Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Altmühltal
8-tägiger Radweg inkl. Gepäcktransfer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Altmühltal-Radweg zählt zu den beliebtesten Radwegen Deutschlands - und dies zu Recht: Auf ca. 185 Kilometern folgen Sie der gemächlich dahinfließenden Altmühl von Rothenburg bis nach Kelheim, von dort der Donau bis nach Regensburg. Die Strecke führt durch den Naturpark Altmühltal. Hierbei entdecken an einem Stück der faszinierenden Schönheit der Altmühlregion. Während der Fahrt erleben Sie mächtige Felspartien der Juraalb, beeindruckende Wacholderheiden und saftige Ufer- und Wiesenlandschaften. Ein Highlight sind die Mittelalterlichen Städte und Ortschaften entlang der Strecke.

1. Tag: Anreise nach Rothenburg ob der Tauber
Reisen Sie schon früher an und besuchen Sie den mittelalterlichen Stadtkern, der auch Magnet für viele internationale Besucher ist. Kleine Gassen und belebte Hinterhöfe, die sich zwischen den alten Fachwerkmauern verbergen, machen die Stadt besonders reizvoll.

2. Tag: Rothenburg o.d.T. - Ansbach (ca. 50 km)
Leicht hügelig startet der Radweg und führt Sie vorbei an der Hohenzollernburg Colmberg nach Ansbach.

3. Tag: Ansbach - Weißenburg (ca. 55 km)
Auf dieser Etappe finden Sie nach kleinen Anstiegen eine willkommene Erfrischung im Altmühlsee. Ziel des heutigen Tages ist die frühere römische Siedlung Weißenburg.

4. Tag: Weißenburg - Eichstätt (ca. 50 km)
Immer an der Altmühl entlang führt der Altmühl Radweg durch den Naturpark Altmühltal. Steile Hänge und beeindruckende Felsformationen begleiten dabei die Radfahrer auf der abwechslungsreichen Route, die hier besonders familienfreundlich abseits des Straßenverkehrs und eben im Tal verläuft

5. Tag: Eichstätt - Beilngries (ca. 45 km)
Auf der heutigen Etappe kommen Sie vorbei an der Burg Kipfenberg und überqueren den Main-Donau-Kanal bis Sie schließlich Ihr Etappenziel, den Erholungsort Beilngries erreichen.

6. Tag: Beilngries - Kelheim (ca. 50 km)
Highlights der heutigen Etappe sind sicherlich die vielen Schlösser (Riedenburg, Rabenstein, Trachtenstein, Prunn) und die Befreiungshalle in Kelheim, am Übernachtungsort.

7. Tag: Kelheim - Regensburg (ca. 40 km)
Entlang des Kanals führt die letzte Etappe Richtung Regensburg. Mit vielen neuen Erkenntnissen über diese mittelalterliche Stadt geht die Reise auf dem Altmühl-Radweg zu Ende. Übernachtung in Kelheim. Rückfahrt individuell mit Rad oder Schiff. Variante: Ausflug zum Kloster Weltenburg und dem Donaudurchbruch.

8. Tag: Individuelle Abreise
Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.

Tourencharakter
Mit dem Fahrrad können Sie den gesamten Flussverlauf sehr bequem bereisen. Der Altmühl-Radweg verläuft im ersten Abschnitt auf befestigten Wald- und Feldwegen sowie kleinen verkehrsarmen Nebenstraßen. Vom Altmühlsee bis nach Kelheim ist das Ufer des Flusses fast überall mit eigenen, meist fein gekiesten Radwegen ausgestattet. Auch hier sind weder Verkehrsbelästigungen noch Steigungen zu erwarten.

Anreise / Parken / Abreise
Anreise mit dem PKW: Nach Rothenburg: vom von der Autobahn A7 kommend, nehmen Sie die Ausfahrt Rothenburg odT und folgen der St 2250-Ansbacher Straße Richtung Ortszentrum.
Bahnanreise: Stündlicher Anschluss mit der Deutschen Bahn an den Fernbahnhof Steinach (ca. 15 km entfernt). Die Hoteltransfers vom/zum Bahnhof erfolgen in Eigenregie. Es stehen Ihnen direkt vor dem Bahnhof auch Taxis zur Verfügung.
Anreise mit dem Flugzeug: Die nächsten internationalen Flughäfen sind Nürnberg ca. 80 km, Frankfurt ca 180 km, München ca. 210 km.
Parken: Entlang des Mauerrings von Rothenburg außerhalb der Altstadt gibt es mehrere gebührenpflichtige Größparkplätze, von denen man in wenigen Gehminuten das Stadtzentrum erreichen kann. Detaillierte Informationen erhalten Sie mit den Reiseunterlagen

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Feuer und Eis Sportive Reisen Natur aktiv erleben

Der Altmühltalradweg
Altmühltalradweg, 8 Tage - 312 km

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Eine entspannende Radreise auf dem Altmühltalradweg erwartet Sie! Gemächlich fließt die Altmühl durch das Land. Sie trägt ihr ruhiges Wasser vorbei am flachen Radweg, an weiten Wachholderheiden, lichten Streuobstwiesen und üppig grünen Flussauen. Zeitweilig säumen mächtige Kalksteinwände dramatisch den Flusslauf der Altmühl. Das Fränkische Seenland verspricht wunderbare Badepausen und auch die Donau mit ihren weiten Schleifen begleitet Sie noch ein Stück auf Ihrer Radreise. Das Naturerlebnis am Altmühltalweg wird trefflich ergänzt durch Kultur von Weltrang. Das mittelalterliche Stadtbild von Rothenburg ob der Tauber, Burg Colmberg und Schloss Eggersberg, die Barockstadt Eichstätt und das Kloster Weltenburg sind nur einige Höhepunkte Ihrer Radreise auf dem Altmühltalweg. Sie queren den alten Festungswall der Römer, den Limes, bevor Sie die Domstadt Regensburg mit ihrem Ensemble aus gotischem Dom, barockem Rathaus und der "Steinernen Brücke" aus der Zeit Kaiser Barbarossas erwartet.


Reiseablauf

1. Tag: Rothenburg ob der Tauber
Individuelle Anreise nach Rothenburg. Der Nachtwächter nimmt Sie mit auf seine Runde durch die Altstadt mit Wehrmauern, Stadttoren und Fachwerkhäusern.

2. Tag: Oberes Altmühltal ca. 47 - 54 km
Sie radeln durch das obere Altmühltal, vorbei an Leutershausen, Heimat des Motorflug-Pioniers Gustav Weißkopf, nach Herrieden.

3. Tag: Altmühlsee und Römererbe ca. 53 - 67 km
Vorbei am glitzernden Altmühlsee radeln Sie nach Gunzenhausen mit Relikten des römischen Festungswalls Limes. Von hier nach Treuchtlingen zur Altmühltherme oder weiter nach Weißenburg. Kastell Biriciana ist sehenswert.

4. Tag: Naturpark Altmühltal ca. 43 - 53 km
In engen Windungen folgen Sie der Altmühl durch die Fränkische Alb und den Naturpark Altmühltal. Felswände säumen Ihren Weg in die Bischofsstadt Eichstätt.

5. Tag: Wacholderheide ca. 45 km
Sie radeln an der Gungoldinger Wacholderheide vorbei über Arnsberg nach Beilngries mit Schloss Hirschberg aus dem 12. Jh.

6. Tag: Altmühlmündung ca. 53 km
Entlang des Main-Donau-Kanals über Dietfurt nach Essing mit Besuch der Tropfsteinhöhle Schulerloch. Über die sehenswerte Befreiungshalle auf dem Michelsberg geht es nach Kelheim, wo die Altmühl in die Donau mündet.

7. Tag: Nach Regensburg ca. 40 km
Weiter zum Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch. Zuletzt lockt Regensburg mit Steinerner Brücke und Dom St. Peter.

8. Tag: Auf Wiedersehen an der Donau
Abreise oder individuelle Verlängerung.


Kategorie Komfort 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in EUR: DZ / EZ / HP
Reisepreis: 589,- / 769,- / 185,-
Zusatznacht Rothenburg: 62,- / 94,- / -
Zusatznacht Regensburg: 63,- / 95,- / -

Kategorie Standard 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in EUR: DZ / EZ / HP
Reisepreis: 489,- / 639,- / 165,-
Zusatznacht Rothenburg: 55,- / 84,- / -
Zusatznacht Regensburg: 63,- / 95,- / -

Saisonzuschlag
20.04. - 16.05.2020: EUR 130,- p.P.
17.05. - 16.09.2020: EUR 150,- p.P.
17.09. - 30.09.2020: EUR 100,- p.P.
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Extras:
Bahnanreise
Wir bieten Ihnen für Ihre Bahnanreise in Kooperation mit der Deutschen Bahn tagesaktuelle Bahnpreise an. Unsere Bahntickets sind flexibel, ohne Zugbindung und kommen frei Haus mit Ihren Reiseunterlagen. Für die günstigsten Sparpreise mit Zugbindung und ohne Erstattung im Stornofall empfehlen wir Ihnen direkt auf der Seite der Deutschen Bahn zu buchen.

Landpartie-Tipp
... Rundgang mit dem Nachtwächter!
Ein Ausklang des Abends, wie er schöner nicht sein kann! Lauschen Sie "Geschichtchen und Geschichte mit Humor". Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem Gang durch dunkle Gassen, erleben Sie Mittelalter hautnah und genießen Sie die Atmosphäre Rothenburgs bei Nacht.

Ihre Hotels

Komfort-Kategorie:
Sie wohnen in guten, komfortablen Hotels, in der Regel mit 3- bis 4-Sterne-Standard.

Standard-Kategorie:
Sie wohnen in Hotels, guten Gasthöfen und Pensionen mit 3-Sterne-Standard.

Beispiele Komfort-Kategorie
Die genannten Hotels sind Beispiele. Je nach Verfügbarkeit können andere ansprechende 3-Sterne-Hotels und Gasthöfe gebucht werden.
Rothenburg: Hotel Gerberhaus
Herrieden: Gasthaus Limbacher
Treuchtlingen: Gästehaus Hotel Stadthof
Eichstätt: Hotel Adler
Beilngries: Ringhotel "Die Gams"
Kelheim: Hotel Dormero
Regensburg: Hotel Münchner Hof
Das familiengeführte 4-Sterne-Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Regensburger Dom entfernt und ist somit der ideale Ausgangspunkt für unsere Erkundungen. Die Zimmer im historischen Hotel sind alle individuell gestaltet - jedes erzählt seine ganz eigene Geschichte aus Gotik, Renaissance und Barock.

Beispiele Standard-Kategorie
Die genannten Hotels sind Beispiele. Je nach Verfügbarkeit können andere, meist 3-Sterne-Hotels und Gasthöfe gebucht werden.
Rothenburg: Hotel Goldenes Fass
Herrieden: Hotel-Restaurant Zur Sonne
Weißenburg: Flair-Hotel am Ellinger Tor
Eichstätt: Hotel Garni Café Fuchs
Beilngries: Bauereigasthof Hotel Schattenhofer
Kelheim: Café am Donautor
Regensburg: Avia Hotel

Schwierigkeitsgrad
Sie radeln im Binnenland und bewegen sich auf windgeschützten Strecken. Sie nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Strecken führen durch fast ausschließlich flaches Gelände.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH

RM 06: Naturpark Altmühl gemütlich
REISE-NUMMER: AL0DE34002

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Viel Sehenswertes liegt am Weg dieser 6-tägigen Radreise durch das Altmühltal. Das mittelalterliche Weißenburg, Eichstätt mit Dom, Residenz sowie Willibaldsburg und das Römerkastell Pfünz passieren Sie bis in die UNESCO-Welterbestadt Regensburg.

STRECKE
213 km am ersten Radfernweg Deutschlands
circa 70 % asphaltiert, Rest hartgesandet
ebene Routenführung, einheitlich markiert

SCHWIERIGKEITSGRAD
Einfache Strecken, mit wenig Anstrengung zu meistern


Routenverlauf

1. Tag, Anreise/Weißenburg (24 km)
Anreise nach Gunzenhausen - dort Parkplatz, Radausgabe und Abgabe des Gepäcks bis 12 Uhr. Am Altmühl-Radweg über Aha nach Wettelsheim zum Karlsgraben und ins historische Städtchen Weißenburg. Übernachtung im 3***Hotel.

2. Tag, Eichstätt (56 km)
Durch den Naturpark Altmühltal vorbei an den Zwölf-Apostel-Felsen, Treuchtlingen (Schloss) und Pappenheim (Burg) in die Bischofsstadt Eichstätt. Übernachtung im 4****Hotel.

3. Tag, Dietfurt (55 km)
Durch das nun breite Altmühltal - bis zur Hebung der Alpen ursprünglich das Tal der Donau - entlang von zahlreichen Flussschleifen ans Tagesziel. Übernachtung im 3***Hotel.

4. Tag, Kehlheim (40 km)
Radtour nach Riedenburg und über Essing (Holzbrücke) nach Kelheim (Eintritt Befreiungshalle inklusive). Übernachtung im 4****Hotel.Unser Tipp: Schifffahrt durch den Donaudurchbruch nach Weltenburg.

5. Tag, Regensburg (38 km)
Ins nahe Bad Abbach und am Donau-Radweg nach Regensburg. Übernachtung im zentralen 4****Hotel.

6. Tag, Ende der Radtour
Gegen Aufpreis Rückfahrt nach Gunzenhausen per Bus (Freitag, Samstag, Sonntag); restliche Tage (Montag bis Donnerstag) per Bahn (2 x Umstieg). Rücktransfer Ihres eigenen Rades nach Gunzenhausen täglich zum Aufpreis von EUR 24,- möglich.


Ihr persönliches Angebot
Gerne erstellen wir ein maßgeschneidertes Angebot oder passen die Route für Sie an zB. Tausch von Nächtigungsstationen, Verkürzung oder Verlängerung der Route, Hotelauswahl


IHRE HOTELS
Sie nächtigen in guten, familiär geführten 3***Hotels, in Eichstätt, Kelheim und Regensburg im 4****Hotel.
Küche und Service: Täglich Frühstücksbuffet oder großes Radlerfrühstück. Bei Buchung Halbpension Abendessen als 3-Gang-Wahlmenü im Hotel oder im nahen Restaurant.

HOTELBEISPIELE
Weißenburg: 3***Flair Hotel
Eichstätt: 4****Hotel Adler
Dietfurt: 3***Hotel "zum Bräu Toni"
Kelheim: 4****Hotel Dormero
Regensburg: 4****Hotel Hansa Apart


Preise gültig, wenn Sie über unser Online-Formular buchen. Bei telefonischer/Mail-Buchung oder Buchung im Kundenlokal wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 6,- pro Person verrechnet.

Rücktransfer eigener Räder
Freitag, Samstag und Sonntag erfolgt die Rückholung zusammen mit dem Bustransfer nach Gunzenhausen. An den restlichen Tagen Abgabe der eigenen Räder am Vortag der Abreise bis spätestens 16:30 Uhr im letzten Übernachtungshotel in Regensburg; die Räder werden dann bis zum nächsten Morgen von uns nach Gunzenhausen transferiert.(Anmeldung bei Buchung erforderlich)

Aufpreis pro Rad
+ EUR 24,- (ohne Transportversicherung)

ZUSATZNACHT GUNZENHAUSEN: im 4****Hotel (zentral und ruhig z.B. Parkhotel Altmühltal)
Doppelzimmer ÜN/Fr.: EUR 63,-
Zuschlag Einzelzimmer: + EUR 24,-

ZUSATZNACHT REGENSBURG: 1 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4****Hotel inklusive Schifffahrt zur Walhalla und retour per Rad (11 km).
Doppelzimmer ÜN/Fr.: EUR 56,-
Zuschlag Einzelzimmer: + EUR 22,-

LEIHRÄDER
Bei unseren Touren stellen wir 7-Gang-Räder mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 21- bzw. 24-Gang-Räder (Freilauf) bereit; in vielen Zielgebieten können Sie auch E-Bikes ausleihen.

HAFTUNGSÜBERNAHME / STORNOSCHUTZ
Gerne können Sie unseren Haftungsübernahme/Stornoschutz für Ihre Radferien buchen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

Altmühltal-Radweg, Rothenburg - Regensburg, 8-Tage
Radfahren an der Altmühl und der Donau...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf Ihrer Fahrradtour von der fränkischen Alb bis zur Donau, durchzieht die Altmühl fantastische Landstriche. Bei diesem Radurlaub bestimmen weiträumige Wald- und Wiesenlandschaften die Eigenart des Oberlaufs. Im Naturpark Altmühltal prägen enge Täler und bizarre Felspartien das Landschaftsbild. Mittelalterliche Städte und Burgen sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit.

1. Tag: Anreise - Rothenburg ob der Tauber
Individuelle Anreise nach Rothenburg o. d. Tauber. Am ersten Abend können Sie einen Spaziergang mit dem Rothenburger Nachtwächter (inkl.) unternehmen. Verträumte Gässchen und eine schützende Stadtmauer - schreiten Sie durch eines der mächtigen Stadttore in eine andere Welt.

2. Tag: Rothenburg ob der Tauber - Herrieden/Ansbach (ca. 47 - 54 km)
Durch das obere Altmühltal radeln Sie vorbei an Leutershausen, an dessen berühmtesten Sohn Gustav Weißkopf ein Denkmal erinnert. In Ihrem Etappenziel Herrieden ist das mittelalterliche Ambiente noch spürbar. Alternativ findet die Übernachtung in Ansbach statt.

3. Tag: Herrieden/Ansbach - Weißenburg/Treuchtlingen (ca. 53 - 67 km)
Vorbei an Gunzenhausen erreichen Sie Markt Berolzheim. Sie radeln entweder direkt entlang der Altmühl nach Treuchtlingen, um in der Altmühltherme zu relaxen oder mit einem Abstecher nach Weißenburg, wobei Sie kurz vor Markt Berolzheim die Altmühl verlassen und direkt nach Weißenburg fahren.

4. Tag: Weißenburg/Treuchtlingen - Eichstätt (ca. 43 - 53 km)
Ab Treuchtlingen beginnt der landschaftlich spektakulärste Teil Ihrer Radtour. Imposant ragen die weiß glänzenden Dolomitfelsen aus den bewaldeten Hängen und Bergrücken heraus. In Eichstätt lohnt sich ein Rundgang über den Residenzplatz oder Sie besichtigen den Dom der Bischofs- und Universitätsstadt.

5. Tag: Eichstätt - Beilngries (ca. 45 km)
Heute haben Sie die Gelegenheit zwischen einer Vielzahl von Besichtigungsmöglichkeiten zu wählen, wie z. B. dem großen Naturschutzgebiet der Gungoldinger Wacholderheide oder dem Schloss Hirschberg. Ziel Ihrer Etappe ist Beilngries. Der historische Altstadtkern mit seinen Bürgerhäusern ist von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben.

6. Tag: Beilngries - Kelheim (ca. 53 km)
Nach Besichtigung der Schleuse des Main-Donau-Kanals fahren Sie auf die Stadt Dietfurt zu. Sie nächtigen in Kelheim, wo Sie auf dem Michelsberg die imposante Befreiungshalle besichtigen können.

7. Tag: Kelheim - Regensburg (ca. 40 km)
Bei Weltenburg können Sie den Donaudurchbruch per Schiff (nicht im Reisepreis inkl.) erleben. Nun ist es nicht mehr weit zu Ihrem Etappenziel Regensburg. Das mittelalterliche Stadtbild mit dem Dom St. Peter und der Steinernen Brücke sowie über 1000 Einzeldenkmäler warten in der UNESCO- Welterbestadt auf ihre Entdeckung.

8. Tag: Regensburg - Abreise
Individuelle Abreise aus Regensburg.


Auf dem durchgehend beschilderten Altmühltal-Radweg radeln Sie ohne Steigungen auf befestigten Wald- und Feldwegen, kleinen verkehrsarmen Nebenstraßen sowie auf meist fein gekiesten Radwegen.

Gesamtlänge: ca. 291 - 303 Radkilometer

Schwierigkeitsgrad: 1


Kategorie Standard

Unterkunft in guten Gasthöfen und Mittelklassehotels im 3-Sterne-Niveau
Kategorie Komfort

Unterkunft in guten bis sehr guten Gasthöfen und Komforthotels im 3- und 4-Sterne-Niveau

Preis pro Person

Basispreis Komfort / Standard
EZ EUR 769, / EUR 639,--
DZ EUR 589, / EUR 489,--
Dreibettzimmer EUR 589, / EUR 489,--
Vierbettzimmer EUR 589, / EUR 489,--


Zuschläge Komfort / Standard
Saisonzuschlag
20.04.2020 - 16.05.2020 EUR 130, / EUR 130,--
Saisonzuschlag
17.05.2020 - 16.09.2020 EUR 150, / EUR 150,--
Saisonzuschlag
17.09.2020 - 30.09.2020 EUR 100, / EUR 100,--

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velotours Touristik GmbH

Altmühl Radweg: individuelle Radreise von Rothenburg bis Regensburg
8 Tage, 7 Übernachtungen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Reise führt durch malerische Landschaften, dem windungsreichen Altmühltal und dem weiten Donaustrom. Auf schönsten Radrouten erschließen sich Ihnen diese abwechslungsreichen Regionen besonders intensiv. Auf Sie warten herausragende Kulturlandschaften, spektakuläre Ausblicke und viel Geschichte und Kunst in den romantischen Städten Rothenburg ob der Tauber, Eichstätt, Kelheim und Regensburg. Wallfahrtskirchen, große Klöster und kleine Ruinen sind Zeugnisse des gelebten Glaubens im Naturpark Altmühltal. Die deftige Biergartenküche und der fränkische Wein sind die geschmackvollen möglichen Zutaten der Radreise.


Die Altmühl von Rothenburg bis Regensburg
- 8 Tage / 7 Nächte
- Individuelle Radreise mit Gepäcktransport
- Tägliche Anreise ab April bis Oktober
- Ca. 300 km per Rad
- Schwierigkeitsgrad 2 von 5

REISEVERLAUF

1. TAG: Anreise Rothenburg
"In der alten Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber erleben Sie das deutsche Mittelalter und die Renaissance in Deutschland, wie sie wirklich waren." So die Eigenwerbung der Stadt. Ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen bestätigt dies eindrucksvoll. Auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich den Rundgang auf der Stadtmauer, denn von der alten Wehrmauer aus, die die Stadt vollständig umgibt, bieten sich interessante
Ausblicke auf die Stadt und das Umland.

2. TAG: Rothenburg - Herrieden
Jenseits von Rothenburg haben Sie die Wahl zwischen einer um ca. 10 km längeren Variante, die am Hornauer Weiher, dem Altmühlursprung, vorbeiführt, und der angegebenen Route am Südrand der Frankenhöhe. Eine Steigung müssen Sie in jedem
Fall bewältigen. Danach geht’s gemütlich durch das weite Altmühltal. Wer den Anstieg zur Burg Colmberg nicht scheut wird mit einem herrlichen Rundumblick belohnt (wer will, auch mit Speise und Trank). Und auf dem weiteren Weg sollten Sie in den Wiesen und auf Dächern nach Störchen Ausschau halten. Streckenlänge ca. 54 km; Fahrzeit ca. 41/2 Stunden - leichte bis mittlere Etappe.

3. TAG: Herrieden - Weißenburg/Treuchtlingen
Auch wenn der Weg nicht direkt durch Ornbau führt, der kleine Abstecher in das malerische Städtchen lohnt sich. Entlang des Altmühlsees kommen Sie dann nach Gunzenhausen, einem Zentrum im neu geschaffenen "Fränkischen Seenland". Wer
möchte, kann einen Abstecher zur "Steinernen Rinne" machen (plus ca. 10 km). Ansonsten gibt es auf dem Weg nach Treuchtlingen wenig aufregendes, von den Resten des Karlsgrabens mal abgesehen. Diesem folgen Sie dann auch nach Weißenburg. Streckenlänge 55 km; Fahrzeit ca. 4 1/2 Stunden - leichte Etappe.

4. TAG: Weißenburg/Treuchtlingen - Eichstätt
Kurz nach Treuchtlingen wird das Tal ziemlich unvermittelt schmaler, weitet sich aber immer wieder, bildet kleine Kessel und an den teilweise recht steil aufragenden Wänden zeigen sich pittoreske Felsformationen. Pappenheim, Solnhofen und Dollnstein liegen am Weg, bevor es der alten Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt entgegen geht. Streckenlänge 52 km; Fahrzeit ca. 4¼ Stunden - leichte Etappe.

5. TAG: Eichstätt - Beilngries
Ist man am Vortag schon an vereinzelten Wacholderheiden vorbei geradelt, heute kommt um Gungolding die größte und schönste. Auch wenn man es nicht sieht oder spürt, auf dieser Etappe überqueren Sie die geographische Mitte Bayerns. Vereinzelt tauchen auf den Höhen über dem Flusstal malerisch gelegene Burgen und Schlösser auf. Streckenlänge 51 km; Fahrzeit ca. 4¼ Stunden - leichte Etappe.

6. TAG: Beilngries - Kelheim
Auch der letzte Abschnitt an der Altmühl, die bei Töging zum Main-Donau-Kanal wird, hat noch viele Reize. Da ist z.B. der Chinesenbrunnen in Dietfurt, eine Falknerei in Riedenburg und nicht zuletzt die Befreiungshalle hoch über Kelheim mit herrlichem
Blick ins Donautal. Wer noch Zeit und Lust hat, macht einen Abstecher - am schönsten mit dem Schiff - zum Kloster Weltenburg und dem Donaudurchbruch. Streckenlänge 48 km; Fahrzeit ca. 4 Stunden - Leichte Etappe.

7. TAG: Kelheim - Regensburg
Die letzten Kilometer bis zu der alten Bischofs- und Reichsstadt legen Sie auf dem Donau-Radweg zurück. Nehmen Sie sich Zeit für diese Stadt, sie hat noch zahlreiche Bauwerke aus dem Mittelalter und sogar aus römischer Zeit.. 40 km; Fahrzeit ca. 3¼ Stunden - sehr leichte bis leichte Etappe.

9. TAG: Regensburg, individuelle Abreise
Bestens erholt und mit vielen neuen Eindrücken werden Sie nach dieser interessanten Tour die Heimreise antreten.

ROUTENBEURTEILUNG: Die Etappen verlaufen überwiegend flach auf verkehrslosen Radwegen entlang der FLüsse. Rad-Kilometer: 330.


Algemeine Information: Altmühltal Radreise

Radtouren auf dem Altmühltal-Radweg versprechen puren Genuss. 167 Kilometer des berühmten Fernradweges verlaufen im Naturpark Altmühltal: fernab des Straßenverkehrs, fast völlig ohne Steigungen und mitten durch einige der schönsten Städte der Region. Von den Liegewiesen des Altmühlsees über die Felsformation "Zwölf Apostel" bei Solnhofen und die wildromantische "Gungoldinger Wacholderheide" bis zu den steil aufragenden Jurafelsen bei Essing liegt beim Altmühltal-Radweg Naturgenuss auf der Strecke.

Besondere Höhepunkte der Radreise im Altmühltal sind die Barockstadt Eichstätt und Kehlheim mit der Befreiungshalle und dem Kloster Weltenburg sowie das mittelalterliche Regensburg. Mit dem teilrekonstruierten Kastell Biriciana und den Römischen Thermen und dem größten römischen Schatzfund in Deutschland ist Weißenburg Römerstadt par Excellence.

Für Feinschmecker ist das Altmühltal ein Paradies. Im Ge­gensatz zu manch anderen Regionen in Deutschland hat sich die Küche ihren eigenen Charakter erhalten. Die vielen tradi­tionellen Familiengasthöfe, aber auch eine junge Generation ambitionierter Köche tragen dafür Sorge, dass dem Gast re­gional- und saisontypische Gerichte serviert werden. In der Region verbinden sich altbayerische, fränkische und schwä­bische Einflüsse zu einem ganz besonderen Charme. Neben dem Essen bietet sich während Ihrer Reise mit Sicherheit des öfteren eine Gelegenheit, in den Biergärten der Region die Brauspezialitäten der Region zu kosten.



Reisepreise
pro Person im DZ ab 4 Personen 588 EUR
pro Person im DZ ab 6 Personen 570 EUR
pro Person im EZ ab 4 Personen 760 EUR
pro Person im EZ ab 6 Personen 742 EUR
pro Person im DZ ab 2 Personen 715 EUR
pro Person im EZ ab 2 Personen 887 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Der Rad-Touren-Teufel

Fünf-Flüsse-Radweg: individuelle Radreise
9 Tage, 8 Übernachtungen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Radeln Sie entlang der Flüsse Pegnitz, Vils, Naab, Donau und Altmühl und genießen Sie völlig entspannt die ebene Strecke am Ludwig-Donau-Main-Kanal.

5-Flüsse-Radweg ab/bis Nürnberg
- 9 Tage / 8 Nächte
- Individuelle Radreise mit Gepäcktransport
- Tägliche Anreise ab April bis Oktober
- Ca. 330 km per Rad
- Schwierigkeitsgrad 2 von 5


REISEVERLAUF

1. TAG: ANREISE NACH NÜRNBERG IAlle Sehenswürdigkeiten der Stadt hier aufzuzählen
würde den Rahmen einer kurzen Vorstellung sprengen. Aber die Kaiserburg, das Rathaus und die Frauenkirche sollten Sie mindestens besucht haben. Auch die Kirchen St. Sebald und St. Lorenz gehören zum Standardprogramm einer Stadtbesichtigung. Mit Henkersteg, Weinstadel, Albrecht-Dürer-Haus, Mauthalle und dem Germanischen Nationalmuseum sind noch lange nicht alle Schätze der Stadt aufgezählt. Deshalb versuchen Sie so früh wie möglich anzureisen, Sie werden an diesem Tag trotzdem nur einen Teil dessen sehen können, was Nürnberg zu bieten hat.

2. TAG: NÜRNBERG - SULZBACH-ROSENBERG Für eine Großstadt ist der Wegeverlauf durch die Stadt und aus dem Häusermeer hinaus sehr angenehm. Am Ufer des Wöhrder Sees und dann entlang der Pegnitz geht es nach Behringersdorf. Lauf und Hersbruck haben wunderschöne Altstadtkerne, an denen man nicht einfach vorbei fahren sollte. Kleine Bäche halten den Weg noch ziemliche eben, bevor um Sulzbach-Rosenberg ein paar Geländewellen dem gemütlichen Radler etwas mehr Einsatz abverlangen. Das Etappenziel verspricht aber Ruhe pur. 62 km; Fahrzeit ca. 5 ¼ Stunden - mittlere Etappe (Streckenlänge; kurze Steigungen).

3. TAG: SULZBACH-ROSENBERG - KALLMÜNZ Wenn Sie die Alternativroute durch die Stadt fahren, rollen Sie entspannt den Burghügel hinunter. Allerdings kann man den Anschluss am Stadtrand leicht verfehlen. Lassen Sie sich nicht irritieren, hinter Poppenricht laufen beide Wege wieder zusammen. Dann sind auch die paar kurzen Steigungen überwunden und Sie können sich auf die schöne Altstadt von Amberg freuen. Durch das verträumte Vilstal führt Sie der Weg nach Kallmünz, das schon so namhafte Künstler wie W. Kandinsky und seine Lebensgefährtin G. Münter angezogen hat. Gleich
bei der Vilsmühle treffen Sie auf deren Stammlokal und Herberge. 54 km; Fahrzeit ca. 4 1/2 Stunden - leichte Etappe.

4. TAG: KALLMÜNZ - REGENSBURG Sie folgen der ruhig dahinfließenden Naab vorbei am Schloss Heitzenhofen und dem wuchtigen Kloster in Pielenhofen. Bei Goldberg würde ich den Weg über Etterzhausen nach Mariaort nehmen. Hier können Sie den Fußgängersteg über die Naab benutzen, um am linken Donauufer parallel zur B 8 nach Regensburg zu kommen. Oder Sie fahren über die Eisenbahnbrücke nach Prüfening und auf dem Donau-Radweg in die Stadt. Diesen Weg benutzen Sie auf jeden Fall am nächsten Tag wieder. In Regensburg müssen Sie auf jeden Fall einen Bummel durch die Gassen der Altstadt unternehmen. Bei dieser Gelegenheit werden Sie immer auch zum Dom kommen. Die Steinerne Brücke konnten Sie schon bei der Anfahrt bewundern, aber es gibt noch mehr Bewundernswertes. 37 km; Fahrzeit ca. 3h Stunden - leichte Etappe.

5. TAG: REGENSBURG - KEHLHEIM Wenn Sie von der Altstadt zur Donau fahren, werden Sie diese irgendwo in der Nähe der Steinernen Brücke erreichen. Heute ist der Donau-Radweg Ihr Begleiter. Auf dem Schotterweg fahren Sie an dem Donaubogen entlang, der Regensburg umschließt. Über Bad Abbach, Saal und Kelheimwinzer dem heutigen Etappenziel entgegen. Die Tagesstrecke ist kurz genug, dass Sie noch einen Schiffsausflug zum Kloster Weltenburg und dem Donaudurchbruch unternehmen können. Und wenn Sie ganz viel Zeit haben, dann steigen Sie doch mal zur Befreiungshalle hinauf. 39 km; Fahrzeit ca. 3¼ Stunden - leichte Etappe.

6. TAG: KEHLHEIM - BEILNGRIES Die Altstadt von Kelheim ist umschlossen von Donau und Altmühl. Es wird Ihnen daher nicht schwer fallen, das Altmühlufer und den gleichnamigen Radweg zu finden. Der Altmühl-Radweg begleitet Sie bis nach Beilngries. Vorher kommen Sie allerdings noch nach Essing mit der längsten Holzbrücke Europas, Riedenburg mit drei Burgen und einer Falknerei (Flugvorführungen) und Dietfurt mit seiner netten Geschichte um den einmaligen Chinesenbrunnen. 48 km; Fahrzeit ca. 4 Stunden - Sehr leichte Etappe.

7. TAG: BEILNGRIES - NEUMARKT/Opf. Von Beilngries nach Berching empfiehlt sich der Weg am Main-Donau-Kanal, weil verkehrsfrei und angenehm zu fahren. Berching hat eine vollständig erhaltene Stadtmauer, die teilweise auch begehbar ist. Sie verlassen Berching am Main-Donau-Kanal und folgen den Schildern des Fünf-Flüsse-Radwegs. Er führt Sie in das mittelalterliche Freystadt und über Flurwege nach Neumarkt.. 44 km; Fahrzeit ca. 3 ¾ Stunden - sehr leichte Etappe.

8. TAG: NEUMARKT/Opf. - NÜRNBERG Am Ludwig-Donau-Main-Kanal verlassen Sie nicht nur Neumarkt sondern folgen diesem vielmehr biskurz vor Nürnberg. Ein interessantes Bauwerk, dessenEntstehung bis 1836 zurück reicht, und dessen Nutzung immerhin erst 1950 endete. Heute ist der Kanal - und damit auch der Radweg - umgeben von Wald, Obstland und Auen. Auf-merksamkeit ist in Holsteinbruch geboten, denn hier verlässt der Fünf-Flüsse-Radweg den Kanal, um auf eigenem Weg nach Nürnberg zu gelangen. 48 km; Fahrzeit ca. 4 Stunden - Sehr leichte Etappe.

9. TAG: NÜRNBERG - ABREISE Wenn Sie das erste Mal in Nürnberg sind, nur eine kurze Heimreise und noch etwas Zeit übrig haben, dann gibt es in der Stadt sicher noch einiges zu entdecken, das Sie am Anreisetag nicht besichtigen konnten. Danach fahren Sie bestimmt mit vielen schönen Eindrücken nach Hause.

ROUTENBEURTEILUNG: Die Etappen verlaufen flach auf verkehrslosen Radwegen entlang der Flüsse. Rad-Kilometer: 330.


Reisepreise:
pro Person im DZ ab 2 Personen 825 EUR
pro Person im DZ ab 4 Personen 686 EUR
pro Person im DZ ab 6 Personen 652 EUR
pro Person im EZ ab 2 Personen 1045 EUR
pro Person im EZ ab 4 Personen 906 EUR
pro Person im EZ ab 6 Personen 872 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Der Rad-Touren-Teufel