Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Saar-Elsass-Tour
Eine flache und familienfreundliche Radtour entlang des Saar- und Mosel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

In der ältesten Stadt Deutschlands, in Trier, beginnt die ebene und familien-freundliche Radtour auf ausgezeichneten Radwegen entlang des Saar-Moselufers, dem Saar-Kanal und dem Rhein-Marne-Kanal. Vorbei an historischen Städten, malerischer Landschaft und romantischen Schleusen führt Sie die grenzüberschreitende Tour in die Europastadt Straßburg.

Etappenbeschreibung

Trier-Merzig, ca. 56 km
Merzig-Saarbrücken, ca. 45 km
Saarbrücken-Mittersheim, ca. 62 km
Mittersheim-Saverne, ca. 63 km
Saverne-Strasbourg, ca. 49 km
Highlights der Tour

Porta Nigra in Trier, Saarburg, die Saarschleife, Villeroy & Boch in Mettlach, Weltkulturerbe Völklinger Hütte, barockes Saarbrücken und Vauban Stadt Saarlouis, das Schiffshebewerk in Arzviller und die mittelalterliche Altstadt in Strasbourg.
Tourenprofil

Die flache Tour führt auf Radwegen entlang des Mosel- und Saarufers, des Saar-Kanals und des Rhein-Marne-Kanals.
Gesamtlänge: Trier - Strasbourg, 275 km


Erste Etappe (Trier - Merzig)
In der ältesten Stadt Deutschlands, in Trier, beginnt die ebene und familien-freundliche Radtour auf ausgezeichneten Radwegen entlang des Saar-Moselufers, dem Saar-Kanal und dem Rhein-Marne-Kanal. In Trier empfiehlt es sich, zunächst die historische Altstadt mit Porta Nigra und der architektonisch eindrucksvoll gestalteten Viehmarkttherme zu besichtigen. Entlang der Mosel startet die Tour und führt zunächst nach Konz, wo die Saar in die Mosel mündet. Saaraufwärts geht es weiter auf dem Saar-Radweg vorbei an dem mittelalterlich geprägten Saarburg nach Mettlach. Im Dreiländereck eingebettet befindet sich das Traditionsunternehmen Villeroy & Boch, wo Sie unbedingt in der alten Benediktinerabtei die Erlebniswelt Keravision besichtigen sollten. Wenige Kilometer entfernt gelangen Sie zur berühmten Saarschleife in Mettlach-Orscholz. Ein Aufstieg zum Aussichtspunkt Cloef wird mit einem grandiosen Ausblick belohnt. Die letzten Kilometer des Tages führen nach Merzig, wo Sie den Tag im Garten der Sinne oder bei einem Glas des heimischen Apfelweins, dem Viez, entspannt ausklingen lassen können.

Zweite Etappe (Merzig - Saarbrücken)
Merzig verlassend, radeln Sie zur Stadt des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. In der Vaubanstadt ist, neben den historischen Festungsanlagen, den Kasematten und vielen andern sehenswerten Gebäuden, auch ein gemütliches Ambiente mit renommierter Gastronomie zu finden. Die belebte Fußgängerzone mit zahlreichen Cafés lädt zum Verweilen ein. Ein von Industrie geprägter Streckenabschnitt führt weiter nach Völklingen, wo die 1986 stillgelegte Völklinger Hütte die Silhouette der Stadt überragt. Nutzen Sie die Gelegenheit sich in die Eisen- und Stahlwelt entführen zu lassen und die imposante Architektur des ersten Industriekulturdenkmals des UNESCO Weltkulturerbes zu bestaunen. Nach wenigen Kilometern ist das Tagesziel Saarbrücken erreicht. Die Landeshauptstadt bietet neben dem modern restaurierten Schloss, dem barocken Ensemble um die Ludwigskirche und der historischen Altstadt mit dem St. Johanner Markt auch ein französiches Flair. Dieses lässt sich in den kulinarischen Köstlichkeiten, sowie im belebten Altstadtkern mit zahlreichen Cafés, Bistros und Kneipen zwischen den historischen Fassaden und schmalen

Dritte Etappe (Saarbrücken - Mittersheim)
Am nächsten Morgen geht es weiter Richtung Frankreich - kurz nach der Schleuse in Güdingen passieren Sie unmerklich die Landesgrenze zu den französischen Nachbarn. In Sarreguemines vermitteln das Museum für Steingut-Technik, sowie das Musée de la Faience einen umfassenden Einblick in die Keramikgeschichte der Stadt und zeugen von einer früher einmal weltweit wichtigsten Produktionsstätten für Steingut. Hier, wo Saar und Blies ineinander fließen, radeln Sie nun am Saar-Kanal entlang. Der Weg am idyllischen Freizeitgewässer führt Sie vorbei an romantischen kleinen Schleusen, verträumten Naturlandschaften und durch beschauliche Dörfer. Vorbei an Sarralbe geht die Tour weiter nach Harskirchen, wo die sehenswerte Kirche von Baumeister Stengel zu bewundern ist. Das heutige Etappenziel Mittersheim mit dem bekannten Mittersheimer Weiher ist von hier aus zügig erreicht.

Vierte Etappe (Mittersheim - Saverne)
Entlang des Saar-Kanals radeln Sie von Mittersheim vorbei am "Étang du Stock" bis zum "Étang de Gondrexange", wo der Saar-Kanal in den Rhein-Marne-Kanal übergeht. Weiter geht es nach Sarrebourg dem "Tor zu den Vogesen und den lothringischen Weihern"; hier finden Sie eine außergewöhnliche Vielfalt an historischen Baudenkmälern vor. Durch eine malerische Landschaft radelnd, vorbei an den 17 Schleusen, erreichen Sie die beschauliche Industrie- und Handelsstadt Saverne. Die Silhouette der Stadt wird von dem beeindruckenden Schloss der Fürstbischöfe von Rohan geprägt. Dem daran anschließenden Rosengarten, der über 8800 Rosensträucher in 450 Arten verfügt, verdankt die Stadt ihren Beinamen "Rosenstadt".

Fünfte Etappe (Saverne - Strasbourg)
Kräftig in die Pedale tretend, erreichen Sie entlang des Rhein-Marne-Kanals, Ihr Endziel, das UNESCO-Welterbe Strasbourg. Die Europastadt zieht jeden Besucher durch ihren besonderen Reiz und die historische Schönheit in ihren Bann. Die mittelalterliche Altstadt mit ihrem beeindruckenden Liebfrauenmünster, den Rohan-Palais, sowie zahlreiche weitere historische Sehenswürdigkeiten dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Der historische Stadtkern, die "Große Insel", ist mit dem Rest der Stadt über 21 Brücken und Überwege verbunden und lädt zu einem Spaziergang ein. Eine kosmische Reise erleben Sie im Planetarium von Strasbourg, wo Ihnen der Blick auf einen naturgetreuen Sternenhimmel geboten wird. Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Unternehmungstipps und Veranstaltungen erhalten Sie vor Ort.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Tourismus Zentrale Saarland GmbH

Schlemmerradeln im Saarland
Von Hausmannskost und Bier zur gehobenen Küche mit erlesenen Weinen!

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von Hausmannskost und Bier zur gehobenen Küche mit erlesenen Weinen! Auf Ihrer 7-tägigen Radtour um das Saarland erleben Sie die Vielfalt einer Region mit grenzenlosem Charme. Freuen Sie sich auf Ihrer abwechslungsreichen Tour auf ausgedehnte Wälder, Streuobstwiesen, Weinberge, idyllische Flüsse und Seen. Belohnt werden Sie an jedem Urlaubstag mit einem ausgewählten Menü, und Sie übernachten in einem fahrradfreundlichen Hotel. Kosten Sie typisch saarländische Gerichte oder genießen Sie Schlemmermenüs.

Etappenbeschreibung

Nach Ihrer Ankunft wartet am Abend in der ältesten Brauerei der Landeshauptstadt, dem
Stiefelbräu, eine typisch saarländische Mahlzeit oder auch ein frisch gebrautes Pils auf Sie. Frisch gestärkt können Sie am nächsten Morgen Ihre Schlemmerradel-Tour beginnen.

1. Etappe: Saarbrücken-Mettlach, ca. 60 km
Ihre erste Etappe führt Sie von Saarbrücken entlang der Saar bis nach Mettlach. Einen Abstecher ins UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte, ein einzigartiges stillgelegtes Hüttenareal, oder in die heimliche Hauptstadt des Saarlandes, Saarlouis, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Am Zielort bietet sich ein Besuch des Erlebniszentrums Keravision der weltberühmten Porzellanmanufaktur Villeroy & Boch an.

2. Etappe: Mettlach-Perl, ca. 45 km
Auf dieser Tour radeln Sie vorbei an Streuobstwiesen über den Saarland-Radweg in die saarländische Weinanbaugemeinde Perl. Lohnenswert ist ein Besuch des besterhaltenen Mosaikfußbodens nördlich der Alpen in Perl-Nennig und ein Abstecher zur römischen Villa Borg. In Perl genießen Sie eine Schlemmerei in vier Gängen mit Aperitif und saarländischen Weinen von der Mosel.

3. Etappe: Perl-Weiskirchen, ca. 60 km
An diesem Tag erwartet Sie ein anspruchsvoller Streckenabschnitt, er führt durch die hügelige Mittelgebirgslandschaft des Saarlandes, vorbei an Weinbergen und alten Dörfern. Im Luftkurort Weiskirchen angekommen, dürfen Sie sich auf einen entspannenden Abend im Vitalis-Zentrum und auf das Abendmenü freuen.

4. Etappe: Weiskirchen-Nohfelden, ca. 40 km
Frisch gestärkt, führt Sie die nächste Etappe über den Saar-Bostalsee-Radweg durch den Naturpark Saar-Hunsrück nach Nohfelden-Bosen am Bostalsee.

5. Etappe: Nohfelden-Kirkel, ca. 50 km
Zielort ist die Gemeinde Kirkel, die mit einer Burganlage aus dem Mittelalter mit Aussichtsturm und Ausgrabungen beeindruckt. Am Abend wird Ihnen ein Gourmetmenü in vier Gängen mit Champagnercocktail serviert.

6. Etappe: Kirkel-Saarbrücken, ca. 55 km
Auf der letzten Etappe radeln Sie von Kirkel nach Saarbrücken. Die Strecke führt Sie durch das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau. Wer noch einen Abstecher nach Frankreich machen möchte, kann auch nach Sarreguemines fahren.
Tourenprofil

Es erwarten Sie sowohl anspruchsvolle Abschnitte durch die saarländische Weinbauregion und den Schwarzwälder Hochwald als auch flache Strecken entlang der Flüsse Saar, Mosel und Blies. Für die Tour benötigen Sie eine normale Kondition.
Gesamtlänge: 320 km

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Tourismus Zentrale Saarland GmbH

KulturRadtour von Saarbrücken nach Trier
Gemütliches RAdeln zu kulturellen Highlights

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wer das Radeln gemütlich mag und sich gerne Zeit für Sehenswertes am Wegesrand nimmt, für den ist die KulturRadtour an Saar und Mosel genau das Richtige. Die flache Tour führt auf ausgezeichneten Radwegen entlang des Saar- und Moselufers. Barockes Saarbrücken, Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Saarlouis - die Stadt des Sonnenkönigs -, Villeroy & Boch in Mettlach, Saarburg und die Porta Nigra in Trier sind die kulturellen Highlights der Tour.

Etappenbeschreibung

1. Tag: Anreise
Besichtigung der barocken Altstadt Saarbrückens und der Ludwigskirche.

2. Tag: Saarbrücken-Saarlouis, ca. 29 km
Entlang des Saar-Radweges bis nach Völklingen. Hier haben Sie genügend Zeit für eine Besichtigung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Weiter geht es in die Stadt des Sonnenkönigs Ludwig XIV.

3. Tag: Saarlouis-Mettlach, ca. 35 km
Saarlouis verlassend, radeln Sie entlang der Saar vorbei an der berühmten Saarschleife bis nach Mettlach. Dort sollten Sie unbedingt in der alten Benediktinerabtei die Erlebniswelt Keravision von Villeroy & Boch besichtigen. Anschließend empfehlen wir Ihnen einen Streifzug durch die Outlet-Stores in Mettlach. Ein Lesetipp!

4. Tag: Mettlach-Trier, ca. 41 km
Weiter geht es nach Saarburg, bekannt durch die Burganlage aus dem 10. Jahrhundert, die mittelalterlich geprägte Altstadt und den Wasserfall. Saarabwärts radeln Sie nach Konz, wo die Saar in die Mosel mündet. Entlang der Mosel erreichen Sie Trier, die älteste Stadt Deutschlands.

5. Tag: Abreise
Besichtigung der römischen Stadt Trier. Individuelle Abreise.
Tourenprofil

Die flache Tour führt Sie auf ausgezeichneten Radwegen entlang des Saar- und Moselufers von Saarbrücken bis nach Trier.

Gesamtlänge: Saarbrücken-Trier, ca. 105 km

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Tourismus Zentrale Saarland GmbH