Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Old Boys on Tour
Etappe 5

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wir tauschen den Risotto-Teller mit dem Raclette "Pfändli" und den Merlot mit dem Heida.
Mit ca. 700 gefahrenen Kilometern seit dem Start in Romont im Jahr 2015 sind wir nun im 2018 in Lugano gelandet. Mit diesen bereits gefahrenen vier Etappen wurde die Tour de Suisse auf Militärrädern ein Highlight, bei welchem immer die Geselligkeit und das Wohlsein im Vordergrund stehen. Das Ganze wird zusätzlich noch mit wunderbaren Landschaftsbildern und köstlichem Essen untermauert - lassen Sie sich mitreissen und haben Sie den Mut, mit uns diese 5. Etappe zu bestreiten, welche uns vom sonnigen Tessin ins Wallis führt.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Individuelle Bikereise Bellwald
Biken im Wallis

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Freuen Sie sich auf tolle Biketouren inmitten einer faszinierenden Bergwelt. Am Rande des UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch geniessen Sie herrliche Aussichten auf die umliegenden Viertausender der Walliser Alpen. Ausgangspunkt der Bikeerlebnisse ist Bellwald, die Sonnenterrasse auf 1600 m ü. M. über dem Rhonetal gelegen. Sie logieren im neuen 4-Sterne Superior Hotel The Onya Resort & Spa oder im neu renovierten 3-Sterne Superior Hotel zur alten Gasse, bekannt für seine 13 Gault Millau Küche.

Highlights

Ausgesuchte Biketouren in der Aletsch
Arena, inmitten faszinierender Bergwelt.
4-Sterne Superior Hotel The Onya Resort & Spa oder neu renoviertes 3-Sterne Superior Hotel zur alten Gasse mit seiner bekannten 13 Gault Millau Küche.
Wellnessbereich und Fitnesscenter.
3-Gang Gourmet Menu am Abend.

1. Tag: Individuelle Anreise
Anreise nach Bellwald.

2. Tag: Binntal
Fahrt mit dem Bike nach Fürgangen (8km) von 1650 auf 1100 Meter runter. Zu Fuss über die zweitlängste Hängebrücke der Schweiz nach Mühlebach. Kehren Sie im "Bed&Breakfast Hängebrügge" bei Snowboard Olympiasiegerin Patricia Kummer ein. Weiterfahrt dem Biketrack entlang von Mühlebach bis nach Binn im abgelegenen Binntal und weiter bis ins Fäld, dieser abgelegene idylische Ort nahe an der italienischen Grenze. Wir empfehlen das Mittagessen im kleinen aber feinen Restaurant Bärgkristall. Von Mühlebach bis Feld sind es 15 km und 500 m Höhendifferenz. Zürück nach Bellwald gibt es verschiedene Streckenführungen von 25-32 km. Am Schluss von Fürgangen bis Bellwald sind es 8km und 500 Meter Höhendifferenz. - total ca. 50 km

3. Tag: Münster
Runtern ins Tal 8 km und dann nach Laax, Ernen, dem Rottenfluss entlang bis nach Münster ca. 28 km und 400 Meter Höhendifferenz. Retour auf der andern Strassenseite und am Schluss wieder die 8 km rauf nach Bellwald (Höhendifferenz 500 Meter). - ca. 65 km

4. Tag: Königsetappe Breithorn
Abfahrt oder die Königsettappe von Stoneman. Ueber Fürgangen, Hängebrücke Mühlebach, Binn, Heiligkreuz hinauf auf das Breithorn auf 2500 Metern. Der Aufstieg dauert rund 3 Stunden und hat 1200 Meter Höhendifferenz. Über die hintere Flanke geht es steil runter bis auf Grengiols auf 1000 Metern und 25 km retour nach Bellwald mit der Steigung am Schluss 8 km 500 Höhenmeter. Diese Tour ist für erfahrene Biker, Mittelschwer und fast 2000 Höhenmeter den ganzen Tag. Planen Sie ca. 7 Stunden ein inklusive Mittagessen. - total ca. 72 km

5. Tag: Fiescheralp - Bettmeralp - Riederalp
Fahrt ins Tal und bis nach Laax 14 km. Dann Abstecher rauf auf die Fiescheralp auf 2200 Meter 9km und dem Höhenweg entlang nach der Bettmeralp (5km) und weiter Richtung Riederalp. Kurz vorher links Talabfahrt Richtung Betten Martisberg wieder nach Lax. Von dort 14 km hinauf von 900 auf 1650 Meter nach Bellwald. Selbstverständlich kann man von Fürgangen 1100 nach Bellwald 1600m auch die Seilbahn nehmen inkl. Velo. Die Gondelfahrt ist gratis, das Velo CHF 5. Individuelle Rückreise. - ca. 58 km

Programmänderungen vorbehalten! Das Programm kann individuell gestaltet werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Baumeler Reisen AG

Erlebnis Schweiz
Mit Rad und Panoramazügen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Eine Radreise mitten in der Schweiz auf flachen Wegen? Ja! Für Pässe und Steigungen nutzen wir während unserer Radreise die großartigen Panoramazüge der Schweiz: den Glacierexpress, die Arth-Rigi-Zahnradbahn, die Schmalspurbahn Centovalli und den Wilhelm Tell Express. Die großen Schweiz-Erlebnisse haben wir so durch eine einfach zu radelnde Route auf Tal- und Uferwegen miteinander verbunden. Wir starten unsere Radreise in der schönsten Schweizer Stadt - Luzern am Vierwaldstätter See. Wir erleben den Sonnenaufgang auf der Königin der Berge, der Rigi. Locarno, der Lago Maggiore und die zauberhaften Tessiner Gebirgstäler liegen auf der Route unserer Radreise. Zwei Nächte sind wir am Fuße des Matterhorns zu Gast, umgeben von 38 Viertausendern. Und schließlich steigen wir hinab in die legendäre Via Mala, bevor wir unsere Radreise durch die Schweiz in Graubünden am Alpenrhein ausklingen lassen. Solch eine Radreise gab es noch nie - erleben Sie die großen Mythen der Schweiz auf flachen Wegen per Rad!

1. Tag: Anreise nach Luzern
Wir treffen uns am Nachmittag in Luzern. Die einzigartige Lage mit wunderbarem Bergpanorama am Vierwaldstätter See und das bezaubernde Stadtbild lernen wir auf einem geführten Stadtbummel kennen.

2. Tag: Zwei Seen, eine Gasse, der Berg! ca. 42 km
Morgens fahren wir mit dem Schiff über den Vierwaldstädter See nach Küssnacht. Das Panorama ist schlicht überwältigend. In Küssnacht, eng mit dem Gründungsmythos der Schweiz verbunden, steigen wir auf die Räder und erreichen alsbald die berühmte "Hohle Gasse". Weiter geht es um den Zuger See ins malerische Zug und nach Arth-Goldau. Die älteste Zahnradbahn der Schweiz, die Arth-Rigi-Bahn, bringt uns hinauf auf die Rigi, die "Königin der Berge". Der unglaubliche Blick reicht vom Schwarzwald bis zu den höchsten Gipfeln der Zentralschweiz: Mönch, Eiger, Jungfrau, ... Hier oben in luftiger Höhe beziehen wir unser Hotel. Bei einem gemütlichen Bergabend mit den Geschichten der Rigi lassen wir den Tag in aller Ruhe ausklingen.

3. Tag: Ins Tessin ca. 29 km
Der Sonnenaufgang auf der Rigi ist ein mystisches Erlebnis. Es lohnt sich, den Wecker zu stellen! Die Zahnradbahn bringt uns nach unten. Wir besteigen den Wilhelm Tell Express und lassen uns auf einer der schönsten Panoramastrecken der Schweizer Bahn nach Süden bringen. In Faido im Valle Leventina steigen wir auf die Räder und rollen gemütlich bergab. Ein Grotto, eine der typischen Tessiner Schenken unter freiem Himmel, bewirtet uns zu Mittag. Dann begleiten uns die dunkelgrünen Kastanienwälder des Tales nach Biasca. Auf einer Führung bestaunen wir die uralten Fresken der Basilika dei Santi Pietro e Paolo. Dann ist es nur noch eine kurze Bahnfahrt nach Locarno.

4. Tag: Der Lago Maggiore ca. 31 km
Bahntransfer nach Bellinzona. Zunächst genießen wir die Stadt (UNESCO-Welterbe) mit ihren drei Festungen auf einer Führung. Die stattlichen Bürgerhäuser mit einladenden Arkaden zeugen vom Reichtum der Stadt. Wir besteigen die Räder und rollen leicht bergab zum Lago Maggiore. Nach einem Picknick am See folgen wir der Seepromenade bis Ascona. Die verwinkelte Altstadt der einstigen Künstlerkolonie unterhalb des berühmten Monte Verità lockt zu einem Spaziergang. Unter südlichen Palmen radeln wir am Seeufer zurück bis Locarno. Nun ist Zeit für einen individuellen Bummel durch die schönste Stadt des Tessins mit ihrer einmaligen Lage am See.

5. Tag: Traumtäler ca. 28 km
Am Vormittag erkunden wir mit dem Rad das Valle Maggia, das verträumteste Tal des Tessins. Gemütlich rollen wir abwärts. Die steilen Flanken säumen grüne Bergwälder. Rustici, die typischen alten Tessiner Bauernhäuser, klammern sich malerisch an den Hang. Die Kirche Madonna delle Grazie in Maggia lohnt eine Pause. In Ponte Brolla besteigen wir eine der Eisenbahnlegenden der Schweiz, die Schmalspurbahn Centovalli. Über 82 zum Teil schwindelerregende Brücken und durch eine grandiose Bergwelt fahren wir nach Zermatt. Hier am Fuße des Königs der Schweizer Berge, dem Matterhorn, vereinen sich wahrlich Seele und Herz der Schweiz. Nach dem Abendmenü spazieren wir durch das Städtchen Zermatt, das vollständig autofrei und somit eine einzige charmante Fußgängerzone ist.

6. Tag: Das Matterhorn!
Der Berg ist der Inbegriff der Schweizer Alpenwelt - ein Solitär, umgeben von 37 Viertausendern. Bei einem radelfreien Tag genießen wir die ganze Großartigkeit der Hochalpen. Fakultativ besteht die Möglichkeit, mit dem Reiseleiter zu einer Wanderung zur Riffelalp aufzubrechen. Von hier ist der Blick auf den Kegel des Matterhorns besonders schön.

7. Tag: Glacier Express und Via Mala ca. 38 km
Morgens besteigen wir den Glacier Express. Der Zug ist die Schweizer Bahnlegende. Seine Panoramastrecke gilt als eine der schönsten Bahnfahrten weltweit. Er bringt uns durch eine Alpenwunderwelt bis Thusis. Höhepunkte der atemberaubenden Fahrt sind sicher der Furkapass, der Rhonegletscher und der Canyon des Rheintals bei Flims. In Thusis angekommen, radeln wir zur spektakulären Via Mala, die wir geführt von Nahem erleben. Sodann geht es am und oberhalb des Rheins nach Chur. Mitten in der wunderbaren Altstadt von Chur erwartet uns unser Hotel.

8. Tag: Abreise
Am Vormittag verabschieden wir uns am Bahnhof von Chur und treten die Heimreise an.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH