Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

RADREISE ATLANTIK-PYRENÄEN-DORDOGNE
MIT DEM FAHRRAD DURCH DIE NATUR- UND KULTURLANDSCHAFTEN SÜDWESTFRANKREICHS

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Südwestfrankreich zeigt höchst abwechslungsreiche Landschaften. Hinter der Silberküste mit ihrer 240km langen Düne, die sich am Atlantik von der Medoc-Spitze bis zur Mündung des Adour zieht, erstreckt sich flaches Land, größtenteils mit Pinienbäumen bepflanzt. Weiter östlich wird es hügeliger. Im Süden finden sich die bis zu 3000m hohen Pyrenäen, die ins hügelige Baskenland zum Atlantik hin abfallen. Diese wunderschönen Natur- und Kulturlandschaften Frankreichs erkunden wir auf einer interessanten Fahrradtour. Nach der Vortour im November 2018 sind wir von dieser neuen Fahrradtour absolut begeistert und können sicherlich sagen, dass dies unsere neue Lieblingsstour wird!

1. Tag: Anreise nach Tours
Anreise frühmorgens (ca. 6:00 Uhr ab Velbert) über Paris nach Tours zum Hotel. Nach dem Abendessen unternehmen wir noch einen Spaziergang in die Altstadt.

2. Tag: Über Bordeaux nach Arcachon
Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Bordeaux, wo wir die Hauptstadt des Weins kurz zu Fuß erkunden. Danach geht es auf einer alten Bahntrasse von La Brède nach Salles und dann mit dem Bus weiter an die Côte d’ Argent (Silberküste) zu unserem Hotel, welches nur 50m vom Strand entfernt, im Badeort Arcachon liegt. 50km, einfach.

3. Tag: Entlang des Atlantiks I
Heute geht es vorbei an der Düne von Pilat durch die Etang Landschaft. Hinter dieser folgen wir der Küstenlinie entlang des Atlantiks bis Parentis-en-Born. Verladung der Räder und Fahrt nach Bayonne zum Hotel, wo wir für zwei Nächte bleiben. 65km, mittelschwer.

4. Tag: Entlang des Atlantiks II
Mit dem Bus fahren wir bis Mimizan und radeln von dort weiter bis nach Souston. Verladung der Räder und Fahrt zum Hotel in Bayonne. Wer mag schaut sich in Bayonne noch die Kathedrale an. 65km, mittelschwer.

5. Tag: Vom Atlantik über die Pyrenäen in die Dordogne
Vom Hotel radeln wir weiter entlang der Küste durch das mondäne Biarritz nach St. Jean-de-Luz am Fuße der Pyrenäen zum Haus der Infantin. Verladung und Weiterfahrt mit dem Bus in die Mitte von Frankreich nach Sarlat-la-Canéda, eines der schönsten Städtchen Frankreichs. Die nächsten drei Übernachtungen verbringen wir dort. 35km, mittelschwer.

6. Tag: Tour nach Domme
Nach der Überquerung der Dordogne geht es hinauf zur Besichtigung der Bastidenstadt Domme mit ihrer Stadtmauer und mit herrlichem Blick über das Flusstal. Zurück kommen wir am Garten des Schlosses Marqueyssac, durch den Ort La Roque Gageac und am Schloss Montfort vorbei. 52km, einfach, bis auf die hügeligen Abschnitte.

7. Tag: Rundtour entlang der Dordogne
Auf einer Bahntrasse radeln wir heute bis nach Cazoules und nach dem Picknick dort wieder zurück. Am Nachmittag bleibt Zeit zur Besichtigung der beeindruckenden Stadt Sarlatla-Canéda selbst. 55km, einfach.

8. Tag: Beginn der Heimreise durch die Auvergne
Fahrt mit dem Bus nach Chalon-sur-Saône quer durch die Auvergne mit ihren 180 Vulkankegeln zur Zwischen- übernachtung.

9. Tag: Heimreise
Noch eine kleine Radtour vom Hotel aus durch die Weinberge des Burgund nach Beaune. Danach erfolgt die Heimreise. Rückankunft am Abend. 40km, einfach.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: OCHSENBRUCH BUS- & AKTIVREISEN