Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Island
Fahrrad-Abenteuer im Land von Feuer und Eis

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lavaböden, rauchende Quellen, Vulkane und tiefe Erdrisse kennzeichnen die wilde Landschaft, nirgenwo sonst kann man Geologie so hautnah erleben wie hier auf Island. Auf unserer Radtour erkunden wir die interessantesten Gebiete der Insel.
Die Routenführung meidet soweit wie möglich die Ringstraße, daher ist die Wegbeschaffenheit manchmal etwas rau, ermöglicht aber ein intensives erleben der Natur. Einige Gebiete sind nur zu Fuß zu erkunden, es wird daher auch einige Wanderungen geben. Ein Begleitfahrzeug übernimmt den Gepäcktransport und kann auch mal ermüdete Radler mitnehmen.

1.Tag: Flug nach Island.

2.Tag: Heute radeln wir auf der Reykjanes Halbinsel und machen die erste Bekanntschaft mit dem vulkanischen Island. Die Halbinsel Reykjanes ist geprägt von riesigen Lavafeldern, durch die sich Straßen, Stromleitungen und Wasserrohre ziehen. Die Lavaformationen sind noch relativ jung, deshalb hatte die Vegetation noch keine Gelegenheit das Gebiet zu begrünen. Das Thermalgebiet Krysuvik, der Tuffkegel Keilir und die Oase Vigdisarvellir bilden die Hauptattraktionen. (65 km)

3.Tag: Fahrt zum Nationalpark Thingvellir. Das Tal der Ratsversammlungen der Wikinger liegt am nördlichen See-Ende des Thingvallavatns. Hier versammelten sich die Clanchefs der einzelnen Regionen Islands, um über juristische Probleme, Fehden untereinander und Handel zu reden. Das Tal ist auch geologisch sehr interessant. Hier driften die eurasische und die amerikanische Kontinentalplatten auseinander. (50 km)

4.Tag: Die erste Hochlandstrecke erwartet uns. Wir fahren nordwärts über die Kaldidalur-Hochlandstrecke nach Husafell. Höhepunkt der Reise ist die Strecke zwischen den Gletschern Ok und Langjökull. (54 km)

5.Tag: Nach wenigen Kilometern treffen wir auf den Hraunfossar, einem knapp einen Kilometer breiten Wasserfall. Der Bus bringt uns weiter nach Hofsos. Von hier radeln wir nach Olafsfjordur. Eine tolle Strecke, die zunächst an der Küste entlangführt, um dann in einem atemberaubenden Tal mit einem anspruchsvollen Pass zu münden. Die Abfahrt entschädigt für alles. (70 km)

6.Tag: Nach einem zweistündigen Bustransfer nehmen wir uns radelnd den Jökulsargljufur-Nationalpark vor. Die Urgewalt Islands hat hier bizarre Basaltformationen und Schluchten gebildet. Die Radtour führt auch am größten Wasserfall Europas, dem Dettifoss, vorbei. (60 km)

7.Tag: Tag für Erkundungen am Myvatn. Wir besuchen zu Fuß das Felsenlabyrinth Dimnuborgir, sowie Namarskard mit seinen Solfataren und Fumarolen.

8.Tag: Nach einem Transfer nehmen geht es wieder ins Hochland. Wir durchfahren die Missetäterwüste auf dem Weg zum Askja, eine wahrlich einsame Gegend, und übernachten in der Nähe des Herdubreid. (60 km)

9.Tag: Wir erwandern den Krater des Askja auf einer abwechslungsreichen Wanderung. Anschließend Bustransfer auf abwechselnd sandiger und felsiger Strecke nach Egilstadir. (4 h Wanderung)

10.Tag: Wir erkunden die Ostfjorde. Nach der Radtour erfolgt ein kurzer Bustransfer nach Höfn, am Fuße des größten Gletschers Islands, dem Vatnajökull, gelegen. (52 km)

11.Tag: Heute radeln wir auf der Ringstraße von Jökulsarlon, dem Eissee, zum Nationalpark Skaftafell. Es fällt uns schwer, anschließend in den Bus zu steigen und weiterzufahren. Wir übernachten in Kirkjubaejarklaustur. (57 km)

12.Tag: Die letzten Hochlandetappen stehen uns bevor. Nach einem kurzen Bustransfer radeln wir auf einer herrlichen Strecke nach Landmannalaugar. Je nach Wetter sind dann auch einige Furten zu durchqueren. (66 km)

13.Tag: Frühmorgens erkunden wir die tausend Farben des Landmannalaugar. Bei schönem Wetter glauben wir uns in ein Gemälde versetzt, so unwirklich erscheinen die Farben. Dann satteln wir die Räder und radeln zum Burfell, am Fuße des Hekla gelegen. Besser kann man den letzten Radtag nicht verbringen. (50 km)

14.Tag: Mit dem Bus erkunden wir heute noch die letzten Sehenswürdigkeiten, den Geysir Strokkur und den Gullfoss-Wasserfall.

15.Tag: Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft und Verpflegung:
Auf dieser Tour schlafen wir in Zelten, gegen Aufpreis in Mehrbettzimmern in Schlafsackunterkünften. Die Lebensmittel (außer Getränke) sind im Reisepreis inbegriffen, die Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet (auch Einkauf und Abwasch).

Anforderungen:
Diese Reise ist für Abenteurer gedacht, die Naturerlebnis vor Komfort stellen. Fahrrad-Strecken von bis zu 70 km, teilweise auf Schotterpisten und mit Steigungen, setzen zudem entsprechende Kondition voraus.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: mixtour Reisen

Abenteuercamp für Familien
Kanu und Rad in Småland

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ferien in der freien Natur Schwedens sind für Kinder ein besonderes Abenteuer: Seeräuber auf einem Kanu zu sein oder Robinson auf einer Insel, den selbstgefangenen Fisch zuzubereiten, Stockbrot am Lagerfeuer zu backen oder einfach auf einer Insel im Freien zu schlafen und den Trollen und Elchen zu lauschen. Jedes ist ein Abenteuer für sich und bleibt nachhaltig in Erinnerung.

Unterkunft:
Wir wohnen in einem großen komfortablem Ferienhaus. Während der dreitägigen Kanutour erfolgt die Übernachtung in Zelten.
Das Ferienhaus liegt auf einem großen Grundstück mitten im Wald an einer kleinen unbefestigten Strasse. Es sind 1x 4-Bett, 3x 3-Bett und 3x 2-Bett-Zimmer im Haus. Es stehen 3 Badezimmer und ein weiteres Bad an der Sauna zur Verfügung. Der See ist ca. 700 m entfernt, bis zur nächsten Badestelle sind es ca. 1 km. Zum Haus gehört ein großer beheizter Pool und eine ganze Reihe anderer Möglichkeiten, wie Kleinfeldtennis, Trampolin ...
Im Haus selber gibt es ein Klavierzimmer, ein Kaminzimmer, einen großen Aufenthaltsraum mit langem Tisch und großer Sofaecke und zur Terasse hin gibt es noch einen Wintergarten. Das Haus ist sehr liebevoll eingerichtet und dekoriert. In den Zimmern stehen zum Teil alte Öfen und schwedische Antiquitäten, alte Bilder, Schränke...
Für die Kinderräder steht ein Schuppen zum Einstellen zur Verfügung.

Aktivitäten:
Wir unternehmen mit dem Fahrrad drei geführte Tagestouren in die nähere Umgebung. Ziele sind z.B. der "Miensee" mit schönem Sandstrand, der "Lunnabacken" mit Heimatmuseum und kleinem botanischen Garten, sowie der "Trollfelsen" mit einer sagenumwobenen Geschichte und versteckten Höhlen.
Mit dem Kanu sind wir nach einer Kanueinweisung drei Tage auf einem kleinen Rundkurs auf im der Seenlandschaft des Åsnen mit seinen vielen großen und kleinen Inseln Åsnen unterwegs. Am Tage können wir beim paddeln Fischadler und andere Wasservögel beobachten, stille Seen und gewundene Kanäle erkunden. In den Pausen baden gehen, ein wenig Angeln oder spielen. Am Nachmittag legen wir an einfachen Rastplätzen an, Kochen auf dem Lagerfeuer, erzählen Geschichten und übernachten im Zelt.
Die einzelnen Fahrrad- und Kanuetappen sind so angelegt, daß sie gut für Kinder ab 6 Jahren mit durchschnittlicher Kondition zu meistern sind.
Zwischendurch gibt es freie Tage, an denen kein festes Programm vorgegeben ist. So bleibt den Kindern genügend Zeit zum Spiel, den Eltern zur Erholung und wer möchte, kann die wunderbare Landschaft Südschwedens auch auf eigene Faust erkunden. Während der freien Zeit stehen die Kanus und Fahrräder selbstverständlich jedem zur Verfügung.

Verpflegung:
Durch unsere Gruppenvollverpflegung (d.h. Lebensmittel sind im Reisepreis enthalten, Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet) und den wenigen Möglichkeiten während der Tour zusätzlich Geld auszugeben, begrenzen sich die Zusatzkosten bei unseren Eltern-Kind-Reisen auf ein Minimum.

Anreise:
Die Hin- und Rückfahrt nach Schweden erfolgt mit einem Bus ab Dresden über Berlin und Rostock (Zustigesmöglichkeiten), Nachtfähre Rostock - Trelleborg.
Bei eigener An- und Abreise ist die Ermäßigung pro Person 40 EUR, parken ist auf dem Hof gut möglich.

Hinweis: in Schweden bieten wir auch eine Floßfahrt als Eltern-Kind-Reise an.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: mixtour Reisen