Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Empfehlungen:
Bücher und Karten





Sollten hier keine Buch- und Kartenempfehlungen zu sehen sein, deaktivieren Sie bitte ihren Adblocker!

Home >> Radwege >> Europa >> Deutschland >> Nordrhein-Westfalen  

Burg- und Schlosstour - Schlösser zwischen Lippe und Stever  ( 130 km )

Bild von Burg- und Schlosstour -  Schlösser zwischen Lippe und Stever
Foto: Lüdinghausen Marketing e.V.

Dicht am Wasser gebaut - das sind im wahrsten Sinne des Wortes viele der historischen Perlen, die wie an einer Schnur entlang der Burg- und Schloss-Tour aufgereiht sind. Über 130 Kilometer führt die Route durch die herrliche Parklandschaft des südlichen Münsterlandes.
Unzählige Schlösser, Wasserburgen und Gräftenhöfe drängen sich in der Region zwischen Stever und Lippe auf engstem Raum wie an kaum einer anderen Stelle des Münsterlands.
Die alten Mauern der mittelalterlichen Burgen und herrschaftlichen Schlossanlagen wissen viele Geschichten von Rittern und Spökenkiekern zu erzählen.

Die Burg- und Schloss-Tour

Von der mittelalterlichen Burg Vischering in Lüdinghausen gelangt man über Schloss Nordkirchen, dem "Westfälischen Versailles", zum Schloss Westerwinkel bei Ascheberg und zum Burgturm in Davensberg mit seiner Folterkammer.
Die im Bundeswettbewerb "Unsere Stadt blüht auf" mit einer Goldmedaille ausgezeichnete Gemeinde Senden lädt auf idyllischen Wegen, z.B. durch den Bürgerpark und des Venner Moores zum Radeln ein.
Alte Fachwerkhäuser und das gotische Rathaus lohnen den Stadtbummel in Werne. Entspannung pur verspricht das Natur-Solebad der Stadt.
Auf dieser Tour werden Sie auch die Naturschönheiten der Region wie die Olfener Wildpferde und Heckrinder im Naturschutzgebiet Steveraue oder den Seppenrader Rosengarten kennen und lieben lernen.

Kurz: Die Burg- uns Schlosstour zwischen Lippe und Stever bietet unzählige Möglichkeiten, Altes zu entdecken und Neues zu erleben.

Karte von Burg- und Schlosstour -  Schlösser zwischen Lippe und Stever