Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Toskana Beach & Gourmet Premium
Rennrad Level enjoy

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Fakten
Diese kulinarische Rennradwoche in der Toskana richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an leicht fortgeschrittene Rennradler, die in ihrem Urlaub weder auf das Rennradeln, noch auf Sonne, Meer und gutes Essen verzichten wollen. Auf 5 Tagestouren von unseren sehr komfortablen 4 Sterne Hotelanlage direkt am Meer mit eigenem Sandstrand erkundet ihr die landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Highlights der Toskana. Abends könnt ihr den Tag bei einem Vino Rosso am Strand Revue passieren lassen.

Die Anforderungen
Unsere kulnarische Rennradwoche richtet sich an leicht fortgeschrittene Rennradler oder ambitionierte Einsteiger. Eine gute Kondition ist Grundvoraussetzung. Die Anstiege sind für ein Mittelgebirge typisch kurz und moderat, können aber auch 15% und kurz mehr erreichen. Die Tourlänge beträgt zwischen 75 und 115 km je nach Variante, Wetter und euren Wünschen. Die Höhenmeter belaufen sich dann auf 700 bis 1700.

Die Highlights
Ruhige Straßen abseits der viel befahrenen Küstenroute direkt am Meer. Kurvenreiche, fast autofreie Asphaltanstiege ins Hinterland, von einem malerischen Gebirgsdorf zum nächsten. Wunderschöne Weingüter, Olivenhaine, die berühmten Zypressen- und Kiefernalleen und herrliche Strände in einer Gegend, in der sich das Radeln wirklich lohnt. Und als großes Extra für die Tour: Die Insel Elba - ein Eldorado für Rennradler.

Die Route
Wir haben keine starren Tourenpläne. Die aufgeführten Routen sind Vorschläge und nur ein kleiner Auszug aus den unzähligen Möglichkeiten in der Toskana. Die jeweiligen Tagestouren werden entsprechend der äußeren Bedingungen (Wetter etc.) individuell im Gespräch mit allen Teilnehmern auf die Bedürfnisse/Leistungsstand der Gruppe abgestimmt.


Details & Etappen

Samstag Anreise
Selbstanreise nach San Vincenzo. Check-In, Ankommen, Meeresluft schnuppern, Umgebung erkunden und am Abend kennenlernen, Sonnenuntergang am Meer ansehen und Vorbesprechung. Treffen mit dem Guide um 19 Uhr an der Rezeption des Riva D’Egli Etruschi Hotels. Wir gehen zusammen Essen und besprechen den Ablauf der Woche.

Sonntag "Strada del Vino": Einrollrunde: ca. 75 km und ca. 750 hm
Gleich zu Beginn geht`s zum spektakulären Postkartenmotiv, der Viale del Cypressi und weiter in den malerischen Ort Bolgeri. Von dort durch Weinberge und Olivenhaine nach Castagneto und hoch zum Valle de Bocca auf 316 m. Über die berühmte Kurvenstraße fahren wir von Sassetta nach Suvereto und runter in die Ebene der Maremma ins Val di Cornia, bis wir wieder in San Vincenzo einlaufen. Am Abend gehen wir zusammen essen.

Montag "Massa Marittima": ca. 95 km und 1200 hm
Die Königsetappe was die steileren Anstiege betrifft, sehr einsame kleine Straßen und in der verdienten Mittagspause das beste Eis auf der Welt. Hier bewegt ihr euch auf geschichtsträchtigem Boden, die Gegend um Massa Marittima war schon zu etruskischer und römischer Zeit besiedelt. Außerdem ist der Ort Massa mit seinem historischen Ortskern eine (Rennrad) Reise allemal wert. Zurück geht`s durch den Naturpark von Montioni, dieses faszinierende, grüne Naturerbe überzeugt mit dichten Eichenwäldern und Wegen die nur zu Fuß, mit dem Rad oder zu Pferd erkundet werden dürfen. So macht radln Spaß!

Dienstag "Elba-Highlights: Berge und Meer" Basis Elba Runde: ca. 75 km und ca. 1300 hm; Super Elba Runde: ca. 100 km und ca. 1700 hm
Beide Touren bieten viel Variationsspielraum. Sicher ist euer Blick schon oft hinüber zur nahe gelegenen Insel Elba geschweift und vielleicht hat sich der eine oder andere bereits gefragt, wie es auf Napoleons Exil-Insel ausschaut. Heute erfahrt ihr es! Mit einer Frühstückstüte ausgestattet machen wir uns auf den Weg zur 9:00-Uhr-Fähre die uns in einer Stunde nach Porofarraio bringt. Gerade auf Elba gilt es die Sinne zu öffnen, die Insel bietet mehr als nur Kilometer und Höhenmeter. Die Eindrücke an diesem Tag werden unvergesslich bleiben. Warum hat Napoleon diese Insel nur verlassen? Wenn ihr mit dem Rennrad noch zur Fähre und wieder zurück nach San Vincenzo fahrt, kommen nochmals jeweils 20 km und ein paar wenige Höhenmeter drauf. Die Preise für die Fährtickets schwanken, daher sind diese nicht im Reisepreis enthalten. Die Hin- und Rückfahrt nach Elba kostet zwischen 30 und 40 Euro.

Mittwoch Ruhetag
Ein freier Tag zum Baden, Relaxen, Shoppen und Genießen - oder zum Erkunden der Toskana. Nach Siena oder Pisa ist man ca. 1 bis 1,5 Stunden unterwegs.

Donnerstag "Um die Macchia di Magona": Castagneto Carducci - Monteverdi Marittima - Bibbona - Bolgheri: ca. 100 km und ca. 1350 hm
Heute fahren wir parallel zur Küste nach Norden Richtung Castagneto Carducci. Über die Bergstraße Passo di Bocca di Valle fahren wir mit grandiosem Panorama ins toskanische Hinterland in die urigen Bergdörfer Monteverdi Marittima und Canneto. Eine schier endlose Abfahrt bringt uns ins Val di Cecina. Einen Abstecher ins Bergdorf Sassa, welches 300 hm oberhalb des Val di Cecina thront, ist die Anstrengung sicher wert. Über das mittelalterliche Bergdorf Montescudaio fahren wir über Bibbona zur Viale dei Cipressi: dieses Fotomotiv von der Toskana kennt wohl jeder, und ihr seid mittendrin. Der malerische Ortskern von Bolgheri lädt zum Verweilen ein und wir gönnen uns einen Cappuccino. Die kleinen Geschäfte bieten leckere lokale Produkte an und die Versuchung ist groß, das Wasser der Trinkflaschen gegen einen Spitzenwein zu tauschen. Zurück nach San Vincenzo geht es über die historische Via Aurelia. Am Abend gehen wir gemeinsam essen.

Freitag "Das Val di Cornia": Suvereto - Sassetta - Canneto - Monterotondo - S. Lorenzo: ca. 115 km und ca. 1800 hm
Über Campiglia geht es weiter ins Hinterland und über eine kleine Bergstraße ab Suveretto stetig bergauf, über die sagenhafte Kurvenstraße durch verträumte uralte Dörfchen und Korkeichenwälder nach Sassetta. Eine schöne Abfahrt führt uns vorbei an den Thermalquellen von Sassetta ins Val di Cornia. In einem stetigen Auf und Ab folgen wir fast autofreien Straßen durch das Hügelland der Coline Metallifere über Canneto und Monterotondo zurück ins Val di Cornia. Durch die Ebene der Maremma rollen wir schließlich im Schatten der Macchia-Wälder auf der Küstenstraße zurück nach San Vincenzo. Um 18 Uhr treffen wir uns und gehen zuerst zu einem Aperitivo in eine der angesagtesten Bars in San Vincenzo. Danach gehen wir in San Vincenzo zum Abendessen.

Samstag Abreise
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: ULPtours

Toskanische Küste
Vom Schiefen Turm nach Elba.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Radtour verbindet auf ideale Weise das charakteristische Hügelland der Toskana geprägt durch seine typischen Farben und Düfte mit der faszinierenden Landschaft der Etruskischen Küste. Auf schönen Wegen erreichen Sie die kulturellen Highlights Pisa, Livorno, Piombino und mehrere archäologische Ausgrabungen. Die mediterrane Meeresluft spüren Sie beim Radeln entlang weißer Sandstrände und steilen Felsküsten. Die Tour führt Sie aber auch in das bei Feinschmeckern geschätzte Hinterland. Edle Reben und silbrige Olivenbäume säumen hier die Weinstraße der "Costa degli Etruschi". Krönender Abschluss der Reise ist ein Ausflug mit dem Rad auf die Insel Elba. Bei dieser Radtour entlang der toskanischen Küste haben Sie viel Zeit zum Genießen und Entspannen! Versuchen Sie nicht den Verlockungen zu widerstehen...

Tourencharakter
Geradelt wird überwiegend im flachen bis leicht hügeligen Gelände. Zwei etwas längere Steigungen sind nur auf den beiden Etappen im Hinterland zu meistern. Die Wege sind überwiegend asphaltiert oder weisen auf kürzeren Abschnitten am Meer gut befahrbare Naturstraßen auf. Mit etwas mehr Autoverkehr ist nur auf kurzen Verbindungsstücken zu rechnen.

Anreise / Parken / Abreise
Bahnhof Pisa
Flughäfen Pisa und Florenz
Öffentliche Garage ca. EUR 15,- / Tag, zahlbar vor Ort; bzw. kostenlose Parkplätze, keine Reservierung möglich!
Gute Bahnverbindung von Piombino nach Pisa

Tourenverlauf

1. Tag: Anreise nach Pisa
Am Abend Toureninformation und Radausgabe. Eine erste Besichtigung der wunderschönen Altstadt bietet sich bereits heute an.

2. Tag: Ausflug ans Meer ca. 30 km + Bahnfahrt
Von der Piazza dei Miracoli mit dem Schiefen Turm führen schöne Wege durch den Naturpark "Macchia Lucchese" bis ans Meer. Direkt am Sandstrand entlang weiter bis in den charmanten Badeort Viareggio. Hier oder auch schon am Weg locken zum ersten Mal die erfrischen Fluten des Tyrrhenischen Meeres. Kurze Rückfahrt per Bahn nach Pisa.

3. Tag: Pisa - Castiglioncello ca. 40 km + Bahnfahrt
Morgens kurzer Bahntransfer nach Livorno. In der historischen Hafenstadt lädt nicht nur das berühmte Viertel "Venezia Nuova" mit seinen vielen Kanälen zum Verweilen ein. Über die Uferpromenade mit seinen Villen der Belle Epoque geht es mit dem Rad hinein ins Hinterland. Eine längere Steigung führt durch den Naturpark "Monti Livornesi". Im weiteren Verlauf durchfährt man ursprünglich toskanische Dörfer bis eine lange Abfahrt mit herrlichen Meeresblicken begeistert. Der Übernachtungsort liegt direkt an der Steilküste und versprüht mit seinen Palmen und Uferwegen mediterranes Flair.

4. Tag: Castiglioncello - Marina di Castagneto ca. 50 km
Die heutige Etappe steht ganz im Zeichen der Etruskischen Küste. Über die berühmten weißen Sandstrände von Vada erreicht man einen der schönsten Pinienwälder Italiens. Mitten durch den Naturpark "Tomboli" führt der schattige Radweg weiter bis Bibbona. Weiter geht’s in die berühmte Weinregion von Bolgheri. Hier werden die hochwertigsten Tropfen der Toskana gekeltert! Mit Blick auf die längste Zypressenallee Italiens ist das Meer schnell wieder erreicht. Marina di Castagneto ist mit seinen Strandcafes und Uferpromenaden der klassische, italienische Badeort.

5. Tag: Marina di Castagneto - Piombino ca. 60 km
Die Etappe beginnt mit einem Anstieg in die mittelalterliche Stadt Castagneto Carducci. Diese lädt mit traumhaften Ausblicken zu einer Cappuccino-Pause ein. Anschließend führt die Strecke auf einer kurvenreichen Höhenstraße durch romantische Korkeichenwälder. Charakteristische Orte mit den typischen Steinhäusern bieten in Erinnerung bleibende Rastplätze. Eine gemütliche Abfahrt durch Olivenhaine führt in die berühmte Badebucht "Golfo di Baratti" mit etruskischen Ausgrabungen. Wenige Kilometer bleiben bis zum Erreichen der beeindruckenden Hafenstadt Piombino mit seiner ins Meer hineinragenden Piazza.

6. Tag: Ausflug Insel Elba ca. 15/35 km + Fährfahrt
Der Ausflug beginnt mit einer Fährfahrt (Dauer ca. 1 Stunde) nach Portoferraio. Bereits die Schifffahrt bietet einzigartige Ausblicke auf die Inselwelt. Auf einer kurzen Radstrecke entlang der Panoramastraße können verschiedene Badebuchten erreicht werden. Eine längere Rundfahrt führt durchs hügelige Hinterland mit seiner charakteristischen Inselvegetation der "Macchia Mediterranea". Bei der Rückfahrt nach Piombino könnte ein tiefroter Sonnenuntergang auf See den Tag ausklingen lassen.

7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine 2019

Sonntag 28.04. - 06.10. und zusätzlich Samstag in Saison 3
Saison 1: 28.04. - 18.05. | 29.09. - 06.10.
Saison 2: 19.05. - 28.06. | 01.09. - 28.09.
Saison 3: 29.06. - 31.08.

Sondertermine auf Anfrage!

Preise 2019
(Preise in EUR als Grundpreis pro Person im Doppelzimmer)

Saison 1 679,-
Saison 2 749,-
Saison 3 855,-
Zuschlag Einzelzimmer 319,-
Mietrad (21- oder 7-Gang) 80,-
Elektro-Rad 180,-

Kategorie: 3***-Hotels meist direkt am Meer, Pisa 4**** Hotel

Zusatznächte

p.P. DZ/ÜF / EZZ
Pisa 70,- / 35,-
Piombino Saison 1 + 2 60,- / 35,-
Piombino Saison 3 75,- / 35,-

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH