Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Radeln an Rhein, Ahr und Erft
Dreiflüssetour - 7 Tage

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Individualreise
7 Tage / 6 Nächte
ca. 220-250 km per Rad
Schwierigkeitsgrad 2 von 5

Starten Sie Ihre Radreise in der Beethovenstadt Bonn und radeln Sie mit Blick auf das Siebengebirge entlang am "Romantischen Rhein". Dort, wo die Ahr in den Rhein mündet, biegen Sie ins Rotweinparadies Ahrtal ab und radeln durch eine der schönsten Mittelgebirgsregionen Deutschlands. Unterwegs sollten Sie unbedingt in einer der vielen kleinen Weingaststätten einkehren. Sie folgen der Ahr bis zu ihrer Quelle in Blankenheim in der Eifel. Anschließend begleitet Sie die Erft aus der Eifel heraus in die Rheinische Bucht. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, zahlreiche Wasserschlösser, Burgen und Herrensitze zu entdecken, deren Vielfalt auf derart engem Raum einzigartig ist.

1. Tag: Anreise Bonn
Individuelle Anreise.

2. Tag: Bonn-Remagen, ca. 25 km
Zunächst lockt der "Romantische Rhein", welcher schon zahlreiche Maler und Dichter inspirierte. Ein Besuch des Städtchens Königswinter mit einer der schönsten Rheinpromenaden sollte ebenso auf dem Programm stehen, wie eine Fahrt mit Deutschlands ältester Zahnradbahn hinauf zum sagenumwobenen Drachenfels.

3. Tag: Remagen-Raum Altenahr, ca. 40 km
Ein letzter Blick auf die Brücke von Remagen, bevor Sie ins Ahrtal, der einzigen unter Naturschutz stehenden Rheinmündung, radeln. Im Tal des Rotweins geht es vorbei an der berühmten Apollinaris-Quelle bis zur Kurstadt Bad Neuenahr. Durch kleine Ortschaften, die bekannt für ihre zahlreichen Weinfeste sind, erreichen Sie Altenahr.

4. Tag: Raum Altenahr-Blankenheim, ca. 50 km
Ihr Weg führt Sie leicht, aber stetig bergauf in die Nordeifel zur Quelle der Ahr in Blankenheim, wo Sie ggf. in einem einfachen Hotel untergebracht sind. Auf alten Bahntrassen lässt die heute waldreiche Fahrt Abstecher in einige naturnahe Seitentäler zu.

5. Tag: Blankenheim-Euskirchen, ca. 40 km
Nach kurzer Steigung radeln Sie bergab zur Erftquelle in Holzmülheim. Von hier aus geht es dem Flusslauf folgend nach Bad Münstereifel, dessen mittelalterlicher Stadtkern mit zahlreichen Museen und Cafés zum Verweilen einlädt. Vorbei an zahlreichen Wassermühlen, führt Ihr Weg aus der Eifel heraus nach Euskirchen.

6. Tag: Euskirchen- Brühl - Bonn, ca. 60 km
Auf der heutigen Etappe über Weilerswist und Erftstadt erwarten Sie zahlreiche Wasserburgen. In Brühl sollten Sie das Schloss Augustusburg sowie das Max-ErnstMuseum besuchen. Auf dem "Erlebnisweg Rheinschiene" radeln Sie schließlich nach Bonn.

7. Tag: Abreise Bonn
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Termine 2018:
Saison I: Sonntag 1.4. bis 14.4. sowie 7.10. bis 28.10.
Saison II: Sonntag 15.4. bis 6.10.
Mindestteilnehmerzahl: 2 (Alleinreisende auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis)
Weitere Anreisetermine nach Verfügbarkeit auf Anfrage möglich (ab 4 Personen ohne Aufpreis).

Streckenverlauf:
Leichte bis mittelschwere Radtour. Bis auf den Anstieg zur Ahr- und Erftquelle, durchgehend flacher Verlauf. An der Ahr radeln Sie flussaufwärts mit geringer Steigung (300 Hm auf 40 km), größtenteils auf asphaltierten Rad- und Feldwegen oder ruhigen Nebenstraßen. Die Radwege sind durchgehend ausgebaut und beschildert. Die Radwanderung ist auch für Einsteiger und Gruppen geeignet.

Unterkunft:
Ausgewählte familiengeführte Mittelklassehotels (außer Blankenheim, einfaches Hotel) Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet.

Verlängerung:
Zusatznächte vor und nach der Reise sind in Bonn sowie allen übrigen Etappenorten auf Anfrage buchbar.

Leihrad:
Wahlweise stehen 7-/8-Gang-Tourenräder mit Rücktritt sowie 21-/24-Gang-Tourenräder mit Freilauf jeweils als Unisexmodelle zur Verfügung. Ausstattung mit einer OrtliebGepäcktasche, Kartenhalter, Luftpumpe, Reparatur- und Erstehilfeset. Ein Tachometer kann gegen Voranmeldung pro Gruppe zur Verfügung gestellt werden.
Auf Anfrage sind 8-Gang-Elektroräder mit Freilauf und dreistufiger Unterstützung buchbar. In begrenzter Anzahl stehen Kinderräder, Kinderanhänger/-sitze und Tandems zur Verfügung.
Die Räder stehen spätestens um 9 Uhr am Tag der ersten Radetappe im Hotel bereit und die Rückgabe erfolgt nach der letzten Radetappe nachmittags.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.

Anreise:
- Bahn: Gute Verbindung zum Hbf. Bonn. Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RITFahrkarten für Sie. Fragen Sie nach unseren Angeboten!
- Auto: Parkmöglichkeit für die Dauer der Tour am Hotel (teils kostenfrei, sonst ca. 8-10 Euro pro Tag/Pkw, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort).

Hinweise:
- Einreisebestimmungen/Visum: Einreise für deutsche Staatsangehörige mit gültigem Personalausweis oder Reisepass (auch Kinder benötigen gültige Einreisedokumente). Staatsangehörige anderer Länder erkundigen sich bitte beim zuständigen Konsulat nach den geltenden Bestimmungen.
- Mindestteilnehmerzahl: siehe oben, Letzte Rücktrittsmöglichkeit des RV bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
- Anzahlung in % des Reisepreises: 20 Prozent, Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn.
- Dies ist eine Radissimo-Radreise.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo

Limburg Rad und Schiff
MS Miro 2018

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Individuelle Radtour
Rad und Schiff
7 Tage / 6 Nächte
ca. 175-180 km per Rad
Schwierigkeitsgrad 1-2 von 5

Das belgisch-niederländische Limburg ist einfach sensationell! Es ist mit rund 1800 km langen, fast autofreien Radwegen, hervorragender Ausschilderung und einer vorzüglichen Gastronomie ein wahres Fahrradparadies. Die drei Limburger Länder sind berühmt für ihre Gastfreundschaft, die unzähligen Vlaai-Sorten (Obstkuchen), die Schokolade, den Limburger Käse und rund 850 Belgische Biersorten. Schlemmen und Genießen ist durchaus angesagt, während Sie auf der Reise Ihr luxuriöses schwimmendes Hotelschiff MS Miró stets begleitet und Ihnen ein bequemes Zuhause ohne tägliches Kofferpacken bietet. Sie radeln gemütlich und ohne Gepäck, bis Sie am vereinbarten Ort wieder auf das Schiff treffen. Natürlich können Sie auch eine Radetappe auslassen und eine herrliche Bootsfahrt an Bord genießen.

1. Tag: Anreise Kanne/Maastricht-Lüttich-Angleur
Individuelle Anreise um 12 Uhr in den Hafen von Kanne (Belgien) im Süden von Maastricht (Niederlande). Nach dem Begrüßungsgetränk, der Tourenbesprechung und der Radübergabe Schifffahrt nach Lüttich, wo an der Schleuse von Petit Lanaye das Schiff auf 18 Meter angehoben wird. In Lüttich-Angleur legt das Schiff direkt in der historischen Altstadt an. Abends stehen optional ein Rundgang durch die historische Altstadt mit dem Skipper auf dem Programm.

2. Tag: Angleur-Kanne, ca. 27-45 km
Nach dem Frühstück besuchen Sie den wohl längsten belgischen Sonntagsmarkt "La Batte" und genießen anschließend eine Radtour durch das schöne Voertal bis nach St. Pietersvoeren und Eijsden. Sie radeln entlang der Maas und durch die Voerstreek, bevor Sie Kanne erreichen. Hier können Sie den Abend nach Ihren eigenen Wünschen gestalten.

3. Tag: Kanne-Lanaken-Maasmechelen-Bree, ca. 25-45 km
Während des Frühstücks Tourenbesprechung und kurze Schifffahrt nach Lanaken. Anschließend steht eine Radtour durch die bezaubernde Welt namhafter Schlösser, wundersamer Sagen und mysteriöser Geschichten auf dem Programm. Das Land Haspengau wird Sie in seinen Bann ziehen! Sie besuchen auf Ihrem Weg die mittelalterliche Schlossruine Pietersheim, die Perle Limburgs und die größte Schlossanlage zwischen Loire und Rhein. In Maasmechelen gehen Sie an Bord und fahren mit dem Schiff nach Bree.

4. Tag: Bree-Achel-Stevensweert-Stevensweert, ca. 28-43 km
Nach der täglichen Tourenbesprechung und dem Frühstück geht es per Rad in den Limburger Nationalpark Hoge Kempen. Genießen Sie eine herrliche Etappe durch weitläufige Wälder, eindrucksvolle Landdünen und mysteriöse Moorlandschaften. Unterwegs bieten sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, wie die alte Benediktiner Abtei Achel mit Klosterbrauerei an. Für kürzere Tagestouren stehen verschiedene Vorschläge an Bord zur Verfügung. Spätnachmittags bringt Sie das Schiff zur Festungsstadt Stevensweert.

5. Tag: Stevensweert -Maaseik-Thorn, ca. 32-49 km
Ihre Radtour führt heute entlang der Maas vorbei an alten Bauernhöfen und entlang der Limburger Seen. Bevor es weiter in das historische Maaseik geht, sollten Sie unbedingt die feine belgische Schokolade kosten. Ihr Hotelschiff wartet bereits vor den Stadtmauern von Thorn.

6. Tag: Thorn-Kanne/Maastricht, ca. 40 km
Nach einer morgendlichen Schifffahrt und dem Frühstück brechen Sie am mächtigen Schleusenkomplex des Julianakanals zu Ihrer Radtour auf. Vorbei am Dorf Stein radeln Sie zum Dorf Elslo mit seinem hübschen Schloss. Anschließend geht es durch die waldreiche Gegend wieder zurück nach Maastricht bzw. zur Anlegestelle nach Kanne. Abends können Sie mit dem Hafentaxi (inkl.) in die Altstadt fahren und einen Stadtbummel unternehmen, da die Geschäfte und Museen bis 21 Uhr geöffnet haben.

7. Tag: Abreise Maastricht
Nach dem Frühstück bis 10 Uhr individuelle Abreise.

MS Miro
Die Salonyacht MS Miró wurde 2012 komplett neu renoviert und auf den neuesten Stand der Technik und Umweltschutzes gebracht. Das Schiff verfügt über fünf kleine, aber sehr komfortable Außenkabinen mit Doppelbett (170x200 m), Du/WC, kleine Fenster sowie Klimaanlage, Zentralheizung, Safe, Sat-TV/-DVD und Haartrockner. Der gemütliche Salon mit Panoramafenster, offenem Kamin, Hausbar sowie das große Vordeck und das überdachte Hinterdeck bieten Sitzgelegenheiten für gemütliche Tage und Abende an Bord. An Bord betreuen Sie der Skipper Mart und Miss Elly sowie eine kleine Crew.

Passagiergebühren enthalten u.a. (obligatorisch, zahlbar vor Ort)
- Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren
- Treibstoffkosten
- Kurtaxe
- Radversicherung
- Hafentaxi Schiff - Maastricht - Schiff (Do. / Tag 6)

Termine 2018:
Samstag 28.4. bis 8.9.2018

Streckenverlauf:
Leichte Touren im flachen bis sanft hügeligen Limburg. Sie radeln auf asphaltierten und befestigten Rad- und Feldwegen sowie ruhigen Nebenstraßen. Es sind nur geringe Höhenunterschiede zu bewältigen. Dank des Knotenpunktsystems sind problemlos kürzere und längere Tagesetappen möglich. Die Reise ist für Einsteiger und Gruppen geeignet.

Infogespräch:
Am Anreisetag um 12 Uhr findet ein Begrüßungsgespräch durch den Skipper und seine Crew statt. Nach der Tourenbesprechung werden die Leihräder durch den Skipper übergeben und eingestellt. Bitte finden Sie sich rechtzeitig an Bord ein und planen Ihre Anreise entsprechend, da die MS Miró direkt nach der Radausgabe am frühen Nachmittag bereits Richtung Lüttich ablegt.

Verlängerung:
Zusatznächte in Maastricht in Eigenregie.

Leihrad / eigene Räder:
An Bord stehen 7-Gang-Unisex-Pedelecs mit Hand- und Rücktrittbremse (Victoria ETrekking) zur Verfügung, die mit zwei Gepäcktaschen, Schloss, Tachometer, Reparaturset, Schutzweste, Pannenschutzreifen, Regenponcho und Fahrradhelm ausgestattet sind. Die Radausgabe erfolgt am Anreisetag und die Rückgabe nach der letzten Radetappe nachmittags. Die Mitnahme von eigenen Rädern ist aus Platzgründen nur begrenzt und bei vorheriger Anmeldung/Bestätigung auf Anfrage möglich. Eine Ermäßigung wird nicht gewährt.

Anreise:
- Bahn: Vom Hbf. Maastricht per Taxi oder Transfer zur Anlegestelle Kanne an der neuen Brücke (ca. 10 km). Mit öffentlichen Verkehrsmitteln über den Marktplatz Maastricht und von hier mit dem Bus Nr. 34 nach Kanne.
- Auto: Parkmöglichkeit für die Dauer der Tour bei der Anlegestelle (ca. 60 EUR pro Woche/Pkw, keine Reservierung nötig, zahlbar vor Ort).

Hinweise:
- Das Abendessen ist nicht im Reisepreis inklusive. Sie erhalten Restauranttipps an Bord.
- Wichtig! Wind-, wetter-, nautisch und technisch bedingte Änderungen des Reiseverlaufs behalten wir uns vor!
- Das Programm an Radtouren und Schifffahrten folgt einem Zeitplan mit festen Schleusen- und Brückenzeiten. Auch bei individuellen Radtouren sind Sie daher ggf. neben Frühstück und Abendessen an gewisse Zeiten zum Verlassen des Schiffes bzw. an Bord kommen gebunden.
- Diätwünsche oder Lebensmittelunverträglichkeiten berücksichtigen wir gerne. Bitte informieren Sie uns direkt bei Buchung. Eventuelle Aufpreise sind zahlbar vor Ort. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. selbst mitgebracht werden.
- Einreisebestimmungen/Visum: Einreise für deutsche Staatsangehörige mit gültigem Personalausweis oder Reisepass. Auch Kinder benötigen gültige Einreisedokumente.
Staatsangehörige anderer Länder erkundigen sich bitte beim zuständigen Konsulat nach den geltenden Bestimmungen.
- Mindestteilnehmerzahl: siehe oben, Letzte Rücktrittsmöglichkeit des RV bei Nichterreichen Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
- Anzahlung in % des Reisepreises: 20 Prozent, Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo

Höhepunkte Ruhrtal und Ruhrgebiet
Rundreise - 6 Tage

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Höhepunkte Ruhrtal und Ruhrgebiet Rundreise - 6 Tage
Individualreise
6 Tage / 5 Nächte
ca. 240 km per Rad
Schwierigkeitsgrad 1 von 5

Bei dieser Tour werden Sie aus dem Staunen nicht herauskommen. Sie lernen das Ruhrgebiet von zwei gegensätzlichen Seiten kennen: Idylle und Natur an der Ruhr einerseits und Industriekultur und Strukturwandel im Ruhrgebiet andererseits.
Entdecken Sie die grüne Lunge des Ruhrgebiets, den Ruhrtal-Radweg: beschauliche Landschaften, mittelalterliche Burgen und romantische Ortskerne mit Fachwerkhäusern.
Anschließend werden Sie auf einstmals verbotenen Pfaden wandeln: Sie erklimmen Hochöfen und bestaunen die ehemaligen Industriekathedralen, steigen auf Halden, die heute mit Kunstwerken gekrönt sind und lassen sich von herrlichen Aus- und Einblicken verblüffen. Eine rundum gelungene Mischung aus Natur und Industriekultur!

1. Tag: Anreise Witten
Individuelle Anreise.

2. Tag: Witten - Raum Essen-Kettwig, ca. 60 km
Ihre Reise beginnt mit einem Besuch der Zeche Nachtigall im Muttental, wo eine der ältesten Dampffördermaschinen des Reviers aus dem Jahre 1887 steht. Es geht einmal um den Kemnader See, bevor Sie Hattingen mit der historischen Altstadt erreichen. Weiter radeln Sie am Ruhrufer entlang zum Baldeneysee, wo ein Besuch der Villa Hügel, dem ehemaligen Wohnhaus der Industriefamilie Krupp, lohnt.

3. Tag: Raum Essen-Kettwig-Duisburg, ca. 35 km
Sie radeln nach Mülheim an der Ruhr, der Stadt am Fluss. Hier erwarten Sie die Sperrfestung Schloss Broich sowie der beeindruckende 100 Jahre alte Aquarius Wasserturm, der ein Wassermuseum beheimatet. Vorbei am größten Binnenhafen Europas erreichen Sie Duisburg. Den Tag sollten Sie mit einer Hafenrundfahrt und einem kühlen königlichen Pils im Duisburger Innenhafen abschließen.

4. Tag: Duisburg - Oberhausen - Essen (Zentrum), ca. 55 km
Besuchen Sie den Landschaftspark Duisburg-Nord, eine 200 Hektar große Industriebrache, die im Laufe der Jahre zu einem Multifunktionspark umgestaltet wurde. Weiter geht es nach Oberhausen, wo Sie vom Gasometer einen herrlichen Ausblick auf die Neue Mitte genießen können. Auf dem ehemaligen Hütten- und Walzwerk sind heute das Einkaufszentrum CentrO. sowie der CentrO.-Park, das SeaLife Center und die Marina Oberhausen zu finden. Am Rhein-Herne-Kanal entlang geht es nach Bottrop zum Haldenerlebnis Emscherblick/Tetraeder, von wo Sie einen herrlichen Blick über das gesamte Ruhrgebiet genießen können. Anschließend radeln Sie durch die Gartenstadt Welheim, eine typische Arbeitersiedlung im Ruhrgebiet, zur Zeche Zollverein in Essen (UNESCO-Weltkulturerbe). Eine Verlängerung der Radetappe auf der Emscher- Insel bietet sich an, um den Nordsternpark, die Gelsenkirchener Zoo "Zoom Erlebniswelt", die Arena auf Schalke oder gar den Landschaftspark Hohenward zu besuchen.

5. Tag: Essen (Zentrum)-Bochum-Witten, ca. 50 km
Der Erzbahntrasse folgend radeln Sie nach Bochum. Das Deutsche Bergbaumuseum lockt mit übertägigen Ausstellungen und im Untergrund mit einem originalgetreuen Anschauungsbergwerk. Über die Ruhruniversität geht es zurück zum Kemnadersee und weiter nach Witten.

6. Tag: Abreise Witten
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Termine 2018:
Saison I: Sonntag 1.4. bis 14.4. sowie 7.10. bis 28.10.
Saison II: Sonntag 15.4. bis 6.10.
Mindestteilnehmerzahl: 2 (Alleinreisende auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis)
Weitere Anreisetermine nach Verfügbarkeit auf Anfrage möglich (ab 4 Personen ohne
Aufpreis).

Streckenverlauf:
Leichte Radtour. Sie radeln auf beschilderten Radwegen, befestigten Wegen und möglichst ruhigen Nebenstraßen. Gerade in den Städten ist Verkehr nicht überall zu vermeiden, aber das radtouristische Netz im Ruhrgebiet ist sehr gut ausgebaut und führt Sie durch viel Grünflächen, Parks, an Kanälen entlang und auf ehemaligen Bahntrassen durch den "Pott". Sie folgen dem Ruhrtal-Radweg und der Route der Industriekultur. Die Radwanderung ist auch für Einsteiger, Familien und Gruppen geeignet.

Unterkunft:
Sie sind in ausgewählten, meist zentral gelegenen, familiengeführten Mittelklassehotels untergebracht. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet.

Verlängerung:
Zusatznächte vor und nach der Reise sind in Witten sowie allen übrigen Etappenorten auf Anfrage buchbar.

Leihrad:
Wahlweise stehen 8-Gang-Tourenräder mit Rücktritt (Tiefeinsteiger 28 Zoll) sowie 24- Gang-Tourenräder mit Freilauf (Trapezrahmen 26 und 28 Zoll) zur Verfügung. Ausstattung mit einer Ortlieb-Gepäcktasche, Luftpumpe, Reparatur- und Erstehilfeset. Lenkertaschen sind gegen Aufpreis und Voranmeldung buchbar.
Auf Anfrage sind 8-Gang-Elektroräder mit Freilauf und dreistufiger Unterstützung buchbar. In begrenzter Anzahl stehen Kinderräder, Kinderanhänger/-sitze und Tandems zur Verfügung.
Die Räder stehen in der Regel am Anreisetag, spätestens jedoch um 9 Uhr am Tag der ersten Radetappe im Hotel bereit und die Rückgabe erfolgt nach der letzten Radetappe nachmittags bis 18 Uhr im Abreisehotel.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.

Anreise:
- Bahn: Gute Verbindung zum Bhf. Witten. Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RIT-Fahrkarten für Sie. Fragen Sie nach unseren Angeboten!
- Auto: Parkmöglichkeit für die Dauer der Tour am Hotel (ca. 25 Euro pro Woche/Pkw, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort).

Hinweise:
- Einreisebestimmungen/Visum: Einreise für deutsche Staatsangehörige mit gültigem Personalausweis oder Reisepass (auch Kinder benötigen gültige Einreisedokumente). Staatsangehörige anderer Länder erkundigen sich bitte beim zuständigen Konsulat nach den geltenden Bestimmungen.
- Mindestteilnehmerzahl: siehe oben, Letzte Rücktrittsmöglichkeit des RV bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
- Anzahlung in % des Reisepreises: 20 Prozent, Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn.
- Dies ist eine Radissimo-Radreise.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo

Ruhrtal-Radweg
Winterberg - Duisburg - 8 Tage

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Individualreise
8 Tage / 7 Nächte
ca. 240 km per Rad
Schwierigkeitsgrad 2 von 5

Von der Quelle im Sauerland bis zur Mündung in den Rhein radeln Sie durch das grüne Ruhrtal. Im Sauerland geht es zuerst im stetigen Auf und Ab durch die Weite der Berge und Wälder des Mittelgebirges. Zum Ruhrgebiet hin ändert sich das Landschaftsbild deutlich und Sie radeln nun durch die Ebene des Ruhrtals. Erleben Sie eine herrliche Landschaft inmitten von Industriedenkmälern und Fachwerk, die von vergangenen Zeiten erzählen. Eine abwechslungsreiche Reise entlang aufgestauter Seen, Burgen und Zechen.

1. Tag: Anreise Winterberg
Individuelle Anreise nach Winterberg ins sanft hügelige Sauerland.

2. Tag: Winterberg-Raum Bestwig, ca. 35 km
An der Ruhrquelle auf 654 m Höhe beginnen Sie Ihre abwechslungsreiche Tour durchs Ruhrtal. Vorbei am preisgekrönten Rosendorf Assinghausen mit seinen Fachwerkhäusern geht es durch das Land der 1000 Berge nach Bestwig.

3. Tag: Raum Bestwig-Arnsberg, ca. 45 km
Tief eingeschnitten verläuft die Ruhr und wird vom Arnsberger Wald umrahmt. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, Arnsberg mit seinem klassizistischen Stadtviertel und der malerischen Altstadt zu entdecken.

4. Tag: Arnsberg-Fröndenberg, ca. 40 km
Es geht zunächst nach Wickede und Neheim, bevor Sie Ihr heutiges Etappenziel Fröndenberg erreichen. Genießen Sie diese schöne Radtour durch die Felder und Wiesen des Ruhrtals.

5. Tag: Fröndenberg - Witten, ca. 55 km
Besuchen Sie auf Ihrer heutigen Etappe die Altstadt von Schwerte, wo ein Besuch der Senfmühle und des Ruhrtalmuseums lohnt. Staunen Sie über den Steinbruch Ebberg, über die hoch oberhalb des Ruhrtals thronende Hohensyburg und genießen Sie die schöne Radstrecke entlang von Hengstey- und Harkortsee bis in den hübschen Fachwerkort Herdecke bzw. nach Witten.

6. Tag: Witten-Raum Essen-Kettwig, ca. 60 km
Zunächst radeln Sie ins Muttental, die Wiege des Ruhrbergbaus, wo ein Besuch des westfälischen Industriemuseums "Zeche Nachtigall" nicht fehlen darf. An der Burgruine Hardenstein schippern Sie mit der Fähre über die Ruhr und erreichen den Kemnader See, ein beliebtes Freizeitparadies des Reviers. Ein Bummel durch die historische Altstadt von Hattingen lohnt, bevor Sie zum Baldeney See mit seinen vielen Segelbooten radeln und die Villa Hügel, gegründet 1873 vom Industriellen Alfred Krupp, besuchen können.

7. Tag: Raum Essen-Kettwig-Duisburg, ca. 30 km
Ihr letzter Radtag ist nochmals gespickt mit Höhepunkten. Das preisgekrönte Aquarius Wassermuseum in Mülheim und natürlich Duisburg mit dem größten Binnenhafen Europas erwarten Sie. Hier, wo die Ruhr in den Rhein mündet, endet Ihre Radreise und Sie können den Abend im Duisburger Innenhafen bei einem König Pilsener ausklingen lassen.

8. Tag: Abreise Duisburg
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Termine 2018:
Saison I: Sonntag 1.4. bis 14.4. sowie 7.10. bis 28.10.
Saison II: Sonntag 15.4. bis 6.10.
Mindestteilnehmerzahl: 2 (Alleinreisende auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis)
Weitere Anreisetermine nach Verfügbarkeit auf Anfrage möglich (ab 4 Personen ohne Aufpreis).

Streckenverlauf:
Weitestgehend leichte Radtour. Der Ruhrtal-Radweg verläuft überwiegend auf verkehrsfreien, asphaltierten Radwegen und befestigten Güterwegen sowie verkehrsarmen Straßen. Der Radweg ist vom Sauerland zum Rhein durchgehend, einheitlich beschildert. Zu Beginn der Strecke sind auf den ersten 35 Kilometern kurze Steigungen zu überwinden. Diese Radwanderung ist auch für Einsteiger, Gruppen und Familien mit Kindern ab 12 Jahren geeignet.

Unterkunft:
Ausgewählte familiengeführte Mittelklassehotels, meist zentral gelegen. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet.

Verlängerung:
Zusatznächte vor und nach der Reise in Winterberg und Duisburg sowie allen übrigen Etappenorten auf Anfrage buchbar.

Leihrad:
Wahlweise stehen 8-Gang-Tourenräder mit Rücktritt (Tiefeinsteiger 28 Zoll) sowie 24-Gang-Tourenräder mit Freilauf (Trapezrahmen 26 und 28 Zoll) zur Verfügung.
Ausstattung mit einer Ortlieb-Gepäcktasche, Luftpumpe, Reparatur- und Erstehilfeset. Lenkertaschen sind gegen Aufpreis und Voranmeldung buchbar. Auf Anfrage sind 8-Gang-Elektroräder mit Freilauf und dreistufiger Unterstützung buchbar. In begrenzter Anzahl stehen Kinderräder, Kinderanhänger/-sitze und Tandems zur Verfügung.
Die Räder stehen in der Regel am Anreisetag, spätestens jedoch um 9 Uhr am Tag der ersten Radetappe im Hotel bereit und die Rückgabe erfolgt nach der letzten Radetappe nachmittags bis 18 Uhr im Abreisehotel.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.

Anreise:
- Bahn: Gute Verbindung zum Bhf. Winterberg (Regionalbahn ab Dortmund, Fahrradmitnahme ohne Reservierung begrenzt möglich). Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RIT-Fahrkarten für Sie. Fragen Sie nach unseren Angeboten!
- Auto: Parkmöglichkeit für die Dauer der Tour in Hotelnähe (teils kostenfrei, keine
Reservierung möglich, zahlbar vor Ort).

Rücktransfer:
Busrücktransfer Duisburg - Winterberg inkl. Rad, ab 4 Pers., um 10 Uhr, Dauer ca. 2,5 Std für 70 Euro pro Person (Reservierung erforderlich).
Bahnrückfahrt in Eigenregie (1x Umsteigen in Dortmund, Dauer ca. 2,5 Std, Fahrradmitnahme ohne Reservierung begrenzt möglich).

Hinweise:
- Einreisebestimmungen/Visum: Einreise für deutsche Staatsangehörige mit gültigem Personalausweis oder Reisepass (auch Kinder benötigen gültige Einreisedokumente). Staatsangehörige anderer Länder erkundigen sich bitte beim zuständigen Konsulat nach den geltenden Bestimmungen.
- Mindestteilnehmerzahl: siehe oben, Letzte Rücktrittsmöglichkeit des RV bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
- Anzahlung in % des Reisepreises: 20 Prozent, Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn.
- Dies ist eine Radissimo-Radreise

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo