Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Radeln an Rhein, Ahr und Erft
Dreiflüssetour - 7 Tage

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Starten Sie Ihre Radreise in der Beethovenstadt Bonn und radeln Sie mit Blick auf das Siebengebirge entlang am "Romantischen Rhein". Dort, wo die Ahr in den Rhein mündet, biegen Sie ins Rotweinparadies Ahrtal ab und radeln durch eine der schönsten Mittelgebirgsregionen Deutschlands. Unterwegs sollten Sie unbedingt in einer der vielen kleinen Weingaststätten einkehren. Sie folgen der Ahr bis zu ihrer Quelle in Blankenheim in der Eifel. Anschließend begleitet Sie die Erft aus der Eifel heraus in die Rheinische Bucht. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, zahlreiche Wasserschlösser, Burgen und Herrensitze zu entdecken, deren Vielfalt auf derart engem Raum einzigartig ist.

Sie radeln auf Radwegen durchs Romantische Rheintal, das Rotweintal an der Ahr und entlang der Erft. Die Radwege sind durchgehend beschildert und gut ausgebaut. Größtenteils sind die Wege asphaltiert oder ansonsten auf befestigten Wegen. Die Strecke verläuft am Rhein komplett flach, durchs Ahrtal geht es mit geringer Steigung hinauf in die Eifel (ca. 300 Hm auf 40 km verteilt auf zwei Tagesetappen). Dem Erft-Radweg folgen Sie wieder hinab ins Rheinland. Die Radreise ist auch für Einsteiger und Gruppen bestens geeignet.

Buchbare Termine 2019
Samstag und Sonntag, 30.3. bis 28.10.
Sondertermine auf Anfrage und nach Verfügbarkeit ab 4 Personen buchbar

Saisonzeiten:
Saison I: 30.3. bis 14.4. und 7.10. bis 28.10.
Saison II: 15.4. bis 6.10. (+ 70 Euro p. P.)

Programm

1. Tag / Bonn / Anreise
Willkommen in der Beethovenstadt
Individuelle Anreise nach Bonn. Schlendern Sie durch die Altstadt oder genießen Sie einen Spaziergang am Rhein, wenn Sie nicht der Museumsmeile mit der Bundeskunsthalle, dem Haus der Geschichte und dem Kunstmuseum einen Besuch abstatten. Sehenswertes gibt es in der ehemaligen Bundeshauptstadt reichlich.

2. Tag / Bonn - Remagen / ca. 25 km
Romantischer Rhein
Sie folgen dem Rhein-Radweg hinaus aus Bonn, der gesäumt ist von prachtvollen Villen und dem Rheinauenpark. Sie erreichen Königswinter (Fähre nicht inklusive) mit einer der schönsten Rheinpromenaden, wie es heißt. Das Städtchen liegt unterhalb des sagenhaften Drachenfels, der zum Siebengebierge zählt. Oben thront die Burgruine, die Sie mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands erreichen, um auf den Spuren Siegfrieds zu wandeln. Der Sage nach bestand Siegfried hier oben im Siebengebirge den Kampf mit dem Drachen, der die Königstochter bewachte, um so die Tochter zu Ihren Eltern nach Worms zurückzubringen. Am Rolandsbogen vorbei radelnd, können Sie das Arp Museum besuchen, bevor Sie Remagen mit der aus dem Film berühmten Brücke erreichen. Heute ist hier das Friedensmuseum beheimatet.

3. Tag / Remagen - Raum Altenahr / ca. 40 km
Vom Wasser zum Wein
In Remagen verlassen Sie den Rhein-Radweg und machen sich ins Ahrtal auf. Von der Mündung folgen Sie dem Flusslauf zunächst in den Kurort Bad Neuenahr-Ahrweiler, wo Appolinaris sein Quellwasser schöpft. Vom Heilwasser geht es nun ins nördlichste Rotweinparadies Deutschlands. Radeln Sie auf ehemaligen Bahntrassen am Fluss entlang, der sich in engen Bögen durch eine bizarre Felslandschaft schlängelt und die Weinberge, die sich an karge Felsen schmiegen. Kurz bevor Sie Ihr heutiges Etappenziel erreichen, sollten Sie die älteste Winzergenossenschaft der Welt in Mayschoß-Altenahr besuchen. Eine Kostprobe lohnt sich!

4. Tag / Raum Altenahr - Blankenheim / ca. 50 km
Hinauf zur Quelle
Eine wildromantische Fahrt durch das immer enger werdende Flusstal erwartet Sie heute. Packen Sie sich ausreichend Proviant ein, da der Weg heute einsam durch Wälder und Wiesen hinauf nach Blankeheim führt. Hier, unterhalb der Burg, entspringt das kleine Flüsschen Ahr.

5. Tag / Blankenheim - Euskirchen / ca. 40 km
Von der Ahr zur Erft
Zunächst erreichen Sie heute den höchsten Punkt Ihrer Reise, bevor Sie die rasante Abfahrt hinunter zur Erftquelle in Nettersheim genießen. Der Erft, die noch ein kleines Bächlein ist, folgen Sie nach Bad Münstereifel. Das hübsche Fachwerkstädtchen ist vor allem für das Café von Heino, das nunmehr im historischen Kurhaus beheimatet ist, bekannt. Ein Besuch ist auch für all diejenigen, die keine Fans des Schlagersängers sind ein Erlebnis, nicht nur wegen der leckeren Torten und Kuchen. Die Erft geleitet Sie bis ins Etappenziel Euskichen, wo Sie ein Rheinländer-Original in seinem Designhotel begrüßen wird. Ein Aufenhalt, der Ihnen in Erinnerung bleiben wird.

6. Tag / Euskirchen - Brühl - Bonn / ca. 60 km
Schlössertour
Nun beginnt die Wasserburgen-Route, zu der mehr als 120 Burgen und Schlösser zwischen Köln, Bonn und Aachen zählen. Von Euskirchen folgen Sie der Route über Weilerswist und Erftstadt nach Brühl. Hier bestaunen Sie die Pracht und die Schätze von Schloss Augustusburg (UNESCO-Weltkulturerbe) und die Kunst im Max-Ernst-Museum. Nach dieser Kulturpause geht es wieder zum Rhein, wo Sie auf das rechtsrheinisch Ufer übersetzen (Fährfahrt nicht inklusive). Dem "Erlebnisweg Rheinschiene" folgen Sie über das grüne und wasserreiche Quellgebiet der Sieg zurück nach Bonn. Zum Abschluss bietet sich ein Besuch am Poppelsdorfer Schloss an.

7. Tag / Bonn / Abreise
Adieu zu Rhein und Wein
Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder optional Verlängerung.

Sie wünschen sich einen individuellen Verlauf dieser Reise? Gerne stellen wir für Sie Ihre Wunschreise zusammen.

Organisatorisches

Anreise
Mit der Bahn: Anreise zum Hbf. Bonn. Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RIT-Fahrkarten für Sie.
Mit dem Auto: Kostenpflichtige Parkplätze im/am Anreisehotel (ca. 8-10 Euro pro Tag/Pkw, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort, Informationen mit den Reiseunterlagen).
Mit dem Bus: Anreise mit dem Fernbus nach Bonn.

Leihrad

Leihrad: Tourenräder wahlweise mit 7-Gang-Rücktritt und 24-Gang-Freilauf
Modell: Unisexmodell
Ausstattung 1 Gepäcktasche pro Rad, Schloss, Erste-Hilfe-Set, Reparaturset
E-Bikes: Pedelecs mit 8-Gangschaltung und Freilauf
Modell E-Bike: Unisexmodell
Ausstattung E-Bike: wie Leihrad
Sonderwünsche wie Tandems, Kinderräder etc. sind auf Anfrage möglich.
Übergabe der Räder spätestens am ersten Radtag morgens und Rückgabe der Räder am letzten Radtag abends im Hotel.
Versicherung: nicht inklusive, über Elvia-Reiseversicherung
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.
Bitte geben Sie uns bereits bei Buchung Ihre Körpergröße und Leihradwünsche bekannt.

Verlängerung
Zusatznächte vor und nach der Reise sind auf Anfrage buchbar.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo

MS Miro - Limburg mit Rad und Schiff
Individuelle Radtour

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Das belgisch-niederländische Limburg ist einfach sensationell! Es ist mit rund 1800 km langen, fast autofreien Radwegen, hervorragender Ausschilderung und einer vorzüglichen Gastronomie ein wahres Fahrradparadies.

Die drei Limburger Länder sind berühmt für ihre Gastfreundschaft, die unzähligen Vlaai-Sorten (Obstkuchen), die Schokolade, den Limburger Käse und rund 850 Belgische Biersorten. Schlemmen und Genießen ist durchaus angesagt, während Sie auf der Reise Ihr luxuriöses schwimmendes Hotelschiff MS Miró stets begleitet und Ihnen ein bequemes Zuhause ohne tägliches Kofferpacken bietet. Sie radeln gemütlich und ohne Gepäck, bis Sie am vereinbarten Ort wieder auf das Schiff treffen. Natürlich können Sie auch eine Radetappe auslassen und eine herrliche Bootsfahrt an Bord genießen.

Leichte Touren im flachen Limburg. Sie radeln auf asphaltierten und befestigten Rad- und Feldwegen sowie ruhigen Nebenstraßen. Es sind nur geringe Höhenunterschiede zu bewältigen. Dank des Knotenpunktsystems sind problemlos kürzere und längere Tagesetappen möglich. Die Reise ist für Einsteiger und Gruppen geeignet.

Buchbare Termine 2019

Samstag 20.4. bis 14.9.
Mindestteilnehmer: 6, max. 10

Programm

1. Tag / Maastricht/Kanne - Lüttich-Angleur / Anreise und Schifffahrt
Willkommen auf der Schleusenfahrt nach Lüttich
Individuelle Anreise um 12 Uhr, Begrüßungsgetränk, Tourenbesprechung und Radübergabe nach Kanne (B), südlich von Maastricht (NL). Anschließend Schifffahrt nach Lüttich, wo an der Schleuse von Petit Lanaye das Schiff auf 18 Meter angehoben wird. In Lüttich-Angleur legt das Schiff direkt in der historischen Altstadt an. Abends steht optional ein Rundgang durch die historische Altstadt mit dem Skipper auf dem Programm.

2. Tag / Angleur - Kanne / ca. 27-45 km
Marktbesuch
Nach dem Frühstück besuchen Sie den wohl längsten belgischen Sonntagsmarkt "La Batte" und genießen anschließend eine Radtour durch das schöne Voertal bis nach St. Pietersvoeren und Eijsden. Sie radeln entlang der Maas und durch die Verstreek, bevor Sie Kanne erreichen. Hier können Sie den Abend nach Ihren eigenen Wünschen gestalten oder die Mergelgrotten besuchen.

3. Tag / Kanne - Lanaken - Maasmechelen - Bree/ ca. 25-45 km
Sagenumwobene Perlen
Während des Frühstücks kurze Schifffahrt und Tourenbesprechung nach Lanaken. Anschließend steht eine Radtour durch die bezaubernde Welt namhafter Schlösser, wundersamer Sagen und mysteriöser Geschichten auf dem Programm. Das Land Haspengau wird Sie in seinen Bann ziehen! Sie besuchen auf Ihrem Weg die mittelalterliche Schlossruine Pietersheim, die Perle Limburgs und die größte Schlossanlage zwischen Loire und Rhein. In Maasmechelen gehen Sie an Bord und fahren mit dem Schiff nach Bree.

4. Tag / Bree - Achel - Stevensweert / ca. 28-43 km
Nationalparks und Moore
Nach der täglichen Tourenbesprechung und dem Frühstück geht es per Rad in den Limburger Nationalpark Hoge Kempen. Genießen Sie eine herrliche Etappe durch weitläufige Wälder, eindrucksvolle Landdünen und mysteriöse Moorlandschaften. Unterwegs bieten sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, wie die alte Benediktiner Abtei Stift Achel mit Klosterbrauerei an. Für kürzere Tagestouren stehen verschiedene Vorschläge an Bord zur Verfügung. Spätnachmittags bringt Sie das Schiff zur Festungsstadt Stevensweert.

5. Tag / Stevensweert - Maaseik - Thorn / ca. 32-49 km
Ländliches Limburg
Morgens Schifffahrt nach Thorn. Hier steigen Sie aufs Fahrrad. Ihre Radtour führt heute entlang der Maas vorbei an alten Bauernhöfen und entlang der Limburger Seen. Bevor es ins historische Maaseik geht, sollten Sie unbedingt die feine belgische Schokolade kosten. Ihr Hotelschiff wartet bereits vor den Stadtmauern von Thorn.

6. Tag / Thorn - Maastricht/Kanne / ca. 40 km
Schleusenfahrt nach Maastrich
Nach einer morgendlichen Schifffahrt und dem Frühstück brechen Sie am mächtigen Schleusenkomplex des Julianakanals zu Ihrer Radtour auf. Vorbei am Dorf Stein radeln Sie zum Dorf Elslo mit seinem hübschen Schloss. Anschließend geht es durch die waldreiche Gegend wieder zurück nach Maastricht bzw. zur Anlegestelle in Kanne. Abends können Sie mit dem Hafentaxi (inkl.) in die Altstadt fahren und einen Stadtbummel unternehmen, da die Geschäfte und Museen bis 21 Uhr geöffnet haben.

7. Tag / Maastricht/Kanne / Abreise
Tot ziens!
Nach dem Frühstück bis 10 Uhr individuelle Abreise.

Anreise

Mit der Bahn: Vom Hbf. Maastricht per Taxi oder Transfer zur Anlegestelle Kanne an der neuen Brücke (ca. 10 km). Mit öffentlichen Verkehrsmitteln über den Marktplatz Maastricht und von hier mit dem Bus Nr. 34 nach Kanne. Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RIT-Fahrkarten für Sie (Preise für Auslandsverbindungen auf Anfrage).
Mit dem Auto: Parkmöglichkeiten für die Dauer der Reise an der Anlegestelle (ca. 60 Euro pro Woche/Pkw, keine Reservierung nötig, zahlbar vor Ort).
Mit dem Bus: Gute Fernbusverbindungen zum Bahnhof Maastricht.

Leihrad

Leihrad: keine Tourenräder an Bord
E-Bikes: 7-Gang-Pedelecs mit Rücktritt (Marke u.a. Victoria E-Trekking)
Modell E-Bike: Unisexmodell
Ausstattung E-Bike: 2 Fahrradtaschen pro Rad, Radcomputer, Helm, Pannenschutzreifen, Warnweste, Regenponcho, Reparaturset, Schloss
Übergabe der Räder spätestens am ersten Radtag morgens und Rückgabe der Räder am letzten Radtag abends an Bord. Die Räder stehen für abendliche Ausfahrten nicht zur Verfügung.
Versicherung: in Passagiergebühren inklusive
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.
Bitte geben Sie uns bereits bei Buchung Ihre Körpergröße und Leihradwünsche bekannt. Insbesondere bei E-Bikes ist die Anzahl begrenzt und eine frühzeitige Reservierung erforderlich.

Verlängerung
Zusatznächte vor und nach der Reise buchen wir gerne für Sie.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo

Rundreise Ruhrtal-Radweg und Ruhrgebiet
Höhepunkte Ruhrtal und Ruhrgebiet Rundreise - 6 Tage

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erleben Sie eine einzigartige Radreise durch das Ruhrgebiet und lernen Sie die unterschiedlichen Facetten kennen, die das Ruhrgebiet zu bieten hat. Erleben Sie die idyllische Natur und die abwechslungsreichen Landschaften auf der einen Seite und die Industriekultur und den Strukturwandel auf der anderen Seite. Unterschiedlicher könnten diese zwei Facetten des Ruhrgebiets kaum sein, überzeugen Sie sich selbst davon.

Ihre Radreise führt Sie über den bekannten Ruhrtal-Radweg, der nicht ohne Grund als grüne Lunge des Ruhrgebiets bezeichnet wird. Saftig grüne Landschaften, Burgen und Schlösser aus vergangenen Zeiten säumen Ihren Weg. Pfade, die früher als verboten galten, gehören heute zu Ihrer Radreise. Wagen Sie sich auf die Spitze der Hochöfen und lassen Sie sich von den ehemaligen Industriekathedralen begeistern. Erklimmen Sie die Halden und genießen Sie den beeindruckenden Ausblick auf die idyllische Natur. Eine perfekte Radreise, die Natur und Industriekultur miteinander vereint.

Leichte Radtour. Sie radeln auf beschilderten Radwegen, befestigten Wegen und möglichst ruhigen Nebenstraßen. Gerade in den Städten ist Verkehr nicht überall zu vermeiden, aber das radtouristische Netz im Ruhrgebiet ist sehr gut ausgebaut und führt Sie durch viele Grünflächen, Parks, an Kanälen entlang und auf ehemaligen Bahntrassen durch den Pott. Sie folgen dem Ruhrtal-Radweg und der Route der Industriekultur. Die Radwanderung ist auch für Einsteiger, Familien und Gruppen geeignet.

Buchbare Termine 2019

Täglich 30.3. bis 28.10.
Sondertermine auf Anfrage und nach Verfügbarkeit ab 4 Personen buchbar

Saisonzeiten:
Saison I: 30.3. bis 14.4. und 7.10. bis 28.10.
Saison II: 15.4. bis 6.10. (+79 Euro p.P.)

Programm

1. Tag / Witten / Anreise
Komm zur Ruhr
Individuelle Anreise.

2. Tag / Witten - Essen-Kettwig / ca. 60 km
Zwei glitzernde Seen
Zu Beginn Ihrer Reise wartet schon das erste Highlight auf Sie, das Industriemuseum Zeche Nachtigall im Muttental. Statten Sie diesem Museum einen Besuch ab und lernen Sie die älteste Dampffördermaschine, die im Jahre 1887 erbaut wurde, kennen. Auf Ihrem weiteren Weg nach Hattingen umrunden Sie den Kemnader See und radeln anschließend durch die beeindruckende Altstadt Hattingens, die einige Denkmäler aus vergangenen Zeiten für Sie bereithält. Weiter geht Ihre Radreise zum Baldeneysee, wo die Villa Hügel darauf wartet, von Ihnen erkundet zu werden. Wussten Sie, dass diese Villa die Industriefamilie Krupp vor einigen Zeiten gründete?

3. Tag / Essen-Kettwig - Duisburg / ca. 35 km
Viel Kultur im Pott
Heute erwartet Sie die bekannte Stadt am Fluss - Mülheim an der Ruhr. Die Stadt lockt mit bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss Broich oder dem 100 Jahre alten Wasserturm, die zu einer kurzen Erkundungstour einladen. Bevor Sie Ihr heutiges Etappenziel Duisburg erreichen, radeln Sie an dem größten Binnenhafen Europas vorbei, eins der größten Highlights, die Ihre Radtour für Sie bereithält. Die zahlreichen Hafencafés laden zu einer kurzen Rast ein und eine Hafenrundfahrt ist ein Muss für jeden "Hobbyseefahrer".

4. Tag / Duisburg - Oberhausen - Essen (Zentrum) / ca. 55 km
So schön kann Industrie sein
Weiter geht es an Ihrem 4. Radeltag Richtung Oberhausen. Zuvor radeln Sie jedoch noch an dem Landschaftspark Duisburg-Nord vorbei, der durchaus einen Besuch wert ist. Sie werden erstaunt sein, was für eine Verwandlung dieser Park doch durchgemacht hat. Während er am Anfang als Landschaftspark bekannt war, wurde er heute in einen Multifunktionspark umgestaltet. Nachdem Sie der 200 Hektar großen Industriebranche einen Besuch abgestattet haben, führt Sie Ihre Radtour nach Oberhausen. Der Gasometer in Oberhausen ermöglicht einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und ihre Umgebung. Planen Sie genug Zeit in Oberhausen ein, denn die Stadt hat für jeden Pedalritter, egal ob groß oder klein, etwas Passendes zu bieten. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie beispielsweise das Einkaufszentrum CentrO oder das SeaLife Center. Danach machen Sie sich weiter auf den Weg nach Bottrop. Der Rhein-Herne-Kanal wird dabei Ihr ständiger Begleiter sein. Wenn Ihnen der Gasometer in Oberhausen gefallen hat, sollten Sie sich auf keinen Fall das Haldenerlebnis Emscherblick/Tetraeder entgehen lassen. Von hier oben genießen Sie einen beeindruckenden Blick auf das Ruhrgebiet. Anschließend wartet ein weiteres Highlight auf Sie, ein UNESCO-Weltkulturerbe - die Zeche Zollverein. Wer möchte, kann seine heutige Radetappe bis zur Emscher-Insel verlängern, um noch weitere Attraktionen zu bewundern, wie beispielsweise den Nordsternpark oder den Gelsenkirchener Zoo. Für alle Fußball-Fans darf natürlich ein Besuch der Schalke Arena nicht fehlen.

5. Tag / Essen-Zentrum - Bochum - Witten / ca. 50 km
Glück auf!
Ihre heutige Radtour nach Bochum führt Sie auf Erzbahntrassen entlang, bis Sie das deutsche Bergbaumuseum erreichen. Das originalgetreue Anschauungsbergwerk zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in ihren Bann, Sie vielleicht auch?
Um Ihr Tagesziel Witten zu erreichen, radeln Sie zurück zum Kemnadersee.

6. Tag / Witten / Abreise
Tschüss Ruhrpott!
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Sie wünschen sich einen individuellen Verlauf dieser Reise? Gerne stellen wir für Sie Ihre Wunschreise zusammen.

Organisatorisches

Anreise
Mit der Bahn: Anreise zum Hbf. Witten. Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RIT-Fahrkarten für Sie.
Mit dem Auto: Kostenpflichtige Parkplätze im/am Anreisehotel (keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort, Informationen mit den Reiseunterlagen).
Mit dem Bus: Anreise mit dem Fernbus nach Bochum.

Leihrad

Leihrad: Tourenräder wahlweise mit 7-Gang-Rücktritt und 24-Gang-Freilauf
Modell: Unisexmodell bzw. Trapezrahmen
Ausstattung 1 Gepäcktasche pro Rad, Kartenhalter pro Gruppe, Schloss, Luftpumpe, Reparaturset, Erste-Hilfe-Set.
E-Bikes: Pedelecs mit 8-Gangschaltung und Freilauf
Modell E-Bike: Unisexmodell
Ausstattung E-Bike: wie Leihrad
Sonderwünsche wie Tandems, Kinderräder etc. sind auf Anfrage möglich.
Übergabe der Räder spätestens am ersten Radtag morgens und Rückgabe der Räder am letzten Radtag abends im Hotel.
Versicherung: nicht inklusive, über Elvia-Reiseversicherung abschießbar
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.
Bitte geben Sie uns bereits bei Buchung Ihre Körpergröße und Leihradwünsche bekannt. Insbesondere bei E-Bikes ist die Anzahl begrenzt und eine frühzeitige Reservierung erforderlich.
Die Räder sind max. bis zu einer Körpergröße von 190 cm geeignet. Größere Rahmenhöhen können nur auf Anfrage und evtl. gegen Aufpreis zur Verfügung gestellt werden.

Verlängerung
Zusatznächte vor und nach der Reise sind auf Anfrage buchbar. Zwischenübernachtungen/Ruhetage während der Reise sind ebenfalls auf Anfrage in allen Etappenorten möglich.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo

Ruhrtal-Radweg von Winterberg nach Duisburg - 8 Tage

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von der Quelle im sauerländischen Winterberg bis zur Mündung in den Rhein in Duisburg radeln Sie durch das grüne Ruhrtal, einem der vielseitigsten Flusstäler Deutschlands. Von der ursprünglichen Landschaft des Sauerlands geht es zunächst im leichten Auf und Ab durch die Weite der Berge und Wälder, ehe Sie die Ebene des Ruhrgebiets erreichen. Erleben Sie eine herrliche Landschaft inmitten von Industriedenkmälern und Fachwerk, die von vergangenen Zeiten erzählt. Zum Abschluss wartet die pulsierende und erlebnisreiche Metropole Ruhr darauf, entdeckt zu werden. Eine abwechslungsreiche Reise entlang aufgestauter Seen, Burgen und Zechen.

Leichte Radtour. Der Ruhrtal-Radweg verläuft überwiegend auf verkehrsfreien, asphaltierten Radwegen und befestigten Güterwegen sowie verkehrsarmen Straßen. Der Radweg ist vom Sauerland zum Rhein durchgehend, einheitlich beschildert. Zu Beginn der Strecke sind auf den ersten 35 Kilometern kurze Steigungen zu überwinden. Diese Radwanderung ist auch für Einsteiger, Gruppen und Familien mit Kindern ab 12 Jahren geeignet.

Buchbare Termine 2019
Samstag und Sonntag 30.3. bis 28.10
Sondertermine auf Anfrage und nach Verfügbarkeit ab 4 Personen buchbar

Saisonzeiten:
Saison I: 30.3. bis 14.4. und 7.10. bis 28.10.
Saison II: 15.4. bis 6.10. (+ 65 Euro p.P.)

Programm

1. Tag / Anreise Winterberg
Wo die Ruhr entspringt
Individuelle Anreise nach Winterberg ins sanft hügelige Sauerland.

2. Tag / Winterberg - Raum Bestwig / ca. 35 km
Grün soweit das Auge reicht
Ihre abwechslungsreiche Radreise durch das Ruhrtal beginnt in Winterberg an der Ruhrquelle auf 654m Höhe. Vorbei am preisgekrönten Rosendorf Assinghausen mit seinen Fachwerkhäusern geht es durch das Land der 1000 Berge bis nach Bestwig.

3. Tag / Raum Bestwig - Arnsberg / ca. 45 km
Links und rechts der Wald
Die tief eingeschnitten verlaufende Ruhr wird vom Arnsberger Wald umrahmt. Am heutigen Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, Arnsberg mit seiner wundervollen Altstadt und seinem klassizistischen Stadtviertel kennenzulernen.

4. Tag / Arnsberg - Fröndenberg / ca. 40 km
So grün kann das Ruhrgebiet sein
Sie radeln über Wickede und Neheim nach Fröndenberg. Legen Sie unterwegs eine Rast ein, steigen Sie vom Rad und genießen den Ausblick auf die weiten Felder und blühenden Wiesen des Ruhrtals.

5. Tag / Fröndenberg - Witten / ca. 55 km
Es gibt viel zu sehen
Haben Sie schon mal von der Senfmühle gehört? Schauen Sie doch mal rein, wenn Sie auf Ihrem Weg die Altstadt von Schwerte passieren. Auch der Steinbruch Ebberg und die hoch oberhalb des Ruhrtals thronende Hohensyburg liegt auf Ihrem heutigen Weg. Vorbei am Hengstey- und Harkortsee radeln Sie nach Witten.

6. Tag / Witten - Essen-Kettwig / ca. 60 km
Glück auf!
Der erste Zwischenstopp am heutigen Tag ist die Wiege des Ruhrbergbaus, das Mutterntal, wo ein Besuch des westfälischen Industriemuseums "Zeche Nachtigall" nicht fehlen sollte. Den Kemnader See erreichen Sie mit der Fähre, welche Sie zuvor über die Ruhr schifft. Am Nachmittag erreichen Sie dann Essen-Kettwig.

7. Tag / Essen-Kettwig - Duisburg / ca. 30 km
Das beste kommt zum Schluss
Ihre letzte Etappe ich nochmals von einigen Höhenpunkten geprägt. Das bekannte Wassermuseum in Müllheim und selbstverständlich Duisburg mit dem größten Binnenhafen Europas warten auf Sie. Hier, wo die Ruhr in den Rhein mündet endet Ihre Radreise. Den Abend kann man bei einem König Pilsener im Duisburger Innenhafen und einer Hafenrundfahrt ausklingen lassen.

8. Tag / Duisburg / Abreise
Ab nach Hause
Individuelle Abreise oder Verlängerung

Sie wünschen sich einen individuellen Verlauf dieser Reise? Gerne stellen wir für Sie Ihre Wunschreise zusammen.

Anreise
Mit der Bahn: Anreise zum Hbf. Winterberg. Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RIT-Fahrkarten für Sie.
Mit dem Auto: Kostenpflichtige Parkplätze im/am Anreisehotel (keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort, Informationen mit den Reiseunterlagen).
Mit dem Bus: Anreise mit dem Fernbus nach Winterberg.

Leihrad

Leihrad: Tourenräder wahlweise mit 7-Gang-Rücktritt und 24-Gang-Freilauf
Modell: Unisexmodell bzw.. Trapezrahmen
Ausstattung 1 Gepäcktasche pro Rad, Kartenhalter pro Gruppe, Schloss, Luftpumpe, Reparaturset, Erste-Hilfe-Set.
E-Bikes: Pedelecs mit 8-Gangschaltung und Freilauf
Modell E-Bike: Unisexmodell
Ausstattung E-Bike: wie Leihrad
Sonderwünsche wie Tandems, Kinderräder etc. sind auf Anfrage möglich.
Übergabe der Räder spätestens am ersten Radtag morgens und Rückgabe der Räder am letzten Radtag abends im Hotel.
Versicherung: nicht inklusive, über Elvia-Reiseversicherung abschießbar
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.
Bitte geben Sie uns bereits bei Buchung Ihre Körpergröße und Leihradwünsche bekannt. Insbesondere bei E-Bikes ist die Anzahl begrenzt und eine frühzeitige Reservierung erforderlich.
Die Räder sind max. bis zu einer Körpergröße von 190 cm geeignet. Größere Rahmenhöhen können nur auf Anfrage und evtl. gegen Aufpreis zur Verfügung gestellt werden.

Verlängerung
Zusatznächte vor und nach der Reise sind auf Anfrage buchbar. Zwischenübernachtungen/Ruhetage während der Reise sind ebenfalls auf Anfrage in allen Etappenorten möglich.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo