Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Empfehlungen:
Bücher und Karten





Sollten hier keine Buch- und Kartenempfehlungen zu sehen sein, deaktivieren Sie bitte ihren Adblocker!

Home >> Radwege >> Europa >> Deutschland >> Hessen | Baden-Württemberg | Bayern  

3-Länder Radweg  ( 225 km )

Bild von 3-Länder Radweg
Foto: Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.

Genießen Sie Freizeit und Erholung pur bei einer Radwanderung durch das Dreiländereck von Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. Erleben Sie den Odenwald mit seinen ausgedehnten, ursprünglichen Wäldern und von Fachwerk geprägten historischen Städten. Bestaunen Sie die zahlreichen Natur- und Kunstdenkmäler, und genießen Sie die ausgeprägte Gastlichkeit. Die Städte und Gemeinden entlang der Strecke bieten viel von all dem und sind ein lohnender Zwischenstop. Nehmen Sie sich die Zeit und gönnen Sie sich eine Pause - vieles muss man einfach gesehen haben.

1. Etappe
Wir beginnen unseren Radweg in Obernburg. Nach der Besichtigung der romanischen St.-Anna-Kapelle besuchen wir die Altstadt und das Römermuseum. Über den Fußgängersteg erreichen wir Elsenfeld. Vor dem Bahnhof Obernburg-Elsenfeld biegen wir rechts ab und fahren nach Erlenbach. In der Stadt überqueren wir den Main und kommen nach Wörth mit wunderschönen Fachwerkhäusern und dem Schiffahrtsmuseum. Weiter geht es am Campingplatz vorbei Richtung Trennfurt, wo wir abermals den Main überqueren. Eine große Burganlage dominiert, schon von weitem sichtbar, den Klingenberger Berghang. Bei einem Rundgang durch die Altstadt besuchen wir das Teddy-Museum und das Heimat- und Weinbaumuseum. Der Radweg nach Großheubach führt unmittelbar am Main entlang. Nach einem Spaziergang durch den Ortskern machen wir einen Abstecher zum Kloster Engelberg. Nach der obligatorischen Einkehr in die Klosterschänke genießen wir die herrliche Aussicht über den Odenwald und das Maintal mit seinen Weinbergen. Auf dem Radweg erreichen wir schnell Miltenberg, die "Perle des Mains". Die schmucke Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern und dem ältesten Hotel Deutschlands, dem "Riesen", der berühmte Marktplatz mit dem "Schnatterloch" und dem Museum sowie die blumenreiche Mainpromenade sind einen längeren Aufenthalt wert. Auf der weiteren Fahrt entlang der Mud zieren Streuobstwiesen die Hänge der Berge. Sportliche Fahrer erklimmen zwischen Weilbach und Amorbach den Gotthardsberg und schauen vom Turm der Gotthardsruine weit in den Odenwald hinein. In Amorbach lassen wir uns durch die Abteikirche mit Bibliothek und Grünem Saal führen. Bei einem Bummel durch die sehenswerte Altstadt besuchen wir das Teekannenmuseum, Templerhaus und auch das Heimatmuseum.Über den gut ausgeschilderten Main-Tauber-Fränkischen Radachter erreichen wir Schneeberg und Rippberg und fahren durch das Marsbachtal nach Walldürn. Hier lohnt sich ein Abstecher zum Odenwälder Freilandmuseum Gottersdorf. Am Ortseingang Walldürns werden wir durch die historische Altstadt geleitet und besuchen die Wallfahrts-basilika, das Stadt- und Wallfahrtsmuseum.

2. Etappe
Die zweite Etappe beginnt auf einer Nebenstraße. Wir radeln über Hainstadt nach Buchen und gelangen, der Ausschilderung folgend, zum Buchener Stadtturm / Platz am Bild. Sehens-wert sind hier u.a. das barocke Alte Rathaus sowie der mittelalterliche Stadtkern. Abwechslung in der "Unterwelt" bietet die 6 km entfernte Eberstadter Tropfsteinhöhle. Von Buchen folgen wir weiter dem Odenwald-Madonnen-Radweg Richtung Mudau-Langenelz, wo wir auf die Wan-derbahn treffen. In Mudau (2 km abseits) steht am Bahnhof die letzte Lok der Schmalspurbahn Mosbach - Mudau, im Volksmund liebevoll "Entenmörder" genannt. Auf dem Bahndamm der ehemaligen Schmalspurbahn geht es dann immer leicht abwärts nach Limbach und Fahrenbach auf der Wanderbahn nach Mosbach. Die historische Altstadt besticht durch Fachwerkbauten aus dem 15. und 16. Jahrhundert, besonders schön ist das Palm’sche Haus.

3. Etappe
Wir bleiben auf dem Odenwald-Madonnen-Radweg. Nach ca. 1,5 km überqueren wir den Neckar bei Obrigheim und fahren auf der linken Neckarseite weiter nach Gutten-bach. Dort überqueren wir wiederum den Neckar und gelangen nach Neckargerach. Hier lohnt sich ein Ausflug in die Margarethenschlucht. Rechts des Neckars erreichen wir Zwingenberg, das für seine Schloß-festspiele und die direkt an das Schloß angrenzende Wolfsschlucht bekannt ist. Mit der Fähre überqueren wir abermals den Neckar und fahren nach Eberbach. Auch hier lohnt sich ein Abstecher in die Altstadt mit den Resten der Stadtbe-festigung mit vier Ecktürmen. In Hirschhorn überqueren wir noch einmal den Neckar. Hier empfiehlt sich ein Gang durch die Altstadt, der Besuch des ehemaligen Karmeliterklosters und der Burg mit herrlichem Blick über das Neckartal.
Weitere Etappen nach der Karte

4. Etappe
Von Hirschhorn radeln wir auf gut befahrbaren Waldwegen bergauf nach Rothenberg und werden mit einem wundervollen Panoramablick belohnt. Als Alternative bietet sich die Strecken-bewältigung ab Eberbach per Bahn an (bis Hetzbach oder bis Erbach, wenn auch die Steigung Ebersberg-Haisterbach umgangen werden soll - der Radweg führt jeweils direkt am Bahnhof vorbei). Bis Beerfelden fahren wir dann auf einem Höhenrücken weiter. In Beerfelden entspringt in der Stadtmitte das Flüßchen Mümling aus einem in zwölf Röhren gefaßten Brunnen. Es begleitet uns auf dem weiteren Weg bis nach Obernburg. Weiter geht es bergab nach Hetzbach, an der historischen Eisenbahnbrücke "Himbächel-Viadukt" vorbei nach Ebersberg. Hier steigt es nach der Überquerung der B 45 noch einmal an. Auf einem Höhenweg mit herrlichen Blicken ins Mümlingtal fahren wir weiter über Haisterbach, Elsbach entlang dem Wildpark Brudergrund nach Erbach. Wir nehmen uns ein wenig Zeit für einen Abstecher in die Altstadt mit Schloß, Orangerie und Lustgarten und besuchen das Deutsche Elfenbeinmuseum. Direkt am Marktplatz sind im Touristik-Zentrum täglich alle Informationen zum Odenwald erhältlich.

5. Etappe
Für die letzte Etappe setzen wir unseren Weg entlang der Mümling fort und erreichen nach ca. 2 km Michelstadt. Hier lohnt sich eine Besichtigung des historischen Stadtkerns mit Rathaus, Stadtkirche, Synagoge und Kellerei (Odenwald- und Spielzeugmuseum). Von Michelstadt aus fahren wir nach Steinbach, vorbei an der Einhardsbasilika und dem Schloß Fürstenau. Über Asselbrunn gelangen wir durch einen Waldabschnitt nach Zell und erreichen nach ca. 3 km die Kurstadt Bad König mit sehenswertem Schloß, Rentmeisterei und Evangelischer Kirche. Hier befindet sich die einzige Thermalquelle Südhessens, die im Dezember 2000 als "Odenwald Therme" (Erlebnisbad mit Saunalandschaft) eröffnet wird. Für eine Ruhepause eignet sich der Kurpark von Bad König mit zwei Seen. Durch das Wiesental radeln wir über Etzen-Gesäß und Mümling-Grumbach weiter nach Höchst. Anschließend führt unser Radweg über Dusenbach nach Neustadt mit seinem historischen Marktplatz. Schon von weitem sehen wir die Burg Breuberg, eine der ältesten Burgen Hessens, in der auch das Breuberg-Museum untergebracht ist. Durch herrliche Streuobstwiesen führt der Weg schließlich über Eisenbach und Mömlingen zurück zum Ausgangspunkt unserer Radwanderstrecke nach Obernburg.

Ein Prospekt zu Pauschalangeboten ist bei den genannten Tourismusstellen erhältlich.

Fahrradverleih:
Fahrräder können auf Anfrage ausgeliehen werden.

Karte von 3-Länder Radweg


Weitere Informationen:

  • Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
    Scheffelstraße 1
    74821 Mosbach
    Homepage
  • TouristikService Odenwald-Bergstraße e.V.
    Marktplatz 1
    64711 Erbach
    Homepage
  • Tourist-Information Landkreis Miltenberg
    Brückenstr. 2
    63885 Miltenberg
    Homepage


Digitale Karten, GPS und Radtourenplanung


MagicMaps

Der Tour Explorer von MagicMaps auf DVD richtet sich an alle Radler und Outdoorfans. Die Software enthält topografische Detailkarten (1:25.000) und umfangreiche Bearbeitungswerkzeuge.
Highlight in der neuen Version ist u.a. das Radrouting auf dem ADFC e.V. Radwegenetz durch Eingabe von Start- und Zielpunkt. Tourenvorschläge, Strecken- und Höhenprofile, interaktive 3D-Flüge sowie GPS-Schnittstellen zu mobilen Geräten runden die Möglichkeiten ab.

Tourenplanung leicht gemacht – der MagicMaps Tour Explorer ist Ihre Grundlage!

Hessen Fahrradtouren Planung Hessen: Weitere Informationen

Baden-Württemberg Fahrradtouren Planung Baden-Württemberg: Weitere Informationen

Bayern Fahrradtouren Planung Bayern: Weitere Informationen