Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Innsbruck - München, 7-Tage-Tour
Radurlaub im Tiroler Land und Bayern...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Tirol und Bayern sind bekannt für volkstümliche Traditionen, wohlschmeckende Küche und einzigartige Landschaften mit Bergkulissen, unberührter Natur und glasklare Seen. Eine Radtour entlang dem Innradweg und durch das wunderschöne Bayern.Sie radeln auf gut beschilderten Fernradwegen sowie auf ruhigen Nebenstraßen (nur auf kurzen Abschnitten auch auf Hauptstraßen) und wenigen unbefestigten, aber gut befahrbaren Wegstrecken.Kurze Anstiege können auch mühelos schiebend bewältigt werden. Ein längerer Anstieg am 5. Tag kann per Wendelstein-Bus überbrückt werden (in Eigenregie).
Gesamtlänge: ca. 195/235 Radkilometer
Schwierigkeitsgrad: 2 - 3

1. Tag: Anreise - Innsbruck
Individuelle Anreise in die Tiroler Landeshauptstadt. Der alte Stadtkern besticht durch seine engen Gassen und dem bekannten "Goldenen Dachl". Auch das Innsbrucker Casino zählt zu den schönsten Casinos der Welt.

2. Tag: Innsbruck - Strass (ca. 44 km)
Sie verlassen die Stadt durch das Olympische Dorf und genießen sogleich einen wunderbaren Blick auf das Inntal und die angrenzenden Bergketten. Über Hall und Schwaz geht’s zum heutigen Etappenziel Strass am Eingang des Zillertals.

3. Tag: Strass - Kufstein (ca. 40 km)
Heute können Sie sich auf mehrere Burgen freuen, die Ihnen den Weg nach Brixlegg weisen. Es lohnt sich auch eine Wanderung durch die wildromantische Kundler Klamm zu unternehmen, bevor Sie Kufstein ("die Perle Tirols") erreichen.

4. Tag: Kufstein - Bad Feilnbach (ca. 38 km)
Heute passieren Sie noch die letzten idyllischen, österreichischen Dörfer wie Ebbs und Erl, bevor Sie dann auf das bayerische Städtchen Neubeuern treffen. Ihr heutiges Etappenziel Bad Feilnbach liegt in einer wunderschönen Kulturlandschaft mit vielen Streuobstwiesen. Der für sein Moorheilbad bekannte Ort wird auch als "bayerisches Meran" bezeichnet.

5. Tag: Bad Feilnbach - Tegernsee (ca. 48 km)
Über Fischbachau radeln Sie zum Schliersee. Genießen Sie hier eine gemütliche Schiffsrundfahrt, bevor es dann zum Tegernsee geht. Dieser lockt stets viele Besucher an - sei es wegen dem Ausblick über den märchenhaften See oder aber wegen dem Panorama der Bergkulisse.

6. Tag: Tegernsee - München (ca. 25/65 km)
Sie radeln vorwiegend durch Dörfer mit blumengeschmückten Bauernhäusern und naturbelassenen Forstgebieten, bevor Sie dann in die pulsierende Weltstadt München kommen. Wer will, kann die heutige Etappe per Oberlandbahn in Eigenregie auf ca. 25 km abkürzen.

7. Tag: München - Abreise
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Basispreis
3- und 4-Sterne- Niveau
EZ EUR 709
DZ EUR 549
Dreibettzimmer EUR 549
Vierbettzimmer EUR 549



Saisonzuschlag
10.05.2020 - 31.05.2020 EUR 90
Saisonzuschlag
01.06.2020 - 11.09.2020 EUR 120

Zusatznächte 3- und 4-Sterne- Niveau
DZ/EZ
Innsbruck EUR70/EUR 96
München EUR85/EUR 130

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

Donau Klassiker, 8-Tage-Tour
Günstig Radfahren an der Donau...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Landschaftliche Vielfalt, traditionsreiche Weinbaugebiete, zahlreiche Kulturdenkmäler - das alles erleben Sie bei einer Radtour am Donauradweg. Eine ruhig-romantische und doch abwechslungsreiche Radreise erwartet Sie.

1. Tag: Anreise - Schärding/Passau
Individuelle Anreise in den gewünschten Anreiseort. Bitte unbedingt Übernachtungswunsch bei der Buchung angeben! Ansonsten wird automatisch Schärding als Anreiseort gebucht.

2. Tag: Schärding/Passau - Oberes Donautal (ca. 30 - 58 km)
Ab Schärding radeln Sie dem Innradweg entlang bis nach Passau. Ab hier folgen Sie nun dem Donaustrom. Übernachtung in Engelhartszell,
Kramesau oder Niederranna.

3. Tag: Oberes Donautal - Ottensheim/Linz (ca. 49 - 66 km)
Ein landschaftliches Highlight stellt heute die Schlögener Donauschlinge dar. Dann geht’s weiter über Aschach bis nach Ottensheim mit seinem historischen Marktkern bzw. nach Linz.

4. Tag: Ottensheim/Linz - Wallsee/Mitterkirchen (ca. 46 - 55 km)
Nach nur wenigen Kilometern erreichen Sie die Stadt Linz, welche sich in den letzten Jahren zu einer international anerkannten Kulturstadt entwickelte. Weiter geht’s zu Ihrem heutigen Etappenziel.

5. Tag: Wallsee - Marbach/Maria Taferl (ca. 58 km)
Über Ardagger gelangen Sie nach Grein. Hier beginnt der sogenannte Strudengau, der einst bei Schiffern wegen seinen gefährlichen Strudeln gefürchtet war. Bei der alten Römerstadt Ybbs wird dieser dann von der sanften Landschaft des Nibelungengaus abgelöst und Sie radeln nach Marbach, während die Wallfahrtskirche von Maria Taferl schon von weitem sichtbar ist.

6. Tag: Marbach/Maria Taferl - Spitz/Weißenkirchen (ca. 35 km)
Heute liegt nur eine kurze Radetappe vor Ihnen und Sie haben daher viel Zeit, die zahlreichen kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte zu genießen! Ab Melk (weltbekanntes Benediktinerstift) beginnt der wohl schönste Donauabschnitt Ihrer Reise - die Wachau.

7. Tag: Spitz/Weißenkirchen - Tulln (ca. 58 km)
Heute durchradeln Sie die Wachau bis nach Krems. Die Altstadt mit ihren Arkadenhöfen, geselligen Cafés und lauschigen Gastgärten lädt zu einer ausgiebigen Rast, bevor Sie dann nach Tulln radeln.

8. Tag: Tulln - Wien (Abreise) (ca. 36 km)
Der Gepäcktransport endet bis spätestens 15.00 Uhr in unserem Vertragshotel in Wien.
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Verpflegung
Halbpension EUR 140

Zuschläge
Saisonzuschlag
10.04.2020 - 14.05.2020 EUR 100
Saisonzuschlag
15.05.2020 - 10.09.2020 EUR 160
Saisonzuschlag
11.09.2020 - 20.10.2020 EUR 130

Zusatzleistungen
Pensionen und Gasthöfe
EZ DZ
Wien-Paket (pro Person im EZ / DZ) EUR 186 EUR 132
2-tägige Schifffahrt Wien - Passau (nur mittwochs im Juli + August) (pro Person im EZ / DZ) EUR 142 EUR 109
Stadtrundfahrt per Rad in Wien mit Mietrad (pro Person) EUR 37
Stadtrundfahrt per Rad in Wien mit eigenem Rad (pro Person) EUR 29

Transfers
Bustransfer Wien - Schärding/Passau täglich um ca. 14.30 Uhr, Dauer ca. 4 Std.,inkl. Rad EUR55

Zusatznächte
Pensionen und Gasthöfe DZ/EZ

Schärding/Passau EUR 54/EUR 70
Oberes Donautal EUR 51/EUR 64
Ottensheim/Linz EUR 51/EUR 64
Wallsee/Mitterkirchen EUR 51/EUR 64
Marbach/Maria Taferl EUR 51/EUR 64
Spitz/Weißenkirchen EUR 51/EUR 64
Tulln EUR 51/EUR 64
Wien EUR 62/EUR 92

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

Isar-Inn-Radweg
9-tägige Tour inklusive Gepäcktransfer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dieser 9-tägigen Tour führt Sie der Isar-Inn-Radweg von der bayerischen Hauptstadt durch die Schluchten am Isar-Radweg, mit anschließendem Übergang auf den Inn-Radweg durch Tirol und über das bayerische Voralpenland, über Rosenheim und Wasserburg wieder zurück nach München.

1. Tag: Individuelle Anreise nach München
Individuelle Anreise zum Ausgangshotel in München. Bei früher Anreise nutzen Sie die Zeit, um die Landeshauptstadt des Freistaates Bayern zu erkunden.

2. Tag: München - Bad Tölz (ca. 60 km - Aufstieg ca. 405 hm - Abstieg ca. 280 hm)
Heute kehren Sie München den Rücken und fahren in südlicher Richtung auf dem Isar-Radweg zu Ihrem heutigen Etappenziel Bad Tölz. Auf Ihrem Weg an der Isar entlang durchqueren Sie zahlreiche Ortschaften, unter anderem Grünwald, bekannt durch die Bavaria Filmstudios, sowie Wolfratshausen und Geretsried. Ihr heutiger Übernachtungsort, die Stadt Bad Tölz, profitierte bereits schon früh durch seine optimale Lage an der Isar. Damals wurde sie als Verkehrsstrom der Flößer genutzt und ist heute touristischer Anziehungspunkt. 1899 wurde die Stadt Kurort und darf sich seitdem -Bad- Tölz nennen. Sehenswert sind nicht nur die Altstadt, sondern auch das Marienstift und die Kapelle St. Leonhard auf dem Kalvarienberg mit herrlicher Aussicht in das Isargebirge.

3. Tag: Bad Tölz - Mittenwald (ca. 60 km - Aufstieg ca. 305 hm - Abstieg ca. 33 hm)
Der Radweg führt Sie heute zunächst nach Lenggries. Fahren Sie anschließend weiter zum türkisblauen Sylvensteinstausee, der sich hervorragend für eine erste kleine Rast eignet. Über Vorderriß, Wallgau und Krün kommen Sie ins Werdenfelser Land. Ihr heutiges Ziel ist Mittenwald, der Gebirgsaustritt der Isar. Die Landschaft ist geprägt durch den wild-rauen und ursprünglichen Charakter des Isarwinkels.

4. Tag: Mittenwald - Telfs (ca. 30 km - Aufstieg ca. 338 hm - Abstieg ca. 631 hm)
Die heutige Etappe geht vorbei an der Leutscher Geisterklamm Richtung Leutasch. . Nach einem kurzen Anstieg hinter Mittenwald folgen Sie eine längere Zeit im Tal der Straße. Sie fahren immer wieder entlang der Leutascher Ache. Der Zirler Berg ist bergab für Radfahrer gesperrt; daher geht die Tour über die verkehrsarme Route durch das Leutaschtal. Es kommt ein weiterer kurzer Anstieg nach Buchen. Anschließend folgt eine lange Abfahrt ins Inntal. Das heutige Ziel ist Telfs, der drittgrößte Ort Tirols. Es zählt durch seine sonnige Lage zu den schönsten Gebieten des Landes.

5. Tag: Telfs - Jenbach (ca. 70 km - Aufstieg ca. 8 hm - Abstieg ca. 101 hm)
Ab heute fahren Sie den Innradweg entlang. Nur 14 km weiter von Telfs befindet sich der einzige Weinort in Tirol: Zirl. Die berühmte Martinswand ragt bei Zirl tief ins Inntal und begrenzt den Innsbrucker Talboden. Der Radweg führt bei flacher Streckenführung stets nahe am Flussufer nach Innsbruck. Gut markiert und gesichert leitet der Radwanderweg durch die Stadt, immer entlang am Ufer. Sie fahren immer entland des rauschenden Gebirgsflusses. Sein Wasser zeigt das charakterische Hellgrün, etwas trübe von den Schwebstoffen, die der Fuss in seinem quellgebiet, in der Schweizer Geletscherregion nahe dem Malojapass, aufnimmt. Am Ende des nördlichen Talufers erstreckt sich der 2300m hohe Wilde Kaiser. Der Radweg führt Sie schließlich nach Jenbach.

6. Tag: Jenbach -Rohrdorf (ca. 78 km - Aufstieg ca. 41 hm - Abstieg ca. 109 hm)
Der Radweg ab Jenbach verläuft stets am Innufer entlang und ist insgesamt flach und asphaltiert. Nach Brixlegg geht es durch Wohngebiete und ab Radfeld durch Wiesen bis Wörgl. Der Blick fällt nun auf den gemächlichen Fluss durch die Aulandschaft. Ab Kufstein sehen Sie den Durchbruch der nördlichen Kalkalpen, die sich später mit dem Tal der Großache kreuzt. Nach der österreichisch-deutschen Grenze passieren die die Luftkurorte Kiefersfelden, Oberaudorf und Flintsbach. Folgen Sie dem Inn-Radweg am rechten Ufer und Sie haben die Möglichkeit die Wallfahrtskirche -Mariä Heimsuchung- zu besichtigen. Nach Rohrdorf, zu Ihrem heutigen Übernachtungsort sind es nur noch wenige Kilometer.

7. Tag: Rohrdorf - Wasserburg (ca. 41 km - Aufstieg ca. 124 hm - Abstieg ca. 166 hm)
Rosenheim, die nächste Stadt und auch größte am Inn, liegt direkt an der Mangfallmündung. Der Radweg führt Sie über die Hügel des bayerischen Alpenvorlands nach Wasserburg. Diese Stadt, die Ihr heutiges Ziel ist, gilt als die schönste Stadt am Inn und liegt malerisch in einer engen Fluss-Schleife.

8. Tag: Wasserburg - München (ca. 68 km - Aufstieg ca. 252 hm - Abstieg ca. 158 hm)
Um von Wasserburg nach München zu gelangen bestreiten Sie heute den Panoramaweg Isar-Inn. Start dieser Tour ist auf der Roten Brücke, direkt über dem Inn. Über sanfte Hügel und große Moorgebiete erreichen Sie Grafing. Auf der Strecke eröffnet sich Ihnen immer wieder ein neuer Blickwinkel auf das Panorama der Alpen. Nachdem Sie die Wälder und eiszeitliche Moränenlandschaften hinter sich gelassen haben, führen Nebenstraßen und Radwege Sie wieder in die Landeshauptstadt München. Den Endpunkt der Strecke symbolisiert hier die Ludwigsbrücke. Im Anschluss radeln Sie von dort zu Ihrer Unterkunft.

9. Tag: Individuelle Abreise

Anreise
Mit der Bahn: Bahnanreise nach München Hauptbahnhof und per U-Bahn zum Hotel.

Mit dem Flugzeug: Low-cost Flüge zum Flughafen München, Treviso oder Venedig Marco Polo. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.

Parkplätze
Parken am Hotel in München: gebührenpflichtiger Parkplatz vorhanden (zahlbar direkt im Hotel)

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Feuer und Eis Sportive Reisen Natur aktiv erleben

Chiemsee-Alpenland Tour
5-tägige Radreise ohne Gepäcktransfer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Einmal durch das Chiemsee-Alpenland von Prien am Chiemsee beginnt die Radtour Richtung Süden nach Kiefersfelden. Entlang der Kurorte Bad Feilnbach und Bad Aibling folgen Sie dem Inn nach Wasserburg. Wieder Richtung Süden fahren Sie nun den Bergen entgegen, vorbei an der Eggstätt Hemhofer Seenplatte zurück zum Chiemsee.

Highlights und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke
Der Chiemsee - Das Meer Bayerns
Wildpark Aurach
Der grüne Inn
Optional Kufstein - Die Perle am Inn
Rosenheim mit seiner Altstadt und dem Lokschuppen
Wasserburg. Die Stadt welche mit dem Inn verheiratet ist.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Prien
Diese Tour startet in Prien am Chiemsee. Der Luft- und Kneippkurort liegt direkt am -Bayerischen Meer- und besticht neben der Uferpromenade vor allem auch mit einem vielfältigen, kulturellen Angebot. Mit dem Heimatmuseum, der nostalgischen Chiemseebahn und dem ehemaligen Handwerkerviertel mit seinen historischen Häusern, sind nur einige Besonderheiten des Markts genannt. Das Märchenschloss von König Ludwig II. auf der Herreninsel und das Kloster Frauenwörth auf der Fraueninsel sind von Prien aus bequem mit dem Schiff erreichbar und besonders sehenswert. Auch kulinarisch ist in Prien die internationale als auch die traditionlle Küche vertreten, sodass die Chiemsee-Alpenland Tour gut gestärkt beginnt.

2. Tag: Prien am Chiemsee - Bernau am Chiemsee - Aschau i.Ch. - Sachrang - Oberaudorf (ca. 40 km - Aufstieg ca. 304 hm - Abstieg ca. 364 hm)
Der erste Tag Ihrer Tour führt Sie von Prien am Chiemsee in Richtung Süden. Folgen Sie den Wegweisern nach Bernau. Von Bernau ist der Blick auf die Kampenwand gerichtet und Sie fahren weiter nach Aschau. Nutzen Sie die Chance und steigen Sie in Aschau kurz von Ihrem Rad ab und machen Sie es sich auf einem der Bankerl gemütlich. Entschleunigung lautet das Motto der insgesamt 192 Themenbankerl im Dorf. Gut ausgeruht haben Sie nun einige Höhenmeter vor sich. Entlang der Alpen erreichen Sie die Ortschaft Sachrang. Nach Niederndorferberg und Rettenschöss ist schließlich das Tagesziel Oberaudorf nicht mehr weit, wo Sie auch übernachten. Für besonders konditionsstarke Sportler bieten sich zahlreiche Wanderungen an, aber auch eine Fahrt mit der Bergbahn Hocheck lässt den Tag schön ausklingen.

3. Tag: Oberaudorf - Bad Feilnbach - Bad Aibling - Rosenheim - Wasserburg am Inn (ca. 75 km - Aufstieg ca. 192 hm - Abstieg ca. 215 hm)
Heute fahren Sie ein Teilstück des Innradweges, mit einer Erweiterung über Bad Feilnbach und Bad Aibling. Von Oberaudorf folgen Sie bis Flintsbach dem Inn. Dort erwartet Sie die Burgruine Falkenstein. Sie verlassen den Innradweg Richtung Westen und erreichen als nächstes Gmein in der Nähe von Brannenburg. Von Brannenburg aus fährt die Zahnradbahn auf den Wendelstein mit einem herrlichen Ausblick auf die umliegende Bergwelt und das Inntal. Über die Kurorte Bad Feilnbach und Bad Aibling erreichen Sie Rosenheim und führen Ihre Fahrt entlang des Inns fort. Immer in Richtung Norden führt Sie Ihre Reise durch viele kleine Ortschaften vorbei an Rott und Griesstätt bis Sie schließlich Wasserburg erreichen und dort übernachten. Wasserburg ist fast vollständig vom Inn umflossen und wird deshalb auch als -die Geliebte des Inns- bezeichnet. Spazieren Sie durch die kleine Stadt mit den bunten Häuserfassaden und kleinen Gassen, um die besondere Atmosphäre zu spüren.

4. Tag: Wasserburg am Inn - Amerang - Höslwang - Eggstätt - Breitbrunn am Chiemsee - Prien am Chiemsee (ca. 37 km - Aufstieg ca. 199 hm - Abstieg ca. 132 hm)
Die heutige Etappe bringt Sie zurück zu Ihrem Ausgangspunkt nach Prien. Von Wasserburg, vorbei an Wiesen und Feldern, führt Sie die Tour über Evenhausen nach Amerang. Von dort aus geht es bergauf, vorbei am Schloss Amerang, nach Höslwang. In Höslwang werden Sie mit einer sehr schönen Aussicht auf das Bergpanorama belohnt. Durch die hügelige Landschaft fahren Sie weiter Richtung Eggstätt vorbei am Hartsee und immer dem Chiemsee entgegen bis Breitbrunn erreicht ist. Beide Seen eignen sich sehr gut für eine kurze Erfrischung oder eine kleine Pause mit einem herrlichen Blick. Einige Kilometer am Chiemsee entlang, erreichen Sie schließlich über Hochstätt und Westernach Ihren Ausgangspunkt und Übernachtungsort Prien.

5. Tag: Individuelle Abreise
Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.


Tourencharakter
Die Tour verläuft Großteiles auf verkehrsarmen Nebenstraßen und Radwegen. Vom Chiemsee über das gemächliche Alpenvorland und den Inn entlang bis Wasserburg. Zurück über teile des Benedikt Radweges bis zum Chiemsee.

Anreise
Mit dem PKW: Der Chiemsee ist über die Autobahn A8 sehr gut erreichbar.

Mit der Bahn: Um den Chiemsee herum befindet sich nur in Prien ein Bahnhof. Regelmäßige direkte Verbindungen gibt es ab München. Die Hoteltransfers vom/zum Bahnhof erfolgen in Eigenregie.

Die nächsten internationalen Flughäfen sind München und Salzburg. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.

Parken
Gebührenpflichtige in Prien verfügbar

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Feuer und Eis Sportive Reisen Natur aktiv erleben

Ein wahrer Alpenrausch - der Inn-Radweg
5446R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Auf dem Rad durch das Herz der Alpen, dem Inn von der Quelle bis ins bayerische Voralpenland folgen - einfach traumhaft! Auf dem Inn-Radweg begleitet uns ein atemberaubendes Alpenpanorama, zwischen stolze Zwei- und Dreitausender schmiegen sich Seen und schmucke Engadiner Bergdörfer. Im österreichischen Inntal säumen Burgen den hellgrün schimmernden Inn und darüber thronen die Gipfel der Tiroler Berge. Gleich einer Perlenkette reihen sich die schönsten Städte des Inns, der uns bis in die Hügellandschaft Bayerns begleitet, aneinander.

Wir übernachten in Hotels und Gasthöfen der Drei- und Vier-Sterne-Kategorie.

Vom Malojapass durchs Engadin via Innsbruck nach Rosenheim
Alpenpanorama und Bergsommer


Reiseverlauf:

1. Tag: Allegra im Engadin!
Individuelle Anreise in den Kur- und Wintersportort St. Moritz. Fakultativer Transfer von Rosenheim nach St. Moritz buchbar. (1 Ü in St. Moritz)

2. Tag: ca. 56 km, Zernez
Am Morgen bringt uns ein kurzer Transfer zum Malojapass auf 1.815 m Höhe, wo der Inn als kleiner Wiesenbach seine majestätische Reise antritt. Auf dem Radsattel genießen wir das gigantische Bergpanorama des Oberengadins. Entlang des Silser Sees rollen wir zurück ins mondäne St. Moritz und folgen dem Inn-Radweg durch idyllische Ferienorte wie Bever, Zuoz und S-chanf nach Zernez. (1 Ü in Zernez)

3. Tag: ca. 52 km, Pfunds
Nach wenigen Kilometern treffen wir im Unterengadin auf den kleinen Ort Susch, wo der noch junge Inn mitten durchs Dorf fließt. Kurz hinter Lavin folgt der Anstieg hinauf ins sonnenverwöhnte Guarda. Durch duftende Bergwiesen, eingebettet zwischen den markanten Silvretta-Gipfeln und den Engadiner Dolomiten, radeln wir auf und ab nach Scuol. Vom Grenzdorf Martina bringt uns ein Bustransfer nach Pfunds im Tiroler Oberinntal. (1 Ü in Pfunds)

4. Tag: ca. 50 km, Imst
Auf dem historischen Verlauf der Via Claudia Augusta durchqueren wir das "Obere Gericht" bis Landeck. Der rauschende Inn begleitet uns durch die geschützte Milser Au nach Imst. Hier lohnt ein kurzer Abstecher zur wildromantischen Rosengartenschlucht. (1 Ü in Imst)

5. Tag: ca. 65 km, Innsbruck
Der Inn-Radweg führt uns nördlich der Stubaier Alpen durch gepflegte Tiroler Dörfer, kultureller Höhepunkt ist das Zisterzienserstift Stams. Hinter der Marktgemeinde Telfs thront auf einem bewaldeten Plateau die frei hängende Friedensglocke über dem Inntal. Die markante Martinswand geleitet uns nahe am Fluss in die faszinierende Alpenstadt Innsbruck. (2 Ü in Innsbruck)

6. Tag: Freier Tag in Innsbruck
Am Vormittag besuchen wir das Bergisel-Stadion in der sympathischen Olympiastadt Innsbruck. Am Nachmittag lohnt die fakultative Bergfahrt zur Nordkette, mit traumhafter Aussicht auf das Tiroler Inntal, die Zillertaler Alpen und das Stubaital.

7. Tag: ca. 55 km, Kramsach
Wir lassen die Tiroler Landeshauptstadt hinter uns, im Unterinntal begegnen wir in den historischen Städten Hall, Wattens und Schwaz einem spannenden Dreiklang von (Berg-)natur, Kultur und Handel. Wir kommen in die kleinste Stadt Österreichs, in das zauberhafte Rattenberg im Inntal. (1 Ü in Kramsach)

8. Tag: ca. 68 km, Rosenheim
Kufsteins mächtige Festung grüßt uns bereits in der Ferne, im Hintergrund erblicken wir den majestätischen Wilden Kaiser. Ab Kiefersfelden weichen die spitzen Berggipfel bewaldeten Bergkuppen und später den lieblichen Hügeln des bayerischen Voralpenlandes. Auf ebenem Radweg am Inndamm legen wir die letzten Radkilometer bis Rosenheim zurück, wo unser Alpenrausch stimmungsvoll endet. (1 Ü in Rosenheim)

9. Tag: Auf Wiedersehen!
Individuelle Rückreise ab Rosenheim.


Anforderungsprofil:
Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten. Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege. Für geübte Radler mit guter Kondition gut geeignet. Reisen mit diesen sportlichen Anforderungen setzen voraus, dass du keine körperlichen oder mentalen Einschränkungen (wie Knie- oder Hüft-, Seh- oder Hörprobleme oder ähnliches) hast. Für ein gutes Gelingen einer geführten Aktivreise ist es wichtig, dass die Mitreisenden in deiner Gruppe in etwa konditionsmäßig gleich stark sind. Im Zweifelsfall frage vorab deinen Arzt, ob gesundheitliche Aspekte gegen deine Teilnahme an der Reise sprechen.

So wohnen wir:
Wir übernachten in Hotels und Gasthöfen der Drei- und Vier-Sterne-Kategorie.

Tourencharakter:
6 Radtouren zwischen 50 und 68 km führen in der Schweiz häufig in Flussnähe auf befestigten Rad- und Wirtschaftswegen, mitunter auch auf unbefestigten Schotter- und Waldwegen. Zwischen Zuoz und Scuol ist die Strecke steigungsreich. In Österreich und Deutschland führen die steigungsfreien Radetappen größtenteils entlang des Inns über asphaltierte Rad- und Wirtschaftswege oder ruhige Landstraßen.

Anreisetermine: Doppelzimmer / Einzelzimmer pro Person in EUR
13.06.2020: 1855 / 2135
18.07.2020: 1885 / 2165

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

St. Moritz - Innsbruck
Der atemberaubende Radweg am oberen Inn

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Ein Künstler, ausgestattet mit Pinsel und Farben, vom Impressionismus inspiriert, bräuchte wahrscheinlich Wochen für diese Tour. Zu vielfältig wären die sinnlichen Eindrücke, zu prächtig die Panoramen in den malerischen Engadiner Dörfern wie Zernez, Susch und Lavin, dem weiten Hochtal des Oberengadins, den großen Waldgebieten des Schweizer Nationalparks. Dann, plötzlich, wechselt die Szenerie: Willkommen in Tirol! Hier lässt sich Geselligkeit genießen. Und auch Innsbruck, das Ziel der Reise, wird als Kultur- und Olympiastadt andere Akzente setzen. Der Künstler wird zum Lebemann.

Tourencharakter
Viele Radwege, teils gut befahrbare Wald- und Schotterwege, leicht hügelig. Zwei bis drei mittlere Anstiege und viele gleichmäßige Abfahrten.

Anreise / Parken / Abreise
Bahnhof St. Moritz
Flughäfen Innsbruck und München
Parken St. Moritz: Garage CHF 15,-/Nacht; kostenloser öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe
Parken Innsbruck: Garage ca. EUR 55,- / Woche zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich.
Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bedarf zwei- bis viermaliges Umsteigen

Tourenverlauf

1. Tag: Anreise nach St. Moritz
Direktanreise St. Moritz oder Anreise Innsbruck mit Bustransfer nach St. Moritz.

2. Tag: Rundreise bei St. Moritz ca. 40 km
Genießen Sie die faszinierende Umgebung von St. Moritz. Unternehmen Sie eine Seen-Radtour Richtung Inn-Ursprung.

3. Tag: St. Moritz - Zernez ca. 35 km
Über Samedan (Alter Turm), La Punt (frühgotische San-Andrea Kirche mit Fresken) und Zuoz (Fenstermalereien in der Kirche San Luzi) nach Zernez. Wir radeln durch das Hochtal des Oberengadins. Zernez ist das Tor zum Nationalpark (Nationalparkhaus).

4. Tag: Zernez - Scuol ca. 35 km
Zunächst geht’s nach Lavin, das sich den Charakter eines alten Bergdorfes bewahrt hat. Der Ortsname des schmucken Dorfes Guarda ("Schau!") kommt von der herrlichen Aussicht die man hier genießt. Etappenziel ist Scuol, mit dem Erlebnisbad "Bogn Engiadina" und dem Schloss Tarasp, dem majestätischen Wahrzeichen des Engadin.

5. Tag: Scuol -Ried/Prutz ca. 55 km
Von Scoul erreichen wir über Martina die Grenze und radeln über Pfunds und Tösens nach Ried/Prutz. Den Inn entlang führt uns die Route zur berühmten Finstermünster Schlucht. Bemerkenswert sind die Ortskerne von Stuben und Pfunds in Tirol.

6. Tag: Ried/Prutz - Imst ca. 40 km
Durch das "Obere Gericht" von Ried über Prutz hinunter nach Landeck (Schloss mit Schlossmuseum, Ruine Schrofenstein, Gerberbrücke, Schauplatz der Tiroler Freiheitskämpfe). Vorbei am Kloster Zams und durch die geschützte Milser Au nach Imst (Stadt der Brunnen, zahlreiche Kirchen und Kapellen). Besuchenswert die Rosengartenschlucht.

7. Tag: Imst - Innsbruck ca. 65 km
Kleine gepflegte Dörfer liegen am Innradweg. Kultureller Höhepunkt der heutigen Strecke ist das Zisterzienserstift Stams (Stiftskirche mit Rosengitter). Zahlreiche Kirchlein und Ruinen wachen auf den Höhen über dem Inntal. Die Martinswand geleitet die Radler hinein nach Innsbruck mit seiner gepflegten Altstadt (Goldenes Dachl, Stadtturm, Hofburg, Hofgarten, Helbinghaus).

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Variante 7 Tage / 6 Nächte

1. Tag: Anreise nach St. Moritz

2. Tag: St. Moritz - Zernez ca. 35 km

3. Tag: Zernez - Scuol ca. 35 km

4. Tag: Scuol -Ried/Prutz ca. 55 km

5. Tag: Ried/Prutz - Imst ca. 40 km

6. Tag: Imst - Innsbruck ca. 65 km

7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine 2020
Kategorie: 3***-Hotels, Innsbruck und St. Moritz 4****-Hotels

7 Tage / 6 Nächte
Freitag (8/7) und Samstag (7/6) 01.05. - 12.09.
Saison 1: 01.05. - 11.06. | 28.08. - 12.09. ab 829,00 EUR p.P. im DZ
Saison 2: 12.06. - 27.08. ab 879,00 EUR p.P. im DZ

8 Tage / 7 Nächte
Freitag (8/7) und Samstag (7/6) 01.05. - 12.09.
Saison 1: 01.05. - 11.06. | 28.08. - 12.09. ab 949,00 EUR p.P. im DZ
Saison 2: 12.06. - 27.08. ab 999,00 EUR p.P. im DZ

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Eurofun Touristik GmbH