Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Mit Rad & Schiff entlang des Mains auf der MS ALLURE - Von Aschaffenburg nach Bamberg
Bayerische Lebensfreude und historische Städte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Das Frankenland ist eine Region hervorragender Weine, sagen die einen, während andere eher die Frankenbiere loben. Recht haben beide. Und so haben Sie auf dieser Reise durch Wein- und Bierfranken immer wieder Gelegenheit, edle Tropfen, das eine oder andere süffige Bier und vielfach kulinarische Genüsse zu probieren. Aber das Frankenland ist natürlich nicht nur ideale Region einer Genussreise für den Magen. Freuen Sie sich zugleich auf traditionsreiche Städte, herrliche Altstädte und ein kleines Venedig. Auch die Augen wollen verwöhnt werden.

Ihr Schiff - MS ALLURE:

Die MS ALLURE ist ein modern umgebautes Binnenschiff, das seit Jahren für SE-Tours im Einsatz ist. Das Schiff bietet einen gemütlichen Aufenthaltsraum / Restaurant, eine kleine Bar und ein Sonnendeck. Ausstattung: Die insgesamt zehn 2-Bett-Außen-Kabinen mit ebenerdig stehenden Betten sind ca. 8 qm groß, haben eine kleine Dusche/WC und einen Fernseher. Die Kabinen werden durch eine Klimaanlage auf dem Kabinengang gekühlt, während das Restaurant mit einer eigenen Klimaanlage ausgestattet ist.

Technische Details: Länge 45 m, Breite 6,5 m, Tiefgang 1,20 m, 10 Kabinen, max. 20 Passagiere, 3 Mann Besatzung

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Anreise
Individuelle Anreise und Einschiffung ab 16:00 Uhr in Aschaffenburg, wo Sie heute übernachten. Am Fuße des Spessarts gelegen hat die beschauliche Universitätsstadt am Main (ca. 70.000 Einwohner) zahlreiche prachtvolle Bauwerke zu bieten. Das Schloss Johannisburg aus rotem Buntsandstein gehört zu den bedeutendsten und schönsten Renaissancebauten Deutschlands. Schon Ludwig der I. hat die Stadt Aschaffenburg aufgrund ihres angenehmen Klimas das "Bayerische Nizza" genannt. Zahlreiche Weinlokale, Cafés und urige Gasthäuser sind hier zu finden.

2. Tag: Sonntag, Aschaffenburg - Bürgstadt (Miltenberg), Radtour ca. 40 km
Bis kurz vor Bürgstadt können Sie entweder auf der rechten oder linken Mainseite radeln. Der Auenwald zwischen Nilkheim und Niedernheim ist im Sommer angenehm zu befahren. Von Kleinwallstadt bis Erlenbach begleitet Sie der "Planeten-Radweg". Hier gibt’s Infos über die Himmelskörper. Überall entlang des Mains finden sich Bänke oder auch Rastplätze, die zum Ausruhen oder gar Baden einladen. Ihr Schiff liegt heute über Nacht in Bürgstadt, ca. 2 km von Miltenberg entfernt

3. Tag: Montag, Bürgstadt (Miltenberg) - Wertheim - Lohr, Radtour ca. 40 - 45 km
Während Sie gemütlich frühstücken bringt Sie die MS ALLURE nach Wertheim. In Wertheim, das sich den Charakter einer altfränkischen Kleinstadt bewahrt hat, starten Sie Ihre heutige Radtour durch die typische Mainlandschaft. Es gibt viel zu sehen auf der Strecke bis Lohr mit seiner sehenswerten Altstadt mit historischen Bauwerken und fränkischem Fachwerk.

4. Tag: Dienstag, Lohr - Karlstadt - Würzburg, Radtour ca. 30 km
Per Schiff geht es am frühen Morgen vorbei an Gemünden nach Karlstadt, wo Sie aufs Rad steigen. Altstadtromantik und Dorfidylle - Karlstadt bietet beides. Entdecken Sie über 800 Jahre alte Bauwerke in der von Mauern, Türmen und Toren umgebenen Altstadt. Radeln Sie gemütlich nach Würzburg, wo Sie nachmittags wieder auf die MS ALLURE treffen. Besuchen Sie die Würzburger Residenz, die bereits seit 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt oder genießen Sie den schönen Blick von der Festung Marienburg.

5. Tag: Mittwoch, Würzburg - Kitzingen, Radtour ca. 40 km
Ihre Radtour führt Sie auf dem Mainradweg von Würzburg durch den fruchtbaren Ochsenfurther Gau nach Ochsenfurt mit seinem sehenswerten Lanzentürmchen und über den historischen Ort Marktbreit mit seinen prachtvollen Bürgerhäusern nach Kitzingen. In der Stadt wird Weinkultur großgeschrieben.

6. Tag: Donnerstag, Kitzingen - Dettelbach - Schweinfurt, Radtour ca. 40 - 60 km
Über den Weinort Dettelbach (hier haben Sie die Möglichkeit das Schiff zu verlassen und die Radtour zu verkürzen) und Schwarzach am Main radeln Sie heute zuerst nach Volkach. Hier lohnt ein Besuch der Wallfahrtskirche St. Maria im Weingarten. Weiter geht es nach Fahr, wo Sie ein Willkommensschild in Form eines Bocksbeutels begrüßt, über die Volkacher Mainschleife - hier wird das Tal immer enger und die Weingärten immer zahlreicher - nach Schweinfurt.

7. Tag: Freitag, Schweinfurt - Haßfurt Bamberg, Radtour ca. 35 - 40 km
Per Schiff geht es vormittags nach Haßfurt. Anschließend radeln Sie über Zeil am Main, genau an der Nahtstelle zwischen Wein- und Bierfranken gelegen, nach Bamberg. Die Stadt wurde wie Rom auf sieben Hügeln erbaut und wird deshalb auch gern das "Fränkische Rom" genannt. Erleben Sie die Faszination Weltkulturerbe. Sehenswert ist auch das Fischerviertel "Klein Venedig", eine Wohnhäuserreihe aus dem 17. Jh. Zu Bamberg gehört auf jeden Fall auch ein kühles Bier. Elf eigenständige Brauereien gibt es noch in der Stadt!

8. Tag: Samstag, Bamberg
Ausschiffung nach dem Frühstück.

Wichtige Hinweise:
Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder/Freilauf mit Narbenschaltung/ohne Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen, eine sehr begrenzte Anzahl von E-Bikes (zwei) ohne Rücktrittbremse ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich, darüber hinaus sind keine weiteren E-Bikes verfügbar. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 30 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Fast alle Strecken können als "einfach" eingestuft werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff entlang des Mains auf der MS ALLURE - Von Bamberg nach Aschaffenburg
Bayerische Lebensfreude und historische Städte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Historische Altstädte, reizvolle Schlösser und prächtige Kirchen locken den Gast im Frankenland von Ort zu Ort. Märchenhaft präsentieren sich von Wald umgebene und teils von Türmen und Mauerwerk umfasste Städte. Und jeder einzelne Ort lädt Sie auch zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein. Nicht umsonst heißt das Land der Franken "Genießerland". Die Kunst der Bierbrauer hat hier ebenso Tradition wie die der Winzer und ihre Weine und Biere passen perfekt zur deftigen Kost der Region. Ohne Frage: Die Liebe zum Frankenland geht auch durch den Magen.

Ihr Schiff - MS Allure:
Die MS ALLURE ist ein modern umgebautes Binnenschiff, das seit Jahren für SE-Tours im Einsatz ist. Das Schiff bietet einen gemütlichen Aufenthaltsraum / Restaurant, eine kleine Bar und ein Sonnendeck. Ausstattung: Die insgesamt zehn 2-Bett-Außen-Kabinen mit ebenerdig stehenden Betten sind ca. 8 qm groß, haben eine kleine Dusche/WC und einen Fernseher. Die Kabinen werden durch eine Klimaanlage auf dem Kabinengang gekühlt, während das Restaurant mit einer eigenen Klimaanlage ausgestattet ist.

Technische Details: Länge 45 m, Breite 6,5 m, Tiefgang 1,20 m, 10 Kabinen, max. 20 Passagiere, 3 Mann Besatzung

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Anreise nach Bamberg
Einschiffung in Bamberg, eine facettenreiche Stadt und zugleich UNESCO-Weltkulturerbe. Die "Inselstadt" präsentiert sich als kleines Venedig, die "Bergstadt" als fränkisches Rom und die "Gärtnerstadt" als eigenes Unikat. Vielleicht haben Sie ja auch noch Zeit ein Bier aus einer der elf Brauereien zu kosten.

2. Tag: Sonntag, Bamberg - Haßfurt - Schweinfurt, Radtour ca. 30 - 40 km
An Bord der MS ALLURE erreichen Sie Haßfurt mit seiner schönen historischen Altstadt. Die Stadt liegt zwischen zwei Naturparks und ist Standort reizvoller Sakralbauten wie der spätgotischen Ritterkapelle und der Stadtpfarrkirche mit Figuren von Tilman Riemenschneider. Hier steigen Sie auf Ihr Rad und fahren bis in die ehemalige Reichsstadt Schweinfurt.

3. Tag: Montag, Schweinfurt - Stammheim - Kitzingen, Radtour ca. 32 - 60 km
Kitzingen heißt Ihr heutiges Ziel. Die historische Weinhandelsstadt ist Standort des Deutschen Fastnachtsmuseums, das Einblick in einen bedeutenden Teil fränkischen Brauchtums gibt. Als Wahrzeichen der Stadt gilt der Falterturm mit seiner schiefen Turmhaube. In Kitzingen trifft alte Bierbrauer- auf Winzertradition, wovon historische Kelleranlagen zeugen. Einige Wirtschaften Kitzingens bieten Gästen deftige fränkische Kost wie Sauerbraten mit Kloß oder "Karpfen Blau". Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, bis Stammheim an Bord zu bleiben und damit die Radtour um ca. 25 Kilometer zu verkürzen.

4. Tag: Dienstag, Kitzingen - Würzburg, Radtour ca. 40 km
Würzburg erwartet Sie heute mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist die Würzburger Residenz, die als eins der bedeutendsten Schlösser Deutschlands gilt und seit 1981 Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist. Sehenswert sind auch der Dom St. Kilian und die Festung Marienberg. Würzburg ist ein Zentrum des Frankenweins und als junge Studentenstadt auch abends noch voller Leben.

5. Tag: Mittwoch, Würzburg - Karlstadt - Lohr, Radtour ca. 30 km
Um etwa 10:30 Uhr erreichen Sie mit dem Schiff Karlstadt. Türme, Tore und Mauern umgeben die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und kleinen Gässchen, deren Ursprünge ins Jahr 1200 zurückreichen. Ziel des heutigen Reisetages ist die Stadt Lohr am Main. Eine typisch fränkische Fachwerkarchitektur prägt auch die Altstadt dieses Tors zum Spessart. Manch einer behauptet, Lohr am Main sei die Heimat Schneewittchens gewesen. Bauwerke wie das Kurmainzer Schloss unterstreichen den märchenhaften Charakter der Stadt.

6. Tag: Donnerstag, Lohr - Wertheim - Bürgstadt (Miltenberg), Radtour ca. 40 - 45 km
Früh geht es heute von Lohr in die alte Residenzstadt Wertheim mit der gleichnamigen Burg als Wahrzeichen. Zentrum der Stadt ist ihr historischer Marktplatz mit dem vielleicht schmalsten Haus des Frankenlands. Am Nachmittag erreichen Sie Miltenberg zwischen Spessart und Odenwald. Mit dem 1590 erbauten heutigen Hotel "Zum Riesen" besitzt die Stadt eins der ältesten Gasthäuser Deutschlands. Bekannt ist auch der Schnatterlochturm, der vom Marktplatz aus direkt in den Wald führt. Über die Stadt wacht die um 1200 erbaute Mildenburg. Der Liegeplatz befindet sich ca. 2 km vom Stadtzentrum entfernt.

7. Tag: Freitag, Bürgstadt (Miltenberg) - Aschaffenburg, Radtour ca. 40 km
Haben Sie Miltenberg erst einmal hinter sich gelassen, radeln Sie bequem auf der rechten oder linken Mainseite nach Aschaffenburg. Von Erlenbach bis Kleinwallstadt begleitet Sie der "Planeten-Radweg". Hier gibt’s Infos über die Himmelskörper. Der Auenwald zwischen Niedernheim und Nilkheim ist im Sommer angenehm zu befahren. Überall entlang des Mains finden sich Bänke oder Rastplätze, die zum Ausruhen oder gar Baden einladen. Ihr Ziel heute ist die schöne, beschauliche Universitätsstadt Aschaffenburg mit ihrem prachtvollen Renaissanceschloss Johannisburg aus rotem Buntsandstein. Zahlreiche Weinlokale, Cafés und urige Gasthäuser warten auf Ihren Besuch.

8. Tag: Samstag, Aschaffenburg
Ausschiffung nach dem Frühstück.

Wichtige Hinweise:

Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder/Freilauf mit Narbenschaltung/ohne Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen. Eine sehr begrenzte Anzahl von E-Bikes (zwei) ohne Rücktrittbremse ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich, darüber hinaus sind keine weiteren E-Bikes verfügbar. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 30 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Fast alle Strecken können als "einfach" eingestuft werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten: (Änderungen vorbehalten, Stand Mai 2017)
Tiefgarage: Zentrum-Nord/Georgendamm 2a (wenige Gehminuten zum Anleger der MS Allure und ins Zentrum), ca. EUR 10,- / Tag oder Park & Ride am Rande der Stadt mit günstigen Parktarifen, günstigen Fahrscheinen und schnellen Busverbindungen ins Zentrum ( P&R Breitenau oder P&R Heinrichsdamm).

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Bamberg und zurück von Aschaffenburg

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff entlang der Havel auf der MS Felicitas - von Berlin-Spandau nach Havelberg
Idyllische Fluss- und Seenlandschaft trifft historische Städte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dem wunderschönen Havelradweg passieren Sie alte preußische Villen und Schlösser mit ihren weitläufigen Parks. Im Schatten alter Bäume fahren Sie immer am Ufer der Havel entlang und radeln an Obstwiesen mit Verkaufsständen vorbei. Das Weltkulturerbe Potsdam erwartet Sie auf dieser Tour ebenso wie kleine Fischerdörfer. Sie streifen durch die tausendjährige Geschichte Brandenburgs a./d. H. und rollen gemütlich durch das Land von Seeadler, Storch und Bieber. Am Ende Ihrer Reise grüßt von weitem der Domberg der Hansestadt Havelberg.

Ihr Schiff - MS Felicitas:
Die MS Felicitas ist ein gemütliches, familiär geführtes Hotelschiff, das von der Eignerin selbst gefahren und betreut wird. Im großen, maritim eingerichteten Salon bzw. Restaurant sitzen Sie in kleiner Runde und genießen die mit Liebe und Sorgfalt von der Köchin zubereiteten Mahlzeiten. Draußen lädt Sie das Sonnendeck mit Gartenmöbeln zum Verweilen ein. Die zehn Kabinen sind jeweils mit Dusche/WC, einer Zentralheizung sowie mit einem Fenster, das sich öffnen lässt, ausgestattet. Insgesamt verfügt das Schiff über acht 2-Bettkabinen (ca. 8 qm) mit zwei Einzelbetten nebeneinander, davon eine Kabine als Dreierbelegung für ein mitreisendes Kind möglich (Tragkraft des 3. Bettes max. 75 kg). Zudem über eine Dreibettkabine (3 ebenerdige Betten, ca. 9,5 qm) sowie über eine Kabine mit französischem Bett, die auch als Einzelkabine gebucht werden kann.

Technische Details: Länge 38 m, Breite 5,40 m, Tiefgang 1,25 m, 10 Kabinen, max. 22 Passagiere, 3 Mann Besatzung, niederländische Flagge

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Berlin-Spandau Individuelle Anreise
Nach der Einschiffung haben Sie vielleicht noch ein wenig Zeit für eine Erkundung der Umgebung. Wie wäre es mit einem Besuch der Spandauer Altstadt oder der Zitadelle?

2. Tag: Sonntag, Berlin-Spandau - Potsdam, Radtour ca. 30 km
Ihr Sonntag beginnt mit einer schönen Radtour auf den gut ausgebauten Havelradwegen, vorbei an alten Villen und ihren Parks nach Kladow. Von hier bringt Sie eine Fähre nach Wannsee. Während der kurzen Überfahrt können Sie entspannen und die Aussicht genießen. In Wannsee lohnen sich ein Besuch der Villa der Wannsee-Konferenz und der Liebermann Villa. Anschließend geht es weiter auf dem Havelradweg, vorbei an der romantischen Pfaueninsel über die Glienicker Brücke nach Potsdam.

3. Tag: Montag, Potsdam, Schlössertour,
geführte Radrundtour ca. 18 km
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Weltkulturerbes Potsdam. Vormittags steht eine geführte Radtour auf der Route "Alter Fritz" auf dem Programm. Die Sehenswürdigkeiten wie die Schlösser Sanssouci, Cecilienhof und Babelsberg mit ihren wunderschönen Parks, das neue Palais und das gerade erst eröffnete Museum Barberini liegen auf Ihrer Strecke. Am Nachmittag können Sie Potsdam selbst erkunden, dabei empfehlen wir Ihnen einen Abstecher ins Holländische Viertel.

4. Tag: Dienstag, Potsdam - Brandenburg a/d Havel, Radtour ca. 59 km
Über schöne und ruhige Waldwege geht es heute entlang der Havel-Seen nach Werder mit seiner schönen Altstadtinsel. Mit dem Rad fahren Sie entlang von Obstwiesen mit kleinen Verkaufsständen am Wegesrand. Danach geht es vielfach auf dem Haveldeich weiter in die Stadt Brandenburg a/d Havel. Auf allen drei Stadtinseln (Altstadt, Neustadt und Dominsel) können Sie die tausendjährige Geschichte hautnah spüren. Am Abend haben wir einen geführten Stadtrundgang für Sie organisiert.

5. Tag: Mittwoch, Brandenburg a/d Havel - Rathenow, Radtour ca. 60 km
Von Brandenburg radeln Sie durch den Naturpark Westhavelland mit einer weiten Seenlandschaft, waldreichen Erhebungen, kleinen Ortschaften mit Fachwerkhäusern und Ziegelbauten. Entlang der Havel gelangen Sie nun weiter nach Rathenow, der Wiege der optischen Industrie.

6. Tag: Donnerstag, Rathenow - Hansestadt Havelberg, Radtour ca. 48 km
Auf der heutigen Tour geht es immer wieder durch Wiesen und Wälder bis zur Hansestadt Havelberg. Große Überflutungsgebiete bieten hier Lebensraum für seltene Vögel und andere Tiere. Am Ende der Tour beeindruckt der romanisch-gotische Dom von Havelberg, den Sie von weitem sehen können. Im Haus der Flüsse können Sie das Biosphärenreservat Mittelelbe mit all seinen Facetten erleben.

7. Tag: Freitag, Havelberg - Rühstädt - Havelberg, Radtour ca. 40 km
Die letzte Etappe führt Sie an der Mündung der Havel in die Elbe zum Storchendorf Rühstädt. Erfahren Sie im NABU Besucherzentrum alles über diese beeindruckenden Vögel.

8. Tag: Samstag, Abreise von Havelberg
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand-, Rücktrittbremse oder Elektrofahrrad mit Rücktrittbremse (gegen Voranmeldung, begrenzte Anzahl) jeweils mit Gepäckträgertaschen - Radtouren: Die Radtouren sind individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 18 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken
/ Schwierigkeitsgrad: Der Havelradweg ist ein ausgebauter und gut beschilderter Radweg. Die Strecken zwischen Brandenburg und Havelberg wurden im Zuge der BUGA 2015 ausgebaut. Sie fahren über Radwege und kleine ruhige Landstraßen. Einfache Tour, auch für Einsteiger gut geeignet. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten: (Änderungen vorbehalten, Stand Mai 2017)
Parkhaus Rathaus Spandau (unbewacht) ca. 300 m vom Anleger entfernt, Preis ca. EUR 4,50 pro Tag (keine Reservierung möglich).
Rücktransfer nach Berlin-Spandau: Per Bus (öffentlicher Nahverkehr) oder Taxi gelangen Sie in ca. 15 min zum Bahnhof Glöwen, von wo Sie in einer Stunde mit dem Regionalzug den Bahnhof Berlin-Spandau, Ihren Ausgangsort erreichen.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Berlin-Spandau und zurück von Havelberg

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff entlang der Havel auf der MS Felicitas - von Havelberg nach Berlin-Spandau
Idyllische Fluss- und Seenlandschaft trifft historische Städte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der Hansestadt Havelberg hoch über den Ufern der Havel durch das weite Überflutungsgebiet des Flusses mit seiner artenreichen Flora und Fauna durchradeln Sie im Naturpark Westhavelland eine der schönsten Flusslandschaften Deutschlands. Erleben Sie unberührte Natur im Wechsel mit norddeutscher Backsteinarchitektur. Havelaufwärts erwarten Sie das UNESCO Weltkulturerbe Potsdam mit seinen vielen Schlössern und Parks, sowie die Weltstadt Berlin, die von wunderschönen Seen und Wäldern umgeben ist.

Ihr Schiff - MS Felicitas:
Die MS Felicitas ist ein gemütliches, familiär geführtes Hotelschiff, das von der Eignerin selbst gefahren und betreut wird. Im großen, maritim eingerichteten Salon bzw. Restaurant sitzen Sie in kleiner Runde und genießen die mit Liebe und Sorgfalt von der Köchin zubereiteten Mahlzeiten. Draußen lädt Sie das Sonnendeck mit Gartenmöbeln zum Verweilen ein. Die zehn Kabinen sind jeweils mit Dusche/WC, einer Zentralheizung sowie mit einem Fenster, das sich öffnen lässt, ausgestattet. Insgesamt verfügt das Schiff über acht 2-Bettkabinen (ca. 8 qm) mit zwei Einzelbetten nebeneinander, davon eine Kabine als Dreierbelegung für ein mitreisendes Kind möglich (Tragkraft des 3. Bettes max. 75 kg). Zudem über eine Dreibettkabine (3 ebenerdige Betten, ca. 9,5 qm) sowie über eine Kabine mit französischem Bett, die auch als Einzelkabine gebucht werden kann.
Technische Details: Länge 38 m, Breite 5,40 m, Tiefgang 1,25 m, 10 Kabinen, max. 22 Passagiere, 3 Mann Besatzung, niederländische Flagge

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Havelberg,
Individuelle Anreise
Nach der Einschiffung haben Sie vielleicht noch Zeit für eine Erkundung der Stadtinsel und des Dombergs.

2. Tag: Sonntag, Havelberg - Rathenow, Radtour ca. 48 km
Auf dem weitgehend neu angelegten Havel-Radweg radeln Sie bequem durch Wälder und Wiesen mit schönem Ausblick auf die Havel. Unterwegs bietet der eine oder andere Rastplatz am Wasser eine Bademöglichkeit. Sehenswert in der Optikstadt Rathenow: der Weinbergpark mit Bismarckturm, die gotische Marienkirche auf dem Kirchberg und der Optikpark.

3. Tag: Montag, Rathenow - Brandenburg a/d Havel, Radtour ca. 60 km
Heute führt Sie Ihre Fahrt durch den Naturpark Westhavelland mit dem Besucherzentrum in Milow. Weiter geht es am Plauer Schloss vorbei über Kirchmöser mit den denkmalgeschützten Industriebauten zum Ufer des Breitlingsees. Durch die Uferwälder fahren Sie nach Brandenburg a/d Havel, wo Sie abends bei einem geführten Stadtrundgang diese historisch interessante Stadt kennenlernen.

4. Tag: Dienstag, Brandenburg a/d Havel - Potsdam, Radtour ca. 59 km
Per Rad geht es heute Morgen vielfach entlang des Haveldeiches mit vielen schönen Ausblicken auf den Fluss. Durch alte Dörfer am Ufer der Havel gelangen Sie in das Werderaner Land und erreichen die Seebrücke in Potsdam. Die schöne Altstadtinsel Werder ist auf jeden Fall einen Abstecher wert.

5. Tag: Mittwoch, Potsdam Schlössertour, Geführte Radrundtour ca. 18 km
Vormittags entdecken Sie bei einer geführten Radtour alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt Potsdam. Hierzu zählen das Schloss und der Park Sanssouci, das Neue Palais, das Museum Barberini, das Schloss Cecilienhof mit seinem Park und zum Schluss Schloß und Park Babelsberg (keine Innenführungen). Nachmittags haben Sie die Möglichkeit, das Weltkulturerbe Potsdam auf eigene Faust zu entdecken. Der Liegeplatz ist ca. 700 m vom südlichen Eingang des Parks Sanssouci entfernt.

6. Tag: Donnerstag, Potsdam - Berlin-Spandau, Radtour ca. 30 km
Die heutige Etappe führt Sie über die Glienicker Brücke zur idyllischen Pfaueninsel mit ihren Parkanlagen und den von Formstrengen Klassizismus geprägten Bauten des preußischen Stararchitekten Karl-Friedrich Schinkels. Mit einer Fähre gelangen Sie über den großen Wannsee und die Havel nach Kladow. Von hier geht es an der Havel entlang nach Spandau. Liegeplatz der MS Felicitas ist ca. 300 m vom Bahnhof Spandau entfernt.

7. Tag: Freitag, Berlin erleben oder Radtour ca. 18 km
Heute haben Sie die Qual der Wahl: eine Radtour auf dem Havelradweg nach Norden und um den Tegelersee zur Spandauer Zitadelle oder zu Fuß und mit der S-Bahn die Stadt Hauptstadt Berlin erkunden.

8. Tag: Samstag, Abreise von Berlin-Spandau
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand-, Rücktrittbremse oder Elektrofahrrad mit Rücktrittbremse (gegen Voranmeldung, begrenzte Anzahl) jeweils mit Gepäckträgertaschen - Radtouren: Die Radtouren sind individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 18 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Der Havelradweg ist ein ausgebauter und gut beschilderter Radweg. Besonders die Strecken zwischen Brandenburg und Havelberg wurden im Zuge der BUGA 2015 ausgebaut. Sie fahren über Radwege und kleine ruhige Landstraßen. Einfache Tour, auch für Einsteiger gut geeignet. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten: (Änderungen vorbehalten, Stand Mai 2017)
In der Nähe des Anlegers gibt es unbewachte und kostenfreie Parkplätze (keine Reservierung möglich).
Rücktransfer nach Havelberg: Von Berlin-Spandau erreichen Sie in ca. einer Stunde mit dem Regionalzug den Bahnhof Glöwen, von wo Sie per Bus (öffentlicher Nahverkehr) zum Ausgangsort Ihrer Reise gelangen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Die "Goldene Stadt", die Moldau und die Elbe - MS FLORENTINA
Mit Rad und Schiff ab/bis Prag

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Tschechien, das kleine Land im Herzen Europas besticht mit ursprünglichen Flusslandschaften, malerischen Dörfchen und romantischen Burgen und Schlössern, deren Geschichte und Architektur sich oft bis ins Mittelalter zurückverfolgen lassen.

Prag, "die Goldene Stadt" und "die Stadt der hundert Türme" wie sie auch genannt wird, ist Start und Ziel dieser schönen Rad- und Schiffsreise auf der oberen Moldau und großen Elbe. Erkunden Sie eine der schönsten Metropolen Europas mit ihrer, zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Altstadt. Die MS FLORENTINA ankert unweit der Karlsbrücke und ist somit idealer Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungsreise durch die wunderschöne Stadt.

MS FLORENTINA

Das gemütliche und komfortable Mittelklasseschiff MS FLORENTINA wurde im Jahr 1980 erbaut und ist zwischen 2008 und 2014 komplett renoviert worden: Helles, freundliches Restaurant mit Bar, kleine Lounge neben der Rezeption und Aussichtssalon mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck. Großes Sonnendeck mit Liegestühlen. Oberdeck: 16 x 2-Bett-Kabinen (ca. 10 qm) und 4 x 1-Bett-Kabinen (ca. 8 qm) mit französischem Balkon (Fenster zum Öffnen). Hauptdeck: 24 x 2-Bett-Kabinen (ca. 10 qm) und 2 x 1-Bett-Kabinen (ca. 8 qm) (Fenster sind nicht zu öffnen). Alle 46 Außenkabinen mit Dusche/WC, Föhn, TV, Safe und zentraler Klimaanlage mit individuell regelbarer Lüftung. W-LAN ist verfügbar (je nach Empfang nicht auf der gesamten Strecke).

Technische Daten:
Baujahr: 1980. Anzahl Passagiere: max. 86. Länge: 80 m. Breite: 9,6 m. Tiefgang: 1,5 m. Höhe: 5 m. Geschwindigkeit: 12 km/h. Flagge: CZ. Bordwährung: Euro. Kreditkarten: EC-Maestro, Mastercard und Visa werden akzeptiert.

Reiseverlauf:

1. Tag: Sonntag, Anreise nach Prag
Individuelle Anreise nach Prag. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Schlendern Sie nach dem Abendessen über die Karlsbrücke, besonders schön bei Dunkelheit, wenn Sie den großartigen Anblick der erleuchteten Prager Burg bestaunen können.

2. Tag: Montag, Stadtrundgang Prag (fak.) - Prag - Kralupy, Radtour ca. 27 km
Erkunden Sie vormittags auf einem ca. 2-stündigen Stadtrundgang (fakultativ) das rechte Moldauufer, die Höhepunkte der Prager Altstadt, der Neustadt und des Judenviertels. Im Anschluss Rückkehr zum Schiff, Ausgabe der Fahrräder und um ca. 11:30 Uhr Start zu Ihrer ersten Radtour. Sie radeln entlang der Moldau über Troja (barockes Schloss - nationale Gemäldegalerie) nach Klecánky und dann weiter über das Hochufer der Moldau via Drasty, Vodochody zurück ans Flussufer zu Ihrem heutigen Tagesziel Kralupy. Ankunft des Schiffes gegen 17:00 Uhr.

3. Tag: Dienstag, Kralupy - Melník, Ausflug Nelahozeves (fak.), Radtour ca. 28 km, Schifffahrt nach Litomerice/Leitmeritz
Nach dem Frühstück, gegen 09:00 Uhr geht es wieder aufs Rad. Sie fahren - fast immer an der Moldau entlang - nach Nelahozeves. Besuchen Sie mit uns das Geburtshaus von Antonin Dvorák und eines der berühmtesten Renaissanceschlösser Böhmens, auch "kleiner Louvre Tschechiens" genannt (fak.). Weiter geht die Fahrt vorbei am Veltruský Park, einem weitläufigen Gelände mit zahlreichen Skulpturen und Pavillons bis in die Königsstadt Melník. Gegen 13:30 Uhr Rückkehr aufs Schiff und Schifffahrt auf der Elbe nach Litomerice.

4. Tag: Mittwoch, Litomerice - Stadtrundgang (fakultativ), Radtour nach Ustí und zurück, ca. 53 km
Tag zur freien Verfügung. Auf einem geführten Stadtrundgang (fak.) haben Sie die Möglichkeit, die Königsstadt Litomerice, eine der schönsten Städte Tschechiens zu entdecken. Die farbenfrohen, gotischen Renaissance- und Barockbauten im Stadtzentrum werden von der größtenteils erhaltenen, gotischen Stadtbefestigungsanlage eingerahmt. Sehenswert: der barocke Stephansdom auf dem Domhügel, die historische Unterwelt (ausgedehntes Gangsystem) oder die Bischofsresidenz. Vielleicht sind Sie auch an der Besichtigung der Gedenkstätte Terezín (Theresienstadt) interessiert? Die KZ-Gedenkstätte liegt nur ca. 5 km entfernt und ist leicht mit dem Rad erreichbar. Für sportlichere Radler empfiehlt sich die landschaftlich schöne Radtour in die Stadt Ustí, beeindruckend im engen Tal der Elbe gelegen. Ihre Route führt vorbei an der Böhmischen Pforte, den Übergang vom Elbsandsteingebirge zum Böhmischen Mittelgebirge und an der Burgruine Schreckenstein. Die MS FLORENTINA bleibt über Nacht in Litomerice.

5. Tag: Donnerstag, Litomerice - Roudnice - Mlcechvosty, Radtour Roudnice - Melník - Mlcechvosty, ca. 40 km, Ausflug Schlossbesichtung und Besuch der Schloss-Konditorei (fakultativ)
Frühmorgens Schifffahrt nach Roudnice. Start Ihrer Radtour um ca. 09:00 Uhr. Fast immer entlang der Elbe über Dobrín, Racice und Vlineves radeln Sie noch einmal ins schmucke Städtchen Melník. Auf einem geführten Stadtrundgang (fak.) genießen Sie vom Schlossberg einen herrlichen Ausblick auf den Zusammenfluss von Moldau und Elbe. Im Anschluss genießen Sie Kaffee und Kuchen in der Schlosskonditorei. Weiterfahrt per Fahrrad zu Ihrem Tagesziel Mlcechvosty. Ankunft des Schiffes um ca. 16:30 Uhr.

6. Tag: Freitag, Mlcechvosty - Prag, ca. 40 km
Heute können Sie noch einmal eine letzte Radtour via Nelahozeves, Kralupy, Vodochody, Drasty und Klecánky nach Prag unternehmen oder Sie bleiben an Bord und genießen die Schifffahrt vom Sonnendeck. Ihr Schiff erreicht Prag gegen 15.30 Uhr. Der Rest des Tages gehört wieder Prag, nach Goethe "ein prachtvoller Edelstein in der steinernen Krone des Landes".

7. Tag: Samstag, Prag, Prag - Zbraslav und zurück, ca. 30 km
Besuchen Sie die Prager Burg mit dem "Goldenen Gässchen", den Pulverturm oder lassen Sie sich einfach treiben und beobachten das quirlige Leben auf den Straßen in einem der zahllosen Cafés auf dem Altstädter Ring. Alternativ Radtour flussaufwärts entlang der Moldau bis nach Zbraslav und zurück. Unterwegs lohnt ein Abstecher zur legendären Burg Vy?ehrad. Der malerische Fels von Vy?ehrad galt lange Zeit als sagenhafter Sitz des frühesten tschechischen Herrschergeschlechts.

8.Tag: Sonntag, Prag
Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
Einschiffung: ab 16:00 Uhr. - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 26 und 53 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Von jedem mit durchschnittlicher Kondition zu schaffen. Sie fahren auf ausgebauten Radwegen, auf verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf unbefestigten Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von verkehrsreichen Straßen. Die Strecke ist meist flach, einige steilere Anstiege und Abfahrten müssen aber bewältigt werden. - Ausflüge: Die im Reiseverlauf genannten fakultativen Ausflüge sind nur an Bord buchbar. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Bei einigen Brücken ist die Durchfahrtshöhe so niedrig, dass das Sonnendeck zu Ihrer Sicherheit gesperrt wird. - Zum Teil werden die Räder über Nacht an Land gelagert, da am nächsten Tag ein Transport auf dem Schiff wegen der geringen Brückendurchfahrtshöhen nicht möglich ist - Bitte beachten Sie bei Ihrer Tagesplanung, dass das Schiff aufgrund der vielen Schleusen immer langsamer als der Radfahrer ist. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Prag (vorbehaltlich Änderung):
Zum Beispiel Garage Spanelska, in der Nähe des Wenzelsplatz, ab CZK 320,- (ab ca. EUR 12,- ) pro Tag (Preis nach Auslastung), ca. 4,5 km vom Liegeplatz entfernt. Weiter mit der U-Bahn von der Station Muzeum zur Station Staromestská, oder per Taxi (nur mit lizenzierten Gesellschaften) zum Liegeplatz (ca. EUR 10,-). Oder Rudolfinum Parkgarage, wenige Gehminuten vom Anleger entfernt, nicht reservierbar, ab ca. EUR 25,00 pro Tag

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Holland trifft Belgien
Mit Rad & Schiff von Amsterdam nach Brügge auf der - MS FLUVIUS

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entdecken Sie die Schönheit Hollands und Belgiens mit dem Rad und gönnen Sie sich den Luxus, Ihr "schwimmendes Hotel" immer dabei zu haben. Sie radeln vorbei an den 19 Windmühlen von Kinderdijk durch einen wunderschönen Teil der Niederlande nach Dordrecht und Willemstad. Danach stehen die historischen flämischen Städte im Mittelpunkt: Antwerpen - die Stadt des Peter Paul Rubens, Gent mit der St. Baafskathedrale und der Zielpunkt Ihrer Reise - Brügge, die "Perle Flanderns."
Genießen Sie diese Rad & Schiffsreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

Ihr Schiff - MS FLUVIUS
Mit dem eleganten Panoramasalon und den schönen Kabinen gehört die MS FLUVIUS zu den Wohlfühlschiffen. Das große, mit Terrassenstühlen und -tischen ausgestattete Sonnendeck bietet Platz für die Gäste und für die Räder. Ein eigens für diesen Zweck konstruierter Kran bringt die Räder sicher von und an Bord.
Im Winter 2017/18 bekommt das Oberdeck der MS FLUVIUS vier neue Premium 2-Bett-Kabinen mit französischem Balkon. Das Schiff verfügt dann insgesamt über 22 Kabinen (ca. 10 - 12 qm) für maximal 44 Gäste. Alle Kabinen sind mit Dusche und WC, individuell regulierbarer Klimaanlage und TV ausgestattet:
Hauptdeck: 15 x 2-Bett-Kabinen (Fenster nicht zu öffnen).
Oberdeck: 3 x 2-Bett-Kabinen mit Panoramafenster (Fenster nicht zu öffnen) sowie 4 neue Premium 2-Bett-Kabinen mit französischem Balkon und zu öffnender Schiebetür. Es erwartet Sie eine gemütliche, familiäre Atmosphäre, gute Ausstattung und eine freundliche Schiffscrew, von der Sie liebevoll betreut werden. Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Radtouren, internationale Gäste und ein schönes Schiff.

Technische Daten:
Baujahr: 2001 - Länge: 70 m - Breite: 5,60 m - Tiefgang: 1,00 m - Höhe: 3,85 m - Antrieb: 2-Schraubenantrieb, zzgl. Bugstrahl - Kabinengröße: ca. 10-12 qm - Flagge: Niederlande - Anzahl Decks: 2 - Max. Passagiere: 44 - Anzahl Crew: ca.5-6 - Bordsprache: Deutsch, Englisch, Niederländisch - Bordwährung: EURO, EC-Karten und Kreditkartenzahlung ist möglich.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Samstag, Amsterdam - Vianen, Radtour ca. 5 -15 km
Individuelle Anreise nach Amsterdam. Einschiffung ab 13:00 Uhr. Gegen 14:00 Uhr heißt es Leinen los und es geht per Schiff nach Vianen, einer kleinen Festungsstadt am Flüsschen Lek. Innerhalb der Grachten und Mauern aus dem 14. Jahrhundert ist der Grundriss des Städtchens erhalten geblieben. Nach Ausgabe der Räder haben Sie die Gelegenheit zu einer kurzen Radtour in der Umgebung.

2. Tag: Sonntag, Vianen - Schoonhoven - Kinderdijk - Dordrecht, Radtour ca. 56 km
Heute radeln Sie über die Silberstadt Schoon-hoven nach Kinderdijk, der berühmtesten Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich. Das letzte Stück Ihrer heutigen Fahrradroute legen Sie mit dem ’Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,- p.Pers.) zurück - von Alblasserdam (bei Kinderdijk) erreichen Sie Dordrecht in ca. 10 Minuten Fahrtzeit. Die histo-rische Innenstadt Dordrechts liegt eindrucksvoll zwischen mächtigen Flüssen eingebettet.

3. Tag: Montag, Dordrecht - Willemstad - Tholen - Antwerpen Radtour ca. 34 km
Schifffahrt nach Willemstad. Mit dem Rad passieren Sie den imposanten Schleusenkomplex von Volkerak und fahren nach Tholen, einst eine Insel, heute aber mit dem Festland verbunden. Oder Sie machen eine Radtour von Tholen durch die waldreiche Region "Wouwse Plantage" in Richtung Süden bis zu den eindrucksvollen Kreekrak-Schleusen. Von hier fahren Sie per Schiff weiter. Fast unbemerkt passieren Sie die Grenze zu Belgien. Freuen Sie sich auf die Diamantenstadt Antwerpen, auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens.

4. Tag: Dienstag, Antwerpen - Sint Amands oder Dendermonde, Radtour ca. 55 km
Mit dem Rad folgen Sie zunächst der Zeeschelde stromaufwärts und entdecken dabei reizvolle Naturlandschaften. Sie radeln bis Dendermonde vorbei an netten Ausflugslokalen und kleinen Fährhäfen. Hier lohnt auf jeden Fall ein Blick auf den mittelalterlichen Marktplatz und auf den Sint-Alexius-Beginenhof (1288). Um seinen Innenbereich sind 61 Häuser und eine Kapelle gruppiert. Wer möchte kann den Tag am Abend bei einer Bierverkostung ausklingen lassen (ggf. Schifffahrt nach Sint Amands und Übernachtung).

5. Tag: Mittwoch, Sint Amands/Dender-monde - Gent-Merelbeke, Radtour ca. 40 - 53 km
Bequem radeln Sie heute entlang der Schelde bis Gent, Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in der römischen Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befindet sich eine Anzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das Bekannteste ist. Der Liegeplatz Ihres Schiffes ist an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt.

6. Tag: Donnerstag, Gent-Merelbeke - Brügge, Radtour ca. 45 km
Heute radeln Sie durch das angenehm flache Land von Westflandern zu einem weiteren Höhepunkt dieser Tour - der wunderschönen Stadt Brügge, auch "Perle Flanderns" genannt. Die Altstadt Brügges ist außerordentlich gut erhalten. Der Rest des Nachmittages steht zu Ihrer freien Verfügung, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Brügges zu erleben.

7. Tag: Freitag, Rundtour um Brügge bis an die Nordsee, Radtour ca. 50 km
Die letzte Fahrradtour führt heute zunächst an einem ruhigen, pappelgesäumten Kanal entlang durch eine attraktive Polderlandschaft mit kleinen Höfen an die Nordseeküste. Ein ca. 12 km langer, feiner Sandstrand und zahlreiche Cafés bieten Abwechslung um die Mittagszeit. Anschließend Rückfahrt nach Brügge. Abendessen an Bord.

8. Tag: Samstag, Abreise von Brügge
Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr: Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
Einschiffung: von 13:00 Uhr bis 13:30 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) - Radtouren: Geführt oder individuell. 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. 22 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen zwischen 5 und 56 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens, daher ist diese Reise auch für Radler, die über eine Basiskondition verfügen gut geeignet - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, da der Stauraum in der Kabine begrenzt ist! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrigwasser, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung. . Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden.

PKW-Parkmöglichkeiten:
Zum Beispiel Parkhaus Oosterdok (vorbehaltlich Änderung, Stand April 2017):
Parkhaus unmittelbar am Hauptbahnhof (ausschließlich für PKW bis 2,10 m Höhe).
Spartarif ca.15,00 EUR für 24 Stunden

Rücktransfer mit der Bahn von Brügge nach Amsterdam, ca. EUR 55,- pro Person.
Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Belgien trifft Holland
Mit Rad & Schiff von Brügge nach Amsterdam auf der - MS FLUVIUS

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von Brügge, dem Venedig des Nordens führt Sie diese Reise in die Weltstadt Amsterdam. Belgien zeigt seine prachtvollen Städte wie Gent oder Antwerpen mit Giebeln und Patrizierhäusern, schmalen Gassen und allerorts reicher kultureller Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt.

Auf ebenen Radwegen erreichen Sie Holland, wo eindrucksvolle Landhäuser, Käsebauernhöfe und Windmühlen den Weg säumen. Und sollten Sie einmal keine Lust haben Rad zu fahren, dann bleiben Sie einfach an Bord und genießen die Landschaft vom Schiff aus.

Ihr Schiff - MS FLUVIUS
Mit dem eleganten Panoramasalon und den schönen Kabinen gehört die MS FLUVIUS zu den Wohlfühlschiffen. Das große, mit Terrassenstühlen und -tischen ausgestattete Sonnendeck bietet Platz für die Gäste und für die Räder. Ein eigens für diesen Zweck konstruierter Kran bringt die Räder sicher von und an Bord.
Im Winter 2017/18 bekommt das Oberdeck der MS FLUVIUS vier neue Premium 2-Bett-Kabinen mit französischem Balkon. Das Schiff verfügt dann insgesamt über 22 Kabinen (ca. 10 - 12 qm) für maximal 44 Gäste. Alle Kabinen sind mit Dusche und WC, individuell regulierbarer Klimaanlage und TV ausgestattet:
Hauptdeck: 15 x 2-Bett-Kabinen (Fenster nicht zu öffnen).
Oberdeck: 3 x 2-Bett-Kabinen mit Panoramafenster (Fenster nicht zu öffnen) sowie 4 neue Premium 2-Bett-Kabinen mit französischem Balkon und zu öffnender Schiebetür. Es erwartet Sie eine gemütliche, familiäre Atmosphäre, gute Ausstattung und eine freundliche Schiffscrew, von der Sie liebevoll betreut werden. Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Radtouren, internationale Gäste und ein schönes Schiff.

Technische Daten:

Baujahr: 2001 - Länge: 70 m - Breite: 5,60 m - Tiefgang: 1,00 m - Höhe: 3,85 m - Antrieb: 2-Schraubenantrieb, zzgl. Bugstrahl - Kabinengröße: ca. 10-12 qm - Flagge: Niederlande - Anzahl Decks: 2 - Max. Passagiere: 44 - Anzahl Crew: ca.5-6 - Bordsprache: Deutsch, Englisch, Niederländisch - Bordwährung: EURO, EC-Karten und Kreditkartenzahlung ist möglich.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Samstag, Brügge
Individuelle Anreise nach Brügge. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Die wunderschöne Stadt Brügge, wird vielfach als schönste flämische Stadt bezeichnet. Ihre mittelalterliche Altstadt wurde 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Entdecken Sie auf eigene Faust den großen Marktplatz, das Rathaus, die Tuchhalle, den Belfried und den Beginenhof. Übernachtung in Brügge.

2. Tag: Sonntag, Brügge - Gent-Merelbeke, Radtour ca. 56 km
Ihre erste Radtour führt Sie früh am Morgen durch das angenehm flache Westflandern nach Gent, der Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in der römischen Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. Jh. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befindet sich eine Anzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das Bekannteste ist. Der Liegeplatz Ihres Schiffes ist an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt.

3. Tag: Montag, Gent-Merelbeke - Dendermonde/St Amands, Radtour ca. 40 - 53 km
Ihre Radtour führt Sie heute entlang der Schelde. Abhängig von der Tide wird heute entschieden, welcher Teil Ihres Weges per Rad und welcher per Schiff zurückgelegt wird. In Dendermonde angekommen, sollten Sie auf jeden Fall den mittelalterlichen Marktplatz und den Sint-Alexius-Beginenhof (1288) besuchen. Um seinen Innenbereich sind 61 Häuser und eine Kapelle gruppiert. Wer möchte kann den Tag am Abend bei einer Bierverkostung ausklingen lassen (Übernachtung nach kurzer Schifffahrt ggf. in St Amands).

4. Tag: Dienstag, Dendermonde/St. Amands - Temse - Antwerpen, Radtour ca. 55 km
Radtour ab Dendermonde oder St Amands vorbei an kleinen Fährhäfen und netten Ausflugslokalen bis Temse und dann der Zeeschelde stromabwärts folgend bis nach Antwerpen. Freuen Sie sich auf die Diamantenstadt, auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens.

5. Tag: Mittwoch, Antwerpen - Tholen -Willemstad - Dordrecht, Radtour ca. 34 - 43 km
Schifffahrt über den Schelde-Rhein-Kanal und die beeindruckenden Kreekrak-Schleusen nach Tholen, einst eine Insel, heute aber mit dem Festland verbunden. Weiter geht es zum imposanten Schleusenkomplex von Volkerak bis in die ehemalige Festungsstadt Willemstad und nach Dordrecht. Auch heute entscheidet der Kapitän abhängig von der Tide, welcher Teil per Schiff und welcher per Rad zurückgelegt wird.

6. Tag: Donnerstag, Dordrecht - Kinderdijk - Vianen, Radtour ca. 55 km
Die erste Strecke Ihrer Radtour fahren Sie mit dem ‚Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,-) nach Alblasserdam. Von hier führt Sie Ihre Radtour über die berühmteste Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich - über Schoonhoven bis nach Vianen mit seinen Grachten, seinem Stadttor und Mauern aus dem 14. Jahrhundert.

7. Tag: Freitag, Vianen - Breukelen - Amsterdam, Radtour ca. 46 km
Während des Frühstücks fährt die MS FLUVIUS nach Breukelen, zum Startpunkt Ihrer letzten Radtour. Radeln Sie entlang des traumhaft schönen Flüsschens Vecht, vorbei an Herrenhäusern und kleinen Schlösschen nach Nigtevecht, wo Sie einen traditionellen Käsebauernhof besuchen können. Über Muiden geht es weiter nach Amsterdam.

8. Tag: Samstag, Abreise von Amsterdam
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) - Radtouren: Geführt oder individuell. 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. 22 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen zwischen 5 und 56 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens, daher ist diese Reise auch für Radler, die über eine Basiskondition verfügen gut geeignet - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, da der Stauraum in der Kabine begrenzt ist! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrigwasser, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Diätkost: Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden

PKW-Parkmöglichkeiten:

Bewachter Parkplatz am Stationsplein (Hauptbahnhof von Brügge), ca. EUR 4,- pro Tag oder
Ringstraße, nahe dem Liegeplatz, kostenloser Parkplatz, nur wenige Stellplätze, unbewacht
Keine Reservierung möglich.
Fahrt zur Anlegestelle vom Hbf Brügge mit dem Taxi, ca. EUR 15,- bis EUR 25,-.
Rücktransfer mit der Bahn von Amsterdam nach Brügge, ca. EUR 55,- pro Person.
Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff auf der Mecklenburgischen Seenplatte und im Müritz Nationalpark
MS GRETHA van HOLLAND - Geführte Reise durch das Land der tausend Seen ab/bis Waren (Müritz

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eine kombinierte Rad & Schiffsreise bedeutet wundervolle Flusslandschaften gepaart mit Radwanderstrecken, die einen aktiven und dennoch erholsamen Urlaub abseits der Hauptstraßen ermöglichen. Das "Land der tausend Seen" wird die Mecklenburgische Seenplatte mit dem Müritz Nationalpark oft genannt und diesen Namen trägt das Gebiet zu Recht, denn hier erleben Sie Natur pur - vor allem das Element Wasser zeigt sich hier von seiner besten Seite: traumhafte Landschaft umgeben von malerischen Seen und Flüssen. Vielleicht erspähen Sie Seeadler und Wildgänse am Himmel. Wen wundert es, dass Menschen hier Schlösser bauten und dass Schriftsteller wie Tucholsky hier gern verweilten?

Das Land der tausend Seen sorgt für schöne Erinnerungen.


MS GRETHA van HOLLAND

Gemütliche und familiäre ehemalige Privatyacht mit Atmosphäre!

Der behagliche Salon / Restaurant sowie das Sonnendeck mit Gartenmöbeln laden zum Verweilen ein.

Die freundliche Schiffscrew betreut Sie liebevoll, besonderen Wert wird auf gutes Essen gelegt.

Die elf kleinen Außenkabinen (ca. 7 qm) haben Bullaugen, die sich öffnen lassen und eine individuell regulierbare Klimaanlage.

4 Zweibettkabinen sind mit zwei unteren, ebenerdig versetzt stehenden Betten ausgestattet; 5 Zweibettkabinen mit zwei versetzt stehenden Betten (ein Bett steht erhöht, so dass sich die Betten an den Fußenden überschneiden), 1 Kabine mit französischem Bett (Einzel).

Zudem gibt es eine Familienkabine, die aus zwei Doppelkabinen (Etagenbetten) mit einer gemeinsamen Dusche/WC besteht.

Technische Details: Länge 39,5 m, Breite 5,05 m, Tiefgang 1,30 m, 12 Kabinen, max. 24 Passagiere, 5 Mann Besatzung, niederländische Flagge

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Individuelle Anreise
Einschiffung ab 16:00 Uhr. Waren ist eine kleine Stadt an der Binnenmüritz der Mecklenburgischen Seenplatte. Sehenswert ist die Kirche St. Georg hoch über der Stadt. Sie ist gleichzeitig eines der ältesten Gebäude und stammt aus dem Mittelalter. Ebenfalls sehenswert sind die Kirche St. Maria und das Alte Rathaus aus dem 18. Jahrhundert.

2. Tag: Sonntag, Waren - Malchow - Plau am See, Radtour ca. 30 - 35 km
Vormittags radeln Sie ab Waren bis zum Wisentgehege Damerower Werder, danach um den Fleesensee zur Inselstadt Malchow. Eingebettet zwischen Hügeln, Wald und Wasser liegt sie am Ufer des Malchower Sees. Besonders interessant ist die Drehbrücke. Im Anschluss folgt eine Schifffahrt zum Liegeplatz an der Seelust in Plau am See.

3. Tag: Montag, Plau am See - Waren, Radtour ca. 35 km
Entlang des Westufers geht es mit dem Rad bis Malchow und mit dem Schiff bis zur Binnenmüritz. Übernachtung in Waren. Nach dem Abendessen geführter Stadtrundgang durch Waren.

4. Tag: Dienstag, Waren - Röbel - Diemitz, Radtour ca. 35 km
Das prächtige Schloss Klink - "das Traumschloss an der Müritz" - ist Ihr erstes Ziel der heutigen Radtour. In Röbel mit seinen zwei imposanten Kirchen treffen Sie wieder auf Ihr Schiff. An Bord der MS GRETHA VAN
HOLLAND geht es am Nachmittag bis zur Schleuse Diemitz.

5. Tag: Mittwoch, Diemitz - Kleinzerlang, Radtour ca. 30 - 45 km
Ihre Radtour führt Sie heute nach Rheinsberg mit imponierendem Schloss und Park. Folgen Sie den Spuren Fontanes und Tucholskys. Dann radeln Sie entweder direkt zurück zum Schiff oder Sie fahren entlang wunderschöner Wege über Zechliner Hütte nach Kleinzerlang.

6. Tag: Donnerstag, Kleinzerlang - Rechlin, Radtour ca. 30 km
Viele kleine Seen und Weiler säumen Ihren Weg zur Fleether Mühle und weiter nach Mirow. Liebesinsel nennt man hier die romantische Schlossinsel. Anschließend fahren Sie über Lärz nach Rechlin am Südende der Müritz.

7. Tag: Freitag, Rechlin - Müritz Nationalpark -Waren, Radtour ca. 45 km
Heute wartet ein weiterer Höhepunkt auf Sie. Vom Gutsdorf Boek geht es heute hinein in den Müritz Nationalpark mit weiten Kiefern- und alten Buchenwäldern, vielen kleinen Seen und Mooren. Am Nachmittag erreichen Sie erneut Waren und genießen Ihren letzten Abend an Bord beim Kapitänsdinner.

8. Tag: Samstag, Abreise von Waren
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse oder Elektrofahrrad mit Rücktrittbremse (gegen Voranmeldung, begrenzte Anzahl) jeweils mit Gepäckträgertaschen - Radtouren: Die Radtouren sind geführt. Sie legen zwischen 20 und 45 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist gut. Sie fahren durch leicht hügelige Landschaft, auch über Waldwege - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten:
Unbewacht, ca. 1,5 km vom Anleger entfernt, Preis ca. EUR 30,- pro Woche (bitte bei Buchung
angeben).

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Berlin City Cruise
"Mit Rad und Schiff rund um Berlin" - MS GRETHA van HOLLAND

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Tolerant, geschichtsbewusst und offen für neue Wege; so präsentiert sich Berlin, die Metropole an der Nahtstelle von West und Ost. Hauptstadt, Shoppingparadies und Designmetropole - in Berlin gibt es unendlich viel zu entdecken! Erkunden Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Reichstag, den Kurfürstendamm und vieles mehr und lassen Sie sich von der Schönheit des Berliner Umlandes verzaubern.
Vier Tage sind Sie Gast auf der MS GRETHA van HOLLAND - das ist lange genug, um den
Alltag abzuschütteln, dem Genuss zu frönen und unzählige Eindrücke zu sammeln. Vielleicht ist es auch lange genug, um die Region lieben zu lernen und irgendwann zurückzukehren? Nach Berlin? Potsdam? Köpenick? Finden Sie es heraus.

MS GRETHA van HOLLAND

Gemütliche und familiäre ehemalige Privatyacht mit Atmosphäre!

Der behagliche Salon / Restaurant sowie das Sonnendeck mit Gartenmöbeln laden zum Verweilen ein.

Die freundliche Schiffscrew betreut Sie liebevoll, besonderen Wert wird auf gutes Essen gelegt.

Die elf kleinen Außenkabinen (ca. 7 qm) haben Bullaugen, die sich öffnen lassen und eine individuell regulierbare Klimaanlage.

4 Zweibettkabinen sind mit zwei unteren, ebenerdig versetzt stehenden Betten ausgestattet; 5 Zweibettkabinen mit zwei versetzt stehenden Betten (ein Bett steht erhöht, so dass sich die Betten an den Fußenden überschneiden), 1 Kabine mit französischem Bett (Einzel).

Zudem gibt es eine Familienkabine, die aus zwei Doppelkabinen (Etagenbetten) mit einer gemeinsamen Dusche/WC besteht.

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Berlin-Spandau - Potsdam
Individuelle Anreise nach Berlin. Sie können ab 15:00 Uhr einschiffen; die MS GRETHA van HOLLAND legt um spätestens 16:00 Uhr ab in Richtung Potsdam. Genießen Sie die Fahrt auf der Havel als schöne und entspannte Einstimmung auf Ihre Reise. Die Fahrt führt Sie über den Wannsee, vorbei an der Wannsee-Konferenz und am 1907 eröffneten und denkmalgeschützten Strandbad Wannsee, einem der größten Strandbäder an den Binnengewässern Europas. Das Schiff bringt Sie nach Potsdam, wo Sie die ehemalige Residenzstadt Preußens mit ihren prachtvollen Bauwerken am Abend bereits näher in Augenschein nehmen können.

2. Tag: Potsdam - Köpenick,
Radtour in Potsdam ca. 17 km
Heute führt unser Reiseleiter Sie zu den Sehenswürdigkeiten Potsdams, zu dessen bekanntesten wohl Schloss Sanssouci gehört (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord, EUR 10,- pro Person). Friedrich der Große ließ das Schloss von1745 bis 1747 im Stil des Rokoko erbauen und im 19. Jahrhundert wurde es umgebaut und erweitert. Seit 1990 gehört das Schloss zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ebenso eindrucksvoll wirkt die berühmte Parkanlage rund um das Bauwerk, in die Tempel, Statuen und Pavillons integriert wurden. Potsdam ist aber auch abseits der Schlossanlage eine sehenswerte Stadt: Davon zeugen beispielsweise die russische Kolonie Alexandrowka und das "Holländische Viertel". Nachmittags fährt das Schiff über den Teltowkanal nach Berlin-Köpenick, bekannt durch den Hauptmann von Köpenick.

3. Tag: Köpenick - Berlin-Mitte,
Radtour ca. 15 - 20 km
Während des Frühstücks startet Ihr Schiff zur Fahrt über die Spree zu einem Liegeplatz in der Innenstadt Alt-Berlins. Wer mag, kann eine Teilstrecke ab dem Hafen
Treptow nach Berlin auch mit dem Rad
zurücklegen. Ab Treptow haben Sie auch die Gelegenheit an einer geführten Radtour (ca. 20 km) zu den "Höhepunkten Berlins" teil-zunehmen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord, EUR 15,- pro Person). Sie erfahren viel über die Stadt, ihre Bauten, ihre Geschichte und Anekdoten, oder Sie gestalten Ihren Tag individuell. Kaum eine Stadt hat mehr zu bieten - Berlin ist keine Stadt... Berlin ist ein Erlebnis.

4. Tag: Berlin-Mitte - Berlin-Spandau
Das Schiff fährt durch die Hauptstadt nach Berlin-Spandau, hier endet Ihre Reise. Ausschiffung bis 10:00 Uhr.

(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 15:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord (inklusive): Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse mit Gepäckträgertaschen - Radtouren: Die Radtouren sind individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 15 und 20 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist gut. Sie fahren durch leicht hügelige Landschaft, auch über Waldwege und durch die Städte
- Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund)
- Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 15,- pro Person/Reise (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten
Parkhaus (unbewacht) in der Nähe des Anlegers für ca. EUR 20,00/vier Tage.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Romantik und Genuss am Rhein mit Rad & Schiff
MS LALE ANDERSEN - von Köln nach Mainz

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Zahlreiche romantische Burgen und Schlösser wurden zwischen Köln und Mainz an den Ufern des Rheins erbaut. Zu vielen erzählt man sich spannende Geschichten. Das UNESCO Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal ist reich an Sagen und es ist wunderschön. Der Rhein bahnt sich seinen Weg hier oft durch Felsgestein und fließt vorbei an über 2000 Jahre alten Städten wie Koblenz und an Stadtkernen mit viel Fachwerk. Das sind ideale Landschaften für einen erholsamen und schönen Urlaub. Nicht zuletzt liefern viele der vom Rhein geprägten Orte zwischen Köln und Mainz hervorragende Weine, weshalb die Reise auch zum Genussurlaub wird: mit edlen Tropfen und vielen regionalen Köstlichkeiten

Das Schiff:
Die gemütliche MS LALE ANDERSEN sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Auf dem teils überdachten Sonnendeck laden Stühle und Liegen zum Verweilen ein. Es ist ein Nichtraucherschiff. Natürlich darf auf dem Sonnendeck geraucht werden. Alle 56 Kabinen (ca.11qm) sind Außenkabinen und komfortabel eingerichtet. Sie verfügen über Duschbad/WC, SAT-TV, Safe, Föhn, Haustelefon und einer individuell regulierbaren Klimaanlage. Die Kabinen sind mit großen, zu öffnenden Fenstern ausgestattet.
Die Suiten (ca. 15 m2) auf dem Oberdeck verfügen über einen französischen Balkon (= bodentiefe, verglaste Schiebetüren) und einen kleinen Kühlschrank. Die Betten in den Suiten können als Einzel- oder Doppelbetten gestellt werden. Im Restaurant auf dem Hauptdeck wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. In der Lounge (Bar) mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck können Sie den Tag bei einem Glas Wein Revue passieren lassen. Freuen Sie sich auf nette Menschen, interessante Fahrradtouren und angenehme Stunden an Bord. Bordsprache: Deutsch/Englisch. Technische Daten: Baujahr: 1991, Renovierung: 2017, Flagge: Deutschland, Länge: 94,8 m, Breite: 11 m, Passagiere: 112, Crew: 18, Anzahl Kabinen: 56, Kreditkarten: Visa, Eurocard, Master Card; Bordwährung: Euro

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Köln
Einschiffung in Köln ist um 15 - 17 Uhr. Genießen Sie den Abend gemütlich an Bord oder bei einem Kölsch in einer der Kneipen mit Blick auf den Rhein.

2. Tag: Sonntag, Köln - Bonn,
Radtour ca. 37 km
Bevor Sie zu Ihrer ersten Radtour aufbrechen, nutzen Sie die Gelegenheit für einen kleinen Altstadtbummel. Anschließend radeln Sie in die Beethovenstadt Bonn, die als Bundesstadt und ehemalige Hauptstadt noch immer internationales Flair besitzt. Unterwegs lohnt sich bei schönem Wetter ein Besuch der "Freizeitinsel" Groov in weitläufiger Rheinauen-Landschaft des Kölner Stadtteils Porz-Zündorf. In Bonn buhlen Museen wie das Haus der Geschichte und die Bundeskunsthalle um Ihre Gunst, aber auch das Beethovenhaus, der Freizeitpark Rheinaue sowie das Bundesviertel mit dem Weg der Demokratie lohnen einen Besuch.

3. Tag: Montag, Bonn - Andernach,
Radtour ca. 45 km
Per Rad geht es in Richtung Andernach. Königswinter mit dem Schloss Drachenburg auf dem Drachenfels (steiler Anstieg) sowie das Sea Life Königswinter mit Aquarien für insgesamt 6.000 Meeresbewohner ist eine Rast wert. Ihr heutiges Ziel Andernach ist bekannt für den weltweit größten Kaltwassergeysir, dessen Wasser in einem eindrucksvollen Schauspiel bis zu 60 Meter hoch spritzt.

4. Tag: Dienstag, Andernach - Koblenz,
Radtour ca. 25 km
Neuwied mit dem sehenswerten Schloss
Engers liegt auf Ihrem Weg nach Koblenz. Am berühmten Deutschen Eck mit dem Reiterdenkmal von Kaiser Wilhelm I. fließt die Mosel in den Rhein. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Festung Ehrenbreitstein, zu der Sie auch mit der Koblenzer Rheinseilbahn fahren können. Seilbahntickets an Bord erhältlich.

5. Tag: Mittwoch, Koblenz - St. Goar,
Radtour ca. 38 km
Weiter geht es auf dem Rad den Rhein hinab durch das UNESCO Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal. Sie passieren die romantische Marksburg, die einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein, sowie die Stadt Boppard mit der Kurfürstlichen Burg, bevor Sie St. Goar erreichen. Hier erwartet Sie mit den Ruinen der Burg Rheinfels die größte der Burgruinen am Rhein.
Sehenswert sind auch die Burgen Katz und Maus in St. Goarshausen auf der anderen Rheinseite.

6. Tag: Donnerstag, St. Goar - Rüdesheim,
Radtour ca. 32 km
Wiederum passieren Sie sehr schöne Rheinburgen wie Burg Reichenstein und Burg Rheinstein. Sie radeln vorbei am berühmten Felsen der Loreley und erreichen schließlich Rüdesheim. Lernen Sie die historisch bedeutenden Sehenswürdigkeiten Rüdesheims kennen. Oder gönnen Sie sich eine Fahrt mit der Kabinenseilbahn zum Niederwald-Denkmal. Von dort aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die Altstadt Rüdesheims und auf den Fluss.

7. Tag: Freitag, Rüdesheim - Mainz,
Radtour ca. 32 km
Auf der letzten Rad-Etappe zeigt sich der Rhein nochmals von seiner schönsten Seite. Eltville am Rhein liegt auf Ihrem Weg. Sehenswert ist hier die Kurfürstliche Burg, das Wahrzeichen der Stadt. Mainz, das Ziel des heutigen Tages, präsentiert sich mit zahlreichen eindrucksvollen Bauwerken. Vielleicht besuchen Sie ja den Hohen Dom
St. Martin zu Mainz, einen der stolzen Kaiser-dome in Deutschland oder das Kurfürstliche Schloss. In der Altstadt erwarten Sie reizvolle Altstadtgassen und -plätze wie die Augustinerstraße und der Kirschgarten mit schönen Fachwerkhäusern und Weinrestaurants.

8. Tag: Samstag, Mainz
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09:00 Uhr.
(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 25 und 45 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Radweg verläuft meist auf befestigten Rad- und Dammwegen oder ruhigen Landstraßen ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Ausflugsprogramm: wenn es die Radetappen und Liegezeiten ermöglichen wird ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, welches ausschließlich an Bord buchbar und in bar zahlbar ist. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Diätkost: (z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss bis spätestens 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden.

PKW-Parkmöglichkeiten:
Parkplatz/Parkhaus - Globus-Parkgarage (bewacht, nur gegen Voranmeldung) - ca. 6 km vom Schiffsanleger in Köln entfernt, Kosten ca. EUR 90,- bis EUR 110,- pro Woche.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Genussradeln am Niederrhein mit Rad & Schiff
MS LALE ANDERSEN - von Köln nach Rotterdam

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Was liegt näher als die Schöhnheit des Niederrheins mit dem Fahrrad zu erkunden? Der Niederrhein verfügt über eines der schönsten und größten Radwegenetze Europas. Auf gut ausgebauten Routen erkunden Sie die schöne Landschaft: vorbei an Flusslandschaften, Wiesen und Feldern bietet er besonders für Naturliebhaber eine entspannte Gelegenheit, die Region zu erkunden. Pittoreske Städtchen und pulsierende Großstädte und die Irrgärten aus Flüssen des Rheindelta in den Niederlanden bieten eine willkommene Abwechslung und sorgen für einen erholsamen, wie auch erlebnisreichen Aufenthalt.

Das Schiff:
Die gemütliche MS LALE ANDERSEN sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Auf dem teils überdachten Sonnendeck laden Stühle und Liegen zum Verweilen ein. Es ist ein Nichtraucherschiff. Natürlich darf auf dem Sonnendeck geraucht werden. Alle 56 Kabinen (ca.11qm) sind Außenkabinen und komfortabel eingerichtet. Sie verfügen über Duschbad/WC, SAT-TV, Safe, Föhn, Haustelefon und einer individuell regulierbaren Klimaanlage. Die Kabinen sind mit großen, zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Die Suiten (ca. 15m2) auf dem Oberdeck verfügen über einen französischen Balkon (= bodentiefe, verglaste Schiebetüren) und einem kleinen Kühlschrank. Die Betten in den Suiten können als Einzel- oder Doppelbetten gestellt werden.
Im Restaurant auf dem Hauptdeck wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. In der Lounge (Bar) mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck können Sie den Tag bei einem Glas Wein Revue passieren lassen. Freuen Sie sich auf nette Menschen, interessante Fahrradtouren und angenehme Stunden an Bord. Bordsprache: Deutsch/Englisch. Technische Daten: Baujahr: 1991, Renovierung: 2017, Flagge: Deutschland, Länge: 94,8 m, Breite: 11 m, Passagiere: 112, Crew: 18, Anzahl Kabinen: 56, Kreditkarten: Visa, Eurocard, Master Card; Bordwährung: Euro

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Köln
Einschiffung in Köln um 15 - 17 Uhr. Genießen Sie den Abend gemütlich an Bord oder bei einem Kölsch in einer der Kneipen mit Blick auf den Rhein. Die Domstadt bietet neben einer Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten eine hohe Anzahl an Parks und Gärten.

2. Tag: Sonntag, Köln - Düsseldorf, Radtour ca. 55 km; Schifffahrt Düsseldorf - Wesel
Am Vormittag beginnen Sie Ihre Radtour in Köln. Auf gut befahrbaren Radwegen fahren Sie entlang des Rheinradwegs. Sie passieren idyllische Ortschaften mit Blick auf die andere Rheinseite. Ihnen bietet sich unterwegs ein abwechslungsreiches Bild zwischen Industrie und Idylle. Ein Abstecher in die direkt am Rhein gelegenen Orte lohnt sich und fasziniert u.a. mit gut erhaltenen mittelalterlichen Mauern und Türmen. Am Ende der Etappe erreichen Sie Düsseldorf. Vielseitig wie kaum eine andere Stadt präsentiert sich Düsseldorf als eine der führenden deutschen Kulturmetropolen.

3. Tag: Montag, Wesel - Emmerich, Radtour
ca. 50 km; Schifffahrt Emmerich-Arnheim
An der Mündung der Lippe und des Wesel-Datteln-Kanals in den Rhein liegt die Hansestadt Wesel mit zahlreichen Erinnerungen an die preus-sische Vergangenheit der Region. Hier beginnt Ihre heutige Radetappe und führt Sie unter anderem vorbei an der Römerstadt Xanten. In Emmerich endet Ihre Radtour. Abends Schifffahrt über die deutsch-niederländische Grenze nach Arnheim.

4. Tag: Dienstag, Arnheim - Rhenen, Radtour ca. 40 km; Schifffahrt Rhenen - Wijk bij Duurstede
Ab der niederländischen Grenze verliert sich der Rhein in die Verästelungen des Rhein-Maas-Deltas. Sie starten die heutige Etappe in Arnheim - ein Abstecher ins Zentrum wird zur Reise in längst vergangene Zeiten mit verwinkelten Gassen und pittoresken Bauten. Sie radeln weiter durch Parkanlagen und Wälder, vorbei am Deichvorland und erreichen Rhenen. Abends Schifffahrt von Rhenen nach Wijk bij Duurstede.

5. Tag: Mittwoch, Wijk bij Duurstede - Gorinchem; Radtour ca. 43 km
Der heutige Tag beginnt mit einer kurzen Passage entlang des Waldgebiet "Utrechtse Heuvelrug" (dt.: Utrechter Hügelrücken), ein in der vorletzten Eiszeit entstandener bewaldeter Sandrücken. Genießen Sie die Fahrt durch die ursprüngliche Naturlandschaft. Im weiteren Verlauf folgen Sie der Linge, einem Nebenfluss des Rheins und erreichen die Festungsstadt Gorinchem.

6. Tag: Donnerstag, Gorinchem - Dordrecht, Radtour ca. 30 km
Sie passieren auf Ihrer Radtour von Gorinchem nach Dordrecht den Nationalpark De Biesbosch, ein abenteuerlicher Irrgarten aus Flüssen mit glasklarem Wasser und Inselchen mit Wäldern. Er ist eines der wenigen Süßwasser-Gezeitengebiete der Welt. Am Ende des Tages tauchen Sie aus der Ruhe der Natur in das quirlige Stadtleben von Dordrecht ein. Die älteste Stadt Hollands liegt auf einer von breiten Flüssen umsäumten Insel und ist geprägt von zahlreichen historischen Gebäuden, Innenstadthäfen und einer fantastischen Atmosphäre.

7. Tag: Freitag, Dordrecht - Rotterdam,
Radtour ca. 40 km
Auf der letzten Rad-Etappe erleben Sie die bekanntesten Windmühlen der Niederlande am Kinderdijk. Die 19 noch gut erhaltenen Mühlen stammen aus dem 18. Jahrhundert und wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Ein Besuch lohnt sich! Weiter führt Sie Ihr Weg am Fluss Maas entlang bis nach Rotterdam, dem größten Hafen der Welt

8. Tag: Samstag, Rotterdam
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09.00 Uhr. Individuelle Heimreise.

(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 30 und 55 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Radweg verläuft meist auf asphaltierten Wegen, sowie entlang der Rheindeiche ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Ausflugsprogramm: wenn es die Radetappen und Liegezeiten ermöglichen wird ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, welches ausschließlich an Bord buchbar und in bar zahlbar ist. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Diätkost: (.z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss bis spätestens 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Schöne Stunden am romantischen Rhein mit Rad & Schiff
MS LALE ANDERSEN - von Mainz nach Köln

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Das UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal ist ein Paradies für Romantiker. Folgen Sie dem Rhein durch eine reizvolle Hügellandschaft, in der adelige Bauherren viele Schlösser und Burgen bauen ließen und in der liebevoll gestaltete Fachwerkhäuser die Altstadtgassen prägen. Zugleich erleben Sie eine Landschaft, die sich wildromantisch zeigt und Heimat vieler Sagen wie die der Loreley geblieben ist. Ihre Reise von Mainz bis zur Domstadt Köln ist nicht zuletzt eine mit vielen kulinarischen Genüssen. Am Rhein gedeihen Trauben für großartige Weine und die Kochkunst steht dem Können der Weinbauern um nichts nach.

Das Schiff:
Die gemütliche MS LALE ANDERSEN sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Auf dem teils überdachten Sonnendeck laden Stühle und Liegen zum Verweilen ein. Es ist ein Nichtraucherschiff, natürlich darf auf dem Sonnendeck geraucht werden. Alle 56 Kabinen (ca. 11qm) sind Außenkabinen und komfortabel eingerichtet. Sie verfügen über Duschbad/WC, SAT-TV, Safe, Föhn, Haustelefon und einer individuell regulierbaren Klimaanlage. Die Kabinen sind mit großen, zu öffnenden Fenstern ausgestattet.
Die Suiten (ca. 15m2) auf dem Oberdeck verfügen über einen französischen Balkon (= bodentiefe, verglaste Schiebetüren) und einen kleinen Kühlschrank. Die Betten in den Suiten können als Einzel- oder Doppelbetten gestellt werden. Im Restaurant auf dem Hauptdeck wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. In der Lounge (Bar) mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck können Sie den Tag bei einem Glas Wein Revue passieren lassen. Freuen Sie sich auf nette Menschen, interessante Fahrradtouren und angenehme Stunden an Bord. Bordsprache: Deutsch/Englisch.

Technische Daten: Baujahr: 1991, Renovierung: 2017, Flagge: Deutschland, Länge: 94,8 m, Breite: 11 m, Passagiere: 112, Crew: 18, Anzahl Kabinen: 56, Kreditkarten: Visa, Eurocard, Master Card; Bordwährung: Euro

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Mainz
Individuelle Anreise nach Mainz und Einschiffung um 15 - 17 Uhr. Vielleicht nutzen Sie den Abend für einen Bummel durch die schönen Gassen und Plätze der Mainzer Altstadt.

2. Tag: Sonntag, Mainz - Rüdesheim,
Radtour ca. 32 km
Heute zeigen Ihnen der Rhein und sein Umland, warum das Obere Mittelrheintal zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Schöne Rheininseln, steile Schieferfelsen und Weinberge prägen die Region bei Rüdesheim. Per Rad geht es unter anderem vorbei an Eltville, mit der Kurfürstlichen Burg und Oestrich-Winkel, dessen Wahrzeichen ein historischer Weinverladekran ist, nach Rüdesheim. Hier empfiehlt sich ein Besuch der berühmten Drosselgasse.

3. Tag: Montag, Rüdesheim - St. Goar (St. Goarshausen), Radtour ca. 32 km
Entlang des Rheins radeln Sie heute weiter durch das Obere Mittelrheintal, vorbei an romantischen Burgen und Burgruinen. Zu diesen Bauwerken gehören die Burgen Reichenstein und Rheinstein. Und auch der berühmte Felsen der Loreley liegt auf Ihrem Weg nach St. Goar, dem heutigen Etappenziel. Vom Felsen aus hat man einen herrlichen Blick auf St. Goar und St. Goarshausen.

4. Tag: Dienstag, St. Goar - Koblenz,
Radtour ca. 38 km
Boppard und die Marksburg sind heute mögliche Stationen auf Ihrem Weg nach Koblenz mit dem berühmten Deutschen Eck, an dem die Mosel in den Rhein fließt. Einen fantastischen Ausblick auf die herrliche Rheinlandschaft genießt man von der Festung Ehrenbreitstein aus, die man gut mit der Seilbahn erreicht. Seilbahntickets sind an Bord erhältlich.

5. Tag: Mittwoch, Koblenz - Andernach,
Radtour ca. 25 km
Der Weg führt Sie vorbei an Neuwied mit seinem Schloss Engers nach Andernach, ihrem heutigen Ziel. Die Stadt gilt wie Koblenz als eine der ältesten Deutschlands. Berühmt ist der Kaltwassergeysir, der mit seiner 50 bis 60 Meter hohen Wasserfontäne als höchster der Welt gilt. Erleben Sie auch das historische Andernach mit Sehenswürdigkeiten wie dem Runden Turm oder besuchen Sie den Weinort Leutesdorf, den man von Andernach aus mit der Fähre erreicht.

6. Tag: Donnerstag, Andernach - Bonn,
Radtour ca. 45 km
Auf dem Weg nach Bonn lohnt sich in Königswinter ein Besuch von Schloss Drachenburg auf dem Drachenfels (steiler Anstieg) oder des Sea Life mit seinen vielen Meeresbewohnern. Schließlich erreichen Sie Bonn. Die ehemalige Bundeshauptstadt präsentiert sich rheinisch gemütlich und doch weltgewandt. Zahlreiche globale Organisationen haben hier nach wie vor ihren Sitz und sorgen bis heute für ein internationales Flair der Stadt Beethovens.

7. Tag: Freitag, Bonn - Köln,
Radtour ca. 37 km
Bevor Sie auf dem Rad Köln erreichen, bietet sich bei gutem Wetter eine schöne Rast auf der "Freizeitinsel" Groov in weitläufiger Rheinauen-Landschaft des Kölner Stadtteils Porz-Zündorf an. In Köln angekommen sollten Sie sich die Zeit für einen Altstadtrundgang nehmen Vielleicht besuchen Sie auch eins der zahlreichen Museen sowie das moderne Köln, das sich etwa am Rheinauhafen mit seinen Kranhäusern zeigt. Gemütlich präsentiert sich die Großstadt zum Beispiel in den Kölner Brauereien mit ihrem bekannten Bier, dem Kölsch.

8. Tag: Samstag, Köln
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09:00 Uhr.

(Programmänderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 25 und 45 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Radweg verläuft meist auf befestigten Rad- und Dammwegen oder ruhigen Landstraßen ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Ausflugsprogramm: wenn es die Radetappen und Liegezeiten ermöglichen wird ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, welches ausschließlich an Bord buchbar und in bar zahlbar ist.- Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Diätkost: (z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss bis spätestens 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden.

PKW-Parkmöglichkeiten:
Parkhaus am Hauptbahnhof (unbewacht, nicht reservierbar) in Mainz. Kosten ca. EUR 10,- pro Tag.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Der Rhein küsst den Neckar mit Rad & Schiff
MS LALE ANDERSEN - von Mainz nach Straßburg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Rhein-Radweg eröffnet den Blick auf den viel besungenen Strom, aber auch auf unberührte Auenwälder mit reichhaltiger Fauna und Flora.
Der Radweg führt außerdem durch reizvolle Städte, Dörfer und Weinanbaugebiete, welche mit einem reichhaltigen touristischen, kulturellen und kulinarischen Angebot aufwarten.
Ein kurzer Abstecher an den Neckar mit der geschichtsträchtigen Stadt Heidelberg darf nicht fehlen. Aber Landschaft, kulturelle Zeugnisse und gastronomische Leckerbissen lassen sich nicht so leicht beschreiben, Sie müssen diese Eindrücke einfach selbst erleben.

Das Schiff:
Die gemütliche MS LALE ANDERSEN sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Auf dem teils überdachten Sonnendeck laden Stühle und Liegen zum Verweilen ein. Es ist ein Nichtraucherschiff. Natürlich darf auf dem Sonnendeck geraucht werden. Alle 56 Kabinen (ca.11qm) sind Außenkabinen und komfortabel eingerichtet. Sie verfügen über Duschbad/WC, SAT-TV, Safe, Föhn, Haustelefon und einer individuell regulierbaren Klimaanlage. Die Kabinen sind mit großen, zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Die Suiten (ca. 15m2) auf dem Oberdeck verfügen über einen französischen Balkon (= bodentiefe, verglaste Schiebetüren) und einen kleinen Kühlschrank. Die Betten in den Suiten können als Einzel- oder Doppelbetten gestellt werden.
Im Restaurant auf dem Hauptdeck wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. In der Lounge (Bar) mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck können Sie den Tag bei einem Glas Wein Revue passieren lassen. Freuen Sie sich auf nette Menschen, interessante Fahrradtouren und angenehme Stunden an Bord. Bordsprache: Deutsch/Englisch.

Technische Daten: Baujahr: 1991, Renovierung: 2017, Flagge: Deutschland, Länge: 94,8 m, Breite: 11 m, Passagiere: 112, Crew: 18, Anzahl Kabinen: 56, Kreditkarten: Visa, Eurocard, Master Card; Bordwährung: Euro

Der Reiseverlauf

1. Tag: Samstag, Mainz
Individuelle Anreise nach Mainz. Die Einschiffung erfolgt von 15 - 17 Uhr. Vielleicht bleibt Zeit, die rheinland-pfälzische Hauptstadt mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und dem romanischen Dom Sankt Martin kennenzulernen?

2. Tag: Sonntag, Mainz - Nierstein, Radtour ca. 20 km; Schifffahrt Nierstein - Worms
Eine kurze Etappe und viel Zeit zum Genießen: direkt am Rhein entlang radeln Sie auf gut ausgebauten Radwegen auf dem Rheinradweg nach Nierstein. Mit fast 1.000 Hektar Weinbergsfläche ist Nierstein die größte weinbautreibende Gemeinde am Rhein. Besuchen Sie auch den historischen Ortskern mit seinem mittelalterlichen Marktplatz und den Adelshäusern. Am Nachmittag Schifffahrt von Nierstein nach Worms. Für jene, die gern mehr Fahrrad fahren möchten, bietet sich die Möglichkeit, von Mainz nach Worms zu radeln (Radtour Mainz-Worms ca. 60 km).

3. Tag: Montag, Worms - Heidelberg,
Radtour ca. 45 km;
In der Kaiserstadt Worms starten Sie Ihre heutige Radetappe. Bei Mannheim folgen Sie dem Lauf des schönen Neckars bis nach Heidelberg. Die Römerstadt Ladenburg mit seiner historischen Altstadt ist einen kleinen Zwischenstopp Wert. Von weitem sichtbar, thront die Schlossruine des Heidelberger Schlosses über die Altstadt. Sie erreichen das heutige Ziel Ihrer Radtour. Staunen Sie über die berühmte Heidelberger Sandsteinbrücke oder bummeln Sie durch verwinkelte Gassen und über verträumte Plätze der Altstadt.

4. Tag: Dienstag, Heidelberg - Mannheim,
Radtour ca. 47 km
Über Eppelheim und Plankstadt fahren Sie heute, durch das Herz der Kurpfalz, einen Teil der Burgenstraße entlang. Schloss Schwetzingen und sein prächtiger Schlossgarten ist nur ein Grund, die reizvolle Stadt zu besuchen. Der weitere Weg führt Sie an Ihr Ziel nach Mannheim. Fast alle Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie der Wasserturm und das Barockschloss sind in wenigen Gehminuten vom Zentrum zu erreichen und sind einen Besuch wert.

5. Tag: Mittwoch, Mannheim - Speyer;
Radtour ca. 20 km
Entlang der zahlreichen Arme des Althein führt Sie der heutige Weg in die Domstadt Speyer. Genießen Sie die kurze Radetappe vorbei an herrlichen Seen, durch naturbelassene Gebiete, die als Naturschutzgebiet und natürliches Überflutungsgebiet ausgewiesen sind. Der Dom in Speyer gehört seit 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe.

6. Tag: Donnerstag, Speyer - Karlsruhe,
Radtour ca. 50 km
Mit dem Rad geht es weiter durch das Pfälzer Land entlang der Altrheinarme durch scheinbar unberührte Natur. Freuen Sie sich auf die alte Festungsstadt Germersheim mit seinen vielen schönen Gassen, Winkeln und Plätzen. Weiter führt der Weg bis nach Karlsruhe, eine Stadt mit einer unverwechselbaren Atmosphäre. Mit dem Barockschloss im Herzen der Stadt, dem Botanische Garten und über 1.000 Hektar öffentliche Parkanlagen, Seen und Wälder ist Karlsruhe eine "Stadt im Grünen"

7. Tag: Freitag, Schifffahrt Karlsruhe - Gambsheim, Gambsheim - Straßburg,
Radtour ca. 22 km
Vormittags Schifffahrt von Karlsruhe nach Gambsheim. Auf der letzten Rad-Etappe radeln Sie gemütlich direkt am Fluss entlang durch die sanfte Rheinebene bis in die Elsässer Hauptstadt Straßburg mit ihren vielen Kanälen. Bummeln Sie zum Straßburger Münster, dem Wahrzeichen der Stadt, durch das malerische Gerberviertel mit seinen historischen Fachwerkhäuschen und genießen Sie ein Stück französische Lebensfreude zum Ausklang Ihrer Reise.

8. Tag: Samstag, Straßburg
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09:00 Uhr. Individuelle Heimreise.

(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 20 und 50 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Radweg verläuft meist auf asphaltierten Wegen, sowie entlang der Rheindeiche ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Ausflugsprogramm: wenn es die Radetappen und Liegezeiten ermöglichen wird ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, welches ausschließlich an Bord buchbar und in bar zahlbar ist. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Diätkost: (z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss bis spätestens 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff entlang des Niederrhein - Von der Mündung zum Erlebnisweg Rheinschiene
MS LALE ANDERSEN - von Rotterdam nach Köln

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Was liegt näher als die Schöhnheit des Niederrheins mit dem Fahrrad zu erkunden? Der Niederrhein verfügt über eines der schönsten und größten Radwegenetze Europas. Auf gut ausgebauten Routen erkunden Sie die schöne Landschaft: vorbei an Flusslandschaften, Wiesen und Feldern bietet er besonders für Naturliebhaber eine entspannte Gelegenheit, die Region zu erkunden. Die Irrgärten aus Flüssen des Rheindelta in den Niederlanden, sowie pittoreske Städtchen und pulsierende Großstädte bieten eine willkommene Abwechslung und sorgen für einen erholsamen, wie auch erlebnisreichen Aufenthalt.

Das Schiff:
Die gemütliche MS LALE ANDERSEN sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Auf dem teils überdachten Sonnendeck laden Stühle und Liegen zum Verweilen ein. Es ist ein Nichtraucherschiff. Natürlich darf auf dem Sonnendeck geraucht werden. Alle 56 Kabinen (ca.11qm) sind Außenkabinen und komfortabel eingerichtet. Sie verfügen über Duschbad/WC, SAT-TV, Safe, Föhn, Haustelefon und einer individuell regulierbaren Klimaanlage. Die Kabinen sind mit großen, zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Die Suiten (ca. 15m2) auf dem Oberdeck verfügen über einen französischen Balkon (= bodentiefe, verglaste Schiebetüren) und einem kleinen Kühlschrank. Die Betten in den Suiten können als Einzel- oder Doppelbetten gestellt werden.
Im Restaurant auf dem Hauptdeck wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. In der Lounge (Bar) mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck können Sie den Tag bei einem Glas Wein Revue passieren lassen. Freuen Sie sich auf nette Menschen, interessante Fahrradtouren und angenehme Stunden an Bord. Bordsprache: Deutsch/Englisch.

Technische Daten: Baujahr: 1991, Renovierung: 2017, Flagge: Deutschland, Länge: 94,8 m, Breite: 11 m, Passagiere: 112, Crew: 18, Anzahl Kabinen: 56, Kreditkarten: Visa, Eurocard, Master Card; Bordwährung: Euro

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Rotterdam
Einschiffung in Rotterdam um 15 - 17 Uhr. Genießen Sie den Abend gemütlich an Bord oder unternehmen Sie einen Bummel durch Rotterdam mit dem größten Hafen der Welt.

2. Tag: Sonntag, Rotterdam - Dordrecht,
Radtour ca. 40 km
Zunächst fahren Sie dem Fluss Maas entlang und erreichen Kinderdijk. Erleben Sie hier die bekanntesten Windmühlen der Niederlande. Die 19 noch gut erhaltenen Mühlen stammen aus dem 18. Jahrhundert und wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Nach weiterer kurzer Etappe erreichen Sie Ihr heutiges Tagesziel Dordrecht. Die älteste Stadt Hollands liegt auf einer von breiten Flüssen umsäumten Insel und ist geprägt von zahlreichen historischen Gebäuden, Innenstadthäfen und einer fantastischen Atmos-phäre.

3. Tag: Montag, Dordrecht - Gorinchem,
Radtour ca, 30 km
Sie verlassen das quirligen Stadtleben und während Ihrer heutigen Radetappe tauchen Sie ein in die Ruhe der Natur: Sie passieren den Nationalpark De Biesbosch, ein abenteuerlicher Irrgarten aus Flüssen mit glasklarem Wasser und kleinen Inseln. Er ist eines der wenigen Süßwasser-Gezeitengebiete der Welt.

4. Tag: Dienstag, Gorinchem - Wijk bij Duurstede, Radtour ca, 43 km
Sie verlassen die Festungsstadt Gorinchem. Genießen Sie die Fahrt durch ursprüngliche Naturlandschaft. Folgen Sie der Linge, einem Nebenfluss des Rheins und Sie erreichen mit Ihrem Tagesziel Wijk bij Duurstede das Randgebiet des "Utrechtse Heuvelrug" (dt.: Utrechter Hügelrücken), ein in der vorletzten Eiszeit entstandener bewaldeter Sandrücken.

5. Tag: Mittwoch, Schifffahrt Wijk bij Duurstede - Rhenen, Rhenen - Arnheim,
Radtour ca. 40 km
Während des Frühstücks verlässt Ihr Schiff den Hafen. Nach kurzer Passage erreichen Sie Rhenen - dem Ausgangspunkt Ihrer Radtour. Sie radeln entlang des Niederrheins vorbei am Deichvorland und erreichen Arnheim. Ein Abstecher ins Zentrum wird zur Reise in längst vergangene Zeiten mit verwinkelten Gassen und pittoresken Bauten.

6. Tag: Donnerstag, Schifffahrt Arnheim - Emmerich, Emmerich - Wesel,
Radtour ca. 50 km
Ihr Schiff bringt Sie am frühen Morgen über die deutsch-niederländische Grenze. In Emmerich beginnt Ihre heutige Radtour und führt Sie vorbei am Naturschutzgebiet Reeser Schanz und der Römerstadt Xanten. An der Mündung der Lippe und des Wesel-Datteln-Kanals in den Rhein liegt die Hansestadt Wesel mit zahlreichen Erinnerungen an die preussische Vergangenheit der Region - Ihr heutiges Etappenziel.

7. Tag: Freitag, Schifffahrt Wesel - Düsseldorf, Düsseldorf - Köln, Radtour ca. 55 km
Am Morgen haben Sie bereits Düsseldorf erreicht und starten Ihre letzte Radtour entlang des Erlebniswegs "Rheinschiene" auf gut befahrbaren Radwegen. Ihnen bietet sich unterwegs ein abwechslungsreiches Bild zwischen Industrie und Idylle. Ein Abstecher in die direkt am Rhein gelegenen Orte lohnt sich und fasziniert u.a. mit gut erhaltenen mittelalterlichen Mauern und Türmen. Sie erreichen schließlich die Domstadt Köln. Nicht zuletzt das belebte Rheinufer lädt zum Verweilen ein. Genießen Sie den Abend gemütlich an Bord oder bei einem Kölsch in einer der Kneipen.

8. Tag: Samstag, Köln
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09.00 Uhr.

(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 30 und 55 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Radweg verläuft meist auf asphaltierten Wegen, sowie entlang der Rheindeiche ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Ausflugsprogramm: wenn es die Radetappen und Liegezeiten ermöglichen wird ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, welches ausschließlich an Bord buchbar und in bar zahlbar ist. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Diätkost: (z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss bis spätestens 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Dom- und Schlossromantik an Rhein und Neckar mit Rad & Schiff
MS LALE ANDERSEN - von Straßburg nach Mainz

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die gewaltigen Kaiserdome in Speyer, Worms und Mainz sind eindrucksvolle Zeugen einer ca. 1.000-jährigen Geschichte entlang des viel besungenen Stroms.
Sie entstanden in landschaftlich reizvoller Umgebung. Ein kurzer Abstecher an den Neckar bis nach Heidelberg darf nicht fehlen. Den rheinischen Domstädten gesellen sich namhaften Schlösser und ehemalige Adelssitze. Genießen Sie auf dieser interessanten Route das Radfahren entlang der romantischen Altrheinarme, vorbei an vielen kulturellen Highlights in den größten deutschen Wein-baugebieten Rhein-Hessen und der Pfalz.

Das Schiff:
Die gemütliche MS LALE ANDERSEN sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Auf dem teils überdachten Sonnendeck laden Stühle und Liegen zum Verweilen ein. Es ist ein Nichtraucherschiff. Natürlich darf auf dem Sonnendeck geraucht werden. Alle 56 Kabinen (ca.11qm) sind Außenkabinen und komfortabel eingerichtet. Sie verfügen über Duschbad/WC, SAT-TV, Safe, Föhn, Haustelefon und einer individuell regulierbaren Klimaanlage. Die Kabinen sind mit großen, zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Die Suiten (ca. 15 m2) auf dem Oberdeck verfügen über einen französischen Balkon (= bodentiefe, verglaste Schiebetüren) und einen kleinen Kühlschrank. Die Betten in den Suiten können als Einzel- oder Doppelbetten gestellt werden.
Im Restaurant auf dem Hauptdeck wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. In der Lounge (Bar) mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck können Sie den Tag bei einem Glas Wein Revue passieren lassen. Freuen Sie sich auf nette Menschen, interessante Fahrradtouren und angenehme Stunden an Bord. Bordsprache: Deutsch/Englisch.

Technische Daten: Baujahr: 1991, Renovierung: 2017, Flagge: Deutschland, Länge: 94,8 m, Breite: 11 m, Passagiere: 112, Crew: 18, Anzahl Kabinen: 56, Kreditkarten: Visa, Eurocard, Master Card; Bordwährung: Euro

Der Reiseverlauf

1. Tag: Samstag, Straßburg
Einschiffung in Straßburg von 15 - 17 Uhr. Vielleicht bleibt Ihnen noch etwas Zeit um die Elsässer Hauptstadt mit ihren zahlreichen Kanälen zu erkunden.

2. Tag: Sonntag, Straßburg - Gambsheim, Radtour ca. 22 km, Schifffahrt Gambsheim - Karlsruhe
Radeln Sie gemütlich durch Straßburg und genießen Sie einen Vormittag lang französische Lebensfreude bevor Sie direkt am Rhein entlang durch die sanfte Rheinebene bis nach Gambsheim radeln. Das Schiff bringt Sie anschließend von Gambsheim nach Karlsruhe, einer Stadt mit einer unverwechselbaren Atmosphäre. Mit dem Barockschloss im Herzen der Stadt, dem Botanische Garten und über 1.000 Hektar öffentliche Parkanlagen, Seen und Wälder ist Karlsruhe eine "Stadt im Grünen".

3. Tag: Montag, Karlsruhe - Speyer,
Radtour ca. 50 km
Ihre heutige Radtour führt Sie entlang der Altrheinarme durch scheinbar unberührte Natur. Freuen Sie sich auf die alte Festungsstadt Germersheim mit seinen vielen schönen Gassen, Winkeln und Plätzen. Weiter durch das Pfälzer Land erreichen Sie die Domstadt Speyer. Der Dom in Speyer gehört seit 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe.

4. Tag: Dienstag, Speyer - Mannheim,
Radtour ca. 20 km
Genießen Sie heute die kurze Radetappe entlang des Altrheins, vorbei an herrlichen Seen, durch naturbelassene Gebiete, die als Naturschutzgebiet und natürliches Überflutungsgebiet ausgewiesen sind. Sie erreichen die Quadratestadt Mannheim, die aufgrund ihrer Straßenanordnung Ihren Beinamen erhalten hat. In den Quadraten gibt es unendliche Möglichkeiten, seine freie Zeit mit Sehenswertem zu verbringen. So zählt das Barockschloss - die größte barocke Schlossanlage Deutschlands und der Wasserturm - das Wahrzeichen der Stadt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

5. Tag: Mittwoch, Mannheim - Heidelberg, Radtour ca. 45 km
Heute fahren Sie ein Stück der Burgenstraße entlang durch das Herz der Kurpfalz. Schloss Schwetzingen und sein prächtiger Schlossgarten ist nur ein Grund, die reizvolle Stadt zu besuchen. Weiter führt Sie die Route durch Plankstadt und Eppelheim nach Heidelberg. Von weitem sichtbar, thront die Schlossruine des Heidelberger Schlosses über die Altstadt. Staunen Sie über die berühmte Heidelberger Sandsteinbrücke oder bummeln Sie durch verwinkelte Gassen und über verträumte Plätze der Altstadt.

6. Tag: Donnerstag, Heidelberg - Worms,
Radtour ca. 45 km
Sie verlassen die geschichtsträchtige Stadt Heidelberg und folgen dem Verlauf des Neckars. Die Römerstadt Ladenburg mit seiner historischen Altstadt ist einen kleinen Zwischenstopp Wert. Hinter Mannheim treffen Sie wieder auf den Rhein und folgen diesem bis in die Kaiserstadt Worms. Auf Ihrem Streifzug durch zwei Jahrtausende Stadtgeschichte begegnen Ihnen Kaiser und Könige, Mythen und Sagen der Nibelungen, das Judentum und Martin Luther.

7. Tag: Freitag, Schifffahrt Worms - Nierstein, Nierstein - Mainz, Radtour ca. 20 km
Mit fast 1.000 Hektar Weinbergsfläche ist Nierstein die größte weinbautreibende Gemeinde am Rhein. Besuchen Sie auch den historischen Ortskern mit seinem mittelalterlichen Marktplatz und den Adelshäusern. Eine kurze Etappe und viel Zeit zum Genießen: direkt am Rhein entlang radeln Sie von Nierstein auf gut ausgebauten Radwegen auf dem Rheinradweg nach Mainz. Für jene, die gern mehr Fahrrad fahren möchten, bietet sich die Möglichkeit, von Worms nach Mainz zu radeln (Radtour ca. 60 km).

8. Tag: Samstag, Mainz
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09:00 Uhr. Individuelle Heimreise.

(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich) Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 20 und 50 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Radweg verläuft meist auf asphaltierten Wegen, sowie entlang der Rheindeiche ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Ausflugsprogramm: wenn es die Radetappen und Liegezeiten ermöglichen wird ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, welches ausschließlich an Bord buchbar und in bar zahlbar ist. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Diätkost: (z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss bis spätestens 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Rad & Segeln auf dem Westfriesischen Watten- und Ijsselmeer
"Wind und Salz auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit...." - Extravagante Dreimast-Barkentine LEAFDE FAN FRYSLÂN ab/bis Enkhuizen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wind und Salz auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit! Segelreisen sind etwas Besonderes. Es ist ein bisschen so, als ob man als Seefahrer-Pionier die Meere erkundet... Erleben Sie auf einem der schönsten Segler des IJssel- und Wattenmeers, der LEAFDE FÂN FRYSLAN, Natur und Elemente pur: Meer, Wind und Sonne. Vor der Nordseeküste erstreckt sich das Watt, ein Naturgebiet, das in der ganzen Welt einzigartig ist. Hier dominieren im Wechsel von Ebbe und Flut Sand und Wasser. Aufgereiht wie Perlen an einer Kette schützen kleinere und größere Inseln die Untiefen des Wattenmeers. Freuen Sie sich auf eine steife Brise in den Segeln und einen weiten Blick aufs Wasser, auf Dünen und trocken gefallene Sandbänke. Wenn Sie Lust haben, können Sie an Deck mit anpacken -erforderlich ist es nicht. Auch Segelerfahrung ist nicht nötig. Worauf warten Sie noch? Leinen los!

Schiffsbeschreibung LEAFDE FAN FRYSLÂN:
Die imposante LEAFDE FAN FRYSLÂN kommt 2018 erstmals für Rad- und Segelreisen zum Einsatz und wird vom Besitzer-Ehepaar Joris und Rinske geführt, die bereits seit vielen Jahren den Dreimastschoner MARE FAN FRYSLAN betreiben.
Das schöne Schiff verfügt über eine gehobene Inneneinrichtung und ein im nautischen Stil gehaltenes Restaurant, wo die Mahlzeiten eingenommen werden. Die urige Schiffsbar ist gut sortiert. Das Steuerhaus hat eine schöne Sitzecke. Hier und an Deck haben Sie den besten Ausblick übers Wasser. Das Schiff ist mit 12 komfortablen Zweibettkabinen mit je 2 Einzelbetten und einer Einzelkabine ausgestattet, alle mit Dusche/WC. In einigen Kabinen ist auf Wunsch ein drittes Bett als Etagenbett verfügbar. In jeder Kabine kann ein Bullauge bzw. eine Decksluke geöffnet werden.

Technische Daten: Schiffstyp Dreimast-Barkentine. Länge 50 m. Breite 7 m. Tiefgang 2,5 m. Segelfläche 760 qm. 25 bis 30 Personen. 4 Personen Besatzung.

Bei dieser Reise liegen im Voraus nur der Ein- und Ausschiffungshafen Enkhuizen fest.
Die zurückzulegende Strecke ist in erster Linie abhängig vom Wetter und den Gezeiten und wird von Tag zu Tag neu bestimmt. Routenänderungen sind also immer vorbehalten. Der Skipper und seine Besatzung werden alles tun, um Ihnen eine abwechslungsreiche Mischung aus Kultur und Natur zu bieten. Lassen Sie sich überraschen!

Reiseverlauf:

1. Tag, Samstag: Enkhuizen
Individuelle Anreise nach Enkhuizen, ca. 65 km (60 Autominuten) nordwestlich von Amsterdam gelegen. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Am Abend erzählt Ihnen der Skipper bei einem Aperitif Wissenswertes über die Reise, das Schiff und informiert Sie über die Sicherheitsmaßnahmen an Bord. Sie verbringen den Abend und die erste Nacht auf dem Schiff im Hafen von Enkhuizen.

2. Tag, Sonntag: Enkhuizen - Medemblik - Den Oever, Radtour ca. 24 - 37 km
In der hübschen Hafenstadt Enkhuizen mit historischer Altstadt beginnt Ihre erste Radtour. Entlang des IJsselmeeres radeln Sie zum alten Hafenstädtchen Medemblik. Anschließend segeln Sie mit dem Schiff weiter bis Den Oever mit kleinem sehenswerten Fischerhafen. Je nach Wetterlage fährt das Schiff bereits heute raus aufs Wattenmeer zur Insel Texel.

3. Tag, Montag: Insel Texel, Radrundtour auf der Insel Texel (bis 65 km)
Erkunden Sie heute auf einer Rad-Rundtour Texel, die größte westfriesische Insel, mit abwechslungsreicher Landschaft und malerischen Dörfern. Tipp: Die gut ausgeschilderte Thijsseroute (ca. 40 km) und Besuch der Seehundaufzuchtstation EcoMare.

4. Tag, Dienstag: Insel Texel - Insel Terschelling, Segeltag ca. 5 - 6 h
Ihr heutiges Reiseziel ist die Insel Terschelling, auch bekannt unter dem Namen "Amsterdam des Wattenmeeres". Die hübschen Dörfchen auf der Insel haben viel von ihrem alten Charme behalten.

5. Tag, Mittwoch: Insel Terschelling, Rad-Rundtour auf der Insel (bis 40 km)
Terschelling bietet viel: Natur und Kultur, 70 km Radwege und vier schöne Dörfer. West-Terschelling ist der größte Ort der Insel mit zahlreichen Geschäften und Kneipen. Das Wahrzeichen der Insel ist schon aus der Ferne zu erkennen, der 400 Jahre alte Leuchtturm "Brandaris". Sehenswert ist auch das Heidegebiet "De Boschplaat", geprägt von Schlick, Stränden und Dünen. Mit ein bisschen Glück sehen Sie jede Menge Enten, Stelzenläufer und große Kolonien von Löffelreihern und Mantelmöwen.

6. Tag, Donnerstag: Insel Terschelling - Harlingen - Franeker - Makkum, Radtour ca. 51 - 62 km
Heute erreichen Sie mit dem Schiff Harlingen, ein lebendiges friesisches Hafenstädtchen mit schöner historischer Innenstadt. Über Franeker, mit dem königlichen Eise-Eisinga-Planetarium geht es mit dem Rad weiter durch die wundervolle, weitläufige, friesische Landschaft nach Makkum, einem hübschen Ferienort mit Strandpromenade, vielen kleinen Restaurants und Geschäften. Die längere Tourenvariante führt Sie u.a. auch nach Bolsward, eine der elf friesischen Städte.

7. Tag, Freitag: Makkum - Stavoren Rückfahrt nach Enkhuizen, Radtour
ca. 30 - 48 km
Von Makkum aus radeln Sie nach Stavoren. Die Route führt über das alte Handelsstädtchen Hindeloopen. Mit seinen alten Häusern und Grachten und dem großen Yachthafen ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Die längere Strecke führt an mehreren friesischen Seen entlang und öffnet noch einmal ganz andere Landschaftsperspektiven. Von Stavoren aus nimmt das Schiff Kurs auf Enkhuizen.

8. Tag: Samstag, Abreise von
Enkhuizen
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.


Wichtige Hinweise:
Einschiffung: ab 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand-, Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder mit 3 Unterstützungsstufen, 7-Gang-Schaltung, Einsatzbereich ca. 60-65 km (nur gegen Voranmeldung, begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Bordsprache: Deutsch, Englisch, Niederländisch - Radtouren: Individuell und ungeführt. Die Radstrecken werden von der möglichen Route des Seglers bestimmt. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken/ Schwierigkeitsgrad: Die in großer Zahl vorhandenen Fahrradwege machen Holland zu einem Paradies für Radfahrer. Die Strecken sind flach und können als einfach eingestuft werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). Bei schlechtem Wetter können die Westfriesischen Inseln unter Umständen nicht angelaufen werden. Ihr Schiff wird dann eine Segelreise durchs IJsselmeer unternehmen. Bei Flaute oder ungünstigen Winden fährt Ihr Schiff auch unter Motor. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Enkhuizen (vorbehaltlich Änderung):
Kostenfreie Parkplätze am Bahnhof von Enkhuizen, direkt am Hafen gelegen.
Keine Reservierung möglich.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Holland trifft Belgien
Mit Rad & Schiff - MS MAGNIFIQUE - 8 Tage von Amsterdam nach Brügge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Reise vereint kulturelle Höhepunkte und landschaftlich reiz-volle Gegenden in Holland und Flandern. Auf ebenen Radwegen radeln Sie in Etappen von der Weltstadt Amsterdam bis nach Brügge, dem Venedig des Nordens. In Holland säumen ein-drucksvolle Landhäu-ser, Käsebauernhöfe und die 19 Wind-mühlen von Kinderdijk Ihren Weg. In Belgien stehen die historischen flämischen Städte Antwerpen, Gent und Brügge im Mittelpunkt - Giebel- und Patrizierhäuser, schmale Gassen und allerortens reiche kulturelle Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt.

Genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

MS MAGNIFIQUE
Auf der stilvoll, klassisch-elegant ausgestatteten MS MAGNIFIQUE stehen 16 Außenkabinen für 31 bis 35 Gäste zur Verfügung: Elf 2-Bett-Kabinen (ca. 11 qm, 2 unten stehende Einzelbetten), vier Premium 2-Bett-Kabinen (ca. 14 qm groß, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke) und eine 1-Bett-Kabinen (ca. 8 qm groß). In einigen Kabinen ist ein zusätzliches Bett als Etagenbett verfügbar. Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, SAT.-TV, und eine individuell regulierbare Klimaanlage (Bullaugen sind nicht zu öffnen). Auf dem Oberdeck befinden sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit Restaurantbereich, Bar, Lounge mit großen Fenstern, Großbild-TV und Wifi/WLAN (begrenzte Kapazität). Für Komfort sorgen zusätzlich zwei teilweise überdachte Sonnendecks mit Stühlen, Whirlpool und Grillstation.

Technische Daten: Länge: 63 m. Breite: 7,20 m. Tiefgang 1,60 m. 4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Samstag, Amsterdam - Vianen, Radtour ca. 5 - 15 km
Individuelle Anreise nach Amsterdam und Einschiffung ab 13:00 Uhr. Bereits um 14:00 Uhr heißt es Leinen los und es geht per Schiff nach Vianen, eine kleine Festungsstadt am Flüsschen Lek. Innerhalb der Grachten und Mauern aus dem 14. Jahrhundert ist der Grundriss des Städtchens erhalten geblieben. Viele gut erhaltene Häuser sind in der Altstadt zu bestaunen. Nach Verteilung der Räder können Sie eine kurze Radtour in die Umgebung machen. Abendessen an Bord.

2. Tag: Sonntag, Vianen - Schoonhoven - Kinderdijk - Dordrecht, Radtour ca. 56 km
Heute radeln Sie über eine wunderschöne Route zur Silberstadt Schoonhoven. Viele talentierte Silberschmiede waren hier im 17. Jh. ansässig. Später folgen Sie mit dem Rad der Lek weiter nach Kinderdijk, der berühmtesten Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich. Das letzte Stück Ihrer heutigen Fahrradroute legen Sie mit dem ’Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,- p.Pers.) zurück - von Alblasserdam (bei Kinderdijk) erreichen Sie Dordrecht in ca. 10 Minuten Fahrtzeit. Die historische Innenstadt Dordrechts liegt eindrucksvoll zwischen mächtigen Flüssen eingebettet. Abendessen an Bord.

3. Tag: Montag, Dordrecht - Willemstad - Kreekrakschleusen - Antwerpen Radtour ca. 43 km
Während des Frühstücks fährt Ihr Schiff nach Willemstad, wo Sie zur nächsten Radtour aufbrechen. Sie passieren den zauberhaften "Wouwse Plantage" Wald, die Festungsstadt Bergen op Zoom und die beeindruckenden Kreekrakschleusen. Am Nachmittag fahren Sie per Schiff weiter nach Antwerpen. Die Welthauptstadt des Diamantenhandels ist auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens.

4. Tag: Dienstag, Antwerpen - Temse - Sint Amands oder Dendermonde,
Radtour ca. 47 - 59 km
Mit dem Rad folgen Sie zunächst der Zeeschelde stromaufwärts und entdecken dabei reizvolle Naturlandschaften. Sie radeln nach Sint Amands oder Dendermonde (tidenabhängiges Etappenziel) vorbei an netten Ausflugslokalen und kleinen Fährhäfen. Abendessen an Bord.

5. Tag: Mittwoch, Sint Amands oder Dendermonde - Gent-Merelbeke,
Radtour ca. 40 - 53 km
Heute setzen Sie Ihre Reise entlang der Schelde fort und radeln nach Gent, Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in römischer Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befinden sich eine Anzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das bekannteste ist (Liegeplatz an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt). Abendessen an Bord.

6. Tag: Donnerstag, Gent-Merelbeke - Brügge, Radtour ca. 45 km
Heute radeln Sie durch das angenehm flache Land von Westflandern zu einem weiteren Höhepunkt dieser Tour - der wunderschönen Stadt Brügge, auch "Perle Flanderns" genannt. Die Altstadt Brügges ist außerordentlich gut erhalten. Der Rest des Nachmittages steht zu Ihrer freien Verfügung, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Brügges zu erleben, wie z. B. eines der vielen Museen oder genießen Sie einfach bei einem Kaffee die Atmosphäre der Stadt. Ihr Tourguide verrät Ihnen heute seine besten Restauranttipps für ein leckeres Abendessen in Brügge (kein Abendessen an Bord).

7. Tag: Freitag, Rundtour um Brügge bis an die Nordsee, Radtour ca. 50 km
Die letzte Fahrradtour führt heute zunächst an einem ruhigen, pappelgesäumten Kanal entlang durch eine attraktive Polderlandschaft mit kleinen Höfen an die Nordseeküste. Ein ca. 12 km langer, feiner Sandstrand und zahlreiche Cafés bieten Abwechslung um die Mittagszeit. Anschließend Rückfahrt nach Brügge. Abendessen an Bord.

8. Tag: Samstag, Abreise von Brügge
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 13:00 Uhr bis 13.30 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder nur auf Anfrage (begrenzte Anzahl - 6 Stück - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: geführt und individuell. 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. ca. 17 - 18 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich bis zu 59 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Englisch, Deutsch und Niederländisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit Basiskondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel müssen bewältigt werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeit in Amsterdam (vorbehaltlich Änderung):
Zum Beispiel Parkhaus Oosterdok
Parkhaus unmittelbar am Hauptbahnhof (ausschließlich für PKW bis 2,10 m Höhe).
Spartarif ca.15,- EUR für 24 Stunden
Fahrt zur Anlegestelle vom Hbf Amsterdam mit dem Taxi, ca. EUR 20,- (ca. 4 km entfernt) oder per Bus (Fahrtzeit ca. 10 Minuten, ca. EUR 3,-).
Rücktransfer mit der Bahn von Brügge nach Amsterdam ca. EUR 55,- pro Person.
Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Belgien trifft Holland
Mit Rad & Schiff - MS MAGNIFIQUE - 8 Tage von Brügge nach Amsterdam

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Reise vereint kulturelle Höhepunkte und landschaftlich reizvolle Gegenden in Flandern und Holland. Auf ebenen Radwegen radeln Sie in Etappen von Brügge, dem Venedig des Nordens, zur Weltstadt Amsterdam. In Belgien stehen die historischen flämischen Städte Ant-werpen, Gent und Brügge im Mittelpunkt - Giebel- und Patrizierhäuser, schmale Gassen und allerortens reiche kulturelle Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt. In Holland säumen eindrucksvolle Landhäuser, Käsebauernhöfe und die 19 Windmühlen von Kinderdijk Ihren Weg.

Genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

MS MAGNIFIQUE
Auf der stilvoll, klassisch-elegant ausgestatteten MS MAGNIFIQUE stehen 16 Außenkabinen für 31 bis 35 Gäste zur Verfügung: Elf 2-Bett-Kabinen (ca. 11 qm, 2 unten stehende Einzelbetten), vier Premium 2-Bett-Kabinen (ca. 14 qm groß, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke) und eine 1-Bett-Kabinen (ca. 8 qm groß). In einigen Kabinen ist ein zusätzliches Bett als Etagenbett verfügbar. Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, SAT.-TV, und eine individuell regulierbare Klimaanlage (Bullaugen sind nicht zu öffnen). Auf dem Oberdeck befinden sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit Restaurantbereich, Bar, Lounge mit großen Fenstern, Großbild-TV und Wifi/WLAN (begrenzte Kapazität). Für Komfort sorgen zusätzlich zwei teilweise überdachte Sonnendecks mit Stühlen, Whirlpool und Grillstation.

Technische Daten: Länge: 63 m. Breite: 7,20 m. Tiefgang 1,60 m. 4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Samstag, Brügge
Individuelle Anreise nach Brügge. Einschiffung von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Die wunderschöne Stadt Brügge, wird vielfach als schönste flämische Stadt bezeichnet. Ihre mittelalterliche Altstadt wurde 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Entdecken Sie auf eigenen Faust den großen Marktplatz, das Rathaus, die Tuchhalle, den Belfried und den Beginenhof. Übernachtung in Brügge. Abendessen an Bord.

2. Tag: Sonntag, Brügge - Gent-Merelbeke, Radtour ca. 56 km
Ihre erste Radtour führt Sie durch das angenehm flache Westflandern nach Gent, der Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in der römischen Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befinden sich eine Anzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das Bekannteste ist (Liegeplatz an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt). Abendessen an Bord.

3. Tag: Montag, Gent-Merelbeke - Dendermonde - Sint Amands, Radtour ca. 40 - 53 km
Ihre Radtour führt Sie heute entlang der Schelde. Abhängig von der Tide wird mit dem Skipper die Abfahrtszeit festgelegt. In Dendermonde angekommen, sollten Sie auf jeden Fall den mittelalterlichen Marktplatz und den Sint-Alexius-Beginenhof (1288) besuchen. Um seinen Innenbereich sind 61 Häuser und eine Kapelle gruppiert. Mit dem Rad oder per Schiff weiter nach Sint Amands. Abendessen an Bord.

4. Tag: Dienstag, Dendermonde/Sint Amands - Temse - Antwerpen, Radtour ca. 47 - 59 km
Radtour ab Dendermonde oder St. Amands vorbei an kleinen Fährhäfen und netten Ausflugslokalen bis Temse und dann der Zeeschelde stromabwärts folgend bis nach Antwerpen. Freuen Sie sich auf die Diamantenstadt, auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens (kein Abendessen an Bord).

5. Tag: Mittwoch, Antwerpen - Kreekrakschleusen - Willemstad - Dordrecht, Radtour ca. 34 - 43 km
Schifffahrt über den Schelde-Rhein-Kanal und die beeindruckenden Kreekrakschleusen zur ehemaligen Festungsstadt Willemstad und nach Dordrecht. Heute entscheidet der Skipper abhängig von der Tide, welcher Teil per Schiff und welcher per Rad zurückgelegt wird. Abendessen an Bord.

6. Tag: Donnerstag, Dordrecht - Kinderdijk - Schoonhoven - Vianen, Radtour ca. 50 km
Die erste Strecke Ihrer Radtour fahren Sie mit dem ‚Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,-) nach Alblasserdam. Von hier führt Sie Ihre Radtour über die berühmteste Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich - über Schoonhoven bis nach Vianen mit seinen Grachten, seinem Stadttor und Mauern aus dem 14. Jahrhundert. Abendessen an Bord.

7. Tag: Freitag, Vianen - Breukelen - Amsterdam, Radtour ca. 46 km
Schifffahrt nach Breukelen. Schöne Radtour entlang des Flüsschens Vechts via Nieuwersluis, Loenen und Vreeland nach Nigtevecht, wo Sie einen Käsebauernhof besuchen können. Weiterfahrt über Muiden nach Amsterdam, dem Ziel Ihrer Reise. Abendessen an Bord.

8. Tag: Samstag, Abreise von Amsterdam
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder nur auf Anfrage (begrenzte Anzahl - 6 Stück - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: geführt und individuell 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. ca. 17 - 18 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich bis zu 59 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Englisch, Deutsch und Niederländisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit Basiskondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel müssen bewältigt werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung.
Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Brügge (vorbehaltlich Änderung):
- Bewachter Parkplatz am Stationsplein (Hauptbahnhof von Brügge), ca. EUR 4,- pro Tag
- Ringstraße, nahe dem Liegeplatz, kostenloser Parkplatz, nur wenige Stellplätze, unbewacht
Keine Reservierung möglich.
Fahrt zur Anlegestelle vom Hbf Brügge mit dem Taxi, ca. EUR 15,- bis EUR 25,-.
Rücktransfer mit der Bahn von Amsterdam nach Brügge ca. EUR 55,- pro Person.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Holland trifft Belgien
Mit Rad & Schiff - MS MAGNIFIQUE II - 8 Tage von Amsterdam nach Brügge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Reise vereint kulturelle Höhepunkte und landschaftlich reizvolle Gegenden in Holland und Flandern. Auf ebenen Rad-wegen radeln Sie in Etappen von der Weltstadt Amsterdam bis nach Brügge, dem Venedig des Nordens. In Holland säumen eindrucksvolle Land-häuser, Käsebauern-höfe und die 19 Windmühlen von Kinderdijk Ihren Weg. In Belgien stehen die historischen flämischen Städte Antwerpen, Gent und Brügge im Mittelpunkt - Giebel- und Patrizierhäuser, schmale Gassen und allerortens reiche kulturelle Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt.

Genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

MS MAGNIFIQUE II
Elegantes, komfortables Schiff mit stilvoller Ausstattung. 35 bis 38 Gäste. Unterdeck: 12 2-Bett-Kabinen (ca. 11 qm, 2 unten stehende Einzelbetten), eine 2-Bett-Kabine Premium (ca. 13 qm, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke) und eine 1-Bett-Kabine (ca. 8 qm). Bullaugen nicht zum Öffnen. Oberdeck: Vier Suiten mit großem, ca. 2 Meter breitem Panoramafenster - kann nach innen geöffnet werden (ca. 14 qm, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke). Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, SAT.-TV und eine individuell regulierbare Klimaanlage. In einigen Kabinen ist ein 3. Bett als Etagenbett verfügbar. Auf dem Oberdeck befinden sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit Restaurantbereich, Bar, Lounge mit großen Fenstern, Großbild-TV und Wifi/WLAN (begrenzte Kapazität). Für Komfort sorgen das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sonnenstühlen, Whirlpool und Grillstation.

Technische Daten: Länge: 63 m. Breite: 7,20 m. Tiefgang: 1,40 m. 4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Mittwoch, Amsterdam - Vianen, Radtour ca. 5 - 15 km
Individuelle Anreise nach Amsterdam und Einschiffung ab 13:00 Uhr. Bereits um 14:00 Uhr heißt es Leinen los und es geht per Schiff nach Vianen, eine kleine Festungsstadt am Flüsschen Lek. Innerhalb der Grachten und Mauern aus dem 14. Jahrhundert ist der Grundriss des Städtchens erhalten geblieben. Viele gut erhaltene Häuser sind in der Altstadt zu bestaunen. Nach Verteilung der Räder können Sie eine kurze Radtour in die Umgebung machen. Abendessen an Bord.

2. Tag: Donnerstag, Vianen - Schoonhoven - Kinderdijk - Dordrecht, Radtour ca. 56 km
Heute radeln Sie über eine wunderschöne Route zur Silberstadt Schoonhoven. Viele talentierte Silberschmiede waren hier im 17. Jh. ansässig. Später folgen Sie mit dem Rad der Lek weiter nach Kinderdijk, der berühmtesten Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich. Das letzte Stück Ihrer heutigen Fahrradroute legen Sie mit dem ’Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,- p.Pers.) zurück - von Alblasserdam (bei Kinderdijk) erreichen Sie Dordrecht in ca. 10 Minuten Fahrtzeit. Die historische Innenstadt Dordrechts liegt eindrucksvoll zwischen mächtigen Flüssen eingebettet. Abendessen an Bord.

3. Tag: Freitag, Dordrecht - Willemstad - Kreekrakschleusen - Antwerpen Radtour ca. 43 km
Während des Frühstücks fährt Ihr Schiff nach Willemstad, wo Sie zur nächsten Radtour aufbrechen. Sie passieren den zauberhaften "Wouwse Plantage" Wald, die Festungsstadt Bergen op Zoom und die beeindruckenden Kreekrakschleusen. Am Nachmittag fahren Sie per Schiff weiter nach Antwerpen. Die Welthauptstadt des Diamantenhandels ist auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens.

4. Tag: Samstag, Antwerpen - Temse - Sint Amands oder Dendermonde,
Radtour ca. 47 - 59 km
Mit dem Rad folgen Sie zunächst der Zeeschelde stromaufwärts und entdecken dabei reizvolle Naturlandschaften. Sie radeln nach Sint Amands oder Dendermonde (tidenabhängiges Etappenziel) vorbei an netten Ausflugslokalen und kleinen Fährhäfen. Abendessen an Bord.

5. Tag: Sonntag, Sint Amands oder Dendermonde - Gent-Merelbeke,
Radtour ca. 40 - 53 km
Heute setzen Sie Ihre Reise entlang der Schelde fort und radeln nach Gent, Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in römischer Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befinden sich eine Anzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das bekannteste ist (Liegeplatz an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt). Abendessen an Bord.

6. Tag: Montag, Gent-Merelbeke - Brügge, Radtour ca. 45 km
Heute radeln Sie durch das angenehm flache Land von Westflandern zu einem weiteren Höhepunkt dieser Tour - der wunderschönen Stadt Brügge, auch "Perle Flanderns" genannt. Die Altstadt Brügges ist außerordentlich gut erhalten. Der Rest des Nachmittages steht zu Ihrer freien Verfügung, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Brügges zu erleben, wie z. B. eines der vielen Museen oder genießen Sie einfach bei einem Kaffee die Atmosphäre der Stadt. Ihr Tourguide verrät Ihnen heute seine besten Restauranttipps für ein leckeres Abendessen in Brügge (kein Abendessen an Bord).

7. Tag: Dienstag, Rundtour um Brügge bis an die Nordsee, Radtour ca. 50 km
Die letzte Fahrradtour führt heute zunächst an einem ruhigen, pappelgesäumten Kanal entlang durch eine attraktive Polderlandschaft mit kleinen Höfen an die Nordseeküste. Ein ca. 12 km langer, feiner Sandstrand und zahlreiche Cafés bieten Abwechslung um die Mittagszeit. Anschließend Rückfahrt nach Brügge. Abendessen an Bord.

8. Tag: Mittwoch, Abreise von Brügge
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 13:00 Uhr bis 13.30 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder nur auf Anfrage (begrenzte Anzahl - 6 Stück - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: geführt und individuell. 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. ca. 17 - 18 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich bis zu 59 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Englisch, Deutsch und Niederländisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit Basiskondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel müssen bewältigt werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeit in Amsterdam (vorbehaltlich Änderung):
Zum Beispiel Parkhaus Oosterdok
Parkhaus unmittelbar am Hauptbahnhof (ausschließlich für PKW bis 2,10 m Höhe).
Spartarif ca.15,- EUR für 24 Stunden
Fahrt zur Anlegestelle vom Hbf Amsterdam mit dem Taxi, ca. EUR 20,- (ca. 4 km entfernt) oder per Bus (Fahrtzeit ca. 10 Minuten, ca. EUR 3,-).

Rücktransfer mit der Bahn von Brügge nach Amsterdam ca. EUR 55,- pro Person.
Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Belgien trifft Holland
Mit Rad & Schiff - MS MAGNIFIQUE II - 8 Tage von Brügge nach Amsterdam

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Reise vereint kulturelle Höhepunkte und landschaftlich reiz-volle Gegenden in Flandern und Holland. Auf ebenen Radwegen radeln Sie in Etappen von Brügge, dem Venedig des Nordens, zur Weltstadt Ams-terdam. In Belgien stehen die historischen flämischen Städte Ant-werpen, Gent und Brügge im Mittelpunkt - Giebel- und Patrizierhäuser, schmale Gassen und allerortens reiche kulturelle Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt. In Holland säumen eindrucksvolle Landhäuser, Käsebauernhöfe und die 19 Windmühlen von Kinderdijk Ihren Weg.

Genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

MS MAGNIFIQUE II
Elegantes, komfortables Schiff mit stilvoller Ausstattung. 35 bis 38 Gäste. Unterdeck: 12 2-Bett-Kabinen (ca. 11 qm, 2 unten stehende Einzelbetten), eine 2-Bett-Kabine Premium (ca. 13 qm, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke) und eine 1-Bett-Kabine (ca. 8 qm). Bullaugen nicht zum Öffnen. Oberdeck: 4 Suiten mit großem, ca. 2 Meter breitem Panoramafenster - kann nach innen geöffnet werden (ca. 14 qm, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke). Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, SAT.-TV und eine individuell regulierbare Klimaanlage. In einigen Kabinen ist ein 3. Bett als Etagenbett verfügbar. Auf dem Oberdeck befinden sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit Restaurantbereich, Bar, Lounge mit großen Fenstern, Großbild-TV und Wifi/WLAN (begrenzte Kapazität). Für Komfort sorgen das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sonnenstühlen, Whirlpool und Grillstation.

Technische Daten: Länge: 62 m. Breite: 7,20 m. Tiefgang: 1,40 m. 4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Mittwoch, Brügge
Individuelle Anreise nach Brügge. Einschiffung von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Die wunderschöne Stadt Brügge, wird vielfach als schönste flämische Stadt bezeichnet. Ihre mittelalterliche Altstadt wurde 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Entdecken Sie auf eigenen Faust den großen Marktplatz, das Rathaus, die Tuchhalle, den Belfried und den Beginenhof. Übernachtung in Brügge. Abendessen an Bord.

2. Tag: Donnerstag, Brügge - Gent-Merelbeke, Radtour ca. 56 km
Ihre erste Radtour führt Sie durch das angenehm flache Westflandern nach Gent, der Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in der römischen Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befinden sich eine Anzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das Bekannteste ist (Liegeplatz an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt). Abendessen an Bord.

3. Tag: Freitag, Gent-Merelbeke - Dendermonde - Sint Amands, Radtour ca. 40 - 53 km
Ihre Radtour führt Sie heute entlang der Schelde. Abhängig von der Tide wird mit dem Skipper die Abfahrtszeit festgelegt. In Dendermonde angekommen, sollten Sie auf jeden Fall den mittelalterlichen Marktplatz und den Sint-Alexius-Beginenhof (1288) besuchen. Um seinen Innenbereich sind 61 Häuser und eine Kapelle gruppiert. Mit dem Rad oder per Schiff weiter nach Sint Amands. Abendessen an Bord.

4. Tag: Samstag, Dendermonde/Sint Amands - Temse - Antwerpen,
Radtour ca. 47 - 59 km
Radtour ab Dendermonde oder St. Amands vorbei an kleinen Fährhäfen und netten Ausflugslokalen bis Temse und dann der Zeeschelde stromabwärts folgend bis nach Antwerpen. Freuen Sie sich auf die Diamantenstadt, auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens (kein Abendessen an Bord).

5. Tag: Sonntag, Antwerpen - Kreekrakschleusen - Willemstad - Dordrecht, Radtour ca. 34 - 43 km
Schifffahrt über den Schelde-Rhein-Kanal und die beeindruckenden Kreekrakschleusen zur ehemaligen Festungsstadt Willemstad und nach Dordrecht. Heute entscheidet der Skipper abhängig von der Tide, welcher Teil per Schiff und welcher per Rad zurückgelegt wird. Abendessen an Bord.

6. Tag: Montag, Dordrecht - Kinderdijk - Schoonhoven - Vianen, Radtour ca. 50 km
Die erste Strecke Ihrer Radtour fahren Sie mit dem ‚Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,-) nach Alblasserdam. Von hier führt Sie Ihre Radtour über die berühmteste Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich - über Schoonhoven bis nach Vianen mit seinen Grachten, seinem Stadttor und Mauern aus dem 14. Jahrhundert. Abendessen an Bord.

7. Tag: Dienstag, Vianen - Breukelen - Amsterdam, Radtour ca. 35 km
Schifffahrt nach Breukelen. Schöne Radtour entlang des Flüsschens Vechts via Nieuwersluis, Loenen und Vreeland nach Nigtevecht, wo Sie einen Käsebauernhof besuchen können. Weiterfahrt über Muiden nach Amsterdam, dem Ziel Ihrer Reise. Abendessen an Bord.

8. Tag: Mittwoch, Abreise von Amsterdam
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder nur auf Anfrage (begrenzte Anzahl - 6 Stück - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: geführt und individuell 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. ca. 17 - 18 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich bis zu 59 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Englisch, Deutsch und Niederländisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit Basiskondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel müssen bewältigt werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung.
Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Brügge (vorbehaltlich Änderung):
- Bewachter Parkplatz am Stationsplein (Hauptbahnhof von Brügge), ca. EUR 4,- pro Tag
- Ringstraße, nahe dem Liegeplatz, kostenloser Parkplatz, nur wenige Stellplätze, unbewacht
Keine Reservierung möglich.
Fahrt zur Anlegestelle vom Hbf Brügge mit dem Taxi, ca. EUR 15,- bis EUR 25,-.
Rücktransfer mit der Bahn von Amsterdam nach Brügge ca. EUR 55,- pro Person.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Holland trifft Belgien
Mit Rad & Schiff - MS MAGNIFIQUE III - 8 Tage von Amsterdam nach Brügge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Reise vereint kulturelle Höhepunkte und landschaftlich reizvolle Gegenden in Holland und Flandern. Auf ebenen Radwegen radeln Sie in Etappen von der Weltstadt Amsterdam bis nach Brügge, dem Venedig des Nordens. In Holland säumen eindrucksvolle Landhäuser, Käsebauern-höfe und die 19 Wind-mühlen von Kinderdijk Ihren Weg. In Belgien stehen die historischen flämischen Städte Antwerpen, Gent und Brügge im Mittelpunkt - Giebel- und Patrizierhäuser, schmale Gassen und allerortens reiche kulturelle Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt.

Genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

MS MAGNIFIQUE III
Elegantes, neues Schiff (Fertigstellung April 2018) mit stilvoller Ausstattung. 40 - 42 Gäste. Unterdeck: 14 2-Bett-Kabinen (ca. 11 qm, 2 unten stehende Einzelbetten) und zwei 1-Bett-Kabinen (ca. 8 qm). Bullaugen nicht zum Öffnen. Oberdeck: Fünf Suiten mit französischem Balkon, Fenster zum Öffnen (ca. 14 qm, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke). Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, SAT.-TV und eine individuell regulierbare Klimaanlage. In einer Unterdeckkabine und einer Oberdecksuite ist zusätzlich ein 3. Bett als Etagenbett verfügbar. Auf dem Oberdeck befindet sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit großen Fenstern und kombiniertem Restaurantbereich, Bar, Lounge-Ecke und zwei Bildschirme, um der Echtzeit-Position des Schiffes folgen zu können. Wifi/WLAN (begrenzte Kapazität). Für Komfort sorgen das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sonnen- und Liegestühlen und einem Whirlpool.

Technische Daten: Länge: 70 m. Breite: 7,2 m. Tiefgang: 1,6 m. 5 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Samstag, Amsterdam - Vianen, Radtour ca. 5 - 15 km
Individuelle Anreise nach Amsterdam und Einschiffung ab 13:00 Uhr. Bereits um 14:00 Uhr heißt es Leinen los und es geht per Schiff nach Vianen, eine kleine Festungsstadt am Flüsschen Lek. Innerhalb der Grachten und Mauern aus dem 14. Jahrhundert ist der Grundriss des Städtchens erhalten geblieben. Viele gut erhaltene Häuser sind in der Altstadt zu bestaunen. Nach Verteilung der Räder können Sie eine kurze Radtour in die Umgebung machen. Abendessen an Bord.

2. Tag: Sonntag, Vianen - Schoonhoven - Kinderdijk - Dordrecht, Radtour ca. 56 km
Heute radeln Sie über eine wunderschöne Route zur Silberstadt Schoonhoven. Viele talentierte Silberschmiede waren hier im 17. Jh. ansässig. Später folgen Sie mit dem Rad der Lek weiter nach Kinderdijk, der berühmtesten Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich. Das letzte Stück Ihrer heutigen Fahrradroute legen Sie mit dem ’Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,- p.Pers.) zurück - von Alblasserdam (bei Kinderdijk) erreichen Sie Dordrecht in ca. 10 Minuten Fahrtzeit. Die historische Innenstadt Dordrechts liegt eindrucksvoll zwischen mächtigen Flüssen eingebettet. Abendessen an Bord.

3. Tag: Montag, Dordrecht - Willemstad - Kreekrakschleusen - Antwerpen Radtour ca. 43 km
Während des Frühstücks fährt Ihr Schiff nach Willemstad, wo Sie zur nächsten Radtour aufbrechen. Sie passieren den zauberhaften "Wouwse Plantage" Wald, die Festungsstadt Bergen op Zoom und die beeindruckenden Kreekrakschleusen. Am Nachmittag fahren Sie per Schiff weiter nach Antwerpen. Die Welthauptstadt des Diamantenhandels ist auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens.

4. Tag: Dienstag, Antwerpen - Temse - Sint Amands oder Dendermonde,
Radtour ca. 47 - 59 km
Mit dem Rad folgen Sie zunächst der Zeeschelde stromaufwärts und entdecken dabei reizvolle Naturlandschaften. Sie radeln nach Sint Amands oder Dendermonde (tidenabhängiges Etappenziel) vorbei an netten Ausflugslokalen und kleinen Fährhäfen. Abendessen an Bord.

5. Tag: Mittwoch, Sint Amands oder Dendermonde - Gent-Merelbeke,
Radtour ca. 40 - 53 km
Heute setzen Sie Ihre Reise entlang der Schelde fort und radeln nach Gent, Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in römischer Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befinden sich eine Anzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das bekannteste ist (Liegeplatz an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt). Abendessen an Bord.

6. Tag: Donnerstag, Gent-Merelbeke - Brügge, Radtour ca. 45 km
Heute radeln Sie durch das angenehm flache Land von Westflandern zu einem weiteren Höhepunkt dieser Tour - der wunderschönen Stadt Brügge, auch "Perle Flanderns" genannt. Die Altstadt Brügges ist außerordentlich gut erhalten. Der Rest des Nachmittages steht zu Ihrer freien Verfügung, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Brügges zu erleben, wie z. B. eines der vielen Museen oder genießen Sie einfach bei einem Kaffee die Atmosphäre der Stadt. Ihr Tourguide verrät Ihnen heute seine besten Restauranttipps für ein leckeres Abendessen in Brügge (kein Abendessen an Bord).

7. Tag: Freitag, Rundtour um Brügge bis an die Nordsee, Radtour ca. 40 - 50 km
Die letzte Fahrradtour führt heute zunächst an einem ruhigen, pappelgesäumten Kanal entlang durch eine attraktive Polderlandschaft mit kleinen Höfen an die Nordseeküste. Ein ca. 12 km langer, feiner Sandstrand und zahlreiche Cafés bieten Abwechslung um die Mittagszeit. Anschließend Rückfahrt nach Brügge. Abendessen an Bord.

8. Tag: Samstag, Abreise von Brügge
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 13:00 Uhr bis 13.30 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder nur auf Anfrage (begrenzte Anzahl - 6 Stück - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: geführt und individuell. 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. ca. 17 - 18 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich bis zu 59 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Englisch, Deutsch und Niederländisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit Basiskondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel müssen bewältigt werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeit in Amsterdam (vorbehaltlich Änderung):
Zum Beispiel Parkhaus Oosterdok
Parkhaus unmittelbar am Hauptbahnhof (ausschließlich für PKW bis 2,10 m Höhe).
Spartarif ca.15,- EUR für 24 Stunden
Fahrt zur Anlegestelle vom Hbf Amsterdam mit dem Taxi, ca. EUR 20,- (ca. 4 km entfernt) oder per Bus (Fahrtzeit ca. 10 Minuten, ca. EUR 3,-).

Rücktransfer mit der Bahn von Brügge nach Amsterdam ca. EUR 55,- pro Person.
Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Belgien trifft Holland
Mit Rad & Schiff - MS MAGNIFIQUE III - 8 Tage von Brügge nach Amsterdam

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Reise vereint kulturelle Höhepunkte und landschaftlich reiz-volle Gegenden in Flandern und Holland. Auf ebenen Radwegen radeln Sie in Etappen von Brügge, dem Venedig des Nordens, zur Weltstadt Amsterdam. In Belgien stehen die historischen flämischen Städte Antwerpen, Gent und Brügge im Mittelpunkt - Giebel- und Patrizierhäuser, schmale Gassen und allerortens reiche kulturelle Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt. In Holland säumen eindrucksvolle Landhäuser, Käsebauernhöfe und die 19 Windmühlen von Kinderdijk Ihren Weg.

Genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

MS MAGNIFIQUE III
Elegantes, neues Schiff (Fertigstellung April 2018) mit stilvoller Ausstattung. 40 - 42 Gäste. Unterdeck: 14 2-Bett-Kabinen (ca. 11 qm, 2 unten stehende Einzelbetten) und zwei 1-Bett-Kabinen (ca. 8 qm). Bullaugen nicht zum Öffnen. Oberdeck: Fünf Suiten mit französischem Balkon, Fenster zum Öffnen (ca. 14 qm, 2 unten stehende Einzelbetten, kleine Sitzecke). Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, SAT.-TV und eine individuell regulierbare Klimaanlage. In einer Unterdeckkabine und einer Oberdecksuite ist zusätzlich ein 3. Bett als Etagenbett verfügbar. Auf dem Oberdeck befindet sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit großen Fenstern und kombiniertem Restaurantbereich, Bar, Lounge-Ecke und zwei Bildschirme, um der Echtzeit-Position des Schiffes folgen zu können. Wifi/WLAN (begrenzte Kapazität). Für Komfort sorgen das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sonnen- und Liegestühlen und einem Whirlpool.

Technische Daten: Länge: 70 m. Breite: 7,2 m. Tiefgang: 1,6 m. 5 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1.Tag: Samstag, Brügge
Individuelle Anreise nach Brügge. Einschiffung ab 13:00 Uhr. Die wunderschöne Stadt Brügge, wird vielfach als schönste flämische Stadt bezeichnet. Ihre mittelalterliche Altstadt wurde 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Entdecken Sie auf eigenen Faust den großen Marktplatz, das Rathaus, die Tuchhalle, den Belfried und den Beginenhof. Übernachtung in Brügge. Abendessen an Bord.

2. Tag: Sonntag, Brügge - Gent-Merelbeke, Radtour ca. 56 km
Ihre erste Radtour führt Sie durch das flache Westflandern nach Gent, der Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit. Die Stadt entstand bereits in der römischen Zeit an der Stelle, wo die Flüsse Leie und Schelde zusammen fließen. Die günstige Lage brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand, der Ende des 13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte. In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser erhalten geblieben. In der "Lakenhal" (Tuchhalle, 1425) trafen sich die Stoffhändler und wickelten ihre Geschäfte ab. Die wichtigste Kirche ist die St. Baafs Kathedrale, die in verschiedenen Jahrhunderten in den jeweils entsprechenden Baustilen aufgebaut wurde. In der Kathedrale befinden sich eine Großzahl von Meisterwerken mittelalterlicher Gemäldekunst, wovon wohl "Die Anbetung des Lamm Gottes" von Jan van Eyck das Bekannteste ist (Liegeplatz an der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt). Abendessen an Bord.

3. Tag: Montag, Gent-Merelbeke - Dendermonde/Sint Amands, Radtour ca. 40 - 53 km
Ihre Radtour führt Sie heute entlang der Schelde. Abhängig von der Tide wird mit dem Skipper die Abfahrtszeit festgelegt. In Dendermonde angekommen, sollten Sie auf jeden Fall den mittelalterlichen Marktplatz und den Sint-Alexius-Beginenhof (1288) besuchen. Um seinen Innenbereich sind 61 Häuser und eine Kapelle gruppiert. Ggf. mit dem Rad oder per Schiff weiter nach Sint Amands. Abendessen an Bord.

4. Tag: Dienstag, Dendermonde/Sint Amands - Temse - Antwerpen, Radtour ca. 47 - 59 km
Radtour ab Dendermonde oder St. Amands vorbei an kleinen Fährhäfen und netten Ausflugslokalen bis Temse und dann der Zeeschelde stromabwärts folgend bis nach Antwerpen. Freuen Sie sich auf die Diamantenstadt, auch bekannt als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens. Ihr Tourguide verrät Ihnen heute seine besten Restauranttipps für ein leckeres Abendessen in Antwerpen (kein Abendessen an Bord).

5. Tag: Mittwoch, Antwerpen - Kreekrakschleusen - Willemstad - Dordrecht, Radtour ca. 34 - 43 km
Schifffahrt über den Schelde-Rhein-Kanal und die beeindruckenden Kreekrakschleusen zur ehemaligen Festungsstadt Willemstad und nach Dordrecht. Heute entscheidet der Skipper abhängig von der Tide, welcher Teil per Schiff und welcher per Rad zurückgelegt wird. Abendessen an Bord.

6. Tag: Donnerstag, Dordrecht - Kinderdijk - Schoonhoven - Vianen, Radtour ca. 50 km
Die erste Strecke Ihrer Radtour fahren Sie mit dem ‚Waterbus’ (nicht inkl., ca. EUR 4,-) nach Alblasserdam. Von hier führt Sie Ihre Radtour über die berühmteste Windmühlenreihe Hollands - halten Sie Ihre Kameras bereit, es lohnt sich - über Schoonhoven bis nach Vianen mit seinen Grachten, seinem Stadttor und Mauern aus dem 14. Jahrhundert. Abendessen an Bord.

7. Tag: Freitag, Vianen - Breukelen - Amsterdam, Radtour ca. 45 km
Schifffahrt nach Breukelen. Schöne Radtour entlang des Flüsschens Vechts via Nieuwersluis, Loenen und Vreeland nach Nigtevecht, wo Sie einen Käsebauernhof besuchen können. Weiterfahrt über Muiden nach Amsterdam, dem Ziel Ihrer Reise. Abendessen an Bord.

8. Tag: Samstag, Abreise von Amsterdam
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder nur auf Anfrage (begrenzte Anzahl - 6 Stück - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: geführt und individuell 2 Reiseleiter stehen Ihnen täglich für eine längere/kürzere bzw. schnellere/langsamere Radtour zur Verfügung; die Gruppengröße liegt somit im Schnitt bei max. ca. 17 - 18 Personen pro Reiseleiter. Für individuelle Fahrradtouren ist Kartenmaterial an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich bis zu 59 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Englisch, Deutsch und Niederländisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit Basiskondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel müssen bewältigt werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 50,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Vegetarische Mahlzeiten aus organisatorischen Gründen ausschließlich nach Voranmeldung, jedoch ohne extra Aufpreis. Bitte informieren Sie uns bei Buchung.
Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Brügge (vorbehaltlich Änderung):
- Bewachter Parkplatz am Stationsplein (Hauptbahnhof von Brügge), ca. EUR 4,- pro Tag
- Ringstraße, nahe dem Liegeplatz, kostenloser Parkplatz, nur wenige Stellplätze, unbewacht
Keine Reservierung möglich.
Fahrt zur Anlegestelle vom Hbf Brügge mit dem Taxi, ca. EUR 15,- bis EUR 25,-.
Rücktransfer mit der Bahn von Amsterdam nach Brügge ca. EUR 55,- pro Person.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Rad & Segeln auf dem Westfriesischen Watten- und Ijsselmeer
"Wind und Salz auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit...." - Extravaganter Dreimastschoner - MARE FAN FRYSLÂN ab/bis Enkhuizen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wind und Salz auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit! Segelreisen sind etwas Besonderes. Es ist ein bisschen so, als ob man als Seefahrer-Pionier die Meere erkundet... Erleben Sie auf einem der schönsten Segler des IJssel- und Wattenmeers, der MARE FÂN FRYSLAN, Natur und Elemente pur: Meer, Wind und Sonne. Vor der Nordseeküste erstreckt sich das Watt, ein Naturgebiet, das in der ganzen Welt einzigartig ist. Hier dominieren im Wechsel von Ebbe und Flut Sand und Wasser. Aufgereiht wie Perlen an einer Kette schützen kleinere und größere Inseln die Untiefen des Wattenmeers. Freuen Sie sich auf eine steife Brise in den Segeln und einen weiten Blick aufs Wasser, auf Dünen und trocken gefallene Sandbänke. Wenn Sie Lust haben, können Sie an Deck mit anpacken - erforderlich ist es nicht. Auch Segelerfahrung ist nicht nötig. Worauf warten Sie noch? Leinen los!

Schiffsbeschreibung MARE FAN FRYSLÂN:
Die MARE FAN FRYSLÂN wurde 1960 als Frachtschiff gebaut, 2006 komplett renoviert und ist seit 2007 als wunderschöner Dreimastschoner auf niederländischen Gewässern zu Hause.
Auf dem Unterdeck befindet sich der holzvertäfelte Salon (Klimaanlage), der ein warmes stilvolles Ambiente vermittelt. An den Salon schließt das Steuerhaus mit Bar, Musik- und Videoanlage an. Hier haben Sie durch die großen, rundum angeordneten Fenster einen herrlichen Blick aufs Wasser. 12 komfortable 2-Bett-Kabinen (ca. 10 qm, 2 ebenerdige Einzelbetten 90 x 200 cm, mit zu öffnendem Bullauge), 1 Premium 2-Bett-Kabine mit kleiner Sitzecke und Flatscreen-TV (ca. 12 qm, Bullauge kann geöffnet werden) sowie eine 1-Bett-Kabine mit einem Etagenbett (ca. 7 qm, Bullauge kann geöffnet werden), machen den Aufenthalt zum Vergnügen (eine 3-Bett-Belegung - Pullmannbett/Klappbett - ist in allen zwölf 2-Bett-Kabinen sowie der Premium 2-Bett-Kabine möglich). Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC und ein Belüftungssystem. Das hölzerne Oberdeck bietet ausreichend Sitzmöglichkeiten, eine Außenbar mit Zapfanlage und Grill, den Steuerstand, einen Whirlpool sowie Platz für die Fahrräder. Die Segel lassen sich sowohl per Hand als auch elektrisch bedienen. WLAN-Verbindung mit beschränktem Datenvolumen (ohne Gebühr) auf dem gesamten Schiff (nur wenn es im Hafen liegt).

Technische Daten: Schiffstyp Dreimastschoner. Länge 62 m. Breite 7,20 m. Tiefgang 1,50 m. Segelfläche 650 qm. 27 bis 40 Personen. 3 bis 4 Personen Besatzung.

Bei dieser Reise liegen im Voraus nur der Ein- und Ausschiffungshafen Enkhuizen fest. Die zurückzulegende Strecke ist in erster Linie abhängig vom Wetter und den Gezeiten und wird von Tag zu Tag neu bestimmt. Routenänderungen sind also immer vorbehalten. Der Skipper der MARE FAN FRYSLAN, Joris de Wit, und seine Besatzung tun alles, um Ihnen eine abwechslungsreiche Mischung aus Kultur und Natur zu bieten. Lassen Sie sich überraschen!

Reiseverlauf:

1. Tag, Samstag: Enkhuizen
Individuelle Anreise nach Enkhuizen, ca. 65 km (60 Autominuten) nordwestlich von Amsterdam gelegen. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Am Abend erzählt Ihnen der Skipper bei einem Aperitif Wissenswertes über die Reise, das Schiff und informiert Sie über die Sicherheitsmaßnahmen an Bord. Sie verbringen den Abend und die erste Nacht auf dem Schiff im Hafen von Enkhuizen.

2. Tag, Sonntag: Enkhuizen - Medemblik - Den Oever, Radtour ca. 24 - 37 km
In der hübschen Hafenstadt Enkhuizen mit historischer Altstadt beginnt Ihre erste Radtour. Entlang des IJsselmeeres radeln Sie zum alten Hafenstädtchen Medemblik. Anschließend segeln Sie mit dem Schiff weiter bis Den Oever mit kleinem sehenswerten Fischerhafen. Je nach Wetterlage fährt das Schiff bereits heute raus aufs Wattenmeer zur Insel Texel.

3. Tag, Montag: Insel Texel, Radrundtour auf der Insel Texel (bis 65 km)
Erkunden Sie heute auf einer Rad-Rundtour Texel, die größte westfriesische Insel, mit abwechslungsreicher Landschaft und malerischen Dörfern. Tipp: Die gut ausgeschilderte Thijsseroute (ca. 40 km) und Besuch der Seehundaufzuchtstation EcoMare.

4. Tag, Dienstag: Insel Texel - Insel Terschelling, Segeltag ca. 5 - 6 h
Ihr heutiges Reiseziel ist die Insel Terschelling, auch bekannt unter dem Namen "Amsterdam des Wattenmeeres". Die hübschen Dörfchen auf der Insel haben viel von ihrem alten Charme behalten.

5. Tag, Mittwoch: Insel Terschelling, Rad-Rundtour auf der Insel (bis 40 km)
Terschelling bietet viel: Natur und Kultur, 70 km Radwege und vier schöne Dörfer. West-Terschelling ist der größte Ort der Insel mit zahlreichen Geschäften und Kneipen. Das Wahrzeichen der Insel ist schon aus der Ferne zu erkennen, der 400 Jahre alte Leuchtturm "Brandaris". Sehenswert ist auch das Heidegebiet "De Boschplaat", geprägt von Schlick, Stränden und Dünen. Mit ein bisschen Glück sehen Sie jede Menge Enten, Stelzenläufer und große Kolonien von Löffelreihern und Mantelmöwen.

6. Tag, Donnerstag: Insel Terschelling - Harlingen - Franeker - Makkum, Radtour ca. 51 - 62 km
Heute erreichen Sie mit dem Schiff Harlingen, ein lebendiges friesisches Hafenstädtchen mit schöner historischer Innenstadt. Über Franeker, mit dem königlichen Eise-Eisinga-Planetarium geht es mit dem Rad weiter durch die wundervolle, weitläufige, friesische Landschaft nach Makkum, einem hübschen Ferienort mit Strandpromenade, vielen kleinen Restaurants und Geschäften. Die längere Tourenvariante führt Sie u.a. auch nach Bolsward, eine der elf friesischen Städte.

7. Tag, Freitag: Makkum - Stavoren Rückfahrt nach Enkhuizen, Radtour ca. 30 - 48 km
Von Makkum aus radeln Sie nach Stavoren. Die Route führt über das alte Handelsstädtchen Hindeloopen. Mit seinen alten Häusern und Grachten und dem großen Yachthafen ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Die längere Strecke führt an mehreren friesischen Seen entlang und öffnet noch einmal ganz andere Landschaftsperspektiven. Von Stavoren aus nimmt das Schiff Kurs auf Enkhuizen.

8. Tag: Samstag, Abreise von Enkhuizen
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
Einschiffung: ab 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand-, Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder mit 3 Unterstützungsstufen, 7-Gang-Schaltung, Einsatzbereich ca. 60-65 km (nur gegen Voranmeldung, begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Bordsprache: Deutsch, Englisch, Niederländisch - Radtouren: Individuell und ungeführt. Die Radstrecken werden von der möglichen Route des Seglers bestimmt. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken/ Schwierigkeitsgrad: Die in großer Zahl vorhandenen Fahrradwege machen Holland zu einem Paradies für Radfahrer. Die Strecken sind flach und können als einfach eingestuft werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). Bei schlechtem Wetter können die Westfriesischen Inseln unter Umständen nicht angelaufen werden. Ihr Schiff wird dann eine Segelreise durchs IJsselmeer unternehmen. Bei Flaute oder ungünstigen Winden fährt Ihr Schiff auch unter Motor. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Nicht eingeschlossene Leistungen:
An- und Abreise, Transfers, Fahrradmiete, Eintrittsgelder und Ausflüge, Fährgebühren, Getränke an Bord, Trinkgelder, Versicherungen

PKW-Parkmöglichkeiten in Enkhuizen (vorbehaltlich Änderung):
Kostenfreie Parkplätze am Bahnhof von Enkhuizen, direkt am Hafen gelegen.
Keine Reservierung möglich.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff - von Berlin nach Schwerin
MS MECKLENBURG - "Ins weltweit einmalige Naturparadies"

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Deutschlands faszinierende Hauptstadt Berlin ist Ausgangspunkt dieser Reise durch herrliche Seenlandschaften in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Viele Orte an den Ufern bie-ten Ihnen ein fast maritimes Flair. Freuen Sie sich auf reizvolle Altstädte, Fachwerk und Backsteingotik sowie auf schöne Ortschaften wie Bredereiche, Waren an der Müritz und Rechlin.
Mit Rad & Schiff fahren Sie durch eine von Wäldern, Wiesen und Mooren geprägte einzigartige Naturlandschaft in die seenreiche Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns.
Schwerin erwartet Sie mit dem Schweriner Schloss, einem lässigen Lebensgefühl sowie schönen Parkanlagen und Stränden an den Seeufern.

Ihr Schiff:
Die MS MECKLENBURG ist ein komfortables Flussschiff mit persönlicher, familiärer Atmosphäre und während dieser Reise Ihr schwimmendes Hotel!

Enge Schleusen und niedrige Brücken sind für sie kein Problem, was sie zum idealen Schiff für dieses Fahrtgebiet macht. Das Sonnendeck ist teilweise überdacht und wird damit zum Aufenthaltsort bei jedem Wetter. Als eine reizvolle Alternative bietet sich der gemütliche Salon mit seinen großen Fenstern an. Auch der Service der eingespielten Besatzung, die Künste des Kochs sowie die klimatisierten, gemütlichen 2-Bett-Außen-kabinen (ca. 8-9 qm, Betten nebeneinander, Fenster sind nicht zu öffnen) mit Dusche/WC für die maximal 22 Gäste sind Garant für einen wunderschönen Urlaub.

Technische Daten: 2 Decks. Länge: 41 m. Breite: 5,05 m. Höhe: 3,85 m. Tiefgang: 1,20 m.
4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1. Tag, Samstag: Berlin-Mitte - Lehnitz per Schiff
Individuelle Anreise nach Berlin-Mitte. Ab 15:00 Uhr können Sie das Schiff betreten, das ab 16:00 Uhr auf der Havel-Oder-Wasserstraße bis zur Lehnitzschleuse in Brandenburg fährt. Genießen Sie während der ersten Stunden an Bord ein gutes Abendessen und die Schönheit der Seenlandschaften.

2. Tag, Sonntag: Lehnitz - Mildenberg/Zehdenick, Radtour ca. 37-43 km | Mildenberg/Zehdenick - Bredereiche per Schiff
Heute radeln Sie zunächst durch das Ruppiner Seenland über die Havelstadt Zehdenick bis Mildenberg mit dem gleichnamigen Ziegeleipark. Das Industriedenkmal dient heute der Freizeitgestaltung und erwartet Sie mit Ausstellungen, Picknickplätzen am See und Feldbahnen, die mit Ihnen über das Gelände fahren. Das Schiff bringt Sie am Nachmittag bis Bredereiche an der Havel.

3. Tag, Montag: Bredereiche - Fürstenberg per Schiff | Fürstenberg - Kleinzerlang, Radtour ca. 40 km | Kleinzerlang - Rechlin per Schiff
Per Schiff geht es am frühen Morgen nach Fürstenberg. Hier wechseln Sie aufs Rad und fahren über das durch Tucholsky und Fontane bekannt gewordene Rheinsberg mit dem gleichnamigen Schloss bis nach Kleinzerlang, das reizvoll auf einer Halbinsel liegt. Das Schiff bringt Sie anschließend nach Rechlin an der Müritz, dem größten ausschließlich auf deutschem Territorium liegenden See.

4. Tag, Dienstag: Rechlin-Müritz Nationalpark - Waren, Radtour ca. 44-49 km
Ein Höhepunkt der gesamten Reise ist die heutige Radtour zusammen mit einem örtlichen Reiseleiter durch den Müritz Nationalpark mit seinen Wäldern, 100 Seen und zahlreichen weiteren Stillgewässern. Sie teilen diese attraktive Landschaft unter anderem mit See- und Fischadlern und radeln bis nach Waren an der Müritz. Nach dem Abendessen wartet ein geführter Stadtrundgang auf Sie.

5. Tag, Mittwoch: Waren - Malchow, Radtour ca. 34 km | Malchow - Lübz per Schiff
Per Rad geht es heute zunächst in ein
Wisent Gehege, wo Sie um 11 Uhr bei der Fütterung der Tiere zuschauen können. Anschließend radeln Sie weiter bis Malchow. Reizvoll sind hier die Altstadt auf einer Insel im Malchower See und das Kloster am Ostufer. Das Schiff bringt Sie nach dem Aufenthalt in Malchow nach Lübz mit seinem schönen historischen Stadtkern.

6. Tag, Donnerstag: Lübz - Parchim, Radtour ca. 35 km | Parchim - Garwitz per Schiff
Sie radeln bis Parchim, das als eine der ältesten Städte Mecklenburgs gilt. Zahlreiche schöne Fachwerkhäuser und Zeugnisse der norddeutschen Backsteingotik prägen den historischen Stadtkern. Am Nachmittag bringt Sie das Schiff nach Garwitz. Der Ort mit seiner schönen Marina liegt reizvoll zwischen Wiesen- und Waldgebieten am Fluss Lewitz.

7. Tag, Freitag: Garwitz - Schwerin, Radtour ca. 41 km
Die heutige Radtour führt Sie durch die Flusslandschaft der Lewitz und durch Orte wie Raduhn und Göhren bis nach Schwerin. Das berühmteste Bauwerk der Landeshauptstadt ist das auf einer Insel liegende Schweriner Schloss, in dessen unmittelbarer Nähe die MS MECKLENBURG festmacht. Lassen Sie Ihre Reise abends mit dem Kapitänsdinner und vielleicht einem Spaziergang durch die Altstadt ausklingen.

8. Tag, Schwerin
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise durch das "Land der 1.000 Seen". Ausschiffung bis 9:00 Uhr.
(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: um 15:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen Eine begrenzte Anzahl von Freilaufrädern und E-Bikes ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich - Eigene Räder an Bord: aufgrund der begrenzten Stellfläche kann nur eine begrenzte Anzahl eigener Räder pro Abfahrt mitgenommen werden, deshalb nur auf Anfrage möglich.
- Radtouren: Individuell und teilweise geführt. Sie legen zwischen 35 und 49 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren- Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Sie fahren größtenteils auf asphaltierten Wegen und kleinen Straßen durch leicht hügelige Landschaft. Die Radtouren können als einfach eingestuft werden - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten
Unbewachtes Parkhaus für ca. EUR 140,- pro Woche in der Nähe des Schiffsanlegers.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge
ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Berlin und zurück von Schwerin

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff - von Schwerin nach Berlin
MS MECKLENBURG - "Eine Reise in das Land der 1000 Seen"

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Seen Mecklenburgs sind ideale Orte, um Erholung und Genuss miteinander zu verbinden. An den Uferpromenaden herrscht oftmals ein fast schon maritimes Flair, in vielen Altstädten dominieren Fachwerk und Backstein und alle Seen sind umgeben von einer herrlichen Landschaft. Naturparks und der Müritz Nationalpark prägen die Region. Hier bleibt kein Raum für Hektik. Jede Art von Stress versinkt im stillen Wasser. Lärm regiert anderswo, nur nicht hier und das ist wunderbar!

Von der Mecklenburger Seenplatte aus, reisen Sie ins nicht minder schöne
Ruppiner Land Brandenburgs und bis Berlin-Mitte. Erholung und Genuss verspricht diese Reise bis zum letzten Tag.

Ihr Schiff:
Die MS MECKLENBURG ist ein komfortables Flussschiff mit persönlicher, familiärer Atmosphäre und während dieser Reise Ihr schwimmendes
Hotel! Enge Schleusen und niedrige Brücken sind für sie kein Problem, was sie zum idealen Schiff für dieses Fahrtgebiet macht. Das Sonnendeck ist teilweise überdacht und wird damit zum Aufenthaltsort bei jedem Wetter. Als eine reizvolle Alternative bietet sich der gemütliche Salon mit seinen großen Fenstern an. Auch der Service der eingespielten Besatzung, die Künste des Kochs sowie die klimatisierten, gemütlichen 2-Bett-Außen-kabinen (ca. 8-9 qm, Betten nebeneinander, Fenster sind nicht zu öffnen) mit Dusche/WC für die maximal 22 Gäste sind Garant für einen wunderschönen Urlaub.

Technische Daten: 2 Decks. Länge: 41 m. Breite: 5,05 m. Höhe: 3,85 m. Tiefgang: 1,20 m.
4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1. Tag, Samstag: Schwerin - Garwitz per Schiff
Individuelle Anreise nach Schwerin, wo Sie die MS MECKLENBURG erwartet. Einschiffung ab 15:00 Uhr. Um 16:00 Uhr legt das Schiff ab und bringt Sie über den Schweriner See und weiter bis nach Garwitz am Rand des Landschaftsschutzgebietes "Lewitz". Wiesen, Weiden und Wälder prägen die herrliche Naturlandschaft.

2. Tag, Sonntag: Garwitz - Lübz, Radtour ca. 30 km
Nach Ausgabe der Räder führt Sie Ihre Tour zunächst nach Parchim. Schöne Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert bestimmen das Bild in Teilen der Altstadt, während im Zentrum Bauwerke der Gotik und Spätgotik dominieren. Ziel der heutigen Tour ist die Bier- und Eldestadt Lübz mit ihrem sehenswerten historischen Stadtkern und der überregional bekannten Bierspezialität Lübzer Pils.

3. Tag, Montag: Lübz - Plau, Radtour ca. 25 km | Plau - Waren per Schiff
Sie radeln zunächst bis Plau am See mit seinen malerischen Fachwerk- und Backsteinhäusern in der Altstadt und der idyllischen reizvoller Lage am See. Per Schiff geht es am Nachmittag ganz gemütlich über den Plauer See und die historische Drehbrücke in Malchow bis nach Waren an der Müritz. Die Stadt am größten vollständig in Deutschland liegenden Binnensee ist von weiteren reizvollen Seen umgeben. Bei einem geführten Stadtrundgang lernen Sie die reizvolle Altstadt Warens kennen.

4. Tag, Dienstag: Waren - Müritz Nationalpark - Rechlin, Radtour ca. 33-49 km | Rechlin - Kleinzerlang per Schiff
Heute sind Sie zusammen mit einem örtlichen Reiseleiter im Müritz Nationalpark mit seinen Wäldern, 100 Seen und zahlreichen weiteren Stillgewässern zu Gast. Sie teilen diese attraktive Landschaft unter anderem mit See- und Fischadlern. Über die Gemeinde Rechlin führt Ihr Weg durch schöne Natur bis nach Kleinzerlang im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land.

5. Tag, Mittwoch: Kleinzerlang - Fürsten-berg/Bredereiche, Radtour ca. 42-55 km | Fürstenberg - Bredereiche per Schiff
Auf Ihrer Radstrecke liegt heute das Rokoko-Schloss Rheinsberg, das als Vorbild für Schloss Sanssouci gilt. Das Schiff legt gegen Mittag in Fürstenberg an um die Radler wieder an Bord zu nehmen. Sehenswert sind hier etwa das Barockschloss, aber auch die Mahn- und Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen KZ Ravensbrück. Die MECKLENBURG bringt Sie über den Stolpsee und die Havel nach Bredereiche. Alternativ können Sie auch die gesamte Strecke radeln.

6. Tag, Donnerstag: Bredereiche - Zehdenick, Radtour ca. 30 km
Reizvolle kleine Dörfer säumen Ihren Weg bis nach Zehdenick. Der Ziegeleipark in Mildenberg zeugt von der Geschichte der Stadt als Industriestandort. Oder vielleicht bleiben Sie heute an Bord? Die geschwungene "krumme" Havel präsentiert sich fast unberührt und vermittelt das Gefühl, dass der Mensch hier nur als Gast willkommen ist.

7. Tag, Freitag: Zehdenick - Hennigsdorf, Radtour ca. 57 km | Hennigsdorf - Berlin-Mitte per Schiff
Die heutige Radtour führt Sie durch märchenhafte Wälder und hübsche Städte wie Liebenwalde bis nach Oranienburg mit dem ältesten Barockschloss der Mark Brandenburg. In Hennigsdorf wartet Ihr Schiff und bringt Sie nach Berlin Mitte. Lassen Sie die Reise hier vielleicht mit einem Bummel durch die Innenstadt enden.

8. Tag, Berlin-Mitte
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise, aber viele gute Eindrücke werden bleiben. Ausschiffung bis 9:00 Uhr.
(Änderungen vorbehalten)

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: um 15:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen Eine begrenzte Anzahl von Freilaufrädern und E-Bikes ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich - Eigene Räder an Bord: aufgrund der begrenzten Stellfläche kann nur eine begrenzte Anzahl eigener Räder pro Abfahrt mitgenommen werden, deshalb nur auf Anfrage möglich - Radtouren: Individuell und teilweise geführt. Sie legen zwischen 25 und 57 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Sie fahren größtenteils auf asphaltierten Wegen und kleinen Straßen durch leicht hügelige Landschaft. Die Radtouren können als einfach eingestuft werden - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten
Unbewachtes Parkhaus für ca. EUR 65,00 pro Woche in der Nähe des Schiffsanlegers in Schwerin.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Höhepunkte der Donau mit Rad & Schiff
MS NORMANDIE: In 8 Tagen 4 Länder und 3 Metropolen Passau - Wien - Bratislava - Budapest - Passau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Mit Rad und Schiff entlang der Donau - ein ganz besonderes Erlebnis, denn Ihr "schwimmendes Hotel" ist immer dabei! Das beeindruckende Naturschauspiel der Schlögener Donauschlinge, die faszinierende Landschaft der Wachau mit ihren Weinterrassen, Burgen und Schlössern, die unberührten Auenwälder des Nationalparks Donauauen und das malerische ungarische Donauknie wechseln ab mit pulsierenden Metropolen wie Wien, Bratislava und Budapest. Der breite Strom zieht sich wie ein silberner Faden durch Budapest und teilt die Stadt in das bergige Buda und das flache Pest. In Esztergom grüßt schon aus der Ferne die imposante Kuppel der Basilika. Bratislava, ehemals Pressburg, die slowakische Hauptstadt am Fuße der Kleinen Karpaten, lädt mit einer bezaubernden Altstadt zu einem ausgedehnten Bummel ein. Ein kleiner Flirt mit Wien, der Stadt des Walzers gefällig? Ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten, kleine, verträumte Kaffeehäuser und gemütliche Heurigenlokale erwarten Sie.

Das Schiff:

An Bord des schönen Mittelklasseschiffes erwartet Sie eine persönliche und familiäre Atmosphäre. Auf dem Oberdeck befindet sich der gemütliche Panoramasalon mit Bar sowie eine kleine Sauna (zu nutzen mit vorheriger Reservierung an der Rezeption), auf dem Hauptdeck das geschmackvolle Restaurant (kein direkter Zugang vom Kabinenbereich). Das großzügige Sonnendeck verfügt über Sitzgruppen und Liegestühle. Die MS NORMANDIE hat insgesamt neunundvierzig 2-Bett-Kabinen und zwei 1-Bett-Kabinen. Alle 2-Bett-Kabinen auf Haupt- und Oberdeck sind ca. 10-11 qm groß und mit zwei unteren Betten, Dusche/WC, TV, Safe (Kaution), Föhn, zentral geregelter Klimaanlage und einem Panoramafenster ausgestattet. Die Fenster auf dem Oberdeck lassen sich öffnen. Die Betten werden tagsüber in Sitzsofas verwandelt. Die 1-Bett-Kabinen sind kleiner (ca. 7 qm) und verfügen über ein unteres Bett. Technische Daten: Länge 91,2 m, Breite 10,50 m, Tiefgang 1,60 m, Kapazität 100 Passagiere. Bordwährung: Euro. Kreditkarten: Mastercard und Visa werden akzeptiert.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Passau - Engelhartszell
Individuelle Anreise nach Passau. Einschiffung gegen 16:30 Uhr. Gegen 19:00 Uhr Abfahrt nach Engelhartszell, Ankunft ca. 21.00 Uhr.

2. Tag: Sonntag, Engelhartszell - Brandstatt -Radtour ca. 46 km, Schifffahrt nach Bratislava
In Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) beginnt die Radtour durch die romantische Flusslandschaft der Donauschlinge, einem der schönsten Donauabschnitte mit verträumten Dörfern am Fuße von saftig-grün bewaldeten Hängen. In Brandstatt gehen Sie wieder an Bord und setzen die Reise per Schiff fort.

3. Tag: Montag, Bratislava, Radtour ca.
54 km, Stadtrundfahrt/-gang (fak.)
Ankunft per Schiff in Bratislava gegen Mittag. Radtour von Bratislava via Hainburg zum imposanten Schloss Hof mit seinem prachtvollen Terrassengarten und weiter über Devin zurück nach Bratislava. Abends fakultative Fahrt mit dem Oldtimerzug durch die zauberhafte Altstadt. Genießen Sie von der Pressburg einen herrlichen Rundblick über die Hauptstadt der Slowakei. Nachts Schifffahrt nach Budapest.

4. Tag: Dienstag, Budapest (Ruhetag), Stadtrundfahrt "Hop on - Hop off" oder Stadtrundfahrt per Rad (fak.) oder Radtour Szentendre, ca. 40 km. Abends "Budapest bei Nacht" (fakultativ)
Frühaufsteher genießen vom Sonnendeck einen fantastischen Ausblick auf die majestätische Landschaft des Donauknies und auf das atemberaubend schöne Panorama von Budapest. Nachmittags erkunden Sie während einer Stadtrundfahrt per Bus (fak.) die unzähligen Sehenswürdigkeiten Budapests oder unternehmen einen Radausflug in das kleine Künstlerstädtchen Szentendre mit liebevoll restaurierter Altstadt, zahlreichen Kirchen und Künstlergalerien. Erleben Sie während eines Ausflugs Budapest bei Nacht mit einer Folkloreshow. Nachts Schifffahrt nach Visegrad.

5. Tag: Mittwoch, Visegrad - Esztergom, Radtour ca. 25 - 60 km
Die Radtour durch das Donauknie ist auch ein Ausflug in die Geschichte Ungarns. Vom ehemaligen Königssitz Visegrad radeln Sie durch die malerische, sanft hügelige Landschaft der Ungarischen Wachau bis nach Esztergom, wo die prachtvolle Basilika hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt. Zwei Fahrradrouten stehen zur Wahl: Die längere Variante beinhaltet einen Abstecher auf die Szentendre-Insel und in die Barockstadt Vác, die kürzere führt direkt nach Esztergom. Nachts Schifffahrt nach Wien.

6. Tag: Donnerstag, Wien-Nussdorf/ggf. Korneuburg (Ruhetag), Stadtrundfahrt/Stadt-spaziergang oder per Rad (fak.), Walzer- und Operettenabend (fakultativ)
Entdecken Sie Wien während einer Stadtrundfahrt per Bus und zu Fuß oder Fahrrad (fakultativ) und erleben Sie die berühmtesten Bauwerke hautnah: die Hofburg, den Stephansdom, den Prachtboulevard Ringstraße mit Staatsoper, Burgtheater und das Rathaus. Mit einem Walzer- und Operettenkonzert (fak.) klingt der Abend stimmungsvoll aus. In der Nacht Schifffahrt nach Dürnstein oder Rossatz in die Wachau.

7. Tag: Freitag, Wachau - Melk - Pöchlarn, Radtour ca. 42-52 km, Weinprobe (fakultativ)
Die sanfte Hügellandschaft, geprägt von verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen hat noch jedermann verzaubert. Über dem Barockstädtchen Dürnstein thront der blaue Turm der Stiftskirche, ein Wahrzeichen der Wachau. Der Klosterhof im Weingarten in Spitz lädt zur Weinprobe (fakultativ). Nachmittags erwartet Sie das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs. In Pöchlarn gehen Sie wieder an Bord. Am Abend feierliches Abschiedsdinner. Nachts Schifffahrt nach Passau.

8. Tag: Samstag, Passau
Entspannt und ausgeruht erreichen Sie um ca. 10:00 Uhr Passau. Ausschiffung gegen 10:00 Uhr. Individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise
Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 15 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: flach, für Genussradler, Einsteiger und Kinder geeignet. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Diätkost: (z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden. - Fahrplan: Fahrplan- und Programm-änderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Bei extremem Hoch- oder Niedrigwasser behält sich die Reederei das Recht vor, Teilstrecken per Bus zu überbrücken oder die Reise auch kurzfristig abzusagen, ohne dass sich daraus ein Rechtsanspruch ableiten lässt (Wasserstand ist höhere Gewalt). Gleiches gilt bei behördlich angeordneten, im Vorfeld nicht bekannt gegebenen Schleusen- und/oder Brückenreparaturen oder bei unverschuldetem Motor- oder Antriebsschaden des Schiffes. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Flussschiff einerseits Ihr "Urlaubshotel" andererseits aber auch Arbeitsgerät ist, das sich mit Motorenkraft fortbewegt und ständig, auch nachts (z.T. mit Schleusen- und Brückendurchfahrten) bedient werden muss. Besonders empfindlichen Gästen empfehlen wir, Ohrstöpsel mitzubringen. Die Schleusendurchfahrten sind mit Störungen verbunden - das ist bei allen Donaukreuzfahrten so. - Ausflüge: Die im Reiseverlauf beschriebenen fakultativen Ausflüge können nur direkt an Bord gebucht werden.

Mit SE-Tours sicher unterwegs: Wir empfehlen Ihnen, einen Fahrradhelm zu tragen (Helmpflicht: in Österreich für Kinder unter 12 Jahren, in der Slowakei für Kinder unter 15 Jahren und alle Radfahrer außerhalb von geschlossenen Ortschaften). An Bord bieten wir Fahrradhelme (UVEX I-VO, begrenzte Stückzahl) zum Preis von EUR 40,-/Stück zum Verkauf an.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Donau im Dreivierteltakt mit Rad & Schiff
MS NORMANDIE: Passau - Wien - Passau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Mit Rad und Schiff entlang der Donau - ein ganz besonderes Erlebnis, denn Ihr "schwimmendes Hotel" ist immer dabei! Leicht bergab radeln Sie durch die beeindruckende Donaulandschaft und entdecken die sagenumwobene Wachau. Und dann Wien - ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten! Eine Stadt, die sich kaum beschreiben lässt, die man einfach erleben muss! Während einer Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad sind der Stephansdom, das Rathaus oder das Riesenrad zum Greifen nah. Auf dem Naschmarkt wird ein Marktbummel zu einem kulinarischen Erlebnis. Entspannung finden Sie in den gemütlichen Kaffeehäusern und urtypischen Heurigen in der Vorstadt. Die Höhepunkte der Tour: die Schlögener Donauschlinge, die Wachau und die Weltstadt Wien mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Das Schiff:

An Bord des schönen Mittelklasseschiffes erwartet Sie eine persönliche und familiäre Atmosphäre. Auf dem Oberdeck befindet sich der gemütliche Panoramasalon mit Bar sowie eine kleine Sauna (nur mit vorheriger Reservierung an der Rezeption), auf dem Hauptdeck das geschmackvolle Restaurant (kein direkter Zugang vom Kabinenbereich). Das großzügige Sonnendeck verfügt über Sitzgruppen und Liegestühle. Die MS NORMANDIE hat insgesamt neunundvierzig 2-Bett-Kabinen und zwei 1-Bett-Kabinen. Alle 2-Bett-Kabinen auf Haupt- und Oberdeck sind ca. 10-11 qm groß und mit zwei unteren Betten, Dusche/WC, TV, Safe (Kaution), Föhn, zentral geregelter Klimaanlage und einem Panoramafenster ausgestattet. Die Fenster auf dem Oberdeck lassen sich öffnen. Die Betten werden tagsüber in Sitzsofas verwandelt. Die 1-Bett-Kabinen sind kleiner (ca. 7 qm) und verfügen über ein unteres Bett. Technische Daten: Länge 91,2 m, Breite 10,50 m, Tiefgang 1,60 m, Kapazität 100 Passagiere. Bordwährung: Euro. Kreditkarten: Mastercard und Visa werden akzeptiert.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Passau - Engelhartszell
Individuelle Anreise nach Passau. Eingebettet zwischen Inn, Ilz und Donau liegt die Bischofsstadt an der bayerisch/österreichischen Grenze. Einschiffung ab 16:30 Uhr. Gegen 19:00 Uhr Abfahrt nach Engelhartszell, Ankunft ca. 21:00 Uhr.

2. Tag: Sonntag, Engelhartszell - Untermühl Radtour ca. 35 km, Schifffahrt nach Linz. Stadtrundfahrt mit dem Linzer Cityexpress (fak.)
Sehenswert ist das Stift von Engelhartszell, bekannt für die schön renovierte Kirche, aber auch für die "heilsamen" Kräuterschnäpse. Auf dem ehemaligen Treppelweg radeln Sie stromabwärts. Für besondere Abwechslung sorgt eine Fahrt mit der nussschalengroßen Längsfähre (nicht inkl.) durch die Schlögener Schlinge. Von Untermühl gelangen Sie per Schiff nach Linz. Entdecken Sie die Stadt mit dem knallgelben Cityexpress (ca. 1/2 h).

3. Tag: Montag, Schifffahrt Linz - Mauthausen, Radtour Mauthausen - Grein, ca. 36 - 42 km. 1-stündige Führung auf Schloss Greinburg (fak.)
Frühmorgens Schifffahrt nach Mauthausen. Vormittags Möglichkeit, die KZ-Gedenkstätte zu besuchen. Tiefen Einblick in die Vergangenheit erhalten Sie im Keltendorf in Mitterkirchen. Die leichte Fahrradroute führt direkt an der Donau entlang, sportliche Gäste wählen die Variante über die Burg Clam im traumhaft schönen Hinterland des Strudengaus. Ziel der Tagesetappe ist Grein, wo mit dem Schloss Greinburg Österreichs ältestes Wohnschloss auf Sie wartet.

4. Tag: Dienstag, Radtour Grein - Melk, ca. 50 km, Schifffahrt Melk - Tulln
Ihre Radtour beginnt in der faszinierenden Landschaft des "wilden Strudengaus" - jene Engstelle der Donau, die einst unter Schiffern als berüchtigt galt. Der Radweg führt Sie weiter nach Melk mit seinem prachtvollen Benediktinerstift. Hier gehen Sie wieder an Bord. Schifffahrt durch die Wachau und Ankunft in der Gartenstadt Tulln.

5. Tag: Mittwoch, Tulln - Wien-Nussdorf /ggf. Korneuburg, Radtour ca. 35 km. Stadtspaziergang/-rundfahrt Wien (fak.)
Unmittelbar vor den Toren Wiens liegt das Stift Klosterneuburg. Die Kuppel des 900 Jahre alten barocken Prachtbaus ist schon von weitem sichtbar, der "Verduner Altar" zählt zu den Höhepunkten mittelalterlicher Goldschmiedekunst. Vom Heurigenort Kahlenbergerdorf lohnt eine kleine Wanderung durch die Weinberge zur Aussichtsterrasse des Kahlenberges. Sie werden mit einem wunderschönen Ausblick auf die Millionenmetropole belohnt. Während einer Stadtrundfahrt/Stadtspaziergang (fak.) können Sie Wien entdecken.

6. Tag: Donnerstag, Wien (Ruhetag), Stadtrundfahrt per Rad (fakultativ), Walzer- und Operettenabend (fakultativ)
Heute können Sie die pulsierende Stadt Wien auf einer Stadtrundfahrt (fak.) hautnah per Fahrrad erleben. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten wie Stephansdom und Hofburg ziehen langsam vorbei, der Prachtboulevard Ringstraße mit Burgtheater, Staatsoper und Rathaus erinnert an längst vergangene Zeiten. Nachmittags bleibt noch genügend Zeit zum Bummeln oder dem Besuch eines der berühmten Wiener Cafés. Mit einem Walzer- und Operettenkonzert (fakultativ) klingt der Abend stimmungsvoll aus. In der Nacht fährt Ihr Schiff nach Dürnstein oder Rossatz in der Wachau.

7. Tag: Freitag, Wachau - Pöchlarn - Radtour ca. 39 km, Weinprobe (fakultativ)
Die sanfte Hügellandschaft mit verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen wird Sie verzaubern. Der blaue Turm der Stiftskirche von Dürnstein ist ein Wahrzeichen der Wachau. Der Klosterhof im Weingarten in Spitz lädt zur Weinprobe (fakultativ). Genießen Sie einen letzten Blick auf das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs, bevor Sie in Pöchlarn wieder an Bord gehen. Am Abend feierliches Abschiedsdinner. Nachts Schifffahrt nach Passau.

8. Tag: Samstag, Passau
Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautales. Gegen 10:00 Uhr erreichen Sie Passau. Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise
Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 24 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: flach, für Genussradler, Einsteiger und Kinder geeignet. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan: Fahrplan- und Programmänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Bei extremem Hoch- oder Niedrigwasser behält sich die Reederei das Recht vor, Teilstrecken per Bus zu überbrücken oder die Reise auch kurzfristig abzusagen, ohne dass sich daraus ein Rechtsanspruch ableiten lässt (Wasserstand ist höhere Gewalt). Gleiches gilt bei behördlich angeordneten, im Vorfeld nicht bekannt gegebenen Schleusen- und/oder Brückenreparaturen oder bei unverschuldetem Motor- oder Antriebsschaden des Schiffes. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Flussschiff einerseits Ihr "Urlaubshotel" andererseits aber auch Arbeitsgerät ist, das sich mit Motorenkraft fortbewegt und ständig, auch nachts (z.T. mit Schleusen- und Brückendurchfahrten) bedient werden muss. Besonders geräuschempfindlichen Gästen empfehlen wir, Ohrstöpsel mitzubringen. Die Schleusendurchfahrten sind mit Störungen verbunden - das ist bei allen Donaukreuzfahrten so - und leider nicht zu ändern. Ausflüge: Die im Reiseverlauf beschriebenen fakultativen Ausflüge können nur direkt an Bord gebucht werden.

Mit SE-Tours sicher unterwegs: Wir empfehlen Ihnen, einen Fahrradhelm zu tragen (Helmpflicht: in Österreich für Kinder unter 12 Jahren). An Bord bieten wir Fahrradhelme (UVEX I-VO, begrenzte Stückzahl) zum Preis von EUR 40,-/Stück zum Verkauf an.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff vom Neckar in das Tal der Loreley
MS PATRIA - von Bad Wimpfen nach Koblenz - "Kultur, Wein und Flussromantik auf Neckar und Rhein"

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

In Bad Wimpfen beginnt die Reise auf Neckar und Rhein, die bis nach Koblenz führt. Schwierig, sich zwischen den Reizen der beiden Flüsse zu entscheiden: Ist vielleicht der Neckar bei Heidelberg mit seinem Schloss schöner, oder der Odenwald, den der Neckar durchfließt? Oder soll man dem Rhein den Vorzug geben, den Nibelungen, Mainz mit seinen zahlreichen Museen und Rüdesheim mit der weltbekannten Drosselgasse?
Entdecken Sie Neckar und Rhein während einer 8-tägigen Reise mit Rad und Schiff. Gut ausgebaute Radwege und viele interessante Ausflugsmöglichkeiten garantieren einen unvergesslichen Urlaub. Tagsüber "erradeln" Sie sich die landschaftlichen Schönheiten von zwei der reizvollsten Flusstäler Europas und nachmittags steht Ihnen die MS PATRIA wieder als "schwimmendes Hotel" zur Verfügung.

Ihr Schiff - MS PATRIA:

Auf der MS PATRIA erwartet Sie eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre! Das Flussschiff ist mit Restaurant sowie Salon mit kleiner Bar (klimatisiert) ausgestattet. Das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sitzplätzen lädt zum Verweilen ein und bietet gleichzeitig Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder. 15 Kabinen mit individuell regulierbarer Klimaanlage auf dem Hauptdeck (Fenster können nicht geöffnet werden), 19 Kabinen auf dem Oberdeck (keine Klimaanlage, Fenster können geöffnet werden), ausschließlich Zweibettkabinen (ca. 7 qm, 2 Einzelbetten versetzt stehend) mit Dusche/WC. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie sich von der engagierten und freundlichen Crew und dem ausgezeichneten Koch verwöhnen.

Bordsprache: Deutsch/Englisch

Technische Details: Länge 68 m, Breite 7,7 m, Tiefgang 1,85 m, 34 Kabinen, max. 68 Passagiere, niederländische Flagge.

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Bad Wimpfen
Individuelle Anreise nach Bad Wimpfen. Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag: Sonntag, Bad Wimpfen - Eberbach, Radtour ca. 45 km
Mit dem Rad fahren Sie nach Neckarzimmern. Von dort haben Sie die Möglichkeit sich die Burg Hornberg anzusehen, eine der schönsten im Neckartal, nach 1259 Lehensitz der Bischöfe von Speyer und im 16. Jh. im Besitz von Götz von Berlichingen. Weiter geht es über Zwingenberg mit seinem imposanten Schloss nach Eberbach. Am Abend wartet ein Nachtwächter in traditioneller Uniform auf Sie, um Ihnen seine Stadt zu zeigen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord).

3. Tag: Montag, Eberbach - Heidelberg, Radtour ca. 34 km
Von Eberbach radeln Sie nach Hirschhorn, der "Perle des Neckartals". Vom Burgturm haben Sie einen wunderschönen Blick zur Neckarschleife, dem ehemaligen Karmeliterkloster sowie auf die Marktkirche. Weiter geht es durch den südlichen Odenwald nach Neckarsteinach mit seinen vier Burgen nach Heidelberg. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einer Stadtführung teilzunehmen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord).

4. Tag: Dienstag, Heidelberg - Mannheim | Mannheim - Nierstein per Schiff, Radtour ca. 25 km
Ihre heutige Radtour führt Sie auf die rechte Neckarseite. Hier können Sie noch einmal einen letzten Blick auf das Schloss werfen. Weiter geht es über das von der Römerzeit geprägte Ladenburg nach Mannheim, wo die MS PATRIA wartet und Sie während des Mittagessens nach Nierstein bringt. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Ausflug mit Traktor und Planwagen durch die Weinberge Niersteins, mit anschließendem rustikalem Abendessen mit Wein beim Weinbauern (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord). Gäste, die nicht in die Weinberge fahren, erhalten ein Abendessen an Bord.

5. Tag: Mittwoch, Nierstein - Mainz, Radtour ca. 17 - 26 km
Von der größten Weinbaugemeinde am Rhein fahren Sie nach Mainz, mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten, vielen Kirchen, Museen, Brunnen und Denkmälern. Zu den wichtigsten gehören der Dom, das Kurfürstliche Schloss, das Staatstheater, die Zitadelle, der Fastnachtsbrunnen und das Gutenbergdenkmal.

6. Tag: Donnerstag, Mainz - Rüdesheim, Radtour ca. 32 - 35 km
Von Mainz führt Sie der Weg durch den herrlichen Rheingau. Bekannte Städte wie die Rosenstadt Eltville liegen am Wege. Oestrich-Winkel mit seinem Wahrzeichen, dem Weinerladekran aus dem Jahre 1745 lädt zu einer Pause ein. Die Radwege führen oft direkt am Rhein entlang, bevor Sie die Germania auf dem Niederwalddenkmal in Rüdesheim schon von weitem begrüßt. Übernachtung in Rüdesheim oder Bingen.

7. Tag: Freitag, Rüdesheim - Boppard | Boppard - Koblenz per Schiff, Radtour ca. 46 km
Vormittags radeln Sie vorbei an Burgen und Schlössern durch das Tal der Loreley in Richtung Boppard im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Am Nachmittag geht es per Schiff nach Koblenz am bekannten Deutschen Eck, dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel.

8. Tag: Samstag, Koblenz
Nach dem Frühstück: Ausschiffung.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen. Eine begrenzte Anzahl von Freilaufrädern und E-Bikes ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 17 und 46 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Sie fahren meist auf autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen und asphaltierten Radwegen entlang des Hochwasserdamms ohne nennenswerte Steigungen Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten
In der näheren Umgebung gibt es ab ca. EUR 20,- pro Woche Parkplätze in der Nähe des Bahnhofs, keine Reservierung möglich.

Rückfahrten nach Bad Wimpfen
Mit dem Zug in 3,5 Stunden für ca. EUR 45,- (Gruppenfahrkarten ggf. vor Ort über den Reiseleiter buchbar) oder mit dem Kleinbus ab 4 Pers. für ca. EUR 85,- pro Person (Transport eigener Räder plus EUR 15,- pro Rad). Begrenzte Plätze, Reservierung für den Kleinbustransfer bei Reiseanmeldung erforderlich. Zahlung vor Ort.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff durch das Tal der Loreley zum Neckar
MS PATRIA - von Koblenz nach Bad Wimpfen - "Kultur, Wein und Flussromantik auf Rhein und Neckar"

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Vielleicht schauen Sie sich ja nach dieser Reise viele Fotos an: vom Deutschen Eck in Koblenz, der Drosselgasse in Rüdesheim, dem Schloss in Heidelberg, den Landschaften im Odenwald, den Altstadtfassen Eberbachs und von Bad Wimpfen dem Endpunkt dieser Tour auf Rhein und Neckar. Mit jedem Foto kehren einzigartige Erinnerungen zurück. Kann man mehr erwarten?
Entdecken Sie Rhein und Neckar während einer 8-tägigen Reise mit Rad und Schiff. Gut ausgebaute Radwege und viele interessante Ausflugsmöglichkeiten garantieren einen unvergesslichen Urlaub. Tagsüber "erradeln" Sie sich die landschaftlichen Schönheiten von zwei der reizvollsten Flusstäler Europas und nachmittags steht Ihnen die MS PATRIA wieder als "schwimmendes Hotel" zur Verfügung.

Ihr Schiff - MS PATRIA:

Auf der MS PATRIA erwartet Sie eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre! Das Flussschiff ist mit Restaurant sowie Salon mit kleiner Bar (klimatisiert) ausgestattet. Das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sitzplätzen lädt zum Verweilen ein und bietet gleichzeitig Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder. 15 Kabinen mit individuell regulierbarer Klimaanlage auf dem Hauptdeck (Fenster können nicht geöffnet werden), 19 Kabinen auf dem Oberdeck (keine Klimaanlage, Fenster können geöffnet werden), ausschließlich Zweibettkabinen (ca. 7 qm, 2 Einzelbetten versetzt stehend) mit Dusche/WC. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie sich von der engagierten und freundlichen Crew und dem ausgezeichneten Koch verwöhnen.

Bordsprache: Deutsch/English

Technische Details: Länge 68 m, Breite 7,7 m, Tiefgang 1,85 m, 34 Kabinen, max. 68 Passagiere, niederländische Flagge.

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Individuelle Anreise nach Koblenz
Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag: Sonntag, Koblenz - Boppard per Schiff | Boppard - Rüdesheim, Radtour ca. 46 km
Früh morgens bringt Sie das Schiff bis nach Boppard im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Nach Ausgabe der Räder fahren Sie auf der linken Rheinseite vorbei an Burgen und Schlössern und durch das Tal der Loreley bis in das das schöne Städtchen Rüdesheim, mit der weltbekannten Drosselgasse. Übernachtung in Rüdesheim oder Bingen.

3. Tag: Montag, Rüdesheim - Mainz, Radtour ca. 32 - 35 km
Heute radeln Sie entlang des wunderschönen Rheinufers von Rüdesheim durch den Rheingau und durch Eltville nach Mainz. Alternativ geht es auf der ruhigen linken Seite bis nach Mainz. In Mainz gibt es eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, wie die vielen Kirchen, Museen, Brunnen und Denkmäler. Zu den wichtigsten gehören der Dom, das Kurfürstliche Schloss, das Staatstheater, die Zitadelle, der Fastnachtsbrunnen und das Gutenbergdenkmal.

4. Tag: Dienstag, Mainz - Nierstein, Radtour ca. 17 - 26 km
Sie verlassen Mainz und radeln in Richtung Süden über Laubenheim nach Nierstein, der größten Weinbaugemeinde am Rhein. Mittagessen an Bord. Am Nachmittag steht ein ganz besonderen Ausflug auf dem Programm: Per Traktor geht es in die Weinberge! Lassen Sie den Tag mit Wein und rustikalem Essen beim Weinbauern ausklingen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord). Gäste, die nicht in die Weinberge fahren, erhalten ein kleines Abendessen an Bord.

5. Tag: Mittwoch, Nierstein - Mannheim per Schiff | Mannheim - Heidelberg, Radtour ca. 25 km
Das Schiff bringt Sie vormittags den Rhein aufwärts vorbei an Worms zum Startpunkt der heutigen Radtour: nach Mannheim. Auf dem Rad geht vorbei an Ladenburg wo Sie erstmals auf den Neckar stoßen nach Heidelberg. Am späten Nachmittag bummeln Sie auf eigene Faust durch Heidelberg, besuchen das Schloss, oder Sie lernen die Stadt bei einer Stadtführung intensiver kennen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord).

6. Tag: Donnerstag, Heidelberg - Eber-bach, Radtour ca. 34 km
Heute radeln Sie über Ziegelhausen und durch den Odenwald nach Neckarsteinach. Weiter geht es über Hirschhorn zum Etappenziel, in die alte Stauferstadt Eberbach. Bei einem Bummel durch die winkligen Gassen und über die kleinen Plätze kann man das heitere Leben der alten Stauferstadt genießen. Am Abend wartet ein Nachtwächter in traditioneller Uniform auf Sie, um Ihnen seine Stadt zu zeigen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord).

7. Tag: Freitag, Eberbach - Bad Wimpfen, Radtour ca. 45 km
Nach dem Frühstück radeln Sie vielleicht noch zur Burg Hornberg. Diese Burg ist eine der schönsten Burgen im Neckartal, nach 1259 Lehensitz der Bischöfe von Speyer und im 16. Jh. im Besitz von Götz von Berlichingen. Bad Wimpfen, Ziel dieser Tour und mittelalterlich anmutende Traumstadt, bot 1182 auch Kaiser Friedrich I. Barbarossa ein Zuhause.

8. Tag: Samstag, Bad Wimpfen Ausschiffung
Nach dem Frühstück: Individuelle Abreise von Bad Wimpfen.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen. Eine begrenzte Anzahl von Freilaufrädern und E-Bikes ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 17 und 45 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Sie fahren meist auf autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen und asphaltierten Radwegen entlang des Hochwasserdamms ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

PKW-Parkmöglichkeiten
Öffentliches Parkhaus in der Nähe der Schiffsanlegestelle in Koblenz ab ca. EUR 125,-/Woche sowie kostenlose Pendlerparkplätze. Von dort fahren Sie mit dem Linienbus in die Stadt. Keine Reservierung möglich.

Rückfahrten nach Koblenz
Mit dem Zug in ca. 3,5 Stunden für ca. EUR 45,- (Gruppenfahrkarten ggf. vor Ort über den Reiseleiter buchbar) oder mit dem Kleinbus ab 4 Pers. für ca. EUR 85,- pro Person (Transport eigener Räder plus EUR 15,- pro Rad). Begrenzte Plätze, Reservierung für den Kleinbustransfer bei Reiseanmeldung erforderlich. Zahlung vor Ort.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff auf Mosel und Saar - von Koblenz nach Saarburg
MS PATRIA - "Weinberge, Fachwerk und zauberhafte Landschaften"

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Deutschlands wunderschöne Flusslandschaften an Mosel und Saar laden Sie ein! Kombinieren Sie abwechslungsreiche Radtouren mit dem angenehmen Aufenthalt an Bord der MS PATRIA. Erkunden Sie während dieser 8-tägigen Reise unter anderem Saarburg, das bisweilen auch "Klein Venedig" genannt wird. Die Stadt ist jedoch keineswegs einziges Highlight dieser Reise für Romantiker und Genussmenschen. Wunder-schöne Fachwerkhäuser, Weinberge, die Porta Nigra in Trier, der Altarm der Saar: Sie alle werden kleine Highlights sein.
Während Sie tagsüber aktiv sind, folgt Ihnen das Schiff entlang des Flusses, um Ihnen dann am Tagesziel wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Mosel und Saar präsentieren sich in bestem Licht.

Ihr Schiff - MS PATRIA:


Auf der MS PATRIA erwartet Sie eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre! Das Flussschiff ist mit Restaurant sowie Salon mit kleiner Bar (klimatisiert) ausgestattet Das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sitzplätzen lädt zum Verweilen ein und bietet gleichzeitig Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder. 15 Kabinen mit individuell regulierbarer Klimaanlage auf dem Hauptdeck (Fenster können nicht geöffnet werden), 19 Kabinen auf dem Oberdeck (keine Klimaanlage, Fenster können geöffnet werden), ausschließlich Zweibettkabinen (ca. 7 qm, 2 Einzelbetten versetzt stehend) mit Dusche/WC. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie sich von der engagierten und freundlichen Crew und dem ausgezeichneten Koch verwöhnen.

Bordsprache: Deutsch/Englisch

Technische Details: Länge 68 m, Breite 7,7 m, Tiefgang 1,85 m, 34 Kabinen, max. 68 Passagiere, niederländische Flagge

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Individuelle Anreise nach Koblenz
Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag: Sonntag, Koblenz - Alken per Schiff | Alken-Moselkern - Cochem, Radtour ca. 29 km
Die MS PATRIA bringt Sie heute nach Alken. Von hier aus geht es mit dem Fahrrad nach Moselkern und weiter nach Cochem, wo historische Fachwerkhäuser in der Altstadt, das Rathaus und der alte Marktplatz mit Martinsbrunnen auf Sie warten - und über allem thront wie ein Märchenschloss die Reichsburg.

3. Tag: Montag, Cochem - Beilstein - Zell an der Mosel, Radtour ca. 39 km
Nach dem Frühstück radeln Sie an den Windungen der Mosel entlang zunächst zum Städtchen Beilstein. Als "Rothenburg an der Mosel" ging dieses liebliche Städtchen sogar in die Filmgeschichte ein. Nach einem kurzen Rundgang geht es, vorbei an dem steilsten Weinberg Europas, dem Bremmer Calmont, nach Zell an der Mosel - bekannt durch die Weinlage "Zeller Schwarze Katz". Am Abend können Sie die guten Weine der Mosel bei einer Weinprobe kennenlernen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord).

4. Tag: Dienstag, Zell an der Mosel - Traben-Trarbach - Bernkastel-Kues, Radtour ca. 43 km
Heute fahren Sie mit dem Rad zuerst durch das romantische Traben-Trarbach, die Stadt des Jugendstils an der Mittelmosel, und anschließend durch den weltbekannten Weinort Kröv bis nach Bernkastel-Kues. Hier säumen stattliche Fachwerkhäuser den mittelalterlichen Marktplatz, der zum Müßiggang einlädt.
5. Tag: Mittwoch, Bernkastel-Kues -Piesport - Mehring, Radtour ca. 47 km
Ihre Fahrt führt Sie nach Piesport, der größte weinbaubetreibenden Gemeine an der Mosel. Fakultativer Ausflug (buchbar an Bord): Besuch mit Führung in der größten, jemals gefundenen römischen Kelteranlage nördlich der Alpen. Der Winzer führt Sie in die Weinberge und bei gutem Moselwein erfahren Sie Interessantes über die Arbeit in der Steillage. In Neumagen-Dhron, dem ältesten Weinort Deutschlands, können Sie sich den Nachbau eines Römer Weinschiffes anschauen, bevor es am frühen Nachmittag weiter geht nach Mehring.

6. Tag: Donnerstag, Mehring - Trier, Radtour ca. 26 - 29 km
Sie radeln über Pfalzel nach Trier, wo Sie die Möglichkeit einer Stadtbesichtigung haben (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord). Hier wartet auch schon Ihr Schiff. Trier gilt als eine der ältesten Städte Deutschlands. Ihre römischen Wurzeln sind durch imposante Bauwerke wie die Porta Nigra, ein Stadttor von gigantischen Ausmaßen, und die Konstantinbasilika lebendig geblieben.

7. Tag: Freitag, Trier - Wasserbillig (Luxemburg) - Saarburg, Radtour ca. 38 km
Heute radeln Sie immer am Fluss entlang von Trier über Wasserbillig in Luxemburg nach Saarburg, auch bekannt als "Klein-Venedig". Das Stadtbild ist geprägt von engen Gassen, Fachwerkhäusern, Barockbauten sowie bunten Fischer- und Schifferhäusern.

8. Tag: Samstag, Saarburg, Heimreise
Ausschiffung nach dem Frühstück

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen. Eine begrenzte Anzahl von Freilaufrädern und E-Bikes ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 26 und 47 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Mosel-Radweg verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

Reisepreise pro Person in Euro:
Abfahrten, samstags
07.04.* / 21.04.* / 05.05. + 06.10. / 19.05. - 22.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck: EUR 529,- / EUR 629,- / EUR 729,- / EUR 829,-
2-Bett-Kabine Oberdeck: EUR 639,- / EUR 739,- / EUR 839,- / EUR 939,-
2-Bett-Kabine Hauptdeck/Alleinbenutzung: EUR 794,- / EUR 944,- / EUR 1.094,- / EUR 1.244,-
2-Bett-Kabine Oberdeck/Alleinbenutzung: EUR 959,- / EUR 1.109,- / EUR 1.259,- / EUR 1.409,-
* Inklusive Leihrad bei Anreise am 07.04.und 21.04.2018

PKW-Parkmöglichkeiten:
Öffentliches Parkhaus in der Nähe der Schiffsanlegestelle in Koblenz ab ca. EUR 125,-/Woche sowie kostenlose Pendlerparkplätze außerhalb. Von dort fahren Sie mit dem Linienbus in die Stadt. Keine Reservierung möglich.

Rückfahrten nach Koblenz:
Mit dem Zug in 2 Stunden für ca. EUR 24,- (Gruppenfahrkarten ggf. vor Ort über den Reiseleiter buchbar) oder mit dem Kleinbus ab 4 Pers. für ca. EUR 75,- pro Person (Transport eigener Räder plus EUR 15,- pro Rad). Begrenzte Plätze, Reservierung für den Kleinbustransfer bei Reiseanmeldung erforderlich. Zahlung vor Ort.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad & Schiff auf Saar und Mosel - von Saarburg nach Koblenz
MS PATRIA - "Weinberge, Fachwerk und zauberhafte Landschaften"

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Deutschlands wunderschöne Flusslandschaften an Saar und Mosel laden Sie ein! Kombinieren Sie abwechslungsreiche Radtouren mit dem angenehmen Aufenthalt an Bord der MS PATRIA. Erkunden Sie während dieser 8-tägigen Reise unter anderem Saarburg, das bisweilen auch "Klein Venedig" genannt wird. Die Stadt ist jedoch keineswegs einziger Höhepunkt dieser Reise für Romantiker und Genussmenschen. Wunder-schöne Fachwerkhäuser, Weinberge, die Porta Nigra in Trier, den Altarm der Saar: Sie alle werden kleine Höhepunkte sein. Während Sie tagsüber aktiv sind, folgt Ihnen das Schiff entlang des Flusses, um Ihnen dann am Tagesziel wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Saar und Mosel präsentieren sich in bestem Licht.

Ihr Schiff - MS PATRIA:

Auf der MS PATRIA erwartet Sie eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre! Das Flussschiff ist mit Restaurant sowie Salon mit kleiner Bar (klimatisiert) ausgestattet. Das teilweise überdachte Sonnendeck mit Sitzplätzen lädt zum Verweilen ein und bietet gleichzeitig Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder. 15 Kabinen mit individuell regulierbarer Klimaanlage auf dem Hauptdeck (Fenster können nicht geöffnet werden), 19 Kabinen auf dem Oberdeck (keine Klimaanlage, Fenster können geöffnet werden), ausschließlich Zweibettkabinen (ca. 7 qm, 2 Einzelbetten versetzt stehend) mit Dusche/WC. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie sich von der engagierten und freundlichen Crew und dem ausgezeichneten Koch verwöhnen.

Bordsprache: Deutsch/Englisch

Technische Details: Länge 68 m, Breite 7,7 m, Tiefgang 1,85 m, 34 Kabinen, max. 68 Passagiere, niederländische Flagge

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Saarburg
Individuelle Anreise nach Saarburg. Das hübsche Stadtbild ist geprägt von engen Gassen, Fachwerkhäusern, Barockbauten sowie bunten Fischer- und Schifferhäusern. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Gegen 18:00 Uhr heißen Sie der Kapitän und die Besatzung willkommen an Bord.

2. Tag: Sonntag: Saarburg - Wasserbillig (Luxemburg) -Trier, Radtour ca. 38 km
Ihre erste Radtour beginnt nach dem Frühstück und führt Sie zu einem Altarm der Saar und weiter über Wasserbillig in Luxemburg zur Igeler Säule. Am Nachmittag erreichen Sie Trier, wo Sie Ihr Schiff bereits erwartet. Hier haben Sie die Möglichkeit an einer Stadtführung teilzunehmen (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord). Trier wurde von den Römern zu ihrem Regierungssitz gemacht und ist vor allem durch die Porta Nigra bekannt, einem Stadttor von gigantischen Ausmaßen.

3. Tag: Montag, Trier - Mehring, Radtour ca. 26-29 km
Nach dem Frühstück geht es nach Mehring. Die Gemeinde wird umrahmt von Weinbergen, Wäldern und Wiesen und gilt als größter Weinbauort in der Mosel-Saar-Ruwer-Region. Schon die Römer schätzten vor über 2000 Jahren die herrliche Landschaft.

4. Tag: Dienstag, Mehring - Piesport -Bernkastel-Kues, Radtour ca. 47 km
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Weines. Neumagen Dhron mit dem Nachbau eines römischen Weinschiffes ist das erste Etappenziel des Tages. Weiter geht es nach Piesport, der größten weinbaubetreibenden Gemeinde an der Mosel. Fakultativer Ausflug (buchbar an Bord): Besuch mit Führung in der größten, jemals gefundenen römischen Kelteranlage nördlich der Alpen. Der Winzer führt Sie in die Weinberge und bei gutem Moselwein erfahren Sie Interessantes über die Arbeit in der Steillage.

5. Tag: Mittwoch, Bernkastel-Kues - Traben-Trarbach - Zell an der Mosel, Radtour ca. 43 km
Von Bernkastel-Kues nach Traben-Trarbach verläuft die Route weiter entlang des rechten Moselufers. Sie folgen den Windungen der Mosel und erreichen Zell an der Mosel - bekannt durch die Weinlage "Zeller Schwarze Katz". Wenn Sie mögen, erwartet Sie am Abend in Zell eine Weinprobe, bei der Sie die guten Weine der Mosel kennenlernen können (fakultativer Ausflug, buchbar an Bord).

6. Tag: Donnerstag, Zell an der Mosel -Beilstein - Cochem, Radtour ca. 39 km
Von Zell geht es nach Beilstein. Als "Rothenburg an der Mosel" ging dieses liebliche Städtchen sogar in die Filmgeschichte ein. Ihr Tagesziel ist Cochem mit der bekannten Reichsburg und schmuckem Fachwerk.

7. Tag: Freitag, Cochem - Alken | Alken - Koblenz per Schiff, Radtour ca. 29 km
Heute radeln Sie nach Alken, einer der ältesten Moselgemeinden. Hier erwartet Sie Ihr Schiff und Sie genießen die vorbeiziehende Landschaft von Bord aus. Die MS PATRIA bringt Sie nach Koblenz, wo bekanntlich Mosel und Rhein zusammenfließen.

8. Tag: Samstag, Koblenz
Nach dem Frühstück Ausschiffung.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen. Eine begrenzte Anzahl von Freilaufrädern und E-Bikes ist vorhanden, eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 26 und 47 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren- Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Mosel-Radweg verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Kapitän das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

Reisepreise pro Person in Euro:
Abfahrten, samstags

13.10. * / 14.04. * / 28.04. + 12.05. / 26.05. - 29.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck EUR 529,- / EUR 629,- / EUR 729,- / EUR 829,-
2-Bett-Kabine Oberdeck EUR 639,- / EUR 739,- / EUR 839,- / EUR 939,-
2-Bett-Kabine Hauptdeck/Alleinbenutzung EUR 794,- / EUR 944,- / EUR 1.094,- / EUR 1.244,-
2-Bett-Kabine Oberdeck/Alleinbenutzung EUR 959,- / EUR 1.109,- / EUR 1.259,- / EUR 1.409,-
* Inklusive Leihrad bei Anreise am 14.04. und 13.10.2018

PKW-Parkmöglichkeiten:
Parkplatz in der Nähe der Schiffsanlegestelle (unbewacht, nicht reservierbar) in Saarburg. Kosten ca. EUR 25,- pro Woche.

Rückfahrten nach Saarburg:
Mit dem Zug in 2 Stunden für ca. EUR 24,- (Gruppenfahrkarten ggf. vor Ort über den Reiseleiter buchbar) oder mit dem Kleinbus ab 4 Pers. für ca. EUR 75,- pro Person (Transport eigener Räder plus EUR 15,- pro Rad). Begrenzte Plätze, Reservierung für den Kleinbustransfer bei Reiseanmeldung erforderlich. Zahlung vor Ort.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Saarburg und zurück von Koblenz

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad und Schiff entlang der Oder bis an die Ostsee nach Usedom und Rügen
MS PRINCESS - Von Berlin nach Stralsund

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der Weltstadt Berlin mit ihren ausgedehnten Wäldern im Norden fahren Sie zuerst auf dem Oder-Havel-Kanal über Oranienburg und Eberswalde nach Schwedt. Die ruhige und einzigartige Schönheit der Oder-Landschaft begleitet Sie bis ins polnische Stettin mit dem prachtvollen Schloss. Ihr Weg führt Sie dann entlang der einzigartigen Boddenküste über Usedom zur größten Insel Deutschlands, nach Rügen, mit ihrem berühmten Kreidefelsen. Ziel und Endpunkt Ihrer Reise ist die alte Hansestadt Stralsund.

Was kann wohl schöner sein als auf Radtouren viel Interessantes über Land und Leute, Kultur und Natur zu erfahren und im Anschluss wieder auf ein "schwimmendes Hotel" zu gehen? Entdecken Sie die vielfältige Flora und Fauna dieser einzigartigen Flusslandschaften, barocke Schlösser, Backsteingotik und norddeutsche Bäder-architektur.

MS PRINCESS

Die MS PRINCESS ist wegen ihrer Abmessungen das ideale Schiff für Fahrten auf der Oder. Entspannen Sie im hell eingerichteten Restaurant und im gemütlichen Salon. Insgesamt verfügt die MS PRINCESS über 49 Außenkabinen: 42 x 2-Bett-Kabinen auf dem Hauptdeck, davon sind vier als 3-er Belegung durch Herausklappen eines Pullmannbettes möglich (Tragkraft des 3. Bettes max. 70 kg) und 7 x 2-Bett-Kabinen auf dem Oberdeck. Alle Kabinen sind ca. 10,5 qm groß und mit Dusche/WC, Föhn, Sat.-TV, Safe (Gebühr) und zentral geregelter Klimaanlage (die Fenster sind auf beiden Decks nicht zu öffnen) ausgestattet. Von den zwei getrennten Betten wird eines tagsüber als Sofa und Sitzmöglichkeit hergerichtet. Alle Decks, auch das große, zum Teil überdachte Sonnendeck, sind neben den Treppen über einen Treppenlift erreichbar. Die Treppen sind sehr steil (Tragkraft Treppenlift auf Passagier- und Sonnendeck, max. 100 kg).

Technische Daten: Baujahr: 1981, Anzahl Passagiere: max. 102, Länge: 80 m. Breite: 9,5 m. Tiefgang: 1,30 m, Höhe: 4,00 m. Geschwindigkeit: 20 km/h. Flagge: Niederlande. Bordwährung: Euro. Kreditkarten: Mastercard und Visa werden akzeptiert.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Anreise nach Berlin
Individuelle Anreise nach Berlin. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Vielleicht haben Sie ja noch Zeit und Lust für einen Bummel über den Kurfürstendamm oder einen Blick durchs Brandenburger Tor?

2. Tag: Sonntag, Berlin - Oranienburg - Eberswalde, Radtour ca. 38 km
Durch das Ruppiner Seengebiet führt der gut ausgebaute Radweg Richtung Norden nach Oranienburg. Sehenswert: das Barockschloss mit Park, Museum und Orangerie. Hier gehen Sie wieder an Bord und fahren bis nach Eberswalde. Im Herzen der Stadt, im Finowkanal, befindet sich die älteste betriebsfähige Schleuse Deutschlands, die seit 1978 ein technisches Denkmal ist.

3. Tag: Montag, Eberswalde - Hohensaaten - Schwedt, Radtour ca. 32 - 64 km
Zunächst auf dem Treidel-Fahrradweg am Fi-nowkanal entlang durch wunderschöne Landschaft, an Wäldern, Lichtungen und kleinen Anhöhen vorbei in Richtung Niederfinow (Schiffshebewerk - eine Begehung ist jederzeit möglich) nach Hohensaaten. Dort Rückkehr an Bord und Schifffahrt nach Schwedt. Wer mag, radelt von Hohensaaten weiter bis Schwedt (ca. 32 km).

4. Tag: Dienstag, Schwedt - Mescherin - Stettin, Radtour ca. 30 km
Heute durchfahren Sie ein Stück weit das einzigartige grenzüberschreitende Schutzgebiet "Internationalpark Unteres Odertal" bis nach Mesche-rin, wo Sie wieder an Bord gehen. Im Anschluss Schifffahrt nach Stettin, der grünen Großstadt an der Odermündung und einer der größten Häfen an der Ostsee. Sehenswert: Das in der Altstadt liegende Schloss der Herzöge von Pommern. Tipp: Erleben Sie die schöne Stadt auf einem geführten Stadtrundgang (fakultativ).

5. Tag: Mittwoch, Stettin - Wolgast,
Erholungstag an Bord
Heute verbringen Sie den ganzen Tag an Bord.
Nach einer letzten engen Durchfahrt gelangt das Schiff auf die weitläufige Wasserfläche des Stettiner Haffs (Oderhaff). Nach der Durchquerung erreichen Sie Wolgast, das "Tor zur Insel Usedom". Sehenswert ist auf jeden Fall die mittelalterliche Altstadt mit Rathaus und Petrikirche.

6. Tag: Donnerstag, Wolgast - Peenemünde - Lauterbach, Radtour ca. 15 km
Morgens radeln Sie über Zecherin, Karlshagen-Hafen nach Peenemünde (Tipp: Historisch-Technisches Museum im ehemaligen Kraftwerk). Bei schönem Wetter lohnt auch die etwas längere "Strandroute" über Zinnowitz und Trassenheide. In Peenemünde gehen Sie wieder an Bord. Gegen 18:00 Uhr Schifffahrt nach Lauterbach im Südosten der Insel Rügen (Ankunft gegen 21:00 Uhr).

7. Tag: Freitag, Lauterbach - Stralsund,
Radtour ca. 48 km
Einen Besuch der nahe gelegenen Stadt Putbus (ca. 2 km) mit ihrem bekannten "Circus" sollten Sie nicht verpassen. Klassizistische Gebäude säumen diesen kreisrunden Platz, auf dem sämtliche Straßen zusammenlaufen. Ihre heutige Radtour führt Sie über Putbus, Garz, Groß Schoritz, Geburtsort von Ernst Moritz Arndt, Poseritz und Gustow mit der bekannten Dorfkirche über den Rügendamm nach Stralsund, wo Sie wieder auf Ihr Schiff treffen. Auf einem Spaziergang durch die historische Altstadt der Hansestadt, die auf einem Inselchen liegt, werden Sie immer wieder auf außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten treffen.

8. Tag: Samstag, Abreise von Stralsund
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr. - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand- und Rücktrittbremse und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 15 und 45 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit durchschnittlicher Kondition zu schaffen. Sie fahren auf zumeist autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen und asphaltierten Radwegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige steilere Anstiege und Abfahrten müssen aber bewältigt werden. - Stadtrundgänge: Der fakultative Stadtrundgang Stettin ist nur an Bord buchbar. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Da Ihr Schiff in der Regel am selben Tag noch den nächsten Hafen ansteuert, ist Ihr Zeitrahmen für eigene Unternehmungen und Besichtigungen begrenzt. - Bei einigen Brücken ist die Durchfahrtshöhe so niedrig, dass das Sonnendeck zu Ihrer Sicherheit gesperrt wird. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Berlin (vorbehaltlich Änderung):
Zum Beispiel: Parkhaus "Hallen am Borsigturm" (1.600 Stellplätze), durchgehend geöffnet, Tagesgebühr ca. EUR 10, ca. 800 m von der Anlegestelle entfernt bzw. diverse andere Parkhäuser in Berlin Tegel. Keine Reservierung möglich. Rücktransfer mit der Bahn von Stralsund nach Berlin ab ca. EUR 46,- p Pers.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Berlin und zurück von Stralsund

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Mit Rad und Schiff von den Ostseeinseln Rügen und Usedom entlang der Oder bis nach Berlin
MS PRINCESS - Von Stralsund nach Berlin

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der alten Hansestadt Stralsund fahren Sie entlang der einzigartigen Boddenküste zu den größten Inseln Deutschlands, nach Rügen und nach Usedom. Durch das Oderhaff kommen Sie ins polnische Stettin mit dem prachtvollen Schloss. Weiter geht es durch die ruhige und einmalige Oder-Landschaft nach Schwedt und dann auf dem Oder-Havel-Kanal über Eberswalde und Oranienburg durch ausgedehnte Wälder bis zu Ihrem Reiseziel, der Weltstadt Berlin.
Was kann wohl schöner sein als auf Radtouren viel Interessantes über Land und Leute, Kultur und Natur zu erfahren und im Anschluss wieder auf Ihr "schwimmendes Hotel" zu gehen? Entdecken Sie die vielfältige Flora und Fauna dieser einzigartigen Flusslandschaften, barocke Schlösser, Backsteingotik und norddeutsche Bäder-architektur.

MS PRINCESS

Die MS PRINCESS ist wegen ihrer Abmessungen das ideale Schiff für Fahrten auf der Oder. Entspannen Sie im hell eingerichteten Restaurant und im gemütlichen Salon. Insgesamt verfügt die MS PRINCESS über 49 Außenkabinen: 42 x 2-Bett-Kabinen auf dem Hauptdeck, davon sind vier als 3-er Belegung durch Herausklappen eines Pullmannbettes möglich (Tragkraft des 3. Bettes max. 70 kg) und 7 x 2-Bett-Kabinen auf dem Oberdeck. Alle Kabinen sind ca. 10,5 qm groß und mit Dusche/WC, Föhn, Sat.-TV, Safe (Gebühr) und zentral geregelter Klimaanlage (die Fenster sind auf beiden Decks nicht zu öffnen) ausgestattet. Von den zwei getrennten Betten wird eines tagsüber als Sofa und Sitzmöglichkeit hergerichtet. Alle Decks, auch das große, zum Teil überdachte Sonnendeck, sind neben den Treppen über einen Treppenlift erreichbar. Die Treppen sind sehr steil (Tragkraft Treppenlift auf Passagier- und Sonnendeck, max. 100 kg).

Technische Daten: Baujahr: 1981, Anzahl Passagiere: max. 102, Länge: 80 m. Breite: 9,5 m. Tiefgang: 1,30 m, Höhe: 4,00 m. Geschwindigkeit: 20 km/h. Flagge: Niederlande. Bordwährung: Euro. Kreditkarten: Mastercard und Visa werden akzeptiert.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Anreise nach Stralsund
Individuelle Anreise nach Stralsund. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Vielleicht haben Sie noch Zeit und Lust auf einen Spaziergang durch die Altstadt Stralsunds, die auf einem Inselchen liegt. Als Stadt mit bedeutender Vergangenheit werden Sie immer wieder auf außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten treffen.

2. Tag: Sonntag, Stralsund - Lauterbach - Peenemünde, Radtour ca. 48 km
Ihre Radtour führt Sie von Stralsund über den Rügendamm nach Gustow mit der bekannten Dorfkirche, via Poseritz, Groß Schoritz, Geburtsort von Ernst Moritz Arndt, Garz und Putbus nach Lauterbach im Südosten Rügens. Hier treffen Sie wieder auf Ihr Schiff. Tipp: den bekannten Circus in Putbus sollten Sie nicht verpassen. Klassizistische Gebäude säumen diesen kreisrunden Platz, auf dem sämtliche Straßen zusammenlaufen. Gegen 18:30 Uhr Abfahrt nach Usedom.

3. Tag: Montag, Peenemünde - Wolgast, Radtour ca. 16 - 20 km
Heute steht die Insel Usedom auf dem Programm. Tipp: Historisch-Technisches Museum im ehemaligen Kraftwerk oder bei schönem Wetter die etwas längere "Strandroute" über Trassenheide und Zinnowitz in Verbindung mit einem erfrischenden Bad in der Ostsee. Im Anschluss radeln Sie über Karlshagen-Hafen und Zecherin nach Wolgast, auch das "Tor zur Insel Usedom" genannt. Sehenswert ist auf jeden Fall die mittelalterliche Altstadt mit Rathaus und Petrikirche.

4. Tag: Dienstag, Wolgast - Stettin, Erholungstag an Bord
Heute verbringen Sie den ganzen Tag an Bord.
Sie durchqueren die weitläufige Wasserfläche des Stettiner Haffs (Oderhaff) und erreichen Stettin, die grüne Großstadt an der Odermündung und einer der größten Häfen an der Ostsee.
Sehenswert ist das in der Altstadt liegende, rekonstruierte Schloss der Herzöge von Pommern.
Tipp: Erleben Sie Stettin auf einem geführten Stadtrundgang (fakultativ).

5. Tag: Mittwoch, Stettin - Mescherin - Schwedt, Radtour ca. 30 km
Morgens Schifffahrt von Stettin nach Mescherin. Über Gartz radeln Sie in das einzigartige grenzüberschreitende Schutzgebiet "Internationalpark Unteres Odertal", das Sie ein Stück weit durchfahren, bevor Sie Schwedt, Ihr heutiges Tagesziel erreichen. Tipp: Hier lohnt die Teilnahme an einem geführten Stadtrundgang (fak).

6. Tag: Donnerstag, Schwedt - Hohensaaten - Eberswalde, Radtour: ca. 32 km
Morgens Schifffahrt von Schwedt nach Hohensaaten. Im Anschluss Fahrradtour in Richtung Niederfinow (Schiffshebewerk - eine Begehung ist jederzeit möglich) an kleinen Anhöhen, Lichtungen und Wäldern vorbei durch wunderschöne Landschaft - das letzte Stück auf dem Treidel-Fahrradweg am Finowkanal entlang - bis Eberswalde. Im Herzen der Stadt, im Finowkanal, befindet sich die älteste betriebsfähige Schleuse Deutschlands, die seit 1978 ein technisches Denkmal ist.

7. Tag: Freitag, Eberswalde - Oranienburg - Berlin, Radtour: ca. 38 km
Morgens Schifffahrt nach Oranienburg. Ihre letzte Radtour führt Sie von Oranienburg (sehenswert: das Barockschloss mit Park, Museum und Orangerie) auf dem gut ausgebauten Fahrradweg in Richtung Süden durch das Ruppiner Seengebiet nach Berlin.

8.Tag: Samstag, Abreise von Berlin
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 16:00 Uhr. - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 15 und 45 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Genussradeln- von jedem mit durchschnittlicher Kondition zu schaffen. Sie fahren auf zumeist autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen und asphaltierten Radwegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige steilere Anstiege und Abfahrten müssen aber bewältigt werden. - Stadtrundgänge: Die fakultativen Stadtrundgänge in Stettin und Schwedt sind nur an Bord buchbar.- Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Bei einigen Brücken ist die Durchfahrtshöhe so niedrig, dass das Sonnendeck zu Ihrer Sicherheit gesperrt wird. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Stralsund (vorbehaltlich Änderung):
Diverse Parkhäuser in der Nähe des Liegeplatzes See-, Hafenstraße, Gebiet Hafeninsel, z.B. Parkhaus am Ozeaneum - Kosten für 2 Tage ca. EUR 28,00 EUR, jeder weitere Tag EUR 6,00. Keine Reservierung möglich. Rücktransfer mit der Bahn von Berlin nach Stralsund ab ca. EUR 46,- pro Person.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Stralsund und zurück von Berlin

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Radfahrparadies Flandern - Mit Rad & Schiff
MS QUO VADIS - 8 Tage von Brügge nach Brüssel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nicht nur die großen flämischen Kunststädte wie Brügge, Brüssel, Gent und Antwerpen zeugen vom Kunstschatz Flanderns. Entlang der Treidelpfade an alten Kanälen und über Pappelalleen radelt man gemütlich in uralte Dörfer, wo noch wie zu Großvaters Zeiten Bier gebraut wird. Und wer in den urigen Kneipen oder unter den Linden das heimische Dorfbier probiert, dem wird anerkennend zugeprostet, besonders wenn man mit dem Fahrrad kommt.
Verbringen Sie eine erlebnisreiche Woche auf einem unserer beliebtesten Schiffe, der MS QUO VADIS (Bewertungsdurchschnitt Note 1,5). Da es nur 12 Kabinen an Bord gibt, genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Der Kapitän und Eigner Rendert Jan und seine Crew kümmern sich auf angenehmste um Sie.
Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen. Die schöne QUO VADIS ist "klein" genug, um Ihnen in der Regel immer einen Liegeplatz, zentral und zentrumsnah in der Stadt zu bieten.

MS QUO VADIS
Komfortables, gemütliches, sehr persönlich geführtes Flussschiff mit großem Wohlfühlfaktor - das Schiff hat 12 komfortable Außenkabinen (ca. 9 qm) mit eigener Dusche/WC, Föhn, Safe, zwei Unterbetten und einer individuell regelbaren Klimaanlage/Heizung (Fenster sind nicht zu öffnen). Ein geschmackvoll eingerichtetes Restaurant mit großen Fenstern und gemütlicher Sitzecke, eine gut ausgestattete Bar und ein Sonnendeck mit Sonnensegel runden das Angebot ab. Täglich wird Ihr Abendessen liebevoll zubereitet und serviert (i. d. Regel aus Bioprodukten, die 2 x die Woche frisch an Bord angeliefert werden, oft selbst gebackenes Brot). Regelmäßig Live-Musik (es gibt eine Gitarre und ein Klavier an Bord). Es erwarten Sie interessante Radtouren und herzliche Gastlichkeit. Technische Daten: Länge: 45 m. Breite: 6,60 m. Höhe: 5,50 m. Tiefgang: 1,50 m. Ca. 4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Brügge
Individuelle Anreise nach Brügge. Die MS QUO VADIS liegt bereits im Hafen von Brügge. Die Besatzung heißt Sie herzlich willkommen an Bord. Nehmen Sie sich noch ein wenig Zeit, diese sehenswerte Stadt zu entdecken. Das "Venedig des Nordens" ist europaweit als Kunst- und Museumsstadt bekannt. Brügges Altstadt mit seinen zahlreichen Grachten gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Genießen Sie das geschäftige Treiben rund um den Grote Markt bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee.

2. Tag: Sonntag, Rundtour um Brügge bis an die Nordsee, Radtour ca. 55 km
Über das kleine Städtchen Damme ("Geburtsort" Till Eulenspiegels) und Groot Ter Doest mit der sehenswerten Abtei Ter Doest führt die Radtour nach Lissewege, dem "schönsten Dorf Flanderns" - weißgetünchte Häuser scharen sich hier zu beiden Seiten eines kleinen Kanals und um die imposante Dorfkirche. Im Anschluss geht es direkt an die Küste. Ein langer Sandstrand und zahlreiche Cafés laden zum Verweilen ein. Nach ca. 2 Stunden Aufenthalt Rückfahrt nach Brügge.

3. Tag: Montag, Brügge-Gent, Radtour ca. 40 km
Während des Frühstücks fahren Sie mit dem Schiff nach Moerbrugge. Die gesamte Radstrecke folgt dem Gent-Oostende-Kanal durch die weite flämische Ebene bis nach Gent. Nach dem Abendessen locken die wunderschön beleuchteten Altstadtgassen zu einem romantischen Abendspaziergang. Im Mittelalter die zweitgrößte Stadt nach Paris, hat sich Gent seinen architektonischen Reichtum im historischen Stadtkern bis heute bewahrt.

4. Tag: Dienstag, Gent - Dendermonde - Sint Amands, Radtour ca. 48 km
Nach dem Frühstück fahren Sie heute per Rad nach Dendermonde. Sehenswert: der Beginenhof mit dem schönen Heimatmuseum. Ein "Muss": eine Kaffeepause auf dem wunderschönen Grote Markt. Am Abend Schifffahrt nach Sint Amands, eine Strecke, die zu den schönsten und kurvenreichsten auf der Schelde gehört.

5. Tag: Mittwoch, Sint Amands - Antwerpen, Radtour ca. 42 km
In Sint Amands startet heute Ihre Radtour. Sie fahren am Wasserturm vorbei und überqueren dann den Brüssel-Rupel-Kanal. Im Anschluss fahren Sie durch ein historisches Ziegelbrennereigebiet, wo seit dem Mittelalter bis heute Backsteine produziert werden. Dann folgen Sie der Rupel und kommen an die Schelde. Von Rupelmonde fahren Sie gemütlich in Richtung Hemiksem, um dann scheldeabwärts fahrend, Antwerpen, das Weltzentrum der Diamantenverarbeitung und Ihr heutiges Tagesziel zu erreichen. Die Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten um nur einige zu nennen: das reich verzierte Rathaus im Renaissancestil, den historischen Grote Markt, die siebenschiffige Liebfrauenkathedrale und die mittelalterliche Burg Steen.

6. Tag: Donnerstag, Antwerpen - Lier - Willebroek, Radtour ca. 45 km
Nach dem Frühstück radeln Sie durch die ruhigen Vororte von Antwerpen mit ihren schönen Villen und gepflegten Gärten nach Lier. Von hier geht es entlang des Flüsschen Nete weiter nach Willebroek, wo Sie die MS QUO VADIS wieder erwartet. Bei Interesse und genügender Beteiligung wird an Bord eine Bierprobe (gegen Entgelt) organisiert.

7. Tag: Freitag, Willebroek - Mechelen - Vilvoorde - Brüssel, Radtour ca. 40 km
Während Ihr Schiff heute den Willebroek-Kanal entlang fährt, führt Sie Ihre letzte Radtour durch grüne, sanfte Hügellandschaften über Mechelen bis nach Vilvoorde. Bemerkenswert in Mechelen ist die Dichte von mehr als 300 denkmalgeschützten Gebäuden, darunter acht Kirchen, auf weniger als drei Quadratkilometern. Ab Vilvoorde fahren Sie per Schiff nach Brüssel. Bummeln Sie noch ein wenig durch die sehenswerte Altstadt, am Gotischen Rathaus und an den schönen Zunfthäusern am Großen Markt und am "Männeken Pis" vorbei.

8. Tag: Samstag, Abreise von Brüssel
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 8-Gang-Unisex-Tourenräder mit Freilauf, einige Räder auch mit Hand- und Rücktrittbremse (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Acht Elektrofahrräder (eine frühzeitige Buchung ist unbedingt erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Eigene Räder an Bord: aufgrund der begrenzten Stellfläche können max. 4 eigene Räder pro Abfahrt mitgenommen werden, deshalb nur auf Anfrage möglich. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radtouren: geführt oder individuell. Die geführten Radtouren werden je nach Gruppenzusammensetzung und Leistungsvermögen mit der Tourenbegleitung abgestimmt. Für individuelle Fahrradtouren sind Routenbücher an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich zwischen 40 und 55 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit durchschnittlicher Kondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel sind zu überwinden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Brügge (vorbehaltlich Änderung):
- Bewachter Parkplatz am Stationsplein (Hauptbahnhof von Brügge), ca. EUR 4,- pro Tag, keine Reservierung möglich. Fahrt zur Anlegestelle vom Hauptbahnhof mit dem Taxi, ca. EUR 11,-. Rücktransfer mit der Bahn von Brüssel nach Brügge ca. EUR 18,- pro Person.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Zauberhafte Landschaft und Gaumenfreuden - Mit Rad & Schiff durch Flandern
MS QUO VADIS - 8 Tage von Brüssel nach Brügge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nicht nur die großen flämischen Kunststädte wie Brügge, Brüssel, Gent und Antwerpen zeugen vom Kunstschatz Flanderns. Entlang der Treidelpfade an alten Kanälen und über Pappelalleen radelt man gemütlich in uralte Dörfer, wo noch wie zu Großvaters Zeiten Bier gebraut wird. Und wer in den urigen Kneipen oder unter den Linden das heimische Dorfbier probiert, dem wird anerkennend zugeprostet, besonders wenn man mit dem Fahrrad kommt.
Verbringen Sie eine erlebnisreiche Woche auf einem unserer beliebtesten Schiffe, der MS QUO VADIS (Bewertungsdurchschnitt Note 1,5). Da es nur 12 Kabinen an Bord gibt, genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Der Kapitän und Eigner Rendert Jan und seine Crew kümmern sich auf angenehmste um Sie.
Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen. Die schöne QUO VADIS ist "klein" genug, um Ihnen in der Regel immer einen Liegeplatz, zentral und zentrumsnah in der Stadt zu bieten.

MS QUO VADIS
Komfortables, gemütliches, sehr persönlich geführtes Flussschiff mit großem Wohlfühlfaktor - das Schiff hat 12 komfortable Außenkabinen (ca. 9 qm) mit eigener Dusche/WC, Föhn, Safe, zwei Unterbetten und einer individuell regelbaren Klimaanlage/Heizung (Fenster sind nicht zu öffnen). Ein geschmackvoll eingerichtetes Restaurant mit großen Fenstern und gemütlicher Sitzecke, eine gut ausgestattete Bar und ein Sonnendeck mit Sonnensegel runden das Angebot ab. Täglich wird Ihr Abendessen liebevoll zubereitet und serviert (i. d. Regel aus Bioprodukten, die 2 x die Woche frisch an Bord angeliefert werden, oft selbst gebackenes Brot). Regelmäßig Live-Musik (es gibt eine Gitarre und ein Klavier an Bord). Es erwarten Sie interessante Radtouren und herzliche Gastlichkeit.

Technische Daten: Länge: 45 m. Breite: 6,60 m. Höhe: 5,50 m. Tiefgang: 1,50 m. Ca. 4 Mann Besatzung.

Der Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Anreise nach Brüssel
Individuelle Anreise nach Brüssel. Ihr Schiff liegt bereits im Hafen von Brüssel. Die Besatzung heißt Sie herzlich willkommen an Bord. Bummeln Sie noch ein wenig durch die sehenswerte Altstadt der Hauptstadt Belgiens, am Gotischen Rathaus und an den schönen Zunfthäusern am Großen Markt und am "Männeken Pis" vorbei.

2. Tag: Sonntag, Brüssel - Vilvoorde - Mechelen - Willebroek, Radtour ca. 40 km
Während des Frühstücks Schifffahrt nach Vilvoorde. Ihre erste Radtour führt Sie über Mechelen - bemerkenswert ist hier die Dichte von mehr als 300 denkmalgeschützten Gebäuden, darunter acht Kirchen, auf weniger als drei Quadratkilometern - durch grüne, sanfte Hügellandschaften, vorbei an verträumten Dörfern und herrschaftlichen Landsitzen bis nach Willebroek. Ihr Schiff fährt unterdessen den Willebroek-Kanal entlang bis zu Ihrem Etappenziel. Bei Interesse und genügender Beteiligung wird an Bord eine Bierprobe (gegen Entgelt) organisiert.

3. Tag: Montag, Willebroek - Antwerpen, Radtour ca. 50 km
Von Willebroek geht es über Lier nach Antwerpen. Die Hafenstadt an der Schelde ist das Weltzentrum der Diamantenverarbeitung und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten: das reich verzierte Rathaus im Renaissancestil, der historische Grote Markt, die siebenschiffige Liebfrauenkathedrale und die mittelalterliche Burg Steen.

4. Tag: Dienstag, Antwerpen - Sint Amands Dendermonde, Radtour ca. 42 km
Ihre Radtour führt Sie heute scheldeaufwärts Richtung Hemiksem, wo Sie nach einem kleinen Anstieg wieder gemütlich bis nach Rupelmonde radeln. Hier, wo die Rupel in die Schelde mündet, folgen Sie der Rupel noch ein Stück und erreichen nach wenigen Kilometern den Ort Niel, an den das Naturreservat Walenhoek anschließt. Hier, zwischen Niel und Boom, liegt ein historisches Ziegelbrennereigebiet, wo seit dem Mittelalter bis heute Backsteine produziert werden. Sie überqueren dann den Brüssel-Rupel-Kanal und kommen schließlich zu einem Wasserturm am Ortsrand von St. Amands. Hier wartet Ihr Schiff auf Sie und Sie haben die Möglichkeit zu einer Schifffahrt auf einem der schönsten Streckenabschnitte der Schelde nach Dendermonde - ansonsten geht es per Rad weiter entlang des Scheldedamms zu Ihrem Tagesziel. Sehenswert: der Beginenhof mit dem schönen Heimatmuseum. Ein "Muss": ist eine Kaffeepause auf dem wunderschönen, flämischen Grote Markt.

5. Tag: Mittwoch, Dendermonde - Gent, Radtour ca. 48 km
Sie radeln nach Gent, wo Sie die MS QUO VADIS wieder erwartet. Erkunden Sie zum Teil per Rad, zum Teil zu Fuß die schöne Altstadt von Gent. Im Mittelalter die zweitgrößte Stadt nach Paris hat sich Gent seinen architektonischen Reichtum im Stadtkern bis heute bewahrt.

6. Tag: Donnerstag, Gent - Vinderhoute - Brügge, Radtour ca. 40 km
Morgens Abfahrt nach Vinderhoute. Die gesamte heutige Radstrecke folgt dem Gent-Oostende-Kanal durch die weite flämische Ebene bis nach Brügge. Das "Venedig des Nordens" ist europaweit als Kunst- und Museumsstadt bekannt. Brügges Altstadt mit seinen zahlreichen Grachten gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Heute bleibt noch Zeit, das geschäftige Treiben um und auf dem Grote Markt zu bewundern.

7. Tag: Freitag, Rundtour um Brügge bis an die Nordsee, Radtour ca. 55 km
Über das kleine Städtchen Damme ("Geburtsort" Till Eulenspiegels) und Groot Ter Doest mit der sehenswerten Abtei Ter Doest führt die Radtour nach Lissewege, dem "schönsten Dorf Flanderns" - weißgetünchte Häuser scharen sich hier zu beiden Seiten eines kleinen Kanals und um die imposante Dorfkirche. Im Anschluss geht es direkt an die Küste. Ein langer Sandstrand und zahlreiche Cafés laden zum Verweilen ein. Nach ca. 2 Stunden Aufenthalt Rückfahrt nach Brügge.

8. Tag: Samstag, Abreise von Brügge
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: ab 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 8-Gang-Unisex-Tourenräder mit Freilauf, einige Räder auch mit Hand- und Rücktrittbremse (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Acht Elektrofahrräder (eine frühzeitige Buchung ist unbedingt erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Eigene Räder an Bord: aufgrund der begrenzten Stellfläche können max. 4 eigene Räder pro Abfahrt mitgenommen werden, deshalb nur auf Anfrage möglich. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radtouren: geführt oder individuell. Die geführten Radtouren werden je nach Gruppenzusammensetzung und Leistungsvermögen mit der Tourenbegleitung abgestimmt. Für individuelle Fahrradtouren sind Routenbücher an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich zwischen 40 und 55 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Genussradeln - von jedem mit durchschnittlicher Kondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige Hügel sind zu überwinden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

PKW-Parkmöglichkeiten in Brüssel (vorbehaltlich Änderung):
Bewachter P+R-Parkplatz am Bahnhof Gare Du Nord, ca. EUR 15,- pro Tag, ca. 4,5 km vom Anleger entfernt. Keine Reservierung möglich. Fahrt zur Anlegestelle mit dem Taxi (ca. 10 min), ca. EUR 15,-.
Rücktransfer mit der Bahn von Brügge nach Brüssel ca. EUR 18,- pro Person.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

"Dänische Südsee" - Unterwegs auf einem Traditionssegler
Rad & Segeln ab/bis Kiel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Man spürt den Wind auf der Haut und genießt ein Gefühl von Freiheit! Segelreisen sind etwas Besonderes - sie geben einem das Gefühl, als Seefahrer-Pionier die Meere zu erkunden. Wir laden Sie ein, mit unseren Segelschiffen die raue und schöne Inselwelt Dänemarks und ein bisschen Seefahrt-Romantik zu erleben. Manche Segler behaupten sogar, dass man die "richtige" Südsee gar nicht mehr brauche, wenn man in der "Dänischen Südsee" unterwegs sei - biete sie doch alles, was das Herz begehrt: Man ist nie weit vom Wasser entfernt, kleine und größere Inseln wechseln sich mit Schären ab und idyllische Hafenstädtchen warten auf Sie. Das Klima ist mild, die Landschaft sanft hügelig und die Gezeitendifferenz sowie der Wellengang sind ruhiger als in der Nordsee. Worauf warten Sie noch? Leinen los!

Schiffsbeschreibung Traditionssegler:
Sie wohnen, essen und schlafen auf einem traditionellen Segelschiff. Die ehemaligen Frachtensegler wurden zu gemütlichen Passagierschiffen mit Betten für 16 bis 20 Personen umgebaut. Der damalige Frachtraum ist heute ein gemütlicher Aufenthaltsraum, teilweise unterteilt in zwei Räume. Die Kabinen in der Regel 2- bis 4-Bett Kabinen mit unteren und oberen Betten (Etagenbett), die Sie auch als 2-Bett Kabine nutzen können. Jede Kabine verfügt über ein Waschbecken und Stauraum fürs Gepäck. Eine voll eingerichtete Kombüse (Küche), separate Duschen und WCs sowie viel Platz an Deck runden das Angebot an Bord ab. Diese Traditionssegler sind urig gemütlich, aber bitte nicht zu vergleichen mit üblichen Hotelstandards - dafür erwartet Sie aber ein faszinierendes Segelerlebnis bei dem die stetige Veränderung von Wetter, Wind und Wellen immer wieder aufs Neue für Abwechslung sorgt.

Hinweis: Die Fahrtroute ist von Wind- und Wetterbedingungen abhängig und kann daher, wenn erforderlich, von der angegebenen Beschreibung abweichen.
Auf dieser Rad- und Segeltour ist Ihre Mithilfe beim Segelsetzen erwünscht.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Individuelle Anreise
Die Crew erwartet Sie ab 18:00 Uhr an Bord. Abends lohnt sich ein Spaziergang durch die Kieler Innenstadt.

2. Tag: Sonntag, Aero, Radtour ca. 20 - 30 km
Heute hissen wir die Segel und segeln in Richtung Marstal zur dänischen Insel Aero. In Marstal angekommen können Sie diese Hafenstadt und/oder die Umgebung zu Fuß oder per Rad erkunden.

3. Tag: Montag, Aero, Radtour ca. 25 - 30 km
Mit dem Fahrrad geht es entlang der Ostküste auf schönen Radwegen in Richtung Aeroskobing. Weiter führt die Route zur an der Nordspitze gelegenen Hafenstadt Soby, wo zwei imposante Bauwerke - die Kirche Marina und der Leuchtturm Soby Molle - auf Ihre Entdeckung warten. Ihr Schiff folgt auf dem Wasserweg von Marstal nach Soby oder Aeroskobing.

4. Tag: Dienstag, Fünen, Radtour ca. 25 km
Der Segler bringt Sie in die Hafenstadt Faaborg auf der Insel Fünen, die durch die längste Hängebrücke Europas mit der Insel Seeland verbunden ist. Eine Fahrradtour führt Sie rund um Faaborg im Westen der Insel. Fünen wird aufgrund seiner Vielzahl von Schlössern und Herrensitzen auch "Land der 100 Herrensitze" genannt. Nicht ganz so komfortabel wie diese Bauten mag das bis ins Jahr 1989 betriebene Gefängnis gewesen sein, das Sie in Faaborg zur Besichtigung einlädt.

5. Tag: Mittwoch, Fünen, Radtour ca. 15 - 30 km
Am heutigen Tag radeln Sie auf Fünen entlang des Wassers und durch die leicht hügelige Landschaft bis zur Hafenstadt Svendborg und dann weiter auf die Halbinsel nach
Troense. Das Zentrum des Schiffsbaus war einst Heimat von Berthold Brecht. Alternativ zur Radtour bleiben Sie an Bord des Seglers, der Sie bis zum Tagesziel bringt.

6. Tag: Donnerstag, Langeland, Radtour ca. 15 - 30 km
Ihr Tagesziel heißt Rudkobing oder Bagenkop auf der Insel Langeland. Die Fahrradroute führt Sie von Troense aus über die imposante Sundbrücke direkt nach Rudkobing, bzw. je nach Wetterlage weiter nach Bagenkop. Langeland besitzt einige der schönsten Strände Dänemarks,120 Kilometer Küste mit langen Sandstränden oder einsamen Buchten prägen das Bild ebenso wie lichter Mischwald und weite Felder, dazu die Kulturlandschaften mit Dörfern, kleinen Orten und geschäftigen Häfen.

7. Tag: Freitag, Langeland - Kiel
Gemeinsam geht es nun per Schiff zurück nach Kiel. Sie genießen einen Segeltag an Bord des Schiffes, bevor Sie am Nachmittag in Kiel ankommen. Wenn die Zeit es erlaubt, haben Sie noch die Möglichkeit, nach Ankunft im Hafen entlang der Kieler Förde in Richtung Holtenau oder in die Stadt Kiel zu radeln.

8. Tag: Samstag, Heimreise
Ausschiffung und Abreise nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: 18:00 Uhr (20:00 Uhr am 23.06.) - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. Bei den verkürzten Touren Ausschiffung bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 15 und 30 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Sie fahren auf meist flach oder leicht hügeligen Strecken, immer auf Radwegen - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Die Fahrtroute ist von Wind- und Wetterbedingungen abhängig und kann daher, wenn erforderlich, von der angegebenen Beschreibung abweichen. Der Skipper behält sich das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt. EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Kiel und zurück.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

"Kurs auf Kopenhagen" - Traumhafte Rad & Segelreise im durchschnl.resund
ab/bis Kopenhagen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie auf dieser Reise mit Rad & Segelschiff ein faszinierendes skandinavisches Küstenland. Leuchttürme, historische Zitadellen und Forts bewachen die Ufer an der Meeresenge durchschnl.resund und Strände laden zum Baden oder Spaziergang ein. Abseits des Meeres prägen Felder, Wald und Wiesen die reizvolle Region, in der auch die dänische Hauptstadt Kopenhagen und das schwedische Malmö liegen. Beide Städte locken nicht nur mit Sehenswürdigkeiten, sondern strahlen auch eine Lässigkeit aus, die die angenehmsten Seiten des Lebens betont. Kopenhagen war bereits mehrfach "Lebenswerteste Stadt der Welt" und wird Ihnen zeigen, dass das weiterhin gerechtfertigt ist.

Ihr Schiff: (es sind verschiedene hochseetaugliche Traditionssegler für uns im Einsatz)

Sie wohnen, essen und schlafen auf einem traditionellen Segelschiff. Die ehemaligen Frachtsegler wurden zu gemütlichen Passagierschiffen mit Betten für 16 - 20 Personen umgebaut. Der damalige Frachtraum ist heute ein gemütlicher Aufenthaltsraum, teilweise unterteilt in zwei Räume. Die Kabinen in der Regel 2- bis 4-Bett Kabinen mit unteren und oberen Betten (Etagenbett), die Sie auch als 2-Bett Kabine nutzen können. Jede Kabinen verfügt über ein Waschbecken und Stauraum fürs Gepäck. Eine voll eingerichtete Kombüse, separate Duschen, WCs und viel Platz an Deck runden das Angebot an Bord ab. Diese Traditionssegler sind urig gemütlich, aber bitte nicht zu vergleichen mit üblichen Hotelstandards - dafür erwartet Sie aber ein faszinierendes Segelerlebnis bei dem die stetige Veränderung von Wetter, Wind und Wellen immer wieder aufs Neue für Abwechslung sorgt.

Hinweis: Die Fahrtroute ist von Wind- und Wetterbedingungen abhängig und kann daher, wenn erforderlich, von der angegebenen Beschreibung abweichen.
Auf dieser Rad- und Segeltour ist Ihre Mithilfe beim Segelsetzen erwünscht.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Individuelle Anreise nach Kopenhagen/Dragör*
Einschiffung ab 18:00 Uhr. Ihr Schiff liegt in Dragör, ca. 15 km südlich von Kopenhagen,
bereit. Nach dem Einschiffen lohnt sich ein Spaziergang durch den Hafen oder eine kleine Radtour rund um Dragör. Besuchen Sie das Dragör Fort, eine alte Ruine direkt am Wasser. (Nur ca. 10 Min. zu Fuß vom Liegeplatz des Schiffes entfernt.).

2. Tag: Sonntag, Dragör - Helsingör, Radtour ca. 58 km
Von Dragör Hafen geht es durch Kopenhagen hindurch immer an der Küste auf der Route 152 entlang in Richtung Helsingör. Der Weg führt Sie größtenteils auf befestigten Radwegen und nur selten auf Straßen über Tarbeak, Skodsborg, Mikkelborg und Humlebeak. Zu Ihrer Rechten immer das Wasser im Auge und das Rauschen der Wellen im Ohr und zu Ihrer Linken schöne Häuser, Felder und Wiesen.

3. Tag: Montag, Helsingör - Helsingborg, Radtour ca. 35 km
Mit Ihrem Segelschiff setzen Sie von Helsingör nach Helsingborg in Schweden über. Von Helsingborg Hafen lohnt sich ein Ausflug nach Nimis, einem vom Künstler Lars Vilks 1980 errichteten Kunstwerk aus Treibholz direkt an der Küste nördlich von Helsingborg. Oder Sie erkunden den Leuchtturm Kullens fyn hinter Mölle.

4. Tag: Dienstag, Helsingborg - Landskrona, Radtour ca. 26 - 43 km
Von Helsingborg aus radeln Sie heute bis nach Landskrona. Ihr Weg führt über befestigte Straßen zwischen Feldern, Wald und Wiesen und kleinen Ortschaften über Glumslöv nach Landskrona. Die Zitadelle lädt hier unter anderem zu einem Besuch ein.

5. Tag: Mittwoch, Landskrona - Malmö ca. 47 km
Am Morgen heißt es Abschied nehmen von Landskrona. Per Rad geht es auf befestigten Straßen durch die wunderschöne Natur Schwedens. Natürlich ist auch das Wasser nicht weit. In Malmö ist das Malmöhus Slot mit alten Ritterrüstungen, Katakomben und seinen hohen Mauern einen Besuch wert.

6. Tag: Donnerstag, Malmö - Kopenhagen / Dragör, Radtour ca. 26 km
Bevor Ihr Schiff die Segel zur letzten Überfahrt nach Dragör setzt, haben Sie noch Zeit, die Umgebung von Malmö zu erradeln. Nach dem Mittagessen segeln Sie dann von Malmö nach Kopenhagen. Genießen Sie die ca. 2 stündige Überfahrt, die salzige Seeluft und helfen Sie bei Lust und Laune beim Segel setzen und navigieren.

7. Tag: Freitag, Kopenhagen, Radtour ca. 30 km
Von Dragör Hafen erreichen Sie Kopenhagen per Rad in nur 45 Minuten. Heute können Sie nach Lust und Laune Kopenhagen erkunden und eine der mehr als 30 Sehenswürdigkeiten / Attraktionen besuchen. Haben Sie Lust, sich anzuschauen, wie das Carlsberg Bier gebraut wird? Oder möchten Sie die "kleine Meerjungfrau" auf Ihrem Stein am Langelinie Pier in Kopenhagens Hafen sehen? Ein Besuch des Botanischen Gartens oder des Schloss Frederiksborg sind ebenfalls interessant. Souvenirs finden Sie in Kopenhagens größtem Shoppinggebiet im Herzen der Stadt. Strøget ist eine der längsten Fußgängerzonen Europas mit einer Vielzahl von Geschäften.

8. Tag: Samstag, Heimreise
Ausschiffung nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr.

Wichtige Hinweise:
*Kopenhagen Flughafen ist von Dragör mit dem Bus ca. eine halbe Stunde entfernt. Die Linie 35 fährt direkt dorthin. Der Hauptbahnhof von Kopenhagen ist von Dragör aus mit der Bahn (alle 30 Minuten) in ca. 40 Minuten erreichbar.

- Einschiffung: ab 18:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen
- Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 26 und 58 km zurück. Alle genannten Kilo-meter-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Die Wege sind flach, teilweise leicht hügelig und wunderbar zu befahren - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt!
- Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Die Route ist abhängig von Wind und Wetterbedingungen. Der Skipper behält sich das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt ca. EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Malerische Hafenstädtchen am IJsselmeer, Dünen und Nordseestrände
Mit Rad & Schiff durch Nordholland - MS SERENA

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

An drei Seiten von Wasser umgeben - die niederländische Provinz Nordholland liegt auf einer Halbinsel zwischen der Nordsee, dem Watten- und dem IJsselmeer. Die reiche Geschichte Nordhollands ist bis heute vielerorts sichtbar. Malerische Städtchen erzählen von einer Zeit als das IJsselmeer noch Zuiderzee hieß und einen offenen Zugang zur Nordsee hatte. Ein Besuch des Zuiderzeemuseums in Enkhuizen lässt diese Zeiten wieder aufleben. Entdecken Sie die Halbinsel zwischen der Nordsee, dem IJsselmeer und Texel, der größten westfriesischen Insel. Eine Landschaft geprägt von Wasser, Deichen und Dünen, Naturschutzgebieten, Blumenfeldern, Weideland und vielen malerischen Städtchen.

MS SERENA
Ein gemütliches Flussschiff mit schönem Salon, Bar und Restaurant (klimatisiert). Teilweise überdachtes Sonnendeck mit Sitzplätzen und Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder. Insgesamt 33 Kabinen auf dem Hauptdeck und 18 Kabinen auf dem Promenadendeck. Die 2-Bett-Kabinen auf beiden Decks haben 2 Einzelbetten und sind ca. 8-9 qm groß, die beiden Juniorsuiten auf dem Hauptdeck haben ein französisches Bett (Grandlit, 1,40 x 2,00 m) und sind ca. 12 qm groß. Die insgesamt drei 1-Bett-Kabinen (zwei 1-Bett-Kabinen auf dem Hauptdeck und eine 1-Bett-Kabine auf dem Promenadendeck) verfügen jeweils über ca. 6 qm. Alle Kabinen sind mit Dusche/WC, Safe, Farb-TV, Belüftungssystem und einem zu öffnenden Fenster ausgestattet.

Technische Daten: 3 Decks. Länge 90 m, Breite 9,90, 99 Gäste, niederländische Flagge und Führung.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Anreise nach Amsterdam, Schifffahrt Amsterdam - Hoorn
Individuelle Anreise nach Amsterdam. Nachmittags Einschiffung. Vielleicht haben Sie noch Zeit zur Erkundung der Altstadt und zum Einkaufen. Um 18:00 Uhr Schifffahrt ins schöne Hafenstädtchen Hoorn.

2. Tag: Sonntag, Hoorn - Enkhuizen, Radtour, ca. 20 - 26 km
Für einen kurzen Besuch der historischen Altstadt mit ihren vielen Bauwerken aus dem 17. Jh. (z.B. der Hafenturm oder die Speicherhäuser am alten Kai) sollte auf jeden Fall noch Zeit sein, bevor Sie zu Ihrer Radtour nach Enkhuizen aufbrechen. Die reiche Geschichte der Stadt lässt sich noch heute bei einem Spaziergang durch die Altstadt mit ihren zahlreichen Villen, Kanälen, Kirchen, Stadtmauern und Häfen erkennen. Tipp: der Besuch des Zuiderzeemuseums (fakultativ).

3. Tag: Montag, Schifffahrt Enkhuizen - Lemmer, Radtour rund um Lemmer, ca. 32 - 45 km
Morgens Schifffahrt übers IJsselmeer nach Lemmer mit historischer Altstadt und hübschen Giebelhäusern. Start zur Rad-Rundtour: Über Oosterzee Buren ans Tjeukemeer und via Munnekeburen, Scherpenzeel und Schoterzijl zurück nach
Lemmer. Tipp: Besuch des größten, noch in Betrieb befindlichen Dampfschöpfwerks der Welt "Woudagemaal" (fakultativ).

4. Tag: Dienstag, Radtour Lemmer - Stavoren, ca. 33 km, Schifffahrt Stavoren - Oudeschild (Insel Texel).
Per Rad geht es zum Sondeler Leien See, von dort durch das Waldgebiet Rijsterbos, vorbei an der Mokkebank (Vogelreservat) zum Roode Klif nach Stavoren. Von dort Schifffahrt nach Oudeschild zur Insel Texel.

5. Tag: Mittwoch, Insel Texel, Radrundtour bis 70 km, Schifffahrt Oudeschild - Den Helder
Rad-Rundtour auf der größten niederländischen Nordseeinsel Texel. Verschiedene Routen ca. 29/32/47/70 km stehen zur Wahl. Tipp: Besuchen Sie die "Texelse Bierbrouwerij" (fakultativ). Gegen 18:00 Uhr Schifffahrt nach Den Helder.

6. Tag: Donnerstag, Den Helder - Sint Maartensvlotbrug - Alkmaar, Radtour ca. 25 - 55 km
Am Vormittag fahren Sie mit dem Rad durch die Dünen nach Alkmaar. Es besteht auch die Möglichkeit in St. Maartensvlotbrug wieder auf das Schiff zu gehen und nach Alkmaar zu fahren oder die Radtour erst in St. Maartensvlotbrug zu beginnen.

7. Tag: Freitag, Schifffahrt Alkmaar - Wormerveer, Wormerveer - Amsterdam, Radtour ca. 35 km
Von ca. April bis September lohnt ein Besuch des Käsemarktes in Alkmaar. Mittags Schifffahrt von Alkmaar nach Wormerveer. Sie radeln ins Freilichtmuseum Zaanse Schans (Windmühlen, altholländisches Dorf, Käserei uvm. Eintritt nicht inkl.). Durch das Naherholungsgebiet "Twiske" geht es wieder nach Amsterdam.
Tipp: Möglichkeit zu einer Grachtenrundfahrt in Amsterdam (fakultativ).

8. Tag: Samstag, Abreise von Amsterdam
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise: - Einschiffung: ab 15:00 bis 16:30 Uhr - Ausschiffung: bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an.- Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 24 und 55 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radstrecken/ Schwierigkeitsgrad: Die in großer Zahl vorhandenen Fahrradwege machen Holland zu einem Paradies für Radfahrer. Die Strecken sind flach und können als einfach eingestuft werden. - Ausflugsprogramm: wir bieten Ihnen ein kleines Ausflugsprogramm an, das Sie nur direkt an Bord buchen können. Eine Kurzbeschreibung erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Reisetermine: samstags vom 31.03.2018 (erste Fahrt) bis zum 06.10.2018 (letzte Fahrt)

Reisepreise pro Person:
Abfahrten, samstags

31.03., 06.10.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / Juniorsuite Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
499,- EUR / 559,- EUR / 629,- EUR

07.04., 29.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / Juniorsuite Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
529,- EUR / 589,- EUR / 659,- EUR

14.04., 15.09., 22.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / Juniorsuite Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
629,- EUR / 689,- EUR / 759,- EUR

21.04., 28.04., 01.09., 08.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / Juniorsuite Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
729,- EUR / 789,- EUR / 859,- EUR

Samstags vom 05.05. bis 25.08.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / Juniorsuite Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
769,- EUR / 829,- EUR / 899,- EUR

+50% 2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (nur begrenzt verfügbar).
1-Bett-Kabine (1 x Promenadendeck und 2 x Hauptdeck) ohne Einzelzuschlag
(bitte bei Buchung "1-Bett ohne Zuschlag" angeben - ansonsten versuchen wir, eine 2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung zu bestätigen)

PKW-Parkmöglichkeiten in Amsterdam (vorbehaltlich Änderung, Stand April 2017):
Zum Beispiel Parkhaus Oosterdok
Parkhaus unmittelbar am Hauptbahnhof (ausschließlich für PKW bis 2,10 m Höhe).
Spartarif ca.15,00 EUR für 24 Stunden
Oder Parkhaus Centralparking.nl / Valet Parking Services
Am Anreisetag wird Ihr PKW an der Anlegestelle in Empfang genommen und am Abreisetag zurück zum Schiff gebracht (Anmeldeformular in den Reiseunterlagen). Kosten ca. EUR 150,-/Woche (Zahlung vor Ort).

Bahnanreise: wir können Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Idyllische Wasserwege und Großstadtflair
Mit Rad & Schiff durch Südholland - MS SIR WINSTON

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entdecken Sie Holland auf einzigartige Weise während einer 8-tägigen Reise mit Rad und Schiff. Gut ausgebaute Radwege und ein weitverzweigtes Wasserstraßennetz garantieren einen unvergesslichen Urlaub.

Tagsüber "erradeln" Sie sich auf eigene Faust die landschaftlichen Schönheiten im Land von Rembrandt und van Gogh, und am späten Nachmittag steht Ihnen die MS SIR WINSTON wieder als "schwimmendes Hotel" zur Verfügung.

MS SIR WINSTON
Ein gemütliches Flussschiff mit persönlicher Atmosphäre. Ansprechendes Restaurant, Salon und Bar (klimatisiert), Loggia und Sonnendeck mit Sitzplätzen und Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder. Insgesamt 35 Kabinen (2-Bett ca. 7 qm, 1-Bett ca. 6 qm): 22 Zweibett- und 2 Einzelkabinen auf dem Hauptdeck sowie 11 Zweibett-Kabinen auf dem Promenadendeck. Die Kabinen sind klein und funktionell mit 2 Einzelbetten, die versetzt über Eck stehen (1-Bett-Kabine mit 1 Bett), TV, Safe (Schlüsselkaution EUR 15,-) sowie Dusche/WC. Die Kabinen auf dem Promenadendeck haben zusätzlich Klimaanlage. Die Fenster können auf beiden Decks geöffnet werden. Technische Daten: Länge 67,20 m, Breite 7 m, Tiefgang 1,60, max. 68 Gäste, niederländische Flagge und Führung.

Provinz Südholland

Mit Rad und Schiff fahren Sie durch das grüne Herz Hollands. Kaum eine Provinz ist abwechslungsreicher und hat so viele Gesichter wie Südholland. Großstadtleben und unberührte Natur liegen hier nebeneinander. Die Wasserwege bieten viele Möglichkeiten, die herrlichen Landschaften und die kulturhistorischen Höhepunkte der Provinz "Zuid-Holland" zu entdecken. Erleben Sie so unterschiedliche Städte wie Gouda und Schoonhoven und natürlich Rotterdam, auch "Manhattan an der Maas" genannt, prächtige Binnenseen wie das Brassemermeer und nicht zu vergessen die "Porzellan-Hochburg" Delft mit ihrem "Delfter Blau".

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Amsterdam
Individuelle Anreise nach Amsterdam und Einschiffung. Am Nachmittag und am Abend haben Sie noch Gelegenheit, die Stadt bei einem kleinen Stadtbummel kennen zu lernen.

2. Tag: Sonntag, Schifffahrt Amsterdam - Aalsmeer - Alphen aan den Rijn / Radtour Aalsmeer - Alphen aan den Rijn, ca. 42 km
Morgens Schifffahrt von Amsterdam nach Aalsmeer. Sie passieren zunächst 14 Brücken, die meisten werden extra für die MS SIR WINSTON hochgezogen. In Aalsmeer beginnt Ihre Radtour. Vorbei am West-einderplassen und Braassemermeer erreichen Sie Alphen aan den Rijn, die Stadt, die zur "grünsten Stadt der Niederlande" gekürt wurde.

3. Tag: Montag, Schifffahrt Alphen aan den Rijn - Gouda / Radtour Alphen aan den Rijn - Gouda, ca. 25 km
Heute radeln Sie in die Käsestadt Gouda. Bei schönem Wetter lohnt ein kleiner Abstecher zur Seenlandschaft Reeuwijkse Plassen für ein erfrischendes Bad. Sportlichere Fahrer machen einen Abstecher nach Leiden (plus 20 km) oder sogar an den Nordseestrand von Katwijk aan Zee (plus 45 km). Tipp: Während der Tulpenblüte (Abfahrten 31.03.-06.05.) bieten wir Ihnen einen fakultativen Tagesausflug zum Keukenhof inklusive Eintritt und Bustransfers an (nur im Voraus buchbar).

4. Tag: Dienstag, Schifffahrt Gouda - Rotterdam / Radtour Rotterdam - Delft - Den Haag - Scheveningen, Radtour ca. 35 - 85 km
Vor dem Frühstück startet die MS SIR WINSTON von Gouda nach Rotterdam. Tipp: Erleben Sie den größten Hafen der Welt auf einer Hafenrundfahrt (fak.). Zwei Radtouren stehen zur Wahl: die kürzere Variante führt nach Delft - hier haben Sie die Möglichkeit, die Porzellanmanufaktur zu besuchen (fakultativ) - für die längere fahren Sie direkt in den Regierungssitz der Niederlande nach Den Haag und dann weiter zum Nordseekur- und Badeort Scheveningen und zurück. Alternativ können Sie auch mit der Bahn (Rail & Bike, nicht inklusive) zurück nach Rotterdam fahren.

5. Tag: Mittwoch, Schifffahrt Rotterdam - Schoonhoven / Radtour Rotterdam -Schoonhoven, ca. 43 km
Radtour nach Kinderdijk (UNESCO-Welt-kulturerbe mit 19 Windmühlen in einer Reihe) und weiter in die Silberstadt Schoonhoven mit bezaubernder Altstadt.

6. Tag: Donnerstag, Schifffahrt Schoonhoven - Utrecht, Radtour Schoonhoven - Utrecht ca. 40 km
Radtour durch das schöne Polderland nach Oudewater (Hexenwaage) und weiter nach Utrecht. Der Utrechter Dom ist einer der bedeutendsten der Niederlande.

7. Tag: Freitag, Schifffahrt Utrecht - Zaandam - Amsterdam / Radtour Zaandam - Amsterdam, ca. 30 km
Morgens Schifffahrt von Utrecht nach Zaandam. Von hier starten Sie heute zum Museumsdorf "Zaanse Schans", ein Freilichtmuseum (Eintritt nicht inklusive), das mit dem Gedanken, das historische Erbe der Niederlande zu zeigen, errichtet wurde. Sie können ein altholländisches Dorf, eine Käserei, eine Werft, eine Holzschuhwerkstatt, ein Bäckereimuseum, das Zaanse Uhrenmuseum und die weltweit einzige Farbmühle, De Kat, besuchen. An das Freigelände angeschlossen befindet sich das Zaans Museum, das einen Einblick in die Entwicklung des Zaanstreeks als erstes Industriegebiet gewährt. Erzeugnisse, die auf dem Gelände hergestellt werden, Senf, Käse, Gebäck usw., kann man dort kaufen. Durch das Naherholungsgebiet "Twiske" fahren Sie im Anschluss nach Amsterdam zurück. Tipp: Am Nachmittag Möglichkeit zu einer Grachtenrundfahrt (fakultativ).

8. Tag: Samstag, Abreise von Amsterdam
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise: - Einschiffung: ab 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen sowie Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 30 und 85 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: Die in großer Zahl vorhandenen Fahrradwege machen Holland zu einem Paradies für Radfahrer. Die Strecken sind in der Regel flach und können als einfach eingestuft werden. - Ausflugsprogramm: Wir bieten Ihnen ein kleines Ausflugsprogramm an, das Sie nur direkt an Bord buchen können (Ausnahme: Tagesausflug zum Keukenhof). Eine Kurzbeschreibung erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser, Schlechtwetter, Brückensperrungen etc. eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Reisetermine: samstags vom 31.03.2018 (erste Fahrt) bis zum 06.10.2018 (letzte Fahrt)

Reisepreise pro Person in Euro:

31.03., 06.10.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
499,- EUR / 629,- EUR

07.04., 29.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
529,- EUR / 659,- EUR

14.04., 15.09., 22.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
629,- EUR / 759,- EUR

21.04., 28.04., 01.09., 08.09.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
729,- EUR / 859,- EUR

Samstags vom05.05. bis 25.08.
2-Bett-Kabine Hauptdeck / 2-Bett-Kabine Prom.-Deck
769,- EUR / 899,- EUR

+ 50% 2-Bett Kabine zur Alleinbenutzung (nur begrenzt verfügbar).
1-Bett-Kabine (2x Hauptdeck) ohne Einzelzuschlag (bitte bei Buchung 1-Bett ohne Zuschlag angeben)

Tagesausflug zum Keukenhof (ca. 9:30 - 17:00 Uhr)
Termine: montags April: 02/09/16/23/30, Mai: 07
Mind. Teilnehmer 20, Max. Teilnehmer 30. Preis pro Person: EUR 59,-
Leistungen: Bustransfers ab/bis Schiff, Eintritt in den Keukenhof, dort ca. 5 h Zeit zur freien Verfügung.

PKW-Parkmöglichkeiten in Amsterdam (vorbehaltlich Änderung, Stand April 2017):
Zum Beispiel Parkhaus Oosterdok
Parkhaus unmittelbar am Hauptbahnhof (ausschließlich für PKW bis 2,10 m Höhe).
Spartarif ca.15,00 EUR für 24 Stunden
Oder Parkhaus Centralparking.nl / Valet Parking Services
Am Anreisetag wird Ihr PKW an der Anlegestelle in Empfang genommen und am Abreisetag zurück zum Schiff gebracht (Anmeldeformular in den Reiseunterlagen). Kosten ca. EUR 150,-/Woche (Zahlung vor Ort).

Bahnanreise: wir können Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Rad & Segeln auf dem Westfriesischen Watten- und Ijsselmeer
"Wind und Salz auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit...." - Extravaganter Zweimastschoner WAPEN FAN FRYSLÂN

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wind und Salz auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit! Segelreisen sind etwas Besonderes. Es ist ein bisschen so, als ob man als Seefahrer-Pionier die Meere erkundet... Erleben Sie auf einem der komfortabelsten Segler des IJssel- und Wattenmeers, der WAPEN FAN FRYSLAN, Natur und Elemente pur: Meer, Wind und Sonne. Vor der Nordseeküste erstreckt sich das Watt, ein Naturgebiet, das in der ganzen Welt einzigartig ist. Hier dominieren im Wechsel von Ebbe und Flut Sand und Wasser. Aufgereiht wie Perlen an einer Kette schützen kleinere und größere Inseln die Untiefen des Wattenmeers. Freuen Sie sich auf eine steife Brise in den Segeln und einen weiten Blick aufs Wasser, auf Dünen und trocken gefallene Sandbänke. Wenn Sie Lust haben, können Sie an Deck mit anpacken - erforderlich ist es nicht. Auch Segelerfahrung ist nicht nötig. Worauf warten Sie noch? Leinen los!

Schiffsbeschreibung WAPEN FAN FRYLSÂN:
Mit seinen 55 Metern ist die WAPEN FAN FRYSLÂN der größte Zweimastschoner der Niederlande. Als Frachtschiff wurde das Schiff 1965 erstmals zu Wasser gelassen. Mit allerlei Ladung fuhr das Schiff durch die Niederlande, Deutschland und Belgien. 2003 wurde mit der kompletten Metamorphose zum segelnden Passagierschiff begonnen. Auf Decksebene befindet sich ein großes Steuerhaus, in dem nicht nur Platz für den Steuerstand ist, sondern auch eine komplette, stilvoll verarbeitete Bar zum gemütlichen Stelldichein einlädt. Dabei haben Sie durch große Fenster rundherum freie Aussicht aufs Wasser. Dasselbe bietet sich Ihnen draußen, auch dort gibt es einen Steuerstand, eine Bar mit Fassbieranschluss und sogar einen Whirlpool. Auf dem Mitteldeck kann man bei schönem Wetter draußen essen. Der große Salon strahlt eine angenehme Atmosphäre aus. Alle 12 Zweibettkabinen (ca. 10 qm) mit Dusche/WC haben zwei einzelne Betten (90 x 200 cm), die auf Wunsch zu einem Doppelbett zusammen geschoben werden können. Ein drittes Bett kann in jeder Kabine von der Wand geklappt werden. In allen Kabinen kann ein Bullauge geöffnet werden.

Technische Daten: Schiffstyp Zweimastschoner. Länge 55 m. Breite 7,2 m. Tiefgang 1,55 m. Segelfläche 550 qm. 24 bis 36 Personen. 3 Personen Besatzung.

Bei dieser Reise liegen im Voraus nur der Ein- und Ausschiffungshafen Enkhuizen fest. Die zurückzulegende Strecke ist in erster Linie abhängig vom Wetter und den Gezeiten und wird von Tag zu Tag neu bestimmt. Routenänderungen sind also immer vorbehalten. Der Skipper Erik van Aken und seine Besatzung werden alles tun, um Ihnen eine abwechslungsreiche Mischung aus Kultur und Natur zu bieten. Lassen Sie sich überraschen!

Reiseverlauf:

1. Tag, Samstag: Enkhuizen
Individuelle Anreise nach Enkhuizen, ca. 65 km (60 Autominuten) nordwestlich von Ams-terdam gelegen. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Am Abend erzählt Ihnen der Skipper bei ei-nem Aperitif Wissenswertes über die Reise, das Schiff und informiert Sie über die Sicherheitsmaßnahmen an Bord. Sie verbringen den Abend und die erste Nacht auf dem Schiff im Hafen von Enkhuizen.

2. Tag, Sonntag: Enkhuizen - Medemblik - Den Oever, Radtour ca. 24 - 37 km
In der hübschen Hafenstadt Enkhuizen mit historischer Altstadt beginnt Ihre erste Radtour. Entlang des IJsselmeeres radeln Sie zum alten Hafenstädtchen Medemblik. Anschließend segeln Sie mit dem Schiff weiter bis Den Oever mit kleinem sehenswerten Fischerhafen. Je nach Wetterlage fährt das Schiff bereits heute raus aufs Wattenmeer zur Insel Texel.

3. Tag, Montag: Insel Texel, Radrundtour auf der Insel Texel (bis 65 km)
Erkunden Sie heute auf einer Rad-Rundtour Texel, die größte westfriesische Insel, mit abwechslungsreicher Landschaft und malerischen Dörfern. Tipp: Die gut ausgeschilderte Thijsseroute (ca. 40 km) und Besuch der Seehundaufzuchtstation EcoMare.

4. Tag, Dienstag: Insel Texel - Insel Terschelling, Segeltag ca. 5 - 6 h
Ihr heutiges Reiseziel ist die Insel Terschelling, auch bekannt unter dem Namen "Amsterdam des Wattenmeeres". Die hübschen Dörfchen auf der Insel haben viel von ihrem alten Charme behalten.

5. Tag, Mittwoch: Insel Terschelling, Rad-Rundtour auf der Insel (bis 40 km)
Terschelling bietet viel: Natur und Kultur, 70 km Radwege und vier schöne Dörfer. West-Terschelling ist der größte Ort der Insel mit zahlreichen Geschäften und Kneipen. Das Wahrzeichen der Insel ist schon aus der Ferne zu erkennen, der 400 Jahre alte Leuchtturm "Brandaris". Sehenswert ist auch das Heidegebiet "De Boschplaat", geprägt von Schlick, Stränden und Dünen. Mit ein bisschen Glück sehen Sie jede Menge Enten, Stelzenläufer und große Kolonien von Löffelreihern und Mantelmöwen.

6. Tag, Donnerstag: Insel Terschelling - Harlingen - Franeker - Makkum, Radtour ca. 51 - 62 km
Heute erreichen Sie mit dem Schiff Harlingen, ein lebendiges friesisches Hafenstädtchen mit schöner historischer Innenstadt. Über Franeker, mit dem königlichen Eise-Eisinga-Planetarium geht es mit dem Rad weiter durch die wundervolle, weitläufige, friesische Landschaft nach Makkum, einem hübschen Ferienort mit Strandpromenade, vielen kleinen Restaurants und Geschäften. Die längere Tourenvariante führt Sie u.a. auch nach Bolsward, eine der elf friesischen Städte.

7. Tag, Freitag: Makkum - Stavoren Rückfahrt nach Enkhuizen, Radtour
ca. 30 - 48 km
Von Makkum aus radeln Sie nach Stavoren. Die Route führt über das alte Handelsstädtchen Hindeloopen. Mit seinen alten Häusern und Grachten und dem großen Yachthafen ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Die längere Strecke führt an mehreren friesischen Seen entlang und öffnet noch einmal ganz andere Landschaftsperspektiven. Von Stavoren aus nimmt das Schiff Kurs auf Enkhuizen.

8. Tag: Samstag, Abreise von Enkhuizen
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise:
Einschiffung: ab 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. - Leihfahrräder an Bord: 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand-, Rücktrittbremse oder Freilauf und Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder mit 3 Unterstützungsstufen, 7-Gang-Schaltung, Einsatzbereich ca. 60-65 km (nur gegen Voranmeldung, begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Die Radstrecken werden von der möglichen Route des Seglers bestimmt. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch, Niederländisch - Radstrecken/ Schwierigkeitsgrad: Die in großer Zahl vorhandenen Fahrradwege machen Holland zu einem Paradies für Radfahrer. Die Strecken sind flach und können als einfach eingestuft werden. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Wenn z.B. wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund). Bei schlechtem Wetter können die Westfriesischen Inseln unter Umständen nicht angelaufen werden. Ihr Schiff wird dann eine Segelreise durchs IJsselmeer unternehmen. Bei Flaute oder ungünstigen Winden fährt Ihr Schiff auch unter Motor. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Reisepreis pro Person:

Mai / Juni bis August
2-Bett-Kabine (2 untere Betten) 799,- EUR / 899,- EUR
2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.199,- EUR / 1.349,- EUR

PKW-Parkmöglichkeiten in Enkhuizen (vorbehaltlich Änderung):
Kostenfreie Parkplätze am Bahnhof von Enkhuizen, direkt am Hafen gelegen.
Keine Reservierung möglich.

Für die An- und Abreise können wir Ihnen günstige RIT-Fahrkarten ab/bis allen
deutschen Bahnhöfen anbieten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH