Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Pedal-Power in Sri Lanka (Ceylon) individuell oder geführt
Mit diesem Power-Paket zeigen wir ihnen Sri Lanka, wie es in keinem Reiseführer beschrieben wird.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Mit diesem Power-Paket zeigen wir ihnen Sri Lanka, wie es in keinem Reiseführer beschrieben wird. Die anspruchsvolleren Radetappen abseits der üblichen Touristenrouten quer durch’s Land bis zur Südspitze des Landes sind eine wahres Erlebnis für Freizeitradler, welche die schönsten Ecken der Welt per Rad entdecken möchten.

Die durschnittlichen Tagesetappen liegen ca bei 60-75 km und auf flachem und bergigen Trophischen Natur, Feldwegen und Single-Trails. Einige fahrtechnische Abschnitte und mehrere hunderte Höhenmeter am Tag verlangen gute sportliche Kondition und Ausdauer.

Diese Reise bietet insbesondere Gelegenheit, Land und Leute viel näher und intensiver kennen zu lernen. Man spürt das Flair eines kleinen Dorfes, trifft die Bewohner bei ihren alltäglichen Arbeiten an. Nicht selten kreuzen exotische oder Weidetiere den Weg, die Luft riecht nach Blumen und einheimischen Gewürzen. Es gibt Möglichkeiten zum Picknick an schönen ruhigen Stellen (Wasserfälle, Stauseen), die zum Baden einladen. Zwischendurch kann man leckeres einheimisches Obst oder auch die ortsüblichen gut gewürzten Malzeiten ausprobieren. Die Reise hat individuellen Charakter, da man sich meistens abseits der üblichen Touristenrouten bewegt. Natürlich kommen Besichtigungen der berühmten Kulturstätten Sri Lankas nicht zu kurz, River Rafting Jeep-Safari, und Wanderung sind weitere Highlights, die eine spannende und abwechslungsreiche Reise erwarten lassen.

Je nach Gruppenstärke fahren ein Fahrradtransporter und ein Auto oder Reisebus parallel mit, um Gepäck und im Bedarfsfall Fahrräder und ermüdete Biker zu transportieren.

14 aktive Radetappen mit 680-750 Km und 2 Tage am Strand

1. Tag - Ankunft aus Europa, Bikereise Sri Lanka, Transfer nach Negambo,
12 km 50 Hm
Ankunft in Colombo, Weltstadt und bis vor kurzem Hauptstadt von Sri Lanka. Transfer nach Negombo zu unserem Hotel. Am späten Nachmittag eventuell kleine Schnuppertour in der Umgebung des bekannten Fischerdorfes und Zeit zum Entspannen. Abendessen und Übernachtung in Negombo.

2. Tag - Küsten-Tour, Transfer nach Dambulla, Höhlentempel
52 km 50 Hm
Nach dem Frühstück Start mit dem Fahrrad an der Küste entlang in Richtung Chilau, wo die Sicht auf Auslegerboote und die frische Meeresluft uns den Weg interressant machen. Transfer nach Dambulla. Dort besichtigen wir die buddhistischen Höhlentempel von Dambulla mit hunderten von Buddhastatuen aus dem 2. Jh.v.Chr. Danach zurück ins Hotel. Abendessen und Übernachtung in Dambulla.

3. Tag -Rdtour durch Wildreservate, Radtour in Sigiriya und Dambulla
75 km 140 Hm
Nach dem Frühstück Start mit dem Fahrrad auf schönen abwechslungsreichen Naturwegen und auf den Dämmen der Stauseen entlang in Richtung Sigiriya zur Besichtigung der 200 m hoch gelegenen Felsenfestung von Sigiriya. Ein Genuss ist auch der fantastische Ausblick auf den umliegenden Dschungel. Nach dem Mittagsessen beginnt die 2. spannende Etappe des Tages auf der ehemaligen Königsroute durch die Naturreservate von Sigiriya und Giritale, in denen sogar heute noch einige hunderte Wildelefanten und eine Vielzahl anderer Tiere und bunter Vögel zu Hause sind. Über kleine Dörfer kommen wir nach Giritale. Abendessen und Übernachtung in Giritale.

4. Tag - Biken nach Polonnaruwa, Picknick, Kaladuwa-Dschungel
76 km 250 Hm
Nach dem Frühstück beginnen wir eine kurze, aber sehr schöne Radetappe nach Pollonnaruwa. Dort besichtigen wir Maskenschnittzerei . Danach radeln wir auf dem Damm des riesigen Parakrama-Samudra- Stausees. Mittags erfrischen wir uns bei einem schönen Picknick, dann radeln wir auf Naturpfaden und Feldwegen an Seen und Kanälen entlang weiter, schließlich durch besiedelte Gebiete mit Reisfeldern, wo die Bauern ihre frisch geernteten Bananen und das Gemüse per Fahrrad ins Dorfzentrum transportieren. Zwischendurch kleine Snackpausen. Weiter durch den Kaladuwa-Dschungel. Vorsicht, hier wandern auch Wildelefanten! Danach kurzer Transfer zu unserer Pension. Abendessen und Übernachtung in Matale.

5. Tag - Duft von Gewürzen, Heiliger Zahntempel
75 km 400 Hm
Nach dem Frühstück Besuch eines Gewürzgartens in Matale, in dem man die Heilwirkung der herrlich duftenden Gewürzpflanzen Sri Lankas kennenlernen kann. Danach Weiterfahrt durch Teeanbaugebiete und an Plantagensiedlungen vorbei in Richtung Kandy, der schönsten Stadt Sri Lankas. Erfrischung im Hotel. Am Abend Besichtigung des Zahntempels, in dem ein Eckzahn des Buddha aufbewahrt wird. Abendessen und Übernachtung in Kandy.

6. Tag - Cycling in Kandy, Botanischer Garten , Herrliche Berglandschaft, Teefabrik
45 km 850 Hm
Heute Besuch des weltberühmten königlichen Botanischen Gartens bei Kandy, wo der Ficus Benjamina-Baum, Bambushaine, verschiedene Urwaldriesen und die schönsten Orchideen zu bestaunen sind. Bustransfer zur Spitze des Hantane-Massivs, herrliche Aussicht über die Stadt Kandy. Der heutige Trail führt durch Teeplantagen mit bunt gekleideten Teepflückerinnen. Eine anspruchsvolle einspurige Abfahrt führt uns nach Galaha, einer typischen Bergstadt mit ihrem eindruckvollen Hindu-Tempel. Danach erreichen wir den Pitawala-Berg. Dort erfrischende Badepause und Picknick. Weiter radeln wir durch die Teefelder mit voller Kraft immer aufwärts und beenden erstmal so die heutige Tagesetappe bei einer Teefabrik, wo wir eine Tasse Tee genießen und uns die Verarbeitung des bekannten Ceylon-Tees erklärt wird. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in der Bergregion.

7. Tag - Vorbei an Teeplantagen und Wasserfällen nach Nuwara Eliya
68 km 800 Hm
Nach dem Frühstück sind wir wieder fit zum Biken. Von unserem Hotel aus fahren wir durch kleine Orte einer Hochebene mit ganz einzigartiger Flora und Fauna, z.B. riesigen Baumfarnen, Rhododendronbäumrn und Nebelwäldern und Teepalntagen landschaftlich faszinierenden Plateau dort machen wir eine kleine Pause, danach geht es weiter durch den Pienienlwalder. Die Strecke bietet wunderschöne Blicke auf die bergige Natur. Zwischendrin Photostops. Abendessen und Übernachtung in Nuwara Eliya.

8. Tag - Radtour durch Teeplantagen Sri Lanka, Nachts Wanderung zum Adam’s Peak (optional)
68km 60 Hm
Nach dem Frühstück beginnt die erste Rad-Etappe über Land an Reisterrasen vobei. Zwischendurch legen wir kleinen Snackpausen ein. Per Bus geht es in Richtung unseres Quartiers am Fuß des heiligen Berges Adam’s Peak (ca. 2250m ü.M.). Gegen Mitternacht geht es los zum Aufstieg auf den Gipfel, um den eindrucksvollen Anblick der Bergwelt Sri Lankas und eventuell einen unvergesslichen Sonnenaufgang zu erleben. Abendessen und Übernachtung beim Adam’s Peak.

9. Tag - Radtour durch Teeplantagen Sri Lanka,
75 km 1000 Hm
Vom Adam’s Peak kommen wir zurück in unser Hotel. Zeit zum Frühstücken. Danach fahren wir mit dem Zug auf einer der schönsten Bahnstrecken der Welt durch endlose Teefelder und an Wasserfällen vorbei in Richtung Nanu-Oya. Weiterfahrt Richtung Nuwara Eliya, der höchstgelegenen Stadt des Landes (2.100 m) am Fuß des Berges Mount Pedro (2.524 m) mit ihrem frischen Klima. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, z.B. Erholung und Ausschlafen oder Zeit zum Besuch der alten, im Kolonialstil der Briten erbauten Stadt. Abendessen und Übernachtung in Nuwara Eliya.

10. Tag - Radtour nach Udawalawa, Jeep-Safari.
75 km 1100 Hm
Nach dem Frühstück mit dem Fahrrad durch kleine Dörfer in Richtung Udawalawa. Heute haben Wir letzten bergige Etappe unsere Reise in der schönen Natur Sri Lankas So kommen wir zurück ins Flachland von Sri Lanka. Erst Mittagsrast, danach geht es zum Besuch einer der größten Nationalparks des Landes. Die Jeep-Safari durch den Park mit seinen großen Elefantenherden, wilden Büffeln, schillernden Vögeln und Hirschen bringt uns die Tierwelt Sri Lankas nah. Danach zurück ins Hotel. Abendessen und Übernachtung in Udawalawa.

11. Tag - Galle Radtour ,Jeep-Safari, Biken und Baden
60 km 100 Hm
Nach dem Frühstück beginnt heute der letzte Radetappe unserer Reise in Richtung Küste. Wir haben fast keine Höhenmeter mehr, fahren gemütlich durch die bekannten Bananenanbaugebiete am Wasser entlang. Hier trifft man wieder viele kleine Leguane und Eisvögel. So kommen wir am späten Nachmittag ins unser Hotel. Mit Entspannung und Baden sehen wir dem Jahreswechsel 2015 mit einer exotischen Silvesterfeier entgegen. Abendessen und Übernachtung in in einem Hotel an der Südküste.

12. Tag - Boot-Safari, Schildkröten, Badeort Bentota
45 km 100 Hm
Nachdem Frühstück Transfer an schönen Küstenabschnitten Sri Lankas, Fischerdörfern und den Städten Matara und Galle vorbei nach Balpitiya. Boot-Safari auf dem Madu-Fluss, auf der man Mangroven, Brackwasservögel und große Warane bewundern kann. Nach einer Snackpause beginnt die letzte Radetappe in Richtung Bentota. Unterwegs Besuch einer Meeresschildkröten- Aufzuchtstation, in der die Eier von fünf in Sri Lanka beheimateten Schildkrötenarten ausgebrütet und die Babies dieser bedrohten Spezies für ein späteres Leben in der Freiheit aufgezogen werden. Abschiedsparty mit einheimischem Rice und Curry, dem Nationalgericht Sri Lankas und leckeren Früchten. Abendessen und Übernachtung in Bentota.

13. Tag - Relaxen und Baden in Bentota

14. Tag - Transfer zum Flughafen
Achtung! Die hier dargestellten Reisen und alle Beschreibungen sind eine sehr lange, mühevolle, kostenintensive und zeitaufwendige Arbeit von mir und meinem Team. Damit sind sie Eigentum von Ceylon Holiday World. Inhalte, Fotos und Programm sind für jeglichen kommerziellen Zweck und Nutzung untersagt, ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von Ceylon holiday World.


Im Preis nicht enthaltene Leistungen
Mittagsmalzeiten,Abendessen, alle Getränke,Visagebühren Trinkgelder, Fotoerlaubnis
Es wird empfohlen, eine geeignete Reiseversicherung (Gesundheit, Gepäck, Rücktritt) abzuschließen

Zur Mitnahme wird empfohlen
Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutztfaktor
Trekking-Sandalen, die wassertauglich und angenehm zu tragen sind
Fahrradhelm, auch eine Mütze und Handschuhe - leichte sportliche (helle) Kleidung
Kleiner Rucksack , Trinkflasche - für das Rad eventuell ein Gelpolster für den Sattel
Mittel gegen Mückenstiche, eine Ausrüstung für kleinere Verletzungen (Desinfektionsmittel, Pflaster, Bandage).

Von uns
bekommen Sie während der Rundreise (1. bis 11. Tag) verschiedene tropische Obstsorten (je nach Saison z.B. Bananen, Mango, Guaven, Rambutan, Mangosteen etc.) als Snacks für Zwischendurch zum Ausprobieren und als Erfrischung.
Information für Individual-Radurlaub Sri Lanka und Familienreisen (Außer den geplanten Reiseterminen),

! Weil wir vor Ort sind, organisieren wir Ihre Reise gerne bis eine Woche vor Reisebeginn. Die Möglichkeiten zu erfragen:
1. Reisepreis mit oder ohne Flug buchbar
2. Etappen Länge am Tag (Km)
3. Radtour Tage und Anspruch der Reise
4. Anschpruch der Reise
5. Länge des Badeurlaubs kann individuell abgestimmt werden. Dazu suchen wir gern für Sie die günstigsten Flugverbindungen nach Colombo (CMB).
6. Mindestteilnehmerzahl 2 Personen
7. Ihren Möglichkeiten angepasst, flexible Reisetermine
8. Einzelzimmer mit geringem Aufpreis, gemäß Programmbeschreibung
9. Hotels in anderen Katagorien auch buchbar von 1* bis 4**** (Zuschläge bitte erfragen)
10. Die Leistungen wie oben beschrieben mit einem englischsprachigen Radguide

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Ceylon Holiday World

Cyclon um Ceylon - Wie auf einer Filmreise
"Cyclon" Bike-Tour 360 um die ganze Insel Sri Lanka über 1500 Rad km

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wie auf einer Filmreise "Cyclon" Bike-Tour dreht sich 360 um die ganze Insel Sri Lanka Dieser Allround-Trip bietet die Möglichkeit, Sri Lankas Kultur- und Naturschätze in voller Länge und Breite zu erfahren. Vom Westen beginnend radeln Sie bis zum Point Pedro, dem nördlichsten Punkt des Landes, weiter in Richtung Osten und durch das gebirgige Landesinnere zum südlichen Punkt Sri Lankas, Dondera.

Unterwegs entdecken Sie die facettenreichen Landschaften Sri Lankas, lernen unsere verschiedenen Ethnien und Kulturen kennen, deren Denkmäler eindrucksvolle Zeugen des ehemaligen Ceylon sind. Sie erradeln sich die Natur und Kultur des ganzen Landes, mal an der Küste entlang, mal durch steppenartiges Flachland, mal im tropischen Gebirge! Vom Single Trail über Feldwege und kleineren Straßen ist alles dabei.

Die durchschnittlichen Etappen liegen pro Tag bei etwa 70-80 km. Einige fahrtechnische Abschnitte und mehrere hundert Höhenmeter am Tag verlangen gute sportliche Kondition und Ausdauer.

Mit über 1500 km Strecke und einigen Ruhetagen dazwischen bietet diese Tour die beste Möglichkeit, das Land ganz entspannt zu entdecken. Das Besondere dabei ist auch der noch wenig erkundete tamilische Norden und die hinduistische Kultur sowie die gut gewürzten einheimischen Mahlzeiten. Ein Begleitfahrzeug oder Fahrradtransporter fahren parallel mit, um Gepäck und im Bedarfsfall Fahrräder und ermüdete Biker zu transportieren.

1. Tag - Transfer nach Negombo kurze Schnupper-Radtour (12 km)
Ankunft in Colombo, Weltstadt und bis vor kurzem Hauptstadt von Sri Lanka. Transfer nach Negombo zu unserem Hotel. Am späten Nachmittag eventuell kleine Schnuppertour in der Umgebung des bekannten Fischerdorfes und Zeit zum Entspannen. Abendessen und Übernachtung an der Westküste.

2. Tag - Radtour entlang der Westküste, Transfer (85, km)
Nach dem Frühstück Start mit dem Fahrrad an der Küste entlang in Richtung Chilau, wo die Sicht auf Auslegerboote und die frische Meeresluft uns den Weg interessant machen. Transfer in Richtung Puttalam. Abendessen und Übernachtung an der Westküste.

3. Tag -Radtour nach Anuradhapura (95 km)
Nach dem Frühstück geht es weiter mit dem Fahrrad nach Anuradhapura, der ältesten Königsstadt des Landes und dem Zentrum des Buddhismus im damaligen Sri Lanka. Abendessen und Übernachtung in Anuradhapura.

4. Tag - Alte Königsstadt Anuradhapura, Radtour in Richtung Norden (56 km)
Nach dem Frühstück Besichtigung der zum Weltkulturerbe zählenden Stadt Anuradhapura mit ihren zahlreichen buddhihstischen Denkmälern. Nach dem Mittagessen geht es weiter ins Landesinnere nach Norden. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag - Durch Palmyra-Palmenhaine in Richtung Nordosten (105 km)
Nach dem Frühstück führt eine lange Radetappe in Richtung Nord-Osten durch eine einzigartige Vegetation mit vielen Palmyra-Palmen und steppenartige Landschaft. Sie bringt uns auch die mehrheitlich von Tamilen bewohnten Gebiete nah.

6. Tag - Ruhetag zum Entspannen
Zeit zum Erholen und Entspannen und für einen Check der Fahrräder.

7. Tag - Radtour zur nördlichsten Stadt Jaffna, vorbei an Check Points und Gemüsefeldern (120 km)
Nach dem Frühstück geht es etwas eher los, da wir eine längere Rad-Etappe vor us haben, auf der es sowohl etwas trockener als auch wärmer ist. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag - Radtour zum Point-Pedro, dem nördlichsten Punkt des Landes (55 km)
Als erstes besuchen wir die Stadt Jaffna mit ihrer Festunganlage, den Hindutempel-Anlagen in Nalur. Danach kurze Radetappe zum Point Pedro, dem nördlichsten Zipfel des Landes.

9. Tag - Radtour entlang der Ostküste, vorbei an Teichen und Brackwasser-Seen (75 km)
Heute radeln wir die Ostküste entlang, vorbei am Elefant-Pass und weiter gemütlich in Richtung Trincomalee.

10. Tag - Mit dem Rad entlang an der Ostküste (60 km)
Entlang der Ostküste radeln wir weiter durch Reisfelder.

11. Tag - Radtour bis nach Trincomalee (75 km)
Nach dem Frühstück geht es weiter nach Osten, unser Ziel ist heute die Hafenstadt Trincomalee mit ihren schönen Sandstränden. Abendessen und Übernachtung in Nilaveli.

12. Tag - Baden und Relaxen in Tricomalee
Heute heißt es ausschlafen und relaxen. Am Abend Besuch des Coneshwarm Kovil Tempels in Trincomalee.

13. Tag - Radtour ins Landesinnere (85 km)
Radtour ins Landesinnere, vorbei an Stauseen und großen Seerosenteichen. Hier ändert sich die Vegetation.

14. Tag - Radeln in Dambulla und Besuch des buddhistischen Höhlentempels (70 km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Dambulla. Dort Besichtigung des Höhlentempels von Dambulla mit seinen eindrucksvollen Decken- und Wandmalereien mit hunderten von Buddhastatuen aus dem 2. Jh.v.Chr.

15. Tag - Radtour nach Sigiriya, Besuch der Sigiriya Felsenfestung (45 km)
Nach dem Frühstück Start mit dem Fahrrad auf schönen abwechslungsreichen Naturwegen und auf den Dämmen der Stauseen entlang in Richtung Sigiriya zur Besichtigung der 200 m hoch gelegenen Felsenfestung von Sigiriya. Ein Genuss ist auch der fantastische Ausblick auf den umliegenden Dschungel.

16. Tag - Radtour duch Reis- und Gemüsefelder nach Polonnaruwa(65 km)
Besuch der Stadt Polonnaruwa mit beeindruckenden Tempelanlagen, die zum Weltkulturerbe gehören, und den vier großen, aus Granit gemeißelten Buddhastatuen von Galvihara. Abendessen und Übernachtung in Giritale.

17. Tag - Gemütliche Radetappe entlang der Gewürzstraße (85 km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt auf Naturpfaden und Feldwegen an Seen und Kanälen entlang durch schöne Landschaften der größeren Knuckles, einem Gebirgszug 1850 m ü.M. Mit herrlicher Abfahrt auf den Serpentinen. .

18. Tag - Radeln in die bunte Stadt Matale (85 km)
Heute beginnt unsere Tour mit einer herrlichen Abfahrt auf den Serpentinen nach Matale, inmitten der sattgrünen Teefelder. Zwischendurch kleine Pausen und Snacks. Von Rattota aus durch einige kleine Ortschaften gelangen wir nach Kegalle.

19. Tag - Mit dem Rad in die ehemalige Königsstadt Kandy, 500 m ü.M. (85 km)
Wir besuchen Kandy, das letzte Königreich und eine der schönsten Städte des Landes. Erfrischung in unserem Hotel. Abendessen und Übernachtung in Kandy. .

20. Tag - Ruhetag in Kandy / Zahntempel (85 km)
Heute gibt es wieder Zeit zum Ausruhen. Am Abend Besuch einer der wichtigsten Tempelanlagen Sri Lankas, in dem ein Eckzahn des Buddha aufbewahrt wird. Abendessen und Übernachtung in Kandy.

21. Tag - Botanischer Garten, Radtour ins Hochland (85 km)
Besuch des weltberühmten Botanischen Gartens bei Kandy. Auf ca. sechzig Hektar sind dort der größte Ficus Benjamina, Bambushaine und die verschiedenen Urwaldriesen zu bestaunen. Weiter ins Hochland vorbei ans Wasserfällen mit Besuch einer Teefabrik.

22. Tag - Radtour auf dem Panoramaweg über den Wolken in die Stadt Nuwara Eliya (45 km)
Nach dem Frühstück Radtour nach Nuwara Eliya, der höchstgelegenen Stadt des Landes (2100m ü.N.)am Fuß des Berges Mount Pedro (2524 m) mit ihrem frischen Klima. Stadtrundfahrt in der ehemaligen britischen Kolonialstadt mit ihrem bunten Straßenmarkt und Golfplatz.

23. Tag - Königs-Radetappe der Reise in die Bergstadt Bandarawella (85 km)
Nach dem Frühstück sind wir wieder fit zum Biken. Von unserem Hotel aus fahren wir durch kleine Orte einer Hochebene mit ganz einzigartiger Flora und Fauna, z.B. riesigen Baumfarnen, Rhododendronbäumen und Nebelwäldern und Teeplantagen zu einem landschaftlich faszinierenden Plateau. Dort machen wir eine kleine Pause, danach geht es weiter durch Pinienwälder. Die Strecke bietet wunderschöne Blicke auf die bergige Natur.

24. Tag - Downhill nach Tissamaharama durch Pinien- und Eukalyptuswälder (85 km)
Nach dem Frühstück radeln wir in den Süden des Landes mit einer längeren Schuß-Abfahrt vobei an kleineren Dörfern. Besuch der Stadt Kataragama.

25. Tag - Weiter in Richtung Süden zur Jeep Safari (85 km)
Weiter mit dem Fahrrad nach Udawalawa. Nachmittags Jeep Safari zum National Park mit seinem Tierreichtum: Wildelefanten, Antilopen, Wildbüffel und große Krokodile, wie auch schöne Vogelarten sind zu beobachten. Abendessen und Übernachtung in Udawalawa. .

26. Tag - Rad-Finale nach Dondera,Transfer ins Hotel (85 km)
Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrrad nach Dondera, dem südlichsten Punkt des Landes an der Küste. Nach einem Transfer kommen wir am späten Nachmittag im Hotel am Strand an der Südkste an.

27. Tag - Transfer zum Flughafen oder optional weiterer Badeaufenthalt an der Südküste. (85 km)
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen oder:
Optional: nach dem Frühstück Transfer zu Ihrem Badeort an der Südküste, der zum Baden im warmen Ozean, Sonnen und Relaxen an ruhigen Sandstränden einlädt. Abendessen und Übernachtung in Bentota.

Achtung! Die hier dargestellten Reisen und alle Beschreibungen sind eine sehr lange, mühevolle, kostenintensive und zeitaufwendige Arbeit von mir und meinem Team. Damit sind sie Eigentum von Ceylon Holiday World. Inhalte, Fotos und Programm sind für jeglichen kommerziellen Zweck und Nutzung untersagt, ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von Ceylon holiday World.

Informationen zur Rad-Reise
- Insgesamt 28 Tage und 27 Übernachtungen In Sri Lanka
- Anmeldeschluss 4 Wochen vor Reisebeginn ( Später auf Anfrage )
- 2/3 der Etappen führt über Natur- und Feldwege, 1/3 über asphaltierte verkehrsarme Überlandstraßen. Es ist - jederzeit möglich, ins Begleitfahrzeug umzusteigen.
- Gesamte Rad Etappen 24

Zur Mitnahme wird empfohlen
- Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutztfaktor
- Trekking-Sandalen, die wassertauglich und angenehm zu tragen sind
- Fahrradhelm, auch eine Mütze und Handschuhe - leichte sportliche (helle) Kleidung
- Kleiner Rucksack , Trinkflasche - für das Rad eventuell ein Gelpolster für den Sattel
- Mittel gegen Mückenstiche, eine Ausrüstung für kleinere Verletzungen (Desinfektionsmittel, Pflaster, Bandage).

Die Radreisen werden bei uns außerhalb der Monsunzeiten immer durchgeführt, ob individuell oder in der Gruppe
nach Ihren Möglichkeiten angepasst, flexible Reisetermine die unten angegebenen Reise-Termine sind Beispiele zur Orientierung.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Ceylon Holiday World

Cyclon um Ceylon - Wie auf einer Filmreise - Individueller Termin
"Cyclon" Bike-Tour 360 um die ganze Insel Sri Lanka über 1500 Rad km

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wie auf einer Filmreise "Cyclon" Bike-Tour dreht sich 360 um die ganze Insel Sri Lanka Dieser Allround-Trip bietet die Möglichkeit, Sri Lankas Kultur- und Naturschätze in voller Länge und Breite zu erfahren. Vom Westen beginnend radeln Sie bis zum Point Pedro, dem nördlichsten Punkt des Landes, weiter in Richtung Osten und durch das gebirgige Landesinnere zum südlichen Punkt Sri Lankas, Dondera.

Unterwegs entdecken Sie die facettenreichen Landschaften Sri Lankas, lernen unsere verschiedenen Ethnien und Kulturen kennen, deren Denkmäler eindrucksvolle Zeugen des ehemaligen Ceylon sind. Sie erradeln sich die Natur und Kultur des ganzen Landes, mal an der Küste entlang, mal durch steppenartiges Flachland, mal im tropischen Gebirge! Vom Single Trail über Feldwege und kleineren Straßen ist alles dabei.

Die durchschnittlichen Etappen liegen pro Tag bei etwa 70-80 km. Einige fahrtechnische Abschnitte und mehrere hundert Höhenmeter am Tag verlangen gute sportliche Kondition und Ausdauer.

Mit über 1500 km Strecke und einigen Ruhetagen dazwischen bietet diese Tour die beste Möglichkeit, das Land ganz entspannt zu entdecken. Das Besondere dabei ist auch der noch wenig erkundete tamilische Norden und die hinduistische Kultur sowie die gut gewürzten einheimischen Mahlzeiten. Ein Begleitfahrzeug oder Fahrradtransporter fahren parallel mit, um Gepäck und im Bedarfsfall Fahrräder und ermüdete Biker zu transportieren.

1. Tag - Transfer nach Negombo kurze Schnupper-Radtour (12 km)
Ankunft in Colombo, Weltstadt und bis vor kurzem Hauptstadt von Sri Lanka. Transfer nach Negombo zu unserem Hotel. Am späten Nachmittag eventuell kleine Schnuppertour in der Umgebung des bekannten Fischerdorfes und Zeit zum Entspannen. Abendessen und Übernachtung an der Westküste.

2. Tag - Radtour entlang der Westküste, Transfer (85, km)
Nach dem Frühstück Start mit dem Fahrrad an der Küste entlang in Richtung Chilau, wo die Sicht auf Auslegerboote und die frische Meeresluft uns den Weg interessant machen. Transfer in Richtung Puttalam. Abendessen und Übernachtung an der Westküste.

3. Tag -Radtour nach Anuradhapura (95 km)
Nach dem Frühstück geht es weiter mit dem Fahrrad nach Anuradhapura, der ältesten Königsstadt des Landes und dem Zentrum des Buddhismus im damaligen Sri Lanka. Abendessen und Übernachtung in Anuradhapura.

4. Tag - Alte Königsstadt Anuradhapura, Radtour in Richtung Norden (56 km)
Nach dem Frühstück Besichtigung der zum Weltkulturerbe zählenden Stadt Anuradhapura mit ihren zahlreichen buddhihstischen Denkmälern. Nach dem Mittagessen geht es weiter ins Landesinnere nach Norden. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag - Durch Palmyra-Palmenhaine in Richtung Nordosten (105 km)
Nach dem Frühstück führt eine lange Radetappe in Richtung Nord-Osten durch eine einzigartige Vegetation mit vielen Palmyra-Palmen und steppenartige Landschaft. Sie bringt uns auch die mehrheitlich von Tamilen bewohnten Gebiete nah.

6. Tag - Ruhetag zum Entspannen
Zeit zum Erholen und Entspannen und für einen Check der Fahrräder.

7. Tag - Radtour zur nördlichsten Stadt Jaffna, vorbei an Check Points und Gemüsefeldern (120 km)
Nach dem Frühstück geht es etwas eher los, da wir eine längere Rad-Etappe vor us haben, auf der es sowohl etwas trockener als auch wärmer ist. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag - Radtour zum Point-Pedro, dem nördlichsten Punkt des Landes (55 km)
Als erstes besuchen wir die Stadt Jaffna mit ihrer Festunganlage, den Hindutempel-Anlagen in Nalur. Danach kurze Radetappe zum Point Pedro, dem nördlichsten Zipfel des Landes.

9. Tag - Radtour entlang der Ostküste, vorbei an Teichen und Brackwasser-Seen (75 km)
Heute radeln wir die Ostküste entlang, vorbei am Elefant-Pass und weiter gemütlich in Richtung Trincomalee.

10. Tag - Mit dem Rad entlang an der Ostküste (60 km)
Entlang der Ostküste radeln wir weiter durch Reisfelder.

11. Tag - Radtour bis nach Trincomalee (75 km)
Nach dem Frühstück geht es weiter nach Osten, unser Ziel ist heute die Hafenstadt Trincomalee mit ihren schönen Sandstränden. Abendessen und Übernachtung in Nilaveli.

12. Tag - Baden und Relaxen in Tricomalee
Heute heißt es ausschlafen und relaxen. Am Abend Besuch des Coneshwarm Kovil Tempels in Trincomalee.

13. Tag - Radtour ins Landesinnere (85 km)
Radtour ins Landesinnere, vorbei an Stauseen und großen Seerosenteichen. Hier ändert sich die Vegetation.

14. Tag - Radeln in Dambulla und Besuch des buddhistischen Höhlentempels (70 km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Dambulla. Dort Besichtigung des Höhlentempels von Dambulla mit seinen eindrucksvollen Decken- und Wandmalereien mit hunderten von Buddhastatuen aus dem 2. Jh.v.Chr.

15. Tag - Radtour nach Sigiriya, Besuch der Sigiriya Felsenfestung (45 km)
Nach dem Frühstück Start mit dem Fahrrad auf schönen abwechslungsreichen Naturwegen und auf den Dämmen der Stauseen entlang in Richtung Sigiriya zur Besichtigung der 200 m hoch gelegenen Felsenfestung von Sigiriya. Ein Genuss ist auch der fantastische Ausblick auf den umliegenden Dschungel.

16. Tag - Radtour duch Reis- und Gemüsefelder nach Polonnaruwa(65 km)
Besuch der Stadt Polonnaruwa mit beeindruckenden Tempelanlagen, die zum Weltkulturerbe gehören, und den vier großen, aus Granit gemeißelten Buddhastatuen von Galvihara. Abendessen und Übernachtung in Giritale.

17. Tag - Gemütliche Radetappe entlang der Gewürzstraße (85 km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt auf Naturpfaden und Feldwegen an Seen und Kanälen entlang durch schöne Landschaften der größeren Knuckles, einem Gebirgszug 1850 m ü.M. Mit herrlicher Abfahrt auf den Serpentinen. .

18. Tag - Radeln in die bunte Stadt Matale (85 km)
Heute beginnt unsere Tour mit einer herrlichen Abfahrt auf den Serpentinen nach Matale, inmitten der sattgrünen Teefelder. Zwischendurch kleine Pausen und Snacks. Von Rattota aus durch einige kleine Ortschaften gelangen wir nach Kegalle.

19. Tag - Mit dem Rad in die ehemalige Königsstadt Kandy, 500 m ü.M. (85 km)
Wir besuchen Kandy, das letzte Königreich und eine der schönsten Städte des Landes. Erfrischung in unserem Hotel. Abendessen und Übernachtung in Kandy. .

20. Tag - Ruhetag in Kandy / Zahntempel (85 km)
Heute gibt es wieder Zeit zum Ausruhen. Am Abend Besuch einer der wichtigsten Tempelanlagen Sri Lankas, in dem ein Eckzahn des Buddha aufbewahrt wird. Abendessen und Übernachtung in Kandy.

21. Tag - Botanischer Garten, Radtour ins Hochland (85 km)
Besuch des weltberühmten Botanischen Gartens bei Kandy. Auf ca. sechzig Hektar sind dort der größte Ficus Benjamina, Bambushaine und die verschiedenen Urwaldriesen zu bestaunen. Weiter ins Hochland vorbei ans Wasserfällen mit Besuch einer Teefabrik.

22. Tag - Radtour auf dem Panoramaweg über den Wolken in die Stadt Nuwara Eliya (45 km)
Nach dem Frühstück Radtour nach Nuwara Eliya, der höchstgelegenen Stadt des Landes (2100m ü.N.)am Fuß des Berges Mount Pedro (2524 m) mit ihrem frischen Klima. Stadtrundfahrt in der ehemaligen britischen Kolonialstadt mit ihrem bunten Straßenmarkt und Golfplatz.

23. Tag - Königs-Radetappe der Reise in die Bergstadt Bandarawella (85 km)
Nach dem Frühstück sind wir wieder fit zum Biken. Von unserem Hotel aus fahren wir durch kleine Orte einer Hochebene mit ganz einzigartiger Flora und Fauna, z.B. riesigen Baumfarnen, Rhododendronbäumen und Nebelwäldern und Teeplantagen zu einem landschaftlich faszinierenden Plateau. Dort machen wir eine kleine Pause, danach geht es weiter durch Pinienwälder. Die Strecke bietet wunderschöne Blicke auf die bergige Natur.

24. Tag - Downhill nach Tissamaharama durch Pinien- und Eukalyptuswälder (85 km)
Nach dem Frühstück radeln wir in den Süden des Landes mit einer längeren Schuß-Abfahrt vobei an kleineren Dörfern. Besuch der Stadt Kataragama.

25. Tag - Weiter in Richtung Süden zur Jeep Safari (85 km)
Weiter mit dem Fahrrad nach Udawalawa. Nachmittags Jeep Safari zum National Park mit seinem Tierreichtum: Wildelefanten, Antilopen, Wildbüffel und große Krokodile, wie auch schöne Vogelarten sind zu beobachten. Abendessen und Übernachtung in Udawalawa. .

26. Tag - Rad-Finale nach Dondera,Transfer ins Hotel (85 km)
Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrrad nach Dondera, dem südlichsten Punkt des Landes an der Küste. Nach einem Transfer kommen wir am späten Nachmittag im Hotel am Strand an der Südkste an.

27. Tag - Transfer zum Flughafen oder optional weiterer Badeaufenthalt an der Südküste. (85 km)
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen oder:
Optional: nach dem Frühstück Transfer zu Ihrem Badeort an der Südküste, der zum Baden im warmen Ozean, Sonnen und Relaxen an ruhigen Sandstränden einlädt. Abendessen und Übernachtung in Bentota.

Achtung! Die hier dargestellten Reisen und alle Beschreibungen sind eine sehr lange, mühevolle, kostenintensive und zeitaufwendige Arbeit von mir und meinem Team. Damit sind sie Eigentum von Ceylon Holiday World. Inhalte, Fotos und Programm sind für jeglichen kommerziellen Zweck und Nutzung untersagt, ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von Ceylon holiday World.

Informationen zur Rad-Reise
- Insgesamt 28 Tage und 27 Übernachtungen In Sri Lanka
- Anmeldeschluss 4 Wochen vor Reisebeginn ( Später auf Anfrage )
- 2/3 der Etappen führt über Natur- und Feldwege, 1/3 über asphaltierte verkehrsarme Überlandstraßen. Es ist - jederzeit möglich, ins Begleitfahrzeug umzusteigen.
- Gesamte Rad Etappen 24

Zur Mitnahme wird empfohlen
- Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutztfaktor
- Trekking-Sandalen, die wassertauglich und angenehm zu tragen sind
- Fahrradhelm, auch eine Mütze und Handschuhe - leichte sportliche (helle) Kleidung
- Kleiner Rucksack , Trinkflasche - für das Rad eventuell ein Gelpolster für den Sattel
- Mittel gegen Mückenstiche, eine Ausrüstung für kleinere Verletzungen (Desinfektionsmittel, Pflaster, Bandage).

Die Radreisen werden bei uns außerhalb der Monsunzeiten immer durchgeführt, ob individuell oder in der Gruppe
nach Ihren Möglichkeiten angepasst, flexible Reisetermine die unten angegebenen Reise-Termine sind Beispiele zur Orientierung.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Ceylon Holiday World

Rad Fun - Radtour in Sri Lanka
Ganz entspannt radelt man kürzere Radetappen auf meist ebenem Gelände.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese entspricht ihrem Namen genau: Fun! Ganz entspannt radelt man kürzere Radetappen auf meist ebenem Gelände. Eine ideale Einsteigertour mit 320 Km, die jeder mit normaler Kondition problemlos bewältigen kann.

Die perfekte Mischung aus Action und Entspannung für Ihren Urlaub in Sri Lanka, die schöne Bewegung in reizvoller Natur mit kulturellen Highlights bieten die willkommene Abwechslung zu den Transfers per Auto/Bus.

Die Strecken finden auf besonders ausgewählten Naturpfaden und verkehrsarmen Asphaltstraßen statt. Die Besonderheit der Reise liegt darin, dass der Gast Land und Leute auf zwei verschiedene Art und Weise kennen lernt, die Gebirgsregionen mit dem Auto und Zug, und die restliche Gegend per Rad. Mit Picknick und leckerem, einheimischen Obst oder auch den ortsüblichen Malzeiten. Falls Sie doch mal eine Radetappe aussetzen möchten, ist es immer möglich, ins Begleitfahrzeug einzusteigen.

Genießen Sie einfach das Gefühl, lernen sie nette, lustige und hifsbereite Menschen kennen. In der Natur Sri Lankas unterwegs zu sein, ist ein wahres Erlebnis.

1. Tag - Ankunft aus Europa, Transfer nach Negambo, mit dem rad durch sri lanka
12 km 50 Hm
Ankunft in Colombo, Weltstadt und bis vor kurzem Hauptstadt von Sri Lanka. Transfer nach Negombo zu unserem Hotel. Am späten Nachmittag eventuell kleine Schnuppertour in der Umgebung des bekannten Fischerdorfes und Zeit zum Entspannen mit dem rad durch sri lanka. Abendessen und Übernachtung in Negombo.

2. Tag - Radtour, Höhlentempel von Dambulla, Cycling in Sri Lanka
50 km 150 Hm
Nach dem Frühstück Start mit dem Fahrrad an schönen abwechslungsreichen Küstengebieten entlang, vorbei an kleinen Fischerdörfern in Richtung Chilau, wo die Sicht auf Auslegerboote und die frische Meeresluft uns den Weg interressant machen. Unterwegs viele kleine Snackpausen. Von Chilau fahren wir mit dem Bus nach Dambulla zur Besichtigung der buddhistischen Höhlentempel mit Hunderten von Buddhastatuen aus dem 2. Jh.v.Chr. Danach Transfer ins Hotel. Abendessen und Übernachtung in Dambulla.

3. Tag - Radtour auf Naturpfaden nach Sigiriya
32 km 150 Hm
Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Fahrrad auf schönen Naturwegen und auf den Dämmen der Stauseen entlang nach Sigiriya. Gegen Mittag kommen wir in unserer Pension an. Kurze Pause, am späten Nachmittag Besteigung der 200 m hohen Felsenfestung von Sigiriya, der Zitadelle von König Kasyapha aus dem 5. Jh.n.Chr. mit den Überresten des Palastes. Abendessen und Übernachtung in Sigiriya.

4. Tag - Kurze Wanderung, Radtour nach Polonnaruwa
36 km 150 Hm
Vor dem Frühstück kleine Wanderung in der Natur der Sigiriya. Danach kommen wir ins Hotel, Frühstück und Weiterfahrt mit dem Fahrrad in Richtung Habarana. Ein Stück des Weges führt durch das Wildreservat von Sigiriya, in dem sogar noch heute einige hundert Wildelefanten und eine Vielzahl anderer Tiere und bunter Vögel zu Hause sind. Von Habarana aus geht es mit unserem Fahrzeug nach Giritale. Dort kleine Mittagsrast und weiter mit dem Fahrrad nach Pollonnaruwa an den Dämmen der mit Seerosen bewachsenen Stauseen entlang. In Pollonnaruwa besichtigen wir das Königreich, das mit seinen Palast- und Tempelruinen sowie den aus Granit gemeißelten Buddhastatuen von Galvihara zu den großen Kulturschätzen zählt. Abendessen und Übernachtung in Polonnaruwa.

5. Tag - Badepause mit Picknick und Duft von Gewürzen
50 km 400 Hm
Nach dem Frühstück radeln wir auf Damm des riesigen Parakrama-Samudra-Stausees, in dem große Scharen von Kormoranen und auch Pelikane ihre Nahrung suchen. Weiterfahrt auf Naturpfaden und Feldwegen an Seen und Kanälen entlang durch schöne Landschaften mit Reisfeldern. In der kleinen Stadt Bakamuna Besuch des Marktes, Weiterfahrt mit dem Fahrzeug zum Picknick an einer herrlichen Badestelle, danach weiter nach Matale zur unserer Pension inmitten eines Gewürzgartens, in dem man die Heilwirkung der duftenden Gewürzpflanzen Sri Lankas kennen lernen kann. Abendessen und Übernachtung in Matale.

6. Tag - Downhill nach Kandy und Heiliger Zahntempel
45 km 1000 Hm
Nach dem Frühstück verlassen wir unsere kleine Pension erst mit dem Auto mit einem kurzen Transfer zu den größeren Knuckles, einem Gebirgszug 1850 m ü.M., von dem eine herrliche Abfahrt auf den Serpentinen nach Kandy beginnt, inmitten der sattgrünen Teefelder. Zwischendurch kleine Pausen und Snacks. Von Elkaduwa aus durch einige kleine Ortschaften gelangen wir nach Kandy, dem letzten Königreich und der schönsten Stadt des Landes. Erfrischung in unserem Hotel. Am Abend Besuch einer der wichtigsten Tempelanlagen Sri Lankas, in dem ein Eckzahn des Buddha aufbewahrt wird. Abendessen und Übernachtung in Kandy.

7. Tag - Elefantenwaisenhaus, Botanischer Garten
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zum Elefantenwaisenhaus von Pinnawela, in dem über 60 elternlose Jungtiere und erwachsene Elefanten ihr Zuhause finden. Hier können Sie sich auf ein weiteres Highlight freuen. Nach der Mittagsmalzeit Besuch des weltberühmten Botanischen Gartens bei Kandy. Auf ca. sechzig Hektar sind dort der größte Ficus Benjamina, Bambushaine, die verschiedenen Urwaldriesen und schönsten Orchideen zu bestaunen. Zurück in Kandy, bleibt Ihnen der Abend zum Besuch der Souvenir- und Basarviertel. Abendessen und Übernachtung in Kandy.

8. Tag - Wasserfälle und herrliche Berglandschaft, Teefabrik,Nuwara eliya mit dem Rad
50 km 450 Hm
Nach dem Frühstück Bustransfer zur Spitze des Hantane-Massivs, herrliche Aussicht über die Stadt Kandy. Der heutige Trail führt durch Teeplantagen mit bunt gekleideten Teepflückerinnen, nach Galaha, einer typischen Bergstadt mit ihrem eindruckvollen Hindu-Tempel. Danach erreichen wir den Pitawala-Berg. Dort erfrischende Badepause und Picknick. Weiter radeln wir durch die Teefelder mit voller Kraft immer aufwärts und beenden erstmal so die heutige Tagesetappe bei einer Teefabrik, wo wir eine Tasse Tee genießen und uns die Verarbeitung des bekannten Ceylon-Tees erklärt wird. Eine kurze Bike-Etappe führt uns ins Hotel. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in der Bergregion.

9. Tag - Nuwara Eliya und Zugfahrt nach Elle
Nach dem Frühstück Transfer nach Nuwara Eliya, der höchstgelegenen Stadt des Landes (2100m ü.N.)am Fuß des Berges Mount Pedro (2524 m) mit ihrem frischen Klima. Stadtrundfahrt in der ehermaligen britischen Kolonialstadt mit ihrem bunten Straßenmarkt und Golfplatz. Kleine Mittagspause und weiter mit dem Zug auf schönen Hochlandstrecken durch Teefelder und Nebelwald nach Elle. Abendessen und Übernachtung in Elle.

10. Tag - Wasserfall, Jeep-Safari
Nach dem Frühstück fahren wir mit unserem Fahrzeug am Elle-Wasserfall vorbei und durch die Gemüseanbaugebiete nach Tissamaharama zum Besuch des größten Nationalpark des Landes. Die Jeep-Safari durch den Park mit seinen großen Elefantenherden, wilden Büffeln, schillernden Vögeln und Krokodilen bringt uns die Tierwelt Sri Lankas nah. Danach zurück ins Hotel. Abendessen und Übernachtung in Tissamaharama.

11. Tag - Transfer zum Badeort
Nach dem Frühstück geht es mit dem Bus nach Bentota, Ihrem Badeort an der Südküste, der zum Baden im warmen Ozean, Sonnen und Relaxen an ruhigen Sandstränden einlädt. Die Busfahrt führt uns dabei an schönen Küstenabschnitten Sri Lankas, Fischerdörfern und den Städten Matara und Galle vorbei. Letztere ist berühmt für ihre gut erhaltene Festung. Besichtigung der Festung. Abendessen und Übernachtung in Bentota.

12. Tag - Relaxen, Baden

13. Tag - Bootsafari, Abschiedsparty
45 km 100 Hm
Nach dem Frühstück starten wir unseren letzten Rad-Ausflug nach Balpitiya, von dort Safari mit einem Boot auf dem Madu-Fluss, wo man Mangroven, Brackwasservögel und große Warane bewundern kann. Weiterfahrt und Besuch einer Meeresschildkröten-Aufzuchtstation, in der die Eier von fünf in Sri Lanka beheimateten Schildkrötenarten ausgebrütet und die Babies dieser bedrohten Spezies für ein späteres Leben in der Freiheit aufgezogen werden. Mittags Abschiedsparty mit einheimischem Rice und Curry, dem Nationalgericht Sri Lankas und leckeren Früchten. Danach zurück zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Bentota.

14. Tag - Transfer zum Flughafen
Achtung! Die hier dargestellten Reisen und alle Beschreibungen sind eine sehr lange, mühevolle, kostenintensive und zeitaufwendige Arbeit von mir und meinem Team. Damit sind sie Eigentum von Ceylon Holiday World. Inhalte, Fotos und Programm sind für jeglichen kommerziellen Zweck und Nutzung untersagt, ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von Ceylon holiday World.


Zur Mitnahme wird empfohlen
- Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor, rad rundreisen in sri lanka
- Trekking-Sandalen, die wassertauglich und angenehm zu tragen sind
- Fahrradhelm, auch eine Mütze und Handschuhe - leichte sportliche (helle) Kleidung
- kleiner Rucksack, Trinkflasche - für das Rad eventuell ein Gelpolster für den Sattel
- Mittel gegen Mückenstiche, eine Ausrüstung für kleinere Verletzungen (Desinfektionsmittel, Pflaster,Bandage)

Von uns bei dem radurlaub srilanka
bekommen Sie während der Rundreise (1. bis 10. Tag) verschiedene tropische Obstsorten (je nach Saison z.B Bananen, Mango, Guaven, Rambutan, Mangosteen etc.) als Snacks für Zwischendurch zum Ausprobieren und als Erfrischung.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Ceylon Holiday World

Radurlaub in Sri Lanka bei den Elefanten
Erleben Sie auf dieser speziellen Reise das faszinierende Leben der Elefanten

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Sri Lanka gehört zu den asiatischen Ländern, in denen man heute noch tausende Wildelefanten beobachten kann. Diese spezielle Reise bietet die beste Möglichkeit, den Elefanten aus verschiedenen Perspektiven zu erleben. Im Waisenhaus von Pinnawela sehen Sie hilfsbedürftige Elefanten und Jungtiere, nehmen an einem kleinen Projekt an der Pflege der Tiere teil und bekommen Einblick in die Arbeit der Elefantenführer, der Mahuts. Der Besuch des Recycling-Projektes bringt Ihnen nah, wie die Abfälle von Restfutter und der Mist auf umweltschonende Weise weiterverarbeitet werden. Außerdem beobachten Sie den Elefanten, der nur noch in wenigen Orten als Arbeitstier genutzt wird, zum Beispiel zum Holztransport. Sie kommen in den Genuss, einen Elefanten zu reiten, und eine Safari mit dem Jeep zeigt uns, wie die Wildelefanten friedlich in ihrem großen Herden umherziehen und grasen.

Man erfährt von den Grenzgebieten der Wildbahn, wie die Leute mit grauen Riesen umgehen, von Konflikten und Liebe. Desweiteren sind Elefanten Statussymbole der großen Tempelanlagen und ziehen prächtig geschmückt bei den Zeremonien mit, ein unvergleichlicher Anblick. Sie besuchen auch das Transit home in Udawalawa, eine Station zur vorübergehenden Pflege kranker und verletzter Elefanten, die dann wieder ausgewildert werden. Schließlich besuchen Sie den größten Nationalpark des Landes. Die vielseitige mit ausreichend Zeit zum Entspannen gedachte Jumbo-Entdeckungsreise bietet auch den Gästen, die schon einmal in Sri Lanka waren, die Möglichkeit, das Land auf eine faszinierend andere Art zu erleben.


1., 2. und 3. Tag
Ankunft aus Europa, Transfer nach Pinnawela zum 1. Projekt, Relaxen. In den folgenden beiden Tagen haben Sie die Möglichkeit, in einem intensiven Programm die kleinen und großen Dickhäuter kennen zu lernen und an Pflege und Fütterungen teilzunehmen. Halbpension und Übernachtung in der Nähe des Projekts.

4. Tag
Nach dem Frühstück lernen wir weitere Einzelheiten des Projektes zum Schutz der Elefanten kennen. Die Station produziert massenweise organische Abfälle. Sie erfahren heute, wie diese Abfälle vernünftig weiter verarbeitet und sogar Geld damit verdient wird. Sie lernen auch, wie man mit den Elefanten kommuniziert und ihnen Befehle erteilt.

5. Tag
Nach dem Frühstück verlassen wir Pinnawala fahren weiter in Richtung Dambulla. Wir besichtigen die Felsentempel von Dambulla. Bei Habarana bietet sich die Möglichkeit, die Elefanten bei der Arbeit für den Tourismus zu sehen. Wir unternehmen eine zweistündige Safari auf den Rücken der Riesen durch die Natur. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag
Nach dem Frühstück besichtigen wir die Felsenfestung von Sigiriya und anschließend unternehmen wir eine Jeep-Safari, um einen Teil der freilebenden Wildelefanten Sri Lankas zu beobachten. Dann reisen wir durch eine Gegend, in der Mensch und Elefant häufig in Konfliktsituationen geraten. Wildelefanten verwüsten gelegentlich die Felder der Dorfbewohner. Die Reaktionen darauf sind manchmal tödlich für die Elefanten. Wir besuchen solche Grenzgebiete und kommen ins Gespräch mit den Bewohnern, die sich mit den Elefanten auseinandersetzen müssen. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag
Nach dem Frühstück fahren wir nach Kandy und besuchen den botanischen Garten von Peradeniya, einer der schönsten in Asien. In Kandy gibt sich uns Gelegenheit, den Elefanten als Tempeltier kennenzulernen. Wir erfahren über seinen Einsatz bei der
Perahera (dem traditionellen Festumzug) und welche Funktionen er erfüllt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Erkundung der
Stadt Kandy oder zum Entspannen zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag
Zunächst besuchen wir einen der wichtigsten buddhistischen Tempel des Landes, den "Zahntempel", in dem der rechte Eckzahn des Buddha aufbewahrt wird. Dann fahren wir ins Hochland, dem Teeanbaugebiet Sri Lankas. Einst bedeckten riesige Urwälder das Gebiet, aber die Plantagenwirtschaft der Briten verwandelte die Landschaft mit verheerenden Folgen für die Elefanten. Wir erfahren von den großen Rodungen, vom Teeanbau und auch von den gigantischen Jagdzügen der Kolonialherren, die die Tiere fast ausgerottet hätten. Besuch einer Teefabrik, in der die Herstellung des berühmten Ceylon-Tees erklärt wird. Abendessen und Übernachtung.

9. Tag
Nach dem Frühstück fahren wir nach Udawalawa und besuchen das einzigartige Transit Home der Elefanten, ein Projekt, das versehrte Elefanten pflegt und sie danach wieder in die freie Natur entlässt. Danach unternehmen wir eine schöne Jeep-Safari durch den gleichnamigen Nationalpark. Abendessen und Übernachtung bei Udawalawa.

10. Tag
Nach dem Frühstück Besuch des größten Nationalparks des Landes mit seinem Tierreichtum: Wildelefanten, Leoparden, Antilopen, Wildbüffel und bis zu drei Meter lange Krokodile, wie auch mannigfaltige Vogelarten sind zu beobachten. Abendessen und Übernachtung bei Yala.

11. und 12. Tag
Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Bus an der Südspitze Sri Lankas vorbei nach Galle, der südlichen Provinzhauptstadt, deren größte Sehenswürdigkeit die alte holländische Festung ist. Mittagsrast, danach Aufbruch in Richtung Bentota, wo Sie herrliche Tage am schönsten Strand von Sri Lanka genießen können. Dort trifft man bestimmt wieder den Elefanten, der diesmal Touristen auf seinem Rücken trägt und mit Annanas und Banane gefüttert wird. Abendessen und Übernachtung in Bentota.

13. Tag
Nach dem Frühstück unternehmen wir eine wunderschöne Fahrt auf dem Madu-Fluss, wo man Warane und schillernde Vögel beobachten kann. Besuch einer Meeresschildkröten-Aufzuchtstation, in der die Eier von fünf in Sri lanka beheimaten Schildkrötenarten ausgebrütet und die Babies diese bedrohten Spezies für ein späteres Leben in der Freiheit aufgezogen werden. Abendessen und Übernachtung in Bentota.

14. Tag
Transfer zum Flughafen.

Die Besonderheiten der Elefanten-Reise
Viertägiges Volunteer-Programm in Pinnawela
3 Jeep-Safaris in großen Nationalparks
Elefant Back Safari in der Natur
Prachtvoller religiöser Umzug mit zahreichen Elefanten
Schwerpunkt Natur
Drei Tage Erholung am Strand

Zur Mitnahme wird empfohlen
Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor
Sandalen /leichte Schuhe, die wassertauglich und angenehm zu tragen sind
Eine (Sonnen-)Mütze, leichte sportliche (helle) Kleidung und Kleiner Rucksack
Mittel gegen Mückenstiche, eine Ausrüstung für kleinere Verletzungen (Desinfektionsmittel, Pflaster, Bandage)

Von uns
bekommen Sie während des Projekts ein T-Shirt zur Arbeit, Handschuhe, Notizblock / Pad und Info-Material

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Ceylon Holiday World