Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Venedig Rundtour, 8-Tage-Tour
Landschaften, Kunst und Küche...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Radtour führt Sie durch Venetien, eine der schönsten Regionen Italiens mit geschichtsträchtigen Städten und einer faszinierenden Landschaft.

Die Strecke ist fast vollständig flach (einzige Ausnahme: ca. 1,5 km bei Asolo) und führt über befestigte Radwege und verkehrsarme Nebenstraßen.

Gesamtlänge: ca. 295 Radkilometer
Schwierigkeitsgrad: 1

Die Tour kann in Vicenza oder Mestre gestartet werden:
Jeden Samstag und Sonntag ab/bis Vicenza vom 20.03. bis 23.10.
Jeden Dienstag und Mittwoch ab/bis Mestre vom 23.03. bis 20.10.


1. Tag: Anreise - Vicenza
Individuelle Anreise nach Vicenza. Lassen Sie sich gleich zu Beginn ein Eis in der besten Eisdiele von Vicenza (Gutschein inkl.) schmecken.

2. Tag: Vicenza - Bassano del Grappa (ca. 40 km)
Die heutige Tour führt Sie über Sandrigo und Marostica, bekannt für sein Schloss und das Schachbrett auf dem Hauptplatz, nach Bassano del Grappa, der Hochburg des berühmten Grappas.

3. Tag: Bassano del Grappa - Treviso (ca. 60 km)
Zu Beginn muss heute eine kurze Steigung überwunden werden, bevor Sie nach Asolo gelangen. Die Stadt besticht mit ihrer schönen Altstadt. Vorbei an prächtigen Villen und durch ein idyllisches Prosecco-Anbaugebiet radeln Sie nach Treviso.

4. Tag: Treviso - Mestre (ca. 45 km)
Sie folgen dem Fluss Sile nach Casale und erreichen Mestre, das Festland vor Venedig. Mestre ist durch eine Brücke mit Venedig verbunden.

5. Tag: Mestre - Chioggia (ca. 35 km + Fährfahrt)
Über die 4 km lange Brücke "Ponte della Libertà" geht’s zum Hafen Tronchetto und weiter mit der Fähre zum Lido (bei Kat. A inkl., bei Kat. B in Eigenregie). Über die beiden Inseln Malamocco und Pellestrina geht’s per Rad nach Chioggia.

6. Tag: Chioggia - Region Padua (ca. 55 km)
Heute radeln Sie dem Fluss Bacchiglione entlang, bis Sie schließlich das Thermengebiet Padua erreichen. Entspannen Sie heute in einem Wellnesshotel. Gegen einen Aufpreis von EUR 20,- pro Person (Kat. B + A) ist die Übernachtung auch direkt in Padua möglich. Falls gewünscht, bitte bei Buchung angeben.

7. Tag: Region Padua - Vicenza (ca. 60 km)
Der Fluss Bacchiglione begleitet Sie durch Padua nach Costozza in die Hügellandschaft der Colli Berici. Vorbei an der berühmten Villa Rotonda geht’s wieder nach Vicenza.

8. Tag: Vicenza - Abreise
Individuelle Abreise oder Verlängerung.


Kategorie B: Unterkunft in Hotels der Kat. 3-Stern, in Vicenza Kat. 2-Stern, in Region Padua Kat. 4-Stern
Kategorie A: Unterkunft in Hotels der Kat. 3- und 4-Stern

Preis pro Person: Kat. A / Kat. B
EZ: EUR 850,-- / EUR 690,--
DZ: EUR 620,-- / EUR 510,--
Dreibettzimmer: EUR 620,-- / EUR 510,--
Vierbettzimmer: EUR 620,-- / EUR 510,--

Saisonzuschlag
24.04.2021 - 18.06.2021: EUR 70,--
19.06.2021 - 05.09.2021: EUR 120,--
06.09.2021 - 01.10.2021: EUR 70,--


Zusatznächte Kat. A: DZ / EZ
Vicenza: EUR 55,-- / EUR 85,--
Mestre: EUR 70,-- / EUR 100,--
Vicenza: EUR 55,-- / EUR 85,--

Zusatznächte Kat. B: DZ / EZ
Vicenza: EUR 45,-- / EUR 75,--
Mestre: EUR 55,-- / EUR 85,--
Vicenza: EUR 45,-- / EUR 75,--


Zusätzliche Infos
Ab 5 Personen Sondertermine auf Anfrage
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen (Einzelreisende auf Anfrage)
Nur bei Kat. B: Fährticket Tronchetto - Lido am 5. Tag (ca. 25,-- inkl. Rad)
Tour auch mit höherwertigen Hotels möglich --> Preise und Details auf Anfrage
Ev. Ortstaxe vor Ort zahlbar

Die Tour kann in Vicenza oder Mestre gestartet werden:
Jeden Samstag und Sonntag ab/bis Vicenza vom 20.03. bis 23.10.
Jeden Dienstag und Mittwoch ab/bis Mestre vom 23.03. bis 20.10.

Park- und Anreiseinfos
Flughafen: Venedig (VCE), Verona (VRN), weiter mit der Bahn nach Vicenza
Bahnhof: Vicenza, Anreisehotel in 700 m - 2 km Entfernung -> am besten per Taxi erreichbar (ca. EUR 10,--)
Mestre, Anreisehotels in 800 m - 4 km vom Bahnhof Entfernung -> am besten per Taxi erreichbar (ca. EUR 10,-- - EUR 20,--)
Parken Vicenza: teilweise unbewachte kostenlose Parkplätze und/oder Garagenparkplätze bei den Anreisehotels, Vorreservierung nicht möglich
Alternativ Parkplatz "Stadio" (via Bassano, EUR 2,40 pro Tag + EUR 1,20 pro Nacht, inkl. Bustransfer bis zum Zentrum und zurück (Änderungen vorbehalten)
Parken Mestre: Parkgarage Europa Mestre um ca. EUR 15,-- pro Tag. Vorreservierung nicht möglich/nötig. Bezahlung vor Ort.
Parkplatz "Park Costa" für ca. EUR 12,-- pro Tag. Der Parkplatz ist in der Nähe des Bahnhofes in Mestre und von den Hotels nur wenige Kilometer entfernt. Vorreservierung nicht möglich aber auch nicht erforderlich.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

Radreise Rundfahrt Venetien
Rundreise zwischen Venedigs Lagune & Prosecco Weinbergen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

In Venetien ließ man es sich schon immer gut gehen. Der venezianische Adel erbaute elegante Villen, es blühten Kunst und Kultur. Die Renaissance hinterließ hier die beeindruckensten Spruren und Sie folgen ihnen auf einer wundervollen Radreise.

Ausgangspunkt ist das eindrucksvolle Vicenza. Die Altstadt ist geprägt von Palazzi aus dem 15.-18. Jh. Hier schuf u.a. der Renaissancearchitekt Andrea Palladio einzigartige Prachtbauten, die der "Stadt des Palladio" einen Platz auf der Liste des UNESCO-Welterbes verschafften. Sie radeln weiter bnach Bassano und genießen heir einen typischen Grappa, passieren eine mittelalterliche Holzbrücke und kommen in die leicht hüglige Landschaft der Prosecco Weinberge um Asolo und Treviso.

Zu den Höhepunkten der Reise gehört der Besuch in der Lagunenstadt Venedig. Bewundern Sie die Kunstwerke und Bauten der Renaissance und des Barock, gönnen Sie sich eine Gondelfahrt auf den endlos erscheinenden Kanälen und nehmen Sie eine Cafe auf dem berühmten Markusplatz. Nach kurzen Fährfahrten radeln Sie auf den Murazzi genannten Steindämmen zwischen zwei Meeren, der Adria und der Lagune. An deren Ende erwartet Sie Chioggia, die als Klein-Venedig bezeichnete Pfahlstadt im Süden der Lagune.

Bevor Ihre Rundreise in Vicenza ausklingt, erreichen Sie ein der ältesten Städte Italiens, die ehrwürdige Universitätsstadt Padua. Die Universität aus dem 15. Jh. befindet sich Herzen der Stadt. Von hier erreichen weitere berühmte Sehenswürdigkeiten wie bedeutende Wallfahrtskirche Basilica di Sant’Antonio, einen der größten Plätze Europas, den Prato della Valle, oder den zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden, seit 1545 bestehenden botanischen Garten.

Unsere Rundfahrt Venetien gehört zu den Radreise Klassikern. Angenehm einfach zu fahrende Strecken verbinden Kultur der Weltklasse zu einer unvergesslich schönen Tour.


Route:

1. Tag Vicenza - individuelle Anreise
Schlendern Sie heute ein wenig durch das schöne und beschauliche historische Stadtzentrum, das vor allem für die Gebäude des berühmten Architekten Palladio (16. Jh.) bekannt ist.

2. Tag Vicenza - Bassano del Grappa, ca. 40 km
Von Vicenza geht es Richtung Marostica, berühmt für sein Schloss und das steinerne Schachbrett auf dem Hauptplatz. Tagesziel ist Bassano del Grappa, wo der berühmte Grappa hergestellt wird.

3. Tag Bassano - Treviso, ca. 60 km
Die einzige Steigung der Tour bringt Sie nach Asolo. Bergab radeln Sie weiter durch die Prosecco- Weinberge weiter nach Treviso. Sie können die Etappe mit einer Zugfahrt von Montebelluna nach Treviso verkürzen.

4. Tag Treviso - Mestre/Venedig, ca. 20/45 km
Sie folgen dem Fluss Sile nach Casale. Am Ende der Tour erwartet Sie Venedig. Entdecken Sie ein Labyrinth von Gässchen und Kanälen. Ihre Unterkunft befindet sich in Mestre. Auf Anfrage und gegen Aufpreis, ist es auch möglcih direkt in Venedig zu übernachten. In Venedig ist Rad fahren und auch schieben nicht erlaubt. Sie haben mit Rädern die Möglichkeit bis zum Piazzale Roma oder zum Bahnhof Santa Lucia fahren, ab dort geht es dann zu Fuß weiter.
(1. Tag für diejenigen, die in Mestre starten)

5. Tag Mestre/Venedig - Chioggia, ca. 35 km
Von Mestre radeln Sie über die 4 km lange Brücke "Ponte della Libertà " zum Hafen Tronchetto. Von hier fahren Sie mit der Fähre zum Lido. Dies ist der aufregendste Tag, denn Sie fahren auf zwei Inseln, die das Meer von der Lagune trennen: Lido mit Malamocco, dem antiken Zentrum der Serenissima und Pellestrina mit seinen "Murazzi", den Steindämmen, die einst Venedig vor Hochwasser schützten.

6. Tag Chioggia - Thermengebiet Padua, ca. 55 km
Sie radeln entlang der Flüsse Bacchiglione und Brenta, die einmal wichtige Handelswege waren. Weiter geht es nach Stra, berühmt für die majestätische Villa Pisani. In Padua werden Sie von der großen Basilika des hl. Antonius, dem historischen Café Pedrocchi und dem Prato della Valle begrüßt.

7. Tag Thermengebiet Padua - Vicenza, ca. 60 km
Der Fluss Bacchiglione geleitet Sie aus Padua hinaus und führt Sie nach Costozza in die Hügellandschaft Colli Berici. Der Radweg passiert auch die berühmteste Villa Palladios, die Rotonda. Kurz vor Vicenza erwartet Sie die Villa Valmarana ai Nani mit einzigartigen Tiepolo-Fresken.

8. Tag Vicenza - individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Rundreise 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Vicenza oder Mestre

Reisetermine 2021:
Anreise:
Samstag & Sonntag ab Vicenza (Cat 1+, Cat 1, Cat 2)
Dienstag & Mittwoch ab Mestre (Cat 1, Cat 2)
vom 20.03.- 23.10.

Reiseroute:
gesamt ca. 280 km
täglich 45 km

Streckencharakteristik:
Die Reise verläuft mit Ausnahme von 1 km Steigung in Asolo auf völlig ebener Strecke. Sie fahren auf verkehrsarmen Nebenstraßen und befestigten Radwegen.
Wenig anstrengend, geeignet für alle. Diese Tour ist auch für Kinder geeignet.
Möglichkeiten die Etappen mit dem Zug zu verkürzen an Tag 4 und 7.
Level 1

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Bozen - Gardasee - Venedig
Traumhaftes Norditalien - Südtirol, Gardasee & Venetien

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Unsere 8-tägige Radreise verbindet drei traumhafte und sehr unterschiedliche Regionen Norditaliens. So sind herrlich abwechslungsreiche Tage mit unverwechselbarer Natur und einer unglaublichen kulturellen Vielfalt garantiert. Lassen Sie sich von den vielfältigen Landschaften bezaubern, die von den Dolomiten bis zum Gardasee und weiter bis ans Meer führen.

Sie starten radelnd im deutschsprachigen Bozen und vorbei an Obstgärten und Weinanbaugebieten erreichen Sie den schönen Gardasee. Die Schifffahrt über den Gardasee zählt zu den Höhepunkten der Reise. Hier erleben Sie den imposanten See aus einer ganz besonderen Perspektive. Per Rad werden Sie dann dasdann das romantische Verona, die Stadt von Romeo und Julia. In Vicenza radeln Sie auf den Spuren des Renaissancearchitekten Andrea Palladio, bevor es weiter zu den Thermen in den Euganeischen Hügeln geht. Die Universitätsstadt Padua, Wiege der Künste, weist Ihnen den Weg Richtung Lagunenstadt, wo die unsterbliche Schönheit Venedigs Sie verzaubern wird.


Route:

1. Tag Bozen - individuelle Anreise
Die zweisprachige Stadt Bozen ist berühmt als Wirtschafts und Tourismuszentrum und stellt eine geschichtliche und kulturelle Verbindung zwischen Italien und Deutschland dar.

2. Tag Bozen - Trient, ca. 65/70 km
Heute fahren Sie an den Ufern der Etsch entlang, vorbei an Obstgärten, Weinanbaugebieten und durch die Dörfchen Ora, Egna und Salorno. Auf dem Damm radeln Sie Trient entgegen. Sie können unterwegs an mehreren Stationen den Zug nehmen, um die Strecke abzukürzen.

3. Tag Trient - Desenzano/Peschiera, ca. 50 km & Schifffahrt
Weiter immer an der Etsch entlang, erreichen Sie Rovereto, die Stadt mit dem berühmten Museum für zeitgenössische Kunst. Von hier radeln Sie mit einem kurzen Anstieg auf den San Giorgio-Pass von wo aus die atemberaubende Abfahrt beginnt, die Ihnen einen spektakulären Ausblick auf den Gardasee und die Stadt Torbole schenkt. Ab Riva del Garda fahren Sie mit dem Schiff zur Südspitze des Sees.

4. Tag Desenzano/Peschiera - Verona, ca. 35/60 km
Nach den sanften Hügeln, die den Gardasee umgeben, treffen Sie wieder auf die Etsch an deren Ufer Sie nach Verona radeln, eine der wichtigsten Städten des Venetos. Eine Besichtigung der römischen Arena, der Kirche von San Zeno und des Hauses der Julia sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

5. Tag Verona - Vicenza, ca. 70/35 km
Sie starten in Verona auf ebener Strecke und durchqueren anschließend die Colli Berici, eine hügelige Region südlich von Vicenza mit einer herrlichen Sicht über die Stadt. Das Altstadtzentrum Vicenzas ist geprägt von den prächtigen Gebäuden des berühmten Architekten Palladio aus dem 16. Jh. Wem die Etappe zu lang ist, der kann den Zug in mehreren Stationen nehmen, um die Etappe zu verkürzen.

6. Tag Vicenza - Thermengebiet Padua, ca. 50 km
Sie verlassen Vicenza und fahren an der wunderschönen Villa Rotonda vorbei, entlang dem Fluss Bacchiglione, wo Sie die wunderschöne Villa Rotonda, das Paradewerk des Andrea Palladios, sowie die Villa Valmarana mit den Fresken des Tiepolo (Eintritt inklusive) bestaunen können. Nach dem Dorf Montegalda geht es dann in Richtung der euganeischen Hügel, wo ein entspannender Abend in einem Resort einer der größten Thermengebiete Europas auf Sie warten.

7. Tag Thermengebiet Padua - Mestre/Venedig, ca. 55 km
Längs dem Radweg, der den Kanal Battaglia flankiert, durchqueren Sie die Universitätsstadt Padua, die reich an Kunst und Geschichte ist. Entlang dem Kanal des Piovego erreichen Sie Stra und weiter den Brenta-Fluss entlang kommen Sie an einigen der berühmtesten Villen des venezianischen Adels (Villa Pisani, Villa Malcontenta, Villa Widmann) vorbei, bevor sie dann Mestre, das Festland Venedigs, erreichen. Es ist möglich, auf Anfrage und gegen Aufpreis, direkt in Venedig zu übernachten. (Nach Venedig dürfen keine Fahrräder mitgenommen werden. Sie dürfen mit den Rädern nur bis zum Piazzale Roma oder zum Bahnhof Santa Lucia fahren)

8. Tag Mestre/Venedig - individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Bozen / Mestre/Venedig

Reisetermine 2021:
Anreise:
Samstag & Sonntag 20.03.- 16.10.
auch Dienstag & Mittwoch vom 13.04.- 22.09.

Reiseroute:
gesamt ca. 280 km
täglich 45 km

Streckencharakteristik:
Die Strecken sind größtenteils flach mit einigen kurzen Anstiegen. Sie radeln auf asphaltierten Radwegen oder Nebenstraßen mit wenig Verkehr. Einfaches Radeln in meist flachem Gelände, mit nur einigen kurzen Steigungen. Wenig anstrengend, geeignet für alle. Diese Tour ist auch für Kinder geeignet. Die längeren Strecken, von Bozen nach Trient und von Verona nach Vicenza, können mit dem Zug verkürzt werden.
Level 1

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Bozen - Bassano - Venedig
Durch das schöne Brentatal

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Immer am Fluss und entlang idyllischer Seen führen die Routen dieser schönen Radreise. Sie starten in Bozen inmitten der idyllischen Bergkulisse der Dolomiten und radeln weiter entlang der Etsch, vorbei an den Seen von Caldonazzo und Levico und folgen lange Zeit dem Verlauf des Brenta-Flusses. Lassen Sie sich von Bassano del Grappa faszinieren, das für seine überdachte mittelalterliche Holzbrücke sowie für den erstklassigen Schnaps, den Grappa, weltberühmt ist.
Weiter entdecken Sie das klassische Vicenza mit der Architektur Palladios. Die älteste Universitätsstadt Italiens, Padua, bereitet Ihnen den Weg in das größte Thermengebiet Europas. Lassen Sie sich in einem Resort mit Spa und Schwimmbad inmitten der Euganeischen Hügel verwöhnen. Bevor Sie in die Lagunenstadt Venedig gelangen, überrascht Sie das Fischerdorf Chioggia: aufgrund seiner Kanäle und "calli" wird es das kleine Venedig genannt. Am Ende der Tour erreichen Sie schließlich Venedig mit seiner unsterblichen Schönheit, die sich seit Zeiten der Serenissima Republik bewundern lässt.


Route:

1. Tag Bozen - individuelle Anreise
Die zweisprachige Stadt Bozen ist berühmt als Wirtschafts und Tourismuszentrum und stellt eine geschichtliche und kulturelle Verbindung zwischen Italien und Deutschland dar.

2. Tag Bozen - Trient, ca. 65/70 km
Ihre Radreise beginnt mit einer Fahrt entlang den Ufern der Etsch, vorbei an Obstgärten, Weinanbaugebieten und durch die Dörfchen Auer, Neumarkt und Salurn. Längs der Etsch radeln Sie Trient mit seinen wunderschönen freskenverzierten Häusern, dem Domplatz, Via Belenzani und der Kirche Santa Maria Maggiore entgegen.

3. Tag Trient - Bassano del Grappa, ca. 60/75 km oder 20/35 km mit Zugfahrt
Heute haben Sie die Möglichkeit die 95 km lange Strecke durch einen Zugtransfer von Trient zum nach Lago di Levico oder nach Borgo Valsugana zu verkürzen. Auf diese Weise überbrücken Sie die Aufstiege der Etappe. Von der Flussquelle des Levico- und Caldonazzosees folgen Sie dem Fluss Brenta bis Bassano del Grappa, das mit seiner berühmten überdachten Holzbrücke und einer wunderbaren Altstadt aufwartet.

4. Tag Bassano - Vicenza, ca. 40 km
Wenige Kilometer nach Bassano erreichen Sie die kleine Festungsstadt Marostica, bekannt für ihr Schloss "Castello da Basso" und das steinerne Schachbrett auf dem Hauptplatz. Nach einer kurzen Etappe in Sandrigo, der Heimat des Baccalà alla Vicentina (Stockfisch) erwartet Sie Vicenza, die bekannte Stadt des Renaissancearchitekten Andrea Palladio, der hier eine Vielzahl von Bauwerken außerordentlicher Bedeutung schuf.

5. Tag Vicenza - Thermengebiet Padua, ca. 60 km
Von Vicenza radeln Sie an der prächtigen Villa Rotonda des Palladio vorbei. Nach dem Dorf Montegalda geht es weiter in Richtung Padua und Euganeische Hügel, wo sie ein Abend voller Entspannung in einem Resort mit Spa und Schwimmbad im größten europäischen Thermengebiet erwartet.

6. Tag Thermengebiet Padua - Chioggia, ca. 55 km
Auf ruhigen Landstraßen radeln Sie entlang dem Fluss Bacchiglione. Einst waren die Wasserläufe Handelsstraßen für den Transport von Waren, wie zum Beispiel Zucker. Am Ende der Etappe erreichen Sie die pittoreske Fischerstadt Chioggia in der venezianischen Lagune. Sie sollten unbedingt den täglichen Fischmarkt besuchen.

7. Tag Chioggia - Mestre, ca. 35 km
Über die Inseln Pellestrina und Lido, die das offene Meer von der venezianischen Lagune trennen, gelangen Sie in das stolze, schöne Venedig. Nach einem ausgiebigen Bummel durch das bezaubernde Gewirr von Gassen und Brücken fahren Sie weiter nach Mestre.

8. Tag Mestre - individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Bozen / Mestre/Venedig

Reisetermine 2021:
Anreise Samstags vom 20.03.- 16.10.

Reiseroute:
gesamt ca. 315 km
täglich 50 km

Streckencharakteristik:
Meist flache Strecken mit einigen kurzen Anstiegen auf Radwegen oder Nebenstraßen mit wenig Verkehr. Es gibt nur einige hügelige Abschnitte am 2. und 3. Tag. Einfaches Radeln in meist flachem Gelände mit nur wenigen kurzen Steigungen. Wenig anstrengend, geeignet für alle.
Level 1

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Bozen - Venedig
Über die Hügel Südtirols der schwimmenden Stadt entgegen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Charmante Täler und zauberhafte Städtchen, Berglandschaften und natürlich: der Canal Grande. All das erwartet Sie bei Ihrer Radreise quer durch Südtirol bis an die Adria. Das Motto dieser Strecke lautet: "Erleben und Genießen". Der Weg führt vorbei an traumhaften Weingärten und durch malerische Kulturstädte. Ein Gläschen Rotwein, Antipasti und original italienisches Tiramisu lassen den kulinarischen Genuss während der wohlverdienten Pausen hochleben.

Die Details zur Radreise von Bozen bis nach Venedig
Wenn Sie zu den Genuss- und Kulturliebhaber zählen, haben Sie Grund zur Freude: Denn auf einer Radreise in die Lagunenstadt finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt. Ausgangspunkt der Tour ist Südtirols Hauptstadt Bozen. Von dort aus radeln Sie über sanfte Hügel, durch kulturreiche Städte und vorbei an eindrucksvollen Landschaften. Kurze Abstecher und Erholungspausen sind in Trient, Riva am Gardasee, Verona, Vicenza und Abano geplant. Das Ziel haben Sie dabei stets vor Augen! Denn nach sieben Tagen erreichen Sie die majestätische Lagunenstadt Venedig. Und das ist noch lange nicht alles: Der Markusplatz, eine Gondelfahrt auf dem Canal Grande und der einmalige Charme der Stadt sorgen für einen krönenden Abschluss der Reise.

Die Highlights der Radtour auf einen Blick:
Schifffahrt am Gardasee: Genießen Sie die rauschenden Wellen und den angenehm luftigen Seewind an Board. Von Riva aus können Sie Ihrem Körper eine Erholung gönnen. Per Schiff überqueren Sie den Gardasee bis nach Desenzano oder Sirmione, von wo aus die nächste Etappe nach Verona weiterführt.
Casa di Giulietta: So viel ist klar, Romeo und Julia sind wohl das bekannteste Liebespaar der Literatur. In Verona können Sie die charmante Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen erleben und sich von Shakespeares Schauspiel direkt beim "Casa di Giulietta" inspirieren lassen.
Venedig: Wenn man die Lagunenstadt mit drei Wörtern beschreiben müsste, dann mit den folgenden: Schönheit, Charme, Geschichte. Was Sie in der schwimmenden Stadt erwartet? Der Markusdom, die Rialtobrücke, der Dogenpalast und vieles mehr!

Wissenswertes zur Südtirol-Tour
Insgesamt acht Tage sind Sie auf dem Fahrradsattel in Richtung Venedig unterwegs. Der Schwierigkeitsgrad der gesamten Tour ist einfach und ideal für Genussradler. Pro Tag stehen zwischen 45 und 70 Kilometer auf dem Programm. Die sanften Hügel und flachen Radwege meistern Sie mit links, sodass noch genügend Zeit bleibt, die traumhafte Landschaft zu genießen.

Italien-Sehnsucht? Erleben Sie auf der mediterranen Radreise ein paar von Norditaliens schönsten Schätzen auf dem Fahrradsattel.

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Südtirol und unseren Radreisen in Venetien.
Und hier können Sie noch viele weitere Radreisen am Etschradweg entdecken.

Level: Mittel


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Bozen
Informationsgespräch und Radausgabe. Die Hauptstadt Südtirols lädt zu einem Spaziergang ein. Die Laubengasse, der Obstmarkt und der Waltherplatz vermitteln bereits italienisches Flair. Eine Weltsensation wartet mit dem "Ötzi" im Archäologiemuseum. Hotelbeispiel Kat. A: Scala Stiegl Kat. B: Chrys

Tag 2: Bozen - Trient | ca. 70 km
Aus Bozen raus begleitet die Radfahrer der Fluss Eisack, dann ist bald die Etsch erreicht und der herrliche Radweg führt durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Nun begleiten die Weinreben des kräftigen Rotweins "Teroldego" bis in die sehenswerte Altstadt von Trient. Hotelbeispiel Kat. A: Grand Hotel Trento Kat. B: Everest

Tag 3: Trient - Gardasee Süd | ca. 50 km + Schiff
Zunächst weiter der Etsch entlang nach Rovereto. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg genießt man von Nago einen herrlichen Ausblick über den nördlichen See. Es folgt eine berauschende Abfahrt ans Ufer nach Torbole und weiter nach Riva. Von hier entspannte Schifffahrt über die gesamte Seelänge bis nach Desenzano oder Sirmione. Hotelbeispiel Kat. A: Bonotto Kat. B: Suisse

Tag 4: Gardasee Süd - Verona | ca. 50 km
Eine wunderschöne Landschaft prägt die heutige Radetappe. Am Wegesrand wird alles angebaut was schmeckt: spritzige Weißweine, saftige Pfirsiche, süße Melonen und sogar Kiwis begleiten die Radler durch teils leicht hügeliges Gelände bis nach Verona, einer Stadt voller Sehenswürdigkeiten (Festspiel-Arena, Haus der Julia, alte Stadtmauer). Hotelbeispiel Kat. A: ARK Hotel Kat. B: Piccolo

Tag 5: Verona - Vicenza | ca. 70 km
Zunächst flach und dann durch die Hügel der "Monti Berici", dem Ausflugsgebiet von Vicenza, mit schönem Blick über die Stadt. Sollten Sie diese längere Etappe etwas verkürzen wollen, so können Sie den ersten Teil bis San Bonifacio auch mit dem Zug überbrücken. In der Altstadt von Vicenza spürt man noch den Geist von Palladio, dem berühmten Architekten des Mittelalters. Hotelbeispiel Kat. A: Key Kat. B: Tiepolo

Tag 6: Vicenza - Abano Terme/Padua | ca. 35/45km
Zahlreiche venezianische Villen liegen an der Ausfahrt von Vicenza, wie z. B. die Villa Rotonda. Entlang des Bacchiglione führt der Weg nach Abano Terme, einem der bekannten Kurorte Italiens. Padua, die Stadt des hl. Antonius und der Gelehrten, ist von Abano Terme gut per Bus zu erreichen. Sie haben genügend Zeit die Thermalbäder zu genießen. Für Kulturhungrige, gegen Aufpreis, Übernachtung in Padua möglich! Hotelbeispiel Kat. A: Plaza (Abano Terme), Biri (Padua) Kat. B: Aqua (Abano Terme), Maritan (Padua)

Tag 7: Abano Terme/Padua - Venedig/Mestre/Marghera | ca. 50/40 km
Meist durch den leichten Wind angetrieben radelt sich’s gemütlich Richtung Meer. Die Landschaft ist geprägt von Wiesen und Feldern. Das Etappenziel liegt am Festland vor Venedig mit ausgezeichneten Busverbindungen in die Lagunenstadt. Zum Abschluss der Reise erwartet Sie unweit des Markusplatzes noch eine kleine Grappa-Degustation! Hotelbeispiel Kat. A: Elite Kat. B: Nuova Mestre

Tag 8: Abreise oder Verlängerung
Die Tour ist auch mit dem Etsch-Radweg, sowie der Tour von "Venedig nach Florenz" kombinierbar


Tourencharakter:
Die Strecke ist flach bis leicht hügelig; einzig anstrengendes Stück sind die Monti Berici. Die ersten beiden Etappen vorwiegend auf Radwegen, südlich und östlich vom Gardasee meist auf Wirtschaftswegen und Nebenstraßen. Aufgrund der dort fehlenden Radwege sind leider manche Teilabschnitte auf mäßig befahrenen Straßen unvermeidlich. Fast durchgehend asphaltiert.

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Bozen
Flughäfen Verona, Venedig und Treviso
Garage ca. EUR 70,- / Woche in Kategorie Charme und Kategorie A bzw. EUR 50,- / Woche in Kategorie B, zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich!
Kostenlose, unbewachte Parkplätze außerhalb des Stadtzentrums
Gute Bahnverbindung von Venedig nach Bozen

Hinweis:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie A: 3***- und 4****-Hotels
Kategorie B: 3***-Hotels, 1x 4****-Hotel am Stadtrand

Anreisetage:
Saison 1: 27.03.2021 - 16.04.2021, 02.10.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 17.04.2021 - 21.05.2021, 04.09.2021 - 01.10.2021
Saison 3: 22.05.2021 - 03.09.2021

Preise pro Person Kategorie A in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 839 / 899 / 969
Zuschlag Einzelzimmer: 279 / 279 / 279

Preise pro Person Kategorie B in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 729 / 799 / 839
Zuschlag Einzelzimmer: 219 / 219 / 219

Preise pro Person Kategorie A (Padua *) in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 864 / 924 / 994
Zuschlag Einzelzimmer: 279 / 279 / 279

Preise pro Person Kategorie B (Padua *) in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 754 / 824 / 864
Zuschlag Einzelzimmer: 219 / 219 / 219

* Tag 6: Übernachtung in Padua

Zusatznächte pro Person in EUR:
Bozen A Komfort: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 75 / 75 / 75
Zusatznacht im EZ/ÜF: 134 / 134 / 134

Venedig/Mestre A Komfort: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 69
Zusatznacht im EZ/ÜF: 118 / 118 / 118

Bozen B Standard: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 65 / 65 / 65
Zusatznacht im EZ/ÜF: 90 / 90 / 90

Venedig/Mestre B Standard: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 49 / 49 / 49
Zusatznacht im EZ/ÜF: 74 / 74 / 74

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Bozen - Venedig mit Charme
Eine perfekte Trilogie aus Wein, Palazzi und Gondolieri.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Imposante Berge, Weinreben, Obstgärten mit saftigen, reifen Pfirsichen, mittelalterliche Dörfer und eine sanfte Meeresbrise: Das alles erleben Sie im Norden Italiens auf der Radreise von Eurobike. Von Bozen nach Venedig offenbart sich jeden Kilometer ein neues Naturschauspiel. Neben wunderschönen Landschaftsszenen thronen hoch oben die eleganten Villen Norditaliens, edel und anmutig.

Details zur Radreise von Bozen nach Venedig
Die achttägige Radreise startet in Bozen, ständige Begleiter sind die Flüsse Eisack und Etsch. Von dort radeln Sie nach Trient und an den schönen Gardasee. Nach einer kurzen Abkühlung im grünen Nass geht’s weiter in die Stadt wo "Amore" in der Luft liegt - Verona. Im historischen Stadtkern finden Sie den Balkon der Julia und eine bunte Wand, bestehend aus tausenden von Unterschriften. Verewigen auch Sie sich und spüren Sie die Präsenz des tragischen Liebespaars. An Tag fünf gelangen Sie nach Vicenza und anschließend in den bekannten Kurort Abano Terme, bis Sie schließlich in der Lagunenstadt Venedig ankommen.

Die Highlights der Radreise auf einen Blick:
Amore, vino è bellissimo paesaggio (wunderschöne Landschaft): Jede Etappe eröffnet eine andere Szenerie: Von Weinreben zu Obstgärten über Alpenketten bis zum Mittelmeer in Venedig. Mehr Vielseitigkeit geht kaum!
Radeln mit Charme: Auf dieser Radreise nächtigen Sie in besonders landestypischen Hotels mit garantiertem Wohlfühlambiente. Sieben Hotels mit Charme werden Ihnen den Aufenthalt im nördlichen Italien versüßen. Verschaffen Sie sich einen Überblick zu den Hotels mit dem gewissen Flair: Radreisen mit Charme.

Wissenswertes zur Radreise von Bozen nach Venedig
Flach bis leicht hügelig beginnt die Radreise von Bozen nach Venedig. Das einzige wirklich anstrengende Stück erwartet Sie in Monti Berici. Aber mit etwas Muskelschmalz und Durchhaltevermögen bezwingen Sie diese Hürde sicher mit links. Die ersten beiden Etappen führen meist über Radwege, südlich und östlich am Gardasee vorbei. Nur auf kleinen Abschnitten radeln Sie auf mäßig befahrenen Straßen. Alles in allem ist die Radreise ideal für den Genussradler, der Highlights aus Kultur und Kulinarik zu schätzen weiß.

Sie wollten schon immer einmal am Markusplatz in Venedig schlendern? Dann buchen Sie die Radreise mit Eurobike und Ihr Traum geht in Erfüllung!

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Südtirol und unseren Radreisen in Venetien.
Und hier können Sie noch viele weitere Radreisen am Etschradweg entdecken.

Level: Mittel


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise Bozen
Informationsgespräch und Radausgabe. Die Hauptstadt Südtirols lädt zu einem Spaziergang ein. Die Laubengasse, der Obstmarkt und der Waltherplatz vermitteln bereits italienisches Flair. Eine Weltsensation wartet mit dem "Ötzi" im Archäologiemuseum.

Tag 2: Bozen - Trient | ca. 70 km
Aus Bozen raus begleitet die Radfahrer der Fluss Eisack, dann ist bald die Etsch erreicht und der herrliche Radweg führt durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Nun begleiten die Weinreben des kräftigen Rotweins "Teroldego" bis in die sehenswerte Altstadt von Trient.

Tag 3: Trient - Gardasee Süd | ca. 50 km + Schiff
Zunächst weiter der Etsch entlang über Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. Nach kurzem Anstieg genießt man von Nago einen herrlichen Ausblick über den nördlichen See. Es folgt eine berauschende Abfahrt ans Ufer nach Torbole und weiter nach Riva. Von hier entspannte Schifffahrt über die gesamte Seelänge.

Tag 4: Gardasee Süd - Verona | ca. 50 km
Eine wunderschöne Landschaft prägt die heutige Radetappe. Am Wegesrand wird alles angebaut was schmeckt: spritzige Weißweine, saftige Pfirsiche, süße Melonen und sogar Kiwis begleiten die Radler durch teils leicht hügeliges Gelände bis nach Verona, einer Stadt voller Sehenswürdigkeiten (Festspiel-Arena, Haus der Julia, alte Stadtmauer).

Tag 5: Verona - Vicenza | ca. 70 km
Zunächst flach und dann durch die Hügel der "Monti Berici", dem Ausflugsgebiet von Vicenza, mit schönem Blick über die Stadt. Sollten Sie diese längere Etappe etwas verkürzen wollen, so können Sie den ersten Teil bis San Bonifacio auch mit dem Zug überbrücken. In der Altstadt von Vicenza spürt man noch den Geist von Palladio, dem berühmten Architekten des Mittelalters.

Tag 6: Vicenza - Padua | ca. 45 km
Zahlreiche venezianische Villen liegen an der Ausfahrt von Vicenza, wie z. B. die Villa Rotonda. Entlang des Bacchiglione führt der Weg nach Abano Terme, einem der bekannten Kurorte Italiens. Padua, die Stadt des hl. Antonius und der Gelehrten, ist dann das heutige Etappenziel.

Tag 7: Padua - Venedig/Mestre/Marghera | ca. 40 km
Meist durch den leichten Wind angetrieben radelt sich’s gemütlich Richtung Meer. Die Landschaft ist geprägt von Wiesen und Feldern. Das Etappenziel liegt am Festland vor Venedig mit ausgezeichneten Busverbindungen in die Lagunenstadt.

Tag 8: Abreise oder Verlängerung in Mestre
Die Tour ist auch mit dem Etsch-Radweg, sowie der Tour von "Venedig nach Florenz" kombinierbar.

Tourencharakter:
Die Strecke ist flach bis leicht hügelig; einzig anstrengendes Stück sind die Monti Berici. Die ersten beiden Etappen vorwiegend auf Radwegen, südlich und östlich vom Gardasee meist auf Wirtschaftswegen und Nebenstraßen. Aufgrund der dort fehlenden Radwege sind leider manche Teilabschnitte auf mäßig befahrenen Straßen unvermeidlich. Fast durchgehend asphaltiert.

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Bozen
Flughäfen Verona, Venedig und Treviso
Garage ca. EUR 70,- / Woche in Kategorie Charme, zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich!
Kostenlose, unbewachte Parkplätze außerhalb des Stadtzentrums
Gute Bahnverbindung von Venedig nach Bozen

Hinweis:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie Charme: 4**** Hotels

Anreisetage:
Saison 1: 27.03.2021 - 16.04.2021, 02.10.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 17.04.2021 - 21.05.2021, 04.09.2021 - 01.10.2021
Saison 3: 22.05.2021 - 03.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 1039 / 1079 / 1189
Zuschlag Einzelzimmer: 289 / 289 / 289

Zusatznächte pro Person in EUR:
Bozen D Deluxe: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 79 / 79 / 79
Zusatznacht im EZ/ÜF: 138 / 138 / 138

Venedig/Mestre D Deluxe: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 79 / 79 / 79
Zusatznacht im EZ/ÜF: 114 / 114 / 114

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Reschensee - Venedig sportlich
Leichtfüßig bergab gen Süden.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen. Egal ob Natur- oder Kulturliebhaber, dieser Radweg hat für jeden genau das Richtige zu bieten! Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden die Interessierten begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.500 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis nach Venedig!

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Südtirol und unseren Radreisen in Venetien.
Und hier können Sie noch viele weitere Radreisen am Etschradweg und sportliche Radtouren entdecken.

Level: Sportlich


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Reschen
Per PKW oder Bahn und Bus auf den Reschenpass nach Reschen. Hotelbeispiel: Panorama

Tag 2: Reschen - Meran | ca. 90 km
Am Reschensee entlang mit Blick auf die versunkene Kirche von Graun in das mittelalterliche Städtchen Glurns (vollständig erhaltene Stadtmauer). Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen während man hinunterrollt in das beschauliche Meran mit seiner mediterranen Vegetation. Hotelbeispiel: Flora

Tag 3: Meran - Trient | ca. 100 km
Über Lana (Schnatterpeck-Altar) und durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen wehrhaften Burgen, Schlössern und Ruinen wie Hocheppan (bedeutende Fresken!) sowie am "Dom auf dem Lande" in St. Pauls an den Kalterer See. Von hier meist der Etsch entlang, teilweise durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Die berühmten Trentiner Weinberge liegen seitlich der Dammwege. Diese führen bis nach Trient mit seiner sehenswerten Altstadt mit Dom und Schloss Buonconsiglio. Hotelbeispiel: Grand Hotel Trento

Tag 4: Trient - Gardasee Süd | ca. 50 km
Zunächst weiter der Etsch entlang über Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg (Passo San Giovanni) folgt die Abfahrt an den See nach Torbole und weiter nach Riva. Von hier Schifffahrt über die gesamte Seelänge bis nach Desenzano oder Sirmione. Hotelbeispiel: Suisse

Tag 5: Gardasee Süd - Solferino - Verona | ca. 80 km
Die heutige Radtour führt auf einsamen Wegen, durch Weinreben, Pfirsichbäume und Kiwiplantagen nach Solferino. Jenem Ort, in dem Garibaldi in der berühmten "Schlacht von Solferino" Italien einte. durch das Anbaugebiet der spritzigen Weine von Lugana. Teils flach, teils leicht hügelig bis nach Verona einer Stadt voller Sehenswürdigkeiten (Festspiel-Arena, Haus der Julia, alte Stadtmauer). Hotelbeispiel: Palace

Tag 6: Verona - Vicenza | ca. 70 km
Zunächst flach und dann durch die Hügel der "Monti Berici", dem Ausflugsgebiet von Vicenza, mit schönem Blick über die Stadt. In der Altstadt von Vicenza spürt man noch den Geist von Palladio, dem berühmten Architekten des Mittelalters. Hotelbeispiel: Key

Tag 7: Vicenza - Padua - Mestre/Venedig | ca. 95 km
Zahlreiche venezianische Villen liegen an der Ausfahrt von Vicenza, wie z. B. die Villa Rotonda. Entlang des Bacchiglione führt der Weg nach Abano Terme, einem der bekannten Kurorte Italiens. Von hier ist es nicht mehr weit nach Padua, der Stadt des hl. Antonius und der Gelehrten. Meist durch den leichten Wind angetrieben radelt sich’s gemütlich Richtung Meer. Die Landschaft ist geprägt von Wiesen und Feldern. Das Etappenziel liegt am Festland vor Venedig mit ausgezeichneten Busverbindungen in die Lagunenstadt. Zum Abschluss der Reise erwartet Sie unweit des Markusplatzes noch eine kleine Grappa-Degustation! Hotelbeispiel: Elite

Tag 8: Abreise oder Verlängerung


Tourencharakter:
Auf herrlich angelegten Radwegen größtenteils entlang der Etsch. Die Strecke führt vom Reschenpass bis zum Gardasee fast 1.500 Höhenmeter bergab. Trotzdem sind kleine Steigungen zu überwinden. Fast durchgehend Radwege oder asphaltierte Wirtschaftswege, verkehrsreiche Straßen nur auf sehr kurzen Abschnitten. Ab dem Gardasee wird auf verkehrsarmen Nebenstraßen geradelt. Bei Stadtein- und Ausfahrten muss mit mehr Verkehr gerechnet werden. Zwei längere Anstiege auf der Etappe nach Vicenza sorgen sind für so manchen Radler sicher eine kleine Herausforderung.

Anreise / Parken / Abreise
Bahnhof Landeck (Nordtirol) und weiter per öffentlichem Bus nach Reschen.
Flughäfen Innsbruck, München und Verona
Parkplätze ca. EUR 35,- pro Woche
Gute Bahnverbindung von Venedig über Bozen und Meran nach Mals. Weiter per öffentlichen Bus in den Startort.

Hinweis
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie: 3***- und 4****-Hotels

Anreisetage:
Saison 1: 24.04.2021 - 07.05.2021, 01.10.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 08.05.2021 - 18.06.2021, 11.09.2021 - 30.09.2021
Saison 3: 19.06.2021 - 10.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 829 / 869 / 929
Zuschlag Einzelzimmer: 239 / 239 / 239

Zusatznächte pro Person in EUR:
Reschen: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 69
Zusatznacht im EZ/ÜF: 78 / 78 / 78

Venedig/Mestre: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 69
Zusatznacht im EZ/ÜF: 118 / 118 / 118

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Abano Terme Sternfahrt
Villen, Wein und heiße Quellen.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

"Buon giorno, ciao, salve"! Es gibt viele Arten um "Grüß Gott" zu sagen am östlichen Fuß der Euganeischen Hügeln. Die Gemeinde Abano Terme wird Sie für die nächsten sieben Tage herzlich willkommen heißen. Das Vier-Stern-Hotel Terme Roma wird Ihr Start- und Zielpunkt sein. Dort können Sie nach jeder erbrachten Radetappe die Füße hochlegen und im hauseigenen Spa relaxen. Die Region um Abano Terme sprüht vor italienischem Flair und grünen Ebenen. Vor allem die fruchtbare Poebene ist für das viele Grün und die italienischen Köstlichkeiten verantwortlich. Essen und trinken Sie! Und eines nicht vergessen, in jedem Essen steckt ganz viel "Amore"!

Details zur Radsternfahrt in Abano Terme
Enge, verwinkelte Gassen, Terracotta Fliesen, Kanäle mit unzähligen Gondeln und eine prächtige Villa reiht sich an die andere. Bei der Sternfahrt um Abano Terme ist italienisches Flair überall. Besonders an Tag drei in Chioggia erleben Sie Italien pur! Die kleine Stadt wird nicht umsonst "kleines Venedig" genannt. Viele Brücken und Kanäle erinnern an die Lagunenstadt. Allerdings wird Chioggia noch als Geheimjuwel im Norden Italiens gehandelt und somit einen Besuch wert. Jeden Tag erleben Sie ein weiteres Highlight.

Tipp: Das Teatro Olimpico und die Basilica stellen für Kunstfreunde einen Pflichtbesuch dar! Ein gebührender Abschluss für eine außergewöhnliche Sternfahrt in Abano Terme ist die Villa die Vescovi. Genießen Sie ein Picknick auf der Terrasse mit herrlichem Rotwein, Bruschetta und Oliven! Da kann einem nur das Herz aufgehen!

Die Highlights der Radsternfahrt in Abano Terme:
Sehenswerte Vulkankegeln: Schon von den knapp 100 erloschenen Vulkanen in den Euganeischen Hügeln gehört? Wie kleine Maulwurfshügeln ragen sie aus der platten Poebene empor und stellen ein einzigartiges Landschaftsbild dar. Überzeugen Sie sich selbst!
Wasserstraße durch Padua: Die Straßen bilden ein geniales Geflecht rund um die Stadt des heiligen Antonius. Und das Beste: Nicht nur die Wasserstraße ist sehenswert, sie führt auch an beeindruckenden Gebäuden und Kirchen vorbei!

Wissenswertes zur Radsternfahrt in Abano Terme:
Auf der Radsternfahrt stehen Genuss und Kultur im Vordergrund. Ihr Ausgangspunkt, die Gemeinde Abano Terme, für die nächsten sieben Tage ist elegant und unvergleichbar! Pro Tag radeln Sie circa zwischen 35 und 55 Kilometer auf überwiegend flachen Straßen. Eine Ausnahme bilden die Euganeischen Hügeln, die für eine kurze Anstrengung sorgen. Dafür schmeckt Ihnen das "Gelato" und der "Vino" danach umso besser!

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu und unseren Radreisen in Venetien.

Level: Mittel


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Abano Terme
Übergabe der Reiseunterlagen und Mieträder durch Mitarbeiter des Hotels.

Tag 2: Die Euganeischen Hügel | ca 45 km
Rundfahrt durch den Nationalpark der Vulkankegel des Thermenlandes. Über sanfte Hügel mit herrlichen Ausblicken bis in die mittelalterliche Perle Arqua Petrarca. Enge, verwinkelte Gassen sorgen hier für so manch eine Überraschung. Wieder zurück auf wunderschönen Wegen bis ins Hotel.

Tag 3: Chioggia - das kleine Venedig | ca. 55 km + Transfer
Morgens Transfer per Kleinbus nach Chioggia. Den Beinamen "kleines Venedig" trägt der heutige Ausgangspunkt mit Recht! Viele kleine Brücken und Kanäle erinnern an die große Schwester. Bevor die Etappe gestartet wird sollte man sich Zeit nehmen um den Flair der venezianischen Lagune zu genießen. Geradelt wird heute überwiegend entlang des antiken Flusslaufes des Bacchiglione, der einst von Frachtschiffen, den sogenannten "burci" befahren wurde.

Tag 4: Vicenza und seine Villen | ca. 35 km + Bahnfahrt
Wieder ist der Bacchiglione die Leitlinie. Durch fruchtbare Felder geht es Richtung Vicenza. Die Stadt, welcher der Stararchitekt des Mittelalters, Palladio, zu Weltruhm verhalf. Zahlreiche Villen und Paläste nach seiner Handschrift prägen noch heute das Stadtbild. Das Teatro Olimpico und die Basilica sind Pflicht für jeden Besucher. Wunderschöne Plätze laden auch zu einer Cappuccino-Pause ein. Rückfahrt per Bahn oder Kleinbus am Nachmittag.

Tag 5: Padua mit seinen Kanälen | ca. 35 km
Die heutige Etappe führt entlang der Wasserstraßen durch Padua. Diese bilden ein geniales Geflecht um die Stadt des heiligen Antonius erkunden zu können. Ob Stadtmauer, Antoniuskirche, Caffè Petrocchi oder der Prato della Valle, die Route führt zu all diesen Sehenswürdigkeiten!

Tag 6: Die Villa dei Vescovi | ca. 30 km
Schön angelegte Wege führen flach entlang der Hügel bis zur Villa dei Vescovi. Sie ist der Prototyp einer venezianischen Villa und wurde gerade erst fertig renoviert. In der Enotec können neben Wein aus den Euganeischen Hügeln auch die Spezialitäten des Umlandes genossen werden. Auch besteht die Möglichkeit sich auf der Terrasse der Villa ein Picknick servieren zu lassen. Bestimmt ein stimmungsvoller Ausklang dieser wunderschönen Radsternfahrt!

Tag 7: Abreise oder Verlängerung


Tourencharakter:
Eine einfache Sternfahrt mit überwiegend flachen Etappen. Lediglich in den Euganeischen Hügeln sind kürzere Steigungen zu überwinden. Sie fahren auf verkehrsarmen Nebenstraßen und Radwegen. Überwiegend auf asphaltierten Strecken. In den Städten ist fallweise mit etwas Verkehr zu rechnen.

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Montegrotto Terme
Flughäfen Venedig, Treviso und Verona
Kostenlose Parkplätze, keine Reservierung möglich!

Hinweise:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Hotels: Hotel Terme Roma 4**** in Abano Terme

Anreisetage:
Saison 1: 27.03.2021 - 16.04.2021, 25.09.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 17.04.2021 - 21.05.2021, 04.09.2021 - 24.09.2021
Saison 3: 22.05.2021 - 03.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 529 / 559 / 599
Zuschlag Einzelzimmer: 179 / 179 / 179
Zuschlag Halbpension 3x (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein): 69 / 69 / 69

Zusatznächte pro Person in EUR:
Abano Terme: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht im EZ/ÜF (auf Anfrage): 74 / 74 / 74
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (auf Anfrage): 49 / 49 / 49

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Prosecco Sternfahrt Venetien
Im Land des Weines und der Villen.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Was würde auf Ihrer Postkarte aus dem Radurlaub in Venetien stehen? Bestimmt, dass die Radrouten direkt durch herrliche Weingärten führen, fast wie im Paradies. Oder dass die Ausblicke über die Prosecco-Hügel einfach einmalig sind. Die Küche Venetiens darf natürlich auch nicht fehlen, die mit Polenta, frischem Fisch und Gemüse zum Schlemmen verführt. Machen Sie sich mit Eurobike auf zu einem siebentägigen Radurlaub in den Osten Venetiens, und erleben Sie selbst, was auf Ihrer Ansichtskarte stehen könnte.

Details zum Radurlaub in der Prosecco-Region
Das Gebiet zwischen den Flüssen Piave und Sile wurde bisher von Touristen noch wenig frequentiert und ist daher wie geschaffen für einen entspannten Radurlaub. Acht Tage lang erkunden Sie die Region, die für Prosecco ebenso bekannt ist wie für Pinot Grigio - und natürlich die architektonischen Highlights. Aber sehen Sie selbst, was Sie im Radurlaub in Venetien erwartet!

Die Highlights der Sternfahrt in Venetien auf einen Blick:
4-Sterne-Country-Hotel Relais Monaco in Treviso: Das elegante Ambiente der Villa wird Sie bestimmt gleich bei der Ankunft in seinen Bann ziehen. Die Gebäude des Hotels sind idyllisch eingebettet in einen großen Park. Genießen Sie die Zeit nach den Ausflügen beim Relaxen am großzügigen Pool!
Prosecco-Verkostung für das gewisse Mehr an Wissen: Damit Sie nach dem Radurlaub als Schaumwein-Experte nach Hause zurückkehren, lernen Sie alles Wissenswerte zum regionaltypischen Prosecco bei einer Verkostung direkt im Hotel.
Architektonische Highlights: Ob die Villa Emo von Andrea Palladio in Castelfranco Veneto oder Treviso mit seinen verschlungenen Kanälen - ein zweiter und dritter Blick lohnt sich in den Städten ganz bestimmt.

Wissenswertes zur Sternfahrt in Venetien
In Ponzano Veneto beginnt die Radtour mit dem Check-In im bezaubernden Hotel Relais Monaco und einem Welcome-Drink auf der Terrasse. Jeden Tag "erradeln" Sie sich ein Stück mehr Venetien und legen dabei zwischen 25 und 65 Kilometer zurück. Die Route führt meist über verkehrsarme Nebenstraßen und Wirtschaftswege und ist großteils flach. Einzig die Etappe "Prosecco" weist drei längere Steigungen auf, die jedoch mit einzigartigen Ausblicken auf die Prosecco-Hügel belohnt werden.

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Venetien.

Level: Mittel


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Ponzano Veneto
Übergabe der Reiseunterlagen und Mieträder durch Mitarbeiter des Hotels. Am Abend begrüßen wir Sie mit einem "Welcomedrink" auf der Sonnenterasse.

Tag 2: Ausflug nach Treviso | ca. 25 km
Der erste Radausflug führt in die wunderschöne, doch bei Touristen relativ unbekannte Provinzhauptstadt Treviso. Der Radweg leitet zunächst entlang der ehemaligen Stadtbefestigung bevor in das Herz der "città delle aque" eingetaucht wird. Diesen Beinamen verdankt die Stadt den vielen Kanälen welche das Zentrum durchziehen. Vorbei am Dom, den Palazzi und den mit Fresken verzierten Bürgerhäusern ist dann über Wiesen und Felder das Hotel wieder bald erreicht.

Tag 3: Ausflug zum Fluss Piave und seiner Weinstraße | ca. 65 km
Zu Beginn der heutigen Radtour geht es gemütlich durch das landwirtschaftlich genutzte Hinterland. Einsame Wege führen zu manch herrschaftlichem Landsitz. Nach der Überquerung der Piave folgt man der "Strade del Vino del Piave". Hier wird der bekannte Pinot Grigio in Vollendung gekeltert. Für ca. 15 km befindet man sich inmitten der Weinreben und kann bestimmt mal einen "Mundraub" riskieren...

Tag 4: Ausflug nach Castelfranco Veneto | ca. 65 km
Ziel der heutigen Etappe ist die bezaubernde Kleinstadt, deren Ursprung auf die Römer zurückgeht. Am Kreuzungspunkt der Römerstraßen nach Vicenza, Padua und Asolo wurde das "Castrum" errichtet. Mit demselben Grundriss wurde Jahrhunderte später eine quadratische Festungsanlage erbaut, die noch heute vollständig erhalten ist. Am Rückweg liegt mit der Villa Emo ein weiteres kulturelles Highlight. Dieser Landsitz zählt zu den Meisterwerken des mittelalterlichen Stararchitekten Andrea Palladio und sollte jedenfalls besichtigt werden (Einritt im Reisepreis enthalten!).

Tag 5: Ausflug in die Prosecco-Hügel | ca. 55 km + Transfer
Morgens per Transfer nach Valdobbiadene, der Hauptstadt des Prosecco. Auf der kleinen Piazza laden verschiedene Caffès zur ersten Cappuccino-Pause. Dann ist ein kurzer Anstieg zu meistern bevor sich herrliche Aussichten auf die schier endlosen Weinreben eröffnen. Die wunderschöne Strecke führt von Weindorf zu Weindorf. Danach bleiben nur noch ein paar Kilometer bis das Wohlfühlquartier wieder erreicht ist. Abends eine Prosecco-Verkostung inklusive.

Tag 6: Ausflug in den Naturpark des Sile-Flusses | ca. 55 km
Die letzte Radetappe führt zunächst nochmals nach Treviso. Eine zum Radweg ausgebaute, ehemalige Bahntrasse leitet dann weiter in den Naturpark des Sile. Auf schönen, ruhigen Wegen wird dieser kleine und doch berühmte Fluss, er war Schauplatz von Dante Alighieris "Göttlicher Komödie", mehrmals überquert.

Tag 7: Abreise oder Verlängerung


Tourencharakter:
Eine einfache Sternfahrt mit ganz überwiegend flachen Etappen. Lediglich die Etappe "Prosecco" weist drei längere Steigungen zwischen ca. 1 und 2 Kilometern auf. Geradelt wird meist auf verkehrsarmen Nebenstraßen und asphaltierten Wirtschaftswegen, fallweise auch auf Radwegen mit Naturbelag. Mit mehr Verkehr ist bei den Flussüberquerungen und bei der Einfahrt nach Treviso zu rechnen.

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Treviso
Flughäfen Treviso und Venedig
Parkplätze kostenlos, keine Reservierung möglich/nötig!

Hinweise:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Hotel: Country Hotel Relais Monaco 4**** in Ponzano Veneto

Kategorie A: Juniorsuite
Kategorie B: Komfortzimmer

Anreisetage:
Saison 1: 27.03.2021 - 16.04.2021, 25.09.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 17.04.2021 - 21.05.2021, 04.09.2021 - 24.09.2021
Saison 3: 22.05.2021 - 03.09.2021

Preise pro Person Kategorie A in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 689 / 749 / 789
Zuschlag Einzelzimmer: 369 / 369 / 369
Zuschlag Halbpension 3x (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein): 99 / 99 / 99

Preise pro Person Kategorie B in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 599 / 659 / 699
Zuschlag Einzelzimmer: 209 / 209 / 209
Zuschlag Halbpension 3x (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein): 99 / 99 / 99

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

RADREISE RESCHENPASS BIS VENEDIG
Eine unserer Lieblingsreisen! Traumhafte Fahrradwege in spektakulären Gebirgslandschaften!

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Fahrradtour gehört zu unseren absoluten Lieblingsreisen! Kein Wunder - das Südtiroler Vinschgau verfügt über traumhafte Fahrradwege in spektakulären Gebirgslandschaften! Keine Angst! Wir müssen nicht bergauf, sondern genießen meist flache Radwege, die uns bis in den Meraner Talkessel führen. Von Meran geht die Reise weiter durch die Obstwiesen des Etschtales nach Bozen, bevor uns die Etsch nach Trento führt. Eine südländische Landschaft inmitten von Bergen empfängt uns auf dem Weg nach Riva am Nordende des Sees. Die Route Gardasee-Venedig steht unter dem Vorzeichen der Kunst. Zwischen einer Etappe und der nächsten besuchen wir Verona, Vicenza und die Meisterwerke des Palladio, Padua - die Stadt der Fresken - sowie die berühmte Riviera del Brenta und nicht zuletzt Venedig.


1. Tag: Anreise nach Imst Frühmorgens um 05:00 Uhr starten wir ab Velbert (andere Zustiegsorte entsprechend angepasst) nach Imst in Österreich. 1x Ü/HP im 3*** Hotel Neuner (Tour 1+2) bzw im 3*** Hotel Hirschen (Tour 3).

2. Tag: Vom Reschensee nach MeranUnser Reisebus bringt uns bis zum Reschensee. Hier, wo der Kirchturm der versunkenen Stadt Alt-Graun aus dem See herausragt, beginnt unsere Fahrradtour. Ein toller Radweg führt uns durch den Vinschgau, den obersten Teil des Etschtales in Südtirol. Ein kleiner Stopp in Glurns, der kleinsten Stadt mit erhaltener Stadtmauer, darf nicht fehlen! Danach radeln wir abwärts bis nach Meran, das für seine Heilbäder und Jugendstil-gebäude weltbekannt ist. Unser Reisebus ist notfalls in der Nähe. Nach dem Besuch der Kurpromenade verladen wir die Räder und fahren mit unserem Reisebus zum Hotel im Raum Auer/Neumarkt. 2x Ü/HP dort. 81 km, einfach.

3. Tag: Meran und BozenMit unserem Reisebus geht es zurück nach Meran. Die heutige Radstrecke führt uns entlang der Etsch und an Apfelbaumplantagen von Meran aus weiter nach Bozen. Bevor wir in der Alpenmetropole, die ihr ganz eigenes Flair versprüht, ankommen, eröffnen sich Blicke auf den Ritten und die dort hinaufführende Seilbahn. In Bozen legen wir eine Mittagspause an den Plätzen und Laubengängen ein. Auf dem zentralen Waltherplatz lohnt sich ein Abstecher in den Bozner Dom - ein Kleinod romanischer und gotischer Bauart. Nach der Pause radeln wir weiter gemütlich bis nach Auer/Neumarkt zum Hotel zurück. Ca. 50km, einfach.

4. Tag:Trento und Gardasee Heute fahren wir mit dem Bus bis in den Raum San Michele. Von dort aus starten wir mit den Rädern wieder entlang der Etsch und erreichen schon bald die kleine Stadt Trento. Oder heißt sie Trient? Seit Jahrhunderten ist Trento/Trient ein Schmelz-tiegel deutscher, österreichischer und italienischer Kultur. Während eines kleinen Stadtspazier-gangs lernen wir mehr über die interessanten Stadtpaläste aus der Renaissancezeit. Nach einer kleinen Kaffeepause führt uns unser Weg an einem künstlerisch gestaltetem Radweg vorbei weiter in Richtung Rovereto. Es geht zum Ende der heutigen Radtour zwar hoch bergauf (aber gut, selbst mit Tourenrädern, fahrbar!); der Ausblick auf den Gardasee ist dann absolut perfekt! Wir sausen hinunter nach Riva del Garda und während der Verladung der Räder bleibt Zeit, dieses kleine Städtchen zu erkunden. 1x Ü/HP im Raum Gardasee. 75km, einfach bis auf den gut fahrbaren Anstieg.

5. Tag: Von Rivoli Veronese nach Verona und nach Soave* Mit dem Bus fahren wir nach Rivoli Veronese oberhalb der Etsch auf der Höhe von Garda. Dort genießen wir am heutigen Vormittag von der ein oder anderen Stelle aus erneut spektakuläre Blicke in die umgebende Landschaft. Wir radeln hinunter nach Verona, wo eine kleine Stadt-besichtigung möglich ist. Neben der weltbekannten Arena di Verona stehen natürlich die Bauten der Scaliger genauso auf dem Programm wie die Piazza delle Erbe und das Haus der Giulietta. Und? Sind Sie auch schon verliebt in Verona? Falls Sie die Stadt doch nicht überzeugen sollte, radeln wir weiter bis Soave; ansonsten fahren wir mit dem Reisebus dorthin. In Soave müssen wir natürlich den bekannten Wein unbedingt testen! 2x Ü/HP im 4**** Hotel Best Western Soave. 30-54km, einfach. * Je nach Gruppeninteresse radeln wir nur bis Verona, um mehr Zeit dort zu haben!

6. Tag: Vicenza Mit den Rädern starten wir heute direkt vom Hotel aus. Leider wird es zwischendurch etwas hügelig. Es erwartet uns ein langer ansteigender Abschnitt - für E-Bike-Fahrer kein Problem; unsere Tourenradfahrer dürfen hier einfach notfalls schieben, denn die Zeit dafür haben wir eingeplant! Uns alle erwartet nach diesem Anstieg der Anblick der riesigen Basilika Monte Berico und von deren Außenterrasse aus ein fantastischer Ausblick über die Stadt Vicenza. Sie werden staunen und die Mühen des Anstiegs sind direkt vergessen! Wir radeln zu einer kleinen Pause nach Vicenza hinein. Die Stadt ist bekannt für die eleganten Gebäude des Architekten Andrea Palladio, der diese hier im 16. Jahrhundert erbaute. Kein Wunder, dass Vicenza unter UNESCO-Weltkulturerbe steht! Auch sein Meisterwerk, die Villa Rotonda, vor den Toren der Stadt, sehen wir im Verlauf unserer weiteren Radtour, die uns heute noch bis nach Montegalda führt. Von dort aus kehren wir im Reisebus zurück nach Soave. 56km, hügelige Abschnitte, wir lassen uns Zeit!

7. Tag: Entlang des Brenta-KanalsUnser Reisebus bringt uns zurück nach Montegalda, von wo aus wir weiterradeln. Heute gibt es einige kunsthistorische Highlights und wir starten mit der Stadt Padua, deren überwältigende Basilika aus dem 13. Jahrhundert dem Heiligen Antonius geweiht ist. Die mittelalterliche Ratshalle Paduas sucht ebenfalls ihresgleichen und bietet uns einen unvergleichlichen Einblick in die Traditionen früherer Zeiten. Nach diesem spannenden Stopp radeln wir weiter entlang des Brenta Kanals zur Villa Pisani. Obwohl leider heutzutage viele der alten Villen an der Brenta verfallen; bietet uns dieses Juwel einen weiteren Einblick in die Zeiten als der Adel sich in dieser Gegend um Venedig herum angesiedelt hatte. Unsere Radstrecke führt uns im Anschluss bis nach Mira, wo unser Reisebus auf uns wartet und uns nach Sottomarina an der Südseite der Lagune von Venedig bringt. 2x Ü und 1x HP dort. 50km, einfach.

8. Tag : Venedig (ohne Räder)Per Schiff über die Lagune nach Venedig. Lernen Sie bei einem geführten Rundgang die Stadt von einer anderen und nicht nur touristischen Seite kennen - Sie werden überrascht sein! Danach bleibt Zeit für Ihre individuellen Erkundungen. Abendessen in Eigenregie! Per Schiff zurück nach Sottomarina.

9. Tag: Heimreise07:30 Uhr Antritt der Heimreise. Rückankunft gegen 23:00 Uhr.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: OCHSENBRUCH BUS- & AKTIVREISEN

Die Veneto Radreise - geführt
Den Atem der Geschichte spüren - von Bozen über Verona nach Venedig

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch die europäische Geschichte und genießen Sie jeden Abend mediterrane Lebensart. Sie starten in Bozen, bekannt für romantische Laubengassen und den Südtiroler Urmenschen "Ötzi". Aus Trient mit seiner sehenswerten Altstadt radeln Sie zum Gardasee, den Sie mit dem Schiff überqueren. Im eleganten Verona erwartet Sie neben Plätzen, Kirchen und Adelspalästen eines der größten römischen Amphitheater der Welt. An den Fuß der Monti Berici schmiegt sich Vicenza, die "Stadt Palladios". Die große Zeit Paduas begann um 1200, als der Heilige Antonius sich hier niederließ und die berühmte Universität gegründet wurde. Höhepunkt ist die legendäre, vor mehr als tausend Jahren angelegte Lagunenstadt Venedig.

Die Etappen der Veneto-Radreise führen erst am Eisack entlang, dann durch das fruchtbare Etschtal zum Gardasee. Kleine Wasserläufe säumen Ihren Weg, und am Brentakanal zeugen die zahlreichen Villen und Gutshöfe von vergangenem Adelsprunk. Komfortable Hotels in historischen Gebäuden oder modernem Design und regionaltypische Küche runden Ihr italienisches Erlebnis ab.

Highlights

Italienische Lebensart und Geschichte atmen

jeden Abend auf einer anderen Piazza
beim Besuch der berühmten Giotto-Kapelle
auf der Radetappe am Brenta-Kanal
in der Lagunenstadt Venedig

Mit normaler Radfahrer-Kondition sind die Strecken gut zu schaffen. Sanfte Anstiege oder der eine oder andere Hügel sind für Sie kein Problem. Erfahren Sie mehr über die Klassifizierung der Radstrecken.
Sie fahren meist flach auf verkehrsfreien Radwegen und kleinen Landstraßen. Am 3. und 4. Tag sind ein paar kurze Steigungen zu bewältigen, am 5. Tag eine längere. Individualreisende sind durch das dichte Streckennetz der Züge flexibel.

1. Tag | Anreise Bozen Individuelle Anreise zum Starthotel. a) Bahn: Gute Zugverbindungen nach Bozen. Rückfahrt ab Mestre buchbar. b) PKW: Sichere Abstellmöglichkeit beim Starthotel (kostenpflichtig). Um 19 Uhr begrüßt Sie unsere Reiseleitung im eleganten Parkhotel Laurin. Anschließend essen Sie gemeinsam zu Abend.

2. Tag | Radstrecke 68 km | Bozen - Trient Ein schöner Radweg führt Sie an den Flüssen Eisack und Etsch entlang und durch herrliche Obstgärten bis nach Salurn. Hier endet das deutschsprachige Südtirol. Weinberge begleiten Ihre Etappe bis in das reizvolle Trient. Das Grand Hotel Trento liegt am Rand der schönen Altstadt mit seinen Renaissance-Bauten.

3. Tag | 52 km + Schifffahrt | Trient - Desenzano/Gardasee Ihre Räder folgen weiter der Etsch bis nach Mori, wo Sie Richtung Gardasee abbiegen. Nach einem kurzen Anstieg und herrlichem Blick über den nördlichen See genießen Sie Ihre Abfahrt nach Torbole und Riva. Ein Schiff bringt Sie ans Südufer zu Ihrem komfortablen Hotel.

4. Tag | 47 km | Desenzano - Verona Heute fahren Sie durch eine fruchtbare, von der Natur verwöhnte Landschaft, wo alles wächst, was das Herz begehrt. Saftige Wiesen, Obstpflanzungen und hügelige Weinberge führen Sie bis in die Opernstadt Verona. Das Hotel San Marco beherbergt Sie in seinen Superior-Zimmern. Später unternehmen Sie einen Stadtrundgang.

5. Tag | 65 km | Verona - Vicenza Durch die von kleinen Wasserläufen durchzogene Ebene mit zahlreichen Gutshöfen radeln Sie in die reizvolle Weingegend von Soave. Am Fuße der Monti Berici angekommen, wird es etwas anstrengender: Belohnt werden Sie mit einem traumhaften Blick über ganz Vicenza. Sie logieren und essen in der noblen Villa Michelangelo oberhalb der Stadt.

6. Tag | 57 km | Vicenza - Padua Morgens rollen Ihre Räder hinunter nach Vicenza. Vorbei an der Palladio-Villa Rotonda fahren Sie später am Flüsschen Bacchiglione durch die kleinen Dörfer der Ebene und in die altehrwürdige Universitätsstadt Padua. Sie übernachten im NH Padua in Fußentfernung zum Zentrum und besichtigen die Giotto-Kapelle.

7. Tag | 36 km | Padua - Venedig/Mestre Ihre Radstrecke folgt dem jahrhundertealten Verbindungsweg durch die Riviera de Brenta: Die prächtigen Villen am Brenta-Kanal zeugen von der großen Zeit des venezianischen Adels. Von Ihrem Hotel Villa Costanza in Mestre gelangen Sie später mit einer kurzen Zugfahrt nach Venedig zu Ihrem Stadtrundgang. Abends genießen Sie Ihr Abschlussessen in einem Restaurant.

8. Tag | Abreise Nach dem Frühstück endet die Veneto-Radreise. PKW-Fahrer erreichen per Zug ihren Wagen in Bozen (Kosten nicht inklusive).

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: WEINRADEL - Reisen per Rad

Die Veneto Radreise - individuell
Den Atem der Geschichte spüren - von Bozen über Verona nach Venedig

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch die europäische Geschichte und genießen Sie jeden Abend mediterrane Lebensart. Sie starten in Bozen, bekannt für romantische Laubengassen und den Südtiroler Urmenschen "Ötzi". Aus Trient mit seiner sehenswerten Altstadt radeln Sie zum Gardasee, den Sie mit dem Schiff überqueren. Im eleganten Verona erwartet Sie neben Plätzen, Kirchen und Adelspalästen eines der größten römischen Amphitheater der Welt. An den Fuß der Monti Berici schmiegt sich Vicenza, die "Stadt Palladios". Die große Zeit Paduas begann um 1200, als der Heilige Antonius sich hier niederließ und die berühmte Universität gegründet wurde. Höhepunkt ist die legendäre, vor mehr als tausend Jahren angelegte Lagunenstadt Venedig.

Die Etappen der Veneto-Radreise führen erst am Eisack entlang, dann durch das fruchtbare Etschtal zum Gardasee. Kleine Wasserläufe säumen Ihren Weg, und am Brentakanal zeugen die zahlreichen Villen und Gutshöfe von vergangenem Adelsprunk. Komfortable Hotels in historischen Gebäuden oder modernem Design und regionaltypische Küche runden Ihr italienisches Erlebnis ab.

Highlights

Italienische Lebensart und Geschichte atmen

jeden Abend auf einer anderen Piazza
beim Besuch der berühmten Giotto-Kapelle
auf der Radetappe am Brenta-Kanal
in der Lagunenstadt Venedig

Mit normaler Radfahrer-Kondition sind die Strecken gut zu schaffen. Sanfte Anstiege oder der eine oder andere Hügel sind für Sie kein Problem. Erfahren Sie mehr über die Klassifizierung der Radstrecken.

Sie fahren meist flach auf verkehrsfreien Radwegen und kleinen Landstraßen. Am 3. und 4. Tag sind ein paar kurze Steigungen zu bewältigen, am 5. Tag eine längere. Individualreisende sind durch das dichte Streckennetz der Züge flexibel.

1. Tag | Anreise Bozen Informationsgespräch und Radausgabe. Die Hauptstadt Südtirols lädt zu einem Spaziergang ein. Die Laubengasse, der Obstmarkt und der Waltherplatz vermitteln bereits italienisches Flair. Eine Weltsensation wartet mit dem "Ötzi" im Archäologiemuseum.

2. Tag | Radstrecke 70 km | Bozen - Trient Aus Bozen raus begleitet die Radfahrer der Fluss Eisack, dann ist bald die Etsch erreicht und der herrliche Radweg führt durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Nun begleiten die Weinreben des kräftigen Rotweins "Teroldego" bis in die sehenswerte Altstadt von Trient.

3. Tag | 50 km + Schifffahrt | Trient - Desenzano/Gardasee Zunächst weiter der Etsch entlang nach Rovereto. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg genießt man von Nago einen herrlichen Ausblick über den nördlichen See. Es folgt eine berauschende Abfahrt ans Ufer nach Torbole und weiter nach Riva. Von hier entspannte Schifffahrt über die gesamte Seelänge bis nach Desenzano oder Sirmione.

4. Tag | 50 km | Desenzano/Gardasee - Verona Eine wunderschöne Landschaft prägt die heutige Radetappe. Am Wegesrand wird alles angebaut was schmeckt: spritzige Weißweine, saftige Pfirsiche, süße Melonen und sogar Kiwis begleiten die Radler durch teils leicht hügeliges Gelände bis nach Verona, einer Stadt voller Sehenswürdigkeiten (Festspiel-Arena, Haus der Julia, alte Stadtmauer).

5. Tag | 70 km | Verona - Vicenza Zunächst flach und dann durch die Hügel der "Monti Berici", dem Ausflugsgebiet von Vicenza, mit schönem Blick über die Stadt. Sollten Sie diese längere Etappe etwas verkürzen wollen, so können Sie den ersten Teil bis San Bonifacio auch mit dem Zug überbrücken. In der Altstadt von Vicenza spürt man noch den Geist von Palladio, dem berühmten Architekten des Mittelalters.

6. Tag | 35/45 km | Vicenza - Abano Terme/Padua Zahlreiche venezianische Villen liegen an der Ausfahrt von Vicenza, wie z. B. die Villa Rotonda. Entlang des Bacchiglione führt der Weg nach Abano Terme, einem der bekannten Kurorte Italiens. Padua, die Stadt des hl. Antonius und der Gelehrten, ist von Abano Terme gut per Bus zu erreichen. Sie haben genügend Zeit die Thermalbäder zu genießen. Für Kulturhungrige, gegen Aufpreis, Übernachtung in Padua möglich.

7. Tag | 50/40 km | Abano Terme/Padua - Venedig/Mestre/Marghera Meist durch den leichten Wind angetrieben radelt sich’s gemütlich Richtung Meer. Die Landschaft ist geprägt von Wiesen und Feldern. Das Etappenziel liegt am Festland vor Venedig mit ausgezeichneten Busverbindungen in die Lagunenstadt. Zum Abschluss der Reise erwartet Sie unweit des Markusplatzes noch eine kleine Grappa-Degustation!

8. Tag | Abreise Nach dem Frühstück endet die Veneto-Radreise. PKW-Fahrer erreichen per Zug ihren Wagen in Bozen (Kosten nicht inklusive).

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: WEINRADEL - Reisen per Rad