Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reisebild Tourenverlauf

Stadtgeschichten in Danzig und Warschau, Kulturgeschichten in Marienburg und Rastenburg, Landschaftsgeschichten in Ermland und Masuren warten auf interessierte Zuhörer und neugierige Betrachter. Auf dieser individuellen Radreise kommen Sie per Rad, Schiff, Paddelboot und manchmal auch zu Fuß ganz nah ran. Nehmen Sie sich Zeit zum Schauen und Genießen.

1. Tag Anreise Gdansk (Danzig)
Reisen Sie frühzeitig an, es lohnt sich. Nach der Begrüßung um 14:30 Uhr erwartet Sie eine vorbildlich restaurierte Altstadt, die Sie im Rahmen einer Stadtführung kennenlernen werden.

2. Tag Elblag (Elbing) ca. 55 km
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Zug nach Malbork (Marienburg). Dort haben Sie genügend Zeit für eine ausgiebige Besichtigung der Kreuzritter-Ordensburg, der im Mittelalter mächtigsten Festung Europas. Anschließend führt Ihre erste Radtour über eine landschftlich sehr schöne Strecke nach Elbing (Elblag).

3. Tag Oberländer Kanal, Frombork, Braniewo ca. 53 km
Die heutige Radeltour führt durch das Ermland nach Frombork (Frauenburg), wo Sie über das Frische Haff schauen können und auf jeden Fall den Dom besichtigen sollten. Sie übernachten in Braniewo (Braunsberg) nahe der Grenze zur heutigen russischen Enklave im ehemaligen Ostpreussen.

4. Tag Lidzbark Warminski (Heilsberg) ca. 75 km
Die längste Etappe steht bevor. Durch das Ermland rollen Sie Ihrem Tagesziel Lidzbark Warminski entgegen. Staunen Sie hier über die imposante Burg der ermländischen Fürstbischöfe und über Teile der alten Stadtbefestigung aus der Zeit der Ritter des deutschen Ordens.

5. Tag Ketrzyn (Rastenburg) ca. 71 km
Heute wird die Stille unterwegs nur durch klappernde Störche unterbrochen. Ihr Radweg geht durch viele kleine, malerische Dörfer weiter gen Osten Richtung Masuren bis nach Ketrzyn (Rastenburg). Hier können Sie unter anderem die Gotische Burg aus der 2. Hälfte des 14. Jh. oder die St. Georg Kirche (Wehrkirche) besuchen.

6. Tag Swieta Lipka (heilige Linde), Reszel ca. 45 km
Auf der heutigen Rundtour haben Sie die Gelegenheit zur Besichtigung der berühmten Barockkirche in Swieta Lipka (Heilige Linde). Die Wallfahrtskirche aus dem 17. Jahrhundert wird auch als Barockperle Nordost-Polens bezeichnet. Auch das hübsche Städtchen Reszel (Rößel) mit seiner Bischofsburg ist einen Besuch wert. Sie übernachten erneut in Rastenburg.

7. Tag Wilkasy ca. 60 km
Ein unrühmliches Relikt aus der jüngeren Geschichte begegnet Ihnen in Gierloz (Görlitz) mit der sogenannten Wolfsschanze, Hitlers ehemaligem Hauptquartier in Ostpreußen, wo am 20.07.1944 das Attentat auf Hitler scheiterte (Eintritt ca. 2 Euro, zahlbar vor Ort). Anschließend führt Sie der ausgesuchte Radweg weiter nach Wilkasy in der Nähe von Gizycko (Lötzen), der ’Hauptstadt Masurens’.

8. Tag Mikolajki (Nikolaiken) 10 - 48 km
Sie haben die Wahl zwischen einer dreistündigen Schiffsreise (ca. 20,- Euro inkl. Rad, vor Ort zu bezahlen), die Sie über die schönsten Seen und Kanäle der Region nach Nikolaiken, dem Wassersport-und auch touristischen Zentrum Masurens füht, oder einer längeren Radtour, die jedoch zum Teil auf verkehrsreichen Straßen verläuft. Hier haben sie ausreichend Zeit, sich den Ort und den Hafen anzusehen, bevor Sie die letzten Kilometer zu Ihrem Hotel in Angriff nehmen.

9. Tag Rundtour Krutinen mit Paddelbootfahrt 52 km
Eine Rundtour führt Sie heute durch besonders schöne Naturreservate in der Umgebung Krutinnens und zum Fluß Krutynia. Hier erwartet Sie wenn Sie möchten ein besonderes Erlebnis: eine Paddeltour auf dem glasklaren Fluß, der als schönster Masurens gilt (10,- pro Boot, zahlbar vor Ort, keine Vorkenntnissse erforderlich). Den Abend verbringen Sie erneut in der Nähe von Nikolaiken.

10. Tag Warschau Abreise
Gleich nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Warszawa (Warschau), wo die Altstadt besichtigt wird. Zur Stärkung für unterwegs erhalten Sie ein Lunchpaket. Ihre Reise endet am Hauptbahnhof ’Warszawa Centralna’ gegen 16.00 Uhr.

Bitte beachten Sie:
Da in den Routenbeschreibungen die Kilometerzahlen angegeben sind, empfehlen wir, einen eigenen Tachometer mitzubringen. Das ermöglicht Ihnen einen reibungslosen Verlauf der Radwanderung. Sie können aber auch einen guten Tacho gegen Bezahlung: 10 Euro/Tacho (zusammen mit der Montage) ausleihen. Bitte unbedingt bei der Anmeldung vermerken, was Sie sich eventuell wünschen.

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis Details

keine weiteren Termine zu dieser Reise vorhanden...

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.