Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Burgund und Côte d’Or
Neue Pedelecreise 2021!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Geführte E-Bike Reise in das Land der legendären Herzöge, Weinberge, sattgrünen Hügellandschaften und pittoreske französische Städtchen.
Ins Land der legendären Herzöge von Burgund und zu den Anfängen der Zisterzienser. Meisterwerke der Romanik, unberührte Landschaften und verträumte Dörfer. Eine Radreise zu Boeuf Bourguignon, Kir Royal und den großen Weinen der Côte d’Or.

1. TAG: SAMSTAG
In Dijon erwartet Sie das stilvolle Grand Hotel La Cloche Dijon MGallery***** in bester Lage (Reisetermin 1 und 2 Hotel Océania Le Jura****). Um 17:30 Uhr treffen wir uns zu einem gemeinsamen Stadtrundgang und lassen uns unter fachkundiger Führung in die Sehenswürdigkeiten der Stadt einführen. Der Abend steht zur freien Verfügung.

2. TAG: SONNTAG Dijon - Sainte Sabine (46 km)
Nach Anpassung der Räder verlassen wir das erwachende Dijon und erreichen bald den Canal de Bourgogne, ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Unsere Radstrecke führt vorbei an stimmungsvollen Mühlen, handbetriebenen Schleusenkammern und kleinen Döfern. Nach der Mittagsrast führt unsere Route durch üppige Wiesen, auf denen man mit etwas Glück die weißen Charolais Rinder erblicken kann. Schon von weitem sehen wir die mittelalterliche Festung von Châteauneuf mit seinem vorzüglich erhaltenen historischen Kern. Nach einer herrlichen Schussfahrt erreichen wir unser stilvolles Hotel Château Sainte Sabine**** (Doppelübernachtung), im gleichnamigen Ort. Im viel gelobten Restaurant des Châteaus lassen wir uns verwöhnen.

3. TAG: MONTAG Rundfahrt Sainte Sabine (54 km)
Auf einsamen Wegen führt unsere Radstrecke nach Pouilly-en-Auxois, wo wir wieder auf den Canal de Bourgogne stoßen. Hier führt der Canal durch einen 3333 Meter langen Tunnel, den Voûte de Pouilly-en-Auxois, der die europäische Hauptwasserscheide zwischen Mittelmeer und Atlantik unterquert. Unsere weitere Route führt durch romantische Landschaften bis zum Wasserschloss Château Commarin. Trotz seiner rund 900-jährigen Geschichte wurde das Anwesen niemals verkauft, sondern immer innerhalb der Familie vererbt. Da dies oft über Erbtöchter geschah, sind mit Commarin die Namen von einigen der damals mächtigsten burgundischen Adelshäuser verbunden. Derzeit ist es im Besitz der 26. Familiengeneration. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder unser Schlosshotel in Sainte-Sabine. Zum Abendessen begeben wir uns in ein bei Einheimischen beliebtes Lokal.

4. TAG: DIENSTAG Sainte Sabine - Avallon (49 km)
Am Morgen bringt uns ein Bus zur Abtei von Fontenay. Bernard de Clairvaux selbst war es, der hier eine vollendete Einheit von Architektur und Landschaft ins Werk setzte. Nach dem Besuch dieser beeindruckenden Zisterzienser Abtei radeln wir nach Montbard mit seinen hübschen Uferpartien am Flüsschen Brenne. Durch waldreiches Gebiet führt unsere Strecke durch kleine Dörfer zu unserem Etappenziel, dem unterhalb von Avallon im pittoresken Tal des Cousin gelegenen Hotel Moulin des Ruats*** (Doppelübernachtung). Beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant des Hotels lassen wir den Radtag ausklingen.

5. TAG: MITTWOCH Avallon - Vézelay - Avallon (49 km)
Unsere ersten Kilometer führen auf einsamen Wegen nach Saint Père. Von dort erblicken wir das auf einem Hügel gelegene Vézelay mit seiner mächtigen Wallfahrtsbasilika. Mit unseren Pedelecs erklimmen wir diesen "colline inspirée" und stehen vor der "gewaltigen Apotheose der romanischen Kunst im Burgund" (R. Oursel), mit der sich nur noch Autun (am folgenden Tag) messen kann. Das Westportal gilt als kunstvollstes Werk burgundischer Plastik. Kaum jemand wird sich dem von diesem Ort ausgehenden Zauber entziehen können, wenn er in die von Licht durchflutete Kirche eintritt. Hier ist auch Startpunkt einer der 4 Hauptrouten des französischen Jakobswegs. Am Nachmittag geht es auf kleinen Wegen, vorbei an verträumten Bächlein, zurück zu unserem Hotel, wo wir uns ein weiteres Mal im Restaurant des Hotels verwöhnen lassen.

6. TAG: DONNERSTAG Avallon - Autun (48 km)
Am Morgen bringt uns ein Bus nach Saulieu. Dort begegnen wir einem weiteren Hauptwerk romanischer Kirchenbaukunst im Burgund: St. Andoche. Ein großartiger Zyklus von Halbkapitellen mit Figuren und pflanzlicher Ornamentik überrascht in einem formenstrengen Kirchenraum. Unsere heutige Route führt durch die Seitentäler des waldreichen Morvangebirges meist bergab Richtung Autun. Der Stolz von Autun ist die Kathedrale, bedeutendes Beispiel romanischer Kirchenraumgestaltung und Skulptur. Besonders beeindruckend ist das großartige Weltgericht im Tympanon. Unweit der Kathedrale nimmt uns das Hotel Les Ursulines**** auf. Beim gemeinsamen Abendessen lassen wir den heutigen Radtag Revue passieren.

7. TAG: FREITAG Autun - Beaune (63 km)
Wir verlassen das erwachende Autun und radeln vorbei an herrschaftlichen Landsitzen und Schlössern der Côte d’Or entgegen. Von einer Anhöhe erblicken wir die schier unendlichen Weinberge. Durch berühmte Weinorte wie Meursault und Pommard führen unsere letzten Radkilometer auf dieser Reise. Bei dieser Gelegenheit lassen wir uns die Möglichkeit natürlich nicht entgehen, den ein oder anderen edlen Tropfen zu probieren. An unserem Etappenziel in Beaune erwartet uns das Hotel de la Poste****. Im vielgelobten Restaurant des Hotels lassen wir uns ein letztes Mal auf dieser Reise kulinarisch verwöhnen.

8. TAG: SAMSTAG Beaune

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Rotalis Reisen GmbH