Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reisebild Tourenverlauf

Reiseverlauf

1. Tag: per Rad ca. 10 km, per Bus ca. 230 km
Der Heilige Berg "Grabarka"
Ankunft in Warschau, Treffen um 11.00 Uhr mit Ihrem Reiseleiter auf dem Hauptbahnhof "Warszawa
Centralna" und die die Besichtigung der Warschauer Altstadt. Dann erfolgt die Busfahrt nach
Bialowieza. Unterwegs ist die Besichtigung des polnisch-orthodoxen Klosters und Pilgerzentrums des
Heiligen Berges "Grabarka" geplant. Einchecken im ***Hotel "Bialowieski" Conference Wellness &
SPA (sehr gute Küche, es gibt u. a. Piroggen und Steinpilzsuppe) und kurze
Radwanderung, um sich mit dem Ort, der Gegend und den Rädern vertraut zu machen.

2. Tag: per Rad ca. 30 km, zu Fuß ca. 6 km
Das strengste Naturschutzgebiet Europas: der Bialowieska Urwald
Gemeinsam mit einem Ortsführer besuchen wir das Waldmuseum und unternehmen anschließend
eine Wanderung (ca. 3 Stunden) durch die Kernzone des Bialowieski Nationalparks. Dieses strenge
Naturschutzgebiet existiert schon seit über 70 Jahren und ist weltweit bekannt. Die hier auftretende
Tier- und Pflanzenwelt ergänzt sich gegenseitig und steht miteinander in Einklang. Der Bialowieski
Nationalpark wurde in die UNESCO-Liste als Teil des Weltkulturerbes aufgenommen. Danach radeln
wir zum Tierpark, wo wir Wölfe, Elche, Rotwild und vor allem Wisente beobachten können. Abends
erwartet uns ein stimmungsvoller Grillabend. Übernachtung wie am 1. Tag.

3. Tag: per Rad ca. 25 km, zu Fuß ca. 3 km, per Bus ca. 40 km
Kajakfahrt und Besichtigung der Biberburg
Für heute stehen eine Paddelbootsfahrt und ein Besuch beim Revierförster im Programm. Der Weg
nach Narewka, dem kleinen Städtchen und dem gleichnamigen Fluss, wo die Kajaktour anfängt, führt
uns wieder durch die Weiten des Urwalds. Nach ca. 2,5 Stunden Paddeln (keine besonderen
Vorkenntnisse sind notwendig) begeben wir uns zu Fuß auf den Weg zum Revierförster, der uns bei
Kaffee und Kuchen viel über sein Leben, seine Arbeit und die Biberburgen im Wald erzählen wird.
Anschließend bringt uns der Bus nach Bialowieza zu unserem Hotel zurück. Übernachtung wie am 2.
Tag.

4. Tag: radfreier Tag
Tag zur freien Verfügung - ***Hotel "Bialowieski" Wellness & SPA
Den heutigen Tag gestalten wir nach Lust und Laune. Das größte Wellness- & Badezentrum in
Bialowieza bietet uns verschiedene Attraktionen an (u.a. Schwimmbecken, Innen- und beheizten
Außenjacuzzi, Luftmassagen, Sauna). Im Reisepreis ist eine kosmetische Anwendung enthalten.
Übernachtung wie am 3. Tag.
Fakultativ können wir an dem Tag einen Ausflug nach Weißrussland organisieren. Preis 30 Euro pro
Person. Bitte unbedingt bei der Anmeldung vermerken.

5. Tag: per Rad ca. 50 km, per Bus ca. 65 km
Bialystok - das Herz von Nordostpolen
Die heutige Radtour führt uns nach einem Bustransfer nach Suprasl. Dort besuchen wir das
Ikonenmuseum mit imposanter Sammlung der Heiligenbilder. Von Suprasl radeln wir weiter nach
Bialystok, nach dem Einchecken im Hotel haben wir Zeit zur freien Verfügung. Abendessen und
Übernachtung in einem Hotel der Mittelklasse in Bialystok.

6. Tag: per Rad ca. 26 km, zu Fuß ca. 3,5 km, per Bus ca. 140 km
Der Biebrza Nationalpark: der Rote Sumpf
Mit einem Fremdenführer erkunden wir Bialystok. Sehenswert ist vor allem der malerisch gelegene
Branicki Palast mit seiner Parkanlage. Danach erfolgt Bustransfer zum Biebrza Nationalpark. Den
wohl interessantesten Wanderausflug bietet das Schutzgebiet Czerwone Bagno/Roter Sumpf, das wir
nach kurzer Radwanderung erreichen. Mit einer ortskundigen Führung schauen wir uns die
unterschiedlichen Wälder, Sümpfe, feuchte Wiesen und viele Tierspuren an. Wir haben die
Möglichkeit, einen Elch zu Gesicht zu bekommen. Am späten Nachmittag findet ein Bustransfer nach
Elk statt. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel der Mittelklasse in Elk/Lyck.

7. Tag: per Rad ca. 73 km
Auf dem Weg nach Gizycko
Heute unternehmen wir eine genussvolle Radwanderung von Elk/Lyck, wo Siegfried Lenz geboren
wurde, nach Gizycko/ Lötzen. Wir radeln durch Wydminy und besichtigen eine interessante Kirche
aus dem 17. Jh. Am heutigen Tag fahren wir besonders viele schöne Feld- und Waldwege und an
vielen Seen vorbei. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel der Mittelklasse in Gizycko.

8. Tag: radfreier Tag
Hauptstadt Masurens: Gizycko/Lötzen
Heute können wir eine landschaftlich sehr schöne Radtour um zahlreiche Seen unternehmen (ca. 40-50
km) oder den Tag nach Lust und Laune gestalten. Abendessen und Übernachtung wie am 7. Tag.

9. Tag: per Rad ca. 30 km, per Bus ca. 20 km
Schifffahrt zur Kormoraninsel
Heute erwartet uns eine Schifffahrt über die Masurische Seenplatte nach Sztynort/Steinort.
Unterwegs sehen wir das Naturreservat auf dem Dobskie See, wo Hunderte von Kormoranen auf den
Bäumen nisten. In Sztynort schauen wir uns kurz die Ruine des Schlosses des Grafen Lehndorff an
und radeln weiter nach Gierloz, um das ehem. Hitler-Hauptquartier "Wolfsschanze" zu besichtigen.
Unser Hotel erreichen wir nach einem kurzen Bustransfer. Abendessen und Übernachtung in einem
Hotel der Mittelklasse in Reszel/Rößel.

10. Tag: per Rad ca. 55 km
Orgelkonzert in Masuren
Für den heutigen Tag sind eine Radtour um Reszel/Rößel und die Turmbesteigung in der
Bischofsburg geplant. Unterwegs in Swieta Lipka/Heilige Linde sehen wir uns die Barockkirche aus
dem 17. Jh. an und hören dort ein Orgelkonzert. Zurückgekehrt in Reszel unternehmen wir eine
Stadterkundung. Abendessen und Übernachtung wie am 9. Tag.

11. Tag: per Bus ca. 230 km
Abschied von Masuren
Gleich nach dem Frühstück fahren wir mit einem Bus nach Warszawa/Warschau. Ende der Tour ist
am Hauptbahnhof "Warszawa Centralna" um ca. 14.00 Uhr vorgesehen. Individuelle Heimfahrt.


Wegbeschaffenheit
Die ersten 6 Tage eher flach, überwiegend Wald-, Feldwege und Nebenstraßen. In Masuren teilweise
leicht hügelig, Höhenunterschiede bis 150 m, Nebenstraßen, Feld-, Schotter- und Waldwege,
manchmal Kopfsteinpflaster

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details

keine weiteren Termine zu dieser Reise vorhanden...

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.