Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Colonia Sant Jordi Rennradgruppen
Traumstrecken Mallorcas für Rennradfahrer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Colonia de Sant Jordi ist ein kleiner Küstenort im Süden Mallorcas. Wer nicht an einem Ort mit tausenden Velofahrern seine Veloferien verbringen möchte, ist im ehemaligen Fischerdorf genau richtig. Vom ambitionierten Rennradfahrer, über den Hobbyfahrer oder Rennradeinsteiger bis zum genüsslichen E-Biker - Zollinger Radsportreisen hat für jeden Gast das gewünschte Radsportpaket im Angebot. Eine familiäre Atmosphäre in ausgesuchten, radsportfreundlichen Hotels und ein eingespieltes Team unter der Leitung von Achim und Ulli Schmelter sorgen für gelungene Ferien. Alleinreisende finden bei uns sofort Anschluss und wenn der Partner/die Partnerin kein Velo fährt, kann er/sie die eine oder andere Tour im Begleitfahrzeug miterleben, es sich am Pool gemütlich machen oder in der Zwischenzeit Colonia de Sant Jordi entdecken.

Tourenbeispiele für Rennradgruppen ab Colonia Sant Jordi

Nord, Ost, Süd oder West - wo befinden sich eigentlich die Traumstrecken Mallorcas für Rennradfahrer?
Wir sind der Meinung - überall auf der Insel. Man muss sich nur gut auskennen, so wie unsere erfahrenenGuides, die Sie sicher in verschiedenen Gruppenstärken über die Insel führen, um Ihnen den Facettenreichtum Mallorcas zu zeigen. Dazu gehören das Tramuntanagebirge im Norden mit dem höchsten Berg Mallorcas, dem Puig Major, dem Col de Sóller, Kloster Luc und natürlich "Sa Calobra", die wohl berühmteste Strasse Mallorcas.

Aber auch die Westküste mit ihrem ständigen bergauf und bergab, den traumhaften Ausblicken entlang der Küste und den berühmten Dörfern Deja, Banyjabufar und Valdemossa.

Dann die Inselmitte mit ihren Rollerstrecken, die uns durch bekannte Dörfer, wie Sineu und Petra, dem Radfahrermekka überhaupt führen und der eine oder andere Klosterberg, wie der Randa/ Cura, die Eremit de Bonany und der San Salvador verleiten uns einige Höhenmeter mehr auf den Tacho zu bringen.

Der Süden mit der Küstenstrasse, die von S’Arenal aus fast schnurgerade nach Osten führt - hier kann man Tempohärte trainieren. Ab Ses Salines geniesst man den hügeligen Osten und die traumhaften Buchten, die man fast alle mit dem Rennvelo erreichen kann. Santany, Cala Mondragò, Porto Petro und Cala Figuera gehören wohl zu den bekanntesten Buchten der Insel.

Sie sehen, das Programm ist vielseitig und abwechslungsreich. Hier kommt jede/r auf ihre/ seine Kosten. Vom eher gemütlichen Hobbyfahrer bis zum ambitionierten Rennradfahrer. Der Karte rechts entnehmen Sie, welche Touren gefahren werden könnten.

Perfekte Rennvelos der Marke Storck bringen Sie sicher und zuverlässig an Ihr Ziel und sollte einmal etwas eingestellt werden, hat unser Mechaniker immer ein Ohr für Ihre Anliegen. Tipps und Tricks für Ihre Fahrsicherheit und das eine oder andere Mechanikergeheimnis verraten wir Ihnen bei unseren kurzweiligen Vorträgen. Unsere Fahrer begleiten Sie mit unseren Fahrzeugen. Sie können Ihre Bidons mit Wasser und isotonischen Getränken nachfüllen. Es stehen Ersatzräder, Pneus und Schläuche bereit, falls diese benötigt werden. Und sollten die Beine einmal nicht so wollen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit ins Auto zu steigen. Sie fahren Velo - wir erledigen den Rest.

Mallorca
An unserem Standort in Colonia de Sant Jordi begrüsst Sie unsere aufgestellte Crew am Anreisetag. Ihr Mietvelo wird eingestellt und Sie werden bei der Begrüssung am Abend ausführlich über die kommende Ferienwoche informiert. In unserer gut eingerichteten Werkstatt stehen Ihnen unsere erfahrenen Mechaniker für Reparaturen und Hilfe jederzeit zur Verfügung. Bei den Mieträdern ist das Verschleissmaterial inklusive. In unseren abschliessbaren Radräumen sind die Fahrräder, Helme und Schuhe sicher aufgehoben. Die Verpflegung in den Hotels ist radsportgerecht. Je nach Hotel stellen Sie sich Ihr Picknick für unterwegs morgens am Buffet zusammen oder Sie erhalten ein kleines Picknick-Paket zum Mitnehmen. Sportgetränke stehen natürlich auch zur Verfügung.
Frühling: Im Frühling bieten wir in Colonia de Sant Jordi verschiedene Stärke-Gruppen an (Sport Gruppe bis E-Bike Gruppe). In der Regel begleitet Sie ein Bus und Sie haben die Möglichkeit einzusteigen und einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.
Herbst: Die Herbstsaison wird in kleinerem Rahmen geführt. Geniessen Sie die goldene Jahreszeit in familiärer Atmosphäre und fahren Sie entweder in einer der Rennrad- oder der E-Bike Gruppe mit. Es steht kein Begleitbus zur Verfügung.

Radsportpaket BASIS
ist im Mallorca Pauschalarrangement inklusive!

· Betreuung durch das Zollinger Radsportreisen-Team
· Begrüssungsabend mit Willkommensdrink
· Informationstafel
· Radsportkarte Mallorca
· Picknick und Sport-Getränke zum Mitnehmen
· ZRR Trinkflasche
· Abschliessbarer Fahrradraum
· Werkstatt, Mechaniker, Service
· Radreinigung

Keine geführten Touren.

Ein Upgrade auf das Radsportpaket PREMIUM ist jederzeit für einen Aufpreis von CHF 195.- möglich (Voraussetzung ist die Buchung des Radsportpaketes BASIS).

Radsportpaket PREMIUM
Upgrade für CHF 195.-

Folgende Leistungen erhalten Sie zusätzlich zum Radsportpaket
BASIS:
· Bis fünf geführte Touren in kleinen Gruppen
· Qualitativ hochwertiges ZRR Trikot
· Abschiedsapéro
· Abschiedsgeschenk
· Fotoshow Ihrer Radsportwoche
· Begleitfahrzeug mit Sport-Getränken (Frühling)
· Vorträge über Training und Radfahren
· Vergünstigung auf Bus-Transfer Westküste, Puig Major


Mieträder

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
· Full Carbon
· SRAM RED eTap, Carbon Laufräder
· vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / EUR 252.00
Verlängerung pro Tag CHF 41.00 / EUR 36.00

Elite Rennrad Storck
Storck Aernario pro / Scenero G2
· Full Carbon
· Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / Euro 23.00

Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
· Full Carbon
· Shimano 105 10-fach
· Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Sport Rad
Corratec CCT Team 105 LTD
· Carbon / Alu
· Shimano 105
· Shimano RS 500 50/34 / 11/32
· mit geradem Lenker und MBT Schaltung
Mietpreis pro Woche CHF 130.00 / Euro 116.00
Verlängerungstag CHF 18.00 / Euro 16.00

Elektro Rad
Corratec E-Power 28 Active 10 Speed
· Tiefer Einstieg
· Corratec E-Power 28 Bosch
· Shimano Deore XT
· Bosch Active 25/Intuvia
· Bosch Racktime 400WH
Mietpreis pro Woche CHF 195.00 / EUR 174.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / EUR 23.00

Leistungsniveaus
· Sport Gruppe, 120 - 200 km pro Tag
· Fitness Gruppen 1-3, 60 - 140 Km pro Tag

Einstieg täglich möglich. Radsportpaket PREMIUM jederzeit buchbar, wenn Ihre Reise das Radsportpaket BASIS beinhaltet.

WICHTIGE INFORMATION:
Unsere Radsportwoche ist neu ab 2019 an eine An- und Abreise am Sonntag angepasst. Gäste, welche an einem anderen Tag an- oder abreisen können leider nicht von dem gesamten Leistungspaket profitieren.

Anreisetermine:
19. März - 17. Mai 2020 / 04. Oktobber - 18. Oktober 2020

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Colonia Sant Jordi für E-Biker - geniessen und Spass haben
Malerische Buchten, idyllische Dörfer, traumhafte Küstenstrassen und Klosterberge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

E-Bike fahren hat Kultstatus erlangt. Die neue Generation der E-Bikes macht das Velofahren zu einem Erlebnis der besonderen Art und der Trend hält weiter an, was man auch an den Fahrradmessen erleben kann. Zollinger war übrigens einer der ersten Radreiseveranstalter auf Mallorca mit E-Bike Touren im Angebot.

Wir haben unsere Touren stetig ausgebaut und haben diese dem Trend angepasst. Lassen Sie sich überraschen.

Mallorca mit seinen vielen verkehrsarmen Strassen, die übrigens fast alle als Radwege ausgezeichnet sind, lädt uns ein, seine Vielfältigkeit zu entdecken. Erfahrene Tourenguides begleiten Sie sicher über die Insel; mit im Gepäck viel Wissenswertes über die Kultur, Flora und Fauna.

Ein wichtiger Punkt: Ihr/e Partner/in fährt Rennvelo und Sie E-Bike? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Bei uns machen beide wozu Sie Lust haben. Vielleicht trifft man sich auf den Touren unterwegs, aber ganz sicher geniessen Sie spätestens den Abend gemeinsam bei einem Glas Rotwein und tollen Gesprächen mit alten und neuen Bekannten. Die folgenden Touren sind nur einige Beispiele, die wir von Colonia de Sant Jordi aus mit dem E-Bike unternehmen. Wir führen Sie in wöchentlich fünf geführten Touren (wenn das Wetter mitspielt) zu unseren Lieblingsplätzen: malerische Buchten, idyllische Dörfer, traumhafte Küstenstrassen und Klosterberge. Lockt ein charmantes Café oder eine Tapasbar, kehren wir ein, wenn wir möchten. Auch ein Picknick an einem schönen Platz ist möglich.

"Das Tal des Goldes" oder Orangenbäume wohin man schaut

Von unserem Startplatz aus fahren wir in Richtung Sóller. Bei Bunyola besuchen wir die Gärten von Alfàbia. Üppig, grün und tropisch liegen die von den Arabern angelegten Gärten in der Nähe des kleinen Bergdorfes. Zwischen Wasserspielen und Blumenpracht geniessen wir einen Kaffee. Frisch eingestärkt geht es hinauf zum Passo Coll de Sóller. Von hier aus gelangen wir über eine schöne Abfahrt in das "Tal des Goldes". Kaum im Tal angekommen, begleitet uns der Duft der Orangenblüten. Ein kleiner Abstecher nach Port Sóller muss sein. Lassen Sie sich vom Zauber des kleinen Hafens einfangen. An der Strandpromenade geniessen wir unsere Mittagspause mit Blick auf das Meer. Von Port Sóller fahren wir in Richtung Puig Major, mit seinen 1492 Metern, der höchste Berg Mallorcas, biegen aber nach wenigen Kilometern rechts ab. Wenige Augenblicke später erreichen wir das wohl schönste Dorf Mallorcas, Fornalutx. Das Dorf mit seinen Häusern aus goldgelbem Bruchstein und den blumengeschmückten Fenstern lädt zum Verweilen ein. Nachdem wir diese malerische Kulisse genossen haben, fahren wir hinunter nach Sóller. Hier müssen wir unbedingt das spezielle Orangeneis der Sa Fabrice de Gelats de Sóller kosten und das bunte Treiben auf dem Placa Mercat erleben. Nach einem ereignisreichen Tag bringt uns der Bus wieder zurück nach Colonia.

Die mallorquinische Costa Brava
Von unserem Startpunkt Marratxi erreichen wir nach wenigen Kilometern Esporles, ein kleines pittoreskes Bergdorf, dessen hübsche Cafés uns einladen, schon hier eine Kaffeepause einzulegen. Hier beginnt nun die Strasse, die wohl jeder einmal gefahren sein muss, der auf Mallorca mit dem Velo unterwegs ist. Ein ständiges Auf und Ab erwartet uns auf 35 erlebnisreichen Kilometern. Kleine Küstenorte, wie Banyalbufar oder Estellence, schmiegen sich an die terrassierten Hänge des Gebirges. Atemberaubende Aussichten auf die weithin sichtbare Küstenlinie und das azurblaue Meer lassen uns immer wieder staunen. Unsere wohlverdiente Mittagsrast werden wir in schwindelerregender Höhe, auf der Terrasse des Restaurant Mirador Es Grau machen. Ein absolutes Muss auf dieser Tour, schon wegen des leckeren Kuchens.

Ostküstenritt
Malerische Buchten, Felsen im Meer, und kleine Fischerdörfer erwarten uns auf dieser Tour. Von Colonia führen uns kleine Wege nach Porto Pedro. Das kleine Fischerdorf mit seinem Hafen lädt zu einer Pause ein. Von hier aus entdecken wir je nach Lust und Laune die Südostküste. Auf unserem Weg besuchen wir die Cala Mondragó. Mitten im Naturpark erleben wir ein richtiges Karibikfeeling bis nach Cala Figuera - die Bucht der Feigenpflückerinnen - einer von fünf Naturhäfen Mallorcas. Eine Promenade mit einigen kleinen Geschäften und Restaurants lädt zum Bummeln ein.

Windmühlen, Strand und Blumen aus Salz
Wir erkunden die Umgebung von Colonia de Sant Jordi. Der Naturpark "Es Salobar" mit seinem eingestärkt zigartigen Ökosystem liegt direkt in unmittelbarer Nähe von Colonia. Von Weitem sieht man schon die weissen Salzhügel in der Sonne leuchten. Das Salz, auch "weisses Gold" genannt, wurde schon von den Phöniziern abgebaut. Hier wird auch das "Fleur de Sal" - die Salzblumen - geerntet. Weiter geht es über die kleinen Mühlenwege nach Campos. Lohnender Abstecher hier: Die imposante Kirche, die restaurierten alten Gassen und das Rathaus. Nun ruft das Meer. Unser Picknick geniessen wir direkt am Meer, mit Blick auf den endlosen weissen Sandstrand Es Trenc. Auf kleinen Wegen fahren wir zurück nach Colonia de Sant Jordi.

Windmühlen & Zuckerbäcker
Richtung Westen über die Route Molins, entlang der restaurierten Windmühlen fahren wir nach Campos. Dort statten wir der Konditorei "Es Pomar", berühmt für ihren Kuchen und die Empanadas einen Besuch ab.

Mallorca
An unserem Standort in Colonia de Sant Jordi begrüsst Sie unsere aufgestellte Crew am Anreisetag. Ihr Mietvelo wird eingestellt und Sie werden bei der Begrüssung am Abend ausführlich über die kommende Ferienwoche informiert. In unserer gut eingerichteten Werkstatt stehen Ihnen unsere erfahrenen Mechaniker für Reparaturen und Hilfe jederzeit zur Verfügung. Bei den Mieträdern ist das Verschleissmaterial inklusive. In unseren abschliessbaren Radräumen sind die Fahrräder, Helme und Schuhe sicher aufgehoben. Die Verpflegung in den Hotels ist radsportgerecht. Je nach Hotel stellen Sie sich Ihr Picknick für unterwegs morgens am Buffet zusammen oder Sie erhalten ein kleines Picknick-Paket zum Mitnehmen. Sportgetränke stehen natürlich auch zur Verfügung.
Frühling: Im Frühling bieten wir in Colonia de Sant Jordi verschiedene Stärke-Gruppen an (Sport Gruppe bis E-Bike Gruppe). In der Regel begleitet Sie ein Bus und Sie haben die Möglichkeit einzusteigen und einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.
Herbst: Die Herbstsaison wird in kleinerem Rahmen geführt. Geniessen Sie die goldene Jahreszeit in familiärer Atmosphäre und fahren Sie entweder in einer der Rennrad- oder der E-Bike Gruppe mit. Es steht kein Begleitbus zur Verfügung.

Radsportpaket BASIS ist im Mallorca Pauschalarrangement inklusive!

· Betreuung durch das Zollinger Radsportreisen-Team
· Begrüssungsabend mit Willkommensdrink
· Informationstafel
· Radsportkarte Mallorca
· Picknick und Sport-Getränke zum Mitnehmen
· ZRR Trinkflasche
· Abschliessbarer Fahrradraum
· Werkstatt, Mechaniker, Service
· Radreinigung

Keine geführten Touren.

Ein Upgrade auf das Radsportpaket PREMIUM ist jederzeit für einen Aufpreis von CHF 195.- möglich (Voraussetzung ist die Buchung des Radsportpaketes BASIS).


Folgende Leistungen erhalten Sie zusätzlich zum Radsportpaket BASIS:

· Bis fünf geführte Touren in kleinen Gruppen
· Qualitativ hochwertiges ZRR Trikot (Made in Italy)
· Abschiedsapéro
· Abschiedsgeschenk
· Fotoshow Ihrer Radsportwoche
· Begleitfahrzeug mit Sport-Getränken (Frühling)
· Vorträge über Training und Radfahren
· Vergünstigung auf Bus-Transfer Westküste, Puig Major


Radsportpaket PREMIUM
Upgrade für CHF 195.-

Folgende Leistungen erhalten Sie zusätzlich zum Radsportpaket
BASIS:
· Bis fünf geführte Touren in kleinen Gruppen
· Qualitativ hochwertiges ZRR Trikot
· Abschiedsapéro
· Abschiedsgeschenk
· Fotoshow Ihrer Radsportwoche
· Begleitfahrzeug mit Sport-Getränken (Frühling)
· Vorträge über Training und Radfahren
· Vergünstigung auf Bus-Transfer Westküste, Puig Major


Mieträder

Elektro-Rad
Corratec E-Power 28 Active 10 Speed
· Tiefer Einstieg
· Corratec E-Power 28 Bosch
· Shimano Deore XT
· Bosch Active 28/Intuvia
· Bosch Racktime 400WH
Mietpreis pro Woche CHF 195.00 / Euro 170.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / Euro 23.00


Sport Rad
Corratec CCT Team 105 LTD
· Carbon / Alu
· Shimano 105
· Shimano RS 500 50/34 / 11/32
· mit geradem Lenker und MTB Schaltung
Mietpreis pro Woche CHF 130.00 / Euro 116.00
Verlängerung pro Tag CHF 18.00 / Euro 16.00


Leistungsniveaus
· E-Bike Gruppe, 40 - 100 km pro Tag

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of Asia
Von Kuala Lumpur nach Bangkok - 1’517 Radkilometer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nach der sehr erfolgreichen Premiere-Ausgabe im 2019 folgt die zweite Tour of Asia im Januar 2020. Erleben Sie auf dem Weg von den pulsierenden Metropolen Kuala Lumpur nach Bangkok unzählige Eindrücke von der südostasiatischen Kultur und deren Leute. Fahren Sie mit uns auf wunderschönen Nebenstrassen fernab dem Verkehr und geniessen Sie eine unschlagbare Mischung von herzlichen Einheimischen, exotischen Kulturen und traumhaften Landschaften.



Anreise
Freitag/Samstag, 10./11. Januar 2020
Linienflug von Zürich nach Singapur nach Kuala Lumpur, Abflug ca. 22.45 h MEZ.
Ankunft in Kuala Lumpur am nächsten Abend (Ortszeit). Transfer zum Hotel, Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen.

Sonntag, 12. Januar 2020
Sightseeing
Gemeinsame Stadtbesichtigung mit Reisebus und Kultur-Guide. Diverse Stopps an Sehenswürdigkeiten der Stadt. Danach bleibt genügend Zeit für eigene Erkundungen oder Shopping. Im Hotel steht ein Swimming Pool zur Verfügung.

Montag, 13. Januar 2020
Kuala Lumpur - Tanjung Malin - Ipoh, 130 Km
Frühstück im Hotel. Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus aus der Stadt nach Tanjung Malin (ca. 90 km), bevor wir aufs Rad steigen. Es erwarten uns flache Einrollkilometer vorbei ein Palmenplantagen, Urwald und Wasserfällen. Vielleicht machen wir einen Abstecher zu den Höhlen von Gua Tempurung und begegnen auch schon den ersten Affen oder anderen Tieren.

Dienstag, 14. Januar 2020
Ipoh - Georg Town, Pengang, 130 Km
Abfahrt zur zweiten Etappe. Nach 55 Km machen wir einen kleinen Abstecher zu den Tempelanlagen in Kuala Kangsar und besichtigen den schönen Park mit seinen speziellen Bäumen. Um den Strassenverkehr vor Goerg Town zu meiden, steigen wir in den Bus und geniessen die Fahrt auf die Insel.

Mittwoch, 15. Januar 2020
Georg Town, Pengang - Alor Setar, 107 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend kurzer Transfer (27 km) auf das Festland. Danach Abfahrt zu unserer ersten Küstenetappe. Nach 32 km machen wir einen ersten Halt. Wer Lust hat, geniesst ein paar fangfrische Fische oder Meeresfrüchte. Nach Km 38 setzen wir mit Booten über nach Tanjung Dawai. So verwöhnt werden die nächsten 70 Km zur reinen Vergnügungsfahrt.

Donnerstag, 16. Januar 2020
Alor Setar - Grenzübertritt - Satun, 133 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend Abfahrt zu unserer letzten Etappe in Malaysia. Bevor es nach 90 Km über die Grenze geht, durchqueren wir passähnliche Strassen. Der Grenzübertritt wird sicher in Erinnerung bleiben.

Freitag, 17. Januar 2020
Satun - Si Kao/Pak Meng, 182 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend Abfahrt zu unserer ersten Königsetappe in Thailand. Nach ca. 82 Km durchfahren wir den Kaoh Ting Cave, eine der unzähligen Natur-Sehenswürdigkeiten Thailands. Wer nicht die ganze Strecke fahren will oder kann, dem stehen mehrere Einstiegsmöglichkeiten in den Bus zur Verfügung.

Samstag, 18 Januar 2020
Si Kao/Pak Meng - Krabi Ao Nang Beach, 121 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend Abfahrt zu unserem "Ruhetag-Hotel" im berühmten Krabi. Nach dem anstrengenden Tag von gestern gibt es heute gemütliche 121 Km entlang bezaubernder Landschaften und kleiner Dörfer.

Sonntag, 19. Januar 2020
Ruhetag in Krabi Ao Nang Beach
Tag zur freien Verfügung im wunderschönen Badeort Ao Nang Beach. Geniessen Sie das Meer, die Sonne und Thailand pur. Eine Massage darf da natürlich nicht fehlen. Gemeinsames Abendessen im Hotel. Wir stimmen uns auf den zweiten Teil der Tour ein.

Montag, 20. Januar 2020
Krabi Ao Nang Beach - Surat Thani, 146 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend Abfahrt zur zweiten Tourhälfte. Wir wechseln heute von der West- an die Ostküste Thailands und werden am Abend auf der Höhe der berühmten Badeinsel Ko Samui sein. Nach 930 Höhenmetern und 146 Km haben wir uns ein Singha-Bier verdient.

Dienstag, 21. Januar 2020
Surat Thani - Chumphon, 130 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend Transfer (70 km) zum Start. Danach Abfahrt zu einer sehr schönen Küstenetappe von 130 Kilometern mit 510 Höhenmetern. Wir geniessen die kleinen Dörfer und den salzigen Duft des Meeres.

Mittwoch, 22. Januar 2020
Chumphon - Ban Krut, 152 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend Abfahrt zur zweiten Königsetappe. Die gut 150 Km führen uns der Küste entlang und immer mal wieder ins Landesinnere. Das Auge kann sich kaum satt sehen an der Natur. Das lässt die schweren Beine etwas vergessen.

Donnerstag, 23. Januar 2020
Ban Krut - Khiri Khan, 85 Km
Frühstück im Hotel. Heute geniessen wir gemütliche 85 Km. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit für ein Bad im Meer.

Freitag, 24. Januar 2020
Khiri Khan - Hua Hin, 114 Km
Frühstück im Hotel. Heute geht’s in die berühmte Baderegion von Hua Hin. Die 114 Km nehmen wir inzwischen gelassen. Jede Radumdrehung wird zum Genuss.

Samstag, 25. Januar 2020
Hua Hin - Phetchaburi, 87 Km
Frühstück im Hotel. Anschliessend Abfahrt zu unserer letzten Radetappe. Noch einmal geniessen wir Küste, Dörfer und Urwald von Thailand. Etwas Wehmut dürfte dabei sein - aber auch viel Stolz, es geschafft zu haben.

Sonntag, 26. Januar 2020
Bus-Transfer nach Bangkok, Sightseeing
Frühstück im Hotel. Anschliessend Bustransfer (ca. 130 Km) nach Bangkok. Zeit zur freien Verfügung - oder falls gewünscht, besteht die Möglichkeit für eine geführte Stadtbesichtigung.

Rückreise
Montag, 27. Januar 2020
Direktflug in die Schweiz mit SWISS, Abflug ab Bangkok ca. um 13:00 Uhr (Ortszeit); Ankunft in Zürich ca. 19.10 Uhr (MEZ).

Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder:
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.

Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

Leistungsniveau: Fitness Gruppen 2-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Algarve Tour - Rennrad Rundfahrt
Einmal quer durch die Algarve - immer der Sonne nach!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Algarve fasziniert mit ihrer landschaftlichen Vielfalt. Naturbelassenes, hügeliges, bergiges Hinterland (die "Serra") wechselt sich ab mit abwechslungsreichem Küstengebiet und fruchtbarem Mittelland mit weitläufigen Orangenhainen und Weinplantagen. Weiter im Landesinneren beginnt der Alentejo, eine von endlosen Ebenen geprägte Landschaft, unterbrochen von wogenden Kornfeldern, Korkeichen oder Olivenbäumen. Ebenso eindrucksvoll ist die wunderschöne Westküste mit ihren steil in den Atlantik abfallenden Felsklippen.

Wir fahren auf gut ausgebauten und verkehrsarmen Strassen mit stetig abwechselnden Auf- und Abfahrten sowie ein paar langen Anstiegen. Unsere Touren verlaufen zum Teil auf Strassen der alljährlichen "Volta ao Algarve" - auf den Spuren der weltbesten Stars des Radsportes!

Gute Strassen bis weit hinauf in die Serra bieten eine tolle Möglichkeit langer Trainingseinheiten für alle Teilnehmer - ob gemütlich - oder etwas zügiger.


Etappenplan

Samstag, 23. Mai 2020
Anreise, Ankunft in Faro
Ankunft am Flughafen Faro und Personentransfer zum Hotel in Lagos, in welchem Sie die ersten drei Nächte übernachten.

Sonntag, 24. Mai 2020
Die wilde Westküste bis zum südwestlichsten Punkt Europas (100 km / 1.070 hm)
Sie starten Ihre Tour vom Hotel in Lagos in Richtung Bensafrim, es gibt nach einem Kilometer bereits einen ersten Anstieg und dann geht es 18 Kilometer stetig bergauf mit jeweils kleineren Abfahrten dazwischen. Von da an beginnt eine prächtige Abfahrt Richtung Westküste. Man kommt hier in das 80 km lange und 5 km breite Naturschutzgebiet "Costa Vicentina". Einer der am besten erhaltene Küstenstreifen in Europa, in dem zahlreiche einzigartige Tier- und Pflanzenarten ihren Lebensraum haben. Überall wachsen wilde Kräuter, die zusammen mit den Wildblumen, Gräsern Eukalyptushainen dem Landstrich einen wunderbaren Duft verleihen. Es geht weiter über die Ortschaft Bordeira nach Carrapateira. Die Ortschaft hat einen wunderschönen gleichnamigen Strand. Sie fahren weiter in Richtung Süden, bis zum südwestlichsten Punkt Europas. Dieser liegt 60 m über dem Meer auf steil abfallen Felsklippen, an denen sich die meterhohen Wellen des Atlantiks tosend brechen. Dann geht es auf ca. 15 Kilometer auf gleicher Strecke wieder zurück bis Vila do Bispo und danach eine traumhaft schöne Fahrt entlang dem tiefblauen Atlantik. Vor Salema noch ein letzter Konditionstest, bergaufwärts auf einer 20% steilen Strasse. Auf der Anhöhe sieht man den kleinen Ort Salema, der schön eingerahmt von steilen Felsklippen in einer Sandbucht liegt. Man pedalt am Hafen vorbei, wo noch einige bunt bemalte aktive Fischerboote vor Anker liegen. Über die Küstenorte Burgau und Praia da Luz geht es wieder zurück in das Hotel in Lagos.

Montag, 25. Mai 2020
Zum höchsten Punkt der Algarve Foia (99km/1.620hm)
Heute geht es zuerst auf realtiv flachem Gebiet los und nach 12 Kilometer eginnt es stetig bergaufwärts zu gehen bis zum Städtchen Marmelte. Weiter geht es zuerst nochmals ein paar Kilometer relativ flach und dann geht es bergauf zum höchsten Punkt der Algarve, dem Foia 902 m. Als Belohnung winkt eine fantastische Rundsicht über das Hinterland sowie bis zur West- und Südküste. Danach kann man die Abfahrt nach Monchique auskosten und die vorherige Anstrengung ist vergessen! Die kleine Ortschaft Monchique liegt im Zentrum der gleichnamigen Hügelkette. Danach gibt es nochmals einen Anstieg und danach folgen längere Abfahrten und nur noch wenig, kurze Anstiege. Sie kommen in das Odelouca-Tal, welches aufgrund des nahe gelegenen Stausees und der genialen Bewässerungssysteme ein sehr fruchtbares Tal ist. Weiter geht es auf flachen Strecken zurück Richtung Lagos, vorbei am Ort Alcalar, welcher bekannt ist als größte kupferzeitliche Siedlungskammer. Dort kann man die megalithische Monumente besichtigen. Danach geht es via die Orte Mexilheoira Grande und Odiaxere wieder zurück nach Lagos.

Dienstag, 26. Mai 2020
Lagos - Pechão (96 km / 1.270 hm)
In einem stetigen, jedoch sanftem auf und ab, die verkehrsreichen Strassen weitgehend meidend, führt die Tour nach Pechão. Es geht durch die fruchtbare Ebene des Barrocal, vorbei an Obst- und Zitrusfrüchteplantagen, Weinbergen und durch kleine Dörfer mit schön weiss gestrichenen Häusern, oder auch manchmal bunt bemalten. Es ist eine Strecke die man je nach Lust und Laune als Abschluss der Rennradwoche im Rekordtempo oder gemütlich nehmen kann. In Lagos angekommen, kann man den Tag in einem kleinen Restaurant bei einem guten Essen und ev. einem guten Wein in der Altstadt oder am Hafen ausklingen lassen.

Mittwoch, 27. Mai 2020
Tavira - StŞ Catarina - São Brás de Alportel (70 km / 860 hm)
Die Tour beginnt mit einem gemütlichen Aufwärmen hinunter an die Küste, wo das Meer auf Sie wartet. Sie fahren durch das atemberaubende Naturreservat "Ria Formosa", entlang der Lagunen und Salzfelder, von denen das berühmte Salz "Flor do Sal" stammt. Anschliessend erreichen Sie das wunderschöne Städtchen Tavira, welches auch als das "Venedig der Algarve" bekannt ist. Danach führt die Tour in abwechselnden langen Anstiegen und Abfahrten vorbei an StŞ Catarina do Bispo und der "Rota da Cortiça" (Korkroute) bis nach São Brás. Sie fahren am Rande der Serra und es bieten sich immer wieder wunderschöne Ausblicke in das Hügelmeer. Jetzt ist noch ein letzter Anstieg zu bewältigen, ehe es in einer rauschenden Abfahrt hinunter nach Estoi geht. Danach gibt es noch einige flache Kilometer zu Fahren und dann erreichen Sie Ihre Unterkunft.

Donnerstag, 28. Mai 2020
São Brás-Cachopo-Alcaria Cume-Santa Catarina (105 km / 1.880 hm)
Zuerst fahren Sie durch Estoi und über eine langgezogene kurvenreiche Strasse nach São Brás. Von dort führt die Strecke hinauf, durch das Korkeichengebiet, nach Barranco do Velho. Danach geht es über drei Hügel durch die Serra nach Cachopo, wo sich der Wendepunkt der Strecke befindet. Anschliessend wird in einer steilen Abfahrt und einer herausfordernder Gegensteigung das Flusstal des "Ribeira Alportel" durchquert. Kurz bevor Sie die Anhöhe, nach der Taldurchfahrt erreichen, verlassen Sie die Strasse nach Tavira, und biegen nach rechts Richtung "Alcaria do Cume" ab. Die nächsten Kilometer sind geprägt durch stetiges auf und ab durch die Serra mit tollen Aussichten über das Hügelmeer und zur Küste. Danach geht es mehrheitlich bergab durch das Barrocal Gebiet zurück zur Unterkunft.

Freitag, 29. Mai 2020
Estoi-Querença-Barranco do Velho-Javali (64 km / 1.180 hm)
Über die Orte Estoi, Corotelo, São Romão, Amendoeira geht es abwechselnd bergauf und bergab zur Strasse nach Barranco do Velho. Sie verlassen das bewohnte Gebiet und kommen in die einsame Hügellandschaft der Serra. Hier können Sie Ihren Gedanken freien Lauf lassen. Auf einer aasphaltierten Strasse beginnt ein langgezogener Anstieg durch dicht bewaldetes Gebiet mit Korkeichen-, Kiefer- und Eukalyptusbäumen. In dieser Gegend können Sie so richtig abschalten vom Alltagsstress und die Natur in vollen Zügen geniessen. Danach führt die Tour durch ein unberührtes Flusstal auf eine Hügelkuppe. Sie fahren auf dem Plateau einige Kilometer bis zu einem Aussichtspunkt entlang, wo Sie einen fantastischen Panoramablick über das Küstengebiet und die Serra geniessen können. Lassen Sie die wunderschöne Landschaft nochmals auf Sie wirken bevor die rauschende Abfahrt hinunter in die "Zivilisation" beginnt. Auf der heutigen Tour sind Sie hauptsächlich auf Nebenstrassen unterwegs, die durch typisch portugiesische Dörfer führen. Sie können sich über flache, aber auch hügelige Strecken (Steigungen von bis zu 20%) und auf tolle Abfahrten freuen.

Samstag, 30. Mai 2020
Abreise ab Flughafen Faro
Personentransfer vom Hotel in Pechão zurück zum Flughafen Faro und dann Rückflug.

Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.



Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

Leistungsniveau:
Fitness Gruppen 1-3
Leistungsniveau: Fitness- und Sportgruppen, jeder kann sein Tempo fahren. Aufgrund der relativ vielen Hm empfehlen wir gutes Training im Vorfeld. Unser ZRR-Begleitbus mit Einstiegsmöglichkeiten begleitet uns die ganze Woche. Routenänderungen bleiben vorbehalten.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of Montenegro - Rennrad Rundfahrt
Der heisseste Geheimtipp in Europa

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Montenegro ist ein kleiner Schatz von unglaublicher Schönheit. Atemberaubend ist der Blick aus der Bucht von Kotor über das Wasser der Adria auf die "Schwarzen Berge" - die wortwörtliche Übersetzung von "Montenegro". Unvergesslich werden Ihnen aber auch einsame Bergstrassen, wilde Pässe und einzigartige Landschaften bleiben. Das Beste daran: Kaum jemand weiss, wie schön dieses Land ist und so kommen wir Rennradfahrer auf unsere vollen Kosten. Unsere Rundfahrt startet und endet in der kroatischen Stadt Dubrovnik. Die erste Etappe führt uns der Adria entlang in die Kleinstadt Kotor, deren Altstadt zum Weltkulturerbe gehört. Von dort fahren wir ins montenegrinische Hinterland, tief hinein in die stillen und faszinierenden Berge des Balkans.


Anreise - Freitag, 12. Juni 2020
Anreise Flug Zürich - Dubrovnik
Transfer im ZRR-Bus zum Hotel. Es bleibt Zeit, um die hübsche Hafenstadt Dubrovnik zu erkunden. Am Abend werden die Rennräder eingestellt. Beim Begrüssungs-Apéro stellen die Tourenleiter Bruno und Mäge die einzelnen Etappen vor. Spätestens beim Abendessen wird die Nervosität und Vorfreude für alle spürbar sein.

Samstag, 13. Juni 2020
Dubrovnik - Kotor
Von Dubrovnik starten wir entlang der Adria-Küste in die Hafen- und Festungsstadt Kotor. Auf einer Seite das Meer und auf der anderen Seite die Berge. Nach einem ersten längeren Anstieg von ca. 5km passieren wir die Grenze zu Montenegro. Die Bucht von Kotor geniessen wir auf einer kurzen Fährenfahrt. Zum Schluss geht’s entlang der Adria nach Kotor (Weltkulturerbe der Unesco). Auf dem Tacho stehen ca. 110km und 1’100Hm.

Sonntag, 14. Juni 2020
Kotor -Podgorica
Heute geht es von Kotor in einem langen Anstieg auf den zweithöchsten Gipfel des Lovcen-Gebirges. In diesen 30km machen wir bereits 1’500Hm. Der Anstieg ist angenehm gleichmässig und nicht zu steil. Der Ausblick aufs Meer ist einfach fantastisch und die weissen Felsen lassen definitiv Urlaubsgefühle aufkommen. Die Abfahrt in die Hauptstadt Montenegros nach Podgorica werden wir besonders geniessen. Heute sind es ca. 100km mit 2’000Hm.

Montag, 15. Juni 2020
Podgorica - Kolašin
Tiefe Schluchten und malerische Brücken und vielleicht auch noch schneebedeckte Gipfel machen diesen Tag zum besonderen Erlebnis. Das heutige Etappenziel liegt im Skizentrum und Luftkurort Kolašin. Die 80Km und 1’700HM haben es in sich.

Dienstag, 16. Juni 2020
Kolasin - Žabljak
Heute fahren wir durch die tiefste Schlucht Europas entlang dem längsten Fluss Montenegros - dem Tara. Am Ende der heutigen Tour sind wir in Zabljak, der höchstgelegenen Stadt Montenegros. Die 1’500Hm erstrecken sich über 105 Km.

Mittwoch, 17. Juni 2020
Žabljak - Nikšic
Heute geht’s durchs Hochgebirge bis auf 1’900 MüM. Die 20Km Abfahrt nach dem Gipfel werden wir besonders geniessen. Am Pivatsee vorbei geht’s nach Nikšic. Auf dem Tacho lesen wir 110km und 1’800Hm ab.

Donnerstag, 18. Juni 2020
Nikšic - Dubrovnik
Heute treffen wir wieder auf die Adriaküste. Zunächst geht’s aber am Slano See vorbei und wir bewegen uns noch etwas in bergigem Gebiet. Wir überqueren die Grenze zu Bosnien-Herzegowina und fahren nach Trebinje. Bald darauf passieren wir die kroatische Grenze und dann geht’s hinunter an die Adria Küste nach Dubrovnik. Am Abend lassen wir die Woche in Gedanken ausklingen und geniessen gutes Essen, ein Glas Wein und die Stimmung von Dubrovnik. Auf dem Tacho stehen gemütliche 100Km mit ca. 900Hm.

Freitag, 19. Juni 2020
Heimreise
Nach einem gemütlichen Frühstück bringt uns der Flieger sicher zurück in die Schweiz.


Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.


Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

Leistungsniveaus

Fitness Gruppen 1-3
Leistungsniveau: Fitness- und Sportgruppen, jeder kann sein Tempo fahren. Aufgrund der relativ vielen Hm empfehlen wir gutes Training im Vorfeld. Unser ZRR-Begleitbus mit Einstiegsmöglichkeiten begleitet uns die ganze Woche.

Sportgruppe

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Sverige Rundan - Rennrad Rundfahrt
Schwedischer Küstenzauber von Stockholm nach Göteborg

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Schweden ist viel mehr als ein Möbelhaus, Rentiere, Elche und Astrid Lindgren - faszinierend und vielfältig. Auf dieser Reise nehmen wir Sie mit in die modernen Städte Stockholm und Göteborg. Dazwischen radeln wir durch die fantastische Natur von der Ost- zur Westküste Südschwedens.

Die landschaftlichen Besonderheiten und die Herzlichkeit seiner Bewohner locken auch uns in das Königreich. Die Strecken sind mehrheitlich flach - dazwischen erwartet uns eine teils hügelige, aber nie schwierige Streckenführung.

Freuen Sie sich auf Ruhe, die endlose Weite von Himmel, Wälder, unzählige Seen und Meer - dazu die Hauptstadt Stockholm, die Hafenstadt Göteborg mit Geschichte, Geschmack und entspanntem Flair und viele typische schwedische Kleinstädte, wie Trosa und Gränna, die allesamt ihren einzigartigen Zauber versprühen. Lassen Sie uns gemeinsam in den gemütlichen, schwedischen Lebensstil eintauchen.



Samstag, 11. Juli 2020
Anreise, Ankunft Stockholm Arlanda
Vom Flughafen Arlanda fahren wir direkt zum Stockholmer Schärengarten, der grössten Inselgruppe Schwedens mit rund 24’000 Inseln. Direkt am Strand findet man überall die bezaubernden, historischen rot-weissen Holzhäuser. Auf einer Stadtrundfahrt wird uns die lebhafte und faszinierende schwedische Hauptstadt beeindrucken. Es bleibt auch Zeit, um individuell die vielen Einkaufsmöglichkeiten zu geniessen oder auf labyrinthartigen Wasserstrassen die wunderbare Welt der Schären oder die einladenden Essensmärkte und Cafés zu entdecken, die vom Duft nach Zimtschnecken erfüllt sind.

Der Abend steht zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Bummel durch Gamla Stan, die tolle Altstadt Stockholms, bevor wir uns im modernen und stilvollen Hotel in Stockholm von den vielen wunderbaren Eindrücken erholen.

Sonntag, 12. Juli 2020
Stockholm - Trosa / 73 km
Heute verlassen wir Stockholm und seine Umgebung in Richtung Südwest und fahren mit dem Rennrad durch abwechslungsreiche Landschaften, fast immer das Wasser im Blickfeld - Seen oder das Meer sind immer in unmittelbarer Nähe. Wir fahren auf bestens ausgebauten Strassen mit wenig Verkehr, meist flach und zwischendurch etwas hügelig, bis wir schliesslich unser Tagesziel, das malerisch gelegene Trosa mit seinen vielen pastellfarbenen Holzhäuschen, erreichen. "Inga Lindström"-Filmfans werden einige Drehorte wiedererkennen. Wir übernachten in einem stilvollen und gemütlichen Hotel.

Montag, 13. Juli 2020
Trosa - Norrköping / 114 km
Von Trosa in Sörmland, dem idyllischen Sommer-Badeort an der Ostsee fahren wir weiter durch die Landschaft Östergötlands mit eigener, mystischer Prägung - vorbei an kleinen und grossen Seen, dichten Wäldern, Inseln und Wasserwegen passieren wir viele bezaubernde Ortschaften und erreichen am Ende der Bucht Bråviken Norrköping, ein Freilichtmuseum der schwedischen Industriegeschichte. Sehenswert ist das alte, pittoresk renoviert Quartier Knäppingsborg.

Dienstag, 14. Juli 2020
Norrköping - Vadstena / 88 km
Wir fahren weiter westwärts dem Götakanal entlang. Der Götakanal ist als das "Blaue Band Schwedens" bekannt und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Schwedens. Heute befinden wir uns auf einer der attraktivsten Radstrecke Schwedens und schönsten Abschnitt des Götakanals. Diese spannende und eindrucksvolle Etappe führt uns via Berg und Borensberg nach Motala, wo wir unterwegs die berühmte, imposante und beeindruckende Schleusentreppe "Carl Johan" mit insgesamt 7 Schleusen bewundern. Unser heutiges Tagesziel Vadstena liegt idyllisch am Vätternsee, der mit seinen 1900 km2 eher einem Binnenmeer gleicht. Der populäre Ferienort Vadstena lockt mit Geschichte und Natur, Shopping und vielen Wasseraktivitäten: Eine tolle Einladung zu einem erfrischenden Bad.

Mittwoch, 15. Juli 2020
Vadstena - Jönköping / 95 km
Heute radeln wir entlang Schwedens zweitgrösstem See, wo jährlich Mitte Juni vor wunderschöner Kulisse die grösste Bike-Challenge/Freizeit-Radtour der Welt stattfindet, die Vätternrundan. Die 300 Kilometer sind eine richtige Prüfung für die vielen tausend Teilnehmenden. Für uns wird rund ein Drittel davon zur süssen Versuchung. Wir kommen dem süssen Geheimnis von Gränna auf die Spur. Von der Zuckerbäckerei geht’s auf direktem Weg in die lebendige Kulturstadt Jönköping im nördlichen Småland. Noch heute verbindet man die Stadt mit der Herstellung von Streichhölzern und den Husqvarna-Werken.

Donnerstag, 16. Juli 2020
Jönköping - Alingsås / 122 km
Nach dem Frühstück ist es höchste Zeit, sich auf den Fahrradsattel zu schwingen; am Ziel wird es nochmals zuckersüss. Auf der Weiterfahrt in Richtung Westen verlassen wir die Küstenlandschaft und kommen in die Provinz Västergötland, auch "Die Wiege Schwedens" genannt. Nirgendwo sonst ist das Land reicher an historischen Stätten. Die Fika-Tradition Schweden lockt uns in die malerische Kaffee- und gemütliche Kleinstadt Alingsås: Hier gibt es mehr als 30 Cafés und Torten, Zimtschnecken und Kekse in rauen Mengen. Schmale Kopfsteinpflastergassen werden dort an fast jeder Strassenecke von schön verzierten Holzhäusern mit Konditoreien und Bäckereien eingerahmt.

Freitag, 17. Juli 2020
Alingsås - Göteborg / 57 km
Heute erreichen wir die zweitgrösste Stadt Schwedens und lassen uns von Göteborgs Muse küssen. Göteborg ist die perfekte Fahrradstadt, ein Himmelreich für Radfahrer und lädt ein zum Inselhüpfen im Schärengarten von Bohuslän (bei CNN Travel Platz 7 der weltweit schönsten Naturgebiete).

Das schier endlose Inselband mit tausenden und abertausenden Inseln und Schären zwischen Göteborg und der norwegischen Grenze entzückt mit typischen Fjorden. Die Inseln haben eine völlig andere Geschichte, Struktur und Besiedlung als der Stockholmer Schärengarten: Hier an der Westküste finden sich allerorts noch lebendige, intakte Fischerdörfer und kleine Häfen. Verschiedene Fährlinien und viele Schiffsverbindungen heissen uns Willkommen an Bord. Wir halten Ausschau nach der schönsten Badebucht und den leckersten Schalentieren. Auch für ein Präsent für die Daheimgebliebenen wird man im touristischen Klåva auf Hönö in tollen Mode-Boutiquen und Läden mit Geschenkartikeln fündig. Selbstverständlich erwarten uns auch in der Seefahrerstadt Göteborg, dem Zentrum der Fisch- und Schalentiergastronomie, erstklassiger Fisch und köstliche Meeresfrüchte.

Samstag, 18. Juli 2020
Abreise ab Flughafen Göteborg Landvetter
Am Abschlusstag reicht die Zeit bestimmt für ein paar weitere Highlights in den bezaubernden, entspannten und kreativen Stadtteilen Göteborgs. Es sind dies z.B. die urigen Kanäle und gepflasterten Strassen im historischen Haga, Göteborgs ältestem Stadtteil, oder der Hafen Lilla Brommen mit dem Viermastbark Viking, dem bis heute grössten je in Skandinavien gebaute Windjammer.


Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.


Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Moldawien - Rennrad Rundfahrt
Radsport-Ferien in Moldawien - Bike und Wein-Tour

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Verbringen Sie mit uns eine unvergessliche und einzigartige Velo-Ferienwoche in Moldawien. Fernab von grossen Touristenmassen erleben Sie auf wenig befahrenen Strassen in kupiertem Gelände authentische Radferien. In diesem kleinen, gastfreundlichen Land, dessen Wandel von der Agrargesellschaft in die Moderne überall zu beobachten ist, sind Reisende gern gesehene Gäste. Unsere Bike und Wein-Tour Moldova bringt Ihnen Land und Leute auf sympathische Weise näher.

Etappenplan

Tag 1 - Anreise, Beginn der Radferien in Moldawien
Flug Genf-Chi?inau.
Die Gäste werden am Flughafen von einer deutschsprachigen Hostess in Empfang genommen. Transfer zum Hotel (20 Minuten Fahrt in Kleinbus). Je nach Ankunftszeit Mittag- und/oder Abendessen im Hotel Klassik.

Tag 2 - Radtour 1 und Ausflug Weinkeller Cricova
Nach dem Frühstück Ausfahrt von rund 70 bis 100 Kilometern, anschliessend Mittagessen im Hotel.
Nach einer kurzen Pause Fahrt im Kleinbus zum Weinkeller von Cricova (ca. 30 Minuten). Zweistündige Besichtigung der Produktionsstätten und der stattlichen Sammlung von klassischen Weinen und Champagner. Diese werden in einer riesigen Anlage von unterirdischen Gängen gelagert, die im 15. Jahrhundert beim Abbau von Kalkstein für die Hauptstadt entstanden sind. In dem unterirdischen Labyrinth mit einer Länge von 120 km herrscht eine konstante Temperatur von 12° C und eine Luftfeuchtigkeit von maximal 98%. Bei diesen hervorragenden Bedingungen lagern 30 Millionen Liter Qualitätswein. Degustation zusammen mit einer Käseplatte zum Abschluss der Führung.
Nach der Rückkehr zum Hotel Abendessen im Hotel oder Zeit zur freien Verfügung in der Stadt.

Tag 3 - Radtour 2 und Besichtigung Stadtzentrum
Nach dem Frühstück Tagestour (ca. 70 bis 100 km), nach der Rückkehr Mittagessen im Hotel.
Abendprogramm: geführter Rundgang durch das Zentrum von Chisinau, anschliessend Abendessen in einem Lokal im Stadtzentrum.

Tag 4 - Radtour 3 und Ausflug Alt Orhei
Nach dem Frühstück Ausfahrt zu den bekannten Höhlen und historischen Anlagen von Old Orhei (ca. 65 km).
Besichtigung der Höhlen und Umgebung und anschliessend Lunch. Rückreise zum Hotel nach Wunsch mit dem Fahrrad oder im Kleinbus. Abendessen im Hotel.

Tag 5 - Radtour 4 und Besuch einer russichen Sauna
Nach dem Frühstück Ausfahrt von rund 70 bis 100 Kilometern, anschliessend Mittagessen im Hotel.
Um 16 Uhr Besuch einer typisch russischen Sauna (Banja), exklusiv für unsere Gruppe gebucht. Ähnlich wie in der finnischen Sauna gehören auch bei der russischen Sauna das Dämpfen und Abklatschen mit Birkenzweigen (venik) dazu. Ein Besuch in einer Banja verbessert die Durchblutung der Haut und wirkt gegen Muskelverspannungen.
Abendessen im Hotel.

Tag 6 - Radtour 5 und Besuch Castel Mimi (mit Weingut)
Nach dem Frühstück Ausfahrt von rund 70 bis 100 Kilometern, anschliessend leichtes Mittagessen im Hotel.
Um 15 Uhr Fahrt mit Kleinbus zum Weingut Castel Mimi, das zu den Top 15 der schönsten Weingüter der Welt zählt. Vergangenheit und Zukunft treffen auf die Gegenwart und versprechen ein unvergleichliches Erlebnis. Constantin Mimi, ein Pionier unter den Winzern und eine einflussreiche Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts verschrieb sich ganz dem Weinbau. Die Anwendung und Umsetzung seines in Westeuropa erworbenen Wissens verhalfen ihm zu ansehnlichen Erfolgen und eröffneten ihm die Möglichkeit, das erste Schloss Moldawiens zu bauen. Seine Produktion brachte grossartige Weine hervor und durch die Einführung neuer Technologien erhöhte er die Standards. Dank seinem Engagement konnte die Weinproduktion Moldawiens mehreren Widrigkeiten trotzen, so das Moldawien heute zu den weltweit führenden Weinproduzenten gehört.
Weindegustation und zum Abendessen verschiedene traditionelle lokale Gerichte.

Tag 7 - Radtour 6 und Weingut Et Cetera
Nach dem Frühstück Ausfahrt von rund 130 Kilometern zu Et Cetera, einem kleinen Familienunternehmen.
Umkleide- und Duschraum steht bei der Ankunft zur Verfügung. Lunch.
Besichtigung von Et Cetera. Das Weingut wurde 2009 gegründet und kombiniert moderne Aufbereitungstechniken mit bewährten althergebrachten Methoden (z. B. Reifung auf der Hefe im Fass) und erreicht damit einzigartige Bouquets, die die Herzen der Weinliebhaber erobern. Führung durch die Produktion und Erläuterungen der wichtigsten Themen der Weinherstellung durch den Besitzer und Winzer Alexandru Luchianov. Degustation und anschliessend Essen. Rückfahrt mit dem Kleinbus.

Tag 8 - Rückreise
Frühstück und anschliessend Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Genf.

Reiseinfos

Radtouren/AnforderungDie Bike&Wein-Tour ist sowohl für geübte Radfahrer wie auch Anfänger geeignet. Die Streckenführung und Länge der Radtouren an jenen Tagen, an denen keine geplanten Ziele vorgesehen sind, werden erst vor Ort festgelegt. Damit können auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmenden als Gruppe eingegangen werden. Dank den Begleitfahrzeugen kann die Etappe auch jederzeit individuell beendet werden.

Ausrüstung
Das Material beziehen wir aus der Fabrikation des Einheimischen Andrei Tchmil, einem ehemaligen Spitzenradfahrer - Gewinner u.a. von Paris Roubaix (94), Milan Sanremo (99), Rad-Weltcup (99), Flandern-Rundfahrt (2000) - der in Moldawien nach seinem Amt als Sportminister erfolgreich eine eigene Fabrikation aufgebaut hat. Die Rennräder sind mit zeitgemässen Shimano-Komponenten ausgerüstet und werden vor Ort auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt.

Übernachtung
Das 4-Sterne-Hotel "Klassik" in der Hauptstadt Chi?inau liegt in 10 Minuten Gehdistanz zum Zentrum. Ausstattung: Innen- und Aussenpools, russisches Dampfbad, Fitnesscenter, klimatisierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN. Die klassisch eingerichteten Zimmer im Hotel "Klassik" verfügen über einen Flachbild-TV, einen Sitzbereich und eine Minibar. Jedes Badezimmer ist mit einem Haartrockner und einem gemütlichen Bademantel ausgestattet. Auf dem Dach des Hotels erwarten Sie ein offener Pool und Sonnenliegen mit Stadtblick. Entspannen Sie auch auf der Terrasse mit Pavillons im Sommergarten der Unterkunft. Gerichte der moldawischen und europäischen Küche werden im hauseigenen Restaurant serviert.

Gruppen
Für Gruppen von 6 bis 12 Personen kann die Bike&Wine-Tour individuell gebucht werden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!


Kosten
- Ca. EUR 1480.- (abhängig von Anzahl Teilnehmenden und Eurowährung)
- Die Kosten der Bike&Wine-Radferien in Moldawien basieren auf einer Gruppengrösse von 12 Teilnehmern. Bei einer kleineren oder grösseren Anzahl von Teilnehmern werden die Kosten neu berechnet. Der definitive Preis wird nach Anmeldeschluss bekanntgegeben.

Anmeldeschluss
01. April 2020

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Etoîle de la Bretagne - Rennrad Rundfahrt
Königlich logieren und radeln wie Gott in Frankreich

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Geniessen Sie einen unvergesslichen Luxus-Aufenthalt im eleganten CHÂTEAU-HôTEL 4* DU BOIS-GUY mit historischem Charme.

Um bei Zollinger Radsportreisen auf einem Schloss zu wohnen, müssen Sie nicht hochwohlgeboren sein. Im eleganten Château du Bois-Guy im idyllischen Städtchen Parigné, etwa 60 km nördlich von Rennes können Sie sich diesen Traum erfüllen und ihre Radsportferien auf königliche Art und Weise erleben.

Fühlen Sie sich wie König oder Königin bei Ihrem Aufenthalt in den exklusiven Zimmern im Schloss und erleben Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in der Bretagne. Das Schloss wird vom Dänen Michaël Linhoff und dem Schweizer Mathias Haefeli geführt, die dafür sorgen, dass auch die Kulinarik nicht zu kurz kommt. Wir dinieren im Gourmetrestaurant, welches Mitglied im erlesenen Cercle Culinaire de France ist.

Von Ihrer Residenz starten wir zu royalen Touren und erkunden die herrliche Natur der Bretagne bis zur Bretonischen Küste. Ob es die Tour zum Unesco-Weltkulturerbe und magischen Insel Mont Saint-Michel, UNESCO-Weltkulturerbe mit mittelalterlichen Kloster und den stärksten Gezeiten Europas, in den Nationalpark der Bretagne La Haute-Chapelle oder ein Besuch der Stadt Rennes ist, wir werden jede Radumdrehung geniessen.

Auch das Schloss hat viel zu bieten. So lassen wir die Tage beim Trainieren auf professionellen Geräten im Fitnessraum, bei entspannenden Momenten im Wellnessbereich, beim Angeln, Bogenschiessen, Golfen oder mit einem gemütlichen Spaziergang durch die wundervolle Parkanlage des prächtigen Schlosses ausklingen. Alle Angebote sind im Preis inklusive.

Übrigens: vor Ihnen trainierten und nächtigten schon berühmte Gäste wie die Fussballmannschaft von London Chelsea, die Frauen-Nationalmannschaft oder der Radrennfahrer Christopher Froome, viermaliger Sieger der Tour de France (2013, 2015-2017), zweimaliger Sieger der Vuelta a España (2011, 2017) und Sieger des Giro d’Italia 2018.


Etappenplan

Anreise - Sonntag, 09. August 2020
Individuelle Anreise in Hotel du Bois-Guy in Parigné. Sollten Sie nicht mit ihrem eigenen Velo anreisen, dann sorgen wir für die optimale Rennradeinstellung nach dem Zimmerbezug. Bei unserem Begrüssungs-Apéro lernen Sie die anderen Gäste kennen und unsere Guides stellen Ihnen die einzelnen Touren vor. Bei einem gemeinsamen Abendessen lassen wir voller Vorfreude den Tag ausklingen.

Montag, 10. August 2020
Parigné - Mont Saint Michel - Parigné (84 km /400Hm)
Unsere Sonntagstour ist bereits das erste Highlight! Von Parigné geht’s in Richtung Norden nach Le Mont Saint-Michel, wo genügend Zeit für Kaffee und Besichtigung des einzigartigen Weltkulturerbes bleibt. Zurück geht’s über das kleine Städtchen Pontorson. In Montanel entdecken wir die Dorfkirche und in Le Chatellier das Schloss. Dann geht’s gemütlich zurück in unser Schlosshotel nach Parigné.

Dienstag, 11. August 2020
Parigné - Nationalpark La Haut-Chapelle - Parigné (115km / 700Hm)
In Richtung Osten fahren wir über Savigny Le-Vieux und Le Teilleul hinein in den Nationalpark der Bretagne bis nach La Haute-Chapelle. Der Forêt des Andaines ist über 4’100 Ha gross und ist Teil des Nationalparks Normandie Maine. Wir geniessen den Wald, kleine Dörfer und sehen immer wieder Herrenhäuser, Kirchen und Schlösser, so wie es in Frankreich eben sein soll. Zurück geht’s über Saint-Fraimbault. Heute darf ein Bad in unserem Schlosshotel nicht fehlen.

Mittwoch, 12. August 2020, Königsetappe:
Parigné - Saint Malo - Parigné (150Km /600Hm)
Unsere Königsetappe führt uns in Richtung Nordwesten an den Ärmel-Kanal, in die ehemalige Freibeuter-Stadt Saint Malo. Heute gilt Saint Malo als bedeutender Urlaubsort und Fischereihafen. Die prächtigen Bauten aus dem 17. Jh. (vieles wurde nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut) bilden die berühmte Kulisse der Stadt. Über Dole-de Bretagne fahren wir zurück nach Parigné. Das Bier haben wir uns heute sicher verdient.

Donnerstag, 13. August 2020
Parigné - Rennes - Parigné (120Km / 700hm)
In südwestlicher Richtung geniessen wir die Weiten der Bretagne und ziehen nochmals die herrliche Landluft in unsere Lungen. Die Altstadt von Rennes mit ihren Kopfsteinpflasterstrassen, dem Rathaus und dem Place Sainte-Anne muss man gesehen haben. Die Thabor Gardens zeigen einen der schönsten Parks in Frankreich. Zurück geht’s über das kleine Dorf Saint-Sulpice-La-Forêt.

Freitag, 14. August 2020
Parigné - Rund um Fougères - Parigné (60km / 400Hm)
Unsere "Tour ins Blaue" führt uns rund um das Städtchen Fougères, wo genügend Zeit für ein leckeres Mittagessen und die Stadtbesichtigung bleibt - Château inbegriffen. Gemütlich geht’s zurück nach Parigné. Bei einem gemütlichen Abschiedsabend wird ganz sicher die eine oder andere Anekdote erzählt und viel gelacht. Sicher gibt’s auch bereits ein paar Bilder der Woche zu sehen.

Samstag, 15. August 2020, Heimreise
Nach einem gemütlichen Frühstück heisst es definitiv Abschied nehmen. Wir reisen zurück in die Schweiz.


Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.

Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Old Boys on Tour 2020 - Etappe 6
Radrundfahrt aus alten Militärrädern

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nachdem wir im letzten Jahr via Simplonpass vom Tessin ins Wallis geradelt sind, geniessen wir heuer die Walliser-Gastfreundschaft und die vielen feinen Spezialitäten dieses wunderbaren Kantons.

Mit ca. 830 gefahrenen Kilometern seit unserem Start in Romont im Jahr 2015 beginnen wir nun unsere Etappe wieder im Zielort Brig und durchqueren das Wallis. Wie immer treffen wir uns am Vorabend zu einem saugemütlichen Einstimmungsabend, der mit Raclette und Heida das Akklimatisieren viel einfacher macht. Am Freitagmorgen heisst es dann aber wieder "Auf die Räder - Marsch" und die erste Etappe unserer Strecke führt uns über weite Teile der Rhone entlang.

Wie jeder vermutet, muss ja die Rhone in den Genfersee fliessen und somit sollten uns eigentlich grössere Steigungen erspart bleiben, oder? Man darf gespannt sein! Auch am zweiten Tag wird uns eine wunderbare Landschaft auf unserer Route Richtung Ziel am Genfersee begleiten. Wer uns kennt bzw. uns so richtig kennengelernt hat, der weiss, dass tüchtig Schwitzen, ausgiebige Verpflegung mit genügend Flüssigem und eine riesige Portion Kameradschaft uns durch die wunderbare Walliser Bergwelt begleiten werden.

Jetzt musst du dich nur noch anmelden, sonst verpasst du etwas!

Die genaue Strecke wird auf Anfrage bekannt gegeben.


Mieträder

Militärräde

Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Giro di Sicilia - Rennrad Rundfahrt
Südwestlich der Stiefelspitze

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Sizilien ist mit 25.426 kqm die grösste Insel im Mittelmeer. In der Antike siedelten neben den einheimischen Völkern auch Griechen und Karthager auf der Insel, die seit 241 v. Chr. zum Römischen Reich gehörten. Im Mittelalter prägten insbesondere Araber, Byzantiner und Normannen Sizilien; später bildete sich das Königreich Sizilien. All diese Kulturen hinterließen deutliche Spuren auf der Insel. Unser Giro führt uns vom südöstlich gelegenen Catania über den 3322 hohen Ätna (heute Unesco Weltkulturerbe) durch die Nationalparks nach Palermo. Dabei entdecken wir sowohl das urbane und lebhafte Catania respektive Palermo aber auch das Landesinnere mit seinen typischen sizilianischen Spezialitäten. Wer in Bronte die Pistazien nicht probiert ist selbst schuld, und in Céfalù geniessen wir Sonne und Meer und lassen die Seele baumeln. Ob wir in Corleone dem Paten begegnen weiss noch niemand...


Etappenplan

Anreise - Samstag, 12. September 2020
Anreise Flug Zürich - Catania
Transfer zum Hotel, Zeit zur Stadtbesichtigung, Einstellung des Rennrads und Begrüssungs-Apéro mit Vorstellung des Giro di Sizilia durch unsere erfahrenen Tourenleiter. Anschliessend geniessen Sie bei einem typischen sizilianischen Abendessen die stolze und ganz eigene Kultur der Sizilianer.

Sonntag, 13. September 2020
Catania - Ätna - Bronte
Das erste landschaftliche und sportliche Highlight unserer Tour steht uns bereits heute mit dem Aufstieg zum Ätna bevor. Einmal dem Verkehr von Catania entflohen, zieht sich der Anstieg zum Ätna einsam über Lavafelder von Meereshöhe bis auf 1900 m. Der Pass wird uns einiges abverlangen. Aber die Aussicht aufs Mittelmeer und den Ätna ist jeden Schweisstropfen wert. Die Abfahrt dem Meer entgegen geniessen wir, denn noch einmal geht es kurz vor Bronte, dem Mekka der Pistazienkunst, etwas Berg hoch.

Montag, 14. September 2020
Bronte - Nicosia
Von Bronte fahren wir in südlicher Richtung dem Fluss Simeto entlang bis nach Carcaci und erleben so das Hinterland Siziliens. Wir biegen in westlicher Richtung ab und folgen dem Fluss Salso bis zum Lago Pozzillo, dem wir auf der Nordseite entlang folgen. Weiter geht es über das Städtchen Gagliano Castellferrato nach Nicosia, das für seine Granitbearbeitung bekannt ist. Unser Tacho zeigt uns je nach Fahrlust 85 - 100km mit ständigem auf und ab.

Dienstag, 15. September 2020
Nicosia - Caltanissetta
Wir entdecken heute noch einmal das Hinterland Siziliens und fahren von Nicosia über hügeliges Hinterland in die grösste Stadt Siziliens die nicht am Meer liegt. Wir fahren durch kleine Dörfer, bunte Gärten und Plantagen. Caltanissetta liegt, umgeben von Hügeln, auf 568 MüM und war schon eine Siedlung der Sikaner, bevor später die Araber und Normannen die Stadt besetzten und zur gleichnamigen Provinzstadt machten. Im 19. Jahrhundert wurde Schwefelbergbau betrieben und Magnesium abgebaut. Jetzt sind wir im nicht touristischen Teil Siziliens angekommen.

Mittwoch, 16. September 2020
Caltanissetta - Corleone
Wer schon eine Folge von "Der Pate" gesehen hat, der "kennt" Corleone, diese Stadt, die gerne mit der Maffia in Zusammenhang gebracht wird. Unsere Route führt uns heute durch das Monte Carcaci Natur Reservat am Lago die Prizzi vorbei. Das hügelige Gelände und die Distanz von 140km werden unsere Kolben zum Glühen bringen. Corleone ist übrigens nicht nur aus dem Film von Francis Ford Copola bekannt, sondern weil es dort tatsächlich ein Ableger der Cosa Nostra Siziliens gegeben hat oder noch gibt??? Dazu passt auch der Übername "Die Stadt der 100 Kirchen".

Donnerstag, 17. September 2020
Corleone - Céfalù
Heute geniessen wir das Hochland und die Naturparks Sizilien noch einmal richtig. Wir fahren via Roccalumba und Alia nach Caltavuturo. Von da geht’s durch den wunderschönen Parco delle Madonie. Einer der schönsten und grössten Nuturparks der Insel. Die fast 30km lange Abfahrt nach Céfalù werden wir geniessen und die Aussicht aufs Mittelmeer ist nicht zu toppen. Den Abend lassen wir in einem schönen Hotel am Meer ausklingen. Nach ca. 135km haben wir uns das verdient.

Freitag, 18. September 2020
Céfalu - Palermo
Vom schmucken Céfalu mit seinen Badegästen geht’s auf einer Ausroll-Etappe gemütlich der Küste entlang bis nach Palermo. Unser Hotel liegt direkt am Yachthafen, so dass wir trotz des Verkehrs bis zum Hotel fahren können. Es bleibt genügend Zeit für eine Stadtbesichtigung. Die Altstadt von Palermo ist ein "must see" und wir organisieren auf jeden Fall eine Führung. Den Abend lassen wir bei einem schönen Glas Wein und ein paar Anekdoten der Reise ausklingen.

Samstag, 19. September 2020
Rückreise
Wir geniessen das Frühstück und sagen schweren Herzens: Arriverderci Sizilia und Grüezi in der Schweiz.


Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.


Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of South Africa - Krüger Nationalpark
Radsport-Abenteuer zum weltberühmten Krüger Nationalpark

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Frühling in Südafrika: Wenn bei uns auf Winterzeit umgestellt wird, entdecken wir im und um den Krüger Nationalpark die erwachende Natur. Hügel, Wälder, Seen und Flüsse warten auf ihre Entdeckung. Wir besuchen den drittgrössten Canyon der Welt, den Blyde River Canyon. Die fantastische Aussicht über das 1000 Meter tiefer gelegene Low-feld und den Krüger Nationalpark bis nach Mozambik wird unvergesslich bleiben, so wie die Waldgeräusche, der berauschende Sternenhimmel und die Sonnenauf- und -untergänge. Zum Schluss geht es auf die Pirsch der berühmten "big five"! Übernachten werden wir in Top-Hotels und traumhaften Lodges. Kommen Sie mit und erleben Sie diese ungewöhnliche Radsportreise.


Etappenplan

Anreise - Samstag, 24. Oktober 2020
Anreise mit Nachtflug Zürich - Johannesburg.
Flug ca. 11 Stunden. Keine Zeitverschiebung.

2. Tag: Sonntag, 25. Oktober 2020
Johannesburg
Ankunft in Johannesburg und Transfer nach Johannesburg Inn. Bezug der Zimmer und Zusammenbau der Velos. Anschliessend nehmen wir eine 50 km lange Aufwärmrunde unter die Räder. Abendessen im Hotel. Info über den Reiseablauf.

3. Tag: Montag, 26. Oktober 2020
Johannesburg - Belfast - Dullstroom (Outside) (70 km)
Frühmorgens Transfer zum 250 km entfernten Belfast, wo wir unsere Radtour starten. Die Fahrt von rund 40 km führt durch eine sanfte, hügelige Landschaft nach Dullstroom, wo wir das Mittagessen einnehmen. Von hier geht es noch ca. 30 km ins komfortable Hotel.

4. Tag: Dienstag, 27. Oktober 2020
Dullstroom (Outside) - Crystal Springs (76 km)
Die heutige Tour startet gleich mit einer 26 km langen Abfahrt nach Lydenburg. Von 2100 m.ü.M. auf 1500 m.ü.M. Die nächsten 50 km führen uns durch eine leicht hügelige Landschaft zur Crystal Springs Mountain Lodge in der Nähe von Pilgrim’s Rest, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen.

5. Tag: Mittwoch, 28. Oktober 2020
Crystal Springs - Crystal Springs (86 km)
Transfer zu den Three Rondavels. Nach einem ersten Ausblick auf den fantastischen Blyde River Canyon starten wir unsere Tour über Bourkes Luck Potholes und God’s Window nach Graskop. Über einen Pass geht es zurück nach Pilgrim’s Rest.

6. Tag: Donnerstag, 29. Oktober 2020
Crystal Springs - Hazyview (65 km)
Vom Hotel fahren wir wieder nach Pilgrim’s Rest hinunter, überqueren den Bonnetpass und erreichen dann Graskop. Via Koewyrs Pass radeln wir nach Hazyview, wo wir die nächsten vier Nächte verbringen.

7. - 10. Tag: Freitag, 30. Oktober - Montag, 2. November 2020
Hazyview - Hazyview
In diesen Tagen erkunden wir die schönsten Radtouren der Moumalanga Region. Eine davon ist die berühmte und 110 km lange anspruchsvolle Tour von Hazyview via Graskop und Sabie zurück nach Hazyview.
7. Tag Vormittag halbtags Krüger Tour Mittag Ruhetag
8. Tag Radtour 110 km
9. Tag Transfer zu den Sudwala Höhlen mit den Rädern zurück 90 km
10. Tag Ausflug Krüger Ganztagestour

11. Tag: Dienstag, 3. November 2020
Hazyview - Sabie (100 km)
Heute unternehmen wir die letzte schöne Radtour über 100 km durch die ländliche Gegend von Bushbuck Ridge. Mit Hilfe der Einheimischen lernen wir die faszinierende Kultur dieser Gegend besser kennen. Gegen Mittag erreichen wir die Drifters Game Lodge. Nach dem obligaten Nachmittagstee gehen wir mit dem offenen Landrover auf die Pirsch. Nachtessen in der Boma.

12. Tag: Mittwoch, 4. November 2020
Sabie - Sabie
Auch heute gehen wir nochmals auf die Pirsch, um die Big Five zu entdecken. Entweder zu Fuss oder im offenen Fahrzeug. Übernachtung in der Drifters Game Lodge.

13. Tag: Donnerstag, 5. November 2020
Sabie - Dullstroom (100 km)
Frühmorgens treten wir die Busreise zurück Richtung Dullstroom an. Zuerst ein Transfer mit dem Bus, ab Lydenburg steigen wir um aufs Rad und fahren auf verkehrsarmer Strasse Richtung Roossenekal weiter nach Dullstroom (35 km Schlusstransfer). Hier übernachten wir nochmals, bevor es am nächsten Tag auf die Heimreise geht.

14. Tag: Freitag, 6. November 2020,
Dullstroom - Johannesburg (Transfer)
Heute können wir noch etwas relaxen, bevor es am späteren Vormittag mit dem Bus zurück nach Johannesburg geht. Einchecken und Flug zurück in die Schweiz.

Rückreise - Samstag, 7. November 2020
Frühmorgens Ankunft in Zürich.



Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.

Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Super Euro Ride 2021 Odessa (UKR) - Zug (CH) Rennrad Fernfahrt
3000 Km - >30’000Hm und mehr als 10 Länder in 3 Wochen

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die letzte Super Euro-Ride führte uns von Bilbao zurück in die Schweiz. Fünf Jahre später starten wir nun am Schwarzen Meer in Odessea und fahren in drei Wochen über mehr wie 10 Länder zurück in die Schweiz nach Zug. Dieses Highlight darf man als Radsportler und Velofan nicht verpassen. Bei durchschnittlich ca. 150 Km und 1’500hm pro Tag werden die Kolben glühen. Es zählt aber nicht nur die Leistung. Wir werden für viele von uns unbekannte Länder entdecken, durch unzählige Naturparks fahren, Berge erklimmen und Bergketten durchfahren, neue Städte und Kulturen erleben und als Team zusammenwachsen. Obwohl wir noch in der Grobplanung stecken, hier schon mal einige Highlights der Tour:

Nachdem wir uns die schöne Hafenstadt Odessa mit über 1 Mio. Einwohner angesehen haben, die Velos eingestellt und die Vorfreude gross ist, führt uns die Route von Odessa weg ins ukrainische Hinterland und bald auch schon durch den Lower Dniester Nationalpark. Die Grenze nach Moldawien überqueren wir schon am ersten Reisetag. Nachdem die ersten Tage eher flache Einrolletappen sind, streifen wir in Rumänien die Karpaten, wo Dracula noch heute sein Unwesen treiben soll. Bald darauf geniessen wir aber wieder hügelige Landschaften, bis es dann im Balkan richtig zur Sache geht. Die Pässe in Nord Mazedonien, Albanien oder Montenegro werden uns einiges abverlangen. Dafür werden wir bald mit dem Blick aufs Adriatische Meer verwöhnt und geniessen das süsse Leben des südlichen Europa.

Von hier geht es mit Abstechern ins Hinterland immer der Adria entlang. Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Slowenien und Italien liegen auf unserer Route. Ein letztes Highlight schenkt uns das Stilfser Joch, welches wir vià Bormio anfahren. Von da rollen wir durch den Schweizer Nationalpark nach Davos und am Zürich-See vorbei nach Zug, wo wir sicher wieder von vielen Angehörigen empfangen und gefeiert werden.

Bitte beachten Sie, dass die Route erst provisorisch steht und sich noch verändern wird. Bereits heute können Sie diese Tour reservieren, denn erfahrungsgemäss wird sie schnell ausgebucht sein. Eine zweiwöchige Teilnahme ab Bukarest ist möglich. Ob es eine einwöchige Mitfahrt ab Zagreb oder Sarajevo gibt, ergibt sich auf Anfrage.


Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.



Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Oman Coast Tour - von Muscat nach Salalah
Die Karibik des Orient - Rennrad Rundfahrt

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eindrucksvoller und abwechslungsreicher kann eine Reise durch das Sultanat Oman nicht sein! Diese abenteuerliche Reise führt Sie von Nord nach Süd entlang der Küstenstrasse bis ganz in den Süden des Landes, in die Stadt des Weihrauchs - Salalah. Der Süden Omans ist bekannt für kilometerlange Sandstrände, spektakuläre Berglandschaften und fruchtbarste Felder und Plantagen. Die Schönheit und Vielfalt der Landschaft, ursprüngliche arabische Tradition und die Hilfsbereitschaft der Omanis versprechen eine unvergessliche Reise.


Etappenplan

Anreise - Freitag, 12. Februar 2021
Direktflug Zürich - Muscat, Abflug ca. 21.35 Uhr.

Samstag, 13. Februar 2021
Ankunft in Muscat am frühen Morgen
Transfer zum Hotel, Zimmerbezug, Frühstück, Sightseeing und Zeit zur eigenen Verfügung. Am Abend Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen.

Sonntag, 14. Februar 2021
Nizwa - Sinaw - Shana Port - Masirah Island
Mit dem Bus werden wir aus der Stadt und wei-ter bis nach Sinaw gebracht. Hier befindet sich einer der grössten und wichtigsten Märkte des östlichen Omans. Von hier führt uns eine wunder-schöne Strecke durch die Dünen. Die ersten Radkilometer werden unter der heissen Sonne Omansgenossen. Später wird uns ein erneuter Transfer bis an den Hafen von Shana Port bringen, wo wir die Fähre nach Masirah Island besteigen und im traumhaften Masirah Island Resort übernachten -hier könnte man sich Sindbad den Seefahrer gut vorstellen.

Montag, 15. Februar 2021
Masirah Island
Nach dem Frühstück erkunden wir diese Insel mit dem Rad. Auf der Umrundung erwarten uns typische kleine Dörfchen und eine herrliche Land-schaft mit Ausblicken aufs Meer. Übernachtetwird nochmals im Masirah Island Resort.

Dienstag, 16. Februar 2021
Masirah Island - Shana - Mahut - Duqm
Die Fähre bringt uns nach dem Frühstück wieder zurück aufs Festland, wo wir für den ersten Teil der heutigen Etappe den Bus nehmen. Nach einem Transfer bis Duqm, besteigen wir das Rad und radeln durch Hügel. Heute erwarten uns zwar ca. 150 km, doch die Strecke ist relativ flach und die Landschaft entschädigt für alle eventuellen Strapazen!

Mittwoch, 17. Februar 2021
Duqm - Shaleem
Auch die heutige Etappe startet mit einem Transfer. Die Radstrecke führt uns danach direkt an der Küste entlang, vielleicht erhaschen wir hier eine ganz leichte Brise? Die Strecke belohnt mit prächtigen Ausblicken aufs Meer. Übernachtet wird in einem traditionellen Omani-Hotel in Shaleem, gegessen wird heute bei den Einheimischen!

Donnerstag, 18. Februar 2021
Shaleem - Ashwaimiya - Salalah
Eines der Highlights dürfen wir heute erleben!Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag wie üblich mit einem Transfer, dann steigen wir um auf die Räder. Das nächste Teil-Stück gegen das arabische Meer überzeugt wiederum landschaftlich sowie auch durch die neu geteerte Strasse!Im Salalah Resort werden wir heute übernachten.

Freitag, 19. Februar 2021
Salalah - Qairoon Hairitti - Zeek - Salalah
Der Bus bringt uns nach Qairoon Hairitt, nördlich von Salalah. Hier unterscheidet sich die Landschaft sehr vom Norden Omans. Die Strasse zurück ans Meer führt meistens bergab, vorbei an schönen Dörfern, Landgütern und Farmen.Kühe und Kamele werden uns auf unserer Tour begleiten.

Samstag, 20. Februar 2021
Stadtbesichtigung in Salalah, restlicher Tag zur freien Verfügung.

Sonntag, 21. Februar 2021
Salalah - Atin - Raysut - Salalah
Der Bus bringt uns in 45 Minuten bis nach Atin,wo wir unsere heutige Etappe starten. Wir fahren nach Westen in die Berge. Nach einem schönen Aufstieg dürfen wir auf der Abfahrt dann die Beine baumeln lassen. Ausklingen werden wir den Tag hoffentlich bei einem spektakulären Sonnenuntergang in Salalah.

Montag, 22. Februar 2021
Abreise
Nach dem letzten omanischen Frühstück werden wir an den Flughafen gebracht. Von hier fliegen wir zurück nach Muscat und anschliessend zurück nach Zürich.



Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen: Bitte beachten Sie, dass ein Mietradtransport in der Regel nur möglich ist, wenn Sie mit uns ab Zürich fliegen (Aufpreis für Reisende ab anderen Abflughafen). Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.- dazu. In der Regel übernachten wir in sehr guten 4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.


Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano 105 Schaltgruppe
- Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 143.00
Verlängerung pro Tag CHF 22.00 / Euro 19.00

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
- Full Carbon
- Laufrad Carbon der Marken Edco oder DT Swiss
- SRAM Red eTap
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 259.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 36.00
Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 191.00

Elite Rennrad Storck
Pro Serie (Aernario, Aerfast, Durnario und Scenero G2)
- Full Carbon
- Laufrad Alu der Marke DT Swiss
- Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
- vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 170.00
Verlängerung pro Tag CHF 27.00 / Euro 23.00

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen