Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Laos & Kambodscha - die Perlen Indochinas
3418R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erlebe diese beiden Länder hautnah auf dem Rad: Wir radeln durch Reisfelder und kleine Dörfer und besuchen die alte Königsstadt Luang Prabang und die beeindruckenden Tempel von Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe). Während einer Übernachtung bei einer Gastfamilie in einem traditionellen Khmer-Haus erfahren wir viel über ihr Leben, ihre Bräuche und Geschichten. Diese Kombination aus kultureller Vielfalt, beeindruckender Geschichte, einzigartiger Natur und asiatischer Freundlichkeit wird dich begeistern!

Wir übernachten in 5 verschiedenen landestypischen Mittelklassehotels und 1-mal bei einer Gastfamilie in einem traditionellen Khmer-Haus.

Tempel, Geschichte und einzigartige Natur
Angkor Wat - Besuch des berühmtesten Denkmals Asiens
Königsstadt Luang Prabang


Reiseverlauf:

1. Tag: Abflug Richtung Asien

2. Tag: Willkommen in Laos
Ankunft in Luang Prabang und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit steht der Rest des Tages zur freien Verfügung, um sich einen ersten Eindruck von der Stadt (UNESCO-Weltkulturerbe) zu machen. Wir lassen den Abend bei einem Spaziergang über die belebten Nachtmärkte ausklingen. (3 Ü)

3. Tag: ca. 30 km, Luang Prabang
Vormittags radeln wir durch kleine Dörfer zu den Kuang-Si-Wasserfällen. Dort nehmen wir uns Zeit zum Schwimmen und Entspannen. Anschließend Transfer zurück nach Luang Prabang. Am Nachmittag erkunden wir die Stadt. Wir widmen uns dem Museum im Royal Palace sowie den Klöstern Wat Xieng Thong und Wat Visoun. (F, M)

4. Tag: ca. 33 km, Fluss Nam Khan
Wir fahren Richtung Ban Phanom, das berühmt für seine Webkünste ist. Nachdem wir uns ein wenig umgesehen haben, geht es weiter entlang des Khan-Flusses bis zum Grabmal von Henri Mouhot, dessen Reiseberichte im 19. Jh. über Angkor Wat in Europa die Reiselust vieler entfachte. Mit unseren "Drahteseln" machen wir eine kleine Reise durch Reisfelder und ländliche Ortschaften. Nach unserem Mittagspicknick geht es per Rad und Boot zurück Richtung Luang Prabang. (F, M)

5. Tag: ca. 40 km, Vang Vieng
Mit dem Bus werden wir in die Nähe von Phou Khoun gebracht. Am Aussichtspunkt Phou Phieng Far genießen wir den traumhaften Ausblick. Nach unserer Mittagspause in Kasi Transfer weiter in Richtung Vang Vieng, einer kleinen Stadt umgeben von Flüssen und Bergen. Die letzten 40 km radeln wir bis nach Vang Vieng. Bustransfer ca. 190 km. (2 Ü/F, A)

6. Tag: ca. 26 km, Tham Poukham
Los geht unsere heutige Tour mit der Überquerung des Nam-Song-Flusses über eine Bambusbrücke. Wir radeln durch das Hinterland von Nam Song und Vang Vieng. Auf unserem Weg besuchen wir eine der ungewöhnlichsten Höhlen der Region Tham Poukham - die "Höhle der goldenen Krabbe". Ihre versteckten Gänge sind mit unzähligen Stalagmiten und Stalaktiten, tiefen Quellen und bis zu 80 m hohen Schornsteinen gefüllt. (F, M)

7. Tag: ca. 25 km, Nam-Ngum-See
Wir radeln zum kleinen Städtchen Ban Tha Heua, das ca. 25 km südlich von Vang Vieng liegt. Gemütlich lassen wir uns bei einer Bootstour (ca. 2 Std.) zum Nam-Ngum-See bringen. Übernachtung in der Nähe des Sees. (1 Ü/F, M, A)

8. Tag: ca. 30 km, Vientiane
Auf unserer Radtour in Richtung Vientiane, der Hauptstadt Laos, machen wir einen Zwischenstopp in Ban Kuen. Nach der Mittagspause fährt uns der Bus (ca. 70 km) nach Vientiane. (3 Ü/F)

9. Tag: Vientiane
Wir machen uns auf den Weg zum ältesten Tempel der Stadt, der den Siamesischen Krieg von 1828 überstanden hat - der Wat Si Sa Ket. In seinem Kloster finden wir mehr als 8.000 Buddha-Statuen. Dann steht die Pha-That-Luang-Stupa auf dem Programm. Sie ist das Symbol der Hauptstadt und die größte Stupa Laos’. Nachmittags schauen wir uns eine traditionelle Weberei an und einen Buddhapark am Mekong, wo uns viele Buddha-Statuen in modernem Stil überraschen. (F)

10. Tag: ca. 40 km, Hinterland
Kurzer Transfer zum Dorf Ban Tanmixay, wo wir unsere Radtour zwischen malerischen Reisfeldern und den Bergen des Phou-Khao-Khouay-Reservat beginnen. Eine Fähre bringt uns nach Ban Thadindeng, von wo aus wir weiter nach Ban Tontam (Mittagspause) radeln. Transfer nach Ban Somsamai und Bootsfahrt zum Etappenziel, dem Ban Pako Resort. Rückfahrt nach Vientiane. (F, M)

11. Tag: Siem Reap
Heute fliegen wir nach Siem Reap. Anschließend kommen wir in den Genuss einer traditionellen Khmer Massage. Den Abend verbringen wir bei einer einheimischen Familie, von der wir uns lecker bekochen lassen, ihren Geschichten lauschen und mehr über ihren Alltag, den Glauben und die Traditionen erfahren. Anschließend können wir noch den örtlichen Nachtmarkt besuchen. (3 Ü/F, A)

12. Tag: ca. 60 km, Beng Mealea
Radtour durch die schöne kambodschanische Landschaft Beng Mealea. Am Rande der Straße erwarten uns kleine Dörfer mit ihren lebendigen Märkten und Holzhäusern auf Stelzen. Bustransfer zurück nach Siem Reap. (F, M)

13. Tag: ca. 40 km, Angkor Wat
Uns erwartet der kulturelle Höhepunkt der Reise! Wir nehmen die Räder und erkunden die einst mächtigste Hauptstadt des Khmer-Reichs, Angkor, den verfallenen Tempel Ta Prohm, den einzigartigen Staatstempel Bayon mit seinen 200 gewaltigen Steingesichtern, die 350 m lange Terrasse der Elefanten und das weltberühmte Angkor Wat (UNESCO-Weltkulturerbe). Rückkehr mit dem Rad zum Hotel. (F, M)

14. Tag: ca. 60 km, Banteay Samre
Heute erkunden wir das ländliche Kambodscha. Wir wandern durch saftig-grüne Reisfelder, üppige Obstgärten, Zuckerpalmen und entzückende Dörfer. Mit dem Rad geht es die ehemalige königliche Straße entlang, um den verlorenen Tempel von Chau Srei Vibol zu erreichen. Die Reise geht weiter zum Tempel von Banteay Samre. Wir übernachten bei einer freundlichen Gastfamilie in einem traditionellen Khmer-Haus. (1 Ü/F, M, A)

15. Tag: ca. 45 km, Siem Reap
Per Rad fahren wir zum Tempelkomplex Roluos. Anschließend geht es weiter zum schwimmenden Dorf Kampong Khleang. Transfer zurück nach Siem Reap. (2 Ü/F, M, A)

16. Tag: ca. 23 km, Dorf Chreav
Am Morgen starten wir unsere Radtour zum Dorf Chreav. Dort erhalten wir bei einem Kochkurs Einblicke in die traditionelle kambodschanische Küche. Selbstverständlich lassen wir es uns anschließend schmecken. Zurück geht es mit dem Rad nach Siem Reap. (F, M)

17. Tag: Abschied
Ein Bus bringt uns zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland. (F)

18. Tag: Ankunft


Visagebühren sind nicht im Reisepreis eingeschlossen.

Visum:
Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr).

Anforderungsprofil:
Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten. Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege. Für geübte Radler mit guter Kondition gut geeignet. Reisen mit diesen sportlichen Anforderungen setzen voraus, dass du keine körperlichen oder mentalen Einschränkungen (wie Knie- oder Hüft-, Seh- oder Hörprobleme oder ähnliches) hast. Für ein gutes Gelingen einer geführten Aktivreise ist es wichtig, dass die Mitreisenden in deiner Gruppe in etwa konditionsmäßig gleich stark sind. Im Zweifelsfall frage vorab deinen Arzt, ob gesundheitliche Aspekte gegen deine Teilnahme an der Reise sprechen.

So wohnen wir:
Wir übernachten in 5 verschiedenen landestypischen Mittelklassehotels und 1-mal bei einer Gastfamilie in einem traditionellen Khmer-Haus.

Tourencharakter:
Unsere 12 Radtouren führen meist über flache bis leicht hügelige, asphaltierte und unbefestigte Nebenstraßen. An den Tagen 4 und 7 radeln wir entlang einer Landstraße, die abseits der Städte wenig befahren ist. Unser Begleitfahrzeug ist meist in der Nähe.

Anreisetermine: Doppelzimmer / Einzelzimmer pro Person in EUR
27.02.2020: 3825 / 4285
12.11.2020: 3965 / 4425

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

15 Tage Fahrradreise in Laos: Perle am Mekong
Immergrüne Urwälder und mächtige Ströme inkl. Flug

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Für die Saison 2020/21 haben wir ein neues Programm ausgearbeitet. Da die Strecke von Luang Prabang nach Vientiane durch den Eisenbahnbau von immer mehr Lkws befahren wird weichen wir in das laotische Hinterland aus. Dadurch verbringen wir mehr Zeit in der beeindruckenden Natur und erleben dort die ursprüngliche Lebensweise der einheimischen Ethnien. Start- und Endpunkt der Rundreise ist nun Luang Prabang, das architektonische Kleinod am Mekong. Und am Ende der Tour belohnen wir uns durch zwei rauschende Abfahrten hinab in die heilige Stadt, ein krönender Abschluss einer grandiosen Tour, die durch die Umstellung auch etwas einfacher geworden ist.

Außerdem konnten wir unsere Preise für diese Reise senken ohne an Qualität oder Erlebnissen sparen zu müssen.

Reiseverlauf der Fahrradreise in Laos

1. Tag Flug nach Laos
Linienflug von Frankfurt/Main nach Luang Prabang. (Flugdauer ca 13H, Zeitunterschied + 6H)

2. Tag Ankunft in Luang Prabang
Ankunft in Luang Prabang und Transfer ins Hotel. Das Hotel liegt ganz in der Nähe des historischen Stadtkerns der sympathischen, heiligen Stadt (Weltkulturerbe der UNESCO). Nachmittags treffen wir unseren lokalen Guide für eine erste Tourbesprechung und Fahrradanpassung, danach gemeinsames Begrüßungsessen in einem laotischen Restaurant.
A

3. Tag Tagestour rund um Luang Prabang
Frühaufsteher haben heute die Möglichkeit die Mönche auf ihrem morgendlichen Almosengang zu beobachten (fakultativ). Ziehen doch jeden Tag hunderte von orange berobten Novizen und Mönchen zum Sonnenaufgang durch den heiligen Bezirk, um die Essensspenden der Gläubigen einzusammeln. Ein beeindruckendes und farbenfrohes Ritual. Danach erkunden wir mit unseren Rädern den historischen Ort. Wir besuchen den lokalen Markt, auf dem unser Guide uns sicherlich viel zeigen und erklären wird. Nach einer Kaffeepause in einem einheimischen Coffeeshop fahren wir am Mekong entlang und besuchen zwei größere Tempel. Unterwegs begegnen uns kleine Werkstätten und Läden, in denen handgeschöpftes Papier, Stoffbilder oder der hochprozentige Lao Lao Reisschnaps produziert und feilgeboten werden. Eine kurze Bootsfahrt auf dem gewaltigen Strom bringt uns zu dem Dorf der Seidenspinner, Ock Pop Tok. Dort erfahren wir alles über die Gewinnung und Produktion dieses wertvollen Rohstoffes, von der Seidenraupe bis zum fertigen Schal. Nach einem leckeren Mittagessen Rückfahrt nach Luang Prabang und Nachmittag sowie Abend zur freien Verfügung um die bunten Märkte und die vielfältigen Restaurants individuell besuchen und genießen zu können.
(ca. 20 km, 100Hm) F | M

4. Tag Luang Prabang - Pak Beng, Fahrt auf dem Mekong
Wir verlassen dieses Kleinod auf dem Wasser. Morgens besteigen wir unser Boot, mit dem wir den Mekong flussaufwärts fahren. Bei unserer Bootsfahrt bestaunen wir die bizarren Uferlandschaften und die Ruhe der vorbeiziehenden Bergwelt. Unterwegs können wir viel entdecken, ob plantschende Kinder in den braunen Fluten, Männer am Fische fangen, Frauen am Gold waschen oder Wasserbüffel beim Baden. Immer wieder beeindruckt uns das einfache Leben an diesem gewaltigen Strom, und mit etwas Glück erblicken wir vielleicht Elefanten auf dem Weg zur Tränke. Während der Fahrt zaubert die Bordküche schmackhafte Speisen, die wir uns an einer langen Tafel auf unserem privaten Boot schmecken lassen. Nach ca. 8 H erreichen wir unsere luxuriöse Lodge in Pak Beng mit Blick auf den Mekong, wo wir später auch zu Abend essen.
F | M | A

5. Tag Pak Beng - Udomaxi
Nach dem Frühstück pedalen wir hinaus aus Pak Beng, entgegen dem Strom der anderen Reisenden, die zu ihren Booten eilen. Zuerst radeln wir am Ufer eines kleinen Flusses und dann über eine ruhige Straße, vorbei an kleinen Dörfern. Stets begleitet von dem begeisterten Willkommensgruß "Sabaii Dii" der einheimischen Kinderschar. Mittagessen in einem kleinen Restaurant oder als Picknick an der Straße, bevor wir die letzten 70 km bis zu unserem Ziel mit dem Minibus überbrücken. Wir übernachten in einem kleinen Hotel in Udomaxi, einem geschäftigen Umschlagplatz für Waren aus dem angrenzenden China. Abendessen in einem Restaurant in der Stadt.
(ca. 85 km, 950Hm) F | M | A

6. Tag Udomaxi - Nong Khiaw
Am heutigen Tage gilt es die ersten längeren Anstiege zu bewältigen. Unsere Tour führt uns über zwei Anhöhen und durch Ortschaften des H´Mong Volkes, die teilweise noch immer ihr Ackerland mit Brandrodung gewinnen. Nach der Mittagspause am Straßenrand genießen wir die wohlverdiente, lange Abfahrt (ca. 30 km) und radeln dann (evtl. Transfer, je nach Uhrzeit) durch das fruchtbare Nam Ou Tal bis zu unseren Bungalows am Ufer des Flusses. Gemeinsames Abendessen in unserem schönen Resort.
(ca. 80 - 110 km, 1500 Hm) F | M | A

7. Tag Nong Khiaw - Tag zur freien Verfügung
Tag zur freien Verfügung um die Annehmlichkeiten unseres kleinen Resorts zu genießen und sich von den vergangenen Radtagen zu erholen. Fakultativ stehen verschiedene Aktivitäten zur Auswahl. So kann man verschiedene Höhlen auf kleinen Wanderungen in der bizarren Bergwelt erforschen oder eine Kajaktour auf dem Nam Ou unternehmen. Sicherlich bleibt genügend Zeit den beschaulichen Ort inmitten imposanter Bergspitzen zu erforschen oder einen Kaffee am Flussufer zu genießen. Abend zur freien Verfügung. In der angenehmen Ortschaft mit etwas touristischer Infrastruktur gibt es gute und preisgünstige Restaurants für jeden Geschmack.
F

8. Tag Nong Khiaw - Vieng Thong
Wir verlassen den gastlichen Ort auf unseren Rädern. Unsere Tour führt uns auf und ab, entlang sprudelnder Wasserläufe und durch einfache Ansiedelungen, die vor uns nur selten von Touristen durchfahren werden. Entsprechend werden wir von den Einheimischen häufig lachend begrüßt und bestaunt. Nach unserer Mittagspause legen wir die restlichen Kilometer bis zu unserem einfachen Guesthouse in unseren Begleitfahrzeugen zurück (ca. 2 H). Schmackhaftes gemeinsames Abendessen in der laotischen Kleinstadt.
(ca. 80 Km, 850 Hm) F | M | A

9. Tag - Viengthong - Nam Neun
Auf unsere heutige Radtour pedalen wir weiter durch das ursprüngliche Laos und genießen die Ruhe und die Abgeschiedenheit der vorbeiziehenden Bergwelt. In den kleinen Dörfern auf unserem Weg beobachten wir die einheimische Bevölkerung bei ihren alltäglichen Verrichtungen, immer begleitet von den aufgeregten Willkommensrufen der lebensfrohen Kinderschar. Unterwegs Mittagessen. Wir erreichen Nam Neun am späten Nachmittag und es bleibt Zeit genug durch die idyllische Ansiedlung zu streifen und das harte Leben der freundlichen Menschen zu beobachten.
(ca. 75 km, 1100 Hm) F | M | A

10. Tag Nam Neun - Muang Kham
Weiter führt uns unser Weg durch das imposante Gebirge. Immer flankiert von den umliegenden Bergspitzen radeln wir durch dieses faszinierende Land. Nach einem längeren Anstieg rollen wir über eine einsame Hochebene bevor uns eine Schlussabfahrt zu unserem Etappenziel und unserer rustikalen Herberge bringt. Gemeinsames Abendessen inmitten der stimmungsvollen Bergwelt.
(ca. 85 km, 1400 Hm) F | M | A

11. Muang Kham - Phonsavan - Ebene der Tonkrüge
Wir verlassen unsere kleine Unterkunft am frühen Morgen und radeln erst bergauf und dann weiter auf und ab durch das laotische Hinterland. Gegen Mittag erreichen wir Phonsavan und die Ebene der Tonkrüge mit ihrer legendenumwobenen Geschichte. Wir erkunden, nach unserem wohlverdienten Mittagessen, die geheimnisvollen Lagerstätten der bis zu 2000 Jahre alten Gefäße und lassen den mysteriösen Zauber der frühzeitlichen Stätten inmitten der hügeligen Savannenlandschaft auf uns wirken. Noch immer rätseln die Archäologen über Sinn und Zweck der bis zu drei Meter hohen Gebilde aus der Eisenzeit. Übernachtung in einem guten Hotel nach einem ereignisreichen Tag.
(ca. 50 - 60 km, 650 Hm) F | M | A

12. Tag Phonsavan - Phou Khun
Heute erwartet uns eine vergleichsweise einfache Tour. Über die großflächige Ebene pedalen wir Richtung Westen und erfreuen uns an dem weiten Horizont. Nach einem kurzen Zwischenanstieg rauschen wir auf einer herrlichen Abfahrt hinunter in ein enges Tal und zu unserem schmackhaften Mittagessen. Danach Transfer zu unserem Etappenziel, dem geschäftigen Marktflecken Phou Khun, und in unser gut eingerichtetes Guesthouse mit Panoramablick. Gemeinsames Abendessen inmitten der bizarren laotischen Bergwelt.
(ca. 80 km, 600 Hm) F | M | A

13. Tag Phou Khun - Luang Prabang
Nach einem morgendlichen Downhill hinaus aus der lebendigen Ansiedlung kurzer Zwischentransfer nach Kiew Ka Cham (ca. 1 H), wo wir auch zu Mittag essen. Danach warten zwei phantastische Panoramaabfahrten von jeweils 20 km auf uns, leider unterbrochen von einem längeren Anstieg. Auf kurvenreicher, guter Straße genießen wir die atemberaubenden Ausblicke auf den Bergabstrecken. Am Fuß des zweiten Berges verladen wir unsere Räder und fahren mit unseren Begleitfahrzeugen durch den dichter werdenden Verkehr bis nach Luang Prabang und in unsere schöne Hotelanlage. Abend zur freien Verfügung um das mannigfaltige internationale Restaurantangebot in der wunderschönen Stadt individuell genießen und den Erlebnissen in der laotischen Bergwelt noch einmal nachspüren zu können. Danach lädt sicherlich der Abendmarkt mit seinen bunten Handarbeiten und exotischen Souvenirs der umliegenden Bergvölker zum Bummeln und Einkaufen ein.
(ca. 70 km, 850 Hm) F | M

14. Tag Luang Prabang - Tagesausflug zu den Kuang Sii Wasserfällen (fakultativ)
Unsere heutige, fakultative, Tour führt uns durch kleine Dörfer zu den beeindruckenden Kuang Sii Wasserfällen. Nach einem Besuch des hier ansässigen Malaienbär Rescue Centers können wir in den Becken zwischen den Kaskaden baden und uns in dem kristallklaren Wasser erfrischen. Mittagessen in einer kleinen Garküche in dieser herrlichen Umgebung bevor wir zurück zu unserem Hotel radeln.
Oder man genießt noch einmal ganz individuell die Annehmlichkeiten unseres Hotels und die heilige, stimmungsvolle Atmosphäre der Tempelstadt Luang Prabang. Am Abend gemeinsames Abschlussessen in einem schönen Restaurant.
(ca. 60 km, 550 Hm) F | M | A

15. Tag Luang Prabang - Rückflug nach Deutschland
Je nach Abflugzeit bleibt noch Zeit den Flair, die heiligen Stätten und die Kolonialbauten mit ihren originellen Cafes individuell zu erleben. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland oder individuelle Verlängerung in Südostasien.
F

F = Frühstück M = Mittagessen A = Abendessen


(Änderungen vorbehalten)

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: asia by bike

Radrundfahrt - Thailand - reizvoller Nordosten
Ursprüngliche Landschaften - hügelige, sehr grüne und fruchtbare Regionen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Isaan - im Nordosten Thailands - besticht durch ursprüngliche Landschaften und freundliche Einwohner in kleinen, typischen Dörfern. Wir fahren durch eine hügelige, sehr grüne und fruchtbare Region - bekannt als Reiskammer Thailands. Duftende Garküchen und Fruchtstände entlang der verkehrsarmen Straßen locken zu einer Pause. Die Teilstrecke entlang dem Mekong River verspricht viel landschaftliche Abwechslung. Ein Kontrast dazu bildet der Abstecher nach Vientiane in Laos.

1./2. Tag
Flug via Bangkok nach Chiang Mai. Transfer zum Hotel.

3. Tag
Chiang Mai. Fakultativ: Doi Sut Tempelanlage

4. Tag
Chiang Mai - San Kamphaeng, 51 km, 250 Hm

5. Tag
San Kamphaeng - Lampang, 115 km/1200 Hm oder 147 km/2400 Hm

6. Tag
Lampang - Phrae, 117 km, 1200 Hm

7. Tag
Phrae - Uttaradit, 74 km/600 Hm oder 144 km/1100 Hm

8. Tag
Uttaradit - Phitsanulok, 133 km, 300 Hm

9. Tag
Ruhetag. Fakultativ: Sukothai Historical Park

10. Tag
Phitsanulok - Wang Thong, 62 km, 400 Hm

11. Tag
Wang Thong - Dan Sai, 104 km, 1460 Hm

12. Tag
Dan Sai - Loei, 99 km, 1100 Hm

13. Tag
Loei - Chiang Khan, 83 km, 600 Hm

14. Tag
Chiang Khan - Nong Khai, 135-185 km, 330 Hm

15. Tag
Nong Khai: Tagesausflug nach Vientiane in Laos, inkl. halbtägige Stadtbesichtigung

16. Tag
Nong Khai - Udon Thani, 98 km, 400 Hm

17. Tag
Flug nach Bangkok und Weiterflug nach Europa oder Verlängerung

18. Tag
Ankunft vormittags

An-/Abreise
Gerne reservieren wir für Sie individuelle Zusatz-leistungen vor oder nach der Rundfahrt.

Sportliche Anforderungen
Die Etappen sind vorwiegend flach bis wellig und können von allen Teilnehmenden bewältigt werden, die Radfahren regelmäßig als Sport betreiben. Zusätzlich gibt es zwei bergige Etappen. Bei längeren und schwierigeren Streckenabschnitten kann eine Teilstrecke im Begleitfahrzeug zurückgelegt werden

Organisation/Leitung:
Tony Rominger

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Huerzeler Bicycle Holidays

Laotische Landpartie
Radtour durch Nordlaos

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Radtour durch Nordlaos

Auf einen Blick
Kondition: 3/3
Anzahl Tage: 21
Aktive Tage: 16
Gesamtdistanz: 950 km
Teilnehmerzahl: mind. 6 / max. 14


Tourverlauf

1. Tag: Ankunft in Vientiane
Individuelle Anreise nach Vientiane und Transfer zum Hotel. Erster Spaziergang, anschließend Kennenlernabendessen.

2. Tag: Die laotische Hauptstadt Vientiane
Am Morgen nehmen wir unsere Räder entgegen und unternehmen dann einen Tagesausflug durch die laotische Hauptstadt. Das höchste laotische Heiligtum Pha That Luang, der ``Morgenmarkt`` (Thalaat Sao) und der Wat Si Saket stehen auf dem Programm, ehe wir den Tag im berühmten Restaurant Khao Chai Deu ausklingen lassen.
Tagesausflug

3. Tag: Radtour zum Stausee Nam Ngum
Großteils auf Nebenstraßen radeln wir heute zum Nam Ngum Stausee. Das größte Binnengewässer Laos’ mit seinen vielen Inseln wird auch das ``laotische Meer`` genannt. Übernachtung in einem Gästehaus am See.
Strecke: ca. 95 km

4. Tag: Nach Vang Vieng
Am Vormittag fahren wir mit dem Boot über den Nam Ngum nach Ban Thahua und radeln dann einige Kilometer gen Norden. Aus der Ferne begrüßen uns bereits die malerischen Karstkegel der Kleinstadt am Xong-Fluss. Zwei Übernachtungen in der stilvollen Villa Vang Vieng am Flussufer.
Strecke: ca. 23 km

5. Tag: Reisfelder, Maulbeeren und Tropfsteinhöhlen
Unsere heutige Radtour führt uns durch die Karstlandschaft Vang Viengs an Reisfeldern vorbei zur Tham Poukham Höhle. Am späten Nachmittag besuchen wir die berühmte Maulbeerfarm im Norden von Vang Vieng und lassen uns von den kulinarischen Spezialitäten des angeschlossenen Restaurants verwöhnen.
Tagesausflug

6. - 8. Tag: Durch Karstlandschaft nach Luang Prabang
Während der nächsten drei Tage geht es in die Berge. Durch Karst- und Mittelgebirgslandschaft radeln wir über Kasi und Kiu Kacham nach Luang Prabang. Auf dem Weg zu den Passhöhen, von denen wir einen phantastischen Blick auf die Karstberge haben, fahren wir durch Dörfer der Hmong und bekommen einen guten Einblick in die traditionelle Lebensweise dieser Volksgruppe.
Strecke 6. Tag: ca. 59 km
Strecke 7. Tag: ca. 93 km
Strecke 8. Tag: ca. 80 km

9. Tag: Historische Königsstadt Luang Prabang
Bei unserem Spaziergang durch Luang Prabang entdecken wir die einmalige Mischung aus prachtvollen buddhistischen Tempeln sowie französischer und laotischer Architektur. Gemütliche Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein.

10. Tag: Fahrt nach Nam Thouam
Eine lange Etappe, allerdings ohne nennenswerte Steigungen, liegt heute vor uns. Wir fahren durch die nordlaotische Hügellandschaft, folgen zunächst dem Nam Ou und später dem Nam Nga. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus.
Strecke: ca. 101 km

11. Tag: Fahrt nach Muang Khua und Bootsfahrt nach Muang Ngoi Neua
Am Vormittag fahren wir nach Muang Khua, wo wir ein kleines Motorboot besteigen und auf dem Nam Ou knapp 20 Kilometer bis nach Muang Ngoi Neua fahren. Nach der Ankunft haben wir noch ausreichend Zeit, um das kleine Dorf und die umliegende Dschungellandschaft zu erkunden.
Strecke: ca. 43 km

12. Tag: Muang Khua
Wir setzen unsere Bootsfahrt auf dem Nam Ou in Richtung Norden fort. Unterwegs haben wir Gelegenheit, ein Schnapsbrennerdorf am Ufer zu besichtigen. Nach etwa fünf Stunden erreichen wir Muang Khua. Eine Übernachtung in einem einfachen Hotel.

13. Tag: Fahrt nach Oudomxai
Durch das malerische Tal des Nam Phak radeln wir heute nach Oudomxai, einem chinesisch geprägten Handelsknotenpunkt. Eine Übernachtung in einem familiengeführten, stilvollen Mittelklassehotel.
Strecke: ca. 100 km

14. Tag: Fahrt nach Luang Namtha
Heute fahren wir durch eine schöne Mittelgebirgslandschaft nach Luang Namtha. Zwei Übernachtungen in einem guten Mittelklassehotel.
Strecke: ca. 117 km

15. Tag: Im Naturschutzgebiet Luang Namtha
Heute wahlweise Ruhetag oder fakultativer Rad- / Wanderausflug in die Umgebung. Unter anderem besteht die Möglichkeit, Seidenweberdörfer zu besuchen.
Tagesausflug

16. - 18. Tag: Zum Mekong
An den folgenden drei Tagen fahren wir von Luang Namtha zum Mekong. Durch das Naturschutzgebiet Namtha erreichen wir am Nachmittag des dritten Tages das am Mekong gelegene Huay Xai. Unterwegs Übernachtung in einfachen Hotels und bei einer laotischen Familie.
Strecke: 16. Tag ca. 60 km
Strecke 17. Tag: ca. 51 km
Strecke 18. Tag: ca. 69 km

19. - 20. Tag: Auf dem Mekong
Vor mehr als tausend Jahren war Dali die Hauptstadt des unabhängigen Bai-Königreiches, das erst im 13. Jh. ein Teil Chinas wurde. Die Bai stellen auch heute noch den Großteil der Bevölkerung; aber auch Tibeter, Naxi und Hui (chinesische Moslems) prägen das Stadtbild. Nach einem gemeinsamen Spaziergang durch die malerische Fußgängerzone steht der Tag zur freien Verfügung.

21. Tag: Abschied von Laos
Heute heißt es Abschied nehmen von Asien. Der letzte Tag in Luang Prabang ist bis zum Abflug am Nachmittag zur freien Verfügung. Individuelle Abreise.


Diese Reise ist nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität) geeignet. Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Termin: (Tourcode) Reisepreis (EUR)
10/11/2019 - 30/11/2019: (Lao 192) 3295 EZZ: 580
09/02/2020 - 29/02/2020: (Lao 201) 3295 EZZ: 580

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CHINA BY BIKE

Goldenes Dreieck
Radtour im Dreiländereck China, Laos, Thailand

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf einen Blick
Kondition: 3/3
Anzahl Tage: 23
Aktive Tage: 17
Gesamtstrecke: 1050 km
Teilnehmerzahl: mind. 6 / max. 14


Tourverlauf

1. Tag: Ankunft in Jinghong
Individuelle Anreise nach Jinhong. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Erster Stadtspaziergang.

2. Tag: Jinghong
Als Hauptstadt der autonomen Region Xishuangbanna ist Jinghong Chinas Tor nach Südostasien. Nach Entgegennahme der Fahrräder machen wir eine kleine Probetour in die Umgebung. Unsere Fahrt führt durch Reisfelder und zu einigen Dorftempeln. Abendessen auf dem Nachtmarkt am Ufer des Mekongs.
Tagesausflug

3. Tag: Am Mekong entlang
Auf unserer ersten Tagesetappe fahren wir am Mekong entlang nach Ganlanba. Am Nachmittag besichtigen wir ein Dorf der Dai-Minorität mit seiner traditionellen Holzarchitektur. Abendessen in einem der typischen Pfahlbauten bei einer Dai-Familie.
Strecke: ca. 49 km

5. Tag: Der Botanische Garten in Menglun
Durch Ananasfelder und Bananenplantagen erreichen wir gegen Mittag Menglun. Die Kreisstadt ist für ihren Botanischen Garten bekannt, den wir am Nachmittag besuchen. Die Anlage mit ihren mehr als 3.000 tropischen Pflanzen- und Blumenarten gewährt uns einen außergewöhnlichen Blick in die Vielfalt der tropischen Vegetation.
Strecke: ca. 43 km

6. Tag: Durch das Gebiet der Dai, Hani und Ailao
Die heutige anspruchsvolle Radetappe bringt uns über drei Mittelgebirgspässe nach Mengla. Unterwegs durchfahren wir kleine Minoritäten-Dörfer, deren Holzarchitektur typisch für die Region ist. Von den Passhöhen haben wir eine phantastische Sicht auf die tropische Hügellandschaft Xishuangbannas.
Strecke: ca. 97 km

6. Tag: Zur chinesischen Grenze
Es heißt Abschied nehmen von China. Nach einer malerischen Fahrt durch Teefelder erreichen wir die chinesisch-laotische Grenze bei Mohan. In diesem boomenden Grenzort trifft man neben Chinesen und Laoten auch auf Thailänder, Burmesen und Händler der Bergvölker.
57 km distance

7. Tag: Auf nach Laos
Am Vormittag überqueren wir die Grenze und fahren dann durch eine schöne Mittelgebirgslandschaft Richtung Luang Namtha. Nach Ankunft am Nachmittag entspannen wir bei einer ersten Tasse Kaffee Lao und genießen abends die lokale Küche. Zwei Übernachtungen in einem guten Mittelklassehotel.
Strecke: ca. 58 km

8. Tag: Im Naturschutzgebiet Luang Namtha
Heute wahlweise Ruhetag oder fakultativer Rad-/Wanderausflug durch die fruchtbare Ebene voller Reisfelder. Unter anderem besteht die Möglichkeit, Seidenweberdörfer zu besuchen.
Tagesausflug

9. Tag: Fahrt nach Oudomxai
Ziel dieser Etappe ist die Kleinstadt Oudomxai. Hier siedeln seit Jahren Händler und Handwerker aus den chinesischen Grenzprovinzen und geben der Stadt einen deutlichen chinesischen Stil.
Strecke: ca. 116 km

10. Tag: Von Oudomxai nach Muang Khua
Von Oudomxai fahren wir auf leicht hügeligem Weg in einem Flusstal Richtung Muang Khua, einer kleinen Stadt am Zusammenfluss des Phak- und des Ou-Flusses. Übernachtung in einem einfachen Hotel.
Strecke: ca. 100 km

11. Tag: Bootsfahrt auf dem Nam Ou
Bootsfahrt auf dem malerischen Nam Ou zum Ort Muang Ngoi. Nur über den Fluss zu erreichen, ist das Dorf bisher vom Autoverkehr weitgehend verschont geblieben. Übernachtung in einer Bungalowanlage.

12. Tag: Fahrt nach Nam Thouam
Am Vormittag fahren wir eine Stunde mit dem Boot nach Nong Kiao, wo wir unsere Räder wieder in Empfang nehmen und auf ebener bis leicht hügeliger Strecke nach Nam Thouam radeln. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus.
Strecke: ca. 43 km

13. Tag: Nach Luang Prabang
Unsere letzte Radetappe in Laos führt am Ufer des Nam Ou entlang nach Luang Prabang. Dort erreichen wir wieder den Mekong. Unser direkt am Flussufer gelegenes kleines Hotel ist ein denkmalgeschütztes Haus aus der Kolonialzeit, das französische und laotische Baustile verbindet. Drei Übernachtungen in Luang Prabang.
Strecke: ca. 101 km

14. Tag: Königsstadt Luang Prabang
In Luang Prabang entdecken wir prachtvolle buddhistische Tempel und den ehemaligen Königspalast. Abends schlendern wir über den berühmten Nachtmarkt und genießen das Abendessen in einem Restaurant am Mekong Ufer.

15. Tag: Luang Prabang, zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Gemütliche Cafés und Restaurants mit der reizvollen Atmosphäre aus französischer und laotischer Lebensart laden zum Verweilen ein. Zeit, bei einem Kaffee zu entspannen, Souvenirs einzukaufen oder durch die Gassen Luang Prabangs zu schlendern.

16. - 17. Tag: Auf dem Mekong
Der Mekong ist seit Jahrtausenden die Hauptlebensader der Region und wichtigste Wasserstraße des Binnenlandes Laos. In den nächsten zwei Tagen fahren wir auf einem Flussboot ca. 300 km den Mekong flussaufwärts. Am ersten Tag übernachten wir im Örtchen Pakbeng. Am nächsten Tag fährt uns das Schiff bis nach Houayxay, wo wir die neu gebaute Brücke über den Mekong überqueren und in Chiang Khong auf der thailändischen Seite übernachten.

18. Tag: Von Chiang Khong nach Chiang Rai
Auf überwiegend ruhigen Nebenstraßen fahren wir nach Chiang Rai.
Strecke: ca. 104 km

19. Tag: Bootsfahrt auf dem Kok-Fluss
Chiang Rai ist Ausgangspunkt für eine Bootsfahrt den Kok-Fluss hinauf Richtung Thaton. Unterwegs besteht die Möglichkeit zu Landausflügen zu den Karen- und Akha-Minderheiten. Die letzten Kilometer bis nach Thaton legen wir wieder mit den Rädern zurück.
Strecke: ca. 16 km

20. Tag: Von Thaton nach Chiang Dao
Auch der heutige Streckenabschnitt ist wieder spektakulär. Ab dem Mittagessen windet sich die Straße durch die Urwaldlandschaft Nord-Thailands. Gegen Nachmittag erreichen wir Chiang Dao.
Strecke: ca. 100 km

21. Tag: Dem Ziel entgegen: Chiang Mai
Unsere letzte Radetappe. Anfangs führt die Strecke noch durch dichten Urwald, später überwiegt die landwirtschaftliche Nutzung mit vielen Reis- und Gemüsefeldern. Die letzten 35 Kilometer schlängeln wir uns auf kleinen Nebenstraßen nach Chiang Mai hinein.
Strecke: ca. 88 km

22. Tag: Zum Wat Phra That Doi Suthep
Unser heutiger Tagesausflug führt uns zum berühmten Wat Phrathat Doi Suthep, eine der schönsten Tempelanlagen Thailands. Von der Aussichtsterrasse hat man einen phantastischen Blick auf Chiang Mai. Abends Spaziergang über den berühmten Nachtmarkt.
Tagesausflug

23. Tag: Chiang Mai, Rückflug
Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise.


Termin: (Tourcode) Reisepreis (EUR)
16/01/2020 - 07/02/2020: (Jin 201) 3395 EZZ: 580
09/10/2020 - 31/10/2020: (Jin 202) 3295 EZZ: 580
19/12/2020 - 10/01/2021: (Jin 203) 3495 EZZ: 680
14/01/2021 - 05/02/2021: (Jin 211) 3395 EZZ: 580

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CHINA BY BIKE