Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Individuelle Veloreise Nordfriesische Inseln
Sylt, Föhr, Amrum und die Halligen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Inseln Nordfrieslands sind grossartiges Naturwunder und schönstes Stück der Nordseeküste gleichermassen. Ebbe und Flut schaffen einen weltweit ein-zigartigen Lebensraum - das Wattenmeer. Sylt, Amrum und Föhr sind so un-terschiedlich wie man es sich nur wünschen kann und machen diese Veloreise so abwechslungsreich. Sie entdecken die leuchtend grüne Insel Föhr und ihre Walfanggeschichte. Auf Amrum geniessen Sie den Blick von 30 Meter hohen Dünen über den kilometerbreiten Sandstrand. Sie radeln auf Sylt, der selbster-nannten Königin der deutschen Urlaubsinseln. Und auf den Halligen lassen Sie die Seele baumeln, hören die Stille und sehen mit Musse die Segelschiffe in der Abendsonne vorübergleiten. Sie starten Ihr persönliches Nordseeerlebnis in Husum, der Stadt Theodor Storms. Jeweils zwei Nächte wohnen Sie auf den Inseln Föhr, Amrum und der Hallig Langeness. Ein Tagesausflug führt nach Sylt. Fähren und kleine Schiffe bringen Sie von Insel zu Insel. Entdecken Sie auf Ihrer Veloreise den schönsten Abschnitt der Nordseeküste!

Anforderungsprofil
Leicht bis mittel, mind. 20 km, max. 60 km. Vor allem flache Strecken, ohne wesentliche Höhenunterschiede. Grösstenteils asphaltierte oder sehr gut zu befahrene Wege. Sie fahren in Küstennähe, wo Sie häufig mit Gegenwind rechnen müssen.

Highlights
· Veloferien auf den schönsten Nordfriesischen Inseln.
· Ferienstimmung und bunte Strandkörbe.
· Erlebnis Wattenmeer.

1. Tag: Individuelle Anreise

Anreise nach Husum. Infogespräch und Veloübergabe um 18:00 Uhr. Markt und Altstadt zieren Kaufmannshäuser im Stil der Renaissance, Gotik und des Klassizismus. Sie erinnern an die alte Handelstradition der kleinen Hafenstadt. Das herzogliche Renaissanceschloss mit Schlossgarten und den verträumten Binnenhafen entdecken Sie auf einem Rundgang. Lohnend ist ebenfalls ein Bummel zum Theodor Storm Haus. Der grosse Nordseedichter lebte und arbeitete in Husum. Novellen wie "Pole Poppenspäler" und "Der Schimmelreiter" sind hier entstanden und gewähren einen tiefen Einblick in die nordfriesische Seele. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Nordstrand und die Köge

Ihr Nordseeerlebnis beginnt. Sie radeln hinaus nach Nordstrand und geniessen die Weite der grünen Halbinsel. Über einen Damm in der Nordsee geht es zurück zum Festland. Sie fahren am Deich durch eine grüne, dem Meer abgerungene Wiesenlandschaft, Köge genannt. Mit den Hauke-Hein-, Söhnke-, Nissen- und Reussenkögen durchradeln Sie das grösste Vogelschutzgebiet Nordfrieslands. Ihr Ziel ist Dagebüll. Vom kleinen Hafen Dagebüll setzen Sie mit einer Fähre nach Föhr über. Übernachtung Wyk auf Föhr. - ca. 42-60 km

3. Tag: Insel Föhr

Föhr, das grüne Herz des Wattenmeeres, erleben Sie auf einer ausführlichen Rundfahrt. Die vier Windmühlen, bezaubernde Bauerngärten vor reetgedeckten Katen, Künstlerateliers und gemütliche Cafes sind lohnende Stopps auf der Tagestour. Etwas besonders sind die drei Föhrer Kirchen. Von der goldenen Zeit der Insel, als über 150 Kapitäne von Walfangschiffen auf Föhr lebten, berichten die "sprechenden Grabsteine" der Kirchhöfe. Die abenteuerlichen Lebensgeschichten vieler Walfänger sind hier aufgeschrieben. Am Nachmittag erreichen Sie wieder Ihr gemütliches Hotel. Übernachtung Wyk auf Föhr. - ca. 37 km

4. Tag: Insel Amrum

Per Fähre erreichen Sie am späten Vormittag Amrum. Es wartet ein herrliches Nordseeerlebnis auf Sie, wenn der Blick von den Dünen über den unendlichen weissen Sandstrand wandert. 15 km lang und bis zu 11/2 km breit, erstreckt sich der Kniepsand entlang der ganzen Westseite Amrums - der breiteste Sandstrand der Nordseeküste. Per Velo erkunden Sie die Insel vom gemütlichen Fischerhafen Wittdün im Süden bis zum grossen, unter Naturschutz stehenden Dünengebiet im Norden. Im malerischen Hauptort Nebel erzählt das alte Kapitänshaus Öömrang Hus so manche Geschichte über das Leben auf der Insel. Kiefern- und Fichtenwälder, bunte Wiesen, weite Heidelandschaften und die hellen Rufe der Seevögel begleiten Ihre Fahrt nach Norddorf zu Ihrem Hotel. Übernachtung auf Amrum. - ca. 10 bis 30 km

5. Tag: Insel Sylt

Ein kleines Ausflugsschiff bringt Sie nach Hörnum an der Südspitze von Sylt. Dann radeln Sie über die Königin der deutschen Ferieninseln. Bekannt ist Sylt wegen seiner prominenten Besucher. Berühmt ist die Insel wegen ihrer schier unendlichen Vielfalt an Natur und Landschaft. Zahlreiche Naturschutzgebiete unterstreichen die Bedeutung der Insel. Alleine 600 Schmetterlingsarten flattern über das Eiland. Sie radeln vorbei an den langen Sandstränden im Süden der Insel nach Westerland. Die Fussgängerzone und der Strand der Inselmetropole bietet Urlaubsvergnügen für jeden Geschmack. Sie setzen Ihren Weg fort zum Rantumer Becken. Einst für Wasserflugzeuge angelegt, ist das Rantumer Becken heute ein Seevogelschutzgebiet von europäischem Rang. Weit geht der Blick über Wiesen, Watt und Wasserflächen. Auf der Rückfahrt begleiten die lila Blüten der zahllosen Syltrosen Ihre Fahrt nach Hörnum. Von hier bringt Sie das Schiff zurück nach Amrum. Übernachtung auf Amrum. - ca. 56 km

6. Tag: Herrliche Ausblicke

Am Vormittag besuchen Sie den Leuchtturm auf Amrum. Mit seinen 66 Metern ist er der höchste Leuchtturm an der Nordseeküste Schleswig Holsteins und eröffnet fantastische Ausblicke auf die Insel und die Halligwelt. Dann radeln Sie nach Süden. Bunte Fischkutter erwarten Sie im Wittdün. Von hier setzen Sie per Fähre über auf die Hallig Langeness. Bei der Fahrt per Velo zum Hotel der Familie Karau bekommen Sie einen ersten Eindruck vom Leben auf den Halligen. Übernachtung auf Langeness.- ca. 20 km

7. Tag: Halligleben

Im Rhythmus der Gezeiten geht das Leben auf der Hallig seinen eigenen Gang. Abgeschiedenheit, Meer, Sonne und Wind lassen eine ganz besondere Atmosphäre entstehen, in der der Alltag schnell zurückbleibt. Nur 110 Menschen leben auf der Hallig Langeness auf Warften. Bei Sturmflut wird das gesamte Land bist auf die Warften, auf denen die Höfe stehen, überflutet. Alleine die Kuppen der Hügel mit den Häusern schauen noch aus dem Wasser. Ein Leben mit der Urgewalt des Meeres. Das satte Grün der Wiesen, das Meer auf allen Seiten immer im Blick und die Rufe der Möwen im Ohr unternehmen Sie Ihre Velotour über die Hallig. Besonders sehenswert ist das Kapitän Tadsen Museum. In seiner Einmaligkeit zeigt es das Halligleben in einem Kapitänshaus vor 260 Jahren. Auch die Inselkirche lohnt einen Besuch. Auf der Kirchwarft war einst Schulhaus und Kirche unter einem Dach untergebracht. Wenn in der Abendsonne am fernen Horizont langsam Schiffe vorbeiziehen und Seevögel durch die Luft gleiten, lassen Sie Ihren Halligtag gemütlich auf der Bank vor dem Hotel ausklingen. - ca. 30 km

8. Tag: Individuelle Rückreise

Früh morgens besteigen Sie die Fähre nach Schlüttsiel. Ein kurzer Bustransfer bringt Sie nach Husum, wo Ihre Reise am Vormittag endet. Individuelle Rückreise oder Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft
Kat. A: Komfortable Hotels in der Regel mit 4-Sterne Standard, auf Föhr 3-Sterne
Kat. B: Gute Hotels und Gasthöfe in der Regel mit 3-Sterne Standard

An-/Rückreise
...mit dem Auto
Parkmöglichkeiten beim Hotel oder in einem Parkhaus
...mit dem Flugzeug
Die Swiss und weitere Airlines fliegen mehrmals täglich nach Hamburg. Weiterreise ab/nach Husum mit der Bahn. Gerne buchen wir für Sie den günstigsten Flug für Ihre unbegleitete Velotour. Bitte verlangen Sie unsere Offerte.

Velo
Das Mietvelo ist im Arrangement nicht inbegriffen. Wir empfehlen Ihnen, bei unserem Partner ein Velo oder Elektrovelo zu mieten. Sie haben folgende Möglichkeiten:
- 8-Gang-Velo mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse
- 24-Gang-Freilauf-Velo
- 8-Gang-Elektrovelo mit 3 Unterstützungsstufen, 3 Bremsen und Tiefeinstieg
Eine Gepäcktasche für Ihr Tagesgepäck wird zur Verfügung gestellt. Bitte teilen Sie uns Ihre Reservationswünsche bei der Buchung mit.
Falls Sie es vorziehen, Ihr eigenes Velo mitzubringen, beachten Sie bitte folgendes:
- Sie sind für den Transport selbst verantwortlich
- Sie sind selbst für Ersatzteile zu Ihrem Modell verantwortlich
- Nur einwandfrei gewartete Velos mitnehmen

Zusatznächte
Husum
Preis pro Person im Doppelzimmer Kat. A inkl. Frühstück CHF 100
Preis pro Person im Doppelzimmer Kat. B inkl. Frühstück CHF 145
Preis pro Person im Einzelzimmer Kat. A inkl. Frühstück CHF 85
Preis pro Person im Einzelzimmer Kat. B inkl. Frühstück CHF 145

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Schimmelreiter
Nordfriesische Inseln

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Mannigfaltig sind die Reize auf dieser Radreise zu den Inseln Nordfrieslands: Sylt, selbsternannte Königin der deutschen Urlaubsinseln, wetteifert mit Amrum und Föhr um die Gunst des Publikums. Unterschiedlich präsentieren sich die Natur und der Charakter der drei Inseln. Ganz anders wiederum die Halligen im Wattenmeer und die dem Meer abgerungenen Landflächen, Köge genannt, zu denen uns unsere Radreise führt. Hier spürt man besonders, wie der "Blanke Hans" seine Handschrift in den Gesichtern und Lebensweisen der Menschen hinterlassen hat. Diese abwechslungsreiche Radreise über die Nordfriesischen Inseln bringt Ihnen das Geschehen um Ebbe und Flut und das Leben im Wattenmeer näher. Neben den täglichen Radeltouren unternehmen wir Schifffahrten mit Blick auf die von Seehunden bevölkerten Sandbänke. Wildgänse, Schnepfen, Seeschwalben, Rotschenkel und Regenpfeifer geben sich hier in Nordfriesland und auf den Nordfriesischen Inseln alljährlich zu Tausenden ein Stelldichein und vollführen ein einzigartiges Schauspiel der Natur. Eine Wattwanderung von der Hallig Langeneß zur Hallig Oland, auf der zur Zeit 20 Menschen zu Hause sind, ist ein weiteres besonderes Erlebnis dieser Radreise. Im Wechselspiel der Gezeiten und der Winde bleibt der Alltag weit zurück und beim Rumgrog oder Pharisäer kommt der Klönschnack mit den Friesen schnell in Gang.

1. Tag: Emil Nolde - Künstlerleben ca. 30 km
Treffpunkt ist gegen 14:00 Uhr der Bahnhof Niebüll, in dessen Nähe sich bewachte Parkplätze befinden. Wir radeln nach Seebüll nahe der dänischen Grenze und lassen uns von der expressionistischen Malerei Emil Noldes auf die Reise einstimmen. Noch beeindruckt vom leuchtenden Farbenspiel der Gemälde besteigen wir in Klanxbüll die Bahn. Über den Hindenburgdamm geht es nach Westerland auf Sylt, wo uns das Meeresrauschen maritim beschwingt (2 Übernachtungen).

2. Tag: Pidder Lüng und seine Nachfahren auf Sylt ca. 55 km
Wir genießen die Insel und radeln zum Rantum-Becken und über Keitum mit seinen vielen reetgedeckten Häusern bis Kampen. Die größte deutsche Nordseeinsel ist nicht nur wegen ihrer Vielzahl an prominenten Besuchern sehenswert. Sie ist vor allem ein kleines Naturparadies. Syltrosen säumen die Wege. Austernfischer, Seeschwalben, Möwen und Regenpfeifer begleiten unsere Fahrt. Von den hunderten Schmetterlingsarten der Insel werden wir einige bestaunen und mit etwas Glück lassen sich sogar Schweinswale beobachten, eine Delfinart, die vor Sylt ihre Kinderstube eingerichtet hat. Nach einem Picknick am Roten Kliff hoch über der Steilküste führt der Weg durch die Dünen nach List, bis zu Deutschlands nördlichstem Punkt und wieder zurück nach Westerland.

3. Tag: Walfänger auf Föhr ca. 45 km
Etwas früher als sonst beginnen wir den Tag, um per Rad nach Hörnum zu gelangen. Dort erwartet uns ein Schiff, das uns nach Wyk auf Föhr bringt. Wir entdecken per Rad das üppig grüne Eiland, das im Volksmund auch liebevoll "Die Friesische Karibik" genannt wird. Windgeschützt mitten im Natio­nalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (UNESCO-Weltnaturerbe) bietet Föhr mit seinen urigen Reetdächern eine einmalig maritime Kulisse. Von der goldenen Zeit, als über 150 Kapitäne von Walfangschiffen auf Föhr lebten, berichten die "sprechenden Grabsteine" der drei Föhrer Kirchen. Die abenteuerlichen Lebensgeschichten vieler Walfänger sind hier aufgeschrieben. Am späten Nachmittag setzen wir über nach Wittdün auf Amrum und erreichen auf schöner Radelstrecke unser persönlich geführtes Hotel Hüttmann im Norden der Insel.

4. Tag: Die Strandläufer von Amrum ca. 25 km
Dünen, Strand und Meer - per Rad erkunden wir die Insel. Zur Seeseite finden wir wunderbare Strände. Wir wandern über den weichen Kniepsand, den breitesten Sandstrand Nordeuropas. Am Nachmittag besteigen wir erneut das Schiff und lassen uns zur Hallig Langeneß übersetzen. Nach der Ankunft radeln wir zur Warft Hilligenley und erreichen das Gästehaus der Familie Karau, in dem wir zwei Nächte verbringen.

5. Tag: Wattwanderung und Halligleben ca. 18 km
Das eigenwillige Halligleben kennenzulernen, ist etwas ganz Besonderes. Auf 16 Warften leben heute noch etwa fünfzig Familien im Einklang mit der Natur des Meeres. Wir besuchen die Inselkirche und das Kapitän-Tadsen-Museum. Der Höhepunkt des Tages ist eine Wanderung durch das Wattenmeer zur benachbarten Hallig Oland. Zwanzig Einheimische und ein Gasthaus, in dem wir einkehren, erwarten uns, bevor es auf den Rückweg nach Langeneß geht. Unser Wattführer Bernd Dummer kennt das Watt bestens und weiß viel zu erzählen.

6. Tag: Auf den Spuren des Schimmelreiters ca. 45 km
Zurück auf dem Festland durchradeln wir den Hauke-Haien-, den Sönke-Nissen- und den Reußenkoog und kommen in das größte Vogelschutzgebiet Nordfrieslands. Unsere mittägliche Stärkung nehmen wir an der Arlauschleuse ein. "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm spielt in dieser Gegend. In Husum angekommen, haben wir noch genügend Zeit, uns im Stormhaus mit dem Leben des Dichters zu beschäftigen. Wir erreichen unser komfortables und persönlich geführtes Hotel am Schlosspark in Husum. Zum Abendessen gehen wir in ein nahe gelegenes Restaurant.

7. Tag: Abreise
Am Morgen entdecken wir bei einem geführten Stadtrundgang die Altstadt um den Husumer Hafen mit ihren urig-romantischen Gassen und den eindrucksvollen Giebelfronten der Patrizierhäuser. Die Reise endet am späten Vormittag am Bahnhof Husum.

Zusatzübernachtung:
in Husum
pro Person im DZ ab EUR 55,- / EZ ab EUR 85,-

Hin- und Rückreise
Für alles ist gesorgt. Startpunkt der Reise ist Niebüll, das mit Bahn und Auto gut zu erreichen ist. Ziel der Reise ist Husum, von wo Sie als Bahnreisende direkt die Heimreise antreten können. Die Bahnfahrt mit freier Zugwahl im DB-Netz sowie Zusatznächte buchen wir gerne für Sie.

Schwierigkeitsgrad
Wir radeln in Küstennähe mit gelegentlich stärkeren Winden. Wir nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Strecken führen durch fast ausschließlich flaches Gelände.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH

Inselradeln Nordfriesland - 8 Tage
Föhr, Amrum, Sylt und die Hallig

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Diese Radreise ist unverwechselbar, sind doch die Inseln Nordfrieslands großartiges Naturwunder und schönstes Stück der Nordseeküste zugleich. Ebbe und Flut schaffen einen weltweit einzigartigen Lebensraum und eine atemberaubende Kulisse für diese Radreise - das Wattenmeer. Im Rhythmus der Gezeiten entfaltet sich eine ungeahnte Vielfalt von Tieren und Pflanzen. Seevögel geben sich zu Tausenden ein Stelldichein und auf den Sandbänken dösen Seehunde in der Sonne. Entdecken Sie auf Ihrer Radreise durch Nordfriesland Amrum, Föhr und Sylt, jede Insel auf ihre Weise besonders, und auf der Hallig Langeneß lassen Sie die Seele baumeln. Sie starten Ihre Radreise an der Nordsee in Husum, der Stadt Theodor Storms. Jeweils zwei Nächte wohnen Sie auf den Inseln Föhr, Amrum und der Hallig Langeneß.

1. Tag: Husum
Anreise nach Husum. Infogespräch und Radüber­gabe um 18:00 Uhr. Auf einem Bummel durch Husum lässt sich allerlei entdecken: Markt und Altstadt zieren Kaufmannshäuser im Stil der Renaissance, Gotik und des Klassizismus. Sie erinnern an die alte Handelstradition der kleinen Hafenstadt. Das herzogliche Renaissanceschloss mit Schlossgarten reizt ebenso zu einem Besuch wie der verträumte Binnenhafen. Lohnend ist ebenfalls ein Bummel zum Theodor-Storm-Haus. Der große Nordseedichter lebte und arbeitete in Husum. Novellen wie "Pole Poppenspäler" und "Der Schimmelreiter" sind hier entstanden und gewähren einen tiefen Einblick in die nordfriesische Seele. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Nordstrand und die Köge ca. 42 oder 60 km
Ihr Nordsee-Erlebnis beginnt. Sie radeln hinaus nach Nordstrand und genießen die Weite der grünen Halbinsel. Mit den nordfriesischen Kögen durchradeln Sie das größte Vogelschutzgebiet Nordfrieslands. In Dagebüll setzen Sie mit einer Fähre nach Föhr über. Zwei Übernachtungen in Wyk auf Föhr.

3. Tag: Föhr ca. 37 km
Föhr, das grüne Herz des Wattenmeeres, erleben Sie auf einer ausführlichen Rundfahrt. Die vier Windmühlen, bezaubernde Bauerngärten vor reetgedeckten Katen, Künstlerateliers und gemütliche Cafés liegen auf Ihrem Weg.

4. Tag: Amrum ca. 10 bis 30 km
Per Fähre erreichen Sie am späten Vormittag ­Amrum. Es wartet ein herrliches Nordsee-Erlebnis auf Sie, wenn der Blick von den Dünen über den unendlichen, weißen Sandstrand wandert. Sie besteigen den Leuchtturm und erkunden per Rad die Insel vom gemütlichen Fischerhafen Wittdün im Süden bis zum großen, unter Naturschutz stehenden Dünengebiet im Norden. Zwei Übernachtungen auf Amrum.

5. Tag: Sylt ca. 56 km
Ein kleines Ausflugsschiff bringt Sie nach Hörnum an der Südspitze von Sylt. Dann radeln Sie ein Stück über die Königin der deutschen Ferieninseln. Berühmt ist die Insel wegen ihrer prominenten Besucher und ihrer schier unendlichen Vielfalt an Natur und Landschaft.

6. Tag: Ausblicke ca. 20 km
Am Morgen radeln Sie nach Süden. Von der Südspitze Amrums setzen Sie per Fähre über auf die Hallig Langeneß. Bei der Fahrt per Rad zum Hotel bekommen Sie einen ersten Eindruck vom Leben auf den Halligen. Zwei Übernachtungen auf Langeneß.

7. Tag: Halligleben ca. 30 km
Im Rhythmus der Gezeiten geht das Leben auf der Hallig seinen eigenen Gang. Abgeschiedenheit, Meer, Sonne und Wind lassen eine ganz besondere Atmosphäre entstehen, die den Alltag schnell zurücklässt. Das satte Grün der Wiesen, das Meer auf allen Seiten immer im Blick und die Rufe der Möwen im Ohr, unternehmen Sie Ihre Radtour über die Hallig. Wenn in der Abendsonne am fernen Horizont langsam Schiffe vorbeiziehen, ­lassen Sie Ihren Halligtag gemütlich auf der Bank vor dem Hotel ausklingen.

8. Tag: Auf Wiedersehen an der Nordsee
Früh morgens besteigen Sie die Fähre nach Schlüttsiel. Ein Bus bringt Sie nach Husum, wo Ihre Reise am Vormittag endet.

Termine
Zeitraum: 28.04. - 29.09.2018
Starttage: Samstag, Dienstag, Donnerstag

Kategorie Romantik 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in EUR
DZ / EZ / HP
Reisepreis 990,- / 1215,- / 115,-*
Zusatznacht Husum 75,- / 110,-
* 4x HP, nicht in Husum und auf Föhr.

Saisonzuschlag 15.05. - 15.09.2018: EUR 70,-
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Kategorie Komfort 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in EUR
DZ / EZ / HP
Reisepreis 795,- / 945,- / 70,-*
Zusatznacht Husum 65,- / 110,-
* 3x HP, nicht auf Föhr und Langeneß

Saisonzuschlag 15.05. - 15.09.2018: EUR 50,-
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Bahnanreise
Zu allen deutschen An- und Abreisebahnhöfen bieten wir Ihnen eine vergünstigte Bahnfahrt zu einem günstigen Festpreis ohne Zugbindung an: Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung ab EUR 34,-.

Landpartie-Romantik-Kategorie:
Sie übernachten in komfortablen Hotels mit besonderem Flair. Persönliche Gastlichkeit, ein besonderes Ambiente (historisches Gebäude, Lage im Grünen, großer Wellnessbereich) sowie marktfrische Küche sind die Auswahlkriterien für diese Häuser. Ihre Hotels der Landpartie-Romantik-Kategorie finden Sie unten stehend beschrieben.

Komfort-Kategorie:
Für Sie ausgewählt haben wir gute Hotels und Gasthöfe, in der Regel mit 3-Sterne-Standard.

Schwierigkeitsgrad
Sie radeln in Küstennähe mit gelegentlich stärkeren Winden. Sie nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Strecken führen durch fast ausschließlich flaches Gelände.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH

Inselradeln Nordfriesland - 6 Tage
Föhr, Amrum und Sylt

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Eine Radreise auf dem Nordseeküsten-Radweg ist unverwechselbar, sind doch die Inseln Nordfrieslands ein großartiges Naturwunder und das schönste Stück der Nordseeküste zugleich. Das Wattenmeer mit seinen mächtige Gezeiten schafft hier am Nordseeküsten-Radweg einen weltweit einzigartigen Lebensraum und eine atemberaubende Kulisse für eine außergewöhnliche Radreise. Im Rhythmus von Ebbe und Flut entfaltet sich hier an der Nordseeküste eine ungeahnte Vielfalt von Tieren und Pflanzen. Seevögel geben sich zu Tausenden ein Stelldichein und auf den Sandbänken dösen Seehunde in der Sonne. Entdecken Sie auf Ihrer Radreise auf dem Nordseeküsten-Radweg die Nordfriesischen Inseln Amrum, Föhr und Sylt. Jede dieser Inseln auf ihre Art und Weise besonders. Sie starten Ihren Radweg an der Nordsee in Husum, der Stadt Theodor Storms. Jeweils zwei Nächte wohnen Sie auf den Inseln Föhr und Amrum.

1. Tag: Husum
Anreise nach Husum. Infogespräch und Radüber­gabe um 18:00 Uhr. Auf einem Bummel durch Husum lässt sich allerlei entdecken: Markt und Altstadt zieren Kaufmannshäuser im Stil der Renaissance, Gotik und des Klassizismus. Sie erinnern an die alte Handelstradition der kleinen Hafenstadt. Das herzogliche Renaissanceschloss mit Schlossgarten reizt ebenso zu einem Besuch wie der verträumte Binnenhafen. Lohnend ist ebenfalls ein Bummel zum Theodor-Storm-Haus. Der große Nordseedichter lebte und arbeitete in Husum. Novellen wie "Pole Poppenspäler" und "Der Schimmelreiter" sind hier entstanden und gewähren einen tiefen Einblick in die nordfriesische Seele. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Nordstrand und die Köge ca. 42 oder 60 km
Ihr Nordsee-Erlebnis beginnt. Sie radeln hinaus nach Nordstrand und genießen die Weite der grünen Halbinsel. Mit den nordfriesischen Kögen durchradeln Sie das größte Vogelschutzgebiet Nordfrieslands. In Dagebüll setzen Sie mit einer Fähre nach Föhr über. Zwei Übernachtungen in Wyk auf Föhr.

3. Tag: Föhr ca. 37 km
Föhr, das grüne Herz des Wattenmeeres, erleben Sie auf einer ausführlichen Rundfahrt. Die vier Windmühlen, bezaubernde Bauerngärten vor reetgedeckten Katen, Künstlerateliers und gemütliche Cafés liegen auf Ihrem Weg.

4. Tag: Amrum ca. 10 bis 30 km
Per Fähre erreichen Sie am späten Vormittag ­Amrum. Es wartet ein herrliches Nordsee-Erlebnis auf Sie, wenn der Blick von den Dünen über den unendlichen, weißen Sandstrand wandert. Sie besteigen den Leuchtturm und erkunden per Rad die Insel vom gemütlichen Fischerhafen Wittdün im Süden bis zum großen, unter Naturschutz stehenden Dünengebiet im Norden. Zwei Übernachtungen auf Amrum.

5. Tag: Sylt ca. 56 km
Ein kleines Ausflugsschiff bringt Sie nach Hörnum an der Südspitze von Sylt. Dann radeln Sie ein Stück über die Königin der deutschen Ferieninseln. Berühmt ist die Insel wegen ihrer prominenten Besucher und ihrer schier unendlichen Vielfalt an Natur und Landschaft.

6. Tag: Auf Wiedersehen an der Nordsee
Mit der Fähre erreichen Sie Dagebüll. Ein Bustransfer bringt Sie nach Husum, wo Ihre Reise endet.

Termine
Zeitraum: 28.04. - 29.09.2018
Starttage: Samstag, Dienstag, Donnerstag

Kategorie Romantik 6 Tage/ 5 Nächte
Preis pro Pers. in EUR
DZ / EZ / HP
Reisepreis 790,- / 1000,- / 65,-*
Zusatznacht Husum 75,- / 110,-
* 2x HP, nicht in Husum und auf Föhr.

Saisonzuschlag 15.05. - 15.09.2018: EUR 70,-
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Kategorie Komfort 6 Tage/ 5 Nächte
Preis pro Pers. in EUR
DZ / EZ / HP
Reisepreis 655,- / 780,- / 70,-*
Zusatznacht Husum 65,- / 110,-
* 3x HP, nicht auf Föhr.

Saisonzuschlag 15.05. - 15.09.2018: EUR 50,-
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Bahnanreise
Zu allen deutschen An- und Abreisebahnhöfen bieten wir Ihnen eine vergünstigte Bahnfahrt zu einem günstigen Festpreis ohne Zugbindung an: Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung ab EUR 34,-.

Landpartie-Romantik-Kategorie:
Sie übernachten in komfortablen Hotels mit besonderem Flair. Persönliche Gastlichkeit, ein besonderes Ambiente (historisches Gebäude, Lage im Grünen, großer Wellnessbereich) sowie marktfrische Küche sind die Auswahlkriterien für diese Häuser. Ihre Hotels der Landpartie-Romantik-Kategorie finden Sie unten stehend beschrieben.

Komfort-Kategorie:
Für Sie ausgewählt haben wir gute Hotels und Gasthöfe, in der Regel mit 3-Sterne-Standard.

Schwierigkeitsgrad
Sie radeln in Küstennähe mit gelegentlich stärkeren Winden. Sie nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Strecken führen durch fast ausschließlich flaches Gelände.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH

Süddänische Nordsee - Radreise mit Naturschauspiel Ebbe & Flut
7 Tage / 255 km / ab 729 EUR (DAN 07)

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dieser Radtour radeln Sie über die Grenze und vorbei an Sylts Nachbarinsel Rømø bis in die süddänische Metropole Esbjerg. Diese Reise lässt sich kombinieren mit dem Nordseeküstenradweg Hamburg-Sylt.

1. Tag:Anreise nach Husum
Anreise erfolgt in Eigenregie.

2. Tag: Husum - Dagebüll/Niebüll
Länge: ca. 60-80 km
Wahlweise führt Ihre Route über Nordstrand oder direkt zur Hamburger Hallig und über Deichwege, vorbei an Bredstedt, nach Dagebüll bzw. ins nordfriesische Städtchen Niebüll. Ab Dagebüll können Sie alternativ in eigener Regie Niebüll per Bahn erreichen. Niebüll erwartet seine Gäste u. a. mit einem Naturkundemuseum.

3. Tag: Dagebüll/Niebüll - Tønder/Umgebung
Länge: ca. 42 km
Über die deutsch- dänische Grenze fahren Sie nach Tøndern, einer dänischen Kleinstadt im tiefen Süden Jütlands. Bevor es über die grüne Grenze nach Dänemark geht, sollten Sie einen Besuch im Emil-Nolde-Museum mit seiner sehenswerten Ausstellung der expressionistischen Malerei des Künstlers in Neukirchen/Seebüll nicht versäumen. Nach dem Grenzübertritt bei Rosenkranz führt ein Schlenker Richtung Osten nach Tønder. Im Mittelalter war diese Stadt einer der wenigen Hafenplätze der schleswigschen Nordseeküste. Heute ist Tønder beliebt unter ausländischen Heiratswilligen, die die einfachen Formalien der dänischen Verwaltung schätzen. Übernachtung in Tønder oder Umgebung.

4. Tag: Tønder/Umgebung - Insel Rømø und Küste
Länge: ca. 60 - 82 km
Weiter entlang der Küste, dem Nordseeküstenradweg folgend, oder alternativ durchs Inland über Bredebro führt Ihre Tour nach Rømø. Entdecken Sie die Schönheit dieser Insel. Auf bequemen Radwegen geht es durch die Dünenlandschaft vorbei an historischen Kapitänshäusern - dabei ist die Nordsee immer in Sicht. Übernachtung auf Rømø oder dem Festland (Höhe Rømø).

5. Tag: Insel Rømø - Ribe
Länge: ca. 30 - 45 km
Genießen Sie die Fahrt durch das weite Küstenland, die salzige Luft und das Grün der Deiche und Polder, der eingedeichten niedrigen Landflächen. Ein Stück landeinwärts erreichen sie Ihr heutiges Etappenziel, das Städtchen Ribe. Es gilt als die älteste Stadt Dänemarks, deren Existenz sich durch Grabungen bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Auf Ihrem Weg nach Ribe sollten Sie dem Freilichtmuseum und Wikinger Zentrum einen Besuch abstatten. Übernachtung in Ribe.

6. Tag: Ribe - Esbjerg
Länge: ca. 35 km
Auch auf Ihrer letzten Radetappe folgen Sie dem Nordseeküstenradweg und erreichen schließlich Ihr Endziel, Esbjerg. Die Stadt liegt gegenüber der Insel Fanø im Nationalpark Wattenmeer. Zusatznächte lohnen sich, denn Esbjerg und Umgebung haben viel zu bieten. Von Museen, über die gigantische Skulptur "Mensch am Meer" oder auch diversen Naturerlebnissen. Statten Sie der Insel Fanø einen Besuch ab oder machen Sie eine Wattwanderung. Familien freuen sich bestimmt über einen Besuch im 60 Kilometer entfernten und bekannten Legoland, gut erreichbar mit dem Bus. Übernachtung in Esbjerg

7 Tag: Abreise von Esbjerg
Die Abreise erfolgt in Eigenregie nach dem Frühstück

Jeweils Samstag vom 02. Juni bis 15. September 2018

Zusatznächte

Husum
Preis pro Person Kat. I/II
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR

Esbjerg
Preis pro Person Kat. I/II
Doppelzimmer (DZ) 80,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Kurztour an der Nordseeküste
4 Tage / 110 km / ab 279 EUR (SHL 01 KT)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kommen Sie mit auf eine Schnuppertour an die Nordsee. Erkunden Sie die Halbinsel Eiderstedt, radeln Sie entlang der Deiche durch Salzwiesen zum Sandstrand St. Peter Ording und erkunden Sie das Wattenmeer bei Westerhever.

1. Tag: Anreise nach Husum
in eigener Regie im Laufe des Tages. Besichtigen Sie den Marktplatz mit Tinebrunnen und Marienkirche. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Husum - St. Peter Ording - Husum
Länge: ca. 48 km
Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den roten Haubarg. Der große reetgedeckte Bauernhof vereint Restaurant und Museum unter einem Dach (Eintritt inkl.). Weiter geht es entlang der Eiderstedter Küste nach Westerheve. In die Salzwiesenlandschaft eingebettet steht der Westerhever Leuchtturm. Weiter nach St. Peter-Ording und zurück nach Husum per Bahn (inkl.). Übernachtung in Husum wie am Vortag.

3. Tag: Husum - Tönning - Friedrichstadt
Länge: ca. 42 km
Sie durchradeln den südlichen Teil der Halbinsel Eiderstedt zum Kattinger Watt hin, wo Sie das Mündungsgebiet der Eider erreichen. Besuchen Sie das Multimar Wattforum Tönning. Weiter geht es nach Friedrichstadt, die Holländerstadt genannt wird. Übernachtung in Friedrichstadt.

4. Tag: Friedrichstadt - Husum
Länge: ca. 20 km
Genießen Sie am Vormittag eine Grachtenrundfahrt (inkl.), bevor Sie Friedrichstadt verlassen. Auf kurzem Wege geht die Fahrt zurück nach Husum. Leihradabgabe und Heimreise in eigener Regie. Gerne buchen wir für Sie eine Zusatznacht.

Täglicher Reisebeginn 29. April bis 24. September 2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 339,00 EUR / 279,00 EUR

Zusatznächte

Husum
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 57,00 EUR / 70,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR / 115,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Inselhüpfen Nordseeküste
4 Tage / 90 km / ab 369 EUR (SHL 02 KT)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Einmal Inselhüpfen gefällig? Kommen Sie mit auf eine Schnuppertour an die Nordsee. Erkunden Sie Husum, radeln Sie entlang der Deiche und erkunden Sie das Wattenmeer sowie die Insel Föhr.

1. Tag: Anreise nach Husum
Anreise im Laufe des Tages in eigener Regie. Sehenswert ist der rote Haubarg, unweit von Husum. Im Schloss vor Husum können Sie neben verschiedenen Ausstellungen auch zeitgenössische Kunst bewundern. Genießen Sie ein Brötchen mit fangfrischem Fisch am Hafen. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Husum - Dagebüll - Föhr
Länge: ca. 45 km
Lassen Sie sich heute den Wind um die Nase wehen. Sie radeln durch das nordfriesische Küstenland entlang bis Dagebüll, wo Sie im Laufe des Nachmittages mit der Fähre (inkl.) auf die Insel Föhr übersetzen. In der Hauptstadt "Wyk", die mitten im Naturschutzgebiet der Insel liegt, können Sie z.B. im Friesenmuseum eine kulturhistorische Sammlung und eine Bockwindmühle bewundern. Übernachtung auf Föhr.

3. Tag: Föhr - Ruhetag
Sie bleiben noch einen Tag auf der grünen Insel Nordfrieslands und haben genügend Zeit diese per Rad oder zu Fuß bei einer Wattwanderung nach Amrum zu entdecken. Erleben Sie das Wechselspiel von Ebbe und Flut hautnah. Übernachtung wie am Vortag auf Föhr.

4. Tag: Föhr - Dagebüll - Husum
Länge: ca. 45 km
Heute führt der Weg Sie wieder zurück mit der Fähre (inkl.) aufs Festland nach Dagebüll. Sie genießen noch einmal die gesunde Jodluft und radeln entlang einer beeindruckenden Küstenlandschaft nach Bredstedt. Weiter per Bahn (inkl.) nach Husum oder Abstecher nach Nordstrand (in eigener Regie). In Husum Abgabe der Leihräder, sofern gebucht, und Heimreise in eigener Regie.

Täglicher Reisebeginn 29. April bis 24. September 2018

Zusatznächte

Husum
Preis pro Person, Kat. I
Einzelzimmer (EZ) 57,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Unterwegs im Land des Schimmelreiters
7 Tage / 336 km / ab 619 EUR (SHL 06)

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dieser Rundtour erkunden sie den nördlichsten Zipfel Deutschlands und schnuppern kurzzeitig auch dänische Luft. Die raue nordfriesische Landschaft, die Grenzregion zu Dänemark, die schöne Geltinger Ostsee-Bucht und die romantische Schlei zeigen Ihnen die unterschiedlichsten Facetten und bieten interessante Erlebnisse im äußersten Norden Deutschlands.

1. Tag: Anreise nach Husum
Die Anreise erfolgt in Eigenregie.

2. Tag: Husum - Dagebüll/Niebüll
Länge: ca. ca. 60-80 km
Wahlweise führt Ihre Route über Nordstrand oder direkt zur Hamburger Hallig und über Deichwege, vorbei an Bredstedt, nach Dagebüll bzw. ins nordfriesische Städtchen Niebüll. Ab Dagebüll können Sie alternativ in eigener Regie Niebüll per Bahn erreichen. Niebüll erwartet seine Gäste u. a. mit einem Naturkundemuseum.
Übernachtung in Dagebüll/Niebüll

3. Tag: Dagebüll/Niebüll - Tøndern/Umgebung
Länge: ca. ca. 42 km
Über die deutsch- dänische Grenze fahren Sie nach Tøndern, einer dänischen Kleinstadt im tiefen Süden Jütlands. Bevor es über die grüne Grenze nach Dänemark geht, sollten Sie einen Besuch im Emil-Nolde-Museum mit seiner sehenswerten Ausstellung der expressionistischen Malerei des Künstlers in Neukirchen/Seebüll nicht versäumen. Nach dem Grenzübertritt bei Rosenkranz führt ein Schlenker Richtung Osten nach Tønder. Im Mittelalter war diese Stadt einer der wenigen Hafenplätze der schleswigschen Nordseeküste. Heute ist Tønder beliebt unter ausländischen Heiratswilligen, die die einfachen Formalien der dänischen Verwaltung schätzen.
Übernachtung in Tøndern oder Umgebung.

4. Tag: Tøndern/Umgebung - Flensburg
Länge: ca. ca. 55 km
Von Tøndern fahren Sie heute nördlich der Grenze durch Dörfer und Felder. Vorbei am Örtchen Rens mit seinem kleinen Heimatmuseum und der Forellenzucht und durch die Fröslev Plantage, einer Landschaft aus Mischwald, Heide und Feuchtgebieten mit abwechslungsreicher Tier- und Pflanzenwelt, überqueren Sie bei Padborg die Grenze zurück nach Deutschland und erreichen bald Flensburg.
Übernachtung in Flensburg

5. Tag: Flensburg - Kappeln
Länge: ca. ca. 58-71 km
Entlang der Flensburger Förde geht die Fahrt zu einer der schönsten Wasserburgen Deutschlands, nach Glücksburg. Alternativ können Sie mit einer Schifffahrt die Strecke abkürzen. Weiter radeln Sie um die Geltinger Bucht, durch das beschauliche Angeln nach Kappeln.
Übernachtung in Kappeln.

6. Tag: Kappeln - Schleswig/Umgebung
Länge: ca. ca. 50 km
Die heutige Etappe führt Sie auf herrlichen Wegen durch die sanft hügelige Landschaft Angelns über Arnis (Deutschlands kleinste Stadt), Borderby nach Lindaunis und weiter über den Holm (alter historischer Fischerort) entlang des nördlichen Schleiufers nach Schleswig. In der Wikingerzeit trafen sich hier die wichtigsten Handelswege und von hier aus gingen die Wikinger auf Beutezug und betrieben Handel.
Übernachtung in Schleswig/Umgebung.

7. Tag: Schleswig/Umgebung - Husum
Länge: ca. ca. 55 km
Bald schon lassen Sie Schleswig, die Kulturstadt und das Wikingermuseum Haithabu am Ufer der Schlei hinter sich. Über Danevirke erreichen Sie bei Hollingstedt das größte archäologische Denkmal Nordeuropas, das Danewerk. Der Eider-Treene-Sorge Weg führt Sie schließlich zurück nach Husum.
Abreise in eigener Regie (ohne Übernachtung)

Jeden Samstag vom 02. Juni bis 08. September 2018

Zusatznächte

Husum
Preis pro Person, Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 65,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Nord-Ostsee-Kanaltour
8 Tage / 333 km / ab 547 EUR (SHL 08)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Schiffe gucken satt - und mit den Schiffen radeln. Sie radeln von Kiel über Rendsburg zu den Grachten von Friedrichstadt (Grachtenfahrt inklusive). Über die Eider zur Nordseeküste nach Büsum und Brunsbüttel. Hier geht es immer entlang des Nord-Ostsee-Kanals zurück nach Kiel.

1. Tag: Anreise nach Kiel
Im Laufe des Tages in eigener Regie. Die Lebensader der Hafenstadt ist die Förde mit einer der größten Werften Europas. Übernachtung in Kiel.

2. Tag: Kiel - Rendsburg
Länge: ca. 52 km
Auf dem Fördeweg, vorbei an den Anlegern der großen Kreuzfahrt- und Ostseefähren und dem Tirpitzhafen bis zu den Schleusen in Holtenau. Weiter auf dem wohl interessantesten Streckenabschnitt, dem Kanalweg, bis nach Rendsburg. Dabei treffen Sie immer wieder auf historische Bauwerke des alten Eiderkanals. Übernachtung in Rendsburg.

3. Tag: Rendsburg - Friedrichstadt
Länge: ca. 60 km
Sie verlassen nun den Nord-Ostsee-Kanal und radeln über Christiansholm und Bergenhusen (Storchendorf) bis nach Friedrichstadt. Die Etappe führt Sie durch eine einzigartige Naturlandschaft um den Hohnersee und der Flußniederung Sorge. Viele Tierarten, wie Weißstorch und Fischotter, sind hier beheimatet. Übernachtung in Friedrichstadt.

4. Tag: Friedrichstadt - Büsum
Länge: ca. 50 km
Die heutige Etappe führt Sie an der Eider entlang nach Tönning mit historischem Kutterhafen. Weiter durch das Katinger Watt bis zum Eidersperrwerk mit Aussichtsturm. Auf dem Deich und dem Nordsee-Radweg gelangen Sie nun in den Kurort Büsum. Übernachtung in Büsum.

5. Tag: Büsum - Brunsbüttel
Länge: ca. 54 km
Heute radeln Sie durch die weite Dihtmarscher Landschaft mit ihren Deichen und das Wattenmeer nach Brunsbüttel. Übernachtung in Brunsbüttel.

6. Tag: Brunsbüttel - Rendsburg
Länge: ca. 65 km
Die heutige Etappe beginnt an den Schleusen, der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals. Der Kanal wird jährlich von tausenden Schiffen befahren und ist damit die meist genutzte künstliche Wasserstraße der Welt. Auf den Nord-Ostsee-Kanal-Radweg geht es nunmehr immer am Kanal entlang über Hochdonn bis nach Rendsburg. Übernachtung in Rendsburg.

7. Tag: Rendsburg - Kiel
Länge: ca. 52 km
Die letzte Etappe führt Sie auf die Südseite des Kanals. Nun geht es auf dem reizvollen Kanalweg bis in die Landeshauptstadt Kiel. Auf dieser Strecke werden imposante Hochbrücken sowie die Eisenbahnbrücke mit der Schwebefähre bei Rendsburg unterquert. Angekommen an den Schleusen in Holtenau, geht es auf den Fördeweg. Übernachtung in Kiel.

8. Tag: Abreise von Kiel
Nach dem Frühstück Abreise in eigener Regie.

Jeden Samstag vom 28. April bis 22. September 2018
(Sondertermine sind ab 4 Personen möglich)
Sperrtermine: 16. Juni - 24. Juni 2018 zur Kieler Woche

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 547,00 EUR / 662,00 EUR

Zusatznächte

Kiel
Preise nicht gültig während der Kieler Woche!
Preis pro Person, Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Inselwandern in Nordfriesland Komforthotels & Charme
8 Tage / 184 km / ab 698 EUR (SHL 12)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nordfriesland ist ein flaches, weites Land, durchzogen von schmalen Kanälen, geschützt durch Deiche, von Horizont zu Horizont. Ausgehend von Husum, geht Ihre Reise entlang dieser Küste zu vorgelagerten Inseln und Halligen. Mit dem Schiff führt Ihr Weg durchs Wattenmeer zur grünen Insel Föhr, dann nach Amrum mit seinem mächtigen Sandstrand und weiter zu der kleinen Hallig Hooge. Gesunde jodhaltige Luft umweht Ihre Nase in dieser weiten, von oft beeindruckender Himmelskulisse umspannten Insel- und Küstenlandschaft Norddeutschlands.

1. Tag: Anreise nach Husum
in eigener Regie, die graue Stadt am Meer, wie sie der Dichter Theodor Strom nannte. Übernahme der Tourenräder. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Husum - Insel Föhr
Länge: ca. 45 km
Radtour durch das nordfriesische Küstenland, vorbei an Bredstedt nach Dagebüll. Mit der Fähre (inkl.) setzen Sie im Laufe des Nachmittags über zur Insel Föhr. Übernachtung auf der Insel Föhr.

3. Tag: Insel Föhr - Rundtour
Länge: ca. 13 - 34 km
Heute erkunden Sie die grüne Insel Nordfrieslands. Mitten im Nationalpark gelegen, dominieren abseits ihrer Hauptstadt "Wyk" Ruhe und Weite bis zum Horizont. Übernachtung wie am Vortag auf der Insel Föhr.

4.Tag: Insel Amrum
Länge: ca. 18 km
Nach kurzer Fährüberfahrt (inkl.) erreichen Sie von Föhr aus die Nachbarinsel Amrum. Mit ihrem über 1 km breiten Kniepsand hat Amrum einen der mächtigsten Strände an der deutschen Nordseeküste. Weite Dünenlandschaft, Friesenhäuser, Wald und Heide prägen das Inselbild. Übernachtung auf Amrum.

5.Tag: Rundtour durch die Halligen
Länge: ca. 30 km
Schifffahrt (inkl.) von Amrum nach Hallig Hooge (ohne Rad). Amrum und Langeneß liegen südlich von Amrum wie kleine Inseln im Wattenmeer. Berühmt ist der Königs-Pesel auf Hooge, der seinen Namen vom dänischen König Friedrich VI. hat, der dort einmal übernachtete. Übernachtung wie am Vortag auf Amrum. TIPP: Weitere Verlängerungstage auf Amrum können als Ruhetag bzw. zusätzlicher Ausflugstag (z. B. Ausflug nach Sylt) genutzt werden.

6.Tag: Amrum - Bredstedt
Länge: ca. 22 km
Mit der Fähre (inkl.) von Amrum nach Dagebüll, weiter per Rad entlang der Deiche ins nordfriesische Bredstedt, dem geografischen Mittelpunkt Nordfrieslands. Abstecher: Unternehmen Sie eine Rundtour durch die Langenhorner Heide. Übernachtung in oder bei Bredstedt.

7.Tag: Bredstedt - Nordstrand - Husum
Länge: ca. 45 km
Unmittelbar entlang der Deiche radeln Sie quer über das Wattenmeer vorbei an Hamburger Hallig und Nordstrandischmoor nach Nordstrand. Hier auf Nordstrand wurde der Pharisäer Kaffee mit Schuss aus der Taufe gehoben. Weiter über die Insel zum Festland zurück nach Husum. Übernachtung in Husum.

8.Tag: Abreise von Husum
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie von der lebendigen kleinen Hafenstadt.

Täglicher Reisebeginn 29. April bis 24. September 2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 876,00 EUR / 698,00 EUR

Zusatznächte

Husum
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 57,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR

Insel Föhr
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 75,00 EUR / 65,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR

Amrum
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 90,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 95,00 EUR / 65,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Auf den Spuren der Wikinger
8 Tage / 305 km / ab 569 EUR (SHL 30)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie eine Radtour auf Winkinger-Art. Von Husum nach Schleswig werden Sie von Nordseeküste zur Ostseeküste auf den alten Handels- und entlang der Schifffahrtswege der Nordmänner radeln, die sie vom Landesinnern zu den Küsten hinnahmen. Husum, Schleswig, Kappeln, Eckernförde, Owschlag und Friedrichstadt sind Stationen Ihrer Radtour.

1. Tag: Anreise nach Husum
im Laufe des Tages in eigener Regie. Eventuell gebuchte Leihräder stehen für Sie im Anreisehotel bereit. In Husum treffen Sie auf die Spuren des Dichter Theodor Storm. Ein Besuch im gleichnamigen Haus oder dem Schifffahrtsmuseum lohnen. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Husum-Schleswig/Umgebung
Länge: ca. 55 km
Über den Eider-Treene-Sorge Weg erreichen Sie bei Hollingstedt das größte archäologische Denkmal Nordeuropas den Danewerk und radeln zum gleichnamigen Danevirke. Bald schon ist Schleswig die Kulturstadt und das Wikingermuseum Haithabu am Ufer der Schlei erreicht. In der Wikingerzeit trafen sich hier die wichtigsten Handelswege und von hier aus gingen die Wikinger auf Beutezug und betrieben Handel. Übernachtung in Schleswig oder Umgebung.

3. Tag: Schleswig/Umgebung - Kappeln
Länge: ca. 50 km
Die heutige Etappe führt Sie durch die Altstadt über den Holm (alter historischer Fischerort) entlang des nördlichen Schleiufers. Sie radeln auf herrlichen Wegen durch die sanft hügelige Landschaft Angelns über Borderby, Lindaunis nach Arnis (Deutschlands kleinste Stadt) nach Kappeln. Übernachtung in Kappeln.

4. Tag: Kappeln - Eckernförde
Länge: ca. 40 km
Ihr Weg führt Sie nun auf dem südlichen Schleiufer über Kopperby, Sieseby nach Missunde, so wie einst die Wikinger die Schlei befuhren. Weiter nach Eckernförde, wo Sie auf die Ostsee treffen.

5. Tag: Eckernförde-Rendsburg
Länge: ca. 45 km
Die heutige Etappe führt Sie durch den Naturpark Hüttener Berge nach Rendsburg. Die höchste Erhebung bildet der Scheelsberg mit 106 m unweit von Owschlag. Weiter zu Ihrem Etappenziel. Übernachtung in Rendsburg/Umgebung.

6. Tag: Rendsburg-Friedrichstadt
Länge: ca. 60 km
Auf Ochsenkarren setzten die Wikinger ihre Schiffe ein Stück über Land nach Hollingstedt zur Treene und fuhren dann flussabwärts über die Eider in die Nordsee. Sie folgen ein kurzes Stück dem Ochsenweg und queren dann, wie einst die Wikinger, zur Treene und dem Fluss folgend zur Holländerstadt Friedrichstadt. Übernachtung in Friedrichstadt.

7. Tag: Friedrichstadt-Husum
Länge: ca. 55 km
Entlang der Eider geht die Fahrt durch die Marschen auf Deichen und Küstenwegen nach Tönning. Das Mulitmar Wattforum in Tönnig informiert über Wissenswertes zum Wattenmeer. Vogelreiche Salzwiesen entlang der Haubarge prägen die Halbinsel Eiderstedt. Sie queren zum Nordseeküstenradweg und radeln zur Grauen Stadt am Meer nach Husum. Übernachtung in Husum.

8. Tag: Abreise Husum
Nach dem Frühstück endet Ihre Tour. Ihre Heimreise erfolgt in eigener Regie oder Verlängerung.

Jeden Samstag und Sonntag vom 28. April bis 28. September 2018
(Sondertermine sind ab 4 Personen möglich)

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 786,00 EUR / 569,00 EUR

Zusatznächte

Husum
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR / 115,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 57,00 EUR / 70,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Nordseeküsten-Radweg von Hamburg nach Sylt
8 Tage / 278 km / ab 659 EUR (SHL 31)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Nordseeküsten-Radweg in Schleswig-Holstein führt Sie von der Weltstadt Hamburg entlang des größten deutschen Nationalparks Schleswig-Holsteinisches-Wattenmeer bis zur bekanntesten deutschen Nordseeinsel Sylt. Landschaftlich lässt sich die Strecke in drei Bereiche einteilen. Durchqueren Sie nördlich von Hamburg bis hinter Büsum die ländlich geprägte Region Dithmarschen. Erleben Sie die Halbinsel Eiderstedt mit dem breitesten Strand der Küste in St. Peter Ording. Ihr weiterer Weg führt Sie nach Nordfriesland mit Husum, und als letzten Höhepunkt entdecken Sie Sylt.

1. Tag: Anreise nach Hamburg
im Laufe des Tages in eigener Regie in der Elbmetropole. Ihr Hotel liegt im Zentrum und auf kurzem Wege zum Nordseeküsten-Radweg. Erleben Sie die Vielfalt dieser Hafenstadt. Übernachtung.

2. Tag: Hamburg - Elmshorn
Länge: ca. 55 km
Entlang dem Elbufer von Hamburg-Altona durch Blankenese nach Wedel. Durch das von Deichen geschützte Elbmarschland über Uetersen nach Elmshorn. Übernachtung.

3. Tag: Elmshorn - Brunsbüttel
Länge: ca. 55 km
Durch das reizende Kleinstädtchen Glückstadt führt die Tour entlang der Elbe nach Brunsbüttel. In Brunsbüttel beginnt der Nord-Ostsee-Kanal. In der großen Schleusenanlage sehen Sie manchen Ozeanriesen liegen. Übernachtung.

4. Tag: Brunsbüttel - Büsum
Länge: ca. 50 km
Bald schon tut sich hinter den Deichen das ­Wattenmeer auf. Durch die Weiten des Dithmarscher Landes geht es nach Friedrichskoog mit seiner einzigartigen Seehundstation. Genießen Sie ein Krabbenbrötchen im Hafen, ehe es nach Büsum weitergeht. Übernachtung in Büsum.

5. Tag: Büsum - Husum
Länge: ca. 48 km
Vor Ihrer Abfahrt sollten Sie noch die Sturmflut-Erlebniswelt "Blanker Hans" besuchen. Weiter des Weges liegt das Eidersperrwerk und Tönning mit seinem Multimar-Wattforum. Wahlweise über St. Peter Ording oder auf direktem Wege nach Husum. Übernachtung in Husum.

6. Tag: Husum-Niebüll/Dagebüll Umgebung
Länge: ca. 60 - 80 km
Sie können über Nordstrand oder direkt zur Hamburger Hallig und über die Deiche nach Dagebüll (Fährhafen nach Föhr/Amrum) radeln. Ab Dagebüll können Sie in eigener Regie Niebüll per Bahn erreichen. Niebüll er­wartet seine Gäste u. a. mit einem Naturkundemuseum. Übernachtung im Raum Niebüll/Dagebüll (der Gepäckservice endet hier).

7. Tag: Niebüll/Dagebüll Umgebung - Sylt
Länge: ca. 45 km
Per Bahn (inkl.) geht es über den Hindenburgdamm zur Nordseeinsel Sylt. Unternehmen Sie einen Bummel durch das geschäftige Westerland oder erkunden Sie auf einer Radtour nach Hörnum, Kampen oder List die Insel. Im Laufe des Tages per Bahn zurück nach Niebüll oder in eigener Regie weiter mit dem Schiff nach Römö und per Rad über die Grenze zurück nach Niebüll/Dagebüll Umgebung. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Abreise von Niebüll/Dagebüll Umgebung
Nach dem Frühstück Abgabe der Räder und Heimreise in eigener Regie.

Jeden Sonntag vom 13. Mai bis 23. September 2018
Zusätzlich jeden Dienstag vom 26-06.-04.09.2018
Sondertermine ab 6 Personen möglich

Zusatznächte

Hamburg 3***
Preis pro Person, Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 75,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 125,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour