Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Empfehlungen:
Bücher und Karten







Sollten hier keine Buch- und Kartenempfehlungen zu sehen sein, deaktivieren Sie bitte ihren Adblocker!

Trebeltal Rundweg  ( 156 km )

Bild von Trebeltal Rundweg

Weit weg vom Alltag
Wie man mit sich und der Welt ins Reine kommt
(ca. 156 km)

Höhenrekorde, Großstadtflair, Massenunterhaltung - all das gibt es im Trebeltal nicht. Stattdessen spektakuläre Ruhe, urwüchsige Natur und grenzenlose Weite. Die Pause vom Alltag beginnt in Demmin. Am Zusammenfluss von Peene, Tollense und Trebel ist Letztere längst kein schmales Flüsschen mehr. Gerade im Unterlauf zwischen Demmin und Tribsees macht sich die Trebel oft recht breit. Gern setzt sie Wiesen unter Wasser und verläuft sich in kleine Seitenarme. Radfahrer bleiben auf gebührendem Abstand zu den Schilfgürteln und Mooren. Vögel, Libellen und Schmetterlinge schwirren einem um die Nase. Dörfer gibt es nur wenige. Die Region gehört zu den am dünnsten besiedelten in Deutschland. Dafür sind die Alleen umso idyllischer und durch die Kleinstadtgassen von Tribsees weht ein Hauch von Mittelalter.

Von der Trebelbrücke genießt man ein wunderschönes Panorama auf den kurvenreichen Fluss, den wuchtigen Kirchturm von Tribsees und das wildromantische Grenztalmoor. Am Himmel schweben Reiher, zwischen Seerosen dümpeln Höckerschwäne und Glückspilze entdecken sogar Biber oder Fischotter. Die Trebel wird nun zusehends schmaler. Verspielt schlängelt sie sich durch die Wiesen und Felder. Für ein herrschaftliches Picknick empfiehlt sich der Park um das Jagdschloss Quitzin. Gut gestärkt kann man noch eine Ehrenrunde um Grimmen einlegen. Zwischen Rapsfeldern und Waldinseln verstecken sich hübsche Dörfer mit Gutshäusern, Kapellen und duftenden Bauerngärten.

Das bildschöne Rathaus von Grimmen gibt seinen ratsherrlichen Segen für die Weiterreise nach Kirch Baggendorf. Der malerische Ort am Fluss besitzt einen höchst originellen Kirchturm. Eine der romantischsten Stellen im Trebeltal ist die historische Holzzugbrücke in Nehringen. Beim Überqueren der knarrenden Balken denkt man unwillkürlich an die Brückenbilder van Goghs. Hinter Toitz spendet der urige Woldeforst Schatten - ein Märchenreich für Elfen und Waldgeister. Absolut realistisch ist jedenfalls ein fürstliches Fischmahl am Abend. Schließlich gehört das Dreistromland um Demmin zu den fischreichsten Regionen des Landes.

Karte von Trebeltal Rundweg