Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Der RuhrtalRadweg - von der Quelle bis zur Mündung
5676R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kein anderer Fluss in Deutschland verbindet Natur und Industriekultur auf so engem Raum wie die Ruhr. Freue dich auf einen einzigartigen Spannungsbogen zwischen Dorfidyll und Metropolenflair auf dem RuhrtalRadweg ... nach der erfolgreichen Wikinger-Jubiläumstour in 2019 nimmt dich unser Reiseleiter Peter Bartel noch einmal mit vom Sauerland ins Ruhrgebiet. Erlebe den RuhrtalRadweg 2.0!

In Winterberg übernachten wir im Drei-Sterne-Superior-Hotel Nuhnetal und in Bestwig-Ostwig im Drei-Sterne-Superior-Flair-Hotel Nieder. In Arnsberg verbringen wir die Nacht im Drei-Sterne-Hotel Zum Landsberger Hof, in Herdecke im Vier-Sterne-Hotel Zweibrücker Hof und in Hattingen im Drei-Sterne-Hotel Avantgarde. In Essen übernachten wir zweimal im Drei-Sterne-Superior-Hotel Sengelmannshof.

Vom Sauerland in die Metropole Ruhr
Fachwerk- und Schieferidylle in Hattingen
Kulturmagnet: UNESCO Welterbe Zollverein in Essen


Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Winterberg!
Anreise nach Winterberg im Hochsauerland.

2. Tag: ca. 36 km, Bestwig
Vom Hotel geht es zunächst zur Ruhrquelle bei Winterberg. Auf Forstwegen und durch idyllische Orte radeln wir durch die wunderschöne Mittelgebirgslandschaft des Sauerlands nach Olsberg und besuchen hier den Philippstollen. Wir übernachten in Bestwig-Ostwig. (1 Ü)

3. Tag: ca. 36 km, Arnsberg
Wir fahren nach Meschede und weiter nach Arnsberg. Ob Natur oder Kultur, die Stadt überzeugt uns mit ihrem historischen Charme. Am Nachmittag erkunden wir die mittelalterlichen Straßenzüge auf einem geführten Stadtrundgang. (1 Ü)

4. Tag: ca. 70 km, Herdecke
Bei Wickede gehen die waldreichen Berge des Sauerlandes am Haarstrang in die Bördelandschaft über. Hier erreichen wir die Hellwegregion. Wir fahren vorbei an Schwerte und entlang des Hengsteysees nach Herdecke. (1 Ü)

5. Tag: ca. 35 km, Hattingen
Das Ufer des Harkortsees begleitet uns nach Witten. Dort besuchen wir die Zeche Nachtigall, die am Eingang des bezaubernden Muttentals liegt. Im Anschluss queren wir den Fluss mit der Fähre Hardenstein. Der RuhrtalRadweg führt uns am Kemnader See entlang nach Hattingen. Der Ortskern besticht durch die vielen kleinen Fachwerkhäuser. (1 Ü)

6. Tag: ca. 70 km, Kettwig
Bei Steele verlassen wir die Ruhr und radeln zur Zeche Zollverein (UNESCO-Welterbe) im Norden von Essen. Hier entdecken wir die spannende Industriegeschichte des Ruhrgebietes hautnah und lernen die einst größte und leistungsstärkste Steinkohlenzeche der Welt und die größte Zentralkokerei Europas auf einer Führung kennen. Auf dem Weg zurück zur Ruhr halten wir in der Siedlung Margarethenhöhe, eine der ersten deutschen Gartenstädte. Vorbei am Baldeneysee fahren wir nach Kettwig. (2 Ü)

7. Tag: ca. 70 km, Ruhrmündung
Einer der landschaftlich reizvollsten Abschnitte des RuhrtalRadwegs führt uns von Kettwig nach Mülheim. Hier zeigt sich das Ruhrgebiet von seiner schönsten und grünsten Seite. Weiter geht es nach Duisburg, wo die Ruhr in den Rhein mündet und die Skulptur "Rheinorange" über den Zusammenfluss der beiden Flüsse wacht. Durch den grünen Süden von Duisburg fahren wir mit dem Rad zurück nach Kettwig, wo wir noch einmal übernachten.

8. Tag: Auf Wiedersehen!
Rückreise ab Essen-Kettwig.


Anforderungsprofil:
Radtouren in flachem und teilweise hügeligem Gelände mit geringen Steigungen. Diese Programme können sowohl Radtouren der Kategorie 1 als auch der Kategorie 2 enthalten. Für Freizeitradler mit normaler Kondition gut zu bewältigen.

So wohnen wir:
In Winterberg übernachten wir im Drei-Sterne-Superior-Hotel Nuhnetal und in Bestwig-Ostwig im Drei-Sterne-Superior-Flair-Hotel Nieder. In Arnsberg verbringen wir die Nacht im Drei-Sterne-Hotel Zum Landsberger Hof, in Herdecke im Vier-Sterne-Hotel Zweibrücker Hof und in Hattingen im Drei-Sterne-Hotel Avantgarde. In Essen übernachten wir zweimal im Drei-Sterne-Superior-Hotel Sengelmannshof.

Tourencharakter:
Wir radeln meist autofrei auf separat geführten Rad- und Wirtschaftswegen. An den ersten beiden Radtagen sind wenige Steigungen zu überwinden. Im weiteren Verlauf erwartet uns überwiegend ebenes Gelände.

Anreisetermine: Doppelzimmer / Einzelzimmer pro Person in EUR
31.08.2020: 1125 / 1325
14.09.2020: 1125 / 1325

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

Ruhrtal-Radweg von Winterberg nach Duisburg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der Quelle im sauerländischen Winterberg bis zur Mündung in den Rhein in Duisburg radeln Sie durch das grüne Ruhrtal, einem der vielseitigsten Flusstäler Deutschlands. Von der ursprünglichen Landschaft des Sauerlands geht es zunächst im leichten Auf und Ab durch die Weite der Berge und Wälder, ehe Sie die Ebene des Ruhrgebiets erreichen. Erleben Sie eine herrliche Landschaft inmitten von Industriedenkmälern und Fachwerk, die von vergangenen Zeiten erzählt. Zum Abschluss wartet die pulsierende und erlebnisreiche Metropole Ruhr darauf, entdeckt zu werden. Eine abwechslungsreiche Reise entlang aufgestauter Seen, Burgen und Zechen.

Leichte Radtour. Der Ruhrtal-Radweg verläuft überwiegend auf verkehrsfreien, asphaltierten Radwegen und befestigten Güterwegen sowie verkehrsarmen Straßen. Der Radweg ist vom Sauerland zum Rhein durchgehend, einheitlich beschildert. Zu Beginn der Strecke sind auf den ersten 35 Kilometern kurze Steigungen zu überwinden. Diese Radwanderung ist auch für Einsteiger, Gruppen und Familien mit Kindern ab 12 Jahren geeignet.


Programm

1. Tag / Anreise Winterberg
Wo die Ruhr entspringt
Individuelle Anreise nach Winterberg ins sanft hügelige Sauerland.

2. Tag / Winterberg - Raum Bestwig / ca. 35 km
Grün soweit das Auge reicht
Ihre abwechslungsreiche Radreise durch das Ruhrtal beginnt in Winterberg an der Ruhrquelle auf 654m Höhe. Vorbei am preisgekrönten Rosendorf Assinghausen mit seinen Fachwerkhäusern geht es durch das Land der 1000 Berge bis nach Bestwig.

3. Tag / Raum Bestwig - Arnsberg / ca. 45 km
Links und rechts der Wald
Die tief eingeschnitten verlaufende Ruhr wird vom Arnsberger Wald umrahmt. Am heutigen Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, Arnsberg mit seiner wundervollen Altstadt und seinem klassizistischen Stadtviertel kennenzulernen.

4. Tag / Arnsberg - Fröndenberg / ca. 40 km
So grün kann das Ruhrgebiet sein
Sie radeln über Wickede und Neheim nach Fröndenberg. Legen Sie unterwegs eine Rast ein, steigen Sie vom Rad und genießen den Ausblick auf die weiten Felder und blühenden Wiesen des Ruhrtals.

5. Tag / Fröndenberg - Witten / ca. 55 km
Es gibt viel zu sehen
Haben Sie schon mal von der Senfmühle gehört? Schauen Sie doch mal rein, wenn Sie auf Ihrem Weg die Altstadt von Schwerte passieren. Auch der Steinbruch Ebberg und die hoch oberhalb des Ruhrtals thronende Hohensyburg liegt auf Ihrem heutigen Weg. Vorbei am Hengstey- und Harkortsee radeln Sie nach Witten.

6. Tag / Witten - Essen-Kettwig / ca. 60 km
Glück auf!
Der erste Zwischenstopp am heutigen Tag ist die Wiege des Ruhrbergbaus, das Mutterntal, wo ein Besuch des westfälischen Industriemuseums "Zeche Nachtigall" nicht fehlen sollte. Den Kemnader See erreichen Sie mit der Fähre, welche Sie zuvor über die Ruhr schifft. Am Nachmittag erreichen Sie dann Essen-Kettwig.

7. Tag / Essen-Kettwig - Duisburg / ca. 30 km
Das beste kommt zum Schluss
Ihre letzte Etappe ich nochmals von einigen Höhenpunkten geprägt. Das bekannte Wassermuseum in Müllheim und selbstverständlich Duisburg mit dem größten Binnenhafen Europas warten auf Sie. Hier, wo die Ruhr in den Rhein mündet endet Ihre Radreise. Den Abend kann man bei einem König Pilsener im Duisburger Innenhafen und einer Hafenrundfahrt ausklingen lassen.

8. Tag / Duisburg / Abreise
Ab nach Hause
Individuelle Abreise oder Verlängerung

Sie wünschen sich einen individuellen Verlauf dieser Reise? Gerne stellen wir für Sie Ihre Wunschreise zusammen.

Organisatorisches

Anreise
- Mit der Bahn: Anreise zum Hbf. Winterberg. Informationen und Buchung bei der Deutschen Bahn.
- Mit dem Auto: Kostenpflichtige Parkplätze im/am Anreisehotel (keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort, Informationen mit den Reiseunterlagen).
- Mit dem Bus: Anreise mit dem Fernbus nach Winterberg. Buchung - Sprechen Sie uns an.

Leihrad
- Für diese Reise können wir keine Leihräder anbieten.

Verlängerung
Zusatznächte vor und nach der Reise sind auf Anfrage buchbar. Zwischenübernachtungen/Ruhetage während der Reise sind ebenfalls auf Anfrage in allen Etappenorten möglich.

Reiseunterlagen
- Sie erhalten die Reiseunterlagen mit Kartenmaterial vorab, nach Eingang der Restzahlung ca. 14 Tage vor Anreise.
- GPS-Tracks übersenden wir auf Wunsch per E-Mail.
- Die Reiseunterlagen werden in deutscher Sprache übermittelt. Andere Wünsche teilen Sie uns bitte bei Buchung mit.
- Für die Behörden benötigen wir eine Teilnehmerliste inkl. Nationalität. Sofern Sie kein deutscher Staatsbürger sind, geben Sie uns dies bitte bekannt.

Rücktransfer
Bahnrückfahrt in Eigenregie (1x Umsteigen in Dortmund, Dauer ca. 2,5 Std, Fahrradmitnahme ohne Reservierung begrenzt möglich).Informationen und Buchung bei der Deutschen Bahn

Buchbare Termine und Saisonzeiten:

Täglich 30.3. bis 28.10
Saisonzeiten:
Saison I: 30.3. bis 14.4. und 7.10. bis 28.10. ab 679,00 EUR p.P. im DZ
Einzelzimmer 845,00 EUR

Saison II: 15.4. bis 6.10. ab 744,00 EUR p.P. im DZ
Einzelzimmer 710,00 EUR

Zusatznächte p.P.
Zusatznacht EZ/Du/WC/ÜF Winterberg 80,00 EUR
Zusatznacht EZ/Du/WC/ÜF Duisburg 90,00 EUR
Zusatznacht DZ/Du/WC/ÜF Winterberg 50,00 EUR
Zusatznacht DZ/Du/WC/ÜF Duisburg 58,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo Radreisen