Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Empfehlungen:
Bücher und Karten







Sollten hier keine Buch- und Kartenempfehlungen zu sehen sein, deaktivieren Sie bitte ihren Adblocker!

Home >> Radwege >> Europa >> Ungarn >> Balaton  

Rund um den Balaton  ( 207 km )

Bild von Rund um den Balaton

207 km
4 Tage

Das Radeln rund um das "ungarische Meer" den größten Badesee Ungarns, während einer mehrere Tage dauernden, leichten Tour ist für viele Radfahrer ein unvergessliches Erlebnis.

Die günstigsten Reisezeiten sind vielleicht die Tage im Spätfrühling oder am Herbstanfang sowie an "langen" Wochenenden. In dieser Zeit können besonders Schüler- und Studentengruppen oder Familien mit kleinen Kindern Radwanderungen am Balaton genießen. Man kann den Balatonradweg rund um den Seenehmen, der manchmal direkt am Ufer entlangführt, wobei man an dem einen oder anderen einladenden Badestrand ein erfrischendes Bad nehmen kann.

Am Nordufer, z. B. in der Nähe von Badycsony oder Zánka, verläuft der Weg teilweise etwas höher und man kann sich am wundervollen Panorama erfreuen. Zum Balaton kann man auch mit dem Zug reisen, das Rad fährt mit.

Orte entlang der Strecke:

Balatonakarattya-Balatonalmádi-Alsóörs-Lovas-Csopak-Balatonfüred-Tihany-Balatonudvari-Zánka-Révfülöp-Badacsony-Szigliget-Balatongyörök-Keszthely-(Hévis)-(Fenékpuszta)-Balatonberény-Fonyód-Balatonboglár-Balatonlelle-Balatonföldvár-Siófok-Balatonvilágos-Balatonakarattya

AUF DEM ZWEIRAD UM DEN BALATON Im Rahmen einer mehrtägigen leicht zu bewältigenden Tour rund um das "Meer" von Ungarn zu fahren, kann für viele zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Der günstigste Zeitpunkt dafür sind "lange" Wochenenden im Spätfrühling oder der Frühherbst. Diesen Zeitraum empfehlen wir für Schülergruppen oder Familien mit Kleinkindern. Man kann auf dem ruhigen, rund um den Balaton führenden beschilderten Fahrradweg, eine kleine erfrischende Pause in einem Strandbad einlegen und beim Weiterfahren das wundervolle Panorama der Umgebung bestaunen. Bis zum Balaton kann man mit dem Zug fahren, der auch das Fahrrad befördert. Die Ungarische Bahn sichert für Tourengruppen nach vorheriger Absprache auch einen Wagen, in dem die Fahrräder transportiert werden. Mit dem Schiff oder mit der Fähre kann man von einem Ufer zum anderen übersetzen (z.B. von Tihany nach Szántód und von Fonyód nach Badacsony). Verlässt man den Radweg, kann man bei der Erkundung der Umgebung unvergessliche Eindrücke gewinnen.


1. Tour: RADRUNDWEG UM DEN BALATON - 210 km
Man kann mit dem Fahrrad zum Teil auf ausgebauten Fahrradwegen und zum Teil auf beschilderten Wegen rund um den Balaton fahren. Balatonakarattya - Balatonkenese - Balatonfûzfõ - Vörösberény - Balatonalmádi - Káptalanfüred - Alsóörs - Paloznak - Csopak - Balatonfüred - Furt Tihany zwiesel - Aszófõ - Örvényes - Balatonudvari - Fövenyes - Balatonakali - Zánka - Balatonszepezd - Révfülöp - Pálköve - Balatonrendes - Ábrahámhegy - Badacsonyörs - Badacsonytomaj - Badacsony - Badacsonytördemic (Szigliget) - Balatonederics - Balatongyörök - Vonyarcvashegy - Gyenesdiás - Keszthely - Fenékpuszta - Balatonberény (Balatonszentgyörgy) - Balatonmáriafürdõ - Balatonfenyves - Bélatelep - Fonyód - Balatonboglár - Balatonlelle - Balatonszemes - Balatonszárszó - Balatonföldvár - Szántód (Furt Szántód - Tihany) - Zamárdi - Széplak - Siófok - Szabadifürdõ - Sóstó - Balatonvilágos - Balatonaliga - Balatonakarattya Wenn Sie einen Abstecher vom Radrundweg in die Umgebung machen möchten, bieten sich die folgend beschriebenen Strecken an, die alle Sehenswürdigkeiten der Balaton-Region erschließen.
Empfohlene Sehenswürdigkeiten:
Balatonkenese: Dorfmuseum, Weinmuseum, Tatarenlöcher Balatonfûzfõ: Kirchenruine in Máma, Balaton-Observatorium
Balatonalmádi: Heilige-Rechte Kapelle, Alter Park. Vörösberény Festungskirche, Weinmuseum, Lehrpfad Vöröskõ
Alsóörs: "Türkisches Haus", Kirche aus dem Mittelalter, Aussichtsturm Cserehegy
Paloznak: Kirche aus dem 13. Jahrhundert, Heimatmuseum, Winzerhäuser
Csopak: Csonka-Turm, Bauernhäuser, Ranolder-Schloss
Balatonfüred: Heilstätte (Herzkrankenhaus, Kossuth-Brunnen, Horváth-Haus, Pantheon von Füred), Rundkirche, Jókai-Villa (Museum), Tagore Promenade, Rote Kirche, Weiße Kirche (Sommerkonzerte), Lóczy-Höhle, Aussichtsturm Thomasberg, Koloska-Tal
Aszófõ: Kövesder Kirche, Weinkeller von Vörös-Mál
Örvényes: unter Denkmalschutz stehende Wassermühle, zweibögige Steinbrücke
Balatonudvari: denkmalgeschützter Friedhof mit herzförmigen Grabsteinen
Révfülöp: Kirchenruinen aus dem Mittelalter, Millennium Aussichtsturm
Ábrahámhegy: Heilige Iván-Kapelle, Folly-Arboretum
Balatonederics: Afrikanisches Museum und Wildpark
Balatongyörök: Aussichtspunkt "Zur Schönen Aussicht", Keltereien vom Bece-Berg
Vonyarcvashegy: Waffenmuseum, Festetics-Kelterhaus
Gyenesdiás: Schilfbedeckter Weinkeller, Festetics-Aussichtsturm
Keszthely: Festetics-Schloss (Helikon Schlossmuseum und Bibliothek), Georgikon Meierhofmuseum, Puppenmuseum, Panoptikum, Schneckenparlament, gotische Franziskanerkirche, Helikon-Park, Balaton-Museum, Geburtshaus von Szendrey Júlia
Fenékpuszta: Gebäuderuinen aus der Römerzeit, Naturschutzforscher-Haus "Schenk Jakab"
Balatonberény: Gotische Kirche, Sárdi-Haus
Balatonfenyves: Kleinbahn zu dem Weißwasser von Nagy-berek
Balatonkeresztúr: Barock-Kirche (im Inneren: Fresken aus dem 18. Jahrhundert)
Fonyód: Aussichtsturm Berzseny, Erdburg, Krypta-Villa, 200 Jahre alter Keller
Balatonboglár: Kugelaussichtsturm, Blaue und Rote Kapelle, Bárány-Kurie: Acsády-Schloss, heimatkundliche Sammlung
Balatonlelle: Szalay-Schloss, Kirche aus dem 16. Jahrhundert, Kapol-Museum, Jankovich-Bésán Kurie, Strand- und Erlebnisbad
Balatonszemes: Postmuseum, Latinovits Zoltán Gedenkmuseum, Reich Károly Gedenkhaus, Eulenburg
Balatonszárszó: József Attila Gedenkausstellung und Denkmal
Balatonföldvár: Kwassay-Promenade, denkmalgeschützte Villenreihe am Ufer, Korányi-Schloss, technisches Denkmal Fußgängerbrücke
Szántódpuszta: Meierhof
Siófok: Millennium Park (im Musikpavillon Bronzebüste von Kálmán Imre), Wasserturm, evangelische Kirche, Pfarrkirche (Orgelkonzerte), Kálmán Imre Museum, Museum für Mineralogie, Schleuse der Sió, Strand am "Goldenen Ufer", Ortsteil Sóstó


2. Tour: IN DER HOCHEBENE VON VESZPRÉM
Veszprém - Szentkirályszabadja - Balatonalmádi (Vörösberény) - Felsõörs - Lovas - Paloznak - Csopak - Balatonarács - Balatonfüred, 31 km Variante 2 B: Veszprém - Nemesvámos - (Balácapuszta) - Veszprémfajsz - Felsõörs - Balatonalmádi, 8 km Die Fahrradtour umfasst die bekanntesten Siedlungen der Hochebene von Veszprém. Veszprém ist zugleich ein an Sehenswürdigkeiten reicher Komitatssitz. Wir können die Stadt auf dem Fahrradweg verlassen und der Spur der alten Kleinbahn folgen. Balatonalmádi in Richtung Felsõörs verlassend, erreichen wir einen in der Römerzeit bereits benutzten Weg. Auf diesem Weg können wir bis ganz nach Balatonfüred radeln. Variante 2 B: Der Weg führt von Veszprém nach Nemesvámos auf der verkehrsreichen Nagyvázsoner Landstraße, danach geht es über Nebenstraßen mit wenig Verkehr weiter. Von der Ortschaft aus machen wir einen Abstecher nach Süden - nach Balácapuszta. Hinter Veszprémfajsz biegen wir von der verkehrsreichen Fernverkehrsstraße 73 ab, fahren auf dem grün markierten Wanderweg weiter und kommen an einer aus der Urzeit stammenden Farbgrube vorbei. Nachdem wir wieder die Landstraße erreichen, radeln wir weiter in Richtung Felsõörs - Balatonalmádi.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Veszprém: Burgviertel (Burgmuseum, Ausstellung über Mineralien, Feuerturm, Palais des Erzbischofs, Gisela-Kapelle, Sankt-Michael-Dom, Museum der Diözese), Kittenberger Zoo, Ruinen des Nonnenklosters Veszprémvölgy Felsõörs: Propsteikirche aus dem 13. Jahrhundert, früherer Kurie der Propstei, geologischer Fundort (Mühlental) Lovas: unter Denkmalschutz stehende Bauernhäuser, Farbgrube aus der Urzeit Nemesvámos: Reste eines Ortes aus der römischen Zeit in Balácapuszta


3. Tour: AUF DER HALBINSEL TIHANYI
Radrundweg Balaton - Diós - Gödrös - Schiffsanlegestelle - Hafen von Tihany - Tihany (Altes Dorf) - Radrundweg Balaton, 11 km Variante 3 B: Tihany - Innerer See - Geysirfeld - Sajkoder Strand - Radrundweg, 10 km Die kurze Tour mit mittlerem Schwierigkeitsgrad führt durch wunderschöne Natur und architektonischen Segenswürdigkeiten vorbei. Die zum Hafen führende Uferstraße ist im Sommer sehr belebt. Die Einsiedlerwohnungen sind über den grün markierten Touristenweg erreichbar. Variante 3 B: Vom Dorf führen viele kleine Straßen zum Inneren See, um den man auf einem ungep. asterten Weg fahren kann. Wir können auch zum Geysirfeld zum Geysirkegel "Aranyház" weiterradeln. Der Rückweg führt uns durch einen schönen Wald über die Sajkoder Verbindungsstraße wieder zurück auf den Radrundweg.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Tihany: Abteikirche (von hier stammt die 1. bekannte ungarische Urkunde, die aus dem Jahre 1055 datiert), Kloster (Museum), unter Denkmalschutz stehendes Dorfzentrum (altes Dorf), Freilichtmuseum, Echo-Hügel, Puppenmuseum, Innerer See, Äußerer See, Geysirfeld, alte Einsiedlerwohnungen, Lavendelfeld, Ciprián Quelle


4. Tour: RUNDTOUR DURCH DIE MITTLERE BALATONHOCHEBENE
Balatonfüred - Balatonszõlõs - Tótvázsony - Barnag - Vöröstó - Nagyvázsony - Mencshely - Dörgicse-Balatonakali - Vászoly - Pécsely - Aszófõ - Balatonfüred, 52 km Die Tour mit mittlerem Schwierigkeitsgrad führt durch kleine hübsche Dörfer. Ab Balatonfüred fahren wir auf einem ansteigenden Weg in Richtung Tótvázsony, wo wir nach links in Richtung Barnag abbiegen über Vöröstó Nagyvázsony erreichen. In Dörgicse . nden wir in einer besonderen natürlichen Umgebung die Reste einer Kirche vor. Von hier aus radeln wir weiter über hügliges Gelände weiter bis Pécsely (2 km nach Norden), und dann lassen wir uns bis zum Balatoner Radrundweg herunterrollen.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Barnag: Architektur der Schwaben Vöröstó: Kreuzweg-Kapelle und Kreuzweg-Stationen, Häuser mit stuckverkleideter Fassade, alter Kornspeicher Nagyvázsony: Kinizsi-Burg (Ritterspiele und Renaissancefestspiele), Zichy-Schloss, Postmuseum, Museum für Völkerkunde, Kirche des katholischen Pálos-Ordens und Klosterruinen Mencshely: Ausstellung des Vereins der Spitzenklöppler, Ódor-Kurie Dörgicse: Romanische Kirche aus dem 13. Jahrhundert (in Unter-, Ober- und Klein- Dörgicse) Vászoly: Bauernhäuser, Wassermühle, Töpferhaus, Ruinen der Heilig-Kreuz-Kirche Pécsely: Kirche (1770), Bauernhäuser und Keltereien, Ruine der Burg Zádor (2 km entfernt)


5. Tour: KÁLI-BECKEN
Zánka (Spitze-Nadel, Monoszló) - Köveskál - Szentbékkálla - Mindszentkálla - Kékkút - (Salföld - Ábrahámhegy) - Kõvágóörs - Révfülöp, 25 km Die Tour mit mittlerem Schwierigkeitsgrad führt zu besonderen Sehenswürdigkeiten des Nationalparks der Balaton-Hochebene, zur so genannten Spitzen Nadel und zum so genannten Steinmeer. Zur Spitzen Nadel gelangen wir von der Monoszloer Verbindungsstraße über den mit blau und mit blauem Dreieck markierten asphaltierten Försterweg. Das Steinmeer erreichen wir von Szentbékkálla über den blau markierten Touristenweg (Feldweg). Vor Kékkút gibt es noch eine Wegegabelung über die wir noch nach Salföld bzw. Ábrahámhegy oder über Kékkút bzw. Kõvágóörs nach Révfülöp fahren können.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Spitze Nadel: Geologischer Fundort, Reste einer Erdburg aus der Arpaden-Zeit Szentbékkálla: Steinmeer neben dem Dorf, Schlossruine in Veléte, Istvándi-Haus Mindszentkálla: Kirchenruinen von Kisfalud, Häuser unter Denkmalschutz Kékkút: Heimatmuseum, Theodora-Quelle Kõvágóörs: sehenswerter Wohnhäuser, alte Kelterhäuser, Synagoge, Kirchenruine aus dem Mittelalter, See in Korny, Straußenfarm, Steinmeer Salföld: Meierei unter Denkmalschutz, Steinmeer, Ruinen des Klosters des katholischen Pálos-Ordens


6. Tour: BADACSONY - SZIGLIGET
Badacsony - Badacsonytomaj - (Káptalantóti - Nemesgulács) - Badacsonytördemic - Szigliget - Balatoner Radrundweg, 18 km Diese Tour könnte man als kurze, einfache "Panoramatour" bezeichnen, die für alle Altersgruppen geeignet ist. Rund um den Berg von Badacsony kann man die Vulkanberge des Tapolca-Beckens und die Aussicht auf den Balaton genießen. Außerdem kann man zum Kisfaludy- und Szegedi Róza-Haus hochfahren, aber die Basaltorgeln kann man nur zu Fuß erklimmen. Von hier aus können wir auch die Burg in Szigliget erreichen, von wo aus sich eine wunderbare Aussicht eröffnet.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Badacsony: Egry József Gedenkmuseum, Szegedi Róza-Haus, Kisfaludy-Haus mit Kisfaludy-Quelle, Aussichtsturm, Basaltorgeln, Lehrpfad (Naturschutzgebiet) Szigliget: alter Dorfkern (altes Dorf, ungefähr 120 unter Denkmalschutz stehende Häuser aus dem 16. Jahrhundert, Kirche aus dem 13. Jahrhundert, Burgruine auf dem Burgberg, Esterházy-Keller und Weinmuseum, Esterházy-Schloss, Lengyel Herrensitz (Restaurant), Kirchenruine in Avas aus dem 13. Jahrhundert


7. Tour: IM BECKEN VON TAPOLCA
Tapolca - Raposka - Hegymagas - Kisapáti (St.-Georg-Berg) - Nemesgulács - Káptalantóti - (Diszel) - Gyulakeszi - Tapolca, 27 km Eine kurze, leicht zu bewältigende Tour, die viel Sehenswertes und ab und an ein herr-liches Panoramabild bietet. Die Basaltorgeln des Heiligen Georg-Bergs kann man aus Richtung der Weinberge von Kisapáti, auf dem grün markierten Touristenweg entlang fahrend erreichen, während man die architektonischen Sehenswürdigkeiten des Bergs am besten über den leicht ansteigenden Touristenweg aus Richtung Hegymagas erreichen kann.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Tapolca: Seenhöhle, Mühlen-See und alte Wassermühle, Kirche, Ruinengarten, Schulmuseum, Pantheon von Tapolca Diszel: Erste Ungarische Bildergalerie Hegymagas: Basaltorgeln des Heiligen-Georg-Bergs (gelbe Markierung), Lengyel Kapelle, Kelterhaus Tarány Gyulakeszi: Csigó-Mühle, Weinmuseum, Ruinen der Burg Csobánc


8. Tour: DURCH DAS KESZTHELY- GEBIRGE Keszthely - Cserszegtomaj - Rezi - Zalaszántó - Várvölgy - Vállus - Büdöskút - Balatongyörök, 41 km Von Keszthely fahren wir auf einer Landstraße mit wenig Verkehr bis Vállus. Unterweges weisen Schilder zu den Resten der Burg von Rezi (ca. 3 km; gelb markierter Touristen-Feldweg). Von Vállus gelangen wir über einen asphaltierten Forstweg bis zum Ufer des Balaton. Zwischendurch können wir eine Verschnaufpause im Arboretum oder auf dem Waldrastplatz in Büdöskút einlegen und danach können wir uns einfach bis Balatongyörök herunterrollen lassen.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Cserszegtomaj: Brunnenhöhle (52 m tiefes und 2.400 m langes Labyrinth), Festetics-Haus (Weinmuseum); Arboretum Rezi: Burg von Rezi Zalaszántó: Bergkirche, Buddhisten-Kirche, Kotsy-Wassermühle Büdöskút: Arboretum

Karte von Rund um den Balaton

Weitere Informationen:

  • Tourinform Vonyarcvashegy Lido Strand
    Fürdo utca 1
    H-8314 Vonyarcvashegy
    Homepage
  • Tourinform Iroda Gyenesdiás
    L. u. 97.
    H-8315 Kossuth
    Homepage
  • Tourinform Balatonföldvár
    Széchenyi I. u. 2 und Koröshegyi út 1
    H-8623 Balatonföldvár
    Homepage
  • Szántódi Információs Iroda
    Csokonai tér
    H-8622 Szántód
    Homepage
  • Tourinform Balatonfüred
    Kisfaludy u.1
    H-8230 Balatonfüred
    Homepage
  • Dél-Balatoni Borút
    Erzsébet u. 11
    H-8630 Balatonboglár
    Homepage
  • Tourinform Balatonboglár
    Erzsébet u. 12-24
    H-8630 Balatonboglár
    Homepage
  • Tourinform Hévíz
    Rákóczi . 2
    H-8380 Hévíz
    Homepage
  • Tourinform Balatonalmádi
    Városháza tér 4
    H-8220 Balatonalmádi
    Homepage
  • Tourinform Büro Alsoörs
    Strand sétány 1
    H-8226 Alsóörs
    Homepage
  • Tourinform Badacsony
    Park utca 6
    H-8261 Badacsony
    Homepage