Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Madeira Mountainbiken

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Madeira ist zum Mountainbiken prädestiniert: Die unzähligen Wege entlang der Levadas bieten ein passendes Terrain für jedes Bike-Niveau. Auch im Winter herrschen dank des milden Klimas ideale Bedingungen für Biker. Unsere Bike-Guides kennen die besten Trails zum Mountainbiken auf Madeira.

Wir holen Sie am Flughafen ab. Am ersten Abend treffen wir die Vorbereitungen für die Bikewoche, stellen die Räder ein und lernen die Teilnehmer und Touren unserer Bikewoche kennen.

Eine Auswahl aus unserem Tourprogramm:

Porta / Fajã dos Rolos
Der Minibus bringt die Mountainbiker auf 490 m Höhe. Auf Forstwegen geht es in kurzen, steilen Abschnitten auf und ab durch Lorbeer- und Eukalyptuswald. Sowohl Singletrails als auch Levadawege machen die Tour abwechslungsreich. Mit einer rasanten Abfahrt geht geht es bis nach Camacha (Korbflechterdorf) und von dort zurück nach Caniço de Baixo.

Auf den dritthöchsten Gipfel von Madeira
Unsere Tour zum Pico do Arieiro ist sowohl schwierig als auch spektakulär. Der Minibus bringt die Teilnehmer auf ca. 1000 m zum Montado do Pereiro. Von dort geht es stetig bergauf durch den ökologischen Park bis zum dritthöchsten Gipfel Madeiras, dem Pico Arieiro 1810 m. Die Aussicht ist fantastisch und die Abfahrt entschädigt für alle Mühen. Mit Blick auf Funchal, über Downhill Passagen, Trails und Levadawegen geht es zurück nach Caniço de Baixo.

Funchal / Von Camacha bis Câmara do Lobes bis Caniço de Baixo
Wir starten bei Camacha fahren entlang der Levada und durchs Vale Paraiso. Dann geht es stetig bergauf bis Terreira da Luta und rasant abwärts bis Monte und durch das Zentrum Funchals. Vorbei an wunderschönen Gärten radeln wir durch die Altstadt und weiter nach Câmara dos Lobos, eines der pittoresken Fischerdörfer auf Madeira. Zurück geht es entlang der Uferpromenade Funchals Richtung Caniço de Baixo. Hier müssen wir nochmal einen knackigen Anstieg bewältigen.

Sao Jorge / Mit dem Bike durch den ursprünglichen Norden Madeiras
Der Tourbus bringt uns bis Achada do Felpa. Auf Wald - und Forstwegen fahren wir durch den einzigartigen Lorbeerwald bis zum höchsten Punkt unserer Tour. An verschiedenen Aussichtspunkten halten wir und genießen die tollen Aussichten auf die Berge und die Nachbarorte. Einzigartig ist der Besuch bei einer der ältesten sich noch in Betrieb befindlichen wasserbetriebenen Sägemühlen Europas. Unsere Tour endet am Meer.

Paúl da Serra - Jardim do Mar / Über die Hochebene bis zur Südküste
Mit dem Transferbus geht es bis zum Encumeada Pass und von dort fahren Sie stetig nach oben. Über Forstwege, Trails und Levadawege geht’s hinab bis zum Meer.

Santana / Besuch der typischen "Casa de Colmo"
Mit dem Minibus werden die Biker nach Faial in den Nordosten der Insel gebracht. Knackige Anstiege bringen uns zur Levada do Caldeirão Verde. Dieser Levada folgend, fahren wir durch den Parque Florestal. Aussichtspunkte mit wunderschönen Ausblicken entschädigen für die Strapazen. Die Casas de Colmo sind ein Muss bei dieser Tour. Weiter geht’s oberhalb der Klippen und steil abwärts auf dem ersten Weg, der alle Dörfer Madeiras vereinte.

Chao dos Terreiros / Trompica
Die 3.207 Gesamthöhenmeter machen diese Tour zu einer Herausforderung. Das Erleben einer beeindruckenden Landschaft rechtfertigt diesen Kraftakt. Beginnend bei Quinta Grande (680 m) biken wir durch Terreiros, Lugar da Serra und Fontes, bevor der schwierige Aufstieg zum Chão dos Terreiros (1436m) beginnt. Von diesem Gipfel, der nur zu Fuß oder mit dem Mountainbike zu erreichen ist, sind die Aussichten einzigartig und reichen vom Meer bis zu den Bergen. Weiter geht es in Richtung Boca da Corrida, an Jardim da Serra vorbei, mit einem Abstecher am Cabo Girao, der höchsten Steilküste Europas und endet in der Bucht von Câmara de Lobos, einem pittoresken Fischerort.

Paul Serra - Ribeira da Janela / Über die Hochebene bis zur Nordküste
Paúl da Serra ist das einzige Hochplateau auf Madeira. Unsere Tour beginnt am Encumeada Pass und es geht ca 4,5 km stetig bergauf. In diesem Teil der Tour haben wir fantastische Aussichten hinunter ins Tal von Ribeira Brava und São Vicente sowie zum Zentralmassiv. Immer wieder geht es über Trails, Wald- und Forstwege. Wir biken unter den ältesten Stinklorbeerbäumen mit einem Alter von mehreren hundert Jahren. Mit einer rasanten Abfahrt nach Ribeira da Janela endet die Tour. Unser Bus bringt uns nach Porto Moniz, wo ein Bad in den Naturschwimmbecken möglich ist.

Chão da Lagoa / Pico do Suna
Unsere Tour beginnt in "Terreiro da Luta", von wo wir eine herrliche Aussicht über São Gonçalo genießen. Ab jetzt fahren wir stetig aufwärts zum "Montado do Pereiro", durch den "Parque Ecologico do Funchal" und weiter zur Hochebene von "Chao da Lagoa. Die Strecke zum "Pico do Suna" ist eine technische Herausforderung für die Biker. Entschädigt werden wir durch die Fahrt entlang der "Levada da Serra do Faial und einer rasanten Abfahrt nach Caniço de Baixo.

Ihre Unterkunft:

Cais d’Oliveira Aparthotel
Das 4-Sterne-Hotel Cais da Oliveira auf Madeira ist eines der wenigen Hotels mit direktem Zugang zum Meer. Es grenzt an das Unterwasser-Naturschutzgebiet Garajau. Zusätzlich sind ein Swimming-Pool und ein Sonnendeck vorhanden.

Reisehinweise

Wo kann ich auf Madeira mountainbiken?
Auf Madeira gibt es zahlreiche Trails zum Mountainbiken. Die Gruppe wählt je nach Wetterlage aus einer Vielzahl von Mountainbike-Touren aus. Fünf Touren sind im Programm enthalten, weitere Tourtage können zugebucht werden. Ab fünf Teilnehmern können wir gegebenenfalls die Gruppe teilen und Mountainbike-Touren in verschiedenen Levels anbieten.

Welches Niveau haben die Madeira Mountainbike Touren?
Die mittleren Mountainbike-Touren erfordern eine gewisse Bikeerfahrung und technisches Können (Level 2). Wir fahren pro Tour ca. 5 Stunden, teils auf kleinen Seitenstraßen, meist jedoch im Gelände. Die Madeira Mountainbike Touren sind ca. 50 km lang, die Höhenunterschiede bewegen sich zwischen 300 und 1.600m.

Wo ist der Ausgangspunkt für meine Madeira Mountainbike Touren?
Der Ausgangspunkt unserer Touren zum Mountainbiken auf Madeira ist unsere Bikestation in Canico de Baixo.

Kann ich während meiner Madeira Mountainbike Touren einen Pausentag einlegen?
Jeder Teilnehmer kann selbst entscheiden, ob und wann er während seiner Mountainbike-Reise auf Madeira einen Pausentag einlegen möchte. Unser Team vor Ort hat viele Vorschläge parat; von der Gipfelwanderung über Canyoning bis hin zur Wal- und Delfinbeobachtungstour.

Mit welchen Bikes fahren wir bei unseren Madeira Mountainbike Touren?
Wir fahren auf Fullys der Marken "CONWAY" und "SPECIALIZED" mit hochwertiger Ausstattung in technisch einwandfreiem, gepflegtem Zustand. Oft ist das aktuelle Jahresmodell für Sie vorrätig, keines der Mountainbikes ist älter als zwei Jahre. Wir haben hochwertige 26er, 27,5 und 29er Zoll Fullys mit genügend Technologie wie automatischer Sattelstütze und Geländetauglichkeit als erster Veranstalter auf Madeira.

Kann ich während der Madeira Mountainbike Reise ein E-Bike mieten?
Ja, es ist möglich in Canico de Baixo ein E-Bike zu mieten (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Es sind 26, 27,5 und 29 Zoll E-Mountainbikes vorhanden.

atmosfair
Für den Hin- und Rückflug nach Madeira entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 1500 kg pro Person. Durch einen freiwilligen Beitrag von 35 EUR an ein Klimaschutzprojekt tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei.

Preise:

ab EUR 840,- p.P. im Doppelzimmer ( November - Februar)
ab EUR 1.060,- p.P. im Doppelzimmer (Silvester)
ab EUR 900,- p.P. im Doppelzimmer (März, April)
ab EUR 960,- p.P. im Doppelzimmer (Ostern)

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Picotours

Individuelle Bikewoche an der Algarve
Gehen Sie mit einem Guidebook auf Entdeckertour an der Algarve

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erkunden Sie die Algarve auf eigene Faust mit dem Fahrrad. Ihr Hotel befindet sich in Tavira, von hier aus haben Sie tolle Möglichkeiten zum Fahrradfahren. Die Touren machen Sie mit Hilfe eines Guidebooks auf eigene Faust. Die meisten Touren starten direkt in Tavira. Eine kostenlose Mitnahme der Fahrräder in den regionalen Zügen ist inklusive.

Reise-Charakteristik

8-tägige Aktivreise an der Algarve
MTB oder Citybike für 6 Tage inklusive
Roadbook mit Tourenbeschreibungen
Herrliche Aparment-Anlage - nur 1 km vom Strand
Ideal für Aktiv-Urlauber mit vielen Freizeit-Angeboten

Reiseverlauf

Die Strecken bestehen entweder aus Ecovias (so heißen in der Algarve die Fahrradwege), aus wenig befahrenen Asphaltstraßen oder Wegen, meistens ohne Steigung. Die Tagesstrecken sind zwischen 24 km und 60 km lang - geeignet für Kinder ab 12 Jahren.

Eine Auswahl aus unserem Tourenprogramm für Biketouren:

Ausflug zu den Wasserläufen (Süßwasser-Tour) (ca. 24 km)
Diese Tour führt rund um Tavira, durch mehrere Bäche, Täler und Orangenhaine. Höhepunkt dieser Tour ist die Ankunft in Tavira.

Ausflug zum Praia do Barril (Barril-Strandtour) (ca. 27 km)
Sie fahren mitten durch den Naturpark Ria Formosa. Zum Abschluss der Radtour besuchen Sie den Strand Praia do Barril, wo Sie sich erfrischen können.

Ausflug in das Korkanbaugebiet (Kork-Tour) (ca. 57 km)
Die Korktour ist die anspruchsvollste Tour. Sie fahren durch die Serra Algarvia, so lernt man das Landesinnere besser kennen. Außerdem besuchen Sie die "Korkhauptstadt" der Algarve, São Brás de Alportel.

Ausflug zu den Salinen (Salz-Tour) (ca. 25 km)
Heute fahren Sie mitten durch den Naturpark Ria Formosa zu den Salzfeldern. Bestaunen Sie die tolle Natur und entdecken Sie zahlreiche Wildtiere.

Entdeckertour (ca. 60km)
Die Tour führt Sie fast die ganze Zeit auf der Ecovia, entlang der Küste in Richtung spanischer Grenze, vorbei an alten Verteidigungsposten der Küste. Die Höhepunkte dieser Tour sind Cacela Velha, Vila Real de Santo António und Castro Marim. Falls Sie den Rückweg nicht radeln wollen, können Sie mit dem Zug zurück. Ihr Fahrrad darf ohne Zugticket mitreisen.

Ausflug in die Täler (Tal-Tour) (ca. 24 km)
Ihre heutige Tour führt Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaft, durch ländliche Gebiete, Orangenhaine, Täler und Wasserläufe.

Unterkunft:

Pedras d’El Rei Sterne: 3
Die Ferienanlage Pedras del Rei befindet sich bei Tavira. Vom Strand trennt Sie ca. 1 km. Mit einem Boot gelangen Sie zu endlosen Stränden des Naturschutzgebietes Ria Formosa.

atmosfair
Für den Hin- und Rückflug nach Portugal entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 924 kg pro Person. Durch einen freiwilligen Beitrag von 22 EUR an ein Klimaschutzprojekt tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Picotours

Radreise durch die Weinberge des Alentejo
Einwöchige Fahrradtour von Weingut zu Weingut

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Fünf Radtouren führen Sie auf ebenen Straßen oder durch sanfte Hügellandschaft auf der insgesamt rund 200 km langen Weinroute von Alter do Chao bis in die Weltkulturerbestadt Evora. Neben mittelalterlichen Burgen und Klöstern, liegen in der Region über 250 Weingüter, deren sonnenverwöhnte Weine mittlerweile Weltruhm genießen. Entscheiden Sie selbst, wo Sie einkehren.

Reise-Charakteristik

Einwöchige Radreise von Weingut zu Weingut
200 km auf der Weinstraße des Alentejo
Hybrid- oder Rennrad für 5 Tage inklusive
Weinproben auf eigene Faust

Reisebeschreibung

1. Tag: Ankunft
Wir holen Sie am Flughafen Lissabon ab und bringen Sie nach Alter do Chao. Der zentrale Platz des Ortes, in dessen Mitte ein Marmorbrunnen aus dem 16. Jahrhundert steht, wird von Herrenhäusern aus dem 17. Jahrhundert eingerahmt. In drei Kilometer Entfernung liegt die Coudelaria de Alter do Chao. Das 1758 gegründete Gestüt, das früher Zug- und Rassepferde für den Königshof lieferte, ist noch heute eines der bedeutendsten Gestüte des Landes. Empfehlenswert ist die Ausstellung der Kutschen und die Reitschule, wo man die schönsten portugiesischen Rassepferde bewundern kann.

2. Tag: Alter do Chao - Estremoz
Die gepflasterten Straßen in Alter do Chao führen Sie vorbei an weiß-getünchten Häusern, alten Herrensitzen aus dem 17. Jahrhundert und einer mittelalterlichen Burg, die Sie besichtigen können. Das erste Weingut auf unserer Route ist Vinhos da Cavaca Dourada in der Herade do Mouchao. Das Landgut, das sich schon seit über hundert Jahren dem Weinbau widmet, ist bis heute den altüberlieferten Techniken zur Herstellung edler Gewächse treu geblieben. Weiter führt unsere Tour auf die ’Historische Route’. Die Weinberge verteilen sich auf die gesamte Region, die den größten Anteil an der Weinproduktion des Alentejo einnimmt. Am Ende dieser Etappe gelangen Sie nach Estremoz. Das einst von Königen, ebenso wie von Künstlern gern besuchte Städtchen ist berühmt für seinen weißen und rosa Marmor, der inmitten von Olivenhainen und Weinbergen abgetragen wird. Während die mittelalterliche Oberstadt auf dem Hügel thront, erstreckt sich die neuere Unterstadt mit ihren vielen Häusern, Kirchen, Brunnen und Klöstern über die Tore der Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert hinweg bis in die Ebene hinaus. Mit viel Meisterschaft verstehen es die Töpfer aus rotem Ton kleine menschliche Figuren sowie Krüge und Kannen mit Mustern aus eingelegten Steinchen zu formen.
ca. 52 km, 700 hm

3. Tag: Estremoz - Vila Vicosa
Heute wartet eine entspannte Etappe auf Sie. Von Estremoz geht es weiter in die Gartenstadt Vila Vicosa, die durch schlichte weiße Häuser mit blumengeschmückten Fenstern ihren ganz eigenen Charme versprüht. Das Städtchen ist berühmt für die frische und üppige Vegetation seiner Wildgehege und Wälder in denen Wildschweine und Hirsche leben. Ein Besuch im Herzogspalast ist fast ein Muss (Montags und Dienstags Vormittag geschlossen). Ebenfalls einen Besuch Wert ist das Marmormuseum, das in einem alten Bahnhof untergebracht ist.
ca. 26 km, 300 hm oder 66 km, 700 hm

4. Tag: Vila Viciosa - Redondo
Sie verlassen Vila Vicosa und fahren auf einer alten Straße durch einen Korkeichenwald. Genießen Sie Kaffee und Kuchen auf dem Stadtplatz mit Blick auf das mittelalterliche Schloss von Alandroal. Ruhige Straßen und kleiner Dörfer liegen hinter Ihnen, die Landschaft wird langsam hügelig - Sie sind in der Region "Serra de Ossa". Die weiß getünchten Häuser von Redondo haben blaue und ockerfarbene Einfassungen. Vom Reichtum vergangener Tage hat sich der Ort in seinen Klöstern, Kirchen und Gutshäusern reiche Fliesenkunst sowie vergoldetes Holzschnitzwerk aus dem Barock bewahrt. In dem gastfreundlichen Städtchen, das in von sonnenverwöhnter Heidelandschaft umgeben ist, sind alte Sitten und Gebräuche bis heute lebendig geblieben. In der Enoteca de Redondo können Besucher für einen kleinen Obulus eine große Auswahl an regionalen Weinen und Spezialitäten verkosten. (Dienstags bis Sonntags immer von 17 - 22 Uhr) Das Weinmuseum führt Sie ein in die Weintradition des Alentejo und zeigt eine Sammlung an Töpferwaren (Montags geschlossen).
ca. 40 km, 500 hm

5. Tag: Redondo - Evora
Die nächste Etappe führt über die goldenen Hügel des Alentejos, gespickt mit Korkeichen, Olivenhainen und Schafherden. Weiß getünchte Häuser, unberührte Weingärten und verlassene Burgen sind Ihre Wegbegleiter. Ihr Weg führt Sie vorbei an Sao Miguel de Machede und endet schließlich in der historischen Stadt Evora, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Eine 2000 Jahre alte Geschichte und viel Sehenswertes erwarten Sie hier. Unser Tipp für Liebhaber der Azulejo-Fliesen: Die Hörsäle der Universität sind mit schönen Kachelbildern verkleidet.
ca. 48 km, 450 hm

6. Tag: Rund um Evora
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Arraiolos. Die Stadt ist bekannt für ihre farbenprächtigen und handgeknüpften Wandteppiche. Wer ein hübsches Souvenir sucht, wird hier fündig. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit ein Weingut zu besichtigen bevor es wieder zurück nach Evora geht. Lassen Sie den Abend mit einer Weinprobe in der Adega Cartuxa, einer typischen Kellerei ausklingen.
ca. 46 km, 350 hm oder 68 km, 600 hm

7. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen bzw. Verlängerung

Die Unterkünfte Ihrer Radreise:

Convento d’Alter
In einem restaurierten Kloster aus dem 16. Jahrhundert ewartet Sie dieses 4-Sterne-Hotel in Alter do Chao.

Convento Sao Paulo
Das 4-Sterne-Hotel ist von riesigen Gärten umgeben und begrüßt Sie in einem ehemaligen Kloster im Alentejo. Schon die Mönche aus dem 12. Jahrhundert genossen die Ruhe und Inspiration dieses Ortes.

Mar de Ar Aqueduto
Das 5-Sterne-Boutiquehotel Mar de Ar Aqueduto erwartet Sie in einem restaurierten Palast aus dem 16. Jahrhundert, mitten im Zentrum der historischen Weltkulturerbestadt Evora. Alt und Neu reichen sich hier die Hand und machen Ihren Aufenthalt zu einem einmaligen Erlebnis.

Pousada D. Joao V.
Das 4-Sterne-Hotel empfängt Sie in einem ehemaligen Kloster, das mit seinen vielen Sälen und Korridoren, Treppen und Rundbögen eines der erhabensten und prächtigsten Portugals ist.

Pousada de Estremoz Rainha Santa Isabel
Die Geschichte dieser Pousada reicht mehr als 700 Jahre zurück. Die von Legenden und Wundern umwobene Burg bietet seinen Gästen ein einzigartiges Ambiente.

Reisehinweise

Welche Fahrräder kommen bei der Portugal Radreise zum Einsatz?
Bei Ihrer Portugal Radreise haben Sie die Wahl zwischen einem Mountainbike, einem Rennrad, oder Hybridrad der Marke Focus.

Was gehört neben den Fahrrädern noch zur Ausrüstung bei der Radreise durch Portugal / Alentejo?
Zur Ausrüstung Ihrer Portugal Radreise zählen neben dem Fahrrad, ein Helm, Multiwerkzeug, Pumpe, Fiat oder SPD Pedale, eine Trinkflasche und Halterung sowie ein Rucksack.

Kann man die Portugal Radreise auch verlängern? Zum Beispiel in Lissabon?
Sie können Ihre Portugal Radreise problemlos und individuell verlängern. Gerne planen wir für Sie ein paar zusätzliche Tage in Lissabon ein, sodass Sie genug Zeit haben die Hauptstadt am Tejo zu erkunden.

Bekommen wir noch genauere Infos zu den Weingütern auf der Portugal Radreise?
Vor Reisebeginn erhalten Sie genaue Informationen und Adressen zu den umliegenden Weingütern Ihrer Portugal Radreise. Um an einer Weinprobe teilzunehmen, empfehlen wir Ihnen, sich vorher mit den entsprechenden Weingütern in Kontakt zu setzen und einen individuellen Termin auszumachen. Bei unserer Portugal Radreise entscheiden Sie selbst wo Sie einkehren.

Welche Anforderungen gibt es für die Portugal Radreise? Wie ist das Gelände?
Das Niveau der Portugal Radreise ist leicht bis mittel. Sie radeln ca. 26 - 68 km am Tag auf geteerten, meist flachen oder abfallenden Straßen. Je nach Ausdauer, können Sie teilweise zwischen zwei unterschiedlich langen Streckenabschnitten wählen.

Kann man die Radreise durch den Süden Portugals alternativ auch mit dem E-Bike machen?
Wer die Bergauffahrten genauso genießen möchte wie die Bergabfahrten, kann für die Radreise durch den Süden Portugals auch ein E-Bike mieten. Der Aufpreis für das E-Bike liegt bei insgesamt 100,- Euro.

Was ist im Falle eines Falles, wenn man bei der Radreise durch Portugal eine Panne hat?
Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie bei Ihrer Portugal Radreise eine Panne haben sollten. Sie erhalten zu Beginn Ihrer Reise ein Leihhandy und eine Notfallnummer, die Sie rund um die Uhr kostenlos anrufen können. Die Reparatur der Fahrräder ist gratis für Sie.

Verläuft die Tour auf ausgeschilderten Radwegen oder wie kann man sich am besten orientieren bei der Portugal Radreise?
Sie erhalten vor Reisebeginn zusammen mit dem Kartenmaterial eine genaue Tourenbeschreibung sowie ein GPS-Gerät und die dazugehörigen Tracks. Die Weinroute selbst ist mit braunen Schildern markiert, an denen Sie sich orientieren können.

Kann man in den Hotels der Portugal Radreise auch Halbpension zubuchen oder wie weit ist das nächste Restaurant entfernt?
Sie können in allen Hotels Ihrer Portugal Reise Halbpension dazu buchen. Die Hotels liegen meist im Ortszentrum, Restaurants sind also fußläufig zu erreichen.

Bieten die Hotels auch Lunchpakete oder gibt es genügend Möglichkeiten bei der Portugal Radreise unterwegs einzukehren?
Mit Sicherheit können Sie sich in einigen Hotels gegen Gebühr ein kleines Lunchpaket zusammen stellen. Ansonsten haben Sie bei Ihrer Portugal Radreise die Möglichkeit sich in den örtlichen Supermärkten mit Proviant zu versorgen oder unterwegs in den Lokalen einzukehren.

Wie funktioniert der Gepäcktransport genau, bei dieser Portugal Radreise?
Bei der Portugal Radreise wird Ihr Gepäck vor jedem Etappenstart eingeladen und erwartet Sie dann bereits bei Ihrer Ankunft im nächsten Hotel.

atmosfair
Für den Hin- und Rückflug nach Portugal entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 924 kg pro Person. Durch einen freiwilligen Beitrag von 22 EUR an ein Klimaschutzprojekt tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei.

Gerne buchen wir auch den Flug für Sie!

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Picotours

Mountainbiken auf Sao Miguel und Terra Nostra Garden

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die ca. 10,5 km lange Mountainbikerundfahrt beginnt in der Nähe des Lake Furnas. Sie fahren bis zum Pico da Areia und fahren auf dem Rückweg einen schönen, ebenen Weg entlang, der zurück zum See führt. Nach einem Lunch (in Furnas) werden Sie den Park Terra Nosta Garden besuchen. Der Garten ist einer der schönsten botanischen Gärten aus dem 18. Jahrhundert. Hier können Sie die verschiedensten Pflanzenarten aus der Welt bestaunen. Nach einer kurzen Führung durch den Park, haben Sie die Möglichkeit im Thermalbad zu Entspannen.

Info

Beginn: ca. 09:30 Uhr Ponta Delgada

Ende: ca. 16:45 Uhr Ponta Delgada

Empfohlene Ausrüstung: festes Schuhwerk, Badesachen, Hut, Sonnencreme, Rucksack, Wechselkleidung, die Sie nach der Fahrradtour tragen können, leichte Jacke, Wasser, Snack

Kinder unter 18 Jahren nur in Begleitung der Eltern bzw. mit deren schriftlicher Erlaubnis

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Picotours

Mountainbiken und Klettern auf Sao Miguel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lernen Sie den westlichen Teil Sao Miguels mit den Vulkanen von Sete Cidades und den Thermalquellen in Ferraria auf eine aktive Art und Weise kennen. Der Tag beginnt mit einer Fahrradtour durch die Vulkanlandschaft von Sete Cidades. Sie fahren in eine Landschaft die von Lagunen geprägt ist. Die Lagunen, so sagt man, zählen als 7. Naturwunder Portugals. Die ca. 15 km lange Tour führt durch flache, leicht hügelige Landschaft.

Nach einem Lunch fahren Sie nach Ferraria, an die von der Natur einzigartig geprägten Küste. Hier werden Sie eine Kletterwand erreichen und die Ausstattung zum Klettern erhalten. Die Kletterwand bietet verschiedene Routen, mit verschiedenen Winkeln und Schwierigkeitsgraden (4 bis 6b+). Nach dem Klettern haben Sie die Möglichkeit in den Naturbecken zu schwimmen.

Info

Beginn: 09:30 Uhr Ponta Delgada

Ende: 16:30 Uhr Ponta Delgada

Empfohlene Ausrüstung: festes Schuhwerk, sportliche Kleidung, leichte Jacke, extra T-shirt, lange Hosen (für das Klettern), Wasser, kleiner Snack, Sonnencreme, Mütze, Sonnenbrille und Rucksack, Badesachen

Kinder unter 18 Jahren nur in Begleitung der Eltern bzw. mit deren schriftlicher Erlaubnis

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Picotours