Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reisebild Tourenverlauf

Rundum den Nationalpark Hainich, diese Tour verführt zum Bleiben. Wald, Wiesen und Wasser soweit das Auge blickt. Liebevoll sanierte historische Stadtkerne leben von ihrer grandiosen Vergangenheit, atmen mittelalterliches Flair und wagen zugleich den Brückenschlag in die Zukunft. Radeln Sie vom romantischen Werratal zum Eichsfelder Tor und weiter ins liebliche Unstrutstal. Entdecken Sie auf Ihrer Radtour Orte wie Treffurt, Heiligenstadt, Leinefelde, Mühlhausen, Bad Langensalza und Gotha.

1. Tag: Eigenanreise nach Eisenach
Wir begrüßen Sie herzlich zur persönlichen Toureninformation in der Lutherstadt Eisenach.

2. Tag: Eisenach - Treffurt 30 km
Auf Ihrer heutigen Etappe erstreckt sich das romantische Werratal in seiner ganzen Vielfalt und Ihr Radweg führt Sie durch den 20km langen Creuzburger Werradurchbruch. Ein Kleinod der Natur umragt von natürlichen Kalkfelsen. Hoch über Treffurt erhebt sich die Burg Normannstein und erwartet Sie mit drei Türmen und einem gemütlichen Biergarten.

3. Tag: Treffurt - Bad Soden 42 km
Inmitten der beeindruckenden Muschelkalkklippen, bewaldeten Berge und unzählige Kirschbäumen führt Sie der Radweg durch die reizvolle Landschaft des Werraunterlaufes. Aufgereihte Perlen auf Ihrem Weg sind die bunten Fachwerkstädtchen Wanfried und Eschwege. Planen Sie doch einen Besuch in deren lebendigen Innenstädte ein.

4. Tag: Bad Soden - Heiligenstadt 40 km
Immer wieder durchqueren Sie im Werratal das ehemalige Grenzgebiet, welches viele Jahre als Niemandsland der Natur Ihren Freiraum gab. Die westliche Seite des NP Hainich verlassend geht es in den Eichsfelder NP zur Burgruine Hanstein auf dem Leineradweg. Sie erreichen nach einer kurzen Fahrt das beschauliche Kurstädtchen Heiligenstadt Ihr Tagesziel.

5. Tag: Heiligenst. - Mühlhausen 40 km
Entspannt fahren Sie bergab in Richtung Mühlhausen und als Zwischenstopp sollten Sie sich die Quelle der Unstrut vormerken. Bereits 1612 wurde die Schifffahrt auf der Unstrut erwähnt und nicht zu vergessen sind die Unstrutweine, gönnen Sie sich einen guten Schoppen.

6. Tag: Mühlhausen - Bad LSZ 25 km
Sie kreuzen den Mittelpunkt von Deutschland, genießen Sie den Ausblick vom Baumkronenpfad in die Wipfel eines Buchenwaldes hinaus ins Thüringer Becken. Bad Langensalza mit seiner erhaltenen Stadtmauer den Bürger- und Handwerkerhäusern aus 8 Jahrhunderten ist ein historisches Kleinod. Ein einzigartig sinnliches Erlebnis erwartet Sie im Rosengarten, Botanischen Garten und Japanischen Garten.

7. Tag: Bad Langensalza - Eisenach 33 km
Die ehemalige Residenzstadt des Herzogtums Sachsen - Gotha ist mit einer kurzen Zugfahrt zu erreichen. Gothas beherrschendes Bauwerk ist das Schloss Friedenstein, die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands. Im Westturm befindet sich das älteste Barocktheater Europas, das Ekhof - Theater. Das Schlossmuseum beherbergt Gemälde- und Porzellan Sammlungen, sowie eine Kunstkammer. Hervorzuheben ist auch das Ensemble der Bürgerhäuser um den Hauptmarkt und das historische Rathaus. Entlang der Städtekette geht es über die gut erhaltene Jugendstilanlage der "Galopprennbahn Boxberg", dort erwartet Sie wenn Sie möchten eine sehr gute Th. Küche.

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreise / Abreise
Eigenanreise mit PKW, Bahn oder Flugzeug / Transfer auf Anfrage

Parken / Hotel
begrenzt vor Ort gratis

Zusatznächte während der Tour (DZ/EZ)
Eisenach 51,- EUR / 65,- EUR
Heiligenstadt 51,- EUR / 65,- EUR
Mühlhausen 50,- EUR / 65,- EUR)
Bad Langensalza 42,- EUR / 56,- EUR

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis Details

keine weiteren Termine zu dieser Reise vorhanden...

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.