Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Costa Rica cycling
Naturparadies Costa Rica

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Unvergessliche Höhepunkte

- Besuch des aktiven Vulkans Arenal
- Relaxen in heißen Thermalquellen
- Bilderbuchstrände an der Pazifikküste
- Fernab der Zivilisation im Regenwald

Warum bereisen Sie das Naturparadies Costa Rica nicht einmal mit dem Fahrrad? Bike-Freunde wissen längst, dass sich ein Land bei einer Radtour noch viel eindrücklicher, authentischer und intensiver erleben lässt. Die von uns ausgesuchte Route führt durch Costa Ricas schönste Landschaften, vorbei an Vulkanen, Naturschutzgebieten und zu den Traumstränden der Pazifikküste. Wir haben eine Reihe spannender Führungen und Besuche eingeplant, lassen aber auch ausreichend Freiraum für individuelle Unternehmungen.

1. Tag: Ankunft in San José
Flug nach San José mit Iberia, Ankunft am Nachmittag und Transfer ins Hotel El Marañon in Ciudad Colón, wunderschön in einem tropischen Garten mit Blick auf den Vulkan Poás gelegen.
Falls Sie einen Tag vorher anreisen, können Sie hier einen Crashkurs Spanisch belegen (gegen Aufpreis).

2. Tag: Ciudad Colón & Kaffeeplantagen
Tropisches Frühstück, allgemeine Infos und Besprechung des Programms, danach Fahrt mit dem Rad über Ciudad Colón und mitten durch Kaffeeplantagen zum Dorf El Rodeo, um einen ersten Eindruck vom Fahrradfahren in Costa Rica zu erhalten; am Nachmittag Ausspannen im tropischen Garten des Hotels und Abendessen.

3. Tag: Downhill Tour - San Carlos - Thermalquellen
Nach dem Frühstück fahren Sie im Kleinbus über die traditionsreiche Stadt Alajuela in das Zentrum des Kaffeeanbaus auf den fruchtbaren Hängen des Vulkan Poás. Wir fahren zum Hängen des Vulkans und von dort aus starten wir unsere Fahrradtour: Zunächst geht es bergab nach Ppasito. Dann überqueren Sie die Zentrale Cordillera über Varablanca am beeindruckenden Wasserfall La Paz vorbei nach San Miguel ins karibische Tiefland und machen eine Pause in der Kaffeekooperative CoopeSarapiqui. Weiter geht es per Bus über Aguas Zarcas in Ihre Lodge, die in der Nähe von Thermalquellen im Regenwald liegt - ideal zum Entspannen nach Ihrem ersten Aktivtag. (Wir biken mit Begleitfahrzeug, so dass man jederzeit absatteln und im "Taxi" weiterfahren kann).

4. Tag: Karibisches Tiefland - Vulkan Arenal
Heute fahren Sie durch Kokos-, Papaya- und Maniokplantagen sowie ausgedehnte Rinderweiden durch das nördliche Flachland und kommen zum aktiven Vulkan Arenal. Am Nachmittag erreichen Sie die kleine Stadt La Fortuna. Der Ort hat sich im Laufe der vergangenen Jahre in eines der touristischen Hauptzentren des Landes gewandelt. Im Zentrum finden sich Geschäfte aller Art, Banken, Restaurants mit einheimischer und internationaler Speisekarte Nach unserer Ankunft in Fortuna können Sie Souvenirs einkaufen, Geld abheben oder einfach einen Café den lokalen Kaffee probieren. Anschließend fahren wir weiter 20 Minuten in unsere Lodge, wo Sie im tropischen Garten bzw. Wald der Lodge entspannen können und jede Menge exotische Vögel beobachten können.

5. Tag: Optionale Aktivitäten - Biken entlang des Arenalsees
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung und es bieten sich verschiedene Fahrradausflüge z.B. zum berühmten Wasserfall Río Fortuna, zu den Lavafelder des Vulkans, zur Canopy-Tour oder zu den Hängebrücken im Regenwald an.
Sie befinden sich in einer der schönsten Bike - Regionen des Landes: Mit Blick auf den majestätischen Vulkankegel fahren Sie am Nachmittag zum größten See des Landes. Sie umrunden den, von üppiger tropischer Vegetation gesäumten Stausee Arenal auf der Nordseite bis kurz vor Nuevo Arenal, wo Sie in einem kleinen Hotel mit Blick auf den See übernachten.
Mit dem Auto fahren wir bis an dem Eingang des Nationalparks hoch. Ab hier beginnt eine teilweise schwere Schotterpiste und es müssen zahlreiche Flüsse und Bäche durchgefahren werden (Kniehoch).

6. Tag: Río Tempisque - Halbinsel Nicoya - Waldreservat Monte Alto
Morgens fahren Sie im Kleinbus bis zu den Windradfeldern bei Tilarán. Von hier geht es weiter per Rad mit phantastischem Blick auf auf den Vulkan Tenorio nach Tierras Morenas bis Palmira, wo Sie wieder den Bus besteigen. Sie fahren in das pazifische Tiefland hinab bis nach Cañas. Sie setzen das Biken über Feldwege durch Zuckerrohrplantagen nach Bebedero und fast bis zur neuen Brücke über den Río Tempisque fort. Von hier radeln Sie auf die Halbinsel Nicoya bis nach Hojancha ins Waldreservat Monte Alto. Hier schützt eine Bürgerinitiative vorhandene Waldbestände und forstet umliegende Hügel wieder auf, um die Wasserversorgung des Ortes und die Artenvielfalt des Rio Nosara zu sichern; Übernachtung und Abendessen in der einfachen, aber wunderschön mitten im Wald gelegenen Lodge. Auch besteht die Möglichkeit, im halboffenen 1.Stock unter Moskitonetzen zu schlafen - ein ganz besonderes Naturerlebnis!

7. Tag: Vamos a la playa!
Morgens unternehmen Sie eine geführte Wanderung durch das Waldreservat und fahren anschließend über eine idyllische Landstraße durch Wälder und palmenbedeckte Hügellandschaften an den Pazifik nach Carillo, einem der Traumstrände der Halbinsel Nicoya. Nach einem ausführlichen Bad in der palmenbedeckten Bucht fahren Sie nur noch 15 Minuten nach Sámara zu Ihrem Hotel.

8. Tag: Bilderbuchstrände am Pazifik
Heute unternehmen Sie eine Tour nach Norden und kommen zuerst an die Bilderbuchstrände Buena Vista und Barigona, einsam und naturbelassen ohne jegliche Bebauung. Dann geht es weiter nach Garza, einem einsamen Fischerstrand. Diejenigen, die noch weiter nach Norden fahren möchten, können bis Guiones bei Nosara radeln. Übernachtung in Sámara.

9. Tag: Tag zum Relaxen in Sámara
Heute ist Ruhe- bzw. Badetag und Cocktail-Schlürfen angesagt. Wer es etwas aktiver mag, kann sich natürlich auch gerne für eine der folgenden Ausflüge anmelden (optional):
- Bootsfahrt zur Delphinbeobachtung
- Schildkrötenbeobachtung Reservat Camaronal oder Nationalpark Ostional
- Tauchen
- Seekajak oder Schnorcheln
- Ultra-Leichtflug
- Reiten

10. Tag: Fahrt nach Süden
Heute fahren Sie weiter nach Süden über Carillo, Estrada, Nationalpark Camaronal - auch hier landen Schildkröten zur Eiablage an! - Islita, Corazalito, wo Sie eine Badepause einlegen, und weiter nach Bejuco und Coyote. Übernachtung in San Francisco de Coyote.
Wer bereits genug Bewegung hatte, kann alternativ am Pazifikstrand in Sámara bleiben, sich dort für die nächsten drei Tage erholen oder optionale Ausflüge buchen (vgl. Tag 9).

11. Tag: San Ramon - Reserva Karen Mogensen
Heute fahren Sie an riesigen Holzplantagen vorbei in das Zentrum der Halbinsel Nicoya nach San Ramon ins Regenwaldreservat Karen Mogensen, das zu Ehren einer bekannten Umweltschützerin eingerichtet wurde und von der Umweltorganisation ASEPALECO betrieben wird. Das Rad bleibt am Eingang des Reservats zurück und Ihre Wanderung führt am Rio Blanco entlang, einem der schönsten Flüsse des Landes mit unzähligen natürlichen Becken und gigantischen Wasserfällen, die zum Baden laden. Danach erklimmen Sie die Berge des Reservats und übernachten in der Lodge Cerro Escondido, fernab der "Zivilisation" mitten im Regenwald gelegen. Der Strom wird von einer Solaranlage geliefert.
Alternative: Auch der heutige Tag steht zur freien Verfügung in Sámara. Genießen Sie Sonne, Strand und Meer.

12. Tag: Wandern im Regenwald
Sie befinden sich im Paradies: Heute können Sie Wanderungen im Urwald unternehmen z.B. zum Mirador (Aussichtspunkt) mit tollem Blick über den Golf von Nicoya oder auch eine Nachtwanderung. Ebenso lädt der Río Blanco nochmals zum Baden ein und wenn Sie möchten, können Sie auch eine Fahrradtour in die schöne nähere Umgebung machen. Mittag- und Abendessen
Alternative: Der letzte Tag an der Pazifikküste kann entweder erneut am Strand verbracht werden oder durch einen optionalen Tagesausflug gestaltet werden.

13. Tag: Fahrradtour, Fährfahrt und Transfer nach San José
Morgens kehren Sie zum Reservatseingang zurück und radeln über Jicaral und Lepanto am Golf entlang nach Playa Naranjo, wo Sie die Fähre nach Puntarenas nehmen. Dort machen Sie eine Pause an der Strandpromenade des traditionellen Badeortes und radeln anschließend 25 km auf Fahrradwegen zum Hafen Caldera. Hier endet die Fahrradtour und Sie verabschieden sich vom Pazifik. Mit dem Bus fahren Sie nach SAN JOSE in das traditionelle, ehemalige Villenviertel Escalante, 10 - 20 Gehminuten von allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entfernt.
Alternative: Per Bustransfer geht es zurück Richtung San José, wo Sie den Rest der Gruppe wiedertreffen.

14. Tag: San José
Heute lernen Sie die Hauptstadt San José mit quirligen Märkten, der alten Post, dem Nationaltheater, Parks und Kulturzentren kennen. Der Nachmittag ist für einen Museumsbesuch oder/und zum Shopping reserviert. Am Abend Abschiedsessen im Hotel

15. Tag: Heimreise oder Verlängerungsprogramm
Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihren Rückflug nach Deutschland anzutreten. Wenn Sie noch etwas länger Zeit haben, können Sie optional noch einige Tage länger bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher an die Karibikküste?

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: avenTOURa GmbH

Radrundreise Costa Rica Cross Over
15 Highlights in 14 Tagen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Für alle Radfahrer, Abenteurer und Naturliebhaber: Einmal vom turbulenten San José durch dichtbewachsenen Regen- und mystischen Nebelwald, zu drei rauchenden, ascheschleudernden Vulkanen, einer davon zählt zu den aktivsten der Welt, weiter an die paradiesische Küste und wieder zurück. Dabei legen Sie einige Kilometer mit dem Rad zurück. Auf der 14-tägigen Radrundreise durch Costa Rica erleben Sie die verschiedenen Naturschutzgebiete Costa Ricas hautnah. Am Arenal Vulkan und im Monteverde Nebelwaldreservat können Sie dabei aus zahlreichen Aktivitäten diejenigen auswählen, die Sie am meisten interessieren. Am Strand von Samara, einem der Höhepunkte dieser Tour, können Sie relaxen und im Pazifik baden. Anschließend geht es über Cartago mit dem Rad auf den Vulkan Irazú und nach Tucurrique. Genießen Sie die Landschaft und finden Sie heraus, was Pejibaye ist! Die genaue Reiseroute finden Sie im Reiseverlauf.

Sie können sich unter Costa Rica nicht so recht etwas vorstellen? Nachdem Sie diese Tour hinter sich haben, sind Sie Experte auf dem Gebiet! Hautnah und aktiv reisen Sie durch das mittelamerikanische Land, wobei Sie einige Teilstrecken mit dem Rad zurücklegen. Dabei werden Sie von einem deutschsprechenden Reiseleiter begleitet. Für verschiedenartige Aktivitäten wie raften, wandern, reiten oder Ähnliches bleibt genügend Zeit. Erfahren Sie mehr dazu im Reiseverlauf.

Diese Highlights erwarten Sie auf der Reise:

Nationalpark Arenal Volcano
- Nationalpark im Norden Costa Ricas
- Aktivster Vulkan des Landes
- Beliebt bei Ornithologen

Playa Samara
- Attraktiver Badestrand
- Sportfischen, Schnorcheln, Tauchen
- Isla Chora als Tierparadies

Nebelwaldreservat Monteverde
- Ca. 10.000 Hektar großes Schutzgebiet
- Mysteriöser Nebelwald
- Zipline Canopy & Hängebrücken


Reiseverlauf

1. Tag San José
Dieser Tag ist für Ihre Ankunft reserviert. Checken Sie im Hotel ein und wenn Sie noch etwas Zeit haben, machen Sie doch einen Spaziergang im Zentrum der Stadt. Beobachten Sie die Einheimischen bei ihren alltäglichen Tätigkeiten oder durchstreifen Sie das Stadtviertel Amón. Denkbar ist auch ein Besuch des Jade-, Gold- oder Nationalmuseums.
Hotel in San Jose, 3* Niveau

2. Tag San José - La Fortuna
Um 8:00 Uhr treffen Sie Ihren Reiseleiter und starten dann Ihre Reise durch Costa Rica. Erste Station Ihrer Reise ist die Region Arenal, genauer gesagt die Stadt Fortuna de San Carlos. Sie liegt am Fuße des aktiven Vulkans Arenal. Von dort aus unternehmen Sie eine Fahrrad-Tour durch den tropischen Regenwald und besuchen einen Wasserfall. Am Abend können Sie im Hotel entspannen.
10 km Hotel in La Fortuna, 2,5* Niveau F

3. Tag La Fortuna
Fortuna de San Carlos ist bei Touristen sehr beliebt. Der Ort eignet sich ideal als Ausgangsbasis für Aktivitäten in der Region. Außerdem gibt es viele Restaurants und Bars, in denen man die Abende verbringen kann. Was Sie am heutigen Tag unternehmen, dürfen Sie frei entscheiden: Ob Reiten, River-Rafting, Abseiling, Canopy-Touren oder ein Besuch der Thermalquellen - Ihr Reiseleiter hilft Ihnen bei der Buchung. Absolutes Highlight: eine Tour zum Nationalpark Vulkan Arenal. (Aktivitäten nicht inklusive) Erst am Nachmittag ist wieder Programm in der Gruppe vorgesehen. Gegen 17 Uhr werden Sie zu einer Zufluchtsstätte für Frösche radeln und eine Nachtwanderung unternehmen. Dabei erfahren Sie mehr über die nachtaktiven Tiere. Der Bus wird Sie zurück zum Hotel bringen.
6km Hotel in La Fortuna, 2,5* Niveau F

4. Tag La Fortuna - Monteverde
Heute werden Sie zunächst mit einem Boot über den Arenal See gebracht bis nach Viejo Arenal. Anschließend besteigen Sie die Fahrräder und werden ca. 16 km entlang des Sees bis nach Tronadora radeln. Die Radtour dauert in etwa 2 Stunden. Ab hier werden Sie mit dem Bus die steilen Straßen bis zu Ihrem Hotel nach Monteverde fahren
16 km Hotel in Monteverde, 3* Niveau F

5. Tag Monteverde
Am Morgen radeln Sie zunächst durch die hügelige Landschaft Monteverdes bis zum Bosque Eterno de los Niños. In diesem privaten Reservat können Sie viele Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Anschließend radeln Sie weiter zum Colibiri Garten. Auf dem Weg besteht die Möglichkeit an der berühmten Käsefabrik zu halten. Nach Ihrer Rückkehr ins Städtchen steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Unternehmen Sie doch eine Wanderung im Monteverde Nationalpark, durchstreifen Sie den Nebelwald auf den Hängebrücken oder gehen Sie auf das Abenteuer Ziplining.
10 km Hotel in Monteverde, 3* Niveau F

6. Tag Monteverde - Samara
Es geht vom Landesinnern an die Pazifikküste. Nach den aktiven letzten Tagen können Sie heute am Strand entspannen. Samaras langer, weißer Sandstrand ist hervorragend zum Relaxen und Baden geeignet. Auch Surfen und Tauchen ist möglich. Statten Sie den Bäckereien Los Argentinos oder Bohemia einen Besuch ab und naschen Sie leckeres Gebäck. Hotel in Samara, 3* Niveau F

7. Tag Samara
Heute steht eine Radtour entlang der Küste Costa Ricas auf dem Programm. Die abenteuerliche Fahrt über unbefestigte Straßen wird durch die faszinierende Küstenlandschaft mehr als wett gemacht. An manchen Stellen eröffnet sich Ihnen ein toller Blick auf den Ozean. Einen Stopp legen wir im Schutzgebiet Camaronal ein. Verschiedene Meeresschildkröten wie die Lederschildkröte, die Oliv-Bastardschildkröte und die Karettschildkröte finden hier Zuflucht vor Nestraub. Weiter geht es zum Strand Playa Carrillo, wo Sie ein Bad im Meer nehmen können, und dann zurück nach Samara.
18 km Hotel in Samara, 3* Niveau F

8. Tag Samara
Am frühen Morgen machen Sie sich mit dem Fahrrad auf den Weg zum Ostional Wildlife Reservat, wo Sie zu bestimmten Jahreszeiten am Strand Schildkröten beobachten können. Nachmittags eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten: Entspannen Sie am Strand von Samara oder verbringen Sie die Zeit mit Sportfischen, Schnorcheln oder einem Ausflug zur Isla Chora, die nicht nur Vogelkundige begeistert.
35 km Hotel in Samara, 3* Niveau F

9. Tag Samara - Cartago
Nach einem entspannten Vormittag in Samara bringt Sie der Bus zu Ihrem Hotel in Cartago. Die Universitätsstadt liegt unweit von San José in der Nähe des Vulkans Irazú. In Cartago befindet sich Costa Ricas wichtigste Kirche die Basilica de Nuestra Señora de Los Angeles, deren Gründung auf eine Legende aus dem Jahre 1635 zurückgeht. Da es heute bereits zu spät ist für eine Besichtigung Cartagos und der Kirche, wird dies an Tag 13 Ihrer Reise nachgeholt.
Hotel in Cartago, 2,5* Niveau F

10. Tag Cartago
Am Morgen geht es mit dem Bus auf in die Tierra Blanca de Cartago, auf den Vulkan Irazú. Dort oben ist es deutlich kühler als auf Ihrer bisherigen Reise. Der vulkanische Boden eignet sich hier hervorragend für den Anbau von Gemüse. Der Vulkan selbst weist nur spärliche Vegetation auf. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie einen Blick auf den Krater erhaschen. Am Nachmittag bringt uns der Bus nach Pacayas, von wo es mit dem Fahrrad weiter geht. Der Weg führt uns durch die Dörfer Cervantes und Cachí am Lago de Cachí bis zu den Ruinen von Ujarrás. Schauen Sie sich die Überreste der ersten gemauerten Kirche Costa Ricas an, bevor es mit dem Bus zurück geht.
21 km Hotel in Cartago, 2,5* Niveau F

11. Tag Cartago - Turrialba
Heute geht es nach Turrialba. Von Cartago bis nach Pacayas werden Sie im Bus gebracht und dann geht es weiter mit dem Fahrrad bis zum Nationalmonument Guayabo. Das Kulturdenkmal an den Hängen des Vulkans Turrialba ist die größte archäologische Stätte des Landes. Skulpturen und Felszeichnungen, Aquädukte sowie Zisternen zeugen von einer Besiedelung vor rund 1000 Jahren. Sie radeln durch dichten, immergrünen Wald, der Zuflucht für viele Vogelarten wie Tukan und Specht bietet. Zum Hotel zurück geht es dann mit dem Bus.
25 km Hotel in Turrialba, 2* Niveau F

12. Tag Turrialba - Tucurrique - Turrialba
Durch idyllische Landschaften mit zahlreichen Flüssen fahren Sie in die kleine Ortschaft Tucurrique. Die Spezialität hier ist die Pejibaye, auf Deutsch Pfirsichpalme, die in zahlreichen Speisen verarbeitet wird. Kaufen Sie sie entweder frisch auf dem Markt (ausgesprochen wird sie "pay-hee-by-yay") oder probieren Sie eines der vielfältigen Gerichte.
25 km Hotel in Turrialba, 2* Niveau F

13. Tag Turrialba - San José
Mit der Fahrt zurück nach San José geht Ihre Reise durch Costa Rica ihrem Ende entgegen. Auf dem Weg nach San Jose machen Sie nochmal einen kurzen Stopp in Cartago für eine Stadtführung und eine Besichtigung der Basilica de Nuestra Señora de Los Angeles. Nutzen Sie später noch die letzten Stunden für eine Erkundung der Hauptstadt und erstehen Sie letzte Mitbringsel für Zuhause.
Hotel in San Jose, 3* Niveau F, A

14. Tag Abreise
Adiós Costa Rica! Leider ist Ihre Radreise hier schon zu Ende. Verabschieden Sie sich von Ihren neuen Freunden und packen Sie Ihren Koffer voll mit Souvenirs. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen San José (optional). Selbstverständlich können Sie auch einen Anschlussaufenthalt anhängen.
F

Tag 14: Abreise
Adiós Costa Rica! Leider ist Ihre Radreise hier schon zu Ende. Verabschieden Sie sich von Ihren neuen Freunden und packen Sie Ihre Koffer voll mit Souvenirs. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen San José. Selbstverständlich können Sie auch einen Anschlussaufenthalt anhängen.
Verpflegung: Frühstück


Wichtige Informationen
- Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
- Maximale Gruppengröße: 16 Personen
- Visa- und Einreisebestimmungen, Impfvorschriften und allgemeine Informationen zu Land und Leuten in Costa Rica
- Infos zu Ihrer Radreise, wie z.B. zu den Fahrrädern und der Ausstattung
- Alleinreisende können nach Wunsch mit gleichgeschlechtlichen Reisenden in einem Doppelzimmer untergebracht werden
- Für den Fall, dass kein Mitreisender für die Doppelzimmerbuchung verfügbar ist, ist der Einzelzimmerzuschlag zu entrichten
- Sollten Sie auf Ihrer Reise einen Inlandsflug in Anspruch nehmen, buchen wir Ihnen diesen gerne dazu

Preise & Termine: Preis pro Person in EUR DZ / EZ
01.03.2020 - 14.03.2020, 14 Tage: 3450 / 3830
05.04.2020 - 18.04.2020, 14 Tage: 3450 / 3830
10.05.2020 - 23.05.2020, 14 Tage: 3400 / 3760
21.06.2020 - 04.07.2020, 14 Tage: 3400 / 3760
30.08.2020 - 12.09.2020, 14 Tage: 3400 / 3760
20.12.2020 - 02.01.2021, 14 Tage: 3560 / 4040

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Sprachcaffe Reisen GmbH