Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Indien: Rajasthan - Maharadschaträume & traditionelle Feste
3313R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Übersetzt bedeutet Rajasthan "das Land der Könige". Auf unserer Radtour erkunden wir diesen beeindruckenden Teil Indiens mit seiner jahrtausendealten Geschichte. Stationen sind u. a. die Maharadscha-Städte Jaipur und Jodhpur, bunte Paläste, prachtvolle Tempel und das berühmte Taj Mahal. Wir fahren durch den Ranthambore-Nationalpark und radeln durch kleine, ursprüngliche Dörfer. "Wer einmal nicht nur mit den Augen, sondern mit der Seele in Indien gewesen ist, dem bleibt es ein Heimwehland." (Hermann Hesse)

Experten-Tipp
Tolle Reise mit vielen unterschiedlichen Eindrücken über die Geschichte, Kultur, Religion und Traditionen Indiens bzw. Rajasthans. Zu den Highlights zählen der Besuch des Taj Mahals, die Übernachtungen in den Palasthotels, der Besuch diverser, sehr unterschiedlicher Tempel, das Amber Fort in Jaipur und das Mehrangarh Fort in Jodhpur. Letztendlich waren es aber die Radtouren, die die Reise so besonders machen. Die vielen Kinder am Wegesrand, die uns freudestrahlend zugewinken und die Fahrt durch kleine Dörfer per Rad, bei denen wir uns mit Bussen, Mopeds, Kamelkarren, heiligen Kühen und Fußgängern die Straße teilen. Viel näher kann man der einheimischen Bevölkerung kaum kommen als auf dem Fahrrad. Indien ist ein sehr faszinierendes Land, aber auch ein Land voller Gegensätze. Wenn man vorurteilsfrei die neuen Eindrücke auf sich wirken lasst, wird man von der Faszination dieses einzigartigen Landes angesteckt.

Indien: Radreise (geführt)
Das berühmte Taj Mahal & die Maharadscha-Städte Jaipur und Jodhpur
Indien intensiv erleben: Pushkar-Fest
Radtouren durch das Hinterland und kleine Rajasthani-Dörfer
Insiderreise mit Gabriele Kozian

1. Tag: Abflug aus Deutschland
Nachts Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel. (2 Ü)

2. Tag: Delhi
Bei einer Stadtführung lernen wir einige der bekannten und weniger bekannten Höhepunkte dieser pulsierenden Millionenstadt kennen. (1 Ü/A)

3. Tag: Taj Mahal
Auf dem Weg nach Agra (210 km) besuchen wir zunächst im Sikandara-Fort das Mausoleum des Herrschers Akbar. In Agra angekommen besichtigen wir das berühmte Taj Mahal (UNESCO-Weltkulturerbe), das der Mogul Shah Jahan als Grabstätte für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal errichten ließ. Das Bauwerk ist zum einen ein Zeichen der Liebe, zum anderen aber auch ein Denkmal für Glanz und Größe der Mogul-Herrschaft in Indien. (1 Ü/F)

4. Tag: ca. 10 km, Bharatpur
Nach dem Frühstück besuchen wir Fatehpur Sikri. Die ehemalige Hauptstadt des Mogulreiches liegt ca. 40 km südwestlich von Agra. Die Baudenkmäler der Stadt stehen unter dem Schutz der UNESCO und gehören zum Weltkulturerbe. Anschließend bringt uns der Bus nach Bharatpur, wo wir unseren Radguide treffen. Nach einer kurzen Einweisung zu den Rädern beginnen wir unsere erste kleine Radtour. Wir radeln durch den Vogelpark Keoladeo Ghana Nationalpark, in dem über 300 Vogelarten leben. Ornithologen aus der ganzen Welt kommen jedes Jahr zur Vogelbeobachtung hierher. Unser Bus bringt uns zum Hotel in Bharatpur. (1 Ü/F)

5. Tag: ca. 67 km, Karauli
Transfer nach Seva und Radtour durch kleine Dörfer des ländlichen Rajasthans. Hier scheint die Zeit seit Generationen stehen geblieben zu sein. Bustransfer nach Karauli, wo wir den alten Palast mit seinen gut erhaltenen klassischen Malereien und Tempeln besuchen. ( (2 Ü/F, M)

6. Tag: ca. 60 km, Kaila Devi
Transfer zum Kaila-Devi-Tempel. Anschließend radeln wir durch das Kaila-Devi-Wild-Life-Sanctuary. Transfer zurück zum Hotel (F, M)

7. Tag: ca. 64 km, Sawai Madhopur
Transfer nach Gangapur und Radtour durch kleine Dörfer und Senffelder bis kurz vor Sawai Madhopur. (1 Ü/F, M)

8. Tag: ca. 35 km, Jaipur
Am Morgen genießen wir eine Safari in sogenannten "Cantern" (offene Aussichtswagen) im Ranthambore-Nationalpark. Für viele Naturliebhaber ist dieser Nationalpark einer der schönsten des Landes. Viele verschiedene Tierarten leben hier, wie z. B. Sambarhirsche, Schakale, Antilopen, Streifenhyänen, Leoparden, Geier und Adler. Anschließend Transfer zum kleinen Ort Lalsot, wo wir die Räder besteigen und bis Toonga radeln. Der Bus bringt uns zum heutigen Etappenziel Jaipur. Wegen der vielen rosaroten Gebäude in der Altstadt trägt Jaipur den Beinamen "Pink City" (rosarote Stadt). (2 Ü/F, M)

9. Tag: Jaipur
Wir widmen uns den ganzen Tag dieser bezaubernden Stadt am Rande der Großen Indischen Wüste. Wir besuchen den City Palace, der aus verschiedenen Gebäuden mit Höfen und Gärten besteht. Die Maharadscha-Familie wohnt noch immer hier. Auch der berühmte Palast der Winde, der Hawa Mahal, und die Sternwarte Jantar Mantar (UNESCO-Weltkulturerbe) dürfen bei unserem Stadtrundgang nicht fehlen. Nachmittags geht es zu der außerhalb der Stadt gelegenen Befestigungsanlage des Amber-Forts. (F)

10. Tag: ca. 18 km, Pushkar-Fest
Transfer nach Naraina, wo unsere kleine Radtour starten. Den Rest der Strecke fahren wir mit dem Bus um den hinduistischen Wallfahrtsort Pushkar bereits am frühen Nachmittag zu erreichen. So haben wir Zeit die Atmosphäre des berühmten Pushkar-Festes zu erleben. Der Legende nach ließ der Schöpfergott Brahma in Pushkar eine Lotusblüte (puchkar) fallen und es entstand ein langgestreckter, heiliger See. Dieser ist von Badetreppen und Tempeln umgeben. Der bekannteste davon ist der bunte Brahma-Tempel. ( (1 Ü/F, M, A)

11. Tag: ca. 60 km, Jodhpur
Von Pushkar aus radeln wir durch Felder und Dörfer bis nach Bilana. Hier erwartet uns der Bus und fährt uns (ca. 105 km) nach Jodhpur. Das grandiose Fort Mehrangarh und wunderschöne Paläste mit klangvollen Namen wie Palast der Lampen oder Perlenpalast prägen das Bild von Jodhpur. (1 Ü/F, M)

12. Tag: Jaisalmer
Am Morgen besuchen wir das Fort Mehrangarh und die Jaswant Thada, das Grabmal des Maharadschas Jaswant Singh II. Ein Transfer (ca. 280 km) bringt uns nach Jaisalmer, einer alten Karawanenstadt inmitten der Wüste Thar. Schon am Horizont erblicken wir dieses Märchen aus Tausendundeiner Nacht. (2 Ü/F).

13. Tag: Tausendundeine Nacht
Vormittags Stadtführung durch die alte Karawanenstadt Jaisalmer. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. (F)

14. Tag: ca. 35 km, Bikaner
Transfer (ca. 180 km) zur Wüstenstadt Jambha. Radtour über kleine Straßen durch die Wüstenregion. Transfer (ca. 100 km) zur Festungsstadt Bikaner. (1 Ü/F, M)

15. Tag: Mandawa
Bustransfer (ca. 195 km) nach Mandawa. Besichtigung der Altstadt mit wunderschönen Haveli-Häusern. (1 Ü/F, A)

16. Tag: Delhi
Wir fahren nach Delhi (255 km) und können (je nach Verkehrsaufkommen) ein letztes Mal das Flair der Millionenstadt genießen. Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung. Rückflug in der Nacht nach Deutschland. (F)

17. Tag: Ankunft in Deutschland

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Räder = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Tourencharakter
Die 8 Radtouren (10 bis 67 km Länge) führen meist über asphaltierte Nebenstraßen, in kleineren Ortschaften auch mal über unbefestigte Straßen. Das Gelände ist meist nur wenig hügelig. Unser Begleitfahrzeug ist immer in der Nähe und versorgt uns mit Trinkwasser, Softdrinks und Snacks (Nüsse, Kekse, Obst).

Während unserer Rundreise übernachten wir in verschiedenen Mittelklassehotels.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen