Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Trans-Russland Radfernfahrt

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von St. Petersburg nach Wladiwostok - eine unglaublich spannende und abwechslungsreiche Reise! Gemeinsam entdecken wir pulsierende Grossstädte, erleben die Weite Sibiriens und den Baikalsee. Nach 95 Tagen - als krönender Abschluss - die Ankunft in Wladiwostock am Japanischen Meer.

Die Reise kann in 2 Etappen aufgeteilt werden:

1. Etappe: St. Petersburg - Baikalsee 57 Tage / ca. 6000 km

2. Etappe: Baikalsee - Wladiwostok 38 Tage / ca. 4000 km

Beide Etappen zusammen 95 Tage / ca. 10’000 km

Liebe Fernfahrerin, lieber Fernfahrer,
am 8. Juni 2018 wird zu einer unglaublich spannenden und abwechslungsreichen Reise über 6’000, 4’000 oder 10’000 Kilometer mit dem Fahrrad von Sankt Petersburg an den Baikalsee, Baikalsee nach Wladiwostok oder zur Trans-Russland gestartet. Eine Reise, welche eine Einzelperson nur selten unternehmen würde. Gemeinsam entdecken wir pulsierende Grossstädte, erleben die Weite Sibiriens und den Baikalsee. Zum absoluten Höhepunkt wird nach 94 Tagen die Einfahrt in Wladiwostok am Japanischen Meer. Die Reise kann in zwei Teile aufgeteilt werden.

Warum diese Reise?
Ich fühle mich hier in Zentraleuropa wohl und daheim. Hier habe ich meine Familie, tolle Freunde, meine Geschäftstätigkeit - einfach meinen Lebensmittelpunkt. Langweilig ist und wird es mir daher nicht. Trotzdem spüre ich bei jeder Dokumentation oder bei Reiseplänen von Freunden in unbekannte Länder ein gewisses Kribbeln in der Bauchgegend, einfach Neugierde, andere Kulturen zu entdecken oder kennenzulernen, die Herausforderung, sich in einem anderen Land zurechtzufinden und anpassen zu müssen. Im Ausland darf es anders sein als zu Hause, in der gewohnten Umgebung. So schätzt man auch die positiven Dinge wieder, die mir Zentraleuropa bietet. Alle Länder haben ihre Vor- und Nachteile. Man rückt den Blick wieder zurecht - deshalb sehne ich mich nach der Ferne!

Warum mit dem Fahrrad?
Die ganze Welt ist umspannt mit Autobahnen, Flug- Schiffs- und Zuglinien. Nur mit dem Fahrrad kann man bewusst alle Sinne ansprechen und zugleich sportlich aktiv sein.

Warum in den Osten?
Wenn ich Freunden und Bekannten von meiner erneuten Reise in den Osten erzähle, so herrscht oftmals ungläubiges Staunen und ich werde häufig gefragt: "Was willst Du denn dort?" Die Mehrheit der Mitteleuropäer verbindet mit Russland vor allem ein unangenehmes Klima, Armut und mangelnde (Rechts-)Sicherheit. Ein Reiseziel, welches für sie daher nie in Frage käme. Doch diese Kritikpunkte treffen auf andere beliebte Urlaubsländer, wie zum Beispiel Ägypten, gerade in punkto Sicherheit, in viel stärkerem Masse zu.
Russland ist für viele Mittel- und Westeuropäer eine "Terra Incognita", nur wenige kennen die Facetten dieses riesigen Landes.

Auf der Reise von Moskau nach Peking lernten wir die Schönheiten der Natur und die Herzlichkeit der Menschen in Russland bewusst kennen. Der Reiz dies nochmals zu erleben ist gross. Ebenso aber auch die logische Fortsetzung der Tour vom Baikalsee via Ulan Ude entlang der TransSib nach Wladiwostok ans Japanische Meer.

In diesem Zusammenhang sei auf den englischen Schriftsteller George Bernhard Shaw verwiesen, der während seiner Reise durch die Sowjetunion feststellte, dass dieses das faszinierendste Reiseland der Welt sei, da es dort viele Völker und Kulturen zu entdecken gäbe. Neben der auch heute noch in der russischen Föderation anzutreffenden ethnisch- kulturellen Vielfalt, ist die Hauptattraktion Russlands die Städte Moskau und Sankt Petersburg, welche die meisten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes zu bieten haben.

Reisen nach und durch Russland sind heute wesentlich problemloser als noch zu Zeiten der Sowjetunion, in denen der Staatsmonopolist Intourist die ausländischen Gäste "betreute". Neben Kultur sollte man auch die (wenigen) Errungenschaften des ersten sozialistischen Staates der Erde zu sehen bekommen. Relikte dieser Ära der russischen Tourismusindustrie haben bis zum heutigen Tage überlebt.

In den letzten Jahren hat man erst begonnen auf die Bedürfnisse ausländischer Besucher einzugehen, um das touristische Potenzial Russlands noch besser auszuschöpfen. Ein Beispiel dafür sind Strassenschilder und U-Bahn-Fahrpläne, welche - zumindest in Moskau - auch in westlicher Schrift lesbar sind. Auch die Strassen sind in einem guten Zustand. Verpflegen kann man sich unterwegs problemlos.

Russland ist auf die Rolle eines klassischen Reiselandes noch nicht vollkommen vorbereitet. Darin besteht ein gewisser Reiz, da vor allem der Tourist noch vieles auf eigene Faust entdecken kann. In diesen Situationen helfen ihm sehr hilfsbereite Menschen, Land und Leute besser kennenzulernen. Dabei muss er offen sein, um Entdecken oder Erdkundschaften zu wollen. Dies bedarf aber einiger Planung und Vorbereitung. Der Tourismusverband Russland und ein ganz enger Freund Dimitri Krasnov sind uns diesbezüglich allerbeste Partner.

Die Reise durch Russland sehe ich als einzigartige Herausforderung im Kreise gleichgesinnter Fernfahrer/innen.

Marcel Iseli, COO/Sportdirektor und Tourenleiter

1. Teil St. Petersburg bis Irkutsk (Baikalsee) 08.06. - 03.08.2018

Treffen in Sankt Petersburg
Sankt Petersburg ist mit 5 Millionen Einwohnern die nach Moskau zweitgrösste Stadt Russlands und die viertgrösste Europas.
Sankt Petersburg liegt im Nordwesten des Landes an der Mündung der Newa in die Newabucht am Ostende des Finnischen Meerbusens und ist die nördlichste Millionenstadt der Welt. Die Stadt wurde 1703 von Peter dem Grossen auf Sumpfgelände nahe dem Meer gegründet, um den Anspruch Russlands auf Zugang zur Ostsee durchzusetzen. Über 200 Jahre lang trug sie den heutigen Namen, von 1914 bis 1924 hiess sie Petrograd, und sie wurde von 1924 bis 1991 zu Ehren von Lenin, dem Gründer der Sowjetunion, Leningrad genannt.
Die Stadt war vom 18. bis ins 20. Jahrhundert die Hauptstadt des Russischen Kaiserreiches, ist ein europaweit wichtiges Kulturzentrum und beherbergt den wichtigsten russischen Ostseehafen.
Die historische Innenstadt mit 2.300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern ist Weltkulturerbe der UNESCO. In dieser Hinsicht wird St. Petersburg weltweit nur noch von Venedig übertroffen.

Anreise nach Sankt Petersburg
Freitag, 8. Juni 2018, 18:00 h Treffen im Hotel Novotel Zentrum in Sankt Petersburg. Die Räder werden abgegeben. Bei einem gemeinsamen Abendessen werden die letzten Informationen für die kommende Tour besprochen.

City Tour in Sankt Petersburg
Samstag, 9. Juni 2018, 10:00 h Citytour durch Sankt Petersburg. Besuch der Isaakskathedrale, die Michaelsburg, den Winterpalast sowie die Peter-und-Paul-Festung usw.

Start zur Trans-Russland-Tour
Sonntag, 10. Juni 2018, Start 09.00 h ab Hotel Novotel Zentrum Sankt Petersburg zur 1. Etappe.
Etappenziel liegt bei Novaja, Nähe Ladogasee, ca. 120 km ausserhalb des Zentrums von Sankt Petersburg.

Möglicher Tagesablauf
Dieser kann im Voraus nicht definitiv festgelegt werden. Eine Absprache in Bezug auf die nächstfolgende Etappe findet jeweils am Vorabend der Tour statt. Ausschlaggebend sind: Wetterverhältnisse, Übernachtungsort Bus/Hotel, Stadt oder auf dem Land usw.

Grobplanung mit Übernachtung im Bus (Änderungen vorbehalten):
Ab 07:30 h Frühstück
08:30 h Start zur Tour
Individuelle Pausen unterwegs

Ab 15:00 h Ankunft bei den Bussen
19:00 h Abendessen

Bei der Übernachtung in den Hotels erfolgt der Start zur nächsten Etappe jeweils um 09.00 Uhr.
Da die ganze Tour durch zwei luxuriöse Reisebusse begleitet wird, können die geplanten Tagestouren je nach Wetter und Windverhältnisse länger oder kürzer gestaltet werden. Einzig die im Voraus festgelegten Hotelziele müssen auf den Tag genau erreicht werden.

2. Teil Irkutsk (Baikalsee) bis Wladiwostok 04.08. - 10.09.2018

Treffen in Irkutsk
Irkutsk ist die Hauptstadt des russischen Oblasts Irkutsk am einzigen Abfluss des Baikalsees, der Angara. Sie ist eine Universitätsstadt mit 587.891 Einwohnern und liegt an der Transsibirischen Eisenbahn. Im Jahr 1879 zerstörte ein Brand drei Viertel von Irkutsk, 4000 Häuser. Danach entstanden dort erste Ziegel- und Steinbauten, ein Theater (1894-97 erbaut), ein Bahnhof (16. August 1898 erster Zug); auch der Anschluss an die Elektrizitätsversorgung (1896 elektrische Strassenlaternen) und das Telefonnetz folgte. Die Strassen waren zu der Zeit noch ungepflastert und das Abwasser floss in offenen Gräben dahin. Trotzdem war die Stadt um 1900 das "Paris Sibiriens".In der sowjetischen Periode wurde die Erschliessung und Industrialisierung Sibiriens verstärkt vorangetrieben. Bei Irkutsk wurde in den 1950er-Jahren der Irkutsker Stausee für den Betrieb eines Wasserkraftwerks als bedeutendes Element der planmässigen Entwicklung der Angara-Jenissei-Region angelegt. Irkutsk zählt zu den relativ wenigen Städten Sibiriens, in denen die bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts erbauten Kaufmannsbauten, aber auch Beispiele reizvoller sibirischer Holzarchitektur im Stadtzentrum flächendeckend erhalten sind. Im Vergleich zu Städten wie Nowosibirsk oder Ulan-Ude wirkt Irkutsk insbesondere im Zentrum wie eine natürlich gewachsene Stadt mit teils verwinkelten Strassen, in denen der sowjetische Plattenbaustil kaum Spuren hinterlassen hat. Es gibt aber auch grosszügig angelegte Plätze und Parks.

Anreise nach Irkutsk
Donnerstag, 2. August 2018, 18:00 h Treffen im Hotel Courtyard by Marriott Irkutsk City Center. Die Räder werden abgegeben. Bei einem gemeinsamen Abendessen werden die letzten Informationen für die kommende Tour besprochen.

City und Baikalsee-Tour
Freitag, 3. August 2018, 10:00 h Citytour durch Irkutsk und Fahrt an den Baikalsee. Besuch der interessanten Innenstadt und Fahrt an das grösste Binnengewässer der Welt.

Start zur Irkutsk (Baikalsee) - Wladiwostok-Tour
Samstag, 4. August 2018, Start 09.00 h ab Hotel Courtyard by Marriott Irkutsk City Center zur 1. Etappe.

Möglicher Tagesablauf
Dieser kann im Voraus nicht zu 100% festgelegt werden. Eine Absprache in Bezug auf die nächstfolgende Etappe findet jeweils am Vorabend oder am Morgen statt. Ausschlaggebend sind: Wetterverhältnisse, Übernachtungsort Bus/Hotel, Stadt oder auf dem Land usw.

Grobplanung mit Übernachtung im Bus (Änderungen vorbehalten):
Ab 07:30 h Frühstück
08:30 h Start zur Tour
Individuelle Pausen unterwegs
Ab 15:00 h Ankunft bei den Bussen
19:00 h Abendessen

Bei der Übernachtung in den Hotels erfolgt der Start zur nächsten Etappe jeweils um 09.00 Uhr.
Da die ganze Tour durch zwei luxuriöse Reisebusse begleitet wird, können die geplanten Tagestouren je nach Wetter und Windverhältnisse länger oder kürzer gestaltet werden. Einzig die im Voraus festgelegten Hotelziele müssen auf den Tag genau erreicht werden.

Anforderungsbedingungen für die Teilnahme
Die Teilnehmer sollten ein gewisses Grundtraining haben. Das heisst idealerweise vor der Tour bereits ein Trainingspensum von 2`000 Kilometer zurückgelegt haben. Als gute Voraussetzung kann aber auch das Laufen, Schwimmen, Wandern oder Indoortraining angerechnet werden.
Grundsätzlich ist die Ausdauer gefragt und eine grosse Toleranz gegenüber allen anderen Teilnehmenden. Du willst etwas erleben und freust Dich das mit Deinen Kollegen zu teilen.

Fahrweise
Für die optimale Sicherheit auf der Tour wird in geschlossenen Gruppen gefahren. Die Gruppengrösse muss mindestens 4 Teilnehmer haben. Die Gruppen gestalten sich selber. Als Gesamttourenleiter zeichnet sich für die Tour, die Festlegung der Routen und den Tagesablauf, Marcel Iseli verantwortlich. Mit einem gemässigten Reisetempo werden alle das Ziel in Irkutsk oder Wladiwostok erreichen.

Tourenleitung Huerzeler Bicycle Holidays

Tourenleitung Marcel Iseli 1957 Bad Zurzach / CH
Mechaniker Peter Hammerdinger 1951 Erding / D
Boutique Nadine Rommler 1975 Senden / D

Begleiter
Chauffeur 1 Jochen Rödinger 1979 Sölden / AT, Inhaber Artists-Delight
Chauffeur 2 Stefanie Hirning 1983 Blaubeuren / D, Artists-Delight
Chauffeur 3 & Koch Harry Seebacher 1970 Sölden / AT, Artists-Delight

Tourbegleitung
Die Tour wird über die ganze Dauer der Reise durch zwei topmoderne, komfortable Reisebusse von Artists-Delight begleitet. Die Busse verfügen insgesamt über 25 ideale Schlafplätze, zwei luxuriöse Aufenthaltsbereiche, Duschen, Toiletten, zwei Anhänger, ausgestattet mit Radgarage, Werkstatt, Küche, Waschmaschine, Wasserreservoir usw.
Die eingespielte Bus-Crew ist sowohl für die Begleitung, den Service wie auch die Verpflegung an Bord zuständig. Sie suchen die idealen Halteorte für die Übernachtungen an der Strecke. Es ist für die Teilnehmer ohne Weiteres möglich eine Etappe im Bus zu verbringen.

Routenplanung
Die Route führt auf gut ausgebauten Strassen von Sankt Petersburg nach Irkutsk und weiter nach Wladiwostok. Ein grosser Teil entlang der TransSib Eisenbahnstrecke. Obwohl die Route bis ins Detail geplant ist kann mit Hindernissen gerechnet werden wie z.B. Wetter (Wind, Regen usw.). Die Etappenlängen sind berechnet, können aber von Tag zu Tag variieren. Auf der Reise gilt es mehrere Steigungen zu überwinden. Ob im Ural, in Sibirien mit den Altayausläufern usw. Die Steigungen stellen jedoch für den Teilnehmenden kaum Probleme dar. Der Tagesablauf kann unterschiedlich gestaltet werden. Je mehr Vorsprung wir auf die Tourentabelle haben, je mehr Aufenthaltszeit verbleibt uns in den grossen Städten, in welchen Hotels für einen Ruhetag reserviert sind.

Ruhetage
In Sankt Petersburg, Irkutsk und Wladiwostok sowie an den Ruhetagen sind die Hotels gebucht und im Reisepreis inbegriffen.
1. Reise: Trans - Russland, 08. Juni - 10. September 2018, 95 Tage, 10’000 km
2. Reise: Sankt Petersburg - Baikalsee 08. Juni - 03. August 2018, 57 Tage, 6’000 km
3. Reise: Baikalsee - Wladiwostok, 04. August - 10. September 2018, 40 Tage, 4’000 km

Besichtigungen
In jeder Stadt besteht die Möglichkeit einer Stadtführung.

Zusätzliche Übernachtungen
Bei idealen Hotels unterwegs ist es dem Teilnehmenden überlassen auf eigene Kosten im Hotel zu logieren. Da der Rubelkurs aktuell sehr tief ist, werden sich günstige Übernachtungsstätten finden lassen.

Preise: EUR / CHF
Sankt Petersburg - Baikalsee (Teil 1), 57 Tage 14’900 / 16’400
Baikalsee - Wladiwostok (Teil 2), 40 Tage 10’900 / 12’000
Transrussland (Teil 1 und 2), 94 Tage 22’900 / 25’200

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Zentral-Thailand - Trainingscamp und Rundfahrt
Trainieren Sie erste Radkilometer bei angenehmem Klima in Zentral-Thailand

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entfliehen Sie dem Winter und trainieren Sie erste Radkilometer bei angenehmem Klima in Zentral-Thailand. Einzigartige Kontraste vom Weinbaugebiet im PB Valley, gefolgt von bezaubernder Natur im Khao Yai Nationalpark, dem lebhaften Markt an der Kambodschanischen Grenze und Inselzauber auf Koh Chang werden Sie begeistern.

Tourenverlauf

1. Tag
Transfer ab Bangkok Flughafen nach Khao Yai

2. Tag
Khao Yai - Weingebiet, 50 km, 300 Hm

3. Tag
Khao Yai, 50-90 km, 400/800 Hm

4. Tag
Khao Yai - Kabinburi, 130 km, 500 Hm

5. Tag
Kabinburi - Aranyaprathet, 90 km, flach

6. Tag
Ruhetag in Aranyaprathet, Fak. Ausflug zum "Big Market"

7. Tag
Aranyaprathet - Soi Dao Golf Valley,120 km, 500 Hm

8. Tag
Soi Dao Golf Valley - Trat - Koh Chang, 130 km, 950 Hm / Fähre

9. Tag
Ruhetag auf der Insel Koh Chang

10. Tag
Koh Chang - Trat - Chantaburi, Fähre/110 km, 500 Hm

11. Tag
Chantaburi - Rayong, 100 km, 300 Hm

12. Tag
Rayong - Pattaya/Jomtien Beach, 105 km, flach

13. Tag Transfer nach Bangkok und Abflug nach Europa


Individuelle Verlängerung (pReise auf Anfrage) Jomtien Beach
Im 5* Hotel Ravindra Resort Jomtien Beach, 15 km
südlich von Pattaya City. Radmiete möglich.


Sportliche Anforderungen
Diese Tour ist für Plauschgruppen-Fahrer wie auch
für sportlich Ambitionierte geeignet. Bei schwierigeren oder längeren Etappen kann eine Teilstrecke
im Begleitfahrzeug zurückgelegt werden.
Organisation/Leitung: Max Hürzeler
Gruppenleiter
Plausch: Jakob Geier
Fun: Aldo Schaller
Hobby: Tony Rominger
Touren: Max Hürzeler
Speed: Leo Schönenberger

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Spanien und Portugal - Porto nach Santiago de Compostela Mietrad inklusive
Radrundfahrt entlang dem Rio Douro - durch den Norden Portugals - und traumhaufte Landschaften Spaniens

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Zum Auftakt fahren wir entlang dem Rio Douro - durch die Portweinberge und durch den Norden Portugals. Im weiteren Verlauf der Reise durch Spanien erwarten uns traumhaufte Landschaften mit kulturellen Höhepunkten. Unser Ziel erreichen wir in Santiago de Compostela - bekannt durch den Jakobsweg - und mit Sicherheit eines der wichtigsten Pilgerziele Europas.

1. Tag
Individuelle Anreise nach Porto

2. Tag
Porto - Ribodouro, 75 km, 1000 Hm,hügelig

3. Tag
Ribodouro - Vila Real, 72 km, 1400 Hm oder 106 km, 1800 Hm, hügelig
4. Tag
Vila Real - Chaves, 66 km, 1000 Hm oder 95 km, 1700 Hm oder 123 km, 2000 Hm, hügelig

5. Tag
Ruhetag in Chaves

6. Tag
Chaves - Bragança, 100 km, 1700 Hm, bergig

7. Tag
Bragança - Puebla de Sanabria, 45 km, 800 Hm oder 67 km, 1400 Hm oder 105 km, 1900 Hm, hügelig

8. Tag
Puebla de Sanabria - Villafranca del Bierzo / Ponferrada, 116 km, 2300 Hm, bergig

9. Tag
Ruhetag oder Tour nach Las Médulas (UNESCO-Weltkulturerbe), 50 km, 700 Hm

10. Tag
Villafranca del Bierzo/Ponferrada - Sarria, 76 km, 1500 Hm oder 96 km, 1800 Hm, bergig

11. Tag
Sarria - Santiago de Compostela, 120 km, 1900 Hm, hügelig

12. Tag
Individuelle Rückreise oder Verlängerung in Santiago de Compostela


Sportliche Anforderungen
Die Teilnehmenden betreiben das Radfahren regelmäßig und über weitere Distanzen als Sport.
Für Einsteiger ist diese Tour nicht geeignet.
Zusteigemöglichkeit nur in Ausnahmefällen (Gepäckbus).

Organisation/Leitung: Roger Graf

Gruppenleiter
Fun: Bruno Arnold
Hobby: Erwin Aberl
Touren: Raphael Schnetzler
Gepäckbus: Petra Höcherl und Roger Graf

Porto / Santiago de Compostela
Möchten Sie Ihren Aufenthalt vor oder nach der Tour verlängern? Wir beraten Sie gerne.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Radfernfahrt Wien-Belgrad
Radrundfahrt entlang der Donau durch Ungarn und Serbien

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ab Wien radeln wir ohne grosse Steigungen entlang der Donau und durchqueren Ungarn und Serbien. Unberührte Landschaften locken zum Bleiben, doch der Strom prägt auch das Stadtbild von Belgrad und diese Stadt ist es wert, das Ziel zu erreichen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Radfernfahrt Belgrad - Istanbul
Von der mächtigen Donau in die pulsierende Metropole am Bosporus

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die mächtige Donau beherrscht einige Tage lang die abwechslungsreiche Landschaft Serbiens, bis wir die Naturschönheiten Bulgariens kennenlernen. 4 Tage trennen uns dann noch vom pulsierenden Istanbul am Bosporus mit seiner Geschichte aus 1001 Nacht.

1. Tag
Individuelle Anreise nach Belgrad

2. Tag
Belgrad - Veliko Gradiste, 105 km

3. Tag
Veliko Gradiste - Drobeta-TurnuSeverin, 145 km

4. Tag
Drobeta-Turnu-Severin - Belogradtschik, 160 km

5. Tag
Belogradtschik - Vratza, 110 km, hügelig

6. Tag
Vratza - Sofi, 125 km, hügelig

7. Tag
Sofi - Plovdiv, 150 km, flach

8. Tag
Plovdiv - Chaskovo, 80 km, flach

9. Tag
Chaskovo - Svilengrad, 90 km, flach

10. Tag
Svilengrad - Lüleburgaz / Kirklareli, 115 km, flach

11. Tag
Lüleburgaz / Kirklareli - Corlu, 115 km, hügelig

12. Tag
Corlu - Istanbul, 100 km, flach

13. Tag
Istanbul / Stadtbesichtigung inkl. Bosporus Bootsfahrt

14. Tag
Freier Tag

15. Tag
Individuelle Abreise oder Verlängerung

Sportliche Anforderungen
Die Teilnehmenden betreiben das Radfahren
regelmäßig und über weitere Distanzen als Sport.
Für Einsteiger nicht geeignet. Zusteige-Möglichkeit
nur in Ausnahmefällen (Gepäckbus).

Organisation/Leitung: Marcel Iseli

Gruppenleiter
Fun: Nadine Rommler
Hobby: Roland Schwab / Beatrice Wälchli
Touren: Marcel Iseli

Kombination:
Die beiden Touren Wien - Belgrad und Belgrad -
Istanbul können kombiniert werden

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Pyrenäen - Auf den Spuren der Tour de France
Fernfahrt - Quer über die Pyrenäen!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nehmen Sie die Herausforderung an? Ein "Projekt" im Leben eines jeden Radsportlers: Quer über die Pyrenäen! Die namhaften Pässe bieten spektakuläre Auf- und Abfahrten durch eine gewaltige Berglandschaft.

1. Tag
Individuelle Anreise nach Toulouse

2. Tag
Toulouse - St. Girons, 104 km, 1050 Hm

3. Tag
St. Girons - Bagnères de Luchon, 95 km / 2516 Hm

4. Tag
Bagnères de Luchon - Col d’Aspin - Bagnères de Bigorre, 68 km, 1840 Hm

5. Tag
Bagnères de Bigorre - Tourmalet - Agos, 66 km, 1780 Hm

6. Tag
Ruhetag in Agos. Fakultativ: Hautacam 45 km, 1230 Hm

7. Tag
Agos -Soulor - Aubisque - Marie-Blanque - Oloron 80 km, 1860 Hm

8. Tag
Oloron - Biarritz, 101 km, 800 Hm

9. Tag
Individuelle Abreise ab Biarritz oder Bustransfer (3-4 Std.) nach Toulouse und Kombination mit der Tour Zentralmassiv


Sportliche Anforderungen
Mit sportlichem Anspruch.

Die Etappen wurden distanzmäßig kurz gehalten, damit jeder in der Lage ist, unabhängig vom Leistungsstand, die Höhenmeter zu bewältigen.

Zusteige-Möglichkeit in das Begleitfahrzeug ist bei schwierigeren Etappen möglich.

Organisation/Leitung: Tony Rominger

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Zentralmassiv mit Mont Ventoux
Fernfahrt - Den Gigant der Provence und das bezaubernde Avignon

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

"Gigant der Provence" oder der "kahle Riese" wird der 1909 m hohe Mont Ventoux genannt und ist zweifelsohne der Höhepunkt der Reise. Auch Millau mit der längsten Schrägseilbrücke der Welt, das bezaubernde Avignon oder das Rhonetal werden begeistern.

1. Tag
Individuelle Anreise nach Toulouse

2. Tag
Toulouse - Albi, 75 km, 445 Hm

3. Tag
Albi - Millau, 102 km, 1470 Hm

4. Tag
Millau - Anduze, 118 km, 1580 Hm

5. Tag
Anduze - Avignon, 87 km, 700 Hm

6. Tag
Ruhetag in Avignon

7. Tag
Avignon - Mont Ventoux - Montelimar, 153 km, 2370 Hm (ohne Mont Ventoux 55 km)

8. Tag
Montelimar - Voiron, 130 km, 770 Hm

9. Tag
Voiron - Aix-les-Bains, 65 km, 900 Hm

10. Tag
Bustransfer nach Genf Flughafen (ca. 1 Std) oder individuelle Abreise

Sportliche Anforderungen
Sie betreiben das Radfahren regelmäßig und über weitere Distanzen als Sport. Ausser für Einsteiger ist diese Tour für jeden Teilnehmer machbar.

Zudem:
Die einzige Etappe im Hochgebirge (Mont Ventoux) kann durch eine abgekürzte Etappe gefahren werden. Zusteige-Möglichkeit in das Begleitfahrzeug ist limitiert möglich.

Organisation/Leitung: Tony Rominger

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Rund um die Sierra Nevada inkl. Leih-Rennrad Alu Ultegra
Radrundfahrt ostwärts entlang dem Mittelmeer mit Granada

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Rundfahrt startet ostwärts entlang dem Mittelmeer. Danach geht’s weiter zu den Alpujarras mit den zauberhaften Pueblos Blancos. Rund um die Sierra Nevada radeln wir "auf und ab" nach Granada mit der weltberühmten Alhambra. Durchs fruchtbare Valle Tropical erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt am Mittelmeer.

1. Tag
Individuelle Anreise nach Malaga

2. Tag
Malaga - Motril, 95 km, 1000 Hm, wellig

3. Tag
Motril - Lanjarón, 45 km, 1100 Hm oder 80 km, 2000 HM, bergig

4. Tag
Lanjarón - Laujar de Andarax, 80 km, 1800 Hm oder 100 km, 2200 Hm, bergig

5. Tag
Laujar de Andarax - Granada, 125 km, 2200 Hm, bergig

6. Tag
Ruhetag in Granada

7. Tag
Granada - Sierra Nevada - Granada,70-100 km, 1800 - 2700 Hm, bergig

8. Tag
Granada - Nerja, 100 km, 1500 Hm, hügelig

9. Tag
Nerja - Malaga, 55 km, 300 Hm oder 80 km, 1200 Hm oder 95 km, 1500 Hm, flach / hügelig

10. Tag
Individuelle Rückreise oder Verlängerung in Malaga

Sportliche Anforderungen
Die Teilnehmenden betreiben das Radfahren regelmäßig und über weitere Distanzen als Sport.
Für Einsteiger ist diese Tour nicht geeignet.
Zusteige-Möglichkeit nur in Ausnahmefällen

Organisation/Leitung: Roger Graf

Gruppenleiter
Fun: Bruno Arnold
Hobby: Valérie Vuillerat
Touren: Stephan Grosch
Gepäckbus: Petra Höcherl und Roger Graf

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Mallorca Rundfahrt
Unser Klassiker seit vielen Jahren!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Abwechslungsreiche Landschaften bieten die ideale Voraussetzung, um Mallorca mit dem Rad kennen zu lernen. Alle Sinne werden angeregt vom idyllischen Hinterland, zerklüfteten Felsküsten oder lieblichen Sandstränden und versteckten Buchten.

Samstag, 14. Oktober 2017
Individuelle Anreise nach Alcudia zum Hotel Los Principes. In dieser Region befindet sich das grosse
Naturschutzgebiet Albufera. Der Norden ist ausserdem bekannt für seine langen und breiten
Sandstrände.
Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Grupotel Los Principes

Sonntag, 15. Oktober 2017
Prolog Alcudia - Petra, 30 - 70 km, flach
Entdecken Sie heute die Sonneninsel aktiv mit dem Rennrad. Ein Prolog zum Einrollen ist vorgesehen.
Die Tour führt Sie ins Landesinnere durch schöne Landschaften nach Sineu und weiter nach Petra.
Dieses kleine Städtchen mit verwinkelten Gassen ist immer einen Besuch wert und hat den Charme
des Mittelalters bewahrt. Anschliessend fahren Sie zurück nach Alcudia.
Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Grupotel Los Principes

Montag, 16. Oktober 2017
Alcudia - Sa Coma, 50 - 90 km, hügelig
Wir fahren in den Osten der Insel nach Arta. In 120 Meter Höhe thront die kleine Stadt über dem
fruchtbaren Tal. Die Fahrt führt weiter nach Sa Coma, zum Hotel Hipotels Mediterraneo.
Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Hipotels Mediterraneo

Dienstag, 17. Oktober 2017
Sa Coma - Playa de Palma, 70 - 100 km, hügelig
Kurz: ca. 70 km, hügelig. Diese Strecke führt entlang der Ostküste nach Porto Cristo und weiter ins
Landesinnere nach Felanitx. Via Campos fahren wir auf den Cura Randa (540 m.ü.M). Danach durch
das malerische Llucmajor nach Playa de Palma zum heutigen Tagesziel.
Lang: ca. 100 km, hügelig. Die längere Strecke führt entlang der Küste nach Porto Cristo und weiter
nach Santany. Geniessen Sie die wunderschöne Aussicht auf dem Cura Randa (540 m.ü.M), bevor es
nach El Arenal weitergeht.
Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Hipotels Gran Playa de Palma

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Playa de Palma - Ruhetag
Heute geniessen Sie einen Ruhetag. Unternehmen Sie eine Tour auf eigene Initiative oder besuchen
Sie die schöne Hauptstadt Playa de Palma. Flanieren Sie durch die Altstadt mit ihrer einzigartigen
Kathedrale und ziehen Sie von Tapas-Bar zu Tapas-Bar.
Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Hipotels Gran Playa de Palma

Donnerstag, 19. Oktober 2017
Playa de Palma - Paguera, 30 - 90 km, hügelig - bergig, 500-1000 Hm
Kurz: ca. 30 km, hügelig. Diese Strecke führt Sie nach Paguera. Lassen Sie sich von der rauen
Gebirgslandschaft im Westen von Mallorca verzaubern.
Lang, 90 km, hügelig/bergig. Diese Etappe führt Sie durchs Hinterland durch Kieferwälder über
Galilea (500 m.ü.M.) nach Paguera.
Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Lido Park

Freitag, 20. Oktober 2017
Paguera - Alcudia, 85 - 140 km, hügelig - bergig, 1000-2300 Hm
Kurz: ca. 85 km, hügelig. Diese Strecke führt quer durch die Insel via Calvia nach Palma, weiter nach
Santa Maria und Inca zu unserem Ziel Alcudia.
Lang: ca. 140 km, hügelig/bergig. Die Königsetappe ist die Küstenklassik. Sie fahren von Puerto
Andratx nach Valldemossa und weiter nach Soller. Anschliessend bezwingen Sie den höchsten Pass
der Insel, den Puig Major, mit fast 1000 m.ü.M. Die Talfahrt führt vorbei am Kloster Lluc nach
Pollenca und weiter nach Alcudia zum Ziel, 2300 hm.
Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Grupotel Los Principes

Samstag, 21. Oktober 2017
Rückreise oder individuelle Verlängerung in Mallorca.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Südthailand - Von Bangkok nach Koh Samui
Radfernfahrt in den charmanten Süden mit der Insel Koh Samui

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lassen Sie sich von der spektakulären Szenerie des charmanten Südens verzaubern - neu mit Koh Samui zum Abschluss. Die Insel hat den ursprünglichen Tropenzauber bewahrt und lockt mit exotischen Traumstränden.

1. Tag
Transfer ab Bangkok Flughafen nach Petchaburi

2. Tag
Petchaburi - Hua Hin, 70 km, flach

3. Tag
Ruhetag in Hua Hin

4. Tag
Hua Hin - Prachuab Khirikhan, 115 km, flach, 187 Hm

5. Tag
Prachuab Khirikhan - Baan Krut, 70 km, flach, 150 Hm

6. Tag
Baan Krut - Chumphon, 125 km, flach, 500 Hm

7. Tag
Chumphon - Ranong, 120 km, 630 Hm

8. Tag
Ruhetag in Ranong / optionaler Ausflug auf die Insel Koh Phayam

9. Tag
Ranong - Kuraburi, 120 km, 700 Hm

10. Tag
Kuraburi - Khao Sok National Park, 130 km, 1000 Hm

11. Tag
Khao Sok National Park - Surat Thani, 80 km

12. Tag
Surat Thani - Don Sak Pier / per Boot nach Koh Samui, 80 km, flach

13. Tag
Koh Samui / Abflug nach Europa

Koh Samui
Individuelle Verlängerung möglich im 4* Hotel Amari Koh Samui. Es stehen keine Mieträder zur Verfügung.

Organisation/Leitung: Max Hürzeler

Gruppenleiter:
Plausch: Kathleen Weinreich
Fun: Walter Güntensperger
Hobby: Tony Rominger
Touren: Max Hürzeler

Sportliche Anforderungen
Beide Rundfahrten sind für Plauschgruppen-Fahrer wie auch für sportlich Ambitionierte geeignet.
Bei schwierigeren oder längeren Etappen kann eine Teilstrecke im Begleitfahrzeug zurückgelegt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Sri Lanka - Das tropische Inselparadies
Radfernfahrt - Indischer Ozean und farbenprächtige Tempel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Freuen Sie sich auf das Rauschen des Indischen Ozeans, wiegende Palmenhaine, das überwältigende Grün der weiten Reisterrassen und Teeplantagen, auf Pagoden, farbenprächtige Tempel und Fischerdörfer. Ein köstliches Curry rundet das Fest für die Sinne ab. Ayubowan in Sri Lanka.

1./2. Tag
Flug nach Colombo und kurzer Transfer nach Negombo

3. Tag
Negombo, Einrolltour, ca. 20-30 km, flach

4. Tag
Negombo - Kandy, 120 km, flach

5. Tag
Kandy - Dambulla, 80 km

6. Tag
Dambulla - Polonnaruwa, 70 km

7. Tag
Polonnaruwa - Kandy, 150 km

8. Tag
Ruhetag in Kandy / Fakultativer Tagesausfl ug nach Pinnawela zum Elefantenwaisenhaus

9. Tag
Kandy - Nuwara Eliya, 90 km

10. Tag
Nuwara Eliya - Ella, 70 km

11. Tag
Ella - Yala, 135 km

12. Tag
Ruhetag in Yala / Fakultativer Tagesausfl ug Jeep Safari im Yala National Park

13. Tag
Yala - Galle, 190 km, flach

14. Tag
Galle - Beruwala, 55 km

15. Tag
Beruwala- Negombo, 90 km

16. Tag
Negombo / Abends Rückflug oder individuelle Verlängerung (Preise auf Anfrage)

17. Tag Ankunft Europa

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Radstationen auf MALLORCA - In 21 Hotels für jeden Geschmack
Dauer - Strecke - Anforderungen - Wir bieten individuellen Radsporturlaub auf der Insel

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

In 21 Hotels für jeden Geschmack
Dauer - Strecke - Anforderungen - Wir bieten individuellen Radsporturlaub auf der Insel. (Öffnungszeiten ersehen Sie auf unserer Homepage) Mindestaufenthalt 4 Nächte. Radvermietung ganzes Jahr möglich.

In 21 Hotels auf Mallorca bieten wir Ihnen eine umfassende Radsport Organisation an. Mit unseren Leistungen in diesen Hotels haben Sie die Gewähr für unbeschwerte Radsportferien. Auf Mallorca stehen über 2000 erstklassige Renn- und Sporträder sowie MTBs für Sie bereit. Unser Sortiment wir jedes Jahr mit den aktuellsten Modellen ergänzt.
Spezialangebot Hotel Pabisa Bali an der Playa de Palma
ist das preiswerteste 4 Sterne Hotelangebot in unserem gesamten Sortiment.
1 Woche Radsportferien, inkl. Halbpension, Radsportpaket und Transfer vom/zum Flughafen gibt es bereits ab EUR 308.- / CHF 348 (auch im EZ)

Halbpension Plus: Das bedeutet, dass beim Abendessen die Getränke inbegriffen sind (Wein, Bier, Sangria, Wasser, Softdrinks)!!

Von diesem Angebot profitieren alle Gäste von Huerzeler Bicycle Holidays im Pabisa Bali.

Auf unserer Webseite finden Sie sämtliche anderen Hotels auf Mallorca welche Radsportferien von Huerzeler anbieten.

Geführte Touren in verschiedenen Stärkeklassen werden angeboten

Mallorca ist die grösste und vielseitigste Balearen-Insel. Sie besticht durch ihre landschaftliche Vielfalt: steil abfallende Klippen, kilometerlange, feine Sandstrände sowie winzig kleine, versteckte Badebuchten. Verträumte Dörfer, einsame Pfade gesäumt von Mandel- und Zitronenbäumen. Alles Abseits der Jubel- und Trubelzentren. Radsport par excellence - die faszinierende Landschaft, die abwechslungsreiche Topographie, das einwandfreie Strassennetz, das optimale Klima, die einmalige Infrastruktur sowie die hervorragende Betreuung durch das Bicycle Holidays Max Hürzeler-Team machen Mallorca zum Radsportparadies.

Radsportstaationen:

Alcudia Süd/Muro
Die grösste und kompletteste Radsportstation. Mit breitem Hotelangebot, grosser Tourenvielfalt und umfassenden Betreuungsleistungen. Radvermietung, Radzelt, Werkstatt, Waschstation und Verpflegungsstand auf dem Gelände des Hotels Iberostar Playa de Muro. Boutique im Hotel.

Alcudia Nord/Principes
Unsere zweite Station in Alcudia befindet sich auf dem Gelände des Hotels Grupotel Los Principes, 1 km nördlich vom Playa de Muro. Vermietung, Radaufbewahrung, Werkstatt, Waschstation und Boutique befinden sich im neuen, grosszügigen Zelt zur Hauptstrasse. Die Verpflegungsstation befindet sich im Hotel Los Principes.

Club Pollentia
Auf dem weitläufigen Gelände des Club Pollentia, beim Pool und Squashhalle, befinden sich die Radvermietung, Werkstatt, Waschstation und die Boutique. Ideal für Individualisten, die unabhängig sein möchten. Kein Radsportpaket und keine geführten Touren. Die Räder werden aufs Zimmer genommen.

Puerto Pollensa
Die neue Rasportstation - direkt im Ort Puerto Pollensa - ist ideal für Gäste der vielen kleinen Hotels, Fincas und Gästehäuser der Region. Sie verfügt über eine Radvermietung, Werkstatt, Waschstation und Boutique.

Can Picafort
Auf dem Gelände des Hotels Grupotel Gran Vista, an der Hauptstrasse Alcudia-Arta, befinden sich in einem separten Gebäude die Radvermietung, Radkeller, Werkstatt, Waschstation, Verpflegungsstand und die Boutique. Alles nahe beieinander.

Sa Coma
Die Radsportstation liegt gegenüber dem Hipotel Mediterraneo in neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Vermietung, Radkeller (für Gäste mit eigenem Rad gegen Gebühr), Werkstatt, Waschstation und Boutique befinden sich im selben Lokal.

Colonia Sant Jordi
Die Radsportstation befindet sich im Blau Colonia Sant Jordi Resort. Vermietung, Radkeller, Werkstatt, Waschstation und Boutique liegen nahe beieinander. Kein Radsportpaket.

Playa de Palma/Pueblo Park
Die Radsportstation mit Vermietung, Radkeller, Werkstatt, Waschstation, Verpflegungsstand und Boutique befindet sich im Untergeschoss des Hotels Barcelo Pueblo Park. Direkter Zugang zur Station von der Seitenstrasse beim Hotels. Fremdhotelgäste müssen Ihr Rad in der neuen Station Pabisa Bali (Distanz 100 Meter) reservieren.

Playa de Palma/Bali
Unser jüngstes Kind auf Mallorca! Die neue, grosszügige und moderne Station befindet sich in einem separaten Gebäude auf dem Gelände des Hotel Pabisa Bali, mit Zugang von der Hauptstrasse ‚Fra Joan Llabrés’. Radvermietung, Radkeller, Werkstatt, Waschplatz, Verpflegungsstation und Boutique sind im selben Haus.

Playa de Palma/Gran Fiesta
Die grosszügige Radsportstation mit Vermietung, Radkeller, Werkstatt, Waschstation, Verpflegungsstand und Boutique mit ASSOS-Pro-Shop befindet sich im Erdgeschoss des Hotels Gran Fiesta, direkt an der Strandpromenade.

Paguera
Die kompakte Radsportstation befindet sich im Untergeschoss des Hotels Lido Park, mit direktem Zugang von der Strasse. Vermietung, Radkeller, Werkstatt, Waschstation, Verpflegungsstand und Boutique sind nahe beieinander. Diese Station ist nebst Rennrädern auch auf Mountainbikes spezialisiert (keine geführten Touren).

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Bikestation in Andalusien
Dauer - Strecke - Anforderungen - Wir bieten individuellen Bike-Urlaub an der spanischen Küste

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

An der Costa de la Luz, der "Küste des Lichts", in der Provinz Cadiz finden Sie das klassiche Spanien, ursprünglich und traditionell. Radferien mit grosser Abwechslung sind garantiert. Pinien- und Korkeichenwälder, Weinbaugebiete mit Sherryproduktion, hügelige Weiden mit Stieren und Pferden, vielfarbiges Ackerland, Naturschutzgebiete und die weltberühmten, romantischen "weissen" Dörfer.

Die Radsportstation ist vom 06.02. bis 28.05. und vom 17.09. bis 29.10.2017 geöffnet.

Angebote je nach Buchungsdatum ab:
1 Woche Radsportferien basierend auf An- /Abreisetag Samstag! Inkl. 7 Uebernachtungen mit Halbpension, Radsportpakete "MiniPlus" und Transfer ab / bis Flughafen Jerez. An- und Abreisen sind täglich möglich; Mindestaufenthalt 4 Nächte. 4 Sterne Hotel Barrosa Park bereits ab 454 CHF im DZ / 599 CHF im EZ Standard.

Chiclana
Die Station befindet sich in einem separaten modernen Gebäude auf dem Gelände der Hipotels Barrosa. Vermietung Werkstatt, Waschplatz, Verpflegungsstand und Boutique sind im gleichen Haus. Es stehen über 150 erstklassige Mieträder zur Verfügung. Der Radkeller befindet sich im Untergeschoss des Hotels Barrosa Park.

Das Tourengebiet

Die Region zwischen Jerez de la Frontera und Gibraltar lädt zu Radtouren durch das Hinterland und entlang der abwechslungsreichen Küste ein. Die Landschaft ist teilweise flach, oftmals aber auch wellig bis hügelig an der Küste, bis hin zu gebirgigen Etappen im Hinterland. Ein weiterer Pluspunkt sind die idealen klimatischen Verhältnisse. Das Radsportparadies ist geeignet für jedermann/-frau.
Der Ferienort Chiclana

Der moderne Ferienort Novo Sancti Petri ist ca. 8 km vom Städtchen Chiclana de la Frontera entfernt. In gepflegter Umgebung liegen die grosszügig angelegten Hotelanlagen direkt am rund 14 km langen Naturstrand Playa la Barossa. Einige Cafés, Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten findet man im Einkaufszentrum, welches sich in 2. Linie zu den Hotels befindet. Es gibt regelmässige Busverbindungen nach Chiclana. Der Flughafen Jerez liegt rund 60 km, der Flughafen Malaga 220 km entfernt.
Gut zu Wissen

Noch mehr Sport?
Grosser Aussenpool in der Hotelanlage (unbeheizt) und 25 m Hallenbad in Chiclana (ca. 8 km); Ideales Laufgelände; schöne Strecken im Pinienwald und am ca. 14 km langen, festen Sandstrand. Ideal für Triathleten und Läufer.

Unsere Tourenvorschläge

Kilometer / Höhenmeter
70 km / 500 Hm Novo Sancti Petri - Hinterland - Novo Sancti Petri (Prolog)

90 km / 700 Hm Novo Sancti Petri - Conil - Barbate - Vejer de la Frontera - Novo Sancti Petri

125 km / 1100 Hm Novo Sancti Petri - Medina Sidonia - Alcala de los Gazules - Paterna - Chiclana - Novo Sancti Petri

140 km / 800 Hm Novo Sancti Petri - Puerto Real - Jerez de la Frontera - Paterna - Medina Sidonia - Novo Sancti Petri

95 km / 1950 Hm Bergtour Bustransfer zum Startort El Bosque - Ubrique - Grazalema - Zahara de la Sierra - Puerto las Palomas - Puerto Boyar - El Bosque

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Bikestationen auf LANZAROTE
Alles für das Radlerherz: Radvermietung, Werkstatt, Radkeller, Waschplatz und Boutique

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die mystische Feuer und Vulkaninsel der Kanaren. Lanzarote erinnert in weiten Teilen an eine Mondlandschaft; karge schwarze Erde und bizarre Lavaformationen prägen das Bild. Dazwischen immer wieder Palmenhaine und Weinbaugebiete.


Angebote je nach Buchungsdatum ab:
1 Woche Radsportferien, inkl. Halbpension, Radsportpaket und Transfer vom/zum Flughafen gibt es im 4 Sterne Hotel Barcelo Lanzarote Resort bereits ab 467 CHF im DZ Superior / 640 CHF im EZ Superior.

Für unsere Triathleten besteht die Möglichkeit im hoteleigenen beheiztem 50m Pool gegen eine Gebühr zu benützen.

Unsere Station liegt gut sichtbar an vorderster Strassenlage im Erdgeschoss des Hotels Barcelo Lanzarote Resort. Radvermietung, Werkstatt, Radkeller, Waschplatz und Boutique befinden sich im gleichen grosszügigen Ladengeschäft.

Geführte Touren in verschiedenen Stärkeklassen .

Die Radsportstation ist vom 01.01. bis 31.05. und vom 01.09. bis 31.12.2017 geöffnet.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays