Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Rhein-Radweg 1
Von Chur nach Basel an Alpen- & Hochrhein

Buchungsnummer200013-1487431
Reisedauer9 Tage
Preis abEUR 899,00
Termin, z.B.Sep 2019 (täglich)
Etappenlänge50 - 70 km

Reisebild Tourenverlauf

Gehen Sie mit uns auf eine der längsten und schönsten Radreisen durch Europa. Wir folgen einem der größten und eindrucksvollsten Ströme unseres Kontinents. Der Rhein verbindet viele Kulturen und herrlich abwechslungsreiche Landschaften auf seinem 1.239 km langen Weg aus den Schweizer Alpen, durch das Fürstentum Liechtenstein, durch Österreich und Deutschland bis in die Niederlanden und seinem Grande Finale in die Nordsee.

Der erste Teil unserer Reise führt aus der Zentralschweiz, durch Liechtenstein, Österreich, Deutschland wieder in die Schweiz, ins malerische Basel am Rheinknie. Für bleibende Eindrücke und viel Abwechslung sorgen das gewaltige Alpenpanorama und der grandiose Blick über den Bodensee. Im Grand Canyon der Schweiz radeln Sie durch schmucke Gebirgsdörfer. Im Verlauf weiten sich die Täler, die Berge werden sanfter und die ersten Weinlagen künden vom milden Klima des Bodensee. Legendär ist der Blick auf den Rheinfall bei Schaffhausen, bevor Sie der Hochrhein durch zahlreiche idyllische Weindörfer nach Basel führt


1. Tag Chur - individuelle Anreise
Lassen Sie sich verzaubern vom romantischen Ambiente der uralten Kantonshauptstadt und ihrer Bischofsburg sowie dem traumhaften Alpenpanorama. Flanieren Sie durch die Churer Altstadt und stimmen sich ein auf ein paar herrliche Radtage.

2. Tag Chur - Rundfahrt Disentis incl. Bahn, ca. 60 km
Morgens fahren Sie per Bahn nach Disentis. Nach dem Besuch in einem der ältesten Klöster Europas radeln Sie am Vorderrhein durch das rätoromanisch geprägte Alpental. Eindrucksvoll präsentiert sich die canyonartige Rheinschlucht Ruin Aulta unter Ihnen, bevor Sie wieder das lebendige Chur erreichen.

3. Tag Chur - Feldkirch, ca. 65 km
Von Chur geht es entspannt am Rhein entlang nach Liechtenstein. Die Hauptstadt Vaduz bietet ein hervorragendes Kunstmuseum, aber man kann auch die vorzüglichen Weine in der Fürstlichen Kellerei erstehen. Nur ein kurzes Stück weiter liegt Feldkirch, bestens erhalten und von der Schattenburg überragt.

4. Tag Feldkirch - St. Gallen, ca. 45 km
Dem Alpenrhein folgen Sie heute bis an den Bodensee. Das enge Alpental weitet sich und Sie kommen zu den ersten Weingärten. Rund um das historische Altstätten wird seit mehr als 1.000 Jahren Wein angebaut. Ihr Radtag klingt in St. Gallen aus.

5. Tag St. Gallen - Konstanz, ca. 45 km
Von St. Gallen führt Sie die Route an den malerischen Bodensee. An der Hundertwasser-Markthalle in Altenrhein vorbei,radeln Sie zunächst in den Pilgerort Rorschach. Am Seeufer geht es weiter durch gepflegte kleine Dörfer und Apfelplantagen in Mostindien. Genießen Sie den Abend an der Hafenmeile in Konstanz.

6. Tag Konstanz - Schaffhausen, ca. 50 km
Ihre Radtour führt Sie aus Konstanz hinaus durch malerische Schweizer Fischerdörfer. Am Ufer des Bodensees entlang gelangen Sie nach Stein am Rhein, das zu den besterhaltenen mittelalterlichen Städten in der Schweiz zählt. Tagesfinale ist Schaffhausen mit seiner eindrucksvollen Festung Munat.

7. Tag Schaffhausen - Waldshut-Tiengen, ca. 60 km
Erster Höhepunkt ist der Rheinfall, dem Sie sich nur mit einem Boot nähern können. Das Inselkloster Rheinau, die verträumten Schweizer Fischerorte, die kleinste Stadt der Schweiz Kaiserstuhl sowie der historische Messe- und Wallfahrtsort Bad Zurzach werden Sie ebenfalls begeistern auf Ihrem Weg nach Waldshut.

8. Tag Waldshut-Tiengen - Basel incl. Bahn, ca. 50 km
Heute radeln Sie durch die Doppelstadt Laufenburg und passieren in Bad Säckingen die mit 203,7 m längste gedeckte Holzbrücke Europas. Schloss Beuggen war Sitz des Deutschen Ordens, sehenswert die römischen Ruinen in Kaiseraugst. Von Rheinfelden fahren Sie mit der Bahn in die faszinierende Metropole Basel. Die Bischofsstadt hat ein herrlich geschlossenes mittelalterliches Stadtbild, eine Vielzahl von Museen und gilt als Schweizer Kulturhauptstadt.

9. Tag Basel - individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach einer schönen Tour lässt es sich in der Schweizer Kulturhauptstadt wunderbar entspannen. Bleiben Sie doch ruhig ein paar Tage länger.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Rhein-Radweg 1
Von Chur nach Basel an Alpen- & Hochrhein
Veranstalter bike-touring.de
Reiseart individuell
Buchungsnummer 200013-1487431
Beginn Sep 2019 (täglich)
Ende
Reisedauer 9 Tage
Preis ab EUR 899,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 50 - 70 km
Teilnehmerzahl x / x
Kindertauglich nein
Leistungen
  • Übernachtung in ausgewählten Hotels im 3***- Niveau
  • Frühstück oder erweitertes Frühstück
  • Sorgfältige ausgearbeitete Routenführung
  • Detaillierte Reiseunterlagen mit Roadbook und Detailkarten
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bahnfahrt Chur-Disentis inkl. Rad
  • Bahnfahrt Altstätten-Gais inkl. Rad
  • Bahnfahrt Rheinfelden-Basel inkl. Rad
  • Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen
  • 7-Tage-Service-Hotline
Zusatzkosten / -leistungen
  • Leih-Tourenrad (27-Gang) 75,00 EUR
  • Leih-Mountainbike 100,00 EUR
  • Leih-Elektrorad 175,00 EUR
Preisnachlässe
Region Schweiz - Bodensee, Schweiz - Chur, Schweiz (Alle Regionen), Schweiz - Graubünden, Schweiz - Rhein, Schweiz - Basel, Schweiz - St. Gallen, Deutschland - Breisgau, Deutschland (Alle Regionen), Schweiz - Schaffhausen, Schweiz - Alpen, Liechtenstein - Vaduz, Liechtenstein (Alle Regionen), Liechtenstein - Rhein, Deutschland - Konstanz, Deutschland - Bodensee, Deutschland - Baden-Württemberg, Deutschland - Baden, Deutschland - Radweg Rhein, Deutschland - Rhein, Deutschland - Schwarzwald

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
Jun 2019 (täglich) EUR 899,00 Go!
Jul 2019 (täglich) EUR 899,00 Go!
Aug 2019 (täglich) EUR 899,00 Go!
Sep 2019 (täglich) EUR 899,00 Go!
Okt 2019 (täglich) EUR 899,00 Go!
Mai 2019 (täglich) EUR 899,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.