Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Litauen/Polen - Hohe Dünen und Tausend Seen inkl. Fähre
13 Tage Radreise von der Kurischen Nehrung nach Masuren

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

- Die Kurische Nehrung - ein von Wind, Sand, Wasser und Menschenhand geschaffenes Wunder ?
- Der Hexenberg - Hexen, Teufel, heidnische Götter und Gestalten erzählen alte Geschichten
- Eine Kanutour auf dem Fluss Krutynia

Wir entdecken zwei Landschaften, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Kurische Nehrung wird bestimmt von riesigen, goldgelben Sanddünen und den schäumenden Ostseewellen. Masuren dagegen, das Land der tausend Seen, bezaubert durch intakte Wälder, glasklare Flüsse und Seen sowie eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Vom Rad - und auch mal vom Kajak - aus können wir diese Naturschauspiele ganz in Ruhe genießen.

- abwechslungsreiche Radreise auf Leihrädern (7 Radfahrtage, Radeln ohne Gepäck) mit Tagesetappen zwischen 41 und 58 km in teilweise leicht hügeligem Gelände
- E-Bikes gegen Aufpreis buchbar
- 2 Kajakstrecken auf den Flüssen Pisa und Krutyn
- umfangreiches Besichtigungsprogramm


1.-2. Tag: Anreise
Abends: Überfahrt mit der Fähre Kiel - Klaipeda. Ankunft in Klaipeda und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Der Ostseeküsten-Radweg
Nach dem Frühstück Transfer nach Sventoji. Hier sehen wir in den Sanddünen drei "Fischertöchter" in Gedanken versunken stehen. Auf unserem Radweg nach Palanga entlang der Ostseeküste kommen wir vorbei an der "Holländer-Mütze" - dem höchsten Steilhang an der litauischen Küste - ein wunderbares Spektakel der Natur stellt sich hier dar. Weiter geht es entlang der Ostsee zur litauischen Sommerhauptstadt Palanga, bekannt für seine langen weißen Sandstrände, die Dünen und seine duftenden Kiefernwälder. Schließlich erreichen wir wieder Klaipeda. Nach einer kurzen Pause erwartet uns eine geführte Stadtbesichtigung durch die Hafenstadt. Dass hier früher viele Kaufleute gewohnt hatten, lässt sich an den Speichern und Fachwerkhäusern erkennen, die nach und nach instand gesetzt werden. Verpflegung und Übernachtung in einem Hotel in Klaipeda.
Radstrecke: ca. 41 km

4. Tag: Der sagenumwobene Hexenberg
Mit einer kleinen Fähre fahren wir auf die Kurische Nehrung. Die Kurische Nehrung - eine fast 100 km lange Landzunge, begrenzt im Süden durch das Kurische Haff und im Norden durch die Ostsee ist ein einzigartiges Kleinod. Radtour nach Smiltyne, einer der ältesten Ortschaften auf der Kurischen Nehrung. Nach einem Picknick am Strand fahren wir auf einem wunderschönen Radweg nach Nida - unterwegs besuchen wir den Hexenberg in Juodkrante. Skulpturen aus Holz erzählen die Geschichten von Hexen, Teufeln und Helden aus litauischen Wundermärchen und Legenden. Weiter geht es durch kleine, farbenprächtige Fischerdörfer bis wir unser Ziel Nida erreichen. Nida, die Perle der Kurische Nehrung, erwartet uns mit farbenfrohen, kurischen Holzhäusern, bunten Blumengärten und endlosen Sandstränden. Verpflegung und Übernachtung in einem Hotel in Nida.
Radstrecke: ca. 58 km

5. Tag: Eine Symphonie aus Wind, Sand und Wasser
Der heutige Tag steht uns frei zur Verfügung. Man kann unter anderem die Umgebung von Nida mit dem Fahrrad erkunden, einen Besuch im Thomas-Mann-Haus unternehmen oder sich am Strand entspannen. Einen überwältigenden Eindruck hinterlassen die Dünen von Nida. Steht man auf den Dünen, eröffnet sich ein atemberaubendes Bild. Hügel aus weißem Sand und die Wellen der Ostsee, das Grün der Kiefern und das ruhige Kurische Haff - eine Symphonie aus Wind, Sand und Wasser. Verpflegung und Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Über das Kurische Haff zum Memel-Delta
Morgens überqueren wir mit dem Schiff das Kurische Haff und fahren nach Minge. Vom Wasser aus haben wir nochmals einen Blick auf die Dünenlandschaften der Kurischen Nehrung. Weiter geht es mit dem Rad zunächst zu der ornithologischen Station in Vente. Rund 5 Millionen Zugvögel fliegen jährlich hier vorbei und mehr als 100.000 Vögel werden hier jährlich beringt. Wir durchqueren das Naturschutzgebiet "Memel-Delta" durch eine Heide- und Moorlandschaft bis nach Silute. Verpflegung und Übernachtung in einem Hotel Silute.
Radstrecke: ca. 51 km

7. Tag: Vom Memel-Delta ins Land der Tausend Seen
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Begleitbus an die polnische Grenze. Wir steigen um und passieren die Grenze per Rad. Weiter geht es durch eine märchenhafte Landschaft - gewellte Plateaus, Hügel, Flüsse, Bäche, Seen mit unterschiedlich geformten Uferlinien, tiefe Schluchten und Findlinge bis zum Wigry-Nationalpark. Transfer ca. 200 km.
Radstrecke: ca. 45 km

8. Tag: Ins Herz der Masurischen Seenplatte
Nach dem Frühstück bringt uns unser Bus nach Olecko/Treuburg. In Olecko besteigen wir wieder unsere Räder und radeln zunächst durch den Borkener Forst. Der 230 kqm große Mischwald entwickelte sich über Jahrhunderte völlig urwüchsig. Weiter geht es abseits der großen Straßen auf kleinen Wegen nach Gizycko/Lötzen ins Herz der Masurischen Seenplatte. Im Sommer bestimmen vor allem die Segler das Gesicht von Gizycko. Wir besuchen am Abend den lebendigen Hafen. Besonders bei Sonnenuntergang lohnt es sich, auf die weit in den See herausragende Mole zu gehen. Verpflegung und Übernachtung in einem Hotel in Gizycko.
Radstrecke: ca. 45 km

9. Tag: Masuren mit Schiff und Rad
Heute Morgen unternehmen wir zunächst eine Schifffahrt über den Niegocin-See nach Rydzewo. Gemächlich ziehen die Uferlandschaften an uns vorbei. Wir steigen um auf das Rad und fahren vorbei an Rinnen-Seen bis zum größten masurischen See, dem Sniardwy/Spirding-See (140 kqm). Auf Uferwegen fahren wir zu einem schön gelegenen Dorf Nowe Guty. Weiter geht es auf einer Allee aus gestutzten weißen Weiden über Kwik bis nach Karwik. An der Schleuse in Karwik erwartet uns ein Raddampfer der uns nach Pisz bringt. Verpflegung und Übernachtungin in einem Hotel am Ros-See unweit von Pisz. Schifffahrten ca. 2 Std.
Radstrecke: ca. 47 km

10. Tag: Kanutour auf der Pisa
Morgens unternehmen wir eine Kanutour auf dem Fluss Pisa bis Dziadowo durch das urwüchsige Kurpie-Waldgebiet. Der Fluss fließt in großen Mäandern durch Wald- und Wiesengebiete - am Ufer können mit etwas Glück z. B. Eisvögel beobachtet werden. In Dziadowo erwartet uns unser Minibus, der uns zurück nach Pisz bringt. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung, man kann unter anderem einen Spaziergang in die Stadt Pisz oder eine Radtour entlang des Ros-Sees unternehmen. Verpflegung und Übernachtung wie am Vortag.
Kajakstrecke: ca. 16 km

11. Tag: Radtour durch weite Wälder
Radtour durch die ausgedehnten Wälder auf kleinen Waldwegen durch die Johannisburger Heide nach Niedzwiedzi Rog. Vom Ufer aus haben wir einen herrlichen Ausblick auf den Sniadrwy-See. Weiter fahren wir auf kleinen asphaltierten Straßen nach Wejsuny mit einer schönen alten Backsteinkirche und anschließend wieder durch große Waldgebiete zurück nach Pisz. Verpflegung und Übernachtung wie am Vortag.
Radstrecke: ca. 48 km

12. Tag: Die Königin Masurens
Heute unternehmen wir noch einmal eine Kanutour auf der Krutynia. Die Kajakfahrt von Krutyn nach Ukta ist die wohl schönste Tagesetappe. Die glasklare Krutynia mäandert durch eine malerische Landschaft mit tunnelartigen Walddurchfahrten. Die stellenweise schnelle Flussströmung bildet einen Kontrast zum Baumkronentunnel der uralten Kiefern und Eichen, die im Stillstand an den Ufern erstarrt sind. Hier kann man die ursprüngliche Natur noch gut nachempfinden. Hinter Zielony Las ändert sich die Umgebung: dort wo vorher Kiefernwälder waren, erscheinen zuerst Erlen und hohes dichtes Schilfrohr. Die zwei Kilometer unterhalb von Ukta werden allgemein als "Kleiner Amazonas" bezeichnet, wegen der vielen umgefallenen Baumstämme. Unterwegs besichtigen wir das Kloster der Philliponen in Wojnowo. Von Ukta geht’s mit einem Kleinbus zurück nach Pisz. Verpflegung und Übernachtung wie am Vortag.
Kajakstrecke: ca. 15 km

13.Tag: Fahrt nach Warschau
Nach dem Frühstück Bustransfer nach Warschau. Stadtbesichtigung. Voller scheinbarer Widersprüche zeigt sich die Hauptstadt Polens, spannend sind die Kontraste, innerhalb derer die Metropole pendelt. Rund um das Zentrum ein pulsierendes und prosperierendes Wirtschaftszentrum, traditionsbewusst in der Altstadt, elegant und stolz auf den Königstrakt. Nachmittags: Fahrt mit dem EuroCity von Warschau nach Berlin. Am frühen Abend Ankunft in Berlin.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: biss-Aktivreisen

Baltikum - Radreisen durch 3 Länder
Städte erkunden, Strand genießen, Natur durchradeln.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

- Reisen durch 3 Länder
- Eine gute Mischung von Kultur und Bewegung per Rad
- Reiseleitung
- Geruhsame An- und Abreise
- Gute Hotels, kleine Gruppe
- Zeit für eigene Aktivitäten

Drei Länder an der Ostsee mit einer Kombination aus Rad- und Busfahrten entdecken: Städte erkunden, Strand genießen, Natur durchradeln. Innerhalb von zwei Wochen durchstreifen wir die Küsten- und Binnenlandschaften Litauens, Lettlands und Estlands überwiegend mit dem Rad, wobei einige größere Entfernungen per Bus überbrückt werden. Unberührte Natur- und Küstenlandschaften, historische Zentren alter Hansestädte und touristisch nahezu unbekanntes Neuland werden in einer spannenden Mischung aus Natur- und Kulturgenuss mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln erschlossen. Ruhephasen und aktive, an Eindrücken reiche Tage wechseln sich ab, so dass Sie geruhsam eine ganze Region entdecken können.
Charakteristik:

Die Radtouren durch ebenes bis leicht hügeliges Gelände sind moderat ausgelegt, es sind insgesamt ca. 220 geführte km per Rad (erweiterbar auf bis zu 400 km durch die freien Tage) zu bewältigen. Es gibt wenige Extraradwege, sondern überwiegend wenig befahrene Landstraßen und ein paar Schotterwege. Angenehme sommerliche Temperaturen, Sonne und Badewetter, aber auch gelegentliche Regenstunden sind zu erwarten.
Reiseverlauf:

1. Tag:
Anreise nach Kiel, Check-In für die Überfahrt nach Klaipeda* (21 Stunden).

2. Tag:
Tag auf See. Sonnenbaden, lesen, essen, trinken und den Alltag hinter sich lassen. Am späten Nachmittag erreichen wir Klaipeda. Stadtführung in Klaipeda. Abendessen und Übernachtung ***Hotel.

3. Tag:
Um 09.30 Uhr fahren wir mit dem Bus über eine kleine Fähre auf die Kurische Nehrung. Von dort aus starten wir unsere Radtour nach Nida mit einer Mittagspause in Juodkrante. Zwei Nächte nehmen wir Quartier in dem bezaubernden Städtchen mit seiner wundervollen Lage direkt am Haff und den wunderschönen bunten Holzhäusern. (ca. 50 Rad-km)

4. Tag:
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.
Besondere Attraktionen sind das Thomas-Mann-Museum, die höchste Düne Europas und ein Bernsteinmuseum. Man kann auch prima am Meer liegen und faulenzen!

5. Tag:
Nach einer Bootsfahrt über das Haff erreichen wir das Dörfchen Minge im Memeldelta. Von dort radeln wir in die Nähe von Priekule. Hier werden wir die Räder verladen und per Bus nach Riga fahren. (ca. 300 Bus-km, ca. 30 Rad-km)

6. Tag:
Eine Stadtführung bringt uns die Geschichte und Sehenswürdigkeiten der Weltkulturstadt 2014 Riga näher. Danach ist Zeit, Alt- und Neustadt auf eigene Faust zu erkunden. Nachmittags verlassen wir Riga per Bus und radeln dann zum Gauja-Nationalpark nach Sigulda. (ca. 50 Bus-km, ca. 38 Rad-km)

7. Tag:
Im Gauja Nationalpark radeln wir entweder individuell nach eigenen Wünschen oder Sie schließen sich einer Kanutour (Zusatzkosten) für etwa einen halben Tag an. Tag zur freien Verfügung.

8. Tag:
Nach kurzer Busfahrt treffen wir in Ainazi wieder auf die Ostseeküste und radeln auf einem ruhigen Weg direkt am Wasser über die Grenze nach Estland und weiter nach Häädemeeste. Nun folgt eine längere Busetappe über Pärnu, während der wir die malerischen Landschaften Estlands geruhsam genießen können. Tagesziel ist des Zaren "Küstenresidenz" Haapsalu, ein reizvoll an der Ostsee gelegener Kurort mit hübscher kleiner Altstadt und von bunten Holzhäusern gesäumten Straßen. (ca. 260 Bus-km, ca. 25 Rad km)

9. Tag:
Den Tag können Sie zur Entspannung am Meer oder für eine Radtour über die touristisch fast unberührten Inseln Hiiumaa oder Vormsi nutzen. Übernachtung in Haapsalu.

10. Tag:
Morgens fahren wir in den ganz im Norden Estlands gelegenen Lahemaa Nationalpark. Eine kleine Wanderung durch das Hochmoor Viru raba (das kleinste und älteste Hochmoor Estlands) führt uns zurück ins Grüne und die Ruhe.
Am frühen Nachmittag erreichen wir unser Hotel. Danach ist noch Zeit für eine kleine Radtour in der näheren Umgebung.
(190 Bus-km, ca. 2 h Wandern, ca. 25 Rad-km)

11. Tag:
Den 85.000 ha großen Nationalpark, hohe Kiefernwälder, die zerklüftete Küstenlinie und die weiten, von malerischen Steinzäunen umgebenen Felder lernen wir auf einer längeren Radtour kennen.
(ca. 30 - 70 Rad-km wählbar)

12. Tag:
Mit dem Bus fahren wir in die Weltkulturstadt 2012 Tallinn. Eine Stadtführung am Vormittag bringt uns die Geschichte der Stadt näher. Es bleibt genug Zeit für Einkäufe und individuelle Besichtigungen. Wir übernachten in einem ruhig und direkt an der Altstadt gelegenen Hotel.

13. Tag:
Am frühen Vormittag werden wir Tallinn mit der Schnellfähre* verlassen und Helsinki um 13.00 Uhr erreichen. Um 17.00 Uhr legt die Finnlines mit Kurs Travemünde* ab.

14. Tag:
Nach unseren Planungen werden wir am Freitag um 21.30 Uhr in Travemünde anlegen. Ein Ausstieg am HBF in Lübeck wird gegen 22.30 Uhr möglich sein. Hamburg Harburg erreichen wir gegen 23.30 Uhr.

15. Tag:
Bremen erreichen wir gegen 01.00 Uhr und Oldenburg gegen 02.00 Uhr.

* Fahrplanänderungen müssen wir uns vorbehalten

Änderungen vorbehalten, sofern der Charakter der Reise nicht beeinträchtigt wird.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Sausewind Reisen

"Dänische Südsee" - Unterwegs auf einem Traditionssegler
Rad & Segeln ab/bis Kiel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Man spürt den Wind auf der Haut und genießt ein Gefühl von Freiheit! Segelreisen sind etwas Besonderes - sie geben einem das Gefühl, als Seefahrer-Pionier die Meere zu erkunden. Wir laden Sie ein, mit unseren Segelschiffen die raue und schöne Inselwelt Dänemarks und ein bisschen Seefahrt-Romantik zu erleben. Manche Segler behaupten sogar, dass man die "richtige" Südsee gar nicht mehr brauche, wenn man in der "Dänischen Südsee" unterwegs sei - biete sie doch alles, was das Herz begehrt: Man ist nie weit vom Wasser entfernt, kleine und größere Inseln wechseln sich mit Schären ab und idyllische Hafenstädtchen warten auf Sie. Das Klima ist mild, die Landschaft sanft hügelig und die Gezeitendifferenz sowie der Wellengang sind ruhiger als in der Nordsee. Worauf warten Sie noch? Leinen los!

Schiffsbeschreibung Traditionssegler:
Sie wohnen, essen und schlafen auf einem traditionellen Segelschiff. Die ehemaligen Frachtensegler wurden zu gemütlichen Passagierschiffen mit Betten für 16 bis 20 Personen umgebaut. Der damalige Frachtraum ist heute ein gemütlicher Aufenthaltsraum, teilweise unterteilt in zwei Räume. Die Kabinen in der Regel 2- bis 4-Bett Kabinen mit unteren und oberen Betten (Etagenbett), die Sie auch als 2-Bett Kabine nutzen können. Jede Kabine verfügt über ein Waschbecken und Stauraum fürs Gepäck. Eine voll eingerichtete Kombüse (Küche), separate Duschen und WCs sowie viel Platz an Deck runden das Angebot an Bord ab. Diese Traditionssegler sind urig gemütlich, aber bitte nicht zu vergleichen mit üblichen Hotelstandards - dafür erwartet Sie aber ein faszinierendes Segelerlebnis bei dem die stetige Veränderung von Wetter, Wind und Wellen immer wieder aufs Neue für Abwechslung sorgt.

Hinweis: Die Fahrtroute ist von Wind- und Wetterbedingungen abhängig und kann daher, wenn erforderlich, von der angegebenen Beschreibung abweichen.
Auf dieser Rad- und Segeltour ist Ihre Mithilfe beim Segelsetzen erwünscht.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Individuelle Anreise
Die Crew erwartet Sie ab 18:00 Uhr an Bord. Abends lohnt sich ein Spaziergang durch die Kieler Innenstadt.

2. Tag: Sonntag, Aero, Radtour ca. 20 - 30 km
Heute hissen wir die Segel und segeln in Richtung Marstal zur dänischen Insel Aero. In Marstal angekommen können Sie diese Hafenstadt und/oder die Umgebung zu Fuß oder per Rad erkunden.

3. Tag: Montag, Aero, Radtour ca. 25 - 30 km
Mit dem Fahrrad geht es entlang der Ostküste auf schönen Radwegen in Richtung Aeroskobing. Weiter führt die Route zur an der Nordspitze gelegenen Hafenstadt Soby, wo zwei imposante Bauwerke - die Kirche Marina und der Leuchtturm Soby Molle - auf Ihre Entdeckung warten. Ihr Schiff folgt auf dem Wasserweg von Marstal nach Soby oder Aeroskobing.

4. Tag: Dienstag, Fünen, Radtour ca. 25 km
Der Segler bringt Sie in die Hafenstadt Faaborg auf der Insel Fünen, die durch die längste Hängebrücke Europas mit der Insel Seeland verbunden ist. Eine Fahrradtour führt Sie rund um Faaborg im Westen der Insel. Fünen wird aufgrund seiner Vielzahl von Schlössern und Herrensitzen auch "Land der 100 Herrensitze" genannt. Nicht ganz so komfortabel wie diese Bauten mag das bis ins Jahr 1989 betriebene Gefängnis gewesen sein, das Sie in Faaborg zur Besichtigung einlädt.

5. Tag: Mittwoch, Fünen, Radtour ca. 15 - 30 km
Am heutigen Tag radeln Sie auf Fünen entlang des Wassers und durch die leicht hügelige Landschaft bis zur Hafenstadt Svendborg und dann weiter auf die Halbinsel nach
Troense. Das Zentrum des Schiffsbaus war einst Heimat von Berthold Brecht. Alternativ zur Radtour bleiben Sie an Bord des Seglers, der Sie bis zum Tagesziel bringt.

6. Tag: Donnerstag, Langeland, Radtour ca. 15 - 30 km
Ihr Tagesziel heißt Rudkobing oder Bagenkop auf der Insel Langeland. Die Fahrradroute führt Sie von Troense aus über die imposante Sundbrücke direkt nach Rudkobing, bzw. je nach Wetterlage weiter nach Bagenkop. Langeland besitzt einige der schönsten Strände Dänemarks,120 Kilometer Küste mit langen Sandstränden oder einsamen Buchten prägen das Bild ebenso wie lichter Mischwald und weite Felder, dazu die Kulturlandschaften mit Dörfern, kleinen Orten und geschäftigen Häfen.

7. Tag: Freitag, Langeland - Kiel
Gemeinsam geht es nun per Schiff zurück nach Kiel. Sie genießen einen Segeltag an Bord des Schiffes, bevor Sie am Nachmittag in Kiel ankommen. Wenn die Zeit es erlaubt, haben Sie noch die Möglichkeit, nach Ankunft im Hafen entlang der Kieler Förde in Richtung Holtenau oder in die Stadt Kiel zu radeln.

8. Tag: Samstag, Heimreise
Ausschiffung und Abreise nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr.

Wichtige Hinweise:
- Einschiffung: 18:00 Uhr (20:00 Uhr am 23.06.) - Ausschiffung: Nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr. Bei den verkürzten Touren Ausschiffung bis 09:00 Uhr - Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM (Sonderanfertigung für SE-Tours) mit Hand-, Rücktrittbremse und Gepäckträgertaschen - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 15 und 30 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren - Radstrecken / Schwierigkeitsgrad: Sie fahren auf meist flach oder leicht hügeligen Strecken, immer auf Radwegen - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. Aus Platzgründen möchten wir Sie bitten, auf Gepäck mit Hartschale zu verzichten, der Stauraum in der Kabine ist sehr begrenzt! - Fahrplan- und Programmänderungen: Grundsätzlich vorbehalten. Die Fahrtroute ist von Wind- und Wetterbedingungen abhängig und kann daher, wenn erforderlich, von der angegebenen Beschreibung abweichen. Der Skipper behält sich das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund) - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass - Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost, Schonkost oder Lebensmittelunverträglichkeiten werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt. EUR 25,- pro Person/Woche (direkt an Bord zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge ab/bis allen deutschen Bahnhöfen nach Kiel und zurück.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Ganz nah dran!
Holstein, Schlei und Ostseeküste

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Auf dieser Radreise zeigt uns Rainer Brockhausen, seit über 20 Jahren Landpartie-Reiseleiter, seine Heimat - mit ihm erleben wir Schleswig-Holstein, die Schlei und die Ostseeküste auf eine einzigartige Weise. Rainer Brockhausen erzählt Geschichte und Geschichten, führt uns auf prachtvolle Gutshöfe und in Bauerngärten und zeichnet ein authentisches Bild von dieser herrlich frischen und manchmal herben Landschaft Holsteins. Auf unserer Radreise begegnen wir Menschen in ihren Gärten und besuchen wunderbare kleine Museen und zauberhafte Hofcafés. Alleen und kleine Seen begleiten uns auf unserem Radweg zum Nord-Ostsee-Kanal. Wir beschauen uns das prächtige Schloss Noer, bevor uns unsere Radreise durch die sanfte Landschaft des Dänischen Wohld nach Kiel und weiter nach Haithabu, zur sagenumwobenen Handelsmetropole der Wikinger führt. Von Schleswig aus entdecken wir die maritime Landschaft der Schlei. Kommen Sie mit auf eine entspannte Radreise durch Holstein und lassen Sie sich begeistern für das Land zwischen den Meeren!

1. Tag: Alte Haustierrassen in einer Knicklandschaft ca. 13 km
Mittags treffen wir uns in der beschaulichen holsteinischen Kleinstadt Nortorf. Nach dem Beziehen unserer Zimmer im Hotel erfolgt ein kurzer Transfer zur Arche Warder, ein Projekt von Greenpeace, das sich dem Erhalt vom Aussterben bedrohter Haus- und Nutztierrassen widmet. Nach der Besichtigung und einer gemütlichen Kaffeepause geht es mit dem Rad zu unserem familiär geführten Landhotel Möllhagen, mit Blick auf die holsteinische Knicklandschaft um den Borgdorfer See.

2. Tag: Landleben auf kargen Böden ca. 45 km
Die letzte Eiszeit hat in Holstein viele flache Gewässer auf mageren Böden hinterlassen, die sich häufig zu Mooren entwickelten. Wir starten mit einer Erkundung des Großen Moores bei Schülp. Hier wurde noch vor wenigen Jahren Torf abgebaut. Ganz eben geht es nach Bünzen, wo wir durch eine ehemalige Bauernstelle "Dat ole Hus" geführt werden. Über viele Jahre hat das Ehepaar Hauschildt liebevoll Einrichtung und Werkzeuge gesammelt. Nach unserer Mittagsrast radeln wir durch eine Auenlandschaft nach Nortorf und besuchen das Schallplattenmuseum. Dann geht es zurück zu unserem Hotel.

3. Tag: Gutshöfe und Herrenhäuser am Nord-Ostsee-Kanal ca. 59 km
Die Landschaft ändert sich, große Felder weisen auf die von Gutsherrenschaft geprägte Landwirtschaft und Lebensweise hin. Von Bäumen und Büschen gesäumte Wege wechseln sich ab mit Alleen. Immer wieder leuchten kleine Teiche und Seen am Wegesrand. Wir erreichen Gut Emkendorf, bereits im frühen 19. Jahrhundert von norddeutschen Literaten geschätzt. Durch das Haus und den zugehörigen Park lassen wir uns führen und stärken uns anschließend beim Picknick. Auf dem Weg zum Nord-Ostsee-Kanal stoßen wir auf die restaurierte Brücke und Schleuse des alten Eider-Kanals, der ersten schiffbaren Verbindung zwischen Nord- und Ostsee. Bald nachdem wir den Nord-Ostsee-Kanal per Fähre überquert haben, kehren wir auf dem Hof der Familie Mohr zu Kaffee und Kuchen ein. Auf dem weiteren Weg beeindruckt uns das Schloss Altenhof. Nun ist es nicht mehr weit bis Eckernförde, wo wir in einem Hotel direkt am Strand wohnen.

4. Tag: Küstenwald, Steilufer und eine Segelmetropole ca. 39 km
Wir frühstücken mit Blick auf den alten Hafen von Eckernförde. Dann geht es durch die Altstadt und entlang der flachen Bucht durch den Dänischen Wohld, eine sanft gewellte Landschaft mit Wald und großen Feldern. Immer wieder wird der Blick freigegeben auf die Ostsee mit ihren Segelbooten. Schloss Noer ist einen Stopp wert. Bei Dänisch Nienhof führt unser Weg direkt an den Rand der Steilküste mit weiten Blicken über das Meer. Noch einmal verlassen wir das Wasser, um im Park von Gut Seekamp das bildhauerische Schaffen von Hans Kock im Wechselspiel mit der Natur zu betrachten. Per Schiff geht es durch die Kieler Förde zum Bahnhof und mit der Bahn zurück nach Eckernförde.

5. Tag: Von Freimaurern und Wikingern ca. 37 km
Am Ufer des Windebyer Noors, einem über Jahrtausende abgeschnürten Teil der Eckernförder Bucht, radeln wir der Schlei entgegen. Sie ist ein tief ins Land reichender Ostseefjord. Wir beschauen uns Louisenlund, einst Sommerresidenz des Freimaurers Landgraf Karl von Hessen. Auf verschlungenen Pfaden verlassen wir den Park und erreichen bald die ehemalige Wikingermetropole Haithabu, wo wir uns auf die Spuren der Wikinger begeben. Die Nachfolge dieser Siedlung trat das benachbarte Schleswig an, dessen Altstadt mit Dom und Fischersiedlung Holm wir am Nachmittag per Rad erkunden. Durch den Park von Schloss Gottorf radeln wir zu unserem Hotel.

6. Tag: Landarzt und ein Garten zum Träumen ca. 56 km
Der Vormittag führt uns in leichtem Auf und Ab immer wieder an die Schlei, mal schmal wie ein Fluss, dann breit wie ein großer See. Ein offenes Herz für Farbenspiele und Stimmungen der Natur brauchen wir, wenn wir Heidi und Michael Chalupka in ihrer kleinbäuerlichen Hof- anlage besuchen. Die Lohdiele ist ein kleines Museum ländlichen Lebens, der Garten lädt die Seele zum Baumeln ein. Bald darauf erwartet uns Sonja Karberg auf Gut Lindauhof, dem "Deekelsen" aus der Landarztserie, zu einer Mittagseinkehr. Auf der Trasse der alten Kleinbahn radeln wir ungestört zurück nach Schleswig.

7. Tag: Die Wiege dänischer Könige
Bevor wir uns auf den Heimweg machen, besuchen wir noch den Barockgarten von Schloss Gottorf, ehemalige Residenz der Schleswiger Herzöge mit enger Verbindung zum dänischen Königshaus.

Zusatzübernachtung:
in Nortorf,
pro Person im DZ EUR 55,- / EZ EUR 85,-

Hin- und Rückreise
Für alles ist gesorgt. Nortorf und Schleswig sind per Bahn via Hamburg gut zu erreichen. Die Bahnfahrt mit freier Zugwahl im DB-Netz können Sie direkt über die Landpartie buchen. Individuelle Reiseverlängerungen buchen wir ebenfalls gerne für Sie.

Schwierigkeitsgrad
Wir radeln in Küstennähe mit gelegentlich stärkeren Winden. Wir nutzen überwiegend gut befestigte Wege, falls notwendig auch Naturstrecken. Die Strecken führen durch überwiegend flaches, teils hügeliges Gelände.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH

Der Ostseeküsten-Radweg
Am Ostseestrand von Flensburg nach Lübeck

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Wo sich die Ostsee wie ein Fjord ins Binnenland zieht und die maritime Landschaft der Schlei bildet, radeln Sie auf dem Ostseeküsten-Radweg zwischen Flensburg, der lebendigen Hafenstadt an der dänischen Grenze, und Lübeck, der Perle unter den Hansestädten, durch eine idyllische Naturlandschaft. Felder, Wälder und Wiesen, saftig grünes, leicht gewelltes Land, hoher Himmel und weites Meer - das ist Schleswig-Holstein! Entspannt geht es auf stillen Radwegen entlang der Ostseeküste oder im nahen Hinterland vorbei an gemütlichen Reetdachkaten, Windmühlen und lauschigen Bauerngärten. Dazwischen setzen die weißen Strände und Steilküsten der Ostsee sowie prachtvolle Gutshöfe und Ostseebäder glanzvolle Akzente auf dieser munteren Radreise. Fangfrische Leckerbissen aus den Tiefen des Meeres und zauberhafte Hofcafés versprechen allerorts Genuss und herzliche Gastlichkeit am Ostseeküstenradweg. Genießen Sie eine herrliche Auszeit im Land zwischen den Meeren!

1. Tag: Anreise nach Flensburg
Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag: Flensburger Förde ca. 58 km
Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloß in Glücksburg. Dann geht es weiter durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel nahe Kappeln erreichen.

3. Tag: Halbinsel Schwansen ca. 43 km
Am Morgen beschauen Sie sich Kappeln. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Dann radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Landgüter, Gutshöfe sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde/Gammelby.

4. Tag: Dänischer Wohld ca. 47 km
Sie bummeln durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllischen Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag: Strände, Seebäder & Knicks ca. 38 - 58 km
Per Linienschiff gelangen Sie von Kiel bis zum kleinen Küstenort Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg i.H., in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag: Salz auf der Haut ca. 21 - 41 km
Am Morgen geleitet Sie der tiefe Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag: Lübeck - die Königin der Hanse ca. 42 - 57 km
Nach kurzer Fahrt entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Europas. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan - es gibt viel zu entdecken!

8. Tag: Auf Wiedersehen an der Ostsee
Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Termine
Zeitraum: 28.04. - 29.09.2018
Starttag: Samstag

Kategorie Romantik 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in EUR
DZ / EZ / HP
Reisepreis 835,- / 1100,- / 195,-*
Zusatznacht Flensburg 80,- / 105,-
Zusatznacht Lübeck 80,- / 130,-
Zusatznacht "unterwegs" ** 125,- / 165,-
* 6x HP, nicht in Kappeln

Kategorie Komfort 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in EUR
DZ / EZ / HP
Reisepreis 695,- / 865,- / 140,- *
Zusatznacht Flensburg 60,- / 95,-
Zusatznacht Lübeck 65,- / 100,-
Zusatznacht "unterwegs" ** 95,- / 125,-
* 6x HP, nicht in Oldenburg i.H.
** inkl. Rad wie gebucht/Aufpreis E-Bike EUR 20,-

Saisonzuschlag 15.05. - 14.09.2018: EUR 50,- p.P.
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Bahnanreise
Zu allen deutschen An- und Abreisebahnhöfen bieten wir Ihnen eine vergünstigte Bahnfahrt zu einem günstigen Festpreis ohne Zugbindung an: Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung ab EUR 34,-.

Landpartie-Romantik-Kategorie:
Sie übernachten in komfortablen Hotels mit besonderem Flair, zumeist mit 4-Sterne-Standard. Persönliche Gastlichkeit, ein besonderes Ambiente (historisches Gebäude, Lage im Grünen, großer Wellnessbereich) sowie marktfrische Küche sind die Auswahlkriterien für diese Häuser. Hotels der Landpartie-Romantik-Kategorie finden Sie unten stehend beschrieben.

Komfort-Kategorie:
Für Sie ausgewählt haben wir gute, komfortable Hotels und Gasthöfe, i.d.R. mit 3-Sterne-Standard.

Schwierigkeitsgrad
Sie radeln in Küstennähe, zumeist jedoch windgeschützt. Sie nutzen überwiegend gut befestigte Wege, falls notwendig auch Naturstrecken. Die Strecken führen durch überwiegend flaches, teils hügeliges Gelände.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH

Ostseeküste und Holsteinische Schweiz
7 Tage / 240 km / ab 529 EUR (SHL 01)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Vom Strande der Kieler Förde aus erkunden Sie auf dieser Radreise das Holsteiner Land mit ­Porbstei und seiner Küste. Der Ostseeradweg führt Sie weiter durch den Oldenburger Graben zur Lübecker Bucht. Vorbei an den Seebädern Grömitz und Timmendorfer Strand kehren Sie nun der Küste den Rücken. Wiesen, Seen, Wälder und Felder sind Ihre ständigen Begleiter, bis Sie wieder Kiel erreichen.

1. Tag: Anreise nach Kiel
Anreise nach Kiel in eigener Regie.

2. Tag: Kiel - Lütjenburg/Umgebung
Länge: ca. 52 km
Auf herrlichen Wegen folgen Sie meist unmittelbar den Stränden der Ostseeküste nach Lütjenburg. Übernachtung in Lütjenburg oder Umgebung.

3. Tag: Lütjenburg/Umgebung-Grömitz
Länge: ca. 65 km
Die heutige Landpartie führt Sie über Oldenburg i.H. nach Grömitz. Durch den meist flachen Oldenburger Graben geht es bequemen Weges zur Lübecker Bucht.

4. Tag: Grömitz - Timmendorf
Länge: ca. 32 km
Maritime Stimmung herrscht in Neustadt i.H. Hafen. Über die Seebäder Haffkrug und Scharbeutz er­reichen Sie Ihr behagliches Hotel.

5. Tag: Timmendorf - Plöner See
Länge: ca. 48 km
Dichte Wälder, hügelige Felder und mehr als 150 Seen prägen das Landschaftsbild der Holsteinischen Schweiz. Die Kirche in Bosau geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Übernachtung in Plön.

6. Tag: Plöner See - Kiel
Länge: ca. 43 km
Heute folgen Sie dem Lauf der Schwentine zur alten Schusterstadt Preetz. Originell ist das dortige Circusmuseum. Schon bald erreichen Sie wieder die Fördestadt Kiel.

7. Tag: Abreise von Kiel
Heimreise in eigener Regie nach dem Früh­stück.

Anreise Sonntag und Montag 29. April bis 24. September 2018
Sperrtermine: Kieler Woche (15.06.-23.06.2018)

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 529,00 EUR / 637,00 EUR

Zusatznächte

Kiel
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 75,00 EUR / 75,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 125,00 EUR / 125,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Ostseeradweg Flensburg - Lübeck
9 Tage / 326 km / ab 659 EUR (SHL 07)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Ostseeradweg in Schleswig-Holstein führt Sie über 7 Etappen nach Lübeck. Ihre Radtour beginnt in Flensburg und bringt Sie entlang der Flensburger Förde nach Kappeln. Weiter geht die Fahrt in Richtung Eckernförde, Kiel über Lütjenburg, Heiligenhafen entlang der Lübecker Bucht bis in die Hansestadt. Erkunden Sie bei dieser Radreise die Städte und freuen Sie sich auf die kilometerlangen Sandstrände und die Spaziergänge auf den Strandpromenaden. Restaurants, Cafés und Boutiquen laden zum Verweilen ein. Wenn Sie in Lübeck angekommen sind, lohnt sich eine Besichtigung der Kirchen und Klöster der Stadt.

1. Tag: Anreise nach Flensburg
Anreise in eigener Regie. Deutschlands nördlichste Stadt wurde über 400 Jahre von der dänischen ­Krone regiert. 700 Jahre Stadtgeschichte prägten die Fördestadt. Unternehmen sie einen Bummel durch die reizvollen Gassen der Altstadt. Übernachtung in Flensburg.

2. Tag: Flensburg-Kappeln
Länge: ca. 58-71 km
Entlang der Flensburger Förde geht die Fahrt zu einer der schönsten Wasserburgen Deutschlands, nach Glücksburg. Weiter radeln Sie um die Geltinger Bucht, durch das beschauliche Angeln nach ­Kappeln. Übernachtung in Kappeln.

3. Tag: Kappeln-Eckernförde/Umgebung
Länge: ca. 45 km
Kappelns hübsche Kleinstadt sollten Sie noch vor der Weiterfahrt erkunden. Sie überqueren die Schlei und fahren entlang dieser zur offenen See. Auf Ihrem Weg liegen das Ostseebad Damp und das Herrenhaus Ludwigsburg. Ihr Ziel ist heute das Städtchen Eckernförde mit seinem maritimen Flair. Übernachtung in Eckernförde/Umgebung.

4. Tag: Eckernförde/Umgebung-Kiel
Länge: ca. 47 km
In Eckernförde findet man heute noch den typisch norddeutschen Altstadtcharakter. Die Kirche in Borby birgt einen schönen Altaraufbau von 1686 und ein seltenes Taufbecken aus dem 13. Jhd. Durch den dänischen Wohld erreichen Sie alsbald die Landeshauptstadt Kiel. Nehmen Sie sich den Nachmittag Zeit, um an der Kiellinie, einer kilometerlangen Flaniermeile, zu bummeln. Zu empfehlen ist die Besichtigung der Schleusenanlage des Nord-Ostsee-Kanals. Übernachtung in Kiel.

5. Tag: Kiel-Lütjenburg/Umgebung
Länge: ca. 53-60 km
Per Schiff (in eigener Regie) oder per Rad verlassen Sie Kiel zum Küstenort Laboe. Über Laboes lebhaften Strand und kleinen Hafen geht es weiter nach Schönberg. Sie wollten immer schon nach Brasilien und Kalifornien? Ihr Traum wird heute wahr! Gemütlich radeln Sie nach Hohwacht. Übernachtung in Lütjenburg oder Hohwacht.

6. Tag: Lütjenburg/Umg.-Heiligenhafen/Großenbrode
Länge: ca. 37-44 km
Heute verlassen Sie die Hohwachter Bucht, die mit ihrem kilometerlangen Sandstrand und der teil­weise 20m hohen Steilküste ein besonders schönes Landschaftsbild ergibt. Über Weißenhäuser Strand radeln Sie nach Oldenburg. Weiter geht es nach Heiligenhafen, unweit der Insel Fehmarn gelegen. Sie übernachten in Heiligenhafen oder Großenbrode.

7. Tag: Heiligenhafen/Großenbrode-Neustadt/Umg.
Länge: ca. 40-52 km
Auf kurzer Fahrt zur Lübecker Bucht. Vorbei an Dahme und Kellenhusen geht es nach Grömitz, eines der ältesten und größten Ostseebäder. Sie folgen dem Küstenverlauf weiter gen Süden zu der kleinen Hafenstadt Neustadt. Im dortigen Hafen ist es am schönsten. Übernachtung in Neustadt oder Pelzerhaken.

8. Tag: Neustadt/Umg.-Lübeck
Länge: ca. 25 km
Meist entlang der Strände und Strandpromenaden von Haffkrug, Scharbeutz und Timmendorfer Strand nach Travemünde. Bademöglichkeiten sind reichlich gegeben. Cafés und Geschäfte reihen sich in bunter Folge entlang der Strände. Lübecks Altstadt mit ihren Kirchen, Klöstern, schmalen Gängen sowie stolzen Bürgerhäusern sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Übernachtung in Lübeck.

9. Tag: Abreise Lübeck
Nach dem Frühstück Abreise in eigener Regie. Bummeln Sie heute noch durch die engen Gassen der Altstadt zum weltbekannten Buddenbrookhaus und kosten Sie das Lübecker Marzipan.

Jeweils Sonntag und Montag vom 29. April bis 26. Mai und 28. August bis 24. September 2018
Täglich vom 27.05.-27.08.2018
(Sondertermine ab 4 Personen möglich)
Sperrtermine (Kieler Woche): 12.06.-20.06.2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 799,00 EUR / 659,00 EUR

Zusatznächte

Flensburg
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR / 70,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR / 115,00 EUR

Lübeck
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR / 75,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 98,00 EUR / 115,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Ostseeradweg Flensburg - Kiel
5 Tage / 157 km / ab 369 EUR (SHL 071)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dem Ostseeradweg durch abwechslungsreiche Küstenlandschaft mit Wäldern, Mooren, Feldern und Wiesen. Diese Radreise führt Sie vorbei an urigen Bauernkaten, Windmühlen und verträumten Fischerdörfern. Sie genießen die Tour meist auf verkehrsarmen Wegen entlang der Küste, teils auch durchs Hinterland.

1. Tag: Anreise nach Flensburg
Anreise in eigener Regie. Deutschlands nördlichste Stadt wurde über 400 Jahre von der dänischen ­Krone regiert. 700 Jahre Stadtgeschichte prägten die Fördestadt. Übernahme der Tourenräder im Anreisehotel. Unternehmen Sie einen Bummel durch die reizvollen Gassen der Altstadt. Übernachtung.

2. Tag: Flensburg-Kappeln
Länge: ca. 58-71 km
Entlang der Flensburger Förde geht die Fahrt zu einer der schönsten Wasserburgen Deutschlands nach Glücksburg. Weiter radeln Sie um die Geltinger Bucht durch das beschauliche Angeln nach ­Kappeln. Übernachtung in Kappeln oder Umgebung.

3. Tag: Kappeln-Eckernförde/Umgebung
Länge: ca. 45 km
Kappelns hübsche Kleinstadt sollten Sie noch vor der Weiterfahrt erkunden. Die Hügelgräber und das Ostseebad Damp markieren Ihre Route. Vorbei am Herrenhaus Ludwigsburg geht die Fahrt weiter nach Eckernförde. Übernachtung in Eckernförde/Umgebung.

4. Tag: Eckernförde/Umgebung-Kiel
Länge: ca. 47 km
Zwischen Kieler Straße und Jungfernstieg ­findet man heute noch den typisch norddeutschen ­Altstadtcharakter in Eckernförde. Die Kirche in ­Borby birgt einen schönen Altaraufbau von 1686 und ein seltenes Taufbecken aus dem 13.Jh. Durch den dänischen Wohld erreichen Sie alsbald die Landeshauptstadt Kiel. Übernachtung.

5. Tag: Abreise Kiel
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie.

Jeweils Sonntag und Montag vom 29. April bis 24. September 2018
(Sondertermine ab 4 Personen möglich)
Sperrtermine: Kieler Woche 13.06.-21.06.2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 449,00 EUR / 369,00 EUR

Zusatznächte

Flensburg
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 60,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR

Kiel
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 60,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Ostseeradweg Kiel - Lübeck
6 Tage / 171 km / ab 439 EUR (SHL 072)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Sie starten Ihre Radtour in Kiel und mit dem Schiff geht es dann zum Küstenort Laboe und weiter nach Stein. In Lütjenburg angekommen, fahren Sie über den Weißenhäuser Strand nach Heiligenhafen. Von dort aus radeln Sie über Grömitz weiter nach Neustadt in Holstein. Bevor Sie Ihr Ziel Lübeck erreichen, touren Sie entlang der wunderschönen Strände und Strandpromenaden von Haffkrug, Scharbeutz und dem Timmendorfer Strand.

1. Tag: Anreise nach Kiel
Anreise nach Kiel in eigener Regie. Übernachtung in Kiel.

2. Tag: Kiel-Lütjenburg/Hohwacht
Länge: ca. 58-60 km
In eigener Regie verlassen Sie Kiel per Schiff zum Küstenort Laboe. Über Laboes ­lebhaften Strand und Hafen geht es ­weiter nach Stein. Schmucke Seebäder, weite Strände und stattliche Güter im Hinterland bezaubern auf dieser Etappe. Übernachtung in Lütjenburg oder Hohwacht.

3. Tag: Lütjenburg/Hohwacht-Heiligenhafen/Großenbrode
Länge: ca. 37-44 km
Heute verlassen Sie die Hohwachter Bucht, die mit ihrem kilometerlangen Sandstrand und der teil­weise 20m hohen Steilküste ein besonders schönes Landschaftsbild ergibt. Über Weißenhäuser Strand radeln Sie nach Oldenburg. Ihr Tagesziel ist Heiligenhafen unweit der Insel Fehmarn. Übernachtung in Heiligenhafen oder Großenbrode.

4. Tag: Heiligenhafen/Großenbrode-Neustadt in Holstein
Länge: ca. 40-52 km
Auf kurzer Fahrt zur Lübecker Bucht, vorbei an Dahme und Kellenhusen geht es nach Grömitz. Grömitz ist eines der ältesten und größten Ostseebäder. Weiter gen Süden zum Holsteinischen Ostseestädtchen Neustadt. Übernachtung in Neustadt oder Umgebung.

5. Tag: Neustadt-Lübeck
Länge: ca. 25 km
Meist entlang der Strände und Strandpromenaden von Haffkrug, Scharbeutz und Timmendorfer Strand nach Travemünde. Bademöglichkeiten sind reichlich gegeben. Cafes, Restaurants, Boutiquen und Geschäfte reihen sich in bunter Folge entlang der Strände. Übernachtung in Lübeck.

6. Tag: Abreise Lübeck
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie.

Jeweils Samstag vom 28. April bis 23. September 2018
(Sondertermine ab 4 Personen möglich)
Sperrtermine (Kieler Woche): 16.06.-24.06.2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 519,00 EUR / 439,00 EUR

Zusatznächte

Kiel
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 60,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR

Lübeck
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 98,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 75,00 EUR / 60,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Ostseeradweg Lübeck - Flensburg
8 Tage / 291 km / ab 549 EUR (SHL 073 U)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ausgangspunkt dieser Reise ist die wunderschöne UNESCO-Welterbestadt Lübeck, von der aus Sie die gesamte schleswig-holsteinische Ostseeküste bis nach Flensburg an der dänischen Grenze erkunden. Erleben Sie ursprüngliche Landschaften, Steilufer und einsame Badestrände. Neben der Hafenstadt Kiel auf etwa halber Strecke erwarten Sie lebhafte sowie traditionsreiche Ostseebäder und sogar ein kleiner Fjord.

1. Tag: Anreise nach Lübeck
Anreise nach Lübeck in eigener Regie. Besuchen Sie die malerische Altstadt der altehrwürdigen Hansestadt. Übernachtung in Lübeck.

2. Tag: Lübeck - Neustadt/Umgebung
Länge: ca. 25 km
Nach den ersten Kilometern erreichen Sie schon bald die Ostsee, wo es meist entlang der Strände und Strandpromenaden weiter nach Neustadt geht. Bademöglichkeiten sind in der Lübecker Bucht reichlich gegeben. Cafés und Geschäfte reihen sich in bunter Folge entlang der Strecke. Übernachtung in Neustadt/Holstein oder Umgebung.

3. Tag: Neustadt/Umgebung - Heiligenhafen/Großenbrode
Länge: ca. 40-52 km
Sie folgen dem Küstenverlauf weiter nach Nordosten und stoßen bald auf eines der ältesten und größten Ostseebäder: Grömitz. Von dort geht es weiter die Ostsee entlang über Kellenhusen und Dahme bis nach Heiligenhafen/Großenbrode. Bei wem die Kraft und Zeit noch reicht, lohnt sich ein Abstecher auf die Insel Fehmarn. Übernachtung in Heiligenhafen oder Großenbrode.

4. Tag: Heiligenhafen/Großenbrode - Schönberg/Umgebung
Länge: ca. 58 km
Nach einem Schlenker über das beschauliche Oldenburg geht es wieder zurück an die Ostseeküste Richtung Hohwachter Bucht. Dort lockt die Tour nochmals kurz weg von der Küste ins schöne Lütjenburg, bevor Sie wieder das Meer und schließlich Schönberg erreichen, das heutige Tagesziel. Übernachtung in Schönberg oder Umgebung.

5. Tag: Schönberg/Umgebung - Eckernförde/Umgebung
Länge: ca. 52 km
Nach den ersten Kilometern setzen Sie mit der Fähre von Laboe über die Kieler Bucht nach Friedrichsort.
Von dort geht es den Küstenbogen entlang weiter nach Eckernförde. Hier findet man heute noch den typisch norddeutschen Altstadtcharakter. Die Kirche in Borby birgt einen schönen Altaraufbau von 1686 und ein seltenes Taufbecken aus dem 13. Jh. Übernachtung in Eckernförde oder Umgebung.

6. Tag: Eckernförde/Umgebung - Kappeln
Länge: ca. 45 km
Von Eckernförde radeln Sie vorbei am Herrenhaus Ludwigsburg, dem Ostseebad Damp und diversen Hügelgräbern über die Schlei hinüber nach Kappeln. Hier sollten Sie den Rest des Tages für eine Besichtigung der hübschen Kleinstadt nutzen. Übernachtung in Kappeln.

7. Tag: Kappeln - Flensburg
Länge: ca. 58-71 km
Durch das beschauliche Angeln und um die Geltinger Bucht geht es weiter nach Glücksburg, zu einer der schönsten Wasserburgen Deutschlands. Weiter radeln Sie entlang der Flensburger Förde zur gleichnamigen Stadt an der dänischen Grenze und erreichen das Ziel Ihrer Reise. Übernachtung in Flensburg.

8. Tag: Abreise von Flensburg
Abreise von Flensburg in eigener Regie.

Reisebeginn jeden Sonntag & Montag vom 29.April bis 24.September 2018
Sperrtermine: 13.06. - 21.06.
Sondertermine ab 4 Personen möglich

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 765,00 EUR / 549,00 EUR

Zusatznächte

Lübeck
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR / 75,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 98,00 EUR / 115,00 EUR

Flensburg
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 60,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Ostseeradweg Kiel - Lübeck Bummeltour
8 Tage / 199 km / ab 559 EUR (SHL 076 BT)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Radtour beginnt in Kiel auf dem Ostseeradweg. In 8 Tagen durchqueren Sie unter anderem die Stadt Stein, Lütjenburg oder Hohwacht, Heiligenhafen, Grömitz, Neustadt in Holstein, Scharbeutz, den Timmendorfer Strand und Travemünde. Ihren Zielort Lübeck erreichen Sie entlang der Lübecker Bucht. Während einer Bummeltour haben Sie genug Zeit sich die Städte, Strände und Landschaften in voller Schönheit anzuschauen. Außerdem sind viele Einkaufsmöglichkeiten gegeben.

1. Tag: Anreise nach Kiel
Anreise nach Kiel in eigener Regie. Übernachtung in Kiel.

2. Tag: Kiel-Schönberg/Umgebung
Länge: ca. 25-28 km
In eigener Regie verlassen Sie Kiel per Schiff zum Küstenort Laboe. Über Laboes ­lebhaften Strand und schmucken Hafen geht es ­weiter nach Stein. Übernachtung in Schönberg oder Umgebung.

3. Tag: Schönberg/Umgebung-Lütjenburg/Umgebung
Länge: ca. 33-36 km
Schmucke Seebäder, weite Strände und stattliche Güter im Hinterland bezaubern auf dieser Etappe. Übernachtung in Lütjenburg oder Hohwacht.

4. Tag: Lütjenburg/Umgebung-Heiligenhafen/Großenbrode
Länge: ca. 37-44 km
Heute verlassen Sie die Hohwachter Bucht, die mit ihrem kilometerlangen Sandstrand und der teil­weise 20m hohen Steilküste ein besonders schönes Landschaftsbild ergibt. Über Weißenhäuser Strand radeln Sie nach Oldenburg. Ihr Tagesziel ist Heiligenhafen unweit der Insel Fehmarn.

5. Tag: Heiligenhafen/Großenbrode-Grömitz
Länge: ca. 35 km
Auf kurzer Fahrt zur Lübecker Bucht, vorbei an Dahme und Kellenhusen geht es nach Grömitz. Grömitz ist eines der ältesten und größten Ostseebäder. Übernachtung in Grömitz.

6. Tag: Grömitz-Timmendorfer Strand
Länge: ca. 38 km
Radeln Sie heute weiter gen Süden zum Holsteinischen Ostseestädtchen Neustadt. Meist entlang der Strände und Strandpromenaden von Haffkrug und Scharbeutz zum Timmendorfer Strand. Hier Übernachtung.

7. Tag: Timmendorfer Strand-Lübeck
Länge: ca. 29 km
Heute geht es vom Timmendorfer Strand nach Travemünde. Bademöglichkeiten sind reichlich gegeben. Cafes, Restaurants, Boutiquen und Geschäfte reihen sich in bunter Folge entlang der Strände. Übernachtung in Lübeck.

8. Tag: Abreise Lübeck
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie.

Jeweils Samstag vom 28. April bis 22. September 2018
(Sondertermine ab 4 Personen möglich)
Sperrtermine (Kieler Woche): 16.06.-24.06.2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 769,00 EUR / 559,00 EUR

Zusatznächte

Kiel
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 60,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR

Lübeck
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 75,00 EUR / 60,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 98,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Nord-Ostsee-Kanaltour
8 Tage / 333 km / ab 547 EUR (SHL 08)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Schiffe gucken satt - und mit den Schiffen radeln. Sie radeln von Kiel über Rendsburg zu den Grachten von Friedrichstadt (Grachtenfahrt inklusive). Über die Eider zur Nordseeküste nach Büsum und Brunsbüttel. Hier geht es immer entlang des Nord-Ostsee-Kanals zurück nach Kiel.

1. Tag: Anreise nach Kiel
Im Laufe des Tages in eigener Regie. Die Lebensader der Hafenstadt ist die Förde mit einer der größten Werften Europas. Übernachtung in Kiel.

2. Tag: Kiel - Rendsburg
Länge: ca. 52 km
Auf dem Fördeweg, vorbei an den Anlegern der großen Kreuzfahrt- und Ostseefähren und dem Tirpitzhafen bis zu den Schleusen in Holtenau. Weiter auf dem wohl interessantesten Streckenabschnitt, dem Kanalweg, bis nach Rendsburg. Dabei treffen Sie immer wieder auf historische Bauwerke des alten Eiderkanals. Übernachtung in Rendsburg.

3. Tag: Rendsburg - Friedrichstadt
Länge: ca. 60 km
Sie verlassen nun den Nord-Ostsee-Kanal und radeln über Christiansholm und Bergenhusen (Storchendorf) bis nach Friedrichstadt. Die Etappe führt Sie durch eine einzigartige Naturlandschaft um den Hohnersee und der Flußniederung Sorge. Viele Tierarten, wie Weißstorch und Fischotter, sind hier beheimatet. Übernachtung in Friedrichstadt.

4. Tag: Friedrichstadt - Büsum
Länge: ca. 50 km
Die heutige Etappe führt Sie an der Eider entlang nach Tönning mit historischem Kutterhafen. Weiter durch das Katinger Watt bis zum Eidersperrwerk mit Aussichtsturm. Auf dem Deich und dem Nordsee-Radweg gelangen Sie nun in den Kurort Büsum. Übernachtung in Büsum.

5. Tag: Büsum - Brunsbüttel
Länge: ca. 54 km
Heute radeln Sie durch die weite Dihtmarscher Landschaft mit ihren Deichen und das Wattenmeer nach Brunsbüttel. Übernachtung in Brunsbüttel.

6. Tag: Brunsbüttel - Rendsburg
Länge: ca. 65 km
Die heutige Etappe beginnt an den Schleusen, der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals. Der Kanal wird jährlich von tausenden Schiffen befahren und ist damit die meist genutzte künstliche Wasserstraße der Welt. Auf den Nord-Ostsee-Kanal-Radweg geht es nunmehr immer am Kanal entlang über Hochdonn bis nach Rendsburg. Übernachtung in Rendsburg.

7. Tag: Rendsburg - Kiel
Länge: ca. 52 km
Die letzte Etappe führt Sie auf die Südseite des Kanals. Nun geht es auf dem reizvollen Kanalweg bis in die Landeshauptstadt Kiel. Auf dieser Strecke werden imposante Hochbrücken sowie die Eisenbahnbrücke mit der Schwebefähre bei Rendsburg unterquert. Angekommen an den Schleusen in Holtenau, geht es auf den Fördeweg. Übernachtung in Kiel.

8. Tag: Abreise von Kiel
Nach dem Frühstück Abreise in eigener Regie.

Jeden Samstag vom 28. April bis 22. September 2018
(Sondertermine sind ab 4 Personen möglich)
Sperrtermine: 16. Juni - 24. Juni 2018 zur Kieler Woche

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 547,00 EUR / 662,00 EUR

Zusatznächte

Kiel
Preise nicht gültig während der Kieler Woche!
Preis pro Person, Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Von Hamburg nach Lübeck
8 Tage / 401 km / ab 569 EUR (SHL 09)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie drei Radwege in einem Urlaub. Die Elbe flussabwärts und entlang der Nordseeküste nach Brunsbüttel folgen Sie dem Nordseeküstenradweg. Dann geht es auf der Nord-Ostsee-Kanal Route nach Kiel. Radeln Sie mit großen Schiffen um die Wette, die hoch wie ein mehrstöckiges Haus neben Ihnen im Rhythmus des Schiffsdieselmotors mitschwimmen. Ab Kiel folgen Sie dem Ostseeküstenradweg entlang der Holsteinischen Strände vorbei an der Insel Fehmarn zur Hansestadt Lübeck.

1. Tag: Anreise Hamburg
im Laufe des Tages in eigener Regie in die Elbmetropole. Erleben Sie die pulsierende Stadt bei einer Hafenrundfahrt (inkl.) vom Wasser aus. Bestaunen Sie im Miniaturwunderland die größte Modelleisenbahn der Welt. Bummeln Sie durch Hamburgs Speicherstadt und schnuppern Sie im Gewürzmuseum. Stimmen Sie sich auf die kommenden Tage ein. Übernachtung in Hamburg.

2. Tag: Hamburg-Elmshorn
Länge: ca. 55 km
Ihr Hotel liegt nur unweit vom Nordseeküsten-Radweg, dem Sie heute bis Elmshorn folgen. Radeln Sie durch die Hamburger Vororte Blankenese und Wedel und legen Sie eine Rast bei der dortigen Schiffsbegrüßungsanlage ein. Durch das von Deichen geschützte Elbmarschland gelangen Sie landeinwärts, am Flüsschen Krückau entlang, nach Elmshorn. Übernachtung in Elmshorn.

3. Tag: Elmshorn-Brunsbüttel
Länge: ca. 55 km
Elmshorn verlassen Sie heute Richtung Nordsee. Das Städtchen Glückstadt wird Sie entzücken. Weiter geht es nach Brunsbüttel, der Stadt an der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals. Vielleicht ist Ihnen das Glück hold und Sie sehen von der Schleusenanlage einen Ozeanriesen. Übernachtung in Brunsbüttel.

4. Tag: Brunsbüttel-Rendsburg
Länge: ca. 60 km
Heute verlassen Sie auf Ihrer Radreise die Nordsee. Beobachten Sie zum letzten Mal Ebbe und Flut. Radeln Sie entlang der meistgenutzten künstlichen Wasserstraße der Welt in durchgängig flachem Gelände. Auf dem Nord-Ostsee-Kanal-Radweg geht es nunmehr immer am Kanal entlang über Hochdonn bis Rendsburg. Die über 800-jährige Stadt ist liebens- und erlebenswert. Übernachtung in Rendsburg.

5. Tag: Rendsburg-Schönberg
Länge: ca. 65 km
Diese Etappe führt Sie auf die Nordseite des Kanals. In Sehestedt wechseln Sie die Seite, entweder durch den Fußgängertunnel oder mit der Schwebefähre (in eigner Regie). Radeln Sie ein letztes Mal mit den vorbeiziehenden Schiffen um die Wette, bevor Sie Kiel erreichen. Der Hafen, direkt in der Innenstadt gelegen, lädt zu einem abendlichen Bummel ein. Eine Schifffahrt (in eigener Regie) über die Kieler Förde rundet Ihren Besuch in der Region ab. Übernachtung in Schönberg oder Umgebung.

6. Tag: Schönberg - Heiligenhafen
Länge: ca. 58 km
Hübsche Seebäder, weite Strände und stattliche Güter im Hinterland bezaubern auf dieser Etappe. Sie radeln entlang der Hohwachter Bucht, die mit ihren kilometerlangen Sandstrand und der teilweise 20 m hohen Steilküste ein besonders schönes Landschaftsbild ergibt. Über Weißenhäuser Strand radeln Sie nach Heiligenhafen unweit der Insel Fehmarn. Übernachtung in Heiligenhafen oder Umgebung.

7. Tag: Heiligenhafen - Neustadt
Länge: ca. 40-52 km
Auf kurzer Fahrt gelangen Sie zur Lübecker Bucht, vorbei an Dahme und Kellenhausen radeln Sie nach Grömitz. Grömitz ist eines der ältesten und größten Ostseebäder. Weiter gen Süden erreichen Sie das holsteinische Ostseestädtchen Neustadt. Übernachtung in Neustadt oder Pelzerhaken.

8. Tag: Neustadt - Lübeck
Länge: ca. 62 km
Meist entlang der Strände und Strandpromenaden von Haffkrug, Scharbeutz und Timmendorf erreichen Sie Travemünde. Bademöglichkeiten sind reichlich gegeben. Cafés, Restaurants, Boutiquen und Geschäfte reihen sich in bunter Folge entlang der Strände. Das letzte Etappenstück können Sie mit der S-Bahn (in eigener Regie) ab Travemünde bis nach Lübeck abkürzen. Die Abgabe der Leihräder (sofern gebucht) und die Abreise von Lübeck erfolgt in eigener Regie. Alternativ buchen wir Ihnen gern eine Zusatznacht in Lübeck.

Jeden Sonntag vom 20. Mai bis 16. September 2018 und jeden Dienstag vom 26. Juni bis 04. September 2018
(Sperrtermin: 12.06.-20.06.2018 zur Kieler Woche)

Reisepreise
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 569,00 EUR / 779,00 EUR

Zusatznächte

Hamburg***
Preis pro Person, Kat. I
Einzelzimmer (EZ) 125,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 75,00 EUR

Lübeck
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR / 75,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 98,00 EUR / 115,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Holsteiner Runde - Lübeck-Hamburg-Lübeck
9 Tage / 479 km / ab 649 EUR (SHL 99)

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie drei Radwege in einem Urlaub. Von Lübeck entlang der Alster nach Hamburg, dann die Elbe flussabwärts und entlang der Nordseeküste nach Brunsbüttel folgen Sie dem Nordseeküstenradweg. Weiter geht es auf der Nord-Ostsee-Kanal Route nach Kiel. Radeln Sie mit großen Schiffen um die Wette, die hoch wie ein mehrstöckiges Haus neben Ihnen im Rhythmus des Schiffsdieselmotors mitschwimmen. Ab Kiel folgen Sie dem Ostseeküstenradweg entlang der Holsteinischen Strände vorbei an der Insel Fehmarn zurück zur Hansestadt Lübeck

1. Tag: Anreise Lübeck
Willkommen in der Stadt des Marzipan und Rotspon in Lübeck. Lübeck als die Mutter der wendischen Hansestädte hat viel Sehenswertes um seine Geschichte zu bieten. Tauchen sie ein in die Zeit der Hanse, des Ostseehandels im Mittelalter. Ein Rundgang durch die Stadt stimmt sie auf die kommenden Tage in Schleswig-Holstein und Hamburg ein.

2. Tag: Lübeck - Bad Oldesloe - Hamburg
Länge: ca. ca. 50-78 km
Durch Travetal auf beschaulichen Wegen nach Bad Oldesloe. Weiter auf einem alten Bahndamm bis Sülfeld und durch das Alstertal in die Hansestadt Hamburg. Falls es Ihnen etwas zu lang ist nutzen Sie den Regionalzug bis Bad Oldesloe und "sparen" so ca. 28km. In Hamburg könnten Sie auch jederzeit für die Schlusskilometer die S- oder U-Bahn in eigener Regie nutzen. Verpassen dann aber die schöne Einfahrt in die Stadt an der Außenalster entlang. Übernachtung in Hamburg Mitte.

3. Tag: Hamburg - Elmshorn
Länge: ca. cs. 55 km
Ihr Hotel liegt nur unweit vom Nordseeküsten-Radweg, dem Sie heute bis Elmshorn folgen. Radeln Sie durch die Hamburger Vororte Blankenese und Wedel und legen Sie eine Rast bei der dortigen Schiffsbegrüßungsanlage ein. Durch das von Deichen geschützte Elbmarschland gelangen Sie landeinwärts, am Flüsschen Krückau entlang, nach Elmshorn.

4. Tag: Elmshorn - Brunsbüttel
Länge: ca. ca. 55 km
Elmshorn verlassen Sie heute Richtung Nordsee. Das Städtchen Glückstadt wird Sie entzücken. Weiter geht es nach Brunsbüttel, der Stadt an der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals. Vielleicht ist Ihnen das Glück hold und Sie sehen von der Schleusenanlage einen Ozeanriesen.

5. Tag: Brunsbüttel - Rendsburg
Länge: ca. ca. 60 km
Heute verlassen Sie auf Ihrer Radreise die Nordsee. Beobachten Sie zum letzten Mal Ebbe und Flut. Radeln Sie entlang der meistgenutzten künstlichen Wasserstraße der Welt in durchgängig flachem Gelände. Auf dem Nord-Ostsee-Kanal-Radweg geht es nunmehr immer am Kanal entlang über Hochdonn bis Rendsburg. Die über 800-jährige Stadt ist liebens- und erlebenswert.

6. Tag: Rendsburg - Schönberg
Länge: ca. ca. 65 km
Diese Etappe führt Sie auf die Nordseite des Kanals. In Sehestedt wechseln Sie die Seite, entweder durch den Fußgängertunnel oder mit der Schwebefähre (in eigner Regie). Radeln Sie ein letztes Mal mit den vorbeiziehenden Schiffen um die Wette, bevor Sie Kiel erreichen. Der Hafen, direkt in der Innenstadt gelegen, lädt zu einem abendlichen Bummel ein. Eine Schifffahrt (in eigener Regie) über die Kieler Förde rundet Ihren Besuch in der Region ab.

7. Tag: Schönberg - Heiligenhafen/Großenbrode
Länge: ca. ca. 58 km
Hübsche Seebäder, weite Strände und stattliche Güter im Hinterland bezaubern auf dieser Etappe. Sie radeln entlang der Hohwachter Bucht, die mit ihren kilometerlangen Sandstrand und der teilweise 20 m hohen Steilküste ein besonders schönes Landschaftsbild ergibt. Über Weißenhäuser Strand radeln Sie nach Heiligenhafen unweit der Insel Fehmarn.

8. Tag: Heiligenhafen - Neustadt/Umgebung
Länge: ca. ca. 40-52 km
Auf kurzer Fahrt gelangen Sie zur Lübecker Bucht, vorbei an Dahme und Kellenhausen radeln Sie nach Grömitz. Grömitz ist eines der ältesten und größten Ostseebäder. Weiter gen Süden erreichen Sie das holsteinische Ostseestädtchen Neustadt.

9. Tag: Neustadt - Lübeck
Länge: ca. ca. 62 km
Meist entlang der Strände und Strandpromenaden von Haffkrug, Scharbeutz und Timmendorf erreichen Sie Travemünde. Bademöglichkeiten sind reichlich gegeben. Cafés, Restaurants, Boutiquen und Geschäfte reihen sich in bunter Folge entlang der Strände. Das letzte Etappenstück können Sie mit der S-Bahn (in eigener Regie) ab Travemünde bis nach Lübeck abkürzen. Die Abgabe der Leihräder (sofern gebucht) und die Abreise von Lübeck erfolgt in eigener Regie. Alternativ buchen wir Ihnen gern eine Zusatznacht in Lübeck.

Jeden Samstag vom 19. Mai bis 15. September und jeden Montag vom 25. Juni bis 03. September 2018
Sperrtermine: 16.06.-23.06.

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 649,00 EUR / 889,00 EUR

Zusatznächte

Lübeck
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR / 75,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 98,00 EUR / 115,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Von Bremen nach Kiel
7 Tage / 244 km / ab 540 EUR (SHL 90)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Deutschlands Küsten grenzen an die Nordsee und das Binnenmeer Ostsee. Weser und Nord-Ostsee-Kanal führen Sie hier von Bremen bis Kiel durch Landschaften, in denen die Nähe zum Meer vielfach spürbar wird: etwa in Häfen beim Anblick mächtiger Schiffe, an den großen Schleusenanlagen des Kanals oder im Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven.

1. Tag: Anreise nach Bremen
Individuelle Anreise nach Bremen. Informationsgespräch und Radausgabe (sofern gebucht). Anschließend Gelegenheit zu einem Bummel durch die historische Altstadt. Übernachtung in Bremen.

2. Tag: Bremen - Bremerhaven
Länge: ca. 65-80 km
Heute folgen Sie dem Weserradweg und nehmen die Blexenfähre (in eigener Regie) nach Bremerhaven mit seinen Hafenanlagen und dem Deutschen Schifffahrtsmuseum. Ihre Route führt entlang der Weser (ca. 90 km) oder auf direkterem Weg (ca. 65 km) nach Bremerhaven. Übernachtung.

3. Tag: Bremerhaven - Cuxhaven
Länge: ca. 55 km
"Wursten" nennt sich das Land zwischen Bremerhaven und Cuxhaven. Herrlich weite Ebenen, reizvolle Dörfer und Marschwiesen prägen diese Landschaft. Sie erreichen die berühmte Hafenstadt Cuxhaven, deren Wattflächen zu zwei Nationalparks gehören. Übernachtung in Cuxhaven.

4. Tag: Cuxhaven - Brunsbüttel
Länge: ca. 12 km
Per Fähre (inkl.) geht’s von Cuxhaven aus über den Elbestrom nach Brunsbüttel. Die Häuser im alten Stadtkern sind ebenso sehenswert wie die mächtigen Schleusenanlagen des Nord-Ostsee-Kanals. Übernachtung in Brunsbüttel.

5. Tag: Brunsbüttel - Rendsburg
Länge: ca. 60 km
Folgen Sie in Rendsburg beispielsweise der etwa 3,2 Kilometer langen "blue line" zu 30 Kultureinrichtungen und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sehenswert ist auch die Schiffsbegrüßungsanlage am Kanal. Übernachtung in Rendsburg.

6. Tag: Rendsburg - Kiel
Länge: ca. 45 km
Über den reizvollen Kanalweg fahren Sie auf der Südseite des Kanals bis nach Kiel. Die Stadt ist mit ihrem Schweden- und Norwegenkai ein Tor nach Skandinavien. Hier endet Ihre Nord-Ostsee-Kanal Tour. Übernachtung in Kiel.

7. Tag: Abreise Kiel
Individuelle Rückreise oder Verlängerung.

Jeden Samstag und Sonntag vom 28. April bis 30. September 2018

Zusatznächte

Bremen
Preis pro Person, Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 54,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 84,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour