Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Cuba by Bike - Von Ost nach West quer über die Insel (15 oder 21 Tage)

Buchungsnummer801763-1062593
Reisedauer21 Tage
Preis abEUR 3.690,00
Termin, z.B.17.04.2016
Etappenlänge50 - 70 km

Reisebild Tourenverlauf

Highlights

∑ Zerklüftete Küstenlandschaft im Südosten
∑ Santiago de Cuba und Havanna
∑ Weltkulturerbe Trinidad mit seinen bunten Häusern
∑ Karstlandschaft und Tabakanbau im Vinales-Tal

Unsere neue Kuba-Radreise ist etwas anspruchsvoller, aber umfasst die schönsten Regionen der gesamten Insel. Wir radeln die abwechlsungsreiche Küstenstraße an der Südostküste bis zur heimlichen Hauptstadt der Insel, Santiago. Über eines der schönsten Mittelgebirge, die Sierra de Escambray, erreichen wir die Weltkulturerbestadt mit ihren bunten Häusern, Trinidad. In Havanna endet die kürzere Variante der Radtour, wir empfehlen aber wärmstens die 3-Wöchige Radreise, da der äußerste Westen der Insel mit seiner berühmten Kegelkarstlandschaft und den Tabakfeldern unbedingt sehenswert ist. Krönender Abschluss sind 2 Badetage auf der (noch) nicht überlaufenen Insel Cayo Levisa.

1. Tag
Flug Deutschland - Holguin
Flug nach Holguin im Osten der Insel. Am Flughafen werden wir von unserem Reiseleiter empfangen. Wir fahren im Anschluß ins ca. 50km entfernte Städtchen Bayamo

2. Tag
Von Bayamo nach Manzanillo (ca. 70km / flach)
Morgendlicher Rundgang durch das charmante und geschichtsträchtige Bayamo, der Wiege der kubanischen Nation. Danach satteln wir auf und radeln am nördlichen Rande der Sierra Maestra entlang, Richtung Karibikküste. Durch reizvolle Kulturlandschaft mit vielen kleinen Gemüsebau-Betrieben nähern wir uns Manzanillo (1Ü), wo wir erstmals den Blick auf das Meer genießen können. Auf einer Erhebung liegt das Hotel "Guacanayabo", wo wir heute übernachten. Die Stadt am Golf des Guacanayabo wurde bis anhin noch weitgehend vom Tourismus verschont. Zu unrecht, denn das ruhige und ursprüngliche Städtchen besitzt einige sehenswerte Attraktionen! Willkommen im ursprünglichsten Teil Kubas!

3. Tag
Abseits der Touristenpfade (ca. 75km / meist flach)
Heute geht es entlang der Karibikküste vorbei an beeindruckenden unberührten Landschaften nach Niquero (2Ü). Wir besichtigen La Demajagua. Der Besuch dieses historischen Ortes von welchem maßgeblich die Sklavenbefreiungsbewegung Kubas startete, ist beinahe obligatorisch. Wir fahren an hübschen Fischerdörfchen vorbei, deren Einwohner vielleicht nie oder sehr selten eine touristische Radfahrergruppe gesehen haben und Bikern äußerst freundlich gesinnt sind. Es ergeben sich viele Gelegenheiten mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen. Am Strand von Ceiba Hueca legen wir eine erfrischende Pause ein. Hier kann man von außen auch eine alte Zuckerfabrik besichtigen. Media Luna ist die Geburtsstätte von Celia Sanchez, der langjährigen Kampfgefährtin von Fidel. Eventuell ist der Fluss Sevilla einen kleinen Abstecher Wert, um sich im klaren Süßwasser erfrischen zu können. Vorbei an kleinen Flüssen und großen Zuckerrohrfeldern erreichen wir schließlich unser Etappenziel, Niquero, ein freundliches Städtchen, wo wir in einem kleinen Hotel nächtigen. Niquero ist vom Tourismus kaum berührt und die Bevölkerung ist hier besonders hilfsbereit und kontaktfreudig.

4. Tag
Auf den Spuren der Revolutionäre (ca. 31km / meist flach)
Heute unternehmen wir einen Ausflug zur südwestlichsten Spitze Cubas, dem Cabo Cruz. Auf dem Weg dorthin besuchen wir den Nationalpark "Desembarco del Granma am schönen Strand von Las Coloradas: An diesem Strand landete einst die Yacht "Granma" mit den Revolutionsführern am Steuer bzw. an Bord. Heute erinnert eine Nachbildung der Granma an diese folgenreiche Nacht. Das dazugehörige Museum birgt viele interessante Geschichten. Am Coloradas Strand kann man ein erfrischendes Bad einnehmen. Danach geht es 10 km durch ein schattiges Waldgebiet bis zum Leuchtturm Cabo Cruz. Hier besuchen wir den östlichsten Teil Kubas, dessen Leuchtturm und den Malecón. Auf der gleichen Strecke geht es zurück nach Niquero.

5. Tag
Der "Wilde Osten" (ca. 52km / hügelige Strecke)
Frühmorgens Aufbruch nach Marea del Portillo (1Ü). Diese Etappe beschert uns einige Steigungen, da wir die Westausläufer der Sierra Maestra überqueren. Dafür werden wir durch eindrucksvolle und abwechslungsreiche Landschaften entschädigt. Nach einer traumhaft schönen Abfahrt erreichen wir das Hotel. Am schönen Hotelstrand können wir uns entspannen. Die Verschmelzung der Sierra Maestra mit dem tief-blauen Meer, sowie die Flora und Fauna dieses Ortes sind eine einzigartige Augenweide.

6. Tag
Biken am Fuße der Sierra Maestra (ca. 96km / hügelige Strecke)
Frühmorgens starten wir zu unserer längsten Etappe der Reise. Heute haben wir als Begleitfahrzeug einen Jeep, da die Strecke nicht für unseren Reisebus geeignet ist. Wir fahren auf Strassen mit kaum Verkehr durch ein landschaftlich herrliches Gebiet, zwischen Karibikküste und der mächtigen Sierra Maestra. Auch hier sind einige beträchtliche Steigungen zu bewältigen.Wir besichtigen das Städtchen La Plata, wo Fidel und seine Truppen ihren ersten Sieg gegen Batistas Truppen erringen konnten. Im 4 Sterne Hotel erwartet uns ein wunderbarer Strand, ein toller Pool und ein reichhaltiges Essen. Das haben wir uns heute verdient! 1Ü in Chivrico.

7. Tag
Auf nach Santiago! (ca. 67km / hügelige Strecke)
Nach einer weiteren Etappe entlang der Küste erreichen wir Santiago de Cuba (2Ü), die zweitgrößte Stadt Kubas und "Wiege der kubanischen Revolution". Nach dem Einchecken im Hotel bleibt noch Zeit für einen Stadtbummel. Unser Hotel befindet sich inmitten der malerischen Altstadt mit ihrem turbulenten Leben. Am Abend essen wir in einem der typisch kubanischen Privatrestaurants (Paladar). Für die, die noch Power haben, bietet Santiago einige Lokale an denen Life Musik gespielt wird.

8. Tag
Santiago, die heimliche Hauptstadt (ca. 30km / flach)
Am Vormittag lernen wir während einer spannenden Besichtigungstour die afrikanisch geprägte Karibikmetropole kennen, u. a. mit Besuch des bezaubernden Friedhofs "Heilige Ifigenia", des Rum Museums mit der alten Bacardi-Destillerie und der berühmten Moncada Kaserne, wo wir interessante Einblicke in die Geschichte der kubanischen Revolution bekommen. Zum Mittagessen haben wir ein Restaurant an der alten Festung ausgesucht, von dem wir einen fantastischen Blick über die Bucht haben. In der Festung El Morro erfahren wir Wissenswertes über die Kolonialzeit, die Piratenangriffe auf die Stadt und vieles mehr. Abends widmen wir uns den weltberühmten Musikern Santiagos. In einem der vielen Lifemusik-Lokalen erleben wir, wie die Generation von Buena Vista Social Club ihre zeitlose Musik spielt. Versuchen Sie ein Tänzchen, es ist ganz einfach!

9. Tag
Busfahrt Santiago - Santa Clara / Che Guevara Mausoleum
Auf dem längeren Transfer können wir im gemütlichen Bus die letzten Tage kommentieren, Anekdoten erzählen und die müden Beine ausruhen. In Santa Clara (1Ü) besuchen wir das Che Guevara Mausoleum. Hier hat Che den letzten entscheidenden Sieg gegen die Truppen des verhassten Batista Regimes errungen, hier liegen seine sterblichen Überreste. Beim Besuch des "Tren blindado", dem gepanzerten Zug, erfahren wir mit welcher List er das geschafft hat.

10. Tag
Königsetappe Sierra del Escambray (ca. 65km / bergige Strecke)
Heute geht es zur Bergetappe ins Escambray Gebirge. Weitere herrliche Gebirgslandschaften und Ausblicke erwarten uns. Unterwegs machen wir Halt auf einer Finca und erhalten einen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Wir radeln weiter durch den Höhenzug bis nach Topes de Collantes. Nachmittags geht es auf einer spektakulären kurvenreichen Strasse Downhill zur Karibikküste in das reizvolle Kolonialstädtchen Trinidad (2Ü).

11. Tag
Weltkulturerbe Trinidad (ca. 30km / hügelige Strecke)
Am Vormittag unternehmen wir eine Führung durch das historische Stadtzentrum Trinidads, welches von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt wurde. Am Nachmittag biken wir dann durch das landschaftlich und historisch interessante Tal der Zuckerrohrmühlen, das Valle de los Ingenios und genießen die wunderbare Landschaft. Am Strand von Ancon können wir den Tag bei einem spektakulären Sonnenuntergang ausklingen lassen. Das Abendessen nehmen wir in einer der zahlreichen Paladares von Trinidad ein.

12. Tag
Entlang der Karibikküste (ca. 70km / flach und hügelig)
Wir radeln entlang der Küste von Trinidad westwärts in das reizvolle Kolonialstädtchen Cienfuegos (1Ü). Kurz davor können wir den sehenswerten botanischen Garten besuchen.

13. Tag
Schweinebucht und Fahrt nach Havanna (ca. 50km / flach und hügelig)
Wir setzen die Radtour entlang der Karibikküste fort. An der Schweinebucht besuchen wir das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA erinnert. Weiter geht es zum Sumpfgebiet Ciénaga de Zapata, wo eine interessante Tier- und Pflanzenwelt auf uns wartet. Nach dem Mittagessen bringt uns der Begleitbus nach Havanna , wo sich ein typisch kubanisches Abendessen auf uns freut (15-Tage-Reise: 1Ü / 21-Tage-Reise: 2Ü).

14. Tag
Havanna (ca. 30km / flache Strecke)
Vormittags radeln wir durch Centro Habana, Vedado bis in das Botschaftviertel Miramar. Entlang des berühmten Malecón geht es zurück in die Altstadt. Nachmittags erkunden wir mit unserem Reiseleiter zu Fuß die koloniale Altstadt und das Rum Museum. Für die Gäste, die die 2-wöchige Reise gebucht haben, heisst es nun Abschied nehmen - Rückflug am Abend zurück nach Deutschland und Ankunft am Mittag des 15. Reisetages. Für die Teilnehmer, die noch in den Westen der Insel weiterradeln, wartet am ein Abendessen in einer ganz besonderen Paladar!

15. Tag
Naturidylle Sierra del Rosario (ca. 65km / hügelige Strecke)
Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radler ein Hochgenuss. Wir radeln gemütlich auf kaum befahrenen Strassen durch eine mit üppigem Grün umwucherte tropische Hügellandschaft. Am Abend erreichen wir den Ort San Diego de los Baños.

16. Tag
Mahagoni und Zedernwälder (ca. 70km / bergige Etappe) oder Durch das Tal von Vinales (ca. 30km / Flachetappe)
Level 2: Durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Organos biken wir entlang ausgedehnter Mahagoni und Zedernwälder. Bei einigen knackigen Anstiegen kommen heute auch die "Kletterer" auf ihre Kosten. Am Nachmittag erreichen wir das idyllische Tal von Viñales. (F) Level 1: Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Tal von Viñales lässt sich hervorragend per Rad erkunden. Wir besuchen Tabakbauern und während der Pflanz- und Erntezeit (Nov-April) die als Vegas de Tabaco bezeichneten Tabakfelder. Auf einer idyllischen Finca essen wir zu Mittag. Auch das Mural de Prehistoria und die Höhle Cueva del Indio liegen auf unserer Route. (F/M) 1 Ü in Vinales.

17. Tag
Biken nach Pinar del Rio (ca.35km / flach und hügelig)
Von Viñales aus biken wir zur Vollendung der "Tour de Cuba" auf einer landschaftlich reizvollen Tour in die Provinzhauptstadt Pinar del Rio (1Ü).

18. Tag
Besuch einer Tabakfabrik und Abschlusstour (ca. 25km / flach und hügelig)
Heute werden wir erfahren, was es mit dem "Rollen der Zigarren auf den kaffeebraunen Schenkeln der attraktiven Mulattinnen" auf sich hat. Nach der Besichtigung der Tabakfabrik fahren wir unsere letzte Etappe Richtung Küste. Unser Bus bringt uns dann an den schönen Strand von Jibacoa. Das ist der richtige Ort um die erlebnisreiche Reise Revue passieren zu lassen und unter Palmen am Traumstrand zu entspannen. Fahrer, Reiseleiter und Fahrräder verabschieden sich hier von Ihnen.

19. Tag
Erholung am Traumstrand
Jibacoa ist ein hervorragender Ort um unsere erlebnisreiche Reise ausklingen zu lassen! Genießen Sie die letzten Tage am herrlichen Tropenstrand und lassen Sie die Reise Revue passieren.

20. Tag
Abschied unter Palmen
Bis zum Mittag haben Sie noch Zeit am traumhaften Karibikstrand zu verweilen. Anschließend Transfer zum Flughafen Havanna und Rückflug am Abend.

21. Tag
Ankunft in Deutschland

Es besteht auch die Möglichkeit, diese Reise als Privatreise zum Wunschtermin für Sie durchzuführen. Gerne können Sie hier einen konkreten Termin unverbindlich anfragen.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Cuba by Bike - Von Ost nach West quer über die Insel (15 oder 21 Tage)

Veranstalter BIKETEAM Radreisen
Reiseart geführt
Buchungsnummer 801763-1062593
Beginn 17.04.2016
Ende 07.05.2016
Reisedauer 21 Tage
Preis ab EUR 3.690,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 50 - 70 km
Teilnehmerzahl 6 / 12
Kindertauglich nein
Leistungen
  • Linienflüge mit Condor
  • Übernachtungen im Doppelzimmer, in den genannten Unterkünften (oder mindestens gleichwertigen)
  • Mahlzeiten wie im Programm angegeben: (15-Tage-Reise: 13x Frühstück/1x Mittagessen/8x Abendessen, 21-Tage-Reise: 20x Frühstück/3x Mittagessen/11x Abendessen)
  • deutschsprachige, qualifizierte Rad-Reiseleitung
  • Bereitstellung von Crossbikes (i.d.R. Staiger Idaho)
  • Eintrittsgelder des im Reiseverlauf genannten Besichtigungsprogramms
  • alle Transfers bzw. Begleitbus im eigenen klimatisierten Bus. Von Marea de Portillo bis Hotel Brisas del Mar Einsatz eines Jeeps zur Begleitung der Radlergruppe.
  • Transport der Fahrräder
  • Einreisekarte für Cuba
  • Ausreisegebühr
  • BIKETEAM - Radtrikot
Zusatzkosten / -leistungen
  • Nicht explizit angegebene Mahlzeiten
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • optionale Ausflüge
  • Einzelzimmerzuschlag (15 Tage-Reise) 195,00 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag (21 Tage-Reise) 280,00 EUR
  • Rail & Fly 2.Kl. 69,00 EUR
Preisnachlässe
Region Kuba - Granma, Kuba - Nationalpark Desembarco del Granma, Kuba (Alle Regionen), Kuba - Karibik, Kuba - Zentralkuba, Kuba - Atlantischer Ozean, Kuba - Havanna, Kuba - Ostkuba, Kuba - Santa Clara, Kuba - Santiago de Cuba, Kuba - Vinales, Kuba - Cienfuegos , Kuba - Westkuba, Kuba - Schweinebucht, Kuba - Trinidad, Kuba - Sierra del Rosario, Kuba - Sierra de los Organos, Kuba - Sierra Maestra

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
17.04.2016 01.05.2016 EUR 2.890,00 Go!
17.04.2016 07.05.2016 EUR 3.690,00 Go!
13.11.2016 27.11.2016 Preis auf Anfrage Go!
13.11.2016 04.12.2016 Preis auf Anfrage Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.