Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Radreise Etsch & Gardasee
Den Etsch-Radweg vom Reschenpass via Gardasee bis Verona

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eindrucksvolle Bergpanoramen, herrliche Wiesenlandschaften und ruhig dahinströmende Flüsse sind die Markenzeichen dieser Radreise durch die Dolomiten. Von der österreichischen Grenze radeln Sie ganz gemütlich durch das deutsch-italienische Südtirol bis in die Lombardei. Es erwaten Sie wunderschöne Strecken, vorbei an beschaulichen Städten, malerischen Schlössern und Klöstern.

Die Schifffahrt über den Gardasee zählt sicher zu den Höhepunkten der Reise. Hier erleben Sie den imposanten See aus einer ganz besonderen Perspektive.

Am Ende der Reise erwartet Sie das faszinierende Verona, die Stadt der Opernfestspiele und des berühmtesten Liebespaares der Welt, Romeo und Julia.


Route:

1. Tag Bozen - individuelle Anreise
Die zweisprachige Stadt Bozen ist als Wirtschafts- und Tourismuszentrum berühmt und stellt eine geschichtliche und kulturelle Verbindung zwischen Italien und Deutschland dar.

2. Tag Reschenpass - Schlanders, ca. 50 km
Unser Transfer bringt Sie hinauf bis auf 1.500 m nach Reschen, wo Sie Ihre Radtour beginnen. Der herrliche Radweg führt Sie am Reschensee und am Kloster Marienberg vorbei über die Örtchen Schleis und Glurns nach Schlanders.

3. Tag Schlanders - Meran, ca. 40 km
Weiter geht es mit sanftem Gefälle entlang der Etsch, vorbei an Obstgärten und Wegposten wie dem stattlichen Schloss Dornsberg. Ihr Tagesziel ist Meran, die zweitgrößte Stadt Südtirols, die inmitten eines Talkessels vor beeindruckender Bergkulisse liegt.

4. Tag Meran - Bozen/Unterland, ca. 35/40 km km
Heute fahren Sie auf ruhigen Nebenstraßen und Radwegen zur Mündung von Etsch und Eisack. Dabei passieren Sie beschauliche Städtchen wie Nals und Andrian. Stets auf Radwegen gelangen Sie an Ihr Etappenziel Bozen. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang durch diese sympathische und zudem noch bildschöne zweisprachige Stadt, die Hauptstadt Südtirols.

5. Tag Bozen/Unterland - Trient, ca. 65/70 km
Auf dem Radweg folgen Sie der Etsch, vorbei an Apfelplantagen, Weinanbaugebieten und durch die Dörfchen Ora, Egna und Salorno. Auf dem Damm radeln Sie Trient entgegen. Lassen sie sich einen Blick hinter die Mauern der herrlich bemalten Gebäude nicht entgehen. Man kann den Zug in mehreren Stationen nehmen, um die Etappe zu verkürzen.

6. Tag Trient - Desenzano/Peschiera, ca. 50 km & Schifffahrt
Immer an der Etsch entlang, erreichen Sie Rovereto und Mori. Von hier geht es Richtung Westen bis zum Gardasee. Vor der Abfahrt nach Riva sollten Sie unbedingt die Sicht von oben auf den See genießen! Mit dem Schiff fahren Sie dann zur Südspitze des Sees. Die Schifffahrt allein ist eine Reise wert.

7. Tag Desenzano/Peschiera - Verona, ca. 35/60 km
Heute gelangen Sie nach Verona. Die von der Etsch durchzogene Stadt ist eine der wichtigsten und schönsten Städte Italiens. Besichtigen Sie die römische Arena, die San Zeno Kirche und das Haus der Julia.

8. Tag Verona - individuelle Abreise oder Verlängerung
In Verona lohnt es sich, ein paar Tage länger zu bleiben. Gerne buchen wir Zusatznächte für Sie.


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Bozen / Verona

Reisetermine 2021:
Anreise:
Mittwoch & Samstag vom 21.04.- 02.10.
zusätzliche Anreise Sonntags vom 27.06.- 22.08.

Reiseroute:
gesamt ca. 285-310 km
täglich 50 km

Streckencharakteristik:
Genießertour mit moderaten Anforderungen. Route mit besonderen kulturellen Höhepunkten. Die Region Südtirol verfügt über ein hervorragend ausgebautes Radwegenetz. Vom Reschenpass bis Peschiera radelt man daher auf verkehrsfreien Radwegen, teils dem Ufer der Etsch entlang. Zum Gardasee hin ist eine etwas anspruchsvollere Steigung zu bewältigen. Die Etappen können, bis auf Tag 7, mit dem Zug verkürzt werden.
Level 1

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Innsbruck - Bozen
Der Klassiker am Etschradweg.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Südtiroler Dolomiten wurden nicht umsonst von der UNESCO zum Weltnaturerbe gekürt. Einzigartige Gebirgszüge bieten eine Traumkulisse für Radfahrer und laden zum Entspannen ein. Ausgangspunkt dieser Tour ist Innsbruck, Zwischenstation Imst - das "Meran Nordtirols". Vorbei an glitzernden Eiswelten, Bergmassiven, reichen Obstplantagen und Weingärten führt der Etschradweg direkt zum Reschensee in Bozen. Ob mit dem Rad oder Bus, der Reschenpass ist für alle zu bewältigen.

"Schmeckt nicht, gibt’s nicht" - das Genussland Südtirol am Rad erkunden
Erkunden Sie während dieser Aktiv-Radtour die nördlichste Provinz Italiens, gönnen Sie sich ein Glas Wein, während ihr Blick über die Burgenlandschaft schweift, und genießen Sie einen saftigen südtiroler Apfel - vielleicht einen Golden Delicious oder Pink Lady?
Die Gasthäuser und Buschenschankbetriebe der Bauern versüßen Ihnen den Weg nach Bozen und bieten köstliche italienische sowie einheimische traditionelle Gaumenfreuden. Bevor jedoch das Ziel der Radtour erreicht ist, sollten Sie noch einen Sprung in den warmen Kalterer See wagen - einer der größten Badeseen Südtirols.

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Tirol und unseren Radreisen in Südtirol.

Level: Mittel


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Innsbruck
Berühmte Altstadt mit Stadtturm und "Goldenem Dachl". Informationsgespräch und Radausgabe. Hotelbeispiel: Austria Trend Congress

Tag 2: Innsbruck - Imst | ca. 65 km
Am ehemaligen Treidelweg dem Inn entlang, am Fuße der Martinswand und durch kleinere Dörfer und Märkte nach Stams (barockes Zisterzienserstift), weiter über Haiming nach Imst, dem "Meran Nordtirols". Hotelbeispiel: Hirschen

Tag 3: Imst - Burgeis/Mals | ca. 50 km + Busfahrt
Am Inn entlang, vorbei am Kloster Zams, nach Landeck. Bustransfer nach Nauders. Knapp 100 Höhenmeter bleiben hinauf zum Reschenpass. Abfahrt an den Reschensee und weiter auf Nebenwegen nach Mals (vieltürmiger Ortskern) oder Burgeis am Fuße der Marienburg. Hotelbeispiel: Garni zum Hirschen

Tag 4: Burgeis/Mals - Meran | ca. 65 km
Zunächst geht’s nach Glurns (vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer). Über die Montaniruinen durch Schlanders hinunter nach Meran. Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen. Seit 2004 ist die Vinschgaubahn zwischen Mals und Meran wieder in Betrieb, mit der fast jederzeit ein Stück des Weges zurückgelegt werden kann. Hotelbeispiel: Flora

Tag 5: Passeiertal/Meran | ca. 40 km
Möglichkeit einer Radtour ins Passeiertal zum Sandwirt (Geburtshaus des Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofers), zu einer Wanderung am berühmten Tappeinerweg oder zu einem Einkaufsbummel unter den bekannten Lauben von Meran. Hotelbeispiel: Flora

Tag 6: Meran - Auer | ca. 50 km
Über Lana (Schnatterpeck-Altar) und durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen wehrhaften Burgen, Schlössern und Ruinen wie Hocheppan (bedeutende Fresken!) an den Kalterer See. Übernachtung im gemütlichen Weinort Auer. Hotelbeispiel: Kaufmann

Tag 7: Auer - Bozen | ca. 35 km
Vom bezaubernden Weinort flach durch das Etschtal oder (landschaftlich schöner, aber mit einer größeren Steigung) über die Montiggler Seen, vorbei an Sigmundskron, nach Bozen (Laubengänge, "Ötzi" - Museum). Hotelbeispiel: Scala Stiegl

Tag 8: Abreise
Jetzt wäre es allerdings schön, noch ein paar Tage anzuhängen... Gute Möglichkeit auch die Tour bis Venedig oder Verona fortzusetzen.

Tourencharakter:
Radwege in Flusstälern von Inn und Etsch. Bustransfer von Landeck nach Nauders. Ca. 70 Höhenmeter bleiben zum Reschenpass, dann liegen bis Bozen mehr als 1200 Höhenmeter Gefälle. Trotzdem müssen Sie kleine Anstiege bewältigen, um die Routenführung verkehrsfrei zu halten.

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Innsbruck
Flughäfen Innsbruck und München
Garage ca. EUR 15,- / Tag, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort.
Gute Bahnverbindung von Bozen nach Innsbruck

Hinweis:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie: 3***-Hotels, in Innsbruck und Bozen 4****-Hotels

Anreisetage:
Saison 1: 24.04.2021 - 07.05.2021, 25.09.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 08.05.2021 - 18.06.2021, 11.09.2021 - 24.09.2021
Saison 3: 19.06.2021 - 10.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 839 / 889 / 929
Zuschlag Einzelzimmer: 199 / 199 / 199
Zuschlag Halbpension (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein): 199 / 199 / 199

Zusatznächte pro Person in EUR:
Innsbruck: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 69
Zusatznacht im EZ/ÜF: 98 / 98 / 98

Bozen: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 75 / 75 / 75
Zusatznacht im EZ/ÜF: 134 / 134 / 134

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Innsbruck - Gardasee
Obst und Wein am Etsch-Radweg.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

"Ciao bella" heißt es in den nächsten acht Tagen! Von Innsbruck radeln Sie gemütlich zum größten See Italiens - dem Gardasee. Imposante Gebirgszüge, großartige Panoramablicke und eine kulinarische Streckenführung durch die Wein- und Obstgärten Südtirols. Eine Radreise in mediterrane Gefilde, die keine Wünsche offenlässt.

Details zur Radtour von Innsbruck zum Gardasee
325 Radkilometer sind es von Innsbruck zum Gardasee. Obstplantagen, Weingärten, Burgen und Schlösser säumen Ihren Weg. Ständige Wegbegleiter: die Flusstäler von Inn und Etsch. Lernen Sie Südtirol von seiner schönsten Seite kennen, und zwar von der der kulinarischen Hochgenüsse! Eurobike-Tipp: Gönnen Sie sich ein Achterl Wein und einen Teller Pasta an einem lauschigen Schattenplätzchen im Weinort Auer!

Die Highlights der Radreise von Innsbruck zum Gardasee auf einen Blick:
Radurlaub für den echten Genussliebhaber: Durch Obst- und Weingärten entlang der Südtiroler Weinstraße "erradeln" Sie sozusagen das Eldorado von Südtirol. Erlesene Weine und Obstsorten säumen Ihren Weg und warten nur darauf, von Ihnen verkostet zu werden.
Trentiner Weinberge und Sehenswürdigkeiten: In Trient hat das Eurobike-Team einen Besichtigungstipp für Sie: Neben der sehenswerten Altstadt mit dem herrschaftlichen Dom im Zentrum ist das Schloss Buonconsiglio definitiv einen Besuch wert!
Köstliches Pistazieneis und traumhafter See: Bewundern Sie den größten See Italiens, den Gardasee, und erleben Sie im wahrsten Sinne des Wortes das Dolce Vita. Vor allem in der Gelateria Bologna in Mori!

Wissenswertes zum Biken von Innsbruck zum Gardasee:
Nach Ihrer Anreise in die Hauptstadt Nordtirols, Innsbruck, biken Sie an acht Tagen durch die Weingärten Südtirols. Von Innsbruck radeln Sie nach Imst. Mit dem Bus geht es von Landeck zum Reschenpass und von dort mit dem Rad meist bergab. Also die ideale Route für den gemütlichen Radsportler. Am Etsch-Radweg geht es talwärts an der Etsch entlang bis nach Bozen, Auer, Trient und schließlich zum wunderschönen Gardasee. Die Radtour führt an Wirtschaftswegen zwischen Obst- und Weingärten vorbei und bietet ausreichend Gelegenheit für Ruhepausen und Genussstopps. Täglich absolvieren Sie im Durchschnitt 50 Kilometer.

Sie sind Italien-Fan und wollten schon immer einmal mit dem Rad bis zum Gardasee biken? Dann sind Sie nur noch wenige Klicks von Ihrer perfekten Radreise entfernt!

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Südtirol und unseren Radreisen am Gardasee.

Level: Mittel


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Innsbruck
Berühmte Altstadt mit Stadtturm und "Goldenem Dachl". Informationsgespräch und Radausgabe. Hotelbeispiel: Austria Trend Congress

Tag 2: Innsbruck - Imst | ca. 65 km
Am ehemaligen Treidelweg dem Inn entlang, am Fuße der Martinswand und durch kleinere Dörfer und Märkte nach Stams (barockes Zisterzienserstift), weiter über Haiming nach Imst dem "Meran Nordtirols". Hotelbeispiel: Hirschen

Tag 3: Imst - Burgeis/Mals | ca. 50 km + Busfahrt
Am Inn entlang, vorbei am Kloster Zams, nach Landeck. Bustransfer nach Nauders. Knapp 100 Höhenmeter bleiben hinauf zum Reschenpass. Abfahrt an den Reschensee und weiter auf Nebenwegen nach Mals (vieltürmiger Ortskern) oder Burgeis am Fuße der Marienburg. Hotelbeispiel: Garni Zum Hirschen

Tag 4: Burgeis/Mals - Meran | ca. 65 km
Zunächst geht’s nach Glurns (vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer). Über die Montaniruinen durch Schlanders hinunter nach Meran. Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen. Seit dem 2004 ist die Vinschgaubahn zwischen Mals und Meran wieder in Betrieb, mit der fast jederzeit ein Stück des Weges zurückgelegt werden kann. Hotelbeispiel: Siegler im Thurm

Tag 5: Meran - Auer | ca. 55 km
Über Lana (Schnatterpeck-Altar) und durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen wehrhaften Burgen, Schlössern und Ruinen wie Hocheppan (bedeutende Fresken!) an den Kalterer See. Übernachtung im gemütlichen Weinort Auer. Hotelbeispiel: Residence Kaufmann

Tag 6: Auer - Trient | ca. 45 km
Meist der Etsch entlang, teilweise durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Die berühmten Trentiner Weinberge liegen seitlich der Dammwege. Diese führen bis nach Trient mit seiner sehenswerten Altstadt mit Dom und Schloss Buonconsiglio. Hotelbeispiel: NH Trento

Tag 7: Trient - Riva/Torbole | ca. 50 km
Auf Radwegen der Etsch entlang über die alte Tiroler Grenzstadt Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg am kleinen Passo S. Giovanni (150 m) folgt die Abfahrt an den See nach Torbole oder Riva. Hotelbeispiel: Caravel

Tag 8: Abreise oder Verlängerung


Tourencharakter:
Wunderschön angelegte Radwege in den Flusstälern von Inn und Etsch. Zahlreiche Wirtschaftswege zwischen den Obst und Weingärten. Transfer vom Inntal auf den Reschenpass, dann 1200 Höhenmeter bergab. Zwischendurch kleinere Anstiege.

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Innsbruck
Flughäfen Innsbruck und München
Garage ca. EUR 15,- / Tag; zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich.
Öffentlicher Bus von Riva/Torbole nach Rovereto, von dort per Bahn nach Innsbruck.

Hinweis:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Auch als sportliche Tour buchbar
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie: 3***- und 4****-Hotels

Anreisetage:
Saison 1: 24.04.2021 - 07.05.2021, 25.09.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 08.05.2021 - 18.06.2021, 11.09.2021 - 24.09.2021
Saison 3: 19.06.2021 - 10.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 869 / 899 / 939
Zuschlag Einzelzimmer: 199 / 199 / 199

Zusatznächte pro Person in EUR:
Innsbruck: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 69
Zusatznacht im EZ/ÜF: 98 / 98 / 98

Torbole/Riva: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 89
Zusatznacht im EZ/ÜF: 98 / 98 / 118

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

St. Moritz - Bozen
Am Inn- und Etsch-Radweg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eine Naturkulisse der besonderen Art erleben Sie bei Ihrer Radreise von St. Moritz nach Bozen. Herrliche Berglandschaften, traumhafte Seengebiete und beeindruckende Wein- und Obstgärten lassen Glücksgefühle aufkommen. Und das in drei Ländern! Denn der Inn- und Etsch-Radweg führt von der Schweiz über Österreich bis nach Italien. So entdecken Sie die schönsten Platzerl, die Ihre Radreise zu einem besonderen Erlebnis machen!

Details zur Radtour von St. Moritz bis Bozen
Ausgangspunkt der länderübergreifenden Radreise ist der alpine Ferienort St. Moritz in der Schweiz. Die luxuriöse Gegend verzaubert mit ihrem traumhaften Hochgebiet Engadin, dem Schweizer Nationalpark und ihren malerischen Dörfern. Anschließend geht es auf zwei Rädern nach Österreich. Die Passhöhe selbst liegt bereits in Italien. Hat man diese Steigung geschafft, liegt das Ziel Bozen schon fast vor Augen. Nun dürfen Sie sich freuen: Es geht fast 1.200 Höhenmeter bergab, wenn Sie vom Reschenpass ins wunderschöne Südtirol radeln.

Feinschmecker aufgepasst! Wer Genuss und Kulinarik liebt, darf sich freuen. Denn das Angebot dieser Radreise lässt Ihr Genuss-Herz höherschlagen: Seien es typische Käse-Spezialitäten der Schweiz, traditionelle österreichische Schmankerl oder die italienische Küche. Allein beim Gedanken an die schmackhaften Köstlichkeiten und die erlesenen Weine läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Worauf noch warten? Rauf auf den Sattel und ab nach Bozen!

Die Highlights der Radreise:
Dorf Guarda: "Guarda" bedeutet übersetzt "Schau!". Ganz in diesem Sinne, drückt der Name des schmucken Dörfchens die traumhafte Panoramaaussicht auf die umliegende Berglandschaft aus, die Sie von Guarda aus genießen.
Meran: Dieses charmante Städtchen liegt im Herzen der Südtiroler Alpen. Meran ist besonders bekannt für seine traumhaften Weinreben und Obstgärten. Auch die zahlreichen Burgen und Schlösser nehmen eine Sonderstellung ein. Tipp: Ganz besonders sehenswert ist das Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messner und der Sisi-Weg zum Schloss Trauttmansdorff.
Strada del Vino dell’Alto Adige: Südtirol ist der Inbegriff der italienischen Weinkultur. Radeln Sie bis nach Bozen, zum Beginn der Entdeckungstour und genießen Sie die sinnliche Reise entlang der Südtiroler Weinstraße.

Wissenswertes zur Radour St. Moritz - Bozen:
Die Strecke verläuft zum größten Teil entlang von Inn und Etsch. Bis auf ein paar kleine Steigungen radeln Sie entspannt auf flachen Radwegen. Übrigens: Für die Erholung zwischendurch ist gesorgt, denn es geht über 1.000 Höhenmeter bergab. Also, ist die Route perfekt für alle Genussradler!

Interesse geweckt? Entdecken Sie mit Eurobike-Radreisen die schönsten Ecken in Österreich, Italien und der Schweiz.
Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Tirol und unseren Radreisen am Innradweg.

Level: Mittel


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach St. Moritz
Bei zeitiger Anreise empfiehlt sich bereits heute eine erste Radtour zum Silser See und St. Moritzer See. Hotelbeispiel: San Gian

Tag 2: St. Moritz - Zernez | ca. 35 km
Über Samedan (Alter Turm), La Punt (frühgotische San-Andrea Kirche mit Fresken) und Zuoz (Fenstermalereien in der Kirche San Luzi) nach Zernez. Der Radweg führt durch das Hochtal des Oberengadins. Zernez ist das Tor zum Nationalpark (Nationalparkhaus). Hotelbeispiel: Spöl

Tag 3: Zernez - Scuol | ca. 35 km
Zunächst geht’s nach Lavin, das sich den Charakter eines alten Bergdorfes bewahrt hat. Der Ortsname des schmucken Dorfes Guarda ("Schau!") kommt von der herrlichen Aussicht die man hier genießt. Etappenziel ist Scuol, mit dem Erlebnisbad "Bogn Engiadina" und dem Schloss Tarasp, dem majestätischen Wahrzeichen des Engadin. Hotelbeispiel: Bellaval

Tag 4: Scuol - Burgeis/Mals | ca. 60 km
Von Scuol über Martina an die Grenze. Das erste österreichische Dorf Pfunds. Von hier Transfer per Bus nach Nauders. Knapp 70 Höhenmeter bleiben hinauf zum Reschenpass. Abfahrt an den Reschensee und weiter auf Nebenwegen nach Mals (vieltürmiger Ortskern) oder Burgeis am Fuße der Marienburg. Hotelbeispiel: Zum Hirschen

Tag 5: Burgeis/Mals - Meran | ca. 65 km
Zunächst geht’s nach Glurns (vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer). Über die Montaniruinen durch Schlanders hinunter nach Meran. Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen. Seit 2004 ist die Vinschgaubahn zwischen Mals und Meran wieder in Betrieb, mit der fast jederzeit ein Stück des Weges zurückgelegt werden kann. Hotelbeispiel: Flora

Tag 6: Meran - Auer | ca. 55 km
Über Lana (Schnatterpeck-Altar) und durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen wehrhaften Burgen, Schlössern und Ruinen wie Hocheppan (bedeutende Fresken) an den Kalterer See. Übernachtung im gemütlichen Weinort Auer. Hotelbeispiel: Groff

Tag 7: Auer - Bozen | ca. 35 km
Vom bezaubernden Weinort flach durch das Etschtal oder (landschaftlich schöner, aber mit einer größeren Steigung) über die Montiggler Seen, vorbei an Sigmundskron, nach Bozen (Laubengänge, "Ötzi" - Museum). Hotelbeispiel: Scala Stiegl

Tag 8: Abreise
Jetzt wäre es allerdings schön, noch ein paar Tage anzuhängen... Gute Möglichkeit die Tour bis Venedig oder Verona fortzusetzen.


Tourencharakter:
Auf herrlich angelegten Radwegen größtenteils entlang von Inn und Etsch. Zwischen St. Moritz und Bozen führt die Strecke fast 1.500 Höhenmeter bergab. Trotzdem sind kleine Steigungen zu überwinden. Fast durchgehend Radwege (vor allem in der Schweiz überwiegend auf Naturbelag) oder asphaltierte Wirtschaftswege, verkehrsreiche Straßen nur auf sehr kurzen Abschnitten.

Hinweis:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie: 3***-Hotels, Bozen und St. Moritz 4****-Hotels

Anreisetage:
Saison 1: 30.04.2021 - 10.06.2021, 03.09.2021 - 18.09.2021
Saison 2: 11.06.2021 - 02.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2
Basispreis: 929 / 1029
Zuschlag Einzelzimmer: 239 / 239
Zuschlag Halbpension (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein): 229 / 229

Zusatznächte pro Person in EUR:
St. Moritz: Saison 1 / Saison 2
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 119 / 119
Zusatznacht im EZ/ÜF: 204 / 204

Bozen: Saison 1 / Saison 2
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 75 / 75
Zusatznacht im EZ/ÜF: 134 / 134

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Reschensee - Gardasee
Am Etsch-Radweg bis zum Lago.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen. Egal ob Natur- oder Kulturliebhaber, dieser Radweg hat für jeden genau das Richtige zu bieten! Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden die Interessierten begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.500 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis an den Gardasee!

Hinweis: Diese Reise gibt es auch als Familienreise.

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Südtirol und unseren Radreisen am Gardasee.
Und hier können Sie noch viele weitere Radreisen am Etschradweg entdecken.

Level: Leicht


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Reschen
Per PKW (Gratisparkplatz) oder Bahn und Bus auf den Reschenpass nach Reschen. Hotelbeispiel: Panorama

Tag 2: Reschen - Schlanders | ca. 45 km
Am Reschensee entlang mit Blick auf die versunkene Kirche von Graun in das mittelalterliche Städtchen Glurns (vollständig erhaltene Stadtmauer). Ziel ist Schlanders, der Hauptort des Vinschgaus. Hotelbeispiel: Anna

Tag 3: Schlanders - Meran | ca. 40 km
Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen während man hinunterrollt in das beschauliche Meran mit seiner mediterranen Vegetation. Hotelbeispiel: Flora

Tag 4: Meran - Bozen | ca. 30/45 km
Zwei Wegvarianten führen nach Bozen: einmal entlang der Etsch oder landschaftlich eindrucksvoller durch die Obstgärten über Lana und Eppan. Hier liegt auch das Messner Mountain Museum in der gut renovierten Ruine Sigmundskron am Weg. Ötzi, der Mann aus dem Eis, lohnt sicher einen Besuch. Hotelbeispiel: Scala Stiegl

Tag 5: Bozen - Trient | ca. 70 km
Aus Bozen raus begleitet die Radfahrer der Fluss Eisack, dann ist bald die Etsch erreicht und der herrliche Radweg führt durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Nun begleiten die Weinreben des kräftigen Rotweins "Teroldego" bis in die sehenswerte Altstadt von Trient. Hotelbeispiel: NH Trento

Tag 6: Trient - Torbole/Riva | ca. 50 km
Auf Radwegen der Etsch entlang über die alte Tiroler Grenzstadt Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. Nach kurzem Anstieg am kleinen Passo S. Giovanni (150 m) folgt die Abfahrt an den See nach Torbole, Riva oder nach Arco. Hotelbeispiel: Caravel

Tag 7: Abreise oder Verlängerung


Tourencharakter:
Auf herrlich angelegten Radwegen größtenteils entlang der Etsch. Die Strecke führt vom Reschenpass bis zum Gardasee fast 1.500 Höhenmeter bergab. Trotzdem sind kleine Steigungen zu überwinden. Fast durchgehend Radwege oder asphaltierte Wirtschaftswege, verkehrsreiche Straßen nur auf sehr kurzen Abschnitten.

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Landeck (Nordtirol) und weiter per öffentlichem Bus nach Reschen.
Flughäfen Innsbruck, München und Verona
Parkplätze ca. EUR 35,- pro Woche.
Öffentlicher Bus nach Rovereto und von dort per Bahn über Bozen und Meran nach Mals. Weiter per öffentlichem Bus nach Reschen.

Hinweis:
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie: 3***- und 4****-Hotels

Anreisetage:
Saison 1: 24.04.2021 - 07.05.2021, 01.10.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 08.05.2021 - 18.06.2021, 11.09.2021 - 30.09.2021
Saison 3: 19.06.2021 - 10.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 689 / 779 / 829
Zuschlag Einzelzimmer: 169 / 169 / 169

Zusatznächte pro Person in EUR:
Reschen: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 69
Zusatznacht im EZ/ÜF: 78 / 78 / 78

Torbole/Riva: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 89
Zusatznacht im EZ/ÜF: 98 / 98 / 118

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

Etsch-Radweg für Familien
Vom Reschensee nach Bozen.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Verschneite Gletscher, atemberaubende Aussicht auf hohe Gipfel, Wildbäche und glitzernde Seen. Nicht nur aufgrund des herrlich warmen Wetters gilt der Etsch-Radweg als eine der schönsten Radtouren Südtirols. Hier scheint fast jeden Tag die Sonne. Klar, dass der Vinschgau auch allseits bekannt für seinen Obst- und Weinbau ist. So begleiten Sie entlang Ihrer Radreise vom Reschensee bis nach Bozen duftende Apfelwiesen, fruchtbare Obstplantagen und malerische Orte. Die köstlich schmeckenden Naturprodukte lassen sich während Ihrer Reise herrlich einfach verkosten. Auf bestens gepflegten Radwegen entlang der Etsch radeln Sie vom Reschenpass durch den Naturpark Stilfserjoch, eines der größten Naturschutzgebiete im gesamten Alpenraum, bis ins Meraner Becken. So vielfältig die Landschaft Südtirols - so vielfältig ist auch eure Radreise: Ruhige Biotope, erlebnisreiche Freibäder und spannende Schlösser entdecken Sie dabei ebenso, wie die wunderbare regionale Küche.

Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in Südtirol.

Level: Leicht


Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Reschen
Anreise nach Reschen und Bezug der Unterkunft. Die Reiseunterlagen und Mieträder (sofern gebucht) stehen im Hotel bereit. Hotelbeispiel: Hotel Panorama 2000

Tag 2: Reschen - Schluderns | ca. 25 km
Genießen Sie das unvergleichliche Panorama in Reschen und atmen Sie die frische Bergluft ein. Dann geht’s los: Zwei herrlich glitzernde Seen erwarten Sie gleich auf der ersten Radetappe. Sie radeln vorbei an romantisch verschneiten Berggipfeln und durch unverbaute Natur. Machen Sie einen kurzen Sprung in den erfrischenden Reschensee mit seinem berühmten Kirchturm im Wasser oder in den etwas kleineren Haidersee. Infoschilder erklären Ihnen so einiges über die tierischen Bewohner. Dann radeln Sie entspannt bergab auf dem bestens gepflegten Radweg über Glurns, der kleinsten Stadt Südtirols, weiter bis Schluderns. Ritterfans kommen in der Churburg voll auf ihre Kosten: Hier können Sie die weltweit größte private Rüstkammer besuchen! Hotelbeispiel: Hotel Saldur

Tag 3: Schluderns - Schlanders | ca. 30 km
Vorbei am Biotop Prader Sand, einer der letzten Auenlandstriche Südtirols, radeln Sie heute weiter nach Laas. Dort wird auch der weltberühmte weiße Marmor abgebaut. Sie sollten die Gelegenheit nutzen und die schmackhaften, gelb-orangen Vinschger Marillen kosten oder zumindest ein Glas der herrlich-süßen Marmelade für zu Hause erstehen. Gut gestärkt setzten Sie Ihren Weg durch Obstgärten bis nach Schlanders fort, dem heutigen Etappenziel. Im Vinschger Hauptort können Sie den höchsten Kirchturm des Landes bewundern und im Freibad vom 3-Meter Turm ins kühlende Nass springen. Hotelbeispiel: Goldene Rose

Tag 4: Schlanders - Naturns | ca. 20 km
Apfelwiesen, Obstplantagen und malerische Orte säumen auch heute wieder Ihren Radweg durch den Vinschgau. Vergnügt radeln Sie nach Latsch. Sie haben Zeit, dass AquaForum zu besuchen. Das Bad bietet mit Sportbecken, Kinderbereich mit Wasserattraktionen und 50 Meter Röhrenrutsche viel Spaß für Familien. Weiter geht es vorbei an Kastelbell und seinem malerischen Schloss in Ihr heutiges Ziel Naturns. Wenn Sie noch nicht genug vom Planschen haben, bietet Ihnen Naturns noch einmal Gelegenheit dazu: Ein Besuch im Erlebnisbad mit Riesenrutsche ist eine hervorragende Idee vor allem an heißen Sommertagen. Doch auch lustige Kinderspielplätze, ein Funpark und sogar einen Erlebnisbahnhof gibt’s in Naturns zu entdecken. Hotelbeispiel: Kreuzwirt

Tag 5: Naturns - Meran - Ausflug ins Passeiertal | ca. 15 - 35 km
Und wieder schwingen Sie sich in den Sattel! Im ebenen Tal entlang des Etschdammes ist das Radfahren für Groß und Klein ein einziges Vergnügen. Auf dem heutigen Weg begleitet Sie stets das beeindruckende Panorama auf den Meraner Talkessel und die umliegende Bergwelt. Machen Sie gemütlich Rast am malerischen Teich des Biotops Rabland. Vorbei am Freischwimmbad von Algrund erreichen Sie schließlich vergnügt Meran. Es macht einfach Spaß, durch das Zentrum der wunderschönen Kulturstadt mit mediterranem Flair zu schlendern. Dann können Sie nach Belieben weiter ins Passeiertal radeln, wo der Obst- und Weinbau weit bis ins Tal hinab reicht. Zurück geht es wieder auf demselben Weg nach Meran. Hotelbeispiel: Hotel Flora

Tag 6: Meran - Bozen | ca. 35 - 45 km
Haben Sie bereits die Therme von Meran besucht? Sonst bietet sich heute noch einmal die Gelegenheit, bevor Sie zu Ihrer letzten Radetappe starten. Noch einmal geht es entlang der Etsch gemütlich bergab. Schier endlos wirken dabei die fruchtigen Apfelplantagen entlang der Strecke. Vorbei an Lana wo sich ein kurzer Besuch bestimmt lohnt, um die Schlösser und Burgruinen zu besuchen, radeln Sie nach Bozen. In der lebendigen Landeshauptstadt können Sie noch das Naturmuseum besuchen und im Archolgiemuseum alles über den wahrscheinlich bekanntesten Südtiroler erfahren - den Ötzi! Ein spannender Abschluss Ihrer wundervollen Radreise durch Südtirol. Hotelbeispiel: Scala Stiegl

Tag 7: Abreise oder Verlängerung
Heute müssen Sie dem italienischen Flair Lebe Wohl sagen. Ode Sie verweilen noch ein paar Tage länger im sonnigen Bozen?


Tourencharakter:
Stets auf sehr gut ausgebauten und bestens gepflegten Radwegen oder wenig befahrenen Straßen, meist entlang der Etsch. Die Strecken können durch Bahnfahrten abgekürzt werden.

Kein Mindestalter

Ca. 125 - 155 Radkilometer

Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung
Rücktransfer per Kleinbus jeden Samstag, Montag Vormittag und Dienstag (fallweise) Nachmittag auf Anfrage möglich, Kosten ca. EUR 59,-/ Person, zahlbar vor Ort

Hinweis
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Bahnhof Landeck (Nordtirol) und weiter per öffentlichem Bus nach Reschen
Flughäfen Innsbruck, München und Verona
Parkplätze ca. EUR 35,-/ Woche
Rückreise von Bozen per Vinschgaubahn in ca. 1,5 Stunden nach Mals und von dort in ca. 30 Minuten nach Reschen

Kategorie: 3***-Hotels und Gasthöfe

Kinderpreise gültig im Zimmer mit 2 Vollzahlenden. Kosten für Kinder unter 6 Jahren (z.B. Kinderbett) sind zahlbar vor Ort.

Anreisetage:
Saison 1: 24.04.2021 - 07.05.2021, 02.10.2021 - 09.10.2021
Saison 2: 08.05.2021 - 18.06.2021, 11.09.2021 - 01.10.2021
Saison 3: 19.06.2021 - 10.09.2021

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 629 / 649 / 699
Zuschlag Einzelzimmer: 169 / 169 / 169

Zusatznächte pro Person in EUR:
Reschen: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 69 / 69 / 69
Zusatznacht im EZ/ÜF: 78 / 78 / 78

Bozen: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF: 75 / 75 / 75
Zusatznacht im EZ/ÜF: 120 / 120 / 120

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 85
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 85
7-Gang inkl. Leihradversicherung: 85
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 129
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 189
Follow-Me: 99

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH

RUNDREISE SÜDTIROL... EINFACH SO
AUF RADWEGEN QUER DURCH DAS GENUSSLAND SÜDTIROL

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Während dieser Rundreise durch Südtirol entlang der gut ausgebauten Radwege lernen Sie all das kennen, was die Einzigartigkeit und das besondere Flair dieses kleinen Landes ausmacht: eine intakte Natur mit rauschenden Flüssen, sagenumwobenen Bergen und idyllischen Seen, gelebtes Brauchtum und gepflegte Kultur in einem Land, dessen Geschichte zahlreiche Spuren hinterlassen hat. Die Radreise führt Sie auf den Radwegen vom östlichen Pustertal und von den Dolomiten in die Landeshauptstadt Bozen, zum Kalterer See, in die Kurstadt Meran und in den Vinschgau. Es folgt ein Transfer über den Jaufenpass, und von dort geht es mit dem Rad in die Fuggerstadt Sterzing und wieder zurück in die Bischofsstadt Brixen.

CHARAKTER DER STRECKE
Südtirol einfach so: eine leichte Radreise für jedermann. In den letzten Jahren ist das Radwegenetz in Südtirols Tälern sehr gut ausgebaut worden. Obwohl Südtirol vor allem wegen seiner einzigartigen Bergwelt bekannt ist, finden Sie hier viele einfache, flache Tal-Radwege ohne große Steigungen.

Diese Radreise ist auch für Familien mit Kindern ab 14 Jahren geeignet.


STRECKENVERLAUF DETAILLIERT 1. TAG: Anreise Brixen
Individuelle Anreise zum Ausgangshotel nach Brixen. Wer früher anreist kann die Altstadt mit den Lauben und den Dom besichtigen.

2. TAG: Brixen - Hochpustertal - Brixen (ca. 65 km)
In der Früh geht es in das Hochpustertal. Radausgabe in Toblach. Heute steht der gut ausgebaute Pustertal-Radweg entlang des Flusses Rienz auf dem Programm. Die Radtour beginnt im Herzen der Dolomiten in Toblach und führt Sie am bekannten Pragser Tal vorbei, das sich gegen Süden erstreckt. Vorbei am Olanger Stausee und dem Fluss Rienz folgend, erreichen Sie die Michael-Pacher-Stadt Bruneck. Weiter gemütlich durch das untere Pustertal radelnd, radeln Sie durch die Ruinen der Mühlbacher Klause ins Eisacktal. Kurz vor Brixen kann die Klosteranlage von Neustift besichtigt werden.

3. TAG: Brixen - Bozen (ca. 40 km)
Der Eisacktal-Radweg von Brixen nach Bozen entlang des Flusses Eisack gibt Ihnen heute die Richtung vor. Ausgangspunkt ist die Bischofsstadt Brixen, welche Sie gegen Süden verlassen. Schon bald lädt Sie das malerische Städtchen Klausen mit seinen engen Gassen und Häusern zu einer ersten Besichtigung ein. Schlussendlich erwartet Sie Südtirols Landeshauptstadt Bozen, die Stadt in der sich zwei Kulturen begegnen.

4. TAG: Bozen - Eppan - Kalterer See - Bozen (ca. 45 km) Heute steht eine Radtour in Südtirols bekanntestem Weinanbaugebiet und um den Kalterer See auf dem Programm.
Vorbei an Schloss Sigmundskron radeln Sie zuerst nach Eppan, der größten Weinanbaugemeinde in Südtirol. Sie machen sich weiter auf den Weg nach Kaltern. Wer möchte, kann vorher bei St. Michael einen kurzen Abstecher zum idyllischen Montiggler See machen und ein erfrischendes Bad nehmen. Die Gemeinde Kaltern ist auf jeden Fall eine Besichtigung wert, ebenso wie das Südtiroler Weinbaumuseum. Kurz nach Kaltern erwartet Sie der Kalterer See, bevor Sie entlang des Etsch-Radweges wieder zurück nach Bozen radeln.

5. TAG: Bozen - Meran (ca. 35 - 40 km)
Entlang der "Weinstraße" durchqueren Sie das größte Obstanbaugebiet Südtirols, wo sich ein Obstgarten an den nächsten reiht - von hier stammt der bekannte Südtiroler Apfel. Auch die älteste Weinkellerei Südtirols in Andrian ist auf Ihrem Weg gelegen. Weiter geht es über Terlan und Nals in die Gemeinde Lana, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist, bevor Sie in die Kurstadt Meran gelangen. Sehenswert sind auch die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, etwas oberhalb von Meran gelegen. Alternativ können Sie auch über den Etschradweg entlang des Dammes direkt nach Meran radeln.

6. TAG: Meran - Vinschgau/Mals - Meran (ca. 60 km)
Die Vinschgerbahn bringt Sie von Meran nach Mals. Mit dem Fahrrad erkunden Sie immer leicht abwärts, entlang des Etsch-Radweges radelnd das gesamte Tal. Erster Zwischenstopp ist Glurns, die kleinste Stadt Südtirols. Weiter geht es durch das Obstanbaugebiet nach Prad, Laas, Schlanders und Naturns zurück in die Kurstadt Meran.

7. TAG: Meran - Jaufenpass - Sterzing - Brixen (ca. 35 - 50 km)
Transfer von Meran auf den Jaufenpass (2094 M.ü.d.M.) und weiter nach Sterzing. Wer möchte, kann bereits auf dem Jaufenpass das Rad besteigen und während einer flotten Abfahrt nach Sterzing das einzigartige Panorama genießen. Herrliche Radwege führen vom oberen Eisacktal zur ehemaligen Zollstation nach Franzensfeste und weiter in die Bischofsstadt Brixen.

8. TAG: Abreise
Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.



ZUSATZNÄCHTE IN BRIXEN - STANDARD
Preis pro Person/Nacht im Doppelzimmer mit ÜF EUR 69,00
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht EUR 15,00

ZUSATZNÄCHTE IN BRIXEN - CHARME
Preis pro Person/Nacht im Doppelzimmer mit ÜF EUR 109,00
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht EUR 30,00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Italybike by Funactive Tours GmbH

RM 92: 100 % ETSCH-Radweg bis zum Gardasee
Von Schlanders geht von den Bergen zu den Palmen bis an den größten See Italiens

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Beeindruckende Bergkulissen, Obst- und Weingärten, verträumte Ortschaften und sehenswerte Städte säumen Ihren Weg an der Etsch. Von Schlanders geht es stetig leicht abfallend von den Bergen zu den Palmen bis an den größten See Italiens.

ROUTENVERLAUF

1. Tag, Anreise
nach Schlanders ins 4****Parkhotel zur Linde (Kategorie A) bzw. ins 3***Hotel Goldener Löwe (Kategorie B). Unbewachter Parkplatz gegen Aufpreis.

2. Tag, Meran (36 km)
Am Etsch-Radweg nach Naturns und ins Kurstädtchen Meran. Übernachtung (Kategorie A) im 4****City Hotel bzw. (Kategorie B) in den 3***Hotels Gruberhof oder Flora. Eintritt Therme Meran inklusive.

3. Tag, Bozen (34 km)
Über Nals zur Etsch-Eisack-Mündung nahe Schloss Sigmundskron und nach Bozen. Übernachtung (Kategorie A) im 4****Parkhotel Luna Mondschein bzw. (Kategorie B) im 4****Hotel Sheraton oder 3***Hotel.

4. Tag, Trento (61 km)
Zur Salurner Klause (deutsch-italienische Sprachgrenze) nach San Michele all’Adige sowie in die Renaissancestadt Trento. Übernachtung (Kategorie A) im 4****Grand Hotel bzw. (Kategorie B) im 3***Hotel Everest.

5. Tag, Riva/Arco (53 km)
Nach Rovereto und Mori, leicht ansteigend über San Giovanni nach Torbole an den Gardasee. Übernachtung (Kategorie A) im 3***Hotel in Riva bzw. (Kategorie B) im 3***Hotel in Arco.

6. Tag, Gardasee
Genießen Sie heute den Tag am See. Ein Gutschein für die ausgezeichnete Gelateria Cristallo liegt Ihren Unterlagen bei. Wir empfehlen die Schifffahrt nach Malcesine (circa EUR 22,- vor Ort) und Rückfahrt per Rad am See entlang (20 km). Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag, Ende der Radtour
oder Buchung von Zusatznächten. Gegen Aufpreis VIP-Rücktransfer per Bus (jeden Donnerstag bis Montag, Transport kundeneigener Räder + EUR 32,-). Dienstag und Mittwoch Rückreise in Eigenregie.


ANREISE 2021

Täglich von 22. April bis 9. Oktober
Grundpreis Kat. B 542,00 EUR
Grungpreis Kat. A 609,00 EUR

Hochsaison: 20. Mai bis 6. Juni und 3. Juli bis 5. September
Zuschlag 56,00 EUR

Leistung / Kat A / Kat B/
Zuschlag Einzelzimmer / + EUR 165,- / + EUR 132,-
Zuschlag Halbpension / + EUR 144,- / + EUR 132,-

UNSER TIPP
Ab 20. Mai ist diese Tour auch mit Beginn in Nauders im 3***Hotel möglich.
Doppelzimmer ÜN/Fr. EUR 58,-
Zuschlag Einzelzimmer + EUR 15,-


Der Anreisetag bestimmt die Saisonzeit.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

ÖSTERREICH - GARDASEE - ITALIEN - Leichte Alpendurchquerung Etschradweg mit Gardasee Komfort und Charme ca. 300km
RADWEG RESCHEN GARDADSEE NACH VERONA

[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Reise

TAG 1
Eigenanreise nach Reschen

TAG 2
Reschen - Schlanders ca. 45 km

TAG 3
Schlanders - Meran ca. 40 km

TAG 4
Meran - Bozen ca. 30-45 km

TAG 5
Bozen - Trient ca. 70 km

TAG 6
Trient - (Schifffahrt) - Gardasee Süd ca. 50 km

TAG 7
Gardasee Süd - Verona ca. 50 km

TAG 8
Abreise oder Verlängerung
Kilometer ca. Angaben und vorbehalt. Änderung


STRECKENPROFIL UND CHARAKTER
Die wohl einfachste Alpendurchquerung und vorbei an eindrucksvollen italienischen Städte, Meran, Bozen und bis Verona.
Auf herrlich angelegten Radwegen größtenteils entlang der Etsch. Die Strecke führt vom Reschenpass bis zum Gardasee fast 1.500 Höhenmeter bergab. Trotzdem sind kleine Steigungen zu überwinden.


KAT. A: 7x Übernachtungen in 3-4* Hotels, Standard Unterkünfte

KAT. CHARME: 7x Übernachtungen in 4-4*S Hotels, besondere & zentrale Lagen der Hotels, renovierte Jugendstil Häuser, ehem. Castello oder Kloster, größtenteils mit Pool,


Saisonzeiten und -preise

KATEGORIE A. 3 - 4* HOTELS

IM DOPPELZIMMER EUR 829
von 24.04.-07.05. und 01.10.-09.10.

IM DOPPELZIMMER EUR 879
von 08.05.-18.06. und 11.09.-30.09.

IM DOPPELZIMMER EUR 939
von 19.06.-10.09.
zzgl. Einbettzimmer Zuschlag EUR 189


KATEGORIE CHARME MIT 4-4*S HOTELS

IM DOPPELZIMMER EUR 1059
von 24.04.-07.05. und 01.10.-09.10.

IM DOPPELZIMMER EUR 1139
von 08.05.-18.06. und 11.09.-30.09.

IM DOPPELZIMMER EUR 1189
von 19.06.-10.09.
zzgl. Einbettzimmer Zuschlag EUR 269

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Hagleitner Touristik

Südtirol und Trentino 2021
Traumhafte geführte Radreise vom Inntal in die Poebene

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Innsbruck, Trient und Verona. Zu den Weiten des Gardasee und den Weinbergen des Valpolicella.

Vom Inntal in die Poebene. Uralte Handelswege, atemberaubende Bergpanoramen und stille Täler. Endlose Obstplantagen und sanfte Weinberge. Vom Goldenen Dachl zum Gardasee.

1. TAG: SAMSTAG

In Innsbruck erwartet Sie das angenehme Grand Hotel Europa zentrumsnah und unweit des Bahnhofs gelegen. Um 17 Uhr treffen wir uns in der Hotelhalle und besichtigen unter fachkundiger Führung das Herz der Alpen mit seinem berühmten Goldenen Dachl, der Altstadt und der imposanten Hofburg. Anschließend steht der Abend zu Ihrer freien Verfügung.

2. TAG: SONNTAG Innsbruck - Meran (45 km)

Mit einem Bus verlassen wir am Morgen Innsbruck und erreichen den Reschenpass. Dort, wo der Kirchturm des versunkenen Dörfchens Graun aus dem Reschensee ragt, starten wir unsere Radreise. Den mächtigen Ortler mit seinem schneebedeckten Gipfel im Blick, gelangen wir über die ehemalige Römerstraße Via Claudia Augusta nach Glurns, der kleinsten Stadt Südtirols. Hier kehren wir in einem schönen Lokal ein. Am Nachmittag steigen wir für ein kurzes Wegstück auf die Vinschgerbahn um, welche 2005 komplett restauriert und wieder in Betrieb genommen worden ist. Wieder auf den Rädern entdecken wir schon von weitem Meran, die wohl schönste Stadt Südtirols. In der Thermenstadt empfängt uns das ausgezeichnete City Hotel Meran**** (Doppelübernachtung). Zum Abendessen erwartet uns das hervorragende Hotelrestaurant.

3. TAG: MONTAG Meran - Passeier - Meran (25 km)

Am Morgen besichtigen wir im Rahmen einer Führung die Blumenpracht der botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff, eine einzigartige Gartenwelt auf 12 Hektar mit einer Unzahl an Pflanzen verschiedenster Herkunft. Anschließend bringt uns ein Bus in kurzer Fahrt in das schöne Passeiertal, nördlich von Meran. Hier wurde der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer geboren, der Napoleons Truppen mehrfach das Fürchten lehrte. Umrahmt von den Stubaier, Ötztaler und Sarntaler Alpen ist das Passeiertal ein beliebtes Ausflugsziel für Naturliebhaber. Immer dem Radweg an der Passer folgend, tragen uns unsere Räder südwärts. Saftige Wiesen wechseln sich mit Auenlandschaften ab. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder die schöne Kurstadt Meran. Wer mag, kann heute auf das Tages- oder Nachmittagsprogramm verzichten und entspannende Zeit in den unweit von unserem Hotel gelegenen Thermen von Meran verbringen (Eintritt im Reisepreis inbegriffen). Gemeinsames Abendessen.

4. TAG: DIENSTAG Meran - Bozen (40 km)

Wir verlassen Meran per Rad und gelangen bald nach Lana, wo wir den berühmten Schnatterpeck-Altar besichtigen. Diese monumentale spätgotische Schnitzerei gilt als größter Flügelaltar des gesamten Alpenraums. Prächtige Ansitze, stolze Burgen und geschäftige Weindörfer säumen anschließend unsere Radstrecke. Den ganzen Tag bewegen wir uns zwischen weiten Obstwiesen und Weingärten. Anlass genug, eines der zahlreichen Weingüter Südtirols zu besichtigen und die herrlichen Tropfen zu genießen. Anschließend radeln wir weiter nach Bozen, der Hauptstadt Südtirols. Hier nimmt uns im Herzen der Altstadt das Parkhotel Laurin auf, das beste Haus der Stadt, das über einen großen Park und einen Pool verfügt und zum Entspannen einlädt. Zum Abendessen erwartet uns ein schönes Restaurant.

5. TAG: MITTWOCH Bozen - Trient (41 km)

Am Morgen fahren wir mit dem Bus nach Girlan, wo bereits unsere Räder auf uns warten. Auf kleinen Wegen führt unsere Radstrecke zu den idyllischen Montiggler Seen. Zur Mittagszeit erreichen wir Kaltern mit seinem sehr schönen Dorfplatz. Von dort ist es nicht mehr weit bis zur steilsten Standseilbahn Europas, welche uns auf den Mendelpass bringt. In zwölf Minuten überwindet die Mendelbahn 850 Höhenmeter. Weit entfernt erblicken wir den Rosengarten, wo der sagenhafte Zwergenkönig Laurin gegen Dietrich von Bern um die Liebe einer Prinzessin gerungen haben soll. Nachdem wir unsere Räder übernommen haben, rollen wir ins Val di Non, das Nonstal. Jeder dritte in Italien gegessene Apfel kommt aus dieser Gegend. Von Sanzeno bringt uns ein Bus nach Trient, wo uns das Grand Hotel Trento****, direkt vor den Toren der mittelalterlichen Altstadt erwartet. Trient ist eine Perle, die die meisten Reisenden auf dem Weg in den Süden links liegen lassen, zu Unrecht wie wir finden. Nach einer fachkundigen Führung laden wir Sie - typisch italienisch - zum Pizzaessen ein.

6. TAG: DONNERSTAG Trient - Riva (50 km)

Wehrhafte Burgruinen grüßen von den Berghängen, während wir dem Etsch-Radweg südwärts folgen. Bei Mori verlassen wir das Etschtal und radeln bis oberhalb des Gardasees, von wo sich ein traumhaftes Panorama über die blau glitzernde Wasserfläche eröffnet. Eine rasante Schussfahrt bringt uns in das Uferstädtchen Torbole, wo wir Sie in ein ausgezeichnetes Fischrestaurant zum Mittagessen einladen. Anschließend sind es nur noch wenige Kilometer, bevor uns in Riva del Garda das direkt am See gelegene Hotel Bellariva****, ein Haus höchster Klasse, erwartet. Hier verbringen wir zwei Nächte. Da heute das Mittagsmenü in Ihrem Reisearrangement inkludiert ist, stehen der restliche Nachmittag und der Abend zu Ihrer freien Verfügung. Genießen Sie ein erfrischendes Bad, schlendern Sie der Promenade entlang in die zauberhafte Altstadt Rivas und lassen Sie den Abend bei einem Glas Wein unter dem Sternenhimmel am See ausklingen.

7. TAG: FREITAG Rundfahrt Monte Baldo (45 km)

Per Boot verlassen wir Riva und genießen die morgendliche Ruhe auf dem Wasser. Die Panoramen der Gegend, von der Wasserseite betrachtet, sind eindrucksvoll. Bald erreichen wir Malcesine und die Talstation der Monte Baldo-Seilbahn. In wenigen Minuten bringt uns die Bahn auf 1.800 Höhenmeter. Leicht ansteigend radeln wir anschließend bis zum höchsten Punkt unserer Reise, bevor wir über 1.760 Höhenmeter eine der großartigsten Abfahrten im gesamten Rotalis-Programm genießen (Falls witterungsbedingt die Seilbahn nicht fährt - Alternativprogramm im sehr schönen Sarcatal). Ziel unserer Radetappe ist Garda, von wo wir mit dem Bus zurück in unser schönes Hotel nach Riva fahren. Hier lassen wir uns zum Abschluss unserer Reise noch einmal besonders verwöhnen.

8. TAG: SAMSTAG Riva - Rovereto

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Rotalis Reisen GmbH