Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Deutscher Donauveloweg
Von der Donauquelle bis Ulm

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Am Rande des Schwarzwaldes beginnt der 2.888 km lange Flusslauf des Nibelungenstroms. Erleben Sie das Heranwachsen des kleinen Baches zum europäischen Strom auf dem Velo.

Anforderungsprofil:
Leicht bis mittel, mind. 42 km, max. 56 km. Zu Beginn leicht hügelig, dann meist flache Strecken.

Highlights:
- Von der Donauquelle bis Ulm.
- Natur pur entlang der Donau erleben.
- Ehemalige Reichsstadt Ulm.


Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise
Anreise nach Donaueschingen und Besichtigung der Residenzstadt.

2. Tag: Fridingen
Am Talgrund radeln Sie von der Donauquelle zur Versickerung bei Möhringen und weiter nach Fridingen. - 52 km

3. Tag: Mengen/Scheer
Der Naturpark Obere Donau erwartet Sie mit engen Schluchten, Tallandschaften und einsamen Waldwiesen. Weiter nach Sigmaringen mit seinem beeindruckenden Schloss der Hohenzollern. - 52 km

4. Tag: Ehingen
Stets direkt an oder nahe der Donau fahren Sie nach Riedlingen und weiter ins Marchtal, wo die Donau ein besonders romantisches Stück durchfliesst. - 56 km

5. Tag: Ulm
Velotour immer entlang der Donau vorbei an Erbach in das mittelalterliche Ulm. Besichtigen Sie die schönen Fachwerkhäuser und das Gotische Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt. - 42 km

6. Tag: Individuelle Rückreise
Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!


Verpflegung:
Frühstück
Zuschlag Halbpension CHF 145 (3-Gang-Abendessen)

Tourenstart/-Ziel:
ab Donaueschingen/bis Ulm

Übernachtungsorte:
Donaueschingen, Fridingen, Mengen/Scheer, Ehingen, Ulm

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Donauradweg klassisch
Der Veloklassiker von Passau nach Wien

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf den Spuren der Kelten, Nibelungen und Römer, vorbei an Schlössern und Burgen, fahren Sie auf einem der schönsten Velowege Europas. Täler mit steilen, bewaldeten Hängen wechseln sich ab mit weiten, fruchtbaren Ebenen, Obstplantagen und Weinbergen, ein Paradies zum Velofahren. Abschliessender Höhepunkt ist der Aufenthalt in Wien.

Anforderungsprofil:
Leicht bis mittel, mind. 39, max. 78 km. Gut ausgebaute Velowege, meist flach, entlang des Donauufers. Gut für Einsteiger geeignet. E-Bike-Special

Highlights:
- Einfache Velotouren entlang der Donau.
- Naturphänomen Schlögenerschlinge.
- Der beliebteste Veloweg Europas.


Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise
Anreise nach Passau und Besichtigung der Drei-Flüsse-Stadt mit der barocken Altstadt.

2. Tag: Passau - Schlögen
Durch ein Naturschutzgebiet erreichen Sie Engelhartszell mit seinem Trappistenkloster. Sie fahren der Donau entlang und erreichen Schlögen. Übernachtung beim Naturphänomen Schlögener Donauschlinge. - 39 km

3. Tag: Schlögen - Linz
Am Granitfelsen der Schlögener Schlinge vorbei radeln Sie durch das fruchtbare Eferdinger Becken bis nach Linz mit seiner schönen Altstadt. - 52 km

4. Tag: Linz - Grein-Ardagger
Sie fahren über Abwinden nach Mauthausen, vorbei am Kraftwerk Wallsee und weiter bis Grein-Ardagger.- 56 km

5. Tag: Grein-Ardagger - Krems
Heute geht es weiter nach Persenbeug und Melk mit seiner Abtei, das grösste Barockstift der Welt. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Spitz und Schifffahrt auf der Donau zum bekannten Weinbauort Krems. - 66 km

6. Tag: Wachau-Rundfahrt
Am linken Ufer der Donau vorbei an Dürnstein erreichen Sie Spitz. Nutzen Sie die Gelegenheit, um diese Stadt im Herzen der Wachau - ein UNESCO-Welterbe - zu besichtigen. Per Fähre geht es weiter nach Arnsdorf und der Donau entlang durch Weingärten über Mautern zurück. - 42 km

7. Tag: Krems - Wien
An den Ausläufern des Wienerwaldes vorbei erreichen Sie die Walzerstadt Wien mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten und gemütlichen Kaffeehäusern. - 57-78 km

8. Tag: Individuelle Rückreise
Transfer Wien-Passau und Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!


Preise 28.04.2017 - 21.05.2017, 19.06.2017 - 08.07.2017 und 04.09.2017 - 15.10.2017:
Doppelzimmer Kat. B: CHF 605.00
Doppelzimmer Kat. A: CHF 715.00
Einzelzimmer Kat. A: CHF 895.00
Einzelzimmer Kat. B: CHF 765.00

Preise 22.05.2017 - 18.06.2017 und 09.07.2017 - 03.09.2017:
Doppelzimmer Kat. B: CHF 625.00
Doppelzimmer Kat. A: CHF 735.00
Einzelzimmer Kat. A: CHF 915.00
Einzelzimmer Kat. B: CHF 785.00

Verpflegung:
Frühstück
Zuschlag Halbpension Kat. B CHF 130
Zuschlag Halbpension Kat. A CHF 170

Tourenstart/-Ziel:
ab Passau/bis Wien (inkl. täglichem Rücktransport) Reduktion ohne Transfer CHF 16

Übernachtungsorte/Hotels:
Kat. B: Dormero, Passau /Gasthof Schlögen, Schlögen /Hotel, Linz /Schatzkastl oder gleichwertig, Grein-Ardagger /Gasthof Klinglhuber, Krems (2 Nächte) /Park Inn, Wien
Kat. A: Weisser Hase, Passau /Donauschlinge, Schlögen /Park Inn oder gleichwertig, Linz /Aumühle oder gleichwertig, Grein-Ardagger /Steigenberger, Krems (2 Nächte) /Imperial oder NH, Wien

Besonderes:
An- und Rückreise Special: Auf Wunsch können wir Ihnen je nach Streckenführung ein spezielles Bahnangebot offerieren.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Donauradweg für Geniesser
Veloklassiker von Passau nach Wien

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Donauregion zwischen Passau und Wien ist eine Schatztruhe an kulturellen Gütern und traumhaften Velowegen. Entlang des bekannten Nibelungenstromes vorbei am Naturwunder Schlögener Schlinge durch fruchtbare Ebenen und stille Täler zum Tor der Wachau. Als krönender Abschluss lockt die Walzerstadt Wien mit ihrem einmaligen Charme.

Anforderungsprofil:
Leicht bis mittel, mind. 39, max. 56 km. Gut ausgebaute Velowege, meist flach, entlang des Donauufers.

Highlights:
- Velofahrt zum Naturwunder Schlögener Schlinge.
- Gemütliche Velorouten entlang des Donauufers.
- Walzerstadt Wien.


Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise
Anreise nach Passau und Besichtigung der Drei-Flüsse-Stadt.

2. Tag: Passau - Schlögen
Gemütliche Velotour am Donauradweg zum beeindruckenden Naturphänomen Schlögener Schlingen. - 39 km

3. Tag: Schlögen - Linz
Heute fahren Sie von Schlögen über Kaiserau, Aschach und Eferding nach Ottensheim. Bahnfahrt nach Linz mit seiner schönen Altstadt. - 43 km

4. Tag: St. Florian & Enns
Vorbei am Pleschinger Badesee ins naheliegende St. Florian. Besichtigung des Stifts. Velotour zurück nach Linz. - 46 km

5. Tag: Linz - Ardagger/Grein
Etappe am rechten Donauufer nach Wallsee und Ardagger/Grein. Ein Besuch in der Stiftskirche lohnt sich sehr. - 56 km

6. Tag: Ardagger/Grein - Spitz
Über Persenbeug fahren Sie nach Melk, mit der berühmten Benediktiner-Abtei. Wachauschifffahrt nach Spitz. - 46 km

7. Tag: Wachaurundfahrt
Am Donauradweg Rundfahrt via Dürnstein, der UNESCO-Weltkulturerbe Stadt Krems und der Römerstadt Mautern. Am südlichen Ufer über Rossatz und mit der Fähre zurück nach Spitz. - 42 km

8. Tag: Spitz - Wien
Gemütliche Schifffahrt nach Krems und weiter radeln Sie entlang des Donauradweges idyllisch in die Blumenstadt Tulln. Von hier steigen Sie auf den Zug um und fahren in die Walzerstadt Wien. - 43 km

9. Tag: Wien
Sie haben ausreichend Zeit die interessante Stadt Wien zu erkunden.

10. Tag: Individuelle Rückreise
Transfer Wien-Passau und Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!


Verpflegung:
Frühstück
Zuschlag Halbpension CHF 190

Tourenstart/-Ziel:
ab Passau/bis Wien (inkl. Rücktransport) ab Hotel in Wien nach Passau.

Übernachtungsorte/Hotels:
Innsento, Passau/Donauschlinge, Schlögen/Schillerpark, Linz (2 Nächte)/Pension Martha, Grein/Weinhotel, Spitz oder Donauhof, Weissenkirchen (2 Nächte)/Arcotel Kaiserwasser oder NH Danube City, Wien (2 Nächte)
Upgrade ins zentrale Hotel Imperial Riding School CHF 50 pro Person.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Veloflussfahrt Donau
Auf der MS Primadonna von Passau nach Budapest und zurück

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie die Eleganz der MS Primadonna mit grosszügigen Decks, Wellness, Restaurant, Bar und vielem mehr bei Veloferien ohne Hotelwechsel! Geniessen Sie traumhafte Velostrecken entlang der Donau. Das Schiff erwartet Sie täglich am Ziel Ihrer Velotour. Sie können den Tag auch gemütlich an Bord verbringen.

Anforderungsprofil:
Leicht bis mittel, mind. 36, max. 56 km. Gut ausgebaute verkehrsarme Velowege, meist flach, entlang des Donauufers.

Highlights:
- Komfortables Flussfahrtschiff MS Primadonna.
- Gemütliche Velotouren dem Donauufer entlang.
- Wien, Budapest, Bratislava.


Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise
Anreise nach Passau. Einschiffung ab 16.00 Uhr. Kapitäns-Welcomedinner und Leinen los!

2. Tag: Schlögen - Linz
Die erste Velotour führt Sie vorbei an der eindrücklichen Schlögener Schlinge, durch das unbesiedelte Engtal bei Kaiserau und über Ottensheim nach Linz mit seiner schönen Altstadt. - 53 km

3. Tag: Tulln - Wien
Sie unternehmen eine genussvolle Velotour von der Blumenstadt Tulln mit schönem Blick auf die Ausläufer des Wiener Waldes vorbei an Klosterneuburg nach Wien. Sie haben Zeit für die Besichtigung der Mozartstadt. - 36-52 km

4. Tag: Komárom - Esztergom
Auf sehr schönen autofreien Dammwegen radeln Sie teils direkt am Donauufer entlang durch kleine, verträumte Orte nach Esztergom. Um 17.00 Uhr erwartet Sie eine Führung durch die Kathedrale, welche der drittgrösste Kuppelbau Europas ist und das grösste Altarbild der Welt besitzt. - 56 km

5. Tag: Budapest
Sie haben die Möglichkeit am Vormittag eine geführte Stadtrundfahrt zu unternehmen oder Sie erkunden die zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust. Anschliessend fahren Sie mit dem Velo nach Szentendre, wo das Schiff auf Sie wartet und Sie nach Visegrád bringt. Auf Wunsch können Sie eine abendliche Velotour durchs Donauknie unternehmen. - 38-54 km

6. Tag: Bratislava
Am Vormittag haben Sie erneut die Möglichkeit an einem geführten Stadtrundgang durch die Altstadt von Bratislava teilzunehmen oder die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Mit dem Velo fahren Sie am Donauradweg bis nach Devin und weiter über die neue Velo-Brücke nach Österreich ins Prunkschloss von Kaiserin Maria Theresia. Weiterfahrt nach Hainburg und zurück zum Schiff. - 51 km

7. Tag: Krems - Pöchlarn
Auf dem Donauradweg fahren Sie heute von Krems über Dürnstein, vorbei an Burgruinen, nach Pöchlarn. - 48 km

8. Tag: Individuelle Rückreise
Ankunft am Morgen in Passau. Ausschiffung und Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!


Verpflegung:
Willkommensimbiss am Anreisetag
Amerikanisches Frühstückbuffet
3-Gang Mittagessen oder Lunchpaket
Nachmittagskaffee/Tee inkl. Kuchen
4-Gang Abendessen
Mitternachtsimbiss

Tourenstart/-Ziel:
ab/bis Passau

Flussfahrtschiff MS Primadonna:
Die MS Primadonna ist das zweitgrösste Flussfahrtschiff auf der Donau. Die grosszügige Ausstattung umfasst ein Restaurant, eine Bar, zwei Aufenthaltsräume und einen Wellnessbereich (Indoor Whirlpool, Kneipptretbecken, Sauna, Massagen). Auf dem Freideck stehen ein kleiner Whirlpool und Sonnenliegen zum Entspannen bereit. Alle 78 Kabinen sind Aussenkabinen mit Dusche/WC, Föhn, TV, Safe, Telefon, Minibar und individuell regulierbarer Klimaanlage.

Besonderes:
Umzäunter Parkplatz am Stadtrand auf unbewachtem Privatgrundstück in Passau und Transfer zum/vom Schiff (max. 2 Personen) CHF 40

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Donau-Radweg
Von Passau nach Wien - 6 Tage / 5 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Befahren Sie wie einst schon die Römer, später die sagenhaften Nibelungen oder wie sogar die mächtigen Könige und Kaiser Europas die Wege entlang der blauen Donau. Dabei lernen Sie die Schönheit und die geschichtliche Bedeutung dieser jahrtausendalten Heer- und Handelsstrecke kennen. Stets begleitet vom kühlen und klaren Wasser der Donau genießen Sie einen der schönsten und meistgefahrenen Radwege Europas. Starten Sie Ihre Reise wahlweise in der Barockstadt Schärding oder in der Drei-Flüsse-Stadt Passau und radeln Sie durch die verschiedenen Viertel Ober- und Niederösterreichs bis in die Donaumetropole Wien. Dabei werden Sie beim atemraubenden Anblick der Schlögener Schlinge von der Natur des Donautals fasziniert sein oder sich einfach in die herrlichen Landschaften entlang der Donau wie das Machland, den Strudengau oder die bekannte Wachau verlieben. Zu diesen Eindrücken bieten Ihnen die ländlichen Regionen zahlreiche kulinarische Schmankerln der traditionellen österreichischen Küche. Von herzhaften Knödelspezialitäten über süffigen Most bis hin zu Weinen der Buschenschenken in der Wachau kommt das leibliche Wohl in keinem Fall zu kurz. Diese Radtour ist ein wahrer Klassiker und eignet sich auch hervorragend für einen ersten Radurlaub mit der ganzen Familie.

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen in Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schärding/Passau
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und bewundern Sie dabei die berühmte "Silberzeile" oder Sie flanieren durch die "Neue Mitte" der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde.

2. Tag: Schärding/Passau - Aschach/Brandstatt ca. 70 - 80 km
Am Inn entlang geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Hier empfehlen wir eine kurze Stadtrundfahrt, eine Dombesichtigung mit einem Konzert auf der größten Kirchenorgel (außer Sonn- und Feiertage) der Welt. Entlang der Donau wird über Obernzell bis Engelhartszell (einziges Trappisten-Kloster Österreichs) weitergeradelt. Durch das Naturschutzgebiet Donauleiten erreichen Sie auf der nördlichen Seite die Schlögener Schlinge. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen. Während Sie eine Fähre ans andere Ufer zu Ihrem Hotel schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten.

3. Tag: Aschach/Brandstatt - Ardagger/Grein ca. 80 km
Heute radeln sie durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Nach dem Motto: "In Linz beginnt’s" bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an. Als weitere Höhepunkte von Europas Kulturhauptstadt 2009 können Sie die herrliche Aussicht vom Pöstlingberg oder einen Spaziergang entlang der Donaulände genießen. Weiter geht es in Richtung Struden- und Nibelungengau nach Grein/Umebung.

4. Tag: Ardagger/Grein - Krems ca. 85 km
Vom Barockstädtchen Grein mit dem ältesten Stadttheater Österreichs radeln Sie weiter flussabwärts. In Melk sollten Sie heute kurz inne halten und Ihren Blick nach oben richten - sonst entgeht Ihnen die Schönheit des Stift Melks, das dort über der Donau thront. Über die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen und vorbei an der Burgruine Dürnstein geht es zum Quartier in Krems. Natürlich darf in der Wachau auf keinen Fall der Besuch einer Weinverkostung fehlen, den wir heute für Sie organisiert haben.

5. Tag: Krems - Wien ca. 80 km
Von der 1000-jährigen Stadt Krems radeln Sie über Traismauer und besuchen am Weg die Römerstadt Tulln. Hier können Sie noch einmal Ruhe und Kultur (z. B. mit einem Besuch des Egon-Schiele-Museums) der ländlichen Region genießen bevor es in die Donaumetropole geht. Gönnen Sie sich in Wien einen "Verlängerten" und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens oder erkunden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei einer Fahrt in einem der berühmten "Fiaker".

6. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Saison 1: 465,- / 399,- / 325,-
Saison 2: 499,- / 439,- / 355,-
Saison 3: 535,- / 479,- / 409,-
Zuschlag Einzelzimmer: 152,- / 122,- / 102,-
Zuschlag Halbpension: 108,- / 94,- / 94,-

Zusatznacht pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Schärding): 62,- / 55,- / 55,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Schärding): 87,- / 75,- / 75,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 65,- / 65,- / 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 95,- / 95,- / 95,-

Kategorie A: meist 4**** Hotels oder die besten Häuser im Ort
Kategorie B: 4**** und 3*** Hotels
Kategorie C: gemütliche 3*** Hotels und Gasthöfe, in Linz und Wien 4**** Hotels

Anreise / Parken / Abreise
- Bahnhöfe Schärding oder Passau
- Flughäfen München und Wien
- Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Passau: öffentliche Garage ca. EUR 30,- / Woche, keine Reservierung möglich/nötig!
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Passau bzw. Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Donau-Radweg
Von Passau nach Wien - 7 Tage / 6 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Befahren Sie wie einst schon die Römer, später die sagenhaften Nibelungen oder wie sogar die mächtigen Könige und Kaiser Europas die Wege entlang der blauen Donau. Dabei lernen Sie die Schönheit und die geschichtliche Bedeutung dieser jahrtausendalten Heer- und Handelsstrecke kennen. Stets begleitet vom kühlen und klaren Wasser der Donau genießen Sie einen der schönsten und meistgefahrenen Radwege Europas. Starten Sie Ihre Reise wahlweise in der Barockstadt Schärding oder in der Drei-Flüsse-Stadt Passau und radeln Sie durch die verschiedenen Viertel Ober- und Niederösterreichs bis in die Donaumetropole Wien. Dabei werden Sie beim atemraubenden Anblick der Schlögener Schlinge von der Natur des Donautals fasziniert sein oder sich einfach in die herrlichen Landschaften entlang der Donau wie das Machland, den Strudengau oder die bekannte Wachau verlieben. Zu diesen Eindrücken bieten Ihnen die ländlichen Regionen zahlreiche kulinarische Schmankerln der traditionellen österreichischen Küche. Von herzhaften Knödelspezialitäten über süffigen Most bis hin zu Weinen der Buschenschenken in der Wachau kommt das leibliche Wohl in keinem Fall zu kurz. Diese Radtour ist ein wahrer Klassiker und eignet sich auch hervorragend für einen ersten Radurlaub mit der ganzen Familie.

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen in Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schärding/Passau
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und bewundern Sie dabei die berühmte "Silberzeile" oder Sie flanieren durch die "Neue Mitte" der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde.

2. Tag: Schärding/Passau - Schlögen/Umgebung ca. 55 km
Starten Sie Ihre Tour von Schärding aus, so folgen Sie zunächst dem Fluss Inn bis zu seiner Donaumündung nach Passau. Auf dem Donauradweg durchqueren Sie das obere Donautal und passieren den Ort Engelhartszell, mit der beeindruckenden Stiftskirche des Klosters Engelszell. Sie radeln weiter über Niederranna und nähern sich dem Höhepunkt des ersten Tourtages, der "Schlögener Schlinge". Der zweitgrößte Strom Europas wird hier vom Granit der Böhmischen Masse zu einem einzigartigen 180° Richtungswechsel gezwungen. Während Sie eine Fähre ans andere Ufer schifft, haben Sie genügend Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten.

3. Tag: Schlögen/Umgebung - Enns/Umgebung ca. 70 km
Heute radeln sie durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Nach dem Motto: "In Linz beginnt’s" bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an. In Enns besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm, dem Wahrzeichen der ältesten Stadt Österreichs oder besuchen Sie die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum.

4. Tag: Enns/Umgebung - Marbach/Umgebung ca. 65 km
Nun fahren Sie wieder entlang der Donau und erreichen zunächst das wundervollen Barockstädtchen Grein. Hier besteht für Sie die Möglichkeit sich einen Eindruck vom ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen. Dazu können das Schifffahrtsmuseum oder die Greinburg besichtigt werden. Sie verlassen nun Oberösterreich und radeln ins Weinviertel nach Marbach.

5. Tag: Marbach/Umgebung - Traismauer/Umgebung ca. 70 km
In Melk sollten Sie heute kurz inne halten und Ihren Blick nach oben richten - sonst entgeht Ihnen die Schönheit des Stift Melks, das dort über der Donau thront. Sobald Sie die Stadt hinter sich gelassen haben, fahren Sie ein in die Landschaft der Wachau, wo sich Ihnen das bezaubernde Ambiente der dort typischen Obstgärten und Weinberge bietet. Über die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen, vorbei an der Burgruine Dürnstein und Krems, der 1000-jährigen Stadt, schließen Sie die Etappe ab. Natürlich darf beim Aufenthalt in der Wachau auf keinen Fall der Besuch einer Weinverkostung fehlen, den wir heute für Sie organisiert haben.

6. Tag: Traismauer/Umgebung - Wien ca. 65 km
Über die Römerstadt Tulln, in der Sie noch einmal Ruhe und Kultur (z. B. mit einem Besuch des Egon-Schiele-Museums) der ländlichen Region genießen können, geht es in die Donaumetropole Wien. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Zimmer und können den Rest des Tages alle Vorzüge der Stadt genießen. Gönnen Sie sich einen "Verlängerten" und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens. Bummeln Sie über Wiens Parade-Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, besuchen Sie den Stephansdom oder besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt in einem der berühmten "Fiaker".

7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Saison 1: 539,- / 459,- / 395,-
Saison 2: 579,- / 499,- / 439,-
Saison 3: 645,- / 539,- / 479,-
Zuschlag Einzelzimmer: 179,- / 145,- / 123,-
Zuschlag Halbpension: 136,- / 120,- / 120,-

Zusatznacht pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Passau): 62,- / 55,- / 55,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Passau): 87,- / 75,- / 75,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 65,- / 65,- / 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 95,- / 95,- / 95,-

Kategorie A: meist 4**** Hotels oder die besten Häuser im Ort
Kategorie B: 4**** und 3*** Hotels
Kategorie C: gemütliche 3*** Hotels und Gasthöfe, in Linz und Wien 4**** Hotels

Anreise / Parken / Abreise:
- Bahnhöfe Schärding oder Passau
- Flughäfen München und Wien
- Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Passau: öffentliche Garage ca. EUR 30,- / Woche, keine Reservierung möglich/nötig!
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Passau bzw. Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Donau-Radweg
Von Passau nach Wien - 8 Tage / 7 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Teilabschnitt am Donauradweg von Passau nach Wien wird besonders häufig für Radreisen ausgewählt. Befahren auch Sie wie einst schon die Römer, später die sagenhaften Nibelungen oder wie sogar die mächtigen Könige und Kaiser Europas die Wege entlang der blauen Donau. Dabei lernen Sie die Schönheit und die geschichtliche Bedeutung dieser jahrtausendalten Heer- und Handelsstrecke kennen. Stets begleitet vom kühlen und klaren Wasser der Donau genießen Sie einen der schönsten und meistgefahrenen Radwege Europas.
Starten Sie Ihre Radreise am Donauradweg wahlweise in der Barockstadt Schärding oder in der Drei-Flüsse-Stadt Passau und radeln Sie durch die verschiedenen Viertel Ober- und Niederösterreichs bis in die Donaumetropole Wien. Dabei werden Sie beim atemraubenden Anblick der Schlögener Schlinge von der Natur des Donautals fasziniert sein oder sich einfach in die herrlichen Landschaften entlang der Donau wie das Machland, den Strudengau oder die bekannte Wachau verlieben.
Zu diesen Eindrücken bieten Ihnen die ländlichen Regionen zahlreiche kulinarische Schmankerln der traditionellen österreichischen Küche. Von herzhaften Knödelspezialitäten über süffigen Most bis hin zu Weinen der Buschenschenken in der Wachau kommt das leibliche Wohl in keinem Fall zu kurz. Die Radreise am Donauradweg ist ein wahrer Klassiker unter unseren Radreisen und eignet sich auch hervorragend für einen ersten Radurlaub mit der ganzen Familie.

Kultur und Genuss an der Donau:
Von herzhaften Knödelspezialitäten über süffigen Most bis hin zu weltbekannten Weinen - das leibliche Wohl von Feinschmeckern und Genießern kommt auf keinen Fall zu kurz! Neben etlichen Gaumenfreuden bietet diese Fahrradreise entlang des Donauradweges einen bezaubernden Anblick der Schlögener Schlinge über das Donautal hinaus und führt Sie durch das prachtvolle Gebiet des Machlandes, des Strudengaus oder der bekannten Wachau.
Buchen Sie noch heute die Donauradweg-Reise von Eurobike und erleben Sie einen unbeschwerten, perfekt organisierten Radurlaub mit der ganzen Familie!

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen von Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schärding/Passau
"Barockstadt oder Drei-Flüsse-Stadt"
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und bewundern Sie dabei die berühmte "Silberzeile" oder Sie flanieren durch die "Neue Mitte" der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde. Abends Informationsgespräch und Radausgabe.

2. Tag: Schärding/Passau - Donauschlinge/Umgebung ca. 40-55 km
"Oberes Donautal"
Entlang am Inn geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Hier empfehlen wir eine kurze Stadtrundfahrt, eine Dombesichtigung mit einem Konzert auf der größten Kirchenorgel der Welt (außer Sonn- und Feiertage). Entlang der Donau wird über Obernzell bis Engelhartszell (einziges Trappisten-Kloster Österreichs) weitergeradelt. Durch das Naturschutzgebiet Donauleiten erreichen Sie auf der nördlichen Seite die Schlögener Schlinge. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen. Während Sie eine Fähre ans andere Ufer zu Ihrem Hotel schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten.

3. Tag: Donauschlinge/Umgebung - Linz ca. 50 km
"Donauschlinge"
Heute radeln sie durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Nach dem Motto: "In Linz beginnt’s" bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an. Als weitere Höhepunkte von Europas Kulturhauptstadt 2009 können Sie die herrliche Aussicht vom Pöstlingberg oder einen Spaziergang entlang der Donaulände genießen.

4. Tag: Linz - Grein/Umgebung ca. 55 km
"Durch’s Marchland"
Zur Abwechslung geht es für Sie ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach St. Florian (Augustiner Chorherrenstift) und nach Enns. In Enns besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm, dem Wahrzeichen der ältesten Stadt Österreichs oder besuchen Sie die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum. Nun fahren Sie wieder entlang der Donau und erreichen zunächst das wundervollen Barockstädtchen Grein. Hier besteht für Sie die Möglichkeit sich einen Eindruck vom ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen. Dazu können das Schifffahrtsmuseum oder die Greinburg besichtigt werden.

5. Tag: Grein/Umgebung - Wachau ca. 50-60 km
"Strudengau und Nibelungengau"
Der einst von den Schiffleuten gefürchtete Donauabschnitt erwartet nun die Radler - der Strudengau. Wo früher gegen die Strömungen der Donau angekämpft wurde, kann heute gemütlich geradelt werden. In Maria Taferl thront hoch über der Donau eine prächtige Wallfahrtskirche, die jährlich tausende Pilger anzieht.

6. Tag: Wachau - Krems/Traismauer/Tulln ca. 40-60 km
"Wachau"
In Melk sollten Sie heute kurz inne halten und Ihren Blick nach oben richten - sonst entgeht Ihnen die Schönheit des Stift Melks, das dort über der Donau thront. Sobald Sie die Stadt hinter sich gelassen haben, fahren Sie ein in die Landschaft der Wachau, wo sich Ihnen das bezaubernde Ambiente der dort typischen Obstgärten und Weinberge bietet. Über die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen und vorbei an der Burgruine Dürnstein schließen Sie in Krems, der 1000-jährige Stadt, bzw. in Tulln die Etappe ab. Natürlich darf beim Aufenthalt in der Wachau auf keinen Fall der Besuch einer Weinverkostung fehlen, den wir heute für Sie organisiert haben.

7. Tag: Krems/Traismauer/Tulln - Wien ca. 45-65 km
"Am Wienerwald"
Mit den letzten Kilometern der Radreise erreichen Sie ganz entspannt die Donaumetropole Wien. Je nach Variante wird ein Teil der Strecke mit dem Zug zurückgelegt. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Zimmer und können den Rest des Tages alle Vorzüge der Stadt genießen. Gönnen Sie sich einen "Verlängerten" und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens. Bummeln Sie über Wiens Parade-Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, besuchen Sie den Stephansdom oder besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt in einem der berühmten "Fiaker".

8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Saison 1: 615,- / 515,- / 465,-
Saison 2: 665,- / 565,- / 499,-
Saison 3: 715,- / 615,- / 539,-
Zuschlag Einzelzimmer: 199,- / 165,- / 145,-
Zuschlag Halbpension: 157,- / 142,- / 142,-

Zusatznacht pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Passau): 62,- / 55,- / 55,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Passau): 87,- / 75,- / 75,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 65,- / 65,- / 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 95,- / 95,- / 95,-

Kategorie A: 4****-Hotels oder die besten Häuser im Ort
Kategorie B: 4****- und 3***-Hotels
Kategorie C: 3*** Hotels und Gasthöfe, in Linz und Wien 4**** Hotels


Anreise / Parken / Abreise:
- Bahnhöfe Schärding oder Passau
- Flughäfen München und Wien
- Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Passau: öffentliche Garage ca. EUR 30,- / Woche, keine Reservierung möglich/nötig!
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Passau bzw. Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Donau-Radweg Bummlertour
Gemütlich von Passau nach Wien - 10 Tage / 9 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ruhig und gemächlich fließt das blaue Wasser der Donau in Richtung Schwarzes Meer. Eingeschlossen zwischen waldreichen Steilhängen und grünen Wiesen bahnt sich der Strom seinen Weg. Lassen Sie sich von dieser idyllischen Atmosphäre anstecken und bummeln Sie per Rad von Passau (wahlweise von Schärding) in die Donaumetropole Wien. Auf den kurz gehaltenen Tagesetappen haben Sie noch mehr Zeit, um die Schönheit der Natur des Donautals in vollen Zügen zu genießen. Fahren Sie auf herrlichen Radwegen entlang des Ufers und bewundern Sie die atemberaubende Schlögener Schlinge oder die romantischen Landschaften auf beiden Seiten der Donau.
Erleben Sie das alles so ausgiebig, wie Sie möchten. Vom Fahrradsattel aus, oder auch gerne während einer angenehmen Pause. Bei diesen können Sie sich auch gleichzeitig den kulinarischen Genüssen dieser Bummlertour hingeben. Ob traditionelle Gerichte der ländlichen Küche oder spritziger Wein und süffiger Most aus der Wachau, jeder kommt bei dieser Vielfalt an wohlschmeckenden Spezialitäten auf seine Kosten. Von Beginn bis zum Ende ist diese Radreise Genuss und Entspannung pur! Diese Radtour ist ein wahrer Klassiker und eignet sich auch hervorragend für einen ersten Radurlaub mit der ganzen Familie.

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen in der Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schärding/Passau
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und bewundern Sie dabei die berühmte "Silberzeile" oder Sie flanieren durch die "Neue Mitte" der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde.

2. Tag: Schärding/Passau - Donauschlinge/Umgebung ca. 40-55 km
Starten Sie Ihre Tour von Schärding aus, so folgen Sie zunächst dem Inn bis zu seiner Donaumündung nach Passau. Auf dem Radweg durchqueren Sie das obere Donautal und passieren den Ort Engelhartszell, mit der beeindruckenden Stiftskirche des Klosters Engelszell. Sie radeln weiter über Niederranna und nähern sich dem Ziel des ersten Tourtages, der "Schlögener Schlinge". Der zweitgrößte Strom Europas wird hier vom Granit der Böhmischen Masse zu einem einzigartigen 180° Richtungswechsel gezwungen. Während Sie eine Fähre ans andere Ufer zu Ihrem Hotel schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten.

3. Tag: Donauschlinge/Umgebung - Linz ca. 55 km
Heute radeln sie durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Nach dem Motto: "In Linz beginnt’s" bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an. Als weitere Höhepunkte von Europas Kulturhauptstadt 2009 können Sie die herrliche Aussicht vom Pöstlingberg oder einen Spaziergang entlang der Donaulände genießen.

4. Tag: Linz - Wallsee/Ardagger ca. 40-50 km
Zur Abwechslung geht es für Sie ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach St. Florian (Augustiner Chorherrenstift) und nach Enns. In Enns besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm, dem Wahrzeichen der ältesten Stadt Österreichs oder besuchen Sie die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum.

5. Tag: Wallsee/Ardagger - Marbach/Maria Taferl ca. 40 km
Nun fahren Sie wieder entlang der Donau und erreichen zunächst das wundervollen Barockstädtchen Grein. Hier besteht für Sie die Möglichkeit sich einen Eindruck vom ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen. Dazu können das Schifffahrtsmuseum oder die Greinburg besichtigt werden. Von Ihrem Etappenziel Maria Taferl genießen Sie einen wunderbaren Ausblick auf die schöne blaue Donau!

6. Tag: Marbach/Maria Taferl - Wachau ca. 45-50 km
In Melk sollten Sie heute kurz inne halten und Ihren Blick nach oben richten - sonst entgeht Ihnen die Schönheit des Stift Melks, das dort über der Donau thront. Sobald Sie die Stadt hinter sich gelassen haben, fahren Sie ein in die Landschaft der Wachau, wo sich Ihnen das bezaubernde Ambiente der dort typischen Obstgärten und Weinberge bietet. Natürlich darf beim Aufenthalt in der Wachau auf keinen Fall der Besuch einer Weinverkostung fehlen, den wir für Sie organisiert haben.

7. Tag: Ruhetag mit Weinbergrunde
Heute können Sie bei Spaziergängen durch die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen oder Dürnstein so richtig entspannen. Lernen Sie die Schönheit und die Gastfreundschaft der Wachau kennen, die sie so berühmt gemacht haben und genießen Sie jeden Moment des Tages.

8. Tag: Wachau - Tulln ca. 45 km
Sie radeln heute an der 1000-jährigen Stadt Krems vorbei und radeln bis in die Römerstadt Tulln. Hier können Sie noch einmal Ruhe und Kultur (z. B. mit einem Besuch des Egon-Schiele-Museums) der ländlichen Region genießen bevor es morgen in die Großstadt Wien geht.

9. Tag: Tulln - Wien ca. 40 km
Mit den letzten Kilometern der Radreise erreichen Sie ganz entspannt die Donaumetropole Wien. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Zimmer und können den Rest des Tages alle Vorzüge der Stadt genießen. Gönnen Sie sich einen "Verlängerten" und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens. Bummeln Sie über Wiens Parade-Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, besuchen Sie den Stephansdom oder besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt in einem der berühmten "Fiaker".

10. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B
Saison 1: 645,- / 585,-
Saison 2: 695,- / 635,-
Saison 3: 745,- / 675,-
Zuschlag Einzelzimmer: 203,- / 175,-
Zuschlag Halbpension: 179,- / 159,-

Zusatznacht pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Passau): 55,- / 55,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Passau): 75,- / 75,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 65,- / 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 95,- / 95,-

Kategorie A: 4**** und 3*** Hotels
Kategorie B: gemütliche 3*** Hotels und Gasthöfe, in Linz und Wien 4**** Hotels

Anreise / Parken / Abreise:
- Bahnhöfe Schärding oder Passau
- Flughäfen München und Wien
- Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Passau: öffentliche Garage ca. EUR 30,- / Woche, keine Reservierung möglich/nötig!
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Passau bzw. Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Donau-Radweg Bummlertour
Gemütlich von Passau nach Wien - 12 Tage / 11 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ruhig und gemächlich fließt das blaue Wasser der Donau in Richtung Schwarzes Meer. Eingeschlossen zwischen waldreichen Steilhängen und grünen Wiesen bahnt sich der Strom seinen Weg. Lassen Sie sich von dieser idyllischen Atmosphäre anstecken und bummeln Sie per Rad von Passau (wahlweise von Schärding) in die Donaumetropole Wien. Auf den kurz gehaltenen Tagesetappen haben Sie noch mehr Zeit, um die Schönheit der Natur des Donautals in vollen Zügen zu genießen. Fahren Sie auf herrlichen Radwegen entlang des Ufers und bewundern Sie die atemberaubende Schlögener Schlinge oder die romantischen Landschaften auf beiden Seiten der Donau. Erleben Sie das alles so ausgiebig, wie Sie möchten. Vom Fahrradsattel aus, oder auch gerne während einer angenehmen Pause. Bei diesen können Sie sich auch gleichzeitig den kulinarischen Genüssen dieser Bummlertour hingeben. Ob traditionelle Gerichte der ländlichen Küche oder spritziger Wein und süffiger Most aus der Wachau, jeder kommt bei dieser Vielfalt an wohlschmeckenden Spezialitäten auf seine Kosten. Von Beginn bis zum Ende ist diese Radreise Genuss und Entspannung pur!

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen in der Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schärding/Passau
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und bewundern Sie dabei die berühmte "Silberzeile" oder Sie flanieren durch die "Neue Mitte" der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde.

2. Tag: Schärding/Passau - Donauschlinge/Umgebung ca. 40-55 km
Starten Sie Ihre Tour von Schärding aus, so folgen Sie zunächst dem Inn bis zu seiner Donaumündung nach Passau. Auf dem Radweg durchqueren Sie das obere Donautal und passieren den Ort Engelhartszell, mit der beeindruckenden Stiftskirche des Klosters Engelszell. Sie radeln weiter über Niederranna und nähern sich dem Ziel des ersten Tourtages, der "Schlögener Schlinge". Der zweitgrößte Strom Europas wird hier vom Granit der Böhmischen Masse zu einem einzigartigen 180° Richtungswechsel gezwungen. Während Sie eine Fähre ans andere Ufer zu Ihrem Hotel schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten.

3. Tag: Donauschlinge/Umgebung - Linz ca. 50 km
Heute radeln sie durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Nach dem Motto: "In Linz beginnt’s" bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an. Als weitere Höhepunkte von Europas Kulturhauptstadt 2009 können Sie die herrliche Aussicht vom Pöstlingberg oder einen Spaziergang entlang der Donaulände genießen.

4. Tag: Linz - Wallsee/Ardagger ca. 40-50 km
Zur Abwechslung geht es für Sie ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach St. Florian (Augustiner Chorherrenstift) und nach Enns. In Enns besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm, dem Wahrzeichen der ältesten Stadt Österreichs und fahren weiter zum heutigen Etappenort.

5. Tag: Wallsee/Ardagger - Marbach/Maria Taferl ca. 40 km
Nun fahren Sie wieder entlang der Donau und erreichen zunächst das wundervolle Barockstädtchen Grein. Hier besteht für Sie die Möglichkeit sich einen Eindruck vom ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen. Dazu können das Schifffahrtsmuseum oder die Greinburg besichtigt werden. Von Ihrem Etappenziel Maria Taferl genießen Sie einen wunderbaren Ausblick auf die schöne blaue Donau!

6. Tag: Marbach/Maria Taferl - Wachau ca. 40 km
In Melk sollten Sie heute kurz inne halten und Ihren Blick nach oben richten - sonst entgeht Ihnen der imposante Anblick auf das Stift Melk, das dort über der Donau thront. Sobald Sie die Stadt hinter sich gelassen haben, fahren Sie ein in die Landschaft der Wachau, wo sich Ihnen das bezaubernde Ambiente der dort typischen Obstgärten und Weinberge bietet. Natürlich darf beim Aufenthalt in der Wachau auf keinen Fall der Besuch einer Weinverkostung fehlen, den wir für Sie organisiert haben.

7. Tag: Ruhetag mit Weinbergrunde
Heute können Sie bei Spaziergängen durch die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen oder Dürnstein so richtig entspannen. Lernen Sie die Schönheit und die Gastfreundschaft der Wachau kennen, die sie so berühmt gemacht haben und genießen Sie jeden Moment des Tages.

8. Tag: Wachau - Tulln ca. 50 km
Sie radeln heute an der 1000-jährigen Stadt Krems vorbei und radeln bis in die Römerstadt Tulln. Hier können Sie noch einmal Ruhe und Kultur (z. B. mit einem Besuch des Egon-Schiele-Museums) der ländlichen Region genießen bevor es morgen in die Großstadt Wien geht.

9. Tag: Tulln - Wien ca. 45 km
Sie erreichen ganz entspannt die Donaumetropole Wien und beziehen Ihr Quartier bei einem Heurigen oder gemütlichen Gasthof am Rande Wiens. "Wer noch nie oder schon lange nicht mehr echte, unverfälschte wienerische Heurigenatmosphäre genossen hat, der wird sich bei uns wie zu Hause fühlen. Für alle Gäste mit einem Herz für Wien, und viel Liebe zur Natur haben wunderschöne, natürliche Heurigengarten erhalten." - so stellen sich die Wiener Heurigen vor, die Sie in den nächsten Tagen näher kennenlernen werden. Original Wiener Speisen und Gerichte, begleitet von erlesenen Weinen aus den eigenen Weingärten, runden erlebnisreiche Radtage perfekt ab.

10. Tag: Wien
Ein Tag in Wien bietet viele Möglichkeiten die Walzerstadt zu erkunden. Ein gut ausgebautes Netz an Radwegen führt zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bevor es am Abend wieder zurück zu Ihrem Gastgeber in den Norden Wiens geht, radeln Sie noch über die Donauinsel, die Erholungsoase der Millionenstadt, wo die "Copa Cagrana" und zahlreiche andere Strandbars bei entspannter Musik zu Cocktails am "Sandstrand" einladen.
Auf Wunsch kann auch die Teilnahme an einer geführten Sightseeingtour per Rad organisiert werden.

11. Tag: Wien "Sagenhaft um die Burg Kreuzenstein" ca. 35 km
Heute erkunden Sie ein Weinbaugebiet im Norden Wiens. An 13 Themenstationen werden die schönsten Sagen der Region erzählt (z.B. der Rattenfänger von Korneuburg). Eine Einkehr bei einem Heurigen rundet den Radtag ab und bietet Gelegenheit, den Wiener Schmäh hautnahe zu erleben.

12. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B
Saison 1: 798,- / 735,-
Saison 2: 855,- / 795,-
Saison 3: 915,- / 845,-
Zuschlag Einzelzimmer: 245,- / 215,-
Zuschlag Halbpension: 179,- / 159,-

Zusatznacht pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Passau): 55,- / 55,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Passau): 75,- / 75,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 65,- / 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 95,- / 95,-

Kategorie A: 4**** und 3*** Hotels
Kategorie B: gemütliche 3*** Hotels und Gasthöfe, in Linz und Wien 4**** Hotels

Anreise / Parken / Abreise
- Bahnhöfe Schärding oder Passau
- Flughäfen München und Wien
- Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Passau: öffentliche Garage ca. EUR 30,- / Woche, keine Reservierung möglich/nötig!
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Passau bzw. Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Donau-Radweg
Von der Barockstadt in die Hauptstadt - 8 Tage / 7 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

"Von der Bums’n zum Prater", was könnte sich wohl hinter diesem außergewöhnlichen Titel verbergen? Wir verraten es Ihnen gerne:
Sie starten Ihre Radtour in der Barockstadt Schärding, die im Jahr 2016 ihr 700-jähriges Bestehen feiert. "Scardinga" wurde bereits im Jahr 804 erstmals urkundlich erwähnt und 1316 feierlich zur Stadt erhoben. In Schärding lernen Sie am ersten Abend das traditionsreiche Wirtshaus "Zur Bums’n" kennen! An diesem Treffpunkt für Alt und Jung verbinden sich Altehrwürdiges und Neues zu einem herzlichen und genussvollen Miteinander. Genießen Sie in der Bums’n eine "Halbe Bier" und gehen der Namensgebung dieses urigen Lokals auf die Spur - diese hat übrigens einen anderen Hintergrund als Sie vielleicht glauben...
Im Laufe der nächsten Tage erwartet Sie eine gemütliche Radtour, auf der es entlang der Strecke bekannte Sehenswürdigkeiten und teilweise versteckte Geheimtipps zu entdecken gilt. Entlang des Donauradwegs radeln Sie durch die verschiedenen Landschaften bis in die Donaumetropole Wien, die im Jahr 2016 vom Mercer-Institut als Ergebnis einer großen internationalen Vergleichsstudie bereits zum siebten Mal in Folge zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit gekürt wurde. In Wien angekommen, sollten Sie unbedingt den "Würstelprater", den bekannten Vergnügungspark besuchen. Dort können Sie Ihre Radtour mit einer Fahrt im weltberühmten Wiener Riesenrad krönen, die einen atemberaubenden Blick über die Dächer der österreichischen Hauptstadt verspricht.

Mit dem Rad durch das Machland und die Wachau:
Auf Ihrer Radreise von Schärding nach Wien genießen Sie einzigartige Naturlandschaften wie das Machland oder die auch für ihre ausgezeichneten Weine bekannte Wachau. Im oberen Donautal, das häufig als ursprünglichster und schönster Abschnitt der Donau beschrieben wird, erwartet Sie unter anderem der imposante Anblick der Schlögener Schlinge. Dort bahnt sich die blaue Donau mit einer 180 Grad-Wende ihren Weg durch die idyllische Landschaft. Lassen auch Sie sich von diesem traumhaften Naturschauspiel faszinieren! Liebhaber der traditionellen österreichischen Küche kommen auf dieser Radtour ebenfalls nicht zu kurz, denn jede Region hat ihre eigenen kulinarischen Spezialitäten zu bieten. Saure oder süße Knödelvariationen, ein klassisches "Bratl" und vieles mehr lassen jedes Feinschmeckerherz höher schlagen.
Radeln Sie entlang der Donau "Von der Bums’n zum Prater" und spüren Sie bei unserer Jubiläumstour die pure Lust am Leben...

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen in der Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise in die Barockstadt Schärding
Information und Radausgabe. Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und gehen Sie der Namensgebung des Wirtshaus "Zur Bums’n" auf die Spur. Wenn Sie dem Wirt die richtige Herkunft des Namens erklären können, spendiert Ihnen dieser eine Halbe Bier...

2. Tag: Schärding - Oberes Donautal ca. 55 km
Entlang am Inn geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Hier empfehlen wir eine kurze Stadtrundfahrt, eine Dombesichtigung mit einem Konzert auf der größten Kirchenorgel (außer Sonn- und Feiertage) der Welt. Entlang der Donau wird über Obernzell bis Engelhartszell (einziges Trappisten-Kloster Österreichs, Likörverkostung) und durch das Naturschutzgebiet Donauleiten weiter geradelt.

3. Tag: Oberes Donautal - Linz ca. 55 km
Sie erreichen auf der nördlichen Seite die Schlögener Schlinge. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen. Während Sie eine Fähre (in Eigenregie)ans andere Ufer schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten. Nach dem Motto: "In Linz beginnt’s" bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an.

4. Tag: Linz - Grein ca. 55 km
Heute geht es ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach Enns. Der Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm oder die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum sollten Sie in der ältesten Stadt Österreichs besuchen. Im Barockstädtchen Grein besteht dann die Möglichkeit sich einen Eindruck vom ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen oder das Schifffahrtsmuseum bzw. die Greinburg zu besichtigen.

5. Tag: Grein - Wachau ca. 50 km
Der Strudengau - einst von den Schiffsleuten gefürchtet - erwartet nun die Radler. Wo früher gegen die Strömungen der Donau angekämpft wurde, kann heute gemütlich geradelt werden. In Maria Taferl und Melk thronen hoch über der Donau mächtige Kirchen, die jährlich tausende Besucher anziehen.

6. Tag: Wachau - Traismauer/Umgebung ca. 60 km
Heute geht es weiter zunächst in die 1000-jährige Stadt Krems. Am Weg weist hoch über der Donau das Kloster Göttweig den Weg weiter nach Traismauer und in die Blumenstadt Tulln.

7. Tag: Traismauer/Umgebung - Wien ca. 60 km
In der Donaumetropole Wien endet Ihre Radtour. Besuchen Sie hier unbedingt den Wurstelprater, den lebendigen Vergnügungsbereich des Wiener Praters und lassen Sie sich von der positiven Stimmung begeistern. Im bekannten Schweizerhaus können Sie bei einer "Stelze" Kraft für die weitere Erkundung der Stadt tanken...

8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR:
Saison 1: 429,-
Saison 2: 489,-
Saison 3: 529,-
Zuschlag Einzelzimmer: 149,-
Zuschlag Halbpension: 159,-

Zusatznacht pro Person in EUR:
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Schärding): 55,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Schärding): 75,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 95,-

Kategorie: gemütliche 3*** und 4**** Hotels sowie schöne Gasthöfe

Anreise / Parken / Abreise:
- Bahnhof Schärding
- Flughäfen München und Wien
- Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Donau-Radweg
Die sportliche Variante von Passau nach Wien - 5 Tage / 4 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Befahren Sie wie einst schon die Römer, später die sagenhaften Nibelungen oder wie sogar die mächtigen Könige und Kaiser Europas die Wege entlang der blauen Donau. Dabei lernen Sie die Schönheit und die geschichtliche Bedeutung dieser jahrtausendalten Heer- und Handelsstrecke kennen. Stets begleitet vom kühlen und klaren Wasser der Donau genießen Sie einen der schönsten und meistgefahrenen Radwege Europas. Starten Sie Ihre Reise wahlweise in der Barockstadt Schärding oder in der Drei-Flüsse-Stadt Passau und radeln Sie durch die verschiedenen Viertel Ober- und Niederösterreichs bis in die Donaumetropole Wien. Dabei werden Sie beim atemraubenden Anblick der Schlögener Schlinge von der Natur des Donautals fasziniert sein oder sich einfach in die herrlichen Landschaften entlang der Donau wie das Machland, den Strudengau oder die bekannte Wachau verlieben. Zu diesen Eindrücken bieten Ihnen die ländlichen Regionen zahlreiche kulinarische Schmankerln der traditionellen österreichischen Küche. Von herzhaften Knödelspezialitäten über süffigen Most bis hin zu Weinen der Buschenschenken in der Wachau kommt das leibliche Wohl in keinem Fall zu kurz. Diese Radtour ist ein wahrer Klassiker und eignet sich auch hervorragend für einen ersten Radurlaub mit der ganzen Familie.

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen in der Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schärding/Passau
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und bewundern Sie dabei die berühmte "Silberzeile" oder Sie flanieren durch die "Neue Mitte" der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde.

2. Tag: Schärding/Passau - Linz ca. 95-110 km
Folgen Sie zunächst dem Fluss Inn bis zu seiner Mündung nach Passau und radeln Sie anschließend der Donau entlang Richtung Engelhartszell. Hier sollten Sie sich den Besuch des Stifts Engelszell mit seiner eigenen Likörproduktion nicht entgehen lassen. Auf der der weiteren Fahrt nach Linz begegnet Ihnen wenig später dann das einzigartige Naturphänomen der Schlögener Schlinge, wo die Donau zu einer 180° Wendung gezwungen wird. In Europäischen Kulturhauptstadt 2009 angekommen, genießen Sie das rege Treiben in der historischen Altstadt, die herrliche Aussicht über Linz auf dem Pöstlingberg oder einfach einen Spaziergang entlang der Donaulände.

3. Tag: Linz -Melk/Umgebung ca. 100 km
Sie verlassen nun Linz und begeben sich auf die heutige Strecke in Richtung Struden- und Nibelungengau. Sie radeln am Keltendorf Mitterkirchen vorbei und kurz vor der Grenze zu Niederösterreich treffen Sie auf das Barockstädtchen Grein mit dem ältesten Stadttheater Österreichs sowie dem Schloss Greinburg. Danach geht die Reise für Sie weiter bis Maria Taferl und Melk. Halten Sie hier kurz inne und richten Sie Ihren Blick nach oben - sonst entgeht Ihnen vielleicht die Schönheit des Stift Melks, das dort über der Donau thront.

4. Tag: Melk/Umgebung - Wien ca. 115 km
Sobald Sie Melk hinter sich gelassen haben, fahren Sie ein in die Landschaft der Wachau, wo sich Ihnen das bezaubernde Ambiente der dort typischen Obstgärten und Weinberge bietet. Natürlich darf beim Aufenthalt in der Wachau auf keinen Fall der Besuch einer Weinverkostung fehlen, den wir heute für Sie organisiert haben. Frisch gestärkt radeln Sie vorbei an den Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen und der Burgruine Dürnstein. Die letzten Kilometer der Radtour fahren Sie über die 1000-jährige Stadt Krems und die Römerstadt Tulln in die Donaumetropole Wien ein.

5. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Saison 1: 359,- / 339,- / 295,-
Saison 2: 399,- / 369,- / 319,-
Saison 3: 429,- / 399,- / 359,-
Zuschlag Einzelzimmer: 109,- / 99,- / 79,-
Zuschlag Halbpension: 87,- / 77,- / 77,-

Zusatznacht pro Person in EUR: Kategorie A / Kategorie B / Kategorie C
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Passau): 62,- / 55,- / 55,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Passau): 87,- / 75,- / 75,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 65,- / 65,- / 65,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 95,- / 95,- / 95,-

Kategorie A: meist 4**** Hotels oder die besten Häuser im Ort
Kategorie B: 4**** und 3*** Hotels
Kategorie C: gemütliche 3*** Hotels und Gasthöfe, in Linz und Wien 4**** Hotels

Anreise / Parken / Abreise:
- Bahnhöfe Schärding oder Passau
- Flughäfen München und Wien
- Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Passau: öffentliche Garage ca. EUR 30,- / Woche, keine Reservierung möglich/nötig!
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Passau bzw. Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Donau-Radweg mit Charme
Entspannt in ausgewählten Hotels - 8 Tage / 7 Nächte

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Donauradweg führt durch herrliche Landschaften und ist wegen seiner nahezu steigungsfreien Charakteristik ideal für Genussradler und Familien geeignet. Für Radler, die diesen Klassiker etwas ambitionierter angehen möchten, empfehlen wir unsere Variationen unter Donauradweg - Sportlich. Dort finden Sie ideale Alternativen mit längeren Tagesetappen, ganz nach individuellem Geschmack.
Lassen auch Sie sich von den wunderschönen Eindrücken auf dieser Radtour verzaubern, nicht ohne Grund zählt der Donau-Radweg zu den beliebtesten und meistbefahrenen Radwegen Europas! Sie können wählen, ob Sie Ihren Radurlaub in der Barockstadt Schärding starten möchten oder ob die Drei-Flüsse-Stadt Passau Ausgangspunkt für Ihre Radtour in die Donaumetropole Wien sein soll. Die Reise in die weltbekannte Walzerstadt führt Sie anschließend durch die wohl schönsten Gebiete Ober- und Niederösterreichs.
Jahrhundertealte Städte, abwechslungsreiche Landstriche und atemberaubende Naturerlebnisse sorgen auf der Strecke für zahlreiche unvergessliche Highlights. Das leibliche Wohl kommt ebenfalls sicher nicht zu kurz, denn das Donautal ist bekannt für ausgezeichnete Schmankerln der traditionellen österreichischen Küche, süffigen Most aus örtlichen Obstanbaugebieten und Spitzenweine aus der Region.

Perfekte Erholung in stilvollen Häusern:
Genießen Sie den unvergleichlichen Donau-Radweg auf die charmante Weise: Sie nächtigen in Häusern in besonders guter Lage und Ausstattung! Nicht Luxus, Sterne oder Nouvelle Cuisine stehen dabei im Vordergrund, sondern das außergewöhnliche Flair des jeweiligen Hauses. So wählen wir etwa besonders stilvolle Hotels in historischen Gebäuden oder mit attraktivem Wellness-Bereich, der besonders für geplagte Radler-Muskeln Entspannung verspricht. Genau dieses Mehr an Originalität und Individualität der Unterkünfte verleiht Ihrer Donau-Radreise einen ganz besonderen Charme.
Optimal erholt von den Aufenthalten in diesen sorgfältig ausgewählten Häusern können Sie sich jeden Tag aufs Neue an den faszinierenden und einzigartigen Landschaften entlang der Donau erfreuen. Ob Machland, Strudengau, Wachau oder Wienerwald, jede einzelne dieser Regionen entzückt auf ihre ganz eigene und urtypische Weise. Wenn Sie die Kombination aus dem Radeln in traumhafter Umgebung, historischen und kulturellen Besonderheiten, kulinarischen Genüssen und komfortablen Unterkünften schätzen, dann sind Sie auf dieser Radreise ganz sicher bestens aufgehoben.

Wettergarantie/Frühjahrs- und Herbstspecial:
Bei Anreisen in der Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenfrei umgebucht werden.

Charakteristik:
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schärding/Passau
"Barockstadt oder Drei-Flüsse-Stadt"
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und bewundern Sie dabei die berühmte "Silberzeile" oder Sie flanieren durch die "Neue Mitte" der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde. Abends Informationsgespräch und Radausgabe.

2. Tag: Schärding/Passau - Donauschlinge/Umgebung ca. 40-55 km
"Oberes Donautal"
Entlang am Inn geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Hier empfehlen wir eine kurze Stadtrundfahrt, eine Dombesichtigung mit einem Konzert auf der größten Kirchenorgel der Welt (außer Sonn- und Feiertage). Entlang der Donau wird über Obernzell bis Engelhartszell (einziges Trappisten-Kloster Österreichs) weitergeradelt. Durch das Naturschutzgebiet Donauleiten erreichen Sie auf der nördlichen Seite die Schlögener Schlinge. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen. Während Sie eine Fähre ans andere Ufer zu Ihrem Hotel schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten.

3. Tag: Donauschlinge/Umgebung - Linz ca. 50 km
"Donauschlinge"
Heute radeln sie durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Nach dem Motto: "In Linz beginnt’s" bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an. Als weitere Höhepunkte von Europas Kulturhauptstadt 2009 können Sie die herrliche Aussicht vom Pöstlingberg oder einen Spaziergang entlang der Donaulände genießen.

4. Tag: Linz - Grein/Umgebung ca. 55 km
"Durch’s Marchland"
Zur Abwechslung geht es für Sie ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach St. Florian (Augustiner Chorherrenstift) und nach Enns. In Enns besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm, dem Wahrzeichen der ältesten Stadt Österreichs oder besuchen Sie die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum. Nun fahren Sie wieder entlang der Donau und erreichen zunächst das wundervollen Barockstädtchen Grein. Hier besteht für Sie die Möglichkeit sich einen Eindruck vom ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen. Dazu können das Schifffahrtsmuseum oder die Greinburg besichtigt werden.

5. Tag: Grein/Umgebung - Wachau ca. 50-60 km
"Strudengau und Nibelungengau"
Der einst von den Schiffleuten gefürchtete Donauabschnitt erwartet nun die Radler - der Strudengau. Wo früher gegen die Strömungen der Donau angekämpft wurde, kann heute gemütlich geradelt werden. In Maria Taferl thront hoch über der Donau eine prächtige Wallfahrtskirche, die jährlich tausende Pilger anzieht.

6. Tag: Wachau - Krems ca. 40 km
"Wachau"
In Melk sollten Sie heute kurz inne halten und Ihren Blick nach oben richten - sonst entgeht Ihnen die Schönheit des Stift Melks, das dort über der Donau thront. Sobald Sie die Stadt hinter sich gelassen haben, fahren Sie ein in die Landschaft der Wachau, wo sich Ihnen das bezaubernde Ambiente der dort typischen Obstgärten und Weinberge bietet. Über die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen und vorbei an der Burgruine Dürnstein schließen Sie in Krems, der 1000-jährige Stadt, bzw. in Tulln die Etappe ab. Natürlich darf beim Aufenthalt in der Wachau auf keinen Fall der Besuch einer Weinverkostung fehlen, den wir heute für Sie organisiert haben.

7. Tag: Krems - Wien ca. 65 km
"Am Wienerwald"
Mit den letzten Kilometern der Radreise erreichen Sie ganz entspannt die Donaumetropole Wien. Je nach Variante wird ein Teil der Strecke mit dem Zug zurückgelegt. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Zimmer und können den Rest des Tages alle Vorzüge der Stadt genießen. Gönnen Sie sich einen "Verlängerten" und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens. Bummeln Sie über Wiens Parade-Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, besuchen Sie den Stephansdom oder besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt in einem der berühmten "Fiaker".

8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Anreisetermine:
Saison 1 Anreise täglich: 01.04. - 28.04.2017 | 30.09. - 14.10.2017
Saison 2 Anreise täglich: 29.04. - 26.05.2017 | 02.09. - 29.09.2017
Saison 3 Anreise täglich: 27.05. - 01.09.2017

Preise pro Person in EUR:
Saison 1: 815,-
Saison 2: 875,-
Saison 3: 935,-

Zusatznacht pro Person in EUR:
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Passau): 79,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Passau): 114,-
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Wien): 135,-
Zusatznacht im EZ/ÜF (Wien): 240,-

Kategorie Charme: 4**** Hotels

Anreise / Parken / Abreise:
- Bahnhöfe Schärding oder Passau
- Flughäfen München und Wien
- Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
- Passau: öffentliche Garage ca. EUR 30,- / Woche, keine Reservierung möglich/nötig!
- Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten EUR 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich
- Gute Bahnverbindung von Wien nach Passau bzw. Schärding

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

DONAU KLASSIKER
Unterwegs am beliebtesten Flussradweg...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Streckencharakteristik:
Immer entlang der Donau geht es fast nur flach oder leicht bergab. Die Radroute ist beschildert und sehr gut ausgebaut, es gibt praktisch überall Radwege oder verkehrsarme Straßen.

Gesamtlänge: ca. 350 Radkilometer

1. Tag: Schärding/Passau
Individuelle Anreise in den gewünschten Anreiseort. Bitte unbedingt Übernachtungswunsch bei der Buchung angeben! Ansonsten wird Schärding automatisch als Anreiseort gebucht.

2. Tag: Oberes Donautal (ca. 50 km)
Ab Schärding radeln Sie dem Innradweg entlang bis nach Passau. Ab hier folgen Sie nun dem Donaustrom. Übernachtung in Kramesau, Niederranna oder Wesenufer.

3. Tag: Ottensheim (ca. 50 km)
Ein landschaftliches Highlight stellt heute die Schlögener Donauschlinge dar. Dann geht es weiter über Aschach bis nach Ottensheim mit seinem historischen Marktkern.

4. Tag: Wallsee (ca. 55 km)
Nach nur wenigen Kilometern erreichen Sie Linz. Einst nur als Industriestadt bekannt, entwickelte sie sich in den letzten Jahren zu einer international anerkannten Kulturstadt. Weiter geht’s zu Ihrem heutigen Etappenziel nach Wallsee.

5. Tag: Marbach/Maria Taferl (ca. 58 km)
Über Ardagger gelangen Sie nach Grein. Hier beginnt der sogenannte Strudengau, der einst bei Schiffern wegen seinen gefährlichen Strudeln gefürchtet war. Bei der alten Römerstadt Ybbs wird dieser dann von der sanften Landschaft des Nibelungengaus abgelöst und Sie radeln nach Marbach, während die Wallfahrtskirche von Maria Taferl schon von weitem sichtbar ist.

6. Tag: Spitz (ca. 35 km)
Heute liegt nur eine kurze Radetappe vor Ihnen und Sie haben daher viel Zeit, die zahlreichen kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte zu genießen! Ab Melk (weltbekanntes Benediktinerstift) beginnt der wohl schönste Donauabschnitt Ihrer Reise - die Wachau.

7. Tag: Tulln/Umgebung (ca. 58 km)
Heute durchradeln Sie die Wachau bis nach Krems. Die Altstadt mit ihren Arkadenhöfen, geselligen Cafés und lauschigen Gastgärten lädt zu einer ausgiebigen Rast, bevor Sie dann nach Tulln/Umgebung radeln.

8. Tag: Wien (ca. 36 km) + individuelle
Abreise oder Verlängerung
Der Gepäcktransport endet bis spätestens 15.00 Uhr in unserem Vertragshotel in Wien.

Anreise- und Parkmöglichkeiten:
Falls Sie mit dem Auto anreisen, empfehlen wir die Anreise nach Schärding (kostenlose und sichere Parkplätze bei unserem Firmengelände). In Passau gibt es nur kostenpflichtige Parkmöglichkeiten. Beide Anreiseorte verfügen über einen Bahnhof. Bitte geben Sie bei Ihrer Buchung unbedingt den gewünschten Anreiseort an!

Anreisetermine
Täglich vom 01. April bis 31. Oktober
Saison 1: 01.04. - 07.04. und 23.10. - 31.10.
Saison 2: 08.04. - 12.05. und 18.09. - 22.10.
Saison 3: 13.05. - 17.09.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

DER DONAURADWEG VON PASSAU NACH WIEN
Unterwegs mit dem ersten Radreise-Anbieter an der Donau...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Neu - Nur bei uns!
Wir garantieren auf der Strecke von Schärding/Passau nach Wien einen täglichen Gepäcktransport bis spätestens 15.00 Uhr!

Highlights der Reise
- Radeln am bekanntesten Radweg Europas - ausgezeichnet als ADFC-Qualitätsroute!
- Malerische Orte, sanfte Landschaften und österreichische Kulinarik
- Schlögener Schlinge, Kulturmetropole Linz und Schloss Greinburg
- Stift Melk, Wachauer Wein und Kunstmeile Krems
- Donau-Card inklusive
- Gültig für alle 3 Kategorien: Fast alle Unterkünfte sind entlang der Donau und in den Orten zentral gelegen. Auch zum Radweg ist die Lage sehr gut. Bei uns übernachten Sie NICHT fernab der Donau und bei uns erwartet Sie auch KEINE Berg- und Talfahrt zu Ihrer Unterkunft!

Streckencharakteristik:
Immer entlang der Donau verläuft die Strecke flach oder leicht bergab. Die Radroute ist beschildert und sehr gut ausgebaut, praktisch überall gibt es Radwege oder verkehrsarme Straßen.

Gesamtlänge: ca. 350 Radkilometer

Grundvariante (8 Tage/7 Nächte):

1. Tag: Schärding/Passau
Individuelle Anreise entweder in die Barockstadt Schärding am Inn oder in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Bitte unbedingt Übernachtungswunsch bei der Buchung angeben!

2. Tag: Oberes Donautal (ca. 30 - 58 km)
Ab Schärding radeln Sie dem Innradweg entlang bis nach Passau, wo Sie die größte Domorgel der Welt besichtigen können. Weiter östlich wartet der nächste Höhepunkt, das Stift Engelszell, dem einzigen Trappistenkloster Österreichs auf Sie. Wer will kann ab Passau auch ein Stück mit dem Schiff zurücklegen (Mitte April bis Anfang Oktober; in Eigenregie).

3. Tag: Linz (ca. 50 - 65 km)
Heutiges erstes Highlight ist die Schlögener Donauschlinge, wo der Granit den Fluss zu einer extrem engen Schleife zwingt. Bei Aschach weitet sich das Tal und Sie durchradeln das fruchtbare Eferdinger Becken. Das barocke Stift Wilhering lädt zur Rast, bevor Sie dann Linz erreichen. Übernachtung direkt in Linz bzw. bei Kat. C teils auch in Ottensheim.

4. Tag: Ardagger/Grein (ca. 50 - 65 km)
Hinter Linz durchqueren Sie wieder ländliche Orte und Regionen. In Mauthausen erinnert die KZ-Gedenkstätte an ein schwarzes Kapitel in der Geschichte. Das Schifferstädtchen Grein lockt seine Besucher mit dem Schloss Greinburg, dem ältesten Stadttheater Österreichs und dem Schifffahrtsmuseum. Übernachtung in Ardagger/Grein bzw. bei Kat. C teils auch in Wallsee.

5. Tag: Wachau (ca. 50 - 68 km)
Durch den wildromantischen Strudengau fahren Sie in die alte Römerstadt Ybbs. Hier beginnt die sanfte Landschaft des Nibelungengaus und schon von weitem erblicken Sie die Wallfahrtskirche Maria Taferl, die das Donautal überragt. In Melk sollten Sie das Benediktinerkloster besichtigen und die idyllischen Wachauorte laden zur Rast. Übernachtung in der Region zwischen Maria Taferl und Spitz.

6. Tag: Raum Traismauer/ Tulln (ca. 54 - 76 km)
Heute erleben Sie den wohl schönsten Teilabschnitt Ihrer Reise, die malerische Wachau. Vorbei an smaragdgrünen Rebstöcken entdecken Sie Dürnstein. Wer will, kann heute auch ein Stück per Schiff durch die Wachau zurücklegen (ca. Mitte April bis Mitte Oktober möglich; in Eigenregie). Sehenswert ist die Kremser Altstadt mit ihren Arkadenhöfen und barocken Bürgerhäusern. Bald erreichen Sie Ihr Etappenziel im Raum Traismauer/Tulln. Übernachtung teils auch in Krems (am nächsten Tag dann ca. 76 km nach Wien, kann auf Wunsch per Bahn in Eigenregie abgekürzt werden).

7. Tag: Wien (ca. 36 - 64 km)
Kurz vor Wien verengt sich das Tal noch einmal, die Donau tritt durch die Wiener Pforte am Rande des Wiener Waldes und geleitet Sie über Klosterneuburg in die Weltstadt Wien, berühmt für seine Kaffeehauskultur und seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie die Stadt bei einer Fiakerfahrt und lassen Sie die Reise mit einem gemütlichen Abend beim Heurigen ausklingen.

8. Tag: Individuelle Abreise
Der Gepäcktransport endet grundsätzlich in Wien. Gerne buchen wir für Sie Zusatznächte in Wien oder auch unser WienPaket, sowie eine Stadtrundfahrt per Rad.

Anreise- und Parkmöglichkeiten:
Falls Sie mit dem Auto anreisen, empfehlen wir die Anreise nach Schärding (kostenlose und sichere Parkplätze bei unserem Firmengelände). In Passau gibt es nur kostenpflichtige Parkmöglichkeiten. Beide Anreiseorte verfügen über einen Bahnhof. Bitte geben Sie bei Ihrer Buchung unbedingt den gewünschten Anreiseort an! Ansonsten wird Schärding automatisch als Anreiseort gebucht.

Reisen mit Kindern
Aufgrund der Streckenführung bietet sich der Donauradweg gut für Kinder an. Gerne stellen wir ein individuelles Angebot mit speziell angepasstem Routenverlauf für Ihre Familie zusammen. Attraktive Kinderermäßigung im 3- oder 4-Bett-Zimmer natürlich inbegriffen!

Kurztouren entlang der Donau
Teilstrecken sowie individuell angepasste Angebote sind möglich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Anreisetermine
Täglich vom 01. April bis 31. Oktober
Saison 1: 01.04. - 07.04. und 23.10. - 31.10.
Saison 2: 08.04. - 12.05. und 18.09. - 22.10.
Saison 3: 13.05. - 17.09.

Weitere Tourvarianten und Preise

WIEN-PAKET
Verlängerungsangebot für unvergessliche Tage inkl. Eintritt Stephansdom!

Anreisetermine
Täglich vom 01. April bis 31. Oktober

Leistungen
· 2 Nächte in Wien im 3-Stern-Hotel (Kat. C "Standard") bzw. im 4-Stern-Hotel (Kat. B "Komfort" und Kat. A "De Luxe")
· Frühstücksbuffet
· Eintritt Stephansdom inkl. Domführung mit Audio-Guide, Katakombenführung, Turmbesteigung des "Steffls" (Südturm), Aufzug zur Pummerin (Nordturm) und Besichtigung des Domschatzes

Preise Kategorie C "Standard"/Person
(Tourencode: IN-WIE3CÜF)
Basispreis im DZ 120,- EUR
Basispreis im EZ 172,- EUR

Preise Kategorie B "Komfort" + Kategorie A "De Luxe"/Person
(Tourencode: IN-WIE3ABÜF)
Basispreis im DZ 142,- EUR
Basispreis im EZ 206,- EUR

SPORTLERVARIANTE
7 Tage/6 Nächte
Tourenverlauf (pro Tag zwischen ca. 60 - 80 km)
1. Tag: Schärding/Passau
2. Tag: Schlögen
3. Tag: Enns
4. Tag: Marbach/Maria Taferl
5. Tag: Krems/Traismauer
6. Tag: Wien
7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

GRUNDVARIANTE
8 Tage/7 Nächte
Tourenverlauf siehe oben

RELAX-VARIANTE
9 Tage/8 Nächte
Tourenverlauf (pro Tag zwischen ca. 40 - 65 km)
1. Tag: Schärding/Passau
2. Tag: Oberes Donautal
3. Tag: Linz/Umgebung
4. Tag: Ardagger/Grein/Umgebung
5. Tag: Marbach/Maria Taferl/Melk/Umgebung
6. Tag: Wachau
7. Tag: Traismauer/Tulln/Umgebung
8. Tag: Wien
9. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

GENIEßER-VARIANTE
10 Tage/9 Nächte
Tourenverlauf (pro Tag zwischen ca. 35 - 50 km)
1. Tag: Schärding/Passau
2. Tag: Oberes Donautal
3. Tag: Aschach/Linz/Umgebung
4. Tag: Enns
5. Tag: Ardagger/Grein
6. Tag: Marbach/Maria Taferl/Melk/Umgebung
7. Tag: Weißenkirchen/Krems/Umgebung
8. Tag: Tulln/Umgebung
9. Tag: Wien
10. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

GENIEßER-VARIANTE MIT RUHETAG IN DER WACHAU
11 Tage/10 Nächte
Tourenverlauf (pro Tag zwischen ca. 35 - 50 km)
1. Tag: Schärding/Passau
2. Tag: Oberes Donautal
3. Tag: Aschach/Linz/Umgebung
4. Tag: Enns
5. Tag: Ardagger/Grein
6. Tag: Marbach/Maria Taferl/Melk/Umgebung
7. Tag: Weißenkirchen/Krems/Umgebung
8. Tag: Ruhetag in Weißenkirchen/Krems/Umgebung
9. Tag: Tulln/Umgebung
10. Tag: Wien
11. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

BUMMLER-VARIANTE MIT RUHETAG IN DER WACHAU
12 Tage/11 Nächte
Tourenverlauf (pro Tag zwischen ca. 30 - 42 km)
1. Tag: Schärding/Passau
2. Tag: Oberes Donautal
3. Tag: Aschach/Umgebung bzw. Linz
4. Tag: Linz bzw. Enns
5. Tag: Enns bzw. Ardagger/Grein
6. Tag: Grein bzw. Marbach/Maria Taferl/Umgebung
7. Tag: Marbach/Maria Taferl/Umgebung bzw. Melk/Umgebung
8. Tag: Dürnstein/Krems/Umgebung
9. Tag: Ruhetag in Dürnstein/Krems/Umgebung
10. Tag: Tulln/Umgebung
11. Tag: Wien
12. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

ZUSATZNÄCHTE
Preise pro Nacht inkl. Frühstück

Kategorie C "Standard" / Kategorie B "Komfort" / Kategorie A "De Luxe"

Schärding
im DZ pro Person 46,- EUR / 46,- EUR / 56,- EUR
im EZ pro Person 60,- EUR / 60,- EUR / 74,- EUR

Passau
im DZ pro Person 53,- EUR / 53,- EUR / 60,- EUR
im EZ pro Person 75,- EUR / 75,- EUR / 84,- EUR

Wien
im DZ pro Person 57,- EUR / 67,- EUR / 67,- EUR
im EZ pro Person 84,- EUR / 99,- EUR / 99,- EUR

KATEGORIEN UND PREISE

KATEGORIE C "Standard":
Unterbringung in gemütlichen Pensionen, Gasthöfen oder Hotels (durchwegs 3-Stern-Niveau)

Alle Preise pro Person inkl. Übernachtung und Frühstück (ÜF)

Tourencode (ÜF oder HP) / Basispreis im DZ Saison 1 / Basispreis im EZ Saison 1 / Zuschlag Saison 2 / Zuschlag Saison 3 / Zuschlag Halbpension (HP; in Wien nur ÜF)

Sportlervariante, 7 Tage/6 Nächte
tägl. 60 - 80 km
A-DON7CÜF/A-DON7CHP / 385,- EUR / 515,- EUR / 35,- EUR / 70,- EUR / 90,- EUR

Grundvariante, 8 Tage/7 Nächte
km siehe Beschreibung
A-DON8CÜF/A-DON8CHP / 445,- EUR / 594,- EUR / 45,- EUR / 90,- EUR / 110,- EUR

Relax-Variante, 9 Tage/8 Nächte
tägl. 40 - 65 km
A-DON9CÜF/A-DON9CHP / 495,- EUR / 668,- EUR / 55,- EUR / 110,- EUR / 125,- EUR

Genießer-Variante, 10 Tage/9 Nächte
tägl. 35 - 50 km
A-DON10CÜF/A-DON10CHP / 545,- EUR / 743,- EUR / 65,- EUR / 130,- EUR / 140,- EUR

Genießer-Variante mit Ruhetag,
11 Tage/10 Nächte, tägl. 35 - 50 km
A-DON11CÜF/A-DON11CHP / 590,- EUR / 810,- EUR / 75,- EUR / 150,- EUR / 155,- EUR

Bummler-Variante mit Ruhetag,
12 Tage/11 Nächte, tägl. 30 - 42 km
A-DON12CÜF/A-DON12CHP / 640,- EUR / 885,- EUR / 85,- EUR / 170,- EUR / 170,- EUR

KATEGORIE B "Komfort":
Unterbringung in sehr guten, komfortablen Hotels und ausgezeichneten Gasthöfen (Kat. 3- und 4-Stern)

Alle Preise pro Person inkl. Übernachtung und Frühstück (ÜF)

Tourencode (ÜF oder HP) / Basispreis im DZ Saison 1 / Basispreis im EZ Saison 1 / Zuschlag Saison 2 / Zuschlag Saison 3 / Zuschlag Halbpension (HP; in Wien nur ÜF)

Sportlervariante, 7 Tage/6 Nächte
tägl. 60 - 80 km
A-DON7BÜF/A-DON7BHP / 435,- EUR / 590,- EUR / 40,- EUR / 80,- EUR / 95,- EUR

Grundvariante, 8 Tage/7 Nächte
km siehe Beschreibung
A-DON8BÜF/A-DON8BHP / 499,- EUR / 684,- EUR / 50,- EUR / 100,- EUR / 115,- EUR

Relax-Variante, 9 Tage/8 Nächte
tägl. 40 - 65 km
A-DON9BÜF/A-DON9BHP / 560,- EUR / 770,- EUR / 60,- EUR / 120,- EUR / 130,- EUR

Genießer-Variante, 10 Tage/9 Nächte
tägl. 35 - 50 km
A-DON10BÜF/A-DON10BHP / 625,- EUR / 865,- EUR / 70,- EUR / 140,- EUR / 145,- EUR

Genießer-Variante mit Ruhetag,
11 Tage/10 Nächte, tägl. 35 - 50 km
A-DON11BÜF/A-DON11BHP / 690,- EUR / 955,- EUR / 80,- EUR / 160,- EUR / 160,- EUR

Bummler-Variante mit Ruhetag,
12 Tage/11 Nächte, tägl. 30 - 42 km
A-DON12BÜF/A-DON12BHP / 755,- EUR / 1.050,- EUR / 90,- EUR / 180,- EUR / 180,- EUR

KATEGORIE A "De Luxe":
Unterbringung vorwiegend in den besten Häusern entlang der Donau (Kat. 4 Stern, in Grein/Umg. bzw. Traismauer teilweise Kat. 3-Stern)

Alle Preise pro Person inkl. Übernachtung und Frühstück (ÜF)

Tourencode / Basispreis im DZ Saison 1 / Basispreis im EZ Saison 1 / Zuschlag Saison 2 / Zuschlag Saison 3

Sportlervariante, 7 Tage/6 Nächte
tägl. 60 - 80 km
A-DON7AÜF / 525,- EUR / 720,- EUR / 45,- EUR / 90,- EUR

Grundvariante, 8 Tage/7 Nächte
km siehe Beschreibung
A-DON8AÜF / 595,- EUR / 820,- EUR / 55,- EUR / 110,- EUR

Relax-Variante, 9 Tage/8 Nächte
tägl. 40 - 65 km
A-DON9AÜF / 675,- EUR / 930,- EUR / 65,- EUR / 130,- EUR

Genießer-Variante, 10 Tage/9 Nächte
tägl. 35 - 50 km
A-DON10AÜF / 755,- EUR / 1.045,- EUR / 75,- EUR / 150,- EUR

Genießer-Variante mit Ruhetag,
11 Tage/10 Nächte, tägl. 35 - 50 km
A-DON11AÜF / 835,- EUR / 1.155,- EUR / 85,- EUR / 170,- EUR

Bummler-Variante mit Ruhetag,
12 Tage/11 Nächte, tägl. 30 - 42 km
A-DON12AÜF / 915,- EUR / 1.275,- EUR / 95,- EUR / 190,- EUR

Bild: © WGD Donau OÖ/Erber

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

ULM - PASSAU
Von der schwäbischen Alb in die Drei-Flüsse-Stadt Passau...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Highlights der Reise
- Ulmer Münster im gotischen Baustil
- Weltenburg: ältestes Kloster Bayerns
- Gedenkstätte Walhalla in Donaustauf

Streckencharakteristik:
Die Radwege am Ufer der Donau sind durchwegs flach. Sie radeln vorwiegend auf asphaltierten, fast verkehrsfreien Wegen.

Gesamtlänge: ca. 405 Radkilometer

1. Tag: Ulm
Individuelle Anreise nach Ulm.

2. Tag: Günzburg (ca. 30 km)
Nach einem Rundgang durch die Altstadt mit dem Ulmer Münster beginnen Sie Ihre Radtour. Sie fahren durch die Friedrichsau und über Thalfingen in Ihr erstes Etappenziel nach Günzburg.

3. Tag: Donauwörth (ca. 66 km)
Heute radeln Sie über Gundelfingen und Lauingen in die alte Residenz- und Universitätsstadt Dillingen. Über Höchstädt erreichen Sie schließlich Donauwörth.

4. Tag: Ingolstadt (ca. 62 km)
Sie verlassen die einstige Fuggerstadt und radeln nach Neuburg. Weiter geht es durch den Grünauer Forst nach Ingolstadt mit dem Liebfrauenmünster, eine der schönsten Hallenkirchen in Süddeutschland.

5. Tag: Bad Gögging (ca. 40 km)
Sie radeln entlang der Paar nach Vohburg und kommen später auf dem Auradweg über Neustadt nach Bad Gögging (bekannte Limestherme).

6. Tag: Regensburg (ca. 54 km)
Vorbei am Römerkastell Abusina geht es bis Weltenburg (ältestes Kloster Bayerns). Hier können Sie an Bord eines Donaudampfers gehen, der Sie nach Kelheim bringt. Weiter geht es per Rad nach Regensburg.

7. Tag: Straubing (ca. 53 km)
Über die Nibelungenbrücke und die Walhalla-Allee erreichen Sie die beschilderte Radroute "Tour de Baroque" und radeln nach Donaustauf. Von weitem sichtbar ragt die berühmte Walhalla, der "Tempel der deutschen Ehre", über das Donautal. Sie radeln weiter auf dem Donaudamm nach Straubing, bekannt für seine barocken Bürgerhäuser und den malerischen Stadtplatz.

8. Tag: Deggendorf (ca. 40 km)
Über Oberalteich erreichen Sie Bogen und später dann Metten. Der heutige Übernachtungsort ist Deggendorf, das Tor zum Bayerischen Wald.

9. Tag: Passau (ca. 60 km)
Auch heute folgen Sie wieder der "Tour de Baroque". Über Niederalteich erreichen Sie das kleine Örtchen Winzer und anschließend Vilshofen. An der linken Donauseite radeln Sie bis zum Wasserkraftwerk Kachlet. Nach Überquerung der Donau erreichen Sie dann die geschichtsträchtige Drei-Flüsse-Stadt Passau.

10. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

WEITERE VARIANTEN:

ULM - REGENSBURG
Tourenverlauf
1. Tag: Ulm
2. Tag: Günzburg (ca. 30 km)
3. Tag: Donauwörth (ca. 66 km)
4. Tag: Ingolstadt (ca. 62 km)
5. Tag: Bad Gögging (ca. 40 km)
6. Tag: Regensburg (ca. 54 km)
7. Tag: Individuelle Abreise

Anreisetermine
Täglich vom 14. April bis 30. September
Saison 1: 14.04. - 11.05. und 17.09. - 30.09.
Saison 2: 12.05. - 16.09.

Leistungen
· 6 Nächte in Hotels der Kat. 3- oder 4-Stern
· Austria Radreisen Service-Paket

Preise/Person
(Tourencode: IN-DD-URÜF oder IN-DD-URHP)

7 Tage/6 Nächte
Basispreis im DZ, Saison 1 525,-
Basispreis im EZ, Saison 1 710,-
Zuschlag Saison 2 40,-
Zuschlag Halbpension 156,-
Zusatznächte/Person/ÜF siehe Tour Ulm - Passau

Extras/Person
· Austria Radreisen-Mietrad 60,-
· Austria Radreisen-Elektrorad 160,- ACHTUNG: Elektrorad nur bei Anreise samstags möglich!
· Bustransfer Regensburg - Ulm: täglich um 15.00 Uhr, Dauer ca. 3,5 Std., inkl. Rad 60,-
· Ev. Ortstaxe vor Ort zahlbar

REGENSBURG - PASSAU

Tourenverlauf
1. Tag: Regensburg
2. Tag: Straubing (ca. 53 km)
3. Tag: Deggendorf (ca. 40 km)
4. Tag: Passau (ca. 60 km)
5. Tag: Individuelle Abreise

Anreisetermine
Täglich vom 01. April bis 31. Oktober
Saison 1: 01.04. - 07.04. und 23.10. - 31.10.
Saison 2: 08.04. - 12.05. und 18.09. - 22.10.
Saison 3: 13.05. - 17.09.

Leistungen
· 4 Nächte in Hotels der Kat. 3- oder 4-Stern
· Austria Radreisen Service-Paket

Preise/Person
(Tourencode: IN-REGÜF oder IN-REGHP)
5 Tage/4 Nächte
Basispreis im DZ, Saison 1 345,-
Basispreis im EZ, Saison 1 450,-
Zuschlag Saison 2 30,-
Zuschlag Saison 3 50,-
Zuschlag Halbpension 98,-
Zusatznächte/Person/ÜF siehe Tour Ulm - Passau bzw. Regensburg - Wien

Extras/Person
· Austria Radreisen-Mietrad 60,-
· Austria Radreisen-Elektrorad 130,-
· Bustransfer Passau - Regensburg: täglich um 15.00 Uhr, Dauer ca. 2 Std., inkl. Rad 40,-
· Ev. Ortstaxe vor Ort zahlbar

DONAUWÖRTH - PASSAU

Tourenverlauf
1. Tag: Donauwörth
2. Tag: Ingolstadt (ca. 62 km)
3. Tag: Bad Gögging (ca. 40 km)
4. Tag: Regensburg (ca. 54 km)
5. Tag: Straubing (ca. 53 km)
6. Tag: Deggendorf (ca. 40 km)
7. Tag: Passau (ca. 60 km)
8. Tag: Individuelle Abreise

Anreisetermine
Täglich vom 14. April bis 30. September
Saison 1: 14.04. - 11.05. und 17.09. - 30.09.
Saison 2: 12.05. - 16.09.

Leistungen
· 7 Nächte in Hotels der Kat. 3- oder 4-Stern
· Austria Radreisen Service-Paket

Preise/Person
(Tourencode: IN-DD-DPÜF oder IN-DD-DPHP)
8 Tage/7 Nächte
Basispreis im DZ, Saison 1 595,-
Basispreis im EZ, Saison 1 805,-
Zuschlag Saison 2 50,-
Zuschlag Halbpension 179,-
Zusatznächte/Person/ÜF siehe Tour Ulm - Passau

Extras/Person
· Austria Radreisen-Mietrad 60,-
· Austria Radreisen-Elektrorad 160,- ACHTUNG: Elektrorad nur bei Anreise samstags möglich!
· Bustransfer Passau - Donauwörth: täglich um 15.00 Uhr, Dauer ca. 3,5 Std., inkl. Rad 65,-
· Ev. Ortstaxe vor Ort zahlbar

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

Die "junge Donau" von Donaueschingen nach Ulm
6 Tage, 5 Übernachtungen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Gesamtstrecke ca.: 215 km

Die Donau ist der zweitlängste Fluss Europas, seine Ufer säumen von der Quelle bis zur Mündung insgesamt zehn Anrainerstaaten. Wir bewegen uns ausschließlich auf deutschem Boden und hier auf den ersten hundert Kilometern im Naturpark "Obere Donau". Hier findet man nicht nur das geologische Phänomen der Donauversickerung, sondern auch beeindruckende Felsformationen, seltene Pflanzen und Tierarten. Meist über dem Tal, aber auch in den Orten sind mächtige Burgen und Schlösser zu bewundern und im weiteren Verlauf der Donauauen die weite Ebene, die der Fluss früher regelmäßig überschwemmt hat.
Für die Tour an der jungen Donau empfiehlt sich die Anreise mit der Bahn, denn die Verbindungen zurück nach Donaueschingen sind sehr umständlich und zeitraubend!

1. Tag
Anreise nach Donaueschingen
Die kleine Residenzstadt ist Sitz der Fürsten von Fürstenberg. In deren Schlosspark befindet sich auch die Donauquelle, an deren Rand Mutter Baar dem abfließenden Wasser den Weg nach Osten weist. Donaueschingen ist aber auch Kulturstadt mit Veranstaltungen von internationaler Bedeutung. Und nicht zuletzt verfügt die Stadt über eine Brauerei, die eines der besten Biere der Welt hervorbringt - so die Eigenwerbung. Überprüfen kann man das bei einer Führung durch die Fürstenberg Brauerei.

2. Tag, Streckenlänge ca. 55 km; Fahrzeit ca. 41/2 Stunden
Donaueschingen - Fridingen
Etwa dreißig Kilometer müssen Sie fahren, dann können Sie das Naturschauspiel "Donauversickerung" bewundern. Manchem mag die Bewunderung schwer fallen, denn es ist nichts zu sehen, außer den Steinen im trockenen Flussbett. Im Sommer ist dieses bis auf ein paar Wasserlachen völlig ausgetrocknet. Gespeist vom eigenen und fremden Wassern fließt durch Tuttlingen schon wieder eine ganz stattliche Donau. Die Stadt wurde nach dem Brand von 1803 am Reißbrett völlig neu gestaltet, ihre Straßen verlaufen schnurgerade und im rechten Winkel. Sie werden keine Probleme haben, den Marktplatz, das Rathaus, die Stadtkirche oder das Heimatmuseum zu finden. Und wenn Sie die Stadt verlassen, wird Ihnen ganz schnell klar, warum in Tuttlingen das "Herz der Medizintechnikbranche" schlägt. In Mühlheim stoßen Sie direkt auf das gotische Fachwerkrathaus. Auf dem Weg dorthin schauen Sie in den Garten des Schlosses der Herren von Enzberg. Am Ende der Etappe empfängt Sie der von Fachwerkhäusern geprägte historische Ortskern von Fridingen.

3. Tag, Streckenlänge ca. 55 km; Fahrzeit ca. 41/2 Stunden
Fridingen - Mengen
Oberhalb von Beuron kommt der Weg aus dem Wald und gibt den Blick auf die riesige Klosteranlage frei. Bereits 1077 ist mit dem Bau eines Klosters an dieser Stelle begonnen worden. In Inzigkofen treffen sich Natur-, Kultur- und Geschichtsfreunde zu Seminaren im ehemaligen Kloster des Augustinerchorfrauenstifts. Der eilige Radler sollte zumindest einen Blick in den wunderschönen Kräutergarten und das Bauernmuseum in der Zehntscheune werfen bevor er sich auf den Weg nach Sigmaringen begibt. Schloss Sigmaringen, das Wahrzeichen der Stadt, ist seit 1535 Sitz der Grafen und späteren Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen und zeigt sehr eindrucksvoll die Entwicklung einer mittelalterlichen Burg zum fürstlichen Residenzschloss. Dann öffnet sich das Tal und Sie erreichen die alte Fuhrmannstadt Mengen.

4. Tag, Streckenlänge ca. 59 km; Fahrzeit ca. 5 Stunden
Mengen - Ehingen
Auf der Höhe über der Donau zeigt sich die Heuneburg, Zeugin der frühkeltischen Besiedelung. Auf einem kleinen Abstecher nach Neufra können Sie das dortige Schloss mit seinem "Hängenden Garten" aus der Zeit um 1570 besichtigen. Ein absolutes Muss ist der Rundgang durch den kleinen Ort Riedlingen mit riesigen Fachwerkhäusern, einer kunstvollen Holzkonstruktion von Rathaus (im Erdgeschoss ist das "i", bitte eintreten!!!) mit einem bewohnten Storchennest auf dem Dach. Hinter Zwiefaltendorf gilt es eine Steigung zu überwinden, und wenn man schon auf der Höhe ist, lohnt sich auch der Weg nach Obermarchtal mit der zum Münster erhobenen ältesten Barockkirche Oberschwabens. Bei einem gemütlichen Bummel durch Ehingen lassen Sie einen eindrucksvollen Tag ausklingen.

5. Tag, Streckenlänge ca. 44 km; Fahrzeit ca. 3¾ Stunden
Ehingen - Ulm
Für den heutigen Tag kehren wir der Donau den Rücken, um den bekannten Blautopf nicht zu versäumen. Dazu folgen Sie dem bestens beschilderten Weg "Donau-Radweg - Alternative Blautal". Blaubeuren hat aber nicht nur die sagenumwobene Quelle zu bieten, was Sie auf einem Ortsrundgang eindrucksvoll erkunden können. Die Blau begleitet Sie direkt nach Ulm, wo sie in die Donau mündet. Hier im Mündungsgebiet der Blau liegt auch das malerische Fischer- und Gerberviertel von Ulm, eine Attraktion, die Sie auf keinen Fall versäumen sollten. Nicht besonders erwähnt werden muss dagegen das Ulmer Münster, das zum Besichtigungspflichtprogramm gehört.

6. Tag
Ulm - Abreise
Gönnen Sie sich noch ein paar Stunden in der lebendigen Stadt an der Donau, bevor Sie die Heimreise antreten oder sich auf den Weg des Rücktransports nach Donaueschingen begeben. Sie werden bestimmt kein Problem haben, noch einige Sehenswürdigkeiten oder ein nettes Café zu finden, um die Reise entspannt ausklingen zu lassen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Der Rad-Touren-Teufel

Preishit Donau-Radweg inkl. Bahn
RM 48

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der "Vater aller Radfernwege" zieht alljährlich Radfahrer aus der ganzen Welt in seinen Bann. Bei einheitlicher Beschilderung - meist an beiden Flussufern - führt er Sie ab Passau bis Wien durch eine landschaftliche Vielfalt. An- und Abreise erfolgen stressfrei per Bahn.

ANREISE 2017
Täglich von 28. April bis 8. Oktober
Sparsaison: 28. April bis 18. Mai & 24. September bis 8. Oktober
Hochsaison: 19. Mai bis 23. September

1. Tag, Anreise
per Bahn nach Passau. Übernachtung im 4****Hotel IBB (nahe Bahnhof) oder 3***Dormero. Ausgabe der Reiseunterlagen.

2. Tag, Linz (64 km Rad, 50 Schiffminuten)
Donau-Schifffahrt bis Engelhartszell (montags bis Kasten). Über Wesenufer entlang der Schlögener Schlinge und durch die kaum besiedelte Kaiserau nach Aschach und Linz. Übernachtung mit Frühstück im 4****Hotel Park Inn oder gleichwertig.

3. Tag, Wallsee/Ardagger (45/59 km)
Besichtigen Sie am Vormittag die EU-Kultur-Hauptstadt 2009. Ihre Radtour führt heute über St. Florian (Kloster) und Mauthausen, durch das Machland und in den Strudengau. Übernachtung mit Frühstück in den 3***Hotels Sengstbratl oder Schatzkastl.

4. Tag, Spitz/Arnsdorf (67/53 km Rad, 45 Schiffminuten)
Über Ybbs und Pöchlarn nach Melk. Weiter per Schiff nach Spitz (45 Schiffminuten). Übernachtung im 3***Hotel in Spitz bzw. Arnsdorf.

5. Tag, Tulln (58 km)
Durch das fruchtbare Tullner Becken in die "Blumenstadt". Eintritt in die großartige Gartenaustellung des Landes Niederösterreich (64 Schaugärten) inklusive. Auch an Tag 6 möglich. Übernachtung im 4****Hotel Diamond City oder gleichwertig.

6. Tag, Wien (38 km)
Durch die Ausläufer des Wienerwaldes geht’s nach Klosterneuburg; Abstecher zum bedeutenden Stift, auch "Escorial Österreichs" gennant. Abgabe der Leihräder bereits in Wien-Nussdorf möglich oder direkt im Hotel. Übernachtung im 4****NH Danube City, Park Inn oder gleichwertig.

7. Tag, Ende der Radtour
Buchung von Zusatznächten oder Rückfahrt ab Wien zu Ihrem Heimatbahnhof (Zugverbindungen nach Deutschland nur über Passau).

SONDERANGEBOT

LINIENSCHIFFFAHRT WIEN - PASSAU MIT UNSERER MS KAISERIN ELISABETH:

Jeden Mittwoch von 5. Juli bis 30. August: Transfer Hotel - Schiff in Wien und Linz, 1 x Übernachtung im 4**** Hotel in Linz und am Donnerstag weiter nach Passau (an 13 h), 2 x Frühstück und 1 x 4-Gang-Abendmenü an Bord: EUR 69,- pro Person im Doppelzimmer/EUR 90,- im Einzelzimmer. Radmitnahme kostenfrei!

Ihr persönliches Angebot
Gerne erstellen wir Ihnen auch ein maßgeschneidertes Angebot oder passen die Route für Sie an zB.
· Tausch von Nächtigungsstationen,
·Verkürzung oder Verlängerung der Route,
·Hotelauswahl

UNSER DONAU-ERLEBNISTICKET
beinhaltet Gutscheine für Kaffee & Kuchen in div. Cafés, Verkostungen, Führungen, Museumseintritte uvm. im Wert von EUR 98,-

IHRE HOTELS
Die gebuchten Hotels sind seit vielen Jahren unsere Partner.

Kulinarium:
Täglich Frühstücksbuffet, bei Buchung Halbpension 3-Gang-Wahlmenü (nicht in Wien).

UNSER TIPP:

E-Bike Testwochen
Bis 31. Mai und ab 18. September testen Sie unsere E-Bikes zum Preis eines "normalen Leihrades" (nach Verfügbarkeit).
Einfach bei Buchung angeben!

LEIHRÄDER
Bei unseren Touren stellen wir 7-Gang-Räder mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 21- bzw. 24-Gang-Räder (Freilauf) bereit; in vielen Zielgebieten können Sie auch E-Bikes ausleihen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

MS Primadonna: Passau - Budapest - Passau Variante 1
RM 92

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Bratislava - Krönungsort der ungarischen Könige, Komárno - das Festungsstädtchen, Budapest - die Königin der Donau und Wien liegen am Weg. Auf den schönsten Abschnitten des ersten Radfernweges Europas wird auf der klassischen Routen geradelt.

ANREISE 2017
freitags zu folgenden Terminen:
Reisezeit I: 29. September
Reisezeit II: 19. Mai, 7. & 14. Juli, 11. & 18. August

STRECKE
· 282 km ebener, gut markierter Radweg

Freitag, Anreise nach Passau
Bustransfer um 16.30 h ab Parkplatz Passau oder ab Bahnhof Passau zum Schiff (falls gebucht). "Leinen los".

Samstag, Schlögener Schlinge - Linz (53 km)
Entlang der Schlögener Schlinge durch das unbesiedelte Engtal bei Kaiserau nach Ottensheim und weiter nach Linz.

Sonntag, Tulln - Wien (36 km)
Individuelle Besichtigung des Egon-Schiele-Museums & Landesgartenschau in Tulln (65 Schau- und Lehrgärten).
Radtour von der Blumenstadt Tulln, mit schönem Blick auf die Ausläufer des Wiener Waldes vorbei an Klosterneuburg (Stift) nach Wien. Individuelle Besichtigung Wien bzw. Stadtrundfahrt.
An Bord zubuchbar: Stadtrundfahrt per Bus "Wien bei Nacht" (ca. 20.30 h, EUR 10,- vor Ort).

Montag, Komárom - Esztergom (56 km)
Auf sehr schönen autofreien Dammwegen teils direkt an der Donau von Komárom am linken Ufer durch kleine, verträumte Orte über Moca nach Esztergom.
17.00 h Führung durch die Kathedrale (drittgrößter Kuppelbau Europas) mit größtem Altarbild der Welt. Über die Giselabrücke nach Stúrovo, direkt gegenüber von Esztergom, und Schifffahrt durchs Donauknie.

Dienstag, Budapest/Radtour Szentendre (38 km)
An Bord zubuchbar: Am Vormittag Stadtrundfahrt Budapest ab Schiffstation (Dauer ca. 3,5 h mit Stopp im Zentrum, EUR 15,- vor Ort) ODER Radtour Budapest - Szentendre.
Zusätzlich Möglichkeit zur abendlichen Radtour durchs Donauknie von Vác bis Visegrád (ca. 16 km).

Mittwoch, Bratislava & Radtour Hainburg (51 km)
An Bord zubuchbar: Am Vormittag geführter Stadtrundgang durch die Altstadt von Bratislava ab Schiff (EUR 5,- vor Ort).
Radtour am Donau-Radweg bis Devin/Nationaldenkmal der Slowakei. Über die neue Rad-Brücke nach Österreich ins Prunkschloss von Kaiserin Maria Theresia, Schloss Hof (bedeutende Barockgärten, Prunkräume, etc.); weiter nach Hainburg und retour zum Schiff.

Donnerstag, Wachau (48 km)
Am Donau-Radweg von Krems (UNESCO) durch die Wachau über Dürnstein (Burgruine, Ortsbild) und Melk (Stift) nach Pöchlarn.

Freitag, Ende der Radtour
Ankunft in Passau um ca. 8 h. Bustransfer zum Bahnhof und zum Parkplatz um ca. 9 h (falls gebucht).

Die Routen verstehen sich voraussichtlich und vorbehaltlich Änderungen wegen Hoch-/Niedrigwasser, geänderte Schleusenzeiten & sonstige höhere Gewalt!

IHR SCHIFF - MS Primadonna
Das zweitgrößte Donauschiff bietet Komfort pur. Zwei Whirlpools im Freien und unter Deck, eine Sauna sowie die Donauarena, das Panoramarestaurant und das 60 Meter lange Atrium als Treffpunkt aller an Bord, erwarten Sie neben Besonderheiten wie etwa einem gläsernen Fußboden.
Kabinen
78 Außenkabinen mit Dusche und WC, TV, Radio, Safe, Minibar, Klimaanlage und Sitzecke stehen zur Wahl; am Hauptdeck mit einem großen Bullauge und 9,5 qm (Achtern) bis 11,5 qm Größe sowie am Ober- und Promenadendeck mit 16,5 qm und Balkon.
Preisgünstige 4-Personen/Stockbett-Kabinen (Hauptdeck) für Familien buchbar.
· Hauptdeck-Kabinen ACHTERN: ca. 9,5 qm / Stockbett
· restl. Hauptdeck-Kabinen: ca. 11,5 qm / feststehendes Bett und Sofabett
· Ober-/Promenadendeck-Kabinen: ca. 16,5 qm / 2 zusammenstehende Betten, Schreibtisch, Sofa (OD) bzw. 2 Sesseln (PD), jeweils mit Balkon und Sitzbank.

Preise pro Person

Grundpreis Reisezeit I
Hauptdeck Achtern EUR 728,-
Hauptdeck EUR 868,-
Oberdeck EUR 1.196,-
Promenadendeck EUR 1.237,-

Zuschlag Reisezeit II + EUR 70,- (Hauptdeck & Achtern)
Zuschlag Reisezeit II + EUR 86,- (Ober- & Promenadendeck)

EINZELBELEGUNG:
Hauptdeck Achtern: ohne Zuschlag (nach Verfügbarkeit)
Hauptdeck: + 50 %
Oberdeck: + 75 %

MEHRBETTBELEGUNG:

Hauptdeck-Kabine (ausgenommen Achtern) Belegung bis max. 4 Personen (Stockbetten/einklappbare Oberbetten)
Oberdeck-Kabine Belegung bis max. 3 Personen (75 x 185 m Sofabett)

ALLGEMEINES

Mitnahme eigener Räder kostenfrei möglich; dies jedoch nur auf kundeneigenes Risiko. Für ev. Beschädigungen durch das Hinauf- und Hinuntertragen der Räder am Schiff (welches der Kunde am besten selbst durchführt) oder Aufstellen am Ponton etc. o.ä. kann keine Haftung übernommen werden.
Kundeneigene E-Bikes können nur um EUR 15,-/Woche für die Manipulation der Ladevorgänge mitgenommen werden.
Generell empfehlen wir in beiden Fällen unsere ausgezeichneten Leihräder.

An Board zubuchbare, fakultative Leistungen bedingen einer Mindestteilnehmerzahl. Bitte Beachten Sie auch, dass Stadtführungen/ Rundgänge in NL/GB/F erst ab einer Mindestteilnehmerzahl angeboten werden können.

Stornobedingungen:
bis 84 Tage vor Anreise 10 %
ab 83 bis 42 Tage vor Anreise 30 %
ab 41 bis 28 Tage vor Anreise 60 %
ab 27 bis 4 Tage vor Anreise 80 %
ab 3 Tage vor Anreise oder No-Show 100 % des Reisepreises

BAHNANREISE - URLAUB AB DER 1. MINUTE
Als Agentur der Deutschen Bahn AG, der Österreichischen Bundesbahnen u. a. nehmen wir gerne bis 2 Wochen vor Anreise Ihre Ticketbestellung entgegen.

LEIHRÄDER
Bei unseren Touren stellen wir 7-Gang-Räder mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 21- bzw. 24-Gang-Räder (Freilauf) bereit; bei den Bodenseeradtouren können Sie auch ein E-Bike hinzubuchen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

MS Primadonna: Passau - Budapest - Passau Variante 2
RM 93

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Hier erleben Sie das Flair einer Kreuzfahrt und die Aktivität des Radfahrens auf ebenem, durchwegs autofreiem Radweg. Dieser Urlaub ist nur mit unseren Leihrädern buchbar.

ANREISE 2017
freitags zu folgenden Terminen:
Reisezeit I: 28. April, 6. & 13. Oktober
Reisezeit II: 5. & 12. Mai, 23. & 30. Juni, 21. Juli & 8. September
(Termin 23. Juni: Inklusive Sonnwendfeuern in den Weinberger der Wachau)

STRECKE
· 239/262 km ebener, gut markierter Radweg
· 80 % asphaltiert, Rest hartgesandet
· 85 % autofrei, 15 % Nebenstraßen

Freitag, Anreise nach Passau
Bustransfer um 16.30 h ab Parkplatz Passau (umzäunt) oder um 16.45 h (vom ICE 27) ab Hauptbahnhof Passau zum Schiff. "Leinen los" um 20 h. Willkommensabend im Bordtheater.

Samstag, Niebelungengau - Wachau (52 km)
Radtour vorbei an Maria Taferl und durch die Wachau bis Dürnstein (Ortsbild, Kloster, Burgruine).

Sonntag, Bratislava - Devin - Schloss Hof (38 km)
Auf dem Donau-Radweg nach Devin zum Prunkschloss Hof von Kaiserin Maria Theresia (Besichtigung, großartige Parkanlage); retour zum Schiff.

Montag, Budapest (18/41 km)
Stadtrundfahrt per Bus (3 Stunden) oder per Rad; individuelle Besichtigung. Abends per Schiff durch die beleuchtete Stadt.

Dienstag, Esztergom - Stúrovo - Komárno (55 km)
Besichtigung Dom Esztergom. Radtour durch kleine Orte bis nach Komárno (größte ungarische Festung). Unterhaltungsabend im Bordtheater.

Mittwoch, Wien (20 km)
Per Rad vom Schiff auf autofreien Radwegen zur Ringstraße und durch das Zentrum. Am Abend Weinverkostung im Bordtheater.

Donnerstag, Grein - Linz (56 km)
Auf dem Donau-Radweg von Grein vorbei an der ältesten Stadt Österreichs nach Linz. Konzert auf der Brucknerorgel in einer Barockkirche. Abgabe der Leihräder.

Freitag, Ende der Radtour
Ankunft Passau cirka 7 h. Bustransfer zum Hauptbahnhof bzw. zum Parkplatz um cirka 9 h.

Die Routen verstehen sich voraussichtlich und vorbehaltlich Änderungen wegen Hoch/Niedrigwasser, geänderte Schleusenzeiten & sonstige höhere Gewalt!

IHR SCHIFF - MS Primadonna
Das zweitgrößte Donauschiff bietet Komfort pur. Zwei Whirlpools im Freien und unter Deck, eine Sauna sowie die Donauarena, das Panoramarestaurant und das 60 Meter lange Atrium als Treffpunkt aller an Bord, erwarten Sie neben Besonderheiten wie etwa einem gläsernen Fußboden.
Kabinen
78 Außenkabinen mit Dusche und WC, TV, Radio, Safe, Minibar, Klimaanlage und Sitzecke stehen zur Wahl; am Hauptdeck mit einem großen Bullauge und 9,5 qm (Achtern) bis 11,5 qm Größe sowie am Ober- und Promenadendeck mit 16,5 qm und Balkon.
Preisgünstige 4-Personen/Stockbett-Kabinen (Hauptdeck) für Familien buchbar.
· Hauptdeck-Kabinen ACHTERN: ca. 9,5 qm / Stockbett
· restl. Hauptdeck-Kabinen: ca. 11,5 qm / feststehendes Bett und Sofabett
· Ober-/Promenadendeck-Kabinen: ca. 16,5 qm / 2 zusammenstehende Betten, Schreibtisch, Sofa (OD) bzw. 2 Sesseln (PD), jeweils mit Balkon und Sitzbank.

Gastronomie
Eine Besonderheit ist die hervorragende Küche der MS Primadonna: frisch und teils mit Bioprodukten aus der Region zubereitete Speisen sind die Basis für einen gesunden Urlaub. Willkommensimbiss & Kapitänsdinner am 1. Tag. Frühstücksbuffet, zu Mittag ein Lunchpaket oder 3-Gang-Mittagessen, am Abend 4-Gang-Wahlmenü, weiters Kaffee und Kuchen am Nachmittag sowie ein Mitternachtssnack für Nachtschwärmer werden geboten.

EINZELBELEGUNG:
Hauptdeck Achtern: ohne Zuschlag (nach Verfügbarkeit)
Hauptdeck: + 50 %
Oberdeck: + 75 %

MEHRBETTBELEGUNG:
Hauptdeck-Kabine (ausgenommen Achtern) Belegung bis max. 4 Personen (Stockbetten/einklappbare Oberbetten)
Oberdeck-Kabine Belegung bis max. 3 Personen (75 x 185 m Sofabett)

Mitnahme eigener Räder kostenfrei möglich; dies jedoch nur auf kundeneigenes Risiko. Für ev. Beschädigungen durch das Hinauf- und Hinuntertragen der Räder am Schiff (welches der Kunde am besten selbst durchführt) oder Aufstellen am Ponton etc. o.ä. kann keine Haftung übernommen werden.
Kundeneigene E-Bikes können nur um EUR 15,-/Woche für die Manipulation der Ladevorgänge mitgenommen werden.
Generell empfehlen wir in beiden Fällen unsere ausgezeichneten Leihräder.

An Board zubuchbare, fakultative Leistungen bedingen einer Mindestteilnehmerzahl. Bitte Beachten Sie auch, dass Stadtführungen/ Rundgänge in NL/GB/F erst ab einer Mindestteilnehmerzahl angeboten werden können.

Stornobedingungen:
bis 84 Tage vor Anreise 10 %
ab 83 bis 42 Tage vor Anreise 30 %
ab 41 bis 28 Tage vor Anreise 60 %
ab 27 bis 4 Tage vor Anreise 80 %
ab 3 Tage vor Anreise oder No-Show 100 % des Reisepreises

BAHNANREISE - URLAUB AB DER 1. MINUTE
Als Agentur der Deutschen Bahn AG, der Österreichischen Bundesbahnen u. a. nehmen wir gerne bis 2 Wochen vor Anreise Ihre Ticketbestellung entgegen.

LEIHRÄDER
Bei unseren Touren stellen wir 7-Gang-Räder mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 21- bzw. 24-Gang-Räder (Freilauf) bereit; bei den Bodenseeradtouren können Sie auch ein E-Bike hinzubuchen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

Rundreise Preishit Donau-Radweg
Startort: Passau, Deutschland

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Einzeltour
ab Passau bis Wien
8 Tage/7 Nächte ab EUR 311 p. P. im Doppelzimmer
Radlevel: einfach
Gesamtstrecke: ca. 337 km
eigene Anreise

Höhepunkte dieser Tour:

· zauberhafte Flusslandschaften und berühmte Orte
· UNESCO Welterbe Region Wachau

IHR DERTOUR-VORTEIL:

· Rücktransfer buchbar
· 7-Tage-Service-Hotline

Termine: täglich (...)

Unterbringung: 2 Sterne bis 3 Sterne-Hotels und Gasthöfe, in Linz und Wien 4 Sterne-Hotels

Reiseverlauf:

Radeln Sie an der zauberhaften Flusslandschaft der Donau und an bekannten Weinorten entlang. Kehren Sie in idyllischen Restaurants ein und lassen Sie sich von der Küche der Region verwöhnen.

1 Tag: Individuelle Anreise
nach Passau. Ausgabe des Infomaterials und der Leihräder.

2. Tag: Passau - Obermühl 57 km.
Radtour durch Obernzell zum Kloster Engelhartszell. Vorbei an der bekannten Schlögener Schlinge erreichen Sie Obermühl.

3. Tag: Obermühl - Linz 48 km.
Radtour am Donau-Radweg in das Nibelungenstädtchen Eferding. Weiter über Wilhering nach Linz.

4. Tag: Linz - Grein/Bad Kreuzen 59 km.
Radtour vorbei am Pleschinger See nach Mauthausen und Grein bzw. ins Kneippkurzentrum Bad Kreuzen.

5. Tag: Grein/Bad Kreuzen - Ebersdorf/Aggsbach 60 km.
Sie radeln vorbei an der wunderschönen Insel Wörth zum Nibelungengau und über Pöchlarn nach Ebersdorf und Aggsbach.

6. Tag: Ebersdorf/Aggsbach - Krems 44 km.
Radtour durch das UNESCO Weltkulturerbe Wachau bis ans Tagesziel nach Krems.

7. Tag: Krems - Wien 69 km.
Radtour über das Stift Klosterneuburg ins Zentrum von Wien (Radabgabe am Stadtrand von Wien möglich/direkt am Radweg).

8. Tag: Individuelle Abreise
oder Verlängerung in Wien bzw. Passau.

Preise p. Person:

Saison A (...)
Saison B (...)
Saison C (...)

DZ A: 311,00 EUR
DZ B: 431,00 EUR
DZ C: 441,00 EUR

EZ A: 430,00 EUR
EZ B: 550,00 EUR
EZ C: 560,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: DERTOUR

DONAURADWEG
Passau - Wien zum Sensationspreis ab 464,- EUR (TT 4)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

ECHT DONAU TOURISTIK

Die Königsetappe Passau - Wien zu einem unschlagbaren Preis inklusive Bahnanreise ab Heimatbahnhof.

Einladung zur Donauschifffahrt Krems - Wien inklusive 3-Gang-Abendmenü an Bord der "Kaiserin".

Donau-Card - Ihr perfekter Reisebegleiter durch die Donauregion mit vielen Ermäßigungen.

FAKTEN

· Individuelle Radtour von Ort zu Ort
· 314 km Rad
· 98 % autofreier, ebener Radweg, 2 % Nebenstraßen

ROUTENVERLAUF

1. Tag, Anreise
per Bahn nach Passau. Übernachtung im 4****Hotel IBB. Ausgabe der Reiseunterlagen und Leihräder (sofern gebucht).

2. Tag, Schlögen/Untermühl (40/59 km)
Über Obernzell zum Kloster Engelszell. Weiter zur bekannten Schlögener Schlinge oder nach Untermühl. Übernachtung im 3***Hotel Schlosstaverne.

3. Tag, Linz (59/40 km)
Auf dem Radweg in den Barockmarkt Aschach. Weiter über Wilhering nach Linz. Übernachtung im 4****Hotel.

4. Tag, Wallsee (45 km)
Vorbei an Steyregg und Mauthausen bis Wallsee. Übernachtung im 3***Hotel.

5. Tag, Marbach/Ebersdorf (49/57 km)
Vorbei an der Insel Wörth in den Nibelungengau, über Säusenstein ans Tagesziel. Übernachtung im 3***Gasthof.

6. Tag, Krems (47/39 km)
Radtour durch das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau nach Dürnstein und Krems. Übernachtung im 3***Hotel.

7. Tag, Wien (74 km)
Über Klosterneuburg in die österreichische Hauptstadt. Radabgabe am Stadtrand bzw. direkt im Hotel (nahe Radweg) oder Einladung zur Donauschifffahrt Krems - Wien mit unserer MS Kaiserin Elisabeth (je nach Verfügbarkeit; mit Anmeldung). Übernachtung im 4****Hotel.

8. Tag, Heimreise
Rückfahrt per Bahn ab Wien zu Ihrem Heimatbahnhof (über Passau).

TERMINE 2017

Anreisen täglich von 28. April bis 15. Oktober
Sparsaison: 28. April bis 4. Mai & 1. bis 15. Oktober
Nebensaison: 5. Mai bis 30. Juni & 25. August bis 30. September
Hochsaison: 1. Juli bis 24. August

PREISE Pro Person

Sparsaison / Nebensaison / Hochsaison
Doppelzimmer 464,- EUR / 548,- EUR / 538,- EUR
Einzelzimmer 562,- EUR / 646,- EUR / 636,- EUR
Zuschlag Halbpension + 113,- EUR / + 113,- EUR / + 113,- EUR
Zuschlag Leihrad + 68,- EUR / + 68,- EUR / + 68,- EUR
Zuschlag E-Bike + 140,- EUR / + 140,- EUR / + 140,- EUR

IHRE HOTELS
Gasthöfe und Hotels der guten Mittelklasse oder vereinzelt gleichwertig. Alle landestypisch und familiär geführt.

GASTRONOMIE
Frühstücksbuffet (oder erweitertes Frühstück). Bei Halbpension 3-Gang-Wahlmenü, teilweise in Restaurants nahe bei den Hotels

UNSERE LEIHRÄDER
Qualitätsräder der Firmen "Schauff", "Kettler" und "KTM", 7-Gänge mit Nabenschaltung, Komfortsättel, 26/28 Zoll, verschiedene Rahmengrößen und Rücktrittsbremse sind Standard.

E-Bikes: Modell "KTM-Bikersfun" (19 kg Eigengewicht, 51 cm Rahmenhöhe, 27 Gang-Freilauf, 2 Bremsen) oder das TOP-Qualitätsrad "KTM eCROSS" (70 km Reichweite bei nur 21 kg Gewicht) stehen zur Verfügung.
Aufpreis bei Passau-Wien: + EUR 72,-

PREISGARANTIE
Als größter Anbieter von Radreisen in Europa haben wir sehr günstige Hotelpreise, die wir gerne an Sie weitergeben. So Sie eines der Angebote - auch Last-Minute! - bis 2 Wochen vor Anreise woanders günstiger finden, bitte um Ihr E-Mail mit Angebotskopie. Sie erhalten denselben Preis!

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Donau Touristik

Radkreuzfahrt Passau - Budapest
Radkreuzfahrt Passau-Budapest-Passau mit MS Primadonna ab 948,00 EUR (TT 82)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Den Donau-Radweg in den Ländern Österreich, Ungarn und Slowakei entdecken. In allen drei Ländern ist der Weg eben, durchwegs autofrei und bestens (großteils als Europa- Radweg E6 von der EU finanziert) markiert.

Reiseverlauf

1. Tag, Passau
Freitag - individuelle Bahnanreise nach Passau. Bustransfer ab Hauptbahnhof-Vorplatz vom ICE27 (an 16.34 h) zum Schiff. Einschiffung ab 16 h. Willkommensimbiss.

2. Tag, Schlögen - Linz
Samstag- Schlögen - Linz (53 km). Individuelle Radtour von der Schlögener Schlinge durch das unbesiedelte Engtal bei Kaiserau nach Linz.

3. Tag, Tulln - Wien
Sonntag- Tulln - Wien (36 km) und Radrundfahrt (zu 95% autofrei) zum Stephansdom, Routenempfehlung in Ihren Unterlagen. 20.30 h Stadtrundfahrt per Bus "Wien bei Nacht".

4. Tag, Komárno - Stúrovo - Budapest
Montag- Komárno - Esztergom (53 km). Von der Geburtsstadt F. Lehárs durch kleine, verträumte Orte über Moca nach Esztergom. 17 h Domführung. Über die Giselabrücke ins gegenüberliegende Stúrovo.

5. Tag, Budapest - Vác - Visegrád
Dienstag- Stadtrundfahrt Budapest. Weiterfahrt des Schiffes nach Vác. Am Donau-Radweg über die Künstlerinsel Szentendre (16 km) bis Visegrád (Reste der größten Burganlage am Nibelungenstrom).

6. Tag, Bratislava
Mittwoch- Stadtrundgang Bratislava (1 Std.). Am Donau-Radweg bis Devin; über die neue Rad-Brücke nach Österreich vors Prunkschloss Hof (43 km h&r) und retour (teils bis Hainburg, 35 km).

7. Tag, Krems - Pöchlarn
Donnerstag- Wachau (48 km). Von Krems über Dürnstein und Spitz ins Nibelungenstädtchen Pöchlarn (Rüdiger von Bechelaren begrüßte hier Kriemhild).

8. Tag, Passau
Freitag- Ausschiffung. Ankunft in Passau um ca. 8.45 h. Bustransfer zum ICE28.

Programmänderungen der og. Reise sind im Sinne Ihrer Sicherheit vom 1. Kapitän u.a. wegen Hochwasser, Niederwasser oder sonstigen Fällen von HÖHERER GEWALT jederzeit möglich. Die per Schiff dann nicht fahrbaren Strecken werden per Bus OHNE wechselseitige Kosten- bzw. Rückforderungs-Möglichkeit vor Ort von uns organisiert.

RUNDUM-SORGLOS-PREISE

Nebensaison Preis p. P. / Hauptsaison Preis p. P.
2-Bett Kabine Hauptdeck ACHTERN 948,- EUR / 996,- EUR
2-Bett Kabine Hauptdeck 1.038,- EUR / 1.096,- EUR
2-Bett Kabine Oberdeck 1.398,- EUR / 1.478,- EUR
2-Bett Kabine Promenadendeck 1.412,- EUR / 1.512,- EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Donau Touristik

Höhepunkte der Donau mit Rad & Schiff
MS NORMANDIE: In 8 Tagen 4 Länder und 3 Metropolen Passau - Wien - Bratislava - Budapest - Passau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Mit Rad und Schiff entlang der Donau - ein ganz besonderes Erlebnis, denn Ihr "schwimmendes Hotel" ist immer dabei! Das beeindruckende Naturschauspiel der Schlögener Donauschlinge, die faszinierende Landschaft der Wachau mit ihren Weinterrassen, Burgen und Schlössern, die unberührten Auenwälder des Nationalparks Donauauen und das malerische ungarische Donauknie wechseln ab mit pulsierenden Metropolen wie Wien, Bratislava und Budapest. Der breite Strom zieht sich wie ein silberner Faden durch Budapest und teilt die Stadt in das bergige Buda und das flache Pest. In Esztergom grüßt schon aus der Ferne die imposante Kuppel der Basilika. Bratislava, ehemals Pressburg, die slowakische Hauptstadt am Fuße der Kleinen Karpaten, lädt mit einer bezaubernden Altstadt zu einem ausgedehnten Bummel ein. Ein kleiner Flirt mit Wien, der Stadt des Walzers gefällig? Ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten, kleine, verträumte Kaffeehäuser und gemütliche Heurigenlokale erwarten Sie.

Das Schiff:

An Bord des schönen Mittelklasseschiffes erwartet Sie eine persönliche und familiäre Atmosphäre. Auf dem Oberdeck befindet sich der gemütliche Panoramasalon mit Bar sowie eine kleine Sauna (zu nutzen mit vorheriger Reservierung an der Rezeption), auf dem Hauptdeck das geschmackvolle Restaurant (kein direkter Zugang vom Kabinenbereich). Das großzügige Sonnendeck verfügt über Sitzgruppen und Liegestühle. Die MS NORMANDIE hat insgesamt neunundvierzig 2-Bett-Kabinen und zwei 1-Bett-Kabinen. Alle 2-Bett-Kabinen auf Haupt- und Oberdeck sind ca. 10-11 qm groß und mit zwei unteren Betten, Dusche/WC, TV, Safe (Kaution), Föhn, zentral geregelter Klimaanlage und einem Panoramafenster ausgestattet. Die Fenster auf dem Oberdeck lassen sich öffnen. Die Betten werden tagsüber in Sitzsofas verwandelt. Die 1-Bett-Kabinen sind kleiner (ca. 7 qm) und verfügen über ein unteres Bett. Technische Daten: Länge 91,2 m, Breite 10,50 m, Tiefgang 1,60 m, Kapazität 100 Passagiere. Bordwährung: Euro. Kreditkarten: Mastercard und Visa werden akzeptiert.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Passau - Engelhartszell
Individuelle Anreise nach Passau. Einschiffung gegen 16:30 Uhr. Gegen 19:00 Uhr Abfahrt nach Engelhartszell, Ankunft ca. 21.00 Uhr.

2. Tag: Sonntag, Engelhartszell - Brandstatt -Radtour ca. 46 km, Schifffahrt nach Bratislava
In Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) beginnt die Radtour durch die romantische Flusslandschaft der Donauschlinge, einem der schönsten Donauabschnitte mit verträumten Dörfern am Fuße von saftig-grün bewaldeten Hängen. In Brandstatt gehen Sie wieder an Bord und setzen die Reise per Schiff fort.

3. Tag: Montag, Bratislava, Radtour ca.
54 km, Stadtrundfahrt/-gang (fak.)
Ankunft per Schiff in Bratislava gegen Mittag. Radtour von Bratislava via Hainburg zum imposanten Schloss Hof mit seinem prachtvollen Terrassengarten und weiter über Devin zurück nach Bratislava. Abends fakultative Fahrt mit dem Oldtimerzug durch die zauberhafte Altstadt. Genießen Sie von der Pressburg einen herrlichen Rundblick über die Hauptstadt der Slowakei. Nachts Schifffahrt nach Budapest.

4. Tag: Dienstag, Budapest (Ruhetag), Stadtrundfahrt "Hop on - Hop off" oder Stadtrundfahrt per Rad (fak.) oder Radtour Szentendre, ca. 40 km. Abends "Budapest bei Nacht" (fakultativ)
Frühaufsteher genießen vom Sonnendeck einen fantastischen Ausblick auf die majestätische Landschaft des Donauknies und auf das atemberaubend schöne Panorama von Budapest. Nachmittags erkunden Sie während einer Stadtrundfahrt per Bus (fak.) die unzähligen Sehenswürdigkeiten Budapests oder unternehmen einen Radausflug in das kleine Künstlerstädtchen Szentendre mit liebevoll restaurierter Altstadt, zahlreichen Kirchen und Künstlergalerien. Erleben Sie während eines Ausflugs Budapest bei Nacht mit einer Folkloreshow. Nachts Schifffahrt nach Visegrad.

5. Tag: Mittwoch, Visegrad - Esztergom, Radtour ca. 25 - 60 km
Die Radtour durch das Donauknie ist auch ein Ausflug in die Geschichte Ungarns. Vom ehemaligen Königssitz Visegrad radeln Sie durch die malerische, sanft hügelige Landschaft der Ungarischen Wachau bis nach Esztergom, wo die prachtvolle Basilika hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt. Zwei Fahrradrouten stehen zur Wahl: Die längere Variante beinhaltet einen Abstecher auf die Szentendre-Insel und in die Barockstadt Vác, die kürzere führt direkt nach Esztergom. Nachts Schifffahrt nach Wien.

6. Tag: Donnerstag, Wien-Nussdorf/ggf. Korneuburg (Ruhetag), Stadtrundfahrt/Stadt-spaziergang oder per Rad (fak.), Walzer- und Operettenabend (fakultativ)
Entdecken Sie Wien während einer Stadtrundfahrt per Bus und zu Fuß oder Fahrrad (fakultativ) und erleben Sie die berühmtesten Bauwerke hautnah: die Hofburg, den Stephansdom, den Prachtboulevard Ringstraße mit Staatsoper, Burgtheater und das Rathaus. Mit einem Walzer- und Operettenkonzert (fak.) klingt der Abend stimmungsvoll aus. In der Nacht Schifffahrt nach Dürnstein oder Rossatz in die Wachau.

7. Tag: Freitag, Wachau - Melk - Pöchlarn, Radtour ca. 42-52 km, Weinprobe (fakultativ)
Die sanfte Hügellandschaft, geprägt von verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen hat noch jedermann verzaubert. Über dem Barockstädtchen Dürnstein thront der blaue Turm der Stiftskirche, ein Wahrzeichen der Wachau. Der Klosterhof im Weingarten in Spitz lädt zur Weinprobe (fakultativ). Nachmittags erwartet Sie das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs. In Pöchlarn gehen Sie wieder an Bord. Am Abend feierliches Abschiedsdinner. Nachts Schifffahrt nach Passau.

8. Tag: Samstag, Passau
Entspannt und ausgeruht erreichen Sie um ca. 10:00 Uhr Passau. Ausschiffung gegen 10:00 Uhr. Individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise
Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 15 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: flach, für Genussradler, Einsteiger und Kinder geeignet. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Diätkost: (z.B. lactose- und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen ggf. mitgebracht werden. - Fahrplan: Fahrplan- und Programm-änderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Bei extremem Hoch- oder Niedrigwasser behält sich die Reederei das Recht vor, Teilstrecken per Bus zu überbrücken oder die Reise auch kurzfristig abzusagen, ohne dass sich daraus ein Rechtsanspruch ableiten lässt (Wasserstand ist höhere Gewalt). Gleiches gilt bei behördlich angeordneten, im Vorfeld nicht bekannt gegebenen Schleusen- und/oder Brückenreparaturen oder bei unverschuldetem Motor- oder Antriebsschaden des Schiffes. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Flussschiff einerseits Ihr "Urlaubshotel" andererseits aber auch Arbeitsgerät ist, das sich mit Motorenkraft fortbewegt und ständig, auch nachts (z.T. mit Schleusen- und Brückendurchfahrten) bedient werden muss. Besonders empfindlichen Gästen empfehlen wir, Ohrstöpsel mitzubringen. Die Schleusendurchfahrten sind mit Störungen verbunden - das ist bei allen Donaukreuzfahrten so. - Ausflüge: Die im Reiseverlauf beschriebenen fakultativen Ausflüge können nur direkt an Bord gebucht werden.

Mit SE-Tours sicher unterwegs: Wir empfehlen Ihnen, einen Fahrradhelm zu tragen (Helmpflicht: in Österreich für Kinder unter 12 Jahren, in der Slowakei für Kinder unter 15 Jahren und alle Radfahrer außerhalb von geschlossenen Ortschaften). An Bord bieten wir Fahrradhelme (UVEX I-VO, begrenzte Stückzahl) zum Preis von EUR 40,-/Stück zum Verkauf an.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Donau im Dreivierteltakt mit Rad & Schiff
MS NORMANDIE: Passau - Wien - Passau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Mit Rad und Schiff entlang der Donau - ein ganz besonderes Erlebnis, denn Ihr "schwimmendes Hotel" ist immer dabei! Leicht bergab radeln Sie durch die beeindruckende Donaulandschaft und entdecken die sagenumwobene Wachau. Und dann Wien - ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten! Eine Stadt, die sich kaum beschreiben lässt, die man einfach erleben muss! Während einer Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad sind der Stephansdom, das Rathaus oder das Riesenrad zum Greifen nah. Auf dem Naschmarkt wird ein Marktbummel zu einem kulinarischen Erlebnis. Entspannung finden Sie in den gemütlichen Kaffeehäusern und urtypischen Heurigen in der Vorstadt. Die Höhepunkte der Tour: die Schlögener Donauschlinge, die Wachau und die Weltstadt Wien mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Das Schiff:

An Bord des schönen Mittelklasseschiffes erwartet Sie eine persönliche und familiäre Atmosphäre. Auf dem Oberdeck befindet sich der gemütliche Panoramasalon mit Bar sowie eine kleine Sauna (nur mit vorheriger Reservierung an der Rezeption), auf dem Hauptdeck das geschmackvolle Restaurant (kein direkter Zugang vom Kabinenbereich). Das großzügige Sonnendeck verfügt über Sitzgruppen und Liegestühle. Die MS NORMANDIE hat insgesamt neunundvierzig 2-Bett-Kabinen und zwei 1-Bett-Kabinen. Alle 2-Bett-Kabinen auf Haupt- und Oberdeck sind ca. 10-11 qm groß und mit zwei unteren Betten, Dusche/WC, TV, Safe (Kaution), Föhn, zentral geregelter Klimaanlage und einem Panoramafenster ausgestattet. Die Fenster auf dem Oberdeck lassen sich öffnen. Die Betten werden tagsüber in Sitzsofas verwandelt. Die 1-Bett-Kabinen sind kleiner (ca. 7 qm) und verfügen über ein unteres Bett. Technische Daten: Länge 91,2 m, Breite 10,50 m, Tiefgang 1,60 m, Kapazität 100 Passagiere. Bordwährung: Euro. Kreditkarten: Mastercard und Visa werden akzeptiert.

Reiseverlauf:

1. Tag: Samstag, Passau - Engelhartszell
Individuelle Anreise nach Passau. Eingebettet zwischen Inn, Ilz und Donau liegt die Bischofsstadt an der bayerisch/österreichischen Grenze. Einschiffung ab 16:30 Uhr. Gegen 19:00 Uhr Abfahrt nach Engelhartszell, Ankunft ca. 21:00 Uhr.

2. Tag: Sonntag, Engelhartszell - Untermühl Radtour ca. 35 km, Schifffahrt nach Linz. Stadtrundfahrt mit dem Linzer Cityexpress (fak.)
Sehenswert ist das Stift von Engelhartszell, bekannt für die schön renovierte Kirche, aber auch für die "heilsamen" Kräuterschnäpse. Auf dem ehemaligen Treppelweg radeln Sie stromabwärts. Für besondere Abwechslung sorgt eine Fahrt mit der nussschalengroßen Längsfähre (nicht inkl.) durch die Schlögener Schlinge. Von Untermühl gelangen Sie per Schiff nach Linz. Entdecken Sie die Stadt mit dem knallgelben Cityexpress (ca. 1/2 h).

3. Tag: Montag, Schifffahrt Linz - Mauthausen, Radtour Mauthausen - Grein, ca. 36 - 42 km. 1-stündige Führung auf Schloss Greinburg (fak.)
Frühmorgens Schifffahrt nach Mauthausen. Vormittags Möglichkeit, die KZ-Gedenkstätte zu besuchen. Tiefen Einblick in die Vergangenheit erhalten Sie im Keltendorf in Mitterkirchen. Die leichte Fahrradroute führt direkt an der Donau entlang, sportliche Gäste wählen die Variante über die Burg Clam im traumhaft schönen Hinterland des Strudengaus. Ziel der Tagesetappe ist Grein, wo mit dem Schloss Greinburg Österreichs ältestes Wohnschloss auf Sie wartet.

4. Tag: Dienstag, Radtour Grein - Melk, ca. 50 km, Schifffahrt Melk - Tulln
Ihre Radtour beginnt in der faszinierenden Landschaft des "wilden Strudengaus" - jene Engstelle der Donau, die einst unter Schiffern als berüchtigt galt. Der Radweg führt Sie weiter nach Melk mit seinem prachtvollen Benediktinerstift. Hier gehen Sie wieder an Bord. Schifffahrt durch die Wachau und Ankunft in der Gartenstadt Tulln.

5. Tag: Mittwoch, Tulln - Wien-Nussdorf /ggf. Korneuburg, Radtour ca. 35 km. Stadtspaziergang/-rundfahrt Wien (fak.)
Unmittelbar vor den Toren Wiens liegt das Stift Klosterneuburg. Die Kuppel des 900 Jahre alten barocken Prachtbaus ist schon von weitem sichtbar, der "Verduner Altar" zählt zu den Höhepunkten mittelalterlicher Goldschmiedekunst. Vom Heurigenort Kahlenbergerdorf lohnt eine kleine Wanderung durch die Weinberge zur Aussichtsterrasse des Kahlenberges. Sie werden mit einem wunderschönen Ausblick auf die Millionenmetropole belohnt. Während einer Stadtrundfahrt/Stadtspaziergang (fak.) können Sie Wien entdecken.

6. Tag: Donnerstag, Wien (Ruhetag), Stadtrundfahrt per Rad (fakultativ), Walzer- und Operettenabend (fakultativ)
Heute können Sie die pulsierende Stadt Wien auf einer Stadtrundfahrt (fak.) hautnah per Fahrrad erleben. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten wie Stephansdom und Hofburg ziehen langsam vorbei, der Prachtboulevard Ringstraße mit Burgtheater, Staatsoper und Rathaus erinnert an längst vergangene Zeiten. Nachmittags bleibt noch genügend Zeit zum Bummeln oder dem Besuch eines der berühmten Wiener Cafés. Mit einem Walzer- und Operettenkonzert (fakultativ) klingt der Abend stimmungsvoll aus. In der Nacht fährt Ihr Schiff nach Dürnstein oder Rossatz in der Wachau.

7. Tag: Freitag, Wachau - Pöchlarn - Radtour ca. 39 km, Weinprobe (fakultativ)
Die sanfte Hügellandschaft mit verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen wird Sie verzaubern. Der blaue Turm der Stiftskirche von Dürnstein ist ein Wahrzeichen der Wachau. Der Klosterhof im Weingarten in Spitz lädt zur Weinprobe (fakultativ). Genießen Sie einen letzten Blick auf das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs, bevor Sie in Pöchlarn wieder an Bord gehen. Am Abend feierliches Abschiedsdinner. Nachts Schifffahrt nach Passau.

8. Tag: Samstag, Passau
Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautales. Gegen 10:00 Uhr erreichen Sie Passau. Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Wichtige Hinweise
Leihfahrräder an Bord: Leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse oder mit Freilauf (bitte bei Buchung angeben) sowie Gepäckträgertasche. Elektrofahrräder (begrenzte Anzahl - eine frühzeitige Buchung ist erforderlich). Bitte geben Sie bei Buchung Ihre Körpergröße an. - Radtouren: Individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 24 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. - Bordsprache: Deutsch, Englisch - Radstrecken/Schwierigkeitsgrad: flach, für Genussradler, Einsteiger und Kinder geeignet. - Urlaubsgepäck: Wir empfehlen gute Regenkleidung, Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe. - Reisedokumente: EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. - Diätkost: (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden. - Fahrplan: Fahrplan- und Programmänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Bei extremem Hoch- oder Niedrigwasser behält sich die Reederei das Recht vor, Teilstrecken per Bus zu überbrücken oder die Reise auch kurzfristig abzusagen, ohne dass sich daraus ein Rechtsanspruch ableiten lässt (Wasserstand ist höhere Gewalt). Gleiches gilt bei behördlich angeordneten, im Vorfeld nicht bekannt gegebenen Schleusen- und/oder Brückenreparaturen oder bei unverschuldetem Motor- oder Antriebsschaden des Schiffes. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Flussschiff einerseits Ihr "Urlaubshotel" andererseits aber auch Arbeitsgerät ist, das sich mit Motorenkraft fortbewegt und ständig, auch nachts (z.T. mit Schleusen- und Brückendurchfahrten) bedient werden muss. Besonders geräuschempfindlichen Gästen empfehlen wir, Ohrstöpsel mitzubringen. Die Schleusendurchfahrten sind mit Störungen verbunden - das ist bei allen Donaukreuzfahrten so - und leider nicht zu ändern. Ausflüge: Die im Reiseverlauf beschriebenen fakultativen Ausflüge können nur direkt an Bord gebucht werden.

Mit SE-Tours sicher unterwegs: Wir empfehlen Ihnen, einen Fahrradhelm zu tragen (Helmpflicht: in Österreich für Kinder unter 12 Jahren). An Bord bieten wir Fahrradhelme (UVEX I-VO, begrenzte Stückzahl) zum Preis von EUR 40,-/Stück zum Verkauf an.

RIT-Fahrkarten zu Sonderpreisen auf allen Strecken der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-, IC- und EC-Zuschläge

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern eine Sitzplatzreservierung gegen einen Aufpreis von EUR 10,- (2. Klasse) bzw. 13,- (1. Klasse) pro Person aus. Ab November 2017 entfällt der BahnCard-Rabatt für RIT-Fahrkarten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: SE-TOURS GmbH

Donauwalzer mit Rad + Schiff / Passau - Budapest
8 Tage Radkreuzfahrt mit MS Carissima - an der schönen blauen Donau...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Radeln Sie mit Fahrrad + Schiff von der Bayrischen Drei-Flüsse-Stadt Passau mitten ins Herz der einst glanzvollen K. u. K. Monarchie.

Freuen Sie sich auf drei der charmantesten Hauptstädte Europas: das lebenslustige Wien, die Krönungsstadt Bratislava und Budapest, die "Ungarische Donaukönigin". Die Radtouren führen durch die wildromantische Schlögener Donauschlinge, das malerische Donauknie und die sagenumwobene Wachau mit verträumten Städtchen, verwunschenen Burgen und Schlössern.

An Bord Ihres "schwimmenden Hotels" genießen Sie während eines entspannenden Radurlaubs den Komfort und eines Kreuzfahrtschiffes, die herzliche Gastfreundschaft unserer Crew und regionale Gaumenfreuden.

Streckenprofil
Der Donauradweg führt durch durchwegs flaches Gelände ohne nennenswerte Steigungen und ist für jedermann geeignet. Mal keine Lust aufs Radfahren? Ohne Anstrengung erreichen Sie auch per Schiff Ihr Ziel.

1.Tag: Passau
Einschiffung 16:30 Uhr. Nutzen Sie die Zeit zu einem Stadtbummel, bestaunen Sie die weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Dom und genießen Sie bayrische Gemütlichkeit im Biergarten. Um 18:00 heißt es Leinen los! Langsam verschwindet die Traumkulisse der Passauer Altstadt am Horizont.

2.Tag: Donauschlinge / Engelhartszell - Aschach, ca. 42 km
Der Tag ist ein echter Radgenuss! Sie radeln von Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) durch die wildromantische Donauschlinge, einem der schönsten Flussabschnitte mit verträumten Bauerndörfern. Am Wegesrand locken gemütliche Mostschenken mit allerlei Köstlichkeiten. Im idyllischen Städtchen Aschach gehen Sie wieder an Bord und "segeln" in die Nacht hinein.

3.Tag: Devin - Bratislava, ca. 43 km
Entlang des einstigen Eisernen Vorhanges führt ein schmaler Radweg von der Festungsanlage Devin zum imposanten Schloss Hof mit einem der prachtvollsten Barockgärten Europas. Ein kleines Stück unberührte Natur folgt und kurz darauf sind Sie in der pulsierenden Metropole Bratislava. Unsere Stadtrundfahrt (fakultativ) führt auf den Burgberg, von wo aus Sie einen einmaligen Rundblick über die Krönungsstadt genießen, und endet mit einem Rundgang durch den historischen Stadtkern.
+ Bratislava Stadtrundfahrt mit Bummelzug

4.Tag: Budapest / Szentendre ca. 54 km
Atemberaubend schön ist die Einfahrt nach Budapest mit Blick auf die berühmtesten Bauwerke der Stadt. Während einer Stadtrundfahrt (fakultativ) entdecken Sie die Donaumetropole oder unternehmen einen Abstecher in das bezaubernde Künstlerstädtchen Szentendre. Feuriges Temperament erleben Sie während einer ungarischen Folkloreshow mit traditioneller Musik und Tänzen (fakultativ).

5.Tag: Donauknie - Esztergom, ca.43 km
Steile Berghänge umrahmen die malerische, sanft hügelige Landschaft der "Ungarischen Wachau". Mitten im Donaustrom verströmt das idyllische Eiland Szentendre stille Pusztaromantik. Geschichte, Folklore und ungarische Lebensfreude begleiten Sie während Ihrer Radtour nach Esztergom (Nibelungenlied/Sitz König Etzels), wo die mächtige Basilika (Ungarns größte Kirche) hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt.

6.Tag: Wien (Ruhetag)
Im Fahrradsattel oder während einer Stadtrundfahrt per Bus sind Wiens berühmteste Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah (fakultativ). Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten, altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen, auf den idyllischen Radwegen der Donauinsel - des Wieners liebstes Erholungsgebiet - genießen Sie einen berauschenden Blick auf Wiens Skyline. Mit einem Klassischen Walzer- und Operettenkonzert klingt der Abend ganz traditionell in einem Wiener Palais aus (fakultativ). Nachts Schifffahrt in die Wachau.

7.Tag: Wachau / Krems - Melk ca. 37 km
Ihre letzte Radtour ist die Königsetappe! Die sanfte Hügellandschaft der Wachau verzaubert mit verträumten Dörfern, historischen Burgen und Schlössern umringt von Marillenbäumen und Weinterrassen. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurige direkt neben dem Radweg - eine Pause sollte man sich hier wirklich gönnen (Weinprobe fakultativ)!

8.Tag: Passau
Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals. Ein letzter Blick auf die Schlögener Schlinge bevor Sie - reich an Eindrücken und Erlebnissen - Passau erreichen. Ausschiffung: ca. 10:00 Uhr. Individuelle Heimreise. Wir empfehlen Anschlussverbindungen für die Heimreise frühestens ab 11:00 Uhr zu reservieren.

Wichtige Hinweise
Aufgrund nicht vorhersehbaren Hoch- oder Niedrigwassers bzw. Verzögerungen bei Schleusen- und Brückendurchfahrten kann eine Änderung des Reiseablaufs notwendig werden. Im äußersten Fall setzt unsere lokale Agentur bzw. Reederei für unpassierbare Flussstrecken ein anderes verfügbares Transportmittel ein oder bestimmte Programm punkte können nicht besichtigt werden. Eventuelle Änderungen der Reihenfolge der anzulaufenden Häfen behalten wir uns ebenfalls vor.




Reisepreise alle Preise pro Peter
Saison 1
30.04. - 06.05.17
01.10. - 14.10.17
2-Bett Hauptdeck ECO 2-2 Pers. 598,00 EUR
2-Bett Hauptdeck 2-2 Pers. 659,00 EUR
2-Bett Mitteldeck ECO 2-2 Pers. 698,00 EUR
2-Bett Mitteldeck 2-2 Pers. 798,00 EUR
2-Bett Oberdeck 2-2 Pers. 898,00 EUR
2-Bett Oberdeck zur Alleinbenützung 1-1 Pers. 1.347,00 EUR

Saison 2
07.05. - 03.06.17
06.08. - 02.09.17
2-Bett Hauptdeck ECO 2-2 Pers. 698,00 EUR
2-Bett Hauptdeck 2-2 Pers. 759,00 EUR
2-Bett Mitteldeck ECO 2-2 Pers. 798,00 EUR
2-Bett Mitteldeck 2-2 Pers. 898,00 EUR
2-Bett Oberdeck 2-2 Pers. 998,00 EUR
2-Bett Oberdeck zur Alleinbenützung 1-1 Pers. 1.497,00 EUR

Saison 3
04.06. - 05.08.17
03.09. - 30.09.17
2-Bett Hauptdeck ECO 2-2 Pers. 748,00 EUR
2-Bett Hauptdeck 2-2 Pers. 809,00 EUR
2-Bett Mitteldeck ECO 2-2 Pers. 848,00 EUR
2-Bett Mitteldeck 2-2 Pers. 948,00 EUR
2-Bett Oberdeck 2-2 Pers. 1.048,00 EUR
2-Bett Oberdeck zur Alleinbenützung 1-1 Pers. 1.572,00 EUR


ZusatznächtePassau 3*+
Doppelzimmer 56,00 EUR
Einzelzimmer 81,00 EUR

Zusatznächte Passau 4*
Doppelzimmer 64,00 EUR
Einzelzimmer 84,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauimpressionen mit Rad + Schiff / Passau - Wien
Radkreuzfahrt mit MS Theodor Körner / Passau-Wien-Passau (+ Bratislava)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die wohl meistgefragte Fluss-Kreuzfahrt-Destination und der beliebteste Radwanderfluss Europas im Doppelpack! Gehen Sie auf eine Traumreise und genießen Sie während Ihrer Radtour die Annehmlichkeiten eines Kreuzfahrtschiffes. Tagsüber radeln Sie - meist mit einer sanften Brise im Rücken - auf dem Donau-Radweg durch eine verzaubernde Flusslandschaft, am späten Nachmittag treffen Sie wieder auf Ihr schwimmendes Hotel. Den Abend verbringen Sie entweder gemütlich bei Live-Musik an Bord oder erkunden die jeweilige Hafenstadt.

Der Donauradweg ist perfekt ausgebaut, flach bis leicht bergab und auch für Fahrradtouren-Einsteiger und Kinder geeignet. Wer müde ist oder gerade keine Lust zum Radeln hat, bleibt an Bord und lässt die Landschaft gemütlich vorbeiziehen.

1.Tag: Passau
Nutzen Sie die Zeit bis zur Einschiffung um 16:00 Uhr, bummeln Sie durch die bezaubernde Altstadt, bestaunen Sie die weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Dom und genießen Sie ein "kühles Blondes" in einem der typisch bayrischen Biergärten. Ihr Urlaub beginnt mit einer Schifffahrt um ca. 18:30 Uhr durch das wildromantische Donautal.

2.Tag: Mauthausen - Grein, ca. 35 km
Eine schöne und abwechslungsreiche Strecke liegt vor Ihnen! Erobern Sie per Rad das idyllische Hinterland des Strudengaus: das Keltendorf Mitterkirchen, das Barockstift Baumgartenberg und die romantische Burg Klam. Freuen Sie sich auf Grein, eine mittelalterliche Stadt mit barocken Fassaden und der mächtigen Burg. Nach einer romantischen Lichterfahrt per Schiff erreichen Sie in den frühen Morgenstunden die Burganlage von Devin.

3.Tag: Devin - Bratislava, ca. 43 km
Die Festungsanlage Devin, eine der ältesten Burgen der Slowakei, bietet einen wunderbaren Ausblick auf den Nationalpark Donauauen. Sie radeln entlang des einstigen Eisernen Vorhanges durch das Marchfeld (den Gemüsegarten Österreichs) zum imposanten Schloss Hof, dessen prachtvoller Terrassengarten zu den schönsten Barockgärten Europas zählt. Ein kleines Stück unberührte Natur folgt und kurz darauf sind Sie in der pulsierenden Metropole Bratislava. Unsere Stadtrundfahrt mit dem Oldtimerzug (fakultativ) führt auf den Burgberg, von wo aus Sie einen einzigartigen Rundblick über die Krönungsstadt der Ungarischen Könige genießen, und endet mit einem Rundgang durch den historischen Stadtkern.

4.Tag: Wien (Ruhetag)
Erleben Sie Wien während einer Stadtrundfahrt vom Fahrradsattel aus oder ganz individuell mit dem HOP ON HOP OFF Bus (fakultativ). In entspanntem Tempo radeln Sie durch das historische Stadtzentrum, die Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah. Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten, altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen. Es bleibt genügend Zeit zum Bummeln durch die verträumten kleinen Gassen oder den Naschmarkt, ein Spektakel für Auge, Ohr und Nase. Stimmungsvoll klingt der Abend bei einem klassischen Walzer- und Operettenkonzert im prunkvollen Rahmen eines Historischen Wiener Palais aus (fakultativ).

5.Tag: Wachau | Krems - Melk, ca. 37 km
Ihre heutige Radtour ist die Königsetappe! Die sanfte Hügellandschaft der Wachau verzaubert mit verträumten Dörfern, historischen Burgen und Schlössern, umringt von Marillenbäumen und Weinterrassen. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurige direkt neben dem Radweg - eine Pause sollte man sich hier wirklich gönnen! (Weinverkostung fakultativ).

6.Tag: Melk - Grein, ca. 50 km
Nach dem Frühstück haben Sie ausreichend Zeit, um das prachtvolle, barocke Benediktinerstift von Melk zu besichtigen. Der Besuch ist ein Muss! Danach erwartet Sie Radgenuss pur! Mit dem Surren der Räder im Ohr gleiten Sie durch die idyllische Landschaft des wilden Strudengaus und sanften Nibelungengaus und erreichen am Ende Ihrer Etappe das bereits bekannte Städtchen Grein, wo es heute das älteste Stadttheater Österreichs bei einer Führung zu entdecken gilt (fakultativ).

7.Tag: Donauschlinge | Obermühl - Engelhartszell, ca. 28 - 43 km
Wie duftet der bemooste Waldboden, wie die frisch gemähte Wiese? Ganz nah und mittendrin radeln Sie auf dem ehemaligen Treppelweg, vorbei an beschaulichen Dörfern, durch die ursprüngliche Landschaft des Oberen Donautals. Kleine, romantische Gaststätten am Wegesrand laden zum Verweilen ein, über dem Radweg weht der Duft von frisch gegrilltem Steckerlfisch. Besuchen Sie Deutschlands größtes Landkraftwerk in Jochenstein, am Etappenziel liegt Österreichs einziges Trappistenkloster Stift Engelszell, berühmt für "heilsame" Kräuterschnäpse, -liköre und Trappistenbier.

8.Tag: Passau
Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals, bevor Sie - reich an Eindrücken und Erlebnissen - Passau erreichen. Ausschiffung: ca. 09:30 Uhr. Individuelle Heimreise. Wir empfehlen Anschlussverbindungen für die Heimreise frühestens ab 11:00 Uhr zu reservieren.

Wichtiger Hinweis:
Aufgrund nicht vorhersehbaren Hoch- oder Niedrigwassers bzw. Verzögerungen bei Schleusen- und Brückendurchfahrten kann eine Änderung des Reiseablaufs notwendig werden. Im äußersten Fall setzt unsere lokale Agentur bzw. Reederei für unpassierbare Flussstrecken ein anderes verfügbares Transportmittel ein oder bestimmte Programm punkte können nicht besichtigt werden. Eventuelle Änderungen der Reihenfolge der anzulaufenden Häfen behalten wir uns ebenfalls vor.


Alle Preise pro Person
Saison 1
07.10. - 13.10.17
Etagenbett Hauptdeck ECO 1-2 Pers. 557,00 EUR
2-Bett Hauptdeck 1-2 Pers. 635,00 EUR
Etagenbett Oberdeck ECO 1-2 Pers. 657,00 EUR
2-Bett Oberdeck 1-2 Pers. 755,00 EUR
2/3-Bett Oberdeck JUNIORSUITE 2-3 Pers. 915,00 EUR
2-Bett Promenadendeck 1-2 Pers. 785,00 EUR
3-Bett Promenadendeck 2-3 Pers. 785,00 EUR
2-Bett Promenadendeck JUNIORSUITE 2-2 Pers. 915,00 EUR
2/3-Bett Promenadendeck JUNIORSUITE 2-3 Pers. 915,00 EUR

Saison 2
06.05. - 02.06.17 und 19.08. - 01.09.17
Etagenbett Hauptdeck ECO 1-2 Pers. 657,00 EUR
2-Bett Hauptdeck 1-2 Pers. 735,00 EUR
Etagenbett Oberdeck ECO 1-2 Pers. 757,00 EUR
2-Bett Oberdeck 1-2 Pers. 855,00 EUR
2/3-Bett Oberdeck JUNIORSUITE 2-3 Pers. 1.015,00 EUR
2-Bett Promenadendeck 1-2 Pers. 885,00 EUR
3-Bett Promenadendeck 2-3 Pers. 885,00 EUR
2-Bett Promenadendeck JUNIORSUITE 2-2 Pers. 1.015,00 EUR
2/3-Bett Promenadendeck JUNIORSUITE 2-3 Pers. 1.015,00 EUR

Saison 3
17.06. - 04.08.17 und 02.09. - 06.10.17
Etagenbett Hauptdeck ECO 1-2 Pers. 707,00 EUR
2-Bett Hauptdeck 1-2 Pers. 785,00 EUR
Etagenbett Oberdeck ECO 1-2 Pers. 807,00 EUR
2-Bett Oberdeck 1-2 Pers. 905,00 EUR
2/3-Bett Oberdeck JUNIORSUITE 2-3 Pers. 1.065,00 EUR
2-Bett Promenadendeck 1-2 Pers. 935,00 EUR
3-Bett Promenadendeck 2-3 Pers. 935,00 EUR
2-Bett Promenadendeck JUNIORSUITE 2-2 Pers. 1.065,00 EUR
2/3-Bett Promenadendeck JUNIORSUITE 2-3 Pers. 1.065,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauradweg 3 Länder Tour
Wien - Bratislava - Budapest

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf klassischer Route verbindet diese Radtour das Kennenlernen wunderbarer Landschaften entlang des großen Stromes mit den Besuchen in den alten und doch ewig jungen Donau-Metropolen. Wien, Bratislava und Budapest - Städte, die sich noch heute im Glanz vergangener Zeiten sonnen. In dieser wunderschönen und abwechslungsreichen Flusslandschaft treffen Sie immer wieder auf Kulturstätten, die Geschichten längst vergangener Zeiten erzählen und einen Hauch von Nostalgie verströmen. Schloss Eckartsau wurde zum Schicksalsschloss des letzten österreichischen Kaiserpaares Karl I. und Zita. Bratislava war auch Krönungsstadt ungarischer Könige und erlangte unter Kaiserin Maria Theresia höchsten Ruhm. Esztergom mit der größten Kirche Ungarns ist Geburts- und Krönungsstadt des ersten ungarischen Königs Stephan und in Budapest wurde Kaiserin Sissi von Österreich zur Königin von Ungarn gekrönt.

Höhepunkte
- 3 Hauptstädte: Wien, Bratislava, Budapest
- Nationalpark Donauauen
- Archäologischer Park Carnuntum
- Naturschutzgebiet Schüttinsel
- Basilika Esztergom - Ungarns größte Kirche
- Donauknie
- Künstlerstädtchen Szentendre

Tourenprofil
Level 1-2; Der österreichische Strecken-abschnitt verfügt über gut ausgebaute Radwege, in Ungarn fahren Sie zum Teil auch auf Landstraßen und Wirtschaftswegen. Bei Stadtein- und -ausfahrten ist mit mehr Verkehrsaufkommen zu rechnen.

Reiseverlauf
1. Tag: Wien
Individuelle Anreise in die Walzermetropole (unser Tipp: günstige Flüge nach Wien/Bratislava). Dieser Abend gehört Ihnen - wie wär’s mit einem kleinen Stadtbummel oder dem Besuch eines typischen Wiener Heurigen?

2. Tag: Wien - Region Bad Deutsch Altenburg, ca. 42 km
Der Nationalpark Donauauen beginnt direkt vor den Toren Wiens und ist eine idyllische Landschaft mit einer Vielfalt an Fauna und Flora. Vorbei an Schloss Orth und Schloss Eckartsau erreichen Sie die Kurstadt Bad Deutsch Altenburg, wo schon die Römer ihre Spuren hinterlassen haben.

3. Tag: Region Bad Deutsch Altenburg - Bratislava, ca. 26 km
Zwischen den Hainburger Bergen und den kleinen Karpaten eingebettet schlängelt sich das blaue Band des Donaustromes. Die slowakische Hauptstadt Bratislava bezaubert mit einer verträumten Altstadt und zahlreichen Prachtbauten. Hoch über der Donau thront die Burg.

4. Tag: Bratislava - Györ, ca. 50 km + Bahnfahrt Mosonmagyarovar - Györ
Die Schüttinsel ist ein Paradies für Vögel und Fische. Inmitten dieser unberührten Landschaft mit kleinen Inseln findet man verträumte Bauerndörfer und ein Labyrinth an Donauseitenarmen. Nach einer kurzen Bahnfahrt erreichen Sie Györ, an der Mündung von 3 Flüssen und mit einer wunderschönen, barocken Altstadt.

5. Tag: Györ - Region Komarno, ca. 45-73 km
Das Nationalgestüt Babolna ist weltberühmt für seine Araberzucht. Radeln Sie durch sanfthügeliges Agrargebiet zurück an die Donau in die geteilte Stadt Komarom, die Lieblingsstadt von König Matthias.

6. Tag: Region Komarno - Donauknie, ca. 35-52 km + Schifffahrt (Kat.A)
Entlang des slowakischen Donauufers radeln Sie auf Dammwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen durch kleine Bauerndörfer und vorbei am Römerkastell von Kelemantia in die Bischofs- und Königsstadt Esztergom, die mit der Basilika als größte Kirche Ungarns ein glanzvolles Highlight dieser Reise ist.

7. Tag: Donauknie - Budapest, ca. 62 km + Schifffahrt (Kat.B)
Inmitten der hügeligen Landschaft teilt sich der Strom: Auf der Szentendre-Insel radelt man durch kleine idyllische Dörfer. Mit seinen unzähligen kleinen Kunsthandwerksläden und dem Freilichtmuseum Skanzen ist das Städtchen Szentendre am Festland weltberühmt. Ein ganz besonderer Höhepunkt: während einer Schifffahrt nach Budapest (Kat.B inkludiert, Kat.A fakultativ) genießt man einen einzigartigen Ausblick auf die berühmtesten Sehenswürdigkeiten dieser Stadt.

8. Tag: Budapest
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Abfahrt per Linienbus mehrmals täglich, beliebteste Abfahrtszeiten um 11:00 und 15:00 Uhr, andere Zeiten auf Anfrage möglich. Bei keiner Angabe wird zunächst kein Bus gebucht, nachträgliche Buchung vor Anreise jederzeit möglich (bitte auch um Angabe der Ausstiegsstelle - Wien Busterminal Erdberg oder Wien Flughafen). Fahrzeit ca. 3 Stunden. Bequem und gemütlich ist die Schifffahrt mit dem Tragflügelboot (gegen Aufpreis). Fahrplanänderungen vorbehalten.


Unterkünfte
Kat. A
ausgewählte 4* Komforthotels in allen Orten
Kat. B
landestypische, gemütliche Hotels, Gasthöfe und Pensionen, in Wien, Bratislava und Budapest 4* Hotels

Reisetermine
Anreise jeden Freitag, Samstag und Sonntag. In Saison 1 Anreise nur samstags möglich.

Saisonzeiten und -preise pro Person

Saison 1
22.04.-30.04. + 02.10.-14.10.2017
Kat B Doppelzimmer 499,00 EUR
Kat B Einzelzimmer 669,00 EUR
Kat A Doppelzimmer 599,00 EUR
Kat A Einzelzimmer 799,00 EUR

Saison 2
01.05.-29.06. + 01.09.-01.10.2017
Kat B Doppelzimmer 569,00 EUR
Kat B Einzelzimmer 739,00 EUR
Kat A Doppelzimmer 689,00 EUR
Kat A Einzelzimmer 889,00 EUR

Saison 3
30.06.-31.08.2017
Kat B Doppelzimmer 609,00 EUR
Kat B Einzelzimmer 779,00 EUR
Kat A Doppelzimmer 729,00 EUR
Kat A Einzelzimmer 929,00 EUR

Zusatznächte
Wien
Kat B Doppelzimmer 66,00 EUR
Kat B Einzelzimmer 95,00 EUR
Kat A Doppelzimmer 66,00 EUR
Kat A Einzelzimmer 95,00 EUR

Budapest
Kat B Doppelzimmer 46,00 EUR
Kat B Einzelzimmer 76,00 EUR
Kat A Doppelzimmer 54,00 EUR
Kat A Einzelzimmer 88,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH

Donauradweg - Der Radklassiker
Passau - Wien individuell mit Gepäcktransport und Rücktransfer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

An der schönen blauen Donau befindet sich die beliebteste Radroute Europas: der absolute "Radklassiker" von Passau nach Wien bietet zauberhafte Flusslandschaften mit steilen, bewaldeten Hängen, Weinbergen und Obstplantagen und ein sagenumwobenes Kulturland mit unzähligen Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Römer, Nibelungen und Kreuzritter.
Ob Schlögener Schlinge, Strudengau, Nibelungengau oder Wachau - jede Region hat ihren ganz besonderen Reiz. Gemütlich radelt man entlang der Ufer des mächtigen Stromes durch eine bezaubernde Landschaft mit Wäldern, Wiesen und Auen. Kunst- und Kultur-güter erzählen von längst vergangenen Zeiten; Weinschenken und Gasthöfe laden zum Verweilen ein und verwöhnen mit kulinarischen "Schmankerln". Überzeugen Sie sich selbst von der österreichischen Gastfreundschaft.

Reiseverlauf

1. Tag: Passau
Individuelle Anreise nach Passau. Nutzen Sie die verbleibende Zeit zu einem Rundgang durch die malerische Altstadt. Zwischen 16:00 - 19:00 Uhr Radausgabe - für später Ankommende am nächsten Morgen.

2. Tag: Passau - Schlögener Schlinge, ca. 41 km
Heute radeln Sie durch das obere Donautal nach Schlögen. Besichtigen Sie in Engelhartszell das einzige Trappistenkloster Österreichs, das für seine Rokoko-Kirche bekannt ist. Im Klosterkeller werden köstliche Liköre gebraut. Weiter geht die Fahrt bis zur beeindruckenden "Schlögener Schlinge", wo die Donau eine 180-Grad-Kehrtwendung macht.

3. Tag: Schlögener Schlinge - Linz, ca. 55 km
Langsam wird das enge, dicht bewaldete Tal breiter: Sie fahren durch das fruchtbare Eferdinger Becken in Richtung Linz, Oberösterreichs Landeshauptstadt. Genießen Sie die lauen Sommerabende bei einem Stadtbummel durch die zauberhafte Altstadt.

4. Tag: Linz - Strudengau, ca. 60 km
Ein Abstecher nach Enns, der ältesten Stadt Österreichs, lohnt sich auf alle Fälle. Die heutige Radtour führt Sie durch herrliche Auenlandschaften und das beschauliche Hinterland. Vorbei am Keltendorf Mitterkirchen, der Stiftskirche in Baumgartenberg und der romantischen Burg Clam, führt die heutige Route. Verpassen Sie nicht das wunderschöne Barockstädtchen Grein mit dem ältesten Stadttheater Österreichs.

5. Tag: Strudengau - Nibelungengau, ca. 50 km
Die Fahrt durch die Donau-Landschaft des Struden- und Nibelungengaus beeindruckt mit hohen, dicht bewaldeten Felsformationen links und rechts der Donau. Hoch über der Donau thront die Wallfahrtskirche von Maria Taferl und schon von weitem grüßt das prachtvolle, barocke Benediktinerstift Melk.

6. Tag: Nibelungengau - Region Krems, ca. 50 km
Ein weiteres Highlight der Radwoche ist die zauberhafte Landschaft der Wachau. An den Ufern befinden sich Weinterrassen und Marillenbäume, dazwischen Burgen, Schlösser und Klöster. Auf kleinen Ausflugsschiffen kann man auch mal eine Radpause einlegen. Auf Ihrer Fahrt nach Krems passieren Sie die reizenden Weinorte Spitz, Weißenkirchen und Dürnstein. Am Wegesrand locken gemütliche Heurige - hier erleben Sie österreichische Gastlichkeit hautnah!

7. Tag: Region Krems - Wien, ca. 40 km + Bahnfahrt Region Krems - Tulln
Mit der Bahn verlassen Sie die einzigartige Kulturlandschaft der UNESCO Weltkulturerberegion Wachau. In Tulln angekommen schwingen Sie sich ein letztes Mal auf Ihren Sattel. Kurz vor Wien verengt sich das Tal noch einmal, die Donau tritt durch die Wiener Pforte am Rande des Wienerwaldes und geleitet Sie über Klosterneuburg (Stift) in die Walzerstadt Wien.

8. Tag: Wien
Verlängerung in Wien, Bahnrückfahrt nach Passau (Saison 1+2) oder bequem und gemütlich die Rückfahrt nach Passau per Bus (Saison 3).


Höhepunkte
- Dreiflüssestadt Passau
- Naturschauspiel Schlögener Schlinge
- historisches Stadttheater Grein
- romantische Wachau
- Stift Melk
- Walzermetropole Wien

Tourenprofil
Level 1; Komplett ausgebauter Rad-weg, flach, meist direkt entlang des Donauufers. Auch für Radtouren-Einsteiger gut geeignet.




Saisonzeiten und -preise

Anreise täglich
Saison 1
01.04.-14.04. + 14.10.-21.10.2017
Saison 2
15.04.-19.05. + 30.09.-13.10.2017
Saison 3
20.05.-29.09.2017

Alle Preise pro Person
Kat. A
Ausgewählte Komforthotels der 4*-Kategorie; Ausquartierung in das beste 3*-Haus am Platz möglich
Halbpension 159,00 EUR

Saison 1
01.04.-14.04. + 14.10.-21.10.2017
Doppelzimmer 585,00 EUR
Einzelzimmer 775,00 EUR

Saison 2
15.04.-19.05. + 30.09.-13.10.2017
Doppelzimmer 669,00 EUR
Einzelzimmer 859,00 EUR

Saison 3
20.05.-29.09.2017
Doppelzimmer 729,00 EUR
Einzelzimmer 919,00 EUR


Kat. B
Ausgewählte Komforthotels der 3-4*-Kategorie und Gasthöfe
Halbpension 139,00 EUR

Saison 1
01.04.-14.04. + 14.10.-21.10.2017
Doppelzimmer 5529,00 EUR
Einzelzimmer 699,00 EUR

Saison 2
15.04.-19.05. + 30.09.-13.10.2017
Doppelzimmer 639,00 EUR
Einzelzimmer 809,00 EUR

Saison 3
20.05.-29.09.2017
Doppelzimmer 669,00 EUR
Einzelzimmer 839,00 EUR


Kat. C
Ausgewählte 3* Hotels und Gasthöfe
Halbpension 125,00 EUR

Saison 1
01.04.-14.04. + 14.10.-21.10.2017
Doppelzimmer 425,00 EUR
Einzelzimmer 585,00 EUR

Saison 2
15.04.-19.05. + 30.09.-13.10.2017
Doppelzimmer 525,00 EUR
Einzelzimmer 685,00 EUR

Saison 3
20.05.-29.09.2017
Doppelzimmer 585,00 EUR
Einzelzimmer 745,00 EUR


Zusatznächte alle Preise pro Person

Kat. C
Ausgewählte 3* Hotels und Gasthöfe
Passau
Doppelzimmer 52,00 EUR
Einzelzimmer 68,00 EUR
Wien
Doppelzimmer 63,00 EUR
Einzelzimmer 92,00 EUR

Kat. A+B
Ausgewählte Komforthotels der 3-4*-Kategorie und Gasthöfe
Passau
Doppelzimmer 64,00 EUR
Einzelzimmer 84,00 EUR
Wien
Doppelzimmer 67,00 EUR
Einzelzimmer 97,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RAD & REISEN GmbH