Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Playa de Palma - Rennrad-Wochen
Der ideale Standort um den hügeligen Westen und bergigen Norden Mallorcas zu erkunden

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nur 6 km vom Flughafen entfernt liegt die Playa de Palma - ideal um den hügeligen Westen und bergigen Norden Mallorcas zu erkunden. Der Standort ist ideal für Radfahrer, die schon eine gewisse Form über den Winter aufbauen konnten und nun darauf aufbauen wollen. Von der Playa de Palma aus erkunden wir die Westküste sowie das Tramuntanagebirge. Mit seinem Sägezahnpro?l ist der Nordwesten durchaus anspruchsvoll und fordernd. Höhepunkt unserer Aktivitäten ist der Berg mit der höchsten Passstrasse Mallorcas, der Puig Major. Aber auch das süd-östliche Hinterland wird mit seinen Ebenen zeigen, wie gut der Formaufbau im Winter schon war. An der Playa de Palma be?nden sich die Hotels MySeaHouse Hotel Neptuno**** und MySeaHouse Flamingo****plus in Fussdistanz. Die berühmte Ausgangsmeile be?ndet sich in unmittelbarer Nähe.

Tourenbeispiele ab Playa de Palma

Tour Santanyi
Unsere Einrolletappe führt in den ?achen und einsamen Südosten der Insel. Hier ist Grundlagentraining das Ziel unserer Ausfahrt. Kaffeehalt im schönen Santanyi, Mittagspause in Porreres. Je nach Fitnessgrad kann der Aufstieg zum Sant Salvador in die Runde eingebaut werden.

Tour Orient
Heute stehen die ersten Wellen auf dem Programm. Im südlichen Tramuntana-Gebirge erklimmen wir den Coll d’Honor und radeln anschliessend durch das bekannte Weinanbaugebiet Binissalem Richtung Algaida - optionaler Aufstieg zum Puig Randa.

Fahrt ins Blaue - gemütliches Ausrollen
Jetzt wo wir schon ordentlich Höhenmeter in den Beinen haben rollen wir locker über coupiertes Gelände in das wunderschöne Hafenstädtchen Sant Elm. Hier geniessen wir den schönen Ausblick bei einem landestypischen Pa amb Oli - Seelenmassage pur.

Tour Valdemossa - Soller
Einen Tag vor dem Ruhetag fahren wir ein klassiches Sägezahnpro?l in der westlichen Tramuntana. Auf den ca. 130 km werden wir ca. 2.100 Höhenmeter sammeln und die wunderschöne Westküste rund um Valdemossa geniessen. Nach einem obligatorischen Halt am bekanntesten Kuchenbüffet der Insel geht’s wieder Richtung Playa de Palma.

Tour Puig Major (Königsetappe)
Über den Coll de Soller geht’s zum Kaffeehalt nach Port de Soller. Dann wird es ernst - Puig Major und Coll de sa Batalla warten auf uns - die bekannteste Tankstelle der Insel. Nach endlos erscheinender Abfahrt auf bestem Asphalt folgt welliges Terrain zurück an die "Playa".


Unser Angebot auf Mallorca
Bitte fragen Sie Saisonzeiten und -preise bei uns an

Playa de Palma
Universal Hotel Don León***
Playa de Palma liegt ideal, um den hügeligen Westen und bergigen Norden Mallorcas zu erkunden. Der Standort ist ideal für Radfahrer, die schon eine gewisse Form über den Winter aufbauen konnten und nun darauf aufbauen wollen. Unseren Standort in Playa de Palma haben wir auf die Bedürfnisse von Fitness- und Sportgruppen ausgerichtet. Aus diesem Grund wird hier kein Begleitbus eingesetzt.

Colonia Sant Jordi
Universal Cabo Blanco****
Universal Hotel Marqués****
Frühling: Im Frühling werden in Colonia Sant Jordi verschiedene Gruppen in unterschiedlichen Stärkeklassen geführt. Bei allen Touren begleitet Sie ein Bus und Sie haben jederzeit die Möglichkeit einzusteigen und einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen. Ein Mittagessen in einem landestypischen Restaurant ist offeriert von Zollinger Radsportreisen.
Herbst: Die Herbstsaison wird in kleinerem Rahmen geführt. Geniessen Sie die goldene Jahreszeit in familiärer Atmosphäre und fahren Sie entweder in der Rennrad- oder der Genussgruppe mit. Es steht kein Begleitbus zur Verfügung.

Port d’Alcudia mit Storck / Corratec Testcenter
Vanity Hotel Golf**** plus
Aparthotel Alcudia Garden***
Unseren Standort in Port d’Alcudia haben wir auf die Bedürfnisse von Fitness- und Sportgruppen ausgerichtet. Aus diesem Grund wird hier kein Begleitbus eingesetzt. In unserem neuen Verleih- & Testcenter können Sie die neusten Storck und Corratec Räder Probe fahren. Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit, Ihr Miet- oder Test-Rad direkt zu kaufen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Port d’Alcudia für Fitness-& Sportgruppen
Für etwas sportlicheren Velofahrer unser Standort in hügeligerem Gelände um Port d’Alcudia

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Den etwas sportlicheren Velofahrern, welche hügeligeres Gelände mögen, empfehlen wir unseren Standort in Port d’Alcudia. Die Veloregion im Norden Mallorcas besticht durch ihre landschaftliche Vielfalt. Höhepunkte sind das Cap Formentor und die Ebene von Es Pla. Die Berge der Tramuntana mit dem Puig Major, welcher mit seinen 1’400 Hm der höchste Berg Mallorcas ist, als auch die Ebenen der Inselmitte sind in erreichbarer Nähe und bieten viel Abwechslung. In Port d’Alcudia be?ndet sich in Fussdistanz das Hotel Vanity Golf ****plus und das Aparthotel Alcudia Garden und der erste Zollinger Radshop der Insel. Mehr dazu auf Seite 21 in diesem Katalog.
Eröffnung Station Port d’Alcudia ab 3. Februar 2018 (geführte Touren ab 3. März 2018).


Tourenbeispiele für Rennradgruppen ab Port d’Alcudia

Tour Campanet
Entlang der Nordküste Mallorcas führt uns die Tour über Campanet zum Cami Vell de Pollenca (Peter Maffay-Tal) und zurück an die Nordküste. An der wunderschönen Hafenpromenade in Puerto Pollenca, mit Aussicht auf die ganze Bucht, werden wir unseren Mittagshalt machen.

Tour Orient
Leicht wellig bis bergig steht auf dem Programm. Über Muro fahren wir nach Pina. Über Santa Maria erreichen wir Bunyola, wo der Anstieg zum Col d’Honor beginnt. 6,1 Kilometer mit 333 Hm und einer max. Steigung von 9% werden wir unter die Räder nehmen. Eine schnelle Abfahrt führt uns nach Alarò.

Tour San Salvador
Petra ist der Inseltreff für uns Velofahrer. Von Port d’Alcudia geht es durch die sognannte Es Pla (die Ebene) direkt dorthin. Über Felantix erreichen wir den Anstieg zum San Salvador. Der Klosterberg, mit seinem Anstieg von 5,3 Kilometern und einer max. Steigung von 10%, belohnt uns nach Erklimmen der 368 Hm mit einem wundervollen Rundum-Panorama. Von dort ausgeht es durch die malerische Landschaft der Inselmitte über San Joan und Sineu zurück nach Port d’Alcudia.

Tour Puig Major
Start zur Königsetappe. Über das Kloster Lluc geht es hinauf zum Puig Major. 850 Hm in einem Rutsch, das ist das Mass aller Dinge auf Mallorca. Nach einer wundervollen langen Abfahrt nach Soller, beginnt für uns der legendäre Anstieg zum Passo de Soller. Über Santa Maria-Binissalem-Sa Pobla geht es zurück nach Port d’Alcudia.

Tour Cap Formentor
Eines der Highlights unserer Radsportwoche ist die Fahrt zum Cap Formentor, dem nördlichsten Punkt Mallorcas. Kurze Anstiege wechseln mit tollen Abfahrten. Traumhafte Ausblicke auf die schroffe Felsküste des Nordens erwarten uns. Purer Genuss!

Fragen Sie Bitte nach Saisonzeiten und -preisen.

Gruppeneinteilung
Unser Ziel sind kleine, ausgeglichene Gruppen. Sollte das Tempo für Sie doch nicht ganz stimmen, können Sie am nächsten Tag die Gruppe wechseln.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Garden Route Rundfahrt inkl. Flug ab Zürich
Auf 850 Kilometern durch Urwald, Weinberge, Steppe und entlang weisser Traumstände

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Abwechslungsreicher geht’s kaum: Auf 850 Kilometern fahren wir durch Urwald, Weinberge, Steppe und entlang weisser Traumstände und unendlichen Weizen feldern! Und das alles unter der wärmenden Frühlingssonne Südafrikas, wenn die Natur explodiert und die Pflanzen und Blumen ihre ganze Farbenpracht zur Schau stellen. Diese Fernfahrt von Port Elizabeth in die faszinierende Metropole Kapstadt ist eine ausgewogene Mischung aus sportlicher Betätigung und Sightseeing. Sie werden abends am Pool Ihre Waden spüren und gleichzeitig mit den anderen über Ihren Ritt auf dem Strauss lachen können oder von den putzigen Pinguinen an der Küste schwärmen. Kommen Sie mit und erfahren Sie Südafrikas Schönheit und Vielseitigkeit.

Etappenplan

Samstag, 11. November:
Nachtflug Zürich - Johannesburg

Sonntag, 12. November:
Inlandflug Johannesburg - Port Elizabeth
Bezug der Zimmer und Einstellen der Velos. Danach Begrüssungsapéro und Infos durch den Tourenleiter.

Montag, 13. November:
Port Elizabeth - St. Francis Bay, 120/160 Km
Auf der ruhigen, parallel verlaufenden Strasse der Garden Route gehts durch üppige Wälder und Wiesland nach St. Francis Bay.

Dienstag, 14. November:
St. Franics Bay - Tsitsikamma Forest Inn, 100 Km
Gegen Nachmittag dringen wir in den Urwald vor. Bald erreichen wir die im Naturpark stehende Tsitsikamma Lodge.

Mittwoch, 15. November:
Tsitsikamma Forrest Inn - Knysna, 115 Km
Über den Bloukrans Pass gehts nach Knysna, das bekannt ist für die Austernzucht und einheimisches Bier.

Ruhetag - Donnerstag, 16. November
Ruhetag in Knysna.

Freitag, 17. November:
Knysna - Oudtshoorn, 70 Km
Im Nostalgiezug "Quteniqua-Choo-Choo" gehts nach George. Danach auf dem Rad über den Quteniqua-Pass auf 800 Meter und wieder hinunter nach Oudtshoorn, wo wir zwei Nächte verbringen.

Samstag, 18. November:
Oudtshoorn - Oudtshoorn, 75 Km
Am Morgen radeln wir ins Tal der Cango Caves und besichtigen die Tropfsteinhöhlen. Nachmittags Besichtigung der Straussenfarm.

Sonntag, 19. November:
Oudtshoorn - Mossel Bay, 100 Km
Wir verlassen die Straussenhochebene und fahren über den Robinson Pass (860 m.ü.M.) hinunter Richtung Meer nach Mossel Bay.

Montag, 20. November:
Mossel Bay - Hermanus, 100 Km
Transfer über Riversdale, Swelendam bis Riviersonderend mit Auf und Ab bis Hermanus, wo uns die Wale vor dem Hotel erwarten.

Dienstag, 21. November
Hermanus - Gordon’s Bay, 85 Km
Die heutige Etappe führt uns der wunderschönen Küste entlang nach Gordon’s Bay.

Mittwoch, 22. November
Tour Kap der guten Hoffnung,100 Km
Transfer bis Muizenberg, ab hier gehts weiter mit dem Rad. Fototermin mit putzigen Pinguinen und weiter gehts bis ans Kap der guten Hoffnung.

Donnerstag, 23. November:
Ausflug nach Kapstadt
Stadtbesichtigung und Fahrt auf den Tafelberg. Am Abend fakultatives Abendessen.

Freitag, 24. November:
Ruhe- und Abflugtag

Samstag, 25. November:
Ankunft am Morgen in Zürich

Leistungsneveau:
Fitness Gruppen 1-3 60 - 150 km pro Tag

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Küstentour Oman - von Muscat nach Salalah - Inkl. Flug ab Zürich
Eine abenteuerliche Reise von Nord nach Süd entlang der Küstenstrasse bis in den Süden

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eindrucksvoller und abwechslungsreicher kann eine Reise durch das Sultanat Oman nicht sein!Diese abenteuerliche Reise führt Sie von Nord nach Süd entlang der Küstenstrasse bis ganz in den Süden des Landes, in die Stadt des Weihrauchs - Salalah. Der Süden Omans ist bekannt für kilometerlange Sandstrände, spektakuläre Berglandschaften und fruchtbarste Felder und Plantagen. Die Schönheit und Vielfalt der Landschaft, ursprüngliche arabische Tradition und die Hilfsbereitschaft der Omanis versprechen eine unvergessliche Reise.


Anreise - Freitag, 09. Februar 2018
Direkt?ug Zürich - Muscat, Ab?ug ca. 21.35 Uhr.

Samstag, 10. Februar 2018
Ankunft in Muscat am frühen Morgen. Transfer zum Hotel, Zimmerbezug, Frühstück, Sightseeing und Zeit zur eigenen Verfügung. Am Abend Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen.

Sonntag, 11. Februar 2018
Nizwa - Sinaw - Shana Port - Masirah Island
Mit dem Bus werden wir aus der Stadt und weiter bis nach Sinaw gebracht. Hier be?ndet sich einer der grössten und wichtigsten Märkte des östlichen Omans. Von hier führt uns eine wunderschöne Strecke durch die Dünen. Die ersten Radkilometer werden unter der heissen Sonne Omans genossen. Später wird uns ein erneuter Transfer bis an den Hafen von Shana Port bringen, wo wir die Fähre nach Masirah Island besteigen und im traumhaften Masirah Island Resort übernachten - hier könnte man sich Sindbad den Seefahrer gut vorstellen.

Montag, 12. Februar 2018
Masirah Island
Nach dem Frühstück erkunden wir diese Insel mit dem Rad. Auf der Umrundung erwarten uns typische kleine Dörfchen und eine herrliche Landschaft mit Ausblicken aufs Meer. Übernachtet wird nochmals im Masirah Island Resort.

Dienstag, 13. Februar 2018
Masirah Island - Shana - Mahut - Duqm
Die Fähre bringt uns nach dem Frühstück wieder zurück aufs Festland, wo wir für den ersten Teil der heutigen Etappe den Bus nehmen. Nach einem Transfer bis Duqm, besteigen wir das Rad und radeln durch Hügel. Heute erwarten uns zwar ca. 150 km, doch die Strecke ist relativ ?ach und die Landschaft entschädigt für alle eventuellen Strapazen!

Mittwoch, 14. Februar 2018
Duqm - Shaleem
Auch die heutige Etappe startet mit einem Transfer. Die Radstrecke führt uns danach direkt an der Küste entlang, vielleicht erhaschen wir hier eine ganz leichte Brise? Die Strecke belohnt mit prächtigen Ausblicken aufs Meer. Übernachtet wird in einem traditionellen Omani-Hotel in Shaleem, gegessen wird heute bei den Einheimischen!

Donnerstag, 15. Februar 2018
Shaleem - Ashwaimiya - Salalah
Eines der Highlights dürfen wir heute erleben! Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag wie üblich mit einem Transfer, dann steigen wir um auf die Räder. Das nächste Teil-Stück gegen das arabische Meer überzeugt wiederum landschaftlich sowie auch durch die neu geteerte Strasse! Im Salalah Resort werden wir heute übernachten.

Freitag, 16. Februar 2018
Salalah - Qairoon Hairitti - Zeek - Salalah
Der Bus bringt uns nach Qairoon Hairitt, nördlich von Salalah. Hier unterscheidet sich die Landschaft sehr vom Norden Omans. Die Strasse zurück ans Meer führt meistens bergab, vorbei an schönen Dörfern, Landgütern und Farmen. Kühe und Kamele werden uns auf unserer Tour begleiten.

Samstag, 17. Februar 2018
Stadtbesichtigung in Salalah, restlicher Tag zur freien Verfügung.

Sonntag, 18. Februar 2018
Salalah - Atin - Raysut - Salalah
Der Bus bringt uns in 45 Minuten bis nach Atin, wo wir unsere heutige Etappe starten. Wir fahren nach Westen in die Berge. Nach einem schönen Aufstieg dürfen wir auf der Abfahrt dann die Beine baumeln lassen. Ausklingen werden wir den Tag hoffentlich bei einem spektakulären Sonnenuntergang in Salalah.

Montag, 19. Februar 2018
Abreise
Nach dem letzten omanischen Frühstück werden wir an den Flughafen gebracht. Von hier ?iegen wir zurück nach Muscat und anschliessend zurück nach Zürich.


Leistungsniveau:
Fitness Gruppen 2-3 80 - 150 km pro Tag

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Portugal Rundfahrt
Pulsierende Metropolen, romantische Fischerdörfer, grüne Weinberge, faszinierende Küsten

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wo in Europa können Sie in kurzer Zeit pulsierende Metropolen, romantische Fischerdörfer, grüne Weinberge, faszinierende Küsten und spektakuläre Berglandschaften entdecken? Natürlich in Portugal! Auf schönsten Nebenstrassen erkunden wir zusammen dieses wunderschöne Land - seien auch Sie mit dabei!

Anreise - Samstag, 19. Mai 2018
Anreise Flug Zürich - Lissabon, Transfer zum Hotel in Sintra. Zimmerbezug, Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen.

Sonntag, 20. Mai 2018
Sintra - Nazaré, ca. 135 km
Wir starten mit einem Abstecher an den Atlantik, bevor wir in einem leichten Auf- und Ab die Fischerstadt Nazaré erreichen.

Montag, 21. Mai 2018
Nazaré - Aveiro, ca. 141 km
Von Nazaré aus geht es wellig weiter bis zum "Bilderbuch-Reiseziel" Aveiro, welches bekannt ist für seine farbenfrohen Boote.

Dienstag, 22. Mai 2018
Aveiro - Porto, ca. 80 km
Heute geht es bergauf, dafür nur kurz, damit uns genügend Zeit bleibt, um Porto zu entdecken.

Mittwoch, 23. Mai 2018
Porto - Caramulo, ca. 115 km
Ein Aufstieg bis zum Kurort Caramulo steht uns bevor, wo wir mit einem tollen Spa Hotel und einer genialen Aussicht belohnt werden.

Donnerstag, 24. Mai 2018
Caramulo - Coimbra, ca. 80 km
Nach dem gestrigen Anstieg können wir heute eine Abfahrt geniessen, bevor uns die Strecke über sanfte Hügel in die Universitätsstadt Coimbra am ?uss Mondego führt.

Freitag, 25. Mai 2018
Coimbra - Fatima, ca. 90 km
Die heute Etappe führt in einem stetigem Auf- und Ab durch kleine Dörfer bis wir Fatima erreichen, einen der wichtigsten Wallfahrtsorte.

Samstag, 26. Mai 2018
Fatima - Lissabon ca. 110 km
Wir verlassen Fatima und begeben uns auf die letzte Etappe dieser tollen Tour. Auch heute geht es wieder mehrheitlich abwärts in Richtung Meer, bis wir die wunderschöne pulsierende Metropole Lissabon erreichen.

Sonntag, 27. Mai 2018
Bevor wir nach Hause ?iegen, haben Sie am Vormittag noch Zeit die Stadt ein wenig zu erkunden - nutzen Sie die Zeit, Lissabon hat viele Ecken zu bewundern!

Rück?ug Lissabon - Zürich.

Leitungsniveau:
Fitness Gruppen 2-3 70 - 150 km pro Tag

Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Rennrad und E-Bike Gruppe
Auf unserer Sternfahrt Südfrankreich können Sie auch mit dem E-Bike teilnehmen. Die Gruppe fährt mit ihren eigenen Guides und trifft sich jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradfahrern. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

Leistungen auf allen Touren:
Hotel inkl. Halbpension (ausgenommen Kanada, Russland und Südfrankreich)
Geführte Touren in kleinen Gruppen
Touren in verschiedenen Stärke-Klassen
Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
Einsteigemöglichkeit während den Etappen
Fahrradtransport mit Begleitbus
Alle Transfers
Trikot und Erinnerungsgeschenk

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Südfrankreich Sternfahrt
Fahren Sie mit uns durch das einmalige Gebiet des Châteauneuf du Pape, zum römischen Aquädukt Pont du Gard

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Verbringen Sie mit uns unvergessliche Tage in Südfrankreich. Wir verbringen eine Woche in Mazan, einem wunderschönen Ort in der Provence. Von hier aus starten wir unsere Radtouren in Rennradgruppen und einer E-Bike-Gruppe. Fahren Sie mit uns durch das einmalige Gebiet des Châteauneuf du Pape, zum römischen Aquädukt "Pont du Gard" oder zum Amphitheater in Orange. Natürlich darf der Mont Ventoux nicht fehlen!Dieses Highlight der Tour de France werden wir zweimal von verschiedenen Seiten anfahren.

Auch die französische Küche wird nicht zu kurz kommen. Diese ist bekannt für ihre Vielfalt. In unserem Hotel Château de Mazon werden wir an zwei Abenden mit französischen Köstlichkeiten verwöhnt. Französische Weine werden wir unter anderem am Ruhetag in einer Weinkellerei im Ort degustieren können.

Samstag, 2. Juni 2018
Individuelle Anreise nach Mazan

Sonntag, 3. Juni 2018
Lavendeltour - Luberons Vaucluse, 82 km
Wir erhalten einen ersten Eindruck der Provence. Unsere Einrolltour führt uns durch die Lavendelfelder in die Bergdörfer des Lubéron.

Montag, 4. Juni 2018
Mazan - Pont du Gard - Avignon - Mazan, 129 km
Heute fahren wir über Châteaurenard zum einmaligen römischen Aquädukt, Pont du Gard. Die Rhône wird heute unser ständiger Begleiter sein. Der Weg führt uns wieder durch wunderschöne Landschaften. Von Rochefort du Gard fahren wir nach Villeneuve les Avignon, überqueren die Rhône zweimal um nach Avignon zu gelangen. Danach geht es der Rhône entlang nach le Pontet und zurück nach Mazan.

Dienstag, 5. Juni 2018
Schnuppertour Mont Ventoux (West), 119 km
Wir wagen uns ein erstes Mal an den Mont V entoux. Zuerst fahren wir eine ?ache Strecke bis es bis auf 1750 Hm geht. Dafür werden wir mit einer rasanten Abfaht bis nach Hause belohnt.

Mittwoch, 6. Juni 2018
Ruhetag
Es besteht die Möglichkeit, eine Weinkellerei in Mazan zu besuchen und an einer Wein Degustation teilzunehmen.

Donnerstag, 7. Juni 2018
Mont Ventoux, 104 km
Wir fahren den Klassiker der Tour de France. Sind wir doch gespannt, ob wir dem berüchtigten Wind paroli bieten können. Die heutige Tour hat doch eine stattliche Anzahl von 2400 Hm.

Freitag, 8. Juni 2018
Mazan - Orange - Mazan, 100 km
Die Tour führt uns relativ ?ach nach Orange zum schönen Amphitheater, welches wir besichtigen werden. Weiter führt uns die Fahrt vorbei an Kellereien des Côte du Rhône nach Gigondas, von dort geht es nochmals rauf und runter, gefolgt von einer schönen Abfahrt nach Mazan.

Samstag 9. Juni 2018
Individuelle Rückreise

Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Rennrad und E-Bike Gruppe
Auf unserer Sternfahrt Südfrankreich können Sie auch mit dem E-Bike teilnehmen. Die Gruppe fährt mit ihren eigenen Guides und trifft sich jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradfahrern. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Vancouver - Calgary Rundfahrt inkl. Flug ab Zürich
Eine Tour für Naturfans - Riesige Wälder, glasklare Seen und Gletscher.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eine Tour für Naturfans und solche, die es noch nicht sind, aber nach dieser Tour garantiert werden! Auf der Reise von Vancouver nach Calgary dürfen Sie Ihre Kamera nicht vergessen. Wir fahren durch eines der schönsten Gebiete Kanadas: riesige Wälder, glasklare Seen und Gletscher. Die Chance, auf den einsamen Strassen einem Bären, Elch oder Wapiti zu begegnen, sind gross. Trotz viel Natur bleibt genügend Zeit, um die beiden Metropolen Vancouver und Calgary zu besichtigen.

Einige Highlights auf unserer Fahrt sind sicherlich die Befahrung der wohl schönsten Strasse Kanadas, dem Ice?elds Parkway, die Zugfahrt von Kamloops nach Japser mitten ins Herz der Rocky Mountains, der Nationalfeiertag am 1. Juli oder der Besuch des weltweit grössten Rodeo Festivals "Calgary Stampede".

Anreise - Samstag, 23. Juni 2018
Flug Zürich - Vancouver
Anreise mit dem Edelweiss Direkt?ug nach Vancouver.

Sonntag, 24. Juni 2018
Sightseeing Rundfahrt in Vancouver mit dem "Hop-on-Hop-Off"-Bus.

Montag, 25. Juni 2018
Vancouver - Squamish, 80 km
Unsere Reise geht los. Erst umrunden wir mit dem Rad den berühmten Stanley Park, bevor wir auf dem Sea-to-Sky Highway Richtung Norden fahren. Zur Linken passieren wir mehrere vorgelagerte Inseln.

Dienstag, 26. Juni 2018
Squamish - Whistler, 59 km
Nach einem stetigen Anstieg erreichen wir das Downhill-Paradies Whistler. Hier wurden im Jahre 2010 die Olympischen Winterspiele ausgetragen.

Mittwoch, 27. Juni 2018
Whistler - Lillooet, 132 km
Heute werden wir gefordert!Wir verabschieden uns von der Zivilisation und vom Verkehr. Wir werden von Steigungen mit bis zu 18% herausgefordert
und es geht hoch, hoch und noch höher... Bevor wir eine Abfahrt in ein anderes Kanada geniessen werden! Dies wird unsere erste Königsetappe!

Donnerstag, 28. Juni 2018
Lillooet - Cache Creek, 89 km
Auch heute sind wieder einige Höhenmeter angesagt. Die Natur wird immer karger, was man so gar nicht von Kanada erwarten würde.

Freitag, 29. Juni 2018
Cache Creek - Kamloops, 125 km
Nun sind wir de?nitiv im "anderen Kanada" angekommen. Gegensätze wie sie grösser nicht sein könnten. Weiter werden wacker Kilometer und Höhenmeter gesammelt.

Samstag, 30. Juni 2018
Ruhetag und Transfer nach Jasper
Ruhe- und Nationalfeiertag. Wir nehmen den legendären Trans Canada Rail nach Jasper und erreichen die Rocky Mountains mit dem höchsten Berg: dem Mount Robson mit einer Höhe von 3954 m.

Sonntag, 1. Juli 2018
Jasper Rundfahrt, 83 km
Heute besichtigen wir einen der schönsten Teile des Jasper Nationalparks mit dem Rad. Vom Maligne Lake zurück nach Jasper geniessen wir

Montag, 2. Juli 2018
Jasper - Ice?elds Parkway, 58 km
Der wohl schönste Teil unserer Reise beginnt. Der Ice?elds Parkway durch die Rocky Mountains. Ein Naturhighlight jagt das andere.

Dienstag, 3. Juli 2018
Ice?elds Parkway, 99 km
Weiter geht es Richtung Süden. Uns bleibt genügend Zeit, die schöne Natur zu geniessen.

Mittwoch, 4. Juli 2018
Ice?elds Parkway - Lake Louise, 164 km
Dies ist die zweite Königsetappe!Die letzten Kilometer auf dieser tollen Strasse werden bewältigt. Die spektakulären Berge und Aussichten entschädigen für allfällige Strapzazen!

Donnerstag, 5. Juli 2018
Banff Rundfahrt, 28 km
Nach dem strengen Tag machen wir nur eine kleine Tour um die Beine zu lockern. Danach haben wir viel Zeit um das kleine, aber pulsierende Städtchen Banff zu entdecken und zu erleben.

Freitag, 6. Juli 2018
Canmore - Calgary, 124 km
Die Rocky Mountains lassen wir heute de?nitiv hinter uns. Durch mehr oder weniger ?aches Gebiet fahren wir bis nach Calgary.

Samstag, 7. Juli 2018
Besichtigung Calgary
Heute haben wir den ganzen Tag Zeit um die Stadt auszukundschaften oder die letzten Einkäufe zu tätigen. Auf Wunsch können wir auch Tickets für das weltweit grösste Rodeo dem Calgary Stampede zu organisieren.

Abreise - Sonntag, 8. Juli 2018
Rückreise mit dem Edelweiss Direkt?ug nach Zürich. Ankunft in Zürich am Montag, 9. Juli 2018.


Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Rennrad und E-Bike Gruppe
Auf unserer Sternfahrt Südfrankreich können Sie auch mit dem E-Bike teilnehmen. Die Gruppe fährt mit ihren eigenen Guides und trifft sich jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradfahrern. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

Leistungen auf allen Touren:
Hotel inkl. Halbpension (ausgenommen Kanada, Russland und Südfrankreich)
Geführte Touren in kleinen Gruppen
Touren in verschiedenen Stärke-Klassen
Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
Einsteigemöglichkeit während den Etappen
Fahrradtransport mit Begleitbus
Alle Transfers
Trikot und Erinnerungsgeschenk

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Russland: Nizhny Novgorod mit Ankunft auf dem roten Platz in Moskau 2018
Russland Rundfahrt

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

In Zusammenarbeit mit dem Tour Operator RHM Rolf Huser Management GmbH wurde erstmals Ende August 2017 die ROLAND Cycling Tour in Nischny erfolgreich durchgeführt! Die Tour 2018 wird wiederum durch Rolf Huser, dem ehemaligen Tour de Suisse Direktor und Radpro? Fabian Jeker und Marc-Andre Cornu begleitet. Er ist der Mitinitiant der Tour und bekannt als erfolgreicher Unternehmer und Inhaber der Firma Cornu SA.
Vom 5* Hotel Kulibin aus werden wir gemeinsam die wunderschöne Stadt Nizhny und Umgebung mit dem Rad erkunden. Am Freitag geht es mit dem Zug nach Moskau, wo am Samstag die letzte Etappe auf dem Roten Platz enden wird.

Anreise - Montag 20. August 2018
Anreise, Flug ab Genf/ Zürich via Moskau nach Nizhny (Transfer & gemeinsamer Infoabend und Nachtessen).

Dienstag, 21. August 2018
Runde über ca. 60 km rund um die Stadt Nizhny.

Mittwoch, 22. August 2018
Runde über ca. 120 km, Region Nizhny.

Donnerstag, 23. August 2018
Runde über ca. 80 km, Region Nizhny.

Freitag, 24. August 2018
1/2 Tag zur freien Verfügung, danach Transfer mit der Bahn nach Moskau.
Russland: Nizhny Novgorod mit Ankunft auf dem roten Platz in Moskau

Samstag, 25. August 2018
Leichte Runde über ca. 60 km, in der Region Moskau mit Ankunft auf dem Roten Platz.

Rückreise - Sonntag, 26. August 2018
Rückreise, Flug von Moskau nach Genf/ Zürich.

Rennrad und E-Bike Gruppe
Auf unserer Sternfahrt Südfrankreich können Sie auch mit dem E-Bike teilnehmen. Die Gruppe fährt mit ihren eigenen Guides und trifft sich jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradfahrern. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

Leistungen auf allen Touren:
Hotel inkl. Halbpension (ausgenommen Kanada, Russland und Südfrankreich)
Geführte Touren in kleinen Gruppen
Touren in verschiedenen Stärke-Klassen
Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
Einsteigemöglichkeit während den Etappen
Fahrradtransport mit Begleitbus
Alle Transfers
Trikot und Erinnerungsgeschenk

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Old Boys on Tour - Etappe 4
Auf Militärrädern im Tessin mit Abstecher nach Italien.

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Unsere Reise auf den Militärrädern führte uns bisher von Romont nach Winterthur, von Winterthur nach St. Margrethen und von St. Margrethen über den San Bernardino Pass nach Bellinzona.

Mit der 4. Etappe führen wir die Tour de Suisse auf den Militärrädern weiter. Unser Ziel ist es, die ganze Schweiz auf dem Militärrad zu erleben, bis wir wieder an unserem Startpunkt in Romont ankommen. Diese Tour ist jedes Jahr ein Highlight, bei toller Kameradschaft, viel Spass und gutem Essen. Wir treffen uns am Donnerstagabend und fahren dann zwei Etappen im Tessin mit Abstecher nach Italien.


Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Rennrad und E-Bike Gruppe
Auf unserer Sternfahrt Südfrankreich können Sie auch mit dem E-Bike teilnehmen. Die Gruppe fährt mit ihren eigenen Guides und trifft sich jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradfahrern. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

Leistungen auf allen Touren:
Hotel inkl. Halbpension (ausgenommen Kanada, Russland und Südfrankreich)
Geführte Touren in kleinen Gruppen
Touren in verschiedenen Stärke-Klassen
Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
Einsteigemöglichkeit während den Etappen
Fahrradtransport mit Begleitbus
Alle Transfers
Trikot und Erinnerungsgeschenk

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Giro di Sicilia inkl. Flug ab Zürich
Eine spannende Radtour auf kleinen Nebenstrassen, vorbei an ausgedehnten Stränden und Naturparks

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

"Der Schöpfer hat Italien nach Entwürfen von Michelangelo gemacht." Mark Twain

Nach bereits zwei sehr erfolgreichen und wunderschönen Touren in Sizilien lockt uns die grösste Insel im Mittelmeer auch diese Saison wieder! Erleben Sie mit uns spannende Radtouren auf kleinen Nebenstrassen, vorbei an ausgedehnten Stränden und Naturparks. Wir fahren von Meereshöhe auf den Ätna und geniessen in dieser Berg-Gegend in einem typisch sizilianischen Hotel das beste Essen der Insel!

Aber Sizilien hat noch so viel mehr zu bieten - entdecken Sie mit uns Italianità vom Feinsten!

Anreise - Samstag, 22. September 2018
Flug Zürich - Palermo. Transfer zum Hotel. Zimmerbezug, Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen.

Sonntag, 23. September 2018
Stadtrundgang Palermo
Nach dem Frühstück besichtigen wir gemeinsam die Stadt Palermo, welche früher aufgrund ihrer vielen Zitrusbäume "Conca d’oro" - "goldene Muschel" genannt wurde. Uns erwartet ein spannender Rundgang durch die sizilianische Hauptstadt, die sich trotz Chaos und Armut eine grosse Warmherzigkeit bewahrt hat.

Montag, 24. September 2018
Terrasini - Marsala, 100 km
Bustransfer nach Terrasini, wo wir die Strecke nach Marsala entlang des Golfo di Castellammare antreten. Anschliessend fahren wir über ein paar Hügel ins Landesinnere, bevor das wunderschöne Hotel in Marsala erreichen. Apéro und gemeinsames Abendessen.

Dienstag, 25. September 2018
Marsala - Marinella di Selinunte, 150 km
Von Marsala fahren wir in einem sanften Auf- und Ab in Richtung Südosten, vorbei an Marzara, der Stadt, in der einst die Araber die Eroberung der Insel begannen, bis zum kleinen Küstenort Marinella di Selinunte.

Mittwoch, 26. September 2018
Marinella di Selinunte - Butera, 150 km
Heute erwarten uns eine ganze Menge Kilometer. Von Marinella di Selinunte fahren wir stetig bergauf, bevor es in der Mitte der Etappe wieder hinunter, ins berühmte Tal der Tempel geht. Anschliessend fahren wir parallel dem Meer entlang wieder hinauf, bis es vor Licata wieder ab?acht. Übernachten werden wir in Butera, welches neben Licata liegt.

Donnerstag, 27. September 2018
Butera - Marina di Ragusa, 77 km
Entlang der wenig besiedelten Südküste und vorbei an vielen Badestränden, vereinzelten Wein- und Olivenfeldern fahren wir heute bis zum ehemaligen Fischerdorf Marina di Ragusa. Dieses begann im 19. Jahrhundert schlagartig zu wachsen, da Asphaltvorkommen entdeckt wurden.

Freitag, 28. September 2018
Marina di Ragusa - Siracusa, 100 km
Zuerst fahren wir dem Meer entlang weiter, bis es nach Pozzallo wieder ins Landesinnere geht, wo die Steigungen allmählich etwas länger werden. Wir fahren vorbei an den Bergdörfern Ispica und Rosolini, bevor es vor Noto wieder hinunter auf Meereshöhe bis Siracusa geht, der einst mächtigsten Kapitale der Welt.

Samstag, 29. September 2018
Ruhetag
In Siracusa gönnen wir uns einen Ruhetag. Man kann gemeinsam die Stadt besichtigen, alleine auf Entdeckungsreise gehen oder auch einfach mit einem Drink in der Hand die Zeit am Pool oder am Meer geniessen.

Sonntag, 30. September 2018
Siracusa - Catania, 75 km
Eine kurze Etappe bringt uns heute dem Meer entlang auf einer beinahe geraden Strecke bis zur lebendigen Metropole Catania. Heute können wir Kräfte sparen, die uns morgen beim Aufstieg zum Ätna zu Gute kommen werden. Abendessen und Übernachtung in Catania.

Montag, 1. Oktober 2018
Catania - Bronte, 80 km
Das landschaftliche Highlight unserer Tour steht uns heute mit dem Aufstieg zum Ätna bevor. Einmal dem Verkehr von Catania ent?ohen, zieht sich

Dienstag, 2. Oktober 2018
Bronte - Cefalù, 130 km
Nach Bronte erklimmen wir, entlang des Nationalparks Nebrodi, einen Anstieg bis hinauf auf 1535m, bevor wir auf einer Panoramastrasse herunter ans Meer fahren. Dort angekommen, geht es wieder gerade aus dem Meer entlang, bis wir Cefalù erreichen.

Mittwoch, 3. Oktober 2018
Cefalù - Palermo, 80 km
Unsere letzte Etappe führt uns entlang der Nordküste über Termini Imerese und die ursprünglichen Fischerstädtchen Porticello und Aspra bis zurück an unseren Anfangspunkt, Siziliens faszinierende Hauptstadt Palermo. Nach einem Apéro geniessen wir ein letztes Mal ein gemeinsames Abendessen und blicken auf die letzten Tage zurück.

Abreise - Donnerstag, 4. Oktober 2018
Nach dem Frühstück besichtigen wir gemeinsam die Stadt Palermo, welche aufgrund ihrer Zitrusbäume "Conca d’oro" - "goldene Muschel" genannt wird. Uns erwartet ein spannender Rundgang durch die sizilianische Hauptstadt, die sich trotz Chaos und Armut eine grosse Warmherzigkeit bewahrt hat. Am frühen Abend ?iegen wir dann von Palermo zurück nach Zürich.


Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Rennrad und E-Bike Gruppe
Auf unserer Sternfahrt Südfrankreich können Sie auch mit dem E-Bike teilnehmen. Die Gruppe fährt mit ihren eigenen Guides und trifft sich jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradfahrern. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

Sicherheit und Haftung
Bitte lesen Sie hierzu ausführlich unsere AGB’s.

Leistungen auf allen Touren:
Hotel inkl. Halbpension (ausgenommen Kanada, Russland und Südfrankreich)
Geführte Touren in kleinen Gruppen
Touren in verschiedenen Stärke-Klassen
Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
Einsteigemöglichkeit während den Etappen
Fahrradtransport mit Begleitbus
Alle Transfers
Trikot und Erinnerungsgeschenk

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of Oman inkl. Flug ab Zürich
Befahren Sie abwechslungsreiche Strecken durch Wüstengebiete und über eindrückliche Berge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nach bereits zwei sehr erfolgreich durchgeführten Touren in diesem wunderschönen Land freuen wir uns auf die dritte Durchführung dieser spannenden und abenteuerlichen Tour!Erleben Sie mit uns die Warmherzigkeit und Gastfreundlichkeit der Omanis und befahren Sie abwechslungsreiche Strecken durch Wüstengebiete und über eindrückliche Berge. Dies alles erleben Sie bei sehr angenehmen, warmen Temperaturen, wenn bei uns bereits der Winter Einzug gehalten hat. Tolles Essen, herzensgute Menschen, Kultur und viele spannende Momente - dies ist der Oman, wie wir ihn bisher erlebt haben!

Anreise - Freitag, 23 . November 2018
Direkt?ug Zürich - Muscat, Ab?ug ca. 22.00 Uhr.

Samstag, 24. November 2018
Ankunft in Muscat am nächsten Morgen. Transfer zum Hotel, Zimmerbezug, Frühstück, Sightseeing und Zeit zur eigenen Verfügung. Am Abend Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen.

Sonntag, 25. November 2018
Muscat - Rustaq - Ibri
Mit dem Bus werden wir nach Rustaq gebracht, wo wir zuerst eine Festung besichtigen und anschliessend das erste Mal die omanische Bergoasen-Kultur kennenlernen dürfen. Danach geht’s endlich aufs Rad. Sofort fällt einem die Stille auf, die in diesen Bergen herrscht. Die Route führt uns
an wenigen kleinen Dörfern vorbei, immer weiter in die wilde Bergwelt hinein. Als erster Höhepunkt steht ein steiler Anstieg an, um nach 36 km und insgesamt 600 Hm die Passhöhe zu erreichen.

Montag, 26. November 2018
Ibri - Bisya - Jabrin
Nach dem Frühstück fahren wir eine kurze Strecke mit dem Bus, bevor wir aufs Rad steigen. Heute erwarten uns ?ache 89 km, begleitet durch die
Einsamkeit der "Vorwüste". Zur Abrundung des heutigen Tages besichtigen wir noch die tolle Festung von Jabrin.

Dienstag, 27. November 2018
Jabrin - Sint und Sant - Jabrin
Der heutige Tag auf dem Rad besteht aus der Erkundung eines wunderschönen Tales, das dominiert wird von den mächtigen Gebirgsmassiven des Jabal Khawr und dem markanten Jabal Misht.
Im Tal be?nden sich Jahrtausende alte Gräber, die zum UNESCO Welterbe zählen sowie drei wunderschöne Oasen. Der Pass am Ende des Tals rauf
auf das Bergplateau mit den kleinen Dörfern Sint und Sant komplettieren das Ensemble. Bei Al Ain halten wir kurz an, um die Gräber sowie die Oase gegenüber zu besichtigen. Danach sind es noch entspannte 20 km bis zurück zum Ausgangspunkt der Tour am Taleingang. Am Ende des Tages haben wir ca. 100 km und 1000 Hm bezwungen.

Mittwoch, 28 November 2018
Jabrin - Bahla - Misfah
Nach Besichtigung des alten Bahla geht es heute hinein in die beeindruckende Bergwelt des Landes. Berge, die allesamt über 2000 m hoch sind und mit Canyons, die wiederum bis zu 2000 m in die Tiefe gehen. Wir fahren an grossen Plantagen und einer Straussenfarm vorbei bis nach Tanuf. Von hier aus geht es durch herrliche Gärten bis ins
lebhafte Zentrum von Al Hamra, von wo aus wir hinauf auf 1600 m fahren, bevor es weiter nach Misfah geht.

Donnerstag, 29. November 2018
Ruhetag
Nach dem Frühstück stehen für alle Freiwilligen eine Canyonwanderung und ein Dorfspaziergang an.

Freitag, 30. November 2018
Misfah - Al Hamra - Nizwa
Der heutige Tag beginnt mit einer ?otten Abfahrt nach Al Hamra und einem anschliessenden Transfer bis kurz vor Adam. Von dort aus führt eine
ruhige Strasse entlang des letzten Bergrückens und in einer Lücke hindurch direkt an den Rand der riesigen vegetationslosen und menschenleeren Inlandswüste des Oman. Bei einem Rasthaus legen wir eine Pause ein, bevor wir nachher noch ca. 40 km mit dem Rad zurücklegen. Am Abend können wir noch bei einem gemütlichen Stadtbummel in das Treiben auf dem Souk eintauchen.

Samstag, 1. Dezember 2018
Nizwa - Wadi Mahram - Nizwa
Auf Teilen der heutigen Etappe sind auch schon die Pro?s bei der Tour of Oman gefahren! Zuerst geht es 50 km lang durch die wunderbare
Bergwelt des Wadi Mahram bis zu einer kleinen Passhöhe. Es folgt eine kilometerlange Abfahrt heraus ins weite Wadi Indam, wo es ?ach weitergeht bis zu unserem Mittagshalt. Danach fahren wir zuerst weiter am Wadi Indam entlang, bevor es wieder in die Berge in Richtung Nizwa geht.

Sonntag, 2. Dezember 2018
Nizwa - Wadi Tayyin - Muscat
Der letzte Tag auf dem Rad beginnt dort, wo wir am Vortag den Mittagshalt gemacht haben. Eine ruhige Strasse führt uns in die Gebirgslandschaft,
auf der es bis zum Mittagshalt in Wadi Tayyin tendenziell eher bergab geht. Der Nachmittag hat es dann aber in sich mit 700 Hm auf 45 km! Allerdings führt uns diese Strecke durch wunderbar malerische Regionen und ist somit als Herausforderung zum Abschluss gut zu meistern. Die
Strasse führt uns durch viele enge Kurven vorbei an herrlich grünen Oasen bis hin zu einer steilen Rampe, bevor uns eine rasante Abfahrt erwartet.

Abreise - Montag, 3. Dezember 2018
Frühstück, anschliessend Transfer zum Flughafen und Rück?ug ab Muscat zurück in die Schweiz.

Rennrad und E-Bike Gruppe
Auf unserer Sternfahrt Südfrankreich können Sie auch mit dem E-Bike teilnehmen. Die Gruppe fährt mit ihren eigenen Guides und trifft sich jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradfahrern. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

Leistungsniveau:
Fitness Gruppen 2-3 80 - 150 km pro Tag

Leistungen auf allen Touren:
Hotel inkl. Halbpension (ausgenommen Kanada, Russland und Südfrankreich)
Geführte Touren in kleinen Gruppen
Touren in verschiedenen Stärke-Klassen
Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
Einsteigemöglichkeit während den Etappen
Fahrradtransport mit Begleitbus
Alle Transfers
Trikot und Erinnerungsgeschenk

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Colonia Sant Jordi Rennradgruppen
Traumstrecken Mallorcas für Rennradfahrer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Colonia de Sant Jordi ist ein kleiner Küstenort im Süden Mallorcas. Wer nicht an einem Ort mit tausenden Velofahrern seine Veloferien verbringen möchte, ist im ehemaligen Fischerdorf genau richtig. Vom ambitionierten Rennradfahrer, über den Hobbyfahrer oder Rennradeinsteiger bis zum genüsslichen E-Biker - Zollinger Radsportreisen hat für jeden Gast das gewünschte Radsportpaket im Angebot. Eine familiäre Atmosphäre in ausgesuchten, radsportfreundlichen Hotels und ein eingespieltes Team unter der Leitung von Achim und Ulli Schmelter sorgen für gelungene Ferien. Alleinreisende finden bei uns sofort Anschluss und wenn der Partner/die Partnerin kein Velo fährt, kann er/sie die eine oder andere Tour im Begleitfahrzeug miterleben, es sich am Pool gemütlich machen oder in der Zwischenzeit Colonia de Sant Jordi entdecken.

Tourenbeispiele für Rennradgruppen ab Colonia Sant Jordi

Nord, Ost, Süd oder West - wo befinden sich eigentlich die Traumstrecken Mallorcas für Rennradfahrer?
Wir sind der Meinung - überall auf der Insel. Man muss sich nur gut auskennen, so wie unsere erfahrenenGuides, die Sie sicher in verschiedenen Gruppenstärken über die Insel führen, um Ihnen den Facettenreichtum Mallorcas zu zeigen. Dazu gehören das Tramuntanagebirge im Norden mit dem höchsten Berg Mallorcas, dem Puig Major, dem Col de Sóller, Kloster Luc und natürlich "Sa Calobra", die wohl berühmteste Strasse Mallorcas.

Aber auch die Westküste mit ihrem ständigen bergauf und bergab, den traumhaften Ausblicken entlang der Küste und den berühmten Dörfern Deja, Banyjabufar und Valdemossa.

Dann die Inselmitte mit ihren Rollerstrecken, die uns durch bekannte Dörfer, wie Sineu und Petra, dem Radfahrermekka überhaupt führen und der eine oder andere Klosterberg, wie der Randa/ Cura, die Eremit de Bonany und der San Salvador verleiten uns einige Höhenmeter mehr auf den Tacho zu bringen.

Der Süden mit der Küstenstrasse, die von S’Arenal aus fast schnurgerade nach Osten führt - hier kann man Tempohärte trainieren. Ab Ses Salines geniesst man den hügeligen Osten und die traumhaften Buchten, die man fast alle mit dem Rennvelo erreichen kann. Santany, Cala Mondragò, Porto Petro und Cala Figuera gehören wohl zu den bekanntesten Buchten der Insel.

Sie sehen, das Programm ist vielseitig und abwechslungsreich. Hier kommt jede/r auf ihre/ seine Kosten. Vom eher gemütlichen Hobbyfahrer bis zum ambitionierten Rennradfahrer. Der Karte rechts entnehmen Sie, welche Touren gefahren werden könnten.

Perfekte Rennvelos der Marke Storck bringen Sie sicher und zuverlässig an Ihr Ziel und sollte einmal etwas eingestellt werden, hat unser Mechaniker immer ein Ohr für Ihre Anliegen. Tipps und Tricks für Ihre Fahrsicherheit und das eine oder andere Mechanikergeheimnis verraten wir Ihnen bei unseren kurzweiligen Vorträgen. Unsere Fahrer begleiten Sie mit unseren Fahrzeugen. Sie können Ihre Bidons mit Wasser und isotonischen Getränken nachfüllen. Es stehen Ersatzräder, Pneus und Schläuche bereit, falls diese benötigt werden. Und sollten die Beine einmal nicht so wollen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit ins Auto zu steigen. Sie fahren Velo - wir erledigen den Rest.

Mallorca
An unserem Standort in Colonia de Sant Jordi begrüsst Sie unsere aufgestellte Crew am Anreisetag. Ihr Mietvelo wird eingestellt und Sie werden bei der Begrüssung am Abend ausführlich über die kommende Ferienwoche informiert. In unserer gut eingerichteten Werkstatt stehen Ihnen unsere erfahrenen Mechaniker für Reparaturen und Hilfe jederzeit zur Verfügung. Bei den Mieträdern ist das Verschleissmaterial inklusive. In unseren abschliessbaren Radräumen sind die Fahrräder, Helme und Schuhe sicher aufgehoben. Die Verpflegung in den Hotels ist radsportgerecht. Je nach Hotel stellen Sie sich Ihr Picknick für unterwegs morgens am Buffet zusammen oder Sie erhalten ein kleines Picknick-Paket zum Mitnehmen. Sportgetränke stehen natürlich auch zur Verfügung.
Frühling: Im Frühling bieten wir in Colonia de Sant Jordi verschiedene Stärke-Gruppen an (Sport Gruppe bis E-Bike Gruppe). In der Regel begleitet Sie ein Bus und Sie haben die Möglichkeit einzusteigen und einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.
Herbst: Die Herbstsaison wird in kleinerem Rahmen geführt. Geniessen Sie die goldene Jahreszeit in familiärer Atmosphäre und fahren Sie entweder in einer der Rennrad- oder der E-Bike Gruppe mit. Es steht kein Begleitbus zur Verfügung.

Radsportpaket BASIS
ist im Mallorca Pauschalarrangement inklusive!

Betreuung durch das Zollinger Radsportreisen-Team
Begrüssungsabend mit Willkommensdrink
Informationstafel
Radsportkarte Mallorca
Picknick und Sport-Getränke zum Mitnehmen
ZRR Trinkflasche
Abschliessbarer Fahrradraum
Werkstatt, Mechaniker, Service
Radreinigung

Keine geführten Touren.

Ein Upgrade auf das Radsportpaket PREMIUM ist jederzeit für einen Aufpreis von CHF 180.- möglich (Voraussetzung ist die Buchung des Radsportpaketes BASIS).

Mieträder

Profi Rennrad Storck
Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario, Fascenario)
Full Carbon
SRAM RED eTap, Carbon Laufräder
vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / EUR 252.00
Verlängerung pro Tag CHF 41.00 / EUR 36.00

Profi Rennrad Corratec
CCT EVO
Full Carbon
Shimano Ultegra 11s
vorne 52/36, hinten 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 220.00 / Euro 191.00
Verlängerungstag CHF 31.00 / Euro 27.00

Elite Rennrad Storck
Storck Aernario pro / Scenero G2
Full Carbon
Shimano Ultegra/Kompakt 11/28
Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 165.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / Euro 23.00

Master Rennrad Storck
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Sport Rad
Corratec CCT Team 105 LTD
Carbon / Alu
Shimano 105
Shimano RS 500 50/34 / 11/32
mit geradem Lenker und MBT Schaltung
Mietpreis pro Woche CHF 130.00 / Euro 113.00
Verlängerungstag CHF 18.00 / Euro 16.00

Elektro Rad
Corratec E-Power 28 Active 10 Speed
Tiefer Einstieg
Corratec E-Power 28 Bosch
Shimano Deore XT
Bosch Active 25/Intuvia
Bosch Racktime 400WH
Mietpreis pro Woche CHF 195.00 / EUR 170.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / EUR 23.00

Leistungsniveaus
Sport Gruppe, 120 - 200 km pro Tag
Fitness Gruppen 1-3, 60 - 140 Km pro Tag

Einstieg täglich möglich. Radsportpaket PREMIUM jederzeit buchbar, wenn Ihre Reise das Radsportpaket BASIS beinhaltet.

WICHTIGE INFORMATION:
Unsere Radsportwoche ist neu ab 2019 an eine An- und Abreise am Sonntag angepasst. Gäste, welche an einem anderen Tag an- oder abreisen können leider nicht von dem gesamten Leistungspaket profitieren.

Anreisetermine:
16. März - 19. Mai 2019 / 28. September - 13. Oktober 2019

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Colonia Sant Jordi für E-Biker - geniessen und Spass haben
Malerische Buchten, idyllische Dörfer, traumhafte Küstenstrassen und Klosterberge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

E-Bike fahren hat Kultstatus erlangt. Die neue Generation der E-Bikes macht das Velofahren zu einem Erlebnis der besonderen Art und der Trend hält weiter an, was man auch an den Fahrradmessen erleben kann. Zollinger war übrigens einer der ersten Radreiseveranstalter auf Mallorca mit E-Bike Touren im Angebot.

Wir haben unsere Touren stetig ausgebaut und haben diese dem Trend angepasst. Lassen Sie sich überraschen.

Mallorca mit seinen vielen verkehrsarmen Strassen, die übrigens fast alle als Radwege ausgezeichnet sind, lädt uns ein, seine Vielfältigkeit zu entdecken. Erfahrene Tourenguides begleiten Sie sicher über die Insel; mit im Gepäck viel Wissenswertes über die Kultur, Flora und Fauna.

Ein wichtiger Punkt: Ihr/e Partner/in fährt Rennvelo und Sie E-Bike? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Bei uns machen beide wozu Sie Lust haben. Vielleicht trifft man sich auf den Touren unterwegs, aber ganz sicher geniessen Sie spätestens den Abend gemeinsam bei einem Glas Rotwein und tollen Gesprächen mit alten und neuen Bekannten. Die folgenden Touren sind nur einige Beispiele, die wir von Colonia de Sant Jordi aus mit dem E-Bike unternehmen. Wir führen Sie in wöchentlich fünf geführten Touren (wenn das Wetter mitspielt) zu unseren Lieblingsplätzen: malerische Buchten, idyllische Dörfer, traumhafte Küstenstrassen und Klosterberge. Lockt ein charmantes Café oder eine Tapasbar, kehren wir ein, wenn wir möchten. Auch ein Picknick an einem schönen Platz ist möglich.

"Das Tal des Goldes" oder Orangenbäume wohin man schaut

Von unserem Startplatz aus fahren wir in Richtung Sóller. Bei Bunyola besuchen wir die Gärten von Alfàbia. Üppig, grün und tropisch liegen die von den Arabern angelegten Gärten in der Nähe des kleinen Bergdorfes. Zwischen Wasserspielen und Blumenpracht geniessen wir einen Kaffee. Frisch eingestärkt geht es hinauf zum Passo Coll de Sóller. Von hier aus gelangen wir über eine schöne Abfahrt in das "Tal des Goldes". Kaum im Tal angekommen, begleitet uns der Duft der Orangenblüten. Ein kleiner Abstecher nach Port Sóller muss sein. Lassen Sie sich vom Zauber des kleinen Hafens einfangen. An der Strandpromenade geniessen wir unsere Mittagspause mit Blick auf das Meer. Von Port Sóller fahren wir in Richtung Puig Major, mit seinen 1492 Metern, der höchste Berg Mallorcas, biegen aber nach wenigen Kilometern rechts ab. Wenige Augenblicke später erreichen wir das wohl schönste Dorf Mallorcas, Fornalutx. Das Dorf mit seinen Häusern aus goldgelbem Bruchstein und den blumengeschmückten Fenstern lädt zum Verweilen ein. Nachdem wir diese malerische Kulisse genossen haben, fahren wir hinunter nach Sóller. Hier müssen wir unbedingt das spezielle Orangeneis der Sa Fabrice de Gelats de Sóller kosten und das bunte Treiben auf dem Placa Mercat erleben. Nach einem ereignisreichen Tag bringt uns der Bus wieder zurück nach Colonia.

Die mallorquinische Costa Brava
Von unserem Startpunkt Marratxi erreichen wir nach wenigen Kilometern Esporles, ein kleines pittoreskes Bergdorf, dessen hübsche Cafés uns einladen, schon hier eine Kaffeepause einzulegen. Hier beginnt nun die Strasse, die wohl jeder einmal gefahren sein muss, der auf Mallorca mit dem Velo unterwegs ist. Ein ständiges Auf und Ab erwartet uns auf 35 erlebnisreichen Kilometern. Kleine Küstenorte, wie Banyalbufar oder Estellence, schmiegen sich an die terrassierten Hänge des Gebirges. Atemberaubende Aussichten auf die weithin sichtbare Küstenlinie und das azurblaue Meer lassen uns immer wieder staunen. Unsere wohlverdiente Mittagsrast werden wir in schwindelerregender Höhe, auf der Terrasse des Restaurant Mirador Es Grau machen. Ein absolutes Muss auf dieser Tour, schon wegen des leckeren Kuchens.

Ostküstenritt
Malerische Buchten, Felsen im Meer, und kleine Fischerdörfer erwarten uns auf dieser Tour. Von Colonia führen uns kleine Wege nach Porto Pedro. Das kleine Fischerdorf mit seinem Hafen lädt zu einer Pause ein. Von hier aus entdecken wir je nach Lust und Laune die Südostküste. Auf unserem Weg besuchen wir die Cala Mondragó. Mitten im Naturpark erleben wir ein richtiges Karibikfeeling bis nach Cala Figuera - die Bucht der Feigenpflückerinnen - einer von fünf Naturhäfen Mallorcas. Eine Promenade mit einigen kleinen Geschäften und Restaurants lädt zum Bummeln ein.

Windmühlen, Strand und Blumen aus Salz
Wir erkunden die Umgebung von Colonia de Sant Jordi. Der Naturpark "Es Salobar" mit seinem eingestärkt zigartigen Ökosystem liegt direkt in unmittelbarer Nähe von Colonia. Von Weitem sieht man schon die weissen Salzhügel in der Sonne leuchten. Das Salz, auch "weisses Gold" genannt, wurde schon von den Phöniziern abgebaut. Hier wird auch das "Fleur de Sal" - die Salzblumen - geerntet. Weiter geht es über die kleinen Mühlenwege nach Campos. Lohnender Abstecher hier: Die imposante Kirche, die restaurierten alten Gassen und das Rathaus. Nun ruft das Meer. Unser Picknick geniessen wir direkt am Meer, mit Blick auf den endlosen weissen Sandstrand Es Trenc. Auf kleinen Wegen fahren wir zurück nach Colonia de Sant Jordi.

Windmühlen & Zuckerbäcker
Richtung Westen über die Route Molins, entlang der restaurierten Windmühlen fahren wir nach Campos. Dort statten wir der Konditorei "Es Pomar", berühmt für ihren Kuchen und die Empanadas einen Besuch ab.

Mallorca
An unserem Standort in Colonia de Sant Jordi begrüsst Sie unsere aufgestellte Crew am Anreisetag. Ihr Mietvelo wird eingestellt und Sie werden bei der Begrüssung am Abend ausführlich über die kommende Ferienwoche informiert. In unserer gut eingerichteten Werkstatt stehen Ihnen unsere erfahrenen Mechaniker für Reparaturen und Hilfe jederzeit zur Verfügung. Bei den Mieträdern ist das Verschleissmaterial inklusive. In unseren abschliessbaren Radräumen sind die Fahrräder, Helme und Schuhe sicher aufgehoben. Die Verpflegung in den Hotels ist radsportgerecht. Je nach Hotel stellen Sie sich Ihr Picknick für unterwegs morgens am Buffet zusammen oder Sie erhalten ein kleines Picknick-Paket zum Mitnehmen. Sportgetränke stehen natürlich auch zur Verfügung.
Frühling: Im Frühling bieten wir in Colonia de Sant Jordi verschiedene Stärke-Gruppen an (Sport Gruppe bis E-Bike Gruppe). In der Regel begleitet Sie ein Bus und Sie haben die Möglichkeit einzusteigen und einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.
Herbst: Die Herbstsaison wird in kleinerem Rahmen geführt. Geniessen Sie die goldene Jahreszeit in familiärer Atmosphäre und fahren Sie entweder in einer der Rennrad- oder der E-Bike Gruppe mit. Es steht kein Begleitbus zur Verfügung.

Radsportpaket BASIS ist im Mallorca Pauschalarrangement inklusive!

Betreuung durch das Zollinger Radsportreisen-Team
Begrüssungsabend mit Willkommensdrink
Informationstafel
Radsportkarte Mallorca
Picknick und Sport-Getränke zum Mitnehmen
ZRR Trinkflasche
Abschliessbarer Fahrradraum
Werkstatt, Mechaniker, Service
Radreinigung

Keine geführten Touren.

Ein Upgrade auf das Radsportpaket PREMIUM ist jederzeit für einen Aufpreis von CHF 180.- möglich (Voraussetzung ist die Buchung des Radsportpaketes BASIS).

Radsportpaket PREMIUM
Upgrade für CHF 180.-

Folgende Leistungen erhalten Sie zusätzlich zum Radsportpaket BASIS:

Bis fünf geführte Touren in kleinen Gruppen
Qualitativ hochwertiges ZRR Trikot (Made in Italy)
Abschiedsapéro
Abschiedsgeschenk
Fotoshow Ihrer Radsportwoche
Begleitfahrzeug mit Sport-Getränken (Frühling)
Vorträge über Training und Radfahren
Vergünstigung auf Bus-Transfer Westküste, Puig Major

Mieträder

Elektro-Rad
Corratec E-Power 28 Active 10 Speed
Tiefer Einstieg
Corratec E-Power 28 Bosch
Shimano Deore XT
Bosch Active 28/Intuvia
Bosch Racktime 400WH
Mietpreis pro Woche CHF 195.00 / Euro 170.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / Euro 23.00

Leistungsniveaus
E-Bike Gruppe, 40 - 100 km pro Tag

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of Asia 2019, 18 Reisetage
Wir wagen uns nach Asien - erleben Sie mit uns diese unvergessliche Premiere im Land des Lächelns!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wir wagen uns nach Asien - erleben Sie mit uns diese unvergessliche Premiere im Land des Lächelns!

Die 12 Radetappen führen uns über eine Distanz von ca. 1’500 km bis nach Bangkok. Unterwegs bewundern wir weisse Sandstrände, glasklares Wasser und natürlich unzählige Kokospalmen. Die Strecken sind überwiegend flach, so dass sie sich auch für gemütliche Radler/-innen mit einem mittleren Leistungsniveau eignen. Die Strassen befinden sich in einem ausgezeichneten Zustand. Sie sind von Reisfeldern, Ananas- und Kautschukplantagen umgeben und führen durch viele kleine Dörfer, in welchen wir verschiedene Buddha Tempel entdecken sowie durch den Regenwald mit imposanten Wasserfällen und seiner atemberaubenden Naturvielfalt fahren werden. Patrick und Bruno sowie die Begleitmannschaft werden Sie sicher und gut geführt jeden Tag ans Ziel bringen.

Wir starten unsere Reise in Kuala Lumpur. Als Hauptstadt von Malaysia vereinigt die Metropole mit ihren 1.5 Millionen Einwohnern die unterschiedlichsten Kulturen. Nach einem Tag Stadtbesichtigung geht die Rundfahrt richtig los. Wir fahren meist abseits der Strassen, so dass jedes Velofahrerherz höherschlägt. Zum Schluss erwartet uns das "wuselige" Bangkok. Thailands imposante Metropole wird uns nach traumhaften Kilometern auf die Realität vorbereiten und doch so anders sein. Wir freuen uns auf Sie!

Freitag, 11. Januar 2019
Anreise
Linienflug mit der Swiss von Zürich via Singapur nach Kuala Lumpur (mit Silk Air), Abflug ab Zürich 22.45 Uhr (MEZ).

Samstag, 12. Januar 2019
Anreise
Ankunft in Kuala Lumpur am nächsten Abend (Ortszeit). Transfer zum Hotel. Zimmerbezug und Abendessen.

Sonntag, 13. Januar 2019
Sightseeing
Frühstück, Stadtbesichtigung und Zeit zur eigenen Verfügung. Am Abend Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen. Kuala Lumpur, die Hauptstadt von Malaysia, ist Startpunkt unserer Tour. Die Stadt ist ein Schmelztiegel vieler Nationen und so mischen sich Malaien, Chinesen, In der, Tamilen, Thais und noch einige mehr in dieser wirklich beeindruckenden Stadt. Es gibt in dieser pulsierenden, sehr gepflegten Metropole einiges zu entdecken - tauchen Sie ein!

Montag, 14. Januar 2019
1. Etappe: Kuala Lumpur - Tanjung Malin - Ipoh (129 km / 636 hm)
Ein kurzer Bustransfer führt uns raus aus der Grossstadt in das beschauliche Städtchen Tanjung Malin, welches ca. 70 km nördlich von Kuala Lumpur liegt. Hier startet unsere erste Etappe. Wir fahren wunderbare Einrollkilometer vorbei an Plantagen nach Ipoh, der Haupstadt des Bundesstaates Perak mit über 650’000 Einwohnern. Im M Boutique Hotel in Ipoh werden wir es uns gut gehen lassen und tauchen allmählich in das andere Malaysia ein.

Dienstag, 15. Januar 2019
2. Etappe: Ipoh - Georg Town ( ca. 120 km / 803 hm)
Heute erwartet uns eine etwas längere Etappe. Aufgrund des Streckenprofils ist diese aber gut zu fahren. Es geht runter ans malerische Meer. Wir übernachten auf der Insel Georg T o w n und blicken gewissermassen so vom Meer aus auf Malaysia. Das Bayview Hotel wird uns auf jeden Fall verwöhnen. Vor Georg T own verladen wir unsere Räder und fahren mit dem Bus auf die Insel. George Town ist eine farbenprächtige, multikulturelle Stadt , welche einst ein wichtiger Handelsplatz an der Straße von Malakka war. Die Stadt sie ist geprägt von Bauwerken aus der britischen Kolonialzeit, chinesischen Geschäfts - und Wohnhäusern und Moscheen.

Mittwoch, 16. Januar 2019
3. Etappe: Georgtown - Alor Setar (111 km / 438 hm)
Direkt vom Hotel geht es über die Bay Bridge in nördlicher Richtung dem Meer entlang nach Alor Setur. Alor Setur liegt am Kedah River und ist die Hauptstadt des malay s ischen Bundesstaates Kedah. Das Grand Alora Hotel wird uns am Abend wieder verwöhnen.

Donnerstag, 17. Januar 2019
4. Etappe: Alor Setar - Grenzübertritt - Satun (122 km / 748 hm)
Wir verlassen Alor Setar Richtung Grenze zu Thailand. Der Weg führt uns erstmal weg vom Meer in eine etwas hügeligere Landschaft. In Changlun verlassen wir Malaysia und geniessen die ersten Kilometer auf t hailändischem Boden. Wir fahren durch den Nationalpark von Thale Ban hinunter in die Provinzhauptstadt Satun. Zur Provinz gehören mehr als 60 größere und kleinere Inseln, die meisten von ihnen sind in Nationalparks geschützt.

Freitag, 18. Januar 2019
5. Etappe: Satun - Si Kao/Pak Meng (175 km / 659 hm)
Die heutige Königsetappe wird uns allen einiges abverlangen. Es geht der Küste nach durch Nationalparks via Trang nach Pak Meng direkt in unser Erstklasshotel für den Ruhetag. Unt erwegs erwarten uns Urwald, Meer, Flüsse und alles was das Radler h erz begehrt. Wem es zu lange wird, der kann jederzeit unseren Begleitbus in Anspruch nehmen. Wir sind aber sicher, dass das heute keiner braucht - zu schön sind die Strecken und die Natur , w elche jede Anstrengung vergessen lässt. Pak Meng ist das versteckte Paradies in Südthailand und bietet atemberaubende Landschaften und paradiesische Strände.

Samstag, 19 Januar 2019
Ruhetag
Den Ruhetag verbringen wir in einem 5 Sterne Hotel direkt am Meer. Entspannen, Energie für die nächsten Etappen tanken und einfach die Seele in dieser paradiesischen Landschaft baumeln lassen

Sonntag, 20. Januar 2019
6. Etappe: Si Kao/Pak Meng - Krabi ( 114 km / 727 hm)
Heute ist " Se a View" angesagt. Wir fahren den ganzen Tag dem Meer entlang bis Krabi mit einem leichtem auf und ab. Wir lassen es gemütlich angehen. Genuss pur.

Montag, 21. Januar 2019
7. Etappe: Krabi - Surat Thani (156 km / 696 hm)
Auf dieser sehr abwechslungsreichen Etappe durchqueren wir Thailand von West nach Ost und wechseln die Küstenseite. Die 156 km sind nicht ohne. Aber auch hier fahren wir durch Nationalparks, Urwald und an Flüssen vorbei. Das Racha Khiri Hotel wird uns für allfällige Strapazen durch den Tag belohnen. Surat Thani ist das Zentrum für Bergbau und Holzhandel. Der Hafen bildet den Ausgangspunkt für regen Fischfang. Berühmt sind die Kokosnuss - Plantagen

Dienstag, 22. Januar 2019
8. Etappe: Surat Thani - Chumphon (120 bis 180 km / 334 hm)
Dem Meer entlang geht es weiter in nördlicher Richtung nach Chumphon. Mit viel F antasie fahren wir an der Insel Ko h Samui vorbei, die einige sicher aus dem Badeurlaub kennen. Je nach Lust und Form fahren wir die ganzen 180 km oder verladen nach 120 k m die Räder. Mit dem Bus geht e s dann gemütlich ins Hotel.

Mittwoch, 23. Januar 2019
9. Etappe: Chumphon - Ban Krut (128 km / 500 hm)
Auch heute werden kleine Dörfer, Urwald, Flüsse und das Meer unsere Begleiter sein. Gemütliche 118 Kilometer der Küste entlang lassen uns das Leben geniessen. Ban Krut ist ein kleines Städtchen entlang der Strandstra ss e des Golfs von Thailand. Der ruhig gelegene Ort ist unter Thailand - Reisenden nur wenig bekannt. Dabei ist der Ausblick über das glitzernd blaue Wasser und die grünen Hügel der Region durchaus mehr als ein en Besuch wert.

Donnerstag, 24. Januar 2019
10. Etappe: Ban Krut - Prachuap Khirikhan (78 km / 300 hm)
Der Küste entlang durch den Huai Yang Nationalpark nach Prachuap Khirikhan. Wer möchte, findet bestimmt noch die Gelegenheit zwischen durch zu baden.

Freitag, 25. Januar 2019
11. Etappe: Prachuap Khirikhan - Hua Hin (116 km / 486 hm)
Es ist fast schon langweilig schön... Auf Nebenstrassen geht es alles der Küste entlang. Durch wunderschöne Nationalparks fahren wir heute gemütliche 116 k m. Danach erreichen wir unser Tagesziel Hua Hin. Die Stadt, auch als Paradise City bezeichnet , ist das älteste Seebad Thailands. In Hua Hin hat die thailändische Königsfamilie seit 1926 ihre Sommerresidenz. Am Abend findet das Leben auf dem Nachtmarkt und in den zahlreichen Bars und Restaurants statt.

Samstag, 26. Januar 2019
12. Etappe: Hua Hin - Phetchaburi (67 km / 194 hm)
Mitten im Dschungel, am Kaeng Kra Chan - See in Phetchaburi geht diese Tour auf dem Velo zu Ende. Wir werden Thailand nochmals von einer ganz anderen Seite erleben und uns bei einem schönen Nachtessen sicher viel zu erzählen haben.

Sonntag, 27. Jan uar 2019
Bustransfer nach Bangkok / Sightseeing
Herzlichen Willkommen in der Hauptstadt Thailands. Bangkok, eine faszinierende Grossstadt, die für kunstvolle Heiligtümer und ein pulsierendes Leben auf den Strassen bekannt ist. Check - in im Majestic Grande Hotel mit anschliessender Stadtbesichtigung. Abends gemeinsames Nachtessen und Abschlussabend.

Montag, 28. Januar 2019
Heimreise Rückflug in die Schweiz mit Linienflug der Swiss, Abflug ab Bangkok 13.05 Uhr (Ortszeit), Ankunft in Zürich 19.10 Uhr (MEZ).

Allgemeine Informationen

Anforderung
Diese Tour ist für gemütliche Radler/ - innen mit einem mittleren Leistungsniveau wie auch für sportliche Ambitionierte geeignet. Bei schwierigen oder längeren Etappen kann eine Teilstrecke im Begleitfahrzeug zurückgelegt werden.

Leitung/Guide:
Bruno Schulze Guide: Patrick Müller

Klima
Ideale Reisezeit im Januar, mit seltenen Regenfällen. Tropisch, warmes Klima. Tagestemperaturen 30 - 32 C; Nachtemperaturen um 22 bis 24 C.

Mieträder

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Leistungsniveaus
Fitness Gruppen 2-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Volta a Portugal
Pulsierende Metropolen, romantische Fischerdörfer, grüne Weinberge, faszinierende Küsten und spektakuläre Berglandschaften

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wo in Europa können Sie in kurzer Zeit pulsierende Metropolen, romantische Fischerdörfer, grüne Weinberge, faszinierende Küsten und spektakuläre Berglandschaften entdecken? Natürlich in Portugal! Auf schönsten Nebenstrassen erkunden wir zusammen dieses wunderschöne Land - seien auch Sie mit dabei!

Anreise - Samstag, 18. Mai 2019
Anreise Flug Zürich - Lissabon, Transfer zum Hotel in Sintra, Zimmerbezug. Rennräder einstellen, Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen. Sintra ist vor allem bekannt für die zum Teil jahrhundertalten Paläste, die Touristen aus aller Welt anlocken.

Sonntag, 19. Mai 2019
Sintra - Nazaré, 135 km
Kaum erreicht man die fantastische Atlantikküste mit einer Aussicht, die nicht schöner sein kann, werden wir mit stetigem Auf und Ab wieder etwas ins Hinterland radeln. Kulinarische Köstlichkeiten kommen unterwegs sicher nicht zu kurz und wir können einen Kaffee geniessen. In Nazaré angekommen, kann der bekannte Leuchtturm noch bezwungen werden, denn in jüngerer Zeit hat die grosse Welle nördlich von Nazaré die Aufmerksamkeit der internationalen Surfelite auf sich gezogen.

Montag, 20. Mai 2019
Nazaré - Aveiro, 141 km
Die Etappe starten wir entlang der wunderschönen Atlantikküste. Wir durchfahren unendlich lange Nationalparks und machen immer wieder einen Abstecher an die Küste. Ebenfalls befahren wir die gigantische Brücke "Ponte Edgar Cardoso", bevor es dann zum "Bilderbuch-Reiseziel" Aveiro geht, welche mit den Schiffsgondeln auch das Venedig Portugals genannt wird.

Dienstag, 21. Mai 2019
Aveiro - Porto, 80 km
Geschickt zirkeln wir uns mit unseren Rennrädern aus der Stadt Aveiro und nehmen diese überwiegend flache Etappe an Kanälen und Wäldern vorbei, mit Halt an menschenleeren Küstenabschnitten in Angriff. Weiter geht’s der Küste entlang und wir fahren über den äussersten Punkt der Mündung des Rio Douro, direkt in die Stadt Porto. Uns bleibt hier noch genügend Zeit, diese faszinierende Stadt zu erkunden.

Mittwoch, 22. Mai 2019
Porto - Caramulo, 115 km
Bevor das abgelegene Hinterland erreicht wird, fahren wir an den alten und maroden Bauten Portos vorbei und können die traditionelle Schiffsbaukunst bestaunen, welche hier noch an der Tagesordnung steht. Im Hinterland angekommen, erwartet uns eine menschenleere Gegend und ein langer und hart zu verdienender Schlussanstieg zum Etappenziel, dem Kurort Caramulo - hier werden wir mit einer genialen Aussicht belohnt.

Donnerstag, 23. Mai 2019
Caramulo - Coimbra, 80 km
Zu Beginn dürfen wir die Etappe mit einer herrlichen Abfahrt beginnen, bevor im Niemandsland die kleinen knackigen Anstiege beginnen. Als Entschädigung der vorgängigen Anstiege fahren wir nun die letzten Kilometer immer leicht abwärts am Rio Mondego entlang mitten in die Stadt Coimbra.

Freitag, 24. Mai 2019
Coimbra - Fatima, 90 km
Weiter entlang des Rio Mondego führt uns die heutige Etappe in einem stetigen Auf und Ab durch kleine Dörfer, üppige Weiden und Hügellandschaften, bevor es in ein landschaftlich interessantes, von Olivenbäumen gesäumtes Gebiet geht. Bevor wir den weltbekannten Wallfahrtsort Fatima erreichen, steht uns natürlich auch heute ein Schlussanstieg bevor. Sicherlich sehr beeindruckend für jeden, ist die Besichtigung des Santuário de Fátima-Platzes.

Samstag, 25. Mai 2019
Fatima - Lissabon, 110 km
Wir verlassen Fatima auf abgelegenen Strassen entlang an Windanlagen und Hügeln und begeben uns auf die letzte Etappe dieser tollen Tour. Auch heute geht es wieder mehrheitlich abwärts in Richtung Meer, bis wir die wunderschöne pulsierende Metropole Lissabon erreichen.

Sonntag, 26. Mai 2019
Bevor wir nach Hause fliegen, haben Sie am Vormittag noch Zeit die Stadt ein wenig zu erkunden - nutzen Sie die Zeit, Lissabon hat viele Ecken zu bewundern!
Rückflug Lissabon - Zürich.

Mieträder

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Leistungsniveau
Fitness Gruppen 2-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Étoile de Mazan
Verbringen Sie mit uns unvergessliche Tage in Südfrankreich

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Verbringen Sie mit uns unvergessliche Tage in Südfrankreich. Wir verbringen eine Woche in Mazan, einem wunderschönen Ort in der Provence. Von hier aus starten wir unsere Radtouren in Rennradgruppen und einer E-Bike Gruppe. Fahren Sie mit uns durch das einmalige Gebiet des Châteauneuf du Pape, zum römischen Aquädukt "Pont du Gard" oder zum Amphitheater in Orange. Natürlich darf der Mont Ventoux nicht fehlen! Dieses Highlight der Tour de France werden wir zweimal von verschiedenen Seiten anfahren. Auch die französische Küche wird nicht zu kurz kommen. Diese ist bekannt für ihre Vielfalt. In unserem 4* Hotel Château de Mazan werden wir an zwei Abenden mit französischen Köstlichkeiten verwöhnt and den anderen Abenden geniessen wir unser Abendessen in örtlichen Lokalen rund um Mazan. Französische Weine werden wir unter anderem am Ruhetag in einer Weinkellerei degustieren können.

Samstag, 22. Juni 2019
Individuelle Anreise nach Mazan
Sie können individuell reisen oder mit dem ZRR Bus (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) nach Mazan anreisen.

Sonntag, 23. Juni 2019
Lavendeltour - Luberons Vaucluse, 82 km
Wir erhalten einen ersten Eindruck der Provence. Unsere Einrolltour führt uns durch die Lavendelfelder in die Bergdörfer des Lubéron.

Montag, 24. Juni 2019
Mazan - Avignon - Mazan, 129 km
Heute fahren wir über Châteaurenard zum einmaligen römischen Aquädukt, Pont du Gard. Die Rhône wird heute unser ständiger Begleiter sein. Der Weg führt uns wieder durch wunderschöne Landschaften. Von Rochefort du Gard fahren wir nach Villeneuve les Avignon, überqueren die Rhône zweimal um nach Avignon zu gelangen. Danach geht es der Rhône entlang nach le Pontet und zurück nach Mazan.

Dienstag, 25. Juni 2019
Schnuppertour Mont Ventoux, 119 km
Wir wagen uns ein erstes Mal an den Mont Ventoux. Zuerst fahren wir eine flache Strecke bis es auf 1750 Hm geht. Dafür werden wir mit einer rasanten Abfaht bis nach Hause belohnt.

Mittwoch, 26. Juni 2019
Ruhetag
Es besteht die Möglichkeit, eine Weinkellerei in Mazan zu besuchen und an einer Wein-Degustation teilzunehmen.

Donnerstag, 27. Juni 2019
Mont Ventoux, 104 km
Wir fahren den Klassiker der Tour de France. Sind wir doch gespannt, ob wir dem berüchtigten Wind paroli bieten können. Die heutige Tour hat doch eine stattliche Anzahl von 2400 Hm.

Freitag, 28. Juni 2019
Mazan - Orange - Mazan, 100 km
Die Tour führt uns relativ flach nach Orange zum schönen Amphitheater, welches wir besichtigen werden. Danach führt uns die Fahrt vorbei an Kellereien des Côte du Rhône nach Gigondas, von dort geht es nochmals Rauf und Runter, gefolgt von einer schönen Abfahrt nach Mazan.

Samstag 29. Juni 2019
Individuelle Rückreise oder mit dem ZRR-Bus

Mieträder

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

E-Bike
Corratec E-Power 28 Active 10 Speed
Tiefer Einstieg
Corratec E-Power 28 Bosch
Shimano Deore XT
Bosch Active 28/Intuvia
Bosch Racktime 400WH
Mietpreis pro Woche CHF 195.00 / Euro 170.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / Euro 23.00


Leistungsniveaus
E-Bike Gruppe
Fitness Gruppen 2-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of Canada
Eine Tour für Naturfans und solche, die es noch nicht sind!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eine Tour für Naturfans und solche, die es noch nicht sind, aber nach dieser Tour garantiert werden! Auf der Reise von Vancouver nach Calgary dürfen Sie Ihre Kamera nicht vergessen. Wir fahren durch eines der schönsten Gebiete Kanadas: riesige Wälder, glasklare Seen und Gletscher. Die Chance, auf den einsamen Strassen einem Bären, Elch oder Wapiti zu begegnen, sind gross. Trotz viel Natur bleibt genügend Zeit, um die beiden Metropolen Vancouver und Calgary zu besichtigen. Einige Highlights auf unserer Fahrt sind sicherlich die Befahrung der wohl schönsten Strasse Kanadas, dem Icefields Parkway, die Zugfahrt von Kamloops nach Japser mitten ins Herz der Rocky Mountains, der Nationalfeiertag am 1. Juli oder der Besuch des weltweit grössten Rodeo Festivals "Calgary Stampede".

Anreise - Samstag, 29. Juni 2019
Flug Zürich - Vancouver
Anreise mit dem Edelweiss Direktflug nach Vancouver. Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel direkt am Hafen in Vancouver.

Sonntag, 30. Juni 2019
Wir entdecken bei einer Sightseeing Rundfahrt Vancouver und essen ein Eis in der Altstadt. am Abend stellen wir die Velos ein und bereiten uns auf die Tour vor.

Montag, 01. Juli 2019
Vancouver - Squamish, 80 km
Unsere Reise geht los. Erst umrunden wir mit dem Rad den berühmten Stanley Park, bevor wir auf dem Sea-to-Sky Highway Richtung Norden fahren. Zur Linken passieren wir mehrere vorgelagerte Inseln.

Dienstag, 02. Juli 2019
Squamish - Whistler, 59 km
Nach einem stetigen Anstieg erreichen wir das Downhill-Paradies Whistler. Hier wurden im Jahre 2010 die Olympischen Winterspiele ausgetragen.

Mittwoch, 03. Juli 2019
Whistler - Lillooet, 132 km
Heute werden wir gefordert! Wir verabschieden uns von der Zivilisation und vom Verkehr. Wir werden von Steigungen mit bis zu 18% herausgefordert und es geht ganz hoch hinaus. Bevor wir eine Abfahrt in ein anderes Kanada geniessen. Dies wird unsere erste Königsetappe!

Donnerstag, 04. Juli 2019
Lillooet - Cache Creek, 89 km
Auch heute sind wieder einige Höhenmeter angesagt. Die Natur wird immer karger, was man so gar nicht von Kanada erwarten würde.

Freitag, 05. Juli 2019
Cache Creek - Kamloops, 125 km
Nun sind wir definitiv im "anderen Kanada" angekommen. Gegensätze wie sie grösser nicht sein könnten. Weiter werden wacker Kilometer und Höhenmeter gesammelt.

Samstag, 06. Juli 2019
Ruhetag / Transfer nach Jasper
Wir nehmen den legendären Trans Canada Rail nach Jasper und erreichen die Rocky Mountains mit dem höchsten Berg - Mount Robson mit einer Höhe von 3954 m.

Sonntag, 07. Juli 2019
Jasper Rundfahrt, 83 km
Heute besichtigen wir einen der schönsten Teile des Jasper Nationalparks mit dem Rad. Vom Maligne Lake zurück nach Jasper geniessen wir die wunderschöne Landschaft. Es bleibt danach noch Zeit das Städtchen Jasper zu erkunden.

Montag, 08. Juli 2019
Jasper - Icefields Parkway, 58 km
Der wohl schönste Teil unserer Reise beginnt. Der Icefields Parkway durch die Rocky Mountains. Ein Naturhighlight jagt das andere.

Dienstag, 09. Juli 2019
Icefields Parkway, 99 km
Weiter geht es Richtung Süden. Uns bleibt genügend Zeit, die schöne Natur zu geniessen.

Mittwoch, 10. Juli 2019
Icefields Parkway - Lake Louise, 164 km
Dies ist die zweite Königsetappe! Die letzten Kilometer auf dieser tollen Strasse werden bewältigt. Die spektakulären Berge und Aussichten entschädigen uns für allfällige Strapazen!

Donnerstag, 11. Juli 2019
Banff Rundfahrt, 28 km
Nach dem strengen Tag machen wir nur eine kleine Tour um die Beine zu lockern. Danach haben wir viel Zeit um das kleine, aber pulsierende Städtchen Banff zu erleben.

Freitag, 12. Juli 2019
Canmore - Calgary, 124 km
Die Rocky Mountains lassen wir heute definitiv hinter uns. Durch mehr oder weniger flaches Gebiet fahren wir bis nach Calgary.

Samstag, 13. Juli 2019
Besichtigung Calgary
Heute haben wir den ganzen Tag Zeit, um die Stadt auszukundschaften oder die letzten Einkäufe zu tätigen. Auf Wunsch können wir auch Tickets für das weltweit grösste Rodeo dem Calgary Stampede organisieren.

Abreise - Sonntag, 14. Juli 2019
Rückreise (Direktflug) nach Zürich. Ankunft in Zürich am Montag, 15. Juli 2019.

Mieträder

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Leistungsniveaus
Fitness Gruppen 1-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of Scotland
Erleben Sie diese einzigartige und vielfältige Landschaft in ihrem beeindruckenden Licht hautnah!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie diese einzigartige und vielfältige Landschaft in ihrem beeindruckenden Licht hautnah! Die wunderschöne Küste lädt ein, ihr entlang zu fahren - es wird ein aussergewöhnliches Naturerlebnis. Immer wieder schweift unser Blick auf das Meer oder auf vorgelagerte Inseln hinaus. Weiter geht es an sagenumworbenen Seen, den Lochs, vorbei. Wir durchqueren weite Hochtäler. Das Gelände ist mit unzähligen Hügeln und auch Bergen anspruchsvoll. Die Tage lassen wir in ausgesuchten Unterkünften (in der Regel 4* Hotels) bei feinem Essen oder später am offenen Kamin ausklingen.

Anreise - Samstag, 03. August 2019
Flug Zürich - Glasgow, Transfer zum Hotel. Danach Apéro, Begrüssung durch den Tourenleiter und gemeinsames Abendessen.

Sonntag, 04. August 2019
Inveraray - Arduaine, 100 km
Von Inveraray geht es entlang dem wildromantischen Meeresfjord Loch Eyne zu den wunderschönen Gärten von Arduaine.

Montag, 05. August 2019
Arduaine - Fort William, 105 km
Von Arduaine fahren wir der Küste entlang Richtung Glenmore, Raera und vorbei am Loch Ferochan. Wir geniessen den Ausblick und die idyllische Abgeschiedenheit dieser traumhaften Umgebung. Wir folgen der schottischen Westküste bis Fort William.

Dienstag, 06. August 2019
Fort William - Fort Augustus, 120 km
Von Fort William geht unsere Tour weiter über hügelige, wunderschöne Kilometer entlang dem Loch Lochy - in diesem See soll Lizzie leben, ein 12 Meter langes Monster. Nach 120 km erreichen wir Fort Augustus am südlichen Ende von Loch Ness.

Mittwoch, 07. August 2019
Fort Augustus - Isle of Skye, 110 km
Die Fahrt von Fort Augustus nach Isle of Skye, der grössten der Inneren-Hebriden-Inseln, führt uns entlang einer Vielzahl von Seen und Flüssen. Herrliche Höhenmeter!

Donnerstag, 08. August 2019
Isle of Skye - North Ballachulish, 120 km
Atemberaubend schöne, aber auch anstrengende 120 km erwarten uns, bis wir an unserem Zielort in North Ballaculish eintreffen, inmitten stillgelegter Schiefer-Steinbrüche, am Loch Leven.

Freitag, 09. August 2019
North Ballachulish - Loch Lomond, 120 km
Heute erwarten uns flache, malerische Landschaften, aber auch bunte, bezaubernde Berglandschaften. Unser Zielort Loch Lomond liegt in Schottlands grösstem Nationalpark, an der Türe zu den Highlands. Hier geniessen wir unser Abschlussessen.

Abreise - Samstag, 10. August 2019
Frühstück, Transfer zum Flughafen und Rückflug von Glasgow nach Zürich.

Mieträder

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Leistungsniveaus
Sport Gruppe
Fitness Gruppen 1-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Old Boys on Tour
Etappe 5

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wir tauschen den Risotto-Teller mit dem Raclette "Pfändli" und den Merlot mit dem Heida.
Mit ca. 700 gefahrenen Kilometern seit dem Start in Romont im Jahr 2015 sind wir nun im 2018 in Lugano gelandet. Mit diesen bereits gefahrenen vier Etappen wurde die Tour de Suisse auf Militärrädern ein Highlight, bei welchem immer die Geselligkeit und das Wohlsein im Vordergrund stehen. Das Ganze wird zusätzlich noch mit wunderbaren Landschaftsbildern und köstlichem Essen untermauert - lassen Sie sich mitreissen und haben Sie den Mut, mit uns diese 5. Etappe zu bestreiten, welche uns vom sonnigen Tessin ins Wallis führt.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour des Pyrénées
Eine Landschaft von ausserordentlicher Schönheit

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

In den Ohren der Radsportbegeisterten klingen Namen, wie Port d’Envalira, Col de Tourmalet, Col d’Aubisque, Col d’Aspin und Col de Peyresourde, wie anspruchsvolle Musik. Freilich sind die Pyrenäen heute nicht mehr "unmenschlich und mörderisch", sondern touristisch erschlossen. Neben der sportlichen Herausforderung empfangen Sie die Pyrenäen zudem mit einer Landschaft von ausserordentlicher Schönheit, die diese Rundfahrt unvergesslich machen.

Anreise -
Freitagabend, 06. September 2019
Gemütliche Übernachtfahrt im Comfort-Reisebus nach Foix mit verschiedenen Einsteigemöglichkeiten.

Samstag, 07. September 2019
Foix - Foix, 74 km, 1512 Hm
Am späten Vormittag starten wir zu unserem Prolog. Die ersten Kilometer rollen wir an der Ariège entlang. Der Fluss gab dem Département Ariège seinen Namen. Nun rufen schon die ersten Berge der Tour. Mit dem Col de Port, dem Col de Péguère und dem Col des Marrours stimmen wir uns auf die kommenden Etappen ein. Eine rasante Abfahrt bringt uns zurück nach Foix. Zimmerbezug, danach Begrüssung durch die Tourenleitung Ulli und Achim und Vorstellung der Tour.

Sonntag, 08. September 2019
Foix - Luchon, 151 km, 3166 Hm
Die erste Etappe führt uns auf die Spuren der Tour de France 2010. Nach 45 km erreichen wir St.Girons. Hier beginnt so langsam der Anstieg zum Col de Portet d’Aspet. Auf der Abfahrt halten wir am Denkmal von Fabio Casatelli. Nach dem Col de Buret geht es über den Col d’Ares zu unserem Schlussanstieg, dem Port de Balés, einem Anstieg von 19,3 km mit 6,1 % im Schnitt. Nach erlebnisreichen 150 km erreichen wir unser Etappenziel Luchon.

Montag, 09. September 2019
Luchon - Lourdes, 120 km, 2705 Hm
Die ersten Kilometer fahren wir auf der Originalstrecke der Tour de France vom 25. Juli 2018. Hier die Highlights der Etappe: Col de Peyresourde, Monte de Peyragudes, Col de Val Louron-Azet, Col de Porter. Der Weg nach Lourdes wird mit einer 45 Kilometer langen Abfahrt versüsst.

Dienstag, 10. September 2019
Lourdes - Oloron, 130 km, 2800 Hm
Wir rollen uns die ersten 15 Kilometer ein, bevor wir den Col de Spandelles unter die Räder nehmen. Es folgt das heutige Highlight, der Gebirgspass Col d’Aubisque mit einer Höhe von 1709 m. Ab Lauruns geht es im Eilzugtempo zu unserem Etappenziel Oloron.

Mittwoch, 11. September 2019
Oloron - Lourdes, 105 km, 2750 Hm
Heute stehen gleich drei Pässe auf dem Programm. Als Auftakt bietet sich der Col de Marie Blanque an, den Hauptgang bildet der namhafte Col d’Aubisque und als Dessert der Col du Soulor. Die bekannte Pilgerstadt Lourdes ist heute wieder unser Etappenziel.

Donnerstag, 12. September 2019
Lourdes - Luchon, 125 km, 3600 Hm
Heute heisst es Angriff von der ersten Minute an. 48 Kilometer Steigung und drei Traumpässe erwarten uns. Zuerst der Col du Tourmalet, der höchste Strassenpass der französischen Pyrenäen, dann der Col d’Aspet und der Col de Peyresourde.

Freitag, 13. September 2019
Luchon - Foix, 155 km, 2880 Hm
Kurz nach St. Béat beginnt der erste Anstieg zum Col de Mente, der Col de Portet d’Aspet und der Col de Port folgen. Mit der Einfahrt nach Foix, endet unsere Reise. Der Abschiedsabend mit Bildern der Tour lässt uns diese noch einmal Revue passieren.

Abreise - Samstag, 14. September 2019
Frühstück, danach Fahrt zurück in die Schweiz im Comfort-Reisebus mit verschiedenen Ausstiegsmöglichkeiten.

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Leistungsniveaus
Sport Gruppe
Fitness Gruppe 1

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour de Maurice
Weisse Traumstrände, riesige Palmen und smaragdgrünes Meer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Weisse Traumstrände, riesige Palmen und smaragdgrünes Meer, Berge von herrlicher Schönheit, weite Zuckerrohr- und Teeplantagen, bezaubernde Kraterseen und Dörfer mit Moscheen, Hindutempeln und Kirchen. Wir entdecken die vielseitige Insel auf dem Velo, lassen uns von der Herzlichkeit der Mauritier anstecken und geniessen die exotische Küche und hervorragende Hotellerie. Eine Sternfahrt für GeniesserInnen, welche gerne aktiv dieses Juwel im Indischen Ozean entdecken möchten. Wir umradeln die Insel in gemütlichen und abwechslungsreichen Etappen - dabei besuchen wir die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Mauritius.

Anreise -
Freitagabend, 25.Oktober 2019
Direktflug Zürich - Port Louis
Wir fliegen über Nacht von Zürich direkt nach Port Louis.

Samstag, 26. Oktober 2019
Ankunft
Zimmerbezug, Begrüssung durch den Tourenleiter und Zeit zur freien Verfügung.

Sonntag, 27. Oktober 2019
Einrolletappe
Die ersten Kilometer auf dem Fahrrad werden in Angriff genommen. Es bleibt aber genügend Zeit, um ins Meer zu springen.

Montag, 28. Oktober 2019
Küstentour, Abstecher in die Berge, 70 km
Wir starten diese Tour entlang der wunderschönen Südküste, umfahren den berühmten Le Morne Brabant, ein Wahrzeichen von Mauritius. In den Bergen dürfen wir dann eine unvergessliche Aussicht geniessen, bevor es leicht abfallend wieder an die Küste geht. Das Entspannen am Pool oder Meer kommt auch heute sicherlich nicht zu kurz.

Dienstag, 29. Oktober 2019
Hügeltour, 82 km
Die Tour führt uns gleich zu Beginn in die nahegelegenen Berge wo ein Abstecher zu den Chamarel (die sogenannte siebenfarbige Erde) nicht fehlen darf. Die Hügel schwingen sich am Black River Gorges Nationalpark entlang. Nach einer rasanten Abfahrt geht es weiter der Küste entlang, bevor wir ins Inselinnere fahren. Die üppige Vegetation und Farbenpracht vieler Pflanzenarten werden wir unterwegs immer wieder bestaunen können.

Mittwoch, 30. Oktober 2019
Küstenklassik, 150 km
Heute wird zur längsten Etappe gestartet, welche uns erst einmal ins Innere der Insel führt. Wir wechseln nun von der West- zur Ostküste. Die Ostküste von Mauritius, die sich von Grand Gaube im Norden über Belle Mare und Mahébourg zieht. Das Highlight der Ostküste ist die Lagune Blue Bay, in der das Wasser tiefblau leuchtet. Bei Blue Bay ist das Korallenriff besonders intakt und farbenfroh. Eine Erfrischung unterwegs im türkisblauen Wasser darf natürlich nicht fehlen.

Donnerstag, 31. Oktober 2019
Städtetour, 105 km
Heute geht es in die Hauptstadt Port Louis. Zuerst muss das Hügelmassiv erklommen werden, danach geht es abwärts in Richtung Hauptstadt, wo wir das rege Treiben am Hafen und der Umgebung geniessen werden - und uns mit einem guten Kaffee verwöhnen lassen.

Freitag, 01. November 2019
Schlusstour, 75 km
Bereits sind wir auf der letzten Etappe, welche wir noch so richtig geniessen können. Der Küste entlang fahren wir Richtung Norden und verlassen dann die Küste und erklimmen die südlichste Hügelkette der Insel mit einem Abstecher in eine Rum Destillerie. Zum Schluss geniessen wir eine lange Abfahrt direkt an die Küste, wo der Duft des Meeres uns ein letztes Mal empfängt.

Abreise - Samstag, 02. November 2019
Direktflug Port Louis - Zürich

Sonntag, 03. November 2019
Ankunft in Zürich

Mieträder

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00

Leistungsniveaus
Fitness Gruppe 1-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen

Tour of Oman
Abwechslungsreiche Strecken durch Wüstengebiete, kleine Dörfer, grüne Täler und über eindrückliche Berge

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Nach bereits drei sehr erfolgreich durchgeführten Touren in diesem wunderschönen Land freuen wir uns auf die vierte Durchführung dieser spannenden und abenteuerlichen Tour! Erleben Sie mit uns die Warmherzigkeit und Gastfreundlichkeit der Omanis und befahren Sie abwechslungsreiche Strecken durch Wüstengebiete, kleine Dörfer, grüne Täler und über eindrückliche Berge. Dies alles erleben Sie bei sehr angenehmen, warmen Temperaturen, wenn bei uns bereits der Winter Einzug gehalten hat. Tolles Essen, herzensgute Menschen, Kultur und viele spannende Momente - dies ist der Oman, wie wir ihn bisher erlebt haben! Diese Tour wird unterstützend mit lokalen Reiseleitern durchgeführt - so erleben Sie besonders viel von der landestypischen Kultur.

Anreise - Freitag, 22. November 2019
Direktflug von Zürich nach Muscat, Abflug ca. 22.00h.

Samstag, 23. November 2019
Ankunft in Muscat am frühen Morgen. Transfer zum 4* Hotel, Zimmerbezug, Frühstück, Sightseeing von Muscat mit Souk Besuch und Zeit zur eigenen Verfügung. Am Abend Apéro, Begrüssung durch Tourenleitung Bruno und Nadine, gefolgt von einem gemütlichen Abendessen.

Sonntag, 24. November 2019
Muscat - Rustaq - Ibri, 90 km
Mit dem Bus werden wir nach Rustaq gebracht. Endlich geht’s auf’s Rad. Nach einigen leichten Einrollkilometern geht es quer über die erste Gebirgskette. Sofort fällt einem die Stille auf, die in diesen Bergen herrscht. Die Route führt uns an wenigen kleinen Dörfern vorbei, immer weiter in die wilde Bergwelt hinein.

Montag, 25. November 2019
Ibri - Bisya - Jabrin, 120 km
Nach dem Frühstück fahren wir eine kurze Strecke mit dem Bus - danach erwarten uns flache 100 km, begleitet durch die Einsamkeit der "Vorwüste ". Zur Abrundung besichtigen wir die tolle Festung von Jabrin.

Dienstag, 26. November 2019
Jabrin - Sint und Sant - Jabrin, 100 km
Der heutige Tag auf dem Rad besteht aus der Erkundung eines wunderschönen Tales, das dominiert wird von den mächtigen Gebirgsmassiven des Jabal Khawr und dem markanten Jabal Misht. Der Pass am Ende des Tals rauf auf das Bergplateau mit den kleinen Dörfern Sint und Sant komplettieren das Ensemble. Bei Al Ain halten wir kurz, um die Gräber sowie die Oase gegenüber zu besichtigen. Danach sind es noch entspannte 20 km bis zum Ausgangspunkt der Tour. Am Ende des Tages haben wir ca. 100 km und 1000 Hm bezwungen.


Mittwoch, 27. November 2019
Jabrin - Bahla - Misfah, 92 km
Nach Besichtigung des alten Bahla geht es heute hinein in die beeindruckende Bergwelt des Landes. Berge, die allesamt über 2000 m hoch sind und mit Canyons, die wiederum bis zu 2000 m in die Tiefe gehen. Wir fahren an grossen Plantagen und einer Straussenfarm vorbei bis nach Tanuf. Von hier aus geht es durch herrliche Gärten bis ins lebhafte Zentrum von Al Hamra, von wo aus wir hinauf auf 2000 m.ü.M. fahren, bevor es weiter nach Misfah geht.

Donnerstag, 28. November 2019
Ruhetag
Wer möchte, kann nach dem Frühstück eine Canyonwanderung oder einen Dorfspaziergang unternehmen.

Freitag, 29. November 2019
Misfah - Al Hamra - Nizwa, 85 km
Der heutige Tag beginnt mit einer flotten Abfahrt nach Al Hamra und einem anschliessenden Transfer bis kurz vor Adam. Von dort aus führt eine ruhige Strasse entlang des letzten Bergrückens und in einer Lücke hindurch direkt an den Rand der riesigen vegetationslosen und menschenleeren Inlandswüste des Oman. Bei einem Rasthaus legen wir eine Pause ein, bevor wir nachher noch ca. 40 km mit dem Rad zurücklegen. Am Abend können wir noch bei einem gemütlichen Stadtbummel in das Treiben auf dem Souk eintauchen.

Samstag, 30. November 2019
Nizwa - Wadi Mahram - Nizwa, 150 km
Auf Teilen der heutigen Etappe sind auch schon die Profis bei der Tour of Oman gefahren! Zuerst geht es 50 km lang durch die wunderbare Bergwelt des Wadi Mahram bis zu einer kleinen Passhöhe. Es folgt eine kilometerlange Abfahrt heraus ins weite Wadi Indam, wo es flach weitergeht bis zu unserem Mittagshalt. Danach fahren wir zuerst weiter am Wadi Indam entlang, bevor es wieder in die Berge Richtung Nizwa geht.

Sonntag, 01. Dezember 2019
Nizwa - Wadi Tayyin - Muscat, 143 km
Der letzte Tag auf dem Rad beginnt dort, wo wir am Vortag den Mittagshalt gemacht haben. Eine ruhige Strasse führt uns in die Gebirgslandschaft, auf der es bis zum Mittagshalt in Wadi Tayyin tendenziell eher bergab geht. Der Nachmittag hat es dann aber in sich mit 700 Hm auf 45 km! Allerdings führt uns diese Strecke durch wunderbar malerische Regionen und ist somit als Herausforderung zum Abschluss gut zu meistern. Die Strasse führt durch viele enge Kurven vorbei an herrlich grünen Oasen bis hin zu einer steilen Rampe, bevor uns eine rasante Abfahrt erwartet.

Abreise - Montag, 02. Dezember 2019
Frühstück, anschliessend Transfer zum Flughafen und Rückflug ab Muscat zurück in die Schweiz.

Mieträder

MASTER RENNRAD STORCK
Storck Durnario Comp
Full Carbon
Shimano 105 10-fach
Kompakt vorne 50/34, hinten 11/32
Mietpreis pro Woche CHF 160.00 / Euro 139.00
Verlängerungstag CHF 22.00 / Euro 19.00


Leistungsniveaus
Fitness Gruppe 2-3

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Mallorca Radsportreisen