Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Giro di Sicilia

Buchungsnummer801761-1062497
Reisedauer13 Tage
Preis abCHF 2.950,00
Termin, z.B.19.09.2016
EtappenlängeRennrad-Tour

Reisebild Tourenverlauf

Unsere Inselumrundung führt über knapp 1.000 km, in 8 Rad-Etappen, rund um die größte Insel im Mittelmeer. Mit Start und Ziel in Palermo, geht es zum grossen Teil auf kleinen, hügeligen Nebenstrassen, vorbei an ausgedehnten Stränden, durch Naturparks, meist entlang der Küste bis zur höchsten Strasse, auf knapp 1.900m, durch den Ätna Naturpark, dicht vorbei am immer noch aktiven Vulkan. Überall begegnet uns die Jahrtausende alte Geschichte der Insel. Die griechischen Tempel der einst mächtigsten Städte der Welt, römische arabische und normannische Bauten. Eine hervorragende italienische Küche... Sizilien hat in jeder Beziehung viel zu bieten.

Etappenplan

Anreise - Montag, 19. September:
Flug Zürich - Palermo. Transfer zum Hotel. Zimmerbezug, Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen.

Dienstag, 20. September:
Nach dem Frühstück besichtigen wir gemeinsam die Stadt Palermo, welche früher aufgrund ihrer vielen Zitrusbäume "Conca d’oro" - "goldene
Muschel" genannt wurde. Uns erwartet ein spannender Rundgang durch die sizilianische Hauptstadt, die sich trotz Chaos und Armut eine grosse Warmherzigkeit bewahrt hat.

Mittwoch, 21. September:
Terrasini - Marsala, 140 km, 1300 Hm
Bustransfer nach Terrasini wo wir die Strecke nach Marsala entlang des Colfo di Castellammare antreten. Mit mächtigen Küstengebirgen im Rücken, geht es über Trapani weiter bis Marsala, der Hauptstadt des sizilianischen Weinbaus.

Donnerstag, 22. September:
Marsala - Sovareto, 95 km, 650 Hm
Wir fahren von Marsala in Richtung Südosten entlang der Küste über Marzara, der Stadt, in der einst die Araber die Eroberung der Insel begannen. Immer leicht bergauf und bergab geht es weiter über Menfi bis Sovareto, wo wir den Tag bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen lassen.

Freitag, 23. September:
Sovareto - Licata, 105 km, 1150 Hm
Heute geht es weiter bis zum berühmten Tal der Tempel. Hier legen wir eine Pause ein, um die Überreste des griechischen Akragas zu besichtigen. Anschliessend setzen wir unsere Tour fort bis nach Licata. Wir dinieren und übernachten in San Leone.

Samstag, 24. September:
Licata - Marina di Ragusa, 85 km, 400 Hm
Entlang der wenig besiedelten Südküste und vorbei an vielen Badestränden, vereinzelten Wein- und Olivenfeldern fahren wir heute bis zum ehemaligen Fischerdorf Marina di Ragusa, welches im 19. Jahrhundert schlagartig zu wachsen begann, da Asphaltvorkommen entdeckt wurden.

Sonntag, 25. September:
Marina di Ragusa - Siracusa, 107 km, 1300 Hm
Von hier aus geht es allmählich ins Landesinnere wo die Steigungen etwas länger werden. Durch Scicli hindurch fahren wir weiter zum Bergstädtchen Palazzolo Acreide und wieder hinunter auf Meershöhe bis Siracusa, der einst mächtigsten Kapitale der Welt.

Ruhetag - Montag, 26. September:
Der heutige Tag steht jedem zur freien Verfügung. Man kann gemeinsam mit der Gruppe die Stadt besichtigen, alleine auf Entdeckungsreise gehen oder auch einfach mit einem Drink in der Hand die Zeit am Pool oder am Meer geniessen.

Dienstag, 27. September:
Siracusa - Catania, 90 km, 900 Hm
Eine kurze Etappe bringt uns heute wieder entlang des wunderschönen Anapo Flusses, grösstenteils durch Orangen und Zitronenplantagen, über die Bergstädte Sortino und Lentini bis zur lebendigen Metropole Catania. Heute können wir Kräfte sparen, die uns Morgen beim Aufstieg zum Ätna zu Gute kommen werden. Abendessen und Übernachtung in Catania.

Mittwoch, 28. September:
Catania - Ätna - Bronte, 110 km, 2800 Hm
Das landschaftliche Highlight unserer Tour steht uns heute mit dem Aufstieg zum Ätna bevor. Einmal dem Verkehr von Catania entflohen, zieht sich der Südanstieg zum Ätna, einsam über Lavafelder, von Meereshöhe bis auf 1900 m. Vom Cantoniera d’Etna, dem Startpunkt für alle Besichtigungen des Vulkans und unserem höchsten Punkt geht es wieder Bergab und wir umrunden auf schönen und einsamen Strassen diesen berühmten Vulkan.

Donnerstag, 29. Septemer:
Bronte - Cefalù, 149 km, 1800 Hm
Auf der SS120, einer der schönsten Panoramastrassen Siziliens geht es durchs Landesinnere über sanfte Hügel und entlang der Nationalparks Nebrodi und Madonie, über die malerisch gelegenen Städte Nicosia und Castelbueno, bis zum Badeort Cefalù.

Freitag, 30. September:
Cefalù - Palermo, 80 km, 500 Hm
Unsere letzte Etappe führt uns entlang der Nordküste über Termini Imerese und die ursprünglichen Fischerstädtchen Porticello und Aspra bis zurück an unseren Anfangspunkt, Siziliens faszinierende Hauptstadt Palermo. Der Nachmittag und der Abend stehen uns für Rundgänge durch die Stadt zur Verfügung. Nach einem Apéro geniessen wir ein letztes Mal ein gemeinsames Abendessen blicken gemeinsam auf die letzten Tage zurück.

Abreise - Samstag, 01. Oktober:
Frühstück, Transfer zum Flughafen und Rückflug ab Palermo in die Schweiz.

Preis ohne Flug
ab CHF 2’950.- / Euro-Preis auf Anfrage

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Giro di Sicilia

Veranstalter Mallorca Radsportreisen
Reiseart geführt
Buchungsnummer 801761-1062497
Beginn 19.09.2016
Ende 01.10.2016
Reisedauer 13 Tage
Preis ab CHF 2.950,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge Rennrad-Tour
Teilnehmerzahl x / x
Kindertauglich nein
Leistungen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer in ausgesuchten Hotels, Basis HP
  • Geführte Touren in kleinen Gruppen
  • Touren in verschiedenen Stärkeklassen
  • Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
  • Einsteigemöglichkeit während der Etappen
  • Gepäcktransport zwischen den Etappenorten
  • Trikot und Erinnerungsgeschenk
Zusatzkosten / -leistungen
Preisnachlässe
Region Italien - Ionisches Meer, Italien - Mittelmeer, Italien (Alle Regionen), Italien - Palermo, Italien - Sizilien, Italien - Tyrrhenisches Meer, Italien - Ätna, Italien - Catania

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
19.09.2016 01.10.2016 CHF 2.950,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.