Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

R17 - Sachsens Glanz und Preußens Gloria
Radtour von Berlin nach Dresden

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

1. Tag
Anreise und Übernachtung in Dallgow. Am Abend erhalten Sie eine ausfu¨hrliche Touren- und GPS-Einweisung mit Übergabe der Tasche mit Infomaterial.

2. Tag - Von Dallgow nach Werder (54 km)
Von Dallgow fahren Sie bis zur Scharfen Lanke, einem Havelsee, und folgen der Havel bis nach Berlin-Kladow. Hier setzen Sie mit der Fähre u¨ber den Wannsee u¨ber. Von der Fähre kommend, folgen Sie jetzt dem östlichen Uferweg der Havel bis zur Glienicker Bru¨cke (Agentenbru¨cke). Ein Zwischenstopp bietet sich zur Besichtigung der Max-Liebermann-Villa am Ufer des Wannsees an. Weiter geht die Tour u¨ber die Glienicker Bru¨cke bis nach Potsdam. Planen Sie hier unbedingt Zeit fu¨r die Besichtigung des historischen Potsdams ein. Weiter geht es dann an der Havel entlang bis zur Inselstadt Werder, wo Sie unbedingt den Werderaner Obstwein probieren sollten.

3. Tag - Von Werder nach Bad Belzig (51 km)
Die heutige Tour fu¨hrt Sie auf dem Europaradweg R 1. Nach ca. 6 km erreichen Sie den Schwielowsee. Die Umgebung dieses Sees ist eine wunderschöne Landschaft, die zum Spazieren, Radeln oder einfach nur zum Träumen und Verweilen einlädt. Radeln Sie jetzt weiter nach Beelitz. Bekannt wurde der Ort durch seine Heilstätten und vor allem durch den ausgezeichneten Beelitzer Spargel. Vorbei am Naturpark Nuthe-Nieplitz fahren Sie nun u¨ber Bru¨ck bis nach Bad Belzig, dem staatlich anerkannten Heilbad. Lassen Sie den Tag mit einem Besuch im Thermal- Solebad ausklingen.

4. Tag - Von Bad Belzig nach Lutherstadt Wittenberg (41 km)
Von Bad Belzig fu¨hrt der Weg nach Raben mit seinem Naturparkzentrum Hoher Fläming und der Burg Rabenstein. Durch die leicht wellige Hu¨gellandschaft des Flämings gelangen Sie zur Lutherstadt Wittenberg. Bei einem Bummel durch die Altstadt kommt man geradewegs zur Schlosskirche mit der weltberu¨hmten Thesentu¨r und den Gräbern Luthers und Melanchthons, zu den Höfen des Malers Cranach und zur Stadtkirche mit dem eindrucksvollen Cranach-Altar.

5. Tag - Von Lutherstadt Wittenberg nach Torgau (69 km)
Nach einem guten Fru¨hstu¨ck geht es heute auf dem Elberadweg nach Torgau. Nutzen Sie einen Stopp in Klöden, um die einzige noch erhaltene und frei zugängliche Burg an der mittleren Elbe zu besichtigen. Durch die idyllische Lage der Burg hat auch der Biergarten viel Romantik zu bieten. Gut gestärkt und den Durst gelöscht, fahren Sie durch Felder und Wiesen der Elbauen und erreichen die Stadt Dommitzsch. Sehenswert sind das älteste Gebäude der Stadt - die "Alte Apotheke", heute das Heimatmuseum - sowie der Gänsebrunnen. Radeln Sie weiter auf der su¨dlichen Elbseite. Reiher und Störche begleiten Ihre Fahrt bis nach Torgau. Das Schloss Hartenfels begru¨ßt die Radler, und Ihr Hotel am historischen Torgauer Markt hält eine wohlverdiente Erfrischung bereit.

6. Tag - Von Torgau nach Riesa (50 km)
Bevor Sie Ihre Fahrt in Richtung Riesa fortsetzen, sollten Sie sich noch Zeit nehmen, um Torgau kennenzulernen. Empfehlenswert ist der Torgauer Museumspfad. Er bietet die Möglichkeit, bei einem Stadtbummel in ausgewählten historischen Gebäuden Geschichte hautnah zu erleben. Nun geht es wieder aufs Rad und vorbei an Strehla, einer charakteristischen mittelalterlich geprägten Kleinstadt, die durch ihre abwechslungsreiche Geschichte, denkmalgeschu¨tzten Häuser und dem sagenumwobenen Nixstein geprägt ist. In Riesa entdecken Sie die romantische alte Klosteranlage am Rathaus und die prächtigen Gru¨nderzeitbauten.

7. Tag - Von Riesa nach Dresden (52 km)
Zwischen Riesa und Dresden liegt eine der schönsten Landschaften Sachsens. Der Elberadweg fu¨hrt an Weinhängen und sanften Hu¨geln vorbei. Schroffe Felswände halten die Winde ab und speichern gleichzeitig die Sonnenwärme, die der Wein zum Reifen braucht. Malerische Dörfer finden sich am Ufer der Elbe, die hier breit und ruhig verläuft, und alle Hundert Meter laden Lokale mit Gärten zum Rasten ein. Sie erreichen nun Meißen. Hoch u¨ber dem Elbtal erhebt sich die spätgotische Albrechtsburg Meißen. Im 15. Jahrhundert erbaut, gilt sie als ältestes Schloss Deutschlands. Planen Sie hier unbedingt Zeit fu¨r eine Besichtigung ein. Danach radeln Sie in ca. 10 Minuten zur Schauwerkstatt, wo Sie einen kleinen Einblick bekommen, wie das Meißner Porzellan hergestellt wird. Die Ausstellung präsentiert wunderschöne Exponate des "Weißen Goldes". Von Meißen bis Dresden sind es nur wenige Kilometer. Die Elbwiesen begleiten den Fluss beiderseits wie ein gru¨nes Band. Weinbergmauern und Terrassen ziehen sich bis kurz vor die Tore der sächsischen Landeshauptstadt. Auf dem Weg dahin passiert der Radler kleine, vom Weinanbau geprägte Ortschaften wie Sörnewitz, Brockwitz und historische Dorfanger wie den Ortskern von Radebeul-Altkötzschenbroda mit seinen Galerien, Geschäften und originellen Kneipen. Nach einigen Kilometern zeigt sich die Kuppel der Dresdner Frauenkirche mitten im Zentrum der Altstadt. Semperoper, Dresdner Schloss, Zwinger, Bru¨hlsche Terrasse, Königstraße oder Goldener Reiter - die beru¨hmten Sehenswu¨rdigkeiten der Innenstadt liegen eng beieinander. Nach dieser wunderschönen Tour erholen Sie sich bei gutem Essen und einem guten Glas sächsischen Weins in der Mu¨nzgasse. Sie ist eine der ältesten und schönsten Gassen, aber auch die längste Gastronomie- und Flaniermeile von Elbflorenz.

8. Tag
Ru¨ckreise nach Vereinbarung oder Verlängerung bis Bad Schandau (ca. 43 km)

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: aktiv-reisen-Berlin-Brandenburg

Die klassische Radtour entlang der Elbe
10 Tage Radtour Elberadweg Magdeburg - Bad Schandau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die klassische Radtour entlang der Elbe

Von Magdeburg bis Dresden und weiter in die Sächsische Schweiz erleben Sie an 10 Tagen eine Flusslandschaft, die besonders reich an Natur, Kultur und Geschichte ist. Sehen Sie die Stadt Dessau mit der Bauhaus Architektur, das Wörlitzer Gartenreich und Wittenberg als Wiege der Reformation. Entlang der sächsischen Weinstraße radeln Sie nach Meißen. In Dresden erwarten Sie die berühmten Kunstsammlungen, die Dresdner Frauenkirche und die Semperoper. Zum Ende Ihrer Tour führt der Elberadweg am Fuße der imposanten Sandsteinfelsen durch die Sächsische Schweiz bis in den Kurort Bad Schandau.

1. Tag: individuelle Anreise nach Magdeburg oder CORSO... Transferservice
Die traditionsreiche und kulturell reiche Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt ist sehr sehenswert. Der Dom, das Kloster "Unser Lieben Frauen", das Otto- von Guericke Denkmal uvm. zeugen von einer langen und lebhaften Geschichte.
Übernachtung in Magdeburg

2. Tag: Magdeburg - Barby (ca. 45 km)
Auf Ihrer ersten Etappe der Radreise radeln Sie von Magdeburg aus durch die schöne, flache Elbauenlandschaft des Biosphärenreservat "Mittlere Elbe" nach Barby.
Übernachtung in Barby.

3. Tag: Barby - Dessau (ca. 35 km)
Von Barby aus geht es nach Steckby und Steutz, wo Sie mit der Fähre nach Aken übersetzen und Ihre Tour auf der linken Elbseite fortfahren in Richtung Dessau. Von Aken aus fahren Sie durch das Landschaftsschutzgebiet Heideburg Forst bis nach Dessau, bekannt für eine bemerkenswerte Bauhausarchitektur und berühmte Persönlichkeiten, wie Hugo Junkers oder Franz Schubert. So baute Hugo Junkers hier sein erstes Gesamtmetallflugzeug und Franz Schubert vertonte das Gedicht "Am Brunnen vor dem Tore..." von Wilhelm Müller.
Übernachtung in Dessau.

4. Tag: Dessau - Wittenberg (ca. 35 km)
Von der Bauhausstadt Dessau führt der Radweg über Vockerode nach Wörlitz und den Wörlitzer Parkanlagen. Die Wörlitzer Parkanlage ist eine einmalige über 100 ha große Gartenanlage mit vielen Kanälen, Inseln, einzelnen Gärten und seltenen Gewächsen. Umgeben von flachen Auen und unberührter Natur geht die Fahrt weiter auf dem Elbradweg bis nach Wittenberg, der Wiege der Reformation. Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

5. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Weiter geht’s an der Elbe entlang nach Elster. Der Radweg führt hier direkt an der Elbe durch eine einmalige Auenlandschaft. Nach Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von der Ferne schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.

6. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

7. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

8. Tag: Meißen - Dresden (27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

9. Tag: Dresden - Bad Schandau (42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

10. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Magdeburg oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

Preise pro Person

Kategorie A: radfreundliche Mittelklasse- und First-Class Hotels (3- und 4 Sterne Kategorie) meist mit Restaurant
710,00 EUR im Doppelzimmer
910,00 EUR im Einzelzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
630,00 EUR im Doppelzimmer
790,00 EUR im Einzelzimmer


Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Magdeburg flussaufwärts zu radeln.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Die schönste Radtour entlang der Elbe
8 Tage Radtour Elberadweg Dessau-Bad Schandau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Idyllisch gelegene Dörfer, weite Auenlandschaften, Weinanbau in Steillagen, prächtige Schlösser, alte Burgen, malerische Städte, alles dies erwartet Sie auf der Kulturroute entlang der Elbe. Mittelalterliche Städte wie Torgau, Meissen oder Pirna, die Kulturmetropole Dresden und die einzigartige Felsenlandschaft des Elbsandsteingebirges bieten unvergessliche Erlebnisse. Entlang der Strecke erfahren Sie die sächsische Gastfreundschaft, genießen den sächsischen Wein und die kulinarischen Köstlichkeiten der Region. Die Route ist gut ausgeschildert und führt fast immer auf einem extra angelegten Radweg und nur selten auf Nebenstraßen mit wenig Verkehr entlang.

1. Tag: Anreise nach Dessau
Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice.
Übernachtung in Dessau.

2. Tag: Dessau - Wittenberg (ca. 35 km)
Von der Bauhausstadt Dessau führt der Radweg über Vockerode nach Wörlitz und den Wörlitzer Parkanlagen. Die Wörlitzer Parkanlage ist eine einmalige über 100 ha große Gartenanlage mit vielen Kanälen, Inseln, einzelnen Gärten und seltenen Gewächsen. Umgeben von flachen Auen und unberührter Natur geht die Fahrt weiter auf dem Elbradweg bis nach Wittenberg, der Wiege der Reformation. Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

3. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Weiter geht’s an der Elbe entlang nach Elster. Der Radweg führt hier direkt an der Elbe durch eine einmalige Auenlandschaft. Nach Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

4. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

5. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

6. Tag: Meißen - Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

7. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

8. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Dessau oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Dessau flussaufwärts zu radeln.


Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Hotels der 3- und 4 Sterne Kategorie, meist mit Restaurant
570,00 EUR im Doppelzimmer
750,00 EUR im Einzelzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
510,00 EUR im Doppelzimmer
635,00 EUR im Einzelzimmer

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Die schönste Radtour entlang der Elbe
7 Tage Radtour Elberadweg Dessau - Dresden

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Idyllisch gelegene Dörfer, weite Auenlandschaften, Weinanbau in Steillagen, prächtige Schlösser, alte Burgen, malerische Städte, alles dies erwartet Sie auf der Kulturroute entlang der Elbe. Mittelalterliche Städte wie Torgau, Meissen oder Pirna und zum Abschluss die Kulturmetropole Dresden bieten unvergessliche Erlebnisse. Entlang der Strecke erfahren Sie die sächsische Gastfreundschaft, genießen den sächsischen Wein und die kulinarischen Köstlichkeiten der Region. Die Route ist gut ausgeschildert und führt fast immer auf einem extra angelegten Radweg und nur selten auf Nebenstraßen mit wenig Verkehr entlang.

1. Tag: Anreise nach Dessau
Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice.
Übernachtung in Dessau.

2. Tag: Dessau - Wittenberg (ca. 35 km)
Von der Bauhausstadt Dessau führt der Radweg über Vockerode nach Wörlitz und den Wörlitzer Parkanlagen. Die Wörlitzer Parkanlage ist eine einmalige über 100 ha große Gartenanlage mit vielen Kanälen, Inseln, einzelnen Gärten und seltenen Gewächsen. Umgeben von flachen Auen und unberührter Natur geht die Fahrt weiter auf dem Elbradweg bis nach Wittenberg, der Wiege der Reformation. Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

3. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Weiter geht’s an der Elbe entlang nach Elster. Der Radweg führt hier direkt an der Elbe durch eine einmalige Auenlandschaft. Nach Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heran führt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

4. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

5. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

6. Tag: Meißen - Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Übernachtung in Dresden.

7. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Dessau oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Mittelklasse- und First-Class Hotels (3- und 4 Sterne Kategorie) meist mit Restaurant
495,00 EUR im Doppelzimmer
655,00 EUR im Einzelzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
450,00 EUR im Doppelzimmer
560,00 EUR im Einzelzimmer

Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Dessau flussaufwärts zu radeln.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Die beliebteste Radtour entlang der Elbe
7 Tage Radtour: Elberadweg Wittenberg - Bad Schandau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Beginnend in der Lutherstadt Wittenberg vorbei an den Schlössern Pretzsch und Lichtenburg gelangen Sie nach Torgau, was im 16. Jh. bevorzugte Residenz der sächsischen Kurfürsten war. Vorbei an Belgern radeln Sie weiter nach Strehla, einem kleinen romantischen Städtchen. Von Strehla gelangen Sie über Riesa in die sächsische Weinregion, Weinanbau in Steillagen prägt die romantische Landschaft. Die 1000jährige Stadt Meißen lädt mit vielen Sehenswürdigkeiten zum Verweilen ein. Über die Karl-May-Stadt Radebeul gelangen Sie auf einer kulturhistorischen sehr interessanten Strecke nach Dresden und in die bizarre Felsenwelt der Sächsischen Schweiz.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Wittenberg
Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice (siehe Zusatzleistung). Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

2. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Die erste Etappe auf dem Elberadweg führt durch eine einmalige Auenlandschaft nach Elster. Ab Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

3. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

4. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

5. Tag: Meißen - Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

6. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

7. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Wittenberg oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Von der Elbquelle nach Dresden
12 Tage Radtour Elberadweg Elbquelle - Elbflorenz

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Es erwartet Sie ein großartiges Raderlebnis, welches momentan noch als Geheimtipp unter den Tourenradlern gilt. Die Radreise beginnt in Spindleruv Mlyn (Spindlermühle) inmitten des mystischen und majestätischen Riesengebirges. Die Route führt auf ruhigen Landstraßen, Feldwegen sowie neu ausgebauten Radwegen durch die große Tiefebene nach Dresden. Diese Reise ist zudem auch eine echte Kulturreise durch die böhmische Geschichte. Historische Städte wie Hradec Králové, die UNESCO-Welterbe-Stadt Kutná Hora und Nymburk warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

1. Tag : Individuelle Anreise nach Spindleruv Myln/Spindlermühle und optionale Wanderung zur Elbequelle (ca. 15,5 km)

Individuelle Anreise nach Spindleruv Myln oder Transferservice (Zusatzleistung). Sie haben Sie Möglichkeit die Elbquelle nordwestlich im Riesengebirge auf einer Höhe von 1380m zu erwandern (ca. 15,5 km, ca. 5-6 Stunden), Falls Sie eine längere Anreise haben, empfehlen wir eine zusätzliche Übernachtung in Spindlermühle zu buchen (siehe Zusatzleistung). Übernachtung in Spindleruv Mlýn

2. Tag: Spindleruv Myln/Spindlermühle - Dvur Kralove n. L./Königinhof an der Elbe (ca. 50 Km)
Von Spindleruv Myln im Riesengebirge fahren Sie durch das enge Elbtal in wenigen Kilometer bergab nach Vrchlabi, dem "Tor zum Riesengebirge", wo sich die Landschaft öffnet und das Gelände deutlich flacher wird. Sie radeln weiter über Hostinne nach Dvur Kralove. Unterwegs führt Sie der Elberadweg zur Talsperre "Les Kralovstvi", welche durch ihre neogotische Architektur beeindruckt. In Dvur Kralove fahren Sie am weitläufigen Zoo vorbei in die Königsstadt. Übernachtung in Dvur Kralove

3. Tag: Dvur Kralove n. L./Königinhof an der Elbe - Hradec Kralove/Königgrätz (ca. 40 Km)
Sie fahren heute überwiegend auf asphaltierten Radwegen nach Hradec Kralove. Besonders beeindruckend ist das herrschaftlich, auf einer Anhöhe gelegene, Barockschloss Kuks mit berühmten Skulpturen von Matyas Bernard Braun und die ehemalige Festungsstadt Josefov bei Jaromer. Schon bald erreichen Sie Stadt Hradec Kralove mit seinem einzigartigen Marktplatz. Übernachtung in Hradec Kralove

4. Tag Hradec Kralove/Königgrätz - Pardubice/Pardubitz (ca. 22 km)
Da dieser Tag eine kurze Etappe umfasst, nehmen Sie sich in Hradec Kralove Zeit, die historisch bedeutsamste Stadt der böhmischen Könige sowie das moderne Zentrum zu besichtigen. Die Radtour führt Sie weiter auf dem Elberadweg nach Pardubice. Die Stadt Pardubice wird auch "Lebkuchenstadt" genannt. Der mittelalterliche Stadtkern ist denkmalgeschützt. Um den berühmten Pernsteinplatz stehen schöne Häuser aus der Zeit der Gotik und Renaissance. Die Mitte des 14. Jahrhunderts, von dem ersten Prager Erzbischof Arnošt von Pardubice, gegründete Kirche Mariä Verkündigung ist das älteste Gebäude der Stadt. Übernachtung in Pardubice

5. Tag: Pardubice/Pardubitz - Kutna Hora/Kuttenberg (ca. 54 Km)
Sie radeln heute von Pardubice nach Kutna Hora, einer der 12 UNESCO Stätten Tschechiens. Unterwegs erwartet Sie das Nationalgestüt Kladruby. Schon seit dem 16. Jahrhundert werden hier Pferde gezüchtet. Eine Besichtigung ist ohne Probleme möglich. Am Nachmittag erreichen Sie die mittelalterliche Stadt Kutna Hora. Besonders sehenswert ist der Dom der Heiligen Barbara oder skuril, das Beinhaus in Sedletz wo über 40.000 menschliche Skelette aufbewahrt werden. Zu Recht trägt das Silberstädtchen Kutna Hora den Beinamen "Schatztruhe des Landes". Die Innenstadt wurde wegen ihrer historischen Bedeutung und ihrer architektonischen Meisterwerke auf die Weltkulturerbeliste der UNESCO gesetzt. Übernachtung in Kutna Hora

6. Tag: Kutna Hora/Kuttenberg - Nymburk/Neuenburg an der Elbe (ca. 38 Km)
Auf auf ruhigen Wegen fahren Sie entlang der Elbe durch die historischen Städte Kolin, Podebrady und Nymburk. Podebrady war die Geburtstadt des böhmischen Königs Georg von Podiebrad. Von Podebrady fahren Sie in Richtung Nymburk weiter, genießen Sie die Flusslandschaft nahe der Elbe. Die Königsstadt Nymburk begrüßt Sie mit ihrer majestätischen Stadtmauer, die aus Backstein errichtet wurde. Übernachtung in Nymburk

7. Tag: Nymburk/Neuenburg an der Elbe - Melník (ca. 65 Km)
Der Elberadweg führt Sie nach Brandys nad Labem. Am Schloss haben sich die drei Herrscher Kaiser Franz Josef I., der preußische König Wilhelm III und der russische Zar Alexandr I. getroffen, um die Offensive gegen Napoloen zu planen. Vielleicht entscheidender für die böhmische Geschichte war die Ermordung des heiligen Wenzel im Jahr 929 an der Tür der Kirche in Stara Boleslav. Schon von weitem sehen Sie das Schloss von Melnik, wo der Zusammenfluss von Moldau und Elbe ist. Die Stadt Melnik liegt im mittelböhmischen Weinanbaugebiet. Rund um den Markplatz und auf dem Weg zum Schloss befinden sich viele kleine Weinschänken, die gute böhmische Küche anbieten und vorzüglichen Wein ausschenken. Übernachtung in Melnik

8. Tag: Melnik - Litomerice/Leitmeritz (ca. 44 Km)
Sie fahren weiter entlang der Elbe. Etwa auf der Hälfte der Strecke können Sie die Probsteikirche Rudnik und den Berg Rip besuchen, welcher für seine alljährliche Pilgerfahrt am St. Georgstag bekannt ist. Bevor Sie Litomerice erreichen, können Sie die Gedenkstätte Terezin (Theresienstadt) besuchen. Der Ort wurde im zweiten Weltkrieg ein Ghetto für die jüdische Bevölkerung. Alle ursprünglichen Einwohner wurden zwangsausgesiedelt. Heute dokumentieren das Ghettomuseum und der jüdische Friedhof die Geschehnisse dieser Zeit. Litomerice bezaubert neben den heute noch zahlreichen sehenswerten Kirchen mit seinem schönen Stadtplatz, umrahmt von Bürgerhäusern verschiedener Baustile. Übernachtung in Litomerice

9. Tag: Litomerice/Leitmeritz - Decin/Tetschen (ca. 50 Km)
Von Litomerice führt Sie der Elberadweg zunächst nach Usti nad Labem. Die Stadt liegt in der malerischen Hügellandschaft der Böhmischen Mittelgebirge. Bummeln Sie zur berühmten Burgruine Schreckenstein mit Restaurant und Terrasse. Von dort haben Sie einen herrlichen Ausblick über das Elbtal. Vorbei am Schloss Groß Priesen fahren Sie nach Decin. Das Städtchen lädt mit seinem Schloss zu einem Besuch ein. Ein fast 300 m langer und von einer 7 m hohen Mauer eingefasster Weg, genannt der "Lange Ritt" führt Sie zum Schloss. Übernachtung in Decin

10. Tag: Decin/Tetschen - Pirna (ca. 45 km)
Sie verlassen Decin und fahren über die Grenze nach Deutschland und weiter immer die Elbe begleitend bis in den Kurort Bad Schandau. Schon bald sehen Sie die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Fantastische Ausblicke begleiten Sie auf Ihrem Weg nach Pirna. Die Kirchtürme der mittelalterlichen Stadt grüßen von weitem. Übernachtung in Pirna

11. Tag: Pirna - Dresden (ca. 25 km)
Sie verlassen Pirna und radeln zunächst in Richtung Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Vorbei an der berühmten Brücke "Blaues Wunder" und den drei Elbschlössern erreichen Sie Dresden, wo Sie die weltberühmte Stadtsilhouette empfängt. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Übernachtung in Dresden

12. Tag: Dresden, individuelle Abreise oder Transferservice
Individuelle Abreise, Transferservice oder Verlängerung Ihres Aufenthalts in Dresden (siehe Zusatzleistung).

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Die romantische Radtour entlang von Elbe und Moldau
7 Tage Radtour: Elberadweg Dresden - Prag

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf der 7 Tage-Radtour fahren Sie von Dresden aus immer am Fluss entlang durch die atembe-raubende Landschaft der Sächsischen Schweiz bis in die Landeshauptstadt Tschechiens nach Prag. Der Radweg entlang der Elbe und Moldau führt Sie nicht nur in liebevoll restaurierte Orte wie Bad Schandau, Decin, Litomerice und Melník sondern auch durch eine sehr romantische Flusslandschaft. An Ihrem Reiseziel Prag angekommen, erleben Sie eine der schönsten Städte der Welt, welche mit vielen Sehenswürdigkeiten darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden.

1. Tag: individuelle Anreise nach Dresden
Sie reisen individuell nach Dresden an. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das über 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Übernachtung in Dresden

2. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 43 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Übernachtung in Bad Schandau

3. Tag: Bad Schandau - Decin/Tetschen (ca. 24 km)
Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz haben Sie heute die Möglichkeit, Bad Schandau auf eigene Faust zu erkunden, z.B. bei einer Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn. Weiter radeln Sie rechtsseitig der Elbe auf dem Radweg über Krippen und Schöna an die tschechische Grenze. Das Städtchen Decin lädt mit seinem Schloss zu einem Besuch ein. Ein fast 300 m langer und von einer 7 m hohen Mauer eingefasster Weg, genannt der "Lange Ritt", führt Sie zum Schloss.
Übernachtung in Decin

4. Tag: Decin - Litomerice/Leitmeritz (ca. 50 km)
Auf Ihrer 3. Etappe wechseln Sie auf die andere Seite der Elbe und fahren vorbei am Schloss Groß Priesen nach Usti nad Labem/Aussig. Die Stadt liegt in der malerischen Hügellandschaft des Böhmischen Mittelgebirges. Bummeln Sie zur berühmten Burgruine Schreckenstein mit Restaurant und Terrasse. Von dort haben Sie einen herrlichen Ausblick über das Elbtal. Von Usti nad Labem radeln Sie zum Elbstädtchen Litomerice. Neben den heute noch zahlreichen sehenswerten Kirchen bezaubert Litomerice mit seinem harmonischen Stadtplatz, umrahmt von Bürgerhäusern verschiedener Baustile. Übernachtung in Litomerice

5. Tag: Litomerice - Melník (ca. 44 km)
Zunächst können Sie die Gedenkstätte Terezin (Theresienstadt) besuchen. Der Ort wurde im 2. Weltkrieg ein Ghetto für die jüdische Bevölkerung. Alle ursprünglichen Einwohner wurden zwangsausgesiedelt. Heute dokumentieren das Ghettomuseum und der jüdische Friedhof die Geschehnisse dieser Zeit. Sie fahren weiter nach Melník. Etwa auf der Hälfte der Strecke können Sie die Probsteikirche Rudnik und den Berg Rip besuchen, welcher für seine alljährliche Pilgerfahrt am St. Georgstag bekannt ist. Schon von weitem sehen Sie das Schloss von Melník, wo auch der Zusammenfluss von Moldau und Elbe ist. Das Örtchen liegt im mittelböhmischen Weinanbaugebiet, so dass man den Abend gemütlich bei einem Glas böhmischen Wein ausklingen lassen kann. Übernachtung in Melník

6. Tag: Melnik - Prag (ca. 54 km)
Ab jetzt fahren Sie entlang der Moldau, wo es leicht auf und ab geht. Sie wechseln auf die andere Elbseite und passieren Troja mit dem Schloss Troja. Das eindrucksvolle Barockgebäude stammt aus dem 17. Jh. und beherbergt einen Teil der Nationalen Gemäldegalerie tschechischer Malerei aus dem 19. Jh. Nach der Überquerung der Moldau haben Sie Ihr Reiseziel erreicht. In der Altstadt der "Goldenen Stadt an der Moldau" locken am Abend zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen. Übernachtung in Prag

7. Tag: Prag, individuelle Abreise oder Transferservice
Individuelle Abreise, Transferservice oder Verlängerung Ihres Aufenthalts in Prag (siehe Zusatzleistung). Nutzen Sie den heutigen Tag für eine Besichtigungstour durch Prag. Besuchen Sie den Hradschin mit dem Königspalast, bummeln Sie über die berühmte Karlsbrücke oder tauchen Sie in das vielseitige Prager Nachtleben mit seinem üppigen Kulturangebot ein.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Mit Fahrrad und Schiff entlang der Elbe
6 Tage Tour Elberadweg: Rad und Schiff

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entdecken und erleben Sie den wohl schönsten Abschnitt des Elbtals zweifach. Radeln Sie elbaufwärts durch die vom Weinbau geprägte Kulturlandschaft von Meißen bis in die Sächsische Schweiz. Genießen Sie dann elbabwärts bei der Fahrt mit einem historischen Raddampfer die vielfältigen und imposanten Ausblicke links und rechts der Elbe.

1. Tag: Anreise nach Meißen
Sie reisen individuell nach Meißen an. Für die Radtouren vor Ort wird eines unserer hochwertigen Mietfahrräder speziell für Sie eingestellt. Auf Wunsch können die Fahrräder mit Gepäcktaschen für das Tagesgepäck ausgestattet werden.
Übernachtung in Meißen.

2. Tag: Radtour von Meißen nach Dresden (ca. 27 km)
Sie fahren mit dem Fahrrad flussaufwärts, entlang der Sächsischen Weinstraße, von Meißen über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette.
Übernachtung in Dresden.

3. Tag: Radtour von Dresden nach Bad Schandau
(ca. 42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

4. Tag: Schifffahrt von Bad Schandau nach Dresden
Genießen Sie vom Schiff aus die wildromantische Landschaft der Sächsischen Schweiz mit ihrer bizarren Felsenwelt. Weiter stromabwärts geht die Reise auf der Elbe durch das Dresdner Elbtal, welches eine einmalige Kulturlandschaft mit barocker Architektur, ländlichen Dorfkernen sowie Natur- und Landschaftsschutzgebieten vereint. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt von Dresden können Sie die 800 Jahre alte Stadt genauer kennenlernen. Der Zwinger, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

5. Tag: Schifffahrt von Dresden nach Meißen
Am zweiten Tag Ihrer Schifffahrt kommen Sie nach Meißen, der historischen Wiege Sachsens. Schon von weitem ist die Silhouette der Stadt Meißen zu erkennen. Vom Schiff aus bieten sich faszinierende Blicke in die malerischen Weinberge des Spaargebirges vor Meißen. Für den Aufenthalt in der tausendjährigen Stadt Meißen empfehlen wir Ihnen die Besichtigung der Porzellan-Manufaktur, der Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten "Meissen" - Sammlung der Welt. Ebenso interessant und spannend ist ein Bummel durch die Straßen und Gassen der historischen Altstadt und der Besuch von Dom und Albrechtsburg.
Übernachtung in Meißen

6. Tag: individuelle Abreise, Zusatzübernachtungen auf Anfrage buchbar


Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Hotels der 4 Sterne Kategorie mit Restaurant
540,00 EUR im Doppelzimmer
670,00 EUR im Einzelzimmer

Preise pro Person
Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
470,00 EUR im Doppelzimmer
550,00 EUR im Einzelzimmer

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Drei - Länder - Tour
Deutschland - Polen - Tschechien

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Zeit zu Reisen - Reisen in der Zeit

Lausitz - Schlesien - Böhmen - Sächsische Schweiz - Dresden


8 Tage in einer der kulturträchtigsten und fahrradfreundlichsten Regionen Mitteleuropas - dazu ein nachgesagtes südliches Lebensgefühl gepaart mit entsprechender Culinaria!

Entlang der Weinhänge an der Elbe, auf ruhigen und fahrradfreundlichen Straßen in der beeindruckenden Felslandschaft des Nationalparks "Sächsische Schweiz", entlang der neuen Radwege im Biosphärenreservat "Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft" und eine kleine Bergetappe (... nach guter, alter Valhalla-Manier, Anm. des Autors) auf dem schlesischen Riesengebirgskamm.

Dazu unsere Quartiere, die - in den im grossen Umfang restaurierten und im alten Glanz wiederentstandenen 1000-jährigen Städten Bautzen und Görlitz - stilecht ein Bild einer herrschaftlichen Zeit vermitteln oder in Dresden und Radebeul uns vom Speisen bis zum Schlafen in den Barock zurückversetzen. Traditionell einfacher dagegen geht es im Kloster St. Marienthal und in der original wiederentstandenen Schrotholzhaussiedlung "Erlichthof" zu.

Allen gemeinsam ist jedoch eine exzellente, reichhaltige Küche, die mit so manchem edlen unbekannten Tropfen abgerundet werden kann.

Sehr gutes Wohnen und Essen, sehr gute Radwege und Straßen in sanfter bis romantischer Hügellandschaft und quasi Kultur im Vorbeifahren und beim Nächtigen - das sind die Zutaten zu einer aktiv erholsamen Frühlingswoche in Sachsen!

Tourverlauf - Die Tage im Einzelnen

Sonntag
Eintauchen in barockes Flair in Dresden - wir heißen Euch in unserer exklusiven Unterkunft "Villa Sorgenfrei" willkommen. Der umgebende Garten, die Weinberge dahinter, die Zimmern, das ganze Haus - alles ist im Stil der für Dresden und das Elbtal prägenden Epoche gehalten
Genussvolles Einradeln in einer faszinierenden Verbindung von Stadt- und Flusslandschaften, Baukunst und heiterem Lebensgefühl, sächsischer Weinstrasse und Elbweindörfern.
Der Flusslauf zieht einen Bogen und ein malerisches Tal erstreckt sich zwischen Wiesenauen, Weinbergen und schroffen Granitfelsen - genannt die Sächsische Riviera - mit dazwischen liegenden, für diesen Landstrich charakteristischen gemütlichen Weinstuben. Meissen ist ein weiterer Höhepunkt an diesem Tage: Die riesige gotische Albrechtsburg ist die Wiege Sachsens und Ort des ersten europäischen Porzellans. Dies ist auch die Region Sachsens, die durch ihre Weingüter und ihre Küche und dem damit einhergehenden Lebensgefühl mittlerweile (wieder) Weltruf erlangt hat.
Tourverlauf: Villa Sorgenfrei (Dresden-Radebeul) - Meißen und zurück (ca. 35km)
Anreise: indivduelle Anreise, Treffen 14:00 Uhr im Hotel

Montag
Im Moritzburger Teichgebiet, vorbei an unbeschreiblichen barockem Prunk und weiter in die Sorbische Lausitz.
Nach unserem barocken Frühstücksbuffet begegnen wir im ehemaligen Jagdgebiet des sächsischen Hofes um Moritzburg barocken Wasserschlössern und Hafenanlagen mit Leuchttürmen und Molen, wo anlässlich der rauschenden Feste nachgebaute Hochseefregatten sich ein Seegefecht (besser Teichgefecht, Anm. des Autors) lieferten. Danach sind mit einmal alle Strassenbeschilderungen zweisprachig - wir radeln durch ehemals slawisches Land, dass heute noch Heimat der Sorben mit ihrem lebendigen Brauchtum ist. Entlang der alten Handelsstrasse "Via Regia", vorbei am Kloster St. Marienstern erreichen wir Bautzen, die "Stadt der Türme" mit einer historischen Altstadt, deren Grundriss sich seit 1648 nicht verändert hat. Die alte Ortenburg erhebt sich charakteristisch hoch über die Spree. Die auf ihr befindliche feine Schloss-Schänke haben wir für uns. Da Bautzen auch als die heimliche Hauptstadt der Sorben gilt, lassen wir uns kulinarisch am Abend in diese Kultur einführen.
Tourverlauf: Radebeul - Moritzburg - Bärnsdorf - Hermsdorf - Bischheim - Kloster St. Marienstern - Bautzen (ca. 90km)

Dienstag
Durch die "wildeste Ecke Deutschlands", dem Wolfsgebiet und vorbei am "Mond": UNESCO Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaften, englische Parklandschaft in Bad Muskau, liebliche Auen am Neisseradweg und der Fürst-Pückler Park stehen auf dem Programm.
Die Fahrt führt durch das dünnbesiedelte UNESCO Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (mit dem einzig neu zugewanderten Wolfsrudel in Deutschland). An den ehemaligen riesigen Kohle-Tagebauen sehen wir Mondlandschaften und wie diese z.B. zu Sachsens grösstem See mit Yachthafen und begehrten Wassergrundstücken werden, aber erfahren auch vom Kampf der Menschen gegen diese Heimatvernichtung zu DDR-Zeiten. Ein besonders sinnliches Ereignis ist die Fahrt durch den Fürst-Pückler Park, einem der grössten Landschaftsgärten Europas und der Erste im englischen Stil auf dem Kontinent (UNESCO-Weltkulturerbe). Zusammen mit der Lebensgeschichte seines Createurs Fürst Pückler gerät eine Führung zum Sittengemälde jener Kreise und ihrer Epoche, die uns schmunzelnd die Weiterfahrt auf dem Neisse Radweg angehen lässt. Viele neue Brücken entstehen hier, wo sich deutsche und polnische Dörfer näher kommen, die sich 50 Jahre nur einen Steinwurf voneinander befanden. Mit Kaffee und Kuchen erwartet uns unsere nette Gastgeberfamilie in der traditionell wieder aufgebauten Schrotholzhaussiedlung "Erlichthof" in Rietschen, die uns das Leben in dieser Heidelandschaft aus vergangenen Zeiten näher bringt, natürlich mit allem Komfort. Heute haben wir sogar eine ganze Siedlung für uns, die auch kleine Handwerkerlädchen, Tourismusbüro und eine Ausstellung über die Wölfe in der Gegend umfasst. Im "Forsthaus" dieser Siedlung speisen wir. Und vielleicht erzählt die Familie davon, als hier Frau Merkel einmal zu Gast war...
Tourverlauf: Bautzen Schleife - Bad Muskau (Fürst Pückler Park) - Erlichthof in Rietschen (ca. 115km)

Mittwoch
Auf leeren Strassen durch Wälder und Dörfer ins kleinste Mittelgebirge Deutschlands, abenteuerlicher Kaffeestop am östlichsten Punkt Deutschlands, von polnischer Seite in die Europa- und Brückenstadt Görlitz/Zgorzelec, südländisch Café und Speisen auf wunderschönen alten Plätzen oder unter Arkaden geniessen,
Fahrt durchs Biosphärenreservat ... wir überqueren die Linie der südlichsten Ausdehnung des Inlandeises während der letzten Eiszeit und gleich wird’s etwas hügelig und wir kommen zum kleinsten Mittelgebirge Deutschlands. Mittags sind wir auf dem Hochstein (400 m üNN) mit Einkehrmöglichkeit und Aussichtsturm für einen Überblick auf die kommenden Tage. Die Sicht reicht vom Riesengebirge über das Oberlausitzer Bergland bis vor die Tore Dresdens. Am östlichsten Punkt Deutschlands ist aus einer verrückten Idee der Wendezeit eine Abenteuerlandschaft entstanden, die heute Aufträge aus ganz Europa nach sich zieht. Ruhige Strassen in Polen lassen uns am Nachmittag Görlitz/Zgorzelec von seiner schönsten Seite ansteuern. Das Staunen geht dann beim nachmittäglichen Bummel durch Deutschlands größtes städtisches Flächendenkmal weiter. Über 4000 denkmalgeschützte Gebäude der Spätgotik, des Barocks, der Gründerzeit und des Jugendstils lassen regelmässig historische Filmproduktionen in den Strassen ablaufen. (Und man kann gemütlich durch die Strassen schlendern, nichts ist annähernd so überlaufen wie in Rotenburg a.d.Tauber ...). Unser vornehmes Hotel liegt sehr ruhig (weil autofrei) am schönsten Platz der Stadt, der somit den "Strassencafé" wirklich zum Genuss macht.
Tourverlauf: Rietschen - Klitten - Förstgen - Kollm - Königshainer Berge (Mittag) - Niesky - Rothenburg - Penzig (PL) - Zgorzelec/Görlitz (80KM)

Donnerstag
Königsetappe durch 3 Länder: zu den Füssen des Riesengebirges durch Schlesien, Auffahrt auf den Kamm; durchs Isergebirge wieder nach Sachsen in ein idyllisches, innovatives Kloster,
Anknüpfend an eine grosse Tradition dieser Gegend, ist dies eine Königsetappe und Friedensfahrtetappe zugleich. Die Friedensfahrt war die "Tour dé France des Ostens" und ging über 2 Wochen durch die VR Polen, die CSSR und die DDR (heute heisst keines dieser Länder mehr so) und begeisterte die Massen. Wir machen sie an einem Tag. Und wie die damaligen Fahrer haben wir freie Fahrt, da Polen und Tschechien seit 21.12.07 gleichwertige Mitgliedsstaaten der EU sind, d.h. sämtliche Grenzkontrollen der Vergangenheit angehören! Die beste Gelegenheit, dieses historische Ereignis mit dieser Etappe zu würdigen. Durch schlesische Dörfer geht es in den v.a. bei Deutschen beliebten Kurort Bad Flinsberg direkt am Riesengebirgsfuss. Gut asphaltierte Forststrassen lassen uns schliesslich im Riesengebirgs-Nationalpark bis auf den Kamm hochfahren (oder soweit der Schnee es bereits erlaubt), wo Bergwiesen, Hochmore und viele Bäche ein 1945 aufgegebenes deutsches Dorf umgeben. Die ehemalige Schule, heute Gaststätte, gibt im inneren einen Einblick in das einfache Leben dieser Gebirgsbauern. Durchs sanfte Isergebirge geht es durch den Friedländer Zipfel wieder zurück nach Sachsen. Im ältesten Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland (seit 1234), wunderbar in einem parkähnlichem Areal mit Weinberg in einem Neissebogen gelegen, verbringen wir die (wohl eher ruhige) Nacht. Dies ist ein sehr offenes, innovativ wirtschaftendes Kloster und Begegnungszentrum. Die Klosterschenke ist urig, exzellent und wohlverdient nach dieser "Bergetappe".
Tourverlauf: Görlitz - Zgorzelec (PL) - Sulikow - Radzimow - Platerowka - Lesna - Swieradow Zdroj (Bad Flinsberg, 500m üNN, ca. km 65) - Hoch-Iser (900m üNN) - Nove Mesto (CR) - Frydland - Visnova - Andelka - Kloster St. Marienthal (Ostritz) (ca. 110km)

Freitag
Wildromantischer Neissedurchbruch, Zittauer Gebirge, Umgebindedörfer, böhmische Dörfer, Zeitreise auf wildromantischen Talstrassen bis ins bizarre Elbsandsteingebirge - eine spektakuläre Etappe,
Zu Gast beim Bergvolk geht’s im Auf und Ab durchs Oberland. Flaches Warmradeln durch den Neissedurchbruch, nach Zittau dann für 20 km durchs Gebirge und durch Umgebindedörfer (Ein fränkischer Baustil! Anm. des Autors), der es hier zur Blüte gebracht hat. Sie sind umgeben von liebevollen Blumengärten, blühenden Krokuss- und Narzissenwiesen. Wir wechseln nach Tschechien und fahren durch das katholische Böhmen mit seinen beschaulichen Ortsbildern. Aufgrund der viel geringeren Fahrzeugdichte in Tschechien begegnen uns heute auf guten Strassen kaum Autos. Auch zeitlich fühlt man sich schnell ein halbes Jahrhundert zurückversetzt, da durch geringere kommunale Geldmittel Ortschaften ihr äusseres Erscheinungsbild kaum veränderten und alte Bausubstanz privat von ihren Bewohnern instandgehalten wurde. Das berühmte Böhmische Kristall in "Chribská" ... eine gute Möglichkeit edle geschliffene Weingläser (oder Kronleuchter?) für einen Bruchteil des Weltmarktpreises zu erstehen. Wir durchqueren das "Luzicke Hory" (Lausitzer Gebirge) auf seiner gesamten Länge bis wir wieder auf die "Labe" (Elbe) treffen und in die bizarre Felsenlandschaft des Elbsandsteingebirges, einmalig in Europa und Pilgerziel der Romantischen Dichter und Maler, einfahren. Vis-a-vis unseres Hotels erhebt sich am gegenüberliegenden Elbufer die imposante Felsenmauer der Schrammsteine. Was für ein Tag!
Tourverlauf: Kloster St. Marienthal (Ostritz) - Zittau Hartau - Oybin - Jonsdorf - Krompach (CR) - Kytlice - Chribská - Jetrichovice - Hrensko - Bad Schandau (D) (ca. 85km)

Samstag
Wieder spektakulär: Elbabwärts im schmalen Tal zwischen Königstein und Lilienstein, Basteiaussicht, Canaletto-Stadt Pirna; die Elbe wird zum sächsischen Canale Grande - Wasserpalais Pillnitz, Weinberge, mehr Schlösser, Dresden ...
Erst noch einmal wildschöne Natur - wir sehen die berühmte Basteiaussicht, das Elbtal weitet sich und wir fahren in eine Kulturlandschaft mit südländischem Charme. Sachsens Barockkönig August der Starke verbrachte seine Wanderjahre in Italien, ein Ergebnis ist u. a. Pillnitz. Die Prunkgondeln liessen womöglich die stolzen Gondolieri erblassen. Wir gewinnen am königlichen Weinberg dahinter an Höhe und geniessen die Aussichten auf die Elbtalweitung. Wir folgen dem Weg der Staatsgondeln flussabwärts, vorbei am Blauen Wunder und gelangen am sächsischen Hof zu unserem Hotel, welches direkt zwischen Zwinger und Semperoper in der Altstadt gelegen ist. Der Spaziergang zu unserem Abendmenu gehört wohl zu den schönsten seiner Art in Deutschland: über die alte Augustusbrücke auf das Dresdner Stadtpanorama zu, wo sich auf einem Quadratkilometer alles befindet, was Dresden berühmt gemacht hat und den Beinamen "Elbflorenz" einbrachte. Unser stilgerechtes Abendmenu im "Alte Meister" rundet dieses Erlebnis glanzvoll ab und beschließt einen Kreis zu unserem ersten barocken Abend.
Tourverlauf: Bad Schandau - Königstein - Bastei - Pirna - Schloss Pillnitz - Dresden (ca. 50km)

Sonntag
Abreisetag ... wer will kann natürlich diesen Tag noch die vielen Schönheiten Dresdens besichtigen (oder auch noch einen Tag dranhängen ... wer z.B. eine Aufführung in der Semperoper erleben will): Gemäldegalerie "Alte Meister", Semperoper, Frauenkirche, Szene-Viertel Neustadt, Grünes Gewölbe, Stadtrundfahrt, Schaufelraddampferflotte ...
Individueller Tag in Dresden: z.B. für eine der wertvollsten Gemäldesammlungen der Welt, die Kunstsammlung aus aller Welt des Sächischen. Hofes, das Grüne Gewölbe, Führung (oder gar Aufführung?) in einem der schönsten Opernhäuser der Welt oder eine sagenhafte, edle Molkerei, komplett aus Meissner Porzellan. Wir sind bei allem behilflich!

Tipp:
Semperoper- und Frauenkirche-Wünsche am besten weit vor Tourbeginn mitteilen; zwecks rechtzeitiger Buchung!

Zur Strecke insgesamt:
Die ersten Tage fahren wir vorwiegend in flachem Gelände. Am Donnerstag dann radeln wir auf den Kamm des Riesengebirges (900m üNN) hinauf, sprich es wird ein wenig onduliert. Auch am Freitag wird sich der ein oder andere Anstieg (bis zu 300 Höhenmeter) auf unserer Route finden lassen. Samstags lassen wir es ausklingen ... Anstiege bis max. 150 Höhenmeter finden sich vereinzelt wieder. Insgesamt benutzen wir nahezu ausschließlich Radwege und Nebenstraßen.

Änderungen vorbehalten

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Valhalla Tours

Elbe: Individuelle Radreise von Dresden nach Prag
Elbe und Moldau - 6 Tage

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dieser individuellen Premiumreise folgen Sie der Elbe und der Moldau bis in die goldene Stadt Prag! Tauchen Sie ein in das geheimnisumwitterte und poetische Wesen der historischen Stadt Prag und lassen Sie sich von ihm verzaubern! Sie übernachten in ausgewählten Hotels und Ihr Gepäck wird von uns weiter transportiert .

1. TAG: INDIVIDUELLE ANREISE NACH DRESDEN oder Transferservice.
1 Übernachtung in Dresden.

2. TAG: SIE VERLASSEN DRESDEN - 49 Radkilometer
Sie radeln vorbei an Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" und Pillnitz. Ihre Tour führt weiter entlang der Elbe nach Pirna und hinein in die Sächsische Schweiz. 1 Übernachtung bei Bad Schandau.

3. TAG: Felswelt der Sächsischen Schweiz- 42 Radkilolmeter
Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz radeln Sie auf dem Radweg an die tschechische Grenze. Das Städtchen Decin lädt mit seinem Schloss zu einem Besuch ein. 1 Nacht in Usti nad Labem.

4. TAG: DIE STADT USTI NAD LABEM - 69 Radkilometer
Die Stadt Usti Nad Labem liegt in der malerischen Hügellandschaft des Böhmischen Mittelgebirges. Neben den heute noch zahlreichen sehenswerten Kirchen bezaubert Litomerice mit seinem harmonischen Stadtplatz, umrahmt von Bürgerhäusern verschiedener Baustile. Schon von weitem sehen Sie das Schloss von Melnik, wo auch der Zusammenfluss von Moldau und Elbe ist. 1 Übernachtung in Melnik.

5. TAG: AB MELNIK - 59 Radkilometer
fahren Sie entlang der Moldau, wo es leicht auf und ab geht. Sie passieren das eindrucksvolle Barockschloss Troja. In der Altstadt der "Goldenen Stadt Prag" locken am Abend zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen.1 Übernachtung in Prag.

6. TAG: INDIVIDUELLE ABREISE / Verlängerung
Individuelle Abreise/ Verlängerung in Prag oder Transferservice nach Dresden oder Meißen.

ROUTENBEURTEILUNG:
Diese Radwanderreise stellt keine besonderen Anforderungen. Sie verläuft in den
Flusstälern der Elbe & Moldau. An der Moldau mehrere kurze Anstiege.

Radstrecke gesamt: 219 km

Hotelkategorie A: Pro Person in Doppelzimmer 765 EUR
Hotelkategorie A: Pro Person in Einzelzimmer 1045 EUR
Hotelkategorie B: Pro Person in Doppelzimmer 635 EUR
Hotelkategorie B: Pro Person in Einzelzimmer 825 EUR

Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)
Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)Unterkünfte - Elbe Individuell (Dresden - Prag)

Kategorie A: Sie wohnen in einigen der besten Hotels der Region:

Dresden: Hotel Bülow Residenz****
Die Bülow Residenz liegt nur rund 50 Meter vom Bülow Palais entfernt. Im einstigen Herrenhaus in der Rähnitzgasse 19 genießen Sie luxuriösen Komfort in historischem Ambiente. In aller Ruhe starten Sie entspannt im Barock anmutenden Innenhof oder Frühstücksrestaurant mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag.

Schmilka: Bio Nationalparkhotel Helvetia ****
Viel Licht, viel Luft, reichlich Holz und helle Farben, ein schöner Garten, dazu entspannende Musik und Vogelgezwitscher - das Bio Hotel in der Sächsische Schweiz! Ein Haus voller Lebensfreude, genau wie wir. Lassen Sie sich verzaubern von einem Ambiente aus exklusivem Ruderclub und anmutigem Strandhausstil. In einem eindrucksvollen Naturpanorama in unverbauter Elbelandschaft garantiert unsere Trilogie aus Bio Vital Küche, Gesundheits- und Entspannungsangeboten sowie Aktivsein in reiner Natur einen viel versprechenden Urlaubsgenuss. Freuen Sie sich auf kuschelige Räume, frische Luft und natürliche Düfte von schönem Holz.

Usti nad Labem: Hotel Vetruše ****
Die einzigartige Lagedes Hotels Vetruše zwischen dem Marianfelsen und der Burg Schreckenstein gibt Ihnen einen einzigartigen Blick auf die Stadt Ústí, das Elbtal und die umliegende Landschaft. Das Schlößchen Vetruše war auch schon im 19. Jahrhundert ein beliebter Ausflugsort. Aufgrund seiner Lage und der Seilbahn ins Zentrum Ústí bietet das Hotel Vetruše ruhigeund friedliche Zimmer und dennoch eine schnelle Verbindung in die Stadt Ústí.Ihre Unterkunft in Ústí nad Labem im Hotel Vetruše nach Vier-Sterne-Standard enthält alles was Sie erwarten können: Gemütliche und helle Zimmer in warmen und erdigen Tönen gehalten und ein ausgezeichnetes Hotel-Restaurant. Kurz gesagt, alles für eine komfortable Unterkunft für Familien, für Entspannung und für sportliche Aktivitäten ist vorhanden.

Melnik: Hotel Olympionik***
Das Hotel wurde mit Schwerpunkt auf maximalen Komfort und Privatsphäre seiner Gäste gebaut, es ist mit der neuesten Technologie ausgestattet und bietet Dienstleistungen auf hohen Niveau an. Neben Ruhe und Entspannung steht den gästen ein breites Sportangebot zur Verfügung.

Prag: Hotel Maximilian****
Das Maximilian Hotel ist in einer ruhigen Nachbarschaft im Zentrum Prags gelegen, von der aus die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie z. B. Altstädter Ring, Karlsbrücke, Wenzelsplatz und Konzertsäle in nur wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen sind. Das Hotel befindet sich am ruhigen St. Kastulus Platz gegenüber der St. Kastulus Kirche (Kostel sv.Haštala). Die Kirche wurde als dreischiffige gotische Basilika in der Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut. Nach einem Brand im Jahre 1689 wurde das Interieur im Barockstil umgebaut. Original-Fresken aus dem 14. Jahrhundert sind noch in der Sakristei zu sehen. Von unseren Superior Rooms mit Kirchenblick sowie von den Balkonen der Suite 406 und dem Zimmer 206 haben Sie eine besonders schöne Aussicht auf die Kirche.

Kategorie B: Abweichende Hotels in 3 - 4 Sterne Kategorie.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: terranova

MTB: Nationalpark QUICKIE
Von Dresden ins Riesengebirge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Treffen:
12 Uhr am Café Friedrichstadt, Friedrichstr. 38-42, 01067 Dresden

Die Fakten:
Die Tour führt durch fünf Gebirge vom Elbsandsteingebirge zur Elbquelle ins Riesengebirge. Die Route hat Entdeckungscharakter: Uriger Osten - die sprichwörtlich böhmischen Dörfer im Luzické hory (Lausitzer Gebirge) und moderner Osten - der touristisch erschlossene Riesengebirgs-Nationalpark mit seiner Bikearena.

Die Anforderungen:
Mittelschwere Entdecker-Bike-Tour. In den vier Mittelgebirgen sind die Anstiege (und Abfahrten) eher kurz und knackig. Im Riesengebirge herrscht Hochgebirgscharakter mit stetigen, weniger steilen Anstiegen (höchster Berg Schneekoppe 1602 m, entspricht wegen der Klima-Kontinentalität ca. 2600 m in den Alpen). Gefordert ist gute Grundkondition und etwas Fahrtechnik. Wir fahren größtenteils auf Wander- und Forstwegen sowie einigen Trails.

Die Highlights:
Uns erwarten: Bizarre Felslandschaften im Nationalpark Sächsische-Böhmische Schweiz und im Zittauer Gebirge. Vulkanberge im Lausitzer Gebirge. Dörfer, wo die Zeit vor einem halben Jahrhundert stehengeblieben scheint. Wildromantische Bachläufe. Der Riesengebirgskamm mit dem Pilgerziel Elbquelle und seiner Bikearena mit Panorama-Anstiegen und Downhills.

Die Route:
Beginnend in Dresden führt die Tour auf dem wohl schönsten Teil des Elberadweges hinaus aus der Stadt und weiter auf Waldwegen durch den Nationalpark Sächsische Schweiz nach Böhmen. Auf tschechischer Seite queren wir auf der Strecke des MTB-Marathonman-Europe-Rennens das wildromantische Lausitzer Gebirge gen Osten, bis wir im Zittauer Gebirge die Oberlausitz erreichen. Bei der Ski-WM-Stadt Liberec erklimmen wir deren Hausberg, den weithin sichtbaren Jeschken (1012 m). Beim Wintersportzentrum Harrachov erreichen wir das Riesengebirge und schrauben uns höher Richtung Elbquelle und Hauptkamm mit der weithin sichtbaren Schneekoppe (1602 m). Rückkehr am Sonntag in Dresden gegen 15:00 Uhr.

1.Tag Mittwoch
Dresden - Bad Schandau: ca. 62 km, ca. 600 hm
Wir treffen uns (pünktlich) 12 Uhr am Café Friedrichstadt in Dresden. Nach der Begrüßung folgt der Bike-Check und die Tourbesprechung. Anschließend brechen wir auf und rollen auf dem Elberadweg entspannt aus der Stadt. Nebenbei nehmen wir noch zahlreiche kulturelle Highlights, wie das Dresdner Elbtal, im Vorbeifahren mit. Trotz neuer Waldschlösschenbrücke, welche der Region den UNESCO Weltkulturerbetitel gekostet hat, haben weder die gemächlich vorbeiziehenden Raddampfer, noch die von idyllischen Weinhängen und traumhaften Schlössern gesäumten Elbhänge an Charme eingebüßt. Die Trails und Wanderwege im Nationalpark Sächsische Schweiz lassen das Biker-Herz höher schlagen. Der Malerweg wurde zum schönsten deutschen Wanderweg 2007 gewählt. Bereits vor Jahrhunderten haben sich unzählige Künstler und Maler wie Kaspar-David Friedrich von der wildromantischen Landschaft, bizarren Felsformationen, Tafelbergen und der weltberühmten Basteiaussicht inspirieren lassen.

2.Tag Donnerstag
Bad Schandau - Jeschken: ca. 90 km, ca. 2000 hm
Auf weichen Waldwegen, Forststraßen und Trails verlassen wir das bizarr schöne Elbsandsteingebirge und entdecken in Böhmen Dörfer und Städtchen, in denen wir uns um ein Jahrhundert in die Vergangenheit zurückgesetzt fühlen. In einem ständigen Auf und Ab geht es vorbei an längst erloschenen Vulkangipfeln und durch kleine Ortschaften mit ihren für die Region typischen urigen Umgebindehäuser. Eine Traumetappe! Als krönender Abschluss erwartet uns eine wunderbare Aussicht vom Jeschken über die Dreiländerregion Oberlausitz mit Blick nach Polen, Tschechien und Deutschland.

3.Tag Freitag
Jeschken - Harrachov: ca. 60 km, ca. 1550 hm
Auf ins Riesengebirge, Heimat von Berggeist Rübezahl! Über flowige Trails geht es auf dem Kamm des Isergebirges hinab ins Tal der Neiße. Sanft ansteigend winden sich von Jablonec nach Nisou kleine Straßen und Waldwege hinauf auf den Gipfel des Cerna Studnice, welcher mit seinem historischen Aussichtsturm bereits einen wunderbaren Blick in Rübezahls Reich gewährt. Trails und kleine Sträßchen führen uns durch einen Märchenwald in die Täler der zahlreichen Elbe und Neiße Zuflüße. Die finale Bergwertung führt uns bis zum Schanzentisch der Skiflugschanze des Wintersportortes Harrachov. Hier beziehen wir für zwei Nächte ein Wellnesshotel. Den Tag können wir schließlich in der lokalen Brauerei bei einem leckeren böhmischen Bier ausklingen lassen. Na zdraví!

4.Tag Samstag
Rundtour Bikearena Riesengebirge: ca. 35...65 km, 1300...1600 hm
Auf zum Radelspaß! Die Möglichkeiten sind unendlich. Selbst erfahrene Transalp-Profis können heute kräftig ins Schwitzen kommen. Aber keine Angst. Ihr bestimmt die Tour! Dieser Tag wird ganz individuell auf die Gruppe zugeschnitten.
Der Guide kennt hier lange Downhills für Anfänger bis hin zum Profi. Dank Liftunterstützung können wir diese natürlich auch öfter fahren. Nach einem Besuch der Elbquelle, welche sich bereits weit oberhalb der Baumgrenze befindet, geht es ins Tal der Mumslava, welche sich als Wildwasser über Wasserfälle und zum Baden einladende Pools nach Harrachov windet. Für lecker Palatschinken an einer gemütlichen Hütte wird da sicher genug Zeit bleiben. Ein Abstecher ins tschechischen Wintersportzentrum Spindler Mlyn oder zur Schneekoppe (leider ohne Bike) sind ebenfalls möglich.

5.Tag Sonntag
Harrachov - Dresden: 30 km/300 hm + Rückfahrt mit der Bahn nach Dresden
Wohlverdientes Ausschlafen und genüssliches Frühstücksbuffet. Bei gutem Wetter fahren wir gemütlich mit dem Bike zum Bahnhof nach Tanvald und nehmen noch ein paar tolle Trails zum Abschluss mit. Falls uns der Wettergott nicht wohl gesonnen ist, nehmen wir die Bummelbahn ab Harrachov. Gemeinsame Rückfahrt mit dem Schnellzug weiter nach Dresden. Ankunft in Dresden um ca. 15.00 Uhr.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: ULPtours

Individuelle Veloreise Elbe-Veloweg
Unbegleitetes Veloerlebnis von Dresden bis Magdeburg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese individuelle Veloreise über den Elbeveloweg ist eine ideale Kombination aus wunderschöner Landschaft und fasziniertender Geschichte. Sie radeln durch eine Bilderbuchlandschaft beginnend bei der Sächsischen Schweiz, vorbei an lieblichen Weinbergen und entlang von Wäldern und Wiesen bis nach Magdeburg. Sie besuchen kultur- und geschichtsreiche Städte wie Dresden, gefolgt von Meissen und dem schönen Magdeburg. Die malerische Flusslandschaft lädt ein zu Naturgenuss und Kulturerlebnissen. In Wittenberg erleben Sie wichtige Geschichte und begeben sich auf die Spuren von Martin Luther. Eine unbegleitete Veloreise durch wunderschöne Landschaften, die Ihnen zahlreiche geschichtsreiche Orte näher bringt.

Anforderungsprofil
Leicht bis mittel, mind. 30 km, max. 76 km. Flache Strecken an einem der schönsten Flüsse Deutschlands und wenig befahrenen Wegen.

Highlights
· Bilderbuchlandschaft in der Sächsischen Schweiz.
· Geschichtsreiche Städte wie Dresden, Meissen, Wittenberg und Magdeburg.
· Auf den Spuren von Martin Luther.
· Bei Anreise im Juli und August gratis Vorübernachtung in Dresden (bei Buchung bitte angeben).

1. Tag: Individuelle Anreise

Individuelle Anreise nach Dresden. Übergabe der Mietvelos (sofern gebucht) und Infomaterial.

2. Tag: Dresden

Bahnfahrt von Dresden nach Königsstein (zahlbar vor Ort ca. EUR 16). Wir empfehlen die Besichtigung der Festung Königstein zu machen. Mit dem Velo geht es über Pirna zurück nach Dresden, welches auch "Elbflorenz" genannt wird. . - ca. 45 km

3. Tag: Dresden - Meissen

Vormittags haben Sie ausreichend Zeit zur individuellen Besichtigung von Dresden (Martin-Lutherplatz, Frauenkirche, Grünes Gewölbe, etc.). Mittags beginnt die Velotour auf völlig ebenen Velowegen vorbei an Schloss Gauernitz nach Meissen. Wir empfehlen die Besichtigung des Stadtmuseums und die Ausstellung mit seltenen Stücken rund um Luther. - ca. 30 km

4. Tag: Meissen - Torgau

Velotour nach Riesa und über Kreinitz, weiter durch romantische Uferwälder bis Torgau, welches durch das Schloss sowie die Kirche St. Marien grosse Bekanntheit erlangt hat. Auch zählt Torgau zu einer der bedeutendsten Lutherstätten in Sachsen. Luther weilte häufig in der Stadt, denn hier erhielt er Unterstützung vom Kurfürsten und der gesamten Bürgerschaft bei seinen Ideen, was dazu führte, dass der Torgauer Bund geschlossen wurde. - ca. 70 km

5. Tag: Torgau - Wittenberg

Von Torgau über Dommitzsch fahren Sie weiter nach Elster bis in die bekannte Lutherstadt Wittenberg. 2017 gibt es dort viel zu bescihtigen rund um das Thema Luther (Schlosskirche, Wohnhäuser der Reformatoren Luther und Melanchton). - ca. 64 km

6. Tag: Wittenberg - Dessau

Am Weg nach Dessau liegt das Gartenreich Wörlitz (18. Jh. und UNESCO-Welterbe). Bei Dessau erreicht man das europaweit bekannte Naturschutzgebiet Untere Mulde (z.B. Abstecher zur kurzen Rundfahrt entlang der Mulde, + 25 km Velofahrt). Hier finden sich Auwälder von einmaliger Schönheit; seit kurzer Zeit nisten hier sogar der Seeadler sowie Fischadler, Weissstorch, Rotmilan, etc. Die Flora ist submediterran, bei den Wasserpflanzen bietet sich eine grossartige Artenvielfalt, von Wassernuss bis Schwimmfarn. Prächtige Schlossanlagen (Luisium, Wörlitz) liegen am Weg. - ca. 35 km

7. Tag: Dessau - Domstadt Magdeburg Von Dessau geht es weiter durch die Elbauen und das Biosphärenreservat Mittelelbe zur Stadt Barby. Besichtigen Sie die mittelalterliche Stadtmauern und das Barockschloss. Vorbei an der ehemaligen Salzstadt Schönebeck und Bad Salzelmen befindet sich das älteste Soleheilbad Deutschlands; historischer Komplex mit Schausiedeanlage. Sie gelangen nach Magdeburg (beeindruckender Dom, Kloster, Eulenspiegelbrunnen). Auch in Magdeburg erinnert ein Denkmal vor der Johanniskirche an Luthers Wirken. - ca. 76 km

8. Tag: Abreise

Frühstück im Hotel. Verlängerung oder Rücktransfer nach Dresden und Heimreise.

Programmänderungen vorbehalten!

Verpflegung
Frühstück
Zuschlag Halbpension Kat. A CHF 220
Zuschlag Halbpension Kat. B CHF 210
(3-Gänge-Abendessen)

Tourenstart/-Ziel
ab Dresden/bis Magdeburg (inkl. Rücktransport)

Übernachtungsorte/Hotels
Kat. A: NH Hotel, Dresden (2 Nächte) / Parkhotel, Meissen / Central, Torgau / Best Western Stadtpalais, Wittenberg / Radisson Blu Fürst Leopold, Dessau / Maritim, Magdeburg

Velo
Im Arrangement ist die Velomiete nicht eingeschlossen. Wir empfehlen Ihnen für CHF 70 ein 21/24-Gang-Velo mit Freilauf zu mieten. Auf Wunsch reservieren wir auch ein 7-Gang Velo mit Rücktritt (Qualitätsfabrikat 26/28 Zoll). Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit für CHF 180 ein Elektrovelo der Marke "KTM" zu mieten (auf Anfrage, mit Kaution von EUR 180 oder Kreditkartennummer bei Übernahme).
Bei den Velos handelt es sich um Deutsche Qualitätsvelos der Firmen "Schauff" oder "Kettler". Bitte geben Sie Ihre Körpergrösse für die Velozuteilung bei der Buchung bekannt.
Sollte es einmal zu einer Panne kommen hat unser Partner für Sie ca. alle 5-10 km Ersatzvelostationen eingerichtet, wo Sie das Velo problemlos austauschen können.
Falls Sie es vorziehen, Ihr eigenes Velo mitzubringen, beachten Sie bitte folgendes:
Sie sind für den Transport selbst verantwortlich.
Sie sind selbst für Ersatzteile zu Ihrem Modell verantwortlich.
Nur einwandfrei gewartete Velos mitnehmen.

Vorverlängerung
Sie erhalten bei einer Anreise in der Hochsaison im Juli und August eine Übernachtung im 4**** NH Hotel Dresden vor Beginn der Veloreise gratis. (Anreise Donnerstag/Freitag).

Verlängerung
Verlängern Sie Ihren Aufenthalt um einige Tage in Dresden oder Magdeburg. Diese Städte bieten einiges an Kultur und Sehenswürdigkeiten. Es gibt noch vieles zu entdecken.

Verlängerungsnacht in Dresden
**** Hotel (Kat. A & B)
Basispreis im Doppelzimmer CHF 50
Zuschlag im Einzelzimmer CHF 50

Verlängerungsnacht in Magdeburg
*** Hotel
Basispreis im Doppelzimmer CHF 55
Zuschlag im Einzelzimmer CHF 35
**** Hotel
Basispreis im Doppelzimmer CHF 70
Zuschlag im Einzelzimmer CHF 25

Leistungen Verlängerung
Übernachtung im 3 oder 4-Sterne-Hotel
Reichhaltiges Frühstücksbüffet
Velomiete

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Individuelle Veloreise Prag - Berlin
Entlang der Elbe und Spree

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dieser einzigartigen Veloreise erleben Sie die Elbe und die Spree, zwei Flüsse mit unterschiedlichem Charakter. Sie durchqueren den Spreewald, das Land der Gurken und Fliesse. Als Höhepunkt entdecken Sie Prag mit all seinen historischen Bauten, das Elbsandsteingebirge, die Kulturmetropole Dresden und zum Finale das pulsierende Berlin. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor oder den Deutschen Bundestag.

Anforderungsprofil
Leicht bis mittel, mind. 20 km, max. 59 km. Meist flaches Gelände entlang der Flüsse. Vereinzelt kleine Steigungen. Sie fahren grösstenteils auf asphaltierten Velowegen oder Nebenstrassen. Geringer Anteil an Naturstrassen.

Highlights
· Veloreise von der tschechischen Hauptstadt zur deutschen Hauptstadt.
· Kulturmetropole Dresden.
· Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz.
· Zusatznächte in Prag und Berlin möglich.

1. Tag: Individuelle Anreise
Anreise nach Prag. In der "Goldenen Stadt" erwarten Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Prag.

2. Tag: Prag - Melnik
Ihre erste Etappe führt entlang der Moldau von Prag nach Melnik. Unternehmen Sie vorher noch einen Bummel durch Prag. Die Landschaft um Melnik ist vom Weinbau geprägt. - ca. 52 km

3. Tag: Melnik - Litomerice
Von der Moldau kommend folgen Sie weiter den Schleifen der Elbe über Roudnice nach Terezin. Am Zusammenfluss der Elbe mit der Eger, in der malerischen Region des Böhmischen Mittelgebirges, liegt Ihr heutiges Etappenziel, die königliche Stadt Litomerice. - ca. 50 km

4. Tag: Litomerice - Decin
Auf Ihrem Weg durch die böhmische Landschaft kommen Sie vorbei an der Burg Schreckenstein ins böhmische Städtchen Usti (Aussig). Weiter führt Sie Ihr Weg an der Elbe entlang bis nach Decin. - ca. 58 km

5. Tag: Decin - Bad Schandau
Heute folgen Sie der Elbe auf Ihrem Weg durch das tschechische Elbsandsteingebirge, das immer wieder reizvolle Felsbilder zeigt, und überqueren die Grenze bei Schmilka. - ca. 35 km

6. Tag: Bad Schandau - Dresden
Willkommen in der Sächsischen Schweiz, dem deutschen Teil des Elbsandsteingebirges. Berühmte Felsgruppen wie die Bastei können Sie zu Fuss erklimmen. Vorbei am Blauen Wunder und Schloss Pillnitz kommen Sie nach Dresden. - ca. 40 km

7. Tag: Dresden - Cottbus
Heute fahren Sie mit der Bahn (inkl.) von Dresden nach Cottbus. Oder Sie radeln entlang der Weinberge nach Radebeul. Gern können Sie den ein- oder anderen Wein verkosten. In Coswig dann per Bahn nach Cottbus (inkl.) Sportliche Velofahrer können auch die gesamte Strecke Dresden - Cottbus mit 105 km radeln. - ca. 20 Rad/70 Zug km

8. Tag: Cottbus - Lübben
Schnell gelangen Sie nach Burg, dem Tor zum Spreewald. Ein Abstecher zum Lagunendörfchen Lehde sollte eingeplant werden. Es bleibt genügend Zeit für eine erholsame Kahnfahrt. - ca. 59 km

9. Tag: Lübben - Beeskow
Sie radeln durch den Unterspreewald nach Beeskow und passieren den Neuendorfer- und Schwielochsee. Mit der Marienkirche in Beeskow erwartet Sie eine der grössten Kirchen Mark Brandenburgs. - ca. 56 km

10. Tag: Beeskow - Fürstenwalde
Weiter geht die Fahrt entlang der Mäander der Spree nach Fürstenwalde. Sie durchfahren zwischen Spree und Oder-Spree-Kanal eine der schönsten Waldgegenden Brandenburgs. Geniessen Sie noch einmal die Ruhe. - ca. 37 km

11. Tag: Fürstenwalde - Berlin/Mitte
Von Fürstenwalde fahren Sie nach Köpenick und verlassen die grüne Waldlandschaft Brandenburgs. Mit der S-Bahn fahren Sie (in eigener Regie) vom Stadtrand Berlins ins Zentrum. Sehenswürdigkeiten wie den Bundestag und Brandenburger Tor erreichen Sie auf kurzem Wege. - ca. 57 km

12. Tag: Abreise Berlin/Mitte
Rückreise ab Berlin oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!

An-/Rückreise
... mit dem Flugzeug
Tägliche Linienflüge mit Swiss nach Prag und zurück ab Berlin.
... mit dem Zug
Bahnfahrt Basel - Prag ca. 9.5 Std. tagsüber oder mit dem Nachtzug ab Zürich. Ab Berlin gibt es direkte Verbindungen in die Schweiz tagsüber oder mit dem Nachtzug.

Velo
Es besteht die Möglichkeit, Velos der Marken Kettler oder Kalkhoff zu mieten:
Ausstattung:
- gefederte Vordergabel
- gefederte Sattelstütze
- Gelsattel
- Nabendynamo
Ausführung:
- 8-Gang Rücktritträder mit Nabenschaltung, 26 bis 28 Zoll
- 24-Gang Freilaufräder mit Kettenschaltung, 28 Zoll
- Damen-Elektrovelo, 28 Zoll
- 3 -/ 5-Gang Kindervelos, 24 Zoll
- Nachläufer und Anhänger auf Anfrage
Elektrovelos (nach Verfügbarkeit):
- Hydraulikbremsen oder V-Brake
- Akku 260 Wh und 26 V/16 Ah
- Reichweite: bis zu 80 km, Unterstützung bis zu 25 km/h
Ausführung Elektrovelos:
- 7- / 8-Gang-Nabenschaltung mit Freilauf
- 7- / 8-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt
Als Velozubehör erhalten Sie eine Gepäcktasche mit ca. 10 l Volumen sowie ein Pannen-Set mit Schlüssel und Flickzeug, Luftpumpe und Fahrradschloss.
Falls Sie es vorziehen, Ihr eigenes Velo mitzubringen, beachten Sie bitte
folgendes:
- Sie sind für den Transport selbst verantwortlich.
- Sie sind selbst für Ersatzteile zu Ihrem Modell verantwortlich.
- Nur einwandfrei gewartete Velos mitnehmen.

Zusatznächte
Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Prag oder Berlin. Wir beraten Sie gerne!

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Radreise am Elberadweg
Von Prag (CZ) nach Dresden

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Radreise von Prag nach Dresden verbindet zwei bedeutende kulturhistorische Städte miteinander: Lassen Sie sich vom Zauber der goldenen Stadt Prag einfangen, bevor es durch das ländliche Tschechien Richtung Deutschland geht.

In den letzten Jahren wurde der Elberadweg auf tschechischer Seite immer weiter ausgebaut, sodass man bei einer Radreise zwischen Prag und Dresden nur noch selten auf Landstraßen ausweichen muss. Freuen Sie sich auf die schmucken Elbstädte wie Melník und Leitmeritz und lassen Sie sich inspirieren von der bizarren Felslandschaft des Elbsandsteingebirges, welches Sie als Tor zu Deutschland empfängt. Ziel Ihrer Radreise ist nach sieben Tagen das sächsische Elbflorenz, wie Dresden liebevoll oft genannt wird.

Hinweis: Diese Radreise von Prag nach Dresden ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Prag oder Transferservice von Dresden nach Prag
Sollten Sie zu Ihrer Radreise mit dem PKW anreisen, empfehlen wir anstatt direkt nach Prag zu fahren, lieber nach Dresden anzureisen und Ihr Auto an unserem Partnerhotel abzustellen. Von Dresden aus bieten wir Ihnen einen Transferservice, der Sie auf direktem Weg nach Prag bringt. So können Sie in Ruhe und unbeschwert in Ihre Radreise von Prag nach Dresden starten.

2. Tag: Aufenthalt in Prag
Die "Goldene Stadt" bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für Besichtigungen und andere Unternehmungen. Besuchen Sie den Hradschin mit dem Königspalast, schlendern Sie über die Karlsbrücke oder tauchen Sie in das Prager Stadtleben mit seinem vielseitigen Kulturangebot ein. Gern können Sie Ihr Mietfahrrad auch schon für diesen Tag reservieren und erste Radtouren durch Prag unternehmen.

3. Tag: Prag - Melnik (ca. 55 km)
Nach dem Frühstück schwingen Sie sich auf Ihr Fahrrad und verlassen die tschechische Hauptstadt. Entlang der Moldau radeln Sie bis in das Zentrum des böhmischen Weinanbaugebietes Melnik. Vom Schlossberg in Melnik können Sie den herrlichen Blick auf den Zusammenfluss von Moldau und Elbe genießen, ebenso wie Sie den weiteren Verlauf des Elberadweges, auf dem Sie noch weitere vier Tage unterwegs sein werden, betrachten können.

4. Tag: Melnik - Raum Litomerice (ca. 45 km)
Von nun an führt Ihre Radstrecke immer entlang der Elbe. Die heutige Fahrradtour führt Sie über Roudnice in die ehemalige Festungsstadt Terezín (Theresienstadt). Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Litomerice (Leitmeritz) mit dem bekannten Kelchhaus. Lassen Sie Ihre Radtour mit einem Bummel durch die schöne Altstadt ausklingen.

5. Tag: Raum Litomerice - Decín (ca. 50 km)
Auf der heutigen Etappe Ihrer Radreise radeln Sie durch Ústí nad Labem (Aussig), vorbei an der Burgruine Schreckenstein und folgen der Elbe bis nach Decín (Tetschen). Im dortigen sehenswerten Barockschloss ließ sich schon Frédéric Chopin inspirieren.

6. Tag: Decín - Pirna (ca. 44 km)
Von Decín aus fahren Sie auf dem 2008 fertiggestellten Elberadweg am linken Ufer der Elbe und gelangen schon bald nach Deutschland. Nun erheben sich links und rechts der Elbe die bizarren Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Lassen Sie sich ruhig Zeit, die Impressionen des malerischen Elbtals auf sich wirken zu lassen und radeln Sie gemütlich bis in den malerischen Kurort Bad Schandau. Von Bad Schandau führt Sie der Elberadweg vorbei an der Festung Königstein und dem Aussichtsfelsen Bastei bis in das mittelalterliche Pirna, dem Tor der Sächsischen Schweiz, wo Ihre heutige Etappe endet.

7. Tag: Pirna - Dresden (ca. 22 km)
Die letzte Radfahretappe führt Sie zuerst zum Schloss Pillnitz. Hier lohnen sich eine Rast und ein Spaziergang durch den berühmten Schlosspark. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück am Elberadweg, bis Sie schließlich nach Dresden gelangen. Hier lockt die historische Altstadt zum Bummeln.

8. Tag: Individuelle Rückreise
Nach Ihrer erlebnisreichen und unvergesslichen Radreise von Prag nach Dresden treten Sie heute den Rückweg an. Gern können Sie Ihre Radreise von Prag nach Dresden durch einige Zusatznächte in Dresden, Prag oder sonstigen Übernachtungsorten entlang der Strecke individuell verlängern - fragen Sie uns bitte an!

Preise zum Reisepaket "Prag (CZ) - Dresden"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
569.00 EUR Pro Person / 749.00 EUR Pro Person
Alleinreisende: 809.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
489.00 EUR Pro Person / 669.00 EUR Pro Person
Alleinreisende 729.00 EUR Pro Person

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Radreise am Elberadweg
Von Prag (CZ) nach Magdeburg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erkunden Sie die beliebte Radstrecke von Prag nach Magdeburg mit dem Fahrrad auf dem perfekt ausgebauten und ausgeschilderten Elberadweg! Diese Radreise führt Sie von der Hauptstadt Tschechiens zunächst die Moldau entlang bis zu deren Mündung in die Elbe. Weiter gen Norden lockt die verzaubernde Landschaft der Sächsischen Schweiz, glänzt Dresden mit einer Fülle an Kultur, können Sie in Wittenberg auf Luthers Spuren wandeln, hat Dessau mit den Bauhausbauten architektonische Meisterwerke zu bieten und bildet die Domstadt Magdeburg den krönenden Abschluss Ihrer Radreise.

Hinweis: Diese Radreise von Prag nach Magdeburg ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Prag
Reisen Sie mit dem Auto oder der Bahn in Prag an. Gegebenenfalls können Sie Ihr Auto auch in Magdeburg abstellen und von dort aus mit der Bahn nach Prag fahren. So steht es direkt vor Ort, wenn Sie wieder am Ziel Ihrer Radreise ankommen.

2. Tag: Aufenthalt in Prag
Die Hauptstadt Tschechiens bietet ein vielseitiges Angebot an Kultur. Spazieren Sie über die Karlsbrücke, werfen Sie einen Blick auf den Hradschin und den Königspalast oder genießen Sie einfach das Prager Stadtleben. Sie haben auch die Möglichkeit, schon heute ein Mietfahrrad zu reservieren um durch Prag zu radeln.

3. Tag: Prag - Melnik (ca. 55 km)
Ihre erste Radtour beginnt an der Moldau, welche Sie bis nach Melnik führt. Hier befinden Sie sich im Zentrum des Weinanbaus von Böhmen. Vom Schloss Melnik aus haben Sie einen wunderbaren Blick über die Landschaft und der Mündung von der Moldau in die Elbe.

4. Tag: Melnik - Leitmeritz (ca. 45 km)
Ab heute radeln Sie entlang der Elbe auf dem Elberadweg. Über Roudnice fahren Sie zunächst nach Terezín, einer ehemaligen Festungsstadt. Danach geht es weiter nach Leitmeritz. Hier können Sie durch die malerische Altstadt schlendern, das bekannte Kelchhaus besichtigen und somit die Radtour ausklingen lassen.

5. Tag: Leitmeritz - Bad Schandau (ca. 70 km)
Nachdem Sie Ustí nad Labem und die Burgruine Schreckenstein hinter sich gelassen haben, erreichen Sie Decín am Nachmittag. Schon Frédéric Chopin ließ sich hier im Barockschloss inspirieren. Weiter geht es über die Grenze zu Deutschland. Schon bald befinden Sie sich in der Sächsischen Schweiz mit ihren bizarren und imposanten Felsformationen. Nach ca. 70 Kilometern Radstrecke erreichen Sie den charmanten Kurort Bad Schandau.

6. Tag: Bad Schandau - Dresden (ca. 45 km)
Auch die heutige Etappe führt Sie durch die malerische Landschaft des Elbsandsteingebirges. Vorbei an dem berühmten Aussichtsfelsen Bastei und der Festung Königstein erreichen Sie Pirna und dann das Schloss Pillnitz. Hier sollten Sie eine Pause einlegen und den Schlosspark besichtigen. In Dresden angekommen erwartet Sie die historische Altstadt, wo sich, unter anderem, ein Besuch der Frauenkirche lohnt.

7. Tag: Dresden - Strehla (ca. 66 km)
Nachdem Sie Dresden "Auf Wiedersehen" gesagt und sich in den Sattel geschwungen haben, passieren Sie Radebeul und erreichen bald Meißen. Die Porzellanstadt ist schon von Weiten am Burgberg mit der Albrechtsburg und dem Dom zu erkennen. Hier können Sie die berühmte Porzellanmanufaktur besichtigen. Weiter geht es durch die Sport- und Nudelstadt Riesa, bis Sie schließlich das ländliche Strehla erreichen.

8. Tag: Strehla - Torgau (ca. 40 km)
Am Vormittag radeln Sie entlang der Elbe bis nach Belgern. Dieser Ort ist in ganz Sachsen der einzige mit einer Roland-Statue. Danach geht es weiter in die ehemalige Residenzstadt Torgau, in der sich ein Besuch der Schlosskirche und des Schlosses Hartenfels lohnt.

9. Tag: Torgau - Lutherstadt Wittenberg (ca. 68 km)
Genießen Sie die malerische Landschaft der Elbauen, die Sie auf Ihrer heutigen Radstrecke in Richtung Lutherstadt Wittenberg umgibt. In der Lutherstadt erwartet Sie hier ein Kulturprogramm der besonderen Art. Erkunden Sie die Spuren wichtiger Persönlichkeiten aus Wittenberg: Nicht nur die des Martin Luther, sondern auch von Lucas Cranach oder Philipp Melanchthon sind für Lutherstadt Wittenberg von großer Bedeutung.

10. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Dessau (ca. 37 km)
Auf Ihrer heutigen Etappe empfiehlt sich ein Abstecher zum Wörlitzer Park. Die riesige englische Parkanlage bietet ein malerisches Naturschauspiel und zahlreiche Plätze zum Verweilen. Angekommen in Dessau können Sie das Technikmuseum "Hugo Junkers" oder das weltbekannte Bauhaus besuchen. Auch zahlreiche andere Gärten und Parks, die zum Dessau-Wörlitzer Gartenreich gehören, laden zum Spazieren ein.

11. Tag: Dessau - Magdeburg (ca. 78 km)
Am letzten Radeltag Ihrer Radreise durchfahren Sie das Biosphärenreservat Mittlere Elbe. Lassen Sie sich von unberührter Natur verzaubern. In Magdeburg angekommen, lohnt sich ein Bummel durch die Innenstadt und ein Besuch des Doms.

12. Tag: Individuelle Rückreise von Magdeburg
Gerne können Sie noch länger in Magdeburg verweilen und Zusatznächte buchen, um die kulturelle Metropole an der Elbe zu erkunden. Natürlich haben Sie die Möglichkeit auch an jedem anderen Übernachtungsort Ihrer Radreise von Prag nach Magdeburg eine oder mehrere Nächte länger zu bleiben - Fragen Sie uns bitte an!

Sperrtermine
31.05.2018 - 02.06.2018
27.06.2018 - 29.06.2018
04.07.2018 - 06.07.2018

Preise zum Reisepaket "Prag (CZ) - Magdeburg"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
959.00 EUR Pro Person / 1,249.00 EUR Pro Person
Alleinreisende 1,349.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
819.00 EUR Pro Person / 1,109.00 EUR Pro Person
Alleinreisende 1,209.00 EUR Pro Person

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Radreise am Elberadweg
Von Bad Schandau nach Dessau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Schon seit Jahren gilt der Elberadweg unter Radfreunden als der beliebteste Radweg Deutschlands! Kein Wunder, denn entlang der Elbe warten verschiedenste, attraktive Sehenswürdigkeiten, welche man besonders gut bei einer Radreise von Bad Schandau nach Dessau entdecken kann. Mit einem wunderschönen Blick auf die beeindruckenden Felsformationen des Elbsandsteingebirges beginnend, führt der Elberadweg vorbei an sanften Hügelketten und weiten, unberührten Elbauen, die ein erstklassiges Naturerlebnis ermöglichen. Die Bauhausstadt Dessau, die ehemalige Residenz des Landes Anhalt, heißt Sie mit ihren Meisterhäusern nach Ihrer letzten Radtour am Elberadweg herzlich willkommen.

Hinweis: Diese Radreise von Bad Schandau nach Dessau ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bad Schandau
Nach der Anreise werden Sie mit einer Begrüßungsspezialität in Ihrer Unterkunft auf die bevorstehende Radreise von Bad Schandau nach Dessau eingestimmt. Am Abend lohnt sich ein kleiner Spaziergang durch den malerischen Kurort.

2. Tag: Bad Schandau - Dresden (ca. 45 km)
Ihre erste Radtour führt Sie von Bad Schandau vorbei an der Festung Königstein und dem Aussichtsfelsen Bastei über Pirna zum Schloss Pillnitz. Bald sehen Sie in der Ferne Dresden auftauchen. Zum Ausklang Ihrer ersten Etappe lädt das "Elbflorenz" mit seiner historischen Altstadt zum Bestaunen ein.

3. Tag: Dresden - Meißen (ca. 30 km)
Sie verlassen Dresden und radeln zunächst nach Radebeul, die Stadt in der Karl May einst zu Hause war. Von hier empfiehlt sich ein Abstecher zum Jagdschloss Moritzburg. Weiter führt Sie Ihre Radtour entlang des Elberadweges in Richtung Meißen. Schon von weitem sehen Sie das Wahrzeichen der Porzellanstadt, den Burgberg mit Dom und Albrechtsburg. Eine Besichtigung der weltberühmten Porzellan-Manufaktur sollte nicht fehlen. Für den Abend empfehlen wir eine Weinprobe, denn Meißen ist das Zentrum des nordöstlichsten deutschen Weinanbaugebietes.

4. Tag: Meißen - Riesa bzw. Strehla (ca. 28/36 km)
Die heutige Radtour führt Sie vorbei an malerischen Weindörfern. Bevor Sie das ländliche Strehla erreichen, lohnt sich ein Stopp in der Sportstadt Riesa. Hier ist einer der beliebtesten Nudelproduzenten zu Hause und im Nudelmuseum erfahren Sie alles über die formenreichen Teigwaren. Sollten Sie an einem Wochentag in Riesa sein, ist sogar ein Blick in die laufende Produktion möglich.

5. Tag: Riesa bzw. Strehla - Torgau (ca. 48/40 km)
Heute radeln Sie über Belgern, dem Ort mit der sachsenweit einzigen Roland-Statue, nach Torgau. In der Renaissancestadt lohnt sich ein Besuch von Schloss Hartenfels und der Schlosskirche. Diese gilt als erster protestantischer Kirchenbau Deutschlands und wurde von Martin Luther geweiht.

6. Tag: Torgau - Lutherstadt Wittenberg* (ca. 68 km)
Über Pretzsch und Elster führt Sie Ihre heutige Radtour nach Lutherstadt Wittenberg. Die Stadt ist unmittelbar mit dem Namen Martin Luther verbunden. Wandeln Sie auf seinen Spuren und lassen Sie sich in die Zeit der Reformation versetzen.

*Diese Radtour kann durch eine Zwischenübernachtung in Pretzsch geteilt werden (ergibt ca. 37 km / 35 km).

7. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Dessau (ca. 37 km)
Ihre letzte Fahrradtour führt Sie von der Lutherstadt Wittenberg zum weltberühmten Wörlitzer Park- und Gartenreich, wo eine 100 Hektar große Anlage mit ihren Inseln, Kanälen, Tempeln und Plastiken zum Verweilen einlädt. Später radeln Sie weiter bis nach Dessau. Hier kommen Architekturinteressierte auf ihre Kosten, denn unter Walter Gropius setzte sich hier der Bauhausstil durch.

8. Tag: Individuelle Rückreise oder Transferservice nach Bad Schandau
Nach Ihrer erlebnisreichen und unvergesslichen Radreise von Bad Schandau nach Dessau treten Sie heute den Rückweg an. Gern buchen wir in Dessau, oder auch anderen Übernachtungsorten unterwegs, Zusatznächte für Sie, damit Ihnen genügend Zeit zur Erholung und Erkundung der Sehenswürdigkeiten am Wegesrand bleibt. Fragen Sie uns bitte an!

Sperrtermine
03.06.2018 - 05.06.2018
30.06.2018 - 02.07.2018
07.07.2018 - 09.07.2018

Preise zum Reisepaket "Bad Schandau - Dessau"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
589.00 EUR Pro Person / 789.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 849.00 EUR Pro Person
Kategorie B
529.00 EUR Pro Person / 659.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 719.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
499.00 EUR Pro Person / 699.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 759.00 EUR Pro Person
Kategorie B
439.00 EUR Pro Person / 569.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 629.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Hotels mit 3- und 4-Sterne-Standard im Zentrum bzw. zentrumsnah gelegen

Kategorie B:
Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard, teilweise etwas außerhalb des Ortes

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Genießer-Radtour
Von Bad Schandau nach Magdeburg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Genießer-Radtour am Elberadweg von Bad Schandau nach Magdeburg führt Sie entlang der grünen Auen des Elbtals, führt vorbei an historischen Städten wie Meißen und Dresden und verzaubert Sie mit wunderschönen, einzigartigen Landschaften. Ebenso streifen Sie auf Ihrer Strecke Torgau und werden danach von der geschichtsträchtigen Stadt Lutherstadt Wittenberg empfangen.

Lassen Sie sich von den Orten am Elberadweg verzaubern! Sie radeln auf angenehmen Wegen, weitab vom Verkehr und können auf den kurzen Etappen die wunderschöne Umgebung genießen.

Hinweis: Diese Radreise von Bad Schandau nach Magdeburg ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bad Schandau
Nach Ihrer Anreise im beschaulichen Kurort Bad Schandau haben Sie die Möglichkeit, diesen näher zu erkunden. Ein besonderer Tipp ist die Toskana-Therme, denn hier können Sie sich sich besonders entspannt auf die bevorstehende Genießer-Radtour einstimmen. Lassen Sie sich in der riesigen Saunalandschaft verwöhnen oder genießen Sie einfach nur die Unterwasserklänge der Therme.

2. Tag: Bad Schandau - Pirna (ca. 23 km)
Heute beginnt Ihre Genießer-Radtour. Sie starten auf Ihre erste Fahrradetappe am gut ausgebauten Elberadweg in Richtung Dresden und radeln durch das wunderschöne Elbtal, umgeben von der Sächsischen Schweiz. Ziel Ihrer heutigen Fahrradtour ist Pirna, ein kleines Städtchen direkt an der Elbe. In Pirna haben Sie die Möglichkeit die historische Altstadt zu erkunden oder durchleben auf dem Sonnenstein einen Teil der Geschichte Pirnas. Den Abend können Sie in einer der vielen Gastwirtschaften ausklingen lassen.

3. Tag: Pirna - Dresden (ca. 22 km)
Auf der kurzen Etappe nach Dresden können das majestätische Schloss Pillnitz, welches direkt an den Elbhängen liegt, erkunden oder genießen einfach nur den wunderschönen Blick auf der bekannten Brücke "Blaues Wunder". In Dresden angekommen haben Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Stadt zu entdecken. Egal ob auf einer Stadtrundfahrt per Bus oder einem kleinem Spaziergang durch die historische Dresdner Innenstadt - Dresden hat viel zu bieten! Ausklingen lassen können Sie den Abend mit einem gemütlichen Bummel auf den Brühl’schen Terrassen oder Sie entspannen in einem urigen Restaurant direkt an der Dresdner Frauenkirche.

4. Tag: Dresden - Meißen (ca. 30 km)
Am vierten Tag Ihrer Genießertour erwarten Sie gleich mehrere Besonderheiten: Radebeul, eine wirklich schöne, kleine Stadt mit dem wunderschönen historischen Stadtteil Altkötzschenbroda und das Schloss Wackerbarth bietet eine erste Möglichkeit zum Pausieren. Wer noch nicht genug vom Radeln hat, kann auf dem Weg nach Meißen noch einen kurzen Abstecher nach Moritzburg machen und sich dort das prunkvolle Jagdschloss Moritzburg ansehen. Die einzigartige Teichlandschaft passt sich wunderbar in die umliegende Natur ein. In Meißen angekommen, können Sie wieder in die Geschichte des Kurfürstentums Sachsen eintauchen. Die Albrechtsburg Meißen und der wunderschöne Dom ragen weit über das Stadtbild Meißens heraus. Porzellanbegeisterte haben die Möglichkeit, die berühmte Manufaktur in Meißen zu besichtigen.

5. Tag: Meißen - Riesa bzw. Strehla (ca. 28/36 km)
Ihre heutige Fahrradtour führt Sie durch traumhafte Dörfer. Besonders schön ist der Ort Diesbar-Seußlitz, welcher Sie zu einem kurzen Besuch im Schloss Seußlitz einlädt. Genießen Sie den malerischen Verlauf des Elberadwegs weiter Richtung Riesa. Dort angekommen, können Sie die Fabrik von Riesas bekannten Nudelsorte besuchen.

6. Tag: Riesa bzw. Strehla - Torgau (ca. 48/40 km)
Bei Ihrer heutigen Etappe passieren Sie den Ort Mühlberg, welcher Sie zu einem Besuch im Schloss Mühlberg oder im historischen Zisterzienser Nonnenkloster einlädt. Sobald Sie Torgau erreicht haben, können Sie das Braumuseum oder das Residenzschloss Hartenfels erkunden oder lassen den Abend gemütlich in einem Gasthaus in der Innenstadt von Torgau ausklingen.

7. Tag: Torgau - Pretzsch (ca. 38 km)
Heute verlassen Sie Sachsen und erreichen Sachsen-Anhalt. Während der gemütlichen Fahrradtour in Richtung Pretzsch kommen Sie dem Endziel Ihrer Genießer-Radtour, Magdeburg, wieder ein Stück näher.

8. Tag: Pretzsch - Lutherstadt Wittenberg (ca. 34 km)
Als nächstes Tagesziel winkt ein weiteres Highlight Ihrer Elberadweg-Radtour: Lutherstadt Wittenberg. Dort angekommen, erwarten Sie das Lutherhaus und die Luthereiche. Ebenfalls sind das Schloss und die dazugehörige Schlosskirche einen Besuch wert. Für Kulturbegeisterte ist der Besuch der Cranach-Häuser, des Melanchthonhauses und der Kirche St. Marien ebenfalls sehr interessant.

9. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Dessau (ca. 37 km)
Nachdem Sie die Lutherstadt Wittenberg hinter sich gelassen haben, erreichen Sie bald das Biosphärenreservat Mittelelbe und tauchen damit in eine wunderschöne und einzigartige Flora und Fauna ein. Vorbei an den endlosen Weiten dieser wunderbaren Umgebung kommen Sie in der Bauhaus-Stadt Dessau an. Die UNESCO verlieh dieser einmaligen Stadt auch den Weltkulturerbe-Titel. In Dessau gibt es viel zu entdecken: die Meisterhäuser, die zahlreichen Museen und das Schloss Georgium mit dem angrenzenden Park sind nur einige Beispiele. Ausklingen lassen können Sie den Tag in der historischen Dessauer Altstadt, denn hier laden viele nette Kneipen zum Verweilen und Entspannen ein.

10. Tag: Dessau - Barby (ca. 38 km)
Heute radeln Sie durch wunderschöne Landschaften, geprägt von der ruhig dahin fließenden Elbe. Ziel Ihrer heutigen Fahrradtour ist Barby, eine idyllische Kleinstadt. Besonders schön ist hier die Saale-Mündung in die Elbe anzuschauen. Beide Flüsse treffen sich an einem stillen Ort mitten in der Natur.

11. Tag: Barby - Magdeburg (ca. 40 km)
Ihre letzte Fahrradtour am Elberadweg führt Sie durch traumhafte Natur zur majestätisch über der Elbe thronenden Stadt Magdeburg. Besuchen Sie das Hundertwasserhaus oder den Magdeburger Reiter oder entdecken Sie die alten Kirchen und den Magdeburger Dom.

12. Tag: Individuelle Rückreise oder Transferservice nach Bad Schandau
Heute müssen Sie sich von der Elbe verabschieden. Sie treten Ihre Rückreise an oder nutzen die Möglichkeit unseres Transferservices zurück nach Bad Schandau. Natürlich ist es auch möglich, Ihren Radurlaub mit ein paar weiteren Nächten in Magdeburg (oder anderen Übernachtungsorten entlang der Strecke) zu verlängern. Fragen Sie uns bitte an!

Sperrtermine
01.06.2018 - 03.06.2018
28.06.2018 - 30.06.2018
05.07.2018 - 07.07.2018

Preise zum Reisepaket "Bad Schandau - Magdeburg (Genießer)"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
849.00 EUR Pro Person / 1,139.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 1,239.00 EUR Pro Person
Kategorie B
779.00 EUR Pro Person / 989.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 1,089.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
749.00 EUR Pro Person / 1,039.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 1,139.00 EUR Pro Person
Kategorie B
679.00 EUR Pro Person / 889.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 989.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Hotels mit 3- und 4-Sterne-Standard im Zentrum bzw. zentrumsnah gelegen

Kategorie B:
Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard, teilweise etwas außerhalb des Ortes

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Stern-Radtouren rund um Dresden
(Kurzreise)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kulturschätze von unsagbarem Wert, malerische Weinberge, weitläufige Uferlandschaften... Das sächsische Elbtal und der Elberadweg zwischen Meißen und Bad Schandau bieten auf einer Länge von 70 km eine so große Fülle von Sehenswürdigkeiten, dass es sich lohnt, einen Kurzurlaub hierher zu planen!

Erleben Sie mit uns einen abwechslungsreichen Radurlaub in einer der wohl schönsten Gegenden Sachsens und begeben Sie sich auf erlebnisvolle Sternradtouren rund um Dresden. Sie werden staunen, wie seit Jahrhunderten das Meißener Porzellan hergestellt wird, wie die Dresdner Frauenkirche in neuem Glanz erstrahlt oder wie in der Sächsischen Schweiz der historische Malerweg wieder ins Leben gerufen wurde.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dresden
Nutzen Sie den heutigen Anreisetag am besten für die Stadtrundfahrt durch das "Elbflorenz". Per Bus sehen Sie alle Sehenswürdigkeiten, die Dresden so einzigartig machen.

2. Tag: Ausflug in die Sächsische Schweiz (ca. 45 km)
Wir empfehlen die Fahrt per S-Bahn nach Bad Schandau am Morgen. Von hier aus starten Sie Ihre erste Radtour an der Elbe und genießen 45 imposante Kilometer. Bizarre Felslandschaften, die Festung Königstein, die berühmte Basteibrücke und das Schloss Pillnitz sind nur einige Beispiele bewundernswerter Sehenswürdigkeiten, die entlang Ihrer heutigen Radtour an der Elbe liegen.

3. Tag: Ausflug nach Meißen (ca. 30 km)
Auf der linken Elbseite, vorbei an der schönen Gohliser Windmühle, führt Sie die heutige Radtour bis nach Meißen. Die Stadt ist untrennbar mit dem Thema Porzellan verbunden. Deshalb darf neben der Besichtigung des Meißner Doms auch ein Besuch der bekannten Porzellan-Manufaktur nicht fehlen. Zurück nach Dresden geht es per S-Bahn.

4. Tag: Individuelle Rückreise
Nach Ihrer erlebnisreichen und unvergesslichen Radreise im Elbtal rund um Dresden treten Sie heute den Rückweg an. Wenn Sie noch mehr in Dresden und Umgebung entdecken möchten, können Sie Ihre Kurzreise gern noch mit ein paar Zusatzübernachtungen verlängern - Fragen Sie uns bitte an!

Preise zum Reisepaket "Sternfahrten Dresden (Kurzreise)"

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ

Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 30.06.2018
Kategorie A
299.00 EUR Pro Person / 389.00 EUR Pro Person
Kategorie B
259.00 EUR Pro Person / 349.00 EUR Pro Person

Preisgültigkeit: 01.07.2018 bis 09.08.2018
Kategorie A
269.00 EUR Pro Person / 339.00 EUR Pro Person
Kategorie B
239.00 EUR Pro Person / 329.00 EUR Pro Person

Preisgültigkeit: 10.08.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
299.00 EUR Pro Person / 389.00 EUR Pro Person
Kategorie B
259.00 EUR Pro Person / 349.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Maritim Hotel Dresden mit 4-Sterne-Standard

Kategorie B:
Park Inn by Radisson mit 3-Sterne-Standard

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Stern-Radtouren rund um Dresden
(Wochentour)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Das wunderschöne Elbflorenz lädt Sie ein, die einzigartigen Sehenswürdigkeiten der Barockstadt Dresden, die Weinberge des anmutigen Elblands und die faszinierende Felsenlandschaft des Elbsandsteingebirges kennen zu lernen. Bei einer Stadtrundfahrt können Sie die weltberühmte Architektur der Landeshauptstadt bestaunen, und zum Beispiel Semperoper, Zwinger, Residenzschloss und Frauenkirche näher erkunden.

Erleben Sie abwechslungsreiche Fahrradtouren in einer der wohl schönsten Gegenden Sachsens: Höhepunkte sind die Fahrt mit der Dresdner Standseilbahn, von wo aus Sie Ihr "blaues Wunder" erleben, und der Besuch der berühmten Porzellan Manufaktur Meißen. Machen Sie Ihre Stern-Radtouren rund um Dresden unvergesslich und erkunden Sie außerdem die malerische Sächsische Schweiz mit ihren einzigartigen Felslandschaften.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dresden
Gleich am ersten Tag Ihrer Stern-Radtour sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, die Barockstadt genauer kennen zu lernen. Von Ihrem Hotel mitten im Zentrum Dresdens können Sie per Fahrrad, zu Fuß oder auch per Bus und Bahn in kurzer Zeit die Sehenswürdigkeiten der Altstadt oder die gemütlichen Bars der Neustadt erreichen.

2. Tag: Ausflug nach Meißen (ca. 30 km)
Was wäre Dresden ohne seine tolle Lage am Elberadweg! Von hier aus lassen sich wunderbar ausgedehnte Fahrradtouren in die Umgebung starten. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen heute einen Ausflug durch das Elbland bis nach Meißen. Die Stadt ist untrennbar mit dem Thema Porzellan verbunden, weshalb wir Ihnen die Besichtigung der bekannten Porzellan-Manufaktur ans Herz legen. Zurück nach Dresden geht es per S-Bahn.

3. Tag: Ausflug in die Sächsische Schweiz (ca. 45 km)
Auch auf Ihrer heutigen Fahrradtour begleitet Sie der Elberadweg. Wir empfehlen die Anreise nach Bad Schandau per S-Bahn, da Ihnen so genügend Zeit für eine Erkundung des beschaulichen Ortes in der Sächsischen Schweiz bleibt, bevor Sie entlang der Elbe und vorbei an bizarren Felsformationen des Elbsandsteingebirges zurück nach Dresden radeln. Immer wieder eröffnet Ihnen Ihre heutige Fahrradtour atemberaubende Blicke und gemütliche Orte für Trink- oder Essenspausen.

4. Tag: Stadtrundfahrt in Dresden
Nach zwei erlebnisreichen Ausflügen soll Sie heute Dresden selbst in den Bann ziehen. Gönnen Sie Ihrem Fahrrad eine Pause und begeben Sie sich auf "Entdeckertour" per Schiff, Bus und Standseilbahn. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit zum Bummeln, Einkaufen, Faulenzen oder auch für eine individuelle Fahrradtour durch die Sächsische Hauptstadt.

5. Tag: Ausflug nach Moritzburg (ca. 50 km)
Wieder einmal lockt das Dresdner Elbland zu einer besonderen Fahrradtour: Ihr Weg führt Sie zunächst in die Karl-May-Stadt Radebeul, von wo aus Sie mit der traditionsreichen Schmalspurbahn "Lößnitzdackel" bis nach Moritzburg tuckern. Hier bieten sich die Besichtigung des Jagdschlosses von August dem Starken sowie eine Rundfahrt durch die Teichlandschaft von Moritzburg an. Per Bahn oder Fahrrad erreichen Sie am Abend wieder Ihr Hotel in Dresden.

6. Tag: zur freien Verfügung
Ob Tharandter Wald oder Dresdner Heide - das Dresdner Umland bietet noch zahlreiche Möglichkeiten für erlebnisreiche Fahrradtouren oder unvergessliche Wanderausflüge. Auch in Dresden selbst gibt es sicherlich noch viel Unentdecktes!

7. Tag: Individuelle Rückreise
Schon heißt es wieder Abschied nehmen von der Barockstadt Dresden. Wir hoffen, der Aufenthalt und Ihre Fahrradtouren rund um Dresden haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen! Wenn Sie noch mehr in Dresden und Umgebung entdecken möchten, können Sie Ihren Dresden-Urlaub gern noch mit ein paar Zusatzübernachtungen verlängern - Fragen Sie uns bitte an!

Preise zum Reisepaket "Sternfahrten Dresden (Wochentour)"

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ

Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 30.06.2018
Kategorie A
559.00 EUR Pro Person / 729.00 EUR Pro Person
Kategorie B
479.00 EUR Pro Person / 659.00 EUR Pro Person

Preisgültigkeit: 01.07.2018 bis 09.08.2018
Kategorie A
519.00 EUR Pro Person / 649.00 EUR Pro Person
Kategorie B
449.00 EUR Pro Person / 629.00 EUR Pro Person

Preisgültigkeit: 10.08.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
559.00 EUR Pro Person / 729.00 EUR Pro Person
Kategorie B
479.00 EUR Pro Person / 659.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Maritim Hotel Dresden mit 4-Sterne-Standard

Kategorie B:
Park Inn by Radisson mit 3-Sterne-Standard

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Fahrradreise am Elberadweg
Von Dresden nach Prag (CZ)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Unsere Radreise von Dresden nach Prag verbindet zwei wunderschöne historische Städte und führt quer durch unberührte Landschaften. Lassen Sie sich also gleich zu Beginn von den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Landeshauptstadt verzaubern und genießen Sie dann unbeschwerte Fahrradtouren am Elberadweg - zuerst durch das imposante Elbsandsteingebirge und dann weiter über Decin, Leitmeritz und Melnik in die Goldene Stadt Prag! Dort angekommen können Sie die berühmte Karlsbrücke, den Wenzelsplatz und die unverwechselbare historische Altstadt bestaunen.

Hinweis: Diese Radreise von Dresden nach Prag ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dresden
Gleich nach Ihrer Ankunft in der schönen Stadt Dresden sollten Sie die Zeit nutzen und die historische Altstadt besuchen. Erkunden Sie die Frauenkirche und die Semperoper und lassen Sie sich von dem barocken Charme der Landeshauptstadt Sachsens verzaubern!

2. Tag: Dresden - Pirna (ca. 22 km)
Nachdem Sie das majestätisch anmutende Elbflorenz hinter sich gelassen haben, radeln Sie vorbei am Schloss Pillnitz nach Pirna, dem Tor zur Sächsischen Schweiz. Nutzen Sie den Nachmittag für einen Spaziergang durch das mittelalterliche Pirna mit den vielen erhaltenen Sandsteinfassaden.

3. Tag: Pirna - Decin (ca. 44 km)
Ab Pirna ändert sich die Landschaft drastisch, denn anstatt durch die weiten Elbwiesen wie zuvor, radeln Sie von nun an durch die zerklüftete Felsenwelt des Elbsandsteingebirges. Unterbrechen Sie Ihre Fahrradtour am Elberadweg z.B. für einen Aufstieg zum berühmten Aussichtsfelsen Bastei. Bald verlassen Sie Deutschland und überqueren die Grenze zur Tschechischen Republik. Nun weitet sich das Elbtal wieder und Sie werden bald von Ihrem heutigen Etappenziel, der Stadt Decin, empfangen.

4. Tag: Decin - Raum Leitmeritz (ca. 50 km)
Bevor Sie sich in den Sattel schwingen, sollten Sie (wenn nicht schon am Tag zuvor geschehen) einen kurzen Abstecher zum Barockschloss von Decin einplanen, welches majestätisch über der Stadt und der Elbe thront. Vorbei an der Burgruine Schreckenstein und durch Usti nad Labem führt Sie die Radstrecke dann weiter bis in die hübsche Stadt Leitmeritz. Am Abend lohnen sich ein Bummel zum hübschen Marktplatz und der Besuch eines der regional-typischen Restaurants von Leitmeritz. Lassen Sie sich die gut-bürgerlichen, böhmischen Gerichte schmecken!

5. Tag: Raum Leitmeritz - Melnik (ca. 45 km)
Bevor Sie sich auf Ihre Tagesetappe begeben, sollten Sie die Besichtigung von Theresienstadt einplanen. Nur wenige Kilometer von Leitmeritz entfernt, kann man sowohl im Ghetto als auch im Lager Theresienstadt Geschichte entdecken und bei einem Rundgang und einem Film die grausame Geschichte des Ortes nachempfinden. Von hier aus führt Sie Ihre Fahrradtour erst durch kleinere Ortschaften und dann direkt am Elbufer in die Festungsstadt Roudnice nad Labem. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr heutiges Etappenziel: Melnik. Erklimmen Sie unbedingt den Schlossberg und genießen Sie von dort aus den Ausblick über den Zusammenfluss von Moldau und Elbe.

6. Tag: Melnik - Prag (ca. 55 km)
Schon steht die letzte Etappe Ihrer Fahrradreise von Dresden nach Prag an. Sie nehmen Abschied vom Elberadweg und radeln entlang der Moldau in die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Dort angekommen, können Sie die ersten Rundgänge in der tollen Stadt vornehmen.

7. Tag: Aufenthalt in Prag
Spazieren Sie über die vielen Moldaubrücken, genießen Sie den Blick über die Karlsbrücke und die majestätische Altstadt von Prag, wagen Sie einen Aufstieg zum imposanten Burgberg Hradschin und tauchen Sie in das multi-kulturelle Leben in Prag ein.

8. Tag: Individuelle Rückreise
Wir hoffen, Sie hatten eine unvergessliche Radreise am Elberadweg und wünschen Ihnen eine gute Heimreise. Natürlich buchen wir gern noch eine weitere Zusatznacht in Prag (oder auch in allen anderen Übernachtungsorten unterwegs) für Sie, damit Sie noch weitere Sehenswürdigkeiten der "Goldenen Stadt" entdecken und besichtigen können.

Preise zum Reisepaket "Dresden - Prag (CZ)"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ

Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
569.00 EUR Pro Person / 749.00 EUR Pro Person
Alleinreisende 809.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
489.00 EUR Pro Person / 669.00 EUR Pro Person
Alleinreisende 729.00 EUR Pro Person

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Fahrradtouren von Dresden nach Lutherstadt Wittenberg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie auf diesen Radtouren von Dresden nach Lutherstadt Wittenberg abwechslungsreiche Landschaft, sächsische Weinberge, regionaltypische Spezialitäten und historische Städte. Entlang des Elberadwegs laden barocke Schlösser, Burgen und Parks zum Pausieren ein. Auch für Ihr kulinarisches Wohlergehen ist gesorgt: eine große Auswahl an Restaurants, Weinkellern und urigen Kneipen rechts und links der Elbe lädt zum Verweilen ein.

Hinweis: Diese Radreise von Dresden nach Lutherstadt Wittenberg ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dresden
Das "Elbflorenz" erstrahlt mit den weltberühmten Sehenswürdigkeiten Frauenkirche, Zwinger, Semperoper und Brühlscher Terrasse und bildet eine malerische Silhouette. Lassen Sie sich bei einem Bummel durch die barocke Altstadt vom historischen Flair verzaubern.

2. Tag: Aufenthalt in Dresden oder Ausflug nach Bad Schandau (ca. 45 km)
Nutzen Sie den heutigen Tag in Dresden für eine ausführliche Stadtbesichtigung oder radeln Sie nach Bad Schandau und bestaunen Sie die bizarren Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Ein kurzer Besuch der Basteibrücke oberhalb von Kurort Rathen oder der Festung Königstein dürfen dabei nicht fehlen. Zurück geht es in Eigenregie mit der S-Bahn.

3. Tag: Dresden - Meißen (ca. 30 km)
Ihre heutige Fahrradtour am Elberadweg führt Sie von Dresden über die Karl-May-Stadt Radebeul in die Porzellanstadt Meißen. Schon von weitem erkennen Sie das Wahrzeichen von Meißen, den Burgberg mit Dom und Albrechtsburg. Eine Besichtigung der weltberühmten Porzellan-Manufaktur sollte an diesem Tag nicht fehlen.

4. Tag: Meißen - Riesa bzw. Strehla (ca. 28/36 km)
Diese Etappe führt sie vorbei an malerischen Weindörfern in die Nudel- und Sportstadt Riesa. Weite Wiesen, flaches Land und die malerisch dahinfließende Elbe sind unvergessliche Impressionen Ihrer heutigen Fahrradtour.

5. Tag: Riesa bzw. Strehla - Torgau (ca. 48/40 km)
Weiter radeln Sie über Belgern, dem Ort mit dem sachsenweit einzigen Roland. Am Ziel Ihrer Fahrradtour, in der ehemaligen kursächsischen Residenzstadt Torgau, lohnt sich ein Besuch von Schloss Hartenfels und der Schlosskirche.

6. Tag: Torgau - Lutherstadt Wittenberg (ca. 68 km)
Finden Sie auf Ihrer Radtour nach Lutherstadt Wittenberg den nötigen Ausgleich zum kulturellen Rahmenprogramm, welches Sie an Ihrem Zielort erwartet. Wandeln Sie hier auf den Spuren des Reformators und besuchen Sie die Wirkungsstätten Wittenberger Persönlichkeiten wie Phillipp Melanchthon und Lucas Cranach.

Diese Fahrradtour kann durch eine Zwischenübernachtung in Pretzsch geteilt werden (ergibt ca. 33 km bzw. 35 km).

7. Tag: Individuelle Abreise
Nach erlebnisreichen und unvergesslichen Radtouren entlang der Elbe treten Sie heute den Rückweg an. Gern können Sie an Ihren Radurlaub auch einen Kultur-Aufenthalt anschließen und ein paar Zusatznächte in Lutherstadt Wittenberg (oder anderen Übernachtungsorten entlang der Radstrecke) buchen. Fragen Sie uns bitte an!

Preise zum Reisepaket "Dresden - Wittenberg"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
499.00 EUR Pro Person / 679.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 729.00 EUR Pro Person
Kategorie B
439.00 EUR Pro Person / 549.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 599.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
439.00 EUR Pro Person / 619.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 669.00 EUR Pro Person
Kategorie B
379.00 EUR Pro Person 489.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 539.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Hotels mit 3- und 4-Sterne-Standard im Zentrum bzw. zentrumsnah gelegen

Kategorie B:
Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard, teilweise etwas außerhalb des Ortes

Sperrtermine
03.06.2018 - 05.06.2018

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Radreise am Elberadweg
Von Dresden nach Dessau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Genießen Sie einen der Klassiker am Elberadweg: eine Radtour von Dresden nach Dessau! Dieser Abschnitt des Elberadwegs bietet landschaftlich und kulturell so einiges: Karl-May-Liebhaber finden in Radebeul bei Dresden ein Eldorado und Kunst- und Porzellan-Interessierte kommen in Meißen auf ihre Kosten. Des Weiteren erwarten Sie auf dieser Radtour die hübsche Renaissancestadt Torgau und das geschichtsträchtige Lutherstadt Wittenberg.

Feinschmecker haben unterwegs immer wieder die Möglichkeit, einen der edlen Tropfen des nordöstlichsten deutschen Weinanbaugebietes zu verkosten. Der fast durchgehend asphaltierte Elberadweg, oft auch an beiden Elbufern, lässt zudem wenige Radlerwünsche offen!

Hinweis: Diese Radreise von Dresden nach Dessau ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dresden
Stimmen Sie sich auf Ihren Radurlaub gebührend ein: Dresden bietet dazu ideale Voraussetzungen, denn die oft auch liebevoll "Elbflorenz" genannte Stadt hält für Kulturinteressierte, Aktivtouristen und Nachtschwärmer gleichermaßen interessante Angebote bereit. So könnte ein Stadtbummel durch die barocke Altstadt, ein Besuch der Semperoper oder der Aufstieg auf die Kuppel der Frauenkirche die perfekte Einstimmung auf Ihren Urlaub an der Elbe sein.

2. Tag: Aufenthalt in Dresden bzw. Ausflug nach Bad Schandau (ca. 45 km)
Heute haben Sie die Möglichkeit, die Stadt Dresden zu erkunden. Alternativ empfehlen wir die Fahrt per S-Bahn nach Bad Schandau (Tickets nicht im Reisepreis inbegriffen). Von hier aus starten Sie Ihre erste Radtour. Bizarre Felslandschaften, die Festung Königstein, die Basteibrücke und das Schloss Pillnitz sind nur einige Sehenswürdigkeiten.

3. Tag: Dresden - Meißen (ca. 30 km)
So schön wie Dresden ist, auch das Umland bietet vieles, was es zu erkunden gilt. Daher schwingen Sie sich heute in Ihren Sattel und radeln auf wunderbar ausgebauten Wegen vorbei an der Karl-May-Stadt Radebeul in Richtung Meißen. Unterwegs empfiehlt sich für diejenigen, denen 30 Kilometer zu wenig sind, ein Abstecher zum Jagdschloss von August dem Starken in Moritzburg mit dessen malerischer Umgebung.
Wieder zurück auf dem Elberadweg setzen Sie Ihre Radtour entlang der Weinberge des Elblands und vorbei an einigen prunkvollen Residenzen und Elbschlössern nach Meißen fort. Schon von Weitem begrüßt Sie das Wahrzeichen der Stadt: der Burgberg mit Dom und Albrechtsburg. Einen Anlass zur Besichtigung bietet außerdem die Porzellan Manufaktur, durch welche Meißen Weltruhm erlangte. Für den Abend empfehlen wir eine Weinprobe, denn Meißen ist das Zentrum des nordöstlichsten deutschen Weinanbaugebietes.

4. Tag: Meißen - Riesa bzw. Strehla (ca. 28/36 km)
Die heutige Radtour führt Sie von Meißen am Elberadweg nach Riesa bzw. Strehla. Auch hier werden Sie wieder über die hübschen Elbschlösser staunen, von denen einige ihre Tore auch für Besucher öffnen. Wagen Sie ruhig einen Blick hinter die prunkvollen Eingangstore! Riesa selbst bietet ein schmackhaftes Angebot: Beim Besuch des Nudelmuseums erfahren Sie alles über die formenreichen Teigwaren. Sollten Sie an einem Wochentag in Riesa sein, ist sogar ein Blick in die laufende Produktion des Riesaer Nudelproduzenten möglich.

5. Tag: Riesa bzw. Strehla - Torgau (ca. 48/40 km)
Stille, weite Elbwiesen, Abstecher ins Umland und kleine Ortschaften... die heutige Etappe ist sehr abwechslungsreich! Bald erreichen Sie Belgern, den Ort mit dem sachsenweit einzigen Roland. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Ziel Ihrer heutigen Elbe-Radtour: die Renaissancestadt Torgau. Hier lohnt sich ein Besuch von Schloss Hartenfels und der Schlosskirche. Diese gilt als erster protestantischer Kirchenbau Deutschlands und wurde von Martin Luther geweiht.

6. Tag: Torgau - Lutherstadt Wittenberg (ca. 68 km)
Zu Beginn Ihrer heutigen Radtour werden Sie noch von der Elbe begleitet, bevor sie sich nach ca. 10 km kurz vom Fluss verabschieden und dem Elberadweg ins Inland folgen. Vorbei an einem Arm der Alten Elbe erreichen Sie bald den Ort Pretzsch, der auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblickt. Mit seinem Renaissanceschloss Pretzsch, der Stadtkirche "St. Nikolaus", dem Wieck’schen Haus und dem Heimatmuseum hat die kleine Elbstadt einiges für eine interessante Radelpause zu bieten.
Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Radtour am Elberadweg links- oder rechtselbisch fortzusetzen, denn an beiden Elbufern ist der Elberadweg bzw. seine Alternativroute sehr gut markiert. Mit Blick auf die Elbe radeln Sie bald in Lutherstadt Wittenberg ein. Die Stadt ist unmittelbar mit dem Namen Martin Luther verbunden und bietet einige geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten.

Diese Radtour kann durch eine Zwischenübernachtung in Pretzsch geteilt werden (ergibt ca. 35 km bzw. 33 km).

7. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Dessau (ca. 37 km)
Die heutige Etappe nach Dessau führt Sie zuerst zum weltberühmten Wörlitzer Park- und Gartenreich, wo eine 100 Hektar große Anlage mit ihren Inseln, Kanälen, Tempeln und Plastiken zum Verweilen einlädt. Am Nachmittag erreichen Sie das Ziel Ihrer Radreise: Dessau. Hier kommen Architekturinteressierte auf ihre Kosten, denn unter Walter Gropius setzte sich hier der Bauhausstil durch.

8. Tag: Individuelle Rückreise oder Transferservice nach Dresden
Eine erlebnisreiche Radtour von Dresden nach Dessau liegt hinter Ihnen. Am 8. Tag Ihrer Radreise treten Sie die Heimreise an, oder nutzen unseren Transferservice zurück nach Dresden. Gern buchen wir für Sie auch eine Zusatznacht in Dresden, Dessau oder anderen Übernachtungsorten entlang der Radstrecke - Fragen Sie uns bitte an!

Preise zum Reisepaket "Dresden - Dessau"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
569.00 EUR Pro Person / 779.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 839.00 EUR Pro Person
Kategorie B
499.00 EUR Pro Person / 629.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 689.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
489.00 EUR Pro Person / 699.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 759.00 EUR Pro Person
Kategorie B
419.00 EUR Pro Person / 549.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 609.00 EUR Pro Person

Sperrtermine
03.06.2018 - 05.06.2018
30.06.2018 - 02.07.2018
07.07.2018 - 09.07.2018

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Radurlaub von Lutherstadt Wittenberg nach Dresden

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Freuen Sie sich auf vier abwechslungsreiche Radtouren und genießen Sie die Schönheiten des Elbtals auf Ihrer Fahrt in die Sächsische Hauptstadt. Auf dieser Radreise von Lutherstadt Wittenberg nach Dresden radeln Sie entlang der Elbe auf der Spuren des Reformators Martin Luthers und können die abwechslungsreiche Elbe-Landschaft und kulturell bedeutende Städte genießen. Unterwegs laden barocke Schlösser, Burgen, Parks und ortstypische Weinkeller und urige Kneipen zum Pausieren und Verweilen ein.

Hinweis: Diese Radreise von Lutherstadt Wittenberg nach Dresden ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise zur Lutherstadt Wittenberg
Wandeln Sie nach Ihrer Anreise auf den Spuren des Reformators Martin Luther und besuchen Sie die Wirkungsstätten weiterer Wittenberger Persönlichkeiten wie Philipp Melanchthon und Lucas Cranach.

2. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Torgau (ca. 68 km)
Ihre erste Radtour an der Elbe führt Sie über Elster und Pretzsch in die Renaissancestadt und ehemalige kursächsische Residenzstadt Torgau. Dort lohnt sich ein Besuch von Schloss Hartenfels und der Schlosskirche Torgau.

Diese Etappe kann durch eine Zwischenübernachtung in Pretzsch geteilt werden (ergibt ca. 33 km bzw. 35 km).

3. Tag: Torgau - Strehla bzw. Riesa (ca. 40/48 km)
Sie setzen Ihre Fahrradtour nach Belgern fort, dem Ort mit der sachsenweit einzigen Roland-Statue. Als Tagesziel winkt heute die Nudel- und Sportstadt Riesa. Hier ist der beliebte Nudelproduzent zu Hause. Im Nudelmuseum erfahren Sie alles über die formenreichen Teigwaren. Sollten Sie an einem Wochentag in Riesa sein, ist sogar ein Blick in die laufende Produktion möglich.

4. Tag: Strehla bzw. Riesa - Meißen (ca. 36/28 km)
Am Vormittag geht es vorbei an malerischen Weindörfern in Richtung Meißen. Schon von weitem erkennen Sie das Wahrzeichen der Stadt, den Burgberg mit Dom und Albrechtsburg. Eine Besichtigung der weltberühmten Porzellan-Manufaktur sollte an diesem Tag ebenso auf dem Plan stehen, wie eine Weinverkostung der hiesigen Rebsorten am Abend.

5. Tag: Meißen - Dresden (ca. 30 km)
Von der Porzellanstadt Meißen aus radeln Sie heute durch das Elbtal über die Karl-May-Stadt Radebeul nach Dresden. Das "Elbflorenz" erstrahlt mit den weltberühmten Sehenswürdigkeiten Frauenkirche, Zwinger, Semperoper und Brühlscher Terrasse und bildet eine malerische Silhouette, welche Sie von weithin sichtbar begrüßt.

6. Tag: Zusatztag Dresden und Umgebung
Wir empfehlen Ihnen eine Tagestour in die Sächsische Schweiz. Die ca. 45 km lange Radstrecke überzeugt durch allerhand Sehenswürdigkeiten, wie das Schloss Pillnitz, die hübsche Elbstadt Pirna und die markanten Attraktionen der Sächsichen Schweiz, wie Bastei und Festung Königstein. Zurück geht es mit der S-Bahn nach Dresden (Tickets nicht im Reisepreis inbegriffen).

7. Tag: Individuelle Rückreise oder Transferservice zur Lutherstadt Wittenberg
Nach Ihrer erlebnisreichen und unvergesslichen Radtour an der Elbe von Lutherstadt Wittenberg nach Dresden treten Sie heute den Rückweg an. Gern können Sie an Ihren Radurlaub auch einen Kultur-Aufenthalt anschließen und ein paar Zusatznächte in Dresden (oder anderen Übernachtungsorten entlang der Radstrecke) buchen. Fragen Sie uns bitte an!

Sperrtermine
08.06.2018 - 10.06.2018

Preise zum Reisepaket "Wittenberg - Dresden"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
499.00 EUR Pro Person / 679.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 729.00 EUR Pro Person
Kategorie B
439.00 EUR Pro Person / 549.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 599.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
439.00 EUR Pro Person / 619.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 669.00 EUR Pro Person
Kategorie B
379.00 EUR Pro Person / 489.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 539.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Hotels mit 3- und 4-Sterne-Standard im Zentrum bzw. zentrumsnah gelegen

Kategorie B:
Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard, teilweise etwas außerhalb des Ortes

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Radreise am Elberadweg
Von Dessau nach Bad Schandau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Abwechslungsreiche Landschaften, die sächsischen Weinberge aber auch kulturell bedeutende Städte säumen Ihre Radtouren zwischen Dessau und Bad Schandau. Unterwegs laden barocke Schlösser, Burgen und Parks Sie immer wieder dazu ein, Ihre Radtour zu unterbrechen und eine interessante Pause einzulegen. So bieten die weltberühmte Lutherstadt Wittenberg, das charmante Städtchen Torgau, die Porzellanstadt Meißen mit ihrem mittelalterlichen Ambiente, das Elbflorenz Dresden und die barocken Prachtbauten August des Starken kulturvolle Stationen auf Ihrer Radreise!

Hinweis: Diese Radreise von Dessau nach Bad Schandau ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dessau
Nach der Anreise werden Sie mit einer Begrüßungsspezialität in Ihrer Unterkunft auf die bevorstehende Radreise eingestimmt. Am Abend können Sie bereits bei einem kleinen Spaziergang die Bauhausstadt erkunden.

2. Tag: Dessau - Lutherstadt Wittenberg (ca. 37 km)
Zu Beginn Ihrer Radtour gelangen Sie zum UNESCO Weltkulturerbe Wörlitzer Park. Hier lädt Sie eine 100 Hektar große Anlage mit Inseln, Kanälen, Tempeln und Plastiken zum Verweilen ein. Weiter geht es am Elberadweg bis nach Lutherstadt Wittenberg, das Sie am Nachmittag erreichen. Hier begann Martin Luthers Reformationsbewegung.

3. Tag: Lutherstadt Wittenberg* - Torgau (ca. 68 km)
Wandeln Sie in Lutherstadt Wittenberg auf den Spuren des Reformators und besuchen Sie die Wirkungsstätten weiterer Wittenberger Persönlichkeiten wie Phillipp Melanchthon und Lucas Cranach. Nachdem Sie auf den Spuren der Reformationsgeschichte unterwegs waren, starten Sie auf Ihre zweite Radtour. Über Elster und Pretzsch radeln Sie entlang der Elbe weiter bis in die Renaissancestadt Torgau.

*Diese Radtour kann durch eine Zwischenübernachtung in Pretzsch geteilt werden (ergibt ca. 35 km / 37 km).

4. Tag: Torgau - Strehla bzw. Riesa (ca. 40/48 km)
In der ehemaligen kursächsischen Residenzstadt Torgau lohnt sich ein morgendlicher Besuch von Schloss Hartenfels und der Schlosskirche. Danach setzen Sie Ihre Radreise fort und radeln nach Belgern, dem Ort mit dem sachsenweit einzigen Roland. Das ländliche Strehla oder die Sport- und Nudelstadt Riesa bilden das heutige Ziel Ihrer Tagesetappe.

5. Tag: Strehla bzw. Riesa - Meißen (ca. 36/28 km)
Ihre heutige Radetappe führt Sie vorbei an malerischen Weindörfern durch das sächsische Elbtal. Schon von Weitem erkennen Sie das Wahrzeichen von Meißen, den Burgberg mit Dom und Albrechtsburg. Eine Besichtigung der weltberühmten Porzellan-Manufaktur sollte an diesem Tag nicht fehlen.

6. Tag: Meißen - Dresden (ca. 30 km)
Von der Porzellanstadt Meißen führt Sie diese Radtour über die Karl-May-Stadt Radebeul nach Dresden. Das "Elbflorenz" erstrahlt mit den weltberühmten Sehenswürdigkeiten Frauenkirche, Zwinger, Semperoper und Brühlscher Terrasse und bildet eine malerische Silhouette.

7. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 45 km)
Auf der letzten Radtour radeln Sie am Schloss Pillnitz vorbei. Dem Lauf der Elbe folgen Sie durch Pirna zur Festung Königstein ins berühmte Elbsandsteingebirge. Hier erwarten Sie wildromantische und bizarre Felsformationen. In Bad Schandau haben Sie das Ziel Ihrer Radreise am Elberadweg erreicht.

8. Tag: Individuelle Rückreise oder Transferservice nach Dessau
Nach Ihrer erlebnisreichen und unvergesslichen Radreise von Dessau nach Bad Schandau treten Sie heute den Rückweg an. Gern können Sie Ihren Aufenthalt in Bad Schandau (sowie auch anderen Übernachtungsorten) verlängern, um z.B. eine kleine Wanderung durch die Sächsische Schweiz zu unternehmen. Fragen Sie uns bitte an!

Sperrtermine
07.06.2018 - 09.06.2018
13.06.2018 - 15.06.2018
06.07.2018 - 08.07.2018

Preise zum Reisepaket "Dessau - Bad Schandau"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
589.00 EUR Pro Person / 789.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 849.00 EUR Pro Person
Kategorie B
529.00 EUR Pro Person / 659.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 719.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
499.00 EUR Pro Person / 699.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 759.00 EUR Pro Person
Kategorie B
439.00 EUR Pro Person / 569.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 629.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Hotels mit 3- und 4-Sterne-Standard im Zentrum bzw. zentrumsnah gelegen

Kategorie B:
Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard, teilweise etwas außerhalb des Ortes

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Radtouren am Elberadweg
Von Dessau nach Dresden

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dieser Radreise an der Elbe erleben Sie abwechslungsreiche Landschaften und sächsische Weinberge. Kulturell bedeutende Städte wie Lutherstadt Wittenberg, Torgau und Meißen säumen Ihre Radtouren zwischen Dessau und Dresden. Immer wieder laden Sie auf Ihrer Radreise an der Elbe barocke Schlösser, Burgen und Parks zu kulturellen Pausen ein. Für Ihre kulinarischen Bedürfnisse gibt es eine reiche Auswahl an Restaurants, Weinkellern und urigen Kneipen rechts und links der Elbe.

Hinweis: Diese Radreise von Dessau nach Dresden ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dessau
Nach der Anreise werden Sie mit einer Begrüßungsspezialität in Ihrer Unterkunft auf die bevorstehende Radreise an der Elbe eingestimmt. Am Abend können Sie bereits bei einem kleinen Spaziergang die Bauhausstadt erkunden.

2. Tag: Dessau - Luthertstadt Wittenberg (ca. 37 km)
Zu Beginn Ihrer Radreise gelangen Sie zum UNESCO Weltkulturerbe Wörlitzer Park. Hier lädt Sie eine 100 Hektar große Anlage mit Inseln, Kanälen, Tempeln und Plastiken zum Verweilen ein. Weiter geht es am Elberadweg bis nach Lutherstadt Wittenberg, das Sie am Nachmittag erreichen. Hier begann Martin Luthers Reformationsbewegung.

3. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Torgau (ca. 68 km)
Wandeln Sie auf den Spuren des Reformators Martin Luther und besuchen Sie die Wirkungsstätten weiterer Wittenberger Persönlichkeiten wie Phillipp Melanchthon und Lucas Cranach. Danach starten Sie auf Ihre zweite Radetappe. Über Elster und Pretzsch radeln Sie entlang der Elbe weiter bis in die Renaissancestadt Torgau.

Diese Radtour kann durch eine Zwischenübernachtung in Pretzsch geteilt werden (ergibt ca. 33 km bzw. 35 km).

4. Tag: Torgau - Strehla bzw. Riesa (ca. 40/48 km)
In der ehemaligen kursächsischen Residenzstadt Torgau lohnt sich ein morgendlicher Besuch von Schloss Hartenfels und der Schlosskirche. Danach setzen Sie Ihre Radreise fort und radeln nach Belgern, den Ort mit dem sachsenweit einzigen Roland. Das ländliche Strehla oder die Sport- und Nudelstadt Riesa bilden Ihr heutiges Tagesziel.

5. Tag: Strehla bzw. Riesa - Meißen (ca. 36/28 km)
Die heutige Fahrradtour führt Sie vorbei an malerischen Weindörfern durch das sächsische Elbtal. Schon von Weitem erkennen Sie das Wahrzeichen von Meißen, den Burgberg mit Dom und Albrechtsburg. Eine Besichtigung der weltberühmten Porzellan-Manufaktur sollte an diesem Tag nicht fehlen.

6. Tag: Meißen - Dresden (ca. 30 km)
Von der Porzellanstadt Meißen führt Sie die heutige Etappe über die Karl-May-Stadt Radebeul nach Dresden. Das "Elbflorenz" erstrahlt mit den weltberühmten Sehenswürdigkeiten Frauenkirche, Zwinger, Semperoper und Brühlscher Terrasse und bildet eine malerische Silhouette.

7. Tag: Aufenthalt in Dresden bzw. Ausflug nach Bad Schandau
Heute haben Sie die Möglichkeit, die Stadt Dresden zu erkunden. Alternativ empfehlen wir die Fahrt per S-Bahn nach Bad Schandau. Von hier aus starten Sie Ihre Radtour an der Elbe und genießen 45 imposante Kilometer. Bizarre Felslandschaften, die Festung Königstein, die Basteibrücke und das Schloss Pillnitz sind nur einige Sehenswürdigkeiten.

8. Tag: Individuelle Rückreise oder Transferservice nach Dessau
Nach Ihrer erlebnisreichen und unvergesslichen Radreise an der Elbe von Dessau nach Dresden treten Sie heute den Rückweg an. Gern können Sie Ihren Radurlaub noch im ein paar Zusatznächte in Dresden oder anderen Übernachtungsorten entlang der Radstrecke verlängern und haben so genügen Zeit für individuelle Erkundungen. Fragen Sie uns bitte an!

Sperrtermine
07.06.2018 - 09.06.2018
06.07.2018 - 08.07.2018
13.07.2018 - 15.07.2018

Preise zum Reisepaket "Dessau - Dresden"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
569.00 EUR Pro Person / 779.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 839.00 EUR Pro Person
Kategorie B
499.00 EUR Pro Person / 629.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 689.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
489.00 EUR Pro Person / 699.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 759.00 EUR Pro Person
Kategorie B
419.00 EUR Pro Person / 549.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 609.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Hotels mit 3- und 4-Sterne-Standard im Zentrum bzw. zentrumsnah gelegen

Kategorie B:
Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard, teilweise etwas außerhalb des Ortes

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Elbe-Radtour
Von Magdeburg nach Prag (CZ)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Radreise am Elberadweg führt Sie entlang der malerischen Elbauen und faszinierenden Städten von Magdeburg nach Prag. Erleben Sie den imposanten Dom in Magdeburg, der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, bestaunen Sie das Bauhaus in Dessau und wandeln Sie auf Luthers Spuren in Wittenberg. In Dresden bietet sich Ihnen ein eindrucksvoller Blick auf die einzigartigen Sandsteinbauten der Altstadt. Lassen Sie sich weiter am Elberadweg von der mystischen Landschaft der Sächsischen Schweiz verzaubern und radeln Sie durch das zauberhafte Tschechien in die Goldene Stadt Prag.

Hinweis: Diese Radreise von Magdeburg nach Prag ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Inidviduelle Anreise nach Magdeburg
Unternehmen Sie nach der Ankunft in Magdeburg einen Spaziergang durch die altehrwürdige Domstadt.

2. Tag: Magdeburg - Dessau (ca. 78 km)
Die heutige Etappe führt durch das Biosphärenreservat Mittlere Elbe zunächst nach Barby. In der unberührten Natur sind zahlreiche, seltene Vogelarten heimisch. Sie erreichen Dessau und können Sich das beeindruckende Gebäude des Bauhauses anschauen.

3. Tag: Dessau - Lutherstadt Wittenberg (ca. 37 km)
Sie radeln weiter am Elberadweg und können den Blick über die weite Landschaft der Elbauen schweifen lassen. Die Lutherstadt Wittenberg bietet zahlreiche Gelegenheiten, sich zum Leben des Reformators zu informieren. Sehenswert ist die Tür der Stadtkirche, an der Martin Luther 1517 seine Thesen anbrachte.

4. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Torgau (ca. 68 km)
Auch in Torgau finden sich zahlreiche Spuren der Reformation. Nach Ihrer heutigen Tagesetappe am Elberadweg können Sie die vielen Sehenswürdigkeiten Torgaus auf sich wirken lassen. Das Schloss Hartenfels begrüßt Sie schon von weitem.

5. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Ihre Etappe führt Sie zunächst nach Belgern, wo Sie den in Sachsen einzigartigen Roland besichtigen können. Nach Strehla geht es immer an der zauberhaften Elbe entlang. Die mittelalterlich geprägte Kleinstadt lädt zum Bummeln durch die charmanten Gässchen ein.

6. Tag: Strehla - Dresden (ca. 66 km)
Ein Highlight dieser Radreise steht heute auf dem Plan: Über das Weingebiet Meißen radeln Sie an der Elbe nach Dresden, das auch liebevoll als Elbflorenz tituliert ist. Lassen Sie sich durch die wunderschöne Stadt treiben und besuchen Sie zum Beispiel eines der vielen Museen.

7. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 45 km)
Die beeindruckenden und bizarren Felsen des Elbsandsteingebirges lassen sich schon kurz hinter Dresden erahnen. Diese einzigartige Landschaft an der Elbe wird Sie begeistern! Über das Schloss Pillnitz und Pirna fahren Sie vorbei an der Bastei und der Festung Königstein, bevor Sie Bad Schandau erreichen.

8. Tag: Bad Schandau - Leitmeritz (ca. 70 km)
Heute überqueren Sie die deutsch-tschechische Grenze und tauchen ein in die malerische Natur der Böhmischen Schweiz. Über Decin, die Burgruine Schreckenstein und Ustí nad Labem fahren Sie nach Leitmeritz.

9. Tag: Leitmeritz - Melnik (ca. 45 km)
Genießen Sie die Schönheit der tschechischen Landschaft rechts und links der Elbe! Ein Stopp ist in Theresienstadt empfehlenswert, wo Sie die Gedenkstätte besichtigen können. Etappenziel ist Melnik, dessen Schloss schon vom Radweg aus erkennbar ist.

10. Tag: Melnik - Prag (ca. 55 km)
Sie fahren nun an der schönen Moldau in die Hauptstadt Tschechiens: Prag. Die Stadt bietet neben dem lebhaften Zentrum kulinarische Besonderheiten der tschechischen Küche. Natürlich darf auch ein zünftiges Bier nicht fehlen. Bummeln Sie gemütlich durch die Goldene Stadt und lassen Sie sich von dieser Perle verzaubern!

11. Tag: Aufenthalt in Prag
Erkunden Sie Prag heute auf eigene Faust. Je nach Lust und Laune können Sie eine Stadtrundfahrt unternehmen, die Prager Burg besichtigen oder an der Moldau in einem der vielen Restaurants und Café auf Ihre erlebnisreiche Radreise am Elberadweg zurückblicken.

12. Tag: Individuelle Rückreise
Nach einer unvergesslichen Radreise an Elbe und Moldau reisen Sie heute ab. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, in Prag oder jedem anderen Übernachtungsort Ihrer Radreise eine oder mehrere Nächte länger zu bleiben, und somit genügend Zeit für Ihre persönichen Erkundungen zu haben - Fragen Sie uns bitte an!

Sperrtermine
06.06.2018 - 08.06.2018
05.07.2018 - 07.07.2018
12.07.2018 - 14.07.2018

Preise zum Reisepaket "Magdeburg - Prag (CZ)"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
959.00 EUR Pro Person / 1,249.00 EUR Pro Person
Alleinreisende 1,349.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
819.00 EUR Pro Person / 1,109.00 EUR Pro Person
Alleinreisende 1,209.00 EUR Pro Person

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Radurlaub von Magdeburg nach Bad Schandau für Genießer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Radtour führt Sie entlang der Elbe von Magdeburg nach Bad Schandau. Da es sich bei dieser Radreise um eine Genießer-Tour handelt, können Sie sich viel Zeit lassen, um die abwechslungsreiche Landschaft, majestätischen Weinberge, bizarre Felsformationen und historisch bedeutenden Städte wie Dessau, Meißen und Dresden zu entdecken.

Auf kurzen Etappen radeln Sie von Magdeburg nach Bad Schandau und lassen sich von den vielen Sehenwürdigkeiten, ortstypischen Restaurants und urigen Weinkellern rechts und links der Elbe zum Verweilen und Genießen einladen.

Hinweis: Diese Radreise von Magdeburg nach Bad Schandau ist auch in entgegengesetzter Richtung buchbar.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Magdeburg
Am ersten Tag reisen Sie gemütlich in Magdeburg an und haben genügend Zeit, Eindrücke der "Stadt der Wissenschaft" zu sammeln. Die Stadt bietet für jeden Geschmack etwas: Architekturliebhaber werden sich am Magdeburger Dom aus der Zeit der Gotik oder dem einzigartigen Jahrtausendturm erfreuen. Letzerer wurde anlässlich der Bundesgartenschau 1999 gebaut und ist das höchste Holzgebäude Deutschlands. Für Kunst- und Kulturinteressierte bietet Magdeburg zahlreiche Museen wie das Technikmuseum, ein Kulturhistorisches Museum und sogar ein Schiffsmuseum. Auch das Hundertwasserhaus "Grüne Zitadelle", das letzte Projekt des Künstlers, in der schönen Altstadt ist einen Besuch wert.

2. Tag: Magdeburg - Barby (ca. 40 km)
Die erste Etappe führt Sie von Magdeburg nach Barby. Unterwegs haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Radtour zu unterbrechen und sich Sehenswertes entlang des Elberadwegs anzusehen. Wenige Kilometer hinter Magdeburg erreichen Sie in Randau das Steinzeitdorf. Hier finden Sie eindrucksvolle Nachbildungen des Alltagslebens aus der Jungsteinzeit. In Barby angekommen bietet sich Zeit, die Stadt zu erkunden. Sehenswert sind neben zahlreichen Kirchen und der mittelalterlichen Stadtmauer, die Elbebrücke. Die ehemalige Eisenbahnbrücke steht heute unter Denkmalschutz und ist nur noch für Fußgänger und Radfahrer begehbar.

3. Tag: Barby - Dessau (ca. 38 km)
Auf der heutigen Radtour fahren Sie gemütlich durch das Biosphärenreservat Mittelelbe und erreichen die Bauhausstadt Dessau. Hier wirkten bekannte Bauhauskünstler wie Feiniger und Kandinsky. Nachdem das Bauhaus im zweiten Weltkrieg stark beschädigt und später vollständig restauriert wurde, zählt es heute zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist einen Besuch wert.

4. Tag: Dessau - Lutherstadt Wittenberg (ca. 37 km)
Durch die Elbauen geht es auf Ihrer dritten Radtour entlang der Elbe zum weltberühmten Wörlitzer Park- und Gartenreich. Dieses Gartenreich in den Elbauen zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es zählt zu den größten deutschen Landschaftsparks und wurde nach englischem Vorbild errichtet. Im Park befinden sich das Schloss zu Wörlitz, der Venustempel, das Gotische Haus und zahlreiche Brücken. Von jeder bietet sich eine wundervolle Sicht ins Grüne oder auf eines der beeindruckenden Bauwerke.

5. Tag: Lutherstadt Wittenberg - Pretzsch (ca. 34 km)
Bevor Sie Ihre Genießerradreise heute fortsetzten, bleibt Ihnen genügend Zeit, um sich die schöne Stadt Wittenberg anzusehen. Sehenswert sind zum Beispiel Schloss und Schlosskirche zu Wittenberg. Hier soll Martin Luther im 16. Jahrhundert seine 95 Thesen angeschlagen haben. Ihre Radtour setzten Sie nun entlang der Elbe fort. Kurz vor Elster passieren Sie die Bockwindmühle, eine vollständig erhaltene Windmühle, die um das Jahr 1900 erbaut wurde. In Mauken setzen Sie auf die andere Elbseite über und erreichen Pretzsch.

6. Tag: Pretzsch - Torgau ( ca. 38 km)
Ihre Radstrecke führt Sie heute am Rand der Dübener Heide entlang. Es erwarten Sie wunderschöne Blicke in die Natur, bis Sie schließlich Ihr Tagesziel Torgau erreichen. Die Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Bauwerke aus der Renaissance und der Spätgotik. Sehenswert ist unter anderem das Renaissanceschloss Hartenfels. Vom Turm aus bietet sich Ihnen ein wundervoller Blick über die Elbe und die Umgebung. Im Burggraben werden nach alter Tradition Bären gehalten. Im Schloss selbst gibt es drei ständige Ausstellungen.

7. Tag: Torgau - Strehla bzw. Riesa (ca. 40/48 km)
Heute erwartet Sie die längste Etappe auf Ihrer Genießer-Radtour. Sie verlassen Torgau in Richtung Süden und passieren in Weßnig Deutschlands erste Radfahrerkirche. In Belgern erreichen Sie den Rastplatz "Rolandpark". Dort finden Sie 14 Nachbildungen deutscher Roland-Statuen. Nach einer kleinen Rast können Sie Ihre Radtour entspannt und erholt fortsetzen. Kurz hinter Plotha können Sie sich für eine von zwei Varianten entscheiden: entweder Sie setzen Ihre Tour links der Elbe (günstigste Alternative, wenn Sie in Strehla übernachten), oder Sie entscheiden sich für die etwas längere Tour und fahren rechts der Elbe bis in die Nudelstadt Riesa.

8. Tag: Strehla bzw. Riesa - Meißen (ca. 36/28 km)
Ihre Radreise führt Sie heute weiter in die schöne Stadt Meißen. Unterwegs passieren Sie das Seußlitzer Schloss, welches sich heute in Privatbesitz befinden. Der Park kann übrigens besichtigt werden. Weiter geht es an Weinbergen entlang zum Schloss Proschwitz in Zadel. Hier befindet sich Sachsens ältestes privates Weingut. Schon von Weitem erkennen Sie das Wahrzeichen von Meißen, den Burgberg mit Dom und Albrechtsburg. Eine Besichtigung der weltberühmten Porzellan-Manufaktur sollte an diesem Tag nicht fehlen.

9. Tag: Meißen - Dresden (ca. 30 km)
Von der Porzellanstadt Meißen führt Sie diese Tagesetappe entlang des Elbufers über die Karl-May-Stadt Radebeul nach Dresden. Hier angekommen sollten Sie sich die Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt nehmen. Zahlreiche barocke Bauwerke wie die berühmte Frauenkirche, das Residenzschloss, die Semperoper oder den Zwinger mit seinen zahlreichen Sammlungen präsentieren sich in einem glanzvollen Ambiente.

10. Tag: Dresden - Pirna (ca. 22 km)
Sollten Sie gestern nicht alles von Dresden gesehen haben oder wollen Sie sich noch etwas anschauen, haben Sie dazu heute noch Gelegenheit, denn heute erwartet Sie nur eine kurze Etappe. Auf der vorletzten Etappe genießen Sie vom Elberadweg aus den besten Blick auf die drei Dresdner Elbschlösser. Wenige Kilometer nachdem Sie das "Blaue Wunder", Dresdens berühmteste Brücke, passiert haben, gelangen Sie nach Pillnitz. Hier lohnt ein Abstecher in die gleichnamige Schloss- und Parkanlage. Später setzen Sie Ihre Radtour nach Pirna fort und erreichen am Nachmittag das "Tor zur Sächsischen Schweiz".

11. Tag: Pirna - Bad Schandau (ca. 23 km)
Die letzte Etappe Ihrer Radreise führt sie gemütlich durch den Nationalpark Sächsische Schweiz. Besonders sehenswert ist die Festung Königsstein. Die Anlage liegt auf einem Tafelberg und ist eine der größten Bergfestungen in Europa. Heute beherbergt sie ein Militärhistorisches Museum. Nun steht das letzte Stück Ihrer Genießer-Radtour an und Sie erreichen Bad Schandau. Hier haben Sie unter anderem die Möglichkeit, die Sächsische Schweiz mit der Kirnitzschtalbahn zu erkunden.

12. Tag: Individuelle Rückreise oder Transferservice nach Magdeburg
Nach Ihrer erlebnisreichen und unvergesslichen Radreise von Magdeburg nach Bad Schandau treten Sie heute den Rückweg an. Gern können Sie an Ihren Radurlaub noch ein paar Erholungstage in der Sächsischen Schweiz anhängen. Buchen Sie einfach ein paar Zusatznächte in Bad Schandau (oder jedem anderen Übernachtungsort entlang der Strecke).

Sperrtermine
05.06.2018 - 07.06.2018
04.07.2018 - 08.07.2018
11.07.2018 - 13.07.2018

Preise zum Reisepaket "Magdeburg - Bad Schandau (Genießer)"

mit Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
849.00 EUR Pro Person / 1,139.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 1,239.00 EUR Pro Person
Kategorie B
779.00 EUR Pro Person / 989.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 1,089.00 EUR Pro Person

ohne Gepäcktransport, DZ / EZ
Preisgültigkeit: 01.04.2018 bis 31.10.2018
Kategorie A
749.00 EUR Pro Person / 1,039.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. A) 1,139.00 EUR Pro Person
Kategorie B
679.00 EUR Pro Person / 889.00 EUR Pro Person
Alleinreisende (Kat. B) 989.00 EUR Pro Person

Kategorie A:
Hotels mit 3- und 4-Sterne-Standard im Zentrum bzw. zentrumsnah gelegen

Kategorie B:
Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard, teilweise etwas außerhalb des Ortes

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Elbe-Radweg ab Bad Schandau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Durch die beeindruckende Landschaft der Sächsischen Schweiz nach "Elbflorenz" und ins Gartenreich Wörlitz! In gemütlichen Tagesetappen "erfahren" Sie nicht nur herausragende Kulturgüter, sondern auch die Gastfreundschaft der Sachsen.

1. Tag, Anreise
nach Bad Schandau. Parkplatz (ca. EUR 5,-/Tag vor Ort).
Übernachtung im 3***S-Hotel.

2. Tag, Dresden (50 km)
Per Fähre nach Königstein (ca. EUR 2,- vor Ort), vorbei an der berühmten Bastei ans rechte Ufer zum Schloss Pillnitz (Barockschloss, erstes Palmenhaus Europas) und bis Dresden, auch "Elbflorenz" genannt. Übernachtung im 4****Hotel.

3. Tag, Riesa (52 km)
Vorbei an Meißen (Dom, Schloss, Porzellan) entlang der Elbe ans Tagesziel. Übernachtung im 4****Hotel.

4. Tag, Torgau (50 km)
Über Kreinitz durch romantische Uferwälder bis Torgau. Sehenswert sind das Schloss, die Kirche St. Marien sowie der Schlossturm Hartenfels. Übernachtung im 3***Hotel.

5. Tag, Wittenberg (64 km)
Entlang der Elbe über Dommitzsch nach Wittenberg. Übernachtung im 3*** Hotel.

6. Tag, Gartenreich Wörlitz und Dessau (38 km)
Besichtigung Wittenberg und am Elbe-Radweg ins Gartenreich Wörlitz (UNESCO) und nach Dessau. Übernachtung im 4****Hotel.

7. Tag, Ende der Radtour
Fortsetzung bis Magdeburg oder gegen Aufpreis Rückfahrt per Bus (Samstag) oder Bahn (2 x Umstieg) nach Bad Schandau. Rücktransfer Ihres eigenen Rades im Zuge der Busfahrt um EUR 22,- möglich.

Ihr persönliches Angebot
Gerne erstellen wir Ihnen auch ein maßgeschneidertes Angebot oder passen die Route für Sie an zB.
· Tausch von Nächtigungsstationen,
· Verkürzung oder Verlängerung der Route,
· Hotelauswahl

ANREISE 2018

Jeden Samstag und Sonntag
von 12. Mai bis 30. September
Hochsaison: 12. Mai bis 3. Juni und 14. Juli bis 26. August

STRECKE
· 254 km Rad am gut ausgebauten und bestens markierten Elbe-Radweg

IHRE HOTELS
Komfortable Hotels der 3*** und 4**** Kategorie.

Küche und Service:
Täglich Frühstücksbuffet. Bei Buchung Halbpension 3-Gang-Abendmenü.

ZUSATZNACHT

BAD SCHANDAU
Doppelzimmer ÜN/Fr. EUR 56,-
Zuschlag Einzelzimmer + EUR 18,-

Fortsetzung bis Magdeburg
Radtour weiter bis Magdeburg (+ 79 km; Abkürzung z.B. ab Gommern per Bahn möglich) Übernachtung im 3***Hotel; Gepäckservice inklusive.
Doppelzimmer ÜN/Fr. EUR 52,-
Zuschlag Einzelzimmer + EUR 25,-

LEIHRÄDER
Bei unseren Touren stellen wir 7-Gang-Räder mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 21- bzw. 24-Gang-Räder (Freilauf) bereit; in vielen Zielgebieten können Sie auch E-Bikes ausleihen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

Prag - Berlin
12 Tage / 489 km / ab 998 EUR (BPR 01)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dieser einzigartigen Reise erleben Sie die Elbe und die Spree, zwei Flüsse mit unterschiedlichem Charakter. Sie durchqueren den Spreewald, das Land der Gurken und Fließe. Als Höhepunkt entdecken Sie das Elbsandsteingebirge, Prag, Dresden und zum Finale das pulsierende Berlin.

1. Tag: Anreise Prag
in eigener Regie. In der "Goldenen Stadt" erwarten Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Prag.

2. Tag: Prag - Melnik
Länge: ca. 52 km
Ihre erste Etappe führt entlang der Moldau von Prag nach Melnik. Unternehmen Sie vorher noch einen Bummel durch Prag. Die Landschaft um Melnik ist vom Weinbau geprägt. Übernachtung in Melnik.

3. Tag: Melnik - Litomerice
Länge: ca. 50 km
Von der Moldau kommend folgen Sie weiter den Schleifen der Elbe über Roudnice nach Terezin. Am Zusammenfluss der Elbe mit der Eger, in der malerischen Region des Böhmischen Mittelgebirges, liegt Ihr heutiges Etappenziel, die königliche Stadt Litomerice. Übernachtung in Litomerice.

4. Tag: Litomerice - Decin
Länge: ca. 58 km
Auf Ihrem Weg durch die böhmische Landschaft kommen Sie vorbei an der Burg Schreckenstein ins böhmische Städtchen Usti (Aussig). Weiter führt Sie Ihr Weg an der Elbe entlang bis nach Decin. Übernachtung in Decin.

5. Tag: Decin - Bad Schandau
Länge: ca. 35 km
Heute folgen Sie der Elbe auf Ihrem Weg durch das tschechische Elbsandsteingebirge, das immer wieder reizvolle Felsbilder zeigt, und überqueren die Grenze bei Schmilka. Übernachtung Bad Schandau.

6. Tag: Bad Schandau - Dresden
Länge: ca. 40 km
Willkommen in der Sächsischen Schweiz, dem deutschen Teil des Elbsandsteingebirges. Berühmte Felsgruppen wie die Bastei können Sie zu Fuß erklimmen. Vorbei am Blauen Wunder und Schloss Pillnitz kommen Sie nach Dresden. Übernachtung in Dresden.

7. Tag: Dresden - Cottbus
Länge: ca. 20 Rad/70 Zug km
Heute fahren Sie mit der Bahn (inkl.) von Dresden nach Cottbus. Oder Sie radeln entlang der Weinberge nach Radebeul. Gern können Sie den ein- oder anderen Wein verkosten. In Coswig dann per Bahn nach Cottbus. Sportliche Radler können auch die gesamte Strecke Dresden - Cottbus mit 105 km radeln. Übernachtung in Cottbus.

8. Tag: Cottbus - Lübben
Länge: ca. 59 km
Schnell gelangen Sie nach Burg, dem Tor zum Spreewald. Ein Abstecher zum Lagunendörfchen Lehde sollte eingeplant werden. Es bleibt genügend Zeit für eine erholsame Kahnfahrt. Übernachtung in/bei Lübben.

9. Tag: Spreewald - Lübben
Länge: ca. 56 km
Sie radeln durch den Unterspreewald nach Beeskow liegen und passieren den Neuendorfer- und Schwielochsee. Mit der Marienkirche in Beeskow erwartet Sie eine der größten Kirchen Mark Brandenburgs. Übernachtung in Beeskow.

10. Tag: Beeskow - Fürstenwalde
Länge: ca. 37 km
Weiter geht die Fahrt entlang der Mäander der Spree nach Fürstenwalde. Sie durchfahren zwischen Spree und Oder-Spree-Kanal eine der schönsten Waldgegenden Brandenburgs. Genießen Sie noch einmal die Ruhe. Übernachtung in Fürstenwalde.

11. Tag: Fürstenwalde - Berlin/Mitte
Länge: ca. 57 km
Von Fürstenwalde fahren Sie nach Köpenick und verlassen die grüne Waldlandschaft Brandenburgs. Mit der S-Bahn fahren Sie (in eigener Regie) vom Stadtrand Berlins ins Zentrum. Sehenswürdigkeiten wie Reichstag und Brandenburger Tor erreichen Sie auf kurzem Wege. Übernachtung in Berlin/Mitte.

12. Tag: Abreise Berlin/Mitte
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie z.B. mit dem Linienbus nach Prag

Jeden Sonntag vom 20. Mai bis 23. September 2018
(Sondertermine sind ab 4 Personen möglich)

Zusatznächte

Prag
Preis pro Person, Kat. I/II
Einzelzimmer (EZ) 88,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 62,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Elbsandstein, Dresden und Meißen
7 Tage / 219 km / ab 457 EUR (ELB 04)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entdecken Sie die Kulturlandschaft der Elbe bei Dresden in ihrer ganzen Schönheit. Diese Tour lässt Ihnen Zeit, Dresden ausgiebig zu erkunden, einen Felsen im Elbsandsteingebirge zu erklettern und in Meißen bei einem Sachsenwein zu verweilen. Genießen Sie die sächsische Gastfreundschaft.

1. Tag: Anreise nach Dresden
im Laufe des Tages in eigener Regie. Sehenswert sind u.a. die Frauenkirche, die Semperoper und der Zwinger. Übernachtung in Dresden.

2. Tag: Dresden-Bad Schandau
Länge: ca. 46 km
Schlösser, Kunst, Kultur und Geschichte wie aus einem Füllhorn. Der ­Elberadweg führt vorbei an den Albrechtsschlössern, am ­"Blauen Wunder", und an den königlichen Weinbergen nach Pillnitz. Nach kurzer Fahrt ist das Städtchen Pirna erreicht. Wenige Kilometer hinter Pirna verengt sich das Flusstal im Elbsandsteingebirge. Die Festung Königstein und die Bastei gehören zu den klangvollen Ausflugszielen. Übernachtung in Bad Schandau.

3. Tag: Bad Schandau-Elbsandstein Exkursion
Länge: ca. 22 km
Ob man in Bad Schandau den Aufzug (für ­Wanderer) oder mit Muskelkraft zum Höhenwanderweg des Elbsandsteins kommt, steht jedem offen. Einmal oben, kann man bequem die schönsten Aussichtspunkte und Ausflugsziele rund um den Kurort erreichen und ein Stück Elbsandstein erkunden. Übernachtung wie am Vortag in Bad Schandau.

4. Tag: Bad Schandau-Meißen
Länge: ca. 64 km
ca. 64 km oder ab Dresden, ca. 20 km
Wer auf der Hinfahrt rechtselbisch die Felsen­bühne besucht und die Bastei bei Rathen erklommen hat, kann linkselbisch dem Radweg mit Exkurs zur Festung Königstein folgen. Auch kann in ­eigener Regie per S-Bahn die Rücktour verkürzt werden. Rechtselbisch ab Dresden nach Meißen. Übernachtung in Meißen.

5. Tag: Meißen-Diesbar-Seußlitz-Meißen
Länge: ca. 45 km
Planen sie einen Besuch der Albrechtsburg und der Porzellanmanufaktur in Meißen ein. Vorab oder danach sollten sie eine Radtour zum Winzerort Diesbar-Seußlitz unternehmen. Übernachtung wie am Vortag in Meißen.

6. Tag: Meißen-Moritzburg-Dresden
Länge: ca. 38-46 km
Von Meißen radeln sie heute aus dem Elbtal heraus ins Promnitztal. Höhepunkt dieser Etappe ist Schloss Moritzburg, das Jagdschloss der Wettiner, welches ursprünglich als schlichtes Renaissanceschloss, und dann von August dem Starken zum barock Prachtbau erweitert wurde. Ab Moritzburg kann zurück nach Dresden mit der historischen Kleinbahn "Lössnitzdackel" (in eigener Regie) gefahren werden. Übernachtung in Dresden.

7. Tag: Abreise Dresden
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener ­Regie oder Verlängerung. Auf Wunsch ­buchen wir Ihnen einen Zusatztag Dresden.

täglicher Reisebeginn 28. April bis 07. Oktober 2018

Reisepreise

Preis pro Person Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 568,00 EUR / 457,00 EUR

Zusatznächte

Dresden
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 57,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 89,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Elbsandstein, Dresden und Meißen Bummeltour
8 Tage / 239 km / ab 498 EUR (ELB 045 BT)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entdecken Sie die Kulturlandschaft der Elbe bei Dresden in ihrer ganzen Schönheit. Diese Tour lässt Ihnen Zeit, Dresden ausgiebig zu erkunden, einen Felsen im Elbsandsteingebirge zu erklettern und in Meißen bei einem Sachsenwein zu verweilen. Genießen Sie die sächsische Gastfreundschaft.

1. Tag: Anreise nach Dresden
im Laufe des Tages in eigener Regie. Sehenswert sind u.a. die Frauenkirche, die Semperoper und der Zwinger. Übernachtung in Dresden.

2. Tag: Dresden-Pirna
Länge: ca. 21 km
Schlösser, Kunst, Kultur und Geschichte wie aus einem Füllhorn. Rechtselbisch führt der ­Elberadweg vorbei an den Albrechtsschlössern, am ­"Blauen Wunder" und an den königlichen Weinbergen nach Pillnitz. Nach kurzer Fahrt ist das Städtchen Pirna mit schönem Altstadtkern erreicht. Übernachtung in Pirna.

3. Tag: Pirna-Bad Schandau
Länge: ca. 45 km
Entgegen dem Elbstrom verengt sich nach ­wenigen Kilometern hinter Pirna das Flusstal im Elbsandstein. Die Festung Königstein und die Bastei gehören zu den klangvollen Ausflugszielen dieser Region. Verzauberte Felsformationen, vom Wald umgeben, nehmen den Blick gefangen. In Krippen oder dem alten Kneipp-Kurort Bad Schandau haben Sie das heutige Etappenziel erreicht. Übernachtung in Bad Schandau.

4. Tag: Bad Schandau-Elbsandstein Exkursion
Länge: ca. 22 km
Ob man in Bad Schandau den Aufzug (für ­Wanderer) oder mit Muskelkraft zum Höhenwanderweg des Elbsandsteins kommt, steht jedem offen. Einmal oben, kann man bequem die schönsten Aussichtspunkte und Ausflugsziele rund um den Kurort erreichen und ein Stück Elbsandstein erkunden. Übernachtung wie am Vortag in Bad Schandau.

5. Tag: Bad Schandau-Meißen
Länge: ca. 64 km
ca. 64 km oder ab Dresden, ca. 20 km.
Wer auf der Hinfahrt rechtselbisch die Felsen­bühne besucht und die Bastei bei Rathen erklommen hat, kann linkselbisch dem Radweg mit Exkurs zur Festung Königstein folgen. Auch kann in ­eigener Regie per S-Bahn die Rücktour verkürzt werden. Rechtselbisch ab Dresden nach Meißen. Übernachtung in Meißen.

6. Tag: Meißen-Diesbar-Seußlitz-Meißen
Länge: ca. 45 km
Planen sie einen Besuch der Albrechtsburg und der Porzellanmanufaktur in Meißen ein. Vorab oder danach sollten sie eine Radtour zum Winzerort Diesbar-Seußlitz unternehmen. Übernachtung wie am Vortag in Meißen.

7. Tag: Meißen-Moritzburg-Dresden
Länge: ca. 38-46 km
Von Meißen radeln sie heute aus dem Elbtal heraus ins Promnitztal. Höhepunkt dieser Etappe ist Schloss Moritzburg, das Jagdschloss der Wettiner, welches ursprünglich als schlichtes Renaissanceschloss, und dann von August dem Starken zum barock Prachtbau erweitert wurde. Ab Moritzburg kann zurück nach Dresden mit der historischen Kleinbahn "Lössnitzdackel" (in eigener Regie) gefahren werden. Übernachtung in Dresden.

8. Tag: Heimreise Dresden
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie oder Verlängerung. Auf Wunsch buchen wir Ihnen einen Zusatztag Dresden.

täglicher Reisebeginn 28. April bis 07. Oktober 2018

Reisepreise

Preis Person Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 627,00 EUR / 498,00 EUR

Zusatznächte

Dresden
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 57,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 89,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Kurztour Romantisches Elbtal
4 Tage / 67 km / ab 269 EUR (ELB 05 KT)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ein Kurzurlaub an der Elbe um Dresden, Meißen und das Elbsandsteingebirge, dafür ist unsere Kurztour arrangiert. Lassen Sie sich in unseren Partnerhotels verwöhnen, lernen Sie sächsische Weinspezialitäten und das Elbtal zwischen Dresden und Meißen kennen.

1. Tag: Anreise nach Bad Schandau
Anreise im Laufe des Tages in eigener Regie. Bad Schandau liegt im Herzen der Sächsischen Schweiz an der Elbe. Die Felswände der Schrammsteine bilden eine romantische Kulisse über dem Elbtal. Hoch kommen Sie bequem per Fahrstuhl vom Tal zur Ostrauer Scheibe und können mit einem Rundgang Bad Schandau und das Elbtal auf sich wirken lassen. Übernachtung in Bad Schandau.

2. Tag: Bad Schandau - Dresden
Länge: ca. 18-42 km
Entlang der Elbpromenade verlassen Sie Bad Schandau und folgen dem Fluss auf dem Radweg Richtung Königstein. Zum Ort bringt Sie die Fähre (in eigener Regie). Oben lockt die Festung und im Ort sächsische Konditoreikunst in einem der Cafés am Markt. Weiter geht die Fahrt der Flussschleife folgend nach Wehlen. Felsenburg und Bastei grüßen hoch über dem Tal. Höhe Pirna verlassen Sie das Elbsandsteingebirge. Marktplatz und Altstadt sollten Sie gesehen haben. Dann geht es vorbei an Schloss Pillnitz, der Brücke "Blaues Wunder" bis zu den Brühlschen Terrassen ins Zentrum Dresdens. Übernachtung.

3. Tag: Dresden - Meissen
Länge: ca. 37 km
Ihr erstes Zwischenziel ist das Städtchen Radebeul, bekannt durch Karl May und seine Weine. Viel Charme hat der Dorfanger Altkötzschenbroda, den Sie, wie auch das Sächsische Weinmuseum Hof Lössnitz oder das Weingut Schloss Wackerbarth vor der Weiterfahrt besucht haben sollten. In Meissen selbst sind die Altstadt und die über der Stadt liegende Albrechtsburg sehenswert und natürlich die weltbekannte Meissner Porzellanmanufaktur. Ausstellung und Schauwerkstatt können besichtigt werden. Übernachtung in Meissen.

4. Tag: Abreise Meissen
Nach dem Frühstück erfolgt die Heimreise in eigener Regie. Sollten Sie am Vortag nicht alle Besichtigungen geschafft haben, so bleibt vielleicht noch Zeit oder Sie planen eine Verlängerungsnacht.

Zusatznächte

Bad Schandau
Preis pro Person Kat. I
Einzelzimmer (EZ) 89,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 58,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Elbe-Radweg Dresden - Wittenberg
7 Tage / 232 km / ab 429 EUR (ELB 06)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Elbe-Radweg - Deutschlands beliebtester Fernradweg. Sie entscheiden, welchen Teilabschnitt, in welche Richtung, Sie erradeln möchten. Eine Empfehlung fällt schwer, da Sie eine ungeheure Dichte von Kultur und Natur vorfinden. Dresdner Frauenkirche, Meißner Porzellan, Sachsenwein, Luther in Wittenberg, bauhaus in Dessau, Hundertwasser in Magdeburg, es gibt viel zu erleben. Bei einem Ausflug in die sächsische Schweiz können Sie Ihr Fahrrad gegen Wanderstiefel eintauschen und die Höhen des Elbsandsteingebirges erklimmen. Verweilen Sie in einem Café mit typisch sächsischem Kuchen, der "Eierschecke". Entdecken Sie Ihren persönlichen Elbe-Radweg.

1. Tag: Anreise nach Dresden
Anreise im Laufe des Nachmittags. Dresden das Elbflorenz, ist die Kulturmetropole Sachsen. Im Stadtbild ist die Frauenkirche im Ensemble mit der Brühlschen Terrasse, der Hofkirche, der Semperoper und des Zwingers zu sehen. Gerade als Radler hat man immer vom Elbeufer aus einen schönen Blick auf das Stadtbild. Übernachtung in Dresden.

2. Tag: Dresden-Elbsandsteingebirge-Dresden
Länge: ca. 45 km
Die heutige Exkursion führt sie ins Elbsandsteingebirge. Entlang des Elbufers radeln Sie vorbei an den Albrechtsschlössern und sehen in Hanglage die ehemals königlichen Weinberge. Weiter geht es vorbei am Blauen Wunder einer Elbbrücke die in Hängekonstruktion die Elbe ohne Strompfeiler quert Richtung Pirna. Unterwegs passieren Sie das Lustschloss Pillnitz mit Lustgarten. Im Städtchen Pirna sollten Sie den Marktplatz mit seinem Renaissance-Rathaus besuchen. Sie durchradeln das enger werdende Elbtal, passieren die Stadt Wehlen und erreichen den Kurort Rathen. Hier locken die Felsenburg und die Bastei, die Sie vom Tal aus zu Fuß erreichen können. Über die Elbe per Fähre in eigener Regie kommen Sie nach Königstein, dem Ort am Fuße der Festung Königstein. Zum Abschluss ihrer Tour sollten Sie in Bad Schandau an der Elbpromenade zu einem Tee oder Kaffee einkehren und eine sächsische Kuchenspezialität kosten. Ihre Rückfahrt von Bad Schandau erfolgt in eigener Regie mit der S-Bahn direkt nach Dresden.

3. Tag: Dresden-Meißen
Länge: ca. 24-45 km
Unterwegs auf dem Weg nach Meißen lohnt es sich den Elberadweg zu verlassen und die Weinhänge zwischen Radebeul und Meißen zu erradeln. In Radebeul gibt es Gelegenheit das Karl-May-Museum zu besuchen oder eine der Führungen vom Schloss Wackerbarth (siehe Zusatzpaket) zu unternehmen. Ein Muss in Meißen sollte der Besuch der Porzellan Manufaktur Meißen (siehe Zusatzpaket) und der Albrechtsburg sein. Übernachtung in Meißen.

4. Tag: Meißen-Strehla/Riesa
Länge: ca. 42 km
Entlang der nördlichsten Weinberge Deutschlands nach Diesbar-Seußlitz. Neben dem Barockschloss mit herrlichem Garten bietet der Winzerort vielseitige Einkehrmöglichkeiten zum Kennenlernen und verkosten Sächsischen Weines. Weiter entlang der Elbe vorbei an der einstigen Stahlstadt Riesa nach Strehla. Strehla selbst ist ein idyllisches Städtchen mit über 1000-jähriger Geschichten. Übernachtung in Riesa oder Strehla.

5. Tag: Strehla-Torgau
Länge: ca. 44 km
Heute ist die einstige Festungsstadt Torgau Ihr Zielort. An historischem Ort trafen hier im 2.Weltkrieg an der Elbebrücke die Sowjets und Amerikaner aufeinander. Auf der Etappe führt der Weg über das Städtchen Mühlberg mit Klosteranlage der Zisterzienser und dem Treblitzschen Baumpark vorbei. Übernachtung in Tourgau.

6. Tag: Torgau-Wittenberg/Pretzsch/Umg.
Länge: ca. 66 km
Auf dem Weg von Torgau nach Wittenberg radeln Sie am Schloss Lichtenberg, über Pretzsch entlang der Elbe zur Lutherstadt Wittenberg. Auf Martin Luther’s Spuren lädt Sie die größte Ausstellung zu Reformationsgeschichte in die Lutherhalle Wittenberg ein. Auch die Stadtkirche "St. Marien" (UNESCO Welterbe) ist sehenswert. Übernachtung in Wittenberg.

7. Tag: Wittenberg/Pretzsch/Umg.
Abreise in eigener Regie.

Täglicher Reisebeginn 28. April bis 07. Oktober 2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 529,00 EUR / 429,00 EUR

Zusatznächte

Dresden
Preis pro Person Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 57,00 EUR / 70,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 89,00 EUR / 115,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Elbe-Radweg Wittenberg - Dresden
7 Tage / 232 km / ab 429 EUR (ELB 06 U)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Elbe-Radweg - Deutschlands beliebtester Fernradweg. Sie entscheiden, welchen Teilabschnitt, in welche Richtung, Sie erradeln möchten. Eine Empfehlung fällt schwer, da Sie eine ungeheure Dichte von Kultur und Natur vorfinden. Dresdner Frauenkirche, Meißner Porzellan, Sachsenwein, Luther in Wittenberg, bauhaus in Dessau, Hundertwasser in Magdeburg, es gibt viel zu erleben. Bei einem Ausflug in die sächsische Schweiz können Sie Ihr Fahrrad gegen Wanderstiefel eintauschen und die Höhen des Elbsandsteingebirges erklimmen. Verweilen Sie in einem Café mit typisch sächsischem Kuchen, der "Eierschecke". Entdecken Sie Ihren persönlichen Elbe-Radweg.

1. Tag: Anreise Wittenberg
Anreise in eigener Regie. Auf Martin Luther’s Spuren lädt Sie die größte Ausstellung zur Reformationsgeschichte in die Lutherhalle Wittenbergs ein.
Übernachtung in Wittenberg.

2. Tag: Wittenberg-Torgau
Länge: ca. 66 km
Von der Lutherstadt Wittenberg radeln Sie über Pretsch am Schloss Lichtenberg entlang der Elbe. Heute ist die einstige Festungsstadt Torgau Ihr Zielort. An historischem Ort trafen hier im 2.Weltkrieg an der Elbebrücke die Sowjets und Amerikaner aufeinander. Übernachtung in Torgau.

3. Tag: Torgau-Strehla/Riesa
Länge: ca. 44 km
Auf der Etappe, von Torgau nach Riesa/Strehla, führt der Weg über das Städtchen Mühlberg mit Klosteranlage der Zisterzienser und dem Treblitzschen Baumpark vorbei. Strehla selbst ist ein idyllisches Städtchen mit über 1000-jähriger Geschichten. Übernachtung in Riesa oder Strehla.

4. Tag: Strehla-Meißen
Länge: ca. 42 km
Von Strehla entlang der Elbe vorbei an der einstigen Stahlstadt Riesa und Diesbar-Seußlitz. Neben dem Barockschloß mit herrlichem Garten bietet der Winzerort vielseitige Einkehrmöglichkeiten zum Kennenlernen und verkosten Sächsischen Weines. Folgen Sie dem Weg entlang der nördlichsten Weinberge Deutschlands. Ein Muss in Meißen sollte der Besuch der staatlichen Porzellan Manufaktur Meißen und der Albrechtsburg sein. Übernachtung in bzw. bei Meißen.

5. Tag: Meißen-Dresden
Länge: ca. 24-45 km
Auf dem Weg von Meißen lohnt es sich das Flussbett, bzw. den Elberadweg zu verlassen und die Weinhänge zwischen Radebeul und Meißen zu erradeln. Urige Wirtschaften mit richtiger Weinatmosphäre laden zur Einkehr ein. Wer kennt nicht Karl May? In Radebeul gibt es Gelegenheit das Karl-May-Museum zu besuchen. Dresden, das Elbflorenz, ist die Kulturmetropole Sachsen. Im Stadtbild ist die Frauenkirche im Ensemble mit der Brühlschen Terrasse, der Hofkirche, der Semperoper und des Zwingers zu sehen. Gerade als Radler hat man immer vom Elbeufer aus einen schönen Blick auf das Stadtbild. Übernachtung in Dresden.

6. Tag: Dresden-Elbsandsteingebirge-Dresden
Länge: ca. 45 km
Die heutige Exkursion führt sie ins Elbsandsteingebirge. Entlang des Elbufers radeln Sie vorbei an den Albrechtsschlössern und sehen in Hanglage die ehemals königlichen Weinberge. Weiter geht es vorbei am Blauen Wunder einer Elbbrücke die in Hängekonstruktion die Elbe ohne Strompfeiler quert Richtung Pirna. Unterwegs passieren Sie das Lustschloss Pillnitz mit Lustgarten. Im Städtchen Pirna sollten Sie den Marktplatz mit seinem Renaissance-Rathaus besuchen. Sie durchradeln das enger werdende Elbtal, passieren die Stadt Wehlen und erreichen den Kurort Rathen. Hier lockt die Felsenburg und die Bastei, die Sie vom Tal aus zu Fuß erreichen können. Über die Elbe per Fähre in eigener Regie kommen Sie nach Königstein, dem Ort am Fuße der Festung Königstein. Zum Abschluss ihrer Tour sollten Sie in Bad Schandau an der Elbpromenade zu einem Tee oder Kaffee einkehren und eine sächsische Kuchenspezialität kosten. Ihre Rückfahrt von Bad Schandau erfolgt in eigener Regie mit der S-Bahn direkt nach Dresden.

7. Tag: Abreise Dresden
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie.

Täglicher Reisebeginn 28. April bis 07. Oktober 2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 529,00 EUR / 429,00 EUR

Zusatznächte

Dresden
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 89,00 EUR
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 57,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Elbe-Radweg Dresden - Dessau
8 Tage / 282 km / ab 499 EUR (ELB 07)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Elbe-Radweg - Deutschlands beliebtester Fernradweg. Sie entscheiden, welchen Teilabschnitt, in welche Richtung, Sie erradeln möchten. Eine Empfehlung fällt schwer, da Sie eine ungeheure Dichte von Kultur und Natur vorfinden. Dresdner Frauenkirche, Meißner Porzellan, Sachsenwein, Luther in Wittenberg, Bauhaus in Dessau, Hundertwasser in Magdeburg, es gibt viel zu erleben. Bei einem Ausflug in die sächsische Schweiz können Sie Ihr Fahrrad gegen Wanderstiefel eintauschen und die Höhen des Elbsandsteingebirges erklimmen. Verweilen Sie in einem Café mit typisch sächsischem Kuchen, der "Eierschecke". Entdecken Sie Ihren persönlichen Elbe-Radweg.

1. Tag: Anreise nach Dresden
Anreise im Laufe des Nachmittags. Dresden das Elbflorenz, ist die Kulturmetropole Sachsen. Im Stadtbild ist die Frauenkirche im Ensemble mit der Brühlschen Terrasse, der Hofkirche, der Semperoper und des Zwingers zu sehen. Gerade als Radler hat man immer vom Elbeufer aus einen schönen Blick auf das Stadtbild. Übernachtung in Dresden.

2. Tag: Dresden-Elbsandsteingebirge-Dresden
Länge: ca. 45 km
Die heutige Exkursion führt sie ins Elbsandsteingebirge. Entlang des Elbufers radeln Sie vorbei an den Albrechtsschlössern und sehen in Hanglage die ehemals königlichen Weinberge. Weiter geht es vorbei am Blauen Wunder einer Elbbrücke die in Hängekonstruktion die Elbe ohne Strompfeiler quert Richtung Pirna. Unterwegs passieren Sie das Lustschloss Pillnitz mit Lustgarten. Im Städtchen Pirna sollten Sie den Marktplatz mit seinem Renaissance-Rathaus besuchen. Sie durchradeln das enger werdende Elbtal, passieren die Stadt Wehlen und erreichen den Kurort Rathen. Hier locken die Felsenburg und die Bastei, die Sie vom Tal aus zu Fuß erreichen können. Über die Elbe per Fähre in eigener Regie kommen Sie nach Königstein, dem Ort am Fuße der Festung Königstein. Zum Abschluss ihrer Tour sollten Sie in Bad Schandau an der Elbpromenade zu einem Tee oder Kaffee einkehren und eine sächsische Kuchenspezialität kosten. Ihre Rückfahrt von Bad Schandau erfolgt in eigener Regie mit der S-Bahn direkt nach Dresden.

3. Tag: Dresden-Meißen
Länge: ca. 24-45 km
Unterwegs auf dem Weg nach Meißen lohnt es sich den Elberadweg zu verlassen und die Weinhänge zwischen Radebeul und Meißen zu erradeln. In Radebeul gibt es Gelegenheit das Karl-May-Museum zu besuchen oder eine der Führungen vom Schloss Wackerbarth (siehe Zusatzpaket) zu unternehmen. Ein Muss in Meißen sollte der Besuch der Porzellan Manufaktur Meißen (siehe Zusatzpaket) und der Albrechtsburg sein. Übernachtung in Meißen.

4. Tag: Meißen-Riesa/Strehla
Länge: ca. 42 km
Entlang der nördlichsten Weinberge Deutschlands nach Diesbar-Seußlitz. Neben dem Barockschloss mit herrlichem Garten bietet der Winzerort vielseitige Einkehrmöglichkeiten zum Kennenlernen und Verkosten Sächsischen Weines. Weiter entlang der Elbe vorbei an der einstigen Stahlstadt Riesa, wo Sie die Nudelfabrik kostenlos besuchen können und schließlich nach Strehla. Strehla selbst ist ein idyllisches Städtchen mit über 1000-jähriger Geschichte. Übernachtung in Riesa oder Strehla.

5. Tag: Riesa/Strehla-Torgau
Länge: ca. 44 km
Heute ist die einstige Festungsstadt Torgau Ihr Zielort. An historischem Ort trafen hier im 2.Weltkrieg an der Elbebrücke die Sowjets und Amerikaner aufeinander. Auf der Etappe führt der Weg über das Städtchen Mühlberg mit Klosteranlage der Zisterzienser und dem Treblitzschen Baumpark vorbei. Übernachtung in Torgau.

6. Tag: Torgau-Wittenberg/Pretzsch/Umg.
Länge: ca. 66 km
Auf dem Weg von Torgau nach Wittenberg radeln Sie am Schloss Lichtenberg, über Pretzsch entlang der Elbe zur Lutherstadt Wittenberg. Auf Martin Luther’s Spuren lädt Sie die größte Ausstellung zu Reformationsgeschichte in die Lutherhalle Wittenberg ein. Auch die Stadtkirche "St. Marien" (UNESCO Welterbe) ist sehenswert. Übernachtung in Wittenberg/Pretzsch/Umg.

7. Tag: Wittenberg/Pretzsch/Umg.-Dessau
Länge: ca. 50 km
Über die Elbe erreichen Sie den Ort Wörlitz mit seinem 112 ha großen Wörlitzer Park, der als erster Landschaftspark In englischem Stil auf dem europäischen Festland zwischen 1765 und 1819 errichtet wurde. Wahlweise können sie direkt der Elbe folgen, oder über das Barockstädtchen Oranienbaum den Weg nach Dessau radeln. Dessau war einst Residenz der Askanier und ist mit der Ansiedlung des Bauhaus 1925 in Kunst, Architektur und Design zu einer Adresse mit internationalem Ruf gelangt. Übernachtung in Dessau oder Umgebung.

8. Tag: Abreise Dessau
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie

Täglicher Reisebeginn 28. April bis 07. Oktober 2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 599,00 EUR / 499,00 EUR

Zusatznächte

Dresden
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 57,00 EUR / 70,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 89,00 EUR / 115,00 EUR

Wittenberg
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR / 40,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR / 55,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Elbe-Radweg Dessau - Dresden
8 Tage / 282 km / ab 499 EUR (ELB 07 U)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Elbe-Radweg - Deutschlands beliebtester Fernradweg. Sie entscheiden, welchen Teilabschnitt, in welche Richtung, Sie erradeln möchten. Eine Empfehlung fällt schwer, da Sie eine ungeheure Dichte von Kultur und Natur vorfinden. Dresdner Frauenkirche, Meißner Porzellan, Sachsenwein, Luther in Wittenberg, Bauhaus in Dessau, Hundertwasser in Magdeburg, es gibt viel zu erleben. Bei einem Ausflug in die sächsische Schweiz können Sie Ihr Fahrrad gegen Wanderstiefel eintauschen und die Höhen des Elbsandsteingebirges erklimmen. Verweilen Sie in einem Café mit typisch sächsischem Kuchen, der "Eierschecke". Entdecken Sie Ihren persönlichen Elbe-Radweg.

1. Tag: Anreise Dessau
Anreise im Laufe des Nachmittags. Übernachtung in Dessau oder Umgebung.

2. Tag: Dessau-Wittenberg/Pretzsch/Umg.
Länge: ca. 50 km
Wenn Sie Dessau verlassen haben Sie die Wahl, der Elbe direkt zu folgen, oder Sie radeln über das Barockstädtchen Oranienbaum. Über die Elbe erreichen Sie den Ort Wörlitz mit seinem 112 ha großen Wörlitzer Park, der als erster Landschaftspark im englischen Stil auf dem europäischen Festland zwischen 1765 und 1819 errichtet wurde. Übernachtung in Wittenberg/Pretzsch/Umg.

3. Tag: Wittenberg/Pretzsch/Umg. -Torgau
Länge: ca. 66 km
Von der Lutherstadt Wittenberg radeln Sie über Pretzsch am Schloss Lichtenberg entlang der Elbe. Heute ist die einstige Festungsstadt Torgau Ihr Zielort. An historischem Ort trafen hier im 2.Weltkrieg an der Elbebrücke die Sowjets und Amerikaner aufeinander. Übernachtung in Torgau.

4. Tag: Torgau-Riesa/Strehla
Länge: ca. 44 km
Auf der Etappe, von Torgau nach Riesa/Strehla, führt der Weg über das Städtchen Mühlberg mit Klosteranlage der Zisterzienser und dem Treblitzschen Baumpark vorbei. Strehla selbst ist ein idyllisches Städtchen mit über 1000-jähriger Geschichte. Übernachtung in Riesa oder Strehla.

5. Tag: Riesa/Strehla-Meißen
Länge: ca. 42 km
Von Strehla entlang der Elbe vorbei an der einstigen Stahlstadt Riesa und Diesbar-Seußlitz. Neben dem Barockschloss mit herrlichem Garten bietet der Winzerort vielseitige Einkehrmöglichkeiten zum Kennenlernen und Verkosten Sächsischen Weines. Folgen Sie dem Weg entlang der nördlichsten Weinberge Deutschlands. Ein Muss in Meißen sollte der Besuch der staatlichen Porzellan Manufaktur Meißen und der Albrechtsburg sein. Übernachtung in bzw. bei Meißen.

6. Tag: Meißen-Dresden
Länge: ca. 24-45 km
Auf dem Weg von Meißen lohnt es sich das Flussbett, bzw. den Elberadweg zu verlassen und die Weinhänge zwischen Radebeul und Meißen zu erradeln. Urige Wirtschaften mit richtiger Weinatmosphäre laden zur Einkehr ein. Wer kennt nicht Karl May? In Radebeul gibt es Gelegenheit das Karl-May-Museum zu besuchen. Dresden, das Elbflorenz, ist die Kulturmetropole Sachsen. Im Stadtbild ist die Frauenkirche im Ensemble mit der Brühlschen Terrasse, der Hofkirche, der Semperoper und des Zwingers zu sehen. Gerade als Radler hat man immer vom Elbeufer aus einen schönen Blick auf das Stadtbild. Übernachtung in Dresden.

7. Tag: Dresden-Elbsandsteingebirge-Dresden
Länge: ca. 45 km
Die heutige Exkursion führt sie ins Elbsandsteingebirge. Entlang des Elbufers radeln Sie vorbei an den Albrechtsschlössern und sehen in Hanglage die ehemals königlichen Weinberge. Weiter geht es vorbei am Blauen Wunder einer Elbbrücke die in Hängekonstruktion die Elbe ohne Strompfeiler quert Richtung Pirna. Unterwegs passieren Sie das Lustschloss Pillnitz mit Lustgarten. Im Städtchen Pirna sollten Sie den Marktplatz mit seinem Renaissance-Rathaus besuchen. Sie durchradeln das enger werdende Elbtal, passieren die Stadt Wehlen und erreichen den Kurort Rathen. Hier locken die Felsenburg und die Bastei, die Sie vom Tal aus zu Fuß erreichen können. Über die Elbe per Fähre in eigener Regie kommen Sie nach Königstein, dem Ort am Fuße der Festung Königstein. Zum Abschluss ihrer Tour sollten Sie in Bad Schandau an der Elbpromenade zu einem Tee oder Kaffee einkehren und eine sächsische Kuchenspezialität kosten. Ihre Rückfahrt von Bad Schandau erfolgt in eigener Regie mit der S-Bahn direkt nach Dresden.

8. Tag: Abreise von Dresden
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie.

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 599,00 EUR / 499,00 EUR

Zusatznächte

Wittenberg
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 60,00 EUR / 40,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 90,00 EUR / 55,00 EUR

Dresden
Preis pro Person, Kat. II / Kat. I
Doppelzimmer (DZ) 70,00 EUR / 57,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 115,00 EUR / 89,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Sterntouren Dresden/ Elbe
6 Tage / 143 km / ab 399 EUR (ST DRE 02-03)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der schönen Stadt Dresden aus unternehmen Sie Ihre Sterntouren nach Meißen, ins Elbsandstein und zum Schloss Moritzburg, bei festem Quartier. Sie besuchen die unzähligen Sehenswürdigkeiten Dresdens, bestaunen Meißner Porzellan in Meißen und entdecken den Sachsenwein im Weingut Schloss Wackerbarth.

1. Tag: Anreise nach Dresden/Radebeul
im Laufe des Tages in eigener Regie. Ihr Hotel erwartet Sie. Dresden ist die umstrittene Kulturmetropole Sachsens. Stimmen Sie sich mit einem Rundgang über die Brühlsche Terrasse, entlang der Augustusbrücke, vorbei am Fürstenzug zur Frauenkirche auf Dresden ein. Kehren Sie ins italienische Dörfchen am Theaterplatz zu einem Kaffee ein und probieren Sie ein Stück sächsischen Kuchen. Übernachtung.

2. Tag: Dresden - Bad Schandau - Dresden
Länge: ca. 45 km
Radtour ins Elbsandstein. Vorbei an den Albrechtsschlössern und den königlichen Weinbergen geht die Fahrt zum Schloss Pillnitz und weiter nach Pirna, dem Tor zur Sächsischen Schweiz. Ab Pirna wird das Elbtal zunehmend enger. Sie radeln entlang dem Flussufer nach Rathen, setzen in eigener Regie mit der Fähre über und haben die Möglichkeit, die Bastei zu erklimmen. Von der Bastei genießt man einen herrlichen Ausblick ins Elbtal. Weiter des Weges können Sie in Königstein mit dem Pendelbus hoch zur Festung gelangen. Endpunkt der Tagestour ist Bad Schandau. Wer möchte kann auch schon vorher die Tour beenden. Rückfahrt per S-Bahn nach Dresden. Übernachtung

3. Tag: Dresden Ruhetag
Nutzen Sie den heutigen Tag für eine ausgiebige Stadtbesichtigung. Mit ihrer Dresden-Card (inkl.) stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten offen. Dresden begeistert als Gesamtkunstwerk: mit faszinierenden Kunstschätzen und den Bauwerken wie der Semperoper, dem Zwinger, dem Residenzschloss, der Kreuzkirche und weiteren Sehenswürdigkeiten. Zu empfehlen ist auch eine Schifffahrt auf der Elbe und am Abend ein Besuch der Dresdner Neustadt, dem jungen Szeneviertel. Übernachtung.

4. Tag: Dresden - Meißen - Dresden
Länge: ca. 36-69 km
Die heute Etappe führt sie entlang des Elbufers nach Meißen. Lohnenswert ist ein Besuch der Deutschen Bosel, einem Berg, von dem Sie einen herrlichen Ausblick ins Elbtal genießen können. Von der Bosel ist es nicht mehr weit bis nach Meißen, wo Sie die Porzellanmanufaktur Meissen (inkl.) besuchen. Sie erhalten dabei Einblick in die Verarbeitungstechniken der ältesten deutschen Manufaktur. Eine umfangreiche Ausstellung erschließt dem Besucher die Welt und Geschichte des Meißner Porzellans. Erkunden sie die Altstadt von Meißen mit seinen verwinkelten Gassen und Fachwerkhäusern oder kehren Sie ein in einem der Weinkeller und -lokale zu einem Schoppen Meißner Wein. Zurück per Rad nach Dresden entlang der Elbe. Übernachtung

5. Tag: Dresden - Moritzburg - Dresden
Länge: ca. 45 km
Mit der historischen Schmalspurbahn nach Moritzburg. Nach Erkundung der Teichlandschaft um das Schloss radeln Sie über Weinböhla zurück nach Radebeul. Auf ihrer Rückfahrt machen sie Halt im Schloss Wackerbarth, wo sie gegen 17:00 Uhr an einer Sektführung teilnehmen. Die Sekt-Tour führt Sie durch die Sektmanufaktur und erläutert Ihnen die verschiedenen Stufen der Sektherstellung. Das Ergebnis erleben Sie bei der anschließenden Verkostung. Das Weingut Schloss Wackerbarth ist Sachsens älteste Sektkellerei. Anschließend Weiterfahrt zu ihrem Hotel in Dresden. Übernachtung.

6. Tag: Abreise Dresden
Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie. Gern buchen wir für Sie Zusatznächte in Dresden auf Anfrage.

Jeden Sonntag vom 29. April bis 23. September 2018

Reisepreise

Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 399,00 EUR / 499,00 EUR

Zusatznächte

Dresden (ohne Tour)
Preis pro Person, Kat. I / Kat. II
Doppelzimmer (DZ) 57,00 EUR / 88,00 EUR
Einzelzimmer (EZ) 89,00 EUR / 125,00 EUR

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Die Mecklenburger Radtour

Elbe-Radweg von Prag nach Dresden
0914-PDG

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ihre 8tägige geführte Radreise beginnt in der goldenen Stadt Prag und endet in Dresden - dem Florenz an der Elbe. Nach ausführlicher Besichtigung steigen Sie auf’s Rad und folgen dem Lauf der Elbe bis nach Dresden. Sie fahren vorbei an fruchtbaren Wiesen und Föhrenwäldern und durch historische Städte durch das Böhmische Elbland. Im mittleren Abschnitt ist die Strecke immer wieder von Weinbergen und Schlössern gesäumt. Über das Böhmische Mittelgebirge gelangen Sie in die Böhmische Schweiz und weiter in die Sächsische Schweiz und das Elbsandstein-Gebirge mit einer beeindruckenden Felslandschaft rechts und links des Weges.

Highlights:

· die tschechische Hauptstadt Prag mit seiner einzigartigen Altstadt
· die alte Bischofsstadt Litomerice
· Dresden, das Florenz an der Elbe
· entspanntes Radeln entlang der Elbe durch die Flussebene

1. Tag - Anreisen nach Prag
In Prag erwarten wir Sie gegen Abend. Sie können die Entfernung Deutschland-Prag bei selbstständiger Anreise innerhalb eines Tages zurücklegen. Um 17 Uhr Treffen mit dem Reiseleiter. Abends Zeit zum Kennenlernen und erste Informationen zu Ihrer Reise.

2. Tag - Prag, das muss man gesehen haben
Ein Tag in Prag ist ein absoluter Muss, nicht nur wegen den verwinkelten Gassen der Altstadt oder der Mala Strana mit ihrem Charme, das scheinbar harmonische Nebeneinander von Palais und Bürgerhäusern, die eine romantische Sehnsucht befördern. Es gibt nur wenige Orte, an denen sich auf so engem Raum steingewordene Geschichte in einer derartigen Vielfalt präsentiert. Schriftsteller Franz Grillparzer hatte eine Erklärung: "Es ist hier etwas, das an Venedig erinnert: das Fortlebende nämlich, das Altertümliche zwischen und neben dem Neuen". Und in der Tat: Es gibt nur wenige Orte, an denen sich auf so engem Raum steingewordene Geschichte in einer derartigen Vielfalt präsentiert. Nach dem Frühstück geführte Stadtbesichtigung (ca. 3 Stunden). Anschließend bleibt Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

3. Tag - wo Elbe und Moldau sich küssen
Dem Flusslauf folgend fahren wir durch das flache Becken nach Nordwesten zur Stadt Melnik. Sie fahren am Fluss entlang bis zu der alten Stadt Melnik, welche hübsch auf einer zum Fluss hin abfallenden Anhöhe gelegen ist. Von der kleinen hoch gelegenen Promenade aus sehen wir, wie die Flüsse Elbe und Moldau Freundschaft miteinander schließen. Das Renaissance-Schloss ist eines der Wahrzeichen der Region und thront auf einem Hügel über dem Zusammenfluss von Elbe und Moldau. Auf dem Hügel wird der nördlichste Wein Tschechiens angebaut. Sie besichtigen das Schloss und nehmen anschließend an einer Weinprobe teil. Abends lohnt der Besuch einer der zahlreichen Weinstuben
Radstrecke ca. 55 km

4. Tag - malerische Bürgerhäuser in Litomerice
Weiter folgen wir dem Flusslauf auf einer einfachen Strecke und gelangen zunächst nach Roudnice. Roudnice nad Labem/Raudnitz an der Elbe, eine der ältestens tschechischen Städte, liegt am linken Ufer der Elbe. Ganz in der Nähe liegt der 456m hohen Berges Rip, um den sich die Legende des Urvaters Cech rankt. Weiter geht es am Fluss entlang bis nach Terezin/Thersienstadt. Die alte Festung aus dem 18. Jhr. Ist heute zugleich Baudenkmal und Gedenkstätte an das Ghetto Theresienstadt. Danach sind es nur noch wenige Kilometer bis zur alten Königsstadt Litomerice am Zusammenfluss von Eger und Elbe. Die farbenfrohen gotischen, Renaissance- und Barockbauten direkt im Stadtzentrum bezaubern und werden von der größtenteils erhalten gotischen Stadtbefestigungsanlage umrahmt.
Radstrecke ca. 55 km

5. Tag - Abschied von Tschechien
Die hier schon recht breite Elbe knickt nun nach Norden ab, wo sie sich vor Millionen von Jahren einen Durchbruch durch die Bergmassen geschaffen hat. Unmittelbar am Fluss befinden wir uns in der Ebene, sehr geeignet für unsere Radtour. Unterwegs fahren wir vorbei an der Burg Schreckenstein, die majestätisch auf einem schwarzen Felsen aus der Elbe etwa 100 Meter emporragt. Wer möchte erklimmt den Felsen und genießt die herrliche Aussicht. So erreichen wir durch das Tal der Elbe die Stadt Decin, die letzte am Fluss gelegene tschechische Stadt. Auf einem Felsvorsprung über dem Zusammenfluss von Elbe und Ploucnice/Polzen liegt das Schloss Decin, eines der bedeutendsten historischen Baudenkmäler Nordböhmens. Dank umfangreicher Renovierungsarbeiten erstrahlt das Schloss heute wieder in seinem alten Glanz. Gehen Sie durch den Innenhof, schauen Sie in die Pferdeställe und die Kellergewölbe und lassen Sie sich von dem Rosengarten verzaubern.
Radstrecke ca. 53 km

6. Tag - von der böhmischen zur sächsischen Schweiz
Den hohen Erhebungen auf beiden Seiten des Flusses zum Trotz fahren wir auf einem ebenen Radweg. Wir kommen zur Grenze, können jedoch kurz darauf noch immer mit einer kleinen Fähre zurück nach Tschechien: Wir besuchen dort den kleinen Grenzort Hrensko, wo ein buntes Treiben herrscht! Das malerische Fachwerkstädtchen ist das Eingangstor zur Böhmischen Schweiz. Nach weiteren 9 km kommen Sie dann nach Bad Schandau, dem Kurort auf der deutschen Seite der Elbe. Die Elbe führt Sie durch bizarre Felslandschaften entlang der Festung Königstein, wo Sie den wunderschönen Blick ins Elbtal genießen können. Unser heutige Ziel ist Pirna, eine mittelalterliche Stadt die in die Landschaft des Dresdner Elbtals eingebettet liegt. Die aufwändig sanierten und kunstvoll verzierten Bürgerhäuser laden zu einem Bummel durch die gepflasterten Gassen ein.
Radstrecke ca. 46 km

7. Tag - Dresden, die Schöne an der Elbe
Auf dem Weg nach Dresden besuchen wir das Schloss Pillnitz. Die Schlossanlage ist ein hervorragendes Beispiel für die Chinamode des 18. Jahrhunderts. Wir folgen dem Lauf der Elbe und erreichen die Stadt Dresden. Eine Stadt mit fast mediterraner Atmosphäre. Dank seiner Kunstsammlungen und Architektur wird Dresden auch das Florenz des Nordens genannt. Der Theaterplatz gilt als einer der schönsten Marktplätze Deutschlands. Barocke Altstadt, malerische Elbhänge, Gründerzeitviertel, Gartenstadt und Kulturmetropole - all das ist Dresden heute. Nachmittags Bummeln durch die Altstadt.
Radstrecke ca. 30 km

8. Tag - Ende der Reise
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise.

Aktivitäten
5 Radtouren mit Tagesetappen zwischen 30 und 55 km. Die Fahrradtouren verlaufen teils parallel zum Wasser und teils etwas weiter entfernt vom großen Strom. Kennzeichnend sind die flachen Touren dieser Radtour, bemerkenswert in einem Land, in dem sich normalerweise die Hügel aneinander reihen. Sie fahren über ruhige Nebenstraßen, Radwege, Feld- und Uferwege.

Leihrad
Als Leihrad erhalten Sie 21-Gang-Trekkingbikes mit Kettenschaltung. Es stehen auch 7-Gang-Leihräder mit Nabenschaltung zur Verfügung. Gegen Aufpreis können Sie auch ein E-Bike buchen.

Verlängerung
Sie möchten zu Beginn oder zum Ende Ihrer Radreise noch Zusatzübernachtungen buchen? Gerne übernehmen wir für Sie die Buchung einer oder mehrerer Zusatzübernachtungen in Prag oder in Dresden. Bitte fragen Sie uns nach einem Angebot.

Anreise
Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Von Deutschland aus gibt es eine gute Zugverbindung nach Prag (z.B. ab Berlin oder Dresden). www.bahn.de ermitteln. Sie können auch mit dem PKW nach Dresden fahren, dort Ihr Auto auf dem Hotelparkplatz abstellen und einen Transfer nach Prag buchen (ab 45,- EUR pro Person)

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: in naTOURa Reisen

Entlang der Elbe von Prag nach Dresden
0914-PDI

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Bei Ihrer 8 tägige individuelle Radtour von Prag nach Dresden folgen Sie dem Lauf der Elbe. Nördlich von Prag, wo die Moldau ("Vltava") noch von Smetana besungen wurde, fließen Elbe und Moldau zusammen, um so ihren Weg nach Norden fortzusetzen. Hinter dem flachen Becken erheben sich das Eisengebirge, das Böhmische Paradies sowie das Elbsandsteingebirge am Horizont. An den Ufern befinden sich herrliche Städte wie Melnik und Litomerice. Hier verlässt der Fluss das Becken und durchschneidet die Erhebungen. Weiter oben erreicht er Dresden, um schließlich hinter Hamburg in die Nordsee zu münden.

Highlights:

· die tschechische Hauptstadt Prag mit seiner einzigartigen Altstadt
· die alte Bischofsstadt Litomerice
· Dresden, das Florenz an der Elbe

1. Tag - Anreisen nach Prag
In Prag erwarten wir Sie gegen Abend. Sie können die Entfernung Deutschland-Prag bei selbstständiger Anreise innerhalb eines Tages zurücklegen.

2. Tag - Prag, das muss man gesehen haben
Ein Ruhetag in Prag ist ein absoluter Muss, nicht nur wegen den verwinkelten Gassen der Altstadt oder der Mala Strana mit ihrem Charme, das scheinbar harmonische Nebeneinander von Palais und Bürgerhäusern, die eine romantische Sehnsucht befördern. Es gibt nur wenige Orte, an denen sich auf so engem Raum steingewordene Geschichte in einer derartigen Vielfalt präsentiert. Schriftsteller Franz Grillparzer hatte eine Erklärung: "Es ist hier etwas, das an Venedig erinnert: das Fortlebende nämlich, das Altertümliche zwischen und neben dem Neuen". Und in der Tat: Es gibt nur wenige Orte, an denen sich auf so engem Raum steingewordene Geschichte in einer derartigen Vielfalt präsentiert.

3. Tag - wo Elbe und Moldau sich küssen
Dem Flusslauf folgend fahren Sie durch das flache Becken nach Nordwesten zur Stadt Melnik. Es stehen zwei Touren zur Auswahl: die eine am Fluss entlang und eine weitere, die sich landeinwärts zieht und die Benutzung einer kleinen Moldaufähre einschließt. In beiden Fällen radeln Sie zu der alten Stadt Melnik, welche hübsch auf einer zum Fluss hin abfallenden Anhöhe gelegen ist. Von der kleinen hoch gelegenen Promenade aus sehen Sie, wie die Flüsse Elbe und Moldau Freundschaft miteinander schließen. Auf dem Hügel wird der nördlichste Wein Tschechiens angebaut.
Radstrecke ca. 55 km

4. Tag - malerische Bürgerhäuser in Litomerice
Über den Fluss folgt eine einfach zu absolvierende Strecke nach Roudnice. Eine ebene kurze Tour am Fluss entlang, die Sie nach Terezin führt. Dieses Dorf wurde im 18. Jahrhundert als Festung erbaut. Danach haben Sie noch einige Kilometer bis zum alten Bischofsstadt Litomerice, erneut eine der vielen schönen alten Städte, derer Tschechien so reich ist.
Radstrecke ca. 55 km

5. Tag - Abschied von Tschechien
Die hier schon recht breite Elbe knickt nun nach Norden ab, wo sie sich vor Millionen von Jahren einen Durchbruch durch die Bergmassen geschaffen hat. Unmittelbar am Fluss befinden Sie sich in der Ebene, sehr geeignet für Radfahrer. So erreichen Sie durch das Tal der Elbe die Stadt Decin, die letztere am Fluss gelegene tschechische Stadt.
Radstrecke c a. 53 km

6. Tag - von der böhmischen zur sächsischen Schweiz
Den hohen Erhebungen auf beiden Seiten des Flusses zum Trotz fahren Sie auf einem ebenen Radweg. Sie kommen zur Grenze, können jedoch kurz darauf noch immer mit einer kleinen Fähre zurück nach Tschechien: Sie besuchen dort den kleinen Grenzort Hrensko, wo ein buntes Treiben herrscht! Nach weiteren 9 km kommen Sie dann nach Bad Schandau, dem Kurort auf der deutschen Seite der Elbe.
Radstrecke ca. 24 km

7. Tag - Dresden, die Schöne an der Elbe
Die Elbe führt Sie durch bizarre Felslandschaften entlang der Festung Königstein, wo Sie den wunderschönen Blick ins Elbtal genießen können. Am Schloss Pillnitz vorbei erreichen Sie die Stadt Dresden mit fast mediterrane Atmosphäre und den Namen: Florence an der Elbe. Der Theaterplatz gilt als einer der schönsten Marktplatze Deutschlands.
Radstrecke ca. 50 km

8. Tag - Ende der Reise
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise.

Charakteristik
Die Fahrradtouren verlaufen teils parallel zum Wasser und teils etwas weiter entfernt vom großen Strom. Kennzeichnend sind die flachen Touren dieser Radtour, bemerkenswert in einem Land, in dem sich normalerweise die Hügel aneinander reihen. Sie fahren über ruhige Nebenstraßen, Feld- und Uferwege. Sie können die Radtour auch in umgekehrter Richtung von Dresden nach Prag fahren.

Unterkunft
Übernachtung in guten ***Hotels, einige mit Schwimmbad bzw. Wellnessbereich.

Leihrad
Als Leihrad erhalten Sie 21-Gang-Trekkingbikes mit Kettenschaltung. Gegen Aufpreis können Sie auch ein E-Bike buchen.

Verlängerung
Sie möchten zu Beginn oder zum Ende Ihrer Radreise noch Zusatzübernachtungen buchen? Gerne übernehmen wir für Sie die Buchung einer oder mehrerer Zusatzübernachtungen in Prag oder in Dresden. Bitte fragen Sie uns nach einem Angebot.

Anreise
Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Von Deutschland aus gibt es eine gute Zugverbindung nach Prag (z.B. ab Berlin oder Dresden). www.bahn.de ermitteln. Sie können auch mit dem PKW nach Dresden fahren, dort Ihr Auto auf dem Hotelparkplatz abstellen und einen Transfer nach Prag buchen (ab 45,- EUR pro Person)

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: in naTOURa Reisen

Moldau - Elbe Radweg

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Prag, die "Goldene Stadt" an der Moldau zeigt sich wieder im alten Glanz. Prachtvoll umrahmen die Paläste und Häuser am Altstädter Ring. Wenn man Prag hinter sich gelassen hat, taucht man in die Atmosphäre des ländlichen Tschechiens ein. Schmuck sind die kleinen Städtchen wie Melnik und Litomerice - nachdenklich stimmt die Gedenkstätte Theresienstadt. Je weiter wir dem Flusslauf nach Norden folgen, umso eindrucksvoller wird die landschaftliche
Kulisse, die ihren Höhepunkt mit dem Elbsandsteingebirge bei Bad Schandau und Königsstein erreicht. Und es warten auf uns noch die Sehenswürdigkeiten Schloss Pillnitz und Dresden.

Kombination mit Elbe-Radweg möglich

1. Tag: Prag
Anreise mit dem Bus über München, Regensburg, Waidhaus, Pilsen nach Prag. Wir verbringen diesen Tag in der "goldenen Stadt" an der Moldau und bewundern während
einer Stadtbesichtigung die prachtvollen Paläste und Häuser am Altstädter Ring, die Prager Burg, den ehrwürdigen Veitsdom mit seinen filigranen Türmen. Vielleicht lassen Sie sich auch in einer der vielen Prager Kneipen zu einem Schluck des berühmten tschechischen Biers verführen. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Prag - Melnik (ca. 55 Rad-KM)
Nach dem Frühstück verlassen wir Prag und starten mit den Rädern entlang der Moldau vorbei an Schloss Troja, über Klecany und Kralupy, Veltrusy und Luzec bis zum schmucken Städtchen Melnik, das auf einem Hügel über dem Zusammenfluss von Elbe und Moldau liegt. Die steilen Hänge rund um die Stadt bieten mit ihrem Saum von Weinreben ein liebliches Bild. Sehenswert ist die St.-Peterund- Paul-Kirche, ein gotisches Bauwerk aus dem 15.Jhr. mit barocken Ausbauten, und das herrliche Schloss. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Melnik - Usti (ca. 70 Rad-km)
Heute geht es weiter entlang der Elbe über Roudnic und bald taucht auf der rechten Seite die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Theresienstadt auf. Nach einem kurzen Aufenthalt führt uns der weitere Weg nach Litomerice mit seinem harmonischen Stadtplatz, umrahmt von Bürgerhäusern der verschiedenen architektonischen Strömungen von der Gotik über die Renaissance bis zum Barock. Über Libochovany erreichen wir Usti, das an der Mündung der Bilina in die Elbe liegt, mit der Burgruine Schreckenstein, die auf einem 100 m hohen Phonolithfelsen errichtet wurde. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Usti - Pirna (ca. 65 Rad-km)
Nach dem Start passieren wir heute zuerst Schloss Grospriesen und Decin, setzen unseren Weg fort entlang dem Tal des Elbsandsteingebirges bis Schmilka und erreichen das florierende Städtchen Bad Schandau, einem beliebten Kur- und Erholungsort dank seiner eisenhaltigen Quelle im Kirnitzschtal. Vorbei an der Festung Königstein kommen wir durch den Kurort Rathen, rechts über uns erhebt sich das Elbsandsteingebirge mit der berühmten Basteibrücke und über Wehlen erreichen wir unser heutiges Etappenziel, Pirna. Der historische Stadtkern ist durch die Veduten des venezianischen Malers Bellotto, genannt Canaletto, berühmt geworden. Das Canalettohaus besitzt wertvolle Decken, Fresken und ein künstlerisch gestaltetes Sandsteinportal. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Pirna - Dresden (ca. 20 Rad-km)
An unserem letzten Tag bewundern wir zuerst Schloss Pillnitz, das Lustschloss von August dem Starken, das bereits ein Stadtteil von Dresden ist. Von hier verläuft der Radweg von Loschwitz (Blaues Wunder) bis ins Zentrum. Sie haben nun die Möglichkeit, sich einige Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuschauen - z.B. den Zwinger, wohl Dresdens berühmtestes Bauwerk, die katholische Hofkirche, die Frauenkirche mit Lutherdenkmal, das Rathaus oder das Japanische Palais. Am Nachmittag Rückfahrt über Hof und Nürnberg nach München oder Möglichkeit, die Tour bis nach Dessau zu verlängern.

Soweit nicht anders beschrieben (Prospekt/Katalog/Information vor Buchung etc.), beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Berr-Reisen

Der Elbe-Radweg
Zwischen Sächsischer Schweiz und den Elbauen

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Elbe-Radweg zwischen Elbsandsteingebirge und Dessau verbindet auf 250 km erholsames und naturverbundenes Radfahren mit kulturhistorisch interessanten Städten. Diese Route führt durch die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges, vorbei an sanften Hügelketten der sächsischen Weinberge, Elbwiesen und Auenwäldern. Barocke Schlösser, Burgen und Parks laden zu kulturellen Pausen ein. Dresden mit Zwinger und Semperoper, die Porzellanstadt Meissen, die Lutherstadt Wittenberg locken mit Kultur, Kunst und Geschichte.

Kombination mit Moldau-Elbe Radweg möglich

1. Tag: Königstein - Dresden (ca. 40 km)
Anreise mit dem Bus in die Sächsische Schweiz. Bei der Festung Königstein, die hoch über der Stadt das Elbtal beherrscht, startet unsere individuelle Elbradreise. Von diesem herrlichen Aussichtspunkt aus genießen wir den Blick auf die Elbschleife. Weiter führt uns der Weg nach Rathen, wo Sie an das rechte Elbufer übersetzen. Eingebettet in die malerische Landschaft des Elbetales liegt die Stadt Pirna. Pillnitz, ein Stadtteil von Dresden, ist vor allem durch die imposante frühere Sommerresidenz der Wettiner bekannt, die Sie anschließend erreichen werden. Einen Rundgang durch die Parkanlagen des Schlosses sollten Sie sich nicht entgehen lassen, bevor Sie Ihr Quartier in Dresden beziehen. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Dresden - Schloss Moritzburg - Meißen (ca. 38 km)
Nach dem Frühstück werden Sie von einem Stadtführer erwartet, der Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigt. Sie radeln anschließend im Elbtal auf dem neu angelegten Radweg entlang der sächsischen Weinberge und passieren die Stadt Radebeul. Von dort lohnt sich ein Abstecher nach Moritzburg mit seinem sehenswerten Schloßkomplex. Nicht mehr weit und Sie haben die Stadt Meißen erreicht. Die Porzellanstadt lädt mit ihrer romantischen Altstadt, den verwinkelten Gassen und der weithin sichtbaren Albrechtsburg zum Bummeln ein. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Meißen - Torgau (ca. 75 km)
Am Elbufer führt der Weg noch ein Stück durch die nördlichsten Weinberge Deutschlands entlang der Sächsischen Weinstraße. Immer wieder ergeben sich wunderbare Ausblicke. Probieren Sie einmal die regionalen Weine! Wer lieber die Kultur vorzieht, dem bietet das barocke Schloß Diesbar Seußlitz mit seinem sehenswerten Park das richtige Ambiente. Eine Rast lohnt sich, bevor die Landschaft sich öffnet und weiter wird. Den Treblitzscher Baumpark mit Bäumen und Sträuchern aus fünf Kontinenten sollten sich botanisch Interessierte nicht entgehen lassen. Kurz dahinter liegt bereits die Stadt Torgau mit ihrem schmucken Rathaus, dem Residenzschloß Hartenfels und der spätgotischen Stadtkirche St. Marien. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Torgau - Wittenberg (ca. 65 km)
Wir verlassen Sachsen und radeln weiter nach Sachsen-Anhalt. Schloß Lichtenberg und Pretzsch markieren die Fahrt Richtung Wittenberg. Angekommen in der Stadt, in der Martin Luther seine Thesen anschlug, haben Sie Gelegenheit, auf Spurensuche zu gehen. Die Lutherhalle, vielleicht das sehenswerteste Gebäude Wittenbergs, beherbergt die größte reformationsgeschichtliche Sammlung der Welt. Auch die Altstadt von Wittenberg wurde liebevoll restauriert. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Wittenberg - Dessau (ca. 30 km)
Von der Lutherstadt radeln wir weiter elbabwärts. In Coswig setzen Sie mit der Fähre über auf das andere Elbufer. Nach kurzer Strecke erreichen Sie die landschaftlich sehr reizvollen und großzügigen Wörlitzer Parkanlagen. Weiter geht es in Richtung Dessau durch das Biosphärenreservat Mittlere Elbe. Diese ursprüngliche Auenlandschaft bietet Natur pur. Die Stadt Dessau, unser letztes Ziel auf unserem Elbradweg, ist besonders für Architekturliebhaber ein lohnendes Ziel. Nach dem Umzug aus Weimar etablierte Walter Grobius Mitte der 20-iger Jahre hier das Bauhaus mit seinen unverkennbaren funktionalen Stilelementen. Anschließend Rückreise über Leipzig, Hof und Nürnberg zu den Abfahrtsstellen.

Soweit nicht anders beschrieben (Prospekt/Katalog/Information vor Buchung etc.), beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Berr-Reisen