Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Bodensee Rundtour, 7-Tage-Tour
Radurlaub am schwäbischen Meer...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der heimlichen Hauptstadt des Bodensees fahren Sie auf Ihrer Fahrradtour vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten durch eine abwechslungsreiche Landschaft in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Lassen Sie die verschiedenen Kulturen auf Ihrer Radtour auf sich wirken.

Die Strecke verläuft großteils auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur selten. Der Radweg ist durchgehend beschildert.

Gesamtlänge: ca. 220 - 240 Radkilometer
Schwierigkeitsgrad: 1


1. Tag: Anreise - Konstanz
Individuelle Anreise in die Konzilstadt.

2. Tag: Konstanz - Region Friedrichshafen (ca. 46 km)
Die erste Radetappe führt Sie zur sehenswerten Blumeninsel Mainau. Weiter geht’s nach Wallhausen, wo Sie nach einer Fährfahrt nach Überlingen (exkl.) gelangen. Empfehlenswert ist ein Abstecher zum Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen und zur Klosterkirche Birnau.

3. Tag: Region Friedrichshafen - Region Bregenz/Höchst (ca. 34 - 44 km)
Ihr erster Stopp ist die Bodenseemetropole Lindau. Die sich auf der gleichnamigen Insel befindende Altstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Weiter geht’s nach Bregenz, die Landeshauptstadt direkt am Bodensee. Eine Seilbahnfahrt auf den 1.604 m hohen Pfänder zahlt sich aus (exkl.), bevor Sie weiter nach Höchst radeln.

4. Tag: Region Bregenz/Höchst - Konstanz (ca. 57 - 67 km)
Durch das Nauturschutzgebiet des Rheindeltas, dem größten Süßwasserdeltas Europas, erreichen Sie die Schweiz. Über die alte Hafenstadt Rorschach, mit dem wohl schönsten Kornhaus der Schweiz, und das einstige Fischdorf Romanshorn geht’s zurück nach Konstanz. Wer will, kann die Etappe per Bahnfahrt (in Eigenregie) ab Romanshorn um ca. 21 km abkürzen.

5. Tag: Konstanz - Region Stein am Rhein/Gailingen (ca. 47 - 57 km)
Heute radeln Sie zuerst auf die größte Insel im Bodensee, die Insel Reichenau. Weiter geht’s in das Fischerdorf Radolfzell, wo Sie einen herrlichen Ausblick auf den Untersee genießen können. Über die Halbinsel Höri gelangen Sie in Ihr heutiges Etappenziel.

6. Tag: Region Stein am Rhein/Gailingen - Konstanz (ca. 30 - 40 km)
Entlang des Untersees radeln Sie durch zahlreiche malerische Orte nach Konstanz. Genießen Sie bei einem Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt nochmal das mediterrane Klima. Im Rosgartenmuseum (Eintritt inkl.) finden Sie lebendiges Mittelalter und die Cafeteria lädt zum Verweilen ein.

7. Tag: Konstanz - Abreise
Individuelle Abreise oder Verlängerung.


Kategorie B: Unterkunft in Hotels und Gasthöfe im 3-Sterne-Niveau
Kategorie A: Unterkunft in Hotels und Gasthöfe im 3- und 4-Sterne-Niveau

Preis pro Person: Kat. A / Kat. B
EZ: EUR 878,-- / EUR 678,--
DZ: EUR 618,-- / EUR 458,--
Dreibettzimmer: EUR 618,-- / EUR 458,--
Vierbettzimmer: EUR 618,-- / EUR 458,--

Saisonzuschlag: Kat. A / Kat. B
15.04.2021 - 09.05.2021: EUR 119,-- / EUR 119,--
10.05.2021 - 05.07.2021: EUR 189,-- / EUR 169,--
06.07.2021 - 20.08.2021: EUR 229,-- / EUR 199,--
21.08.2021 - 15.09.2021: EUR 189,-- / EUR 169,--
16.09.2021 - 09.10.2021: EUR 119,-- / EUR 119,--

Zusatznächte A: DZ / EZ
Konstanz: EUR 89,-- / EUR 119,--

Zusatznächte B: DZ / EZ
Konstanz: EUR 79,-- / EUR 109,--


Zusätzliche Infos:
Ev. Ortstaxe vor Ort zahlbar

Park- und Anreiseinfos:
Flughafen: Friedrichshafen (FDH), Zürich (ZRH), Stuttgart (STR)
Bahnhof: Konstanz Petershausen, Konstanz Hbf
Parken: Offener, unbewachter Parkplatz bei Firmengelände für EUR 50,-- pro Reise/PKW
Weitere Parkmöglichkeiten direkt bei den Hotels oder in der Nähe für EUR 3,50 - EUR 18,-- pro Tag/PKW

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

Bodensee Rundtour, 7-Tage-Tour
Radurlaub am schwäbischen Meer...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der heimlichen Hauptstadt des Bodensees fahren Sie auf Ihrer Fahrradtour vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten durch eine abwechslungsreiche Landschaft in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Lassen Sie die verschiedenen Kulturen auf Ihrer Radtour auf sich wirken.

Die Strecke verläuft großteils auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur selten. Der Radweg ist durchgehend beschildert.

Gesamtlänge: ca. 220 - 240 Radkilometer
Schwierigkeitsgrad: 1


1. Tag: Anreise - Konstanz
Individuelle Anreise in die Konzilstadt.

2. Tag: Konstanz - Region Friedrichshafen (ca. 46 km)
Die erste Radetappe führt Sie zur sehenswerten Blumeninsel Mainau. Weiter geht’s nach Wallhausen, wo Sie nach einer Fährfahrt nach Überlingen (exkl.) gelangen. Empfehlenswert ist ein Abstecher zum Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen und zur Klosterkirche Birnau.

3. Tag: Region Friedrichshafen - Region Bregenz/Höchst (ca. 34 - 44 km)
Ihr erster Stopp ist die Bodenseemetropole Lindau. Die sich auf der gleichnamigen Insel befindende Altstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Weiter geht’s nach Bregenz, die Landeshauptstadt direkt am Bodensee. Eine Seilbahnfahrt auf den 1.604 m hohen Pfänder zahlt sich aus (exkl.), bevor Sie weiter nach Höchst radeln.

4. Tag: Region Bregenz/Höchst - Konstanz (ca. 57 - 67 km)
Durch das Nauturschutzgebiet des Rheindeltas, dem größten Süßwasserdeltas Europas, erreichen Sie die Schweiz. Über die alte Hafenstadt Rorschach, mit dem wohl schönsten Kornhaus der Schweiz, und das einstige Fischdorf Romanshorn geht’s zurück nach Konstanz. Wer will, kann die Etappe per Bahnfahrt (in Eigenregie) ab Romanshorn um ca. 21 km abkürzen.

5. Tag: Konstanz - Region Stein am Rhein/Gailingen (ca. 47 - 57 km)
Heute radeln Sie zuerst auf die größte Insel im Bodensee, die Insel Reichenau. Weiter geht’s in das Fischerdorf Radolfzell, wo Sie einen herrlichen Ausblick auf den Untersee genießen können. Über die Halbinsel Höri gelangen Sie in Ihr heutiges Etappenziel.

6. Tag: Region Stein am Rhein/Gailingen - Konstanz (ca. 30 - 40 km)
Entlang des Untersees radeln Sie durch zahlreiche malerische Orte nach Konstanz. Genießen Sie bei einem Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt nochmal das mediterrane Klima. Im Rosgartenmuseum (Eintritt inkl.) finden Sie lebendiges Mittelalter und die Cafeteria lädt zum Verweilen ein.

7. Tag: Konstanz - Abreise
Individuelle Abreise oder Verlängerung.


Kategorie B: Unterkunft in Hotels und Gasthöfe im 3-Sterne-Niveau
Kategorie A: Unterkunft in Hotels und Gasthöfe im 3- und 4-Sterne-Niveau

Preis pro Person: Kat. A / Kat. B
EZ: EUR 878,-- / EUR 678,--
DZ: EUR 618,-- / EUR 458,--
Dreibettzimmer: EUR 618,-- / EUR 458,--
Vierbettzimmer: EUR 618,-- / EUR 458,--

Saisonzuschlag: Kat. A / Kat. B
15.04.2021 - 09.05.2021: EUR 119,-- / EUR 119,--
10.05.2021 - 05.07.2021: EUR 189,-- / EUR 169,--
06.07.2021 - 20.08.2021: EUR 229,-- / EUR 199,--
21.08.2021 - 15.09.2021: EUR 189,-- / EUR 169,--
16.09.2021 - 09.10.2021: EUR 119,-- / EUR 119,--

Zusatznächte Kat. A: DZ / EZ
Konstanz: EUR 89,-- / EUR 119,--

Zusatznächte Kat. B: DZ / EZ
Konstanz: EUR 79,-- / EUR 109,--


Zusätzliche Infos:
Ev. Ortstaxe vor Ort zahlbar
Park- und Anreiseinfos:
Flughafen: Friedrichshafen (FDH), Zürich (ZRH), Stuttgart (STR)
Bahnhof: Konstanz Petershausen, Konstanz Hbf
Parken: Offener, unbewachter Parkplatz bei Firmengelände für EUR 50,-- pro Reise/PKW
Weitere Parkmöglichkeiten direkt bei den Hotels oder in der Nähe für EUR 3,50 - EUR 18,-- pro Tag/PKW

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velotours Touristik GmbH

Raderlebnis Bodensee, 8-Tage-Tour
Kultur und Natur am Bodensee-Radweg...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Bodenseeregion - kaum eine Fahrradtour hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zahlreiche Strandbäder, die auf einen Sprung ins kühle Nass warten, die einmalige Landschaft mit den Wein- und Obstkulturen und die drei Inseln. Immer wieder atemberaubende Ausblicke über die weite Wasserfläche und die Alpen, die sich hinter dem Südufer erheben. Eine einmalige Mischung aus Kultur und Natur führt Sie rund um den Bodensee!

Der Bodensee Radweg verläuft zum Großteil auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist asphaltiert sind. Der größte Teil der Strecke führt Sie in unmittelbarer Nähe des Seeufers entlang und ist durchgehend beschildert.

Gesamtlänge: ca. 260 - 280 Radkilometer
Schwierigkeitsgrad: 1


1. Tag: Anreise - Konstanz
Nehmen Sie sich Zeit, die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Im Sea Life Center tauchen Sie ein in die faszinierende Unterwasserwelt.

2. Tag: Konstanz - Region Überlinger See (ca. 40-59 km)
Erster Höhepunkt des heutigen Tages ist die Blumeninsel Mainau - ein Naturerlebnis zu jeder Jahreszeit. Ihr Weg führt über den Bodanrück nach Bodman mit dem sehenswerten Schlosspark. Entlang des Überlinger Sees gelangen Sie nach Überlingen mit dem sehenswerten Münster St. Nikolaus. Wenn Sie die etwas hügeligere Etappe zwischen Wallhausen und Bodman nicht radeln möchten, empfehlen wir die Fähre von Wallhausen nach Überlingen zu nehmen (in Eigenregie).

3. Tag: Region Überlinger See - Region Friedrichshafen (ca. 23-42 km)
Der Seeweg bringt Sie nach Meersburg, eines der schönsten Städtchen am Bodensee und in die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Dem Zeppelin-Museum sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten. Sie radeln weiter durch ausgedehnte Wein- und Obstkulturen und naturbelassene Uferlandschaften, die zum Entspannen einladen.

4. Tag: Region Friedrichshafen - Region Bregenz/Höchst (ca. 34-44 km)
Heute erreichen Sie die Bodenseemetropole Lindau. Besichtigen Sie die Altstadt und die Leuchttürme mit der Löwenmole, das Wahrzeichen Lindaus. Anschließend gelangen Sie in die kulturelle Hochburg Bregenz. Bummeln Sie durch die Altstadt oder fahren Sie per Seilbahn auf den 1064 m hohen Pfänder und genießen Sie den einzigartigen Ausblick auf den Bodensee. Durch das Naturschutzgebiet des Rheindeltas, dem größten Süßwasserdeltas Europas, erreichen Sie Höchst.

5. Tag: Region Bregenz/Höchst - Konstanz (ca. 57-67 km)
Eine traumhafte Aussicht auf den Bodensee und die beeindruckenden Voralpen begleiten Sie bis nach Konstanz. Lebendiges Mittelalter finden Sie im Rosgartenmuseum. Im Innenhof des Museums lädt die Cafeteria zum Verweilen ein. Die Strecke können Sie mit einer Bahnfahrt von Romanshorn nach Konstanz um 21 km abkürzen (in Eigenregie).

6. Tag: Konstanz - Region Stein am Rhein (ca. 44-57 km)
Ein Ausflug über einen pappelgesäumten Damm bringt Sie auf die Insel Reichenau. Danach führt Sie die Route in das Fischerdorf Radolfzell. Die Stadt verzaubert mit charmantem Flair und dem einmaligen Blick auf den Untersee. Über die Halbinsel Höri radeln Sie nach Stein am Rhein. Bummeln Sie durch die Gassen der mittelalterlichen Kleinstadt und besuchen Sie das Museum Lindwurm, bevor Sie nach Gailingen, die Perle des Hochrheins, gelangen.

7. Tag: Region Stein am Rhein - Konstanz (ca. 30-40 km)
Durch malerische Orte entlang des Untersees, gelangen Sie nach Konstanz. Den Abend können Sie entweder mit einem stilvollen Abendessen in einem der vielen Restaurants ausklingen lassen oder auch mit einem Bier in einer der lebhaften Kneipen.

8. Tag: Konstanz - Abreise
Individuelle Abreise aus Konstanz.


Kategorie Standard: Unterkunft in guten Gasthöfen und Mittelklassehotels im 3-Sterne-Niveau
Kategorie Komfort: Unterkunft in guten bis sehr guten Gasthöfen und Komforthotels im 3- und 4-Sterne-Niveau
Kategorie Premium: Unterkunft in komfortablen, sehr guten Hotels im 4-Sterne-Niveau

Preis pro Person: Premium / Komfort / Standard
EZ: EUR 1.029,-- / EUR 809,-- / EUR 659,--
DZ: EUR 699,-- / EUR 569,-- / EUR 469,--
Dreibettzimmer: EUR 699,-- / EUR 569,-- / EUR 469,--
Vierbettzimmer: EUR 699,-- / EUR 569,-- / EUR 469,--

Saisonzuschlag: Premium / Komfort / Standard
15.04.2021 - 18.05.2021: EUR 289,-- / EUR 199,-- / EUR 149,--
19.05.2021 - 15.09.2021: EUR 319,-- / EUR 249,-- / EUR 199,--
16.09.2021 - 20.10.2021: EUR 289,-- / EUR 199,-- / EUR 149,--

Zusatznächte Premium: DZ / EZ
Konstanz EUR 99,-- / EUR 160,--

Zusatznächte Komfort: DZ / EZ
Konstanz EUR 79,-- / EUR 109,--

Zusatznächte Standard: DZ / EZ
Konstanz EUR 69,-- / EUR 105,--


Zusätzliche Infos:
eventuelle Kurtaxe vor Ort zahlbar

Park- und Anreiseinfos:
Per Bahn: Sollten Sie in den folgenden Hotels ABC, Petershof, B&B Hotel, Schiff am See oder Buchner Hof nächtigen, können Sie bereits 1 Station vor dem Hbf. aussteigen (Station Konstanz - Petershausen). Fahren Sie mit dem Taxi zu Ihrem Ausgangshotel. Zu den anderen Hotels fahren Sie bitte zum Hbf. und nehmen dort ein Taxi (außer beim Hotel Halm, welches sich direkt gegenüber vom Bahnhof befindet).
Die Buslinien 2 und 13 (Richtung Wollmatingen) fahren vom Hbf. ca. 1/2 stündlich Richtung velotours Büro. Bei Übernachtung im Hotel ABC oder im Hotel Petershof ist der Abfahrtspunkt Zähringerplatz. Sie steigen an der Haltestelle Fürstenberg aus. Von dort 100 m zurückgehen in die Oberlohnstraße und dann links in die Bücklestraße.

Per PKW: Von der Autobahn A 81 Stuttgart-Singen kommend, Einfahrt Konstanz auf der Reichenaustraße nehmen, dann halbrechts fahren in Richtung Meersburg bis zum Kreisverkehr, im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen (Schild: Gewerbegebiet Oberlohn), auf der Oberlohnerstraße bleiben, über die Brücke bis zur 1. Ampel, dann scharf rechts einbiegen in die Bücklestraße. Von hier sind es nur mehr 100 m bis zu unserem Büro.
Wenn Sie von der Fähre Meersburg - Konstanz kommen, dann fahren Sie auf der Mainaustraße Richtung Innenstadt für ca. 2 km. An der Ampelkreuzung halbrechts in die Allmannsdorfer Straße fahren, am Zähringerplatz rechts abbiegen in die Wollmatingerstraße. Nach ca. 1,6 km an der Kreuzung links abbiegen in die Oberlohnstraße. Nach ca. 130 m links in die Bücklestraße, nach ca. 60 m befindet sich das Büro auf der rechten Seite.
Von der Altstadt kommend, fahren Sie über die Rheinbrücke. Leicht links halten und in die Theodor-Heuss-Straße einbiegen, weiter nach Nordosten (Richtung Moltkestraße) zum Zähringerplatz. Weiter geradeaus in die Wollmatingerstraße. Nach ca. 1,6 km an der Kreuzung links abbiegen in die Oberlohnstraße einfahren. Nach ca. 130 m links in die Bücklestraße, nach ca. 60 m befindet sich das Büro auf der rechten Seite.

Per Flugzeug: Nächste Flughafen sind Zürich oder Stuttgart.
Parken am Firmengelände: Gerne teilen wir Ihnen mit, dass Sie Ihren PKW für die Dauer der Reise auf unserem Firmengelände zu einem Pauschalpreis von EUR 50,- pro PKW abstellen können. Die Anzahl der Stellplätze ist jedoch begrenzt, eine Vorreservierung ist leider nicht möglich.
Parken bei den Anreisehotels: Die Hotels verfügen teilweise über Parkmöglichkeiten direkt am Haus gegen Gebühren von ca. EUR 10,- oder in der näheren Umgebung (kostenloser öffentlicher Parkplatz oder Parkhaus für EUR 20,- pro Nacht). Für die Dauer der Übernachtung können Sie auf kostenlosen Parkplätzen direkt bei den Hotels parken. Eine Vorreservierung ist nicht möglich. Für weitere Informationen können Sie sich nach Erhalt Ihrer Hotelliste mit dem jeweiligen Anreisehotel in Verbindung setzen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velotours Touristik GmbH

Radreise 3 Seen & 4 Länder
Zürichsee - Walensee - Bodensee

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erkunden Sie Bodensee, Zürichsee und Walensee und genießen Sie auf dieser internationalen Route die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Bodenseeländer Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Österreich.

Vom mediterranen Flair des Bodensees bis zum Hochgebirge mit den Churfirsten spannt sich der Bogen auf dieser leicht zu radelnden Tour.


Route:

1. Tag Konstanz - individuelle Anreise
Konstanz, die größte Stadt am Bodensee präsentiert sich auch heute noch mittelalterlich und war 1414 Schauplatz der einzigen Papstwahl nördlich der Alpen. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Besuch der Insel Mainau, bummeln Sie durch die Altstadt von Konstanz oder besuchen Sie die Aquarien des Sea Life Center und das Archäologische Landesmuseum.

2. Tag Konstanz - Schaffhausen, ca. 50 km
Entlang des romantischen Untersees radeln Sie durch kleine Fischerdörfer und das bekannte Stein am Rhein. Mehrfach zwischen Deutschland und der Schweiz wechselnd, erreichen Sie die Kantonshauptstadt Schaffhausen, die von der Festung Munot überragt wird und deren Bürger mit dem Bau von Erkern wetteiferten.

3. Tag Schaffhausen - Rheinfall - Zürich, ca. 65 km
Nach dem Frühstück radeln Sie das kurze Stück zum Rheinfall, einem der größten Wasserfälle Europas, dem Sie mit einem Boot ganz nah kommen. Danach folgen Sie dem Tal der Glatt, das Sie nach Zürich, der faszinierenden Schweizer Weltstadt, führt. Die Stadt vereint Tradition und Moderne und die gut erhaltene Altstadt lädt mit vielen Cafes und Bars zum Verweilen ein.

4. Tag Zürich - Lachen, ca. 40 km
Sie radeln am Ufer des Zürichsees, das hier gerne auch Goldküste genannt wird, bis Rapperswil.
Machen Sie eine Pause und gehen Sie hinauf zur alten Burg, denn von dort haben Sie einen tollen Ausblick über den Zürichsee und die Region. Von Rapperswil aus überqueren Sie den See auf einem Damm und radeln am anderen Seeufer noch ein Stückchen weiter bis zum Städtchen Lachen.

5. Tag Lachen - Walenstadt, ca. 30 km + Schifffahrt
Der Linthkanal, die künstliche Verbindung von Zürich- und Walensee, wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts gebaut, um Überschwemmungen durch die Linth und ihre Zuflüsse vorzubeugen. In Weesen gehen Sie an Bord des Schiffes, das Sie nach Walenstadt bringt, wo Sie heute übernachten. Die Churfirsten thronen hoch über dem Walensee, der sich bestens zum Baden eignet.

6. Tag Walenstadt - Feldkirch, ca. 55 km
Heute sind Sie in drei Ländern unterwegs: Nach nur wenigen Kilometern erreichen Sie das Tal des Alpenrheins, dem Sie weiter folgen und Sie in das Fürstentum Liechtenstein leitet. Nach etwa 25 km haben Sie das Land in fast seiner gesamten Länge durchradelt und erreichen die Grenze zu Österreich, von hier ist es nur noch ein kurzes Stück bis nach Feldkirch.

7. Tag Feldkirch - Altstätten - Gais - St.Gallen, ca. 45 km + Bahnfahrt
Ein Stück noch folgen Sie dem Rhein, dann bringt Sie eine Zahnradbahn hinauf ins Appenzell, nach Gais. Almen und Kühe wie aus dem Bilderbuch begleiten Sie auf dem Weg nach St. Gallen mit dem einst bedeutendsten Kloster der Region. Die Stiftsbibliothek ist UNESCO-Weltkulturerbe und gehört zu den bedeutendsten historischen Bibliotheken der Welt. Unter den etwa 160.000 Büchern, die im Besitz der Bibliothek sind, befindet sich auch das älteste deutsche Buch.

8. Tag St. Gallen - Arbon - Konstanz, ca. 45 km
Angenehm bergab rollen Sie zum Bodensee, den Sie bei Arbon erreichen. Meist direkt am See entlang radeln Sie durch die Städtchen Arbon und Romanshorn zurück nach Konstanz. Diese Strecke ist flach und, außer bei stärkerem Westwind, mühelos zu meistern. Immer wieder kommen Sie an Badestellen vorbei, wo Sie sich im kühlen Nass erfrischen können.

9. Tag Konstanz - individuelle Abreise oder Verlängerung
Verbringen Sie doch noch 1 oder 2 Tage im schönen Konstanz. Oder verlängern Sie Ihre Tour, z,B. mit einer unserer Bodensee-Rundreisen oder folgen Sie dem Flußlauf des Rhein zur Rheinquelle nahe Disentis oder in Richtung der Schweizer Kulturmetropole Basel.


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Rundreise 9 Tage / 8 Nächte

Start / Ziel:
Konstanz

Reisetermine:
Anreise täglich
auf Anfrage

Reiseroute:
gesamt ca. 330 km
täglich 50 km

Streckencharakteristik:
Gemütliche Tour. Gefahren wird meist auf gut ausgeschilderten Radwegen. Meistens flach, im Appenzeller Land leicht hügelig.
Level 1

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Aare-Radweg
Von Interlaken nach Konstanz

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Vor der beeindruckenden Bergkulisse der Gipfel von Eiger, Mönch und Jungfrau startet diese Radreise an der Aare. Auf dem wohl bekanntesten Radweg der Schweiz passieren Sie die Bundeshauptstadt Bern und die zweisprachige Uhrenstadt Biel. Glänzende Barockbauten liegen entlang der Aare bis hin zur Mündung in den Rhein. Diesem folgen Sie anschließend stromaufwärts und kommen zum beeindruckenden Rheinfall, dessen tosenden Wassermassen Sie auf einer spektakulären Bootsfahrt ganz nahe kommen. Ziel dieser schönen Radreise ist das mittelalterliche Konstanz am Bodensee.


Route:

1. Tag Interlaken - individuelle Anreise
In der Stadt zwischen Brienzer und Thuner See erwartet Sie ein überwältigendes Bergpanorama. Das Berner Oberland ist von Interlaken aus wunderbar zu sehen. Den Blick auf die Berge Jungfrau, Mönch und Eiger können Sie während einer Fahrt mit der Zahnradbahn besonders genießen. Die Aare, die Sie auf großen Teilen Ihrer Radreise begleitet, fließt mitten durch die Stadt. Gebuchte Mieträder stehen im Hotel bereit.

2. Tag Interlaken - Thun - Bern, ca. 35 km + Schifffahrt
Der erste Tag Ihrer Radtour beginnt mit einer gemütlichen Schifffahrt über den Thunersee, während der Sie die Seele baumeln lassen und die vorüberziehende Landschaft entspannt genießen können. Von Thun radeln Sie auf einer einfachen Strecke nach Bern, die bestens geeignet ist, sich auf die kommenden Tage einzustimmen. Goethe hielt Bern für die schönste Stadt der Schweiz, die Altstadt ist heute Weltkulturerbe.

3. Tag Bern - Biel, ca. 50 km
Am Ufer der Aare und des Wohlensees entlang radeln Sie in das zweisprachige Biel/Bienne. Die Schweizer Uhrenindustrie hat die Stadt berühmt gemacht. Das Omega-Museum erzählt die eindrucksvolle Geschichte. Sehenswert sind auch die vielen Brunnen, die größtenteils von der Römerquelle gespeist werden. Entspannen Sie ein wenig am romantischen Strandboden - so der Name des einladenden Seeufers.

4. Tag Biel - Solothurn, ca. 30 km
Immer weiter entlang der Aare radeln Sie nach Solothurn. Die Stadt ist Kantonshauptstadt und gilt mit dem Baseltor, der St.-Ursen-Kathedrale und anderen Prunkbauten als schönste Barockstadt der Schweiz. Zudem hat sie eine besondere Verbindung zur Zahl Elf: Elf Kirchen und Kapellen, elf Brunnen, elf Türme und elf Stufen sind nur ein paar wenige Beispiele. Sie finden garantiert noch mehr Bezüge zur Öufi.

5. Tag Solothurn - Aarau, ca. 60 km
Dörfer, saftige Wiesen und eine eindrucksvolle Burg liegen auf Ihrem Weg nach Aarau. Die Stadt ist vom 16. Jahrhundert geprägt und war einst Hauptstadt der Helvetischen Republik. Etwas ganz Besonderes sind die mehr als 70 detailgenau bemalten Dachuntersichten in der Altstadt, wegen derer Aarau auch Stadt der schönen Giebel genannt wird. Richten Sie den Blick nach oben!

6. Tag Aarau - Waldshut-Tiengen, ca. 50 km
Entlang der Aare radeln Sie nach Brugg. Hier empfängt Sie mit der Habsburg der Stammsitz der gleichnamigen Dynastie, die im Mittelalter über ein Weltreich herrschte. Über das Wasserschloss, durch das beinahe die Hälfte des Wasservorkommens der Schweiz fließt, kommen Sie nach Koblenz und damit zur Mündung der Aare in den Rhein. Nur wenige Kilometer trennen Sie jetzt noch von Ihrem heutigen Ziel.

7. Tag Waldshut-Tiengen - Schaffhausen, ca. 65 km
Rheinaufwärts setzen Sie Ihren Weg fort und können das Kloster Rheinau besichtigen, das malerisch auf einer Insel im Fluss liegt. Gebaut im 11. Jahrhundert wurde es zum Zentrum einer kleinen Klosterherrschaft. Je näher Sie dem Rheinfall bei Schaffhausen kommen, umso lauter hören Sie sein Rauschen. Mit dem Boot setzen Sie auf den Rheinfallfelsen über, der standhaft den tosenden Wassermassen trotzt.

8. Tag Schaffhausen - Konstanz, ca. 50 km
Sie radeln nach Stein am Rhein mit vielen freskenbemalten Häusern und ab hier am Bodensee entlang bis Konstanz, wo der Seerhein Kilometer 0 des Rheins markiert. Die alte Bischofsstadt war im Mittelalter Schauplatz eines Konzils und der einzigen Papstwahl nördlich der Alpen. Ein Besuch im Rosgartenmuseum zeigt Ihnen die Konstanzer Geschichte in historischen Gemäuern.

9. Tag Konstanz - individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück endet Ihr Fahrradurlaub mit anschließender individueller Heimreise. Gerne verlängern wir auch Ihren Urlaub.


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckenreise 9 Tage / 10 Nächte

Start / Ziel:
Interlaken / Konstanz

Reisetermine:
Anreise täglich
auf Anfrage

Reiseroute:
gesamt ca. 340 km
täglich 50 km

Streckencharakteristik:
Überwiegend Radwege und verkehrsarme Nebenstraßen mit wenigen und nicht sehr beschwerlichen Steigungen.
Level 2

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Traumhafter Bodensee
5649R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Der Bodensee, eingebettet in sanftes Hügelland, bietet ideale Voraussetzungen für einen traumhaften Radurlaub. Drei Länder mit unterschiedlichen Mentalitäten und Traditionen prägen eine vielfältige Kulturlandschaft. Fachwerkbauten, Gotik, Barock und die Moderne bestimmen das Bild der vielen kleinen und großen Orte am "Schwäbischen Meer". Höhepunkte unserer Reise am Bodensee sind die mittelalterlichen Städte Konstanz, Meersburg und Lindau.

Insgesamt 5-mal übernachten wir in Konstanz im grünen Vorort Litzelstetten. Das Hotel Volapük hat ein Restaurant, einen Aufzug und Sauna (gegen Gebühr). Alle Zimmer sind mit WLAN und TV ausgestattet. Zwei Nächte schlafen wir im Hotel Schattmaier mit insgesamt 45 Zimmern. Das Drei-Sterne-Hotel liegt direkt am Seeufer in Kressbronn-Gohren.

Mittelalterliches Konstanz
Blumeninsel Mainau
Inselstadt Lindau


Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Konstanz
Individuelle Anreise nach Konstanz. Die Altstadt, die verwinkelten Gassen und der Hafen bieten viele Möglichkeiten, den Tag nach Belieben zu gestalten. Um 18.00 Uhr Begrüßung durch die Reiseleitung und Übernahme der Leihräder. (4 Ü im Hotel Volapük)

2. Tag: ca. 20 km, Insel Mainau
Vormittags besuchen wir mit dem Rad die Blumeninsel Mainau. Hier können sich Blumenliebhaber den ganzen Tag aufhalten. Wer weniger Zeit dort verbringen möchte, hat nach dem Inselrundgang Zeit, um die mittelalterliche Altstadt von Konstanz genauer kennenzulernen. Ob Shopping, Gastronomie oder Kultur: Die größte Stadt am Bodensee ist auch die Vielfältigste und Schönste.

3. Tag: ca. 40 km, Überlinger See
Am Vormittag radeln wir uns langsam ein, bevor wir in Wallhausen wieder ein Schiff besteigen und nach Überlingen mit seiner schönen Seepromenade übersetzen. Vorbei an der barocken Wallfahrtskirche Birnau geht es nach Uhldingen, wo wir das berühmte Pfahlbaumuseum besuchen. Von Meersburg aus gelangen wir per Fähre wieder zurück nach Konstanz.

4. Tag: ca. 45 km, Untersee
Durch malerische Fischerdörfer geht es entlang des Schweizer Ufers zum "Ende des Sees" nach Stein am Rhein. Von dieser mittelalterlichen Stadt mit ihren freskengeschmückten Häusern setzen wir mit dem Schiff auf die Insel Reichenau (UNESCO-Weltkulturerbe) über.

5. Tag: ca. 40 km, Meersburg
Nach der Fährüberfahrt besuchen wir die historische Altstadt in Meersburg. Durch Weinberge radeln wir nach Friedrichshafen, wo wir das Zeppelinmuseum besuchen. Ländlich ruhig geht es weiter nach Kressbronn. (2 Ü im Hotel Schattmaier)

6. Tag: ca. 50 km, Lindau und Bregenz
Heute fahren wir durch ausgedehnte Obstplantagen und erreichen das bayerische Lindau. Nach wenigen Kilometern befinden wir uns auf österreichischem Boden und radeln direkt am See entlang in die Festspielstadt Bregenz. Mit der Pfänder-Seilbahn überwinden wir 650 Höhenmeter und genießen vom Bregenzer Hausberg einen einzigartigen Blick über den Bodensee und die Alpen, bevor wir wieder nach Kressbronn aufbrechen.

7. Tag: ca. 45 km, Konstanz
Nach dem Frühstück radeln wir nach Friedrichshafen, überqueren von hier den Bodensee mit der Fähre und gelangen in Romanshorn an das Südufer des Obersees. Auf ebener Strecke fahren wir nach Konstanz zurück. (1 Ü im Hotel Volapük)

8. Tag: Rückreise
Rückreise ab Konstanz.


Anforderungsprofil:
Einfache Radtouren in flachem Gelände, wie z. B. gut ausgebaute Flussradwege entlang der Elbe, Donau oder Mosel. Für Einsteiger und Genussradler gut geeignet.

So wohnen wir:
Insgesamt 5-mal übernachten wir in Konstanz im grünen Vorort Litzelstetten. Das Hotel Volapük hat ein Restaurant, einen Aufzug und Sauna (gegen Gebühr). Alle Zimmer sind mit WLAN und TV ausgestattet. Zwei Nächte schlafen wir im Hotel Schattmaier mit insgesamt 45 Zimmern. Das Drei-Sterne-Hotel liegt direkt am Seeufer in Kressbronn-Gohren.

Tourencharakter:
Unsere 6 einfachen Radtouren führen überwiegend durch ebenes Gelände. Die asphaltierten Radwege verlaufen teils direkt am Ufer, teils entlang der Uferstraßen.

Anreisetermine: Doppelzimmer / Einzelzimmer pro Person in EUR
12.06.2021: 1228 / 1508
10.07.2021: 1298 / 1578
14.08.2021: 1298 / 1578
11.09.2021: 1098 / 1378

Aktiv- und Sportreisen, Aktivreisen, Erlebnisreisen, Gruppenreisen, Nachhaltiges Reisen, Radreisen

[Reisedaten]  



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

Raderlebnis Bodensee, 8-Tage-Tour
Kultur und Natur am Bodensee-Radweg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Bodenseeregion - kaum eine Fahrradtour hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zahlreiche Strandbäder, die auf einen Sprung ins kühle Nass warten, die einmalige Landschaft mit den Wein- und Obstkulturen und die drei Inseln. Immer wieder atemberaubende Ausblicke über die weite Wasserfläche und die Alpen, die sich hinter dem Südufer erheben. Eine einmalige Mischung aus Kultur und Natur führt Sie rund um den Bodensee!

Der Bodensee Radweg verläuft zum Großteil auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist asphaltiert sind. Der größte Teil der Strecke führt Sie in unmittelbarer Nähe des Seeufers entlang und ist durchgehend beschildert.

Gesamtlänge: ca. 260 - 280 Radkilometer
Schwierigkeitsgrad: 1


1. Tag: Anreise - Konstanz
Nehmen Sie sich Zeit, die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Im Sea Life Center tauchen Sie ein in die faszinierende Unterwasserwelt.

2. Tag: Konstanz - Region Überlinger See (ca. 40-59 km)
Erster Höhepunkt des heutigen Tages ist die Blumeninsel Mainau - ein Naturerlebnis zu jeder Jahreszeit. Ihr Weg führt über den Bodanrück nach Bodman mit dem sehenswerten Schlosspark. Entlang des Überlinger Sees gelangen Sie nach Überlingen mit dem sehenswerten Münster St. Nikolaus. Wenn Sie die etwas hügeligere Etappe zwischen Wallhausen und Bodman nicht radeln möchten, empfehlen wir die Fähre von Wallhausen nach Überlingen zu nehmen (in Eigenregie).

3. Tag: Region Überlinger See - Region Friedrichshafen (ca. 23-42 km)
Der Seeweg bringt Sie nach Meersburg, eines der schönsten Städtchen am Bodensee und in die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Dem Zeppelin-Museum sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten. Sie radeln weiter durch ausgedehnte Wein- und Obstkulturen und naturbelassene Uferlandschaften, die zum Entspannen einladen.

4. Tag: Region Friedrichshafen - Region Bregenz/Höchst (ca. 34-44 km)
Heute erreichen Sie die Bodenseemetropole Lindau. Besichtigen Sie die Altstadt und die Leuchttürme mit der Löwenmole, das Wahrzeichen Lindaus. Anschließend gelangen Sie in die kulturelle Hochburg Bregenz. Bummeln Sie durch die Altstadt oder fahren Sie per Seilbahn auf den 1064 m hohen Pfänder und genießen Sie den einzigartigen Ausblick auf den Bodensee. Durch das Naturschutzgebiet des Rheindeltas, dem größten Süßwasserdeltas Europas, erreichen Sie Höchst.

5. Tag: Region Bregenz/Höchst - Konstanz (ca. 57-67 km)
Eine traumhafte Aussicht auf den Bodensee und die beeindruckenden Voralpen begleiten Sie bis nach Konstanz. Lebendiges Mittelalter finden Sie im Rosgartenmuseum. Im Innenhof des Museums lädt die Cafeteria zum Verweilen ein. Die Strecke können Sie mit einer Bahnfahrt von Romanshorn nach Konstanz um 21 km abkürzen (in Eigenregie).

6. Tag: Konstanz - Region Stein am Rhein (ca. 44-57 km)
Ein Ausflug über einen pappelgesäumten Damm bringt Sie auf die Insel Reichenau. Danach führt Sie die Route in das Fischerdorf Radolfzell. Die Stadt verzaubert mit charmantem Flair und dem einmaligen Blick auf den Untersee. Über die Halbinsel Höri radeln Sie nach Stein am Rhein. Bummeln Sie durch die Gassen der mittelalterlichen Kleinstadt und besuchen Sie das Museum Lindwurm, bevor Sie nach Gailingen, die Perle des Hochrheins, gelangen.

7. Tag: Region Stein am Rhein - Konstanz (ca. 30-40 km)
Durch malerische Orte entlang des Untersees, gelangen Sie nach Konstanz. Den Abend können Sie entweder mit einem stilvollen Abendessen in einem der vielen Restaurants ausklingen lassen oder auch mit einem Bier in einer der lebhaften Kneipen.

8. Tag: Konstanz - Abreise
Individuelle Abreise aus Konstanz.


Kategorie Standard:
Unterkunft in guten Gasthöfen und Mittelklassehotels im 3-Sterne-Niveau

Kategorie Komfort:
Unterkunft in guten bis sehr guten Gasthöfen und Komforthotels im 3- und 4-Sterne-Niveau

Kategorie Premium:
Unterkunft in komfortablen, sehr guten Hotels im 4-Sterne-Niveau

Preis pro Person: Premium / Komfort / Standard
EZ: EUR 1.029,-- / EUR 809,-- / EUR 659,--
DZ: EUR 699,-- / EUR 569,-- / EUR 469,--
Dreibettzimmer: EUR 699,-- / EUR 569,-- / EUR 469,--
Vierbettzimmer: EUR 699,-- / EUR 569,-- / EUR 469,--

Saisonzuschlag: Premium / Komfort / Standard
15.04.2021 - 18.05.2021: EUR 289,-- / EUR 199,-- / EUR 149,--
19.05.2021 - 15.09.2021: EUR 319,-- / EUR 249,-- / EUR 199,--
16.09.2021 - 20.10.2021: EUR 289,-- / EUR 199,-- / EUR 149,--

Zusatznächte Premium: DZ / EZ
Konstanz: EUR 99,-- / EUR 160,--
Zusatznächte Komfort: DZ / EZ
Konstanz: EUR 79,-- / EUR 109,--
Zusatznächte Standard: DZ / EZ
Konstanz: EUR 69,-- / EUR 105,--


Zusätzliche Infos:
eventuelle Kurtaxe vor Ort zahlbar

Park- und Anreiseinfos:
Per Bahn: Sollten Sie in den folgenden Hotels ABC, Petershof, B&B Hotel, Schiff am See oder Buchner Hof nächtigen, können Sie bereits 1 Station vor dem Hbf. aussteigen (Station Konstanz - Petershausen). Fahren Sie mit dem Taxi zu Ihrem Ausgangshotel. Zu den anderen Hotels fahren Sie bitte zum Hbf. und nehmen dort ein Taxi (außer beim Hotel Halm, welches sich direkt gegenüber vom Bahnhof befindet).
Die Buslinien 2 und 13 (Richtung Wollmatingen) fahren vom Hbf. ca. 1/2 stündlich Richtung velotours Büro. Bei Übernachtung im Hotel ABC oder im Hotel Petershof ist der Abfahrtspunkt Zähringerplatz. Sie steigen an der Haltestelle Fürstenberg aus. Von dort 100 m zurückgehen in die Oberlohnstraße und dann links in die Bücklestraße.

Per PKW: Von der Autobahn A 81 Stuttgart-Singen kommend, Einfahrt Konstanz auf der Reichenaustraße nehmen, dann halbrechts fahren in Richtung Meersburg bis zum Kreisverkehr, im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen (Schild: Gewerbegebiet Oberlohn), auf der Oberlohnerstraße bleiben, über die Brücke bis zur 1. Ampel, dann scharf rechts einbiegen in die Bücklestraße. Von hier sind es nur mehr 100 m bis zu unserem Büro.
Wenn Sie von der Fähre Meersburg - Konstanz kommen, dann fahren Sie auf der Mainaustraße Richtung Innenstadt für ca. 2 km. An der Ampelkreuzung halbrechts in die Allmannsdorfer Straße fahren, am Zähringerplatz rechts abbiegen in die Wollmatingerstraße. Nach ca. 1,6 km an der Kreuzung links abbiegen in die Oberlohnstraße. Nach ca. 130 m links in die Bücklestraße, nach ca. 60 m befindet sich das Büro auf der rechten Seite.
Von der Altstadt kommend, fahren Sie über die Rheinbrücke. Leicht links halten und in die Theodor-Heuss-Straße einbiegen, weiter nach Nordosten (Richtung Moltkestraße) zum Zähringerplatz. Weiter geradeaus in die Wollmatingerstraße. Nach ca. 1,6 km an der Kreuzung links abbiegen in die Oberlohnstraße einfahren. Nach ca. 130 m links in die Bücklestraße, nach ca. 60 m befindet sich das Büro auf der rechten Seite.

Per Flugzeug: Nächste Flughafen sind Zürich oder Stuttgart.
Parken am Firmengelände: Gerne teilen wir Ihnen mit, dass Sie Ihren PKW für die Dauer der Reise auf unserem Firmengelände zu einem Pauschalpreis von EUR 50,- pro PKW abstellen können. Die Anzahl der Stellplätze ist jedoch begrenzt, eine Vorreservierung ist leider nicht möglich.
Parken bei den Anreisehotels: Die Hotels verfügen teilweise über Parkmöglichkeiten direkt am Haus gegen Gebühren von ca. EUR 10,- oder in der näheren Umgebung (kostenloser öffentlicher Parkplatz oder Parkhaus für EUR 20,- pro Nacht). Für die Dauer der Übernachtung können Sie auf kostenlosen Parkplätzen direkt bei den Hotels parken. Eine Vorreservierung ist nicht möglich. Für weitere Informationen können Sie sich nach Erhalt Ihrer Hotelliste mit dem jeweiligen Anreisehotel in Verbindung setzen.

Unsere Zusatz-Pakete:
Komoot:
Ihre Fahrradnavigation fürs Handy
Perfekte Ergänzung zu Ihren Reiseunterlagen
Mit nur wenigen Klicks zur vorgefertigten Radtour
Karten jederzeit abrufbar auch ohne Internetempfang
Punktgenaue Navigation für tolle Abenteuer ein Leben lang
Highlights mit denen Sie tolle Orte entdecken können
Topografische Karten mit kostenloser Aktualisierung

Gepäcktransportgarantie bis 15.00 Uhr
In diesem Fall wird für Sie der tägliche Gepäcktransport zwischen 09.00 Uhr und 15.00 Uhr durchgeführt!

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUSTRIA RADREISEN

Bodensee 8 Tage Radreise Konstanz/Kreuzlingen
Drei Länder - ein Radfernweg entlang des Seeufers.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Bodensee Radreise 8 Tage beginnt in Konstanz/Kreuzlingen - Drei Länder - ein Radfernweg. Welches Ufer ist schöner? Das deutsche mit dem Blick auf die Schweizer Berge? Das österreichische mit dem Naturschutzgebiet Alpenrheinmündung? Oder das Schweizer Ufer mit den vielen Gratis-Strandbädern, den aufgestellten Obstkisten - von Kirsche bis Apfel?

Tourenprofil: Sie folgen Großteiles dem flachen Radweg entlang des Seeufers. Abschnittsweise geht es leicht aufwärts, wenn Sie dem Radweg entlang einer Anhöhe folgen. Mit einer guten Grundkondition ist die Route leicht zu bewältigen.

Sie buchen ein Partnerprodukt.

1. Tag: Anreise nach Konstanz bzw. Kreuzlingen
Ausgabe der Infounterlagen und Leihräder (falls gebucht). Parkservice Hotel Swiss. 30 CHF pro Woche. Hotel Swiss: VEGANE Gastronomie - alternativ Abendessen in nahem Restaurant mit klassischer Küche.

2. Tag: Konstanz/Kreuzlingen - Friedrichshafen (ca. 48 km Rad, 1 Fährfahrt)
Von Konstanz zur Blumeninsel Mainau (Besichtigung individuell). Weiter nach Wallhausen und per Fähre nach Überlingen. Vorbei an den fahlbauten ins historische Meersburg - mit der ältesten bewohnten Burg Deutschland. Hier ist eine Rast empfehlenswert! Über Hagnau und Immenstadt nach Friedrichshafen.

3. Tag. Friedrichshafen - Bregenz (ca. 36 km)
Nach Langenargen und teils durch das Naturschutzgebiet "Argenmündung" bis nach Lindau. Die bekannte bayrische Inselstadt mit der wunderbaren Seepromenade (einzigartiger Blick auf die Schweizer Alpen am gegenüber liegenden Seeufer) ist einen "Kaffeestopp" Wert - weiter geht es gestärkt ins nahe, österreichische Festspielstädtchen Bregenz. Übernachtung zur Festspielzeit in den Nachbarorten Wolfurth, Dornbirn oder Hard.

4. Tag: Bregenz - Güttingen (ca 58 km)
Radtour durch das Naturschutzgebiet ’Rheinspitz’ am Schweizer Ufer. Vorbei an Rorschach, Arbon, und Egnach nach Güttingen.

5. Tag: Güttingen - Singen / Rielasingen (ca. 50 km)
Am Schweizer Ufer des Bodensees geht es nun über Güttingen nach Kreuzlingen, vorbei an Gottlieben und kleinen Orten entlang des hier genannten "Untersees" ins pittoreske Stein am Rhein. Mit den bekannten Fasadenmalereien und der gut erhaltenen Architektur wohl eine der schönsten Kleinstädte am Schweizer Ufer. Weiter ins Nahe Rielasingen oder Singen.

6. Tag: Schaffhausen (ca. 50 km)
Nach Gailingen und entlang des Rheins nach Schaffhausen und zum Rheinfall (größter Wasserfall Europas). Am gleichen Weg retour. Nächtigung wie am Vortag.

7. Tag: Singen / Rielasingen - Konstanz / Kreuzlingen (ca. 50 km)
Nach Radolfzell. Über Allensbach erreicht man die Klosterinsel Reichenau (UNESCO Weltkulturerbe und bekannt für Gemüseanbau, Inselrundfahrt +15 km) Weiter ins nahe Konstanz/Kreuzlingen.

8. Tag: Ende der Reise


Bodensee 8 Tage Radreise Konstanz/Kreuzlingen
(Einzelzimmer pro Person)
720.00 EUR 06.04.2021 - 01.05.2021
835.00 EUR 24.04.2021 - 14.05.2021
905.00 EUR 08.05.2021 - 05.06.2021
835.00 EUR 06.06.2021 - 02.07.2021
905.00 EUR 26.06.2021 - 18.09.2021
835.00 EUR 12.09.2021 - 09.10.2021
720.00 EUR 03.10.2021 - 24.10.202

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radklassiker

RM 02: Um den Bodensee ab Friedrichshafen
Drei Länder - ein See! Die Bodenseerunde

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Drei Länder - ein See! Gut ausgebaute Radwege, vorwiegend in Ufernähe, unzählige landschaftliche und kulturelle Kostbarkeiten sowie das milde Klima und das mediterrane Flair verleihen der Bodenseeregion den besonderen Reiz für die "Pedalritter".

ROUTENVERLAUF

1. Tag, Anreise
in die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Parken in der öffentlichen Parkgarage (circa EUR 15,- pro Tag) oder kostenlos beim Bahnhof Fischbach. Übernachtung im 4****Hotel.

2. Tag, Bregenz (35 km)
Den See entlang nach Lindau und weiter in die Festspielstadt (Österreich). Übernachtung im zentralen 4****Hotel.
Festspielzeit 22. Juli bis 22. August. Nächtigung eventuell in den seenahen Nachbarorten Hard, Wolfurt oder Dornbirn.

3. Tag, Egnach/Güttingen (46/56 km)
Durch das Naturschutzgebiet Altenrhein ans Schweizer Ufer. Über Rorschach ins sehenswerte Arbon und ans Tagesziel. Übernachtung im 3***Hotel.

4. Tag, Rielasingen/Gottmadingen (63/50 km)
Den Untersee entlang ins mittelalterliche Stein am Rhein mit den prächtigen Häuserfassaden. Weiter nach Rielasingen/Gottmadingen. Übernachtung im 3***Hotel.

5. Tag, Rheinfall (55 km)
Auf dem Rhein-Radweg nach Schaffhausen (Festung Munot) und zum größten Wasserfall Europas; zurück. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag, Überlingen/Salem (55 km, 1 Fährfahrt)
Durchs Radolfzeller Moos nach Allensbach, über Wollmatingen zur Insel Mainau. Per Fähre von Wallhausen nach Überlingen und ans Tagesziel. Übernachtung im 3***Hotel.

7. Tag, Friedrichshafen (33 km)
Nach Uhldingen (Pfahlbauten/UNESCO-Weltkulturerbe) und Meersburg (Neues Schloss, älteste bewohnte Burg Deutschlands und vieles mehr). Den See entlang nach Friedrichshafen. Übernachtung wie am ersten Tag.

8. Tag, Ende der Radtour
Heimreise oder Buchung von Zusatznächten.



SCHWIERIGKEITSGRAD
Leicht zu radeln, für jedermann geeignet


ANREISE 2021

Täglich von 21. Mai bis 17. Oktober
Grundpreis 589,00 EUR

Nebensaison: 7. bis 30. Juni und 6. bis 26. September
Zuschlag 124,00 EUR

Hochsaison: 21. Mai bis 6. Juni und 1. Juli
bis 5. September
Zuschlag 172,00 EUR

ZUSATZNACHT Friedrichshafen ÜN/Fr
Doppelzimmer EUR 72,- (ausgenommen Messetermine)
Zuschlag Einzelzimmer + EUR 27,-
ZUSATZNACHT Bregenz ÜN/Fr
Doppelzimmer restl. Zeit EUR 54,-
Doppelzimmer 22.7.-22.8. EUR 69,-
Zuschlag Einzelzimmer + EUR 30,-

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: RADFERIEN & MEHR...

Schwiizer Rundi 2021
D’SCHWIIZER RUNDI GEHT IN DIE NÄCHSTE RUNDE

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Unsere "Schwiizer Rundi 2020", welche im besonderen Jahr 2020 als Ersatzreise in die Planung aufgenommen wurde, ist eingeschlagen wie eine Bombe und geht im 2021 in die nächste Runde. Das zeigt die Beliebtheit unseres eigenen Reiselandes und die Treue unserer Gäste, die unsere Reisen so besonders machen. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Ostschweiz und die angrenzenden Länder Österreich und Deutschland sowie das Fürstentum Liechtenstein.

Auch für diese zweite Austragung haben wir Schweizer Geheimtipps gefunden, die wir liebend gerne wieder mit euch allen entdecken möchten. Fast alles wie gehabt: Live und in Farbe fahren wir auf meist unbekannten oder wenig vertrauten Strassen der Schweiz eine neue, typische Schwiizer Rundi, fernab der üblichen Velopfade. Und es gibt ihn auch in diesem Jahr - einen Ort, der in punkto Farbenpracht noch eine Schippe drauflegt.

Wer dabei war, weiss: im Zentrum stehen die Gemütlichkeit und das Miteinander. Die Schweiz kennt man als anspruchsvolles und facettenreiches Veloterrain - somit kommen sowohl Genussfahrer aber auch Ambitionierte voll auf ihre Kosten. Übernachten werden wir selbstverständlich wieder an charmanten, wenig bekannten Orten in besonders sorgfältig ausgewählten Hotels.

Wer wie unsere letztjährigen 36 Gäste die Schweiz auch mal mit anderen Augen sehen und den Fahrtwind um die Nase spüren will, steigt auf und kommt mit auf diese Hammer-Tour.

Etappenplan

Die genaue Routenführung ab Etappe 2 bleibt noch ein Geheimnis. Die Etappenplanung - Änderungen vorbehalten - präsentiert sich deshalb erst wie folgt:

Etappe 1; Samstag, 19. Juni 2021
Baar - Sternenberg

Von Baar aus zieht es uns via Schindellegi im Kanton Schwyz runter zum Seedamm von Rapperswil. Via Tösstal fahren wir ins Zürcher Oberland. Zuoberst im Tösstal, eingebettet in ein facettenreiches Naherholungsgebiet, liegt Fischenthal. Von da folgen wir der Töss bis kurz vor Wila, von wo wir ins Hinterland in Richtung Sternenberg radeln, den sogenannten Huben, d.h. kleinere Weiler wie Manzenhub, Ottenhub und Matt. Da holen wir uns die nächsten knackigen Höhenmeter und erreichen nach zahlreichen Aussichtspunkten, sanften Hügeln, Wald und Weiden die höchstgelegenen Berggemeinde im Kanton Zürich, unseren ersten Zielort Sternenberg mit grandioser Aussicht.

Etappe 2; Sonntag, 20. Juni 2021
Sternenberg - A-Feldkirch

Etappe 3; Montag, 21. Juni 2021
A-Feldkirch - Arbon

Etappe 4; Dienstag, 22. Juni 2021
Arbon - Schaffhausen

Etappe 5; Mittwoch, 23. Juni 2021
Schauffhausen - Laufenburg

Etappe 6: Donnerstag, 24. Juni 2021
Laufenburg - Meisterschwanden

Etappe 7; Freitag, 25. Juni 2021
Meisterschwanden - Baar


Rundum sorglos auf Entdeckungsreise
Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Ein Begleitbus transportiert Gepäck und Verpflgegung. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen. In der Regel übernachten wir in guten 3-4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Drei Länder rund um den Bodensee
Eine Genusstour für Auge und Seele und ein Meilenstein der Radtouristik

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Sie verläuft auf ländlichen Wegen und führt zu den Höhepunkten einer einzigartigen Kulturlandschaft. Dazu gehören das Kloster von St. Gallen und die Insel Reichenau, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, die Altstadtinsel Lindau, Salem, Meersburg und die Birnau. Sie wohnen immer in den besten Hotels dieser Region.

1. Tag: Anreise nach Überlingen

Individuelle Anreise nach Überlingen bis 15 Uhr. Von unserem komfortablen Hotel aus kann man weit über den Bodensee hinweg schauen, der sich nach Osten und Westen hin endlos zu erstrecken scheint. In den nächsten Tagen werden Sie nicht nur diese riesige Seenlandschaft mit dem Rad umrunden, Sie werden auch viel von der Kultur dieser Landschaft kennen lernen. Sie fahren in das Stadtzentrum von Überlingen, um dort einen sachkundig geführten Rundgang durch die alte Reichsstadt zu beginnen. Noch heute kann man die Konturen der mittelalterlichen Stadt deutlich erkennen, die im 15. und 16. Jahrhundert ihre Blütezeit erlebte. Mächtige Tore und Mauern haben sich bis heute erhalten. Wo sonst aber gibt es einen Ring von Gräben und Wällen, die aus dem Gestein der Umgebung gewissermaßen herausgearbeitet wurden? Nur Überlingen kann dies aufweisen. Das weiche Molassegestein der Hügel rund um Überlingen erlaubte den Baumeistern der Stadt diese einmalige Konstruktion. Der Kern der Altstadt gruppiert sich malerisch um den Platz "Hofstatt" mit dem Rathaus und vielen gotischen Treppengiebeln. Nahe liegt auch das gotische Münster St. Nikolaus. Es ist nicht nur äußerlich imposant, sondern birgt auch im Inneren Kostbares. Dazu gehören auch die Kunstwerke des Überlinger Holzschnitzers Jörg Zürn. Er schuf das Sakramentshaus und einen grandiosen Hochaltar. (A)

2. Tag: Rokoko und Prälatenweg

Ihre heutige Radtour beginnt mit einer leichten Abfahrt und verläuft leicht hügelig auf Wegen abseits der Landstraße. Es folgen Wald- und Wiesenwege mit herrlichen Blicken auf den See. Auf ihnen radeln wir direkt bis vor die Tore der Birnau. Diese Rokokokirche ist fast zum Symbol der ganzen Bodenseelandschaft geworden und gehört zu ihren meistbesuchten Kostbarkeiten. Vor der Kirche erstreckt sich eine Balustrade, von der aus Sie einen prächtigen Blick auf den See genießen. Meersburg ist eines der romantischsten mittelalterlichen Städtchen am See. Steile Gassen werden von herrlichen alten Häusern gesäumt. Sie führen hinauf zur Burg. Hier in Meersburg lebte einst die aus dem Münsterland stammende Dichterin Annette von Droste-Hülshof. Vielleicht zitiert Ihr Reiseleiter eines ihrer gefühlvollen Gedichte. Nach einer individuellen Besichtigung und Mittagspause stehen die Räder wieder bereit zur Weiterfahrt nach Salem, dem ehemaligen Zisterzienserkloster. Noch immer ist es Residenz des Markgrafen von Baden und Sitz des weltberühmten Internats. Auch die Route nach Salem führt uns auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen durch eine scheinbar unberührte Landschaft. Dabei fahren wir an stillen Weihern entlang, sehen jene merkwürdigen Hügel, die "Drumlins" genannt werden und Zeugen der Eiszeit sind. Ein Teil unseres Radweges gehört zum "Prälatenweg". Auf ihm zogen die Mönche und Priester vom Kloster Salem zur Birnau, um dort Messe zu halten. Ganz unvermittelt erheben sich vor uns die ehrwürdigen Mauern von Salems Klosteranlage, das heute ein renommiertes und international bekanntes Internat beherbergt. 35 km (F, A)

3. Tag: Auf idyllischen Wegen nach Lindau

Am Morgen starten wir die Radtour in der hübschen Kleinstadt Markdorf. Dabei fahren wir vorbei an alten Obstbauernhöfen, sehen kleine Dörfer, durchqueren Wäldchen und passieren einen malerisch gelegenen kleinen See. Dann senkt sich die Landschaft zum Bodensee hinab und wir fahren hinunter nach Wasserburg. Tatsächlich kann man dort die Reste einer Burg erkennen: Es ist eine Zinnenmauer, an welche die Wellen des Bodensees plätschern. Sie umgibt einen schön gelegenen Friedhof und eine Kirche, deren Zwiebelturm zu den meistfotografierten Motiven am See gehört.Wasserburg und Lindau liegen im Zentrum des Bodenseetourismus, der gewaltige Gästezahlen anzieht. Nahezu verkehrsfrei gelangen wir per Rad von Wasserburg nach Lindau bis vor die Tore unseres Hotels am Lindauer Hafen. Die Hafeneinfahrt mit Leuchtturm und Löwen gehört zu den Postkartenmotiven des Bodensees. Den Rest des Tages genießen Sie in Eigenregie, vielleicht bleibt noch ausreichend Zeit für einen Bummel an der Hafenpromenade mit Alpenblick? 51 km (F)

4. Tag: Von Lindau nach St. Gallen

Lindau ist eine weitere mittelalterliche Stadt, die Sie gesehen haben müssen! Hier erleben Sie von Bogengängen gesäumte Gassen und Sträßchen, ein prächtig bemaltes und mit Stufengiebeln bekröntes Rathaus und herrlich ausgestattete Kirchen. Der Hafen von Lindau ist der wichtigste in Bayern und seine Einfahrt ist von einem Leuchtturm und einem riesigen steinernen Löwen flankiert. Der Radweg von Lindau nach Bregenz führt uns über die deutsch-österreichische Grenze. Unsere Route führt auf verschlungenen Pfaden in Ufernähe zu dem Naturidyll der Bregenzer Ache und schließlich ins Naturschutzgebiet bei Rohrspitz, das von zwei Rheinarmen umflossen wird. Dies ist eine Welt für Zugvögel, Reiher, Rohrdommeln und zahlreiche Entenarten. Im Mai singt dort die Nachtigall und der Kuckuck ruft. Wir überqueren die Grenze und erreichen Rheineck in der Schweiz. Von hier aus müssten wir eine beträchtliche Steigung überwinden, um das hoch gelegene St. Gallen zu erreichen. St. Gallen erreichen wir durch eine kurze Zugfahrt (bei kleinen Gruppen im Bus). Zu Fuß erreichen wir unser nahe der Altstadt gelegenes modernes und sehr komfortablen Hotel, das als das Beste der Stadt gilt. 32 km (F, A)

5. Tag: Von St. Gallen nach Gottlieben

Vom Mittelalter bis heute war St. Gallen immer eine reiche Stadt. Das gewaltige jahrhundertealte Kloster mit seiner Kathedrale und der weltberühmten Stiftsbibliothek (UNESCO-Weltkulturerbe) bilden das wirklich sehenswerte Herz der Altstadt. Auch hier können wir Werke von Anton Feuchtmayer bewundern! Noch auf dem Rad werden Sie ganz gefangen sein von den Kunstwerken, die Ihnen in St. Gallen begegnet sind! Zu Fuß erreichen Sie am Ende der Stadtführung ein am Hang gelegenes Villen- und Universitätsviertel. Hier am Stadtrand von St. Gallen schwingen Sie sich wieder auf die Räder. Wieder hinab ans Seeufer führt nun eine Radstrecke, auf der man häufiger bergab als bergauf fährt. Langsam nähern wir uns auf landwirtschaftlich genutzten Wegen und kleinen Sträßchen dem Seeufer, welches wir am Vortag verlassen haben.Unser Tagesziel ist das schweizerische Gottlieben. Dieser kleine Ort mit malerischen Fachwerkhäusern liegt am Untersee. Noch immer gibt es dort die Burg des Bischofs von Konstanz. Dorthin wurde der bedauernswerte tschechische Reformator Hus entführt, der auf dem Konzil von Konstanz seine Reformen rechtfertigen sollte. Für uns ist Gottlieben ein besonders heimeliger Ort in der Bodenseeregion. Unser Hotel ist ein historisches, denkmalgeschütztes Gebäude und gilt als eines der romantischsten Plätze am Rhein- und Seeufer. 45 km (F, A)

6. Tag: Von der Reichenau bis Stein am Rhein

Heute lernen Sie nach Lindau eine weitere Bodenseeinsel kennen. Die Reichenau ist berühmt für das edle Gemüse, welches dort wächst und für mehrere der ehrwürdigsten romanischen Kirchen Deutschlands. Von Gottlieben setzen wir mit dem Schiff dorthin über. Auf der Reichenau sehen Sie eine der drei romanischen Kirchen. Im Kloster der Reichenau lebte einst der alemannische Abt Walahfrid. Er war nicht nur ein bedeutender Kirchenmann, sondern auch ein hervorragender Gelehrter. Der deutsche Kaiser vertraute ihm die Erziehung seines Sohnes an. Das erklärt auch, warum in der Münsterkirche ein Kaiser bestattet ist. Walahfrid war ein begnadeter Gärtner. Er legte jenes berühmte Kräutergärtlein an, das man noch heute besuchen kann. Über dieses Gärtlein hinterließ der Gelehrte eine Beschreibung in lateinischen Hexametern - ein weiteres Kulturgut, das sich bis heute erhalten hat. Erneut besteigen wir ein Schiff und lassen uns dieses Mal von der Reichenau hinüber zum Nordufer des Untersees nach Allensbach bringen, ein Dorf, dessen Name durch ein bekanntes Meinungsforschungsinstitut weltberühmt wurde. Von Allensbach aus führt der Radweg aufwärts in die Wälder oberhalb des Sees und später bergab zurück ans Ufer und weiter nach Stein am Rhein auf der Schweizer Seite. Stein am Rhein ist ein wahrhaft malerisches Städtchen. Seine reizvollen Fachwerkhäuser wirken auf uns wie eine Gemäldegalerie, so üppig sind die Fassaden mit Fresken bemalt. Die Rückfahrt von Stein am Rhein unternehmen Sie mit der Bahn (bei kleineren Gruppen im Bus). 35 km (F, A)

7. Tag: Abreise aus Konstanz

Die Rundreise um den See schließt sich mit der Radroute des heutigen Tages: Vor dem Hotel steigen wir aufs Rad, um entlang des Seerheins wieder zurück nach Deutschland bei Konstanz zu gelangen. Ein schöner Radweg durchquert die Konzilstadt. Von 1414 bis 1418 fand hier das berühmte Konzil statt, das zu den wichtigsten des Mittelalters zählte. Nach einer Stadtführung radeln Sie durch vornehme Villenviertels aus Konstanz hinaus zum Südufer des Überlinger Sees. Sie folgen einem stillen und malerischen Radweg, der Sie zum Ort Wallhausen führt, von dessen kleinen Hafen aus wir mit einer Fähre nach Überlingen übersetzen. Hiermit endet eine wunderschöne Reise. Sie werden je nach Wunsch zum Ausgangshotel oder Bahnhof gebracht. Bitte planen Sie Ihre individuelle Abreise erst ab 14 Uhr. 20 km (F) Fahrplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Gebeco