Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Mozartradweg ab/bis Salzburg, 8-Tage-Tour
Per Radtour auf den Spuren von Wolfgang Amadeus Mozart...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Salzkammergut, Chiemgau und Tirol - diese drei Regionen stehen für wunderschöne Landschaft, erholsamen Urlaub, warme Badeseen, saftig grüne Almen und blühende Wiesen.

Die Radtour verläuft auf teilweise flachem aber auch hügeligem Gelände. Zwischen dem Inntal und Salzburg müssen Sie einige Steigungen bewältigen, können dafür aber schöne Abfahrten genießen. Sie fahren überwiegend auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen. Einige kurze Abschnitte müssen auch auf mäßig befahrenen Straßen zurückgelegt werden.

Gesamtlänge: ca. 337 Radkilometer
Schwierigkeitsgrad: 2 - 3


1. Tag: Anreise - Salzburg
Individuelle Anreise in die Geburtsstadt Mozarts.

2. Tag: Salzburg - Traunstein/Chiemsee (ca. 64 km)
Ihre erste Etappe führt Sie entlang der Salzach nach Oberndorf. Nachdem Sie die Altstadt von Laufen passiert haben, geht’s zum wärmsten Badesee Oberbayerns, dem Waginger See. Über Nussdorf gelangen Sie zum Chiemsee.

3. Tag: Traunstein/Chiemsee - Wasserburg (ca. 65 km)
Ab Traunstein radeln Sie heute dem Chiemsee entlang bis nach Gstadt und dann weiter über Breitbrunn und Amerang nach Wasserburg. All jene, die heute von Chieming/Umgebung starten radeln Seeon, dessen Kloster Mozart mehrfach besuchte und weiter über Breitbrunn und Amerang nach Wasserburg.

4. Tag: Wasserburg - Kufstein (ca. 67 km)
Der Inn begleitet Sie heute den ganzen Tag bis in die österreichische Stadt Kufstein, die "Perle Tirols". Fast ohne Anstrengung können Sie die Fahrt über Rosenheim ins Tiroler Land richtig genießen.

5. Tag: Kufstein - St. Johann in Tirol (ca. 45 km)
Zu Beginn radeln Sie dem Inn entlang, bevor Sie in den etwas hügeligen Kaiserwinkl Tirols fahren. Hier können Sie die Tiroler Berglandschaft genießen.

6. Tag: St. Johann in Tirol - Bayerisch Gmain/Bad Reichenhall (ca. 48 km)
Die heutige Etappe ist ein Teil des Tauernradweges. Vorerst radeln Sie bis nach Waidring und dann nach Lofer. Beide Orte waren Stationen auf Mozarts Reisen. Ab Lofer fahren Sie bis nach Bayerisch Gmain bzw. Bad Reichenhall.

7. Tag: Bayerisch Gmain/Bad Reichenhall - Salzburg (ca. 48 km)
In Berchtesgaden bietet sich ein kleiner Zwischenstopp an. Auch ein Ausflug zum nahe gelegenen, idyllischen Königssee ist möglich, bevor Sie dann wieder in Salzburg einrollen.

8. Tag: Salzburg - Abreise
Individuelle Abreise oder Verlängerung.


Kategorie 3-Sterne-Niveau, in Salzburg meist 4-Sterne-Niveau:
Unterkunft in Hotels und Gasthöfen im 3-Sterne-Niveau, in Salzburg meist 4-Sterne-Niveau

Preis pro Person:
EZ: EUR 749,--
DZ: EUR 549,--
Dreibettzimmer: EUR 549,--
Vierbettzimmer: EUR 549,--

Saisonzuschlag:
10.05.2021 - 31.05.2021: EUR 139,--
01.06.2021 - 03.09.2021: EUR 179,--
04.09.2021 - 05.10.2021: EUR 139,--

Zusatznächte: DZ / EZ
Salzburg (ab 01.05.2021): EUR 75,-- / EUR 107,--
Salzburg (ab 11.07.2021): EUR 94,-- / EUR 134,--
Salzburg (ab 02.09.2021): EUR 75,-- / EUR 107,--
Wasserburg: EUR 55,-- / EUR 73,--


Zusätzliche Infos:
Ev. Ortstaxe vor Ort zahlbar

Park- und Anreiseinfos:
Flughafen: Salzburg (SZG), München (MUC)
Bahnhof: Salzburg HBF; Anreisehotels in 500 m - 3 km Entfernung --> am besten erreichbar per Taxi oder zu Fuß
Parken: Parken während des Aufenthaltes bei den Anreisehotels zum Teil kostenlos oder gegen Gebühr (ca. EUR 8,-- - EUR 10,-- pro Tag) nach Verfügbarkeit möglich. Bei einigen Hotels kann das Auto auch während der gesamten Reise geparkt werden (gegen Gebühr).
Alternativ kann in der Linzergassengarage (Kosten ca. EUR 66,-- pro Woche), am Mirabellparkplatz oder in der Mirabellgarage geparkt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

Vom Bodensee zum Königssee: Teilstrecke München - Salzburg inkl. Gepäcktransfer
Von München über Bad Tölz, die schönsten oberbayrischen Seen über Berchtesgaden bis nach Salzburg

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach München

2. Tag: München - Isar Radweg nach Bad Tölz (ca. 55 km)
Heute kehren Sie München den Rücken und fahren in südlicher Richtung auf dem Isar-Radweg zu Ihrem heutigen Etappenziel Bad Tölz. Auf Ihrem Weg an der Isar entlang durchqueren Sie zahlreiche Ortschaften, unter anderem Grünwald, bekannt durch die Bavaria Filmstudios, so wie Wolfratshausen und Geretsried. Ihr heutiger Übernachtungsort, die Stadt Bad Tölz, profi tierte bereits schon früh durch ihre optimale Lage an der Isar. Damals wurde sie als Verkehrsstrom der Flößer genutzt und ist heute touristischer Anziehungspunkt. 1899 wurde die Stadt Kurort und darf sich seitdem -Bad- Tölz nennen. Sehenswert sind nicht nur die Altstadt, sondern auch das Marienstift und die Kapelle St. Leonhard auf dem Kalvarienberg mit herrlicher Aussicht in das Isargebirge.

3. Tag: Bad Tölz - Tegernsee - Schliersee - Bad Feilnbach (ca. 63 km)
Sie verlassen Bad Tölz in südlicher Richtung zum Bahnhof Gaißach und am einen Waldrand entlang fahren Sie weiter nach Marienstein und Gmund am Tegernsee, einem weiteren Highlight Oberbayerns. Wer sehr gute Kondition hat, dem ist zusätzlich eine Seeumrundung (20 km) zu empfehlen. Allerdings sollte, wegen des starken Autoverkehrs, der See im Uhrzeigersinn umrundet werden. Weiter geht es von Gmund über Gschwendt entlang der ruhigen Schlierach zum Schliersee/Neuhaus. Der Schliersee ist ein wunderschöner, von Bergen eingerahmter See, dessen Ortschaften rundherum über die Jahre nichts an ihrem authentisch-, bayrischen Flair verloren haben. Vom Schliersee aus fahren Sie vorbei an Fischbachau, Sonnenreuth und Niklasreuth nach Bad Feilnbach, einem hübschen Ort am Fuße des Wendelsteins. Bad Feilnbach ist mit einem ziemlich milden Klima gesegnet und ein beliebter Kurort. Das Klima wirkt sich auch positiv auf die Apfelernte aus, darum gehört der Apfelmarkt im Herbst zu einem Highlight der Kulturlandschaft.

4. Tag: Bad Feilnbach - Siegsdorf (ca. 60 km)
Von Bad Feilnbach folgen Sie dem Radweg, leicht bergab, durch das -Moos- nach Neubeuern / Altenmarkt am Inn. Neubeuern mit seinem malerischen Marktplatz und den historischen Fassaden, versetzt einen in die romantische Stimmung damaliger Epochen, in der die Inn-Schifffahrt noch das wichtigste Gewerbe in Neubeuern war. Weiter über Rohrdorf, Frasdorf und Aschau geht es gemütlich Bernau am Chiemsee, dem -bayerischen Meer-, entgegen. Von Bernau über Grassau geht es anschließend auf einem alten Salinenweg nach Bergen, am Fuße des Hochfelln. Ein sehenswertes Highlight hier ist die Maxhütte, eine alte Eisenhütte, die als Museum umfunktioniert wurde. Ihre heutige Endstation Siegsdorf ist zwar eine relativ kleine Gemeinde, dennoch hat sie eine besondere geologische Sensation zu bieten. Die größten Schlagzeilen machte Siegsdorf nämlich 1985 mit der Bekanntmachung vom Fund eines Mammuts, welches heute im Südostbayerischen Naturkunde- und Mammut-Museum ausgestellt ist.

5. Tag: Siegsdorf - Berchtesgaden (ca. 70 km)
Von Siegsdorf führt die Tour nach Traunstein, mit 19.000 Einwohnern schon eine etwas größere Kreisstadt. Hier prägte der Salzhandel das Stadtbild. Sehenswert sind der historische Stadtplatz und insbesondere das Salinenviertel. Weiter geht es auf dem Salinenweg nach Lauter, Oberteisendorf und Teisendorf. Teisendorf liegt im Rupertiwinkel, war viele Jahre dem Fürsterzbistum Salzburg zugehörig und soll bereits zu Zeiten der Römer besiedelt worden sein. Die nächste Station ist Piding an der Saalach. Von Piding fahren Sie auf dem Alz-Radweg nach Bad Deutschland. Reichenhall, dem Ort der ehemals Salz (Hall)-reichen Handelsleute. Das Salzmuseum in der Alten Saline ermöglicht einen Einblick in die historische und moderne Salzgewinnung. 1890 wurde die Stadt Kurort. Neben dem Museum ist auch das Münster St. Zeno aus dem 12. Jahrhundert sehenswert. Diese Kirche ist die größte romanische Hallenkirche in Bayern. Ihr Übernachtungsort heute heißt Berchtesgaden. Die Stadt verdankt seine Entstehung einem 1100 gegründeten Augustiner-Chorherrenstift und war im 15. Jahrhundert das kleinste Fürstentum in Deutschland.

6. Tag: Berchtesgaden - Königssee - Salzburg (ca. 35 km)
Das erste große Ziel an Ihrem Finaltag ist der Königssee.Eingebettet inmitten zweier steiler Gebirgshänge, wird er oft mit einem skandinavischen -Fjord- verglichen und zählt außerdem zu einem der saubersten Seen Deutschlands. Die Halbinsel St. Bartholomä ist das Wahrzeichen des Königssees. Nach ein paar schönen Stunden am Königssee, geht es auf dem Mozart-Radweg über Schönau weiter über die Grenze nach Österreich in die -Mozartstadt- Salzburg. Ein wahres Muss in Salzburg ist die Besichtigung des Mozart-Geburtshauses in der berühmten Salzburger Getreidegasse. Und zum guten Schluss haben Sie sich nach der anstrengenden Reise eine süße Mozartkugel redlich verdient.

7. Tag: Individuelle Abreise
Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.


Saison / Einzelzimmer ab / Doppelzimmer p.P. ab
15.05.2021 - 30.06.2021 (Anreise: Di, Mi) / 855 EUR / 675 EUR
01.07.2021 - 31.08.2021 (Anreise: Di, Mi) / 875 EUR / 695 EUR
01.09.2021 - 09.10.2021 (Anreise: Di, Mi) / 855 EUR / 675 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Feuer und Eis Sportive Reisen Natur aktiv erleben

Vom Bodensee zum Königssee: Teilstrecke München - Salzburg ohne Gepäcktransfer
7 Tage 290 km in 5 Etappen

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach München

2. Tag: München - Isar Radweg nach Bad Tölz (ca. 55 km)
Heute kehren Sie München den Rücken und fahren in südlicher Richtung auf dem Isar-Radweg zu Ihrem heutigen Etappenziel Bad Tölz. Auf Ihrem Weg an der Isar entlang durchqueren Sie zahlreiche Ortschaften, unter anderem Grünwald, bekannt durch die Bavaria Filmstudios, so wie Wolfratshausen und Geretsried. Ihr heutiger Übernachtungsort, die Stadt Bad Tölz, profi tierte bereits schon früh durch ihre optimale Lage an der Isar. Damals wurde sie als Verkehrsstrom der Flößer genutzt und ist heute touristischer Anziehungspunkt. 1899 wurde die Stadt Kurort und darf sich seitdem -Bad- Tölz nennen. Sehenswert sind nicht nur die Altstadt, sondern auch das Marienstift und die Kapelle St. Leonhard auf dem Kalvarienberg mit herrlicher Aussicht in das Isargebirge.

3. Tag: Bad Tölz - Tegernsee - Schliersee - Bad Feilnbach (ca. 63 km)
Sie verlassen Bad Tölz in südlicher Richtung zum Bahnhof Gaißach und am einen Waldrand entlang fahren Sie weiter nach Marienstein und Gmund am Tegernsee, einem weiteren Highlight Oberbayerns. Wer sehr gute Kondition hat, dem ist zusätzlich eine Seeumrundung (20 km) zu empfehlen. Allerdings sollte, wegen des starken Autoverkehrs, der See im Uhrzeigersinn umrundet werden. Weiter geht es von Gmund über Gschwendt entlang der ruhigen Schlierach zum Schliersee/Neuhaus. Der Schliersee ist ein wunderschöner, von Bergen eingerahmter See, dessen Ortschaften rundherum über die Jahre nichts an ihrem authentisch-, bayrischen Flair verloren haben. Vom Schliersee aus fahren Sie vorbei an Fischbachau, Sonnenreuth und Niklasreuth nach Bad Feilnbach, einem hübschen Ort am Fuße des Wendelsteins. Bad Feilnbach ist mit einem ziemlich milden Klima gesegnet und ein beliebter Kurort. Das Klima wirkt sich auch positiv auf die Apfelernte aus, darum gehört der Apfelmarkt im Herbst zu einem Highlight der Kulturlandschaft.

4. Tag: Bad Feilnbach - Siegsdorf (ca. 60 km)
Von Bad Feilnbach folgen Sie dem Radweg, leicht bergab, durch das -Moos- nach Neubeuern / Altenmarkt am Inn. Neubeuern mit seinem malerischen Marktplatz und den historischen Fassaden, versetzt einen in die romantische Stimmung damaliger Epochen, in der die Inn-Schifffahrt noch das wichtigste Gewerbe in Neubeuern war. Weiter über Rohrdorf, Frasdorf und Aschau geht es gemütlich Bernau am Chiemsee, dem -bayerischen Meer-, entgegen. Von Bernau über Grassau geht es anschließend auf einem alten Salinenweg nach Bergen, am Fuße des Hochfelln. Ein sehenswertes Highlight hier ist die Maxhütte, eine alte Eisenhütte, die als Museum umfunktioniert wurde. Ihre heutige Endstation Siegsdorf ist zwar eine relativ kleine Gemeinde, dennoch hat sie eine besondere geologische Sensation zu bieten. Die größten Schlagzeilen machte Siegsdorf nämlich 1985 mit der Bekanntmachung vom Fund eines Mammuts, welches heute im Südostbayerischen Naturkunde- und Mammut-Museum ausgestellt ist.

5. Tag: Siegsdorf - Berchtesgaden (ca. 70 km)
Von Siegsdorf führt die Tour nach Traunstein, mit 19.000 Einwohnern schon eine etwas größere Kreisstadt. Hier prägte der Salzhandel das Stadtbild. Sehenswert sind der historische Stadtplatz und insbesondere das Salinenviertel. Weiter geht es auf dem Salinenweg nach Lauter, Oberteisendorf und Teisendorf. Teisendorf liegt im Rupertiwinkel, war viele Jahre dem Fürsterzbistum Salzburg zugehörig und soll bereits zu Zeiten der Römer besiedelt worden sein. Die nächste Station ist Piding an der Saalach. Von Piding fahren Sie auf dem Alz-Radweg nach Bad Deutschland. Reichenhall, dem Ort der ehemals Salz (Hall)-reichen Handelsleute. Das Salzmuseum in der Alten Saline ermöglicht einen Einblick in die historische und moderne Salzgewinnung. 1890 wurde die Stadt Kurort. Neben dem Museum ist auch das Münster St. Zeno aus dem 12. Jahrhundert sehenswert. Diese Kirche ist die größte romanische Hallenkirche in Bayern. Ihr Übernachtungsort heute heißt Berchtesgaden. Die Stadt verdankt seine Entstehung einem 1100 gegründeten Augustiner-Chorherrenstift und war im 15. Jahrhundert das kleinste Fürstentum in Deutschland.

6. Tag: Berchtesgaden - Königssee - Salzburg (ca. 35 km)
Das erste große Ziel an Ihrem Finaltag ist der Königssee.Eingebettet inmitten zweier steiler Gebirgshänge, wird er oft mit einem skandinavischen -Fjord- verglichen und zählt außerdem zu einem der saubersten Seen Deutschlands. Die Halbinsel St. Bartholomä ist das Wahrzeichen des Königssees. Nach ein paar schönen Stunden am Königssee, geht es auf dem Mozart-Radweg über Schönau weiter über die Grenze nach Österreich in die -Mozartstadt- Salzburg. Ein wahres Muss in Salzburg ist die Besichtigung des Mozart-Geburtshauses in der berühmten Salzburger Getreidegasse. Und zum guten Schluss haben Sie sich nach der anstrengenden Reise eine süße Mozartkugel redlich verdient.

7. Tag: Individuelle Abreise
Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.

Saison / Einzelzimmer ab / Doppelzimmer p.P. ab
15.05.2021 - 30.06.2021 (Anreise: täglich) / 650 EUR / 495 EUR
01.07.2021 - 31.08.2021 (Anreise: täglich) / 670 EUR / 515 EUR
01.09.2021 - 09.10.2021 (Anreise: täglich) / 650 EUR / 495 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Feuer und Eis Sportive Reisen Natur aktiv erleben