Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Radreise in den Norden von Namibia in 14 Tagen
NEU: Radreise durch den Norden von Namibia! Erleben Sie mit uns Namibia aus der Radlerperspektive. Beeindruckende Landschaften, das abwechslungsreiche Damaraland, die Abgeschiedenheit des Kaokolandes, die Himba Nomaden, wilde Tiere, die ohne Schutzzäune l

Buchungsnummer4000007-1683497
Reisedauer14 Tage
Preis abEUR 2.950,00
Termin, z.B.12.09.2020
Etappenlänge70 - x km

Reisebild Tourenverlauf

Radreise in den Norden von Namibia in 14 Tagen

NEU: Radreise durch den Norden von Namibia! Erleben Sie mit uns Namibia aus der Radlerperspektive. Beeindruckende Landschaften, das abwechslungsreiche Damaraland, die Abgeschiedenheit des Kaokolandes, die Himba Nomaden, wilde Tiere, die ohne Schutzzäune leben, die herzliche Gastfreundschaft... - Individual- und Gruppenreise

Savannenlandschaften mit Dörfern der Herero, Damara, Himba und Ovambo prägen die fruchtbare Mitte und den Norden des Landes. Wildtiere sind in dem dichten Busch ebenfalls zu Haus und so sind die Safaris zu den Wüstenelefanten im Hoanibtal und an der Etosha Pfanne Höhepunkte der Reise. Faszinierend sind die schroffen Wände des Waterberg Plateaus, die aufgeschichteten Ugab Terrassen mit der Vingerklip Nadel sowie die Epupa Wasserfälle im äußersten Norden an der Grenze zu Angola. Während der Reise haben wir oft Doppelübernachtungen geplant, um das Land und Leute genauer und entspannter entdecken zu können.


Tag 1 12.09. Ankunft in Namibia

Am Flughafen Windhoek werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Fahrt in den Süden der Stadt zum Heroes’ Acre, einem Ehrenmal für alle durch Kolonialisierung und Apartheid getöteten Namibier. Fahrt durch Windhoek zur Okapuka Ranch. Im fruchtbaren Hochland um Windhoek können wir auf einer ersten Safari Wildtiere wie Zebras, Giraffen, Antilopen und in einem abgetrennten Bereich auch eine Gepardenfütterung erleben. Okapuka Ranch (Fahrzeit 1.5 Std.)

Tag 2 13.09. Radtour zum Waterberg Plateau

Mit dem Fahrzeug geht es bis kurz vor Otjiwarongo. Auf einer ruhigen Nebenstraße radeln wir durch eine offene Buschsavanne zum Waterberg Plateau. Die wasserreichen Hänge bieten einer Vielzahl von Pflanzen und Bäumen Nahrung, und interessante Vogelarten wie Graulärmvogel oder Gelbschnabeltoko sind hier zu finden. Das alles können wir auf einer nachmittäglichen Wanderung erleben. NWR Waterberg Camp (F,M) (Fahrzeit 2.5 Std., Rad 55 Km, 110 Hm, Teer/Piste, Gehzeit 1 Std.)

Tag 3 14.09. Radtour zur Vingerklip Felsnadel

Zum Sonnenaufgang lohnt eine Besteigung des Waterberg Plateaus. Wir haben eine beeindruckende Aussicht über die endlos anmutende Weite. Nach dem Frühstück, Fahrt in den Nordwesten zum oberen Ugabfluss. Zur Zeiten der Besetzung Namibias wurde das Volk der Damara gezwungen, in diesem Teil zu siedeln und so radeln wir in den nächsten zwei Tagen öfters an Ziegen- und Rinderfarmen vorbei. Die hier weit verbreitenen Mopanebäume bieten willkommenen Schatten. Ziel ist die bedeutende 30m hohe, auf einem kleinen Sockel stehende Felsnadel Vingerklip, die zu einem der Naturwunder Namibias zählt. Anschließend kurzer Transfer zu unserer Lodge für eine Nacht. Damara Mopane Lodge 4* (F,M) (Fahrzeit 2.5 Std., Rad 69 Km, 140 Hm, Teer/Piste, Gehzeit 1.5 Std.)

Tag 4 15.09. Radtour durch die Ugab Terrassen nach Khorixas

Mit dem Rad geht es weiter durch die Ugab Terrassen und später durch hügelige Buschlandschaft bis kurz vor Khorixas. Nach einer Mittagspause bringt uns unser Fahrzeug zum versteinerten Wald. Vor 250 Millionen Jahren wurden aus der Mitte Afrikas große, kiefernartige Bäume hierher geschwemmt. Außerdem können wir hier einige Welwitschia Mirabilis entdecken. Weiter geht es im Tiefland zur Lodge, wo wir für zwei Nächte bleiben. Twyfelfontein Lodge 3* (F,M,A) (Fahrzeit 2 Std., Rad 57 Km, 260 Hm, Piste)

Tag 5 16.09. Radtour nach Twyfelfontein und auf dem Lodgegelände

Morgens Besuch der berühmten Felsgravuren von Twyfelfontein, welche vor kurzem zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurden. Die Khoi San haben an nur ganz wenigen Stellen im südlichen Afrika den Sandstein geritzt und nicht bemalt. Begehung der "Lion Tail" Route. Anschließend Ausflug zu den Basaltsäulen in der Nähe vom "Verbrannten Berg". Der Nachmittag ist zur Entspannung am Pool. Wer mag, kann in den kühleren Abendstunden eine 10 km Radstrecke auf dem Lodgegelände fahren, wo oft Springböcke zu sehen sind. Twyfelfontein Lodge 3* (F,A) (Fahrzeit 0.5 Std., Rad 17 Km, 90 Hm, Piste)

Tag 6 17.09. Radtour durch das nördliche Damaraland

Transfer an Palmwag vorbei weiter nach Norden. Auf einer kleinen Passhöhe laden wir die Räder ab. Meist geht es durch eine akazienreiche Landschaft leicht bergab. Oftmals kann man Giraffen und Springböcke vom Rad aus beobachten. Ziel ist die stilvolle Khowarib Lodge, in der wir für zwei Nächte unterkommen. Der Nachmittag ist zur Entspannung oder es kann eine Wanderung auf dem Lodgegelände unternommen werden. Khowarib Lodge 3* (F,M,A) (Fahrzeit 3 Std., Rad 43 Km, 100 Hm, Piste)

Tag 7 18.09. Safari zu den Wüstenelefanten

Mit dem offenen Allradfahrzeug geht es bei diesem Tagesausflug das Hoanibtal hinunter. Die Wüstenelefanten sind kleiner als ihre Cousins aus dem Etosha Nationalpark, dafür aber wahre Experten beim Auffinden von Grundwasser. Mit etwas Glück können wir sie beim Buddeln nach Wasser beobachten. Strauße, Springböcke und Spießböcke haben sich ebenfalls den trockenen Lebensbedingungen hervorragend angepasst. Khowarib Lodge 3* (F,M,A) (Fahrzeit ca. 6 Std.)

Tag 8 19.09. Radtour in das Land der Himba

Ein Transfer bringt uns wieder in höhere Lagen. Mit dem Rad geht es durch eine hügelige Buschlandschaft nach Opuwo, dem Handelszentrum des Volkes der Himba. Während die Menschen früher auf der Suche nach fruchtbarem Weideland gewandert sind, haben sich in den letzten Jahrzehnten einige Himba permanent niedergelassen. Sie versuchen statt der traditionellen Rinderzucht die von Ziegen, da diese besser mit der Trockenheit aufgrund von fehlenden Niederschlägen zurechtkommen. Unterkunft ist in einer einfacheren Lodge in Opuwo. Opuwo Country Lodge 3* (F,M) (Fahrzeit 1.5 Std., Rad 72 Km, 440 Hm, Piste).

Tag 9 20.09. Radtour zum Epupa Fluss

Nach dem Frühstück Transfer weiter nach Norden in das Dorf Okongwati. Wir laden die Räder aus und erst auf flacher, später sich absenkender Piste geht es durch die Savannenlandschaft hinunter zum Kunenefluss. Dabei treffen wir häufig auf Viehhüter der Himba. Von der schönen Epupa Falls Lodge haben wir einen tollen Blick zu den gleichnamigen Wasserfällen und in das benachbarte Angola. Hier bleiben wir für zwei Nächte. Epupa Falls Lodge (F,M,A) (Fahrzeit 1.5 Std., Rad 71 Km, 290 Hm, Piste)

Tag 10 21.09. Tag zur freien Verfügung

Der Tag steht zur freien Verfügung. Am Morgen kann man bei einem Besuch der Himbas in der Nachbarschaft einiges über die Kultur der Menschen, ihre Sprache, die Ernährungsweise, und ihren Glauben erfahren. Es kann eine Wanderung am Fluss unternommen werden, um die dortigen Krokodile zu beobachten oder wir machen eine Radtour am Kunene entlang. Alle Ausflüge sind fakultativ. Epupa Falls Lodge (F,A) (Gehzeit 0.5 Std.)

Tag 11 22.09. Radtour am Etosha Nationalpark entlang

Ein langer Transfer bringt uns wieder Richtung Süden an den Rand des Etosha Nationalparks. Am Nachmittag laden wir die Räder aus und fahren durch eine hügelige Buschlandschaft zu unserer Unterkunft. Kaoko Bush Lodge (F,M) (Fahrzeit 4.5 Std., Rad 35 Km, 250 Hm, Teer)

Tag 12 23.09. Safari im Etosha Nationalpark

Transfer in den berühmten Etosha Nationalpark. Dominiert von dem meist leeren, riesigen Salzsee leben die Tiere an künstlichen und natürlichen Wasserstellen. Mit Ausnahme von Büffeln können wir hier die "Großen 5" sehen. Aber auch Geparden, Schakale, Giraffen, Steppenzebras und Springböcke sind hier zuhause. Am Nachmittag unternehmen wir eine Safarifahrt im offenen Geländefahrzeug. Wir bleiben für eine Nacht in einer Lodge unweit des Nationalparks. Etosha Safari Lodge 3* (F,M) (Fahrzeit 5 Std.)

Tag 13 24.09. Zurück nach Windhoek

Nach dem Frühstück geht es durch fruchtbare Steppenlandschaft zurück nach Windhoek. Wir übernachten in einem ruhigen Gästehaus unweit der Stadtmitte. Am Nachmittag steht ein Stadtrundgang auf dem Programm. Dabei schauen wir uns die Alte Feste sowie ein Kunst- und Kulturzentrum an, wo es auch gute Einkaufsmöglichkeiten gibt. Abends ist ein Essen im N.I.C.E Restaurant geplant. In dem "Namibian Institute for Culinary Education" können angehende namibische Chefköche zeigen, was sie gelernt haben. Windhoek Gardens Gästehaus 3* (F) (Fahrzeit 4 Std.)

Tag 14 25.09. Rückflug

Je nach Abflugszeit Transfer zum Flughafen Windhoek, wo diese einzigartige Reise endet. (F) (Fahrzeit 45 Min.)

Unterkünfte vorbehaltlich Verfügbarkeit

Im Preis inbegriffen:

- Sämtliche Transfers und Fahrten inkl. Radtransport im klimatisierten Minibus
- Auf den Radetappen ständiges Back-up mit Begleitfahrzeug
- Eintrittsgelder für alle genannten Aktivitäten
- Alle Unterkünfte wie oben angegeben im 2-4* Niveau
- 13 x Frühstück, 9 x Picknick, 6 x Abendessen
- Ständige deutsch- /englischsprachige Reiseleitung
- MTB Hardtail 27/30 Gang

Nicht im Preis eingeschlossen:

- Flüge von und nach Namibia
- Trinkgelder
- Übrige Mahlzeiten

Verlängerungsmöglichkeit:

Im Anschluss an diese Reise bietet sich eine Verlängerung in die Namibwüste mit einem Ausflug zum berühmten Sossusvlei an. Ab 2 Personen.

Tag 1 Fahrt in die Namibwüste

Nach dem Frühstück und Entgegennahme des Mietwagens Fahrt an den Rand der Namibwüste bei Sossusvlei. (Fahrzeit 3.75 Std) Übernachtung für 3 Näche in der Namib Desert Lodge 3*, in der Namibwüste gelegen.

Tag 2+3 Ausflüge in die Wüste

Bis zum Eingang des Nationalparkes sind es 45 Minuten. Zum Sonnenaufgang wenn der Eingang öffnet, sollte man da sein. Zu Fuß lohnen sich eine Wanderung auf die Düne 45, auf die Düne Big Daddy, zum Desert Vlei, zum Sossusvlei und zum Sesriem Canyon. Ebenfalls lohnt sich ein 1 stündiger Flug mit einer Cessna über die Wüste bis zum Atlantik. Dabei kann man den Wechsel der Wüste bis zum Meer erleben und mehrere Robbenkolonien aus der Luft endecken. (F) Namib Desert Lodge 3*

Tag 4 Rückfahrt nach Windhoek

Auf dem Weg nach Windhoek lohnt ein Besuch am Lake Oanob. Hier kann man als Kontrasterfahrung eine Kanutour auf dem Stausee Oanob machen. Auch eine Wanderung durch die Waterkloof im Naukluftgebirge bietet sich an. (Fahrzeit 3.75 Std) (F)

EUR 395.00 pro Person im DZ
EUR 70.00 EZ - Zuschlag

Im Preis inbegriffen:

- Mietwagen Toyota Corolla, Vollkasko und unbegrenzte Kilometer
- 3 Nächte in der Namib Desert Lodge 3* mit Frühstück (vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Nicht im Preis eingeschlossen:

- Flüge von und nach Namibia
- Trinkgelder
- Übrige Mahlzeiten
- Eintrittspreise und Aktivitäten

Reiseinformationen:

Alle Radstrecken führen über geschotterte Pisten. Obwohl die Strecken generell gut zu befahren und sorgfältig ausgewählt sind, kann der Pistenzustand wetterbedingt auch mal etwas holpriger sein. Wir sind aber flexibel, denn das Begleitfahrzeug ist immer in der Nähe. Mit einer mittleren Kondition sind die Pisten gut zu befahren. Zu den angebotenen Reiseterminen herrscht in Namibia Trockenzeit mit geringer Luftfeuchtigkeit. Tagsüber ist es angenehm warm von 25 ░C - 32 ░C, nachts können die Temperaturen bis auf wenige Grad über Null zurückgehen.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Radreise in den Norden von Namibia in 14 Tagen
NEU: Radreise durch den Norden von Namibia! Erleben Sie mit uns Namibia aus der Radlerperspektive. Beeindruckende Landschaften, das abwechslungsreiche Damaraland, die Abgeschiedenheit des Kaokolandes, die Himba Nomaden, wilde Tiere, die ohne Schutzzäune l
Veranstalter African Bikers
Reiseart geführt
Buchungsnummer 4000007-1683497
Beginn 12.09.2020
Ende 25.09.2020
Reisedauer 14 Tage
Preis ab EUR 2.950,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 70 - x km
Teilnehmerzahl 8 / 15
Kindertauglich nein
Leistungen
  • Sämtliche Transfers und Fahrten inkl. Radtransport im klimatisierten Minibus
  • Auf den Radetappen ständiges Back-up mit Begleitfahrzeug
  • Eintrittsgelder für alle genannten Aktivitäten
  • Alle Unterkünfte wie oben angegeben im 2-4* Niveau
  • 13 x Frühstück, 9 x Picknick, 6 x Abendessen
  • Ständige deutsch- /englischsprachige Reiseleitung
  • MTB Hardtail 27/30 Gang
Zusatzkosten / -leistungen Einzelzimmerzuschlag EUR 220
Preisnachlässe
  • 3% Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Reisebeginn auf den pro Personenpreis bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • 5% Wiederholerrabatt auf den pro Personenpreis bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
Region Namibia - Windhoek, Namibia - Ugab-Tal, Namibia (Alle Regionen), Namibia - Sesriem Canyon, Namibia - Nationalpark Etosha, Namibia - Khomas Hochland, Namibia - Wüste Namib, Namibia - Waterberg Plateau

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
12.09.2020 25.09.2020 EUR 2.950,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.