Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Donauradweg
3 Länder Tour| Wien - Bratislava - Budapest

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kurzinfo

Auf klassischer Route verbindet diese Radtour das Kennenlernen wunderbarer Landschaften entlang des großen Stromes mit den Besuchen in den alten und doch ewig jungen Donau-Metropolen. Wien, Bratislava und Budapest - Städte, die sich noch heute im Glanz vergangener Zeiten sonnen. In dieser wunderschönen und abwechslungsreichen Flusslandschaft treffen Sie immer wieder auf Kulturstätten, die Geschichten längst vergangener Zeiten erzählen und einen Hauch von Nostalgie verströmen. Schloss Eckartsau wurde zum Schicksalsschloss des letzten österreichischen Kaiserpaares Karl I. und Zita. Bratislava war auch Krönungsstadt ungarischer Könige und erlangte unter Kaiserin Maria Theresia höchsten Ruhm. Esztergom mit der größten Kirche Ungarns ist Geburts- und Krönungsstadt des ersten ungarischen Königs Stephan und in Budapest wurde Kaiserin Sissi von Österreich zur Königin von Ungarn gekrönt.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien
Individuelle Anreise in die Walzermetropole (unser Tipp: günstige Flüge nach Wien/Bratislava). Dieser Abend gehört Ihnen - wie wär’s mit einem kleinen Stadtbummel oder dem Besuch eines typischen Wiener Heurigen?

2. Tag: Wien - Region Bad Deutsch Altenburg, ca. 42 km
Der Nationalpark Donauauen beginnt direkt vor den Toren Wiens und ist eine idyllische Landschaft mit einer Vielfalt an Fauna und Flora. Vorbei an Schloss Orth und Schloss Eckartsau erreichen Sie die Kurstadt Bad Deutsch Altenburg, wo schon die Römer ihre Spuren hinterlassen haben.

3. Tag: Region Bad Deutsch Altenburg - Bratislava, ca. 26 km
Zwischen den Hainburger Bergen und den kleinen Karpaten eingebettet schlängelt sich das blaue Band des Donaustromes. Die slowakische Hauptstadt Bratislava bezaubert mit einer verträumten Altstadt und zahlreichen Prachtbauten. Hoch über der Donau thront die Burg.

4. Tag: Bratislava - Györ, ca. 50 km + Bahnfahrt Mosonmagyarovar - Györ
Die Schüttinsel ist ein Paradies für Vögel und Fische. Inmitten dieser unberührten Landschaft mit kleinen Inseln findet man verträumte Bauerndörfer und ein Labyrinth an Donauseitenarmen. Nach einer kurzen Bahnfahrt erreichen Sie Györ, an der Mündung von 3 Flüssen und mit einer wunderschönen, barocken Altstadt.

5. Tag: Györ - Region Komarno, ca. 45-73 kmDas Nationalgestüt Babolna ist weltberühmt für seine Araberzucht. Radeln Sie durch sanfthügeliges Agrargebiet zurück an die Donau in die geteilte Stadt Komarom, der Lieblingsstadt von König Matthias.

6. Tag: Region Komarno - Donauknie, ca. 35-52 km + Schifffahrt (Kat.A)Entlang des slowakischen Donauufers radeln Sie auf Dammwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen durch kleine Bauerndörfer und vorbei am Römerkastell von Kelemantia in die Bischofs- und Königsstadt Esztergom (auch "Ungarisches Rom" genannt), die mit der Basilika als größte Kirche Ungarns ein glanzvolles Highlight dieser Reise ist.

7. Tag: Donauknie - Budapest, ca. 58 km + Schifffahrt (Kat.B)Inmitten der hügeligen Landschaft teilt sich der Strom: Auf der Szentendre-Insel radelt man durch kleine idyllische Dörfer. Mit seinen unzähligen kleinen Kunsthandwerk-Läden und dem Freilichtmuseum Skanzen ist das Städtchen Szentendre am Festland weltberühmt. Ein ganz besonderer Höhepunkt: während einer Schifffahrt nach Budapest (Kat.B inkludiert, Kat.A fakultativ) genießt man einen einzigartigen Ausblick auf die berühmtesten Sehenswürdigkeiten dieser Stadt.

8. Tag: BudapestDer Vormittag steht zur freien Verfügung. Abfahrt per Linienbus täglich um 15:30 h (auf Wunsch bei Bekanntgabe mit der Buchung auch 11:30 h möglich, nachträgliche Änderungen nur bis 10 Tage vor Anreise möglich); Ankunft in Wien ca. 18:30 h. Bequem und gemütlich ist die Schifffahrt mit dem Schnellboot (gegen Aufpreis). Fahrplanänderungen vorbehalten.

Allgemeine Hinweise
Die Radtouren sind ungeführt
Alle Entfernungen sind "zirka-Entfernungen" der empfohlenen Radtouren
In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), Kopfbedeckung und Sonnenschutz sowie Sportschuhe
Die An-/Abreise nach/von Wien erfolgt in eigener Regie
In Ungarn müssen bei schlechter Sicht und Dunkelheit außerhalb des Ortsgebietes Warnwesten getragen werden

Höhepunkte
3 Hauptstädte: Wien, Bratislava, Budapest
Nationalpark Donauauen
Archäologischer Park Carnuntum
Naturschutzgebiet Schüttinsel
Basilika Esztergom - Ungarns größte Kirche
Donauknie
Künstlerstädtchen Szentendre

Tourenprofil
Level 1-2; Der österreichische Strecken-abschnitt verfügt über gut ausgebaute Radwege, in Ungarn fahren Sie zum Teil auch auf Landstraßen und Wirtschaftswegen. Bei Stadtein- und -ausfahrten ist mit mehr Verkehrsaufkommen zu rechnen.

Unterkünfte
Kat. A
ausgewählte 4* Komforthotels in allen Orten

Kat. B
landestypische, gemütliche Hotels, Gasthöfe und Pensionen, in Wien, Bratislava und Budapest 4* Hotels

Reisetermine
Anreise jeden Freitag, Samstag und Sonntag. In Saison 1 Anreise nur samstags möglich.

Saison 1
23.04.-28.04. + 24.09.-08.10.2016

Saison 2
29.04.-30.06. + 22.08.-23.09.2016

Saison 3
01.07.-21.08.2016

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad mit Rücktritt oder 21-Gang-Rad, (Unisex)
Elektrofahrräder, Kinderräder und Kinderzubehör auf Anfrage!
Alle Leihräder sind mit Packtasche und Kilometerzähler (außer Elektrorad) ausgestattet

Parken
Hotelgarage des Anreisehotels: ca. EUR 21,- pro Tag, unbewacht, versperrt (Kat. A)
Kostenfreier Parkplatz in Kagran (U-Bahn Linie 1, Station "Kagran"), liegt direkt bei der U-Bahn
Öffentliche Parkplätze: unbewacht, kosten-los, direkt in der Seitenstraße des Hotels
Öffentliche Parkgarage = Park & Ride: ca. EUR 3,- pro Tag, ca. EUR 15,- pro Woche, unbewacht, bei U-Bahn-Station Leopoldau

Preise p.P. in EUR Kat. B

DZ / EZ / HPZ
Saison 1 499 / 669 / 109
Saison 2 559 / 729 / 109
Saison 3 599 / 769 / 109

Preise p.P. in EUR Kat. A

Saison 1 599 / 789 / 145
Saison 2 679 / 869 / 145
Saison 3 719 / 909 / 145

Extranacht
DZ / EZ
Wien 4* 66 / 95
Budapest 4* 46 / 76

Extranacht
DZ / EZ
Wien 4* 66 / 95
Budapest 4* 54 / 88

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauradweg
Familientour | Linz - Wien

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kurzinfo
Die Donau ist ein "Abenteuerspielplatz" für Groß und Klein. Die Radtour wird zur spannenden Entdeckungsreise und zum erlebnisreichen Aktivurlaub für die Kleinen, die Großen genießen Erholung und Entspannung in einer Traumlandschaft mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Das speziell auf die jungen Teilnehmer abgestimmte Programm bietet viel Abwechslung, die Eselschnuppertour, das Mini-Kapitäns-Patent während einer Donauschifffahrt erlangen und die Fahrt mit dem Wiener Riesenrad zählen zu den besonderen Höhepunkten. Da düst doch der Filius auf seinem Kinderrad davon, während die Tochter schon die richtige Abzweigung zum Badesee entdeckt hat.Reiseverlauf

1. Tag: Linz
Willkommensgruß für Groß und Klein, Zimmerbezug, Übergabe der Reiseunterlagen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Tipp: Tauchen Sie ein in eine Welt der Fantasie, der Märchen und der Zwerge in der Grottenbahn am Pöstlingberg (nicht im Preis inbegriffen)

2. Tag: Linz - Mitterkirchen, ca. 43 km
Mit dem Rad zum Keltendorf. Das Freilichtmuseum zeigt ein Dorf aus der Eisenzeit, besonders spannend die Museumswerkstatt mit Töpferei, Backhaus und Weberei. Genächtigt wird heute auf einem gemütlichen Bauernhof im Machland! Zum Abendbrot wird Ihr Gastgeber Sie und Ihre Familie mit hausgemachten Leckereien und selbstgebackenem Brot verwöhnen.

3. Tag: Mitterkirchen - Strudengau, ca. 43 km
Alte Schiffermärkte und Burgen - malerisch eingebettet in die bewaldeten Hügel - säumen den Weg durch den Strudengau. Im Greiner Schifffahrtsmuseum findet man imposante Modelle alter Schiffsbaukunst, im Freizeit- und Wassersport-Paradies von Ardagger eine große Liegewiese und einen gepflegten Beachvolleyballplatz. Für diejenigen, die es etwas rasanter mögen, gibt es die Möglichkeit für Motorboot-Rundfahrten. Fun und Action erwartet einen auch bei Fahrten mit Banane, Reifen, Scheiben usw.

4. Tag: Strudengau - Wachau, ca. 49 km
Das prachtvolle Benediktinerstift Melk grüßt schon von weitem. Durch die Weinberge gelangen Sie nach Spitz am Fuße des 1000-Eimer-Berges.

5. Tag: Wachau (Ruhetag)
Die Eltern genießen einen erholsamen Tag im schattigen Hotelgarten, während die Kinder im Pool plantschen. Erkunden Sie einen der zahlreichen spannenden Weinkeller und schauen Sie dem Winzer bei der Arbeit über die Schultern.

6.Tag: Wachau - Tulln, ca. 40 km + Schifffahrt Spitz-Krems
Sanfte Weinberge säumen die Ufer links und rechts der Donau. Am Donauschiff passieren Sie bekannte Orte wie Weißenkirchen und Dürnstein bevor Sie Krems erreichen. Mit dem Rad geht es weiter bis Tulln.

7.Tag: Tulln - Wien, ca. 35 km
Das Ziel vor Augen, fahren Sie gemütlich durch die Weiten des Tullnerfeldes in die Donaumetropole Wien. Besuch im berühmten Vergnügungspark "Prater" und luftige Fahrt mit dem Wiener Riesenrad.

8.Tag: Wien
Wien muss man intensiv erleben! Der Naschmarkt ein Augen- und Ohrenschmaus, Schloss Schönbrunn erinnert an Kaisers Zeiten, der Tierpark ist der älteste, aber auch der modernste Zoo der Welt. Die imposanten Ringstrassengebäude zeugen von längst vergangenen Zeiten. Verlängerung in Wien oder Bahnrückfahrt nach Linz (inkludiert, exklusive eig. Rad).

Höhepunkte
Märchenwelt Linzer Pöstlingberg
historisches Stadttheater Grein
Keltendorf Mitterkirchen
Wiener Prater

Tourenprofil
Level 1; Komplett ausgebauter Radweg, flach, meist direkt entlang des Donauufers. Auch für Radtouren-Einsteiger und Kinder sehr gut geeignet.

Unterkünfte
Familienfreundlichen Hotels und Gasthöfe der 3*-4*Kategorie

Reisetermine
Anreise täglich

Saison 1
25.03.-15.04. + 08.10.-15.10.2016

Saison 2
16.04.-29.04. + 17.09.-07.10.2016

Saison 3
30.04.-16.09.2016

Allgemeine Hinweise
Die Radtouren sind ungeführt
Alle Entfernungen sind "zirka-Entfernungen" der empfohlenen Radtouren
In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), Kopfbedeckung (Kappe, Hut) und Sonnenschutz sowie Sportschuhe
Die Anreise nach Passau ist nicht im Preis inkludiert und muss selbst durchgeführt werden

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad mit Rücktritt oder 21-Gang-Rad, (Damen/Herren)
Elektrofahrräder, Kinderräder und Kinder-zubehör auf Anfrage!
Alle Leihräder sind mit Packtasche und Kilometerzähler (außer Elektrorad) ausgestattet

Parken
Kostenloses Parken möglich (öffentlich, unbewacht).

In Österreich besteht für Kinder bis 12 Jahre Helmpflicht! Bitte schützen Sie Ihre Jüngsten und bringen Sie den passenden Helm mit.

Bitte geben Sie bei Buchung an, wenn Sie ein Gitterbett benötigen. Gebühren vor Ort können anfallen!

Preise p.P. in EUR

DZ / EZ / HPZ

Saison 1 489 / 665
Saison 2 569 / 745
Saison 3 629 / 805

Leihrad
7/21 / Elektro
69 / 147

Extranacht
DZ / EZ
Linz 4* 65 / 94
Wien 4* 66 / 95

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauradweg
Der Radklassiker | Passau - Wien

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kurzinfo
An der schönen blauen Donau befindet sich die beliebteste Radroute Europas: der absolute "Radklassiker" von Passau nach Wien bietet zauberhafte Flusslandschaften mit steilen, bewaldeten Hängen, Weinbergen und Obstplantagen und ein sagenumwobenes Kulturland mit unzähligen Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Römer, Nibelungen und Kreuzritter. Ob Schlögener Schlinge, Strudengau, Nibelungengau oder Wachau - jede Region hat ihren ganz besonderen Reiz. Gemütlich radelt man entlang der Ufer des mächtigen Stromes durch eine bezaubernde Landschaft mit Wäldern, Wiesen und Auen. Kunst- und Kultur-güter erzählen von längst vergangenen Zeiten; Weinschenken und Gasthöfe laden zum Verweilen ein und verwöhnen mit kulinarischen "Schmankerln". Überzeugen Sie sich selbst von der österreichischen Gastfreundschaft.

Reiseverlauf

1. Tag: Passau
Individuelle Anreise nach Passau. Nutzen Sie die verbleibende Zeit zu einem Rundgang durch die malerische Altstadt. Zwischen 16:00 - 19:00 Uhr Radausgabe - für später Ankommende am nächsten Morgen.

2. Tag: Passau - Schlögener Schlinge, ca. 41 km
Heute radeln Sie durch das obere Donautal nach Schlögen. Besichtigen Sie in Engelhartszell das einzige Trappistenkloster Österreichs, das für seine Rokoko-Kirche bekannt ist. Im Klosterkeller werden köstliche Liköre gebraut. Weiter geht die Fahrt bis zur beeindruckenden "Schlögener Schlinge", wo die Donau eine 180-Grad-Kehrtwendung macht.

3. Tag: Schlögener Schlinge - Linz, ca. 55 km
Langsam wird das enge, dicht bewaldete Tal breiter: Sie fahren durch das fruchtbare Eferdinger Becken in Richtung Linz, Oberösterreichs Landeshauptstadt. Genießen Sie die lauen Sommerabende bei einem Stadtbummel durch die zauberhafte Altstadt.

4. Tag: Linz - Strudengau, ca. 60 km
Ein Abstecher nach Enns, der ältesten Stadt Österreichs, lohnt sich auf alle Fälle. Die heutige Radtour führt Sie durch herrliche Auenlandschaften und das beschauliche Hinterland. Vorbei am Keltendorf Mitterkirchen, der Stiftskirche in Baumgartenberg und der romantischen Burg Clam, führt die heutige Route. Verpassen Sie nicht das wunderschöne Barockstädtchen Grein, wo Sie das älteste Stadttheater Österreichs besichtigen können.

5. Tag: Strudengau - Nibelungengau, ca. 50 km
Die Fahrt durch die Donau-Landschaft des Struden- und Nibelungengaus beeindruckt mit hohen, dicht bewaldeten Felsformationen links und rechts der Donau. Hoch über der Donau thront die Wallfahrtskirche von Maria Taferl und schon von weitem grüßt das prachtvolle, barocke Benediktinerstift Melk.

6. Tag: Nibelungengau - Region Krems, ca. 50 km
Ein weiteres Highlight der Radwoche ist die zauberhafte Landschaft der Wachau. An den Ufern befinden sich Weinterrassen und Marillenbäume, dazwischen Burgen, Schlösser und Klöster. Auf kleinen Ausflugsschiffen kann man auch mal eine Radpause einlegen. Auf Ihrer Fahrt nach Krems passieren Sie die reizenden Weinorte Spitz, Weißenkirchen und Dürnstein. Am Wegesrand locken gemütliche Heurige - hier erleben Sie österreichische Gastlichkeit hautnah!

7. Tag: Region Krems - Wien, ca. 40 km + Bahnfahrt Region Krems - Tulln
Mit der Bahn verlassen Sie die einzigartige Kulturlandschaft der UNESCO Weltkulturerberegion Wachau. In Tulln angekommen schwingen Sie sich ein letztes Mal auf Ihren Sattel. Kurz vor Wien verengt sich das Tal noch einmal, die Donau tritt durch die Wiener Pforte am Rande des Wienerwaldes und geleitet Sie über Klosterneuburg (Stift) in die Walzerstadt Wien.

8. Tag: Wien
Verlängerung in Wien, Bahnrückfahrt nach Passau (Saison 1+2) oder bequem und gemütlich die Rückfahrt nach Passau per Bus (Saison 3).

Höhepunkte
Dreiflüssestadt Passau
Naturschauspiel Schlögener Schlinge
historisches Stadttheater Grein
romantische Wachau
Stift Melk
Walzermetropole Wien

Tourenprofil
Level 1: Komplett ausgebauter Rad-weg, flach, meist direkt entlang des Donauufers. Auch für Radtouren-Einsteiger gut geeignet.

Unterkünfte
Kat. A
Ausgewählte Komforthotels der 4*-Kategorie; Ausquartierung in das beste 3*-Haus am Platz möglich
Kat. B
Ausgewählte Komforthotels der 3-4*-Kategorie und GasthöfeKat. CAusgewählte 3* Hotels und Gasthöfe

Reisetermine
Anreise täglich

Saison 1
25.03.-15.04. + 08.10.-15.10.2016

Saison 2
16.04.-29.04. + 17.09.-07.10.2016

Saison 3
30.04.-16.09.2016

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad mit Rücktritt oder 21-Gang-Rad, (Damen/Herren)
Elektrofahrräder, Kinderräder und Kinderzubehör auf Anfrage.Alle Leihräder sind mit Packtasche und Kilometerzähler (außer Elektrorad) ausgestattet

Parken
Mehrere Möglichkeiten: ca. EUR 35,- bis 65,- pro Woche.

In Österreich besteht für Kinder bis 12 Jahre Helmpflicht! Bitte schützen Sie Ihre Jüngsten und bringen Sie den passenden Helm mit.

Preise p. P. in Euro
DZ / EZ / HPZ

Kategorie C
Saison 1 409 / 549 / 119
Saison 2 509 / 649 / 119
Saison 3 569 / 709 / 119

Kategorie B
Saison 1 519 / 679 / 133
Saison 2 619 / 779 / 133
Saison 3 649 / 809 / 133

Kategorie A
Saison 1 569 / 769 / 159
Saison 2 659 / 859 / 159
Saison 3 709 / 909 / 159

Extranacht - Preise p. P. in Euro
DZ / EZ

3* (Kat. C)
Passau 51 / 62
Wien 67 / 90

4* (Kat. B + A)
Passau 63 / 66
Wien 83 / 95

Leihrad
7/21 / Elektro
69 / 147

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donaudelta
Rad + Schiff | Europas letztes Naturparadies

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kurzinfo
Per Fahrrad durch die atemberaubende Schönheit eines der letzten Naturparadiese zum Kilometer "0" wo sich Donau und Schwarzes Meer vereinen. Schwimmende Schilfinseln und Binnenseen wechseln mit Lagunen, Kanälen und Sümpfen. Mal unendliche Weite, mal sanfte Hügellandschaft, mal Sumpf und mal Steppe - eine berauschende Landschaft, die durch Vielfalt und Unberührtheit besticht. Das Leben in kleinen Fischerdörfern beschaulich, die Einsamkeit und Stille im undurchdringlichen Dickicht oft nur vom Gekreische der Krauskopf-Pelikane, Kormorane oder Silberreiher unterbrochen. Unter fachkundiger Führung erradeln Sie die Fauna und Flora einer bewegten Vergangenheit und genießen rumänische Gastfreundschaft und Spezialitäten auf dem Hotelboot und im gemütlichen Gästehaus.

Die Unterkünfte

Ihr Schiff
Komfortables und gemütliches Floßhotel mit Restaurant und großzügigem Sonnendeck mit Deckstühlen, Kabinen (ca. 9 qm) mit DU/WC, Klimaanlage im Aufenthaltsraum.

Gästehaus 4* in Tulcea
Dieses komfortable Gästehaus, mit klimatisierten Zimmern, ist ca. 5-10 Gehminuten vom Marktplatz entfernt.

Reiseverlauf

1. Tag: Bukarest
Individuelle Anreise nach Bukarest/Flughafen; 14:00 Uhr Bustransfer (ca. 4h) nach Tulcea ins Donaudelta; Einschiffung auf dem komfortablen Hotelboot. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Nufaru - Sfantu Gheorghe , ca. 31 km
Entlang des südlichsten Arms durch das Naturschutzgebiet der Bestepe Hügel. Ein herrlicher Ausblick tief ins Delta hinein entschädigt für die kleinen Anstiege. Vom kleinen Fischerdorf Murighiol tauchen wir per Boot tief in einen Irrgarten aus Kanälen, schwimmenden Inseln und dichtem Urwald ein und erleben Wildnis pur. Übernachtung auf dem Hotelboot.

3. Tag: Die Reise zum Kilometer 0, ca. 25 km
Ein holpriger Schotterweg - rechts die unendliche Weite des Schwarzen Meeres, links die saftig grüne Schilf- und Sumpflandschaft - in der Einsamkeit des Deltas sind Reiher und Kormorane unsere ständigen Begleiter. Kilometer 0 bei Sulina: am Leuchtturm hat die Donau ihr Ziel erreicht und vereint sich mit dem Salz des Meeres. Der Gedanke an die lange Reise des mächtigen Stromes lässt nun auch uns kurz innehalten. Übernachtung auf dem Hotelboot.

4. Tag: Golf von Musura - Crisan, ca. 23 km
Entlang des Vogelparadieses Musura-Bucht auf Naturstraßen ins pittoreske Dorf Letea. Hier scheint die Zeit still zu stehen. Die Häuser aus Schilf und Lehm gebaut, liebevoll blau bemalt, rundherum eine beschauliche Stille. Unweit des Dorfes, auf einer Sandbank gelegen als besonderes Naturschauspiel, ein tropischer Urwald mit Schlingpflanzen und Lianen. Per Boot erreichen wir das Fischerdorf Crisan. Übernachtung auf dem Hotelboot.

5. Tag: Die Fauna & Flora des Donaudeltas (Ruhetag)
Die ausgedehnte Bootsfahrt durch die verzweigten Kanäle, vorbei an kleinen Fischerdörfern, lässt uns nochmals ganz intensiv die unglaubliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des UNESCO Weltkulturerbes Donaudelta erleben. Am Nachmittag kehren wir aus einer unwirklichen Traumwelt zurück ins pulsierende Kleinstadtleben von Tulcea. Übernachtung auf dem Hotelboot.

6. Tag: Klöster der Dobrogea, ca. 26 km
Rundtour durch die sanfthügelige Landschaft zum Nonnenkloster Celic Dere, dem größten Konvent der Dobrogea. Das kleine, verträumte Kloster von Saon mit seiner markanten Windmühle liegt ganz idyllisch inmitten von Weingärten direkt am Donauufer. Von einer Hügelkette erwartet Sie ein fantastischer Ausblick auf das weitläufige, saftig grüne Überschwemmungsgebiet direkt an der Grenze zur Ukraine. Rücktransfer nach Tulcea. Übernachtung Tulcea Gästehaus 4*.

7. Tag: Lagunentour bis Kap Dolosman, ca. 42 km
Per Bus geht es heute zum Dorf Ceamurlia de Jos. Das erste Ziel der Etappe ist das Naturreservat von Kap Dolosman mit den römischen Ausgrabungen von Argamum, welche die Deltaseen Golovita und Razim trennen. Nach einem gemütlichen Picknick geht es weiter zur mittelalterlichen Festung von Enisala, die hoch über der Donau thront und von der wir einen atemberaubenden Ausblick auf die Razime Lagune genießen. Übernachtung Tulcea Gästehaus 4*.

8. Tag: Transfer Tulcea-Bukarest
Morgens, Bustransfer zurück in die Hauptstadt Bukarest. Ankunftszeit am Flughafen Otopeni/Bukarest ca. 13:00 Uhr. (Verlängerungsmöglichkeiten in Tulcea oder in Bukarest).

Allgemeine Hinweise
Mit unserem ortskundigen Radreiseleiter lernen Sie, Vögel auch an Flug oder Geräusch zu erkennen, entdecken seltene Pflanzen und Tiere, das Leben der Delta-Bewohner und die unglaublich lebhafte Vergangenheit dieser Region, die schon Römer, Griechen und Dakier faszinierte. Sie nächtigen liebevoll betreut auf einem modernen Hotelboot und im familiär geführten, komfortablen 4* Gästehaus. Die Verpflegung ist landestypisch mit viel Fisch, Fleisch und Gemüse; mittags werden Picknicks veranstaltet oder Lunchpakete angeboten. Sie radeln in Gruppen zwischen 12-20 Personen und sollten über etwas Radtourenerfahrung verfügen. Sand- und Schotterstraßen erfordern etwas Kondition, sind aber aufgrund der verkürzten Etappenlänge von jedermann zu schaffen. Einzelne Abschnitte werden per Boot oder Bus überbrückt. Routenführung vorbehaltlich Änderungen aufgrund von höherer Gewalt (Wasserstand, unverschuldeter Motor- oder Antriebsschaden). Vor und nach Ihrer Radreise besteht auch die Möglichkeit, Extranächte in Tulcea oder Bukarest zu buchen

Höhepunkte
Biosphärenreservat Donaudelta
die Klöster Celic Dere und Saon
die antike Siedlung Argamum
die mittelalterliche Festung von Enisala

Tourprofil
Level 2: inmitten des Donaudeltas flache, unbefestigte Wege, Sand- und Schotter-straßen, ansonsten gut asphaltierte Land-straßen (fallweise etwas Verkehr) durch hügelige Landschaft.

Reisetermine

Saison 1
01.10.2016

Saison 2
28.04., 14./28.05., 05./24.06, 20.08., 08./24.09.2016

Leih-Fahrräder & Zubehör (gegen Voranmeldung & Gebühr)
21-Gang-UNISEX-Trekkingrad mit Packtasche
Fahrradhelme gegen Gebühr und nach Verfügbarkeit (EUR 25,- zahlbar vor Ort)

Preise p.P. in EUR

Saison 1 / Saison 2
2-Bett Kabine/Zimmer 999 / 1199
1-Bett Kabine/ Zimmer 1339 / 1539
Leihrad (21-Gang) 79

Extranacht Tulcea 4* Gästehaus
Doppelzimmer 39
Einzelzimmer 56

Extranacht Bukarest 4* Berthelot
Doppelzimmer 57
Einzelzimmer 98

Extra-Transfer One way
Delta-Bukarest1 220
Preis pro Fahrzeug (1-3 Pers.); nur bei Verlängerungen im Donaudelta erforderlich - Transfer am 1. und 8. Tag inkludiert.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauerlebnis
Rad + Schiff | MS Theodor Körner ***+ Wien - Bratislava - Budapest - Belgrad - Wien

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Zwischen Puszta, Balkan und Paprika - auf den Spuren der Donauschwaben
Begleiten Sie uns auf dieser erlebnisreichen Radkreuzfahrt durch 5 Länder und unterschiedlichste Kulturen zu den noch wenig bekannten Abschnitten des Donauradweges. Sie entdecken die unendlichen Weiten der Pannonischen Tiefebene, radeln durch das Ungarische Donauknie sowie die Kornkammern Kroatiens und Serbiens und sehen bezaubernde Weinorte und imposante Festungsanlagen, die hoch über dem Fluss thronen. Besuchen Sie Belgrad, die "Weiße Stadt", lassen Sie sich von Budapest, dem "Paris des Ostens" verzaubern und bestaunen Sie die barocken Adelspaläste in der malerischen Altstadt von Bratislava. Neben landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten sind gutes Essen und eine freundliche Besatzung der Erfolgsgarant für ein unvergessliches und einzigartiges Urlaubserlebnis.

Das Schiff MS Theodor Körner ***+
Ein Schiff so richtig zum Wohlfühlen! Das geräumige Nostalgieschiff wurde im Winter 2013/2014 im trendigen Art Deco Stil großzügig renoviert und strahlt eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre aus. Die Besatzung liest Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab und verwöhnt Sie im Restaurant mit regionalen und internationalen Köstlichkeiten. Ein beliebter Treffpunkt ist auch die großzügige Panoramabar, wo abends der Bordmusiker zum Tanz aufspielt. Der gemütliche Salon ist ein Ruhepol - Gesellschaftsspiele und eine Bibliothek bieten hier allerlei Kurzweil. Nach einem erlebnisreichen Radtag genießen Sie auf dem weitläufigen Sonnendeck bei Sonnenuntergang im Liegestuhl die einzigartige Aussicht oder entspannen in der Infrarot-Sauna. WIFI an Bord vorhanden (geg. Gebühr)

3 Passagier-Decks:
Promenadendeck + Oberdeck (Fenster zu öffnen), Hauptdeck

Kabinen: 60 komfortabel ausgestattete Außenkabinen (ca. 8-16 qm) mit großen Fenstern Dusche/WC, SAT-TV, Haartrockner, Safe und Klimaanlage.

2-Bett: 2 ebenerdige Betten (ca. 10-11 m2)

2-Bett-ECO: Etagenbett (1 Ober- und 1 Unterbett, ca. 8-9 m2)

Junior-Suite: Doppelbett, etwas geräumiger (ca. 13-16 m2)

3. Bett: in Junior-Suiten (Sofa), 2-Bett- Promenadendeck (Etagenbett)

Reiseverlauf

1. Tag: Wien
Einschiffung 11:00 in Wien/Nußdorf; um 12:00 Uhr heißt es Leinen los! Ganz entspannt gleiten Sie der untergehenden Sonne entgegen und genießen vom Logenplatz am Sonnendeck den atemberaubenden Ausblick auf die idyllischen Aulandschaften des Nationalparks Donauauen und die Festungsanlage von Devin vor den Toren Bratislavas.

2. Tag: Solt - Kalocsa, ca. 45 km
"Weit, wo der Himmel die Erde berührt..." sind die Liebeserklärung eines Nationaldichters an die Pannonische Tiefebene. Die Radtour führt durch die wildromantische Puszta nach Kalocsa, der Hauptstadt des Paprika. Kränze aus Paprika, handgemalte, bunte Blumenmustern an den Häusern und wunderschön bestickte Volkstrachten prägen das Stadtbild, der Dom ragt wie ein Felsen aus der Puszta, das Erzbischöfliche Palais beherbergt eine Sammlung von 150.000 Bänden und im Paprikamuseum erfahren Sie alles über des Ungarn liebstes Gewürz. Abends besuchen Sie einen Reiterhof, verkosten Wein und regionale Leckerbissen und erleben die wilde Reitkunst der Ungarischen Pferdehirten (fakultativ)

3. Tag: Novisad (Ruhetag)
Die Provinzhauptstadt der Vojvodina erobert mit ihrer südländischen Leichtigkeit jedes Herz im Sturm. Die Festung Petrovaradin, eines der größten Verteidigungsobjekte Europas, im 18. Jahrhundert vom französischen Architekten Vauban als dessen Meisterwerk erbaut, ist das Wahrzeichen der Stadt. Entdecken Sie begleitet von einem ortskundigen Reiseleiter die quirrlige Universitätsstadt mit ihren glanzvollen historischen Bauwerken im Fahrradsattel (fakultativ). Krönender Abschluss des Tages ist ein romantischer Abendspaziergang durch die atemberaubend schöne, festlich beleuchtete Altstadt.

4. Tag: Belgrad (Ruhetag)
Mit dem Fahrrad oder per Bus erkunden Sie die lebenslustige, serbische Metropole am Zusammenfluss von Save und Donau, machen eine kleine Zeitreise von der Vergangenheit bis in die Gegenwart, erfahren interessantes zum Aufstieg und Fall Jugoslawiens (fakultativ). Abends ist Belgrad in ein Lichtermeer getaucht. Sie besuchen eine farbenfrohe Folkloreshow mit traditionellen Tänzen aus allen Teilen des Landes und genießen anschließend im bekannten Künstlerviertel "Skadarlija" bei temperamentvoller Musik einer serbischen Kapelle landestypische Spezialitäten (fakultativ).

5. Tag: Ilok - Vukovar, ca. 38 km
Ilok, die östlichste Siedlung Kroatiens ist ein Weinkönigreich an der Donau, weltberühmt für den Traminer, der auch im Englischen Königshaus gerne getrunken wird. Am gegenüberliegenden Ufer, direkt am Naturpark Tikvara, liegt Backa Palanka, der Hauptort der Donauschwaben. Die Radtour führt über Weinberge und verträumte Bauerndörfer durch die sanft hügelige Landschaft der Fruska Gora nach Vukovar. Der zerstörte Wasserturm ist ein trauriges Mahnmal an die Wirren des Krieges, der Stadtkern mit dem Schloss der Grafen von Eltz und dem Franziskanerkloster ein Kleinod barocker Baukunst.

6. Tag: Mohacs - Nationalpark Donau-Drau, ca. 23 - 40 km
Einst wurden hier große Schlachten zwischen dem Osmanischen Reich und Ungarn sowie Österreich geschlagen. Die historisch wertvollen Zeugnisse kann man bei einer gemütlichen Fahrrad-Tour durch den kleinen Ort und die wunderschöne Umgebung entdecken. Im Nationalpark Donau-Drau nistet Europas größte Population an Schwarzstörchen. Vom Fahrradsattel aus entdecken Sie diese seltenen Schätze der Natur und kehren mit besonderen Eindrücken bereichert zum Schiff zurück.

7. Tag: Budapest (Ruhetag)
Entdecken Sie das Paris des Ostens auf eigene Faust mit dem HOP ON HOP OFF Bus oder auf 2 Rädern begleitet von einem ortskundigen Reiseleiter (fakultativ). Feuriges Temperament erleben Sie während einer abendlichen Folkloreshow mit traditioneller Musik und Tänzen (fakultativ).

8. Visegrad - Esztergom , 25 km - 45 km
Die Radtour durch das romantische Donauknie ist ein weiterer Höhepunkt. Entlang der Ufer, eingerahmt von den Ausläufern des Gerecse Gebirges, radeln Sie auf idyllischen Radwegen vom malerischen Visegrad (Ruinen des Königspalastes, Hochburg, Salomonturm) nach Esztergom, der alten Königsresidenz und ersten Hauptstadt Ungarns. Schon von Weitem sichtbar ist die Kuppel der imposanten Basilika, die hoch über der Donau thront. Die größte Kirche Ungarns ist mit ihrem Hochaltar im toskanischen Stil und den roten Marmorwänden besonders sehenswert.

9. Tag: Bratislava (Ruhetag)
Am gotischen Martinsdom, an der über der Stadt thronenden Burg und am klassizistischen Primatialpalais wird die Geschichte wieder lebendig. Unsere Stadtrundfahrt (fakultativ) mit dem Oldtimer-Zug beginnt mit einem grandiosen Ausblick vom Burgberg auf die Krönungsstadt und endet mit einem Rundgang durch die wunderschön restaurierte Altstadt.

10. Tag: Wien
Ausschiffung Schiffsanlegestelle Wien/Nußdorf ca. 09:30 Uhr. Individuelle Heimreise.

Das Besichtigungsprogramm

Fakultative Ausflüge (nicht im Pauschalreisepreis enthalten) können einzeln oder als vergünstigtes Ausflugspaket direkt an Bord gebucht werden.

Kalocsa: Pusztafahrt mit traditioneller Reitershow
Novi Sad: Stadtrundfahrt per Rad oder Bus
Belgrad: Stadtrundfahrt per Rad oder Bus Beleuchtetes Belgrad mit Folkloreshow
Budapest: Stadtrundfahrt per Fahrrad oder mit dem HOP ON HOP OFF Bus, Traditionelle Folkloreshow in einer Ungarischen Csarda
Bratislava: Oldtimer-Stadtrundfahrt mit Altstadtspaziergang

Höhepunkte
Die Donaumetropolen Wien, Bratislava, Budapest und Belgrad
Kalocsa, die "Hauptstadt des Paprika" und der Volkskunst
die imposante Festung Petrovaradin
Novi Sad, prunkvolle Hauptstadt der Vojvodina
Esztergom, die größte Kirche Ungarns
der Nationalpark Drava-Nemzeti
die liebliche Landschaft des Donauknies

Tourprofil
Level 1-2: die Radstrecken sind großteils asphaltiert und führen durch flaches bis leicht hügeliges Gelände - in erster Linie der Routenführung des Eurovelo 6 folgend - über Radwege und verkehrsarme Landstraßen.Mal keine Lust aufs Radfahren? Ohne Anstrengung erreichen Sie auch per Schiff Ihr Ziel.

Reisetermine
SONNTAG, 07. August, DIENSTAG, 16. August 2016

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad UNISEX mit Felgen- und Rücktrittbremse
21-Gang-Tourenrad UNISEX mit Felgen-bremsen und Freilauf
Elektrofahrrad
Kindersitz, Kinderanhänger, Nachziehräder auf Anfrage
Alle Leihfahrräder sind mit 1 geräumigen Packtasche ausgestattet
Kostengünstige Fahrradhelme sind im Bordshop erhältlich

Helmpflicht bis 12 J.: schützen Sie Ihre Jüngsten und bringen Sie bitte einen gut sitzenden Helm mit.

Preise 2016 pro Person in EUR

Decks
Haupt / Ober / Promenaden
ECO/Etagenbett 867 / 1.017 / -
2-Bett 1.067 / 1.217 / 1.285
Junior Suite - / 1.655 / 1.655
ECO o. 2-Bett Alleinbenutzung +50% Aufschlag

Passagier- /Hafentaxen 99 (ab 12 J. obligat.)
Leihrad (7/21 Gg.) 97
Elektrorad 199
Mitnahme Eigenes Fahrrad 15 (zahlbar v. Ort)

Extranacht Wien****
DZ 66
EZ 95
Parken(inkl. Transfer) Garage XX Bezahlung vor Ort
Transfer Wien Flughafen - Schiff auf Anfrage

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauimpressionen
Rad + Schiff | MS Theodor Körner ***+ Passau - Bratislava - Wien - Passau | Einzel- o. Gruppenreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Radklassiker
Die wohl meistgefragte Fluss-Kreuzfahrt-Destination und der beliebteste Radwanderfluss Europas im Doppelpack! Gehen Sie auf eine Traumreise und genießen Sie während Ihrer Radtour die Annehmlichkeiten eines Kreuzfahrtschiffes. Tagsüber radeln Sie - meist mit einer sanften Brise im Rücken - auf dem Donau-Radweg durch eine verzaubernde Flusslandschaft, am späten Nachmittag treffen Sie wieder auf Ihr schwimmendes Hotel. Den Abend verbringen Sie entweder gemütlich bei Live-Musik an Bord oder erkunden die jeweilige Hafenstadt.

Das Schiff MS Theodor Körner ***+
Ein Schiff so richtig zum Wohlfühlen! Das geräumige Traditionsschiff wurde im Winter 2013/2014 im trendigen Art Deco Stil großzügig renoviert und strahlt eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre aus. Die Besatzung liest Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab und verwöhnt Sie im Restaurant mit regionalen und internationalen Köstlichkeiten. Ein beliebter Treffpunkt ist auch die großzügige Panoramabar, wo abends der Bordmusiker zum Tanz aufspielt. Der gemütliche Salon ist ein Ruhepol - Gesellschaftsspiele und eine Bibliothek bieten hier allerlei Kurzweil. Nach einem erlebnisreichen Radtag genießt der Radler auf dem weitläufigen Sonnendeck bei Sonnenuntergang im Liegestuhl die einzigartige Aussicht oder entspannt in der Infrarot-Sauna. WIFI an Bord vorhanden (geg. Gebühr)

3 Passagier-Decks:
Promenadendeck + Oberdeck (Fenster zu öffnen), Hauptdeck

Kabinen: 60 komfortabel ausgestattete Außenkabinen (ca. 8-16 qm) mit großen Fenstern Dusche/WC, SAT-TV, Haartrockner, Safe und Klimaanlage.

2-Bett-ECO: Etagenbett (1 Ober- und 1 Unterbett, ca. 8-9 m2)

2-Bett: 2 ebenerdige Betten (ca. 10-11 m2)

Junior-Suite: Doppelbett, etwas geräumiger (ca. 13-16 m2)

3. Bett in Junior-Suiten (Sofa), 2-Bett-Kabine Promenadendeck (als Etagenbett)

Reiseverlauf

1. Tag: Passau
Nutzen Sie die Zeit bis zur Einschiffung um 16:00 Uhr, bummeln Sie durch die bezaubernde Altstadt, bestaunen Sie die weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Dom und genießen Sie ein "kühles Blondes" in einem der typisch bayrischen Biergärten. Ihr Urlaub beginnt mit einer Schifffahrt um ca. 18:30 Uhr durch das wildromantische Donautal.

2. Tag: Mauthausen - Grein, ca. 35 km
Eine schöne und abwechslungsreiche Strecke liegt vor Ihnen! Erobern Sie per Rad das idyllische Hinterland des Strudengaus: das Keltendorf Mitterkirchen, das Barockstift Baumgartenberg und die romantische Burg Klam. Freuen Sie sich auf Grein, eine mittelalterliche Stadt mit barocken Fassaden und der mächtigen Burg. Nach einer romantischen Lichterfahrt per Schiff erreichen Sie in den frühen Morgenstunden die Burganlage von Devin.

3. Tag: Devin - Bratislava, ca. 18-49 km
Die Festungsanlage Devin, eine der ältesten Burgen der Slowakei, bietet einen wunderbaren Ausblick auf den Nationalpark Donauauen. Sie radeln entlang des einstigen Eisernen Vorhanges durch das Marchfeld (den Gemüsegarten Österreichs) zum imposanten Schloss Hof, dessen prachtvoller Terrassengarten zu den schönsten Barockgärten Europas zählt. Ein kleines Stück unberührte Natur folgt und kurz darauf sind Sie in der pulsierenden Metropole Bratislava. Unsere Stadtrundfahrt mit dem Oldtimerzug (fakultativ) führt auf den Burgberg, von wo aus Sie einen einzigartigen Rundblick über die Krönungsstadt der Ungarischen Könige genießen, und endet mit einem Rundgang durch den historischen Stadtkern.

4. Tag: Wien (Ruhetag)
Erleben Sie Wien während einer Stadtrundfahrt vom Fahrradsattel aus oder ganz individuell mit dem HOP ON HOP OFF Bus (fakultativ). In entspanntem Tempo radeln Sie durch das historische Stadtzentrum, die Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah. Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten, altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen. Es bleibt genügend Zeit zum Bummeln durch die verträumten kleinen Gassen oder den Naschmarkt, ein Spektakel für Auge, Ohr und Nase. Stimmungsvoll klingt der Abend bei einem klassischen Walzer- und Operettenkonzert im prunkvollen Rahmen eines Historischen Wiener Palais aus (fakultativ).

5. Tag: Wachau | Krems - Melk, ca. 33 km
Ihre heutige Radtour ist die Königsetappe! Die sanfte Hügellandschaft der Wachau verzaubert mit verträumten Dörfern, historischen Burgen und Schlössern, umringt von Marillenbäumen und Weinterrassen. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurige direkt neben dem Radweg - eine Pause sollte man sich hier wirklich gönnen! (Weinverkostung fakultativ).

6. Tag: Melk - Grein ca. 50 km
Nach dem Frühstück haben Sie ausreichend Zeit, um das prachtvolle, barocke Benediktinerstift von Melk zu besichtigen. Der Besuch ist ein Muss! Danach erwartet Sie Radgenuss pur! Mit dem Surren der Räder im Ohr gleiten Sie durch die idyllische Landschaft des wilden Strudengaus und sanften Nibelungengaus und erreichen am Ende Ihrer Etappe das bereits bekannte Städtchen Grein, wo es heute das älteste Stadttheater Österreichs bei einer Führung zu entdecken gilt (fakultativ).

7. Tag: Donauschlinge | Obermühl - Engelhartszell, ca. 28 - 43 km
Wie duftet der bemooste Waldboden, wie die frisch gemähte Wiese? Ganz nah und mittendrin radeln Sie auf dem ehemaligen Treppelweg, vorbei an beschaulichen Dörfern, durch die ursprüngliche Landschaft des Oberen Donautals. Kleine, romantische Gaststätten am Wegesrand laden zum Verweilen ein, über dem Radweg weht der Duft von frisch gegrilltem Steckerlfisch. Besuchen Sie Deutschlands größtes Landkraftwerk in Jochenstein, am Etappenziel liegt Österreichs einziges Trappistenkloster Stift Engelszell, berühmt für "heilsame" Kräuterschnäpse, -liköre und Trappistenbier.

8. Tag: Passau
Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals, bevor Sie - reich an Eindrücken und Erlebnissen - Passau erreichen. Ausschiffung: ca. 09:30 Uhr. Individuelle Heimreise. Wir empfehlen Anschlussverbindungen für die Heimreise frühestens ab 10:30 Uhr zu reservieren.

Das Besichtigungsprogramm
Fakultative Ausflüge (nicht im Pauschalreisepreis enthalten) können einzeln oder als vergünstigtes Ausflugspaket direkt an Bord gebucht werden.
Bratislava: Oldtimer-Stadtrundfahrt mit Altstadtspaziergang
Wien: Stadtrundfahrt per Fahrrad oder mit dem HOP ON HOP OFF Bus, Klassisches Walzer- und Operettenkonzert im Wiener Palais
Wachau: Weinverkostung beim Wachauer Winzer
Grein: Führung durch das älteste Stadttheater Österreichs

Höhepunkte
Bischofstadt Passau
Schlögener Donauschlinge
die sagenumwobene Wachau
Nationalpark Donauauen
die Metropolen Wien und Bratislava mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Tourprofil
Level 1: der Donauradweg führt durch durchwegs flaches Gelände ohne nennenswerte Steigungen und ist für jedermann geeignet. Mal keine Lust aufs Radfahren? Ohne Anstrengung erreichen Sie auch per Schiff Ihr Ziel.

Das Genießerpaket (mit Rad-Reiseleitung)
Persönlich betreut von einem engagierten Radreiseleiter radeln Sie in der Kleingruppe, erfahren vieles über Land und Leute, entdecken versteckte Sehenswürdigkeiten, geheime Plätze und genießen manch kulinarische Leckerbissen.

Reisetermine
Jeden SAMSTAG, vom 23. April - 08. Oktober 2016 (= erster und letzter Tourstart), ausgenommen 06.08/13.08/20.08; zu diesen Terminen fährt das Schiff die Route Wien-Belgrad-Wien.

Termine Genießerpaket
14.05., 11.06., 09.07., 03.09., 24.09. (zusätzl. Termine ab 10 Pers. auf Anfrage)

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad UNISEX mit Felgen- und Rücktrittbremse
21-Gang-Tourenrad UNISEX mit Felgen-bremsen und Freilauf
Elektrofahrrad
Kindersitz, Kinderanhänger, Nachziehräder
Alle Leihfahrräder sind mit 1 geräumigen Packtasche ausgestattet
Kostengünstige Fahrradhelme sind im Bordshop erhältlich

Helmpflicht bis 12 J.: Schützen Sie Ihre Jüngsten und bringen Sie bitte einen gut sitzenden Helm mit.

Mindestteilnehmerzahl
50 Personen (muss spät. 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein)

Mindestteilnehmerzahl Genießer-Gruppe:
10 Personen (max. Teilnehmerzahl 22)

Genießerpaket ZUSÄTZLICH inkludiert
Radreiseleitung
Fährfahrten
Besichtigung Stadttheater Grein
Mostverkostung im Strudengau
Weinverkostung beim Winzer in der Wachau
Wien-Stadtrundfahrt per Rad
Bratislava-Oldtimer-Stadtrundfahrt mit Rundgang

Preise 2016 pro Person in EUR
Decks

Haupt / Ober / Promenaden
ECO (Etagenbett) 557 / 657 / -
2-Bett 655 / 755 / 785
Junior Suite - / 915 / 915

Saisonzuschlag Mai/August 100
Saisonzuschlag Juni/Juli/September 150
ECO o. 2-Bett zur Allleinbenutzung +50% Aufschlag
Passagier- /Hafentaxen 59 (ab 12 J. obligat.)

Genießerpaket 215
Leihrad (7/21 Gg.) 65
Elektrorad 147
Mitnahme Eigenes Fahrrad 10 (zahlbar v. Ort)

Extranacht Passau ***+ / ****
DZ 55 / 62
EZ 80 / 87

Parken(inkl. Transfer), Bezahlung vor Ort
Garage 74 / Freigelände 63

Transfer München-Passau
einfache Fahrt 61 / hin-/retour 103

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauwalzer
Rad + Schiff | MS My Story *** Passau - Wien - Bratislava - Budapest | Einzel- o. Gruppenreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Perlen der Donau / 4 Länder - 3 Metropolen - 1 Schiff...
Radeln Sie mit Fahrrad & Schiff von der Bayrischen Drei-Flüsse-Stadt Passau mitten hinein ins Herz der einst glanzvollen K. u. K. Monarchie. Freuen Sie sich auf drei der charmantesten Hauptstädte Europas: das lebensfrohe Wien, die Krönungsstadt Bratislava und Budapest, die "Ungarische Donaukönigin".Die Radtouren führen durch die wildromantische Schlögener Donauschlinge, das malerische Donauknie mit der größten Kathedrale Ungarns und das sagenumwobene UNESCO Weltkulturerbe Wachau mit seinen verträumten Städtchen, verwunschenen Burgen und Schlössern. An Bord Ihres "schwimmenden Hotels" genießen Sie während eines entspannenden Radurlaubs den Komfort eines Kreuzfahrtschiffes und werden mit regionalen Schmankerln verwöhnt.

Das Schiff MS My Story ***
Das beliebte, in traditioneller Schiffsbaukunst erbaute Mittelklasseschiff, strahlt bereits beim ersten Betreten eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre aus. Auf dem Sonnendeck sorgen neben Liegestühlen kleine Sitzgruppen für unterhaltsame Gesprächsrunden oder Gesellschaftsspiele und Erholung an frischer Luft. Panorama-Restaurant und Panoramasalon mit Bar bieten neben regionalen Köstlichkeiten und Getränken viel Raum für gemütliches Beisammensein mit alten Freunden und neuen Bekannten. Abends spielt der Bordmusiker zum Tanz auf. Auf dem Hauptdeck lädt ein kleiner Wellnessbereich mit Sauna zum Relaxen ein. WIFI an Bord vorhanden (Verbindung kann variieren, zahlbar vor Ort)

2 Passagier-Decks: Oberdeck (Fenster zu öffnen) + Hauptdeck

Kabinen:
89 komfortable Außenkabinen (ca. 10-11 qm) verfügen über 1-2 untere Betten (tagsüber kann ein Bett zur Wand geklappt werden), eine zentral gesteuerte Klimaanlage/Heizung mit individuell regulierbarer Lüftung, Dusche/WC, SAT-TV, Haartrockner. Einige Kabinen sind mit einem Extrabett ausgestattet. Für Familien besonders geeignet sind die Kabinen mit Verbindungstür.

2-Bett: 2 ebenerdige Betten
2-Bett-ECO: im vorderen/hinteren Teil des Schiffes, leichte Motorengeräusche wahrnehmbar
1-Bett: Einzelbett (Oberdeck ) oder 2-Bett zur Alleinbenutzung (Hauptdeck)
3. Bett: in 2-Bett-Kabine Oberdeck (als Etagenbett)

Reiseverlauf

1. Tag: Passau
Einschiffung 17:00 Uhr. Nutzen Sie die Zeit zu einem Stadtbummel, bestaunen Sie die weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Dom und genießen Sie bayrische Gemütlichkeit im Biergarten. Um 18:30 heißt es Leinen los! Langsam verschwindet die Traumkulisse der Passauer Altstadt am Horizont.

2. Tag: Donauschlinge | Engelhartszell - Aschach , ca. 42 km
Der Tag ist ein echter Radgenuss! Sie radeln von Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) durch die wildromantische Donauschlinge, einem der schönsten Flussabschnitte mit verträumten Bauerndörfern. Am Wegesrand locken gemütliche Mostschenken mit allerlei Köstlichkeiten. Im idyllischen Städtchen Aschach gehen Sie wieder an Bord und "segeln" in die Nacht hinein.

3. Tag: Devin - Bratislava, ca. 18-43 km
Entlang des einstigen Eisernen Vorhanges führt ein schmaler Radweg von der Festungsanlage Devin zum imposanten Schloss Hof mit einem der prachtvollsten Barockgärten Europas. Ein kleines Stück unberührte Natur folgt und kurz darauf sind Sie in der pulsierenden Metropole Bratislava. Unsere Stadtrundfahrt (fakultativ) führt auf den Burgberg, von wo aus Sie einen einmaligen Rundblick über die Krönungsstadt genießen, und endet mit einem Rundgang durch den historischen Stadtkern.

4. Tag: Budapest | Szentendre ca. 54 km
Atemberaubend schön ist die Einfahrt nach Budapest mit Blick auf die berühmtesten Bauwerke der Stadt. Während einer Stadtrundfahrt (fakultativ) entdecken Sie die Donaumetropole oder unternehmen einen Abstecher in das bezaubernde Künstlerstädtchen Szentendre. Feuriges Temperament erleben Sie während der ungarischen Folkloreshow mit traditioneller Musik und Tänzen (fakultativ).

5. Tag: Donauknie - Esztergom, ca. 43 km
Steile Berghänge umrahmen die malerische, sanft hügelige Landschaft der "Ungarischen Wachau". Mitten im Donaustrom versprüht das idyllische Eiland Szentendre stille Pusztaromantik. Geschichte, Folklore und ungarische Lebensfreude begleiten Sie während Ihrer Radtour nach Esztergom (Nibelungenlied/Sitz König Etzels), wo die mächtige Basilika (Ungarns größte Kirche) hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt.

6. Tag: Wien (Ruhetag)
Im Fahrradsattel oder während einer Stadtrundfahrt per Bus sind Wiens berühmteste Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah (fakultativ). Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten, altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen, auf den idyllischen Radwegen der Donauinsel - des Wieners liebstes Erholungsgebiet - genießen Sie einen berauschenden Blick auf Wiens Skyline. Mit einem Klassischen Walzer- und Operettenkonzert klingt der Abend ganz traditionell in einem Wiener Palais aus (fakultativ). Nachts Schifffahrt in die Wachau.

7. Tag: Wachau | Krems - Melk, ca. 37 km
Ihre letzte Radtour ist die Königsetappe! Die sanfte Hügellandschaft der Wachau verzaubert mit verträumten Dörfern, historischen Burgen und Schlössern umringt von Marillenbäumen und Weinterrassen. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurige direkt neben dem Radweg - eine Pause sollte man sich hier wirklich gönnen (Weinverkostung fakultativ)!

8. Tag: Passau
Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals. Ein letzter Blick auf die Schlögener Schlinge bevor Sie - reich an Eindrücken und Erlebnissen - Passau erreichen. Ausschiffung: ca. 10:30 Uhr. Individuelle Heimreise. Wir empfehlen Anschlussverbindungen für die Heimreise frühestens ab 11:30 Uhr zu reservieren.

Das Besichtigungsprogramm
Fakultative Ausflüge (nicht im Pauschalreisepreis enthalten) können einzeln oder als vergünstigtes Ausflugspaket direkt und ausschließlich an Bord gebucht werden.
Bratislava: Oldtimer-Stadtrundfahrt mit Altstadtspaziergang
Budapest: Stadtrundfahrt per Fahrrad oder mit dem HOP ON HOP OFF Bus, Traditionelle Folkloreshow in einer Ungarischen Csarda
Wien: Stadtrundfahrt per Fahrrad oder mit dem HOP ON HOP OFF Bus, Klassisches Walzer- und Operettenkonzert im Wiener Palais
Wachau: Stadtrundfahrt in Krems mit dem Bummelzug, Weinverkostung beim Wachauer Winzer

Genießerpaket zusätzlich inkludiert

Radreiseleitung
Mostverkostung im oberen Donautal
Fährfahrten
Stadtrundfahrt in Wien per Rad (geführt) und Budapest per HOP ON HOP OFF Bus (ungeführt)
Weinverkostung beim Winzer in der Wachau

Höhepunkte
Bischofstadt Passau
Schlögener Donauschlinge
UNESCO Weltkulturerbe Wachau
Ungarisches Donauknie
die Donau-Metropolen Wien, Bratislava und Budapest

Tourprofil
Level 1: der Donauradweg führt durch durchwegs flaches Gelände ohne nennenswerte Steigungen und ist für jedermann geeignet. Mal keine Lust aufs Radfahren? Ohne Anstrengung erreichen Sie auch per Schiff Ihr Ziel.

Das Genießerpaket (mit Rad-Reiseleitung)
Persönlich betreut von einem engagierten Radreiseleiter radeln Sie in der Kleingruppe, erfahren vieles über Land und Leute, entdecken versteckte Sehenswürdigkeiten, geheime Plätze und genießen manch kulinarische Leckerbissen.

Reisetermine
Jeden SONNTAG, vom 24. April - 09. Oktober 2016 (= erster und letzter Tourstart)

Termine Genießerpaket
22.05., 19.06., 17.07., 14.08., 11.09., 02.10. (zusätzl. Termine ab 10 Pers. auf Anfrage)

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad UNISEX mit Felgen- und Rücktrittbremse
21-Gang-Trekkingrad UNISEX mit Felgen-bremsen
Elektrofahrrad
Kindersitz, Kinderanhänger, Nachziehräder
Alle Leihfahrräder sind mit 1 geräumigen Packtasche ausgestattet
Kostengünstige Fahrradhelme sind im Bordshop erhältlich

Helmpflicht bis 12 J.: Schützen Sie Ihre Jüngsten und bringen Sie bitte einen gut sitzenden Helm mit.

Mindestteilnehmerzahl
50 Personen (muss spät. 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein)

Mindestteilnehmerzahl Genießer-Gruppe:
10 Personen (max. Teilnehmerzahl 22)

Preise 2016 pro Person in EUR

Hauptdeck / Oberdeck
2-Bett-ECO 670 / 750
2-Bett 770 / 850
1-Bett1 bzw. 2-Bett Alleinbenutz. 1.155 / 999

Saisonzuschlag Mai/August 70
Saisonzuschlag Juni/Juli/September 110

Passagier- /Hafentaxen 59 (ab 12 J. obligat.)
Genießerpaket 215
Leihrad (7/21 Gg.) 65
Elektrorad 147
Mitnahme Eigenes Fahrrad 10 (zahlbar v. Ort)

Extranacht Passau ***+ / ****
DZ 55 / 62
EZ 80 / 87

Parken (inkl. Transfer), Bezahlung vor Ort
Garage 74 / Freigelände 63

Transfer München-Passau
einfache Fahrt 61 / hin-/retour 103

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Salzburg - Wien
Vom Salzkammergut zum Donauradweg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kurzinfo
Natur und Kultur - Österreich zeigt sich von seiner schönsten Seite! Von der Mozartstadt Salzburg starten Sie eine abwechslungsreiche Radtour und erleben die von märchenhaften Seen geprägte, zauberhafte Landschaft des Salzkammergutes. Die Donauregion mit unzähligen Burgen, Schlössern, gemütlichen Weinlokalen und einem Radweg entlang des mächtigen Donaustromes ist ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt. Glanzvoller Abschluss einer erlebnisreichen Radwoche ist die Metropole Wien mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Reiseverlauf

1. Tag: Salzburg
Individuelle Anreise nach Salzburg. Besichtigen Sie die Festung Hohensalzburg und genießen Sie den Blick auf die Altstadt oder schlendern Sie durch die bekannte Getreidegasse.

2. Tag: Salzburg - Attersee, ca. 60 km
Sie verlassen die Mozartstadt Salzburg in Richtung Wallersee. Entlang des Ufers des malerischen Mondsees erreichen Sie das größte Binnengewässer Österreichs, den Attersee. Der Attersee gehört zu den beliebtesten Badeseen im Salzkammergut und beeindruckt mit seiner Größe und seinem Farbenspiel.

3. Tag: Attersee - Traunsee, ca. 55 km + Schiff oder Bahnfahrt Ebensee - Gmunden
Für den kurzen Anstieg ins Weißenbachtal entschädigt eine rasante Abfahrt an die Ufer der Traun. Es folgt eine gemütliche Radtour nach Ebensee, wo Sie schon das Schiff erwartet.

4. Tag: Traunsee - Linz, ca. 31 km + Bahnfahrt Lambach - Linz
Radtour über Laakirchen (Papiermachermuseum) und Steyermühl nach Lambach, weiter mit der Bahn nach Linz, wo Sie genügend Zeit für die Besichtigung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten der oberösterreichischen Landeshauptstadt finden.

5. Tag: Linz - Strudengau ca. 60 km Vorbei am Donaustädtchen Mauthausen tauchen Sie ein in die eindrucksvolle Naturlandschaft der Donauauen. Selten gewordene Tiere und Pflanzen gilt es hier zu bestaunen. Vergessen Sie nicht das Barockstädtchen Grein zu besuchen.

6. Tag: Strudengau - Wachau, ca. 63 km
In Grein können Sie das Schifffahrtsmuseum in der Greinburg sowie das älteste Stadttheater Österreichs besichtigen. Danach geht es weiter durch den Nibelungengau in die weltbekannte Region Wachau.

7. Tag: Wachau - Wien, ca. 65 km + Bahnfahrt Tulln - Wien
Bei dieser Etappe laden das Benediktinerstift Melk und der Fundort der Venus von Willendorf zum Verweilen ein. Bei zahlreichen Heurigen können Sie die Weine der Region verkosten. Von der Römerstadt Tulln geht es weiter per Bahn nach Wien.

8. Tag: Wien Inkludierte Bahnfahrt zurück nach Salzburg oder Verlängerung.

Höhepunkte
Mozartstadt Salzburg
der tiefblaue Attersee
Linz
die sagenumwobene Wachau
die Walzerstadt Wien

Tourenprofil
Level 2: Die Radstrecke geht über flach bis hügeliges Gelände durch das Salzkammergut und weiter auf dem flachen Donauradweg

Unterkünfte
Hotels der 3-4* Kategorie sowie landestypische Gasthöfe

Reisetermine
Anreise täglich

Saison 1
25.03.-15.04. + 08.10.-15.10.2016

Saison 2
16.04.-29.04. + 17.09.-07.10.2016

Saison 3
30.04.-16.09.2016

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad mit Rücktritt oder 21-Gang-Rad (Damen/Herren)
Elektrofahrräder, Kinderräder und Kinderzubehör auf Anfrage!
Alle Leihräder sind mit Packtasche und Kilometerzähler (außer Elektrorad) ausgestattet

Parken
Parkgarage Linzer Gasse (Einfahrt Glockengasse): ca. EUR 72,- /Woche

Allgemeine Hinweise
Die Radtouren sind ungeführt
Alle Entfernungen sind "zirka-Entfernungen" der empfohlenen Radtouren.
In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), Sonnenhut und Sonnenschutz sowie Sportschuhe
Anreise nach Salzburg in Eigenregie
Bahnhof Salzburg od. Wien; Flughafen Wien, Salzburg, München

Preise p.P. in EUR
DZ / EZ / HPZ

Saison 1
499 / 699 / 135

Saison 2
609 / 809

Saison 3
669 / 869

Leihrad 7/21 / Elektro
69 / 147

Extranacht
DZ / EZ
Salzburg 4* (25.03.-29.04.+17.09.-15.10.) 75 / 110
Salzburg 4* (30.04.-16.09.) 80 / 115
Wien 4* 66 / 95

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Slowenien
Rad + Wellness| Im 3-Länder-Eck

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kurzinfo
Slowenien versteht es, durch Originalität und Schönheit zu bezaubern. Einmal erlebt, bleibt es unvergessen. Am mächtigen Fluss Mur erstreckt sich die größte slowenische Ebene, umgeben von niedrigen, aus den Ablagerungen des ehemaligen Pannonischen Meeres entstandenen Hügelketten. Eingebettet in diese sanft hügelige Weinlandschaft, zwischen endlosen Mais- und Sonnenblumenfeldern liegen kleine, zauberhafte Dörfer, die den Puls des Landlebens nachempfinden lassen. Leib und Seele werden bei dieser Radtour durch die idyllische Landschaft reich beschenkt: neben edelsten Weinen und kulinarischen Köstlichkeiten bieten das wohlig warme Wasser der Heilquellen und die wunderbare Energie wohltuender Erdstrahlen Entspannung pur.

Reiseverlauf

1. Tag: Ptuj
Individuelle Anreise in die älteste Stadt Sloweniens. Der mittelalterliche, an der Drau gelegene Stadtkern wird von einer Burg beherrscht, die sich über der Stadt erhebt.

2. Tag: Ptuj - Maribor / Haloze - Ptuj, ca. 49 - 60 km
Sie können in die sonnenverwöhnte Stadt Maribor radeln oder zu dem Ausläufer des Haloze Hügellandes, eines der bedeutendsten Weingebiete in Slowenien.

3. Tag: Ptuj - Radenci, ca. 50 km
Bei einer erlebnisreichen Fahrt durch die Weinhügel von Slovenske Gorice erleben Sie alle Genüsse dieser Region: Ein Glas fruchtiger Wein in einer kleinen Schenke, den Geschmack von Kernöl frisch aus der Mühle, Erfrischung im Badesee und Entspannung in der Therme von Radenci.

4. Tag: Radenci - Bad Radkersburg - Radenci, ca. 42 km
Ein Abstecher nach Österreich gefällig? Entlang des Flusses Mur radeln Sie durch den Naturpark Goricko. Und wieder kann man in einer der Weinschenken regionale Schmankerl verkosten.

5. Tag: Radenci - Moravske Toplice, ca. 40 km
Auf dem Thermen-Radweg radeln Sie in die Kornkammer Sloweniens, die grüne Region "Prekmurje". Moravske Toplice, eine der modernsten Thermenlandschaften Sloweniens ist Ihr heutiges Etappenziel.

6. Tag: Rundtour nach Ungarn, ca. 53 km
Auf Ihrer Fahrt ins Nachbarland Ungarn können Sie in einer der Töpfereien das eine oder andere Souvenir erstehen und die Kunst der Töpferei näher kennen lernen. Wieder zurück auf slowenischem Staatsgebiet tanken Sie Kraft und Energie am Bukovnica Stausee: den Erdstrahlen an 50 verschiedenen Stellen wird wohltuende und heilende Wirkung nachgesagt.

7. Tag: Moravske Toplice
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Allgemeine Hinweise
Die Radtouren sind ungeführt
Alle Entfernungen sind "zirka-Entfernungen" der empfohlenen Radtouren
In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), Kopfbedeckung und Sonnenschutz sowie Sportschuhe
Die An-/Abreise erfolgt in eigener Regie. Flughäfen: Maribor, Ljubljana oder Graz - Transfermöglichkeiten nach Ptuj
In Ungarn bei schlechter Sicht und Dunkelheit außerhalb des Ortsgebietes Warnwestenpflicht
In Slowenien besteht für Kinder bis 15 Jahre Helmpflicht

Höhepunkte
Ptuj - die älteste Stadt Sloweniens, Maribor, Blagus See, Naturpark Goricko, Insel der Liebe, Bukovnica Stausee

Tourenprofil
Level 2-3: Das Gebiet ist flach bis leicht hügelig, kurze Anstiege wechseln mit sanften Abfahrten. Sie fahren meist auf ruhigen Wirtschafts- und Waldwegen, Neben- und Landstraßen.

Unterkünfte
Kat. A
jeweils 2 Nächte in den 4* Hotels der Thermen Radenci, Moravske Toplice und Ptuj
Kat. B
4 Nächte in 4* Hotels der Thermen Radenci und Moravske Toplice, 2 Nächte in Appartements der Therme Ptuj

Reisetermine
Anreise jeden Samstag

Saison 1
28.05-08.07.2016

Saison 2
05.03.-27.05. + 09.07.-29.10.2016

Leih-Fahrräder & Zubehör
24-Gang-Fahrrad (Damen/Herren)
Kinderräder und Kinderzubehör auf Anfrage
Alle Leihräder sind mit einer Packtasche ausgestattetParken Kostenloser Parkplatz beim Anreisehotel in Ptuj

Preise p.P. in EUR

Kat. B
DZ / EZ / HPZ
Saison 1 449 / 449 / 36
Saison 2 495 / 575 / 36

Extranacht

Ptuj DZ / EZ
Saison 1 37 / 37
Saison 2 42 / 54

Moravske DZ / EZ
Saison 1 52 / 52
Saison 2 56 / 70

Kat. A
DZ / EZ / HPZ
Saison 1 515 / 515 / 38
Saison 2 565 / 645 / 38

Leihrad 7/21 69

Extranacht

Ptuj DZ / EZ
Saison 1 66 / 66
Saison 2 73 / 87

Moravske DZ / EZ
Saison 1 52 / 52
Saison 2 56 / 70

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Wachau Sternfahrt
Romantik und Kulinarik

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kurzinfo
Kommen Sie an, steigen Sie auf und finden Sie Ihr Tempo. Die Wachau, eine der schönsten Regionen Österreichs, lädt ein, sich in der Kunst der Entschleunigung zu üben. Erobern Sie das sanfte, romantische Donautal mit dem Fahrrad. Die Möglichkeiten sind endlos und breit gefächert. Egal ob die Landschaft, der Wein oder die kulinarischen Köstlichkeiten, diese bezaubernde Region überzeugt auch Sie von ihrer Schönheit und Vielfältigkeit.Reiseverlauf1. Tag: Krems/MauternIndividuelle Anreise. Nutzen Sie Ihren Anreisetag, um die Umgebung zu erkunden und lassen Sie den ersten Tag mit einem Gläschen Wachauer Wein ausklingen.

Routenvorschläge
Krems/Mautern - Aggsbach/Aggstein - Melk, ca. 37 km + Bahnfahrt Emmersdorf - Krems
Nach einem reichhaltigen Frühstück beginnt Ihre Radtour. Von Krems/Mautern geht es entlang des Donauradweges durch malerische Dörfer. In Aggsbach sollten Sie keinesfalls einen Besuch der Kartause verpassen. Das Kloster wurde 1380 durch Heidenreich von Maissau gegründet. Wenn Sie fit genug für einen steilen Anstieg sind, können Sie auch die Ruine Aggstein besuchen. Kleine Buschenschanken und Heurige säumen den Wegesrand weiter in Richtung Melk. Das imposante Stift Melk grüßt Sie schon von weitem und ist gleichzeitig das Ziel der heutigen Etappe. Mit dem Zug geht es bequem wieder zurück nach Krems (Ticket inkludiert von 03.07.-25.09.2016; außerhalb dieses Zeitraums keine Bahnfahrt möglich).

Melk - Spitz - Weißenkirchen - Dürnstein - Krems/Mautern, ca. 37 km + Schifffahrt Krems- Melk
Der Tag beginnt mit einer Schifffahrt nach Melk. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für einen ausgedehnten Stiftsbesuch. Entlang des Nordufers empfehlen wir die Besichtigung der Venus von Willendorf, einen Spaziergang durch das Städtchen Spitz mit dem 1000-Eimer-Berg sowie Schloss Dürnstein, die alles überblickende Ruine und die Blaue Kirche. Bei einer typischen "Hauerjause" (inklusive) lassen Sie den Tag Revue passieren, bevor Sie die letzten Kilometer retour ins Hotel radeln.

Kamptalradweg Rosenburg - Krems/Mautern, ca. 42 km + Bahnfahrt Krems - Rosenburg
Eine Bahnfahrt zu Beginn des Tages bringt Sie bis nach Rosenburg. Das gleichnamige Renaissance Schloss bietet neben einer imposanten Kulisse auch Greifvogel-Vorführungen an. Weiter radeln Sie entlang des Kamptalradweges in Richtung Gars am Kamp. Die einstige Babenberger Residenz, Ruine Gars-Thunau, wartet auf Ihren Besuch. Nach einer kleinen Genusspause geht es weiter in Richtung Krems. Die Weinstadt Langenlois lädt mit ihrer historischen Altstadt zu einem Kaffeepäuschen ein.

Krems/Mautern - Furth - Göttweig - Angern, ca. 25 km
Heute radeln Sie die Göttweig-Runde. Vorbei an den Weinorten Mautern, Furth und Palt geht es durch unterschiedliche Kulturen, wie vor allem Weingärten, Getreidefelder und bewaldete Abschnitte bis zum berühmten Stift Göttweig (steiler Aufstieg). Das Stift wurde 1083 gegründet und 2001 zum Weltkulturerbe ernannt. Heute ist es nicht nur Anziehungspunkt für Gäste aus aller Welt, sondern auch ein spirituelles Zentrum im Herzen Niederösterreichs, getragen von einer Gemeinschaft von ca. 45 Mönchen. Vom Göttweiger Berg haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf das Donau-Krems-Tal.

Donauradweg Krems/Mautern - Tulln, ca. 43 km + Bahnfahrt Tulln- Krems
Dieses Herzstück des klassischen Donauradweges sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Vor allem nicht mit der Blumenstadt Tulln als Highlight. Fakultativ können Sie die berühmte "Die Garten Tulln" besuchen, eine außergewöhnliche Gartenmesse (Anfang April bis Anfang Oktober). Die streng ökologische Pflege der Anlage ist mittlerweile beispielgebend für viele andere, ähnliche Gartenschauen im In- und Ausland. Mit der Bahn geht es retour nach Krems (Ticket inkludiert von 03.04.-02.07. + 26.09.-16.10.2016).

Tagesausflug nach Wien
Wenn Sie die Lust packt, eine pulsierende Metropole zu erforschen, besteht die Möglichkeit mit der Bahn nach Wien zu fahren (Fahrzeit ca. 1 Stunde, nicht inklusive) und dort die Walzerstadt näher kennenzulernen. Verbringen Sie einen Tag zwischen Sissi, Stephansdom und Riesenrad und verpassen Sie nicht die Möglichkeit, ein echtes Wiener Schnitzel zu essen.

Ruhetag/Altstadt-Bummel: Krems
Der heutige Tag ist ganz der Weinstadt Krems gewidmet. Nach der inkludierten Weinverkostung bei den Winzern Krems (Sandgrube 13) sollten Sie einen Stadtbummel unternehmen. In der Fußgängerzone können Sie österreichische Souvenirs für Ihre Liebsten besorgen. Der Kremser Dom, die Piaristenkirche sowie das Steiner Tor laden zur Entdeckungsreise ein. Wer auch heute nicht auf die körperliche Aktivität verzichten will, kann eine Weinbergwanderung unternehmen.

6. Tag: Krems/Mautern
Individuelle Abreise.

Allgemeine Hinweise
Die Radtouren sind ungeführt
Alle Entfernungen sind "zirka-Entfernungen" der empfohlenen Radtouren.
In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), Sonnenhut und Sonnenschutz sowie Sportschuhe
Anreise nach Krems in Eigenregie
Bahnhof Krems; Flughafen Wien, Linz

Höhepunkte
Weinstadt Krems
Spitz mit dem 1000-Eimer-Berg
Weißenkirchen
historisches Dürnstein mit Schloss, Ruine und blauer Kirche
Renaissance-Schloss Rosenburg
Melk mit Stift - dem Wahrzeichen der Wachau - und bezaubernder Altstadt
Stift Göttweig mit atemberaubendem Ausblick

Tourenprofil
Level 1-2: Komplett ausgebauter Radweg, flach, an 3 Tagen direkt entlang des Donauufers. Auch für Radtouren-Einsteiger sehr gut geeignet. Kamptal größtenteils leicht bergab; Göttweig-Rundtour mit steilem Anstieg zum Stift.

Unterkünfte

Steigenberger Hotel & Spa 4* (Kat. Premium)
In traumhafter Lage mit Blick zur Donau ist das Steigenberger Hotel and Spa Krems idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten in der Wachau. Das moderne Hotel ist harmonisch eingebettet in den Kremser Weinbergen und Wellness-Liebhaber sind hier an der richtigen Adresse. Alle Zimmer mit DU/WC, Leihbadekorb mit flauschigem Bademantel, Minibar, Flachbild Sat-TV, kostenfreies WLAN, Zimmersafe.

Weinresidenz Nikolaihof (Kat. Komfort)
Das im Wachauer Stil neu gebaute Gästehaus mit 15 großen, klassisch eingerichteten Zimmern liegt nur wenige Schritte vom Nikolaihof entfernt. Der umliegende Wein- und Marillengarten verfügt über einen Schwimmteich mit großem Holzdeck, eine Liegewiese und einen Kinderspielplatz. Das reichhaltige Frühstücksbuffet bietet regionale Spezialitäten aus biologischer Landwirtschaft. Alle Zimmer mit DU/WC, Sat-TV.

Hotel Goldener Engel 3* (Kat. Standard)
Die Historie dieses Hauses geht auf das Jahr 1658 zurück. Fürst Metternich ließ damals den "Goldenen Engel" als Taverne des Schlosses Grafenegg erbauen. 1795 ging der Beherbergungsbetrieb in den Besitz der Familie Ehrenreich über, die den "Goldenen Engel" nunmehr bereits in der 7. Generation führt. Alle Zimmer mit Dusche, WC, Kabel-TV, Radio und freiem WLAN.

Reisetermine
Anreise jeden Sonntag

Saison 1
26.06.-03.09.2016

Saison 2
03.04.-25.06. + 04.09.-16.10.2016

Leih-Fahrräder & Zubehör
7-Gang-Tourenrad mit Rücktritt oder 21-Gang-Rad, (Unisex)
Elektrofahrräder, Kinderräder und Kinderzubehör auf Anfrage!Alle Leihräder sind mit Packtasche und Kilometerzähler (außer Elektrorad) ausgestattet.

Parken
Steigenberger Hotel & Spa: Hotel Garage ca. EUR 11,-/Tag
Gasthof Nikolaihof: Gratis Parken beim Hotel
Hotel Goldener Engel: Öffentliches Parken

Preise p. P. in Euro

Kategorie Standard
DZ / EZ / HPZ
Saison 1 389 / 519 / nicht möglich
Saison 2 439 / 569 / nicht möglich

Kategorie Komfort
DZ / EZ / HPZ
Saison 1 439 / 549 / nicht möglich
Saison 2 499 / 609 / nicht möglich

Komfort Kategorie Premium
Saison 1 529 / 699 / 119
Saison 2 629 / 799 / 119

Leihrad
7/21 / Elektro
69 / 147

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH