Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Die unbekannte Schöne
Der Lahn-Radweg von Bad Laasphe bis zur Mündung, die klassische Tour

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ein Geheimtipp unter den Radfreunden! Sie werden begeistert sein vom stillen Traum der Natur mit malerischen Fachwerkorten und weitläufigen Naturschutzgebieten.

Nutzen Sie den Anreisetag schon für einen Ausflug zur Lahnquelle und bummeln Sie tags darauf in Marburg durch die engen Gassen der historischen Universitätsstadt mit der berühmten Elisabethkirche. Besuchen Sie auf Ihrer Reise die Goethestadt Wetzlar mit dem Lottehaus und das stillgelegte Eisenerzbergwerk Grube Fortuna. Entdecken Sie die Residenzstadt Weilburg mit der sehenswerten Schlossanlage und die komplett unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Limburg mit dem weltberühmten Dom. Machen Sie eine Pause am Kloster Arnstein und im historischen Wirtshaus an der Lahn bevor Sie Bad Ems erreichen, eines der schönsten und traditionsreichsten Heilbäder Deutschlands. Krönen Sie Ihre Radreise mit einem Fahrradausflug bis zur Loreley und genießen Sie die Schiffsrückfahrt von St. Goar bis zum alten Weinort Braubach oder Koblenz. Die schönsten Übernachtungsorte im Lahntal sowie die ausgewogene Streckenführung bieten allen Radfreunden ausreichend Zeit, die vielen Sehenswürdigkeiten zu genießen.

1. Tag Bad Laasphe Anreise
Kommen Sie heute frühzeitig nach Bad Laasphe und nutzen Sie die Zeit für einen ersten Ausflug bis zur Lahnquelle. Oder unternehmen Sie einen Rundgang durch den Ort und besuchen Sie einzigartige Museen, wie das Pilz- oder Radiomuseum. (DB Anreise möglich/ Parkplatz am Hotel/ Leihrad am Hotel).

2. Tag Bad Laasphe - Marburg 51 km
Der erste Radeltag vergeht wie im Flug. Auf idyllischen Radwegen geht es in die alte Universitätsstadt Marburg. Hier lohnt ein Besuch der berühmten Elisabethkirche und des Marburger Landgrafenschloßes. Lassen Sie sich einfangen von der märchenhaften Altstadt und geniessen Sie schöne Abendstunden in internationalen Restaurants oder in urigen Studentenkneipen.

3. Tag Marburg - Wetzlar 54 km
Heute radeln Sie im weiten Lahntal vorbei an idyllisch gelegenen Badeweihern bis Wetzlar. Erkunden Sie Wetzlars Altstadt und den interessanten Dom bei einem Spaziergang am Nachmittag.

4. Tag Wetzlar - Weilburg 40 km
Über die steinerne Brücke verlassen Sie Wetzlar und erreichen bald die Grube Fortuna (+ 8 km), das bundesweit einzige Eisenerzbergwerk, in dem mit Originalmaschinen dem Besucher unter Tage der Erzabbau vorgeführt wird. Landschaftlich unvergesslich bleibt die Strecke bis Weilburg, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn liegt.

5. Tag Weilburg - Limburg 40 km
Zwischen Taunus und Westerwald windet sich heute der Flusslauf. Sie radeln auf dem asphaltierten Leinpfad über Aumenau und Runkel bis Limburg mit seinem weltberühmten Dom.

6. Tag Limburg - Bad Ems 47 km
Genießen Sie heute einen landschaftlichen Höhepunkt: Abseits jeglichen Verkehrs durch eine unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Zwei Anstiege hält dieser Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Erholen Sie sich danach bei einer Rast am Kloster Arnstein, an der Burg Nassau oder im historischen Wirtshaus an der Lahn bevor Sie in Bad Ems einradeln.

7. Tag Bad Ems - St. Goar - Braubach/Koblenz 46 km
Nach 12 km öffnet sich das Rheintal vor Ihren Augen. Hier krönen Sie die Fahrradreise mit einem Abstecher (+ 29 km) über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Die Rückfahrt in den Weinort Braubach oder Koblenz genießen Sie per Schiff.

8. Tag Braubach/Koblenz Abreise
Heute endet Ihr schöner Fahrradurlaub nach dem Frühstück in Braubach im Hotel. DB Abreise möglich. Wer zurück nach Bad Laasphe möchte, dem empfehlen wir unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt 09.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden), der Sie vom Hotel in Braubach oder Koblenz in direkter Fahrt zurück zum Starthotel bringt.

Anreisetermine: 28.04.2018 - 30.09.2018 täglich

Wissenswertes zur Reise Lahnradweg ab Bad Laasphe

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Lahnradweg ab Bad Laasphe. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit per Bahn
Bad Laasphe ist von allen größeren Städten in Deutschland mit mehreren Umstiegen mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels in Bad Laasphe erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel
Unsere Partnerhotels in Bad Laasphe bieten immer eine gute Parkmöglichkeit, manchmal sogar kostenlos, für die gesamte Dauer Ihrer Fahrradreise, eine Vorreservierung ist nicht notwendig.
Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege
Der Lahn-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen, Auen und steilen mit Felsen gespickten Hängen. Den Ursprung hat die Lahn inmitten stiller Wälder in der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein, der waldreichsten Region Deutschlands. Nachdem die Lahn das Bergland verlassen hat, weitet sich das Lahntal und geht in eine Hügellandschaft über. Die Lahn verläuft dann durch fruchtbares und offenes Auenland bevor die Hänge des Lahntals näher rücken und ein schluchtartiges Tal bilden. Im letzten Teilstück verläuft die Lahn in engen Windungen bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein.
Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

Verfügbare Leihräder
Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Die Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise
Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) nach Bad Laasphe zurück zu fahren (Ankunft dort ca. 12:00 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

7 Tage Hotline Service
Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Die Altstadt Bad Laasphe
Das staatlich anerkannte Kneipp-Heilbad am Eingang zum Wittgensteiner Land wurde im Jahr 1983 zum Kurort ernannt. Die Altstadt wird geprägt von 63 denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, die ein gemütliches Flair ausstrahlen.

Die Elisabethkirche Marburg
Als erster rein gotischer Hallenkirche auf deutschem Boden kommt der Elisabethkirche kunsthistorisch eine besondere Bedeutung zu. Die schlichte frühgotische Architektur des Bauwerks ist für viele Besucher ein besonderes Erlebnis.

Stadtführungen Marburg
In Marburg erwartet Sie ein vielfältiges und attraktives Angebot an Gästeführungen, auf denen Sie Marburg und seine traditionsreiche Geschichte hautnah und an den originalen Schauplätzen erleben können.

Das Lottehaus Wetzlar
Das Lottehaus erhielt im 19. Jahrhundert seine noch heute gebräuchliche Bezeichnung, als 1863 Wetzlarer Bürger dort eine Gedenkstätte für Charlotte Kestner, geborene Buff einrichteten. Charlotte Buff inspirierte Johann Wolfgang Goethe zu der Hauptgestalt der "Lotte" in seinem ersten Roman "Die Leiden des jungen Werthers" (1774).

Die Terrakotta Armee Weilburg
Über 300 Terrakotta-Soldaten, 24 Pferde, sechs Streitwagen, zwei Kaiser-gespanne in Bronze, Waffen, Antiquitäten, Gefäße, Bilder und vieles mehr aus Xi An präsentiert die Terrakotta-Armee-Ausstellung in Weilburg an der Lahn, und zwar als originalgetreue Duplikate.

Der Limburger Dom
Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt von Limburg neben der Burg Limburg. Die hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Der Bau gilt heute als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich jedoch auch schon Elemente der Frühgotik.

Marmorsaal und Kurtheater Bad Ems
Wenn auch die Bad Emser die Sonnenseite vor dem Saalgebäude an der Lahn "Klein Nizza" nennen, weil sie nach Süden ausgerichtet und im Sommer mit Palmen geschmückt ist, so könnte man den 1836-39 errichteten Marmorsaal eigentlich "Klein Rom" nennen. Das Vorbild des prächtigen Saals mit seinen Wandmalereien und den Säulen aus Lahntal-Marmor ist die Villa Farnesina am Tiber in Rom. Die Pläne für den Festsaal von Bad Ems lieferte der Königlich Bayerische Bauinspektor Johann Gottfried Gutensohn. 1913/14 reichte der Marmorsaal nicht mehr aus und das Kursaalgebäude wurde um das Kurtheater erweitert. Modisch ganz im Trend des beginnenden 20. Jahrhunderts wurde der Theatersaal im Jugendstil und Neu-Rokoko gestaltet! Beide "Kult(ur)stätten" sind noch heute die Bühne für große kulturelle Events, wie z. b. das jährlich stattfindende Internationale Jacques-Offenbach-Festival.

Loreley
Die Loreley ist ein Schieferfelsen am Oberen Mittelrhein bei Sankt Goarshausen, Rheinland-Pfalz, der sich am östlichen rechten Rheinufer als 125 Meter (193,14 m ü NN) hoher steil aufragender Felsriegel dem Strom in den Weg stellt und von diesem in einer engen Schleife auf drei Seiten umflossen wird. Der Blick von oben auf die Rheinschleifen und auf Sankt Goarshausen mit der Burg Katz gehört für viele Touristen zu den unvergesslichen Eindrücken.

Die Marksburg Braubach
Die im 12.Jahrhundert erbaute Marksburg wurde zum Wahrzeichen der Stadt und ist die einzige unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Die Marksburg ist heute Sitz der Deutschen Burgenvereinigung und wird von Touristen aus aller Welt besucht. Zu den bekanntesten Besuchern gehört wohl der damalige US-Präsident Richard Nixon, der sich bei einem Staatsbesuch hier von der Rheinromantik begeistern ließ. In Japan steht in einem Vergnügungspark sogar eine originalgetreue Nachbildung, nachdem die Dt. Burgenvereinigung sich weigerte, die Burg gegen Zahlung einer unvorstellbaren Summe abtragen und in Japan wieder aufbauen zu lassen. (Siehe hierzu: "So kam die Marksburg an den Pazifikstrand.")
Die Marksburg bietet geführte Besichtigungen und die Marksburg-Schänke veranstaltet für angemeldete Gesellschaften ein Rittermahl.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velociped Fahrradreisen

Der stille Traum der Natur
Der Lahn-Radweg von Marburg bis zur Mündung, die klassische Variante

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Lahn-Radweg ist ein Geheimtipp unter den Radfreunden! Sie werden begeistert sein vom stillen Traum der Natur mit malerischen Fachwerkorten und weiten Naturschutzgebieten. Bummeln Sie durch die engen Gassen der historischen Universitätsstadt Marburg mit der berühmten Elisabethkirche. Besuchen Sie auf Ihrer Radreise die Goethestadt Wetzlar mit dem Lottehaus und das stillgelegte Eisenerzbergwerk Grube Fortuna. Entdecken Sie die Residenzstadt Weilburg mit der sehenswerten Schlossanlage und die komplett unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Limburg mit dem weltberühmten Dom. Machen Sie eine Pause am Kloster Arnstein und im historischen Wirtshaus an der Lahn bevor Sie Bad Ems erreichen, eines der schönsten und traditionsreichsten Heilbäder Deutschlands. Krönen Sie Ihre Radtour mit einem Fahrradausflug bis zur Loreley und genießen Sie die Schiffsrückfahrt von St. Goar bis zum alten Weinort Braubach oder Koblenz. Die schönsten Übernachtungsorte im Lahntal sowie die ausgewogene Streckenführung bieten allen Radfreunden ausreichend Zeit, die vielen Sehenswürdigkeiten zu genießen.

1. Tag Marburg Anreise
Für die Besichtigung der historischen Altstadt und der Elisabethkirche sollten Sie genügend Zeit einplanen. Genießen Sie studentisches Flair und besuchen Sie abends eine der vielen urigen Kneipen. (DB Anreise möglich/kostenpflichtiger Parkplatz und Leihrad am Hotel).

2. Tag Marburg - Wetzlar 54 km
Freuen Sie sich auf den schönen Lahn-Radweg, der durch das weite Lahntal vorbei an idyllisch gelegenen Badeweihern bis Wetzlar führt. Erkunden Sie Wetzlars Altstadt und den interessanten Dom bei einem Spaziergang am Nachmittag. Bummeln Sie über den mittelalterlichen Marktplatz, entdecken Sie steile Treppchen, enge Gassen und romantische Winkel. Die moderne Seite Wetzlars erleben Sie auf dem Optikparcours. Hier entdecken Sie Phänomene der Optik, wie einen großen Brillanten aus optischem Glas, der funkelnd das Licht zurückwirft oder ein Kaleidoskop mit unendlichen Spiegelungen.

3. Tag Wetzlar - Weilburg 32 km / 40 km
Über die steinerne Brücke verlassen Sie Wetzlar und erreichen bald die Grube Fortuna (+ 8 km), das bundesweit einzige Eisenerzbergwerk, in dem mit Originalmaschinen unter Tage der Erzabbau vorgeführt wird. Landschaftlich unvergesslich bleibt die Strecke bis Weilburg, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn liegt. Freuen Sie sich am Nachmittag auf eine Besichtigung der Schlossanlage mit seinen prunkvollen und repräsentativen Innenräumen. Gönnen Sie sich einen Cafe im barocken Schlossgarten mit sehenswerter Orangerie, besuchen Sie die Schlosskirche und bestaunen Sie den Schlosshof, der jährlich die Kulisse für die berühmten Weilburger Schlosskonzerte bildet.

4. Tag Weilburg - Limburg 40 km
Zwischen Taunus und Westerwald windet sich heute der Flusslauf. Sie radeln auf dem asphaltierten Leinpfad idyllisch über Aumenau und Runkel bis Limburg. Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt neben der Burg Limburg. Diese hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Er gilt als eine der schönsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Nicht nur der Besuch des weltberühmten Limburger Doms ist ein absolutes Muss, sondern auch der Bummel durch die Innenstadt, denn sie zählt zu den schönsten Altstädten Deutschlands!

5. Tag Limburg - Bad Ems 36 km / 47 km
Genießen Sie heute einen landschaftlichen Höhepunkt: Abseits jeglichen Verkehrs rollen Sie über den Lahn-Radweg durch eine unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Zwei Anstiege hält dieser Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Erholen Sie sich danach bei einer Rast am Kloster Arnstein, an der Burg Nassau oder im historischen Wirtshaus an der Lahn bevor Sie in Bad Ems einradeln. Sie werden begeistert sein, denn Ihr erster Blick gilt gleich dem architektonischen Schmuckstück von Bad Ems: in einer langen Reihe präsentiert sich das Kurhaus, das Kurcafe, der Marmorsaal, das Kurtheater und das Casino. Diese "Schokoladenseite" zur Lahn findet eine würdige und schöne Fortsetzung in den Gartenanlagen des Kurparks. Genießen Sie Ihren Aufenthalt und lassen Sie die Seele baumeln.

6. Tag Bad Ems - Braubach/Koblenz 17 km / 46 km
Nach 12 km öffnet sich das Rheintal vor Ihren Augen. Hier krönen Sie Ihre Radreise mit einem Abstecher (+ 29 km) über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Erklimmen Sie in Ruhe den berühmten Felsen, der so vielen Schiffern ein Schicksal war, tauchen Sie ein in den Trubel des quirligen Weinortes Boppard oder entfliehen Sie mit dem Sessellift in luftige Höhen und staunen Sie über den einmaligen Blick auf die Rheinschleife. Wie auch immer Sie den Tag gestalten, die Rückfahrt in den Weinort Braubach oder Koblenz genießen Sie per Schiff.

7. Tag Braubach/Koblenz Abreise
Heute endet Ihr schöner Fahrradurlaub nach dem Frühstück in Braubach im Hotel. DB Abreise möglich. Wer zurück nach Marburg möchte, dem empfehlen wir unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt 09.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden), der Sie vom Hotel in Braubach/Koblenz in direkter Fahrt zurück zum Starthotel bringt.

Anreisetermine: 28.04.2018 - 30.09.2018 täglich

Wissenswertes zur Reise Lahnradweg Der Klassiker

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Lahnradweg Der Klassiker. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit per Bahn
Marburg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels in Marburg erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel
Unsere Partnerhotels in Marburg bieten immer eine gute Parkmöglichkeit für die gesamte Dauer Ihrer Fahrradreise, eine Vorreservierung ist nicht notwendig. Preise unterschiedlich.
Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege
Der Lahn-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen, Auen und steilen mit Felsen gespickten Hängen. Den Ursprung hat die Lahn inmitten stiller Wälder in der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein, der waldreichsten Region Deutschlands. Nachdem die Lahn das Bergland verlassen hat, weitet sich das Lahntal und geht in eine Hügellandschaft über. Die Lahn verläuft dann durch fruchtbares und offenes Auenland bevor die Hänge des Lahntals näher rücken und ein schluchtartiges Tal bilden. Im letzten Teilstück verläuft die Lahn in engen Windungen bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein.
Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

Verfügbare Leihräder
Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab.
Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder.
Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Die Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise
Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) nach Marburg zurück zu fahren (Ankunft dort ca. 11:30 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

7 Tage Hotline Service
Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Das Landgrafenschloss Marburg
Das Marburger Schloss gehört zu den prägnantesten Bauwerken in der Stadt Marburg. Es wurde als Burg im 11. Jahrhundert angelegt und ist neben seiner historischen Bedeutung als erste Residenz der Landgrafschaft Hessen von großem kunst- bzw. bauhistorischem Interesse

Die Elisabethkirche Marburg
Als erster rein gotischer Hallenkirche auf deutschem Boden kommt der Elisabethkirche kunsthistorisch eine besondere Bedeutung zu. Die schlichte frühgotische Architektur des Bauwerks ist für viele Besucher ein besonderes Erlebnis.

Die Altstadt Wetzlar
Erkunden Sie Wetzlars Altstadt doch mal zu Fuß! Dieser historische Rundgang begleitet Sie über mittelalterliche Marktplätze und steile Treppchen, durch enge Gassen und romantische Winkel und stellt Ihnen 43 sehenswerte Bauwerke mit historischen Hintergründen in der Wetzlarer Altstadt vor.

Der Dom Wetzlar
Der Dom im Dom. Was den Wetzlarer Dom so einzigartig macht, sollten Sie sich aus der Nähe ansehen.

Schloss Weilburg
Das aus vier Flügeln bestehende Hochschloss bildet den ältesten Teil des Gesamtkomplexes Weilburger Schloss. Dieser Teil wurde im Stil der Renaissance in Teilschritten in den Jahren 1533-1572 erbaut und blieb bis heute fast unverändert erhalten.

Der Limburger Dom
Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt von Limburg neben der Burg Limburg. Die hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Der Bau gilt heute als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich jedoch auch schon Elemente der Frühgotik.

Altstadt- und Domführungen Limburg
Limburg kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Nicht immer verlief diese Geschichte friedlich. Unternehmen Sie mit uns einen Streifzug durch längst vergangene Zeiten.

Besucherbergwerk Grube Fortuna bei Oberbiel
Seit 1987 ist das 1983 stillgelegte Eisenerzbergwerk Grube Fortuna für Besucher geöffnet. Dem Besucherbergwerk im Waldgebiet, nördlich von Oberbiel, ist das Feld- und Grubenbahnmuseum Fortuna (FGF) angeschlossen.

Kurwaldbahn Bad Ems
Stetig schiebt sie sich den steilen Berg hinauf - die Kurwaldbahn, Gipfelstürmer von Bad Ems. Was von weitem anmutet wie eine schwebende Hutschachtel ist eine schnelle und umweltfreundliche Verkehrsverbindung. Die zwei Kabinen der Standseilbahn verbinden im Pendelverkehr die Stadtmitte mit dem Kurgebiet auf der Bismarckhöhe. Von dort oben hat der Besucher eine imposante Aussicht auf die Kurstadt und das gesamte Lahntal sowie die Höhen des Taunus. Ein direkt an der Bergstation gelegenes Café und Restaurant lädt mit einer Panoramaterrasse zum Genießen des Anblickes ein.

Die Marksburg Braubach
Die im 12.Jahrhundert erbaute Marksburg wurde zum Wahrzeichen der Stadt und ist die einzige unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Die Marksburg ist heute Sitz der Deutschen Burgenvereinigung und wird von Touristen aus aller Welt besucht. Zu den bekanntesten Besuchern gehört wohl der damalige US-Präsident Richard Nixon, der sich bei einem Staatsbesuch hier von der Rheinromantik begeistern ließ. In Japan steht in einem Vergnügungspark sogar eine originalgetreue Nachbildung, nachdem die Dt. Burgenvereinigung sich weigerte, die Burg gegen Zahlung einer unvorstellbaren Summe abtragen und in Japan wieder aufbauen zu lassen. (Siehe hierzu: "So kam die Marksburg an den Pazifikstrand.")
Die Marksburg bietet geführte Besichtigungen und die Marksburg-Schänke veranstaltet für angemeldete Gesellschaften ein Rittermahl.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velociped Fahrradreisen

Die sportliche Tour an der Lahn
Der Lahn-Radweg von der Quelle bis zur Mündung in 6 Tagen.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Genießen Sie die Lahn von der Quelle bis zur Mündung bei einer sportlichen Tour. Mitten in Deutschland starten Sie im Rothaargebirge und rollen auf dem bestens ausgebauten Radweg über 245 km bis zum Rhein. Bei Tagesetappen zwischen 47 und 67 km entdecken Sie alles, was das schöne Lahntal zu bieten hat: weitläufige Naturschutzgebiete, geschützte Auenlandschaften, urige Fachwerkstädte und jede Menge Sehenswürdigkeiten in den schönen Übernachtungsorten.

Erleben Sie die lebendige Universitätsstadt Marburg, berühmt durch die Elisabethkirche und das Landgrafenschloss. Freuen Sie sich auf die lockere Stimmung in der Stadt mit ihren urigen Studentenkneipen. Tourismus, Kultur und Geschichte haben sich in Marburg immer wechselseitig beflügelt. Das war schon so im 13. Jahrhundert: Da erbaute der Deutsche Orden zu Ehren der 1231 hier verstorbenen Heiligen Elisabeth die erste gotische Hallenkirche auf deutschem Boden. Genießen Sie die Ruhe in den idyllischen Gassen der historischen Fachwerkstadt Wetzlar und staunen Sie über den weltberühmten Limburger Dom und die komplett unter Denkmalschutz stehende Innenstadt. Tauchen Sie ein in den Fluss der Zeit. Beginnen wir mit der alten Brücke. In früherer Zeit diente hier eine Furt dem Übergang über die Lahn, ab Mitte des 12. Jahrhunderts eine erste Holzbrücke. Genießen Sie den letzten Radeltag in Koblenz, ehe die Reise ausklingt. Dieser Radurlaub in harmonischer Mittelgebirgslandschaft ist wirklich eine Reise wert.

1. Tag Anreise Lahnquelle
Mitten in Deutschland liegt die Lahnquelle im schönen Rothaargebirge. Sie übernachten direkt an der Lahnquelle mitten im Wald im urigen komfortablen "Forsthaus Lahnquelle" (für Bahnreisende Abholservice vom Bahnhof Feudingen / kostenpflichtiger Parkplatz am Hotel / Leihrad am Hotel).

2. Tag Lahnquelle - Marburg 67 km
Der erste Radeltag vergeht wie im Flug. Von der Lahnquelle aus rollen Sie durch waldreiche Landschaft über Feudingen nach Bad Laasphe und über Biedenkopf in die alte Universitätsstadt Marburg. Hier lohnt ein Besuch der berühmten Elisabethkirche und des Marburger Landgrafenschlosses. Kultur und Geschichte haben sich in Marburg immer wechselseitig beflügelt. Lassen Sie sich einfangen von der märchenhaften Altstadt. Genießen Sie schöne Abendstunden in Restaurants oder in urigen Studentenkneipen.

3. Tag Marburg - Braunfels 62 km
Heute radeln Sie durch die weiten Lahnauen über Gießen zunächst in die Domstadt Wetzlar. Planen Sie unbedingt eine Besichtigung der Altstadt ein - es lohnt sich! Aber auch der Besuch des Besucherbergwerks Grube Fortuna (+ 6 km) und das Märchenschloß von Braunfels sind unbedingt sehenswert.

4. Tag Braunfels - Limburg 58 km
Ein weiterer Höhepunkt steht auf Ihrem Programm. Sie radeln auf dem Lahn-Radweg nach Weilburg, dessen Renaissanceschloss Sie auf keinen Fall versäumen sollten! Ganz eng am Fluß folgen Sie dem Lahn-Radweg. Besuchen Sie die wohl größte Burgruine Deutschlands in Runkel, ehe Sie den weltberühmten Limburger Dom sowie die wunderschöne Altstadt besichtigen.

5. Tag Limburg - Koblenz 59 km
Noch einmal bietet der Lahn-Radweg höchste Radlerfreuden. Auf dem ehemaligen Leinpfad radeln Sie bis Balduinstein. Auf diesem Teilstück geniessen Sie einen Radweg wie im Bilderbuch! Ein Einkehrschwung beim Lahnwinzer oder im alten Wirtshaus an der Lahn erfrischen Geist und Gaumen. Besuchen Sie heute noch Burg Nassau und das sehenswerte traditionsreiche Fürstenbad Bad Ems, ehe sich das Rheintal vor Ihren Augen öffnet. In Lahnstein heißt es Abschied nehmen von dem idyllischen Flusslauf Lahn, denn die letzten Kilometer folgen Sie dem Rhein-Radweg ins Zentrum von Koblenz.

6. Tag Koblenz Abreise
Nach dem Frühstück endet Ihre sportliche Reise von der Lahnquelle bis an den Rhein. DB Abreise möglich. Wer zurück zur Lahnquelle möchte, dem empfehlen wir unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt 09.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden), der Sie vom Hotel in Koblenz in direkter Fahrt zurück zum Starthotel bringt.

Anreisetermine: 28.04.2018 - 30.09.2018 täglich

Wissenswertes zur Reise Lahnradweg Die Sportliche

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Lahnradweg Die Sportliche. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit per Bahn
Der nächstgelegene Bahnhof ist Feudingen. Ein Transfer vom Bahnhof Feudingen zum Hotel an der Lahnquelle kann über das Hotel preisgünstig gebucht werden. Pro Fahrt (maximal 6 Personen) betragen die Kosten Euro ca. 26 Euro, zahlbar vor Ort.

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel
Am Hotel Forsthaus Lahnquelle können Sie Ihren PKW für die gesamte Dauer der Reise sicher stehen lassen. Die Kosten betragen pro Stellplatz nur 30 Euro. Es stehen immer ausreichend Parkplätze zur Verfügung, eine Vorreservierung ist nicht notwendig.

Beschaffenheit der Radwege
Der Lahn-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen, Auen und steilen mit Felsen gespickten Hängen. Den Ursprung hat die Lahn inmitten stiller Wälder in der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein, der waldreichsten Region Deutschlands. Nachdem die Lahn das Bergland verlassen hat, weitet sich das Lahntal und geht in eine Hügellandschaft über. Die Lahn verläuft dann durch fruchtbares und offenes Auenland bevor die Hänge des Lahntals näher rücken und ein schluchtartiges Tal bilden. Im letzten Teilstück verläuft die Lahn in engen Windungen bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein.
Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

Verfügbare Leihräder
Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab.
Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Unsere Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise
Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) zur Lahnquelle zurück zu fahren (Ankunft dort ca. 11:30 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

7 Tage Hotline Service
Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Die Altstadt Bad Laasphe
Das staatlich anerkannte Kneipp-Heilbad am Eingang zum Wittgensteiner Land wurde im Jahr 1983 zum Kurort ernannt. Die Altstadt wird geprägt von 63 denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, die ein gemütliches Flair ausstrahlen.

Die Elisabethkirche Marburg
Als erster rein gotischer Hallenkirche auf deutschem Boden kommt der Elisabethkirche kunsthistorisch eine besondere Bedeutung zu. Die schlichte frühgotische Architektur des Bauwerks ist für viele Besucher ein besonderes Erlebnis.

Das Landgrafenschloss Marburg
Das Marburger Schloss gehört zu den prägnantesten Bauwerken in der Stadt Marburg. Es wurde als Burg im 11. Jahrhundert angelegt und ist neben seiner historischen Bedeutung als erste Residenz der Landgrafschaft Hessen von großem kunst- bzw. bauhistorischem Interesse

Die Altstadt Wetzlar
Erkunden Sie Wetzlars Altstadt doch mal zu Fuß! Dieser historische Rundgang begleitet Sie über mittelalterliche Marktplätze und steile Treppchen, durch enge Gassen und romantische Winkel und stellt Ihnen 43 sehenswerte Bauwerke mit historischen Hintergründen in der Wetzlarer Altstadt vor.

Der Dom Wetzlar
Der Dom im Dom. Was den Wetzlarer Dom so einzigartig macht, sollten Sie sich aus der Nähe ansehen.

Schloss Weilburg
Das aus vier Flügeln bestehende Hochschloss bildet den ältesten Teil des Gesamtkomplexes Weilburger Schloss. Dieser Teil wurde im Stil der Renaissance in Teilschritten in den Jahren 1533-1572 erbaut und blieb bis heute fast unverändert erhalten.

Altstadt- und Domführungen Limburg
Limburg kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Nicht immer verlief diese Geschichte friedlich. Unternehmen Sie mit uns einen Streifzug durch längst vergangene Zeiten.

Der Limburger Dom
Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt von Limburg neben der Burg Limburg. Die hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Der Bau gilt heute als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich jedoch auch schon Elemente der Frühgotik.

Kurwaldbahn Bad Ems
Stetig schiebt sie sich den steilen Berg hinauf - die Kurwaldbahn, Gipfelstürmer von Bad Ems. Was von weitem anmutet wie eine schwebende Hutschachtel ist eine schnelle und umweltfreundliche Verkehrsverbindung. Die zwei Kabinen der Standseilbahn verbinden im Pendelverkehr die Stadtmitte mit dem Kurgebiet auf der Bismarckhöhe. Von dort oben hat der Besucher eine imposante Aussicht auf die Kurstadt und das gesamte Lahntal sowie die Höhen des Taunus. Ein direkt an der Bergstation gelegenes Café und Restaurant lädt mit einer Panoramaterrasse zum Genießen des Anblickes ein.

Die Marksburg Braubach
Die im 12.Jahrhundert erbaute Marksburg wurde zum Wahrzeichen der Stadt und ist die einzige unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Die Marksburg ist heute Sitz der Deutschen Burgenvereinigung und wird von Touristen aus aller Welt besucht. Zu den bekanntesten Besuchern gehört wohl der damalige US-Präsident Richard Nixon, der sich bei einem Staatsbesuch hier von der Rheinromantik begeistern ließ. In Japan steht in einem Vergnügungspark sogar eine originalgetreue Nachbildung, nachdem die Dt. Burgenvereinigung sich weigerte, die Burg gegen Zahlung einer unvorstellbaren Summe abtragen und in Japan wieder aufbauen zu lassen. (Siehe hierzu: "So kam die Marksburg an den Pazifikstrand.")
Die Marksburg bietet geführte Besichtigungen und die Marksburg-Schänke veranstaltet für angemeldete Gesellschaften ein Rittermahl.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velociped Fahrradreisen

Märchenhaftes Lahntal
Die gemütliche Bummeltour auf dem Lahn-Radweg von der Quelle bis zur Mündung in 10 Tagen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lassen Sie sich von dem reizvollen Lahntal zu einer besonders genussvollen Radreise von der Quelle bis Koblenz verführen. Folgen Sie dem Lahn-Radweg auf kurzen Tagesetappen durch tiefgrüne Wälder, entlang saftiger Flusswiesen, wehrhafter Burgen und durch romantische Fachwerkstädte. Auf ihrem ereignisreichen Weg schlängelt sich das glitzernde Band der Lahn durch die märchenhaften Lande der Gebrüder Grimm. In Marburg und Gießen herrscht buntes Studententreiben, in Wetzlar, Weilburg oder Limburg lockt ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der malerischen Fachwerkstädte und im Kurort Bad Ems können Sie sich dann richtig verwöhnen lassen. Bei dieser Reise haben Sie genug Zeit für alles!

1. Tag Lahnquelle Anreise
Mitten in Deutschland liegt die Lahnquelle im schönen Rothaargebirge. Sie übernachten direkt an der Lahnquelle mitten im Wald im urigen komfortablen "Forsthaus Lahnquelle" (für Bahnreisende Abholservice vom Bahnhof Feudingen / Parkplatz am Hotel / Leihrad am Hotel).

2. Tag Lahnquelle - Biedenkopf 30 km
Der erste Radeltag vergeht wie im Flug. Von der Lahnquelle aus rollen Sie durch waldreiche Landschaft über Feudingen nach Bad Laasphe und weiter vorbei an alten Fachwerkhöfen nach Biedenkopf.
Freuen Sie sich hier auf die romantischen Gassen der Fachwerkaltstadt am Schlossberg und auf das Landgrafenschloss Biedenkopf, das in der Mitte des 15. Jahrhunderts von Heinrich III. zu Hessen-Marburg erbaut wurde. Es zählt heute zu den bedeutenden Kulturdenkmälern des Landes Hessen!
Lebendig ist die Vergangenheit in den romantischen Gassen der Fachwerkstadt am Schlossberg mit alten Fachwerkhöfen und romanischen Dorfkirchen.

3. Tag Biedenkopf - Marburg 39 km
Gemütlich rollen Sie durch das weiter werdende Lahntal nach Sarnau zum Otto-Ubbelohde-Museum. Hier lohnt eine Pause, denn Otto Ubbelohde wurde bekannt und berühmt durch seine gezeichneten Druckvorlagen für Buchillustrationen und durch seine Illustrationen zu den Märchen der Brüder Grimm. Nur noch wenige Kilometer radeln Sie bis in die alte Universitätsstadt Marburg. Hier lohnt ein Besuch der berühmten Elisabethkirche und des Marburger Landgrafenschlosses. Lassen Sie sich einfangen von der märchenhaften Altstadt und genießen Sie schöne Abendstunden in internationalen Restaurants oder in urigen Studentenkneipen.

4. Tag Marburg - Gießen 34 km
Der Abschied vom bezaubernden Marburg fällt schwer! Doch im weiten Lahntal rollen Sie geschwind auf flachen Wegen nach Gießen und können so die Fahrt durch Feld und Flur ganz unbeschwert genießen. In Gießen lockt das Mathematikum, das erste mathematische Mitmach-Museum der Welt. Über 120 Exponate öffnen eine neue Tür zur Mathematik. Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, schauen einem Kugelwettrennen zu, stehen in einer Riesenseifenhaut und vieles mehr. Lassen Sie sich überraschen!

5. Tag Gießen - Wetzlar 21 km
Nach einem stärkenden Radler-Frühstück erreichen Sie schon bald am Morgen die Domstadt Wetzlar. Planen Sie unbedingt eine Besichtigung der Altstadt ein - es lohnt sich! Danach hält das Lahntal einen schönen Abstecher für Sie bereit: das Besucherbergwerk Grube Fortuna bietet Ihnen atemberaubende Einblicke tief ins Innere der Erde. Alte Bergmanns-Traditionen werden lebendig ? eine Welt, die Sie faszinieren wird. Auf einer Führung (50 Minuten) erleben Sie unter Tage wie mit Originalmaschinen der Erzabbau vorgeführt wird.

6. Tag Wetzlar - Weilburg 32 km
Die ersten Tageskilometer verlaufen im Sausewind. Landschaftlich unvergesslich bleibt die Strecke bis Weilburg, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn liegt. Freuen Sie sich auf eine informative Schlossführung, auf den schönen Schlossgarten mit Cafe und den einzigen Schiffstunnel in Deutschland, der 1847 fertig gestellt eine große weite Lahnschleife abkürzt.

7. Tag Weilburg - Limburg 40 km
Zwischen Taunus und Westerwald windet sich heute der Flusslauf. Sie radeln auf dem asphaltierten Leinpfad über Aumenau und Runkel bis Limburg mit seinem weltberühmten Dom. Freuen Sie sich auf Limburg, denn nur wenigen Städten blieb das gesamte Ensemble mittelalterlicher Bebauung nahezu unversehrt erhalten. Deshalb steht heute der ehemals ummauerte Stadtkern mit seinen Fachwerkbauten aus dem 13. - 18 Jahrhundert (oft mit bunten figürlichen Schnitzereien geschmückt) komplett unter Denkmalschutz! Es sind Burgmannenhöfe und Stiftsherrenhäuser, Wohnhäuser wohlhabender Patrizier und zahlreiche Hallenhäuser, die typischen Geschäfts- und Wohnhäuser der Handelsherren. Unter ihnen ist auch eines der ältesten Fachwerkhäuser Deutschland, der 1296 erbaute Römer 1.

8. Tag Limburg - Nassau 27-39 km
Genießen Sie heute einen landschaftlichen Höhepunkt: Abseits jeglichen Verkehrs rollen Sie durch eine unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Zwei Anstiege hält dieser Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Erholen Sie sich danach bei einer Rast am Kloster Arnstein. Ein schöner Waldweg führt Sie nach Nassau mit seiner kleinen Burg, die Sie am Nachmittag noch erobern können.

9. Tag Nassau - Koblenz 28 km
Das historische Wirtshaus an der Lahn winkt auf der rechten Lahnseite bevor Sie in Bad Ems einradeln. Staunen Sie über zahlreiche Bauten, die von der weltweit bedeutenden Bäderarchitektur, von römischer Geschichte und deutscher Romantik erzählen. Und weiter geht’s per Rad, nach 12 km öffnet sich das Rheintal vor Ihren Augen. Welch ein herrlicher Blick! Auf dem schönen Rhein-Radweg radeln Sie bis zum Deutschen Eck und ins Herz von Koblenz.

10. Tag Koblenz Abreise
Heute endet Ihr schöner Fahrradurlaub nach dem Frühstück in Koblenz im Hotel. DB Abreise möglich. Wer zurück zur Lahnquelle möchte, dem empfehlen wir unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt 09.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden), der Sie vom Hotel in Koblenz in direkter Fahrt zurück zum Starthotel bringt.

Anreisetermine: 28.04.2018 - 30.09.2018 täglich

Wissenswertes zur Reise Lahnradweg Die Bummeltour

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Lahnradweg Die Bummeltour. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit mit der Bahn
Der nächstgelegene Bahnhof ist Feudingen. Ein Transfer vom Bahnhof Feudingen zum Hotel an der Lahnquelle kann über das Hotel preisgünstig gebucht werden. Pro Fahrt (maximal 6 Personen) betragen die Kosten ca. 26 Euro.

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel
Am Hotel Forsthaus Lahnquelle können Sie Ihren PKW für die gesamte Dauer der Reise sicher stehen lassen. Die Kosten betragen pro Stellplatz ca. 30 Euro. Es stehen immer ausreichend Parkplätze zur Verfügung, eine Reservierung ist nicht notwendig.

Beschaffenheit der Radwege
Der Lahntal-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen, Auen und steilen mit Felsen gespickten Hängen. Den Ursprung hat die Lahn inmitten stiller Wälder in der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein, der waldreichsten Region Deutschlands. Nachdem die Lahn das Bergland verlassen hat, weitet sich das Lahntal und geht in eine Hügellandschaft über. Die Lahn verläuft dann durch fruchtbares und offenes Auenland bevor die Hänge des Lahntals näher rücken und ein schluchtartiges Tal bilden. Im letzten Teilstück verläuft die Lahn in engen Windungen bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein.
Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

Verfügbare Leihräder
Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Unsere Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise
Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) zur Lahnquelle zurück zu fahren (Ankunft dort ca. 11:30 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

7 Tage Hotline Service
Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Lahnquelle
Die Lahn entspringt im südlichen Rothaargebirge ganz in der Nähe der beiden anderen Flüsse der Region Sieg und Eder. Die Quelle liegt auf 610 m Höhe bei Lahnhof (NRW). Der Lahntalradweg begleitet die Lahn von ihrer Quelle bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Lahnstein. Der Lahntalradweg zählt zu den beliebtesten Radfernwegen in Deutschland.

Landgrafenschloss Biedenkopf
Das Landgrafenschloss Biedenkopf wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts von Heinrich III. zu Hessen-Marburg erbaut und zählt zu den bedeutenden Kulturdenkmälern des Landes Hessen.

Das Landgrafenschloss Marburg
Das Marburger Schloss gehört zu den prägnantesten Bauwerken in der Stadt Marburg. Es wurde als Burg im 11. Jahrhundert angelegt und ist neben seiner historischen Bedeutung als erste Residenz der Landgrafschaft Hessen von großem kunst- bzw. bauhistorischem Interesse

Die Kasematten
Die Kasematten - unterirdisch angelegte Geschützstände - sind das Kernstück der Befestigungsanlagen rund um das Landgrafenschloss.

Das Mathematikum Gießen
Das weltweit einzigartige Mitmach-Museum lädt mit rund 120 Exponaten zum spielerischen Erforschen mathematischer Phänomene ein. Hier dürfen große und kleine Besucher selbst experimentieren.

Schloss Braunfels
Sieht aus wie im Märchen, ist aber wahr: auf der Spitze eines Basaltfelsens gelegen, thront Schloss Braunfels mit seiner zinnenreichen Silhouette und begrüßt seine Besucher schon von weitem. Seit 800 Jahren im Familienbesitz ist das Schloss ein lebendiges Kulturdenkmal, reich an ganz besonderen Kunstschätzen und auch heute noch von der Familie bewohnt.

Schloss Weilburg
Das aus vier Flügeln bestehende Hochschloss bildet den ältesten Teil des Gesamtkomplexes Weilburger Schloss. Dieser Teil wurde im Stil der Renaissance in Teilschritten in den Jahren 1533-1572 erbaut und blieb bis heute fast unverändert erhalten.

Der Limburger Dom
Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt von Limburg neben der Burg Limburg. Die hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Der Bau gilt heute als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich jedoch auch schon Elemente der Frühgotik.

Sehenswürdigkeiten in Nassau
Impressionen über Sehenswürdigkeiten in Nassau finden Sie unter:

Das Deutsche Eck Koblenz
Das Deutsche Eck ist eine Landzunge an der Mündung der Mosel in den Rhein in Koblenz. Hier wurde 1897 ein monumentales Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. errichtet. Der Denkmalsockel diente von 1953 bis 1990 als Mahnmal der Deutschen Einheit. Am linksrheinischen Ufer zweigen vom Deutschen Eck die Rheinanlagen, am rechten Moselufer das Peter-Altmeier-Ufer ab.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velociped Fahrradreisen

Sternradtour Lahn-Radweg
8 Tage Tour ab Marburg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Freuen Sie sich auf den Lahn-Radweg und die erlebenswerte historische Universitätsstadt Marburg mit ihrem attraktiven Umland. Hier finden Sie das beste Radwegenetz Hessens, eine Vielzahl attraktiver Sehenswürdigkeiten und einladende Ausflugslokale in Stadt und Land. Am Abend haben Sie in der mittelalterlichen Altstadt eine große Auswahl an gastronomischen Angeboten und eine bunte Vielfalt kultureller Möglichkeiten. Sie radeln auf dem bestens ausgeschilderten Lahn-Radweg, auf ehemaligen Bahntrassen und auf lauschigen Waldwegen. Die Radstrecken sind meist flach, nur wenige Steigungen sind zu meistern. Insgesamt bietet diese attraktive Sterntour echten Naturgenuss, interessante Besichtigungen und vielseitige gastronomische Möglichkeiten in der jungen lebendigen Universitätsstadt Marburg.

Das **** Welcome Hotel im Zentrum von Marburg, direkt am Fuße der Altstadt, ist dabei Ihr Gastgeber und verwöhnt Sie nicht nur über Nacht und mit einem hervorragenden Frühstücksbuffett sondern bietet Ihnen auch tägliche Entspannung im hauseigenen Saunabereich.

Sie können diese Sternradtour auch als kürzere Variante durchführen und so z. B. auf 5 - 8 Tage frei verkürzen. Wählen Sie Ihre gewünschten Tage aus und wir erstellen Ihnen dazu ein individuelles Angebot.

1. Tag Marburg Anreise
Kommen Sie heute rechtzeitig nach Marburg, denn schon um 15 Uhr erwartet Sie zur Begrüßung eine Stadtführung (samstags + mittwochs). Entdecken Sie die berühmte Elisabethkirche, das Marburger Landgrafenschloss und natürlich die sehenswerte Altstadt. So bekommen Sie gleich einen optimalen Überblick aus professioneller Hand und sicherlich auch erste Geheimtipps?.

2. Tag Amöneburg und Brücker Mühle 42 km
Heute radeln Sie zur mehr als 700 Jahre alten Brücker Mühle, wo Sie während eines Rundgangs durch die laufende historische originalgetreue Mühle den komplexen Herstellungsprozess vom Korn zum Mehl erleben können. Stärken Sie sich anschließend im idyllischen Mühlenhof oder auf dem grünen Sofa im alten Pumpenraum. Jetzt kann es wieder los gehen, hoch hinauf in den historischen Ausflugsort Amöneburg. Der Anstieg ist nicht ohne Mühen, doch werden Sie belohnt mit einer einzigartigen Rundumsicht, einem wundervollen Mauerrundweg und schließlich einer rauschenden Abfahrt. Der Rückweg nach Marburg auf komplett flachen Radwegen rundet so den ersten Ausflugstag ab.

3. Tag Im Lahntal nach Gießen 35 km
Am Morgen fahren Sie ganz praktisch mit der Bahn nach Gießen. Ausgeruht kommen Sie so gleich am Vormittag zum dortigen "Mathematikum", dem ersten mathematischen Mitmachmuseum der Welt. Hier bringen über 120 Exponate die Besucher zum Experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, schauen einem Kugelwettrennen zu, und noch vieles, vieles mehr! Viel zu schnell vergeht die Zeit. Am Nachmittag rollen Sie auf dem bestens ausgebauten Lahn-Radweg leicht und bequem zurück nach Marburg. Unterwegs lohnt ein Einkehrstopp am Badesee mit Biergarten und Wasserskianlage, um dort den Anfängern wie Fortgeschrittenen bei ihren waghalsigen Sprüngen zuzusehen oder um selbst ein erfrischendes Bad zu nehmen.

4. Tag Entlang der jungen Lahn 45 km
Bequem bringt Sie die Bahn heute Morgen in nur 54 Minuten nach Bad Laasphe mit seinem einzigartigen Radiomuseum. Hier, nur 20 km von der Lahnquelle entfernt, ist die Lahn noch ein kleines Flüsschen. Auf lauschigen Wegen folgen Sie dem Lahn-Radweg durch üppige Wiesen und sanfte Talauen nach Biedenkopf. Hier erwartet Sie in historischen Gemäuern im Schloss das sehenswerte "Hinterlandmuseum", in dem die Regional- und Kulturgeschichte der Region anschaulich präsentiert wird. Mit diesen Eindrücken und einer Stärkung im Schlosscafe sausen Sie zurück nach Marburg. Freuen Sie sich auf den Abend, denn heute ist für Sie der Tisch für ein 3-Gang Candle-light-Dinner festlich gedeckt!

5. Tag Marburg zu Wasser und in der Höh
Fast ein radelfreier Tag, doch ganz ohne Tret- und Trittbewegungen kommen Sie nicht aus. Am Vormittag brauchen Sie Ihre Pedalkraft, um im Tretboot vom Wasser aus die Lahn und Marburg zu erkunden. Anschließend unternehmen Sie mit sicherem Tritt einen Waldspaziergang hinauf zum Spiegelslustturm, zur schönsten Aussichtsterrasse über Marburg. Vom Turm genießen Sie den herrlichen Rundum-Blick über Stadt und Land und können die gemeisterten Radstrecken der vergangenen Tage stolz rekonstruieren.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und kann genutzt werden für weitere Besichtigungen oder einen gemütlichen Bummel durch die vielen verwinkelten Gassen der Altstadt.

6. Tag Radausflug zur Dammühle 25 km
Die nächste Rundtour im Fahrradsattel wartet auf Sie. Über abwechslungsreiche Rad,- Wald- und Wirtschaftswege entdecken Sie erneut die landschaftliche Vielfalt rund um Marburg. Ihr Tagesziel "Dammühle" gehört zu den schönsten Ausflugslokalen im Hinterland und wird Sie mit seinem idyllischen Biergarten begeistern. Die" Dammühle" ist eine historische, denkmalgeschützte Wassermühle, welche sich seit mehr als 300 Jahren im Familienbesitz befindet. Legen Sie eine Minigolfpartie ein und stärken Sie sich für die Rückfahrt, denn die beginnt mit einer kurzen Steigung (ca. 500 m lang). Ob Sie schließlich früh am Nachmittag oder doch erst bei Einbruch der Dunkelheit in Marburg eintreffen, hängt jedoch mehr von der Länge Ihrer Pause im Biergarten ab als von der kurzen Steigung?

7. Tag Ausflug zum Schloss Rauischholzhausen 42 km
Und noch einen echten Höhepunkt haben wir für Sie. Sie radeln auf einer ehemaligen Bahntrasse auf einem romantischen Radweg Ihrem lohnenswerten Ziel entgegen, dem Schloss und Park Rauischholzhausen. Der großzügige Schlosspark, ein etwa 30 Hektar großer Englischer Landschaftspark mit fast 300 verschiedenen Baumarten, steht seit 1956 unter Landschaftsschutz und wurde 2009 in die Europäische Themenroute des ‚European Garden Heritage Network’ aufgenommen. Park, Schloss und das nette Cafe werden Sie begeistern. Ihr Rückweg führt wieder über die schöne Bahntrasse, bevor es am Abend heißt ‚Abschied zu nehmen’ von all den liebgewonnenen Lokalitäten in der Marburger Altstadt.

8. Tag Marburg Abreise
Am Morgen endet Ihre wunderschöne Fahrrad - Sterntour in Marburg im Hotel. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise.

Anreisetermine: 23.03.2018 - 21.10.2018 täglich

Wissenswertes zur Sterntour im Lahntal
Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Sterntour im Lahntal. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit per Bahn
Marburg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unser Partnerhotel in Marburg erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Ihr Gastgeber: Das Welcome Hotel Marburg
Freuen Sie sich auf das Velociped Partnerhotel in Marburg. Welche Annehmlichkeiten Ihnen das Hotel bei dieser Reise bieten wird, können Sie sich schon im Internet anschauen - es lohnt sich!

Beschaffenheit der Radwege
Der Lahn-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen und Auen. Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die einzelnen Tagesausflüge sind gut und einheitlich beschildert.

Verfügbare Leihräder
Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Die Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

7 Tage Hotline Service
Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Das Landgrafenschloss Marburg
Das Marburger Schloss gehört zu den prägnantesten Bauwerken in der Stadt Marburg. Es wurde als Burg im 11. Jahrhundert angelegt und ist neben seiner historischen Bedeutung als erste Residenz der Landgrafschaft Hessen von großem kunst- bzw. bauhistorischem Interesse.

Die Elisabethkirche Marburg
Als erster rein gotischer Hallenkirche auf deutschem Boden kommt der Elisabethkirche kunsthistorisch eine besondere Bedeutung zu. Die schlichte frühgotische Architektur des Bauwerks ist für viele Besucher ein besonderes Erlebnis.

Die Alte Universität Marburg
Alt sind sie auf jeden Fall, die Fundamente des 1291 gegründeten Dominikanerklosters, auf denen im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil das heute als "Alte Universität" bekannte Gebäude entstand. Und das Wissen wird an diesem Ort seit dem Jahr 1527 intensiv gepflegt. In diesem Jahr gründete der hessische Landgraf Philipp der Großmütige die Marburger Hochschule - die älteste protestantische Universitäts-Neugründung, die bis heute überlebt hat.

Spiegelslust Marburg
Das Ausflugsziel Spiegelslust ist immer ein Besuch wert. Genießen Sie von der herrlichen Aussichtsterrasse den schönsten Blick auf Marburg bei Kaffee und Kuchen oder einem herzhaften Mittagessen.

Die Brücker Mühle
Erleben Sie die Atmosphäre einer alten Mühle, wie die einfache, aber faszinierende und noch immer aktuelle Technik eines Mühlenbetriebes funktioniert.

Das Mathematikum Gießen
Das Mathematikum in Gießen ist das erste mathematische Mitmach-Museum der Welt. Über 150 Exponate öffnen eine neue Tür zur Mathematik. Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, entdecken an sich selbst den goldenen Schnitt, schauen einem Kugelwettrennen zu, stehen in einer Riesenseifenhaut und vieles mehr.
Und sollten sie mal kurz vor dem Verzweifeln sein, haben die Betreuerinnen oder Betreuer sicher einen Tipp für sie.
Seit seiner Eröffnung im Jahr 2002 ist das Mathematikum zu einem echten Besuchermagnet geworden, der jährlich über 150.000 Besucher anzieht.

Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf
Im Jahre 1908 öffnete die Burg zu Biedenkopf erstmals ihre Türen für Museumsbesucher.

Schloss Rauischholzhausen
Ein besonders sehenswertes Ausflugsziel ist das Schloss in Rauischholzhausen mit seinem schönen Schlosspark. Seit 2004 finden hier auch kulturelle Veranstaltungen und Bewirtschaftung statt. Der 30 ha große Schlosspark im englischen Stil wurde mit ca. 300 verschiedenen Baumarten bepflanzt. Die zwei Wasserläufe, die den Park durchziehen, sind an mehreren Stellen zu Teichen aufgestaut. Der Park ist ganzjährig frei zugänglich.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velociped Fahrradreisen

Lahn mit Charme
Lahn-Radweg mit Charme-Hotels

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ob romantische Lage direkt an der Lahn, zentral in Top-Innenstadtlage oder gefühlt als Schlossherr und Schlossdame: Bei dieser ausgesprochen schönen Lahn-Radreise übernachten Sie in stilvollen 4-Sterne-Hotels mit besonderem Charme. Bei 5 von 6 Übernachtungen bietet Ihr attraktives Zuhause auch einen eigenen Wellness- und/oder Spabereich, der zum Entspannen und Relaxen einlädt. In Marburg übernachten Sie im direkt an der Lahn gelegenen Vila Vita Rosenpark, in Wetzlar im Michel Hotel nahe Altstadt und Dom, in Weilburg im Schlosshotel inmitten des imposanten Ensembles der Schlossanlage, in Limburg im traditionsreichen Dom Hotel, in Bad Ems im ehrwürdigen Häckers Grand Hotel & Spa Resort und in Koblenz am Fuße der Festung Ehrenbreitstein im Diehls Hotel.

1. Tag Marburg Anreise
Freuen Sie sich auf die alte und doch junge Universitätsstadt Marburg, auf eine historische Fachwerk-Altstadt und auf die berühmte Elisabethkirche. Ihr Hotel Vila Vita Rosenpark liegt in wunderschöner Lage direkt an der Lahn und bietet 2 edle Restaurants und eine große Sommerterrasse. Lang ersehnt und nun endlich geöffnet ist der neue Wellnessbereich zum Genießen und sich wohlfühlen! Auf 1.000 Quadratmetern locken Saunen und Dampfbäder, ein Pool, ein Fitnessraum und eine Vielzahl an Wellnessanwendungen. (DB Anreise möglich, kostenpflichtiger Parkplatz am Hotel, Leihrad am Hotel).

2. Tag Wetzlar 54 km
Durch das weite Lahntal vorbei an idyllisch gelegenen Badeweihern radeln Sie nach Wetzlar. Staunen Sie in Wetzlar über die kleine Altstadt mit Ihren vielen Fachwerkbauen und den interessanten Dom. Bummeln Sie über den mittelalterlichen Marktplatz, über steile Treppchen, durch enge Gassen und entdecken Sie romantische Winkel bei einem Spaziergang am Nachmittag. Ihr 4-Sterne Hotel befindet sich nur 10 Gehminuten vom historischen Dom sowie 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Das Hotel bietet aber auch einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und einen Fitnessraum an.

3. Tag Weilburg 32/ 40 km
Wetzlar verlassen Sie über die historische steinerne Brücke. Nach wenigen Kilometern auf dem Lahn-Radweg lockt ein Abstecher zur Grube Fortuna (+ 8 km), das bundesweit einzige Eisenerzbergwerk, in dem mit Originalmaschinen dem Besucher unter Tage der Erzabbau vorgeführt wird. Schnell ist Weilburg erreicht, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn thront. Heute wohnen Sie wie Schlossherr und Schlossherrin. Im Schlosshotel Weilburg erleben Sie eine harmonische Verbindung aus Tradition, Komfort, Stil und Gemütlichkeit. Mitten in der Altstadt von Weilburg - im imposanten Ensemble der Schlossanlage mit den Renaissance- und Barockbauten - genießen Sie die Annehmlichkeiten eines 4 Sterne-Hotels, den persönlichen Service und eine ausgezeichnete Küche. Obwohl Sie sich in einem historischen Gebäude befinden, brauchen Sie auf die Vorzüge von Sauna, Schwimmbad und Fitnessraum nicht verzichten. Schwimmen Sie ein paar Bahnen im Pool oder stärken Sie Ihre Abwehrkräfte in der Sauna.

4. Tag Limburg 40 km
Idyllisch windet sich die Lahn zwischen Taunus und Westerwald hindurch und mit Ihr ganz eng am Flussbett der Lahn-Radweg. Genießen Sie eine ruhige und landschaftlich phantastische Radstrecke auf dem asphaltierten Leinpfad über Aumenau und Runkel bis Limburg mit seinem weltberühmten Dom, der nach intensiver Renovierung heute wieder in den Farben des Mittelalters strahlt. Die jüngste Innenrestaurierung (1975-1991) geriet zur kunsthistorischen Sensation. Sie förderte in mehrjähriger diffiziler Kleinarbeit in Teilbereichen farbenfrohe romanische Fresken der Original-Raumfassung aus dem 13. Jahrhundert zutage. Damit besitzt Limburg einen Kunstschatz, der in Europa einmalig ist. Ihr heutiges Zuhause das Dom Hotel Limburg liegt nur 300 m entfernt. In dem traditionsreichen 4-Sterne Haus erwartet Sie eine Atmosphäre großzügiger Eleganz. Genießen Sie ein außergewöhnliches Ambiente mit vielen liebevollen Details und einem freundlichen, anspruchsvollen Service.

5. Tag Bad Ems 36/ 47 km
Landschaftliche Höhepunkte bietet der heutige Tag, denn der Lahn-Radweg geleitet Sie durch die unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Doch auch zwei Anstiege hält der Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Freuen Sie sich auf Kloster Arnstein, Burg Nassau und das alte Wirtshaus an der Lahn, bevor Sie die alte Kurstadt Bad Ems erreichen. Ganz zentral wohnen Sie in Häckers Grand Hotel & Spa Resort. Das Grand Hotel in Bad Ems ist die erste Wahl, wenn Sie ein "kaiserliches" Wellnesshotel in Rheinland-Pfalz suchen. Daher wurde im Hotel auch die Thermenlandschaft Kaisergarten eingerichtet, die sich aus 13 verschiedenen Dampfbädern und Saunen zusammensetzt. Zu den hier zu genießenden Wellness-Arrangements gehören: ein Kräuterdampfbad, eine Blocksauna in Außenlage, ein Innen-Whirlpool, eine Eisgrotte, ein römisches Dampfbad, Fußbäder und weitere exklusive Relaxing-Stationen. Als einziges Hotel in Deutschland verfügt das Häcker’s Grand Hotel über ein Thermalbecken, dass direkt von einer unterirdischen Quelle gespeist wird.

6. Tag Koblenz 17/ 46 km
Nur noch 12 km radeln Sie auf dem schönen Lahn-Radweg, dann öffnet sich das weite Rheintal vor Ihren Augen. Nun haben Sie die Qual der Wahl: entweder auf direkten Weg nach Koblenz mit viel Zeit für das Deutsche Eck, eine mögliche Schiffsrundfahrt und einer Seilbahnfahrt zur Festung Ehrenbreitstein oder Sie krönen Ihre Fahrradreise mit einem Abstecher (+ 29 km) auf dem Rhein-Radweg über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Die Rückfahrt nach Koblenz können Sie per Bahn oder Schiff gestalten. In Koblenz übernachten Sie im Diehls 4-Sterne Hotel in direkter Rheinlage unterhalb der Festung Ehrenbreitstein. Entspannung für Körper, Seele und Geist verspricht hier die Panorama-Sauna mit direktem Blick auf den Rhein, der Swimmingpool oder Sie gönnen sich zum Abschluss Ihrer Radreise eine wohltuende Massage.

7. Tag Koblenz Abreise
Nach dem Frühstück endet heute Ihr schöner Fahrradurlaub in Koblenz. DB Abreise möglich, für Marburg empfehlen wir Ihnen unseren Rücktransfer-Service (Abfahrt 9:00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden).

Anreisetermine: 28.04.2018 - 30.09.2018 täglich

Wissenswertes zur Reise Lahnradweg mit Charme-Hotels

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Lahnradweg mit Charme-Hotels. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Ihre Gastgeber

Vila Vita Rosenpark Hotel: Wunderschöne Lage direkt an der Lahn. 2 Restaurants und eine Sommerterrasse. Lang ersehnt und nun endlich geöffnet: Der neue Wellnessbereich zum genießen und sich wohlfühlen! Auf 1.000 Quadratmetern bieten wir Ihnen Saunen und Dampfbäder, einen Pool, einen Fitnessraum und eine Vielzahl an Wellnessanwendungen.

Michel Hotel Wetzlar: Das 4-Sterne Hotel befindet sich nur 10 Gehminuten vom historischen Dom sowie 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Das Hotel bietet seinen Gästen einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum an.

Schlosshotel Weilburg: Wohnen wie Schlossherr und Schlossherrin. Im Schlosshotel Weilburg erleben Sie eine harmonische Verbindung aus Tradition, Komfort, Stil und Gemütlichkeit. Mitten in der Altstadt von Weilburg - im imposanten Ensemble der Schlossanlage mit den Renaissance- und Barockbauten - genießen Sie die Annehmlichkeiten eines 4 Sterne-Hotels, den persönlichen Service und eine ausgezeichnete Küche. Obwohl Sie sich in einem historischen Gebäude befinden, sollen Sie auf die Vorzüge von Sauna, Schwimmbad und Fitnessraum nicht verzichten. Schwimmen Sie ein paar Bahnen im Pool oder stärken Sie Ihre Abwehrkräfte in der Sauna. Nach dem Saunagang können Sie sich im kalten Tauchbecken oder mit dem Kneippschlauch abkühlen.

Dom Hotel Limburg: In unserem traditionsreichen 4-Sterne Haus erwartet Sie eine Atmosphäre großzügiger Eleganz. Genießen Sie ein außergewöhnliches Ambiente mit vielen liebevollen Details und einem freundlichen, anspruchsvollen Service

Häckers Grand Hotel & Spa Resort: Das Grand Hotel in Bad Ems ist die erste Wahl, wenn Sie ein "kaiserliches" Wellnesshotel in Rheinland-Pfalz suchen. Daher wurde im Hotel auch die Thermenlandschaft "Kaisergarten" eingerichtet, die sich aus 13 verschiedenen Dampfbädern und Saunen zusammensetzt. Zu den hier zu genießenden Wellness-Arrangements gehören: ein Kräuterdampfbad, eine Blocksauna in Außenlage, ein Innen-Whirlpool, eine Eisgrotte, ein römisches Dampfbad, Fußbäder und weitere exklusive Relaxing-Stationen. Als einziges Hotel in Deutschland verfügt das Häcker’s Grand Hotel über ein Thermalbecken, dass direkt von einer unterirdischen Quelle gespeist wird. Ganz gleich welche Art von Entspannung Sie bevorzugen, die neuen Räumlichkeiten werden Sie durch das besondere Ambiente in Ihren Bann ziehen.

Koblenz Diehls 4-Sterne Hotel: Direkte Rheinlage unterhalb der Festung Ehrenbreitstein. Entspannung für Körper, Seele und Geist verspricht auch die Panorama-Sauna mit direktem Blick auf den Rhein, schalten Sie in unserem Swimmingpool ab oder gönnen Sie sich eine wohltuende Massage.

Anreisemöglichkeiten per Bahn
Marburg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unser Partnerhotel in Marburg erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt oder zu Fuß (ca. 600 m).

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel
Unser Partnerhotel in Marburg verfügt über eine hoteleigene Tiefgarage, ca. 15 EUR pro Tag/PKW. Alternativ ist Parken auch in einem nahgelegenen öffentlichen Parkhaus möglich, ca. 10 EUR pro Tag/PKW.
Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege
Der Lahn-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen, Auen und steilen mit Felsen gespickten Hängen. Den Ursprung hat die Lahn inmitten stiller Wälder in der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein, der waldreichsten Region Deutschlands. Nachdem die Lahn das Bergland verlassen hat, weitet sich das Lahntal und geht in eine Hügellandschaft über. Die Lahn verläuft dann durch fruchtbares und offenes Auenland bevor die Hänge des Lahntals näher rücken und ein schluchtartiges Tal bilden. Im letzten Teilstück verläuft die Lahn in engen Windungen bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein.
Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

Verfügbare Leihräder
Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab.
Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder.
Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Die Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise
Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) nach Marburg zurück zu fahren (Ankunft dort ca. 11:30 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

7 Tage Hotline Service
Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Landgrafenschloss Marburg
Das Marburger Schloss gehört zu den prägnantesten Bauwerken in der Stadt Marburg. Es wurde als Burg im 11. Jahrhundert angelegt und ist neben seiner historischen Bedeutung als erste Residenz der Landgrafschaft Hessen von großem kunst- bzw. bauhistorischem Interesse. Die Kasematten - unterirdisch angelegte Geschützstände - sind das Kernstück der Befestigungsanlagen rund um das Landgrafenschloss.

Elisabethkirche
Als erster rein gotischer Hallenkirche auf deutschem Boden kommt der Elisabethkirche kunsthistorisch eine besondere Bedeutung zu. Die schlichte frühgotische Architektur des Bauwerks ist für viele Besucher ein besonderes Erlebnis.

Altstadt Wetzlar
Erkunden Sie Wetzlars Altstadt doch mal zu Fuß! Dieser historische Rundgang begleitet Sie über mittelalterliche Marktplätze und steile Treppchen, durch enge Gassen und romantische Winkel und stellt Ihnen 43 sehenswerte Bauwerke mit historischen Hintergründen in der Wetzlarer Altstadt vor. Was den Wetzlarer Dom so einzigartig macht, sollten Sie sich aus der Nähe ansehen.

Besucherbergwerk Grube Fortuna
Seit 1987 ist das 1983 stillgelegte Eisenerzbergwerk Grube Fortuna für Besucher geöffnet. Dem Besucherbergwerk im Waldgebiet, nördlich von Oberbiel, ist das Feld- und Grubenbahnmuseum Fortuna (FGF) angeschlossen.

Schloss Weilburg
Das aus vier Flügeln bestehende Hochschloss bildet den ältesten Teil des Gesamtkomplexes Weilburger Schloss. Dieser Teil wurde im Stil der Renaissance in Teilschritten in den Jahren 1533-1572 erbaut und blieb bis heute fast unverändert erhalten.

Limburger Dom
Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt von Limburg neben der Burg Limburg. Die hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Der Bau gilt heute als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich jedoch auch schon Elemente der Frühgotik.

Marksburg
Die im 12.Jahrhundert erbaute Marksburg wurde zum Wahrzeichen der Stadt und ist die einzige unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Die Marksburg ist heute Sitz der Deutschen Burgenvereinigung und wird von Touristen aus aller Welt besucht. Zu den bekanntesten Besuchern gehört wohl der damalige US-Präsident Richard Nixon, der sich bei einem Staatsbesuch hier von der Rheinromantik begeistern ließ. In Japan steht in einem Vergnügungspark sogar eine originalgetreue Nachbildung, nachdem die Dt. Burgenvereinigung sich weigerte, die Burg gegen Zahlung einer unvorstellbaren Summe abtragen und in Japan wieder aufbauen zu lassen. (Siehe hierzu: "So kam die Marksburg an den Pazifikstrand.")
Die Marksburg bietet geführte Besichtigungen und die Marksburg-Schänke veranstaltet für angemeldete Gesellschaften ein Rittermahl.

Deutsches Eck
Das Deutsche Eck ist eine Landzunge an der Mündung der Mosel in den Rhein in Koblenz. Hier wurde 1897 ein monumentales Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. errichtet. Der Denkmalsockel diente von 1953 bis 1990 als Mahnmal der Deutschen Einheit. Am linksrheinischen Ufer zweigen vom Deutschen Eck die Rheinanlagen, am rechten Moselufer das Peter-Altmeier-Ufer ab.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velociped Fahrradreisen