Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

R17 - Sachsens Glanz und Preußens Gloria
Radtour von Berlin nach Dresden

Buchungsnummer801352-1048338
Reisedauer8 Tage
Preis abEUR 528,00
Termin, z.B.Mai 2016 (täglich)
Etappenlänge50 - 70 km

Reisebild Tourenverlauf

1. Tag
Anreise und Übernachtung in Dallgow. Am Abend erhalten Sie eine ausführliche Touren- und GPS-Einweisung mit Übergabe der Tasche mit Infomaterial.

2. Tag - Von Dallgow nach Werder (54 km)
Von Dallgow fahren Sie bis zur Scharfen Lanke, einem Havelsee, und folgen der Havel bis nach Berlin-Kladow. Hier setzen Sie mit der Fähre über den Wannsee über. Von der Fähre kommend, folgen Sie jetzt dem östlichen Uferweg der Havel bis zur Glienicker Brücke (Agentenbrücke). Ein Zwischenstopp bietet sich zur Besichtigung der Max-Liebermann-Villa am Ufer des Wannsees an. Und die Pfaueninsel können Sie zu Fuß erkunden. Stellen Sie das Fahrrad gut gesichert am Ufer ab und lassen Sie sich mit einer kleinen Fähre übersetzen. Über die Glienicker Brücke fahren Sie nun nach Potsdam ein. Planen Sie hier unbedingt Zeit für die Besichtigung des historischen Potsdams ein. Weiter geht es dann an der Havel entlang bis zur Inselstadt Werder, wo Sie unbedingt den Werderaner Obstwein probieren sollten.

3. Tag - Von Werder nach Belzig (51 km)
Die heutige Tour führt Sie auf dem Europaradweg R 1. Nach ca. 6 km erreichen Sie den Schwielowsee. Die Umgebung dieses Sees ist eine wunderschöne Landschaft, die zum Spazieren, Radeln oder einfach nur zum Träumen und Verweilen einlädt. Radeln Sie jetzt weiter nach Beelitz. Bekannt wurde Beelitz durch seine Heilstätten und vor allem durch den ausgezeichneten Beelitzer Spargel. Vorbei am Naturpark Nuthe-Nieplitz fahren Sie nun über Brück bis nach Belzig. Belzig ist staatlich anerkanntes Heilbad. Lassen Sie den Tag mit einem Besuch im Thermal-Solebad ausklingen.

4. Tag - Von Belzig nach Lutherstadt-Wittenberg (41 km)
Von Belzig führt der Weg nach Raben mit seinem Naturparkzentrum Hoher Fläming und der Burg Rabenstein. Durch die leicht wellige Hügellandschaft des Flämings gelangen Sie zur Lutherstadt Wittenberg. Bei einem Bummel durch die Altstadt kommt man geradewegs zur Schlosskirche mit der weltberühmten Thesentür und den Gräbern Luthers und Melanchthons, zu den Höfen des Malers Cranach und zur Stadtkirche mit dem eindrucksvollen Cranach-Altar.

5. Tag - Von Lutherstadt Wittenberg nach Torgau (69 km)
Nach einem guten Frühstück geht es heute auf dem Elberadweg nach Torgau. Nutzen Sie einen Stopp in Klöden, um die einzige noch erhaltene und frei zugängliche Burg an der mittleren Elbe zu besichtigen. Durch die idyllische Lage der Burg hat auch der Biergarten viel Romantik zu bieten. Gut gestärkt und den Durst gelöscht, fahren Sie durch Felder und Wiesen der Elbauen und erreichen die Stadt Dommitzsch. Sehenswert sind das älteste Gebäude der Stadt - die "Alte Apotheke", heute das Heimatmuseum - sowie der Gänsebrunnen. Radeln Sie weiter auf der südlichen Elbseite. Reiher und Störche begleiten Ihre Fahrt bis nach Torgau. Das Schloss Hartenfels begrüßt die Radler und Ihr Hotel hält eine wohlverdiente Erfrischung bereit.

6. Tag - Von Torgau nach Riesa (50 km)
Bevor Sie Ihre Fahrt in Richtung Riesa fortsetzen sollten Sie sich noch Zeit nehmen, um Torgau kennenzulernen. Empfehlenswert ist der Torgauer Museumspfad. Er bietet die Möglichkeit, bei einem Stadtbummel in ausgewählten historischen Gebäuden Geschichte hautnah zu erleben. Nun geht es wieder aufs Rad und vorbei an Strehla, einer charakteristischen mittelalterlich geprägten Kleinstadt, die durch ihre abwechslungsreiche Geschichte, denkmalgeschützten Häusern und dem sagenumwobenen Nixstein geprägt ist. In Riesa entdecken Sie die romantische alte Klosteranlage am Rathaus und die prächtigen Gründerzeitbauten.

7. Tag - Von Riesa nach Dresden (52 km)
Zwischen Riesa und Dresden liegt eine der schönsten Landschaften Sachsens. Der Elberadweg führt an Weinhängen und sanften Hügeln vorbei. Schroffe Felswände halten die Winde ab und speichern gleichzeitig die Sonnenwärme, die der Wein zum Reifen braucht. Malerische Dörfer finden sich am Ufer der Elbe, die hier breit und ruhig verläuft, und alle Hundert Meter laden Lokale mit Gärten zum Rasten ein. Sie erreichen nun Meißen. Hoch über dem Elbtal erhebt sich die spätgotische Albrechtsburg Meißen. Im 15. Jahrhundert erbaut, gilt sie als ältestes Schloss Deutschlands. Planen Sie hier unbedingt Zeit für eine Besichtigung ein. Danach radeln Sie in ca. 10 Minuten zu Schauwerkstatt, wo Sie einen kleinen Einblick bekommen, wie das Meißner Porzellan hergestellt wird. Die Ausstellung präsentiert wunderschöne Exponate des "Weißen Goldes". Von Meißen bis Dresden sind es nur wenige Kilometer. Die Elbwiesen begleiten den Fluss beiderseits wie ein grünes Band. Weinbergmauern und Terrassen ziehen sich bis kurz vor die Tore der sächsischen Landeshauptstadt. Auf dem Weg dahin passiert der Radler kleine, vom Weinanbau geprägte, Ortschaften wie Sörnewitz, Brockwitz und historische Dorfanger wie den Ortskern von Radebeul-Altkötzschenbroda mit seinen Galerien, Geschäften und originellen Kneipen. Nach einigen Kilometern zeigt sich die Kuppel der Dresdner Frauenkirche mitten im Zentrum der Altstadt. Semperoper, Dresdner Schloss, Zwinger, Brühlsche Terrasse, Königstraße oder Goldener Reiter: die berühmten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt liegen eng beieinander. Nach dieser wunderschönen Tour erholen Sie sich bei gutem Essen und einem guten Glas sächsischen Weins in der Münzgasse. Sie ist eine der ältesten und schönsten Gassen, aber auch die längste Gastronomie- und Flaniermeile von Elbflorenz.

8. Tag
Rückreise nach Vereinbarung oder Verlängerung bis Bad Schandau (ca. 43 km)

Termin
tägliche Anreise möglich
ca, 320 km

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel R17 - Sachsens Glanz und Preußens Gloria
Radtour von Berlin nach Dresden
Veranstalter aktiv-reisen-Berlin-Brandenburg
Reiseart individuell
Buchungsnummer 801352-1048338
Beginn Mai 2016 (täglich)
Ende
Reisedauer 8 Tage
Preis ab EUR 528,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 50 - 70 km
Teilnehmerzahl x / x
Kindertauglich ja
Leistungen
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels
  • alle Zimmer mit Dusche und WC,
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Tasche mit Infomaterial zur Tour mit:
  • Radwanderkarten mit eingezeichneten Tagestouren
  • Tourenbeschreibung
  • Informationsmaterial zu interessanten Orten
  • Outdoor GPS-Gerät mit Bedienungsanleitung leihweise
  • Sorglospaket
Zusatzkosten / -leistungen
  • Einzelzimmer ab 683,00 EUR
  • Halbpensionszuschlag für alle Hotels ab 134,00 EUR
  • Lunchpakete für jede Tagesetappe ab 52,00 EUR
  • Verlängerungsnächte in Berlin oder Dresden auf Anfrage
  • Fahrrad mit Gepäcktasche, Schloss, Reparatur- und Erste-Hilfe-Set.
  • Damentrekkingrad mit 7 Gang Nabenschaltung 60,00 EUR
  • PEDELEC Unisex 125,00 EUR
  • Rücktransfer von Dresden nach Dallgow: Mit dem Regionalexpress in guten 2,5 Stunden mit Umstieg in Berlin Hauptbahnhof. ca. 36 EUR/Pes. Inkl, Rad
  • Abholung mit unserem Transferdienst nach Vereinbahrung
  • mit dem Linienbus nach Voranmeldung
Preisnachlässe Kinderermäßigung und Gruppenpreise ab 10 Personen auf Anfrage
Region Deutschland - Wannsee, Deutschland - Sächsische Schweiz, Deutschland (Alle Regionen), Deutschland - Spree, Deutschland - Berlin, Deutschland - Brandenburg, Deutschland - Dresden, Deutschland - Elbe, Deutschland - Havel, Deutschland - Lutherstadt Wittenberg, Deutschland - Meißen, Deutschland - Potsdam, Deutschland - Sachsen, Deutschland - Sachsen-Anhalt

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
Sep 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Okt 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Nov 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Dez 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Jan 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Feb 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Mrz 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Apr 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Mai 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Jun 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Jul 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!
Aug 2016 (täglich) EUR 528,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.