Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Empfehlungen:
Bücher und Karten







Sollten hier keine Buch- und Kartenempfehlungen zu sehen sein, deaktivieren Sie bitte ihren Adblocker!

Home >> Radwege >> Europa >> Deutschland >> Bayern  

Anlautertal - Radweg  ( 40 km )

Bild von Anlautertal - Radweg
Foto: Zentrale Touristinformation Naturpark Altmühltal

Auf dem Anlautertal-Radweg fahren Sie von Weißenburg über Titting nach Kinding, wo Sie zum Altmühltal-Radweg gelangen. Antike Schätze im römischen Weißenburg gibt es ebenso zu bestaunen wie schöne Aussichten über das malerische Anlautertal. Aufgrund des Anstiegs zur Wülzburg und der Abfahrt in Bechthal ist die Tour für Kinder nicht empfehlenswert.

Die Gesamtstreckenlänge von Weißenburg nach Kinding beträgt 40 km.

Kurzbeschreibung des Streckenverlaufs:
Weißenburg - Titting - Kinding

Entfernungen:
Weißenburg - Titting (23 km)
Titting - Kinding (17 km)

Fahrradverleih:
Titting:
Hotel Dirsch, Hauptstr. 13, Tel.: 0 84 23/18 90
Weißenburg:
Radsport Muninger, Markgrafenstr. 27, Tel.: 0 91 41/7 05 24
Zweiradfachgeschäft Peter Denk, Ellinger Str. 3, Tel.: 0 91 41/21 66
Christians Radlstation, Bergerstr. 11, Tel.: 0 91 41/86 77-0

Bahnstationen:
Weißenburg, Kinding

Sehenswertes am Anlautertal-Radweg:

Weißenburg
Ausgehend von einer römischen Siedlung um das Kastell Biriciana - der Limes lag nur wenige Kilometer entfernt - entwickelte sich die spätere Reichsstadt, die um das 9. Jh. von einem fränkischen Königshof geprägt wurde. Informationen zum Limes und das römische Leben finden Sie im Bayerischen Limes-Informationszentrum Weißenburg. Oder Sie besichtigen die St.-Andreas-Kirche, die 1327 geweihte Hauptkirche der Stadt. Die 1959 restaurierte Kirche enthält wertvolle Altäre und ein bekanntes Konfessionsbild.
Museen: Apothekenmuseum, Brauereimuseum, Reichsstadtmuseum, Bayerisches Limes-Informationszentrum/Römermuseum
Sehenswertes: St. Andreaskirche, Festung Wülzburg, Römerkastell Biriciana, Römische Thermen, St.-Gunthildis-Kapelle, historische Altstadt, Stadtbefestigung mit Seeweiherpartie

Titting
Der Markt Titting mit seinen elf Gemeindeteilen bildet das Zentrum des reizvollen Anlautertales, ein Nebental der Altmühl. Hier finden Sie reichhaltige Flora und romantische Landschaften. Von der sagenumwobenen Burgruine Brunneck aus, hoch über dem Ortsteil Altdorf, genießt man eine herrliche Aussicht auf das Anlautertal. In Erkertshofen steht ein rekonstruierter römischer Wachtturm, der zu besichtigen ist. Auf dem Limeslehrpfad können noch Reste des alten Limes entdeckt werden. Das ehemals fürstbischöfliche Wasserschloss in Titting verfügt über ein sehenswertes Brauerei- und Kutschenmuseum. Einige sehenswerte Kirchen locken so manchen nach Titting. Oberhalb des Ortes gibt es eine Fossiliensammelstelle, dort kann man auf die Suche nach Versteinerungen gehen.
Sehenswertes: Limesturm in Erkertshofen, Kirche, Mariä Heimsuchung, Burgruine Brunneck, ehemaliges Wasserschloss

Kinding
Kinding liegt im Zentrum des Naturparks Altmühltal; dort treffen die Täler der Anlauter, der Schwarzach und der Altmühl zusammen. Bereits die Kelten siedelten hier in vorchristlicher Zeit. Reste der Wallanlagen sind heute noch in den Wäldern um Kinding zu finden. Die erste urkundliche Erwähnung datiert von 900 n. Chr. Im 16. Jahrhundert erhielt Kinding das Marktrecht. Das Wahrzeichen Kindings ist die mittelalterliche Wehrkirche; weitere Zeugnisse des Mittelalters sind die stattliche Ruine Rumburg über Enkering, in der nach einer Sage ein schwarzer Pudel einen Goldschatz bewachen soll sowie die Ruine der Burg Rundeck bei Erlingshofen.
Museum: Technikmuseum Kratzmühle "anno dazumal"
Sehenswertes: Wehrkirche, Ruine Rumburg

Fahrradfreundliche Gastbetriebe am Altmühltalradweg erwarten Sie!

Informationen über freie Zimmer sowie weitere Auskünfte und Prospektmaterial erhalten Sie im

Informationszentrum Naturpark Altmühltal.

Karte von Anlautertal - Radweg