Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Willems Radweg Limburg sensationell 2016 - 3 Länder -Tour Limburg - Flandern - Wallonien
Rad & Schiffsreise mit der luxuriösen Hotel-Yacht Miró*****

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Jubiläum 1916 - 2016
In diesem Jahr 2016 ist die Miró ***** 100 Jahre im Dienst.
Und Ihr Abenteuer beginnt auf dem authentisch im Jahr 2012 -2013 vollständig restauriert und neu motorisierte Salon Yacht Miró ***** - Gentlemen Yacht 1916.

Limburg ist mit seine mehr als 1800 km langen und
fast autofreien Radwegen mit ausgezeichneter Qualität, sehr guter Ausschilderung und einer vorzüglichen Gastronomie ein wahres Fahrradparadies.

Die Region ist berühmt für seine unzähligen Vlaai-
Sorten (Obstkuchen), die belgische Schokolade , den Limburger Käse und rund 750 Belgischen Biersorten.

Die Tour beginnt im historischen Maastricht, der kulturellen Hauptstadt Limburgs. Das Schiff liegt in unmittelbarer Umgebung zum Gouvernements Haus, in dem die europäischen Verträge von Maastricht unterzeichnet wurden. Auch das Schloss (Wohnsitz) des berühmtes Stehgeigers Andre Rieu ist um die Ecke.

Die Luxus Salon Yacht Miró ***** ist während der Reise Ihr luxuriöses schwimmendes Hotel, das Sie stets begleitet und Ihnen ein bequemes Zuhause ohne tägliches Kofferpacken bietet. Sie radeln oder wandern gemütlich und ohne Gepäck, bis Sie am vereinbarten Ort wieder auf das Schiff treffen. Natürlich können Sie auch eine Radetappe auslassen und eine herrliche Bootsfahrt an Bord mit einem Buch genießen oder einfach nur in einem bequemen Stuhl an Deck entspannen. Selbstverständlich gibt es immer genug Zeit für einen Spaziergang, einen Museumsbesuch oder einen netten Stadtbummel.

An Bord stehen Ihnen hervorragende Rad- und Wanderkarten, sowie detaillierte Routenbeschreibungen und touristische Informationen für alle Tagestouren zur Verfügung. Das berühmte Knotenpunkten ***** Radroute System

Aber die besten Tipps kommen natürlich vom Kapitän selbst, der die vielen Radrouten wie seine eigene Westentasche kennt und die interessantesten Sehenswürdigkeiten und besten lokale Restaurants für Sie ausfindig gemacht hat. An Bord gibt es eine gut bestückte Bar mit gutes belgische Special Bier und einem Bierzapfhahn, bei dem Sie sich selbst bedienen können.

Angaben zur Tour / Streckenverlauf
Gesamtstrecke mit dem Fahrrad ca. 185 km. Schöne Radrouten auf den sehr gut ausgeschilderten Radwegen des Radwegenetzes Limburg, dem qualitativ
bestes Radwegenetz Europas. Schwierigkeitsgrad I bis 2.
Fast völlig ebene und einige leicht abfallende Radwege und Nebenstraßen. Längere und kürzere Tagesetappen sind ebenfalls möglich. Gesamtstrecke mit dem Schiff ca. 200 km.

Neue, leichtlaufende First Class Aluminium Electro Räder der Marke Gazelle Arroyo EM ***** mit 11-Gangschaltung, 135 Km Batterie , gefederter Vorderradgabel und gefedertem Sattel, Rollerbrake-Bremsen, extra tiefem Durchstieg, stufenlos verstellbarer Sportlenkstange und einem komfortablen Gelsattel. Sie erhalten das Fahrrad komplett ausgestattet mit 2 Fahrradtaschen, Radcomputer, Helm, Pannenschutzreifen, Warnweste, Regenponcho und natürlich einem Satteltäschchen mit kleinem Reparaturset.

Auch für Wanderer und Nordic Walker gibt es viele schöne Routen und Möglichkeiten mit vielen interessanten Ausflügen

1. Tag: Herzlich Willkommen an Bord und eine herrliche Kreuzfahrt nach Lüttich-Angleur, ca. 27 km
Entdecken Sie die ‚Feurigen Städte’
Individuelle Anreise nach Maastricht und Einschiffung um 12.00 Uhr Der Hafen verfügt über reservierte Parkplätze. Wir heißen Sie "herzlich Willkommen" an Bord mit einem Willkommens Champagne oder Café Complet und einer Tourenbesprechung. Später Fahrradausgabe, die Räder werden für alle Teilnehmer individuell eingestellt.
Anschließend fahren wir mit der MIRÓ***** nach Lüttich, durch die Schleusen von Lanaye (18 Meter Gefälle - dies sind die Schleusen mit dem höchsten Gefälle in der Maas und ein imposantes Erlebnis). Weiter geht es durch das schöne Tal von Visé nach Monsin. In Lüttich-Angleur legen wir mitten in der historischen Altstadt an. Das Abendessen findet hier in Lüttich statt, außerdem besteht am Abend die Möglichkeit zu einer Stadtführung mit dem Kapitän. Er nimmt Sie mit in das Carre und die Historische altstad

2. Tag: Angleur - St, Pietersvoeren - Eijsden - Kanne , ca. 27 oder 45 km
Das Voertal ist Radfahren und Genießen mit allen Sinnen.
Frühmorgens gibt es ein gemütliches Kapitänsfrühstück. Anschließend haben Sie ausreichend Zeit den berühmten Sonntagsmarkt La Batte, den größten und älteste Markts Belgiens, zu besuchen.
Hier gehen die Räder von Bord und wir beginnen nach der Tourenbesprechung unsere Radtour durch das schöne Voertal bis in die hübschen Städtchen St, Pietersvoeren und Schloss Eijsden. Der Kapitän weist Ihnen den Weg. Sie erwartet eine schöne, ländliche Radtour entlang der herrlichen Maas und durch die ‚Voerstreek’. Bei der Rückkehr nach Kanne steht am Nachmittag Tee und Kaffee auf dem Programm und übernachten sie am Stadt Kai. Sie können den restlichen Abend hier nach eigenen Wünschen gestalten oder mit dem Kapitän die Mergelgrotten besuchen.

3. Tag : Frühstücksfahrt nach Lanaken
Radtour Lanaken - Rekem - Maasmechelen, ca. 25 oder ca. 45 km
Lassen Sie sich von Limburg bezaubern!
Mit einer herrlichen Frühstückfahrt und Tourenbesprechung startet der Tag. Der Kapitän hat Ihr Fahrrad bereits vom Schiff gebracht und den Reifendruck
kontrolliert. Unsere Radtour führt uns durch eine bezaubernde Welt legendärer Schlösser, wundersamer Sagen und durch eine mysteriöse Vergangenheit. Uralte Geschichten spielen sich hier vor einer märchenhaften Kulisse mit süßen Blüten, erntefrischem Obst und endlosen Fernsichten ab. Das Land Haspengau zieht Sie in seinen Bann und lässt Sie nicht wieder los. Wir besuchen die mittelalterliche Schlossruine Pietersheim, die Perle Limburgs und früher die wichtigste Schlossanlage zwischen Loire und Rhein. Oder machen sie am Nachmittag einer fröhlichen Shoppingtour ins schicke Maasmechelen Village Outletcenter.
Hier Im Maasmechelen Village gehen wir wieder an Bord und begeben uns auf eine schöne Schifffahrt durch kleinen Kanälen nach der kleinen stad Bree.

4. Tag: Bree - Abtei Achel - Stevensweert ca.28 oder 43 km
Erleben Sie das Dolce Vita in Limburg!
Wieder erwartet Sie zunächst ein herrliches Frühstück und die tägliche Tourenbesprechung. Auch heute hat der Kapitän Ihr Fahrrad bereits vom Schiff gestellt und den Reifendruck kontrolliert. Der Limburger Nationalpark Hoge Kempen überrascht Sie mit schönen Radwegen zwischen weitläufigen Wäldern, eindrucksvollen Landdünen, mysteriösem Moorland und Wüste (!). Wir besuchen die alte Benediktiner Abtei Stift Achel mit Klosterbrauerei. vergessen sie hier nicht das dunkele Klosterbier und die Käse zu kosten.
Entlang der Strecke befinden sich erstklassige Rad-Cafés zum Einkehren. Und wenn Sie heute nicht so weit radeln möchten, dann verkürzen Sie doch die Radstrecke einfach anhand unserer Vorschläge.
Spat mittags schiffs Tour der Sonne entgegen nach der kleinen Festung stad Stevensweert.

5. Tag: Thorn - Maaseik - Thorn - , ca. 32 oder ca. 49 km
Grenzenloser Genuss in Limburg
Frühstück Fahrt nach Thorn.
Unsere Radtour führt uns von Thorn entlang der Grenz- Maas Route vorbei an schönen, alten Bauernhöfen, am Wasser und Windmühlen, ( Besichtigung ) alten Schlössern und den wunderbaren Limburger Seen. Vergessen Sie nicht, hier die gute Gastronomie und die berühmte belgische Schokolade zu probieren! Weiter geht es über das Historische Maaseik und die Schifferstad Maasbracht zurück in das berühmte weiße Museumsstädtchen Thorn. Hier wartet die Miró*****, Ihr schwimmendes Hotel, am Bootssteg außerhalb der Stadtmauer wieder auf Sie. Der Strand hier ist herrlich und das Wasser glasklar und bietet sich zum Schwimmen oder Angeln geradezu an. In Thorn gibt es abends die Möglichkeit die berühmter Thorner Pfannkuchen zu genießen . Auf den schönen stillen Limburger Seen von das verzauberndes Thorn verbringen wir die Nacht

6. Tag: Thorn - Maastricht, ca. 40 km
Lauschen Sie entzückt der Stille des Wassers!
Frühstück Fahrt Am Morgen und eines leckeren Frühstück, und dann startet an dem mächtigen Schleusenkomplex am Julianakanal unsere Radtour. Der Kapitän hat Ihr Fahrrad bereits kontrolliert und an Land gebracht. Vorbei am Dorf Stein ( schloss Brauerei ) radeln wir entlang herrliche Apfelgärten zum Dorf Elslo mit seinem hübschen Schloss. Hier können Sie ein wunderbares Mittagessen genießen oder Kaffee trinken. Danach führt uns die Strecke weiter durch eine herrliche, waldreiche Gegend wieder zurück ins historische Maastricht. Am Abend fahren Sie mit dem Miró***** oder Hafentaxi (inklusive) in die Altstadt von Maastricht. Am Donnerstag sind alle Geschäfte und Museen bis 21.00 Uhr geöffnet und Maastricht zeigt sich von seiner fröhlichen, burgundischen Seite. Am Abend, nach der Rückkehr auf die Miró*****, trinken wir bei Kerzenlicht ein letztes gemeinsames Glas an Deck,
Nach einem letzten ausgiebigen Frühstück ist um 10.00 Uhr Ausschiffung und Sie treten Ihre individuelle Rückreise an.
Es besteht begrenzt die Möglichkeit eine Verlängerungsnacht vor Beginn die Reise zu buchen. Erfragen Sie dies bitte in Ihrem Reisebüro oder wenden Sie sich an die Reiseleitung an Bord.

Das Abendessen findet jeweils in renommierten lokalen Restaurants statt.
Wir haben schon ein paar schöne kleine Restaurants für sie entdeckt.
Die Mitnahme eines eigenen Fahrrades ist begrenzt möglich (keine Ermäßigung).

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Dutch Paradise

E-Rad- und Schiffsreise Maastricht - Paris & Paris - Maastricht
Mit der luxuriösen Hotel-Yacht Miró***** nach Paris, ein echt französisches Abenteuer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

In diesem Jahr 2016 ist die Miró ***** 100 Jahre im Dienst.
Und Ihr Abenteuer beginnt auf dem authentisch im Jahr 2012 -2013 vollständig restauriert und neu motorisierte Salon Yacht Miró ***** - Gentlemen Yacht 1916.

Wir besuchen: Maastricht - Luttig - Huy - Namur - Charleroi
Strépy Thieu - Mons - Antoine - Valenciennes - Bouchain - Denain - Péronne - Noyon - st,Jean- aux - Bois - Compiègne - Creil - Auvers sur Oise - Conflans - St, Honorine - Bougival - Paris

Incl. Electro Fahrräder mit 135 Km Batterie.
Neue, leichtlaufende First Class Aluminium Electro räder der Marke Gazelle Arroyo EM ***** Sport Model mit Bosch Mitten Motor ,11-Gangschaltung, 135 Km Batterie - gefederter Vorderradgabel und gefedertem Sattel, Rollerbrake-Bremsen, extra tiefem Durchstieg, stufenlos verstellbarer Sportlenkstange und einem komfortablen Gelsattel. Sie erhalten das Fahrrad komplett ausgestattet mit 2 Fahrradtaschen, Radcomputer, Helm, Pannenschutzreifen, Warnweste, Regenponcho und natürlich einem Satteltäschchen mit kleinem Reparaturset.

Und für jeder Kabine eine neue GPS Radroute Navigator / E - Guide welche sie bequem über die schone Radroute fuhrt und eigen Initiative möglich macht. ohne die Miró zu verlieren.
In PARIS liegen wir mitten in der Altstadt vor Anker, sodass wir genügend Zeit haben, die Stadt zu entdecken und zu erkunden. Der Kapitän kennt Paris wie seine Westentasche, und der Koch an Bord ist ein echter Chef, der uns die leckersten Dinge zaubert. Dazu gibt es natürlich den besten französischen Wein und herrlichen französischen Käse.
An Bord und unterwegs leben Sie wirklich "wie Gott in Frankreich"!

Die Touren dauern 15 Tage, die Preise gelten auf Basis von voll Pension
Wir bieten Ihnen eine gemütliche, familiäre Atmosphäre ohne Verpflichtungen. Und Max. 10 Hotelgäste.
Die Reise Paris - Maastricht erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
Unter dem Motto "Ferien bei Freunden" heißen wir,
Miss Elly, und Kapitän Mart Sie herzlich willkommen an Bord!

1. Tag, Samstag- Maastricht - Lüttich
12.00 Uhr Einschiffung und fröhlicher Champagner-Empfang, bei dem das gegenseitige Kennenlernen sicher leichtfällt.
Dann werden die Fahrräder für jeden persönlich eingestellt und wird fahren mit der Miró***** nach Lüttich. Unterwegs passieren wir die höchste Schleuse des Flusses Maas, wo das Schiff um 18 Meter angehoben wird. Anschließend erwartet uns ein herrliches Diner in der stad . Am Abend besteht die Möglichkeit, einen Stadtrundgang in Lüttich zu machen. Ein Stadtführer nimmt Sie auf einen Spaziergang mit, der Sie die Stadt auf spezielle Weise entdecken lässt. Auf den Spuren des Schriftstellers George Simenon und seines legendären Kommissars Maigret spazieren wir durch die Stadt. Der Stadtführer erzählt Ihnen jede Menge Wissenswertes über die Geschichte der Stadt, und ein Bier im berühmten Café Chantant Le Jardin des Ollivette gehört natürlich auch dazu.

2. Tag, Maastricht - Namur
Um 8.00 Uhr gibt es Frühstück, danach steht ein Besuch des berühmten Sonntagsmarkts "La Batte" auf dem Programm. Dies ist der größte Markt Belgiens, man kann dort wirklich alles kaufen. Dann fährt die Miró***** nach Neuville. Unsere Radtour heute (ca. 32 km) endet in der gräflichen Stadt Namur, der Hauptstadt Walloniens.
Von unserem Liegeplatz aus haben Sie eine wundervolle Aussicht auf das hochgelegene Schloss und die Festung, die vor Jahrhunderten zum Schutze der Stadt gebaut wurde. Namur hat eine wunderschöne Innenstadt. Nach dem Abendessen machen wir eine Wanderung zur Zitadelle. Genießen Sie dort den schönen Ausblick über die Stadt, die Maas und die Sambre. Danach haben Sie Zeit, durch das gemütliche Namur zu schlendern und die kleinen Gässchen mit ihren vielen Cafés zu entdecken.

3. Tag, und 4. Tag, Namur - Pont de Loup - Charleroi - Strépy
Am Morgen genießen Sie Ihr herrliches Frühstück, und die Miró***** fährt zum alten Abtei Floreffe (Radtour ca. 35 km nach Pont de Loup). Die Landschaft, die wir sehen, erinnert uns an frühere Zeiten, in denen der Bergbau und die Stahlindustrie in dieser Gegend florierten. Die Schiffstour führt Sie Richtung Charleroi und Strépy Thieu (ca. 35 km) zum neuen Schiffslift im Canal du Centre. Dieser riesengroße Schiffslift - so groß wie ein Fußballfeld - überbrückt eine Höhe von 78 Meter. Besichtigen Sie den gewaltigen Maschinenraum und das Museum! Dort können Sie die 3 kleinen alte Schiffslifte besichtigen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Am Abend erwartet Sie ein vorzügliches Abendessen, und danach können Sie den schönen Ausblick und die Natur genießen.

5. Tag, Strépy - Mons
Heute gibt es bereits um 8.00 Uhr Frühstück. Danach beginnen Sie eine ca. 35 Kilometer lange Radtour, die Sie zum Canal Historique du Centre bringt. Dann fahren Sie weiter Richtung Mons und besuchen die historische Altstadt. Nach dem Abendessen können Sie sich gemütlich von Ihrer Rad- oder Wandertour erholen.

6. Tag, Mons - Antoing
Nach dem Frühstück starten Sie zu einer weiteren, ca. 35 km langen (Rad-) Tour. Das Schiff setzt seine Route über den Canal du Centre und die obere Schelde fort nach Antoine.

7. Tag, Antoing - Valenciennes
Richtung französische Grenze und Valenciennes. Es ist eine wunderschöne Fahrradstrecke über ca. 35 Kilometer, aber wenn Ihnen das zu weit ist, können Sie unterwegs bei jeder Schleuse wieder an Bord kommen. Die Strecke führt Sie durch die herrliche französische Landschaft, Sie kommen an pittoresken Dörfern vorbei und fahren durch ein Gebiet, das in erster Linie für die Landwirtschaft genutzt wird.

8. Tag, Valenciennes - Denain - Arleux
Ab hier wird auf dem Canal du Nord im Schiffskonvoi gefahren. Die Berufsschifffahrt bestimmt die Geschwindigkeit, und das auf typisch französische Art und Weise: entspannt, bei einem Gläschen Wein und leckerem Essen. Denn was heute nicht erledigt wird, wird schon noch morgen oder übermorgen erledigt.

9. Tag, Arleux - Péronne - Noyon
Die heutige (Rad-) Tour führt uns in Richtung Noyon. Wir legen bei Souterrain du De Ruyaulcourt an. Hier kommen Sie wieder an Bord, um die Fahrt durch die dunklen Schiffstunnel unter der Platte von Quentin zu erleben. Diese Tunnel sind 4.354 Meter lang und verlaufen quer unter den Hügeln durch. Wir fahren über den Canal du Nord, der beim Souterrain du Pannetrie, einem 1.601 Meter langem Tunnel, wieder herauskommt. Es gibt genügend Zeit, sich zu entspannen, zu wandern und die einzigartige Umgebung zu genießen. Noyon ist eine alte Stadt, die aus 600 vor Christus datiert. Die Stadt bietet viele Sehenswürdigkeiten, ein Große Kathedrale ( Hier ist Karl der Große zum König der Franken gekrönt ,und viele Denkmäler, die trotz der schweren Zerstörung Noyons während des Ersten und Zweiten Weltkrieges unversehrt geblieben sind. Am Abend gibt es ein herrliches Abendessen, und mit einem guten Tröpfchen Wein auf dem Achterdeck lässt es sich so richtig gut leben.

10. Tag, Noyon - st, Jean- aux - Bois - Compiègne
Nachdem Sie sich mit einem Frühstück gestärkt haben, radeln Sie über das schloss Pierefonds (Schönste Märchen schloss Frankreichs ) nach Compiègne (45 km), während das Schiff seiner Route folgt. An den malerischen Ufern der Stadt können Sie wieder an Bord kommen. Compiègne ist als alte Königsstadt bekannt, da alle früheren französischen Könige hier ihren Landsitz hatten. Außerdem ist es auch die Stadt, in der Johanna von Orleans gefangen genommen wurde. Kurzum, Compiègne ist eine wunderschöne Stadt, die entdeckt werden will und die viele Museen aufweist, die wirklich einen Besuch wert sind. Sie haben den Rest des Tages zur Verfügung, um ein bisschen herumzuspazieren.

11. Tag, Compiègne - Creyl
Frühstück und Radtour ca. 35 Km . durch den Wald und entlang der Oise nach Creil. Die Tour führt Sie durch kleine Dörfer über das alte klooster Abbaye de royaumont bis nach Auvers sur Oise . Hier ist das Dorf wo die berühmter Maler Vincent van Gogh sein letzte tagen gearbeitet hat und ist beerdigt neben sein Brüder Theo. viele Themen von sein Gemälde findet man hier wieder der Einfluss der Großstadt Paris ist bereits gut erkennbar.

12. Tag Creil - Conflance - Sainte Honorine
Frühstück und Radfahren ca. 37 km .
Wir übernachten in Conflance - St,-Honorine. Dies ist das Zentrum der französischen Binnenschifffahrt, es liegen dort hunderte Schiffe vor Anker. Das Städtchen hat eine besondere Atmosphäre, viele Skipper wohnen hier in der Rente.

13. Tag - Conflance - Bougival - PARIS
Heute erreichen wir Paris. ( Radfahren ist heute möglich aber fakultative ? ) Die Seine bietet heute Ihnen vom Wasser aus eine prächtige Kulisse. Es ist ein unglaublich fantastischer Anblick, die Skyline von Paris näher kommen zu sehen, und ganz gemütlich in die Stadt zu fahren. In Paris angekommen, machen wir erst ein Rundfahrt über die Seine und suchen dann einen Liegeplatz in der Stadt . Nach dem Abendessen können Sie mit der Kapitän eine Abend Radtour machen oder in aller Ruhe durch die Stadt bummeln und den Eiffelturm oder den Place Montmartre besuchen. Wir liegen ihm beinahe zu Füßen.
14. Tag PARIS
Nach dem Frühstück wartet die Stadt Paris darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Wenn Sie mehr über die Stadt erfahren wollen, können Sie einen Tag lang mit unserem Stadtführer durch die Stadt spazieren. Er bringt Sie mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu allen atemberaubenden Sehenswürdigkeiten.
Auch eine romantische Abendfahrt auf der Seine ist möglich.

15. Tag Samstag
Nach einem herrlichen Frühstück ist es leider Zeit, von den Freunden Abschied zu nehmen, um nach einem großartigen Abenteuer wieder nach Hause zurückzukehren.
Rückreise mit dem TGV oder per Flugzeug buchbar.
Fahrradfahren und Wandern sind während der gesamten Reise MÖGLICH, aber kein Zwang. Auch kürzere oder längere Rad- und Wandertouren sind möglich.
Die Miró***** hat 5 luxuriöse, mit Kirschholz vertäfelte Doppelbettkabinen, die jeweils über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC etc., ein kleines Sofa, Satelliten-TV, ein eigenes Safe, sportmassagegerat - 220 Volt Bordstrom, Fax, Telefon und Internet. Natürlich gibt es auch eine Zentralheizung und eine Klimaanlage, die für jede Kabine extra einstellbar sind. Außerdem finden Sie BBQ, diverse Brettspiele, Darts, Boule Kugeln, Luxus Electro Räder u.v.m. an Bord.

Sie können die An- und Abreise mit dem Zug auch selbst oder über das Buchungsbüro buchen.

Die Reise Paris - Maastricht erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Wir sind bemüht, den Routenverlauf und das Tagesprogramm soweit wie möglich einzuhalten. Wir bitten jedoch um Ihr Verständnis, dass es aufgrund von Wind und Wetter sowie technischen und nautischen Bedingungen zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann. Der Skipper informiert Sie an Bord selbstverständlich umgehend über eventuell nötige Programmänderungen.



Einschiffung in Maastricht: 17 Sept 2016 Ausschiffen Paris 01 Okt 2016
Einschiffung in Paris: 7 Okt. 2016 Ausschiffen Maastricht 21 Okt 2016

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Dutch Paradise

Rad und Schiffsreise Route Ravel 3 Ländertour Holland - Belgien - Frankreich
Rad und Schiffsreise auf der wunderschönen Maas und Rad route Ravel mit dem luxuriösen Hotelschiff Miró*****

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Und Ihr Abenteuer beginnt auf dem authentisch im Jahr 2012 -2013 vollständig restauriert und neu motorisierte Salon Yacht Miró ***** - Gentlemen Yacht 1916. Gruppenreisen mit dem luxuriösen Hotelschiff Miró***** und einem First Class Electro Rad. Sie brechen mit der luxuriösen Hotel Yacht Miró***** zu einer abwechslungsreichen Rad- und Schiffsreise durch drei Länder auf. Die Tour beginnt in Maastricht im Yachthafen Pietersplas in der unmittelbaren Umgebung des Kongresszentrums, in dem die Verträge von Maastricht abgeschlossen wurden. Und direkt am Hafen dem Wohnsitz von der berühmter Stehgeiger Andre Rieu.

Die Route führt uns durch das herrliche und gastfreundliche wallonische Maastal, eine unglaublich schöne, historische Landschaft, eingebettet zwischen den Niederlanden und Frankreich.An Bord finden Sie ausgezeichnete Radkarten und Routenbeschreibungen, aber die besten Tipps kommen natürlich vom Kapitän selbst, der die vielen Routen wie seine Westentasche kennt und die interessantesten Sehenswürdigkeiten und besten Restaurants ausfindig machen kann.An Bord befindet sich eine gut bestückte Bar mit eigenem Bierzapfhahn, an dem Sie sich selbst bedienen können. VerpflegungAm Morgen erwartet Sie ein gepflegtes Kapitänsfrühstück mit allem, was dazugehört. Das Lunchpaket für den Nachmittag können Sie selbst am Frühstücksbuffet zusammenstellen. Mittags-, Nachmittagstee.Das Abendessen erfolgt in guten Restaurants vor Ort

Angaben zur Tour
Gesamtstrecke mit dem Fahrrad circa 175 km. Gesamtstrecke mit dem Schiff circa 185 km. Fast völlig ebene und einige leicht abfallende Radwege und Nebenstraßen, alternative Radrouten sind möglich.
Schwierigkeitsgrad I / II. Schöne Radtour auf der beschilderten Fahrradroute Ravel.
Auch für Nordic Walker und Wanderer gibt es viele schöne Routen und Möglichkeiten mit interessanten Exkursionen.

1 Tag: Ein "herzliches Willkommen" an Bord und eine Kreuzfahrt nach Lüttich
Selbständige Anreise nach Maastricht und Einschiffung um 12.00 Uhr im Yachthafen ( der Hafen verfügt über reservierte Parkplätze) . An Bord beginnen wir mit einem Willkommens Champagne oder Café Komplet und einer Tourenbesprechung und Ausgabe der Fahrräder.
Die Räder werden für jeden persönlich eingestellt. Danach fahren wir mit der Miró***** nach Lüttich, durch die Schleusen von Lanaye (18 Meter Gefälle! Das sind die Schleusen mit dem höchsten Gefälle in der Maas und daher auch ein imposantes Erlebnis.) Wir legen mitten in der historischen Altstadt am Museum Aquarium Du Liège an. Das Abendessen findet in Lüttich statt. Außerdem gibt es abends die Möglichkeit, zusammen mit dem Kapitän die Historische Altstadt zu besichtigen. Er nimmt Sie mit ins berühmte Café "Chantant Le Jardin des Olliviette", wo Lütticher Volksmusik und französische Chansons die Atmosphäre bestimmen.

2. Tag: Lüttich-Namur (24 oder 36 km )
Der Morgen beginnt mit einem genüsslichen Kapitänsfrühstück. Nach dem Frühstück haben Sie die Gelegenheit, den berühmten Sonntagsmarkt "La Batte", den größten Markt Belgiens, zu besuchen. Danach fährt die MIRO über die Maas Richtung Namur. Es geht an mächtigen Stahlfabriken vorbei, die die wichtige industrielle Rolle des Flusses Maas verdeutlichen. In Kontrast dazu - und als schöne Abwechslung - bietet die Strecke in ihrem weiteren Verlauf bewaldete Hügel, die noch gänzlich unberührt sind. Die Route führt auch an entlegenen alten Schlössern vorbei. Oberhalb von Amay geht es mit Rad über den Radweg Ravel zur Schleuse von Anseremme, wo Sie wieder an Bord gehen können oder nach Namur weiterfahren. Namur ist eine alte historische Stadt, die Hauptstadt Walloniens, und liegt an der Einmündung der Sambre in die Maas. Am Abend warten ein Abstecher zum imposanten Schloss von Namur und ein Besuch der Altstadt auf Sie. Wir übernachten unter den romantisch beleuchteten Mauern des gigantischen Schlosses von Namur.

3. Tag: Radtour nach Dinant (29 km oder 54 km)
Die heutige Radtour führt Sie durch das Maastal von Namur nach Dinant. Am linken Ufer befindet sich das Erdbeerstädtchen Weppion. Am anderen Ufer kommen Sie an Profondeville und Riviere mit dem Aussichtspunkt ‚Sept Meuse’ vorbei. Von dort aus haben Sie einen atemberaubenden Blick über das Maastal, das sich am rechten Ufer erstreckt. Die Route führt Sie weiter in das typische Maasdorf Dave-Frenes und nach Godinne mit dem beeindruckenden spanischen Schloss Yvoir aus dem 17. Jahrhundert
Von hier aus können Sie ein zusätzliche Radtour zum berühmten Kloster von Maredsous machen, nach Maredred und - vorbei an netten kleinen Dörfern - zur wunderschönen Klosterbrauerei Leffe, wo das belgische Bier wahrlich vortrefflich schmeckt. Kurz vor Dinant stoßen Sie auf die beiden alten Festungen Poilvache am rechten und Crèvecoeur am linken Ufer. Sie stehen einander genau gegenüber.
Zusätzlich werden Sie heute mit einer unglaublich herrlichen Natur belohnt, bevor Sie die Miró auch schon wieder mitten in der gemütlichen Altstadt von Dinant erwartet.

4. Tag: von Dinant ins französische Givet und Poilvache (ca. 32 km)
Frühstücksfahrt nach Waulsort. Hinter Dinant verengt sich das Tal, die Dörfer werden seltener und die Felsen steiler. Die Landschaft erhält dadurch einen eigenen, wilden Charakter. Am rechten Ufer erreichen wir Anseremme. Nach der Schleuse geht es weiter zum wunderschönen Schloss von Freyr, dem kleinen Versailles an der Maas. Danach geht es von Waulsort aus mit dem Rad Richtung Hastière. Hier sollten Sie auf jeden Fall die alte romanische Klosterkirche besuchen. Dann geht es weiter Richtung Givet, die Stadt, die man auch das Tor nach Frankreich nennt. Der Rückweg führt über eine andere Strecke. An diesem vierten Tag können Sie auch einen Ruhetag einlegen oder nur eine kürzere Strecke mit dem Fahrrad fahren. In der Umgebung von Waulsort gibt es jede Menge Möglichkeiten für Wanderungen und viel zu erleben. Um 15.30 Uhr ist eine romantische Nachmittagsfahrt nach Poilvache geplant, Hier in Poilvache übernachten wir an einem ruhigen Plätzchen am malerischen Ufer des Flusses.

5. Tag: Rivière-Huy (32 km)
Während Sie gemütlich frühstücken, fährt die Miró***** durch eine herrliche Berglandschaft nach La Plante. In La Plante beginnen Sie eine Radtour, die Sie über Marche-les-Dames (hier verunglückte 1934 der belgische König und Alpinist Albert I, als er einen steilen Felsen bestieg) nach Huy führt. Hier übernachten wir am schönen Kai der Stadt. Huy ist ein friedliches Städtchen mit hübschen kleinen Straßen und Gässchen und einer uralten Tradition der Metallverarbeitung. Die Goldschmiedearbeiten in der Kathedrale Notre Dame sind einzigartig. Sie wurden vom berühmten Goldschmied Gottfried von Huy (1200 n. Chr.) angefertigt. Von der Zitadelle aus bietet Ihnen die Stadt einen unvergesslichen Blick über das Plateau von Sarte.

6. Tag: Huy-Maastricht (27 km)
Während des Frühstücks fahren wir der Sonne entgegen - nach Lüttich. Dort beginnt die heutige Radtour, die Sie entlang des Hafenkais an den Eisengießereien vorbeiführt. Sie fahren weiter über das ländliche Monsin und das Dorf Visé, passieren die Grenze und setzen Ihren Weg entlang herrlicher Apfelgärten bis zum Schloss Eijsden und durch das wunderschöne Limburgische Land nach Maastricht fort. Hier sollten Sie auf jeden Fall die berühmten Mergelgrotten besuchen
Am Abend fahren Sie mit dem Hafentaxi oder der Miró***** in die Altstadt von Maastricht. Dort können Sie einen Stadtbummel durch die wunderschone historischen Altstadt machen. Am Donnerstag sind alle Geschäfte und Museen bis 21.00 Uhr geöffnet - einem abendlichen Einkaufserlebnis steht also nichts im Weg! .Und am Abend trinken wir noch ein letztes Glas auf dem romantische Candlelight Deck der Miró***** und schaue zurück auf einem wunderschöne Rad und Schiffsreise .

7. Tag: Rückreise
Nach einem herrlichen Frühstück um 10.00 Uhr Ausschiffung und individuelle Rückreise.
Es besteht begrenzt die Möglichkeit zu einer Verlängerungsnacht vor Beginn der Reise. Erfragen Sie dies bitte in Ihrem Reisebüro oder wenden Sie sich an die Reiseleitung an Bord. Das Abendessen findet jeweils in renommierten lokalen Restaurants ( oder an Bord der Miró***** ) statt.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Dutch Paradise

14 Tage Die berühmte Maastal Route - Holland - Belgien - Frankreich - Deutschland
Auf dem wunderschönen Euregio Fluss Maas und seinen Tälern

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Gruppenreisen mit dem luxuriösen Hotelschiff Miró ***** und einem Electro Fahrrad. Sie brechen mit der luxuriösen Hotelyacht Miró***** zu einer abwechslungsreichen Rad- und Schiffsreise durch drei Länder auf. Die Tour beginnt in Maastricht im Stad hafen t’Bassin in der Altstad und in der unmittelbaren Umgebung des Gouvernement, in dem die Verträge von Maastricht abgeschlossen wurden.

Die Route führt uns durch das herrliche und gastfreundliche wallonische Maastal,eine unglaublich schöne, historische Landschaft, eingebettet zwischen den Niederlanden und Frankreich.

An Bord finden Sie ausgezeichnete Radkarten und Routenbeschreibungen, aber die besten Tipps kommen natürlich vom Kapitän selbst, der die vielen Routen wie seine Westentasche kennt und die interessantesten Sehenswürdigkeiten und besten Restaurants ausfindig machen kann.

Verpflegung
Am Morgen erwartet Sie ein gepflegtes Kapitänsfrühstück mit allem, was dazugehört. Das Lunchpaket für mittags können Sie selbst am Frühstücksbuffet zusammenstellen. Mittags-, Nachmittagstee.
Das Abendessen erfolgt in guten Restaurants vor Ort

Fahrräder
Neue, leichtlaufende First Class Electro räder der Marke Gazelle Arroyo EM ***** mit 11 -Gangschaltung, 135 Km Battery - Starke Bosch mitten Motor - gefederter Vorderradgabel und gefedertem Sattel, Hydraulische hand Bremsen, extra tiefem Durchstieg, stufenlos verstellbarer Sportlenkstange und einem komfortablen Gelsattel. Sie erhalten das Fahrrad komplett ausgestattet mit 2 Fahrradtaschen, Radcomputer, Helm, Pannenschutzreifen, Warnweste, Regenponcho und natürlich einem Satteltäschchen mit kleinem Reparaturset.

Angaben zur Tour
Gesamtstrecke mit dem Fahrrad circa 175 km. Gesamtstrecke mit dem Schiff circa 170 km. Fast völlig ebene und einige leicht abfallende Radwege und Nebenstraßen, alternative Radrouten sind möglich.

Schwierigkeitsgrad I / II. Schöne Radtour auf der beschilderten Fahrradroute Ravel.

Auch für Nordic Walker und Wanderer gibt es viele schöne Routen und Möglichkeiten mit interessanten Exkursionen.

1. Tag: Ein "herzliches Willkommen" an Bord und eine Kreuzfahrt nach Lüttich
Selbständige Anreise nach Maastricht und Einschiffung um 12.00 Uhr im Yachthafen Pietersplas (der Yachthafen verfügt über videoüberwachte und reservierte Parkplätze). An Bord beginnen wir mit einem WillkommensChampagne oder Cafe complet - und einer Tourenbesprechung. . Die Räder werden für jeden persönlich eingestellt. Danach fahren wir mit der MIRÓ***** nach Lüttich, durch die Schleusen von Lanaye (18 Meter Gefälle! Das sind die Schleusen mit dem höchsten Gefälle in der Maas und daher auch ein imposantes Erlebnis.) Wir legen mitten in der historischen Altstadt am Museum Aquarium Du Liège an. Das Abendessen findet in Lüttich statt. Außerdem besteht am Abend die Möglichkeit, zusammen mit dem Kapitän die Stadt zu besichtigen.

2. Tag: Lüttich-Namur (24 km)
Der Morgen beginnt mit einem genüsslichen Kapitänsfrühstück. Nach dem Frühstück haben Sie die Gelegenheit, den berühmten Sonntagsmarkt "La Batte", den größten Markt Belgiens, zu besuchen. Danach fährt die MIRÓ***** über die Maas Richtung Namur. Es geht an mächtigen Stahlfabriken vorbei, die die wichtige industrielle Rolle des Flusses Maas verdeutlichen. In Kontrast dazu - und als schöne Abwechslung - bietet die Strecke in ihrem weiteren Verlauf bewaldete Hügel, die noch gänzlich unberührt sind. Die Route führt auch an entlegenen alten Schlössern vorbei. Oberhalb von Amay geht es mit Rad über den Radweg Ravel zur Schleuse von Anseremme, wo Sie wieder an Bord gehen. Die übrige Strecke nach Namur fahren wir mit dem Schiff weiter. Namur ist eine historische Stadt, die Hauptstadt Walloniens, und liegt an der Einmündung der Sambre in die Maas. Am Abend warten ein Abstecher zum imposanten Schloss von Namur und ein Besuch der Altstadt auf Sie. Wir übernachten unter den romantisch beleuchteten Mauern des gigantische Schlosses von Namur.

3. Tag: Radtour nach Dinant (29 km oder 54 km)
Die heutige Radtour führt Sie durch das Maastal von Namur nach Dinant. Am linken Ufer befindet sich das Erdbeerstädtchen Weppion. Am anderen Ufer kommen Sie an Profondeville und Riviere mit dem Aussichtspunkt ‚Sept Meuse’ vorbei. Von dort aus haben Sie einen atemberaubenden Blick über das Maastal, das sich am rechten Ufer erstreckt.Die Route führt Sie weiter in das typische Maasdorf Dave-Frenes und nach Godinne mit dem beeindruckenden spanischen Schloss Yvoir aus dem 17. Jahrhundert. Von hier aus können Sie ein zusätzliche Radtour zum berühmten Kloster von Maredsous, nach Maredred und - vorbei an netten kleinen Dörfern - zur wunderschönen Klosterbrauerei Leffe, wo das belgische Bier wahrlich vortrefflich schmeckt, machen. Kurz vor Dinant stoßen Sie auf die beiden alten Festungen Poilvache am rechten und Crèvecoeur am linken Ufer. Sie stehen einander genau gegenüber.
Zusätzlich werden Sie heute mit einer unglaublich herrlichen Natur belohnt, bevor Sie die MIRÓ***** auch schon wieder mitten in der gemütlichen Altstadt von Dinant erwartet.

4. Tag: von Dinant ins französische Givet und Riviere (ca. 32 km)
Frühstücksfahrt nach Waulsort. Hinter Dinant verengt sich das Tal, die Dörfer werden seltener und die Felsen steiler. Die Landschaft erhält dadurch einen eigenen, wilden Charakter. Am rechten Ufer erreichen wir Anseremme. Nach der Schleuse geht es weiter zum wunderschönen Schloss von Freyr, dem kleinen Versailles an der Maas. Danach geht es von Waulsort aus mit dem Rad Richtung Hastière. Hier sollten Sie auf jeden Fall die alte romanische Klosterkirche besuchen. Dann geht es weiter Richtung Givet, die Stadt, die man auch das Tor nach Frankreich nennt. Der Rückweg führt über eine andere Strecke. An diesem vierten Tag können Sie auch einen Ruhetag einlegen oder nur eine kürzere Strecke mit dem Fahrrad fahren. In der Umgebung von Waulsort gibt es jede Menge Möglichkeiten für Wanderungen und viel zu erleben. Um 15.30 Uhr ist eine romantische Nachmittagsfahrt nach Rivière geplant, Hier in Riviere übernachten wir an einem ruhigen Plätzchen am malerischen Ufer des Flusses. Wenn Sie Lust dazu haben, können Sie von dort aus auch zusammen mit dem Kapitän eine herrliche Wanderung ins Molltal oder nach Sept Meuse unternehmen.

5. Tag: Rivière-Huy (32 km)
Während Sie gemütlich frühstücken, fährt die MIRÓ***** durch eine herrliche Berglandschaft nach La Plante. In La Plante beginnen Sie eine Radtour, die Sie über Marche-les-Dames (hier verunglückte 1934 der belgische König und Alpinist Albert I, als er einen steilen Felsen bestieg) nach Huy führt. Hier übernachten wir am schönen Kai der Stadt. Huy ist ein friedliches Städtchen mit hübschen kleinen Straßen und Gässchen und einer uralten Tradition der Metallverarbeitung. Die Goldschmiedearbeiten in der Kathedrale Notre Dame sind einzigartig. Sie wurden vom berühmten Goldschmied Godefried von Huy (1200 n. Chr.) angefertigt. Von der Zitadelle aus bietet Ihnen die Stadt einen unvergesslichen Blick über das Plateau von Sarte.

6. Tag: Huy-Maastricht (27 km)
Während des Frühstücks fahren wir der Sonne entgegen - nach Lüttich. Dort beginnt die heutige Radtour, die Sie entlang des Hafenkais an den Eisengießereien vorbeiführt. Sie fahren weiter über das ländliche Monsin und das Dorf Visé, passieren die Grenze und setzen Ihren Weg entlang herrlicher Apfelgärten bis zum Schloss Eijsden und durch das wunderschöne Limburgische Land nach Maastricht fort. Hier sollten Sie auf jeden Fall die berühmten Mergelgrotten besuchen.
Am Abend fahren Sie mit dem Wasser- oder Hafentaxi in die Altstadt von Maastricht. Dort können Sie einen Stadtbummel durch die historischen Altstadt machen. Am Donnerstag haben alle Geschäfte bis 21.00 Uhr geöffnet - einem abendlichen Einkaufserlebnis steht also nichts im Weg!

7. Tag: Rückreise
Nach einem herrlichen Frühstück um 10.00 Uhr Ausschiffung und individuelle Rückreise.
Es besteht begrenzt die Möglichkeit zu einer Verlängerungsnacht vor Beginn oder nach Beendigung der Reise. Erfragen Sie dies bitte in Ihrem Reisebüro oder wenden Sie sich an die Reiseleitung an Bord. Das Abendessen findet jeweils in renommierten lokalen Restaurants statt. Sie haben die Wahl!
Sie haben meistens die Möglichkeit, ein Abendessen an Bord reservieren zu lassen.
Die Mitnahme eines eigenen Fahrrades ist möglich.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Dutch Paradise