Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Bodenseeveloweg
Ein See, drei Länder, tausend Möglichkeiten

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Bodensee ist ein klassisches Veloreiseziel. Seit den Anfängen des Tourismus begeistert der See mit seiner Weite, den Ausblicken und der Bilderbuchlandschaft Besucher aus der ganzen Welt. Geniessen Sie die facettenreiche Natur, Kultur und die gemütliche Atmosphäre in den Cafés. Die bezaubernden Landschaften rund um den Bodensee laden zum genussvollen Velofahren ein.

Anforderungsprofil:
Leicht, mind. 30 km, max. 46 km. Vor allem flache und verkehrsfreie Strecken entlang des Bodenseeufers mit herrlichen Ausblicken.

Highlights:
- Übernachten direkt am Bodensee.
- Historisches Konstanz und Zeppelinstadt Friedrichshafen.
- Viele kostenlose Bademöglichkeiten unterwegs.


Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise
Anreise nach Bregenz. Unternehmen Sie einen Spaziergang in der Kulturmetropole oder besuchen Sie den Pfänder, den Bregenzer Hausberg.

2. Tag: Bregenz - Arbon/Horn
Sie starten zu einer traumhaften Velotour durchs Naturschutzgebiet Seespitz. Auf schönen Dammwegen geht es nach Gaissau, wo Sie die Grenze zur Schweiz passieren. Dem Ufer entlang radeln Sie bis nach Arbon/Horn. - 33-37 km

3. Tag: Arbon/Horn - Konstanz
Am Ufer entlang radeln Sie über Romanshorn und Güttingen vorbei an vielen Strandbädern nach Kreuzlingen. Es bleibt Zeit für einen Bummel oder einen Besuch des Seemuseums. Weiter fahren Sie durch prächtige Parklandschaften in die historische Stadt Konstanz. - 30-34 km

4. Tag: Kreuzlingen - Friedrichshafen
Mit dem Velo fahren Sie vorbei an der Blumeninsel Mainau nach Wallhausen, wo Sie die Fähre nach Überlingen nehmen. Weiterfahrt mit dem Velo vorbei an den Pfahlbaudörfern in Uhldingen in die Museenstadt Meersburg. Ihr heutiges Etappenziel ist die Zeppelinstadt Friedrichshafen. - 46 km

5. Tag: Friedrichshafen - Bregenz
Heute erwartet Sie eine gemütliche und sehr schöne Velofahrt dem See entlang. Vorbei am Naturschutzgebiet Argenmündung und dem romantischen Schloss Montfort fahren Sie in die Inselstadt Lindau mit ihren Villen, Gärten, Plätzen und Brunnen. Über Lochau gelangen Sie zurück nach Bregenz. - 35 km

6. Tag: Individuelle Rückreise
Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!


Verpflegung:
Frühstück
Zuschlag Halbpension CHF 150

Tourenstart/-Ziel:
ab/bis Bregenz

Übernachtungsorte:
Bregenz, Arbon/Horn, Konstanz/Kreuzlingen, Friedrichshafen, Bregenz

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Bodensee - Königssee
Seen, Schlösser und Panoramablicke - 14 Tage / 13 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese wunderschöne Radtour quer durch das Alpenvorland verbindet zwei bekannte Seen. Mit stets reizvollen Blicken auf die Alpen radeln Sie durch Wiesen, Felder, Moore und Wälder, entlang von Flüssen und zahlreichen kleineren und größeren Seen. Sie nutzen bekannte Radwege um von einem kulturellen oder landschaftlichen Highlight zum nächsten zu gelangen. Berühmte Königsburgen, bekannte Kirchen, historische Marktplätze, interessante Museen und manch unbekannteres Kleinod machen die Radreise zu einem kulturellen Erlebnis.

Charakteristik:
Das hügelige Voralpenland mit dem wunderschönen Panorama der Alpen und idyllisch gelegenen Seen lässt die kleinen Auf- und Abfahrten richtig genießen. Geradelt wird auf herrlichen Radwegen und kleinen Nebenstraßen, Hauptstraßen nur auf kurzen Abschnitten. Die Strecke ist überwiegend asphaltiert, einzelne längere Abschnitte auch auf gut befahrbaren Naturstraßen.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Konstanz/Kreuzlingen
Sie beginnen Ihre Reise in Konstanz, der größten Stadt am Bodensee, die sich auch heute noch mittelalterlich präsentiert. 1414 war sie Schauplatz des einzigen Kirchenkonzils nördlich der Alpen. Ein kleines Museum erinnert an den tschechischen Reformator Jan Hus, der hier verbrannt wurde, Wahrzeichen der Stadt ist die Statue der Imperia, die den Prostituierten der Konzilzeit ein Denkmal setzt. Sehr empfehlenswert sind auch die Aquarien des Sea Life Center und das Archäologische Landesmuseum.

2. Tag: Konstanz - Lindau ca. 65 km
Mit der Autofähre setzen Sie nach Meersburg über und können hier bereits die am See gelegene Altstadt erkunden und sich mit einem fantastischen Ausblick für den steilen Anstieg zum malerischen Schloss belohnen. Weiter geht es am See entlang über Friedrichshafen, der Geburtsstätte des Zeppelins nach Lindau. Der berühmte Leuchtturm und der Inselhafen sind einen abendlichen Spaziergang wert.

3. Tag: Lindau - Oberstaufen ca. 50 km
Sie kehren dem Bodensee den Rücken, und mit etwas Glück bietet sich ein schöner Panoramablick auf die Alpen. Ihr heutiges Ziel Oberstaufen ist ein Markt im Oberallgäu. Beobachten Sie in der Schaukäserei, wie der leckere Käse hergestellt wird oder tauchen Sie in einem der heimischen Museen in die Geschichte der Region ein.

4. Tag: Oberstaufen - Nesselwang ca. 50 km
Sie radeln durch herrliche Täler am großen Alpsee vorbei nach Immenstadt. Der Alte Hof, der als Stadtwohnung für Herrscherfamilien diente, oder die Villa Edelweiß sind sehenswert. Besteigen Sie auch den Kalvarienberg mit der kleinen Kirche. Entlang des Grüntensees kommen Sie an weiteren, liebevoll verzierten Kapellen vorbei. Der hübsche Ort Nesselwang ist ein vielbesuchter Luftkurort.

5. Tag: Nesselwang - Füssen/Schwangau ca. 25 km
Eine beeindruckende Bergkulisse begleitet Sie nach Füssen am Forggensee. Sehenswert ist hier neben den landschaftlichen Eindrücken das Hohe Schloss, in dem die Staatsgalerie beheimatet ist. Einen Besuch lohnt auch das Benediktinerkloster Sankt Mang. Mit Blick auf die Allgäuer Alpen radeln Sie weiter an der Romantischen Straße entlang nach Schwangau. Bereits von weitem werden in der Ferne die malerischen Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sichtbar.

6. Tag: Füssen/Schwangau - Murnau am Staffelsee ca. 60 km
Sie lassen die beiden Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau hinter sich. Auf Ihrem Weg nach Murnau am Staffelsee fahren Sie durch idyllische Weidelandschaften mit Almromantik. Sie passieren die weltberühmte Wieskirche, den Inbegriff des bayrischen Rokoko - ein ausgezeichneter Ort zur Rast. In traumhafter Seen- und Moorlandschaft erscheint dann der Staffelsee mit seinen sieben Inseln, dahinter die Kulisse der oberbayrischen Alpen.

7. Tag: Murnau am Staffelsee - Bad Tölz ca. 50 km
Vorbei am Kochelsee und Benediktbeuern radeln Sie durch eine besonders stimmungsvolle Landschaft nach Bad Tölz. Der Ort am Schnittpunkt zweier Handelswege - der Isar und der alten Salzstraße von Reichenhall ins Allgäu - entwickelte sich rasch zum florierenden Warenumschlagplatz. Von dieser Blütezeit zeugen noch die reich verzierten Bürgerhäuser. Ein Spaziergang durch die historische Marktstraße ist ein "muss" für jeden Besucher.

8. Tag: Bad Tölz - Schliersee ca. 35 km
Durch die reizvolle Tegernseer Landschaft geht es über sanfte Hügel bis an den Tegernsee. Von Gmund genießen Sie ein herrliches Seepanorama. Eine Schifffahrt oder ein Badestopp bietet sich an! Weiter führt Sie der Bodensee-Königssee Radweg bis an den Schliersee.

9. Tag: Schliersee - Bad Feilnbach ca. 35 km
Zunächst radeln Sie direkt entlang des Seeufers und danach leicht hügelig weiter bis nach Bad Feilnbach. Wegen des milden Klimas und der über 30.000 Obstbäume wird das Moorheilbad auch als "Bayerisches Meran" bezeichnet. Ebenso bunt geschmückt präsentiert sich der Etappenort.

10. Tag: Bad Feilnbach - Chiemsee ca. 35/50 km
Durch das größte Torfabbaugebiet Bayerns, die Kollerfilze, erreichen Sie schon bald Neubeuern bald. Überall im Ort sieht man zwei gekreuzte Schiffshaken, das Wappen des Innmarktes, welches auf die wichtigste Einnahmequelle - den Schiffsbau - hinweist. Über Frasdorf am Fuße der Chiemgauer Berge geht’s weiter an den Chiemsee. Das Etappenziel liegt am Südufer des Bayerischen Meers. Ein Schiffsausflug zu den Inseln Herren- und Frauenchiemsee sollten Sie unbedingt unternehmen.

11. Tag: Chiemsee - Inzell ca. 30/45 km
Immer höher werden die Berge. Doch die Radstrecke bleibt weiter annähernd flach. Durch das "Bergener Moos" am Fuße des Chiemgauer Hausberges, dem Hochfelln (1.674m), führt Sie der Weg über Bad Adelholzen (Heilquelle) nach Siegsdorf (Naturkundemuseum). Von dort entlang der roten Traun weiter ins idyllische Inzell. Die Lüftlmalerei an den blumengeschmückten Bürgerhäusern prägt den Luftkurort.

12. Tag: Inzell - Berchtesgaden/Königssee ca. 45 km
Eng zwischen den Bergen verläuft die Radstrecke an der deutschen Alpenstraße über Schneitzlreuth entlang der Saalach nach Bad Reichenhall. Seit 1890 ist Bad Reichenhall ein anerkannter Kurort bzw. eine "Kurstadt". Im der berühmten Konditorei Reber sollten Sie jedenfalls ein Stück Kuchen probieren, bevor Sie der Radweg weiter ins bekannte Berchtesgaden führt.

13. Tag: Berchtesgaden - Königssee - Salzburg ca. 40 km
Gelegenheit zum Besuch des Obersalzberges sowie des Kehlsteinhauses. Oder Sie radeln ein paar Kilometer mehr zum Königsee mit der Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf dem berühmten See mit Besuch des Klosters Bartholomä am Fuße des gewaltigen Watzmann Massivs. Über die bayrisch-österreichische Grenze sind es dann nur mehr ein paar Pedaltritte bis nach Salzburg mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten.

14. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise Sonntag: 30.04. - 20.05.2017 | 01.10. - 08.10.2017
Saison 2 Anreise Sonntag: 21.05. - 24.06.2017 | 03.09. - 30.09.2017
Saison 3 Anreise Sonntag: 25.06. - 02.09.2017

Preise pro Person in EUR:
Saison 1: 1179,-
Saison 2: 1279,-
Saison 3: 1379,-

Zusatznacht pro Person in EUR:
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Konstanz/Kreuzlingen): 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Konstanz/Kreuzlingen): 90,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Salzburg) Saison 1: 59,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Salzburg) Saison 2: 59,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Salzburg) Saison 3: 69,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Salzburg): 81,-

Kategorie: 3*** Hotels

Anreise / Parken / Abreise:
- Bahnhof Konstanz
- Flughafen Friedrichshafen/Bodensee
- Parkplatz EUR 80,- für 14 Tage, zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich/nötig!
- Gute Bahnverbindungen von Salzburg nach Konstanz mit 1x Umsteigen in Zürich

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Traumhafter Bodensee - Radeln am Schwäbischen Meer
5649R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Deutschland: Geführte Standortreise
Mittelalterliches Konstanz, Blumeninsel Mainau und Inselstadt Lindau
Einfache Radtouren von nur 2 Standorten

Der Bodensee, eingebettet in sanftes Hügelland, in dem der Obstanbau dominiert, bietet ideale Voraussetzungen für einen traumhaften Radurlaub. Drei Länder mit unterschiedlichen Mentalitäten und Traditionen prägen eine vielfältige Kulturlandschaft. Fachwerkbauten, Gotik, Barock und die Moderne bestimmen das Bild der vielen kleinen und großen Orte am "Schwäbischen Meer". Höhepunkte unserer Reise am Bodensee sind sicherlich die mittelalterlichen Städte Konstanz, Stein am Rhein, Meersburg und Lindau.

1. Tag: Anreise nach Konstanz
Individuelle Anreise nach Konstanz. Die Altstadt, die verwinkelten Gassen und der Hafen bieten viele Möglichkeiten, den Tag nach Belieben zu gestalten. Um 18.00 Uhr Begrüßung durch die Reiseleitung und Übernahme der Leihräder. (4 Ü im Hotel Volapük)

2. Tag: ca. 20 km, Insel Mainau
Vormittags besuchen wir mit dem Rad die Blumeninsel Mainau. Hier können sich Blumenliebhaber den ganzen Tag aufhalten. Wer weniger Zeit dort verbringen möchte, hat nach dem Inselrundgang Zeit, um die mittelalterliche Altstadt von Konstanz genauer kennenzulernen. Ob Shopping, Gastronomie oder Kultur: Die größte Stadt am Bodensee ist auch die vielfältigste und schönste.

3. Tag: ca. 40 km, Überlinger See
Am Vormittag radeln wir uns langsam ein, bevor wir in Wallhausen wieder ein Schiff besteigen und nach Überlingen mit seiner schönen Seepromenade übersetzen. Vorbei an der barocken Wallfahrtskirche Birnau geht es nach Uhldingen, wo wir das berühmte Pfahlbaumuseum besuchen. Von Meersburg aus gelangen wir per Fähre wieder zurück nach Konstanz.

4. Tag: ca. 45 km, Untersee
Durch malerische Fischerdörfer geht es entlang des Schweizer Ufers zum "Ende des Sees" nach Stein am Rhein. Von dieser mittelalterlichen Stadt mit ihren freskengeschmückten Häusern setzen wir mit dem Schiff auf die Insel Reichenau (UNESCO-Weltkulturerbe) über.

5. Tag: ca. 40 km, Meersburg
Nach der Fährüberfahrt besuchen wir die historische Altstadt in Meersburg. Durch Weinberge radeln wir nach Friedrichshafen, wo wir das Zeppelinmuseum besuchen. Hier erfahren wir alles über die Geschichte der "fliegenden Zigarren". Ländlich ruhig geht es weiter zu unserem zweiten Übernachtungsort Kressbronn. (2 Ü im Landgasthof Dorfkrug)

6. Tag: ca. 50 km, Lindau und Bregenz
Heute radeln wir durch ausgedehnte Obstplantagen und erreichen das bayerische Lindau. Nach wenigen Kilometern befinden wir uns auf österreichischem Boden und radeln direkt am See entlang in die Festspielstadt Bregenz mit ihrer einmaligen Seebühne und dem neuen Kunsthaus. Mit der Pfänder-Seilbahn überwinden wir 650 Höhenmeter und genießen vom Bregenzer Hausberg einen einzigartigen Blick über den Bodensee und die Alpen, bevor wir wieder nach Kressbronn aufbrechen.

7. Tag: ca. 45 km, Konstanz
Nach dem Frühstück radeln wir nach Friedrichshafen, überqueren von hier den Bodensee mit der Fähre und gelangen in Romanshorn an das Südufer des Obersees. Auf ebener Strecke fahren wir nach Konstanz zurück. (1 Ü im Hotel Volapük)

8. Tag: Rückreise
Rückreise ab Konstanz.

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Ü = Übernachtung

So wohnen wir
Insgesamt 5-mal übernachten wir in Konstanz im grünen Vorort Litzelstetten. Das Hotel Volapük hat ein Restaurant und einen Aufzug. Alle 23 Zimmer sind mit WLAN, TV und Stereoanlage ausgestattet. Zwei Nächte schlafen wir im familiären Landgasthof Dorfkrug in Kressbronn mit insgesamt 14 Zimmern. Er liegt idyllisch nur ca. 10 Gehminuten vom Bodensee entfernt.

Hinweis
Eigenanreise

Wikinger-Bahnspezial:
ab DB-Heimatbahnhof nach Konstanz und zurück
2. Klasse 90 EUR
1. Klasse 140 EUR
Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie

Anreise mit dem eigenen Pkw:
Parkplatz für die Dauer der Reise: ca. 40 EUR, zahlbar vor Ort (keine Reservierung erforderlich).

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial.

Tourencharakter
Unsere 6 einfachen Radtouren führen überwiegend durch ebenes Gelände. Die asphaltierten Radwege verlaufen teils direkt am Ufer, teils entlang der Uferstraßen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

3-Länder-Tour um den Bodensee
7669R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Deutschland: Individuelle Rundreise
Grenzüberschreitende Radreise auf flachen Uferwegen
Berge, See und sympathische Orte
Mildes Klima und mediterranes Flair

Bei einem See mit solch einem überwältigenden Panorama darf man ruhig ins Schwärmen geraten. Hoch ragt der Säntis auf der südlichen Seite über das klare Wasser des Bodensees und im Norden schmiegen sich Hügelketten mit Obsthainen und lichten Wäldern ans Ufer. Einige der schönsten Ortschaften Deutschlands wie Meersburg, Lindau und Konstanz liegen am Radweg. Die beiden anderen Anrainerstaaten, Österreich und die Schweiz, wollen da nicht zurückstehen und zeigen sich mit der Festspielstadt Bregenz und dem pittoresken Stein am Rhein ebenfalls von ihrer besten Seite.

1. Tag: Herzlich Willkommen!
Anreise nach Bregenz in Österreich. (1 Ü)

2. Tag: ca. 40 km, Arbon
Auf dem Bodensee-Radweg geht es durch das Naturschutzgebiet Rheinspitz ans Schweizer Ufer. Die südlichste Bucht des Sees umrunden Sie auf der Fahrt zu Ihrem Tagesziel Arbon/Horn. (1 Ü)

3. Tag: ca. 47 - 69 km, Gaienhofen
Entlang des Bodenseeufers fahren Sie weiter nach Romanshorn. Über Kreuzlingen gelangen Sie nach Steckborn, bereits hier können Sie den Untersee per Fähre (ca. 8 EUR pro Person inkl. Rad) nach Gaienhofen überqueren. Alternativ radeln Sie weiter entlang des Untersees nach Gaienhofen. Übernachtung in Gaienhofen (ggf. auch in Stein am Rhein). (2 Ü)

4. Tag: Rheinfall oder Radfrei?
Heute haben Sie die Wahl: Ein radfreier Tag und Erholung am See? Oder Sie besuchen während einer Radtour (ca. 24 km) Stein am Rhein, die besterhaltene mittelalterliche Kleinstadt der Schweiz. Eine längere Radtour (ca. 72 km) führt Sie entlang des rechten Rheinufers in die deutsche Enklave Büsingen und weiter nach Schaffhausen. Der Rheinfall, der größte Wasserfall Europas, ist die Attraktion des Ortes. Auf dem Schweizer Rheinufer fahren Sie zurück nach Stein am Rhein und weiter nach Gaienhofen.

5. Tag: ca. 47 km, Konstanz
Über die Halbinsel Höri fahren Sie nach Radolfzell und weiter auf die Insel Reichenau. Der ehemalige Mönchs-Staat empfängt Sie mit seinem bedeutenden Kloster, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie übernachten in der alten Konzilstadt Konstanz, wo Sie die Statue der Imperia am Hafen grüßt. (1 Ü)

6. Tag: ca. 52 km, Friedrichshafen
Auf dem Weg nach Wallhausen lohnt ein Abstecher zur Blumeninsel Mainau. Per Fähre geht es in die ehemals freie Reichsstadt Überlingen. Vorbei an Obst- und Weinhängen kommen Sie in den Bilderbuchort Meersburg mit schönen Fachwerkhäusern im Zentrum. Ein grandioses Alpenpanorama begleitet Sie auf dem weiteren Weg in die Zeppelinstadt Friedrichshafen am nördlichen Ufer des Bodensees. (1 Ü)

7. Tag: ca. 35 km, Bregenz
Auf Ihrer letzten Etappe zurück nach Bregenz wartet mit Lindau noch ein Highlight auf Sie. (1 Ü)

8. Tag: Auf Wiedersehen!
Rückreise ab Bregenz.

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Ü = Übernachtung

Tourencharakter
Die Radetappen führen überwiegend auf verkehrsfreien Radwegen durch ebenes Gelände. Die Radwege sind gut markiert und überwiegend asphaltiert. Einzelne Streckenabschnitte lassen sich per Fähre abkürzen.

Radservice
Sie können Tourenräder mit 7 Gängen oder Trekkingräder mit 21 Gängen und Gepäcktasche leihen. Alternativ können Sie Elektroräder mieten.

So wohnen Sie

Kategorie A:
Sie übernachten in komfortablen Hotels der örtlichen 3- und 4-Sterne-Kategorie.

Kategorie B:
Wir buchen für Sie freundliche Gasthöfe und Hotels der örtlichen 3-Sterne-Kategorie.

Bei HP-Buchung:
3-Gang-Abendmenü (teilweise außer Haus)

Hinweis:
Übernachtung je nach Verfügbarkeit in den genannten Orten oder in näherer Umgebung. Während der Festspielzeit vom 19.07. - 20.08. an Stelle von Bregenz mögliche Übernachtung in Wolfurt, Dornbirn oder Lindau.

Zusatznächte:
In Bregenz inkl. Leihrad buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Parken:
Öffentlicher Tiefgaragenstellplatz ca. 10 EUR pro Tag (keine Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort)

Bahnreise:
ab DB-Heimatbahnhof nach Bregenz und zurück, jeweils über Lindau Hbf
2. Klasse 110 EUR
1. Klasse 175 EUR

Startpunkt: Bregenz

Endpunkt: Bregenz

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial.

Preise in EUR pro Person

Kategorie A DZ / EZ
08.04. - 28.04. 629 / 865
29.04. - 18.05. 702 / 938
19.05. - 19.06. 759 / 995
20.06. - 12.07. 702 / 938
13.07. - 18.07. 759 / 995
19.07. - 20.08. 789 / 1.025
21.08. - 06.09. 759 / 995
07.09. - 30.09. 702 / 938
01.10. - 16.10. 629 / 865
Zuschlag Anreise Fr/Sa/So vom
08.04. - 18.07. & 21.08. - 16.10. 30 / 30
Halbpensionszuschlag 199 / 199

Kategorie B DZ / EZ
08.04. - 28.04. 503 / 706
29.04. - 18.05. 573 / 776
19.05. - 19.06. 613 / 816
20.06. - 12.07. 573 / 776
13.07. - 18.07. 613 / 816
19.07. - 20.08. 633 / 836
21.08. - 06.09. 613 / 816
07.09. - 30.09. 573 / 776
01.10. - 16.10. 503 / 706
Zuschlag Anreise Fr/Sa/So vom
08.04. - 18.07. & 21.08. - 16.10. 20 / 20
Halbpensionszuschlag 161 / 161

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

Charmanter Hochrhein - vom Bodensee nach Freiburg
7693R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Deutschland: Individuelle Radreise von Ort zu Ort
Naturerlebnis Rheinfall & Geschichte in Basel
Obsthöfe im Markgräflerland & Bächle in Freiburg

Im sonnigen Südwesten Deutschlands, zwischen Bodensee und Breisgau, zeigt sich der Hochrhein besonders prächtig und facettenreich: Konstanz atmet den Hauch der Geschichte, während sich bei Schaffhausen der imposante Rheinfall eindrucksvoll hinabstürzt. Kleine mittelalterliche Grenzorte am Rheinufer wetteifern mit der Kulturmetropole Basel um Ihre Gunst und das liebliche Markgräflerland lädt zum Träumen ein. Lassen Sie sich verwöhnen - vom badischen Wein und einer köstlichen Küche, bis Ihre Reise in Freiburg entspannt ausklingt.

1. Tag: Herzlich willkommen!
Individuelle Anreise nach Konstanz am Bodensee. Am Abend lohnt ein entspannter Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen.

2. Tag: ca. 50 km, Schaffhausen
Von Konstanz folgen Sie dem Bodenseeufer auf dem Radweg durch malerische Thurgauer Fischerdörfer nach Stein am Rhein mit seinen freskengeschmückten, mittelalterlichen Häusern. Bis Schaffhausen radeln Sie stetig hin und her zwischen Deutschland und der Schweiz. Die Schaffhauser Altstadt begeistert mit ihren romantischen Plätzen. Übernachtung in Schaffhausen.

3. Tag: ca. 60 km, Waldshut
Nach wenigen Kilometern wartet der berühmte Rheinfall auf Sie: Das Naturschauspiel aus Felsen und tosenden Wassermassen ist ein Erlebnis. Im Anschluss entdecken Sie das idyllisch in einer Flussschlinge gelegene Kloster Rheinau. Sie radeln durch Kaiserstuhl und überqueren in Koblenz den Rhein auf der ältesten eisernen Eisenbahnbrücke Deutschlands. Übernachtung in Waldshut-Tiengen.

4. Tag: ca. 40 km, Rheinfelden
Heute radeln Sie nach Laufenburg mit seinem beeindruckenden Stadtbild. In Bad Säckingen sollten Sie neben der längsten überdachten Holzbrücke Europas auch die weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt auf eigene Faust entdecken. Weiterfahrt bis Rheinfelden, wo Sie heute übernachten.

5. Tag: ca. 62 km, Markgräflerland
Auf der Schweizer Hochrheinseite geht es weiter bis Basel mit seinem historischen Münster. Die Stadt bietet reiche Kulturgeschichte und großstädtisches Flair. Im französischen Huningue erreichen Sie das Rheinknie und die Dreiländerbrücke. Von Weil am Rhein fahren Sie auf flachen Radwegen bis Müllheim im Markgräflerland, wo Sie übernachten.

6. Tag: ca. 40 km, Freiburg
Ihre letzte Etappe führt Sie weiter durch das sonnenverwöhnte Markgräflerland, wo sich grüne Weinberge mit bunten Feldern und Obsthöfen abwechseln. Der Radweg bahnt sich den Weg durch das Schneckental in Richtung Freiburg, schon bald rückt der Turm des Freiburger Münsters in den Blick. In der bezaubernden Altstadt mit den berühmten Bächle klingt Ihre Radreise bei badischer Küche und heimischen Wein aus. Übernachtung in Freiburg.

7. Tag: Auf Wiedersehen!
Rückreise ab Freiburg.

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Ü = Übernachtung

Tourencharakter
Der Rhein-Radweg führt auf meist flachen, asphaltierten Radwegen oder abgetrennten Radstreifen durch die Region. Die Strecken verlaufen tendenziell bergab oder flach mit wenigen kurzen Anstiegen. Im Markgräflerland wird die Tour etwas hügeliger. Die Wege sind gut ausgebaut und durchgehend ausgeschildert.

Radservice
Sie können Trekkingräder mit 24 Gängen und Wikinger-Gepäcktasche leihen. Alternativ können Sie Elektroräder mieten.

So wohnen Sie
Sie wohnen in ausgewählten radfreundlichen Hotels der 3-Sterne-Kategorie. Zusatznächte sind nur in Konstanz und Freiburg buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Parken:
Hotelparkplatz in Konstanz ca. 60 EUR pro Woche (Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort)
Die individuelle Rückfahrt von Freiburg nach Konstanz ist per Bahn (1 bis 2-mal umsteigen) oder per Fernbus mehrmals täglich möglich. Ausschließlich Gäste mit eigenen Rädern können einen Rücktransfer per Kleinbus für 140 EUR pro Person inkl. Räder buchen. Die Reservierung des Transfers ist bei Buchung erforderlich.

Wikinger-Bahnspezial:
ab DB-Heimatbahnhof nach Konstanz und zurück von Freiburg
2. Klasse 90 EUR
1. Klasse 140 EUR

Startpunkt: Konstanz

Endpunkt: Freiburg

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial.

Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

DZ / EZ
01.05. - 14.10. 739 / 939

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

Der Bodensee-Radweg - eine heile Welt
RM 02

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der internationale Radweg führt Sie abseits von Verkehr und Lärm, direkt in die schönen Ferienorte. Jeden Tag gibt es zahlreiche Bademöglichkeiten im Schwäbischen Meer!

ANREISE 2017
Täglich von 8. April bis 22. Oktober
Nebensaison: 28. April bis 18. Mai, 19. Juni bis 7. Juli und 4. Sept. bis 30. September
Hochsaison: 19. Mai bis 18. Juni und 8. Juli bis 3. September

STRECKE

241 km Rad
eben, am 6. Tag leicht hügelig (ca. 30 Höhenmeter)
90 % auf markierten autofreien Radwegen
10 % Ortsdurchfahrten und Nebenstraßen

1. Tag, Anreise
nach Salem. Übernachtung in den 3***Hotels Schwanen oder Apfelblüte. Kostenfreier Parkplatz.

2. Tag, Langenargen/Kressbronn (45 km)
Durchs Nußbachtal nach Uhldingen. Vorbei an Meersburg in die Zeppelinstadt Friedrichshafen und ans Tagesziel. Übernachtung im 3***Hotel Dorfkrug/Kressbronn oder im 3***Hotel in Langenargen.

3. Tag, Staad/Rorschach (55 km)
In die bayerische Inselstadt Lindau und ins österreichische Bregenz. Durch das Naturschutzgebiet Rheinspitz nach Staad/Rorschach (CH). Übernachtung in den 3***Hotels Mozart oder Weisses Rössli.

4. Tag, Konstanz/Kreuzlingen (41 km)
Am See, sehr schön nach Romanshorn, Güttingen und ans Tagesziel. Übernachtung in den 3***Hotels Augustiner Tor/Konstanz oder Hotel Swiss/Kreuzlingen.

5. Tag, Singen/Rielasingen (45 km)
Den Untersee entlang über Stein am Rhein ans Tagesziel. Übernachtung in den 3***Hotels Holiday Inn/Singen oder Krone/Rielasingen.

6. Tag, Salem (55 km)
Über Radolfzell zur Klosterinsel Reichenau, nach Wollmatingen und Wallhausen. Per Fähre nach Überlingen und per Rad bis Salem. Übernachtung wie am 1. Tag.

7. Tag, Ende der Radtour
oder Buchung von Zusatznächten.

Unser Tipp
Ein Verlängerungstag in Singen/Rielasingen lässt sich mit einem Radausflug (49 km hin & retour) nach Schaffhausen und zum größten Wasserfall Europas, dem Rheinfall, sehr gut verbinden.

Ihr persönliches Angebot
Gerne erstellen wir ein maßgeschneidertes Angebot oder passen die Route für Sie an zB.
Tausch von Nächtigungsstationen,
Verkürzung oder Verlängerung der Route,
Hotelsauswahl

IHRE HOTELS
Teils familiäre Betriebe (3 x) und teils Komforthotels, wo Freundlichkeit groß geschrieben wird.

Kulinarium:
Täglich Frühstücksbuffet. Bei Buchung von Halbpension 3-Gang-Abendmenü im Hotel bzw. im nahen Restaurant.

BAHNANREISE - URLAUB AB DER 1. MINUTE
Als Agentur der Deutschen Bahn AG, der Österreichischen Bundesbahnen u. a. nehmen wir gerne bis 2 Wochen vor Anreise Ihre Ticketbestellung entgegen.

LEIHRÄDER
Bei unseren Touren stellen wir 7-Gang-Räder mit Nabenschaltung und Rücktrittsbremse oder 21- bzw. 24-Gang-Räder (Freilauf) bereit. Bei den Bodenseeradtouren können Sie auch ein E-Bike hinzubuchen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

Bodensee Radweg, 8 Tage Variante
Eine der beliebtesten Radurlaube unserer Velotours Radreisen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Bodensee Radweg zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gelegen, verbindet Völker und Kulturen. Ihr Radurlaub am Bodensee beginnt in Konstanz, nahe der Schweizer Grenze und läuft entlang des Unter- und Überlinger Sees nach Meersburg. Bei dieser Bodensee Radtour gelangen Sie durch ausgedehnte Wein- und Obstkulturen in die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Sie passieren die Festspielstadt Bregenz und radeln durch das Rheindelta am Schweizer Ufer zurück in Ihren Ausgangsort Ihres Radurlaubs Konstanz.

Gesamtlänge: ca. 211/221 Radkilometer

1. Tag: Konstanz
Nach Ihrer Anreise haben Sie Zeit die Sehenswürdigkeiten der alten Konzilstadt zu besichtigen.

2. Tag: Konstanz - Stein am Rhein/Gailingen, ca. 29/39 km
Der Bodensee Radweg bringt Sie nach Gottlieben. Die Drachenburg und das Waaghaus sind sehr empfehlenswert. Heutiges Ziel ist Stein am Rhein bzw. das 10 km weiter entfernte Gailingen.

3. Tag: Stein am Rhein/Gailingen - Radolfzell/Bodman-Ludwigshafen, ca. 24 - 49 km
Am Morgen haben Sie Zeit durch die Gassen von Stein am Rhein, der besterhaltendsten, mittelalterlichen Kleinstadt der Schweiz, zu bummeln, bevor Sie über die Halbinsel Höri nach Radolfzell radeln. Vorbei am Mindelsee radeln Sie nach Bodman-Ludwigshafen.

4. Tag: Radolfzell/Bodman-Ludwigshafen - Überlingen, Uhldingen, Meersburg oder Friedrichshafen/Umg., ca. 19 - 57 km
Durch den malerischen Dorfkern von Sipplingen führt Ihr Weg nach Überlingen. Vorbei an der Klosterkirche Birnau empfiehlt sich in Unteruhldingen ein Besuch des Pfahlbaumuseums (inkl.), bevor Sie die Stadt Meersburg erreichen. Durch ausgedehnte Wein- und Obstkulturen radeln Sie nach Friedrichshafen. Die Stadt lockt mit dem Zeppelin-Museum, in dem Sie viel Wissenswertes erfahren. Ihr Übernachtungsort ist Überlingen, Uhldingen, Meersburg oder Friedrichshafen/Umgebung.

5. Tag: Überlingen, Uhldingen, Meersburg, Friedrichshafen/Umgebung - Lindau/Bregenz/Höchst, ca. 20 - 55 km
Sie stoßen auf das Naturschutzgebiet Eriskircher Ried. Am Ufer entlang erreichen Sie die bayerische Bodenseemetropole Lindau. Besichtigen Sie die Altstadt und die Leuchttürme mit der Löwenmole, das Wahrzeichen Lindaus.

6. Tag: Lindau/Bregenz/Höchst - Rorschach/Horn/Arbon/Egnach, ca. 24 - 50 km
Durch das größte Süßwasserdelta Europas radeln Sie nach Rorschach mit dem wohl schönsten Kornhaus der Schweiz, in dem heute ein Museum untergebracht ist. Entlang dem östlichen Teil des Bodensees erreichen Sie das historische Arbon.

7. Tag: Rorschach/Horn/Arbon/Egnach - Konstanz, ca. 27 - 40 km
Die Bodensee Radtour führt Sie durch den Kanton Thurgau mit den typischen Fachwerkhäusern zurück nach Konstanz. Nutzen Sie die verbleibende Zeit, um die Blumeninsel Mainau oder die Klosterinsel Reichenau zu besuchen.

8. Tag: Individuelle Abreise
Etappenorte für Kategorie A bzw. für Kategorie B sind wie folgt:

Kategorie A-Hotels in: Konstanz, Stein am Rhein, Radolfzell, Bodman-Ludwigshafen, Überlingen, Meersburg, Friedrichshafen, Langenargen, Lindau, Bregenz, Horn, Arbon

Kategorie B-Hotels in: Konstanz, Stein am Rhein, Gailingen, Radolfzell, Bodman-Ludwigshafen, Überlingen, Uhldingen, Friedrichshafen, Langenargen, Kressbronn, Lindau, Bregenz, Höchst, Rorschach, Arbon, Egnach

Charakteristik
Die Radtour verläuft großteils auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist auch asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur äußerst selten. Der Radweg weist eine eigene Beschilderung auf, die rund um den See durch alle drei Länder führt.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Termine
01.04.18 bis 21.10.18

Reisebeginn: tägliche Anreise

Reisepreis:

Kategorie A / Kategorie B
Doppelzimmer EUR 885.00 / EUR 579.00

Zusatznächte (Doppelzimmer / Einzelzimmer)

Konstanz (inkl. Frühstück), Kat. A: EUR 97.00 / EUR 129.00
Konstanz (inkl. Frühstück), Kat. B: EUR 65.00 / EUR 99.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velotours Touristik GmbH