Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Individuelle Rundtour auf dem Gurkenradweg im Spreewald

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Spreewald zählt zu einer der faszinierendsten Landschaften Europas. Unzählige natürliche Wasserarme winden sich durch weitläufige Wiesen und Wälder und durchziehen malerische Dörfer. Den Spreewald auf einer Radtour entlang des Gurkenradweges zu erkunden, ist die beste Möglichkeit, um die Schönheit und Einzigartigkeit der Region hautnah zu erleben! Das weit ausgebaute Radwegenetz und die flachen Strecken laden zum gemütlichen Radeln ein.
Diese Radreise führt Sie auf dem Gurkenradweg durch den Ober- und Unterspreewald. Von der Universitätsstadt Cottbus aus starten Sie Ihre Radreise durch den Spreewald, der gern auch als "Venedig des Nordens" bezeichnet wird. Die einzigartige Landschaft mit ihren dichten Wäldern rund um die kleinen und großen Wasserarme des Spreewalds wird Sie begeistern. Die angrenzenden Teichlandschaften laden während Ihrer Radtouren zu individuellen Abstechern vom Gurkenradweg ein.


Etappen-Beschreibung zur Tour "Rundtour Spreewald"

1. Tag: Individuelle Anreise nach Cottbus
Nach Ihrer Anreise in die ehemalige Buga-Stadt an der Spree warten der weltberühmte Landschaftspark Branitz des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau, das im Jugendstil erbaute Staatstheater und zahlreiche Museen auf Ihren Besuch.

2. Tag: Cottbus - Lübbenau (ca. 50 km)
Die heutige Radtour führt Sie nach Lübbenau mit der sehenswerten Altstadt. Unterwegs in Vetschau können Sie das Weißstorchzentrum besuchen. In Lehde, einem denkmalgeschützten Spreewalddorf, erfahren Sie im Freilandmuseum Näheres über die Traditionen und die Lebensweise der Spreewaldbewohner und radeln anschließend weiter nach Lübbenau, dem Ziel Ihrer Radtour.

3. Tag: Lübbenau - Raum Krausnick/Schlepzig (ca. 28 - 33 km)
Auf direktem Weg gelangen Sie heute nach Krausnick. Erleben Sie die Natur und genießen Sie aktive Erholung bei einer kleinen Radtour durch die Heideseenlandschaft nördlich von Krausnick oder stürzen Sie sich in die wohl temperierten Fluten der nur sechs Kilometer entfernten tropischen Urlaubswelt "Tropical Island".

4. Tag: Raum Krausnick/Schlepzig - Lübben (ca. 55 - 60 km)
Heute führt Sie die Strecke Ihrer Spreewald-Radreise durch Schlepzig, dem "schönsten Dorf" Brandenburgs. Genießen Sie zwischendurch eine Kahnfahrt durch den Spreewald, bevor Sie der Gurkenradweg weiter nach Lübben führt.

5. Tag: Lübben - Burg (ca. 30 km)
Von Lübben geht es heute weiter in die idyllische Spreewaldgemeinde Burg. Sie ist als Streusiedlung im 6. Jahrhundert entstanden und stellt flächenmäßig das größte Dorf Deutschlands dar.

6. Tag: Burg - Cottbus (ca. 42 km)
Am vorletzten Tag Ihrer Spreewald-Rundtour radeln Sie durch die Peitzer Teichlandschaft zurück nach Cottbus. Auf 1000 Hektar bietet das Teichgebiet zahlreichen, zum Teil gefährdeten Tier- und Pflanzenarten, ein Zuhause.

7. Tag: Individuelle Rückreise
Nach Ihrer erlebnisreichen Radtour auf dem Gurkenradweg treten Sie heute Ihre Rückreise an. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Radurlaub noch etwas zu verlängern und einen Kulturaufenthalt in Cottbus an Ihre Radreise anzuschließen. Gern organisieren wir Ihnen natürlich auch einige Zusatznächte in anderen Übernachtungsorten Ihrer Radreise - fragen Sie uns einfach an!


Gesamtlänge: 200 km
Schwierigkeitsgrad: leicht

Sonstige Hinweise zur Radreise im Spreewald
Bitte beachten Sie, dass in einigen Orten im Spreewald Beherbergungssteuern, Kurtaxen, etc. anfallen. Diese sind, sofern nicht anders angegeben, nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.
Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.


Preise zum Reisepaket "Rundtour Spreewald": pro Person in EUR
mit Gepäcktransport: DZ / EZ
01.04.2021 bis 31.10.2021: 529 / 749
ohne Gepäcktransport: DZ / EZ
01.04.2021 bis 31.10.2021: 479 / 699

Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt, sparen Sie 5% auf den Grundreisepreis bei Buchung bis 28.02.2021 und erhalten Sie unser CoronaPLUS inklusive!

Preise für Zusatznächte: pro Person in EUR
ohne Gepäcktransport: DZ je Nacht/ Pers. / EZ je Nacht/ Pers.
Cottbus: 55 / 80
Lübbenau: 65 / 95
Krausnick - Groß Wasserburg: 55 / 80
Lübben: 65 / 95
Burg/Spreewald: 65 / 95

Preise für Mietfahrräder: pro Person und Tag in EUR
Tourenrad, Damen, Kettenschaltung: 15
Tourenrad, Damen, Nabenschaltung: 15
Tourenrad, Herren, Kettenschaltung: 15
Tourenrad, Herren, Nabenschaltung: 15
Elektrorad: 25
Tachometer: 5

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Sternradtour um Lübben in 7 Tagen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf einer Sternradtour um Lübben lernen Sie die ganze Vielfalt an Natur und Kultur des Spreewalds kennen. Gleich bei Ihrer Ankunft macht Sie eine Kahnfahrt mit der einzigartigen Flusslandschaft und der interessanten Geschichte des Erholungsorts vertraut.Im Oberspreewald wartet das Freilichtmuseum in Lehde auf Ihren Besuch, das Ihnen die Geschichte der Spreewaldgurken und das Leben im 19. Jahrhundert in der Region näher bringt. Eine andere Sternfahrt führt Sie zum Wehlaberg, von dem Sie eine herrliche Aussicht auf den Unterspreewald haben. Wandeln Sie auf den Spuren von Fürst Pückler im Park mit Schloss Branitz, wenn Sie in die "grüne Lausitzmetropole" Cottbus radeln! Barocke Wohnhausfassaden, eine Kulturkirche und das einzige Museum für Humor und Satire erwarten Sie in Luckau. Den letzten Tag Ihres Radurlaubs im Spreewald haben Sie zur freien Verfügung. Ob badend in der größten tropischen Urlaubswelt "Tropical Islands", paddelnd auf einem der Spreefließe oder noch mal radelnd auf dem weit ausgebauten Radwegenetz - es gibt viele Möglichkeiten den Tag rund um Lübben zu gestalten.


Etappen-Beschreibung zur Tour "Sternfahrt Lübben (Wochentour)"

1. Tag: Individuelle Anreise nach Lübben
Der staatlich anerkannte Erholungsort Lübben ist der Ausgangspunkt Ihrer siebentägigen Sternradtour. Die Schönheiten und Geschichten der einstigen Hauptstadt der Niederlausitz lernen Sie auf einer 2-stündigen Kahnfahrt nach Ihrer Ankunft kennen.

2. Tag: Fahrradrundtour Oberspreewald Lübben - Straupitz - Burg - Lübbenau und zurück (ca. 50 km)
Die erste Fahrradtour im Spreewald führt Sie Richtung Süden über Radensdorf, Neu Zauche und Byhlen bis nach Burg. Zwischendrin können Sie in Straupitz die Holländerwindmühle bestaunen. Über Burg Kauper, Leipe und Lübbenau mit seinem Freilandmuseum in Lehde radeln Sie wieder zurück.

3. Tag: Fahrradrundtour durch den westlichen Unterspreewald (ca. 48 km)
Aktive Erholung und ruhige Natur pur versprechen Ihnen diese Rundtour per Rad durch den Unterspreewald. Sie fahren über Lubolz, nordwestlich von Lübben, und gelangen nach Krausnick mit seiner Kreuzkirche. Der nahegelegene Wehlaberg ist mit 144 m Höhe die höchste Erhebung der Krausnicker Berge. Vom Aussichtsturm aus Holz haben Sie einen umfassenden Panoramablick über die Weiten des Spreewaldes. Vorbei am Köthener See und durch Groß Wasserburg fahrend, passieren Sie schließlich diverse Teichgruppen und erreichen wieder Lübben.

4. Tag: Fahrradtour von Cottbus über Burg nach Vetschau (ca. 50 km)
Diese Sternfahrt starten Sie mit der Bahn in die "grüne Stadt" Cottbus. Hier warten der weltberühmte Landschaftspark Branitz oder der Spreeauenpark auf Ihren Besuch. Anschließend radeln Sie nach Peitz mit seinem 1000 Hektar umfassenden Teichgebiet. Erkunden Sie am Ende Ihrer heutigen Radtour die idyllische Spreewaldgemeinde Burg. Sie ist als Streusiedlung im sechsten Jahrhundert entstanden und stellt flächenmäßig das größte Dorf Deutschlands dar. Von hier führt Sie der Weg über Müschen und Suschow nach Vetschau. Hier steigen Sie in die Bahn ein und fahren nach Lübben zurück.

5. Tag: Ausflug nach Luckau (ca. 50 km)
Sie fahren heute noch mal gen Westen. Dabei folgen Sie dem Gurkenradweg über Niewitz mit seiner Fachwerkkirche bis nach Kasel-Golzig. Ab hier fahren Sie auf dem Radweg Niederlausitz-Spreewald direkt in die ehemalige Kaufmannsstadt Luckau. Barocke Wohnhäuser, eine mittelalterliche Befestigungsanlage und ausgedehnte Parks werden Sie überraschen. Über Cahnsdorf, Hindenberg und Ragow kommen Sie nach Lübben zurück.

6. Tag: Zur freien Verfügung
Wie wäre es mit einem Ausflug in die Urlaubslandschaft "Tropical Islands"? Sie liegt nur drei Bahnstationen entfernt vom Örtchen Brand. Oder erkunden Sie die Spree auf eigene Faust mit einem gemieteten Paddelboot. Das Radwegenetz der Region bietet ebenfalls noch viele Möglichkeiten, den schönen Spreewald intensiver zu entdecken.

7. Tag: Individuelle Rückreise
Mit unvergesslichen Erinnerungen an den Spreewald treten Sie die Heimreise von Ihrer Sternradtour um Lübben an oder verlängern Ihre Radreise noch mit einer Zusatznacht in Lübben - fragen Sie uns gern an!


Gesamtlänge: 200 km
Schwierigkeitsgrad: leicht

Sonstige Hinweise zur Radreise Sternfahrt Lübben
Bitte beachten Sie, dass Beherbergungssteuern, Kurtaxen, etc. anfallen können. Diese sind, sofern nicht anders angegeben, nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.
Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.


Preise zum Reisepaket "Sternfahrt Lübben (Wochentour)": pro Person in EUR
ohne Gepäcktransport: DZ / EZ
01.04.2021 bis 31.10.2021: 499 / 739

Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt, sparen Sie 5% auf den Grundreisepreis bei Buchung bis 28.02.2021 und erhalten Sie unser CoronaPLUS inklusive!

Preise für Zusatznächte: pro Person in EUR
ohne Gepäcktransport: DZ je Nacht/ Pers. / EZ je Nacht/ Pers.
Lübben: 65 / 95

Preise für Mietfahrräder: pro Person und Tag in EUR
Tourenrad, Damen, Kettenschaltung: 15
Tourenrad, Damen, Nabenschaltung: 15
Tourenrad, Herren, Kettenschaltung: 15
Tourenrad, Herren, Nabenschaltung: 15
Elektrorad: 25
Tachometer: 5

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Spree-Radweg Cottbus - Berlin
7 Tage / 6 Nächte - SPR 03

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Berlin, Berlin - Wir fahren nach Berlin! Und das auf einem Klassiker unter Deutschlands Radwegen, dem Spree-Radweg. Gut ausgebaut und einheitlich beschildert führt er entlang der Spree auf flachem Landschaftsprofil von Cottbus bis vor die Tore der Hauptstadt nach Köpenick. In der Postkutscherstadt erleben Sie Pücklers Gartenreich mit den bekannten Pyramiden ehe Sie den Spreewald durchqueren, der Sie mit seiner Schönheit und Natur begeistern wird. Beeskow, mit hübscher Altstadt und die Domstadt Fürstenwalde bieten dagegen kulturelle Abwechslungen. Erleben Sie auf dieser Tour die Spree in ihrer ganzen Vielfalt!

- Touren ohne große Steigungen in meist flachem Gelände
- Genussradeln: Das eigene Tempo bestimmen und die Natur genießen.
- GPS-Daten


1. Tag: Anreise nach Cottbus
Anreise in eigener Regie. Bummeln Sie durch die Altstadt. Der Fürst Pückler Park lädt zum Spaziergang ein.
Übernachtung in Cottbus.

2. Tag: Cottbus - Burg, ca. 44 km
Zur alten Festungsstadt Peitz führt die Route entlang der Peitzer Teiche, dem größten zusammenhängenden Teichgebiet Deutschlands. Ein Besuch sollten Sie dem Peitzer Hütten- und Fischereimuseum abstatten, bevor Sie weiterradeln. Entlang der Spree geht die Fahrt zur Streusiedlung Burg. Alternativ fahren Sie auf dem Gurkenradweg zum Storchendorf Dissen, welches im Heimatmuseum (in eigener Regie) Wissenswertes über die Sorben und Meister Adebar bietet.
Übernachtung in Burg und Umgebung.

3. Tag: Burg - Unterspreewald, ca. 44-48 km
Heute geht es in das grüne Labyrinth des Spreewaldes. Vorbei an unzähligen Fließen führt der wunderschöne Weg durch den Hochwald nach Lübbenau. Ein Abstecher zum Lagunendörfchen Lehde sollte unbedingt eingeplant werden. Theodor Fontane bezeichnete es als "Venedig in Taschenformat". Unterwegs laden urige Spreewaldgasthöfe (Wotschofska) zu einer Rast ein und es bleibt genügend Zeit für eine erholsame Kahnfahrt.
Übernachtung in Schlepzig oder Umgebung.

4. Tag: Unterspreewald - Beeskow, ca. 51-55 km
Ziel der heutigen Etappe ist das märkische Städtchen Beeskow, mit historischem Stadtkern und fast vollständig erhaltener Stadtmauer. Auf dem Weg dorthin liegen der Neuendorfer- und der Schwielochsee, ein Paradies für Naturliebhaber und Wasserratten. Beeskows Burg beherbergt ein regionales Heimat- und Kulturmuseum zur Geschichte der Region und mit der Marienkirche erwartet Sie eine der größten Kirchen der Mark Brandenburg.
Übernachtung in Beeskow.

5. Tag: Beeskow - Fürstenwalde, ca. 36 km
Weiter geht die Fahrt entlang der Mäander der Spree nach Fürstenwalde. Sie durchfahren zwischen Spree und Oder-Spree-Kanal eine der schönsten Waldgegenden Brandenburgs. Genießen Sie noch einmal die Ruhe.
Übernachtung in Fürstenwalde.

6. Tag: Fürstenwalde - Berlin Köpenick, ca. 56 km
Von Fürstenwalde fahren Sie nach Köpenick und verlassen die grüne Waldlandschaft Brandenburgs. Mit der S-Bahn fahren Sie (in eigener Regie) vom Stadtrand Berlins ins Zentrum. Sehenswürdigkeiten wie den Bundestag und Brandenburger Tor erreichen Sie auf kurzem Wege.
Übernachtung in Berlin Köpenick.

7. Tag: Abreise aus Berlin
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie oder Verlängerung (Rücktransfer in eigener Regie)


Wahrer Klassiker mit unberührter Auenlandschaft
Jeden Samstag und Sonntag vom 24. April bis 25. September 2021 (Sondertermine ab 4 Personen möglich)
Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Zusatznächte:
Cottbus: Kat. I
Doppelzimmer (DZ): 62,5 EUR
Einzelzimmer (EZ): 100 EUR

Berlin/Köpenick: Kat. I
Doppelzimmer (DZ): 65 EUR
Einzelzimmer (EZ): 105 EUR

Informationen zur Tour:
Bahn: an Bahnhof Cottbus / ab Hbf. Berlin
Parken:
öffentliche Tiefgarage oder beim Hotel, ca. 6-16 EUR/Tag (ohne Gewähr, keine Vorreservierung mögl.)

Rücktransfer: Berlin-Cottbus 55 EUR p.P. (min. 4 Personen)

Unterkunft:
Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC in Kat. I

Kategorie I = Komfort
Hier handelt es sich um Mittelklassehotels oder Pensionen mit meist 3*** Sternen, selten 2** Sternen (gemäß DEHOGA) oder vergleichbar, die mit komfortablen Zimmern, einem ordentlichen Frühstücksbuffet und gemütlicher Atmosphäre aufwarten. Sie liegen meist in zentraler Lage.

Hinweis:
NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An - und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts - und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Familienradeln Spreewald (5 Tage)
5 Tage / 4 Nächte - SPR KE 05

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lust auf ein tropisches Badeparadies? Lust auf Paddeln durch ein Flusslabyrinth? Wenn ja, dann kommen Sie in den Spreewald! Hier finden Sie das alles und noch vieles mehr. Kurze, kindgerechte Etappen und ein flaches Landschaftsprofil helfen, alles in Ruhe zu erleben und einen erholsamen Radurlaub mit der Familie zu genießen.

- Touren ohne große Steigungen in meist flachem Gelände
- Familienradeln: Radeln mit der ganzen Famile.
- GPS-Daten


1. Tag: Anreise nach Lübbenau
Anreise in eigener Regie. Übernachtung in Lübbenau.

2. Tag: Lübbenau - Unterspreewald, ca. 29-33 km
Fünf Häfen stehen in Lübben zur Auswahl, um eine Kahnfahrt zu machen oder selber ein Paddelboot auszuleihen. Danach auf nach Schlepzig, dem schönsten Dorf im Unterspreewald. Im Bauernmuseum (in eigener Regie) haben Sie die Möglichkeit, selbstgebackenen Kuchen zu probieren und das Spinnen mit einem richtigen Spinnrad zu erlernen.
Übernachtung in Schlepzig oder Krausnick.

3. Tag: Unterspreewald - Lübben, ca. 22-61 km
Auf dem Weg nach Lübben radeln Sie entweder zum Köthener See mit anschließender Bergetappe und rasanter Abfahrt oder zum Tropical Island (in eigener Regie), einem tropischen Badeparadies in einer der größten Hallen der Welt. Sie hat eine Höhe von 107 Metern und in ihr würden acht Fußballfelder Platz finden. Rutschen, Lagunen, Regenwald, Saunen, weißer Strand und ein Kinderclub lassen die Herzen höher schlagen.
Übernachtung in Lübben.

4. Tag: Lübben - Lübbenau, ca. 17-35 km
Nach einer Floßfahrt auf einem tollen Wasserspielplatz setzen Sie die Fahrt auf dem Gurkenradweg fort. Lassen Sie sich in Straupitz in der Holländermühle ein Fläschchen Leinöl pressen. Wer Tiere mag, kann in Burg den Streichelzoo oder den Biberhof besuchen.
Übernachtung in Lübbenau.

5. Tag: Abreise von Lübbenau
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie.


Einzigartiges Flusslabyrinth und kulinarische Entdeckungen
Täglicher Reisebeginn vom 02. Mai - 26. September 2021
Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Zusatznächte:
Lübbenau: Kat. I/II
Doppelzimmer (DZ): 55 EUR
Einzelzimmer (EZ): 91 EUR

Informationen zur Tour:
Bahn: an/ab Bahnhof Cottbus

Parken Cottbus: öffentliche Tiefgarage oder beim Hotel, ca. 6-16 EUR / Tag (ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)
Parken Lübbenau: Hotelparkplätze, ca. 4-8 EUR / Tag (ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)

Unterkunft:
Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
Kat. I: Mittelklassehotel oder Pensionen mit 2-3 Sternen

Hinweis:
Kinder im Alter von 0-4 Jahren schlafen im Bett der Eltern. Kosten 10 EUR pro Nacht
NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An - und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts - und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Familienradeln Spreewald (8 Tage)
8 Tage / 7 Nächte - SPR KE 08

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lust auf ein tropisches Badeparadies? Lust auf Paddeln durch ein Flusslabyrinth? Wenn ja, dann kommen Sie in den Spreewald! Hier finden Sie das alles und noch vieles mehr. Kurze, kindgerechte Etappen und ein flaches Landschaftsprofil helfen, alles in Ruhe zu erleben und einen erholsamen Radurlaub mit der Famile zu genießen.

- Touren ohne große Steigungen in meist flachem Gelände
- Familienradeln: Radeln mit der ganzen Famile.
- GPS-Daten


1.Tag: Anreise nach Cottbus
in eigener Regie. Cottbus ist eine kleine Großstadt, mit viel Natur und schönen Parkanlagen. Spiel und Spaß gibt es im Eliaspark, dem Spreeauenpark und dem Tierpark. Mit Kino, Bowling, Kindertheater oder einem leckeren Essen auf dem Altmarkt kann der Tag ausklingen.
Übernachtung in Cottbus.

2. Tag: Cottbus - Vetschau / Radusch, ca. 27-32 km
Zunächst geht es zum größten Dorf Deutschlands. In Burg haben Sie sich eine Pause auf dem Abenteuerspielplatz im Kur- und Sagenpark verdient. Für durstige Gäste empfiehlt es sich, im Alten Spreewaldbahnhof eine kühle Brause zu bestellen. Diese wird von einer kleinen Eisenbahn direkt an den Tisch gebracht. Erfrischung bietet auch das Sommerbad in Vetschau.
Übernachtung in Vetschau/Umgebung.

3. Tag: Radusch / Vetschau - Lübbenau, ca. 12-25 km
Folgen Sie dem roten radelnden Teufel zur Slawenburg Raddusch (in eigener Regie). Gleich danach warten ein Irrgarten und ein Schaubauernhof auf Sie. Nun kommt der eigentliche Spreewald. Entlang von Fließen radeln Sie durch schattigen Hochwald und kommen zum Lagunendörfchen Lehde. Viele heimische Fische finden Sie im Spreewaldaquarium (in eigener Regie).
Übernachtung in Lübbenau/Umgebung.

4. Tag: Lübbenau - Unterspreewald, ca. 29-33 km
Fünf Häfen stehen in Lübben zur Auswahl, um eine Kahnfahrt zu machen oder selber ein Paddelboot auszuleihen. Danach auf nach Schlepzig, dem schönsten Dorf im Unterspreewald. Im Bauernmuseum (in eigener Regie) haben Sie die Möglichkeit, selbstgebackenen Kuchen zu probieren und das Spinnen mit einem richtigen Spinnrad zu erlernen.
Übernachtung in Schlepzig oder Krausnick.

5. Tag: Unterspreewald - Lübben, ca. 22-61 km
Auf dem Weg nach Lübben radeln Sie entweder zum Köthener See mit anschließender Bergetappe und rasanter Abfahrt oder zum Tropical Island (in eigener Regie), einem tropischen Badeparadies in einer der größten Hallen der Welt. Sie hat eine Höhe von 107 Metern und in ihr würden acht Fußballfelder Platz finden. Rutschen, Lagunen, Regenwald, Saunen, weißer Strand und ein Kinderclub lassen die Herzen höher schlagen.
Übernachtung in Lübben.

6. Tag: Lübben - Burg, ca. 34 km
Nach einer Floßfahrt auf einem tollen Wasserspielplatz setzen Sie die Fahrt auf dem Gurkenradweg fort. Lassen Sie sich in Straupitz in der Holländermühle ein Fläschchen Leinöl pressen. Danach können Sie sich in den "Spreewald Thermen" (Eintritt inkl.) vergnügen.
Übernachtung in Burg.

7. Tag: Burg - Cottbus, ca. 19-24 km
Auf halber Strecke sollten Sie heute einen Abstecher nach Dissen machen. Dissen ist eines von 10 Storchendörfern in Deutschland, d.h. es ist ein Dorf mit besonders vielen Störchen. Per Kamera können Sie dort im Storchenmuseum direkt in ein Nest hineinschauen. Gleich daneben befindet sich das Heimatmuseum (in eigener Regie) über die Sorben, denen der Spreewald viele Bräuche zu verdanken hat.
Übernachtung in Cottbus.

8. Tag Abreise aus Cottbus
Die Heimreise erfolgt nach dem Frühstück in eigener Regie.


Einzigartiges Flusslabyrinth und kulinarische Entdeckungen
Täglicher Reisebeginn vom 02. Mai - 26. September 2021
Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Zusatznächte:
Cottbus: Kat. I/II
Doppelzimmer (DZ): 62,50 EUR
Einzelzimmer (EZ): 100 EUR

Lübbenau: Kat. I/II
Doppelzimmer (DZ): 55 EUR
Einzelzimmer (EZ): 91 EUR

Informationen zur Tour:
Bahn: an/ab Bahnhof Cottbus

Parken Cottbus: öffentliche Tiefgarage oder beim Hotel, ca. 6-16 EUR / Tag (ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)
Parken Lübbenau: Hotelparkplätze, ca. 4-8 EUR / Tag (ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)

Unterkunft:
Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
Kat. I / II: Mittelklassehotel oder Pensionen mit 2-3 Sternen

Hinweis:
Kinder im Alter von 0-4 Jahren schlafen im Bett der Eltern. Kosten 10 EUR pro Nacht
NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An - und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts - und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Sterntouren Burg / Spreewald
6 Tage / 5 Nächte - ST BUR 60

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Willkommen in Burg, dem östlichen Tor zum Spreewald. Mit fast 200 befahrbaren Fließen und ca. 300 Brücken kann man es als "Venedig des Ostens" bezeichnen. Die touristischen Zentren Lübbenau, Lübben und die Lausitzmetropole Cottbus sind schnell erreichbar. Die sehr gut ausgebauten Rad- und Wanderweg bieten Radelspaß in einer einzigartigen Naturlandschaft.

- Touren ohne große Steigungen in meist flachem Gelände
- Genussradeln: Das eigene Tempo bestimmen und die Natur genießen.
- GPS-Daten


1. Tag: Anreise nach Burg
Im Laufe des Tages reisen Sie in eigener Regie nach Burg zum "Hotel am Spreebogen". Übernahme der Räder (sofern gebucht). Nach Ihrer Anreise können Sie in der Spreewaldtherme mit seiner jodhaltigen Thermalsole relaxen (in eigener Regie).
Übernachtung in Burg.

2. Tag: Ausflug Rund um Burg, ca. 29 km
Auf Ihrer ersten Etappe lernen Sie Burg näher kennen. Dieser Rundweg verbindet alle drei Ortsteile. Gleich am Anfang wartet der Barfusspark auf Sie, wo Körper und Geist Ruhe und Entspannung finden. Hinter dem Kahnfährhafen Waldschlösschen (nicht so frequentiert) lohnt ein Abstecher zur Polenzschänke, dem ältesten Gasthaus der Region. Vorbei am Irrgarten erreichen Sie den Schlossberg mit Bismarckturm und Weidendom. Der Spreehafen, die Heimatstube und der alte Spreewaldbahnhof sind einige Highlights in Burg Dorf.
Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Ausflug Pückler Park & Lausitzmetropole Cottbus, ca. 52-77 km
Das heutige Ziel ist der Branitzer Park von Fürst Pückler in Cottbus. Nach kurzer Fahrt auf dem Gurkenradweg ist die Lausitzmetropole schnell erreicht. Besonders sehenswert sind dort neben der Altstadt (Altmarkt) mit vielen Einkehrmöglichkeiten auch die anderen Parkanlagen, wie der Tierpark oder der Spreeauenpark (BUGA-Park). Für die Rückfahrt nehmen Sie entweder den gleichen Weg wie hin oder den etwas längeren, aber dafür schöneren über die alte Festungsstadt Peitz.
Übernachtung wie am Vortag

4. Tag: Ausflug Mühlen & Eichen (Straupitz), ca. 41 km
Vom Bismarckturm geht es auf der alten Spreewaldbahntrasse entlang. Nach zwei kleinen Spreewalddörfern warten Pintschens Quell und die fast 1000-jährige Florentinen-Eiche auf Sie. Zwei Badeseen laden an heißen Tagen zu einem erfrischenden Bad ein, bevor Sie in Straupitz den Kornspeicher, die Schinkelkirche und die Holländer-Windmühle besuchen können. Die Dreifachmühle kann sägen, mahlen und Leinöl pressen, was bei Schauvorführungen gezeigt wird. Vor Burg-Kauper erleben Sie Natur pur auf einer knapp 4 km langen Fahrt durch den Hochwald.
Übernachtung wie am Vortag

5. Tag: Ausflug nach Lehde und Lübbenau, ca. 30-40 km
Entweder über die Dubkow-Mühle oder das Waldschlösschen radeln Sie nach Leipe und von dort weiter auf einem malerischen Weg entlang von Fließen zum Lagunendörfchen Lehde, wo die Post noch per Kahn zugestellt wird. Sehenswert sind das Gurken- und das Freilandmuseum. In Lübbenau erwartet Sie das bunte Markttreiben am Großen Hafen. Ein Abstecher zum Spreewaldrestaurant Wotschofska ist empfehlenswert. Bei der Rücktour über Boblitz und Raddusch können Sie der Gurkenfabrik Rabe einen Besuch abstatten (in eigener Regie) und sich mit Spreewälder Köstlichkeiten eindecken.
Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Abreise von Burg
Nach dem Frühstück reisen Sie in eigener Regie ab oder Sie buchen noch einen Verlängerungstag.


"Venedig des Ostens" mit märchenhafter Naturlandschaft
Jeden Sonntag vom 25. April bis 26. September 2021 (Sondertermine ab 4 Personen möglich)
Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Zusatznächte:
Burg, Hotel "Am Spreebogen" (ohne Tour): Kat. I
Doppelzimmer (DZ): 65 EUR
Einzelzimmer (EZ): 115 EUR

Informationen zur Tour:
Bahn: Bahnhof Vetschau, weiter per Taxi oder per Bus zum Hotel

Parken:
Hotelparkplätze: kostenlose bis 3 EUR / Tag (Angaben ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)

Unterkunft:
Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
Hotelbeispiel: (nach Verfügbarkeit, Änderung vorbehalten)
Kat. I: Hotel "Am Spreebogen"

Hinweis:
NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An - und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts - und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Sterntouren Burg / Spreewald (Exklusiv)
6 Tage / 5 Nächte - ST BUR 61

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Willkommen in Burg, dem östlichen Tor zum Spreewald. Mit fast 200 befahrbaren Fließen und ca. 300 Brücken kann man es als "Venedig des Ostens" bezeichnen. Die touristischen Zentren Lübbenau, Lübben und die Lausitzmetropole Cottbus sind schnell erreichbar. Die sehr gut ausgebauten Rad- und Wanderweg bieten Radelspaß in einer einzigartigen Naturlandschaft.

- Touren ohne große Steigungen in meist flachem Gelände
- Exklusivradeln: Besonders arrangierte Touren mit hochwertigen Unterkünften.
- GPS-Daten


1. Tag: Anreise nach Burg
Im Laufe des Tages reisen Sie in eigener Regie nach Burg zum "Hotel am Spreebogen/Landhotel". Übernahme der Räder (sofern gebucht). Nach Ihrer Anreise können Sie in der Spreewaldtherme mit seiner jodhaltigen Thermalsole relaxen.
Übernachtung in Burg

2. Tag: Ausflug Rund um Burg, ca. 29 km
Auf Ihrer ersten Etappe lernen Sie Burg näher kennen. Dieser Rundweg verbindet alle drei Ortsteile. Gleich am Anfang wartet der Barfusspark auf Sie, wo Körper und Geist Ruhe und Entspannung finden. Hinter dem Kahnfährhafen Waldschlösschen (nicht so frequentiert) lohnt ein Abstecher zur Polenzschänke, dem ältesten Gasthaus der Region. Vorbei am Irrgarten erreichen Sie den Schlossberg mit Bismarckturm und Weidendom. Der Spreehafen, die Heimatstube und der alte Spreewaldbahnhof sind einige Highlights in Burg Dorf.
Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Ausflug Pückler Park & Lausitzmetropole Cottbus, ca. 52-77 km
Das heutige Ziel ist der Branitzer Park von Fürst Pückler in Cottbus. Nach kurzer Fahrt auf dem Gurkenradweg ist die Lausitzmetropole schnell erreicht. Besonders sehenswert sind dort neben der Altstadt (Altmarkt) mit vielen Einkehrmöglichkeiten auch die anderen Parkanlagen wie der Tierpark oder der Spreeauenpark (BUGA-Park). Für die Rückfahrt nehmen Sie entweder den gleichen Weg wie hin oder den etwas längeren, aber dafür schöneren über die alte Festungsstadt Peitz.
Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Ausflug Mühlen & Eichen (Straupitz), ca. 41 km
Vom Bismarckturm geht es auf der alten Spreewaldbahntrasse entlang. Nach zwei kleinen Spreewalddörfern warten Pintschens Quell und die fast 1000-jährige Florentinen-Eiche auf Sie. Zwei Badeseen laden an heißen Tagen zu einem erfrischenden Bad ein, bevor Sie in Straupitz den Kornspeicher, die Schinkelkirche und die Holländer-Windmühle besuchen können. Die Dreifachmühle kann sägen, mahlen und Leinöl pressen, was bei Schauvorführungen gezeigt wird. Vor Burg-Kauper erleben Sie Natur pur auf einer knapp 4 km langen Fahrt durch den Hochwald.
Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Ausflug nach Lehde und Lübbenau, ca. 30-40 km
Entweder über die Dubkow-Mühle oder das Waldschlösschen radeln Sie nach Leipe und von dort weiter auf einem malerischen Weg entlang von Fließen zum Lagunendörfchen Lehde, wo die Post noch per Kahn zugestellt wird. Sehenswert sind das Gurken- und das Freilandmuseum (inkl.). In Lübbenau erwartet Sie das bunte Markttreiben am Großen Hafen. Ein Abstecher zum Spreewaldrestaurant Wotschofska ist empfehlenswert. Bei der Rücktour über Boblitz und Raddusch können Sie der Gurkenfabrik Rabe einen Besuch abstatten und sich mit Spreewälder Köstlichkeiten eindecken.
Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Abreise aus Burg
Nach dem Frühstück reisen Sie in eigener Regie ab oder Sie buchen noch einen Verlängerungstag.


"Venedig des Ostens" mit märchenhafter Naturlandschaft
Jeden Sonntag vom 25. April bis 26. September 2021 (Sondertermine ab 4 Personen möglich)
Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Zusatznächte:
"Landhotel Burg" (ohne Tour): Kat. II
Doppelzimmer (DZ): 95 EUR
Einzelzimmer (EZ): 155 EUR

Informationen zur Tour:
Bahn: Bahnhof Vetschau, weiter per Taxi oder per Bus zum Hotel

Parken:
Hotelparkplätze: kostenlose bis 3 EUR / Tag (Angaben ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)

Unterkunft:
Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
Hotelbeispiel: (nach Verfügbarkeit, Änderung vorbehalten)
Kat. II: 4 Sterne "Landhotel Burg"

Hinweis:
NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An - und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts - und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Spreewald Romantik auf dem Gurkenradweg
7 Tage / 6 Nächte - SPR 05

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Große Spreewaldtour bietet Radelspaß in einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft. Moderate Tagesetappen erlauben es, sich ausgiebig mit Land und Leuten bekannt zu machen. Ein besonderes Erlebnis ist eine Kahnfahrt durch das Flußlabyrinth bei der Sie den Spreewald von seiner ursprünglichsten Seite kennenlernen. Entlang des Gurkenradweges warten die touristischen Zentren Lübbenau, Lübben, Burg sowie das Lagunendorf Lehde auf Sie. Urige Gasthöfe laden unterwegs zur Einkehr ein und probieren Sie vor allem die leckere Spreewaldgurke, welche dem Radweg seinen Namen gab.

- Touren ohne große Steigungen in meist flachem Gelände
- Genussradeln: Das eigene Tempo bestimmen und die Natur genießen.
- GPS-Daten


1. Tag: Anreise nach Cottbus
in eigener Regie. Der Park Branitz, ein Meisterwerk der Gartenkunst, erschaffen von Fürst von Pückler-Muskau und das Schloss Branitz laden Sie auf eine Erkundungstour ein. Lassen Sie den Abend in der Altstadt in einem gemütlichen Restaurant ausklingen.
Übernachtung in Cottbus.

2. Tag: Cottbus - Lübbenau, ca. 45-58 km
Burg, das Tor zum Oberspreewald ist schnell erreicht. Ein kurzer Abstecher nach Vetschau ins Weißstorchzentrum lohnt sich. Weiter führt Ihr Weg nach Lehde, dem Dorf im Spreewald, das seinen ursprünglichen Charakter noch heute ausstrahlt. Hier ist der Kahn immer noch das wichtigste Transportmittel. Ein Geflecht aus unzähligen Fließen begleitet Sie nach Lübbenau.
Übernachtung in Lübbenau undUmgebung.

3. Tag: Lübbenau - Unterspreewald, ca. 48-77 km
Sie verlassen Lübbenau, nicht ohne noch einmal das bunte Markttreiben an einem der Fährhäfen zu genießen. In Lübben im Unterspreewald angekommen, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie über Golßen oder den Rundweg über den Köthener See einschlagen möchten. Ein Abstecher zum Tropical Island (in eigener Regie) lohnt.
Übernachtung in Krausnick oder Schlepzig.

4. Tag: Unterspreewald - Lübben, ca. 61-64 km
Der Neuendorfer und der Groß Leuthener See bieten ungetrübten Badespaß bevor Sie heute zum schönsten Dorf des Unterspreewaldes gelangen. In Schlepzig warten viele Sehenswürdigkeiten wie das Bauernmuseum (in eigener Regie), die Privatbrauerei, das Spreewald-Informationszentrum und einige nette Einkehrmöglichkeiten auf Sie. Durch eine herrliche Teichlandschaft geht es zurück nach Lübben.
Übernachtung in Lübben und Umgebung.

5. Tag: Lübben - Burg, ca. 35 km
Wer möchte kann am Vormittag das Rad gegen ein Paddelboot (in eigener Regie) tauschen, um sich für ein oder zwei Stunden den Spreewald aus einer anderen Perspektive anzuschauen. Mit dem Rad geht es im Anschluss nach Burg. Sie sollten in Straupitz unbedingt die Schinkelkirche und die Holländermühle besichtigen.
Übernachtung in Burg.

6. Tag: Burg - Cottbus, ca. 44 km
Radeln Sie heute auf der alten Spreewaldbahntrasse. Sie erreichen das Storchendorf Dissen mit seinem interessanten Heimatmuseum. Erleben Sie zwischen Dissen und Maiberg eine gelungene Flussrenaturierung. Die neue Spreeaue ist Lebensraum vieler neuer Pflanzen- und Tierarten und wird Sie begeistern. Danach erreichen Sie die alte Festungsstadt Peitz und radeln durch die Peitzer Teiche. Bevor Sie Cottbus erreichen, sollten Sie einen Blick auf den künftigen "Ostsee" werfen, welcher aus einem ehemaligen Braunkohletagebau entsteht.
Übernachtung in Cottbus.

7. Tag: Abreise von Cottbus
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie oder Verlängerung.


Täglicher Reisebeginn, vom 24. April bis 25. September 2021
Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Zusatznächte:
Cottbus: Kat. II / Kat. I
Einzelzimmer (EZ): 119 EUR / 90 EUR
Doppelzimmer (DZ): 69 EUR / 55 EUR

Burg: Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ): 95 EUR / 65 EUR
Einzelzimmer (EZ): 155 EUR / 115 EUR

Informationen zur Tour:
Bahn: Bahnhof Cottbus (gern buchen wir RIT-Tickets)
Parken: Tiefgaragenstellplätze ca. 7-12 EUR / Tag (Angaben ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)

Unterkunft:
Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
Kat. I: Mittelklassehotel oder Pensionen mit 2-3 Sternen
Kat. II: Komfort- und First-Class-Hotels mit 3-4 Sternen

Hinweis:
NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An - und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts - und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Der Gurken-Radweg
6 Tage / 5 Nächte - SPR 035

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Gurkenradweg ist ein 250 km langer Rundweg und er verbindet Sehenswertes im Ober- und Unterspreewald als auch am Rande, Nahezu flaches Gelände, ein gut ausgebautes Radwegenetz und eine einzigartige Wald-, Wiesen- und Flusslandschaft bieten beste Voraussetzungen dazu. Auf der Gurkenradweg-Tour ist die radelnde Gurke Ihr ständiger Begleiter. Genießen Sie Spreewälder Spezialitäten und besuchen Sie das einzige Gurkenmuseum Deutschlands in Lehde.

- flach bis leicht hügeliges Gelände mit Höhenunterschieden bis ca. 150 m
- Genussradeln: Das eigene Tempo bestimmen und die Natur genießen.
- GPS-Daten


1. Tag: Anreise nach Cottbus
Im Laufe des Tages reisen Sie in eigener Regie nach Cottbus an. Die Lausitzer Metropole am Rande des Spreewaldes gehört mit seinen großen Park- und Gartenanlagen zu einer der grünsten Städte Deutschlands. Die Altstadt rund um den Altmarkt lädt zum Bummeln und zu einem genussvollen Tagesausklang ein.
Übernachtung im Zentrum von Cottbus.

2. Tag: Cottbus - Lübbenau, ca. 45-58 km
Burg, das Tor zum Oberspreewald ist schnell erreicht. Ein kurzer Abstecher nach Vetschau ins Weißstorchzentrum lohnt sich. Weiter führt Ihr Weg nach Lehde, dem Dorf im Spreewald, das seinen ursprünglichen Charakter noch heute ausstrahlt. Hier ist der Kahn immer noch das wichtigste Transportmittel. Ein Geflecht aus unzähligen Fließen begleitet Sie nach Lübbenau.
Übernachtung in Lübbenau und Umgebung.

3. Tag: Lübbenau - Unterspreewald, ca. 48-77 km
Sie verlassen Lübbenau, nicht ohne noch einmal das bunte Markttreiben an einem der Fährhäfen zu genießen. Von Lübben führt der Weg in den Unterspreewald. Ein Abstecher zum Köthener See oder zum Tropical Island (in eigener Regie) ist empfehlenswert.
Übernachtung in Krausnick oder Schlepzig.

4. Tag: Unterspreewald - Burg, ca. 47-51 km
Durch eine herrliche Teichlandschaft geht es zurück nach Lübben und von dort weiter nach Straupitz mit seiner bekannten Schinkelkirche und der Holländermühle. Genießen wir die Stille und die Schönheit der Natur. Kurz darauf erwartet uns Burg, einer der 3 Hauptorte im Spreewald. Die Streusiedlung wird von unzähligen Wasserläufen durchzogen und bietet viel Sehenswertes.
Übernachtung in Burg.

5. Tag: Burg - Cottbus, ca. 44 km
Radeln Sie heute auf der alten Spreewaldbahntrasse. Sie erreichen das Storchendorf Dissen mit seinem interessanten Heimatmuseum. Erleben Sie zwischen Dissen und Maiberg eine gelungene Flussrenaturierung. Die neue Spreeaue ist Lebensraum vieler neuer Pflanzen- und Tierarten und wird Sie begeistern. Danach erreichen Sie die alte Festungsstadt Peitz und radeln durch die Peitzer Teiche. Bevor Sie Cottbus erreichen, sollten Sie einen Blick auf den künftigen "Ostsee" werfen, welcher aus einem ehemaligen Braunkohletagebau entsteht.
Übernachtung in Cottbus.

6 Tag: Abreise von Cottbus
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie oder Verlängerung.


Täglicher Reisebeginn, vom 24. April bis 25. September 2021
Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Zusatznächte:
Cottbus: Kat. II / Kat. I
Einzelzimmer (EZ): 119 EUR / 90 EUR
Doppelzimmer (DZ): 69 EUR / 55 EUR

Informationen zur Tour:
Bahn: Bahnhof Cottbus (gern buchen wir RIT-Tickets)
Parken: Tiefgaragenstellplätze ca. 7-12 EUR / Tag (Angaben ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)

Unterkunft:
Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
Kat. I: Mittelklassehotel oder Pensionen mit 2-3 Sternen
Kat. II: Komfort- und First-Class-Hotels mit 3-4 Sternen

Hinweis:
NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An - und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts - und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Auf dem Gurkenradweg durch den Spreewald
7-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf den Spuren der Spreewälder Gurke führt der Rundweg auf 200 km durch den Spreewald. Das Logo, die radelnde Gurke, begleitet den Radwanderer dabei. Die Einmaligkeit des Spreewaldes begründet sich darin, dass sich die Spree in hunderte kleine und größere Flussarme verzweigt. Hinzu kommen noch viele von Menschen geschaffene Kanäle. So ist diese beeindruckende Lagunenlandschaft,auch das Venedig Brandenburgs genannt, eine wunderschöne Landschaft für Erholung, SpreewaldEntspannung und Erleben. Der Spreewald ist flach, daher eignet sich der Gurkenradweg besonders auch für Familien mit Kindern.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Cottbus
Cottbus ist eine Stadt, die bekannt ist für ihre großen Park- und Gartenanlagen. Die über 800-jährige Stadt an der Spree gehört zu den grünsten Städten Deutschlands. Die barocken Bürgerhäuser, zahlreichen Kirchen, Museen und der Altmarkt im Zentrum laden Sie zu einer Stadtbesichtigung ein.
Übernachtung in Cottbus.

2. Tag: Cottbus - Burg (ca. 40 km)
Heute starten Sie Ihre Spreewaldtour. Sie verlassen Cottbus und radeln durch die Peitzer Teichlandschaft nach Peitz, vorbei an Drehnow, durch Maiberg weiter bis nach Burg. Ein kurzer Abstecher nach Dissen gibt die Möglichkeit für einen Besuch im Sorben-Museum.
Übernachtung in Burg.

3. Tag: Burg - Lübben (ca. 40 km)
Am zweiten Tag Ihrer Radtour geht es direkt ins Grüne in Richtung Lübbenau. Die Radtour führt Sie über Vetschau und Raddusch in ein Labyrinth von Kanälen und Fließen. Nehmen Sie sich die Zeit und stärken Sie sich in einem der zahlreichen Spreewald-Gasthöfe entlang des Weges. Ein Zwischenstopp in Lehde bietet Gelegenheit das Gurkenmuseum zu besichtigen. Weiter geht es in Richtung Lübben, Ihrem heutigen Etappenziel. Lübben liegt zwischen dem Ober- und Unterspreewald und bietet mit seinen drei Fährhäfen ausreichend Gelegenheit zu einer gemütlichen Kahnfahrt auf den zahlreichen Fließen. Das Schloss Lübben und die Paul-Gerhardt-Kirche dienen heute für Konzerte und Ausstellungen.
Übernachtung in Lübben

4. Tag: Lübben - Krausnick (ca. 45 km)
Heute radeln Sie in Richtung Nordspreewald zum Neuendorfer See. Auf der nördliche Rundtour über Leipsch nach Alt Schadow am Neundorfer See und zurück über Groß Leuthen und Schlepzig verändert sich die Landschaft. Die unzähligen, weitverzweigten Wasserläufe des idyllischen Spreewalds vereinen sich zu einer großen Spree, dichte Auenwälder wechseln ab mit der weiten Wasserfläche des Neuendorfer Sees.
Übernachtung in Krausnick.

5. Tag: Krausnick - Burg ( ca. 35 km)
Von Krausnick aus geht es nun wieder zurück über Lübben, Neu Zauche und Staupitz Richtung Burg.
Übernachtung in Burg.

6. Tag: Burg - Cottbus (ca. 40 km, Strecke wie Startetappe)
Sie starten zu Ihrer letzten Etappe der Spreewaldradtour zurück nach Cottbus. Alternativ können Sie auch die kürzere Strecke (ca. 32 km ) über Werben und Döbrick wählen.
Übernachtung in Cottbus.

7. Tag Individuelle Abreise oder Verlängerung auf Anfrage buchbar.

Tipp:
Selbstverständlich sind Verlängerungen der einzelnen Etappen durch zusätzliche Ausflüge und Abstecher durch das weit verzweigte Radwegenetz des Spreewaldes jederzeit möglich.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur