Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Empfehlungen:
Bücher und Karten





Sollten hier keine Buch- und Kartenempfehlungen zu sehen sein, deaktivieren Sie bitte ihren Adblocker!

Rügen Rundweg  ( 275 km )

Bild von Rügen Rundweg
© TMV/Grundner

Harmonie der Kontraste
Deutschlands größte Insel begeistert mit Vielfalt
(ca. 275 km)

Sassnitz am Rande des Nationalparks Jasmund ist der Inbegriff einer nordischen Hafenstadt mit dem Fischereihafen unterhalb des Stadtzentrums und dem Fährhafen in Neu Mukran. Südlich von Neu-Mukran verblüffen die Feuersteinfelder. Am 13 Kilometer langen Traumstrand Schmale Heide erstreckt sich eine gigantische Ferienanlage aus dem Dritten Reich. Heute beherbergt sie Museen und Ausstellungen. Zu den anmutigsten Landschaften Rügens zählen die Buchenwälder der Granitz, die bis an die Ostseebäder Binz und Sellin heranreichen. Deren Bäderarchitektur beeindruckt seit Generationen unzählige Badelustige. Das Ostseebad Göhren und das kleinere Baabe stehen dem in nichts nach. Die Schmalspurbahn »Rasender Roland« verbindet im Zuckeltempo alle Badeorte und Sehenswürdigkeiten.

Im reizvollen Kontrast zu den mondänen Promenaden und Seebrücken steht die urwüchsige Halbinsel Mönchgut. Buchten und Landzungen, Ginster- und Holunderheiden und zwischen Hügeln versteckte Dörfer geben dem Biosphärenreservat Südost-Rügen ein unverwechselbares Gesicht. In dieser romantischen Landschaft ließ sich Fürst Malte das blütenweiße Residenzstädtchen Putbus bauen. Im sanft gewellten Süden schlummern kleine Dörfer. In Altefähr bietet sich ein atemberaubendes Panorama auf die mittelalterliche Skyline von Stralsund.

Der Rügendamm verbindet die Insel mit dem Festland und verführt zu einem Abstecher in die geschichtsträchtige Hansestadt. Urigen Fischerdörfer an Rügens Westküste, Wälder, Wiesen und Felder durchweben die Region am Kubitzer Bodden. Viele Wasser- und Watvogelarten genießen im Schutz des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft ein ungestörtes Dasein. Mit lautem Trompeten kündigen sich im Frühjahr und Herbst riesige Kranich-Schwärme besonders vor Gurvitz und der Insel Ummanz an. Im Angerdorf Gingst werden die Radler von einer entzückenden Kirche begrüßt.

Von Schaprode setzen die Fähren zur autofreien Insel Hiddensee über. Und so herrscht hier vor allem im Sommer Hochbetrieb. Auch zur nördlichsten Halbinsel Wittow reist das Fahrrad übers Wasser. Während der Überfahrt genießt man den Blick zum Sandhaken Bug, einem weiteren Vogelparadies. Am wildromantischen Kap Arkona trotzen zwei Leuchttürme Wind und Wetter. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein grandioser Rundblick über die Nordspitze Rügens. Und ganz in der Nähe schmiegt sich das idyllische Fischerdörfchen Vitt mit seinen reetgedeckten Häusern in eine kleine Bucht.

Der kilometerlanger Sandstrand der Schaabe verbindet Wittow mit der Halbinsel Jasmund. Krönender Höhepunkt der Reise ist der Nationalpark Jasmund mit seinen weltberühmten Kreidefelsen. Eingebettet in die samtgrünen Buchenwälder der Stubnitz erheben sich die schneeweißen Riesen über dem türkisblauen Meer. Caspar David Friedrich war davon so hingerissen, dass er sie gleich mehrfach malte und damit weltberühmt machte.

Karte von Rügen Rundweg