Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Italien - Emilia Romagna
Weite Ebene und der große Fluss. Kulturträchtige Städte

Buchungsnummer7020333-1390599
Reisedauer8 Tage
Preis abEUR 1.680,00
Termin, z.B.08.09.2018
Etappenlänge30 - 50 km

Reisebild Tourenverlauf

Hügellandschaften, weite Ebene und der große Fluss. Kulturträchtige Städte, Prosciutto, Parmigiano und Balsamico.

Eine Kulturradreise zwischen Po und Apennin. Fruchtbare Ebenen, zauberhaftes Hügelland. Bologna, Modena, Reggio und Parma. Tagliatelle, Balsamico, Parmigiano und Prosciutto. Giuseppe Verdi, Stradivari und Don Camillo. Eine Radelpartie der Traumlandschaften, Architektur, Kunst und Kulinarik.

ANREISETAG: SAMSTAG

In Bologna erwartet Sie das aufwändig restaurierte Design Hotel Metropolitan, versteckt in einer kleinen Seitenstraße im historischen Zentrum. Um 17.30 Uhr treffen wir uns in der Hotelhalle zu einem gemeinsamen Stadtrundgang. Anschließend steht der Abend zu Ihrer freien Verfügung.

1. TAG: SONNTAG Bologna - Modena (50 km)
Am Morgen bringt uns ein Bus in etwa halbstündiger Fahrt nach Guiglia. Wir machen uns mit unseren Rädern vertraut und starten auf unsere Kulturradreise. Auf kleinen Straßen führt unsere Route weg von den Ausläufern des Apennin nach Vignola. Im Schatten der imposanten Rocca di Vignola genießen wir unsere Mittagspause, bevor wir dem Radweg weiter nach Modena, Stadt des Balsamessigs, folgen. Kurz vor dem Tagesziel erwartet uns eine bekannte Acetaia, wo wir uns in die Geheimnisse der Essigproduktion einführen lassen. Anschließend nimmt uns in Modena das Stadthaus Central Park Hotel, direkt vor den Toren der historischen Altstadt, auf. Es bleibt genügend Zeit für die Erkundung der Piazza Grande und einen Aperitif, bevor uns eines der besten Lokale der Stadt zum Abendessen erwartet.

2. TAG: MONTAG Modena - Reggio Emilia (34 km)
Am Morgen werfen wir noch einen Blick auf den schönen Dom, bevor wir Modena verlassen. Mit einem Bus überbrücken wir zahlreiche Höhenmeter bis zur Burgruine von Canossa. Hier, wo sich Heinrich IV einst dem Papst unterwarf, lassen wir unsere Blicke bis tief in die Poebene schweifen. Anschließend radeln wir Richtung Norden und erreichen am frühen Abend Reggio Emilia, die Hauptstadt des Parmesankäses, wo uns mitten auf dem Hauptplatz im ehemaligen Palast der Stadtherren das Hotel Posta, ein Haus mit fünfhundertjähriger Hoteltradition empfängt. Zum Abendessen erwartet uns ein hervorragendes Restaurant.

3. TAG: DIENSTAG Reggio Emilia - Cremona (51 km)
Am Morgen begeben wir uns auf unserer Kulturradreise auf die Spuren des Parmesans. Wir besichtigen die Herstellung des edlen Käses, von der Milch bis zum fertigen Laib. Anschließend radeln wir auf kleinen Seitenstraßen und Radwegen zum großen Fluss. Der Po hat der Ebene unverkennbar seinen Stempel aufgedrückt. Nach dem Mittagessen führt unsere Route entlang des Wassers oder durch Naturschutzgebiete nach Brescello. Am Drehort der berühmten Filme rund um Don Camillo und Peppone grüßen die beiden Hauptdarsteller in Bronze gegossen vom bekannten Hauptplatz. Wer möchte, kann das liebevoll gestaltete Museum zu Ehren der beiden Filmhelden besuchen, welches zahlreiche Ausstellungsstücke aus den beliebten Filmen enthält. Anschließend bringt uns ein Bus in circa einer Stunde nach Cremona. Wenige Meter vom sehenswerten Hauptplatz entfernt erwartet uns das Delle Arti Design Hotel. Da wir Sie am Donnerstag zum Mittagessen einladen, steht der Abend zu Ihrer freien Verfügung.

4. TAG: MITTWOCH Cremona - Tabiano (35 km)
Am Morgen besichtigen wir im Rahmen eines Stadtrundganges erst Cremona und anschließend das berühmte Violinenmuseum, in dem zahlreiche Meisterwerke von Stradivari, Amati und Guarneri ausgestellt sind. Dann verlassen wir die Stadt per Rad und erreichen über den Verdi-Radweg Busetto, Geburtsort des großen Komponisten. Zu Ehren Verdis wurde hier ein hübsches Theater errichtet. Nur noch wenige Kilometer sind es von hier bis zu Verdis Geburtshaus, welches heute ein kleines Museum beherbergt. Nach einem kleinen Rundgang bringt uns unser Bus nach Tabiano, wo uns in einer mittelalterlichen Festungsanlage das Relais de Charme Antico Borgo di Tabiano Castello aufnimmt. Hoch über der Ebene gelegen, genießen wir den Ausblick auf das hügelige Umland, das Schwimmbad und den hauseigenen Spa-Bereich (Doppelübernachtung). Nach einem gemeinsamen Aperitif essen wir heute im angesehenen Hotelrestaurant.

5. TAG: DONNERSTAG Tabiano - Castell`Arcquato - Tabiano (40 km)
Wir beginnen den Tag mit einer Schussfahrt hinunter ins Tal und erreichen auf unserer Kulturradreise gegen Mittag Castell’ Arquato. Das Städtchen gehört zu den schönsten Italiens und ist Touristen doch weitgehend unbekannt. Nach einer Kaffeepause auf dem sehenswerten mittelalterlichen Platz spazieren wir zu einem Weingut, welches sich ganz dem Weinbau in Einklang mit der Natur verschrieben hat. Wir lassen uns in diese besondere Philosophie der Landwirtschaft einführen, bevor wir mit einem Mittagessen mit Weinbegleitung verwöhnt werden. Da wir heute bereits am Vormittag unsere Radkilometer genossen haben, schmecken die Weine umso mehr. Anschließend holt uns unser Bus ab und bringt uns wieder in unser schönes Hotel Relais de Charme Antico Borgo di Tabiano Castello. Somit steht viel Zeit zur Verfügung, um den angenehmen Poolbereich und das Hotel zu genießen. Abendessen im Hotelrestaurant.

6. TAG: FREITAG Tabiano - Parma (40 km)
Ein letztes Mal bringt uns unser Bus hoch in den Apennin, diesmal nach Fragnolo, in die Trüffelgegend der Emilia Romagna. Über eine Panoramastraße erreichen wir Langhirano. Die Kleinstadt südlich von Parma ist der Hauptort für die Herstellung des berühmten Parmaschinkens. Wir lassen uns die Gelegenheit nicht entgehen, den Produktionsprozess dieser Spezialität erläutert zu bekommen. Auch die Verkostung kommt natürlich nicht zu kurz. Anschließend besichtigen wir das Schloss von Torrechiara, welches eindrucksvoll über der Ebene thront. Durch gepflegte Weingärten und kleine Dörfchen erreichen wir am frühen Abend Parma. Hier empfängt uns das Grand Hotel de la Ville, eine Oase der Ruhe, nur wenige Schritte von der lebendigen Altstadt entfernt. Zum Abendessen empfängt uns eines der traditionsreichsten Restaurants der Stadt.

7. TAG: SAMSTAG Parma
Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben wir uns auf einen geführten Rundgang durch den historischen Kern dieser faszinierenden Stadt. Sehenswürdigkeiten wie das achteckige Baptisterium, der romanische Dom und das imposante Teatro Farnese ziehen jeden Besucher in ihren Bann. Unsere Kulturradreise endet zur Mittagszeit am Bahnhof von Parma. Von hier erreichen Sie bequem Bologna mit Umsteigemöglichkeiten zum Flughafen und zum internationalen Zugverkehr.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Italien - Emilia Romagna
Weite Ebene und der große Fluss. Kulturträchtige Städte
Veranstalter Rotalis Reisen
Reiseart geführt
Buchungsnummer 7020333-1390599
Beginn 08.09.2018
Ende 15.09.2018
Reisedauer 8 Tage
Preis ab EUR 1.680,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 30 - 50 km
Teilnehmerzahl x / x
Kindertauglich nein
Leistungen
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück (Samstag bis Samstag)
  • 5 mehrgängige, ausgewählte Abendessen
  • 1 mehrgängiges Mittagessen mit Weinverkostung
  • Wasser zum Abendessen
  • Alle Kurtaxen und Tourismusabgaben
  • Alle Zwischentransfers laut Programm
  • Alle Eintrittsgebühren laut Programm
  • Rotalis Tourenrad (nicht Pedelec)
  • Rotalis Reiseleitung
  • Rotalis Begleitfahrzeug
  • Rotalis Gepäckservice
  • Zusätzliche (Stadt-)Führungen in Bologna, Cremona, Parma
  • Balsamico-, Parmesan- und Prosciuttoverkostung
  • Aperitif in Tabiano
Zusatzkosten / -leistungen EZZ 310,00 EUR
Preisnachlässe
Region Italien - Bologna, Italien - Emilia Romagna, Italien (Alle Regionen), Italien - Emilia-Romagna, Italien - Lombardei, Italien - Modena

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
12.05.2018 19.05.2018 EUR 1.680,00 Go!
02.06.2018 09.06.2018 EUR 1.680,00 Go!
08.09.2018 15.09.2018 EUR 1.680,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.