Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Transalp medium
Neu 2016! Alpe - Adria / Level: 2, 11150 hm, 491 km, 7 Etappen

Buchungsnummer802531-1043140
Reisedauer9 Tage
Preis abEUR 1.119,00
Termin, z.B.10.06.2016
EtappenlängeMountainbike-Tour

Reisebild Tourenverlauf

Die Fakten:
Die Tour führt von Inzell durch das Salzkammergut nach Kärnten. Wir überqueren die Gailtaler und Karnischen Alpen, dann fahren wir nach Slowenien und entlang der Soca und später dann des Isonzos ans Meer. Die Tour ist mit Ihren sieben Etappen hinsichtlich Kondition unsere anspruchsvollste Medium Transalp.

Die Anforderungen:
Bis auf wenige kurze Schiebe-/Tragestrecken lässt sich alles gut fahren. Grundvoraussetzung für diese Transalp sind natürlich eine sehr gute Kondition, die wesentlichen Basics der Fahrtechnik sowie das nötige "Sitzfleisch", um sechs Tage am Stück im Sattel zu sitzen.

Die Highlights:
Für Landschaftsfans: Nationalpark Berchtesgadener Alpen, Steinernes Meer, Nationalpark Hohe Tauern, Ankogel Gruppe, das Drautal, die Kärntner Seen, die Gailtaler Alpen, die Karnischen Alpen, das Soca Tal, der Karnische Hauptkamm und am Ende die endlose Weite der Adria.
Für Feinschmecker wird das eine besondere Reise: Eine kulinarische Reise von oberbayrischen Spezialitäten zu Salzburger Leckereien, danach die Kärntner Küche, die schon mediterran geprägt ist und eine einzigartige Süßspeisen Qualität aufweist. In Slowien wird es dann eher deftig mediterran, eine frische Soca Forelle ist eigentlich ein Must have. In Grado können wir dann an der Adria mediterrane Küche genießen.

Die Route:
Von Inzell fahren wir Richtung Nationalpark Berchtesgadener Alpen, dann halten wir uns südlich vom Steinernen Meer und fahren Richtung Hohen Tauern. Auf einer aufgelassenen Bahnstrecke rollen wir ins Drautal, zum Weißensee. Über die Gailtaler Alpen dann ins Gailtal und über den Karnischen Hauptkamm ins Friaul und einen historischen Pass nach Slowenien. Durch den Triglav-Nationalpark und durch die Julischen Alpen biken wir flussabwärts entlang des Soca Tales. In Italien heißt die Soca Isonzo. Hier fahren wir die Isonzo Trails bis kurz vor Grado. Am Ende dann noch ein kurzes Stück Radweg bis zum Meer.

1. Tag Freitag
18 Uhr: Treffen zum Abendessen in Inzell. Kennenlernen, Bike-Check, Besprechung der Gesamttour anhand von Karten.

2. Tag Samstag
Inzell - Maria Alm: ca. 68 km, ca. 1850 hm
Wir umrunden den Falkenstein, fahren am Falkensee vorbei in den Gletschergarten und nach Weißbach. Im Saalachtal folgen wir der deutschen Alpenstraße und fahren meist auf Nebenstrecken bis zum Eingang des Nationalparkes. Der Hirschbichl ist unser erster Paß in dieser Tour. Jedoch erkunden wir noch die Almen östlich des Hirschbichls und fahren dann ab nach Weißbach bei Lofer und weiter auf dem Tauernradweg. Über Saalfelden fahren wir zu unserem Übernachtungsort Maria Alm am Steinernen Meer.

3. Tag Sontag
Maria Alm - Bad Gastein: ca. 65 km, ca. 2250 hm
Der Tag wird von einer Gipfeltour gekrönt. Von Maria Alm geht es nach einem kurzen Warm Up in den 1400 Höhenmeter betragenden Anstieg zum Hundstein. Im Hintergrund der Hochkönig, höchster Gipfel der Kalkhochalpen. Je weiter wir nach oben kurbeln, desto mehr öffnet sich der Blick Richtung Hohe Tauern und den mächtigen Gletschern von Großglockner und Großvenediger. Am Gipfel auf 2117 m erwartet uns eine zünftige Hütteneinkehr mit 360 Grad Panorama. Tolle Trails führen ins Pinzgau und wir rollen schließlich entlang der Salzach zum Taleingang des Gasteiner Tals. Dem Alpe-Adria-Radweg folgend geht es nun stetig bergauf bis nach Bad Gastein unserem Etappenziel.

4. Tag Montag
Bad Gastein - Weissensee: ca. 65 km, ca. 1700 hm
Heute gehen wir es etwas ruhiger an. Zuerst müssen wir noch gute 4km zur Bahnverladung nach Böckstein fahren. Hier fahren wir mit dem Zug durch die Tauernschleuse. Das dauert gerade mal 12 Minuten. Ab Mallnitz geht es auf einer aufgelassenen Bahnstrecke erst mal weitesgehend bergab. Dann fahren wir ins Drautal flussaufwärts und über die Alm Hinterm Brunn an den wunderschönen Weissensee. Hier übernachten wir.

5. Tag Dienstag
Weissensee - Kranjska Gora: ca. 90 km, ca. 2100 hm
Vom Weissensee geht es auf Schotterweg mit tollem Blick auf den glasklaren tiefblauen Weissensee Richtung Gitschtal. Ein schöner Trail führt nach Hermagor. Von dort aus folgen wir dem Gailtalradweg entlang des sanftmütig dahinfließenden Flusses. Im Blick befindet sich der Dobratsch (2166 m), der sich oberhalb von Villach erhebt. Fast 1000 Höhenmeter beträgt der Anstieg den wir uns für den Nachmittag vorgenommen haben. Am Pass und der Grenze nach Italien befindet sich die malerische Dolinzaalm. Die Abfahrt ins italienische Ugovizza verläuft auf schönen Trails mit Blick auf den Karnischen Hauptkamm, den wir am Folgetag überqueren werden. Bis Tarvisio folgen wir nun einer alten Bahnlinie, die zum Radweg ausgebaut wurde: Der Alpe-Adria Radweg. Bis zu unserer Übernachtung in Kranjska Gora haben wir noch knappe 20km.

6. Tag Mittwoch
Kranjska Gora - Kobarid: ca. 77 km, ca. 1600 hm
Heute geht es gleich in den Anstieg zum Vrsic Paß im Triglav-Nationalpark. In der Abfahrt nach Bovec machen wir noch einen kleinen Abstecher zu Soca Quelle. Diesem Bach folgen wir jetzt bis zum Meer. Wir bleiben heute meist im Soca Tal, fahren aber zum Abschluß über hoch über dem Soca Tal gelegene Dörfer bis Kobarid. Südlich von uns ist der Stol und nördlich von uns der Krn. Kurz vor Kobarid können wir von einer Brücke aus das wahnsinnige Blau der Soca bewundern.

7. Tag Donnerstag
Kobarid - Gorica: ca. 66 km, ca. 1500 hm
Von Kobarid aus fahren wir flußabwärts bis Tolmin durch die südlichen Julischen Alpen um dann auf eine Höhenstraße zu kommen. Hier fahren wir fast höhengleich immer Richtung Süd Westen entlang von vielen Denkmälern aus den beiden Weltkriegen. Am letzten großen Hügel hoch über Gorica unserem heutigen Etappenort stehen wir auf dem Sabotin und können dort in einem Freilichtmuseum die Schützengräben des ersten Weltkrieges ansehen. Die Stadt Gorica ist aber auch sehr sehenswert. Ein Teil ist slowenisch, der andere italienisch.

8. Tag Freitag
Gorica - Grado: ca. 60 km, ca. 150 hm
Das Meer ruft schon, aber es sind noch viele schöne Trailkilometer bis dahin. Wir sind jetzt in Italien und die Soca heißt hier Isonzo. Zum Abschluss der Tour haben wir für Euch die Isonzo Trails parat. Laßt Euch überraschen, wie flowig es hier am Rande der Geröllmassen des Isonzo Richtung Meer geht. Mittagessen können wir dann in Grado am Meer und auf die spannende und sicherlich anstrengende Woche zurückblicken.

9. Tag Samstag
Nach dem Frühstück: Abfahrt des Shuttles zurück nach Inzell.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Transalp medium
Neu 2016! Alpe - Adria / Level: 2, 11150 hm, 491 km, 7 Etappen
Veranstalter ULPtours
Reiseart geführt
Buchungsnummer 802531-1043140
Beginn 10.06.2016
Ende 18.06.2016
Reisedauer 9 Tage
Preis ab EUR 1.119,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge Mountainbike-Tour
Teilnehmerzahl 7 / 9
Kindertauglich nein
Leistungen
  • 8 x ÜF im DZ in guten und gepflegten Hotels/Pensionen, z. T. mit Sauna und Pool
  • 8 x HP
  • Tourenführung (Guide)
  • Rücktransfer
  • Gepäcktransport
  • Begleitfahrzeug
  • Online Bilderservice
Zusatzkosten / -leistungen Selbstanreise nach Inzell
Preisnachlässe
Region Österreich - Salzkammergut, Österreich - Tauern, Österreich (Alle Regionen), Österreich - Transalp, Slowenien - Nationalpark Triglav , Slowenien (Alle Regionen), Deutschland - Bayern, Deutschland (Alle Regionen), Italien - Adria, Italien (Alle Regionen), Italien - Friaul, Italien - Mittelmeer, Slowenien - Transalp, Österreich - Tirol, Slowenien - Karawanken, Slowenien - Save, Österreich - Alpen, Österreich - Drau, Österreich - Großglockner, Österreich - Kärnten, Österreich - Nationalpark Hohe Tauern, Österreich - Salzburger Land, Slowenien - Alpen

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
10.06.2016 18.06.2016 EUR 1.119,00 Go!
01.07.2016 09.07.2016 EUR 1.119,00 Go!
02.09.2016 10.09.2016 EUR 1.119,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.