Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Der goldene Ring - Die klassische russische Radtour seit 1996
12 Tage/11 Nächte - Rundtour ab/bis Moskau

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der goldene Ring von Russland, die nordöstliche Region von Moskau ist die berühmteste und historisch wertvollste Fahrradroute im Herzen von Russland.

Sie führt durch zahlreiche anschauliche und interessante Stätten Russlands:

- Vladimir
- Suzdal (Unseco-Weltkulturerbe)
- Yaroslavl (Unseco-Weltkulturerbe)
- Kostroma
- Uglich
- Rostov
- und andere Orte, die für ihre wertvolle Architektur bekannt sind.

Sie werden auf dieser Tour die wunderbare russische Landschaft kennen lernen.
Natürlich auch die Wolga, viele orthodoxe Kirchen und Klöster.

Die eigentliche Fahrradtour beginnt in Rostov im Norden von Moskau und wird 10 Tage später in Vladimir enden.

Nach der Tour können Sie gerne Ihre Reise mit einem Aufenthalt in Moskau verlängern oder Sie fahren mit dem Zug nach St. Petersburg, um dort die alte Zarenstadt zu besichtigen.

1. Tag:
Ankunft in Moskau
Das Hotel befindet sich im östlichen Teil Moskaus neben dem größten Moskauer Park und 5 Gehminuten von der U-Bahnstation entfernt. Es dauert 15 Minuten, um zur Red Square by Metro zu gelangen. Nach einer kurzen Einweisung machen wir einen Spaziergang im Zentrum von Moskau und genießen das Buffet-Dinner im Hotel.

2 Tag:
Uglich 20km
Wir nehmen einen Bus nach Ratmanovo (ca. 220 km). Unterwegs halten wir in Sergiev Posad für eine Tour durch die Heilige Dreifaltigkeitsergius Lavra (UNESCO-Weltkulturerbe). Von Ratmanovo radeln wir 20km nach Uglich (einige Teile der Straße sind nicht asphaltiert), heute ist ein kurzer Tag - wir müssen die Fahrräder umstellen und es gibt viele Sehenswürdigkeiten. Uglich - eine charmante Stadt an der Wolga - eine der Perlen unserer Tour. Wir treffen auf die Wolga - einen Hauptfluss Russlands, dem wir in den nächsten 7 Tagen folgen werden. Nach der Stadtrundfahrt und dem Besuch des Wodka-Museums. Wir übernachten im schönen Hotel gegenüber dem Fluss.


3. Tag:
Uglich - Myshkin 40 km
Heute radeln wir 40 km auf einer stillen Straße nach Myshkin. Hier erfahren wir, warum die Stadt den Beinamen "Mäusestadt" erhalten hat. Eine Vielzahl von Museen lädt Sie am Nachmittag ein. Auch hier werden wir unser Hotel am Ufer der Wolga beziehen.

4. Tag
Myschkin - Rybinsk 75km
Wir fahren entlang des Wolga-Flusses über eine ruhige Straße. Entlang der Straße kann man viele alte Holzhäuser aus dem 19. bis frühen 20. Jahrhundert sehen (typische Architektur dieser Zeit). Nach der Überquerung der Wolga mit der Fähre geht es weiter nach Rybinsk. In Rybinsk besuchen wir das historische Museum der Region und fahren dann 18 km weiter zu einem schönen Landhotel mit Schwimmbad und Spa.

5. Tag
Rybinsk - Jaroslawl 90 km
Der längste Tag führt uns in die Hauptstadt der Region, die 1000 Jahre alte Stadt Jaroslawl. Auf der Strecke halten wir in der kleinen Stadt Tutaev, die ihre Authentizität seit dem 19. Jahrhundert bewahrt. Wir besuchen eine alte Kirche aus dem 17. Jahrhundert mit Fresken des berühmten Gury Nikitin. In Jaroslawl wohnen wir in einem modernen Hotel im Zentrum der Stadt.

6. Tag
Jaroslawl, Ruhetag
Wanderung durch Jaroslawl mit einem lokalen Reiseleiter Das gesamte Zentrum der Stadt mit rund 140 Baudenkmälern wurde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Am Nachmittag freie Zeit, Abendessen und Video am Abend.

7. Tag
Yaroslavl -Viatskoe 60km
After leaving Yaroslavl we make for the old merchant village Viatskoe. In the middle the road is bumpy (10 km). In Viatskoe we will find out how Russian people lived few centuries ago. We will have experience of real Russian banya (steam bathhouse, black style).

8 Tag
Vyatskoe -Kostroma 57km
Das wichtigste Abenteuer wird heute sein. Wir fahren durch einen Wald auf Sandweg (7 km) zu einem Ort, an dem wir den Fluss mit dem Boot überqueren. Vor dem Sandabschnitt fahren wir 26 km auf einer sehr ruhigen Straße. Nach der Bootsüberfahrt geht es weiter über eine kleine Straße nach Kostroma (20 km). Wir besuchen das Outdoor Museum of Wooden Architecture & Peasant Life und übernachten in einem Hotel im Zentrum der Stadt direkt am Fluss, Abendessen an Bord mit lokalen Getränkeproben.

9. Tag
Kostroma -Ples 63km
Wir benutzen eine ungepflasterte Abkürzung, um die Stadt zu verlassen (2 km). Heute führt uns die Route in die kleine Stadt Ples, wo der berühmte russische Künstler Isaak Levitan im 19. Jahrhundert arbeitete. Die Stadt ist auch für ihre unglaubliche Landschaft bekannt. Um in die Stadt zu gelangen, benutzen wir wieder ein Boot über die Wolga. Radtour von Ples mit Besuch des Dombergs und der berühmten Cafeteria, benannt nach Sofia Kufshinnikova, Freundin von Levitan. Hier können Sie den Lieblingskeks von I. Levitan und den russischen Käsekuchen "Kuleika" probieren (nicht enthalten). Transfer nach Suzdal (150 km).

10. Tag
Suzdal 20km
Radtour in der weltberühmten Stadt Suzdal (UNESCO-Weltkulturerbe). Geführte Tour im Kloster Spaso-Ephimy, Radtour nach Kideksha mit der alten Kirche von Boris und Gleb (1152). Freizeit. Abschiedsessen in einem der besten Restaurants der Stadt.

11. Tag
Suzdal -Bogolubovo - Wladimir -Moskau (50 km, wenn das Wetter es erlaubt)
Wenn das Wetter es erlaubt, radeln wir nach Bogolubovo auf kleinen Straßen. Bei Regen fahren wir mit dem Bus. Wir besuchen die berühmte Kirche der Fürbitte auf dem Nerl. Dann Bustransfer nach Wladimir, um eine Führung durch das historische Zentrum mit dem Mariä-Entschlafenskloster mit Andrej Rublew-Fresken zu machen. Busfahrt zurück nach Moskau (180 km). Die Ankunft in Moskau gegen 19-20 Uhr hängt vom Verkehr ab und das Abendessen im Hotel.

Tag 12:
Moskau
Abreise nach dem Frühstück

Tourencharakteristik
Einfache, entspannte Tour in meist flachem Gelände. Die Straßen sind überwiegend ruhig und verkehrsarm. Der Bodenbelag ist meist befestigt.

Gesamtkilomter: 530
Tourenwege können unter umständen geändert werden.

Unterkünfte:
Juli-Termin: Übernachtung in Mittelklassehäusern mit teilweise separater Dusch/WC. In einigen Häusern kochen wir selber.
August-Termin: Übernachtung in komfortablen Hotels mit eigenem Bad/WC.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Russian Cycle Touring Club

Radtour von Moskau nach St. Petersburg
Unvergessliche Reise zwischen den Metropolen Russlands

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Radtour beginnt in Moskau - der modernen russischen Hauptstadt und führt uns in die ehemaligen altehrwürdige Kapitale St. Petersburg. Unterwegs lernen wir die älteste russische Hauptstadt Novgorod kennen. Diese befindet sich auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Lassen Sie sich von ihrem Charme überraschen.
Auch die Städte Staritsa, Torzhok und Staraya versprechen reizvolle Aufenthalte.
U.a. werden wir die Orte kennenlernen, in denen Fyodor Dostoyevsky seine berühmten Gebrüder Karamasow verfasste. Wir erleben den Ort der Wolga-Quelle und Novgorod mit seinem alten Kreml, die St. Sophien-Kathedrale und das Nationaldenkmal Tausend Jahre Russland. Lassen Sie sich überraschen von der luxuriösen Schönheit, die die Zaren in St. Petersburg geschaffen haben.
Optional können Sie Ihre Reise in dem Komfort-Zug nach Moskau beenden.

1. Tag
Ankunft in Moskau
Am Flughafen werden Sie von unserem Team empfangen und in Ihr Hotel gebracht. Das Hotel befindet sich im östlichen Teil von Moskau - in der Nähe des größten Parks. Von hier aus erreicht man den roten Platz in 15 Minuten mit der Metro. Nach einer kurzen Einführung und dem Essen, werden wir eine Stadtführung in Moskau unternehmen.

2. Tag
Moskau - Staritsa 40 km
Der Bus bringt uns in das 200 km entfernte Bortenevo. Hier fand die historische Schlacht mit den Mongolen im Jahre 1317 statt. Von hier aus werden ca. 40 Kilometer über ruhige Strassen nach Staritsa radeln. Nach einer Stadtführung beziehen wir unser freundliches Gästehaus im Stadtzentrum. Vielleicht wollen Sie am Ende des Tages ein russisches Dampfbad (Banya) besuchen.

3. Tag
Staritsa - Volga 50 km
Heute führt uns die kleine Straße zu einem charmanten Landhotel - eines der Besten in diesem Gebiet. Es wird eine entspannte Radtour von ca. 50 km. Hier haben wir die Auswahl zwischen Swimmingpool und der wunderschönen Wolga.

4. Tag
Volga - Torzhok 75 km
Unsere Reise setzen wir in Richtung des 75 km entfernten Torzhok fort. Der Weg führt uns über meist unbefahrene Straßen und durch ruhige Wälder. Unterwegs werden wir das Wohnhaus des russischen Opernsängers Sergey Lemeshev besuchen können. Am Abend erreichen wir Torzhok - eine alte russische Stadt -, berühmt für seine volkstümliche Architektur und das Goldhandwerk. Auch kulinarisch bietet sie eine Überraschung: Das Hähnchenschnitzel soll hier erfunden worden sein - genannt Porzharskie. Der große russische Autor Puschkin hat sie seinerzeit hier genossen. Auch wir werden in den Genuss dieser Köstlichkeit kommen. Unser Hotel hat einen exzellenten SPA-Bereich.

5. Tag
Torzhok - Gorodets 60 km
Mit dem Bus fahren wir nach dem Frühstück an den Seliger See (140 km). Nachdem wir das Nilow-Kloster auf der Insel Stolobny besichtigt haben, starten wir zu unserer heutigen Radtour nach Gorodets zu einem herrlichen Landhotel. Das Hotel liegt direkt am See und bietet die Möglichkeit zu einem russischen Dampfbad.

6. Tag
Gorodets - Staraya Russa 75 km
Heute wird uns der Bus nach Visuchy Bor bringen. Nun geht es ca. 75 km auf einer gut befestigten einsamen Straße nach Staraya Russa - einer alten Kur- und Bäderstadt in der sich auch das Fedor Dostoevsky-Museum befindet. Dostoevsky lebte hier von 1872 bis zu seinem Tod im Jahr 1882. Hier schrieb er seine Brüder Karamasow und "Die Besessenen". Wir werden in einem Hotel übernachten, das Teil des alten Kur- und Bäderkomplexes ist.

7. Tag
Staraya Russa - Novgorod 35 km
Unser Tag startet mit der Besichtigung des Dostojewski-Museums. Anschließend bringt uns der Bus ca. 75 km weiter zu unserem Radtouren-Start. Wir radeln entlang des Ilmen-Sees nach Veliky Novgorod (ca. 35 km). Novgorod ist eine der ältesten russischen Städte mit einem enormen historischen Einfluss, der ihr den Titel der ersten russischen Hauptstadt zuteil werden ließ. Das gesamte Stadtzentrum, inkl. des außerhalb liegenden Kremls, wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben. Natürlich werden wir die Stadt bei einer geführten Tour kennen lernen.

8. Tag
Novgorod - St. Petersburg 60 km
Wir radeln nach Selistche entlang der Volkhov - einer ruhig-romantische Strecke. In Selistche erwartet uns der Bus, der uns in das 150 km entfernte St. Petersburg bringen wird. Hier erwartet uns das Abschiedsessen.

9. Tag
St. Petersburg - Abreise
Die Stadt erleben wir mit einem örtlichen Führer. Anschließend wird es Zeit Abschied zu nehmen. Wir hoffen, Sie bei einer weiteren spannenden Russland-Reise wieder zu treffen und wünschen Ihnen einen guten Heimflug oder noch ein paar schöne Tage in St. Petersburg. Unser Tipp: Genießen Sie die Fahrt nach Moskau in einem der vielen komfortablen Reisezüge.

Charakter der Reise:
Einfache entspannte Radtouren in meist flachem Gelände. Die meisten Strecken haben befestigten Boden oder sind sogar asphaltiert.

Gesamtlänge der Fahrradstrecken: 400 km

Der Tourenverlauf kann durch den Veranstalter geändert werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Russian Cycle Touring Club

Radtour Moskau - St. Petersburg
Puschkin Tour

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Unsere neue Route beginnt in Moskau und endet in St. Petersburg. Im Gegensatz zu unserer klassischen Route durchquert diese Readtour die Region Pskov und den berühmten Pushkinskie Gory mit dem Nachlass der Familie Puschkin, wo er beträchtliche Zeit seines Lebens verbrachte.
Das Grab von Alexander Puschkin befindet sich in Pushkinskiye Gory (im Svyatogorsky-Kloster). Sie werden auch historische Stätten von Izborsk, Pechory, Pskov sehen, die Teil des Silberrings von Russland sind. Sie haben Führungen in Moskau und St. Petersburg. Nach der Tour können Sie mit dem komfortablen Zug nach Moskau zurückkehren oder länger in der nördlichen Hauptstadt Russlands bleiben.

Die meisten Straßen entlang der Route sind nicht stark befahren und asphaltiert. Wir übernachten in guten Hotels (nur Doppel- oder Einzelunterkünfte mit eigenem Bad).

1.Tag. Ankunft in Moskau.
Unterkunft in einem zentral gelegenem Hotel. Abendessen

2. Tag. Besichtigung von Moskau und Abfahrt mit dem Nachtzug
Am Morgen nehmen wir Sie mit auf einen Rundgang durch das Stadtzentrum.
Wir besuchen den Roten Platz und den Kreml, und dann nehmen Sie ein Boot für eine Fahrt auf der Moskwa. Auf dieser Reise sehen wir die goldgewölbte Kathedrale von Christus dem Erlöser, die beeindruckend ist.
Zar Peter der Große, Gorki-Park, Olympiastadion Luzhniki, einige der "Sieben Schwestern" - Stalin-Ära Wolkenkratzer und andere Wahrzeichen Moskaus. Wir tauchen dann in die berühmte Moskauer U-Bahn ein, um einige ihrer Sehenswürdigkeiten zu sehen.
Die interessantesten Bahnhöfe, und um zum Bahnhof zu gelangen, wo wir mit einem bequemen Nachtzug nach Pskov fahren.

3.Tag. Heilige Hügel (Pushkinskie Gory)
Bei der Ankunft steigen wir in einen Bus für einen schnellen Transfer nach Sacred Hills. Dieser Name wurde vor kurzem wieder zurückgegeben. Die Stadt, die jahrzehntelang Puschkinhügel hieß, nach dem berühmten russischen Dichter und Schriftsteller Alexander Puschkin, der hier mehrere Jahre in seinem Familienbesitz verbrachte. Heute ist das gesamte Gebiet der Nationalpark, der den Nationalpark schützt.
Entdecken Sie historische und kulturelle Landschaften. Wir verbringen unseren ersten Radtourtag damit, den Park mit seinem
historische Dörfer, Landstraßen, Flüsse, Seen, Museen und Kirchen kennenzulernen.

4. Tag. Heilige Hügel - Ostrov
Wir beginnen diesen Tag auf Asphalt, werden ihn aber bald verlassen und auf einer kurvenreichen Piste nach Ostrov fahren.
Zwischen den Feldern und Wäldern, entlang des Flusses Velikaya (der Große), vorbei an alten kleinen Dörfern. Während die Straße ein wenig unasphaltiert ist.
Eine Herausforderung, wir werden aber mit der Schönheit der Umgebung und den fast nicht vorhandenen Verkehr belohnt.
Ostrov wurde im XIII. Jahrhundert gegründet. Neben den alten Kirchen und Häusern verdankt die Stadt ihren Charme der einzigartigen Kettenbrücken über den Velikaya.

5.Tag. Ostrov - Izborsk
Heute radeln wir durch das Land am westlichen Rand Russlands, das viele Schlachten in der gesamten Region erlebte.
Um Ostrov herum sehen wir Festungen, die vor dem Zweiten Weltkrieg gebaut wurden. Wenn wir uns Izborsk nähern, werden wir sie hoch auf dem Hügel sehen - eine beeindruckende Steinfestung. Die Legende sagt, dass Izborsk die Hauptstadt von Prinz Truvor war, dem jüngeren Bruder von Prinz Truvor Ryurik - der Wikingerkrieger, der eingeladen wurde, Russland im IX Jh. zu regieren.
Die massive Festung wurde im XIV. Jahrhundert erbaut und verteidigte russische Länder gegen Angriffe livonischer Ritter.
Innerhalb der Festungsmauern sehen wir eine wunderschöne St. Nikolauskirche aus dem XIV. Jahrhundert. Es gibt ein paar schöne Kapellen um die Festung herum. Wir können auch die malerischen slawischen Quellen besuchen.

6. Tag. Besuch des Pechorsky-Klosters
Durch die wunderschöne Landschaft fahren wir zum Pechorsky-Kloster, einem der wenigen in Russland, die geblieben sind.
die als Klöster durch die Sowjetzeit gingen. Die bunten Kuppeln sind von weitem zu sehen, und die Aussicht wird oft ergänzt.
durch die Musik der Glocken. Das gesamte Kloster sieht aus wie eine Szene aus einem alten russischen Märchen.

7. Tag. Izborsk - Pskov
Die ruhigen Seitenstraßen führen uns nach Pskov. Wir hoffen, bis zum Mittag dort zu sein, so dass wir etwas Zeit haben, diese schöne Stadt zu genießen. Zwischen dem X und XV Jh. war Pskov die Hauptstadt eines unabhängigen Feudalstaates, und noch heute können wir die Spuren seiner Herrlichkeit sehen.
Erstens ist es der weißsteiner Pskower Kreml am Ufer des Flusses Velikaya. Wir werden auch einige schöne Holzhäuser sehen und Kirchen aus weißem Stein in der ganzen Stadt.

8. Tag. Pskov - St. Petersburg
Am frühen Morgen nehmen wir einen Zug nach St. Petersburg. Das wird uns fast den ganzen Tag beschäftigen, um die Stadt zu erkunden. Wir starten am belebten Newski-Prospekt, spazieren entlang der Kanäle, Besuch des Palastplatzes, Besichtigung des prächtigen Winterpalastes, der Admiralität, der St.Isaak-Kathedrale und die schönen Ufer der Newa.
Ihr Nachmittag ist frei, aber wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Stadtführung mit dem Fahrrad, einer Bootsfahrt auf den Flüssen und Kanälen der Stadt und einen Besuch der Eremitage oder des Russischen Museums.

9. Tag. Freizeit und Rückflug

Änderungen vorbehalten

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Russian Cycle Touring Club