Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Glück Auf!
Rundtour durch das Revier

Buchungsnummer801548-992957
Reisedauer6 Tage
Preis abEUR 499,00
Termin, z.B.03.07.2016
Etappenlänge50 - 70 km

Reisebild Tourenverlauf

Bei dieser Tour werden Sie aus dem Staunen nicht herauskommen. Sie lernen das Ruhrgebiet von zwei gegensätzlichen Seiten kennen: Idylle und Natur an der Ruhr einerseits und Industriekultur und Strukturwandel im Ruhrgebiet andererseits. Entdecken Sie die grüne Lunge des Ruhrgebiets, den Ruhrtal-Radweg: beschauliche Landschaften, mittelalterliche Burgen und romantische Ortskerne mit Fachwerkhäusern. Anschließend werden Sie auf einstmals verbotenen Pfaden wandeln: Sie erklimmen Hochöfen und bestaunen die ehemaligen Industriekathedralen, steigen auf Halden, die heute mit Kunstwerken gekrönt sind und lassen sich von herrlichen Aus- und Einblicken verblüffen. Eine rundum gelungene Mischung aus Natur und Industriekultur!

1. Tag Anreise Witten
Individuelle Anreise per Bahn oder PKW. Es gibt gute Verbindungen zum Bhf. Witten. Falls Sie mit dem PKW anreisen bieten wir Ihnen eine gute Parkmöglichkeit für die Dauer der Tour beim Hotel (ca. 25 EUR/ Woche, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort).

2. Tag Witten/Herdecke - Essen Kettwig (Ruhrnähe) 55 - 70 km
Spektakulär beginnen Sie Ihre Radreise. Sie radeln durch viel Grün zur Zeche Nachtigall im Muttental, der Wiege des Ruhrbergbaus, wo heute noch eine der ältesten Dampffördermaschinen des Reviers aus dem Jahre 1887 steht. Hier ist der Besuch des sehenswerten westfälischen Industriemuseums "Zeche Nachtigall" ein absolutes Muss! Das Ruhrgebiet ist auf Kohle gewachsen. Vor fast 200 Jahren förderte man an den Hängen des Flusses, der dem gesamten Revier seinen Namen gab, die ersten Brocken des schwarzen Goldes zu Tage. Auf der Zeche Nachtigall im Wittener Ruhrtal geht es zurück in die Zeit, als man zum Kohleabbau noch waagerechte Stollen in die Hänge trieb und später die ersten Schächte in die Tiefe grub. Nach diesem Besuch werden Sie das Ruhrgebiet sicherlich mit anderen Augen sehen. Ihre weitere Radstrecke führt Sie um den Kemnader See, bevor Sie Hattingen mit der historischen Altstadt erreichen. Hier lohnt eine Pause, doch auch der nächste Rastplatz lockt. Der Radweg führt am Ruhrufer entlang zum Baldeneysee, ein Freizeitparadies par excellence. Hier lohnt auch ein Besuch der Villa Hügel. Mit ihren 269 Räumen und 8100 m2 Wohn- und Nutzfläche, umgeben von einem 28 ha großen Park, ist die Villa Hügel mehr als nur ein Unternehmerwohnsitz. Sie wurde in den Jahren 1870 bis 1873 vom Industriellen Alfred Krupp erbaut und gilt heute als Symbol der Industrialisierung Deutschlands.

3. Tag Essen Kettwig - Duisburg 35 - 45 km
Heute radeln Sie nach Mülheim an der Ruhr, der Stadt am Fluss. Freuen Sie sich auf Schloss Broich am linken Ruhrufer inmitten der Stadt. Hier steht die älteste aus spätkarolingischer Zeit erhaltene Burganlage nördlich der Alpen! Schloss Broich wurde vermutlich einst als Sperrfestung gegen die Normannen erbaut. Im Laufe der Geschichte wurde die Schlossanlage wiederholt umgebaut und erweitet. Ihre heutige Form erhielt sie im Wesentlichen um die Mitte des. 17. Jahrhunderts. Stauen Sie auch über den beeindruckenden 100 Jahre alten "Aquarius" Wasserturm, in dem heute ein multimediales Wassermuseum untergebracht ist. Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie ein Wasserturm funktioniert, hier wird es Ihnen anschaulich dargestellt. Sie können aber auch an einer Weltwasserkonferenz teilnehmen, erfahren wie viel "virtuelles Wasser" in Alltagsprodukten enthalten ist und, und und.... Anschließend führt Sie der gut ausgebaute Radweg nach Duisburg und vorbei am größten Binnenhafen Europas! Hier pulsiert das Leben, sowohl zu Wasser als auch zu Land. Erleben Sie den Innenhafen von einer der zahlreichen Kneipen, Cafés oder Bars aus, oder unternehmen Sie eine interessante Hafenrundfahrt.

4. Tag Duisburg - Essen (Zentrum) ca. 60 km
Besuchen Sie heute den Landschaftspark Duisburg-Nord, eine 200 Hektar große Industriebrache, die im Laufe der Jahre zu einem Multifunktionspark umgestaltet wurde. Im Zentrum steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, dessen alte Industrieanlagen umgenutzt wurden. Wo früher schwer gearbeitet wurde, steht heute ein Landschaftspark für Erholung, Erlebnis, Kultur und viel Spaß. Weiter geht es nach Oberhausen, wo Sie vom Gasometer einen herrlichen Ausblick auf die Neue Mitte genießen können. Auf dem ehemaligen Hütten- und Walzwerk sind heute das Einkaufszentrum CentrO. sowie der CentrO.-Park, das SeaLife Center und die Marina Oberhausen zu finden. Am Rhein-Herne-Kanal entlang rollen Sie weiter nach Bottrop. Staunen Sie hier über die spektakuläre Konstruktion des "Tetraeder", eine in Form einer dreiseitigen Pyramide erbaute, frei schwebende Aussichtsplattform auf der Halde Beckstraße. Ein bisschen Mut braucht man schon, denn das Gebilde ist an Stahlseilen beweglich in der Konstruktion aufgehängt und bei stärkerem Wind kann es zu Schwankungen kommen. Wieder auf festen Boden radeln Sie anschließend durch die Gartenstadt Welheim, eine typische Arbeitersiedlung im Ruhrgebiet, zur Zeche Zollverein in Essen (UNESCO-Weltkulturerbe). Das Welterbe Zollverein - auch bekannt als die "schönste Zeche der Welt" - gilt heute als eines der imposantesten Industriedenkmale. Seit dem Jahr 2000 stehen die Gebäude und Anlagen offiziell unter Denkmalschutz. 2001 folgte die Aufnahme in die Welterbeliste der UNESCO. Eine Verlängerung der Radetappe auf der Emscher-Insel bietet sich an, um den Nordsternpark, die Gelsenkirchener Zoo "Zoom Erlebniswelt", die Arena auf Schalke oder gar den Landschaftspark Hohenward zu besuchen.

5. Tag Essen Zentrum - Witten 30 - 60 km
Sie folgen der ehemaligen Erzbahntrasse bis Bochum, eine 1901 gebaute, stillgelegte Eisenbahnstrecke zur Versorgung der Hochöfen des Bochumer Vereins mit Eisenerz. Die Bahnlinie wurde auf einem zirka 15 Meter hohen Damm mit 15 Brücken verlegt! Von 2002 bis 2008 wurde die Trasse zu einem Radweg zurückgebaut. Das lässt Radlerherzen höher schlagen! Der Verlauf des Radweges bietet phantastische Blicke auf die umliegende Industrie- und Siedlungslandschaft und führt über imposante Brückenkonstruktionen. Freuen Sie sich in Bochum auf das sehenswerte Deutsche Bergbau-Museum. Es ist das bedeutendste Bergbaumuseum der Welt und zugleich ein renommiertes Forschungsinstitut für Montangeschichte. Nutzen Sie die Gelegenheit, parken Sie Ihr Stahlross und schauen Sie herein. Ein originalgetreues Anschauungsbergwerk im Untergrund des Museumsgeländes eröffnet Ihnen interessante Einblicke in die Welt des Bergbaus. Und ganz oben, vom Fördergerüst aus haben Sie einen phantastischen Blick über Bochum und das Ruhrgebiet. Freuen Sie sich nach dieser lohnenswerten Pause auf Ihre weitere Radstrecke entlang der Ruhruniversität und am Freizeitparadies Kemander See entlang bis Witten.

6. Tag Witten Abreise
Individuelle Abreise oder Verlängerung. Das Revier hat so unendlich viel zu bieten. Wir empfehlen Ihnen, eine Verlängerung zu buchen.

Preise (Pro Person)
im DZ: Kat.A: 499,00 EUR
im EZ: Kat.A: 664,00 EUR
Tourenrad: 70,00 EUR
Elektrorad: 165,00 EUR

Saison-Zuschlag:
01.05.2016 - 11.09.2016
Kat.A: 46,00 EUR

Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Halbpension 125,00 EUR

Buchbare Zusatznächte (Pro Person)
Zusatznacht Witten im DZ Kateogrie A 52,00 EUR
Zusatznacht Witten im DZ Kateogrie A 79,00 EUR

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Glück Auf!
Rundtour durch das Revier
Veranstalter Velociped Fahrradreisen
Reiseart individuell
Buchungsnummer 801548-992957
Beginn 03.07.2016
Ende 08.07.2016
Reisedauer 6 Tage
Preis ab EUR 499,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 50 - 70 km
Teilnehmerzahl x / x
Kindertauglich ja
Leistungen
  • Kurtaxe, Touristenabgabe
  • Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Fru¨hstu¨ck
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 24h Rund um die Uhr Service
Zusatzkosten / -leistungen s. Reisebeschreibung
Preisnachlässe
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer
Region Deutschland - Oberhausen, Deutschland - Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Alle Regionen), Deutschland - Ruhrgebiet, Deutschland - Ruhr, Deutschland - Bottrop, Deutschland - Essen, Deutschland - Duisburg, Deutschland - Rhein

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
03.04.2016 08.04.2016 EUR 499,00 Go!
10.04.2016 15.04.2016 EUR 499,00 Go!
17.04.2016 22.04.2016 EUR 499,00 Go!
24.04.2016 29.04.2016 EUR 499,00 Go!
01.05.2016 06.05.2016 EUR 499,00 Go!
08.05.2016 13.05.2016 EUR 499,00 Go!
15.05.2016 20.05.2016 EUR 499,00 Go!
22.05.2016 27.05.2016 EUR 499,00 Go!
29.05.2016 03.06.2016 EUR 499,00 Go!
05.06.2016 10.06.2016 EUR 499,00 Go!
12.06.2016 17.06.2016 EUR 499,00 Go!
19.06.2016 24.06.2016 EUR 499,00 Go!
26.06.2016 01.07.2016 EUR 499,00 Go!
03.07.2016 08.07.2016 EUR 499,00 Go!
10.07.2016 15.07.2016 EUR 499,00 Go!
17.07.2016 22.07.2016 EUR 499,00 Go!
24.07.2016 29.07.2016 EUR 499,00 Go!
31.07.2016 05.08.2016 EUR 499,00 Go!
07.08.2016 12.08.2016 EUR 499,00 Go!
14.08.2016 19.08.2016 EUR 499,00 Go!
21.08.2016 26.08.2016 EUR 499,00 Go!
28.08.2016 02.09.2016 EUR 499,00 Go!
04.09.2016 09.09.2016 EUR 499,00 Go!
11.09.2016 16.09.2016 EUR 499,00 Go!
18.09.2016 23.09.2016 EUR 499,00 Go!
25.09.2016 30.09.2016 EUR 499,00 Go!
02.10.2016 07.10.2016 EUR 499,00 Go!
09.10.2016 14.10.2016 EUR 499,00 Go!
16.10.2016 21.10.2016 EUR 499,00 Go!
23.10.2016 28.10.2016 EUR 499,00 Go!
30.10.2016 04.11.2016 EUR 499,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.